In einem Artikel der WELT wird über die Bewegung al-Huda aus Pakistan berichtet. Nach dem Tupperware-Prinzip werden weltweit Frauen der Elite angeworben. Es werden Strenge und Unterordnung gefordert. Berichtet wird über Frauen, die züchtig bis auf die Augen verhüllt einem Vortrag über den Propheten Mohammed lauschen.

(Von Clausen)

Zitat:

Farhat Hashmi gehört zu den Hardlinern, die das einst relativ liberale Pakistan allmählich in einen religiös konservativen Staat verwandeln. Ihre Vorträge werden heute von vielen pakistanischen Sendern übertragen, die Mitschnitte und Broschüren verkaufen sich gut.

Al-Huda hat inzwischen 200 Filialen und über 15.000 Anhängerinnen in Pakistan – vor allem Frauen aus wohlhabenden Schichten, viele mit Abitur und Hochschulabschluss, die ohne weiteres einige tausend Rupien für einen Islam-Kurs mit Farhat Hashmi zahlen und der Organisation auch großzügig spenden.

Es macht Angst, dass selbst halbwegs intelligente Frauen sich diesen irren Lehren hingeben. Bei irgendwelchen Schaf- und Ziegenzüchtern kann ich noch ansatzweise verstehen, dass sie – unterbemittelt einfach gestrickt wie sie sind -, diesem Irrsinn folgen. Bei intelligenten Menschen fehlt mir jegliches Verständnis, dass sie der steinzeitlichen Religion hinterherrennen. Eine gehörige Portion Masochismus scheint ja dazuzugehören.

Zitat:

Die Sozialwissenschaftlerin Faiza Mushtaq, die ihre Doktorarbeit über al-Huda geschrieben hat, spricht von einem Franchiseunternehmen mit modernem Marketing: „Frauen schreiben sich bei al-Huda in ein- oder zweijährigen Kursen ein. Nach dem Diplom bieten sie dann an ihren Heimatorten oder in ihrem Viertel eigene Kurse an, und zwar nach denselben Lehrplänen, mit demselben Lehrmaterial und mit Aufnahmen von Vorträgen Farhat Hashmis.
[…]
Einige haben ihren Glauben nach dem 11. September 2001 wiederentdeckt, als Trotzreaktion auf die wahrgenommene Verfolgung von Muslimen im Westen. Wieder andere wollen sich durch die Hinwendung zum angeblich reinen Glauben gegen „Überfremdung“ wappnen – in einer Region, die noch lange nach dem Einzug des Islam Heimat von Hindus, Buddhisten, Christen, Sikhs und Juden war.

Aha so einfach ist es! Nach 9/11, den die Moslems angezettelt haben, flüchten sie sofort wieder in die Opferrolle. Das ausgerechnet die Sprenggläubigen von Überfremdung reden, setzt dem ganzen noch die Krone auf!

Zitat:

“Vergewaltigte Frauen als Täterinnen“

Von solchen Methoden distanzieren al-Hudas Anhängerinnen sich offiziell. Doch nicht anders als weibliche Mitglieder islamistischer Parteien wie Jamaat-e-Islami sind sie Multiplikatorinnen islamistischen Gedankengutes und Teil der fundamentalistischen Parallelgesellschaft, die den konsequenten Umbau Pakistans betreibt. Ardschumand etwa tritt für die Ausweitung der Sharia-Rechtsprechung ein. Die Einführung koranischer Strafgesetze durch Zia ul-Haq, die weibliche Opfer von Gewalttaten diskriminieren und zu Täterinnen um deklarieren, schützen aus ihrer Sicht Ehre und Würde von Frauen. Zu Pakistans drakonischen Blasphemie Gesetzen und sogenannten Ehrenmorden schweigt sie, doch die demokratische Verfassung des Landes lehnt sie ab. „Allah hat doch schon für uns Muslime entschieden!“

Ich kann es nur noch krankhaften Wahn nennen, dass Vergewaltigungsopfer zu Tätern werden, um die Ehre und Würde von Frauen zu schützen. Da ist wieder die „Ehre“, in deren Namen alleine in Deutschland tausende Straftaten begangen werden. Die Ehre ist grundgesetzlich geschützt und das ist auch gut so. Aber niemand (auch nicht die Dynamiten) hat das Recht, Straftaten im Namen der Ehre zu verüben. Der gesamte Welt-Artikel zeigt die widerliche Fratze des Islamismus. Diese Steinzeitreligion hat in unserer Mitte nichts verloren!

