brEs ist wohl eher Zufall, dass der Sendeplatz für die TV-Reportage „Wir wollen in den Landtag“ am zwölften Jahrestag des 9/11-Infernos gesendet wird. Dieser 45-minütige Film dokumentiert nicht nur den bayerischen Landesverband der FREIHEIT, sondern alle Parteien, die zur Wahl am kommenden Sonntag in Bayern antreten und bisher noch nicht im Landtag sitzen. Hierzu besuchte ein Kamerateam des Bayerischen Fernsehens eine Kundgebung der FREIHEIT am Münchner Stachus und interviewte mich in Penzberg neben der Moschee des Imams Bajrambejamin Idriz. Jetzt mit Video!

(Von Michael Stürzenberger)

Von jeder Partei werden vier Minuten gesendet, worin ein 40-sekündiges Statement des jeweiligen Landesvorsitzenden oder Parteisprechers zu sehen ist. Aus dem Eindruck der Dreharbeiten und des Teams könnte man in diesem Fall ausnahmsweise von einer halbwegs fairen Berichterstattung des Bayerischen Fernsehens ausgehen. Noch nicht jede Redaktion scheint dort von subjektiven linksverdrehten Journalisten besetzt zu sein. Hier das Video des Berichtes über die FREIHEIT:

Am heutigen 11. September gedenken wir aber vor allem der 3000 pulverisierten Opfer der moslemischen Terror-Anschläge von New York, Washington und Pennsylvania. Dieser Tag war für viele Islam-Aufklärer der Erweckungstag. Wir alle saßen fassungslos vor den Bildschirmen und waren erschüttert über die Dramen, die sich dort abspielten. Am meisten entsetzten mich die etwa 300 Menschen, die voller Verzweiflung aus den Türmen sprangen, da sie sonst verbrannt wären. Ich fragte mich damals, woher diese grausamen Todesengel kommen, die auf stählernen Flügeln angeflogen kommen und Massenmord verursachen.

turm

Zuvor hat mich das Thema Islam weder interessiert noch tangiert. Das änderte sich schlagartig, nachdem bekannt wurde, dass einige der Todespiloten wie Mohammed Atta Koranverse in ihren Testamenten zitierten. Als ich daraufhin den Koran selber durchlas, war alles klar: Dieses gefährlichste Buch der Welt ist wie eine Handlungsanweisung für Terroristen. In diesem Video von PI München ist eine kleine Auswahl dieser brutalen Befehlsverse mit den apokalyptischen Filmaufnahmen von 9/11 kombiniert. Wir werden niemals vergessen:

(Videobearbeitung: theAnti2007)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

130 KOMMENTARE

  1. Da verspreche ich mir nicht all zu viel von. Abwarten, was der BR aus dem vorhandenen Bild und Tonmaterial zusammenschnibbelt und vielleicht sogar noch kommentiert (Obwohl – Kommentare von TV-Dompteuren nehmen sowieso nur noch Esel ernst).

  2. Ich kann mich noch an den letzten Beitrag unserer Systemmedien über die Freiheit erinnern!

    Wurde da nicht als Beweis für den bösen Populismus und die Rechtstradikalität der Mitglieder von „Der Freiheit“ in der Gaststätte wo der Beitrag aufgenommen wurde auf die Knödel und den Sauerbraten von einem Mitglied „Der Freiheit“ gezoomt. Den Sauerbraten und die Knödel konnte man dann ganz lange in der absoluten Totalen und in der extremen Nahaufnahme sehen. Dazu ein dümmlicher Kommentar wie böse diese Menschen zu Ausländer sind.

    Und genau so dümmlich stelle ich mir den Beitrag der öffentlich-rechtlichen Systemmedien über die Freiheit vor! 😉

  3. Dann wir drei Minuten lang gegen Die Freiheit gehetzt und das Gesprochene Wort von Die Freiheit Vertreter aus dem Zusammenhang gerissen.

    Ich traue diesen linken Vögeln alles zu!

  4. deshalb würde ich kein solches Interview geben.
    Im digitalen Zeitalter geht das Verdrehen mit drei Mausklicks so einfach, und sie werden es auch tun. Sie werden niemals sachlich berichten.

  5. Vielleicht war das Aufnahmeteam nett und freundlich. Das sagt aber nichts über die Auswahl der Bilder und die sonstige redaktionelle Bearbeitung aus. Wetten, daß das Wort „rechtspopulistisch“ im Begleitkommentar gleich mehrfach auftauchen wird?

  6. Ich denke auch nicht, dass es plötzlich einen fairen Beitrag gibt, wenn doch im Vorfeld alle anderen Parteien auf Ausgrenzung bestehen. Eine Schande für diese angebliche Demokratie in der doch immer niemand ausgegrenzt werden soll!
    Die Intendanten der Rundfunkanstalten sind ja durch Parteizugehörigkeit ins Amt gelangt, da wird ein Bericht nicht fair ausfallen.

