Die USA haben keine hundertprozentigen Beweise dafür, dass der Giftgasangriff am 21. August in der Nähe von Damaskus durch den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad befohlen und von der syrischen Armee ausgeführt wurde. Dies hat der Stabschef von US-Präsident Barack Obama, Denis McDonough, indirekt gegenüber CNN eingestanden.

(Von Marsianer)

Dort heißt es u. a.:

On CNN’s “State of the Union,” McDonough said it’s “common sense” that the Syrian regime carried out the deadly chemical weapons attack last month that the U.S. government says left more than 1,400 dead in a Damascus suburb. (…) McDonough, speaking about the August chemical attack, said the fact that the materials were delivered by the kind of rockets that the regime has, and on-the-ground videos of people dying without physical wounds, are key points of proof. But he stopped short of providing a direct link between al-Assad and the alleged chemical weapons attack. “Now do we have irrefutable, beyond reasonable doubt evidence? This is not a court of law, and intelligence does not work that way,” McDonough said, adding common sense says „he is responsible for this. He should be held accountable.”

Das folgende FOX-Video (auch auf englisch) demaskiert eindrucksvoll Obamas Syrien-Strategie:

Siehe auch:

» RT: Syrian rebels plan chem attack on Israel

image_pdfimage_print

 

82 KOMMENTARE

  1. Nach G.W. Bush „Lügenmarathon“ bezüglich Irak, ist es folgerichtig verständlich, daß die Leute jetzt klare Beweise einfordern.

    Ein Friedensnobelpreis kann auch eine Belastung sein, wie jetzt bei Obama zu sehen ist. Jagland, Vorsitzender des Friedensnobelpreiskomittees und Generalsekretär des Europarats – nicht EU-Parlament – hat Obama einen Bärendienst erwiesen. War wohl nicht beabsichtigt.

  2. Ist Obama eigentlich Moslem? Mir gehen noch ganz andere Gedanken (Gründe für sein Verhalten) durch den Kopf.

  3. Dachte, jetzt wird doch nicht gebombt .. 😉

    Aber wahrscheinlich alles nur Psychogames der Amis bis es knallt .. Ziel Iran wird weiterhin bestehen!

  4. Allmählich bin ich davon überzeugt, dass Obama ebenfalls Moslem ist. Weshalb sonst würde er diese sog. „Rebellen“ (besser Terroristen) so vehement unterstützen und den relativ religiös toleranten Assad wegbomben wollen?

  5. Jetzt wissen hoffentlich die ganzen Flachflunzen hier wieso „proamerikanisch“ über diesem Blog steht.

  6. #4 marie (09. Sep 2013 22:18)

    „Allmählich bin ich davon überzeugt, dass Obama ebenfalls Moslem ist.“

    Mir ein Rätsel, wieso das überhaupt die Frage ist.
    Sein Vater war Moslem, also ist Hussein Obama selbstredend auch Moslem.
    So sicher, wie das Amen in der Kirche.
    (Mir nicht bekannt, das er jemals öffentlich bekundet hat, kein Moslem zu sein. Was auch niemals geschehen wird.)
    Und der gehört mit Sicherheit zu den Moslembrüdern. Anders lässt sich doch solch hirnrissiges Verhalten nicht erklären.

  7. #2 malhinterfrag (09. Sep 2013 22:13)

    Ist Obama eigentlich Moslem? Mir gehen noch ganz andere Gedanken (Gründe für sein Verhalten) durch den Kopf.
    ———————-

    Er wuchs ja als Kind für eine Zeitlang islamisch auf. Seine kenianischen Verwandten sind islamisch, und sein Halbbruder ist Finanzexperte für die Muslimbrüder.

    Mit solchen Vewandten will man doch in gutem Einvernehmen leben!

  8. Ihr habt vergessen zu erwähnen, daß der Angriffskrieg, äh, „Syrien-Einsatz“ (der wievielte „Dersert-Storm“ jetzt?), der sich noch nicht mal unter Lügen legitimieren läßt, noch viel umgfangreicher werden soll als bisher geplant. So langsam rücken sie raus mit der Sprache. Erst mal haben sie das Land ausbluten lassen, bis es leicht einnehmbar ist.

  9. Jetzt wissen hoffentlich die ganzen Flachflunzen hier wieso “proamerikanisch” über diesem Blog steht.

    Was bitte sind „Flachfunzen“?
    Ich bin mir im Übrigen sehr sicher: Die Mehrzahl des amerikanischen Volkes steht nicht (mehr) hinter diesen kriegslüsternden Präsidenten!!!

  10. @#6 ridgleylisp

    Er wuchs ja als Kind für eine Zeitlang islamisch auf. Seine kenianischen Verwandten sind islamisch, und sein Halbbruder ist Finanzexperte für die Muslimbrüder.

    Wen die Muslimbrüder ihre Finanzexperten schon damit beschäftigen in Kenya gebrauchte Radios zu verkaufen ist wohl alles verloren.
    Bleibt nur die Frage was ist für Assad wichtiger der Koran oder das marxistische Manifest.

  11. Die Propagandastrategie ist offensichtlich.
    1. Vorwürfe machen.
    2. Von „eindeutigen“ Tathergängen sprechen.
    3. Wochen später von „keinen Zweifeln“ zur Schuld Assads sprechen, obwohl in der Zwischenzeit nicht ein(!) Beweis vorgelegt wurde. Man ist sich alle paar Tage einfach aus Prinzip sicherer.

