image_pdfimage_print

 

299 KOMMENTARE

  1. Wie kann man sowas aber auch machen? Mit der Fahne des Klassenfeindes die Erika zu belaestigen. Naechstes Mal nehmt gefaelligst ne FDJ- Fahne oder pinselt wenigstens Hammer und Zirkel drauf. Die arme Frau hat ja fast nen allergischen Schock deswegen bekommen, ihr unsensiblen bourgeoisen Barbaren.

  2. Sie ist eben ganz tief in ihrem steinernen Herzen eine in Moskau ausgebildete AgitProp-Sekretärin stalinistischer Prägung und bewehrte Verräterin „IM-Erika“. Warum also sollte sie Deutschland gegenüber loyal sein?

  3. #2 STS Lobo (28. Sep 2013 20:26)

    😀 Da blitzte das wahre Naturell unserer IM Kanzelette auf.

    Angela Merkel zeigt Gesicht gegen Deutschland!
    —————-
    „Ich schwöre …- so wahr mir Gott helfe!“

    Ist das nicht ein Meineid in Tateinheit mit Hochverrat?

  4. Unglaublich so etwas!

    Man muss bei diesen Politiker-Schergen nur noch den Kopf schütteln, zu was die alles fähig sind.

    Ich bin auch nur noch angewidert von solchen Volksvertretern.

  5. Manchmal hat man das Glück, dass sich die Verräter selbst verraten. Auch sie haben ihre Emotionen und wahren Gefühle nicht immer unter Kontrolle. Ob sie wohl mit der, mit Hammer und Zirkel geschmückte deutschen Flagge genauso angeekelt umgegangen ist?
    Halb Deutschland unterstützt diese Frau bei der Fortsetzung ihres Kampfes gegen den „Klassenfeind“. Wenn sie jetzt die frühere Partei der kleinen Leute, die SPD, auch noch einsaugt, dann ist sie nicht mehr weit entfernt von dem, was das Ziel ihrer FDJ-Jugend war. Es fehlt nur noch der von ihr und Schäuble vorbereitete Bürgerkrieg und dessen glorreiche Niederschlagung.

  6. Das war ja deutlich. Wie heißt nochmal der Typ, der ihr die Fahne gegeben hat? Mal sehen, wie lange er sich noch hält.

  7. kein Wunder, stammt ja auch nicht aus dem Westen, sondern ist Tochter der wenigen, in die DDR gewechselten Kommunisten. Schade, das Konrad Adenauer mit der westdeutschen Republik in den 20ern nicht erfolgreich gewesen ist. Auschwitz wäre so gar nicht denkbar gewesen und Merkel mitsamt Gysi und Wagenknecht würden heute bei der Müllabfuhr malochen.

  8. So langsam zeigt sie ihr wahres Gesicht! Ich befürchte Schlimmes für die nächsten 4 Jahre. Achja sind ja nur 3, im letzten fängt dann die Lügerei wieder an. Ich bin von diesen politischen Volksverrätern nur noch zutiefst angewiedert!

  9. #14 Made in Germany West

    Keine Schande, die Namen dieser wirbellosen Bücklinge Angies nicht sofort parat zu haben. Für die Zukunft lohnt es sich allerdings! 🙂

  10. War ja auch eigentlich eine Europawahl, nur der deutsche Dummi rafft es nicht dies verbietet sich allein schon wegen der schuldbelasteten Geschichte DES Landes.

    Mehr von Merkels Europa

    Straßburg FORDERT eine große Koalition in Berlin

    http://www.dw.de/mehr-von-merkels-europa/a-17112682

    Allerdings ohne Deutschland

    Schäuble : „Wir wollen kein deutsches Europa“Dies verbietet sich allein schon wegen der schuldbelasteten Geschichte DES Landes.

    http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Europa/2013-07-22-Namensartikel-Sueddeutsche.html

    Neuer Amtseid:

    “Zum Wohl des EURO-päischen Volkes ,so wahr mir Strassburg helfe”

  11. #13 Made in Germany West (28. Sep 2013 20:37)

    Das war ja deutlich. Wie heißt nochmal der Typ, der ihr die Fahne gegeben hat? Mal sehen, wie lange er sich noch hält.

    Hermann Gröhe, Generalsekretär der CDU.

  12. Die weiß aber schon, in WELCHEM Land sie Bundeskanzlerin sein will, oder? Und, vor allem: WER ihre Bezüge zahlt?
    Ich bin entsetzt.

  13. Der EU-Würgegriff scheint uns alle befallen zu haben. Es gibt da nur eins – aufstehen!!! Aber wer steht schon auf! Ich habs mal bei einer Kundgebung in München von Stürzenberger gesehen, es sind leider viel zu wenige(mutige) übrig geblieben, ganz Europa wird verblödet und völlig schutzlos gemacht. Seht mal nach Österreich: die Mehrheit der jungen würde die Grünen wählen….. Also gibt es nur eins, aufrüsten! 😉

    CCCC Serbien Forum

  14. Es ist doch wohl allen klar, daß jeder, der in dieser Handlung etwas Symbolisches sieht, zum geisteskranken Verschwörungstheoretiker abgestempelt wird, ultramegarechtsradikalewiggestrig sowieso.

    Ich stelle mir grad vor, mein Verein, dessen Präsident ich auch bin, holt soeben die Deutsche Fußballmeisterschaft, ich stehe, umgeben von jubelden Fans und Spielern, auf der Bühne, man übergibt mir die Vereinsflagge…

    Ja, genauso würde ich reagieren, wahrscheinlich noch einen Tick angewiderter.

  15. Und dennoch werden die Dummmichels es nicht raffen, dass man das Merkel nicht wählt, weil sie wie alle Kommunisten Landesverrat³ betreibt.

  16. Und diese Frau will Kanzlerin aller Deutschen sein ?

    Die widert mich einfach nur noch an !!

    Die blaue Fahne mit den Sternen hätte sie bestimmt stolz geschwungen :mrgreen:

    Liebe Freunde im nördlichen Nachbarland. Ihr wisst jetzt, wohin die Reise geht ……

  17. #25 Westfale (28. Sep 2013 20:53)

    Danke für die Info!

    Ansonsten fällt mir zu der Handlung noch ein:

    „An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!“
    (1. Johannes 2,1-6)

  18. Man sollte mal einen Zusammenschnitt Ihrer Wahlkampfauftritte machen, und die Momente zusammenfügen in denen sie solche Sätze sagt wie: „für Deutschland….hier in Deutschland“ usw…und dann dazwischen immer wieder dieses Video schneiden. Besser kann man die Verlogenheit und welchen Herren sie dient nicht deutlich machen.

  19. Als wenn es bei der Bundestagswahl um Deutschland gegangen wäre und als ob der Wähler wirklich eine Wahl hatte, ohne gleich als Nazi verleumdet zu werden…

    Oder wurden irgendwelche Zukunftsfragen irgendwie strittig diskutiert???

  20. Dieses Gebaren unserer Kanzelette ist ja wohl kaum anders zu deuten, oder?
    Typisch Links: Deutschland verrecke!

    Und sowas wählen die bundesdeutschen Schwachmaten…

  21. „Weg mit dem Fetzen (bevor wir damit fotografiert werden)!“, scheint ihre Mimik zu sagen. Peinlich ist nicht der „Fetzen“, dem man ihr reicht, der an jeder deutschen Vertretung im Ausland hängt, und dem sie den Wert eines Fußabtreters oder Wischlappens zuschreibt, sondern diese Frau – für unser Land! Zutiefst peinlich, abgrundtief peinlich, zum Fremdschämen. Hoffentlch wissen die Leute jetzt, was sie gewählt haben. Wie tief will die „CDU“ (die das C und das D streichen sollte) eigentlich noch sinken?

    Diesen „Fetzen“ hat dieses unsagbar einfältige und verzogene Frau nur gern als FDJ-Sekretärin geschwenkt, als da noch die sozialistischen Freimaurerzeichen Hammer & Zirkel drauf prankten. Jetzt ist sie ja überzeugte „Europäerin“. Sie schämt sich für dieses Volk, das sie sich erlaubt auszuplünern bis aufs Hemd auf Generationen hin. Sie schämt sich für diese Nation, der sie – trotz Amtseid „dem Deutschen Volke“ – nicht angehören will, und von der sie doch gewählt wurde. Sie schämt sich für dieses Land – ihre Heimat -, in dem sie geboren wurde und das höchtste Staatamt bekleiden durfte. Dem sie alles zu verdanken hat. Das spricht Bände und einen deutliche sprache.

    Sowas wäre nirgendwo möglich außerhalb dieses völlig kranken und gestörten Landes mit seinen kranken gestörten Menschen, die ein krankes gestörtes Verhältnis zu sich selbst haben. Nicht im erntferntesten Inselstaat des Pazifik.

  22. Nach bisher unbestätigten Gerüchten soll Herrmann Gröhe, Generalsekretär der CDU, der auf der Wahlsiegparty eine Deutschlandfahne gehalten hatte, unerwartet aus dem Leben geschieden sein.
    Es wird behauptet, er habe stark alkoholisiert mit seinem Phaeton einen tödlichen Unfall verursacht. Andere Stimmen hingegen behaupten, er habe unter schweren Depressionen gelitten und sei in einem Waldstück verschwunden. Gerüchte, er sei mit einem schwarzgekleideten Mann mit Glatze, auffälliger Schlangentätowierung im Gesicht und mit einem Lebkuchenmesser bewaffnet, gesehen worden, konnten nicht bestätigt werden. 😉

  23. Die Szene erinnert mich irgendwie an einen Dracula-Film. Der Untote hatte auch irgendwelche Abneigungen gegen bestimmte Sachen, wie z.B. Kreuze oder Knoblauch.
    Hat man schon untersucht, ob das Merkel nach dem Berühren der Fahne Brandblasen an den Händen hatte?

  24. #2 Andy (28. Sep 2013 20:25)

    Dass sie schon soweit links angekommen ist, verwundert mich jetzt aber doch.

    Dass man soetwas auch nur annähernd denken kann, verwundert es mich, denn die Merkel war schon immer das was sie ist. Denn sie bekämpfte schon immer den Klassenfeind und jetzt wo sie beim Klassenfeind direkt an der Spitze ist, tut sich das in einem Kampf das sie sich schon immer gewünscht hatte und der Klassenfeind hilft ihr auch noch kräftig dabei.

    Ich habe diese Klassenkämpferin nicht gewählt.

  25. #20 WahrerSozialDemokrat (28. Sep 2013 20:46):
    „Würde zu gern wissen, wie sie sich bei einem Türkei-Fähnchen verhalten hätte…“ – oder einem der Vereinigten Staaten von Amerika!
    Ja, diese Übermama vertritt unser Land, wie es sich ANDERE wünschen!

  26. #35 WahrerSozialDemokrat

    Die „Ich weiß nicht, wen ich wählen soll“-Deutschen bekommen das, was ihrem Desinteresse für ihre eigene Zukunft gebührt! 🙂

  27. Es freud mich das ich nicht nur hier willkommen bin, auch bei meinen besonderen „Freunden“ (die auch bei anderen besondere Freunde sind) die mich am liebsten vergiffffffften würden, bin ich auch in deren Weise „beliebt“ und das ist auch so eine besondere Art der Gewinnung, für die ich mich besonders freue.

  28. 1/3 der Deutschen wollten diese Frau…
    Mein Wahl-O-Mat-Ergebnis lag bei den „Sonstigen“ – trotzdem habe ich AfD angekreuzt und ich bin mir sicher, Prof. Lucke hätte die Flagge seines Vaterlandes freudig geschwenkt.
    Aber Muddi glaubte sicherlich, das sei die Vereinsfahne der Fußball-Nationalmannschaft.

  29. Es geht Merkel nicht um Deutschland, sondern nur um Merkel.
    Eigentlich wissen wir das nach 8 Jahren Merkelregierung. Sie wurde aber trotzdem wiedergewählt und in ihrem Wahn bestätigt. Das zeigt diese Szene.

  30. Flagge zeigen – aber nicht Merkel!
    Unsern Opa hats vom Sofa gerissen!
    Mein Gott, war der in Rage!
    Am Montag besorgt er sich ne deutsche Fahne,
    und hängt sie aus dem Fenster!

  31. Wie kann man eigentlich einem Land (eine Sache) die Schuld gegeben, ich dachte Schuld könnte nur eine Regierung (Menschen) sein und wenn es danach gehen würde, wurden ja vor ca.70 Jahren alle für schuldig gehaltenen Menschen bestraft, als warum wird dann immer von Deutschlands Schuld gesprochen, denn das Land hat die Regierung nicht gewählt sondern die Bürger und selbst die gibt es nicht mehr. 😀

    Erst hatte ich auch gedacht Angela hätte lieber die EU-Fahne geschwenkt, aber dann merkte ich schnell, dass wir ihr Unrecht tun, denn Angela wollte nicht SCHWARZ, ROT, GOLD sondern SCHWARZ, ROT, WEISS, denn sie ist ja jetzt die Königin von Deutschland! 😀

  32. Was soll die auch mit Schwarz Rot Gold ?!
    Die Flagge muss blau sein und goldene Sterne im Kreis beinhalten!
    Das ist das einzige was die Olle Interessiert !!

  33. Gut, das ihr deren Geste öffentlich macht.
    Ich war in diesem Moment entsetzt, wie sich eine BK so antideutsch benimmt.
    Ausgerechnet diesem Gröhe die Fahne aus der Hand zunehmen und er lacht noch scheinheilig dazu..
    Verlogenes Pack!

  34. Ob sie es einfach albern gefunden hätte, eine Fahne zu schwingen oder ob sie deswegen im Video so abweisend reagiert, weil es sich um die Fahne der BRD handelt ist Interpretationssache.
    Vom Symbolcharakter her trifft das Video jedoch ins Schwarze, denn Fakt ist:

    Die CDU sieht sich als Europa-Partei und Frau Merkel hält sich für eine Europa-Politikerin.

  35. Nun ja, ich hätte es ehrlich gesagt auch etwas albern gefunden, wenn Frau Merkel mit diesem Deutschlandfähnchen gewunken hätte. Solche ‚Winkelemente‘ hatte man ja in der DDR zur genüge.
    Aber dieses Fähnchen – wissentlich vor laufender Kamera – so abweisend beiseite zu tun, war auch nicht sehr sinnvoll. Wenn sie dieses z.B. an die Zuschauer oder Kameraleute weiterverschenkt hätte, dann wäre das als wesentlich positivere Geste rübergekommen. Vielleicht würde dieses dann sogar auf EBAY hochpreislich versteigert – von wegen ‚das ist das heilige Fahnderl, was Frau Merkel berührt hat‘ … 😉

  36. Mit euch geht die Phantasie durch.
    Da reicht euch ein 9-Sekunden-Videoschnipsel, um die amtierende Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland als „Deutschland-Hasserin“ zu bezeichnen.

    Lest mal den Artikel in der Welt zu dieser Wahlfeier:
    http://www.welt.de/politik/wahl/bundestagswahl/article120325115/Warum-Angela-Merkel-sich-jetzt-viel-Zeit-laesst.html

    dort heisst es:
    Kühl blieb nur eine: die Chefin. Sie hatte schnell Sang- und Tanzeinlagen gedämpft und Gröhe sogar eine ihm gereichte kleine Deutschlandfahne aus der Hand genommen, weil sie keine Fotos produzieren wollte, die übermütig wirkten. Die Feiernden wollte sie gar überzeugen, bereits am Montag – „morgen!“ – wieder mit der Arbeit zu beginnen. Ein chorisches „übermorgen, übermorgen!“ war der einzige, an diesem Tag zu vernehmende Widerspruch. Erst noch später am Abend, im Kreis von Vertrauten, nicht mehr im Adenauer-Haus, entspannte auch Merkel.

    Diese Schilderung halte ich für wesentlich realistischer als der Bundeskanzlerin zu unterstellen, sie sei „angewidert von der Deutschlandfahne“. Letzteres ist völlig lächerlich. Merkel hat nicht nur bei den Neujahrsansprachen mit Deutschlandfahnen zu tun, sondern jeden Tag. An ihrem Auto hat sie auch welche.

    Hier im Forum vermisse ich etwas den Respekt vor diesem hohen Amt, dem eigentlich wichtigsten Amt im Staat.
    (protokollarische Rangfolge: 1.Bundespräsident,2.Bundestagspräsident,3.Bundeskanzler)

    Hätte nicht gedacht, dass ich das hier mal sagen muss, aber die Bundeskanzlerin in den Dreck ziehen wollen, das ist unpatriotisch. Und aus einem Videoschnipsel ihr einen Strick drehen, ohne nach einem Kontext zu fragen?
    Schämt euch mal was! Ernsthaft!

  37. #52 Klarer Verstand

    Du meintest sicher schwarz-weiß-rot… 😉

    Ich werde am 3. Oktober erstmalig seit langem wieder die schwarz-rot-goldene Fahne aus dem Fenster hängen und hoffe, daß es Nachahmer findet. Wir sollten endlich wieder zu unserer Nation stehen, nur so können wir den Kampf um sie gewinnen. Ansonsten werden bald die türkischen Flaggen überwiegen und das wäre der Albtraum für mich.

  38. #57 Roger1701 (28. Sep 2013 21:33)

    Hier im Forum vermisse ich etwas den Respekt vor diesem hohen Amt, dem eigentlich wichtigsten Amt im Staat.

    Respekt (besser Achtung) verdient man sich und bekommt ihn nicht alleine auf Grund eines Amtes geschenkt…

    Und bzgl. Dienstwagen, sollten Sie immer bedenken, auf dem Nummernschild gibt es nur das Europasymbol…

  39. #37 Izmir Übül (28. Sep 2013 21:03)

    Weg mit dem Fetzen (bevor wir damit fotografiert werden)!”, scheint ihre Mimik zu sagen. Peinlich ist nicht der “Fetzen”, dem man ihr reicht, der an jeder deutschen Vertretung im Ausland hängt, und dem sie den Wert eines Fußabtreters oder Wischlappens zuschreibt, sondern diese Frau – für unser Land!