    Ulrich Wilhelm (* 8. Juli 1961 in München) ist seit 1. Februar 2011 Intendant des Bayerischen Rundfunks. Zuvor war er zwischen 2005 und 2010 Regierungssprecher der Bundesregierung und Chef des Bundespresseamtes. Er hatte den Rang eines beamteten Staatssekretärs. Seit November 2011 ist Wilhelm zudem Vorstandsmitglied beim MedienCampus Bayern.

    Wahrscheinlich werden die Tonspuren so bearbeitet, dass die Drohungen nicht mehr von den Muslimen sondern von der Freiheit gesagt werden. 😀

    Hab mich auch gerade wieder über die Lehrerin in diesem Spiegelbericht geärgert.
    http://www.spiegel.de/schulspiegel/burkini-lehrerin-ueber-ganzkoerperschwimmanzuege-fuer-muslime-a-921160.html

    Wenn Ärzte falsche Atteste ausstellen gehört ihnen die Zulassung abgenommen!

    Wenn Eltern ihre Mädchen abends von Klassenfahrten abholen damit sie nicht mit dem Rest der Klassen(Gemeinschaft?) übernachten müssen ist das krank. Deutsche Eltern werden in den Knast eingewiesen wenn ihre Kinder nicht am Aufklärungsunterricht teilnehmen!
    So, Schulen haben also kein Geld für Reparaturen aber für teure Schwimmanzüge?
    Bezahlen Schulen wirklich Fußballtrikots? Die bezahlen ja nicht mal überall die Schulbücher.

    An unserer Schule haben mehr als die Hälfte der Kinder einen Migrationshintergrund, da wollen wir niemanden ausgrenzen. Im Kochunterricht ist es zum Beispiel selbstverständlich, dass es kein Schweinefleisch gibt.

    Hallo geht es noch? Es werden also keine Menschen ausgegrenzt und was ist dann mit Schweinefleischessern? Das ist Diskriminierung, sie begann schon als diese Gruppe in der Minderheit war, da sollten sich plötzlich alle nur an der Sitten orientieren und je größer die Gruppe wird, desto schlimmer wird es. Was passiert denn wenn wir plötzlich doch viele Inder als Gastarbeiter gewinnen, wird Rind dann auch verboten? Würden sich Moslems dann auch nach den Indern richten und auf Rind verzichten?
    Bei den jüdischen Mitbürgern war das nie von Bedeutung, die haben ihr Ding still durchgezogen, aber nicht versucht es uns als einzige Lösung für alle aufzuschwatzen!
    Was ist mit Vegetariern im Kochunterricht?
    Auf die wird keine Rücksicht genommen die müssen denn Hammel braten, sonst gibt es Ärger weil sie sich ja sonst selbst ausgrenzen. 😀

    Ich würde mich freuen, wenn es heute ein neutraler Bericht wäre, aber die Kleinparteien werden ja eh extra IN SOLCHE Sondersendungen abgeschoben um sie der Gesellschaft als spinnerte Randgruppen zu präsentieren. Während die Blockparteien überall kostenlos für sich werben können.

  7. Wir alle saßen fassungslos vor den Bildschirmen und waren erschüttert über die Dramen, die sich dort abspielten. Am meisten entsetzten mich die etwa 300 Menschen, die voller Verzweiflung aus den Türmen sprangen, da sie sonst verbrannt wären.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Haben die sozialistischen Gutmenschen inzwischen aber bereits wieder alles vergessen!

    Wichtigere Themen herrschen vor!
    So geht man in Deutschland heute mit Moslems um:

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/burkini-lehrerin-ueber-ganzkoerperschwimmanzuege-fuer-muslime-a-921160.html

    Auszug:
    Scherf: Ja, sicher. 30 Jahre lang habe ich mit ansehen müssen, wie muslimische Mädchen ausgeschlossen blieben vom Schwimmen – dabei wollten fast alle gerne mitmachen. Mit den Leggings ging es dann eine Weile gut, andere muslimische Mädchen machten mit. Allerdings schaltete sich nach einem Dreivierteljahr der Bademeister ein: Die Fusseln der Sportkleidung drohten, Abflüsse und Siebe zu verstopfen.

    SPIEGEL ONLINE: Also haben Sie sich etwas Neues einfallen lassen.

    Scherf: Ja, in einem Sportgeschäft bin ich auf die Ganzkörper-Schwimmanzüge gestoßen. Teuer zwar – hundert Euro pro Stück -, aber die Investition hat sich gelohnt. Die Mädchen waren begeistert.

    SPIEGEL ONLINE: Wer hat die Anzüge bezahlt?

    Scherf: Die Schule. Erst haben wir drei Stück angeschafft, vor ein paar Jahren schon, später noch ein paar mehr. Die Fußballbuben bekommen ihre Trikots ja auch bezahlt.

    Alles klar?!

    So, ich gehe jetzt gleich mal unseren Dorfteich vollkotzen!

  8. Hallo Michael Stürzenberger

    Meine Unterstützung ist Dir sicher. Leider wohne ich zu weit weg, um aktiv an den Demonstrationen teilzunehmen.

    Aber finanzielle Unterstützung wird es von mir geben, auch wenn das schon einmal (kein Freund von PI) angeprangert wurde.

