Der bekannte Salafist Sabri ben Abda beleidigt und beschimpft am Rande des Dortmunder Salafisten-Treffens einen WDR-Reporter. Bei Minute 8:47 ist der Mönchengladbacher Salafisten-Chef Sven Lau kurz zu sehen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

89 KOMMENTARE

  1. Die Gutmensch-Idioten vom WDR und von anderen Medien – bekommen, was sie verdienen. Mitgefangen (mit der idiotischen Gutmensch-Mehrheit) – MitGEHANGEN!

    Keinerlei Mitleid.

  2. Sven Lau hat Narrenfreiheit!
    Innenminister Ralf Jäger zieht die Salafisten magisch an. Das bärtige Gesocks hat bei Piraten, Linke, Grüne und Antiwasch nichst zu befürchten!

  3. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.”

    Maria Böhmer (CDU) Beauftragte der Bundesregierung für Integration

  4. Ich finde Sabri ist Kult.
    Seine Auftritte sind legendär.
    Bei seinem letzten Auftritt als er einige Reporter darunter auch ein PI- Reporter beschimpft hat (PI berichtete), habe ich mich kaputt gelacht.

    Der Kerl hat hohes Wiedererkennungspotenzial auch wenn er Schwachsinn redet.

  5. Tja, das Rudel Schakale hat ein Opfer ausgemacht.

    Nun dürfte der Herr vom WDR dem Märchen vom friedliebenden Mohammedaner hoffentlich etwas kritischer gegenüberstehen, lernen durch Schmerz nennt man das, da die „Ignore“-Funktion im realen Leben leider nicht funktioniert.
    Da muss man sich mit aggressiv-provokanten Schakalrudeln real auseinandersetzen und diese Rudel lassen sich auch nicht mit Nazi- oder sonstigen Moralkeulen abhalten.

    Ganz ehrlich?
    Ich gönne es dem WDR-Reporter, fiel doch der WDR oft und unangenehm mit Ausländer-, Religion- und Kulturpauschalisierung auf.

    Nein, nicht jeder Ausländer, nicht jede Religion und erst Recht nicht jede Kultur ist eine Bereicherung, manche sind überaus unappetitlich, eklig und gefährlich, wie der Herr vom WDR nun erfahren musste.

  6. Dieses Video ist sehr lehrreich, weil es beweist, wie Salafisten sind: demokratiefeindlich, intollerant, doktrinär und einfach nur auf Stress aus. Diese Leute kann man nicht dulden (Kompliment an den WDR-Journalisten, der ruhig geblieben ist). Sofort ausweisen, denen ist nicht mehr zu helfen.

  7. Dem WDR gönne ich das vom Herzen. Die Muselmanen verhalten sich wie Muselmanen: intolerant, rückständig, faschistisch und neben jeden Zentimeter Platz ein, denen wir ihnen kampflos überlassen. Solche Typen gehören konsequent nach Syrien deportiert. Einsammeln, in den Flieger und ohne Pass aussetzen. Wofür bezahlen wir den BND und Co.? Solche Menschen vermisst hier keiner.

  8. Die Kommentare von den Muslimen bei Youtube sind katastrophal.
    Meine Beiträge hat dieser Typ wieder löschen lassen und wurde von ihm gesperrt.
    Sie waren halt nicht Muslim genehm.
    So sind diese Antidemokraten.

  9. Du bist ein rassistisches Schwein, ein Affe, Du stinkst aus dem Hals“…ich hätte an Stelle des WDR Reporters sofort die Unterhaltung abgebrochen‘.

    Und Sabri, Dir kann ich nur sagen‘ Deine Seele ist vergiftet‘ und den Hass den ihr Säht wird irgendwann geerntet.

    Alles wurde vom WDR gefilmt, hoffentlich wird die Redaktion nicht zu feige sein es aus zu strahlen.

  10. #9 WahrerSozialDemokrat ,

    und in Ägypten werfen sie die Moslem Brüder ins Gefängnis – diese Islamophoben Moslems!

    Habe unter dem Piraten Artikel was interessantes zu Syrien geposted – 57 JeanJean

  11. Merken die eigentlich, was die für einen Stuss reden? „Ihr hasst uns“ ist eine tolle Aussage von Menschen, die hier jeden Komfort genießen dürfen, ohne dafür jemals einen Handschlag tätigen zu müssen.
    Ob sich beim WDR-Vogel wohl jemals die Erkenntnis einschleicht, wieso diese Kulturbereicherer so sind, wie sie sind? Oder glaubt er wohl auch die nächsten 20 Jahre den Blödsinn, den sein Rotfunk verbreitet?