  12. Putin: „Syrien soll Chemiewaffen unter internationale Kontrolle stellen“.
    Die russische Forderung kommt überraschend, da sich das Land bisher als Verbündeter auf die Seite Syriens gestellt hatte.
    Assad hat dieser Forderung zugestimmt! Deutet sich da doch eine friedliche Lösung an?

    Dann braucht Deutschland ja auch keine syrischen Flüchtlinge aufzunehmen. Wie schön!

  13. @ #9 Nordlaender03

    Die Mehrzahl des amerikanischen Volkes steht nicht (mehr) hinter diesen kriegslüsternden Präsidenten!!!

    Lt. einer Umfrage einer überregionalen US-Tageszeitung von letzter Woche sind fast 80% gegen einen Angriff. Aber weshalb sollte Obama die Meinung des Volkes berücksichtigen? Unsere Volkszertreter tun dies ebenfalls nicht und handeln gegen unsere Interessen.

  14. @ #11 freitag

    Dann braucht Deutschland ja auch keine syrischen Flüchtlinge aufzunehmen.

    Das glauben Sie ja wohl selbst nicht. Wir werden weiterhin fleissig diese muslimischen Fachkräfte für Kinderzeugung, Kultur und Sozialbetrug in unbeschränkter Zahl importieren.

  15. Obama hat wiederholt erklärt, dass es bei einem Angriff auf Syrien nicht darum gehen würde Assad zu stürzen!
    Er will Syrien aber bombardieren und damit hauptsächlich zivile Opfer generieren, als Strafe für Assad, weil er Zivilisten mit Giftgas ermordet haben soll?!

    Ich habe den Eindruck, es geht darum, die zur Zeit hohen Börsenkurse irgendwie wieder runter zu knüppeln, um die nächste Finanzkriese zu provozieren, die zu einer weiteren Konzentration von Geld und damit Macht in den Händen weniger, wahrscheinlich irgendwelcher Scheichs führen wird. Es ist möglich, dass ein Angriff auf Syrien zu einer direkten Konfrontation mit Russland führen könnte, …
    Wem nützt das ?!

  16. #18 Heinz (09. Sep 2013 23:08)

    Es ist möglich, dass ein Angriff auf Syrien zu einer direkten Konfrontation mit Russland führen könnte,

    Russland droht mit Militärschlag gegen Saudi Arabien

    28. August 2013

    Wie im Laufe des gestrigen Tages bekannt wurde, und aus inneren Kreml-Kreisen heraus sickerte, droht Russland im Falle eines Angriffes auf Syrien durch die USA, UK, Frankreich und Israel mit einem Vergeltungsschlag gegen Saudi Arabien.

    Ein “Dringlichkeitsmemorandum” war gestern von der russischen Regierung veröffentlich worden, welches einen “massiven Militärschlag” gegen Saudi Arabien vorsieht, sollte der Westen Syrien angreifen. Grund dafür sei die Drohung der Saudis gegenüber Russland während der olympischen Winterspiele in Sochi 2014 mittels tschetschenischen Terroristen, welche unter saudischer Kontrolle stünden, “Tod und Chaos” zu verursachen…

    http://www.gegenfrage.com/russland-droht-mit-militaerschlag-gegen-saudi-arabien/

  17. Trotz allem, auch bei euch, liebe Amerikaner, sattfindendem Wahnsinn, könnt Ihr euch glücklich schätzen, Ihr habt Fox-News.

    So eine Rede gegen die Ex-Abteilungsleiterin für Agitation und Propaganda der FDJ, jetzt wunderbarerweise unsere Regierungschefin, würde sofort ein ganzes Kontingent an Polizei in Marsch setzen, die unbotmäßige Fernsehanstalt erstürmen und die Verantwortlichen wegen Volksverhetzung aburteilen lassen. Das ist das, was die, der SED Nahegestandene, entsprechend Millieugeschädigte, für Demokratie hält.

  18. Auf NTV läuft gerade eine Doku
    9/11 aus Sicht von Talibanmitgliedern, fast alle studiert in den USA oder Frankreich

    die Lüge des deutschen NTV-Sprechers, der Koran verbiete Selbstmord

    und in der Werbepause: Welt-Werbung für sich selbst, mit und für Henrik M. Broder

  19. http://www.obamasrealfather.com … interessant. Der Dritte Weltkrieg rückt näher – warm anziehen. Auf’s Land ziehen, Wildkräuter, „Prepper“ … Die von Zbigniew Brzezinkis (Gründer mit David Rockefeller des Think-Tanks „Trilateral Comission“)Buch: The Grand Chessboard – Die Einzige Weltmacht (1996) empfohlene und seit „911“ umgesetzte Einkreisung Russlands und Chinas wird mit „Iran“ die obigen beiden SCO-Staaten (Shanghai Cooperation Organization) gegen den Westen in den Krieg führen – dann würden die ominösen „Georgia Guidestonses“ – das „Stonehenge Amerikas“ mit seinen gruseligen Prophezeihungen rechtbekommen … „der Islam“, aber evtl. auch Israel, und damit auch der „Dritte Tempel“, könnten dann auch der Vergangenheit angehören … schlimm. Per aspera ad astra!

  20. Ein US-Präsident der ohne Beweise in ein fremdes Land einmarschiert bzw. angreift, wann gab es das zuletzt?

    Ach und zum Thema Obama wäre Moslem, glaub ich nicht, dafür hat er schon zuviele in Jemen und Pakistan töten lassen.