    Alles Gute für die kommenden Wahlen. Ich hoffe, in Bayern kann das Ruder noch rechtzeitig herumgerissen werden.

    Toi, toi toi…. weiter so !!!

  9. In einem hirnlosen Betroffenheits-Bericht macht der Sender Stimmung gegen wirtschaftlich gut gestellte Deutsche.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Klar, da kommt natürlich Sozialneid bei den linken Schmierern hoch.

    Obwohl „die wirtschaftlich gut gestellten Deutschen“, d. h. die oberen ca. 20 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten der Einkommenschichtung, bereits über 95 % der gesamten Einkommenssteuern aufbringen!

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/steuerbelastung-50-prozent-zahlen-95-prozent-der-steuern-12568060.html

    Diese 50 % der Beschäftigten sollen nach den Parteiprogrammen der linksgrünen Chaoten deshalb auch noch mehr Steuern als eh schon bezahlen!

    Die linksgrünen Chaoten vergessen aber, dass ohne diese „wirtschaftlich gut gestellten Deutschen“ der Rest der Bevölkerung Gras fressen müßte!

  10. Oh je, ich glaube Herr Stürzenberger ist hier ein wenig optimistisch zu glauben, dass hier eine faire Berichterstattung zu erwarten ist. Selbst wenn das Team tatsächlich die Absicht hatte, eine neutrale und objektive Reportage zu filmen, ist nicht abzusehen was am Ende zusammengeschnitten wird und dann tatsächlich beim Zuschauer ankommt.
    Naja, wollen wir hoffen dass wirklich noch nicht jede Redaktion von „subjektiven linksverdrehten Journalisten“ besetzt ist

  11. OT
    Neues zur „Euro-Rettung“ für die südlichen Bongo-Bongo-Länder der EU:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/wolfgang-muenchau-ueber-die-krise-nach-der-bundestagswahl-a-921583.html

    Auszug:
    Wolfgang Schäuble hat es schon angedeutet, nach der Bundestagswahl wird es passieren: Die Rettungsprogramme für Südeuropa müssen nachgebessert werden. Doch die diskutierten Änderungen sind undemokratisch und ökonomisch problematisch.

    Deshalb Volksabstimmung zur Euro-Rettung:

    AfD wählen!

  12. #17 AlmightyTallest (11. Sep 2013 15:09)
    Oh je, ich glaube Herr Stürzenberger ist hier ein wenig optimistisch zu glauben, dass hier eine faire Berichterstattung zu erwarten ist.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Faire Berichterstattung?
    Davon sind die linksgrünen Schmierer Lichtjahre entfernt!

    Ich wäre schon froh, wenn gegen Herrn Stürzenberger von den linksgrünen Schmierern keine diffamierende Berichtserstattung erfolgen würde!

  13. Es ist bezeichnend, dass man eigentlich schon zwanghaft davon ausgehen muss, in dieser Sendung Lügen und manipulierte Wahrheitsverdrehungen vorzufinden.

  14. Seit einiger Zeit -ich schätze seit dem Intendantenwechsel- ist der BR leider ununterscheidbar geworden zu anderen linksdrehenden Medien wie z.B. WDR oder 3Sat.
    Überall dieselben Phrasen von „Rechtspopulisten“, irgendwohin marschierenden „Flüchtlingen“ und bösen Islamgegnern.
    Man sollte also auch heute abend seine Erwartungen recht niedrig ansetzen.

  15. „Aus dem Eindruck der Dreharbeiten und des Teams könnte man in diesem Fall ausnahmsweise von einer halbwegs fairen Berichterstattung des Bayerischen Fernsehens ausgehen. “
    ————————–

    Lieber Michel: Da bin ich eher skeptisch – nach all den kritischen Mails, die ich bisher gezwungen war, dem BR zukommen zu lassen. Irgendwie wird es die rote Journalle bestimmt schaffen, Deine fairen Erwartungen zu enttäuschen.

  16. #13 Simbo   (11. Sep 2013 14:56)
     
    finanzielle Unterstützung

    **************
    Ja. Deshalb bringe ich nochmals meinen Vorschlag:

    PI könnte doch einen Fonds für engagierte Mitstreiter einrichten, damit nicht die Angst vor dem Richter und den damit verbundenen Kosten zusätzlich Kräfte raubt. Ein Spendenaufruf ist immer zu begrüssen – etwas „für den Fall der Fälle“ auf einem Konto zu haben, würde doch jedem den Rücken stärken, nicht wahr?

    Was meint ihr dazu?

  17. Ich habe gestern gerne meine Stimme per Briefwahl, für Stürzi abgegeben.

    Wenn es einer verdient hat dann er!

  18. OT: Es gibt auch gute Nachrichten: 🙂

    Pforzheimer Salafist vielleicht in Syrien erschossen

    Pforzheim. Es verdichten sich derzeit Hinweise darauf, dass der Pforzheimer Salafist Ibrahim Munir Kämpfe im syrischen Aleppo nicht unbeschadet überstanden hat.