    Meine Gedanken.

  40. Merkel wollte nur EUROPA nicht erschrecken

    Bsp. Suhl

    Das Kreuz mit der Waffenstadt

    Erschrecken die Autobahnschilder rund um Suhl die Vorbeifahrenden (EURO-päischen Touristen) ❓

    Die Meinungen sind geteilt. Der Suhler Oberbürgermeister Jens Triebel (parteilos) spricht sich für Änderungen aus. …

    https://www.insuedthueringen.de/lokal/suhl_zellamehlis/suhl/Das-Kreuz-mit-der-Waffenstadt;art83456,2852688

    Auf Grund ihrer Geschichte als Standort von Rüstungsbetrieben erklärten am 14. Februar 1991 die gewählten Vertreter des Stadtrates Suhl zur „Stadt des Friedens“.

    Gleichwohl bezeichnet sich wegen der langen Tradition der Jagdwaffenherstellung die Stadt gemäß Stadtratsbeschluss aus dem Jahre 2005 als „Waffenstadt Suhl“.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Suhl

    “Selbstwertgefühl ist nicht alles. Aber wenn du kein Selbstwertgefühl hast, hast du nichts.”

    – Gloria Steinem, amerikanische Schriftstellerin

    “Zu wünschen jemand anderes zu sein ist eine Verschwendung des Menschen der du bist.”

    – Selbstwertgefühl Spruch mit unbekanntem Urheber

  41. Als großer Fussballfan und Fan unser Nationalmannschaft sollte sie eigentlich wissen was man mit unser Fahne nach einem stolzen Sieg macht! Wenn sie nicht mal das bei den Spielen gelernt hat, frage ich mich warum sie auf unsere Kosten immer dabei ist? 😀
    Gibt es eigentlich ein 4 Wochen Rückgaberecht für Wählerstimmen?

    Irgendwie Symbolisch, „DEUTSCH bin ich nicht“ 😀
    Sie gibt die Fahne einfach achtlos weg, wie sie es erst mit unseren Steuergeldern und dann mit unserem Land tut. Anscheinend will sie in den Geschichtsbüchern nicht als die Kanzlerin von Deutschland aufgeführt werden, es scheint ihr eher peinlich zu sein. Wer eine Deutschlandfahne trägt ist ja auch Nazi und da man ja mit den Grünen, deren Jugend auf die Fahne pinkelt, zusammen eine Regierung bilden könnte, darf sie nicht Nazi sein!

  42. Schäuble : „Wir wollen kein deutsches Europa“Dies ver-
    bietet sich allein schon wegen der schuldbelasteten Geschichte DES Landes.
    —————–
    Ich weiß nicht,wieviele Psychiater in D praktizieren,
    aber EIN EINZIGER müßte doch zu finden sein, der die-
    sen Polithampler behandelt.

  43. Ich mag die Erika ja auch nicht, aber ich frage euch, was sie in dieser Situation mit dem Fähnchen hätte anstellen sollen?

    Es blödsinnig vor sich hin und her schwenken? Es einfach in die Kameras halten? Es sich an den Hosenanzug heften? Es hätte alles bescheuert ausgesehen, zumal auch jeder weiß, dass es eine Bundestagswahl war und kein Wettkampf Deutschland gegen Ausland. Deshalb kann ich Mutti diesmal sogar verstehen.

  44. DA ZEIGT IM ERIKA IHR WAHRES GESICHT

    da gibt es nichts mehr zu erklären, das war der 100% beweis, wen die dummbatzen da gewählt haben

    eine volksverräterin ersten ranges, die sich vor den bundestag stellt, und einen glasklaren und bewussten meineid schwören wird, diese verachtung gegenüber den deutschen wird sie aber zu gegebener zeit
    einholen

  45. Ich hatte das in der Live-Übertragung gesehen – war komplett sprachlos und hatte dann die Hoffnung, dass diese Ungeheuerlichkeit nicht gänzlich unbemerkt bleibt.

    Der Vorgang muss so breit wie irgend möglich publiziert werden!

  46. 60 Roger1701

    Dürfen ihre Mitarbeiter keine Emotionen zeigen, weil sie selbst zu Emotionen kaum in der Lage ist??

    Warum behandelt sie ihren treuen Mitarbeiter Gröhe wie einen unartigen Schuljungen?

    Die Szene wirft einen erschreckenden Blick auf Frau Merkels Führungsstil.

  47. @#63 WahrerSozialDemokrat

    Respekt (besser Achtung) verdient man sich und bekommt ihn nicht alleine auf Grund eines Amtes geschenkt…

    Kann man so sehen, das ist auch in Ordnung.
    Das ändert aber nichts an der Grundaussage.
    Dass Merkel angewidert von einer Deutschlandfahne sein soll ist und bleibt ein lächerlicher Vorwurf. Der Kontext zeigt, dass Merkel nicht nach ausgelassenem Feiern zumute war.

    Nebenbei bemerkt war das auch keine Deutschlandfahne, sondern ein Winkelement, wie man es vielleicht im Bierzelt vorfindet. Kann man nämlich auch drüber streiten, ob so ein Papierwimpel auf der Bühne neben der Bundeskanzlerin recht am Platz ist oder ob man ihn besser zur Seite legt oder ins Publikum weiterreicht.
    Eine CDU-Parteiveranstaltung ist nicht der Ballermann.

  48. #52 Richtungsweiser (28. Sep 2013 21:24)

    Landesverräterin!!!

    Nein Nein Nein

    Berufslügnerische Vaterlandsverräterin.

  49. #70 Natalie (28. Sep 2013 21:45)

    Ich mag die Erika ja auch nicht, aber ich frage euch, was sie in dieser Situation mit dem Fähnchen hätte anstellen sollen?

    1. Hat sie es ja schon dem Typen daneben entrissen, bevor es ihr überhaupt gereicht wurde! Der dann auch noch wie ein kleiner Junge dumm lachte, weil er merkt er hat im Sinne seiner Mutti was falsch gemacht.

    2. Hätte sie es ihm, dem kleinen dummen Jungen, auch einfach lassen können oder zuflüstern, hörmal wir wollen…

    3. Hätte sie es auch einfach kurz schwenken können und es dann dem Publikum reichen, da sie halt mit ihren Kindern (also den Deppen dort) ohne Symbol was irgendwie auf Deutschland hinweist kurz gezwungen jubeln wollte…

    —–

    Grundsätzlich hätte ich es auch unpassend gefunden, wenn sie die ganze Zeit ein Deutschland-Fähnchen schwenkt, aber so wie in dem Video ist es auch nicht passend…

  50. #74 Roger1701

    Der Kontext zeigt, dass Merkel nicht nach ausgelassenem Feiern zumute war.

    Genau, sie hat die absolute Mehrheit um 3 Sitze verpasst. Ausgelassenes Feiern ist da nicht angesagt! 😆

    Nebenbei bemerkt war das auch keine Deutschlandfahne, sondern ein Winkelement, wie man es vielleicht im Bierzelt vorfindet.

    Wäre es das denn auch, wenn da statt Schwarz, Rot, Gold nen Hakenkreuz drauf gewesen wäre? Nen „Winkelemt“ aus Bierzelt? 😀 😀 😀
    Schreiben Sie umd des Schreibens Willen oder soll ihre zusammengestückelte „Argumentation“ Sinn ergeben?

  51. Fähnchen

    Ich würde die Sache auch nicht so hoch hängen! Viel wichtiger ist doch folgendes: „Mehmet“ will wieder zurück nach Deutschland! Der Fall zeigt zwei wichtige Dinge auf: 1) Es ist möglich, sich von diesen Facharbeitern zu trennen, obwohl sie in Deutschland geboren wurden! 2) Selbst in München – SPD-regiert – hält man am Wiedereinreiseverbot fest!
    Leute, es geht doch – und trotz dieses Facharbeitermangels geht es der Wirtschaft blendend!

  52. In Deutschland ist die Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole im § 90a StGB (§ 96 a. F.) geregelt.

    (1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3)

    1. die Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ihre verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht

    oder

    2. die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft,

    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

  53. #68 Antimerkelusco (28. Sep 2013 21:45)

    Schäuble : „Wir wollen kein deutsches Europa“Dies verbietet sich allein schon wegen der schuldbelasteten Geschichte DES Landes.
    —————–
    Ich weiß nicht, wieviele Psychiater in D praktizieren, aber EIN EINZIGER müßte doch zu finden sein, der diesen Polithampler behandelt.
    ——————
    Seien Sie versichert: der ist bereits austherapiert! – Rien ne vas plus!

  54. #86 kleinerhutzelzwerg (28. Sep 2013 22:03)

    2. die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft,

    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    —————-
    Wenn SPIEGEL-Augstein öffentlich und ungestraft seine Rotznase darin entleeren darf wird hier erst recht nix passieren!

    Was glauben Sie aber wird passieren, wenn Sie öffentlich in eine türkische Fahne rotzen?

  55. @#83 STS Lobo

    Schreiben Sie umd des Schreibens Willen oder soll ihre zusammengestückelte “Argumentation” Sinn ergeben?

    Ist nicht schlimm, wenn Sie mir nicht bei allem folgen können. Es war auch nicht alles wichtig, was ich gesagt habe.
    Mir reicht es völlig, wenn die Mehrheit hier im Forum Zweifel an der blödsinnigen Vorstellung bekommt, dass Merkel von einer Deutschlandfahne angewidert sei.

    Ach, noch was, ganz nebenbei bemerkt und extra für Sie:
    Ich halte es nicht unbedingt für einen Zufall, dass auf dem Kanal, wo der Videoschnipsel hochgeladen wurde, auch Verschwörungsmüll über Chemtrails und „Honigmann“ zu finden ist.

    Da habe ich Ihnen aber was zusammengestückelt.
    😉

  56. Übrigens noch eine gute Nachricht, falls bei Euch einmal das Oktoberfest in München verboten werden sollte…. man weiss ja nie !! Ist ja total haram….

    Im Zürcher Hauptbahnhof gab es heute ein Mini-Oktober-Fest mit vielen Dirndl-Mädchen, feschen Burschen in Lederhosen, Weisswürste mit Brezeln, unzählige Mass Bier und typ. bayrischer Musik in einem improvisierten Festzelt. 😆

    Ihr könnt dann zu uns ausweichen….kommt aber nicht alle auf einmal, soviel Platz wie auf den Wiesn hat es nicht…

  57. #89 Roger1701 (28. Sep 2013 22:13)

    Mir reicht es völlig, wenn die Mehrheit hier im Forum Zweifel an der blödsinnigen Vorstellung bekommt, dass Merkel von einer Deutschlandfahne angewidert sei.

    ich denke, das Video ist stärker als alle gutgemeinten Verteidigungen…

    Wenn etwas quarkt wie ein Frosch, so aussieht wie ein Frosch, dann…

  58. Ich finde Roger1701 hat völlig Recht. Frau Merkel will nicht so feiern als ob es ein Fussballspiel war das gewonnen wurde. Ueberheblichkeit mit Fahnenschwenken war hier wahrhaftig unangebracht, immerhin sind fast ! genauso viele auf der Verliererseite und Merkel muss eine Kanzlerin fuer all Deutschen sein. E macht einfach einen einen arroganten und kindischen Eindruck bei diesem Anlass eine Fahne zu schwenken. Und vergisst nicht: die SPD hätte den griechischen Banken, und anderen Pleitekandidaten viel viel mehr Geld hinterhergeworfen und zwar ganz ohne irgendwelche Bedingungen ! beste Grüsse von Alexej aus Schweden

  59. @#84 STS Lobo
    Ach, eins noch:

    Genau, sie hat die absolute Mehrheit um 3 Sitze verpasst. Ausgelassenes Feiern ist da nicht angesagt!

    Klar, das war ein tolles Ergebnis. Aber mit dem Ausscheiden der FDP war auch klar, dass das Finden einer Regierungsmehrheit ein ernsthaftes Problem werden wird.

    Von mir aus hätte Merkel ihrem Mitarbeiter das Fähnchen ruhig lassen können. Nach so einem langen Wahlkampf fällt eine große Spannung von den meisten Beteiligten. Da habe ich Verständnis für. Ich würde aus dieser Aktion überhaupt nicht ein so großes Ding machen.
    ————————-

    Darüber zu diskutieren, ob Merkel hier ein wenig zu verkrampft war oder ihren Mitarbeiter etwas bevormundet ist durchaus etwas sehr anderes als die Behauptung, dass Merkel sich „vor der Deutschlandfahne ekeln“ würde, dass sie „unpatriotisch“ sei, eine „Verräterin am Land“ und so weiter. Wird alles behauptet, wenn nicht hier, dann im Kommentar bei Youtube.

    Vielleicht können Sie jetzt leichter einordnen, worum es mir ging.

    mfG
    Roger

  60. Sie will doch die Präsidentin von EU-Land werden, Ihr Einfältigen!

    Da macht sie sich mit Deutsch-Fahne nicht besonders gut. Könnte die anderen EU-linge verärgern.

  61. #74 Roger1701 (28. Sep 2013 21:49)

    @#63 WahrerSozialDemokrat

    Eine CDU-Parteiveranstaltung ist nicht der Ballermann.
    ————
    Der Form nach haben Sie recht, aber der Inhalt ist so leer wie ein Sangria-Kübel am Morgen!

  62. @#92 WahrerSozialDemokrat

    ich denke, das Video ist stärker als alle gutgemeinten Verteidigungen…

    Hm, ob das so gut gemeint ist von mir weiß ich gar nicht. Ich mag Merkel noch nicht mal besonders. Von mir aus hätte sie ihrem Mitarbeiter das Fähnchen ruhig lassen können.
    Darüber kann man diskutieren, ob Merkel sich hier bevormundend verhält, ob sie ne Spassbremse ist usw.

    Aber im Artikel ist das Thema doch ein anderes:
    Meinst Du ernsthaft, dass Merkel angewidert von den Deutschen Farben sei?
    Ich finde das eine völlig absurde Vorstellung.

    Wie hat sie´s dann hier ausgehalten, ohne sich vor Ekel zu schütteln?
    http://www.bundeskanzlerin.de/Content/DE/Fotoreihe/2012/2012-03-12-bundeskanzlerin-merkel-in-afghanistan/17_in_ihrer_kurzen_ansprache_dank_die_kanzlerin_den_soldatinnen_und_soldaten_fuer_ihren_gefaehrlichen_einsatz.jpg?__blob=bpaDownload&v=3

    Und dann hat sie das Bild auch noch auf ihrer eigenen Homepage?!

    mfG
    Roger

  63. #82 PSI

    Wenn die Grünen zur Partei der Freiheit werden wollen, was macht dann die Freiheit als Partei? 😀
    Hoffentlich werden sie dann mit der Freiheit verwechselt und bekommen mal am eigenen Leib zu spüren was Verfolgung bedeutet und wie es sich ohne Bankkonto leben lässt. :O

  64. Aber mal ehrlich!

    So etwas, gibt es auch nur in Deutschland!

    Sowohl die Verweigerung wie die Verteidigung der Verweigerung der eigenen Nationalflagge…

    Und selbst PI-ler sind mit diesem Anti-Deutsch-Virus infiziert…

    So wird das nie was mit einem Selbstbewustsein!

  65. #90 Roger1701

    Ich habe am Morgen nach der Wahl diese „Flaggenübergabe“ gesehen. Ungeschnitten und in Echtzeit und kann bestätigen, daß da nichts aus einem Zusammenhanghang gerissen wurde. In der Freude des Triumphes hatte die Reaktion von Frau Merkel einen sehr faden Beigeschmack und hat mich schon am Montag sehr aufgeregt.
    Nicht die Weitergabe der Flagge, sondern der Gesichtsausdruck dabei.

    #93 Simbo
    Gruß zurück! Du hast ’ne Mail! 🙂

  66. #60 Roger1701

    Kann man so sehen, muss man aber nicht.

    Sie schien bei der uns gezeigten Feier erfreut, ausgelassen und entspannt…, außer in der Sache mit der Fahne.

    Ich persönlich glaube, dass sie aufgrund des übermächtigen Schuldkultes, welcher auf Deutschland wie ein schweres Gewicht lastet, die Fahne weggetan hat. Sie möchte nicht, dass zu viele nationale Gefühle aufkommen.

    Man muss das Geschehen auch im Kontext der Abschaffung Deutschlands, sprich Abgabe der Souveränitätsrechte an den Moloch EUDSSR und der kriecherischen, jeglichen Nationalstolz missenden Geschichtsaufarbeitung sehen, dann springt einen die Wahrnehmung förmlich an und lässt keinen anderen Schluss zu.

  67. Ich schreibe Merkel ja ein gewisses Maß von gediegener politischer Weisheit zu, aber diese Geste hat mich doch überrascht. War es nötig so ungehalten zu reagieren?

    War es wohl – für sie! Sie muss ja jetzt mit einer der Linksparteien koalieren, und da gilt es eventuelle Berührungsängste zu vermeiden. Und da ist es nicht hilfreich sich zu sehr als konservativ-patriotisch auszugeben, weil Linke ja bekanntlich für die Fahne sowieso nichts übrig haben.

    So etwa stelle ich mir ihre Denkweise vor!