    Und bin ich der einzige, den diese Art der „Diskussionsführung“ aggressiv macht? Wie eine kaputte Schallplatte wird im Minutentakt der gleiche Schmarrn wiederholt. Und ringsherum ein paar grinsende Affen, die mit ihren ALG2-finanzierten Handys eine Kamera direkt ins Gesicht drücken. Und immer in einer überragenden Überzahl…

  12. Ich finde dieses Video hebt wirklich die Inkompetenz unserer Qualitätsjournalisten hervor. Wenn der noch nicht mal den Namen des Predigers kennt noch genau weiss was er denn verfassungswidriges gesagt hat, dann spricht das nicht gerade für den Journalist.

    Ich bin sicher wenn Pi da mal einen vorbeischickt dann schauts gleich ganz anders aus. Weil die kennen den Koran genauso wie das Grundgesetz.
    Da sollte mal der Stürzi vorbeischauen oder so.
    Das wär der Hit.

    Die Frage warum bei solchen Veranstaltungen noch keiner Verhaftet wurde stelle ich mir auch immer.
    Unsere Gutmenschen- Justiz schaut doch weg.

    Da ist was faul im Staate Dänemark

  13. ot, TV-Warnung: „Willkommen im Club“ TV-Flüchtlingsdrama™
    (Spielfim D 2013, Sat1, 20:15)

    Story: Die Kartoffelfamilie Mona und Thilo Wagner plus Tochter Sophie machen Urlaub auf Teneriffa. Doch Seele baumeln lassen ist nicht, denn…

    …an den Strand wird ein Boot mit dehydrierten Schwarzafrikanern gespült. Und während die Polizei die illegalen Einwanderer rabiat zusammentreibt, leisten die Wagners vorbildlich Erste Hilfe. Nur was sollen sie mit dem kleinen Jamaal (Sylvain Mabe) anstellen, der sich in ihrem Bungalow versteckt hat? Der Junge will nach Deutschland weiter, wo sein Vater angeblich Fußballspieler beim SC Schöffenhofen ist…

    Dass immer wieder Kriegs-und Armutsflüchtlinge auf der Kanareninsel stranden, ist erschütternder Alltag.Klug und glaubwürdigthematisiert das Familiendrama (Buch: Kristin Derfler und Christoph Darnstädt) diese globale Problematikund zeigt, was wir in unserer Wohlstandsgesellschaft damit zu tun haben, wo Anspruchsdenken, Doppel-einkommen, Haus mit Garten und Biodiesel einstige Ideale längst verdrängt haben. – Sat.1 kann also auch gute Unterhaltung. Prima!

    http://www.tvtoday.de/programm/standard/

  14. Der Film ist lehrreich. Er führ uns vor Augen, was die Menschen mit Islam im Kopf in unserem Land von uns hier in Deutschland lebenden Deutschen und dem Grundgesetz halten. Nämlich gar nichts. Das ist ein Vorgeschmack von alldem was gerade in der Mainstream-Presse und GEZ finanziertem Fernsehen unterdrückt wird. Das Video zeigt auch sehr deutlich, daß mittlerweile sehr viel Druck im Integrations-Kessel ist. Den Druck den Merkel und Steinbrück im TV Duell kräftig weggeschwiegen haben. Es zeigt, die schleichende Gefahr der Islamisierung in Deutschland. Die Islamisierung in Europa ist eines der größten Probleme unserer Zeit.

  15. Tja, das ist der „die Geister die ich rief“ -Effekt…
    Aber ich würde drauf wetten, das der Reporter weiterhin links wählt und weiterhin behauptet, dass dies alles nix mit dem Islam („den es so ja nicht gibt“) zu tun hat.

    Unbelehrbar.

    Das wird noch lustig werden- verbindlichsten Dank an die Politik.

  16. @ der dude

    Ich glaube, dass der WDR-Journalist schon wusste, was der Prediger gesagt hatte (dass er den Namen nicht kannte ist eigentlich banane). Es reicht, dass es verfassungsfeindlich ist. Er hatte einfach keinen Nerv mit diesen Idioten zu diskutieren, damit die Situation nicht eskaliert. Man kann mit Salafisten auch nicht diskutieren – über was auch? Der Islam ist eine Ideologie.