(Foto oben: Farhat Hashmi mit ihrem Lehrer Scheich Mohammad Saeed Al-Badhinjki bei einem Vortrag der Al Huda-Bewegung)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

63 KOMMENTARE

  1. “Allah hat doch schon für uns Muslime entschieden!”

    ….was interessiert uns das?

    Vormarsch?
    was sagen die Pharisäer dazu?

    Kommentarfunktion geschlossen!-Alles klar!

  2. Hier ein brandaktuelles Video von Christian Anders zum Islam und Selbstmordattentätern.

    Ein wenig esoterisch, aber er erklärt was für Spinner Moslems – die sich in die Luft sprengen – eigentlich sind!

    Bitte alle anschauen

    !!!!!!!!!!!!

    youtube.com/watch?v=Zil0ukvmVPc

  3. Dieses Foto, grauenhaft! Sind die schon tot?
    Die glückliche Sabatina James (oder wie sie wirklich heissen mag) ist diesem Wahnsinn heil und gesund an Körper und Geist entkommen.

  4. Und das schöne bei Welt-online, der einzige Kommentar wurde gelöscht und danach die Kommentarfunktion deaktiviert. Kennt man ja schon, Danke Welt, ihr seid die leuchtende Fackel der Meinungsfreiheit 🙁

  5. Krank! Europhobisch! Leider komplett undemagogisch/propgandistisch! Aber das verstehen unsere AntifaSAfanitInnen natürlich nicht, mangels Wissen bzgl. des Islam.
    Aber die Allah-SprenggläubigerInnen haben schon Russen mit Vorliebe abgeschlachtet. Ja, der islamische Frieden, respektive Tot…

  6. Und das Schlimme daran ist die Tatsache, daß diese Idioten Atomwaffen haben. Nur eine Frage der Zeit bis sie diese für die Endlösung der Ungläubigenfrage einsetzen werden.

  7. Was sind das für blaue Müllsäcke auf dem Bild ? Ist da Computerschrott drin, weil die Säcke für Grüngut sind ja bekanntlich grün, aber blau ?
    Oder hält dieser Mulla einen Vortrag vor Müllsäcken ? Würde mich da nicht wundern.
    Auch über den schwarzen Müllsack links am Tisch rätsele ich was für ein Abfall da wohl drin ist.

  8. #12 WahrerSozialDemokrat

    Das bestätigt das Buch „Isalm und Toleranz“ von Siegrfied Kohlhammer, in dem eine lange Abhandlung bzgl. des Hasses „der Intellektuellen auf die eigene Gesellschaft“ gleich zu Anfang gebracht wird. Realitätswahrnehmung ist leider nicht generell verbunden mit dem Intellekt.

  9. Eine Islamisierung scheint es nach Ansicht des Autors nur in Pakistan zu geben.
    Wie krank muß man sein, daß man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht.
    Sehr bezeichnend ist auch die deaktivierte Kommentarfunktion bei drei Artikeln zu diesem und ähnlichen Themen.

  10. Da frage ich mich doch, was wünschenswerter ist: ein Leben als Frau in Pakistan bzw. Afghanistan oder direkt der Tod … schlimmer geht nimmer.

  11. Entweder ist das alles mit Photoshop baby-blau (wirkt ja immer kuschelig und süss…) eingefärbt worden, 50 Frauen (?) kleiden sich doch nicht alle IDENTISCH ausser sie unterstehen einem streng didaktorischen Kult, was dies hier darzustellen versucht. Man könnte fast darüber lachen, wirkt wie ein Parodie eines Witzfilms gerade mit dem Pinguin vorne links mit dem abgeschnittenen Schnabel. WENN’s nicht so ernst und hochgradig kriminell wäre: Im Text steht doch alles: „Diese frommen Frauen sind auf ihre Weise genauso destruktiv wie die Terrorsten!“
    Zur WELT : „Wir“ Idioten dürfen nur lesen oder besser sollen das Blatt kaufen, eigene Meinung haben wir NICHT zu vertreten. Artikel 19:20h hochgeladen, nach EINEM (!) KOmmentar, der auch noch gleich gelöscht wurde, eine Stunde später abgeschalten. Welcome to Absurdistan!