  68. #92 WahrerSozialDemokrat (28. Sep 2013 22:22)

    #89 Roger1701 (28. Sep 2013 22:13)

    Mir reicht es völlig, wenn die Mehrheit hier im Forum Zweifel an der blödsinnigen Vorstellung bekommt, dass Merkel von einer Deutschlandfahne angewidert sei.

    ich denke, das Video ist stärker als alle gutgemeinten Verteidigungen…

    Wenn etwas quarkt wie ein Frosch, so aussieht wie ein Frosch, dann…
    —————
    Wenn die Mundwinkel ihro Majestät oben geblieben wären (wie bei einem nachsichtigen Lächeln) könnte ich Roger zustimmen. Da sie aber heruntergezogen wurden (wie bei einer Zurechtweisung) neige ich eher zur Ansicht von WSD – obgleich es Roger ehrt, wenn er einer Dame zu Hilfe eilt! 😉

  69. Wahnsinn,hätte soetwas nicht für möglich gehalten… Somit hat die Union für mich für ewigkeiten verschissen..

  70. Der Ehrlichkeit halber: Ich nehme stark an, daß jemand aus dem Publikum die Fahne hochgereicht hat, der Gröhe dann auf die Idee kam, der Kanzlette das Ding in die Hand zu drücken, deshalb sein kugeliges Grinsen. Die Merkel kommt sich albern (und veralbert) damit vor. Um die Deutschlandfahne geht es dabei nicht, auch wenn uns dieser kurze, leider aus dem Kontekt gerissene Beitrag das suggerieren will (am Samstang muß sich PI ganz schon was einfallen lassen, um Publikum zu ziehen!).

    Das sie ihre Parteichefin mal verulken wollen, ist diesen pinscherhaften Arschkriechern und Rohrkrepierern aus dem Kanzleramt nicht zu verdenken. Die Rache dees Untertans. Kriegen sie das ganze Jahr die Klappe nicht auf und verschwinden hinter angies schmaler Schulter, üben sie jetzt „spaßig“ Rache an ihr dafür, die ewigen Hampelmänner und Hanswürste in Merkels Orgelflöten-Riege zu sein und ewig die zweite Geige zu spielen. Wie Kinder, die auf dem Geburstag mal ihre Eltern veralbern dürfen. Ich hab schon beim Morgenmagazon nachgeschaut, um das Video in voller Länge zu sehen, aber nicht gefunden. Würde mich mal interessieren, was uns von dem YouTube-Upoader geschickt vorenthalten wird.

  71. #86 kleinerhutzelzwerg

    Aber Grüne Kinder dürfen ungestraft auf die Fahne Pinkeln und Linke während der WM Autoflaggen klauen und zerstören, ja sogar Muslime unsere Fahne verbrennen? Wieder ein Gesetz, welches willkürlich angewendet wird, aber generell nie bei Linken uns Ausländern???

  72. #89 PSI (28. Sep 2013 22:12)
    Was glauben Sie aber wird passieren, wenn Sie öffentlich in eine türkische Fahne rotzen?

    Ich erinnere mich an etwas aus den 90’er Jahren, da wurde hier mal in den Medien berichtet von einem Fall das in der Türkei zwei Kurdische Kinder bei einer Demonstration auf die Türkische Fahne herumgetrampelt hatten und dafür gab es 6 Jahre Knast!

  73. Woher soll der kinder- und seelenlose Abkömmling des SED-Schergen und Pfarrer-Darstellers „Roter Kasner“ so was kennen & verstehen ?

    Schwarz-Rot-Gold

    In Kümmernis und Dunkelheit,Da mußten wir sie bergen!Nun haben wir sie doch befreit,Befreit aus ihren Särgen!Ha, wie das blitzt und rauscht und rollt!Hurra, du Schwarz, du Rot, du Gold!Pulver ist schwarz,Blut ist rot,Golden flackert die Flamme!Das ist das alte Reichspanier,Das sind die alten Farben!Darunter haun und holen wirUns bald wohl junge Narben!Denn erst der Anfang ist gemacht,Noch steht bevor die letzte Schlacht!Pulver ist schwarz,Blut ist rot,Golden flackert die Flamme!…Die Freiheit ist die Nation,Ist aller gleich Gebieten!Die Freiheit ist die AuktionVon dreißig Fürstenhüten!Die Freiheit ist die Republik!Und abermals: die Republik!Pulver ist schwarz,Blut ist rot,Golden flackert die Flamme!…(aus: Neuere politische und soziale Gedichte, 1849–1851)

  74. Bei spontan veranstalteten Wahlfeierlichkeiten kann so ein Fauxpas schon mal vorkommen. Mit dieser Flagge wäre das allerdings nicht passiert.
    Stattdessen wäre vermutlich ein freudig erregtes Lächeln über Frau Merkels Gesicht gehuscht.

    Oder dachte Frau Merkel in dem Moment, das ist der Wimpel in den Herr Augstein seinerzeit hinein gerotzt hat. Das würde die verheerende Symbolik ihrer Handlung allerdings wieder entschuldigen. Wer mag schon alte verklebte Rotze, noch dazu von Augstein?

    Wie dem auch sei, in jedem anderen Land wäre so eine herablassende Haltung gegenüber der eigenen Flagge, auch wenn es nur ein Wimpel ist, schlichtweg undenkbar.

  75. Ich will ja nicht schon wieder anfangen. Aber ich weiß nicht! Eine Frau als Patriotin, paßt das überhaupt? Ich meine nicht nur oberflächlich, sondern so, dass man es ihr abnimmt?
    Man müßte mal die Siegerehrungen bei der Olympiade usw. ansehen. Da müßte meine Überlegung zu beweisen oder zu widerlegen sein. Wenn es zu Frauen nicht paßt, bzw. zu Merkel konkret nicht, dann müßte sie schon aus Unsicherheit so reagieren; denn dann würde eine gegenteilige Pose sehr unglücklich aussehen. Private Unsicherheit wäre z. B. eine Erklärung, ohne dass man in diesem Fall böse Absicht (böse ist diese Frau zwar auch!) unterstellen müßte. Ich schreibe ja schon seit eh und je: diese Frau ist linkisch, unbeholfen und unsicher. Und wenn das so ist und das ist so, dann kann man sich nicht patriotisch geben.

    Aber darüber hinaus erhebt sich eben die Frage: kann eine Frau überhaupt patriotisch wirken.
    Also Meg (oder wie sie heißt) aus „JAG Im Auftrag der Ehre“ im Prinzip schon. Aber das ist eine andere Ebene und die schauspielert das.

  76. PS: Ich sage das nur, weil wir ja immer schön an der Wahrheit interessiert bleiben und uns auch nicht durch einen billigen Trick veräppeln lassen wollen. Sonst wäre PI aber leicht zu täuschen…

  77. Jetzt lasst mal die „Kirche“ im Dorf.
    Die wollte die Kindergartenaufführung einfach nicht mit machen.
    So was kann man mit dreijährigen Kindern machen.
    Da war sie sich einfach zu schade für.

  78. #101 Klarer Verstand (28. Sep 2013 22:30)

    #82 PSI

    Wenn die Grünen zur Partei der Freiheit werden wollen, was macht dann die Freiheit als Partei? 😀
    Hoffentlich werden sie dann mit der Freiheit verwechselt und bekommen mal am eigenen Leib zu spüren was Verfolgung bedeutet und wie es sich ohne Bankkonto leben lässt. :O
    ————–
    Ohne Bankonto kein Rotwein 🙂

  79. Der schlagendste bBeweis, daß es dabei nicht um die Fahne geht, ist links im Bild zu sehen, wo gleich mehrere Fahnen von CDU-Anhängern geschwenkt werden. Ich vermute, Merkel will nicht auch noch Fahnen auf der Bühne haben, nicht Deutschland, sondern sich selbst gefeiert sehen, jedenfalls vor den Medien. Und die Fruchtzwerge, Parteischlümpfe und Hampelmänner kuschen, dernn sie wissen, ihre Farblosigkeit würde ohne Merkel den totalen Einbruch der CDU bedeuten. Sie fressen ihr alle aus der Hand und reden ihr nach dem Mund. Machen sich lieb Kind. In Zeiten, in denen ein Memsch bloß Brüste haben muß, damit er zum Wahlsieger wird. Und Brüste werden zudem meist von Brüsten gewählt.

  80. #118 kontraproduktiv (28. Sep 2013 22:50)

    Jetzt lasst mal die “Kirche” im Dorf.
    Die wollte die Kindergartenaufführung einfach nicht mit machen.
    So was kann man mit dreijährigen Kindern machen.
    ————-
    Tja, so werden halt die Kinderchen: ohne Kita, nur von Mutti erzogen und mit Betreuungsgeld aufgepäppelt 😉

    PS. Ich mein‘ das jetzt nicht wirklich ernst!

  81. #113 Jaques NL (28. Sep 2013 22:42)

    #89 PSI (28. Sep 2013 22:12)
    Was glauben Sie aber wird passieren, wenn Sie öffentlich in eine türkische Fahne rotzen?

    Ich erinnere mich an etwas aus den 90?er Jahren, da wurde hier mal in den Medien berichtet von einem Fall das in der Türkei zwei Kurdische Kinder bei einer Demonstration auf die Türkische Fahne herumgetrampelt hatten und dafür gab es 6 Jahre Knast!
    —————
    Für die Kinder oder die ganze Großfamilie?

  82. Normal ist Merkels Reaktion nicht für eine Kanzlerin.

    Und interpretieren will ich auch nicht.

    Sie hätte das Fähnchen nehmen und schwenken müssen. Es ist immerhin das Fähnchen des Landes, das diese Typen da oben vertreten oder zertreten.

    Ich hoffe, dass sich unsere linken Magazine dieser kleinen Sequenz annehmen werden.

  83. Frau Merkel kam die Fahne zu deutschtümelnd vor. Das war klar in ihrem Gesicht zu sehen. Aber im Vergleich zu den Kröten, die sie noch bei den Verhandlungen mit der SPD schlucken muss, weil diese abgebrochenen Halbakademiker größenwahnsinnig geworden zu sein scheinen, ist die Kritik, die sie für das Naserümpfen über das Fähnchen unseres gebeutelten Landes noch ernten wird, nur ein Klacks. :mrgreen:

  84. @Giftzwerk
    Ja richtig da gibt es ja ne Berufsbezeinung! Oder nennt man diese nur in den letzten Jahren nur Bundeskanzlerin?! Aber uns verrät ja der gesamte Bundestag und Bundespräsident! Aber sie sind ja gewählt worden. Deutschland ist wie eine Achterban es geht steil runter und alle schreinen Aaahhhaahahah! Aber man finded es gut!

  85. #100 Roger1701 (28. Sep 2013 22:30)

    Meinst Du ernsthaft, dass Merkel angewidert von den Deutschen Farben sei?
    Ich finde das eine völlig absurde Vorstellung.

    was ich meine ist weniger wichtig, was wir aber alle sehen im Video schon mehr!

    Wovon auch Merkel angwidert war, als sie dem kleinen Jung das Deutschland-Fähnchen entriss und es dann angewidert beseitigte, können wir beide nur vermuten, aber sicherlich ging es dabei Frau Merkel nicht um das Wohle Deutschlands…

    Immerhin und das halte ich ihr zu Gute, war es spontan und ehrlich!

    Was sehr selten bei ihr vorkommt… und leider wenn dann ist es aufgesetzt und/oder negativ…

    P.S. Und was sollen „Deutsche Farben“ sein??? Hast wohl selber schon Angst Deutschland-Fahne zu sagen…

  86. #122 Izmir Übül (28. Sep 2013 22:58)

    In Zeiten, in denen ein Menmsch bloß Brüste haben muß, damit er zum Wahlsieger wird. Und Brüste werden zudem meist von Brüsten gewählt.
    —————
    Haben Sie ein orales Problem? 😉

  87. Ich denke, da hat die Frau ohne Eigenschaften und Überzeugungen wohl mal für ein paar Sekunden das Schauspielern vergessen. Allerdings muß ich sagen, daß ich auch Bernd Lucke bisher noch nicht mit einer Deutschlandfahne gesehen habe. Sicher auch, um peinlichst genau alles zu vermeiden, was „rechts“ aussehen könnte. Dagegen würde Merkel sowieso niemand für „rechts“ halten.

  88. #133 Hirschhorn (28. Sep 2013 23:08)

    Endlich lacht es hier 😀 😉 😆 :mrgreen: 🙂
    ———–
    Wohl schon drauf gewartet, wa?

  89. Tja, da hat sich die „Alternativlose“ ungewollt selbst demaskiert.

    Umso mehr könnte ich nachträglich ko…., äh mich übegeben, wenn ich daran denke, dass unmittelbar vor dem Wahlsonntag selbst auf PI wieder eine oder andere Schlaumeier meinte, man müsse die halt doch als „kleineres Übel“ wählen, um Rot-Rot-Grün zu verhindern.

    Doch das ist ja gerade die Masche, auf der der plappernde Hosenanzug reitet. Sie ist kein kleineres Übel, sondern ein Grundübel. Deutschland wird erst wieder freier atmen, wenn sie nicht mehr Kanzlerin ist.

    130.000 Stimmen mehr für die AfD und sie hätte eine richtige schallende Ohrfeige erhalten. Ihr Machtkonstrukt wäre nämlich mächtig ins Wanken geraten, wenn sie immer wieder hätte befürchten müssen, dass jede ihrer Nacht-und-Nebel-Aktionen kritisch im Parlament thematisiert wird.

    Sie verabscheut unser Land und seine Menschen, zumindest aber jedes Identitätsempfinden der Bürger. Bestenfalls könnte man sagen, dass sie mit Deutschland nichts anfangen kann. Aber das ist schon sehr zu ihrem Vorteil formuliert.

  90. Warum will keiner begreifen, dass Merkel mit sozialistischer Milch großgezogen worden ist und diese nicht über Nacht verloren hat.
    Obama ist das Gleiche, Sozialisten, Marxisten und Moslems wohin man sieht und unsere einzige Reaktion:
    Wartet nur bis zur nächsten Wahl!
    Aber genau das haben wir vor ein paar Wochen gesagt und jetzt?
    Jetzt haben wir den Salat: die nächsten Steuererhöhungen stehen an, alles wird noch schlimmer…

  91. CDU-Wahlsieg ist halt nicht Tag der Deutschen Einheit. Fähnchenschwenkende Politiker aus anderen Ländern an ihren Nationalfeiertagen zu zeigen, hinkt deswegen etwas. So relativiert sich das anfängliche Erstaunen und Empören und schrumpft auf ein Normalmaß zurück. Ernüchternd. Merkel fiebert doch auch immer für die „deutsche“ Fußballmanschaft im Stadion (jedenfalls tut sie so). Also, daß sie jetzt die Fahne achtlos (vor Kameras) in die Manege schmeißen würde, könnte die sich gar nicht erlauben. Nicht mal in diesem Land. Alles in allem ein cleverer Versuch, uns zu übertölpeln und hinters Licht zu führen. Doch (relativ) leicht durchschaubar, wenn man wirklich mal nach „Indizien“ für seine Behauptung sucht. Eigentlich fast „schade“, daß es nicht so ist. Denn dann hätte man die Merkel überführt und sagen können: „Ich hab’s doch gewußt!“

    Tja: Pustekuchen! Reingefallen!

  92. #140 WahrerSozialDemokrat (28. Sep 2013 23:18)

    #132 PSI (28. Sep 2013 23:07)

    Haben Sie ein orales Problem?

    Keine Argumente oder warum beleidigend?

    Sehr weiblich! :mrgreen:
    ————-
    Sollt ein kleiner Scherz sein! – Schade, misslungen!

  93. #121 Izmir Übül (28. Sep 2013 22:58)

    !Ich vermute, Merkel will nicht auch noch Fahnen auf der Bühne haben, nicht Deutschland, sondern sich selbst gefeiert sehen, jedenfalls vor den Medien.“

    Angela Merkel, die feudalistische Alleinherrscherin, mit ihr werden wir noch viel Freude haben. Sie hat immer noch nicht begriffen, dass es nicht um sie geht, sondern dass in einer Demokratie das Volk die Macht hat. Ganz anders als sie es gelernt hat.

  94. #60 Roger1701 (28. Sep 2013 21:33)
    … um die amtierende Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland als “Deutschland-Hasserin” zu bezeichnen.

    Hier im Forum vermisse ich etwas den Respekt vor diesem hohen Amt, dem eigentlich wichtigsten Amt im Staat.
    Hätte nicht gedacht, dass ich das hier mal sagen muss, aber die Bundeskanzlerin in den Dreck ziehen wollen, das ist unpatriotisch. Und aus einem Videoschnipsel ihr einen Strick drehen, ohne nach einem Kontext zu fragen?
    Schämt euch mal was! Ernsthaft!

    Nein, werter Herr Mitforist, nein, nein und nochmals nein! Schämen müssen wir uns nicht, das sollte man schön dieser verlogenen Frau überlassen. Und unpatriotisch ist höchstens dieses „alternativlose“ Elend mit den herunterhängenden Mundwinkeln, die uns alles zu nehmen versucht, was uns stark gemacht hat. Ich warne vor dieser hoch gefährlichen Frau seit Jahren, wegen der ich seinerzeit aus der CDU ausgetreten bin. Getrud Höhler und Cora Stephan haben ein perfektes Psychogramm der Dame vorgelegt. Wenn Sie das lesen, bleiben keine Fragen offen. Wenn dieses Miststück heute auf mich zukommen würde, würde ich sofort die Straßenseite wechseln.
    Übrigens: Respekt habe ich gewiss nicht vor dem Amt bei einer solchen Amtsinhaberin. Ebenso wie ich wegen der Herren Wulff und Gauck jeglichen Respekt vor dem Amt des Bundespräsidenten verloren habe. Ämter, die von solchen Totengräbern unseres Landes okkupiert werden können, sind keine Gunstbezeugung wert.