  17. Unglaublich das sowas bei youtube als Kanal existieren darf. Melissa da läuft was verkehrt! Weiss jemand ob es was bringt das video zu melden?

  18. @21 Abu Sheitan (heftiger Name, ich würde mich nicht gerne freiwillig Satan nennen)

    Hennes Bender kommt aus dem Ruhrpott, und dieser Sabri hat einen Akzent aus der Region Aachen, vielleicht auch Düren Jülich Heinsberg…im Zweifelsfall noch Viersen.

    aber ich weiss das du diesen Kommentar natürlich nicht ernst meinst 😉

  19. Innenminister Ralf Jäger zieht die Salafisten magisch an. SPD, Piraten, Linke und die Antiwasch hofieren die Salafisten in NRW.

    @ #3 Aktiver Patriot (03. Sep 2013 19:29)

    Das sieht aus, als würdest Du quasi Zustände wie in einem seelenlosen Ameisen- oder Bienenstaat mit einer strikten Aufgabenteilung beschreiben. Da hat ja ein Jeder seine Aufgaben strikt zugeordnet.

    MfG

  20. Ich habe mir das Video nicht bis zum Ende angesehen. Aber ehrlich gesagt. Diese Geduld wie der Reporter vom WDR hätte ich nicht gehabt. Diese verlogene Drecksbande verdient aus Deutschland raus geprügelt zu werden.Ohne wenn und aber.

  21. Alles Juden und somit alles Schweine & Affen.
    Aber die Juden sind die Rassisten.

    Willkommen in der Shizophrenen Welt der Moslems.

    ^^

  22. Mag der WDR sein wie er will, aber fremdenfeindlich und rassistisch ist der WDR nicht. Ganz im Gegenteil, der WDR hat sich immer politisch korrekt wie viele andere öffentliche Medien für Migranten und andere Kulturen eingesetzt. Ich hoffe sehr, das den öffentlich-rechtlichen bald ein Licht aufgeht und die wahre Seele der Islamofaschisten und der wirklichen Staatsfeinde erkennt. Es ist nicht nur schlimm, wie dieser feige Moslemmob Menschen in die Ecke drängt sondern abgrundtief widerwärtig. Mir fehlen die Worte. Das Wort Schwein wende ich für Salafisten und den Moslemmob nicht an, da Schweine wirklich nützliche Tiere sind. Meine Seele schmerzt, wenn ich solche nutzlosen und destruktiven Islamofaschisten in Deutschland sehe.
    Siddhattha

  23. #24 Chewbacca

    Also die Diskussion hätte man schon anzetteln sollen.
    Das Problem ist klar die mangelnde Sicherheitslage.
    Aber wie Muslime auf die Verfassungsfeindlichen Suren reagiert hätten, hätte mich schon interressiert.
    Auch hätte die WDR- Reportage so wesentlich zur Islamaufklärung beigetragen wenn nicht davor alles rausgeschnitten worden wäre. Ob sie dabei ausgerastet wären oder nur darauf geantwortet hätten, es wäre ein guter Anfang gewesen um die Bürger über den Islam aufzuklären.

    Wer weiss wann dieser Vorfall vom WDR gesendet wird bitte melden.

  24. #30 der dude

    Die Diskussion hätte man anzetteln sollen, ja selbstverständlich. Aber an dem Verhalten der Salafisten sieht man schon, dass man gefährlich in der BRD lebt. Mir persönlich ist das lax: Mit Salafisten zu reden ist unmöglich, außer es regnet – dann kann man sich über das schlechte Wetter unterhalten.

  25. Nun, dieser Journalist wird in Zukunft einen ganz anderen Blick auf PI oder M. Stürzenberger und deren Arbeit haben und auch im Bekannten- und Kollegenkreis andere Erfahrungen weitergeben.
    Freuen wir uns darauf.
    Anscheinend müssen solche Leute erst am eigenen Leib erfahren, warum die grosse Masse an „Islamophoben“ die Schnauze schon lange gestrichen voll hat.

    Willkommen in der deutschen Realität 2013, Herr WDR-Journalist…lernen Sie daraus.

  26. Off Topic: wer mal eine Reise ins Hirn von Gutmenschen machen will – jetzt Sat1 einschalten! Ein endlos naives Pro-Asyl-Propaganda-Drama. Das läuft erst 10 Minuten und ich bin schon platt wie ein festgetretenes Kaugummi in der Fußgängerzone.