    Übrigens es gab da mal einen Präsidenten der hat immer gute Geschäfte mit Saudi-Arabien gemacht. Und als Dank dafür hat eben jener Präsident am 12. September 2011, als auf allen amerikanischen Flughäfen ein Start- und Landeverbot herrschte, persönlich ein Flug genehmigt.

    Wer saß in dem Flugzeug? Richtig Saudis, die auf den Namen „Bin Laden“ hören.

    Was ich damit sagen will, ob Rep oder Dem, die Führungsriege in Washington verkauft das amerikanische Volk genauso, wie die unsere in Berlin. Ein Romney hätte Syrien auch angreifen müssen, weil ein US-Präsident nicht entscheidet, sondern nur ausführt.

    Die beiden letzen freien US-Präsidenten (Eisenhower und Kennedy) haben davor gewarnt.

  21. OT

    Jetzt werden Muslime Israel noch mehr hassen.:D

    Israelische Archäologen sind in der Altstadt von Jerusalem auf einen byzantinischen Goldschatz gestoßen. Ausgrabungsleiterin Eilat Masar bezeichnete den Fund der 36 Goldmünzen und eines jüdischen Ritualmedaillons sowie mehrerer Silber- und Goldjuwelen als «atemberaubende Entdeckung, wie es sie nur einmal im Leben gibt». Der Schatz aus dem siebten Jahrhundert wurde nach Angaben der Hebräischen Universität Jerusalem nur 50 Meter entfernt von der Südmauer der Al-Aksa-Moschee auf dem Tempelberg gefunden, wo einst der Salomonische Tempel und später der Herodianische Tempel standen.

    http://www.n24.de/n24/Wissen/History/d/3488916/-eine-atemberaubende-entdeckung-.html

  22. OT

    Bizarres Nazi-ArtefaktVerschollener „Hitler-Ring“ wieder aufgetaucht

    Falls in Deutschland Weihnachten doch noch gefeiert werden darf und genug Geld für ein einzigartiges Geschenk vorhanden ist, wäre dies vielleicht das Objekt der Begierde. 😀

  23. Aus Arabische Berichten kommen folgende Nachrichten. Obama soll ein MB sein.

    http://shoebat.com/2013/09/03/unlikely-figure-helps-out-obama-as-muslim-brotherhood/

    http://blogs.aljazeera.com/topic/egypt/egyptian-media-says-obama-muslim-brotherhood-member

    http://www.foxnews.com/world/2013/08/28/egyptian-police-arrest-60-more-brotherhood-members-and-supporters-in-ongoing/

    Viel Aufsehen hat es aber nicht gegeben, Man weiss schliesslich, dass O’s meiste und wichigste Berater Muslim Brothers sind.
    Ebenfalls der Direktor und guter Freund O’s von CIA ist ein kovertierter Muslim und auch MB.

  24. awaiting modertation? Please don’t shoot the Messenger.

    Die Zeitungsberichte habe ich auch nur gefunden, und das von den Beratern is einfache Tatsache. Ist in den USA durchaus bekannt.

  25. Ein Doppelbild zum Irak.

    Was unterscheidet Obama zu Bush jun. ?

    Ein Vorteil hat Obama, denn nochmals kann Obama nicht gewählt werden.

    Wieviel Versprechen hat Obama nicht eingelöst?

    Und wieviel Amerikaner sind von ihm enttäuscht ?
    Nach den Demokraten kommen mit Sicherheit die Republikaner wieder an die Macht.

    Die Chance, dass so bald nochmals ein Schwarzer den Präsidentenstuhl belegt sehe ich nicht.

  26. OT: „Der Kampf der Kleinen“: „Dokumentation“ stellt die AfD als Rassisten dar

    Da wurde wieder ganz subtil dem Wähler gesteckt, wo er sein Kreuz machen darf. Während sogar über die NPD weitestgehend neutral berichtet wurde, durfte man beim AfD-Beitrag Bilder einer „Anti-Rassismus“-Demonstration sehen. Ein bisschen Dreck bleibt eben immer haften…

  27. Die russische Forderung kommt überraschend…

    Terrorknecht Selim Idriss kocht schon das Wasser im Arsch und er heult sich wie ein kleines Kind bei Al-Dschasira aus.

  28. @#34 bright knight

    Hussein Obama will in Syrien, wie schon zuvor in Libyen, seine Buddies an die Macht bomben.

    Jemand mal wieder was aus Libyen gehört ausser das im Ölgeschäft gestreikt wird und das Obamas Buddies
    17 von 200 Sitze im Nationalkongress haben?

  29. @ #23 unrein

    Sehr gut! Wollte es auch gerade posten. Hier noch ein Link:

    http://www.tagesschau.de/ausland/norwegen-wahl106.html

    Da heißt es:
    „Stark dürfte demnach auch die rechtspopulistische Fortschrittspartei im Parlament vertreten sein. In deren Jugendorganisation war der verurteilte Rechtsterrorist Anders Behring Breivik früher aktiv. Die Rechtspopulisten liegen als drittstärkste Kraft hinter Solbergs Høyre.“

    Ich fasse es nicht! Welch merkwürdige Ironie der Geschichte: Breivik mordet. Stoltenberg der Übervater, der Tröster, der Prediger. Wie sagte er noch:

    „Unsere Antwort auf die Gewalt ist noch mehr Demokratie, noch mehr Offenheit.“

    Und:

    „Ihr werdet unsere Demokratie und unsere Ideale für eine bessere Welt nicht zerstören.“

    Er stand als der große Sieger da. Nun scheinen viele Norweger seine Demokratie und seine Ideale der Offenheit stärker abgestraft zu haben als er Anhänger hinter sich vereinen konnte.