  95. die Mutti hatte Angst, das Halten eines Deutschlandfähnchens könnte einen neuen Nationalismus bei den anderen EU-Staaten signalisieren.
    Wirklich, ein Europafähnchen hätte sie bestimmt gerne gehalten

  96. #144 PSI (28. Sep 2013 23:21)

    Sollt ein kleiner Scherz sein!

    Habe ich aber auch so empfunden! Wenn auch tatsächlich ein wenig misslungen…

    Es hat mich halt nur an den Artikel erinnert… 😉

    Man kann aber auch nicht immer nur unlustig sein, was ich übrigens grundsätzlich bei allem Ernst der Lage beklage!

    Auch Islamkritik darf mal lustig sein und Spaß machen! Hört sich blöd an, aber sollte sogar der Kern der Botschaft sein! Denn der Islam ist unlustig, nicht wir!

    Da gilt es aber noch dran zu arbeiten…

  97. Und da heißt es immer, die Ossis würden unbefangener zu deutschen Nationalymbolen stehen als die Wessis…

  98. #150 Foggediewes (28. Sep 2013 23:35)

    die Mutti hatte Angst, das Halten eines Deutschlandfähnchens könnte einen neuen Nationalismus bei den anderen EU-Staaten signalisieren.
    Wirklich, ein Europafähnchen hätte sie bestimmt gerne gehalten
    —————–
    Dazu noch ein Szepter, einen Europa-Apfel und ein schickes Krönchen!

  99. #90 Roger1701 (28. Sep 2013 22:13)
    Mir reicht es völlig, wenn die Mehrheit hier im Forum Zweifel an der blödsinnigen Vorstellung bekommt, dass Merkel von einer Deutschlandfahne angewidert sei.

    Ich gehe auch eher davon aus, dass sie von Deutschland und seinen Bürgern angewidert ist. Jedenfalls lehnt sie es beharrlich ab, in deren Sinne Politik zu machen. Oder was meinen Sie, weswegen die AfD als bürgerliche Graswurzelbewegung gegründet werden musste. Die AfD ist in ihrem Wesenskern zutiefst Anti-Merkel-Partei – dass es sie nun gibt, ist beruhigend. Und sie wird immer stärkeren Zulauf bekommen, während die „Alternativlose“ irgendwann hoffentlich mit Schimpf und Schande aus dem Kanzleramt gejagt wird.

  100. #139 WahrerSozialDemokrat (28. Sep 2013 23:18)

    Sehr liebenswürdig für Ihren Verteidigungsversuch. (Unter uns: Mir wär das gar nicht aufgefallen … ich hätte das einfach überlesen). PSI … ah ja: Ach, das is ’ne Frau? (Kommt vielleicht vom vielen PSI-Factor gucken?) Jetzt wird es aber mal spannend hier. Kann ich ja nicht durch durch’s Modem riechen, daß es nicht nur bei den Grünen und „Piraten“, sondern sogar bei PI „Quothilden“ gibt. Also wenn die Dame meint, ich würde Frauen „auf Brüste reduzieren“, hat sie natürlich – recht!

    Nein, war nur’n Scherz (den ich jetzt nicht machen kann, weil hier Frauen sind). Ich wüßte jetzt bloß nicht, was ich – außer eben den „Brüsten“ – noch als primäres Geschlechtsmerkmal hätte anführen können, ohne daß mein Kommentar gänzlich gelöscht würde? Sehen Sie, da geht das Problem los. Aber Logik ist vielleicht nicht unbedingt die Stärke der Frauen, muß man nüchternderweise anerkennen. Eigentlich ging es mir nämlich ums genaue Gegenteil: Zu beweisen, daß diese Gesellschaft offenbar ein „orales Problem“ hat, wenn sie immer die Merkel wählen, nur weil die eben Brüste hat (die nicht mal ihren Daseinszweck erfüllen mußten). Ich bin kein „Brustmuffel“, falls Sie das so sehr (wie alle Frauen, eben brustzentriert…) interessiert. Allerdings die monströsen Albträume eines Woody Allen verfolgen mich nicht.

    Kurz gesagt: Ich mag Brüste – aber ich bewerte sie nicht besonders über (nicht mal beim Sex!). Das mag Sie enttäuschen, liebe Frau PSI, es ist aber nichts als die Wahrheit. Ich finde es schlimm genug, daß unsere Gesellschaft das tut. Die Bezeichnung „Mutti“ für eine Politikerin sagt ja wohl alles. Um es zu wiederholen (damit es auch in „PSI-Hirne“ vordringt): Ich glaube schon, daß das Geschlecht bei Merkel die „herausragende“ Rolle für den „Erfolg“ spielt. Denn als besonders spannend, charismatisch, wortgewandt, geistreich, entschlußstark, weitsichtig usw. usf. kann man dieses nichtswürdige Nichts, diese „fleischgewordene Bildstörung“, diese „Ganzkörperproblemzone“ ja nun wirklich nicht bezeichnen.

    Noch Fragen, Fräulein PSI? 😉

  101. Frau Bundeskanzler, Sie sind eine Schande für Ihre Nation und jetzt ist es Zeit, dass Sie dafür bezahlen!

    § 90a StGB
    Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole

    (1) Wer öffentlich, in einer Versammlung […]

    2. die Farben [oder] die Flagge […] der Bundesrepublik Deutschland […] verunglimpft,

    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer eine öffentlich gezeigte Flagge der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ein von einer Behörde öffentlich angebrachtes Hoheitszeichen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder entfernt, zerstört, beschädigt, unbrauchbar oder unkenntlich macht oder beschimpfenden Unfug daran verübt. Der Versuch ist strafbar.

    (3) Die Strafe ist Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe, wenn der Täter sich durch die Tat absichtlich für Bestrebungen gegen den Bestand der Bundesrepublik Deutschland oder gegen Verfassungsgrundsätze einsetzt.

  102. #151 WahrerSozialDemokrat (28. Sep 2013 23:37)

    #144 PSI (28. Sep 2013 23:21)

    Man kann aber auch nicht immer nur unlustig sein, was ich übrigens grundsätzlich bei allem Ernst der Lage beklage!

    Auch Islamkritik darf mal lustig sein und Spaß machen! Hört sich blöd an, aber sollte sogar der Kern der Botschaft sein! Denn der Islam ist unlustig, nicht wir!

    Da gilt es aber noch dran zu arbeiten…
    —————
    Dabei fällt mir auf: im Koran kenne ich keine Sure die sich mit Lachen und Humor beschäftigt!
    Das färbt auf die Rechtgläubigen ab. Kritik und Witze über den Islam sind verboten und tödlich, weil dem allweisen Allah dazu kein adäquates Gegenmittel eingefallen ist. Also ist das die schwache Stelle: die Achillesverse!

  103. #147 Foggediewes (28. Sep 2013 23:30)

    http://www.ekhn.de/aktuell/toleranz-ueben-ueben/startseite.html

    Ein Muss für alle, die ihre Toleranz testen wollen /müssen/sollen.

    Musste ich sofort machen, bei einer Frage konnte ich eigentlich wirklich nur das kleinere Übel anklicken.

    Ergebnis bei mir:

    Der eingeschränkt Tolerante

    Sie sind nicht bei allem tolerant – und dazu stehen Sie auch! Denn Sie haben eine genaue Vorstellung von richtig und falsch, nach der Sie sich richten. Und Sie erwarten, dass auch andere diese übernehmen. Schließlich braucht eine Gesellschaft Richtlinien, an die sich jeder Mensch halten kann. Würden das Ihrer Meinung nach mehr Menschen bei uns tun, hätten wir weniger gesellschaftliche und zwischenmenschliche Probleme. Das fängt schon bei simpler Geschwindigkeitsüberschreitung an…

    Aber Vorsicht:

    Sie haben ein sehr strenges Regelwerk für Ihr Leben entwickelt, in dessen Grenzen Sie tolerant sind, aber diese Grenzen können Sie nur sehr schwer ausweiten. Hinter soviel Rigidität steckt oft die Angst vor Kontrollverlust: Sie fühlen sich insgeheim nur dann sicher, wenn Sie genau wissen, wie Ihr Leben verläuft. Alles Fremde, Neue, Andere bringt Sie daher aus dem inneren Gleichgewicht und Sie retten sich in eine vermeintlich streng geregelte Haltung.

    Psychotipp:

    Entdecken Sie die Neugier wieder für sich: lehnen Sie nicht alles Andere, Neue sofort ab, nur weil es nicht in Ihre strenges Regelwerk passt. Hören Sie Menschen zu, versuchen Sie, Empathie zu entwickeln, sich in sie hineinzuversetzen. Sie werden überrascht feststellen, dass Sie wesentlich weniger Angst empfinden, wenn Sie mehr tolerieren: nicht jede Andersartigkeit bringt Ihr Leben durcheinander oder ist tatsächlich eine Bedrohung! Es ist immer unsere Sichtweise, die Dinge gut oder schlecht aussehen lässt.

    Die Analyse stimmt, die Warnung ist quatsch, der Psychotipp gemeingefährlich…

  104. #94 alexej (28. Sep 2013 22:23)
    Und vergisst nicht: die SPD hätte den griechischen Banken, und anderen Pleitekandidaten viel viel mehr Geld hinterhergeworfen und zwar ganz ohne irgendwelche Bedingungen ! beste Grüsse von Alexej aus Schweden

    Nein, lieber Alexej aus Schweden, da widerspreche ich. Merkel hat den ESM (und sonstige irrsinnige Rettungsorgien) im Parlament durchgepeitscht und sich feixend feiern lassen als es gelungen war. Damit hat sie bereits Billionen verpfändet, deutsche Steuergelder und Ersparnisse von Generationen. Dieses Geld wird fällig werden, bis auf den letzten Cent. Und die PIIGs zahlen keinen Cent jemals zurück – so dämlich sind die nicht, da sie wissen, dass sie auf der Erpressungs-Masche besser fahren.
    Sie durchschauen Merkels Masche offenbar nicht. Am Ende winkt sie IMMER alles durch, was Brüssel und Goldman Sachs von ihr möchten. Aber sie ist taktisch clever genug, sich zunächst hinter ein paar Vorbehalten, die rein rhetorischer Natur sind, zu verschanzen, damit ihr zumindest die leichter beeinflussbaren deutschen Wähler so etwas wie Stärke attestieren. Doch wenn man es ein einziges Mal durchschaut hat, verfängt es nicht mehr. Merkel winkt prinzipiell alles durch – es gibt bei ihr nicht die geringste Hemmschwelle, die zu überwinden wäre. Es ist eine Schande und ein Armutszeugnis für unser Land, von einer solchen Frau regiert zu werden.

  105. Ich kann Frau Merkel gut verstehen. Hätte sie vor der Kamera, wohlgemerkt vor der KAMERA!!!! mit dem Deutschland-Fähnchen gewinkt, so hätte man ihr mutmaßlich im In- und Ausland unterstellt, das sie, enthemmt vom „Siegesrausch“, ihr „wahres Gesicht“ gezeigt und so ihren latenten „Nationalismus“, der in ihrem Schoß gar fruchtbar noch ist, geoutet, bzw. offenbart hätte, so wie Prof. Lucke in einem Nachwahlstatement mit seiner „Entartung“-Bemerkung auf der Bühne ja auch unterstelltermaßen unfreiwillig seine finstere „biologistische“ Gesinnung zu Tage gefördert hatte. Das war also daher mutmaßlich alles eine rein taktisch-psychologische Reaktion der Bundeskanzlerin, da bin ich mir eigentlich ziemlich sicher. Die Sittenwächter der Political-Korrectness lauern schließlich überall. Sollte man immer dabei mitbedenken.

  106. #155 Izmir Übül (28. Sep 2013 23:48)

    #139 WahrerSozialDemokrat (28. Sep 2013 23:18)

    Noch Fragen, Fräulein PSI? 😉
    ————–
    Mein Akku meldet sich. Dazu nur so viel:
    Ich bin ein 70-jähriger alter Knabe! :-):-):-)

  107. #70 Natalie (28. Sep 2013 21:45)

    Ich mag die Erika ja auch nicht, aber ich frage euch, was sie in dieser Situation mit dem Fähnchen hätte anstellen sollen?

    ihr wurde die fahne nicht gereicht, sie hat ihren stehnachbarn die fahne entrissen.

  108. #95 Roger1701 (28. Sep 2013 22:23)

    Mich wundert eigentlich, dass Sie als augenscheinlich glühender Verfechter des politischen Mainstreams und der „alternativlosen“ Kanzlerschaft Merkels irgendwelche Affinitäten zu einen politisch inkorrekten Blog wie PI hegen, die Sie dazu treiben, Ihre wertvolle Zeit hier unter lauter fiesen „Rechten“ zu verschwenden. Ich würde mich ja auch nicht in einem CDU-Forum „verlustieren“.

  109. #158 Medley (28. Sep 2013 23:58)

    Ich kann Frau Merkel gut verstehen. Hätte sie vor der Kamera, wohlgemerkt vor der KAMERA!!!! mit dem Deutschland-Fähnchen gewinkt, so hätte man ihr mutmaßlich im In- und Ausland unterstellt, das sie, enthemmt vom “Siegesrausch”, ihr “wahres Gesicht” gezeigt und so ihren latenten “Nationalismus”, der in ihrem Schoß gar fruchtbar noch ist, geoutet, bzw. offenbart hätte, so wie Prof. Lucke in einem Nachwahlstatement mit seiner “Entartung”-Bemerkung auf der Bühne ja auch unterstelltermaßen unfreiwillig seine finstere “biologistische” Gesinnung zu Tage gefördert hatte. Das war also daher mutmaßlich alles eine rein taktisch-psychologische Reaktion der Bundeskanzlerin, da bin ich mir eigentlich ziemlich sicher. Die Sittenwächter der Political-Korrectness lauern schließlich überall. Sollte man immer dabei mitbedenken.

    nein, das ist einfach nicht Souverän. wie soll so jemand deutsche interessen vertreten, wenn er nicht einmal mit einer deutschlandfahne feiern darf aus angst vor irgendwelchen unterstellungen.

  110. PS: Das mit den Brüsten stammt übrigens nicht von mir (leider!). Ein genialer Gedanke: so einfach und so schlicht – und doch so wahr! Mathieu Carriere sagte gegenüber der scheußlichen Suffragette Edith Schwab vom „Aleinerziehendenverband der Brüste“ (es gibt auch das Ministerium für Brüste und alles außer Männern) bei „Was erlauben Strunz?“ (N24), Brüste („T*tten“, so drückte er sich gar vulgär aus) würden reichen, um in Deutchland das Sorgerecht zu kriegen. Ein wirkliches Fersehhiglight des letzten Jahres!

    Stellt sich jetzt bloß die blöde Frage für Frau PSI, ob Herr Carriere vielleicht (auch) ein „orales“ Problem hat? Das kann ich zwar nicht beurteilen, aber ich wäre nie auf die Idee gekommen, ihn danach zu befragen. Denn die Frage hätte viel mehr über die Geistesregheit des Fragestellers ausgesagt als über den damit Befragten. Vermutlich hätte Carriere mich nur blöde angeguckt, mit den Augen gerollt, und gesagt: „Sagen Se mal: Sie haben ja wohl noch gar nix geschnallt, was!?“

  111. #156 Medley (28. Sep 2013 23:58)
    Ich kann Frau Merkel gut verstehen. Hätte sie vor der Kamera, wohlgemerkt vor der KAMERA!!!! mit dem Deutschland-Fähnchen gewinkt, so hätte man ihr mutmaßlich im In- und Ausland unterstellt, das sie, enthemmt vom “Siegesrausch”, ihr “wahres Gesicht” gezeigt und so ihren latenten “Nationalismus”, der in ihrem Schoß gar fruchtbar noch ist, geoutet, bzw. offenbart hätte, so wie Prof. Lucke in einem Nachwahlstatement mit seiner “Entartung”-Bemerkung auf der Bühne ja auch unterstelltermaßen unfreiwillig seine finstere “biologistische” Gesinnung zu Tage gefördert hatte. Das war also daher mutmaßlich alles eine rein taktisch-psychologische Reaktion der Bundeskanzlerin, da bin ich mir eigentlich ziemlich sicher. Die Sittenwächter der Political-Korrectness lauern schließlich überall. Sollte man immer dabei mitbedenken.

    Was meinen Sie, was man einem frisch wiedergewählten US-Präsidenten an den Kopf geworfen hätte, wenn er bei der Siegesfeier nicht einmal mit der amerikanischen Flagge gewedelt hätte.
    Dieses ganze taktische Getue ist doch nur krank, Ausdruck einer feigen Nation ohne jeden Funken Selbstachtung. Und Merkel steht sinnbildlich für diese erbärmliche Feigheit. Eine Bundeskanzlerin, die auf dem Abort noch streng darauf achtet, nichts zu tun, was ihr eventuell als politisch unkorrekt ausgelegt werden könnte. Widerlich, einfach nur widerlich!

  112. #154 Izmir Übül (28. Sep 2013 23:48)

    PSI … ah ja: Ach, das is ‘ne Frau?

    Das habe ich aber nicht behauptet!!!

    Ich wollte eigentlich nur, das man halbwegs argumentativ bei der (jeweiligen) Sache bleibt.

    Aktio – Reaktio im Internet-Bloggs kann nur mit dem Argument erfolgen.

    #Izmir Übel im Zweifel bitte den von mir verlinkten Artikel erst lesen, denn ausgeschlossen werden auch Männer nicht… 😉

    —–

    Ist mir gerade ein wenig unangenehm, wenn ich ungewollt zur Zwietracht unter uns beigetragen habe. Lag nicht in meiner Absicht. Verzeihung. Beide Poster-Meinung #PSI und #Izmir Übel muss ich nicht immer zustimmen, sind mir aber wichtig.