  27. Die habgierige westdeutsche Gesellschaft konnte von solchen Figuren doch gar nicht genug bekommen. Worüber wird sich denn hier beschwert?

  28. #35 Chewbacca

    Diese Journalisten die diesen Haufen immer schön reden (islam ist frieden bla, bla…).
    Dieser Journalistische Lügenhaufen die der Gesellschaft diese Zustände aufdrücken (Moscheebauprojekte, unzumutbare Berichterstattungen als Pro die Karikatur zeigte)
    sollen auch jetzt den Mut haben und ihren Kopf hinhalten wenn sie davon überzeugt sind das von den Salafisten nur wenig Gefahr ausgeht und die Hauptgefahr von Rechts.

    Sollen sie doch eine sachliche Diskussion anzetteln mit denen und wenn die sache dann eskaliert politisch korrekt berichten: WDR-Reporter prügelt sich mit SAlafisten.

  29. #40 Wilhelmine (03. Sep 2013 20:43)

    Kann ich mit leben, ist nur blöd für die Muslime, die sich funf mal am Tag die Füße im Ministerium waschen müssen und sich ihren Hintern nur mit Wasser und der linken Hand säubern… :mrgreen:

  30. #39 der dude

    WDR-Reporter prügelt sich mit Salafisten! Das wär geil 🙂
    Sie haben Recht, aber ich finde den Journalisten sympathisch, weil er ruhig geblieben ist und immerhin versuchte sachliche Fragen zu stellen, das ist schon okay – mehr war halt nicht drin 🙂

  31. OT: Kulturelle Kulturbereicherung auf höchsten Niveau!

    Polizisten von Asylbewerber mit Messer attackiert

    Mit einem Messer hat ein 32-jähriger Iraker am Dienstagmorgen im Asylbewerberheim in Remchingen-Singen einen 52-jährigen Kriminalbeamten attackiert. Nur weil der Polizist in Selbstverteidigung ziemlich fit sei, konnte er den Angriff einigermaßen gut abwehren und wurde nicht getötet, machte der Pforzheimer Polizeisprecher Frank Otruba

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Polizisten-von-Asylbewerber-mit-Messer-attackiert-_arid,438347.html

  32. O.T. Kreis-lauf nach Richten

    Heute: „Wir“ stllen fest ….Neu ist…

    Asyl-Unterkünfte

    Stadt Essen muss noch mehr Asylbewerber-Unterkünfte schaffen

    Rund 400 der momentanen Asylbewerber gehören der Bevölkerungsgruppe der Roma an. Ein Großteil hat bereits zwei Asylverfahren hinter sich – und ist nun im dritten Anlauf hier.

    „Wir stellen allerdings fest, dass wir bislang immer erst zum Winter einen Anstieg dieser Asylbewerber hatten hatten. Neu ist, dass in diesem Jahr bereits viele zu Beginn der Sommerferien nach Essen gekommen sind“, sagt Renzel

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/stadt-essen-muss-noch-mehr-asylbewerber-unterkuenfte-schaffen-id8397582.html#884576775

    Begrifferklärung: Bevölkerungsgruppe

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bev%C3%B6lkerungsgruppe

    Zitat

    Dass etwas neu ist und daher gesagt werden sollte, merkt man erst, wenn man auf scharfen Widerspruch stößt.

    Konrad Lorenz

  33. Worte einer durchgeknallten und absolut neben der Kappe laufenden Gutmenschen-Frau zu dieser Art der kulturellen Kulturbereicherung, die nicht schnallt, dass unsere dummen Gutmenschen-Deppen mit den Moslems den absoluten Islam-Faschismus nach Deutschland gebracht haben:

    “Dieses Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!”

    Maria Böhmer (CDU)

    Beauftragte der Bundesregierung für Migration

  34. Bei einem Journalisten des LINKEN WDR kommt bei mir kein Mitleid auf. Der WDR ist einer der führenden Sender, wenn es um die Verharmlosung des Islams und den Kampf gegen Andersdenkende Biodeutsche geht.

  35. Ist doch gut, wenn ein Reporter des multikulturellen Umerziehungssenders WDR mal so richtig rangenommen wird. Erfahrung macht klug.