    Na, hoffen wir dass dieser “tolerante” Vertreter der Religion des Friedens jetzt bei seinen wohlverdienten 72 Jungfrauen mit ihrem nachwachsenden Jungfernhäutchen ist und dass die Entjungferung der Jungfrauen für alle Ewigkeiten nicht doch noch langweilig wird.

    😆

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Pforzheimer-Salafist-vielleicht-in-Syrien-erschossen-_arid,439822.html

  19. Meine Stimme hast du. Gott hat dir den richtigen Namen gegeben 🙂 ‚Stürzenberger‘. Michael, lass die Berge einstürzen! Deine Aktionen machen uns Mut.

  20. zu #28

    #64 Wirtswechsel   (11. Sep 2013 19:54) – im Beitrag über die 9/11 – Feiern der Salafisten –  hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass das Video von 2009 ist. Ich liess mich vom Enthusiasmus auf „Riposte Laïque“ anstecken und habe das Datum auf YouTube nicht sofort gesehen…

    http://ripostelaique.com/lamerique-resistante-pour-le-11-septembre-2-millions-de-motards-contre-1-million-de-musulmans-a-washington.html

    Beeindruckend ist es auf jeden Fall: Was diese Patrioten im Jahr 2009 demonstriert haben, hat sich sicher nicht in Rauch aufgelöst! Wenn es sein muss, zeigen diese Leute bestimmt nochmals ihre Liebe zum eigenen Land. Und wenn nötig…

    Die Hoffnung bleibt, dass so etwas auch bei uns bald sichtbar wird!

  21. #20 Der boese Wolf

    Habe per Briefwahl die mit ’nem „A“ vorn gewählt. Bin (immer noch) Mitglied der Freiheit. Geb so schnell nicht auf. Aber Chancen in den Bundestag zu kommen, hat nur eine Protestpartei. Deshalb verschenke ich meine Stimme nicht.

  22. Die Linke schneidet super ab, nur positives wird erwähnt ohne hetzerische oder subjektive Einwürfe.

    Das ist nun der Maßstab!

    Zum Schluss wird erwähnt das sie unter Beobachtung des Verfassungsschutz steht…

  23. @ PI
    Danke für den Tip.
    Ich werde mir das antun, obwohl ich jetzt schon weiss, dass mein Blutdruck in ungeahnte Höhen steigen wird, wenn man „Die Freiheit“ (die ich wählen werde) wieder als rechtsextrem und Nazis diskriminieren wird.

  24. also bisher find ich den bericht recht neutral. ich finde aber generell, dass der br im vergleich zu den aderen öffentlich-rechtl. anstalten relativ objektiv berichtet.

  25. ARD STeinbrück-Sendung
    Spiegel-online toppt den Unsinn noch, den Steinbrück in der ARD verkündet hat. In der Nachbetrachtung werden die nichtssagenden Phrasen von Steinbrück zum Euro so wiedergegeben:

    Euro-Krise: Mehr Investitionen ins Wachstum, etwa im Tourismus. Bessere administrative Verwaltung in Griechenland. Jugendarbeitslosigkeit durch EU-Töpfe finanzieren und durch Finanztransaktionssteuer.

    Was bitte schön ist eine „administrative Verwaltung“? Und wie kann man die „verbessern“?
    Jugendarbeitslosikeit „finanzieren“????
    „Investitionen in Wachstum“, wie geht das denn?

    Man sieht, dass bei SpOn genau wie bei Steinbrück absolute Ahnungslosigkeit vorherrscht.

  26. #48 rob567

    Aber die Rentner 60 Plus plus die noch Arbeitenden 60 Plus kümmern sich nicht um die Piraten – glaub mir, in der Generation gibt es noch die meisten Nicht-Gehirngewaschenen, die sehen, wie ein Land, das in ihrer Jugend schön war, dank Piraten und sonstigen linken Freibeutern vor die Hunde geht. (Ich spreche aus Erfahrung) 😉

  27. #46 WahrerSozialDemokrat (11. Sep 2013 22:19)

    Die AfD ist auch dabei, aber irgendwie passt die überhaupt nicht zu diesen teilweise skurillen Parteien, z.B. Die Violetten, Die Nichtwähler, usw.
    Die Bergpartei aus Bayern müsste hier jetzt auch noch kommen. 😉

  28. Die Frankenpartei:
    Wie heisst es so schön?
    „Man soll Gott für Alles danken. Sogar für Unter- Mittel- und Oberfranken“

    Kommen mir vor, wie unser „Migranten“. Kassieren jedes Jahr Milliarden, aber meckern ständig.

  29. hat einer von euch den report von der ard über kleinparteien von vor ich glaub 2 tagen gesehen? also das war schon die härte… sehr sehr, subjektiv! da find ich den heutigen bericht doch deutlich fairer

  30. #56 Heinz Ketchup (11. Sep 2013 22:27)

    und die skurrilsten Parteien überhaupt, also SPD/GRÜNE/CDU/FDP, sind noch nicht mal mit dabei!