  113. #161 WahrerSozialDemokrat (29. Sep 2013 00:14)

    Ich finde Ihre Reaktion völlig angemessen, entschuldigen müssen Sie sich bei mir für gar nichts (im Gegenteil!). Gerade fängt’s doch an, mal etwas Pepp und Würze zu kriegen. Ich liebe das, das steigert die Herausforderung ungemein 😉

    Überlegen Sie mal, wie oft Broder seine Argumente ins vermeintlich Obszöne zieht, deswegen hören ihn die Leute doch so gerne! Er spricht nur aus, was alle anderen (ohnehin) denken, und – wie Woody Allen sagt – nicht zu fragen wagen.

  114. #74 Roger1701

    Eine CDU-Parteiveranstaltung ist nicht der Ballermann.

    Das ist korrekt.
    Jede Ballermann-Veranstaltung hat mehr Inhalt als die von CDU
    (und unterhaltsamer ist Ballermann sowieso).

  115. Mensch Hardliner kannst du nicht lesen?? Was hat dir den Verstand vernebelt. Mal genau lesen!! In dem Artikel steht dass der israelische Geheimdienst der Mossad – und das die besten der Welt – Hinweise hat daß deutsche Islamisten den Anschlag mit vorbereitet haben könnten. Es wird doch nicht behaptet daß deutsche Hinz und Kunz das gemacht hätten!!
    Lesen bildet nicht der weisse Schaum vorm Mund

  116. Wenn ihr mich mal wählt (keine Angst, steht niemals zur Diskussion) und mir reicht einer ein Deutschland-Fähnchen, dann hab ich auf jeden Fall damit kein Problem, wegen irgendwas…

    Und dabei ist Fähnchen wirbeln wirklich nicht mein Ding!

    Aber wenn ich mich in Deutschland zur Wahl stellen würde, wäre für mich ein Deutschland-Fähnchen so normal, wie das Wissen, ohne Heimat bist du heimatlos und letztendlich für immer rechtlos…

  117. @ #59 Roger1701 (28. Sep 2013 21:33)

    Vielen Dank für ihren realistischen Kommentar und die Beschreibung aus der Welt.

  118. #99 Roger1701 (28. Sep 2013 22:30)

    Aber im Artikel ist das Thema doch ein anderes:
    Meinst Du ernsthaft, dass Merkel angewidert von den Deutschen Farben sei?
    Ich finde das eine völlig absurde Vorstellung.

    Wenn man etwas über Politik Merkels nachdenkt (z.B. in Sachen Einwanderung / Euro / EU),
    dann erscheint diese Vorstellung gar nicht absurd, sondern sogar alternativlos.

  119. #164 WahrerSozialDemokrat (29. Sep 2013 00:14)

    #154 Izmir Übül (28. Sep 2013 23:48)

    PSI … ah ja: Ach, das is ‘ne Frau?

    Das habe ich aber nicht behauptet!!!
    ————
    Damit endlich Ruhe einkehrt: ich bin kein Fräulein, sondern ein älterer Herr und bestehe jetzt auf meiner Nachtruhe! – (Is mir übel!)

  120. #169 homofellatio (29. Sep 2013 00:36)

    Vielen Dank für Ihre Nicht-Meinung!

    Schauen Sie sich das Video an und sagen uns doch bitte mal was Sie sehen! Nicht was irgendwer oder Welt sieht! Bzw. Beschreibungen oder Kommentare für die Sie sich nur bedanken ohne selbst eine Stellung weder für noch wider beziehen…

    Was sehen Sie???

    Und was denken Sie???

    SIE !!!

  121. @#157 Tiefseetaucher
    Hm, interessant, was Sie aus meinen Beiträgen herauslesen bzw. in sie hineinlesen.
    Ich habe in meinem Leben noch nie die CDU gewählt (nicht im Bund, nicht im Land). PI lese ich seit dem Karikaturenstreit. Das sind schon ein paar Jahre. Mich hat meine nach 911 zunehmend kritische Haltung zum Islam hergebracht. Ich habe jüngst die AFD gewählt, nicht nur deshalb weil ich das Wort „alternativlos“ nicht ausstehen kann.

    Ich käme allerdings nicht auf die Idee, Menschen, die ich aus welchem Grund auch immer für CDU-Wähler halte, hier Ratschläge erteilen zu wollen, dass sie doch woanders lesen und kommentieren sollen. Ganz im Gegenteil.
    Aber wenn man das für klug hält kann man natürlich Leute nicht nur von Links, sondern auch noch aus der Mitte der Gesellschaft zu vertreiben versuchen. Hinterher kann man dann umso besser jammern, wenn die Islamkritik in der Mitte nicht ankommt.

    Das allgemein, nun zum konkreten Fall:
    Was genau in Merkel in dieser Situation bei der Parteiveranstaltung vorging kann keiner mit Sicherheit sagen.
    Es stellt sich allerdings die Frage, was ist wie wahrscheinlich.

    Und für eine der unwahrscheinlichsten Möglichkeiten halte ich die, dass Merkel von dem Deutschlandfähnchen angewidert oder angeekelt war.
    Ich vermute, ihr hat etwas anderes nicht gepasst als die Fahne als solche.
    Andernfalls würde ich gerne ein paar Beweisfotos gezeigt bekommen, wo Merkel angewidert auf die Deutschlandfahne reagiert. Sie ist auf etlichen Fotos mit der Fahne (der richtigen) zu sehen, auch mit der offiziellen und nicht nur mit papiernen Wink- und Wedelelementen.

    Aber bitte, es steht jedem frei hier wilde Gedankenverrenkungen anzustellen wie man sie auch auf dem Youtube-Kanal findet. Dann darf man aber sich nicht wundern oder jammern, wenn nicht nur der Medienmainstream, sondern auch 98% der Bundesbürger einen für neben der Spur hält und links liegen lässt.

    mfG
    Roger

    ps
    Also immer her mit den Beweisfotos, auf denen Merkels Ekel (oder angewidert sein) vor der Deutschlandfahne dokumentiert ist. Kann doch nicht so schwer sein.
    Wenn die Deutschlandfahne als solche so schwer erträglich ist für Merkel, warum hat sie ein Foto wie das folgende auf ihrer Homepage?

    http://www.bundeskanzlerin.de/Content/DE/Fotoreihe/2012/2012-03-12-bundeskanzlerin-merkel-in-afghanistan/17_in_ihrer_kurzen_ansprache_dank_die_kanzlerin_den_soldatinnen_und_soldaten_fuer_ihren_gefaehrlichen_einsatz.jpg?__blob=bpaDownload&v=3

  122. #172 WahrerSozialDemokrat (29. Sep 2013 00:53)

    #169 homofellatio (29. Sep 2013 00:36)

    Was sehen Sie???

    Und was denken Sie???

    SIE !!!

    Jendenfalls nicht lesbocunnilingus. 😆

  123. #163 Tiefseetaucher

    Was meinen Sie, was man einem frisch wiedergewählten US-Präsidenten an den Kopf geworfen hätte, wenn er bei der Siegesfeier nicht einmal mit der amerikanischen Flagge gewedelt hätte.
    Dieses ganze taktische Getue ist doch nur krank, Ausdruck einer feigen Nation ohne jeden Funken Selbstachtung. Und Merkel steht sinnbildlich für diese erbärmliche Feigheit.

    Wenn Erdogan in solcher Situation mit türkischer Flagge nicht gewedelt hätte, hätte er das nicht überlebt (vielleicht sogar nicht nur politisch).
    Soviel zum nationalen Verständnis von Deutschen und Türken.

    Deshalb kolonisiert die Türkei Deutschland und stößt dabei auf wenig Widerstand und viel Unterstützung.

  124. #172 Roger1701 (29. Sep 2013 00:58)

    Andernfalls würde ich gerne ein paar Beweisfotos gezeigt bekommen, wo Merkel angewidert auf die Deutschlandfahne reagiert.

    Hallo!!! Das Video!!!

    Links und rechts aber nicht in ihrer Hand, bzw. unmittelbarer persönlicher Nähe in persönlicher Verbindung mit ihr und ihrer Partei gebracht! Angewidert abgestraft entrissen und weggegeben und zwar ganz klar unmittelbar instinktiv!!!

    Was wollen Sie denn noch für Fotobeweise, wenn Sie bzgl. Videobeweis schon blind sind???

  125. #153 WahrerSozialDemokrat

    Hab mich anstecken lassen und den Mist auch mal über mich ergehen lassen, aber schade um die Lebenszeit, denn die haben wirklich nur saudumme Fragen und Antwortmöglichkeiten. 😆

    Ihr Ergebnis
    Vielen Dank fürs Mitmachen. Hier sehen Sie Ihr individuelles Toleranz-Ergebnis.

    Der lernende Tolerante

    Sie sind neugierig und haben Spaß daran, sich ständig weiterzuentwickeln, zu lernen. Dadurch sind Sie jemand, der tatsächlich auch innerlich recht tolerant ist. Denn Sie denken über Erfahrungen nach, ändern sich und verstehen, welche Gradwanderung es manchmal ist zwischen Akzeptanz, wirklichem Tolerieren und klarem Nein zu einer Sache. Sie wissen einfach, dass sich Ihre Meinung und damit Ihre Toleranzgrenze immer wieder ändern können. Denn Toleranz ist etwas, was sich je nach Lebensalter, Einflüssen, Entscheidungen und Lebensumständen ändern kann. Nur ein Beispiel: Mit 20 waren Sie vielleicht Drogen gegenüber aufgeschlossener als mit 40, da Sie Verantwortung für eigene Kinder tragen.

    Aber Vorsicht:

    Entscheidend für die eigene Toleranz ist Ihr Wertesystem, dass Sie für sich entwickelt haben. Dieses Wertesystem wird immer wieder neu austariert, und danach treffen Sie die Entscheidungen, was Sie tolerieren und was nicht. Aber ständige innere Diskussionen können unter Umständen zu großem Zögern und Entschlussunfähigkeit führen.

    Psychotipp:

    Es ist wunderbar, wie Sie lernen und reflektieren, aber werden Sie nicht zu kopflastig: vertrauen Sie manchmal einfach Ihrem spontanem Bauchgefühl! Ihre Intuition sagt Ihnen oft viel früher und klarer, was Sie tolerieren können und was nicht, als Ihr Intellekt. Wenn Bauch und Kopf zusammenspielen, fallen unnötiges Zaudern und Entschlusslosigkeit weg.

  126. #176 Klarer Verstand (29. Sep 2013 01:09)

    Sie sind ja besser abgeschnitten als ich! 🙁

    Sie sind ein „lernender Toleranter“ und ich nur ein „eingeschränkter Toleranter“. Vermutlich stehe ich schon kurz vor Beschränktheit bei denen, aber für Sie besteht noch Hoffnung innerhalb der evangel. Kirche! :mrgreen:

    Wobei sogar man Sie ja sogar dort bzgl. Ihrer Toleranz warnt…. 🙄

    Haben Sie wirklich ehrlich geantwortet???

  127. @175 WahrerSozialDemokrat

    Andernfalls würde ich gerne ein paar Beweisfotos gezeigt bekommen, wo Merkel angewidert auf die Deutschlandfahne reagiert.

    Hallo!!! Das Video!!!

    Meine Güte, muss man denn alles durchbuchstabieren? Wenn man unbedingt will kann man wohl alles missverstehen.

    Gemeint war selbstverständlich ein Beweisfoto außer eben DIESEM Video, um das es hier geht.

    Ich habe wohl zur Genüge dargelegt, dass meiner Meinung nach Merkels Missfallen in der Situation begründet lag (warum genau auch immer) und nicht in der Deutschlandflagge als solcher.
    So, jetzt wären Sie am Zug.

    Wenn Merkel ein so großes grundsätzliches Problem mit Deutschlandflaggen hat, dann wird es doch mannigfaltiges Bild- oder Videomaterial geben, wo ihr Missfallen an der Flagge zu sehen ist.
    Wo ist dieses?

  128. Es ist doch wurscht, warum EU-Merkel ihrem Untertan die Fahne entrissen und dabei ein Gesicht gezogen hat.

    EU-Merkel hat mal wieder gezeigt, dass sie bei ihren Mitmenschen keine andere Ansichten duldet, dass sie sehr wohl die Domina sein kann und dass sie anderen Menschen das nicht gönnt, was sie für sich nicht haben will.

    EU-Merkel ist nicht das getriebene Beliebigkeitsnaivchen, als das sie oft dargestellt wird und als das sie sich darstellen lässt.

    Die weiss, was sie will und das ist nichts Gutes für uns.

  129. #169 homofellatio (29. Sep 2013 00:36)

    weil sie keine Fotos produzieren wollte, die übermütig wirkten.

    So so, wollte sie nicht. Sie wollte also stattdessen die Fahne als nicht passend beiseite legen. Sie hätte aber auch den CDU Mann winken lassen können, und wenn die Fahne zusammen mit ihrem Konterfei übermütig wirken sollte, und sie das stört, dann ist das durchaus beachtlich.

    Wie will sie denn rüber kommen bei den Leuten, die das als übermütig bezeichnen?
    Und wie bei ihren Wählern?

    Ich sehe schon deutlich eine Geste der Ablehnung dieser Fahne, wenn die Großaufnahme auch angehängt worden sein kann.

  130. #178 Roger1701 (29. Sep 2013 01:20)

    Ich habe wohl zur Genüge dargelegt, dass meiner Meinung nach Merkels Missfallen in der Situation begründet lag (warum genau auch immer) und nicht in der Deutschlandflagge als solcher.
    So, jetzt wären Sie am Zug.

    Aber keine Begründung alternativer Missfallens-Situations-Erklärung ist logischer bzw. nachvollziehbarer und das ist das Entscheidende und macht es auch nicht besser, wenn Sie sagen „warum genau auch immer“!!!

    Sie drehen sich im System-Modus!

    Augen sind zum Sehen da!
    Ohren sind zum Hören da!
    Nasen sind zum Riechen da!
    Hände sind zum Fühlen da!

    Aber wenn Sie diese Möglichkeiten ausschließen zum Erfahrungsgewinn, dann nutzt auch kein Mund zum Sprechen!

  131. #176 Klarer Verstand

    Ich bin selbst schockiert, habe so intolerant wie möglich auf die Fragen geantwortet, aber vielleicht waren es ja auch andere Fragen. Da war was mit 130 statt 100 fahren, Drogen und Alkohol, Kindergartenlärm und nie gab es wirklich die passende Antwort für mich also habe ich immer die für mich intoleranteste Antwort gewählt. Mist ich bin da doch ausgetreten als ich volljährig wurde, ich will da nicht mehr hin die sind links also doof. 😆

  132. #184 Klarer Verstand (29. Sep 2013 01:36)

    Hatte die gleichen Fragen! 😉

    „also habe ich immer die für mich intoleranteste Antwort gewählt. „

    Und trotzdem kommt was toleranteres heraus als bei mir??? Unglaublich…. 😆

  133. Vielleicht haben die gespürt, dass ich mal von dieser Kirche Konfirmiert wurde. 😆
    Konnte es mir auch nicht erklären, aber ähnlich ging es mir auch beim Wahlomat, da kam 39% GRÜN raus, hab den Computer dann als defekt eingeschickt. :mrgreen:

  134. #178 Roger1701 (29. Sep 2013 01:20)

    Das Verhalten von Merkel ist konsequent! Das bezweifle ich überhaupt nicht!

    Ich bezweifle nur, das die Konsequenz dessen den Verteidiger dieses Verhaltens überhaupt bewusst ist!

    Und tatsächlich geht es dabei nicht nur um ein kleines Deutschland-Fähnchen als solches!

    Schauen Sie sich den dummen Jungen an, dem es entrissen wurde von Mutti! Achten Sie nicht auf Merkel!

  135. EU-Merkel ist nicht das getriebene Beliebigkeitsnaivchen, als das sie oft dargestellt wird und als das sie sich darstellen lässt.

    Die weiss, was sie will und das ist nichts Gutes für uns.

    Diese zwei Darstellungen widersprechen einander nicht.

    Merkel will an der Macht bleiben, egal wie.

    Da sie aber weder Sachverstand noch irgendwelche Prinzipien hat, regeln alles Weitere Lobbyisten im Hinterzimmer.
    Da manche Lobbyisten widersprüchliche Interessen haben, kommt es manchmal zu überraschenden Wendungen (wie z.B. „Energiewende“), die als Beliebigkeit erscheinen.

    Es findet gerade ein Umdenken bezüglich des Euros in „Eliten“ statt – ein Zeichen dafür ist der Erfolg von AfD.

    Kommen die „Eliten“ morgen zur Entscheidung, dass Euro für ihr Vermögen zu gefährlich geworden ist, schicken sie ihre Lobbyisten zu Mutti und sie wird übermorgen schon ganz anders reden.
    Es wird zwar wie Beliebigkeit aussehen, ist es aber nicht.
    Und es wird weiter keinen Grund geben, Mutti auszutauschen.

    Das klingt zwar alles nicht appetitlich, ist aber in der Politik durchaus üblich.
    Ist sogar nicht die schlimmste Variante.
    Schlimmer wäre z.B. ein wirklich überzeugter Euro-Fanatiker im Kanzleramt.

    Merkel ist aber keine Fanatikerin.
    In der Zeit als Merkel FDJ-Funktionärin war, war DDR / sowjetische Parteielite schon weitgehend degeneriert, und man konnte damals in ihre Position nur eins lernen – konsequenter Opportunismus als Überlebensstrategie.

  136. #194 WahrerSozialDemokrat (29. Sep 2013 02:12)

    #193 Schüfeli (29. Sep 2013 02:04)

    Hmh…

    Kein Widerspruch, gefällt mir trotzdem nicht!

    Mir gefällt es auch nicht, ist aber so (leider).

    Die Realität ist halt, wie sie ist.

  137. In normal funktionierenden Staaten würde es jetzt Rücktrittsforderungen hageln. Bei uns gibt es dafür in Medien & Politik höchstens Beifall.