  36. Ich habe den Film nur halb geschaut. Mir hat das Herz geblutet. Und ich habe wirklich Mitleid mit dem Reporter gehabt. Der hat sich so nett verhalten und der Sabri war so widerlich und bösartig. Nicht zu ertragen. Und wenn Ihr zehnmal recht habt, dass ein WDR-Reporter nichts Besseres verdient hat …

  37. #17 Jaques NL (03. Sep 2013 19:46)
    Du bist ein rassistisches Schwein, ein Affe, Du stinkst aus dem Hals”…ich hätte an Stelle des WDR Reporters sofort die Unterhaltung abgebrochen’.

    Und Sabri, Dir kann ich nur sagen’ Deine Seele ist vergiftet’ und den Hass den ihr Säht wird irgendwann geerntet.

    Alles wurde vom WDR gefilmt, hoffentlich wird die Redaktion nicht zu feige sein es aus zu strahlen
    ————–
    Die dürfen nicht!
    Siehe hier:Presse Der Pressecodex
    In Punkt 12.1 des Pressecodex des Deutschen Presserates wurde vielmehr vereinbart, die Nationalität ausländischer Straftäter zu verschweigen, sofern die Nennung zum Verständnis des Textes nicht unerläßlich sei. Man wolle keine „Vorurteile“ den Mitbürgerinnen und Mitbürgern gewisser Nationalitäten gegenüber schüren. Bestenfalls wird also von „Tätern mit südländischem Aussehen“ berichtet. Kein Italiener und kein Spanier, der bisher dagegen protestiert hat. Ein Blick in die Jugendstrafanstalten dieses Landes würde freilich genügen, um feszustellen, daß der Deutsche Presserat nicht mehr willens ist, zwischen „Vorurteil“ und „Urteil“ zu unterscheiden…..
    Weiter siehe:
    http://blauenarzisse.de/index.php/anstoss/item/3844-eine-farce-durch-und-durch

  38. Ich freue mich auf den Tag an dem wir diese Vögel dahinjagen wo sie hingehören.

    Und glaubt mir der Tag wird kommen !

  39. den Westen kann man solange nicht ernst nehmen, bis er dieses ekelhafte Salafistenpack nicht ausweist. Ab nach Ägypten oder ein anderes verkommenes islamisches dritte Welt Land mit den Pierre Vogel&Co.!

  40. Ich stimme den Kommentatoren zu, die die Ruhe und Sachlichkeit des Reportes bewundern!

    Man muss sich mal in die Situation hineinversetzen!

    Lediglich beim aggressiven „Handy“ fast ins Nasenloch hinein, kam eine bis hier hin und nicht weiter Hand-Bewegung! Die war sehr wichtig!!! Intuitiv gegen das Rudel ausreichend behauptet!

    Die anwesende wehrlose Polizei (wie wir alle wissen) war keine Sicherheit und die Justiz oder Politik ist es auch nicht…

    Und der WDR wird es auch nicht sein!

    Vermutlich wird ihm sogar nahegelegt, nicht mehr die Salafisten durch Anwesenheit und Bericht zu provozieren…

    Alles das wusste er in dem Moment und er wusste entweder mitschwimmen oder zukünftig ein „Rechter“ sein…

    Zur Beruhigung gab es vermutlich aber erstmal für das Team Halal-Döner beim netten Türken um die Ecke…

    …und gefährlich und ernst wird es erst: „Ich weiß wo du wohnst“…

  41. So etwas sollte zur besten Sendezeit im Fernsehen ausgestrahlt werden. Das sollten sich ruhig viele Menschen in Deutschland ansehen.

  42. Also was war das auch für ein phöser „Nazi-Reporter“ vom WDR!

    Der war ganz phöse islamophil und hat den armen Opfer-Moslems der phösen deutschen Nazi-Gesellschaft keine richtige Willkommenkultur gezeigt.

    Pfui, pfui pfui! Böser böser WDR!

    Willkommen im bunten Blödland der rotgrünen Multi-Kulti-Ideologen-Spinner der Bunten Republik Absurdistan des Jahres 2013!

    😆

  43. Der Reporter bleibt aber bewunderswert ruhig. Die Chance war günstig, weiteres Menschenfeindliches aus diesen völlig fanatisierten Salaschisten rauszukitzeln. Der Reporter hätte fragen sollen: „Was würden Sie denn am liebensten mit Homosexuellen machen, wenn Sie hier die Macht hätten?“

    Das beste wäre, sie vor der Kamera zu verfassungsfeindlichen Aussagen zu verleiten, denn dann können auch die polit. Verantwortlichen nicht mehr wegsehen und ausweichen.