  31. #57 WahrerSozialDemokrat (11. Sep 2013 22:28)

    Und bei der Landtagswahl ist die AfD nicht dabei, wäre mir neu…

    Meinst in Bayern? wer sagt das? 😯

    Die Bergpartei wurde zugelassen, weil sie bei einer Wahlkundgebung im Schüzzenzelt 250 Zuhörer hatte!

  32. BR hat leider keinen livestraem. Doof. Vielleicht kann Stürzi „the product of BR proudly presented bei BR“ nachträglich hochladen. Hoffentlich haben sie wenigtens über die FREIHEIT anständig berichtet. Ist aber nicht von auszugehen.

    Kennen doch unsere politferngelenkten Pappenheimer längst. Wahrscheinlich wieder gehörig gesalzen mit linksradikalen Kampfbegriffen wie „islamfeindlich“, „rechtspopulistisch“, „verfassungsbekannt“ u.ä. Dünnpfiff.

    Ich guck den Sender sowieso nur noch wegen Space Night, Bob Ross. Einmal im Jahr vielleicht. Sogar die beiden ehem. stramm Linken Lutz Görner und Michael Köhlmeier sind heutzutage geradezu bürgerlich sprachversessen piefig, und damit wieder interessant und hörbar.

    Den Rest dieser selbstzufriedenen, am Weißwurschtschwanz lutschenden Schunkelkommune aus Lokalkolorit kannste in die Tonne kloppen. Immerhin haben sie sich von diesem unseligen Zahnlückenaugust Bezler mit seiner gestörten Fotografiererei und „Aufklärung“ distanziert, war ja schon peinlich. Allerdingst erst, als sie von außen drauf gestoßen wurden wie der fette Garfield in den Katzendreck.

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5af49be79e9.0.html

  33. Das ich das noch erleben darf. Ein neutraler, ja ich möchte fast sagen wohlwollender Bericht über die Freiheit.

  34. Jetzt bin ich baff!!!

    Wie ich finde, super fair berichtet über die dF!!!

    Michael war super und toll!

    Auch die Erwähnung wegen bzgl. Beobachtung wurder unter „angeblicher“ irgendwas beschrieben und das dagegen geklagt wird…

  35. hmmm, also ich muss sagen, hab’s schlimmer erwartet, aber schon auf nen objektiveren bericht gehofft… naja, aber was soll man sagen, viel wichtiger ist meiner meinung nach, dass die afd nicht nur in den bt einzieht, sondern, wenn irgendmöglich, an der neuen bundesregierung beteiligt ist.

  36. Wäre das öffentlich-rechtliche Fernsehen in Deutschland doch wesentlich häufiger so: Neutral und wertungsfrei. Wie angenehm diese Parteienvorstellung doch war….

  37. Soeben gesehen – eigentlich ganz gut gelaufen. Die Positionierung als letzter Beitrag ist absolut kein Nachteil, sondern bleibt in der Erinnerung gut haften!

  38. Ich bin erstaunt.
    Relativ wertungsfreier Beitrag über alle Kleinparteien.
    Man muß auch mal loben, wo es angebracht ist.

  39. #73 Heinz Ketchup (11. Sep 2013 22:41)

    sollte ja auch nur ein Gag sein…

    #67 Hundred (11. Sep 2013 22:37)

    hat einer von euch den report von der ard über kleinparteien von vor ich glaub 2 tagen gesehen?

    ja, war der Hammer – Schweinejournalismus vom untersten! so wie die es dargestellt haben, war es ne Rundreise durch deutsche Irrenanstalten…

  40. Der Bericht über die Freiheit passt irgendwie gar nicht zu dem was Michael Stürzenberger so alles erleben und erleiden muss!
    Jedenfalls was wir in seinen Videos immer zu sehen bekommen. 🙄

  41. Mir erschien die Präsentation der „Freiheit“ in diesem Beitrag des BR als so sachlich wie die der anderen Parteien.

    Letzte Stelle auf dem Wahlzettel – weiss jemand, ob sich das allein aus der Meldungsreihenfolge ergibt oder ob noch andere Gründe eine Rolle spielen können?

  42. Sachlich und objektiv. Und – am Schluss der Sendung, da bleibt Gesagtes und Gezeigtes hängen. Passt.Gut. Wunderbar.

  43. Ahahahaha :D:D
    ich war ganz am ende vom Beitrag zu sehen…habs fast schon geahnt!
    War zufällig genau an dem Tag auf ner Kundgebung weil ich in augsburg einen termin hatte und dann nach münchen gefahren bin um Michael Stürzenberger mal die Hand zu schütteln und ihm ein paar nette Dinge zu sagen.