    :mrgreen:

  138. Wir sind ein normales Volk, es haben nur noch nicht alle verstanden. Liegt aber auch daran, dass zur Zeit weltweit wieder die Nazikeule zum Einsatz kommt. Nicht genug damit, dass in den letzten Wochen über Neunzigjährige gejagt wurden und eine Ausstellung den Chinesen den Holocaust offenbart hat, unser Gauck fast zusammenbrach vor Scham, nein nun erscheint lt. Bild ein neues Buch der US Wissenschaftlerin Wendy Lower.
    Das Buch erscheint am Tag der Patrioten, dem Tag der DEUTSCHEN Einheit, dem 3. Oktober.
    Prima gewählter Zeitpunkt für eine Veröffentlichung.
    Das Buch mit dem Namen „Hitlers Furies“ enthüllt angeblich, dass viel mehr Frauen Hitler beim Judenmord geholfen haben und viele angeblich nie verurteilt wurden.
    Schätze mal da werden jetzt einige Politiker wenn überhaupt, nur noch eine weiße Fahne schwenken.
    Interessant finde ich, dass sich alle seit Jahren mit der Vergangenheit beschäftigen und selbst 70 Jahre später immer wieder neue Gräueltaten aufdecken. Da fragt man sich was haben die anderen Aufklärer in den 70 Jahren vorher gemacht, dass sie solche Verbrechen nicht öffentlich gemacht haben?
    Vielleicht sollten sich aber auch mal endlich Experten mit dem Faschismus der Gegenwart beschäftigen, ich schätze das rächt sich irgendwann, weil die Gewalt gegen und die gezielte Vernichtung von Ungläubigen diesen Monat ja wieder einen traurigen Höhepunkt erreicht hat. Alle kennen die Parallelen
    zwischen dem Nationalsozialismus und dem Islam und dennoch werden beide Augen zugedrückt wenn ganze Völker vom Islam unterdrückt und vernichtet werden. Also liebe Wissenschaftler und Autoren, schreibt zur Abwechslung auch mal Bücher über diese Verbrechen der Neuzeit, denn dann müssen zukünftige Autoren in 70 Jahren nicht erst anfangen kritisch über Islamisten zu schreiben.
    Also wer noch kein Weihnachtsgeschenk oder Geschenk zum 3. Oktober hat, der kann sich ihr Buch ab nächster Woche käuflich erwerben und uns dann hier berichten.

    http://www.bild.de/bild-plus/news/inland/holocaust/wie-die-deutschen-muetter-hitler-halfen-32597410,view=conversionToLogin.bild.html

    Hier ist ein Video (englisch) mit ihr.
    http://www.youtube.com/watch?v=x_uTPsDAKZI

  139. #193 Schüfeli (29. Sep 2013 02:04)

    Ich weiss nicht, aber wie eine Lobbyisten-Prostituierte kommt Merkel mir trotz der Ackermann-Party nicht vor.

    Ich denke, die ist eine Überzeugungstäter_In in Sachen „ihr Europa“, zumal sie sich schon öfters dahingehend geäussert hat.

    Dazu passt auch ihr Coup mit der „Energiewende“, welche alles Andere als ideal ist, um sich einen Rentenposten zu erdienen, dafür aber um so geeigneter, Deutschland vom „Rest Europas“ abhängig zu machen und eine Loslösung von Brüssel zu erschweren.

    Von ihrem Gesichtsausdruck, als sie ihrem Untertan die Fahne wegnahm, ganz zu schweigen.
    Hier war sie definitiv zu emotional für eine kühle Pragmatikerin.

    Aber wir werden es erleben, so oder so.

    —————————-

    #200 Klarer Verstand (29. Sep 2013 03:44)

    Diese Leute sind von Hitler abhängiger als es jeder Nazi damals war und „Dank“ solcher Leute bekommt er sein Tausendjähriges Reich posthum.

  140. Merke_: peinlich = lästig, schmerzhaft

    Merkel wäre wohl auch unter der Deutschland Fahne und ihrer Verantwortung zur selben zusammengebrochen

    Aber:

    „If you understand or if you don’t
    If you believe or if you doubt
    There’s a universal justice
    And the eyes of truth
    Are always watching you“

    Enigma

    http://blog.nordbayern.de/entdeckt/2011/05/18/germania/

    Gott, wenn wir hoch stehen, ist alles; stehen wir niedrig, so ist er ein Supplement unserer Armseligkeit.

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann

  141. #116 ingres (28. Sep 2013 22:48)

    Ich halte meine Ausführungen zwar grundsätzlich aufrecht, meine aber, dass man diese spezielle Situation gesondert interpretieren muß. Eine Verölegenheitsreaktion liegt nicht unbedingt vor. Diese wäre eher gegeben wenn man Merkel die Fahne hätte überreichen wollen. Obwohl, es kann freilich sein, dass sie das verhindern wollte, so dass es also eine Präventivmaßnahme sein könnte. Ja das wäre doch möglich. Aber das mal außer Acht gelsssen: Die Aktion sieht eher wie ein Tadel aus. Dann könnte es eine komplett rationale Aktion sein und würde bedeuten, dass Merkel ihren Wahlsieg nicht für Deutschland, sondern für Multi-Kulti errungen hat. Vielleicht denkt diese Frau wirklich so, dass der Nationalstaat für sie bereits aufgelöst ist. Das ist auch eine vollkommen plausible Interpretation des Geschehens. Das wäre dann aus Merkels Sciht eine neutral sachliche Reaktion. Zusätzlich könnte sie einen Untergebenen tadeln. Für sie als Frau die nicht schön ist, ein immens wichtiger Punkt. Habe mal so eine Frau in der Arbeit erlebt, die alle runtermachte. Niemand wehrte sich, um keinen Eklat zu erzeugen. Man floh in einen anderen Raum, möglichst unauffällig
    Hinsichtlich Nationalstaat: wir können uns das hier vielleicht nicht vorstellen. Aber vielleicht ist diese subjektive Vorstellung für Merkel objektiv, geworden. So dass subjetiv für sie in dieser Situation eine objektive Handlung ablief.
    So könnte das sein. Aber ich schrieb ja bereits an anderer Stelle: das Problem ist, dass diese Situation kaum noch auflösbar ist. Da merkel eine Frau ist, ist sie aufgrund des herrschenden Feminismus nicht kritisierbar und daher ist die Katastrophe kaum noch auflösbar. Möglicherweise eine einmalige Situation in der Geschichte. Es gab auch früher schon herrschende Frauen, aber keinen Feminismus. Die Kombination ist (wie man an der „Energiewende“ sieht) extrem gefährlich. Wenn man da nicht mehr zurück kann, ist das das Aus für breite Bevölkerungsschichten. Ein Mann hätte die Eenergiewende weder durchgesetzt noch durchsetzen können.

  142. #20 ffmwest (23. Sep 2013 09:00)

    Soeben bei Phoenix eine interessante Szene:

    CDU feiert auf der Bühne den Wahlsieg, Gröhe möchte mit Deutschlandfahne winkewinke machen, Mutti nimmt ihm ganz resolut die Fahne wieder ab und trägt sie von der Bühne!
    Hat das etwas zu bedeuten?

    Danke für den Videobeweis.

  143. @#205 ingres (29. Sep 2013 05:37)

    Nicht jede Frau, die nicht schön istz, macht Männer in der Arbeit runter. Jede reagiert anders. Merkel ist natürlich ein ganz gefährlicher Fall, da sie über Macht verfügt. Wer weiß wie viel Opfer das kosten mag. Die Ägypter waren der Meinung, dass Frauen Unheil bedeuten (zumindest wohl auf der Ebene der Macht). Und ich kann es nur immer wieder wiederholen, die haben das Leben so interpretiert wie es ist. Genau wie die Bibel es getan hat. Und ja genau so, wie der Islam es tut, wobei beim Islam allerdings private Machtgelüste hinzukommen Aber natürlich ist auch der Islam dem Gutmenschentum im Wahrheitsgehalt haushoch überlegen.
    Ist es ein Widerspruch nun überhaupt noch die Frauen zu respektieren oder zu verehren. Nein: es zeigt halt nur, die Sache mit den Frauen halt mehrdimesional ist. Sie sind natürlich nicht wegzudenken, (wenn es sie nicht geben würde müßte man sie erfinden und zwar genau so wie sie sind) aber man muß dss realistisch so sehen. wie es ist. (ich kanns im Moment nicht austheoretisieren)

    Die Arbeitskollegin, die alle runterputzte konnte dann auch wieder sehr freundlich sein. Aber sie bekam privat nicht das was sie wollte. Es gibt eine weitere Parallelen zu Merkel (was nicht verwunderlich ist da wir uns ja hier mit ganz elementaren menschlichen Phänomenen zu tun haben.
    Kollegen die es nicht aushielten, gingen wegen dieser Kollegin über die Wupper. Was u. U. ein Schaden für die Firma sein konnte. Was bei Merkel ja der Fall für Deutschland ist.
    Ich habe das jetzt hier an einer Frau exemplarisch dargestellt. D. h. natürlich nicht, dass nicht auch gestörte Männer (bereits unter „demokratischen“ Umständen) eine Gefahr sein können, aber momentan haben wir halt eine Frau an der Macht und da mußte ich dass eben objektiv bezogen auf Frauen schildern.

  144. Wen wundert es noch, wenn unsere selbsternannten Eliten und die Frücht(ch)e(n) ihrer Volksverdummung wie Antifa und grüne Jugend auf Deutschland sch….?! Was kann uns das noch anhaben? WIR SIND ES, die Zeichen setzen müssen, getreu dem Lutherwort:“Das Reich, es muß uns bleiben“ (aus: Ein feste Burg ist unser Gott). Luther meinte freilich das Himmelreich, aber das kann ja jeder deuten wie er will. Tragt doch bei allen möglichen Anlässen die deutschen Farben! So wenige sind wir nicht, als daß es nicht bemerkt würde…

  145. Man stelle sich vor, die gleiche Szene in einem anderen Land: Obama trägt die USA-Flagge von der Bühne, oder Erdogan die Türkische, oder Putin die Russische, oder England …, oder Frankreich … – undenkbar!

    Eine Flagge ist ein Symbol. Was man mit dem Symbol tut, das tut man damit, wotür es steht. Frau Merkel hat die deutsche Flagge von der Bildfläche verschwinden lassen.

    Man könnte sagen, diese Szene muss nichts
    bedeuten. Aber wenn man alles Andere betrachtet, was Frau Merkel „für“ Deutschland tut, dann passt das sehr wohl zu dieser These.

  146. Die Jubelszenen der Kanzlerin bei Spielen der Fußball-Nationalmannschaft müssen jetzt wohl auch in einem anderen Licht gesehen werden. Was immer ganz sympathisch wirkte, kann ab jetzt eigentlich nur noch anwidern.

  147. Na, da sollte auf mittlere Sicht ja dann auch eine Schwarz-Grün-Rot-Rote-Koalition drin sein?

    Waaaas – die haben wir schon seit Jahren?
    Das will der Wähler tatsächlich?

    Aber das ist doch total krank, wie kann man sich nur solch einem merkwüdigen Selbsthass hingeben, den man nur noch als pathologisch bezeichnen muss…?

  148. #36 Izmir Übül (28. Sep 2013 21:03)

    Sowas wäre nirgendwo möglich außerhalb dieses völlig kranken und gestörten Landes mit seinen kranken gestörten Menschen, die ein krankes gestörtes Verhältnis zu sich selbst haben. Nicht im erntferntesten Inselstaat des Pazifik.

    Entweder Deutschland stirbt oder bleibt chronisch krank oder gesundet wider Erwarten.

  149. #69 Natalie (28. Sep 2013 21:45)

    Ich mag die Erika ja auch nicht, aber ich frage euch, was sie in dieser Situation mit dem Fähnchen hätte anstellen sollen?

    Ganz einfach: Einmal die Fahne schwenken, dazu nett lächeln, dann an den nächsten weiterreichen. Das wäre es schon gewesen, aber was sie tat, ist verletzend.

  150. Ich bin von den Blockparteien und der Scheinelite angewidert. Bald schon wird man beide wegwerfen. Entweder im Zuge eines Jugoslawien-Mulikulturfestivals oder durch ein demokratisches und „geistig-moralisches“ Erwachen der Eingeborenen.

  151. Mich widern unsere Politiker an, da diese offentsichtlich nicht mehr unsere Volksvertreter genannt werden können.

    Sie wurden zwar vereidigt, Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden und sich für die Belange der Bürger einzusetzen.

    Wenn man aber die Realität sieht, werden die Interessen und Probleme die unsere Bevölkerung betreffen, einfach ausgeklammert und tut so als ob diese garnicht vorhanden wären.

    Es wird sich mit allen mitteln für Gruppen in unserer Gesellschaft eingesetzt, die grundsätzlich unsere Gesellschaft verachten, denen aber alles genehmigt wird, da diese Gruppen permanent immer jammern und dauernde Forderungen stellen und unsere Politiker lassen sich auch noch auf dieses Traurspiel und Unsinn ein.

    Das widert mich einfach an!

  152. Mich würde nicht wundern, wenn Merkel morgen wieder ihre schwaz-rot-goldene Kette anzieht. Sie ist einfach unberechenbar. Und Unberechenbarkeit ist eindeutig eine Eigenschaft von Alleinherrschern oder ….

    Siehe auch
    Felix Magath: Alleinherrscher aus Prinzip – Mein Weg – FAZ
    http://www.faz.net › Beruf & Chance › Mein Weg
    24.05.2010 – Felix Magath Alleinherrscher aus Prinzip … Unberechenbarkeit gehört zu seinen hervorstechenden Eigenschaften –

    Mit anderen Worten: Berechenbar an Merkel ist allein ihre Unberechenbarkeit auf dem Weg ihrer Alleinherrschaft.

  153. # 213 Lappe

    Hierzu eine kleine Info als Antwort – für das Verächtlichmachen einer „DDR-Fahne“ ist man seinerzeit – ohne Bewährung – unweigerlich in den „DDR-Knast“ gewandert.

    Aus eigenem Erleben hatte ich damals (1972) einen Kollegen – der damals auch Lehrling wie ich seinerzeit im gleichen Betrieb war (wir waren damals I.Lehrjahr) – der hatte nach einer Betriebsfeier dann auf dem nächtlichen Nachhause-Weg eine „DDR“ – Fahne abgerissen und sie sogleich auch auf offener Straße verbrannt. Das blieb natürlich nicht unbemerkt – denn die Stasi- Spitzel waren ja seinerzeit auch fast überall unterwegs!

    Dafür wurde er obwohl er ja auch in Ausbildung stand in einem „gerichtlichen Schnellverfahren“ – was innerhalb von nur einer Woche (!) abgewickelt wurde – zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr – ohne Bewährung – verurteilt!

    Dieses eine Jahr musste er auch komplett absitzen – er hatte aber Gelegenheit bekommen „danach“ die Lehre wieder fortzusetzen – so konnte er wenigstens auch die Lehre noch abschließen – allerdings dadurch auch erst ein Jahr später als wir anderen.

    Er wurde wegen „Staatsfeindlicher Hetze“ damals verurteilt. Im Strafgesetzbuch der DDR von 1978 heißt es dazu u.a. wörtlich :

    § 106

    Staatsfeindliche Hetze

    Wer mit dem Ziel, die sozialistische Staats- oder Gesellschaftsordnung der Deutschen Demokratischen Republik zu schädigen oder gegen sie aufzuwiegeln,

    1. Schriften, Gegenstände oder Symbole die die staatlichen, politischen, ökonomischen oder anderen gesellschaftlichen Verhältnisse der Deutschen Demokratischen Republik diskriminieren……

    ……wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren bestraft.

    ……Vorbereitung und Versuch sind strafbar.

  154. Auch dieser Vorfall spricht letztendlich für die AfD. Die haben wenigstens Deutschland im Parteinamen und schämen sich bestimmt auch nicht für die deutsche Fahne.

  155. Lol, vielleicht denkt Mutti auch direkt nach dem Ergebnis: „Scheiße, jetzt bin ich doch gewählt worden- Fehler im (Wahl)system ??? Ich wollte doch ehrlich abgewählt werden!“

  156. Könnte ja die Koalitionsverhandlungen mit den Grün-Losern erschweren. Oder hat sie Angst vor den einen oder anderen Privatbesuchen der Anti-Fa-Seifen zu bekommen? Gut, dass ich die nicht gewählt habe. Meine Kanzlerin ist das nicht. Da distanziere ich mich in aller Entschiedenheit und mit Nachdruck.

  157. Leider ist mir erst jetzt eingefallen warum diese Tussy die Fahne nicht haben wollte,

    eeeessss fffeeehhhlllttteee da ein gewisser Kreis in der Mitte.

  158. Welch eine verkommene, verabscheuungswidrige Bande.

    Ich bin immer noch geschockt darüber von welchen Halunken dieses Land regiert wird.

    Und das Volk wacht nicht auf; das ist das Schlimmste.

  159. #214 Made in Germany West (29. Sep 2013 06:59)

    Entweder Deutschland stirbt oder bleibt chronisch krank oder gesundet wider Erwarten.

    Meinen Sie jetzt übertragen? Alles davon trifft zu, der Sterbeprozeß von Staaten kann gut mal ein paar Jahrzehnte oder länger andauern. Deutschland stirbt jeden Tag ein bißchen mehr, verschwindet aus dem Unterricht, den Büchern, den Familien. Es siecht dahin. Übrig bleibt als „Rückstand“ szs. der braune Kaffeesatz Anno ’33-’45, aus dem die Linke inbrünstig jeden Tag die „Vergangenheitbewähltigung“ liest und die Zukunft „interpretiert“.