  12. Es macht Angst, dass selbst halbwegs intelligente Frauen sich diesen irren Lehren hingeben.

    Sind diese Lehren irrer als die, dass die Geschlechter nur ein soziales Konstrukt sind?
    (Gender Maimstream)

    Für welchen Irrsinn soll intelligente Frau sich denn entscheiden?

  13. @15 Rucki

    je gebildeter, desto verbildeter, die tragenden Schichten des Kommunismus sind die ungläubigen Intelligenzler ….. Was glaubt der Mensch alles, nur um nicht die Wahrheit anerkennen zu müssen …

  14. So sind die Moslems!
    Islam bedeutet ja sooo viel Frieden..
    Es erschlägt einen förmlich!
    ———————————-

    Salafist (24) schlägt Gehbehinderte nieder

    Bonn – Bei der proNRW-Demo in Lannesdorf am 5. Mai war Tom S. (24, Name geändert) schon aufgefallen. Mit einer Zwille wollte der konvertierte Salafist rechte Demonstranten attackieren.

    Dass die Frau beteuerte, mit ihrer Batman-Äußerung doch bloß ein Spielzeug gemeint zu haben, interessierte den aufgebrachten 24-Jährigen nicht.
    Er brüllte sie an: „Ich mach dich kalt, ich schlitz dich auf. Es ist mir sch…egal, ob du behindert bist, ich würd’ dich auch im Rollstuhl schlagen.“

    http://www.express.de/bonn/wegen-missverstaendnis-salafist–24–schlaegt-gehbehinderte-nieder,2860,21035690.html

  15. Ich glaube, man sollte bei einem in Timbuktu erworbenen Hochschulabschluss nicht unbedingt von „gebildeten Frauen“ sprechen. Wenn die arabischen Länder so viele Leute mit Hochschulabschluss haben, die auch noch was können, warum werden immer noch internationale Ingenieure hoch bezahlt, um dort zu arbeiten?
    Ich weiß nicht, wie die Hochschulen aussehen, aber man weiß ja, wie die Grundschulen sind: Gemeinschaftliches Nachsingen von Koranversen. Im Übrigen schützt Wissen in einem Gebiet nicht vor Dummheit in vielen anderen, wie man immer wieder bei unseren eigenen Politikern sieht. Mit anderen Worten: Nur, weil jemand gut in Mathematik ist, bedeutet das noch lange nicht, dass er eigenständig denken kann, politisch interessiert ist, auf zwischenmenschlicher Ebene erfolgreich ist oder komplexe Zusammenhänge des Weltgeschehens begreift.

  16. einfach verabscheuungswuerdig, wie diese kranke Idiologie der Unterordnung/Versklavung mit allen Mitteln versucht, Macht zu erlangen, sich auszuweiten.

    Sie sollten es einmal in den Oberklassen von Eur. Gymnasien versuchen, waere gespannt, was dabei herauskommt.

  17. Mit Intelligenz (das Viele mit eigenständigem Denken assoziieren) hat das alles überhaupt nichts zu tun!

    Intelligenz ist eine Hure, die dorthin geht, wo’s am meisten zu holen gibt und wo die meisten Vorteile präsent sind.

    Sie geht auch dorthin, wo das Hirn an der Garderobe ablegbar ist und kein eigenes Denken erforderlich ist. Dann kann Mann_In sich den vom Unternehmen geforderten Aufgaben widmen, ohne von lästigen Nebensächlichkeiten (in dem Fall Kuffar) behelligt zu werden.

    Der Mohammedanismus ist dafür wie geschaffen, glaubt es mir!