    Und dann dieses beleidigte Gemecker über Deutschland, „sie müßten ja hier leben“ usw. usf. Keiner zwingt doch dieses Gesocks, hier auf deutschem Boden ihren gehirnkranken Murks zu predigen! Können sie sich nicht einen anderen Flecken Erde dafür aussuchen (wie wär’s mir ihrer Heimat?)?

    Auch bei den Multikulti-Bemerkungen hätte ich nachgehakt. Aber die Stimmung auf typisch aufgeheizt wie bei diesem Salafisten-Geschmeiß generell. Mein Gott, was tun einem die Leute leid, die in NRW in einem Ort (oder gar unter einem Dach!) mit sowas leben müssen. Aber das kümmert Herrn Jäger einen Scheißdreck.

    Ob der Reporter, dessen Arbeit ich hier nicht zunichtereden will wie ein notorischer Dauernörgler, was gelernt hat, weiß ich nicht. Aber NRW sollte gelernt haben, am 22. September nicht wieder Muslim-Imorteure GRÜNELINKESPDFDPCDU zu wählen. Sonst ist es selber schuld, wenn es alsbald in der Muslim- und Salafisten-Flut untergeht.

  44. Haha , das musste so kommen und es ist erst der Anfang für unsere Zwangsmedien …
    stimmt schon um den ganzen wdr ,ndr ,swr usw.usw loszuwerden wird es nötig sein, eine Zeit lang die Meinung der Islamisten gegen die Atheiistenisten zu vertreten -dann werden sie lernen zu überleben oder eben mit untergehen…
    was in dieser Spezies eher selten der Fall ist … oder sein wird .
    Erstaunlich das die Muslimisten uns jetzt die Schuld an Tunesien,Ägypten usw geben die Usa sollte verrückt oder muslimisch geführt sein falls sie in Syrien eingreift. Aber unsere sinnlos Dienste fördern das noch ? Kein Wunder …

  45. Der Reporter bleibt bewunderswert ruhig. Die Chance war günstig, weiteres Menschenfeindliches aus diesem völlig fanatisierten Mob rauszukitzeln. Er hätte fragen sollen: „Was würden Sie mit Homosexuellen machen, wenn Sie die Macht hätten?“

    Das beste wäre, sie vor laufender Kamera zu nicht verfassungskonformen Aussagen zu verleiten, dann können auch die polit. Verantwortlichen nicht mehr wegsehen und ausweichen.

    Dann dieses beleidigte Gemecker über Deutschland, „sie müßten ja hier leben“ usw. Keiner zwingt dieses Gesocks, auf deutschem Boden ihren gehirnkranken Murks zu predigen! Können sie sich nicht einen anderen Flecken dafür aussuchen (wie wär’s mir ihrer Heimat?)?

    Auch bei den Multikulti-Bemerkungen hätte ich nachgehakt. Aber die Stimmung war schon aufgeheizt wie bei Salafisten generell. Mein Gott, was tun einem die Leute leid, die in NRW in einem Ort oder gar unter einem Dach mit sowas leben müssen! Aber das kümmert Herrn Jäger einen feuchten Kehricht.

    Ob der Reporter, dessen Arbeit ich nicht zunichte reden will wie ein notorischer dauernörgler, was gelernt hat, weiß ich nicht. Aber NRW sollte gelernt haben, am 22. September nicht wieder Muslim-Imorteure zu wählen. Sonst ist es selber schuld, wenn es alsbald in der Muslim- und Salafisten-Flut untergeht.

    Was nützt es uns, das ganze Internet vollzuschreiben für uns oder Leser, die uns nicht lesen, wenn während dessen sich solche Zustände entwickeln?

  46. #68 Diktatur der Scheindemokraten (04. Sep 2013 00:43)

    Oh, das war eigentlich nicht öffentlich.

    Na egal.