    Machen wir uns nichts vor: Deutschland, das sich noch einmal so nennen würde und nennen dürfte, wird es so nie wieder geben. Auch nicht Holland, Frankreich, Großbritannien usw. Wie können froh sein, wen wir ein halbwegs „europides“ Gesicht bewahren (und „Gesicht bewahren“ kann hier durchaus doppeldeutig gmeint werden).

    Deutschland liegt im europäischen Hospiz. Wer davon als erster „abkackt“, ist noch nicht ganz raus. Vermutlich derjenige, der es am schlechtesten schafft, die Zuwanderung zu regulieren. Krankenhaus heißt auf Skandinavisch übrigens Sykehus („Siechhaus“) und Friedhof „Kirkegård“ („Kirchgarten“), wie bezeichnend…

  160. #228 Gourmet

    Die merkelhörigen Medien werden weiterhin aus allen Rohren auf die AfD schießen, die Medienmacht steht hinter ihr!
    Die Wähler Merkels, meist in fortgeschrittenem Alter, merken eh nichts. Dass die Dame keine politischen Werte und Visionen hat und lieber davon schwafelt, dass sie Krümelkuchen (mit extrea viel Krümeln) für ihren Mann backt, finden ihre Wähler großartig.

  161. OT

    Die Deutsche Bahn will wieder einmal die Fahr – Preise pünktlich zum diesjährigen Weihnachts-Verkehr um 2 bis 3 % anheben…es soll aber nicht für alle Strecken gelten (lach)…

    Als Grund werden wieder einmal gestiegene Personal – Kosten genannt…

    http://www.stern.de/wirtschaft/news/gestiegene-personalkosten-bahn-will-preise-um-bis-zu-drei-prozent-erhoehen-2061274.html

    …von einer gleichzeitigen Verbesserung des Reise-Service ist dort aber nichts zu lesen…

  162. Mal im ernst,wie viele der Muttiwähler werden dieses Video
    Sehen ? Warscheinlich nur eine Handvoll. Und selbst die
    würden darüber nur ein „Eselslachen“ dazu bringen wie der
    Rest der Muttiwähler. Deutschlands „Nationalstolz“ ist uns
    schon vor etlichen Jahren gebrochen worden ! Das und
    die medialen Gehirnwäschen, ermöglichen es dieser Person
    In aller öffentlichkeit solch Verhalten (wahre Gesinning) zu
    zeigen. Fragt doch mal einen Amerikaner,Franzosen,Italiener
    ect. Was deren Präsident erwarten würde wenn er so etwas
    tun würde wie Merkel! Aber die würden so was ja auch nicht
    machen, weil die nämlich NATIONALSTOLZ besitzen !!!
    Wie müssen sich wohl unsere Soldaten fühlen,die ihr Leben
    dem Vaterland opfern sollen, und sehen wie die Merkel
    Deutschland, das Heimatland „ehrt“ für das sie sterben sollen.
    Es fehlt nur noch das demnächst die Fahne offiziell verboten
    wird…
    Einfach nur wiederlich diese Person! Aber der Michel scheint
    so was ja zu lieben. Darum ist ja auch das Internet „neuland“
    nicht nur für Merkel sondern für den großteil der Wähler.
    Anstatt genau dort mal infos zu den Parteien zu lesen, ist ja
    die Lindenstrasse oder der Musikantenstadel viiiel wichtiger.
    Aber wie heißt es noch so schön? Was Hänschen nicht lernt,
    lern Hans nimmer mehr ! So ist das in Buntisland…

  163. Übrigens ich war sprachlos über Merkels Geste. Wer jetzt noch nicht weiß, in welcher Gefahr wir speziell mit dieser Frau (das spezifische an der Situation ist tatsächlich das und was für eine Frau sie ist, wobei ich die extreme Gefahr die das heraufbeschwört hat (es ist pathologisch so wie es noch in keiner Demokratie der Welt war) stecken, dem ist nicht zu helfen.
    A B E R: sie könnte sich ihr eigenes Grab längst geschaufelt haben und wir uns angesichts des Überschreitens der Schwelle zum Grab durch rot rot grün vielleicht noch retten können. Denn Rotgrün bekommt ja jetzt mehr Einfluß. (Das hat Bettina Röhl schon ganz richtig gesehen, wenn sie denn die Erste war, mittlerweile registrt das auch der Mainstream und spricht von dem größten Fehler Merkels (das ist ihr Ende!))Das wird die Hölle auf Erden. Aber es wird auch Merkel zerreißen; denn Rotgrün muß sich Merkel nicht unterwerfen. Nicht einmal die Drohnen der SPD. Sobald diese Frau aber nicht mehr absolutistisch walten kann wird ihr Stern sinken. U. U. wird es auch Neuwahlen geben. Und vielleicht tritt sie nicht mehr an. Ich weiß freilich nicht, ob sie sich einen Rest an verstand bewahrt hat oder ob sie nur von ihren Komplexen getgrieben ist.

  164. @#232 ingres (29. Sep 2013 09:37)

    PS.: Für mich war vor einigen Tagen noch die Frage: wie kann man diese Frau überhaupt ablösen, da die Politikerdrohnen dieser Frau ergeben sind und die Bevölkerung diesem Wahn (wiel sie eine Frau und eine ganz spezifische ist) mit verfallen ist Dabei habe ich die Antwort übersehen. Sie kann sich nur selbst schlagen. Ich denke sie tut es gerade. Da wir noch formal Demokratie haben könnte die Ablösung noch ohne Blutvergießen klappen. Aber es wird höchste Zeit. Lange ist das nicht mehr möglich.

  165. OT

    Der nächste Kandidat ist da, der auch seinen „Doktor-Titel“ abgeben möchte.

    Diesmal hat es den Steinmeier erwischt. Ein BWL-Professor von der Uni in Gießen hat diese „Doktor-Arbeit“ mittels einer Computer-Software überprüft und hat dabei über 500 (!!!) Stellen mit einer problematischen Übereinstimmung gefunden! Über 60 (!!!) Passagen aus dieser Arbeit wurden vom Professor als „Verschleierung“ ausgemacht!

    Steinmeier nannte die Vorwürfe natürlich alle absurd – wie es natürlich auch schon alle seine Vorgänger taten – die am Ende dann den zu Unrecht erlangten Titel dann doch wieder aberkannt bekamen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article120486453/Plagiatsvorwurf-gegen-Frank-Walter-Steinmeier.html

    Man könnte schon fast annehmen, dass man die „Doktoren“, die im Bundestag sitzen und die ihren Titel wirklich auf ehrliche Weise erwarben, dass man die bald an einer Hand abzählen kann!

  166. #234 Izmir Übül (29. Sep 2013 09:43)

    Es ist vermutlich zu spät. Ich war 2002 entsetzt, dass eine Frau deren Linkisch sein so offensichtlich war, dass ich der FAZ dazu einen Leserbrief schrieb und die es auch nach CDU interner Kritik nicht konnte, Kanzlerkandidatin wurde. Es war für mich unfaßbar, wie sich Männer (es waren aber wohl keine mehr, man sehe sich nur den Stotterer Stoiber an) einer und dann auch noch dieser Frau unterwerden konnten,aber ich dachte damals, dass sie keinen Schaden anrichten könne, da die Wirtschaft die Führung habe. Ich wußte nicht, dass es gerade der Wirtschaft (nachdem auch diese längst „entnatiomalisiert“ war) völlig egal ist, was aus diesem Land wird, so lange diese ihre Millionen Vorstandsgehälter bezieht.

  167. #197 rfbHamburg (29. Sep 2013 02:49)

    vielleicht gefallen dem Merkel die Farben einfach nur nicht!
    ———
    Da hätte ich noch eine Variante: Als eine an Bückware gewöhnte Ossi wollte sie nur den Fahnenstoff sicherstellen – für einen Hosenanzug!

  168. Mich widern Politiker an, die Identität, Kultur, Werte und Moral ihres eigenen Landes verleugnenen.

    Solche Politiker dürften keine politische Verantwortung in diesem Land haben und müßten sich von der Politik verabschieden.

  169. Merkel hat durch ihre Geste nur zu verstehen gegeben, was sie wirklich denkt. Deutschland ist ihr vollkommen egal. Auch sie will den Nationalstaat zerstören. Dazu ist ihr jedes Mittel recht. Sie hat ganz bewusst die FDP ins Leere laufen lassen. Dadurch ist eine bürgerliche Stimme mundtot gemacht worden. Ein Stolperstein weniger zu einem sozialistischen Europa

  170. #59 Roger1701

    Respekt habe ich vor Menschen, nicht vor Ämtern. Und den Respekt vor Merkel habe ich, anfangs langsam, stetig verloren.

  171. Haben die Herren und Damen vom Verfassungsschutz das Video schon gesehen? Oder ist Angela Merkel bereits ein IM äh ein Fau-Mann bzw. eine Fau-Frau?

  172. Ach so ja, ich hatte fast vergessen: Auf Deutschland darf man ja nur bei Hochwasser auch ein bisschen stolz sein …

  173. #235 ingres

    Merkel hat die „marktkonforme Demokratie“ ausgerufen, deshalb wird sie von der Wirtschaft verhätschelt, deshalb ist ihr Wahlsieg gesichert. Gesiegt hat vor allem die marktkonforme Demokratie, was braucht man da noch eine Deutschlandfahne! Die Vorrangstellung ökonomischer Interessen vor dem Wohl der Bürger, das ist Merkels Agenda. Die angebliche Sozialdemokratisierung ihrer Partei (sie kupfert von anderen Partein ab) dient nur dazu zu täuschen, von ihren allzu krass neoliberalen Attitüden abzulenken. Sie ist eine zweite Maggi Thatcher und ruiniert ihr Land im selben Stil wie ihre neoliberale Vorgängerin im Geiste den Niedergang Englands vorbereitete.

  174. #235 ingres (29. Sep 2013 09:57)

    Jürgen Trittin als Vizekanzlerin? Auch er müßte sich IM Erika unterwerfen und die „nur“ 2. Geige spielen. Als ausgemachter Egomane zunächst mal undenkbar. Aber Jürgen ist ja schon Mitglied (oder sagt man heute Ohneglied/MitgliedIn?) der Bilderberger und Kollege Wodka Zischer hat das unter Genosse der Bosse, Armani-Rocker Mister Ungetönt/Gazprom Schröder auch gebracht. Und als Pädofreund von der Bühne zu treten ist dann vielleicht doch keine Option für einen „Popolitiker“ der Volkschädigung und ohne Format wie er. Von daher wird es ihm nicht schwer fallen, Angie aus der Hand zu fressen. Hauptsache er kann sein Öko-Verderber-Sülze meistbringend verkündigen.

  175. So etwas ist wohl weltweit einzigartig und nur in Deutschland möglich. Kennt irgendjemand ein anderes Land, wo der Staatsoberhaupt ein „ungutes Gefühl“ bekommt, wenn er die Staatsflagge schwenkt?

  176. Passend zum Film:

    >>Der langsame Tod der Demokratie in Europa

    …Von 23.167 Gesetzen und Verordnungen, die im Zeitraum 1998 bis 2004 beschlossen und damit in Deutschland geltendes Recht wurden stammten fast 19.000 aus Brüssel. Das teilte das Bundesjustizministerium dem Abgeordneten Singhammer mit. Der Bundestag hat dagegen nur 4250 Vorlagen verabschiedet. Die Zahl der EU-bestimmten Gesetze ist seither weiter gestiegen – von 84 Prozent auf aktuell über 90 Prozent….<< DWN, 29.September, 2013

    http://goo.gl/5teOXd

  177. Merkel denkt viel weiter!

    Ich denke nicht das sie angewidert von der Fahne war, die Fahne ist ihr eher egal, sie bedeutet ihr nichts.

    Sie wollte jedoch nicht das auf der Bühne überhaupt jemand die Fahne in der Hand hält und für die Kameras schwenkt, dies hat strategische Gründe!

    1. Sie muss mit SPD oder Grünen eine Koalition eingehen um Kanzlerin bleiben zu wollen. Welches Verhältnis diese beiden Parteien zum „Nationalstolz“ haben wissen wir alle.

    2. Es gilt jetzt mehr denn je die AfD zu bekämpfen! Diese „Emporkömmlinge“ haben ihr nicht nur die Kanzlerschaft vermasselt, sondern auch Wähler abgeworben, eine erst recht große Gefahr für die Zukunft! Wie will man denn zukünftig die AfD dafür kritisieren und in die rechte Ecke stellen, weil die Anhänger der AfD z.B. auf einem Parteitag die Deutschlandfahne schwenken, wenn man dies selbst tut?

    Fazit: Das schütteln mit dem Kopf am Ende bedeutet nur eines:

    jetzt nicht, nicht passend…

    Tragisch ist es trotzdem, ich finde es sogar peinlich, alle anderen Nationen lachen uns aus…

  178. #47 Tolkewitzer

    und ich bin mir sicher, Prof. Lucke hätte die Flagge seines Vaterlandes freudig geschwenkt.

    #223 Bourguignon

    Auch dieser Vorfall spricht letztendlich für die AfD. Die haben wenigstens Deutschland im Parteinamen und schämen sich bestimmt auch nicht für die deutsche Fahne.

    Ob Herr Lucke im Falle einer Bundestagseinzuges tatsächlich freudig die deutsche Flagge geschwenkt hätte, bezweifle ich stark. Folgender Kommentar aus einem konservativen Internetforum zeigt, daß auch die AfD Probleme mit dem Zeigen der Deutschlandfahne hat:

    Auf der Hamburger AfD Demonstration haben einige Mitglieder in der ersten Reihen Deutschlandflaggen getragen. Schon am Aufstellort, am Hauptbahnhof, wurde ein Fahnenträger angesprochen, das er “ diese Fahne“ eigentlich hier nicht zeigen dürfe ohne gleichzeitig die Europafahne mit zu tragen, denn die AfD sei ja für Europa. Nachdem der Demonstrationszug sich in Bewegung setzte bekamen die Fahnenträger Besuch von Bernd Lucke und Beatrix von Storch, mit er Aufforderung sich doch mit den Fahnen in den hinteren Reihen einzuordnen, weil, wörtlich Bernd Lucke: eigentlich nur rechte Parteien mit Deutschlandfahnen auftreten und man könne sich doch noch an den Parteitag in Berlin erinnern, wo ein Teilnehmer mit Deutschlandfahne sofort von den Medien belagert wurde.

    Siehe hier: http://www.sezession.de/40375/afd-preist-bereicherung-durch-vielfalt.html/2 (Kommentar „Ostwestfale“ vom 24.08.2013 um 22:18)

    Ich kann nicht beurteilen, ob die Darstellung zu den Ereignissen auf der Hamburger AfD-Demo zutrifft. Allerdings ist mir das fast schon hysterische Einschreiten von Teilnehmern des AfD-Gründungsparteitages gegen ein Mitglied, das die Deutschlandflagge geschwenkt hatte und dabei von den TV-Kameras eingefangen wurde, noch negativ in Erinnerung.

  179. #69 Natalie (28. Sep 2013 21:45)

    Ich mag die Erika ja auch nicht, aber ich frage euch, was sie in dieser Situation mit dem Fähnchen hätte anstellen sollen?

    Es blödsinnig vor sich hin und her schwenken? Es einfach in die Kameras halten? Es sich an den Hosenanzug heften? Es hätte alles bescheuert ausgesehen, zumal auch jeder weiß, dass es eine Bundestagswahl war und kein Wettkampf Deutschland gegen Ausland. Deshalb kann ich Mutti diesmal sogar verstehen.

    Ich muß Natalie und den anderen, die das ähnlich sehen, voll zustimmen.

    Mit dem Fähnchenschwingen wäre Merkel international schlecht rübergekommen. Aber ganz abgesehen davon finde ich die Verbindung von Deutschlandfähnchen und CDU grotesk.

  180. #255 Izmir Übül (29. Sep 2013 10:47)
    #235 ingres (29. Sep 2013 09:57)

    Jürgen Trittin als Vizekanzlerin? Auch er müßte sich IM Erika unterwerfen und die “nur” 2. Geige spielen. Als ausgemachter Egomane zunächst mal undenkbar. ……
    Von daher wird es ihm nicht schwer fallen, Angie aus der Hand zu fressen.

    ——————————
    Das wird alles viel spannender (wenn auch lebensgefährlich) als es mir am Wahglabend klar war. Eins möchte ich noch mal betonen. Merkel konnte sich in der jetzigen Situation nur selbst beseitigen. Aber die ersten Fehler hat sie halt gemacht. Es wird sehr spannend, ob nun gepokert wird und ob sie dieses Pokerspiel gewinnt. Vielleicht kann man sich ja hier vorausschauend Gedanken über diese Pokerspiel machen. Ob Merkel in der besseren Position ist, weiß ich nicht. Ich weiß auch nicht ob sie überhaupt Pokern kann. Ich meine es fiel ihr bisher alles in den Schoß.

  181. @#267 ingres (29. Sep 2013 12:30)

    Also ich habs etwas falsch in Erinnerung gehabt. Ich dachte es ginge bei Juliane Werding um Pokern. Aber beim Skat geht es ja ums „Reizen“. Aber auch ein wenig ums Bluffen und damit sind wir dann doch beim Pokern.

  182. #227 rob56

    Merkels Kette zeigte nicht die deutschen Farben, sondern die belgische Farben.

    Richtig, und warum wohl? Was liegt in Belgien, wie heißt die Hauptstadt dort? Merkel hat ihre Brüssler Kette getragen, wie symbolisch ist das bloß ? Wir sind ein gefangenes Volk und die Eu hat uns an die Kette gelegt. Merkel hat daher die Fahne nur verschinden lassen, weil es nicht die Belgische war, die Farben haben ihr nichts ausgemacht. 😆

  183. Kann man es diesem Weib übelnehmen, daß sie die bunte, vielfältige Berliner Republik haßt, die sie selbst mitgeschaffen hat?
    Und die von der politischen Korrektheit verwöhnten deutschen Massen liegen ihr zu Füßen wie einst die Volksgenossen (und natürlich Volksgenossinnen) dem Mann aus Braunau.