    Seltsam. Die Gewalt konnte ihn nicht stoppen. Doch den Wähler konnte er nicht stoppen.

  30. BREAKING NEWS

    http://rt.com/usa/obama-us-syria-chemical-631/

    US Senate delays Syria strike vote over Russian ‚chemical handover‘ proposal

    „Let’s see if we can come up with language that avoids a strike but accomplishes our key goals to make sure that these chemical weapons are not used,“ the US president said in an ABC News interview with Diane Sawyer.

  31. So ein bisschen fehlt mir hier doch das Proamerikanische, muss ich zugeben. Es ist schließlich durchaus im besten Interesse der USA (auch der Konservativen!), sich in Syrien zu betätigen. Das Problem ist lediglich, dass ja die Verluste im eigenen Lager niedrig gehalten werden müssen. Das wäre mit der bisher anvisierten Stategie der Fall gewesen. Was jetzt der genaue „Kriegsgrund“ ist, ist doch zweitrangig.

  32. @ #49 gdl1983

    Das ist ein Witz oder?

    Die Amis sind alle gegen den Krieg. Wie soll ein „Betätigen“ denn im Interesse der USA sein?
    Genau, der Kriegsgrund ist zweitrangig. Hauptsache erstmal wen wegbomben.
    Naja, du wolltest provozieren, hast es nicht ernst gemeint. Schwamm drüber.

  33. Blind Gänger

    In Syrien (ein)-untergetaucht

    Berliner Hass-Rapper Deso Dogg bei Luftangriff verletzt

    „Strengt euch an für das Paradies“, singt er, während er das Wasser in Richtung Kamera spritzt. Und weiter: „Es ist Pflicht für uns, in die Schlacht zu ziehen!“

    http://www.berliner-kurier.de/kiez-stadt/in-syrien-untergetaucht-berliner-hass-rapper-deso-dogg-bei-luftangriff-verletzt,7169128,24257696.html

    Mir gäb es keine größ’re Pein
    wär‘ ich im Paradies allein.

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann

  34. #47 joghurt

    spielen die da gerade Schiffe versenken? Da fehlen ja noch die Chinesen. Es gibt bald keine Liegeplätze mehr.

  35. SpOn- „Obama will neuem Syrien-Vorstoß eine Chance geben“:

    Obama gestand ein, dass er derzeit nicht sicher sei, ob er im US-Kongress eine Mehrheit für einen Militärschlag gegen das arabische Land erreichen könne. „Ich würde nicht sagen, dass ich zuversichtlich bin“, sagte Obama dem Sender NBC.

    Auf gut deutsch heißt diese Meldung:
    der muslimische Friedensnobelpreisheuchler B.Hussein Obama muss seinen innigen Wunsch, die Muslimbrüder in Syrien an die Macht zu bomben, vorerst zurückstellen.

    Aber Allahs Mühlen langsam.
    Die charakterliche Barracke Hussein Obama wird nicht aufgeben, die Vorraussetzungen zu schaffen, daß Andersgläubige auch in Syrien systematisch abgeschlachtet werden können.

    ‚Arabischer Frühling – HaHaHa!
    Steter Tropfen hölt den Scharia-Stein …

  36. A,B,C,D……. Waffen

    Internationale Organisationen

    Die Chemiewaffenexperten der OPCW

    http://www.dw.de/die-chemiewaffenexperten-der-opcw/a-17076336

    Bäh Waffen

    Auch die US-Administration von US-Präsident Barack Obama ist – im Gegensatz zur überwältigenden Mehrheit der Vertragsstaaten – dagegen, die Diskussion um ein Verifikationsregime wieder aufzunehmen.

    Denn auch die derzeitige US-Regierung hält eine effektive Kontrolle der Biowaffenkonvention für nicht möglich.

    http://sicherheitspolitik.bpb.de/index.php?page=Verbot-ohne-ueberpruefung—das-Biowaffenuebereinkommen-BWue-und-seine-Luecken

    Zitat für die Weldt Geheimschaft

    „Alles ist moralisch, nur die Moral nicht.“

    Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften – II. Aus dem Nachlaß

  37. OT:

    Münchens Oberbürgermeister Ude hat erneut die Bürger der bayerischen Landeshauptstadt davor gewarnt, das Bürgerbegehren gegen das ZIE-M zu unterstützen.

    Man lese sich auch einmal die pdf-Dokumente hinter dem Link “Fachstelle gegen Rechtsextremismus” durch. Darin werden u.A. Gastwirte dazu genötigt, Unterschriftensammlungen der „Freiheit“ zu verhindern.

    http://www.blu-news.eu/2013/09/03/rassismus-warner-ude-ii/

  38. Das muss doch wirklich nicht mehr diskutiert werden – Hussein Obama will Krieg, John Kerry rennt ihm nach, die Rüstungsbetriebe der USA brauchen Aufträge – was für ein erbärmliches Land sind die USA unter diesem zweifelhaften Friedensnobelpreisträger geworden?

  39. Und Bashar al Assad zu verteufeln ist grundfalsch, weil Leute wie er ein schwieriges Staatsgefüge zusammenhalten.

    Schon vergessen: Libyen – Ende, aus, Anarchie.

    Tunesien: ähnlich wie oben, wenn Islamisten kommen, ist es für alles zu spät im Land.