  44. #67 Hundred (11. Sep 2013 22:37)

    Also ich finde, wie schon an WSD geschrieben, dass die (doch seriöse)AfD in der ARD-Sendung nichts zu suchen hatte.
    Vielleicht ist das ja von den ÖR auch bewusst so gemacht worden, die AfD kleinreden. 🙁

  45. #43 Heinz Ketchup (11. Sep 2013 22:16)
    #67 Hundred (11. Sep 2013 22:37)
    #83 unrein (11. Sep 2013 22:50)

    Wollte mir gerade den ARD-Bericht noch ansehen, habe aber nach zwei Minuten abgeschaltet. Schon alleine die dramaturgische Musik zu Anfang und das Ganze drum und dran verrät mir: sinnlos es sich anzuschauen! Propaganda-Ministerium für Wahrheit lässt Grüßen… die Zeit spar ich mir…

  46. #94 WahrerSozialDemokrat (11. Sep 2013 22:59)

    Guck Dir lieber meinen Link an, der ist zum Teil viel lustiger! 😉

  47. #83 unrein: ich weiß nicht wo du herkommst, aber wenn man, wie ich, aus bayern kommt, dann tut so ein bericht schon fast weh. bei uns wurde damals im gymnasium (jahrgang 1988) jedenfalls noch bürgerlich-konservative werte vermittelt… ich musste irgendwann bei dem oben besprochenen bericht (ard, über kleinparteien) echt wegschalten, weil -ohne witz- mir mein magen schon wehtat… wie ironisch und relaxed über die mlpd (eine partei, die zum sozialistischen umsturz aufruft!!!) berichtet wird, und dann tendenziös über die bürgerliche partei AfD referiert wird… absurd und abartig. aber, es ist noch nicht alles verloren: heute hat mir ein guter freund geschrieben, dass er wohl die afd wählt (man würde ihn wohl allgemein im alternativen milieu vermuten…). und solche nachrichten zeigen einem, dass das NICHT-AUFGEBEN wohl doch einen wert hat =)

  48. #97 Hundred (11. Sep 2013 23:01)

    …und dann tendenziös über die bürgerliche partei AfD referiert wird…

    Die AfD ist bei dem ARD-Schweinejournalismusstück allerdings – unbeabsichtigterweise – doch gut weggekommen, indem die ARD-Deppen ausgerechnet Luckes Tochter(!) wegen eines Rechtschreibfehlers(!) durch den Dreck ziehen wollten…

    Kinder vorführen geht gar nicht! Sowas kommt beim Zuschauer nicht an, das ging 100% nach hinten los!! …und brachte der AfD garantiert Sympathiepunkte… gut so 🙂

  49. #94 WahrerSozialDemokrat (11. Sep 2013 22:59)

    Habe ich im Eifer… Und ich dachte an Anne Will, weil die Sendung gerade begann. 😉

  50. #99 unrein: vorneweg: ich mag dich, ohne dich zu kennen, aber wir scheinen ne ähnliche politische meinung zu haben, top =)
    ich fand, dass war -selbst- deutlich unter dem niveua der ör’s… ich mein, dass vergessens eines h’s in nem sch-wort ist wirklich ein leichtsinnsfehler, bspwl. seit statt seid find ich viel schlimmer… thats my 2 cents…

  51. #97 Hundred (11. Sep 2013 23:01)

    Deswegen ja auch mein Kommentar:

    #93 Heinz Ketchup (11. Sep 2013 22:57) 😉

  52. Der Bericht war tatsächlich recht neutral. Nur einmal habe ich gestutzt, als gesagt wurde, die Freiheit wolle keine Einwanderung mehr, bis es mit der Integration funkioniert. Erst später wiederholte die Sprecherin diese Aussage mit der Ergänzung „muslimisch“.
    Sehenswert die Szene, in der die schwarz verhüllte arabische Touristin erschrocken vor Stürzi zurückweicht und ihren Niquab über die Nase zieht.

  53. #103 heinz ketchup: mea culpa, hast recht, wobei ich in diesem standpunkt die springerpresse nicht verstehe. ich meine, ein konservativer verlage, dem insbesonders das wohle israels am herzen liegt, hetzt gegen die afd, obwohl eine mehrheit mit ihr -einer partei, die konservativ-liberale werte vertritt- möglich wäre… ICH KANN ES NICHT VERSTEHEN

  54. +++SPD stellt bei Anne Will klar: keinerlei Zusammenarbeit mit der Partei Die.Linken

    mal sehen, ob das auch Bestand hat…

  55. #107 Hundred (11. Sep 2013 23:33)

    Es ist eine verdrehte Welt, alle Medien hetzen gegen Israel, sie können oder wollen nicht anders.
    Worüber ich mich auch jedesmal ärgere ist, dass Israel immer als das Böse dargestellt wird. Dabei ist ihre Verteidigung die einzige Möglichkeit gegen die Übermacht drumherum zu überleben.
    In dicken roten Lettern steht immer zuerst in der Zeitung: Israel hat (wieder mal)Palästina bombardiert, dahinter in kleinen Lettern notgedrungen: Es war ein Vergeltungsschlag für die Raketenattacke vom Vortag.

    WARUM NUR WIRD IMMER SO VERDREHT BERICHTET? 🙁

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/luftangriff-israel-bombardiert-lager-der-palaestinenser-im-libanon-a-918129.html

  56. Glaubt Herr Stürzenberger ernsthaft, ein Moslem müsse nur per Unterschrift den verfassungsfeindlichen Passagen im Koran abschwören und – Zack! – ist er ein lupenreiner Demokrat und überzeugter Europäer? Mit Verlaub, das kann nicht Ihr Ernst sein, Herr Stürzenberger. So sehr ich Ihre Arbeit bewundere, aber das ist eine geradezu erschütternde Naivität.
    Und mit einem Parteiprogramm, dass außer „wir sind gegen den Islam“ nichts zu bieten hat, lässt sich eben auch keine Politik machen. Da muss schon mehr kommen.