    Übrigens: Koran in der Birne, kein Platz für Gehirne

    P.S.: bitte Gehirne nicht gleichsetzen mit eigenständigem Denken;-)

  18. Hier kann man die islamischen Furien in Aktion sehen:

    Girls of the Red Mosque – Pakistan

    http://www.youtube.com/watch?v=n4f89Jg-TnY

    „Fanaticism obliterates the feelings of humanity.“ „Fanatismus löscht das Gefühl für Menschlichkeit aus.“ – Edward Gibbon (1737-1794)

    (Das sagte Gibbon in seinem Hauptwerk „The History of the Decline and Fall of the Roman Empire“ übrigens ausdrücklich bezogen auf den Islam: http://bit.ly/1d44kXl )

  19. So neu ist das System nun auch wieder nicht. Wenn ich hier lese-Frauen der Elite-dann erinnert mich das die Scientology Sekte die auch noch immer ihr Unwesen treibt. Diese Sekte zieht auch wie ein Magnet die sogenannte Elite an und rupft sie dann genüsslich. Beispiele gab es da in der Vergangenheit genug. Die Parallelen sind auch nicht zu übersehen. Was da in Blauen Burkas sitzt sind die Finanzspritzen dieser Islamistischen Sekte. Es gibt da sogar eine hauseigene Bank die Al Huda unterhält.
    Al Huda Center of Islamic Banking & Economics
    Es wäre in diesem Zusammenhang interessant zu erfahren wo diese islamistische Sekte noch ihre Finger im Spiel hat.

  20. Ihr Autor meint, diese Steinzeitreligion gehöre nicht in unsere Mitte. Nun gut, wie es in der Steinzeit zuging, ist unklar, bestimmt nicht islamisch. Das Mittelalter mit seinem religiösen Wahn wird eher zu den kritisierten Vorgängen passen und ansonsten ist die Macht des Irrationalen auch ein Kennzeichen vorgeblich aufgeklärter Gesellschaften. Wie anders wäre der modische Furor der Verachtung des Eigenen sonst zu begreifen, der ganz von links kommend,inzwischen in der Mitte angelangt ist?

  21. Nach dem Tupperware-Prinzip werden weltweit Frauen der Elite angeworben.

    Nützliche Idioten bemühen sich auch nach Kräften.

    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/reportage/2288416/

    Die Grenzen der Toleranz
    In der Geburtstadt der NSU-Mitglieder will ein Kunstprojekt „Mentalitäten der Intoleranz“ aufdecken.

    Als der „Nationalsozialistische Untergrund“ aufflog, rückte das auch die Stadt Jena in ein schlechtes Licht: Von dort stammen Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe. Eine Ausstellung und eine Performance auf dem Marktplatz will nun die eigenen Grenzen der Toleranz bewusst machen.

    Wieder draußen. Der Stadtspeicher glüht gelb in die Dunkelheit, die Buchstaben scheinen zu leben: „Frauen wollen Burka tragen“, „Frauen sollen Burka tragen“, „Frauen wollen nur hier Burka tragen“. Der Wechsel geht immer flüssiger. Noch immer stehen 20 Leute auf dem Marktplatz, Blick steil nach oben.

  22. Ich erinnere daran, dass auch im Dritten Reich die Frauen oft am Fanatischten waren („Führer, ich will ein Kind von dir!“). Und bei uns sind Frauen eindeutig unter den Gutmenschinnen die treibende Kraaft. Oder anders ausgedrückt: Hätten Frauen kein Wahlrecht, hätten es die Grünen nie über 5% gebracht (womit ich aber um Himmels Willen nicht sagen will, das man Frauen das Wahlrecht entziehen müsse 😉 ).

  23. Es ist ein ethnischer (Welt-)Krieg gegen die „Weissen Teufel“! Und dessen Fünfte Kolonne dominiert hier die Medien, und alle durch die Gewaltenteilung repräsentierbaren Organe. Ein einziger Albtraum! Qualität hat der Quantität nichts (mehr) entgegenzusetzen.

  24. Es ist erstaunlich, wie weit sich der Mensch vom „Menschsein“ entfernen kann.

    Diese Ideologie entstammt dem kranken Gehirn eines Schlächters, Massenmörders, Foltererkechts, Pädophilen und Lügners.
    Und das ist der beste aller Menschen. Wenn sich diese Gehirnzombieseuche nicht
    rasend in unserer Heimat ausbreiten würde, könnte man sich totlachen.

    Diese boshafte, entmenschlichte Todesideologie nutzt die selbstzerstörerischen Kräfte der
    degenerierten und sich selbst hassenden Gutmenschen, um uns zu überrollen.