  47. #66 Diktatur der Scheindemokraten (04. Sep 2013 00:21) „usw. usf. Keiner zwingt doch dieses Gesocks, hier auf deutschem Boden ihren gehirnkranken Murks zu predigen….“

    schon wahr aber leider haben es faschistoide Systeme (alla Nazis oder Stalinisten) immer auf Weltherrschaft abgesehen ,so dass sich diese Vorhut (dritte Generation)
    ganz besonders für ihre Vorstellungen ins Zeug legt …nachdem unsere 68iger fast keine Kinder bekamen und lieber rechtzeitig die jeweilige Freundin wechselten ,stehen in den Kindergärten allenfalls 10% zur Verfügung welche ihre Ideen evtl dann iregendwann teilen werden -schönes Alter noch …
    sie können sich auch direkt bei schräuble bedanken einem der es hätte wissen müssen .
    und kaufen sie keine Immobilien in Deutschland …

  48. Interessant ist aber, die Szene aus der Perspektive der von „religiösem“ (was hat dieser fanat. Irrsinn noch mit „Religion“ zu tun?) Wahn Verfolgten zu betrachten, untermalt von pathoschschwangerer Klängen, die wohl kaum von einem Muslim (geschweige denn Salafisten) komponiert wurde. Soweit ich weiß, ist Musik sogar „verboten“ im strengen Islam. Dort rennen sie nur noch rum wie die Aufziehpuppen mit einem Schlüssel im Rücken. Wie unreif dieses macho- und mackerhafte Gehabe und Gehampel dieser sich als „geistig überlegen“ haltenden Wahnverfolgten ist. Daran sieht man, daß der Islam eine Krankheit ist, der die Menschen in geistiger Unreife gefangen hält. Ist der Quatschkopp, der sich mit seinen pöbelhaften Beleidungen, die er demosnstriert, sich im Schutze der anderen Gesinnungsverblödeten „leisten“ zu können (allein daran erkennt man die FEIGHEIT dieser Leute), auch der Oberindianer, der Häuptling dieser Gang/Crew?

  49. PS: „Da werden Weiber zu Hyänen und treiben mit Entsetzen Scherz.“ Dieses Schiller-Zitat kennen religiös getörte „Salafisten“ offenbar nicht, die eine absonderliche Auffassung von Männlichkeit „kultivieren“.

    Ich kann nur unsern Staat auffordern, mit derlei sich auf primitivster menschlicher Entwicklungstufe befindlichen „Hyänen-Rudeln“ schnellstens aufzuräumen und ein Ende zu machen, bevor die hier noch die zahlenmäßige Mehrheit stellen!

  50. #72 Klarer Verstand (04. Sep 2013 01:06)

    ……….. Beitrag dann wohl geschnitten wird? Obwohl es ja tatsächlich manchmal TV-Berichte geben soll in denen Salafisten nicht wirklich gut wegkommen.

    genau das war auch der grund warum dieser „Sabri‘ von anfang an den mann so agressiv annähert, er sieht einen medienvertreter und schon sieht er in dieser person automatisch den feind.

    vielleicht hat der WDR reporter jetzt gelernt wer hier in diesem staat wirklich die grossen feinde sind.

  51. Sorry kann mir dieses Video nicht antun. Habe keine Lust schon am frühen Morgen mor meine Laune zu verderben. Aber ich frage mich schon: Wieso in aller Weltm läßt man Lau, Sabri und KOnsorten so mir nichts, dir nichts von Syrien nach Deutschland pendeln, ohne, das man diese gefährlichen Individuen einmal festsetzt. Oder ihnen wenigstens den Reisepass wegnimmt.
    Es ist u.a. auch diesen Salafisten aus Deutschland zu verdanken, daß es in Syrien so übel eskaliert ist.

  52. #35 der dude (03. Sep 2013 20:14)
    …….Wer weiss wann dieser Vorfall vom WDR gesendet wird bitte melden.
    ———
    Tom Buhrow (= garnicht), siehe Befehl des schlandschen Presserates
    (im Kommentar #59 Yogi.Baer (03. Sep 2013 22:15)

  53. Er hasst Homos! Auslöser dieser Phobie ist offenbar ein Geburtsfehler welcher ihn in einen geifernden Eunuchen verwandelt hat. Homos können ficken, wenn auch ihresgleichen. Der kann gar nichts, ausser pinkeln und sein Unvermögen kompensieren.
    Der WDR-Reporter ist leider ein deutsches Weich-Ei, sich das bieten zu lassen. Hoffentlich bringt sein Sender wenigstens Ausschnitte.

  54. Der Islamist beleidigt den Reporter aufs Übelste. Diese Extremisten sind voller Hass ! „Verstehst du das nicht ?“ Was für eine dämliche Frage nach dem arabischen Geseier des Alten. Und der junge muslimische Fragensteller schüchtern den Reporter ein. Der ist ganz ruhig – und reagiert vernünftig. Wenn ich so belagert würde von muslimischen Fanatikern, dann wäre ich nicht gerade begeistert. Solche Leute sollten unser Land verlassen.