  57. Ich möchte auch nicht in Israel leben obwohl ich gern mal am Toten Meer und in Jerusalem wäre, aber ich verkneiffe es mir vorerst lieber genauso wie ne Nilkreuzfahrt und die Pyramiden.
    Habe früher schon immer dieses Land gegen Frieden gefasel verabscheut. Selbst wenn Israel 99% Land abgeben würde, würde es ni Frieden bekommen.
    Shalom 🙂
    Was mich aber heute besonders geärgert hat war die Ankunft der neuen Dauerurlauber. Ich dachte es kommen akut verfolgte, verletzte oder traumatisierte Flüchtlinge aber nicht gutgekleidete Menschen aus einem sicheren Drittland. Wow sind die vergewaltigten Frauen und die verfolgten und gefolterten Christen? Warum holt man diese Leute aus dem Libanon? Die sahen wirklich eher wie Touristen aus, schade.
    Wahnsinn wenn man bedenkt das meine Oma nicht aus den Ostgebieten ausgeflogen war sondern Blasen an den Füssen hatte!
    Steht Doris Schröder Kopf jetzt immer am Flugzeug um die Leute zu umaren? Schön das dies alles vor der Wahl passiert.:-) Übrigens auch interessant das der befragte Füchtling schon Familie in Deutschland hat. Holen wir Flüchtlinge oder machen wir Zusammenführung, oder haben wir schon derart viel Syrer im Land, das jeder Syrer schon Verwandte bei uns hat.
    Werden die irgendwann wieder gehen oder sind die jetzt schon für immer gekommen?
    Sind es nun pro Assad oder pro Rebellen Syrer die kommen oder doch gar beide Lager?

  58. Die Sendung war nicht schlecht, IMHO haben sich die Macher richtig Mühe gegeben, nicht zu werten, sondern wirklich nur vorzustellen. Davon hätte der GEZahler gern mehr.

    #116 Nie wieder (12. Sep 2013 00:34)
    Glaubt Herr Stürzenberger ernsthaft, ein Moslem müsse nur per Unterschrift den verfassungsfeindlichen Passagen im Koran abschwören und – Zack! – ist er ein lupenreiner Demokrat und überzeugter Europäer? Mit Verlaub, das kann nicht Ihr Ernst sein, Herr Stürzenberger. So sehr ich Ihre Arbeit bewundere, aber das ist eine geradezu erschütternde Naivität.

    Ist das wirklich so schwer zu verstehen?
    Diese Kernaussage ist der Maßstab, an dem man Muslime messen könnte. Es ist eine ganz einfache Frage: Bist du in der Lage, dich von den Grundpositionen deiner Religion zu trennen?
    An dieser Frage scheiden sich die Geister. Und es geht um die Ideologie, nicht um den Menschen.
    Das hat was mit Politik zu tun.

    Nebenbei: Die BüSo scheint auch ganz gute Ideen zu haben. Kennt die jemand?

  59. #117 Klarer Verstand (12. Sep 2013 00:37)

    Wahnsinn wenn man bedenkt das meine Oma nicht aus den Ostgebieten ausgeflogen war sondern Blasen an den Füssen hatte!

    Kommt mir irgendwie bekannt vor (aus Bad Soden): 😉

    #49 Heinz Ketchup (11. Sep 2013 17:00)
    Zu diesem Video, das schon vor einigen Tagen bei QQ zu sehen war, hatte ich folgenden Kommentar geschrieben, hier nochmal:

    “Also der Vergleich dieser Frau aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten hinkt aber gewaltig, sie vergleicht Äpfel mit Birnen, sie scheint eine Gutmensch wie er im Buche steht (geworden) zu sein.

    Ich bin als Kind nur mit meiner Mutter (Vater im Krieg gefallen) über Dänemark auch aus diesem Gebiet in den Westen gekommen. Ich kann mich nicht erinnern hier von den Einheimischen verkloppt worden zu sein. Wir waren froh (und haben keine Forderungen gestellt!) nach den vielen Jahren des Lagerlebens 1 (ein) Zimmer bewohnen zu dürfen mit der Maßgabe, dass meine Mutter, anstelle Miete zu zahlen, wo von auch, die gelähmte Ehefrau des Hauseigentümers pflegen musste.

    Diese Asylbewerber, (Armuts)-Flüchtlinge, Zigeuner, usw. von heute kommen aus ganz anderen Kulturkreisen, die kann man doch überhaupt nicht mit den deutschen Flüchtlingen aus den ehemaligen Ostgebieten vergleichen. Was das für Leute sind, wenn auch vielleicht nicht alle, haben wir ja im Laufe der Zeit schon mehr als reichlich erfahren dürfen. Deshalb ist es ja auch keine Wunder, dass diese Leute niemand (nicht nur die Reichen) in seiner Nähe haben will. Dem Normalbürger aber, der sich nicht wehren kann, werden sie einfach aufs Auge gedrückt.”