    Die Zeit läuft ab. Hier in Kreuzberg, da wo nicht die Touristenmassen rennen, kann man immer mehr voll vermummte Horrorgespenster in rapide wachsenden Gruppen beobachten. Normale Kopftuchfrauen sind hier sowieso schon in der Mehrheit, wir, der Rest verschwindet.

  25. ironie
    Wow, alle in blauer Burka = Dienstkleidung
    Alle hören ein Referat über das Produkt = Mohamet/Islam
    Alle müssen in der persönlichen Umgebung Kunden finden = neue Gläubige

    Religionsmanagement nach westlichen Vorbild.
    Gibts dann wenigstens Bonus bei Erfolg?
    ironie aus

    Volksverdummung als Marketingartikel
    tssss

  26. „Allahs knallharte Töchter….“
    ——————-

    „Knall“ und „Allah“ erinnern einen ja an ….was? Bombentöchter? Burkabomber?

  27. „Jeremia 16,18 Darum will ich vorher ihre Schuld und Sünde zweifach vergelten, weil sie mein Land mit dem Aas ihrer schändlichen Götzen entweiht und mein Erbteil mit ihren Greueln erfüllt haben.“

    Wir möchten Vergeltung für die Taten die Sie uns in unserem Land bereits millionenfach angetan haben, liebe Brüder und Schwestern

  28. ach so, man hätte es sich ja gleich denken können:

    Das arme somalische Flüchtlingskind ist in Norwegen zum Terrormohammedaner geworden, weil es „sich in keiner der beiden Kulturen zurechtfinden“ konnte… vermutlich wegen mangelnder_Willkommenskultur™ oder so.

    Terrorist („)aus(„) Norwegen am Massaker in Kenia beteiligt

    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Terrorist-aus-Norwegen-am-Massaker-in-Kenia-beteiligt/story/17133696

    Generation 1.5

    In Norwegen leben nach Angaben der BBC rund 23’000 Menschen aus Somalia. Es ist die grösste Flüchtlingskolonie in dem skandinavischen Land. Ein norwegischer Sicherheitsexperte schätzt die Zahl der somalischstämmigen Norweger, die sich al-Shabaab angeschlossen haben, auf 20 bis 30. «Das grösste Problem ist die sogenannte Generation 1.5», erklärt Stig Hansen gegenüber der BBC. Sie bezeichnet Somalier, die in jungen Jahren nach Norwegen gekommen sind und sich in keiner der beiden Kulturen zurechtfinden.

  29. und ja, das leidige Problem “sich in keiner der beiden Kulturen zurechtfinden” zu können, wird zwar auch noch die Generation 2.0 , 2.5 und 3.0 betreffen, aber spätestens dann mit Generation 4.0 – also wenn dann endlich mehr Somalier in Norwegen leben als Norweger – ja dann, dann wird endlich alles gut!

  30. an #37 unrein (19. Okt 2013 01:31)

    Das Flüchtlingskind ist dann wohl das norwegische Pendant zu denen hier:

    Jugendliche aus Deutschland kämpfen offenbar in Syrien
    Angeblich mindestens fünf Minderjährige im Kampfgebiet

    „… im September seien rund zwei Dutzend junge Muslime über die Türkei in das Kampfgebiet gereist.“

    http://de.yahoo.com/_ylt=Atu58VkXJIsR.v1QZ5yL3wotrK5_;_ylu=X3oDMTJrNjJ0ODdrBGNwb3MDNgRnA2M2OWZmYzMxZTg2MjRlOGI4YzEwY2FiZGQ1MDc5YmJhBGludGwDZGUEc2VjA2luX25ld3MEc2xrA253cy10aXRsZQR0ZXN0AzcwOA–/RV=1/RE=1383349064/RH=ZGUueWFob28uY29t/RO=2/RU=aHR0cDovL2RlLm5hY2hyaWNodGVuLnlhaG9vLmNvbS9qdWdlbmRsaWNoZS1kZXV0c2NobGFuZC1rJUMzJUE0bXBmZW4tb2ZmZW5iYXItc3lyaWVuLTE1MDkxNzc5Mi5odG1s/RS=%5EADACYtx9yBArmc11F_8VRkR4qyUxwc-