    Ägypten: es gab noch ein Militär, welches rechtzeitig eingriff, sonst wäre es nun auch vorbei für alle Christen in Ägypten.

    In Syrien scheint die Vernichtung der Christen den „Rebellen“ extrem wichtig zu sein.

    Warum unterstützen westliche Regierungen und Medien die Schlächter von Christen in Syrien ??

  40. @#55 rasmus
    John Boehner und Eric Cantor sind auch dafür nur McCain ist dagegen weil Obama zu klein plant….
    Mitt Romney schluckt Seife man könnte sich ja erinnern das Russland und der Iran die Größen betrohungen der USA sind

  41. OT
    Morgen ist ein schöner Tag!
    Der morgige Tag sollte eigentlich ein Feiertag für das ganze Abendland sein.Denn Morgen vor 430 Jahren schlugen Kaiser Leopold und seine Verbündeten bei der Schlacht von Kahlenberg bei Wien 12.9.1683 die Osmanen vernichtend.

    Unter Führung des Großwesirs K:-) ara Mustafa dringen die Osmanen zum zweiten Mal bis Wien vor. Kaiser Leopold I. gewinnt Polen zum Bündnispartner, der unter dem Oberkommando des polnischen Königs Jan III. Sobieskis die Türken in der Schlacht am Kahlenberg vor Wien vernichtend schlägt. Dieser militärische Erfolg begründete den Ruhm des polnischen Königs als „Türkensieger“, denn zum ersten Mal, seit sie im 15. Jahrhundert ihre Übergriffe auf Mitteleuropa begonnen hatten, zeigten sich die Osmanen besiegbar.

    http://www.deutscheundpolen.de/ereignisse/ereignis_jsp/key=schlacht_wien_1683.html

  42. 0T: Männergruppe hetzt 15- Jährige durch Stadteil ( Duisburg/Rheinhausen)
    http://s14.directupload.net/file/d/3376/a3lcmxwa_jpg.htm

    Während man hier auch noch keine konkreten Angaben zu den Tätern machen kann ( will), wird aus die Männer- Gruppe , „zwei ältere Teennager“ gemacht und man empört sich:
    Passanten verweigern jungen Überfall-Opfern in Duisburg-Rheinhausen ihre Hilfe

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/west/passanten-verweigern-jungen-ueberfall-opfern-in-duisburg-rheinhausen-ihre-hilfe-id8415619.html#515045914

    Das ist Deutschland!

  43. laut den aktuellen Nachrichten gibt es ein wenig Hoffnung in punkto Syrien. Hoffentlich sind alle beteiligten Seiten auch wirklich an einer Lösung interessiert. Wurden da Gebete erhört?
    ++++++

    Von unserer Regierung sollten wir verlangen, dass keine Waffen mehr nach Nahost geliefert werden dürfen. Nicht an die Rebellen in Syrien, nicht an Saudi-Arabien, Quatar usw. Die aktuellen Ereignisse zeigen, dass Deutschland sich definitiv raushalten sollte bzw. neutral bleiben sollte und auf keinen Fall die Rebellen unterstützen darf. Eine Kleinigkeit genügt und wir haben den III. Weltkrieg und keiner weiß danach, wie es eigentlich angefangen hat. Auch die Patriot-Raketen haben in der Türkei nichts zu suchen. Die Zeiten für die Notwendigkeit der Nato sind vorbei. bzw. die Nato kann für Deutschland in bestimmten Konstellationen selbst eine Bedrohung sein. Das ist meine Meinung.

  44. OT
    Die Zeiten scheinen sich zu ändern:

    Regierungswechsel in Norwegen

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/norwegen-rechtskonservatives-buendnis-gewinnt-parlamentswahl-a-921319.html

    Aus für Rot-Rot-Grün in Norwegen: Ministerpräsident Stoltenberg hat die Niederlage seiner Koalition bei den Parlamentswahlen eingestanden. Regieren wird demnächst wohl ein Bündnis aus Konservativen und Rechtspopulisten.

    scheinbar mögen die Leute nicht mehr

    http://www.pi-news.net/2012/03/bjerke-bildungsexperiment-spaltet-norwegen/

  45. #60 Puseratze

    Vor über 30 Jahren schon habe ich erlebt wie Angeklagte triumphierend und Zeugen, nicht Geschädigte, heulend aus dem Gerichtssaal gingen. Diese Erfahrungen sprechen sich herum und sitzen tief im kollektivem Gedächtnis.
    Die Bilder triumphierender Angeklagter, die brutale Verbrechen begingen und auf Bewährung frei kommen, tragen nicht dazu bei, die erforderliche Zivilcourage älterer Leute zu fördern.
    Vielleicht haben die Leute auch nur gedacht, wenn wir jetzt helfen, schlagen die auf uns ein und berauben uns.
    Der Fall steht m.E. mehr für den Grad der Angst in der Bevölkerung als für die fehlende Zivilcourage. Noch vor 10 Jahren riss kein Junkie einer alten Dama die Halskette vom Leib, so dass diese dabei stürzt und sich die Knochen brechen kann. Heute ist das fast alltäglich. Täter: südländisches Aussehen, 15-19j, vermtl. Nordafrikaner.
    Aber: Es gibt auch genügend Zeugen die aktiv eingreifen, Täter verfolgen, festnehmen und der Polizei übergeben. Leider wird zu selten darüber berichtet.