  184. #183 nicht die mama (29. Sep 2013 01:24)

    „EU-Merkel hat mal wieder gezeigt, dass sie bei ihren Mitmenschen keine andere Ansichten duldet, dass sie sehr wohl die Domina sein kann und dass sie anderen Menschen das nicht gönnt, was sie für sich nicht haben will.“

    Sie ist eine Domina undercover, nach Außen aber die fürsorgliche Mutti mit Betonfrisur und kunterbunten Hosenanzügen, die ihre naiven Wähler blendet. Sie hat die Medien unter ihrer Kontrolle, sie bekämpft ihre Konkurrenten gnadenlos und lässt nur ihre eigene Meinung zu. Fazit: Mutti ist die ideale Führerin für eine DDR.2 oder die künftige EU-Diktatur.

  185. #3 STS Lobo:

    Angela Merkel zeigt Gesicht gegen Deutschland! ^^

    Die zeigte vor allem, dass sie ihre Untergebenen wie dumme Schulbuben behandelt. Ich würde den Vorgang aber nicht politisch aufladen: Dieses Tableau in Hell- und Dunkelblau war vorher eingeübt worden, auch die Damen hatten ihre Jacken farblich abgestimmt, da störten die Farben Schwarz-Rot-Gold. Und darüber hinaus: Papierfähnchen gehören zur Fußball-WM, und hier ging es um etwas ganz Großes. Mehr ist da nicht drin.

  186. @#252 Midsummer (29. Sep 2013 10:30)

    Das mag schon alles richtig sein, aber außer AfD würde ja jeder dieselbe oder eine zum Verwechseln ähnliche Politik wie Merkel betreiben. Politik läuft i. a. nun mal so..
    Das ist also derzeit nicht entscheidend. Entscheidend ist die besondere Konstellation in der jemand diese Politik betreibt. Und da ist eben das Verhängnis, dass mit Merkel eine Frau (und eben als eine ganz spezielle Frau, das habe ich ja an ähnlichen Erfahrungen aus den Arbeitsalltag geschildert) regiert.

  187. Da scheint einer bemerkt zu haben das das Video geschnitten wurde, weil Heiner Geißler plötzlich auf die Bühne steht, als wäre er von Scotty dahin gebeamt. Das PI auf solche billigen Propaganda Videos hereinfällt ist peinlich. Selbst wenn die Merkel eine negative Haltung zur Fahne hätte, würde sie als Profi garantiert keine Blöße geben.

    In diesem Artikel sollte eine Berichtigung eingebaut werden.

  188. Eurovisionen
    Share on print Share on email More Sharing Services
    Merkel-Berater: In spätestens fünf Jahren ist der Euro weg
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten (Zitat)

    Kai Konrad, Wirtschafts-Berater der Bundesregierung, gibt dem Euro noch höchstens fünf Jahre. Der Sparkurs funktioniere nicht, der Widerstand in den meisten Euro-Staaten werde wachsen. Auch Kommissions-Präsident Barroso sagt, dass weitere Spar-Maßnahmen nicht mehr durchsetzbar seien. Das klingt alles sehr stark nach einem grundlegenden Wandel in Europa.

  189. Ach die Angie…
    Und vor der Wahl im TV Duell mit Steinbrück bei den deutschen Bürgern kriecherisch mit einer Deutschlandflagge Eindruck schinden wollen. Nun ist die Wahl ja Gott sei Dank vorbei und alles geht wieder seinen gewohnten Gang, nicht Angie?
    Was für eine ekelhafte Heuchlerin!

  190. #279 william_pitt (29. Sep 2013 15:53)

    Die Frau ist erwachsen, warum sollte sie wie ein 3-jähriges Kind ein Fähnchen schwenken?

    Das soll sie nicht. Aber wenn sie das hätte, was ihr dank ihrer sturen SED/FDJ-Vergangenheit halt fehlt, nämlich ein bisschen Charme, statt ihrem blöden Grinsen, hätte sie die Situation locker überspielt. Diese aufgedrängte Flagge einmal durch die Luft geschwenkt und an den Überbringer mit Lächeln zurückgegeben, wäre sicher nicht schlecht angekommen. Dazu aber ist diese Frau nicht fähig.
    Ihre Verachtung für diese wiedervereinigte Nation konnte nicht besser zum Ausdruck gebracht werden, als mit diesem angewiderten, missbilligenden Gesichtsausdruck.
    So schaut man, wenn man in Hundscheisse tritt!
    Hoffentlich bekommt „das Volk“ diese Szene noch oft genug serviert, um einzusehen, wen sie wieder gewählt haben.

    Wie oft wird die „Angela M.“ „in ihrem ersten Leben“ wohl Fähnchen mit Hammer und Zirkel, mit Begeisterung geschwenkt haben?

    Zum Nachdenken: Wie hätte ein frisch gewählter USA-Präsident in gleicher Situation reagiert?

  191. #281 Silvester42 (29. Sep 2013 17:26)
    #279 william_pitt (29. Sep 2013 15:53)

    Die Frau ist erwachsen, warum sollte sie wie ein 3-jähriges Kind ein Fähnchen schwenken?
    ——————————
    Das soll sie nicht. Aber wenn sie das hätte, was ihr dank ihrer sturen SED/FDJ-Vergangenheit halt fehlt, nämlich ein bisschen Charme, statt ihrem blöden Grinsen, hätte sie die Situation locker überspielt.

    ————————–
    Sehr gut analysiert: Zusätzlich zu iheren politischen Fehlhaltungen ist diese Frau emotional gemütskrank. Dafür kann sie nichts, aber so was macht nicht zur Kanzlerin. Die gesamte CDU-Politgarde (und weit darüber hinaus) sind also nicht nur politiache, sondern auch menschlich emotionale Totalversager. So ist das halt in einer Gesellschaft des Feminismus, des Genderismus und der politischen Korrektheit.
    Aber wie gesagt Merkel ist nochmal zusätzlich persönlich gestört

    Oswald Spengler charakterisierte die allgemeine Störung so:

    das Greisenhafte statt des Jugendlichen, Geschichtslosigkeit,
    Künstlichkeit und Erstarrung aller Lebensbereiche,
    Herrschaft der anorganischen Weltstadt anstelle des lebensvollen bäuerlich geprägten Landes,
    kühler Tatsachensinn anstelle der Ehrfurcht vor dem Überlieferten,
    Materialismus und Irreligiosität,
    anarchische Sinnlichkeit, panem et circenses, Unterhaltungsindustrien,
    Zusammenbruch der Moral und Tod der Kunst,
    Zivilisationskriege und Vernichtungskämpfe,
    Imperialismus und die Heraufkunft formloser Gewalten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Untergang_des_Abendlandes#Kultur_und_Zivilisation

  192. Wieviel 9 Sekunden doch aussagen können ! „Igitt die Deutschland-Fahne“ scheint sie zu denken, ich halte die doch nicht ! Traurig sowas. Einerseits war Merkel richtig fröhlich an dem Tag vor einer Woche und dann sowas. Hallo ? Sie ist Deutschlands Kanzlerin, was hat sie für ein Problem mit unserer Flagge ? Das ist doch erbärmlich so zu handeln. Aber was soll man von einer Frau erwarten, die Stück für Stück deutsche Souveränität an die EU verkauft ?

  193. Ich habe dieses Video abgespeichert und werde es in 4 Jahren bei den nächsten Wahlen immer und immer wieder in verschiedenen Messengern verbreiten und hoffe,das es mir viele gleich tun.Es muss sich langsam in den Köpfen der Bürger durchsetzen,das diese Frau eine Katastrophe für Deutschland darstellt.

  194. Nochmal (ich komme damit i. w. wieder auf meinen ersten Kommentar zurück). Ich will es auch mal ganz allgemein ausdrücken: Diese Frau hat keine Pläne. die will nicht Deutschland zerstören. Die ist auch nicht mehr mit der Wirtschaft verbandelt, als es Lucke wäre, usw. usf.
    Alle derartigen Verschwörungstheorien hinsichtlich dieser Frau sind spätestens seit dieser „Geste“ obsolet. Diese Frau kann wie man so sagt: nicht aus sich heraus.
    Diese Geste war kein Affront gegen die deutsche Fahne, das nur indirekt. Es ist einfach die Unbeholfenheit dieser Frau mit Emotionen umzugehen. Es ist vermutlich eine extrem tiefe Störung. Wieso hätte sie sich sonst vor der Kamera, für alle Öffentlichkeit sichtbar, (sogar die „Welt“ hat reagiert und das Wort Fehler benutzt) der Kritik an ihrem Verhalten aussetzen sollen? Diese Störung muß sich allerdings nicht auf ihre Politik auswirken. Wie gesagt: Jeder andere bürgerliche Politiker würde wegen PC dieselbe Politik betreiben.
    Die tiefge Störung dieser Frau ist auch der Grund, warum die nicht kritisiert wird und so beliebt ist. Man traut sich nicht die Wahrheit zu sagen. Auch hier im Blog werden ihr ja immer die Kaltblütigkeit usw. angedichtet. Dabei ist das alles nur ihrer psychischen Störung geschuldet. Aber wie gesagt ein außerordentliches Verhängnis; denn wie wird man so jemand los ohne ihm unendlich weh zu tun.

  195. Das war sicher ein Signal für Koalitionsverhandlung mit den GRÜNEN. Erika übt schon mal „Nie wieder Deutschland!“ ein.
    Da finde ich aber jetzt auch nur den Audruck „entartet“. Wenn noch ein Beleg gefehlt hat, dass wir es hier mit einer SED-Drohne zu tun haben, so haben wir ihn jetzt frei Haus geliefert bekommen.

  196. Eine Türkenfahne hätte man Erika in die Hand drücken sollen oder zumindest eine mit Sichel und Hammer. Damit hätte sie sicher politisch korrekt gewedelt, so wie die dumm lachenden alten Böcke, die Erika flankieren. Dieses Video ist die Szene des Jahrhunderts, sie sagt alles ohne viele Worte und es gibt nichts daran zu beschönigen: Volksfeinde in Partylaune, Schmarotzer, denen es um nichts anderes geht als um ihr warmes Plätzchen im Bundestag. Pfui Teufel!

  197. #208 Esper Media Analysis (29. Sep 2013 06:11)

    Ja ja, an die Jeanne D’Arc habe ich auch schon gedacht als ich geschrieben habe. Kenn ich aber nicht die Hintergründe. Muß ich jetzt mal mit befassen. Ich habe hier für einen Durchschnittswert geschrieben. Und da glaube ich eben doch, das Männer mehr inneres und äußeres Volumen (wie ich das immer für mich ausgedrückt habe)für Patriotismus haben. Ich habe einiges gelesen (kaum Belletristik, aber echte Hämmer, viele Biografien habe ich allerdings gelesen, keine über eine Frau!). Im allgemeinen sind es Männer die für die tiefen Dinge zuständig sind. Es gibt immer wieder Frauen die da ausbrechen, aber er sind absolute Ausnahmen. Wie soll z. B. ein weiblicher Mel Gibson aussehen? Wenn ich mich nicht täusche (bin kein großer Filmkenner) gab es doch mit dem den Film „Der Patriot“. Fällt mit jetzt gerade ein (hoffe täusche mich nicht). Deshalb hatte ich auch Mel Gibson heute schon von Anfang an im Hinterkopf.

  198. #286 ingres

    Das ist ein interessanter Aspekt. Hier liegt vielleicht auch die Ursache darin, warum sie trotz ihrer vielen Fehler so beliebt ist bzw. bei jedem Fehler in den Umfragewerten zulegt. Es gibt eben viele Millionen mit ähnlicher Störung, die ein solches Verhalten völlig normal finden bzw. sich gerade in absurden Verhaltensweisen öffentlicher Personen selbst wiederfinden.

  199. #291 Midsummer (29. Sep 2013 21:49)

    Es ist nicht so sehr die dann ja eher unbewußte Identifikation mit dieser Frau. Es ist zum einen die Tatsache, das sie eben eine Frau ist (das weiß ich ganz genau aus zwei Fällen von Leuten, die es ansonsten überall besser wissen und auf Gabriel schimpfen aber Merkel verschonen). Zum zweiten bekommt sie natürlich Unterstützung von Frauen, da sie es als Frau halt (angeblich) geschafft hat. Auch die Frauen hier im Blog werden sich angesichts der angeblichen Frauenemanzipation schwer tun, einer der Ihren ein pathologisches Zeugnis auszusprechen (da wird man eher darauf gehen, dass sie eben kalt und gerissen sei). Da sind die Frauen halt Partei. Und dann ist es Mitleid. Bzw. die Scheu davor die Dinge offen auszusprechen. Denn wie will man sich vor sich selbst rechtfertigen, in einem Staat zu leben,in dem eine gestörte Frau das wichtigste Amt im Staate bekleidet. Die Situation ist so verfahren, dass Merkel halt nicht mehr abwählbar ist. Sowas hatten wir noch nie. Niemand traut sich gegen diese Frau, nicht weil sie stark ist, sondern weil sie so schwach ist und es unendlich peinlich ist, etwas so Schwachem jetzt schon 8 Jahre zu folgen (es ist halt nicht jeder wie Gaby Köster, welche Merkiel in „Sieben Tage sieben Köpfe durchaus (allerdings oberflächlich) hochgenommen hat). Ich stelle mir immer vor wie brutal das für eine Persönlichkeit wie Bosbach sein muß. Da Bosbach es aber auch aushält, ist eben auch Bosbach suspekt. Es hat keinen Sinn dieser Frau Fähigkeiten und Absichten zu unterstellen. Sie hat keine. Die Politik die sie macht mag als „linksgrün“ objektivierbar sein. Aber dahinter steht der Zwang des Faktischen, also die ganze Palette der PC, aber kein Ziel. Da Merkel eine Frau ohne Eigenschaften ist bigt sie sich ganz dem Opportunismus und der Political Correctness hin. Und da bisher niemand Widerspruch leistet funktioniert das bis jetzt. Aber die jetzigen Koalitionsverhandlungen könnten Merkel stolpern lassen.

  200. Sie nimmt einem Kollegen etwas aus der Hand, wie die Mutter dem Kind die Dreckschaufel.
    Das Land mit dieser Fahne ist der EU-Diktatur übergeben.

  201. #292 ingres

    Hilfreich um Merkels nahezu unfassbare „Beliebtheit“ zu verstehen, ist auch die Vorstellung speziell hier in Deutschland, dass Frauen in hohen politischen Ämtern sozialer und emphathischer agieren. Dabei zeigen die heutigen Frauen in der Politik, dass sie nicht selten die Männer an Kaltschnäuzigkeit, Verlogenheit, intrigantem Verhalten, Egoismus und eiskaltem Machtwahn um einiges übertreffen, bis zum Verdacht auf massive Persönlichkeitsstörungen. Es ist aber nicht, was nicht sein darf. Deshalb auch wird Merkel bis heute so gut wie nie von den Medien kritisiert, sie kann ungestraft Fehler über Fehler machen und sie wird vor allem von Frauen gewählt. Vor allem Frauen selbst haben ein unerschütterlich naives Bild von Frauen, dass sie angeblich „die Besseren“ seien.

  202. #294 Midsummer (30. Sep 2013 08:31)

    Das mit der Empathie ist natürlich ein Gerücht. Frauen können sich von Natur aus keine große und wenn dann nur eingeschränkte Empathie leisten. Im Grunde genommen ist es so, dass hinsichtlich Frauen alles was im Umlauf ist, immer das genaue Gegenteil bedeutet. So wie ja bei Frauen ja, nein heißt und nein alle Hoffnungen offen läßt. Ist nun mal so. Ist auch nicht schlimm, kann man sich ja drauf einstellen.

    Unter diesen Aspekten ist die zweite Dame auf dem Bild, v. d. Leyen besonders hervorzuheben. Die ist nämlich nicht Persönlichkeitsgestört sondern ein reiner Kaltblüter. Deshalb wurde sie ja auch schon mal als Merkels Nachfolgerin genannt. Hat aber glaube ich abgelehnt, so dass dieser Kelch an uns vborübergeht. Die Sache mit dsen Frauen in der Poltik ist extremst gefährlich, da es der einzige Berich ist, in dem sie mit Männern breit (zumal noch die Ideologie und die Quote für sie ist) konkurrieren können, da es keine fachlichen Qualifikationskriterien für Politiker gibt. Und hier können sie sich hinsichtlich ihrer angeblichen Fähigkeiten aufspielen.. Es mag Frauen in der Politik geben, die man politisch trespektiern kann. Ich kenne aber zur Zeit keine (also z. B. keinen weiblichen Bosbach)und bitte daher vom versammelten Kommentarbereich um Namensangabe.

  203. Was ist eigentlich mit dem Depperl, dem FDJ-Angie die Fahne wegnimmt. Der grinst wie ein kompletter Vollpfosten autistisch weiterklatschend vor sich hin.

    Wäre der Vogel ein Mannsbild, hätte er die ehemalige Sekretärin für DDR-Propaganda und Agitation gefragt, ob vielleicht nen Hammer im Zirkel hat…

  204. #297 sge (30. Sep 2013 11:52)
    Arme, kranke Frau.

    ——————

    In der Kürze liegt die Würze. Aber damit gewürzt werden kann, muß man meist längere vorbereitende Betrachtungen durchführen.

  205. Muddi und ihr C*DU-Pudding haben sich somit endgültig als „Alternative gegen Deutschland“ geoutet.

Comments are closed.