  31. #29 KDL (19. Okt 2013 00:40)
    Hätten Frauen kein Wahlrecht, hätten es die Grünen nie über 5% gebracht (womit ich aber um Himmels Willen nicht sagen will, das man Frauen das Wahlrecht entziehen müsse 😉 )

    ——————————————-

    Wieso nicht. Wieso soll es ´keinen Grund gehabt haben, dass Frauen früher nicht wählen durften. Wir könnten ja mal die wissenschaftlich bekannten Fakten dazu untersuchen. Bitte aufführen!! Wäre interessant, welche Argumente belegt sind. Das Unterdrückungsargument ist wissenschaftlich zu platt. ´Dass Frauen schlechter wählen als Männer hast du doch gerade korrekt angeführt!! Warum nicht den Mut haben und der Sache auf den Grund gehen.

    Also mal eine Diskussion mit richtigen Argumenten. Denn beim Islam schimpft man doch auch, dass der Gegenr nicht argumentiert. Also wer liefert Argumente, welche Gründe die Männer hatten, Frauen verschwörerisch das Wahlrecht abzusprechen? (so ähnlich, wie die Gorillas ihren Frauen den Silberrücken verschwörerisch untersagen und ihn nur für die stärksten Männchen reservieren)

  32. @Ingres: Mit einer ähnlichen Begründung würde ein Gegner der Islam-Kritik uns das Wahlrecht aberkennen. Glücklicherweise bewahrt uns das Grundgesetz davor.

  33. OT

    Schaut Euch mal bitte das Video an!
    So hausen die Zigeuner, brrrrrrrr,
    pfui Deibel! Sie kacken auf die Straße.
    Kannste bei zugucken! Igitt!!!!!
    Das Video wurde zwar in Oslo aufgenommen,
    aber bei uns benehmen sie sich nicht anders.

    Ich hab selbst erlebt, wie so ein Weib ihren langen Rock hochhob, die Beine leicht spreizte
    und dann einfach mitten auf die Straße urinierte!
    Ich krieg echt die Krise!!!!

    Zigeuner im Vaterlandspark in Oslo
    http://www.youtube.com/watch?v=LryWxKC90yQ

  34. Na bei diesem Foto muss doch jeder links-grünen Feministin das Herz aufgehen…so viele glückliche, selbstbestimmte Damen auf einem Bild.

    Alice Schwarzer ihre Meinung zu diesem Bild würde mich mal interessieren. 😉

  35. OT

    Gerade wird gemeldet, daß der Italo-Deutsche Ingo Zamperoni schon wieder die Tagesthemen verläßt und durch Pinar Atalay, eine „Deutsch-Türkin“ ersetzt wird. Noch trägt diese zwar kein Kopftuch, aber als Quotentürkin geht sie sicher durch.

  36. OT

    Auch das bisher noch relativ wenig bereicherte (d.h. ungeschoren davongekommene) mitteldeutsche Sachsen (zumindest seine käuflichen offizielle Multikulti-Vertreter wie der profilierungssüchtige Holger Stahlknecht) freut sich ebenfalls schon mächtig auf seine No-Go-Areas in Dresden, Leipzig und Chemnitz! Hui, das muß gefeiert werden!

    http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/einbuergerungsfest100.html

    Sorry, aber Wissen diese Leute wirklich, was sie da tun (und iher Bevölkerung antun)? Jeder kann sich doch erkundigen, zu was das führt? Sie brauchen doch nur nach NRW, nach Holland, Schweden oder GB gucken. Nun gut, wünschen wird den ausgesprochen dumm-naiven Sachsen mit ihren „willkommenen Zuwanderern“ viel Bereicherung und viel Freude!

    Übrigens: Das Leipzig nahe anhaltinische Halle/Salle trägt schon das perfekte Stadtwappen. Damit dürften selbst muslimische „Mitbürger“ sich wie zuhause fühlen.

    Gerade wurde ja bei Leipzig die Völkerschlacht zum 200sten Male begangen. Die linken nationenfeindlichen Schrott-Zeitungen blasphemierten diesen Vorgang als „kriegverherrlichendes Gemetzel“, obwoh es ohne den Sieg über die napoleonische Fremdherrschaft kein Deutschland gegeben hätte.