  60. Also ich fand den Beitrag über die Freiheit erstaunlich sachlich. Denke nicht, dass es da viel zu meckern gibt…

  61. Und die sind im Landtag

    Stuttgarter aufgepasst

    Wahl-ab-Sprache

    Dass es nun zehn Tage vor der Wahl zu einer rot-grünen Zusammenarbeit im Kampf um die Direktmandate kommt, ist umso erstaunlicher, als dass die ¬Führungsspitzen beider Parteien auf Landesebene einer solche Leihstimmenkampagne noch vor einem halben Jahr eine kategorische Absage erteilt hatten.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.bundestagswahl-in-stuttgart-genossen-hadern-mit-der-rot-gruenen-wahlabsprache.0bf0bdf7-8bbb-49de-b0aa-2b7e81abd11a.html

  62. Da gab es aber nicht das Geringste zu meckern, im Gegenteil, das war ja der reinste Wahlwerbespot. Sehr erfreulich die „angebliche“ Verfassungsfeindlichkeit bei der Passage über die VS-Beobachtung. Und der erste der beiden Moslemdiskutanten (der mit dem halbrasierten Schädel) kam sehr schön rüber: aggressiv und voll unsympathisch. Die Niquab-Pinguine kamen auch gut, die PI-Adresse war schön lange zu sehen, der Bericht war nicht nur sachlich, sondern geradezu wohlwollend. Super!

  63. Erstaunlich objektive und sachliche Berichterstattung über „Die Freiheit“!

    Nach den ganzen primitiven Diffamierungen und nach den vielen Lügen und nach der primitiven Propaganda gegen die Freiheit bin ich extrem überrascht, so einen sachlichen Beitrag zu sehen.

    Na, es geht doch. Noch haben wir wenigsten zeitweise noch Demokratie und Meinungsfreiheit in Bayern.

    Es stellt sich nur die Frage wie lange noch. Anti-Demokraten wie Ude und seinen Antifa-Schläger-Truppen sind gerade dabei diese Freiheiten und diese Demokratie in Bayern abzuschaffen!

  64. Was ist den mit dem BR los? Einen solch neutralen und realistischen Beitrag hätte ich denen nie zugtraut!
    Sehr gut!

    Micha ist ist auch sehr gut in Szene gesetzt, und die Anliegen der Freiheit Wertneutral rübergbrachtworden! Wirklich sehr gut!

    Sind einige beim BR aufgewacht?!?!

  65. Das, was passiert, steht alles im Koran.
    In Berlin läuft die schwarze Hand durch die Straßen und die Gebärer des Djihads halten sie hoch – Mursi hat die Verfassung in Ägypten eigenmächtig geändert zugunsten der Rechtgeleiteten. Wir unterstützen das, weil es in Deutschland auch passieren muss. Außer Schächten, Beschneidung und Lehrfreiheit hat der Islam hier in Deutschland nur noch die Moscheen erstellen dürfen. Es reicht nicht. Wir wollen mehr – wir wollen alles. Islam will dominate the word.
    Danke für diese Bereicherung. Islam will dominate the world. Wer dagegen ist kann nur Nazi sein, denn wie kann man den Koraninhalt nicht als Rechtleitung anerkennen?
    So etwas darf es in Deutschland nie wieder geben. Der Koraninhalt hat seine wohlverdiente Lehrberechtigung in Deutschland zu erhalten, das sind wir dem koranischen Wahnsinn schuldig.

  66. #109 Hundred; Auf den Wahlplakaten hält er eine Skulptur. Da weiss doch jeder, der nicht mit völliger Blödheit gesegnet ist, dass die Sprüche die vor der Wahl gemacht wurden, am Wahlabend vergessen sind.

    Im Vergleich zu dem, was man sonst von unseren Rotfunkanstalten gewohnt ist, war der Bericht wirklich in etwa neutral, aber das mit dem Verfassungsschutz hat natürlich nicht fehlen dürfen. Ich hab jetzt erst recht spät eingeschaltet, kann mir aber vorstellen, dass sowas bei den diversen kommunisten sicher unter den Tisch fiel.

  67. #118 Ditfurthianer:

    Die Sendung war nicht schlecht, IMHO haben sich die Macher richtig Mühe gegeben, nicht zu werten, sondern wirklich nur vorzustellen. Davon hätte der GEZahler gern mehr.

    Kaum einer der GEZ-Zahler hat aber hingeguckt, die Sendung hatte einen unterirdischen Marktanteil von 3,1 Prozent. Woraus man schließen kann, dass das Interesse der Bayern für die kleinen Parteien eher unterentwickelt ist. „Kontrovers“, das Politmagazin davor, brachte es auf einen doppelt so hohen Marktanteil, nämlich 6,0 Prozent. In absoluten Zahlen: 280.000 wollten das Politmagazin sehen, aber nur 110.000 die Sendung „Wir wollen in den Landtag“.

Comments are closed.