  46. #2 malhinterfrag (09. Sep 2013 22:13)
    „Ist Obama eigentlich Moslem? Mir gehen noch ganz andere Gedanken (Gründe für sein Verhalten) durch den Kopf.“

    Obama ist 100%-tig Moslem. In seiner Kairoer Rede hat er zwar gesagt, dass er Christ sei, aber gleichzeitig sich auch als Moslem zu erkennen gegeben mit dem Satz:

    „Wie der Heilige Koran uns lehrt: ”Sei Gott gewärtig und spreche immer die Wahrheit.“

    Das war eindeutig taqiyya!

    Außerdem hatte er gesagt, dass seine vorfahren seit Generationen Moslems waren.

  47. In diesem Falle ist es wohl weniger Obama sondern der Apparat um das Aussenministerium herum. Die pushen ja schon seit Jahren einen Krieg gegen Syrien bzw. gleich gegen den Iran. Dann gab es die fuer jeden Selbstdenker nicht nachvollziehbare Verlegung von Bundeswehr Einheiten in die Tuerkei. Ist doch klar, dass Merkel, Steinbrueck, Oecdemir bzw. alle Etablierten nach dem Wahltermin beim Krieg gegen Syrien mitmachen. Keine Einwilligung, kein Mitmachen bei den Koalitionsverhandlungen die schon zwischen CDU und SPD laufen. Stoiber hatte die Wahl verloren wegen eines dummen Kommentares zum Irak-Krieg, Schroeder konnte daraus Kapital schlagen. Warum steht die AfD jetzt nicht auf der Matte. Eine klare Entscheidung kann nur ein eindeutiges und verbindliches Nein zu diesem Krieg sein. Warum pennt Lucke und lernt nicht von Schroeder. Die USA, England & Co wollen den Krieg allen ernstes als Racheakt rechtfertigen wegen eines Gaseinsatzes. Was US-Bombeneinsaetze bewirken sollte ist voellig unklar. Im Laufe dieses Krieges sind die Gastoten nur ein Bruchteil. Zivile Opfer der US-Bomber und Drohnen sterben auch qualvoll, z.B. verschuettet und halb zerquetscht in Wohngebaueden, darueber empoert sich niemand.

  48. #63 FrankfurterSchueler
    Das sehe ich auch so, es steht für den Grad der Angst.
    Ich finde die Berichterstattung in diesem Fall unter aller S..,
    man prangert lieber Passanten an, anstatt die Zustände und verschleiert noch die Täterherkunft.
    Da die Kommentarfunktion on top gesperrt ist, ist aber ziemlich sicher um wen es sich handelt.

  49. Obamas Stabschef, Denis McDonough , eng verknüpft mit gewissen einflussreichen, Pressure groups des sog. ‚industriell-militärischen Komplexes -vor den schon die Präsidenten Eisenhower und John F. Kennedy gewarnt hatten – welche die Politik Washingtons maßgeblich bestimmen – gestand ein, dass ‚eindeutige Beweise dafür fehlten‘.

    Nötig sei ‚gesunder Menschenverstand‘.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article119825219/USA-Unwiderlegbare-Beweise-gegen-Assad-fehlen.html

    Ja, ja, der ‚gesunde Menschenverstand‘, der setzt bei der Führung der USA immer dann ein, wenn ein Land plattgemacht werden soll, weil es unbotmäßig ist und sich partout nicht dem sog. ‚Freihandel (Big Banking Business u. Big Corporate Business) öffnen will, keine ‚Militärbasis‘ zur Verfügung stellen will, oder sein Öl oder seine wertvollen Rohstoffe nicht gegen wertlose Papier(Petro)-Dollars liefern will; siehe Serbien, siehe Afghanistan, siehe Irak, siehe Libyen, die alle in die Steinzeit zurück gebombt wurden.

    Auch Altkanzler Helmut Schmidt warnt vor US-Militärschlag in Syrien

    Altkanzler Helmut Schmidt hat eindringlich vor einem Militärschlag der USA in Syrien gewarnt.

    Die Leichtfertigkeit, mit der manche glaubten, eine militärische Lösung sei der richtige und bessere Weg, erschreckt mich, sagte der 94-Jährige am Freitagabend bei einem Auftritt mit SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier in Brandenburg an der Havel.

    „Ich bin weiß Gott kein Pazifist, ich bin ein alter Soldat“, sagte Schmidt. Es sei aber nicht klar, welche Kräfte in Opposition zu Syriens Präsident Baschar al-Assad stünden.

    Ein Militärschlag treffe am Ende nur die Bürger dieses Landes.

    Lassen WIR, die Nicht-Kriegstreiber, doch mal ‚unseren gesunden Menschenverstand‘ sprechen:

    Was, zum Teufel, sollte das Assad-Regime veranlasst haben, in einer Situation ‚Giftgas gegen die Bevölkerung‘ einzusetzen, wo die Regierungstruppen von Sieg zu Sieg eilen und die ‚sog. Rebellen‘ –in Wirklichkeit radikal-islamische Söldner im Auftrag Katars u. Saudi Arabiens – mit dem Rücken zur Wand stehen?

    Zumal das Puppet gewisser Pressure-Groups und des Herrn George Soros, Obama, schon vor Monaten verkündet hat, dass bei einem Einsatz von ‚Giftgas gegen die Bevölkerung‘ eine ‚rote Linie‘ endgültig überschritten würde.

    Wieso sollte Assad –ohne Not- sein Schicksal unnötig heraus fordern?