    Im verseuchten Babel-Sumpf Berlin, dieser Ekelhaupstadt der Schleuserbanden, so berichte heute stolz die linke Siff-Presse, wiolle die Polizei die Aslanten vor dem Brandenbuerger Tor weiter „demonstrieren“ lassen. Man wolle einen „Gruppenselbstmord“ (!) verhindern. Nicht zu fassen!

    Was wäre in Rußland (oder meinetwegen Ankara) längst passiert: Wasserwerfer und Tränengas wären zum Einsatz gekommen. Aber nach Moskau oder ankar will kein Asylant. Denn da bekommt er nichts geschlnkt wie in seinem Traumparadies Berlin. Deutschland wird am „Gutsein“ zugrundegehen! Vom vielen Gesundseinwollen ganz krank.

    zu verlinkender Text

    Mal was anderes: Der Kommunist Rolf Becker (leiblicher Vater des ekelhaft-versoffenen Ben Becker) wurde 2008 von einem FDP-Politiker im Ruhestand (Schaganfallpatient) „fälschlicherweise“ mit dem Krückstock angegangen. Dieser mußte für diesen lächerlichen Irrtum 10.000 Euro löhnen, 5.000 alleine an den gutverdienenden „Kommunisten“ Rolf Becker. Vermutlich verknackt von einem roten Richter, der Herrn Becker sehr wohlgesonnen war.

    Türkentreter, die anderen auf dem Kopf rumtrampeln, kommen in diesem Land mit weniger davon! Daran sieht man mal die Verhältnisse. Becker setzte sich nicht nur für den RAF-Terroristen Klar ein, sondern auch den Plizistenmörder Mumia Abu-Jamal. Hier gibt sich der Gutverdiener (der rein äußerlich ebenso versoffen ist wie sein Sohn) kämpferisch-antikapitalistisch. Eine absurde Show zieht der da ab…

  37. Sorry, habe Sachsen mit „Sachsen-Anhalt“ verwechselt. Da kann man (als nichtgelernter Ossi, aber immerhin Nieder-Sachse) schon mal durcheinanderkommen. Aber kommt’s darauf an? Wohl kaum.

  38. @ #29 KDL (19. Okt 2013 00:40)

    Ich erinnere daran, dass auch im Dritten Reich die Frauen oft am Fanatischten waren (“Führer, ich will ein Kind von dir!”). Und bei uns sind Frauen eindeutig unter den Gutmenschinnen die treibende Kraaft. Oder anders ausgedrückt: Hätten Frauen kein Wahlrecht, hätten es die Grünen nie über 5% gebracht (womit ich aber um Himmels Willen nicht sagen will, das man Frauen das Wahlrecht entziehen müsse 😉 ).

    ,

    Absolut richtig, wer waren denn die fanatischen Flintenweiber bei der Baader Meinhof Terroristenbande. Ausserdem sollte man heute mal an die vielen KonvertitenInnen denken, die schon dafür eine ganze Menge Verbohrtheit mitbringen müssen, um die Unterdrückung der Frau zu rechtfertigen und sich dem selbst zu unterwerfen.

    Wenn man nur mehr als etwa 100 Jahre zurückgeht, da konnte eine Beleidigung noch mit einer Herausforderung zum Duell beantwortet werden, und dann stellte es sich heraus, wie Ernst die Beleidigung gemeint war.

    Frauen und „Nicht-Standesgemässe“ waren nicht satisfaktionsfähig und waren deshalb ausgeschlossen.

    Ob das alles und in dieser Form richtig war, mag dahingestellt sein, aber seinen Sinn hatte es schon.

  39. Schwarze Müllsäcke hat ja wohl schon mal fast jeder hier gesehen.
    Kann man hier ja überall kaufen

    Blaue Müllsäcke gibts ja auch zu kaufen, und sie werden verwendet, wie oben zu sehen ist.

    Weiß jemand, ob auch grüne, graue oder gelbe säcke, die es ja hier auch gibt, entsprechende verwendung finden?

    Die gelben, die ja fast durchsichtig sind, müssen überaus sexy sein!