  55. Man muss den Islamisierern dieses Landes einfach nur Dankbarkeit entgegenbringen, dann ist alles geregelt.
    Die einen nehmen den Dank entgegen, die anderen sprechen ihn aus.
    Das Land erlebt die Spaltung, wie in allen islamischen Ländern. Der Reporter war das Opfer der Spaltung in seiner eigenen Heimat durch islamische Diktatur.
    Nein, man muss den Islamisierern dankbar sein, es hat sich jetzt schon für alle Opfer eine neue Welt aufgetan, die einem das Fürchten lernt. Allahu Akbar. Wie krank müssen Politiker sein, die einen gesunden Menschen diesem Ruf aussetzen und behaupten, dass das Grundrecht der Religionsfreiheit jede menschenfeindliche Einstellung zu fördern und zu akzeptieren hat und diese selbdstverständlich auch mit der Einreisefreiheit sowie Aufenthaltsgenehmigung zu verbinden ist? Welche Drogen sind hier im Spiel? Nur wenn ich unter Drogen stehe, kann ich die Koranaussagen verharmlosen und deren Anhänger noch in Massen ins Land bitten.

    Dieser Akt der Verharmlosung eingeschleuster islamischer Glaubensüberzeugungen ist nicht nur verantwortungslos, sondern im Grunde schon die Aufforderung für den Koranhörigen hier so aufzutreten, wie das Video demonstrierte. Unfassbar was auf uns noch weiter zukommt.

  56. Hehe.

    Da ist jemand vom WDR ja mal fast fachgerecht bereichert worden. Es hat nur noch die typische Gehirnerschütterung dazu gefehlt.

    Zum Schluss wird auch noch ein „heimgekehrter“ Djihad-Krieger aus Syrien gezeigt. Es ist ein Alptraum.

  57. Wenn ich diese aufgergte, sich überschlagende Fistelstimme von diesem Kerl höre, kommt eine gewisse Aggressivität auf…. einerseits!

    Andererseits sind die Einlassungen dieses Knilchs, was die Homosexualität angeht, nicht von der Hand zu weisen.
    An Stelle dieses Reporters hätte ich ganz einfach gesagt, daß Homosexualität überall in der Natur vorkommt, bei allen Tieren, also auch beim Menschen.
    Man muß sowas hinnehmen, wie es ist, aber man muß es nicht bejubeln!!!

  58. Man sieht auf diesem Video,
    wie gewitzt und demagogisch diese Salafistel-Häuptlinge vorgehen und da unterscheiden sie sich bestenfalls im Ton von den Mainstreammedien in der BRD, was das Ausblenden von Fakten angeht, die nicht genehm sind!

  59. #6:
    Die Wölfe, die sie daran heranzüchten, werden sie, die Unterstützer von links, eines Tages als Beute betrachten!

  60. Von mir kraftvolle Antwort bekommen, egal wieviele da standen. Und das hätte gefilmt werden können. Es ist nicht mehr normal, daß unsere deutsche
    Politik nichts aber auch garnichts unternimmt.
    Bürgerkrieg, kannst kommen, ich bin dabei !!!!!

  61. Sabri hat auf youtube einen eigenen Kanal: http://www.youtube.com/user/SABRIFILMSRELOADED/videos
    Was Sabri nicht hat ist die fairness, kritische Kommentare zu seinen Videos stehen zu lassen. Die Kommentare, die stehenbleiben dürfen, sind allesamt von seinen Glaubensbrüdern und Schwestern und diese Kommentare sind fast alle identisch. Einer plappert den anderen nach. Einfach mal reinkucken. Die Videos als solche sind, was Kamera, Regie, Schnitt, Spannung usw. angeht, erste Sahne. Leider ist Sabri auf der falschen Seite. Aus dem hätte durchaus was Gescheites werden können.

  62. #8 WahrerSozialDemokrat (03. Sep 2013 19:32)

    Sind dem Sabi eigentlich die Eier abgeschnitten worden oder warum hat der so ne Eunuchenstimme… ???
    ——————————————–

    Klar! Warum meinst Du wohl, dass er sein verbliebenes Schamhaar zum Schluss im Film zeigt?

Comments are closed.