    Am Ende kommt wieder mal ein Islam- fundamentalistisches Steinzeit-Regime heraus, a la Moslem-Bruderschaft oder noch schlimmer, das der saudischen Wahabiten, wie in Tunesien, Libyen, Ägypten, Gaza etc., etc.

    WEM ist damit gedient? Dem Westen oder etwa Israel, dass die Moslem-Bruderschaft (Hamas) schon direkt vor seiner Haustür hat?

    Setzen wir also UNSEREN gesunden Verstand ein!

    Wie sagte einst der große Immanuel Kant:

    „Sapere Aude – Habe MUT, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

    # 66 CCAA73 (10. Sep 2013 07:44)
    —————-
    Pro Amerika, aber nicht pro Obama !

    Richtig, das hat aber nix mit Obama zu tun, sondern mit den ‚Pressure‘ und ‚Lobby-Groups‘, welche seit dem großen John F. Kennedy mehr oder weniger die US-Außenpolitik bzw. ‚Sicherheits- und Verteidigungspolitik bestimmen.

    Hier ist an erster Stelle das ‚Council on Foreign Relations‘ (CFR – kannst Du nach googeln) zu nennen, das traditionell den/die AußenministerIn stellt, gleich ob etwa Domokraten oder die Grand Ol‘ Party gerade die Regierung stellt. Es mag sich vielleicht die Innenpolitik entscheidend ändern (s. unter dem hardcore Sozialisten Obama) – die Außenpolitik ändert sich nie, höchstens in Nuancen.

  50. Ein Marieneeinsatz der amerikanischen Flotte war schon bereits vor dem Chemiewaffenangriff beschlossen (s. Zölibat und Mehr)

    Würde mich nicht wundern, wenn der Chemiewaffenangriff auch von den
    Aufständischen auf befehl von „Oben“ erfolgte.

  51. # 57 Rasmus

    Warum unterstützen westliche Regierungen und Medien die Schlächter von Christen in Syrien ?
    ——–

    Gute Frage. Die Antwort ist einfach: Weil das Christentum (und zwar weltweit) vernichtet werden soll.

    Als Hebel dazu benutzt man in Asien, Nord-Afrika, Zentral-Afrika, Nah- u. Mittelost, Europa und Amerika den fundamentalistisch-radikalen Islam a la Katar und Saudi-Arabien, wie auch in Europa (s. Kosovo, Albanien u. Bosnien)

    Und wenn das Christentum ausgelöscht oder bis zur Bedeutungslosigkeit herabgesunken ist, geht’s dem Islam an den Kragen.

    Das dürfte die Strategie der atheistischen Kommunisten bzw. Krypto Kommunisten (wie Sozialisten u. Grüne) sein.

    Dabei kann es aber durchaus sein, dass diese Lumpen und ihre Handlanger die Rechnung ohne den Wirt (den Islam) gemacht haben.

    Syrien: Christen vom Westen „verraten und verkauft“ – „Werden erste Opfer“ der US-unterstützten Islamisten sein

    http://katholisches.info/2013/08/27/syrien-christen-vom-westen-verraten-und-verkauft-werden-erste-opfer-der-us-unterstuetzten-islamisten-sein/

  52. 45.000 Syrer beantragten in Europa bisher Asyl: 1/3 in Deutschland, 1/3 in Schweden und der Rest verteilt sich. Deutliche Wort zu syrischen Flüchtlingen in Frankreich, das ja auch militärisch gegen Syrien vorgehen will und damit den Krieg anheizt:

    UN-Flüchtlingskommissar Antonio Guterres forderte nun alle EU-Staaten auf, unbegrenzt Flüchtlinge aus Syrien aufzunehmen. Aus Paris erhielt er die Antwort, Frankreichs Aufnahmekapazitäten seien „saturiert“.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/die-festung-europa-wie-gehen-andere-laender-mit-den-buergerkriegsfluechtlingen-um/8764636.html

  53. #13 Nordlaender03 (09. Sep 2013 22:39)

    Ich bin mir im Übrigen sehr sicher: Die Mehrzahl des amerikanischen Volkes steht nicht (mehr) hinter diesen kriegslüsternden Präsidenten!!!

    Vor dem 2. WK waren auch 73% gegen einen Kriegseintritt. Vor dem Irakkrieg war es ähnlich.
    Ich bin mir sicher, irgendwer bastelt schon an einem neuen „Pearl Harbor“.

  54. Ich bitte GDL1983 nicht davon zu sprechen, dass ein Angriff auf Syrien auch im Interesse der US-Republikaner wäre. Das ist es nicht.

    Nur ein Teil aus diesem Lager (Progressives) hat ein Interesse daran, namentlich z.B. Senator John McCain, der vorletzte US-Präsidentschaftskandidat der GOP(Republikaner). Und seine Wähler aus Phoenix, Arizona sind alles andere als begeistert von seiner mittlerweile massiven Unterstützung Obamas. (gibt da Videos im Internet, war ein Townhallmeeting letzte Woche)

    Die „neuen Kräfte“ (u.a. Tea-Party-Kandidaten) innerhalb der GOP sind strikt gegen den Angriff. Deshalb hat auch Obama in der zweiten Kammer des US-Kongreß (Repräsentantenhaus) keine Mehrheit für seinen Angriff. Dort hält die GOP die deutliche Mehrheit.

  55. #42 blumentopferde (10. Sep 2013 00:36)
    OT: “Der Kampf der Kleinen”: “Dokumentation” stellt die AfD als Rassisten dar

    Da wurde wieder ganz subtil dem Wähler gesteckt, wo er sein Kreuz machen darf. Während sogar über die NPD weitestgehend neutral berichtet wurde, durfte man beim AfD-Beitrag Bilder einer “Anti-Rassismus”-Demonstration sehen. Ein bisschen Dreck bleibt eben immer haften…
    ————-
    Bei Goebbels GEZ- Erben geht es ums Eingemachte. Wenn AfD im Reichstag Einfluss gewinnt (und alle nicht- gekrückten Umfragen sagen aus, dass es so kommt) haben die Reichsrundfunkanstalten mit ihren permanenten Lügen (z. B. Klima, Energiewende, Migration, etc) und ihren Luxusgagen aus den den Zipfelmützen mit Gewalt abgepressten Zwangsgebühren (=Demokratieabgabe“) das Problem, über diesen Zustand den Bezahlenden (und den Wirtschaftsprofessoren der AfD) peinliche Rechenschaft ablegen zu müssen- zum Beispiel über Tom Buhrows 365.000€ WDR- Intendantengehalt.
    Und das für eine so billge, grünlinke Propaganda, wie sie zur Zeit der unterwürfigen Zipfelmütze untergejubelt wird.
    Das könnte ausgesprochen unangenehme Folgen für Dr. Josef Gooebbels GEZ- Erben haben und im gröbsten Falle deren Exitus bedeuten.
    (Zeit wird es….)
    Deswegen muss man das mit allen Mitteln verhindern- und im Lügen hat man ja Übung. Und das einfachste ist es, der inzwischen total verblödeten Zipfelmütze irgendwas von einer Verbindung AfD= Nazi vorzubrabbeln. Dann bekackt sich die Mütze vor Angst und tut brav, was man von ihr verlangt…

  56. #73 pustel

    Die Staatsanwaltschaft ist gezwungen ein Ermittlungsverfahren einzuleiten. Ob „versuchter Totschlag“ der richtige Tatbestand ist, sei dahingestellt, wahrscheinlich wird es auf eine gef. KV hinauslaufen.
    Der Tatbestand ist nun einmal erfüllt. Die Nothilfe, die gegenüber der Frau geleistet wurde, ist ein Rechtfertigungsgrund, ebenso, wie die Notwehr gegen den Angriff auf die eigene Person.
    Das alles muss immer erst durch die Staatsanwaltschaft und gegebenenfalls durch das Gericht geprüft werden.
    Das war übrigens schon immer so und ist ein wesentlicher Bestandteil dieses Rechtstaates. Übrigens wird auch bei Polizisten immer so verfahren.
    Die Zeitung hätte sich auch damit begnügen können zu schreiben: die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen.

  57. # 75 – Captain Future

    Die “neuen Kräfte” (u.a. Tea-Party-Kandidaten) innerhalb der GOP sind strikt gegen den Angriff.
    ——–

    Das mag zwar sein, aber die einzig wahren konservativen -in echten Sinne- Kräfte in der Grand Ol‘ Party sind die Kanditaten der ‚Graswurzelgewegung‘ (Tea-Party), die allerdings klar in der Minderheit sind.

    Ron Paul, der ‚Mehrfachkandidat‘ war wohl einer der letzten echten Konservativen, aber der hat nun leider den Capitol-Hügel verlassen. Aber es könnte durchaus sein, dass seine Einfluss innerhalb der Partei (GOP) -aufgrund der missglückten Abenteuer Irak u. Afghanistan- noch wächst.

    Hier ein Interwiew mit Ron Paul zur künstlich geschaffenen Syrien-Krise:

    Ron Paul: Syrien Intervention ist „Anfang vom Ende“ des „Amerikanischen Imperiums“

    http://de.ibtimes.com/articles/26488/20130904/ron-paul-syrien-intervention-ist-anfang-vom-ende-des-amerikanischen-imperiums.htm

    Alle übrigen sog. ‚Konservativen‘ der Republikaner sind ja keine ‚Konservativen‘ im echten Sinne, sondern sog. ‚Neo-Cons‘ (Linke light), also Internationalisten) oder vom Schlage der christlichen Fundamentalisten die prinzipiell riskanten Auslandseinsätzen zustimmen (vom Schlage ein George Dabbelju) weil sie heimlich das Armageddon herbei sehnen, das sie für unausweichlich halten.

    Mich beschleicht immer mehr das Gefühl, dass die USA, die einstmals mächtigste und innovativste Wirtschafts- und Industriemacht der Erde, deren Bevölkerung inzwischen von Armut bedroht ist

    80 Percent of the American Adults near poorness

    http://www.huffingtonpost.com/2013/07/28/poverty-unemployment-rates_n_3666594.html

    -zumal seit dem Amtsantritt des Capuccino-Präsidenten Obama-

    von Psychopathen regiert wird, welche jeglichen Sinn für Empathie und die Realität vermissen lassen.

  58. Obama hat wie Bush einen Scheissdreck zu melden, die Fäden ziehen andere, same shit different toilet sagt man doch in den Staaten. Die Usa will die Region zusätzlich destabilisieren und wir machen fröhlich mit und schenken Islamisten Panzer und Schusswaffen.

  59. Spiegel66

    „Mir ein Rätsel, wieso das überhaupt die Frage ist.
    Sein Vater war Moslem, also ist Hussein Obama selbstredend auch Moslem.“

    Obama kennt seinen Vater gar nicht, er ist christlich genauso wie seine Frau und seine Kinder, bitte nicht lügen.

Comments are closed.