  40. Es gibt nur eine Religion auf der Welt die ihre Anhänger ganz offen dazu aufruft Menschen mit einer anderen Religion zu töten!

    Wer es nicht glaubt, der lese den Koran! Mehre dutzend Mal steht dort dass Ungläubige minderwertig und unrein sind und dass ein gläubiger Moslem die Pflicht hat Ungläubige mit Gewalt zu unterwerfen, zu bekehren oder zu töten.

    Also liebe Gutmenschen: Kann man das friedlich nennen?

    Ich denke Islam ist alles andere als friedlich, tolerant oder gar bunt!

  41. Sind das die Dreharbeiten zu Schlümpfe 3? Den Papa Schlumpf hab ich ja noch erkannt, aber was ist mit Schlumpfine passiert die sieht so anders aus…

  42. # 29 & 41:
    Frauen als Vehikel des Islam? Wieso kommt mir das bekannt vor, obwohl ich nicht in einem islamischen Land lebe???Fragen über Fragen.
    Warum Frauen eher rechts wählten? Das ist bei den Hitler-Wahlen erwiesen, wenn man die Überrepräsentanz weiblicher Wähler nicht zu hoch hängen sollte (ca. 1-3%).Sie mögen halt dominante Kerle, jeder normale Knabe wie ich hat sich doch vor 50 Jahren schon gefagt, wieso die hübschsten Dinger immer auf primaten geflogen sind.(keine Angst: ich bin kein Zu-kurz-gekommener)

  43. #53 baggmas (19. Okt 2013 08:52)

    Sind das die Dreharbeiten zu Schlümpfe 3?

    Nein, die Schlümpfe sollen ja schwul sein. Auf Tausend Schlümpfe kommt nur eine einzige Schlampampe -äh- Schlumpfine. In diesen neonfarbenen Müllssäcken befindet sich, genaugenommen, der Tod der Menschheit: willige und auf „Empfang“ geschaltete Koran-kontaminierte Bauchtanz-Becken (vom Pillen-Knick, den unsere Völker Herrn Djerassi zu verdanken haben, haben die noch nie was gehört), die auf willige aggressiv Penis-penetrante bzw. -penetrierende Propheten-Anbeter-Spermien warten. Automatische Schlumpfinen warten auf ihren Traumprinz-Schlumpferich mit dem immerkrummen Türkensäbel, um weiteren Youth-Bulge-Überschuß (bzw. -Ausschuß) zu (re)produzieren, eine Art muslimischer SS-Lebensborn. Das Bild erinnert stark an Woody Allen als Spermium.

  44. Ich bin guter Dinge. In Frankreich ist die Front National schon stärkste Kraft. In Belgien wird die NVA immer stärker. Es wird jetzt solange immer mehr rechts gewählt. Und dann wird das Gesindel aus Europa rausgeworfen und gut ist.

  45. Haben die unterschiedlichen Blautöne der Burkas eigentlich was zu bedeuten? 3 schwarze sind auch noch mit dabei (s. Foto).

    Vielleicht das?
    Hellerer Blauton = auf der Suche nach einem Ehemann?
    Mittlerer Blauton = 2., 3. oder 4. Ehefrau?
    Dunklerer Blauton = 1. Ehefrau?
    Schwarz = Witwe? (Ach ne, hätte aber gut gepasst)

    Wenn die Blautöne wg. des Fotoblitzes varieren, will ich natürlich nichts vermutet haben.

  46. Mein erster Gedanke: Wahlversammlung der Frauen von Bündnis 90 die Grünen, und vorne der Trittin mit der Claudia. Und das die sich verschleiern hat ja schließlich auch seinen Grund-ich bin darüber ganz glücklich. So bleibt einem doch manches erspart,sehts doch mal so! Mir tun nur die Polizisten leid,die drunter blicken müssen.

  47. Gelangweilte Töchter aus ‚besseren Häusern‘ studieren Sozialwissenschaften – ein Studienfach, das bekanntlich auch Papageien belegen können.
    Diese verunsicherten Personen wähnen sich auf der sicheren Seite gegenüber ihren Geschlechtsgenossinnen, die ‚es erwischt hat‘.
    Dummerweise reicht die Intelligenz dieser ‚besseren Töchter des Islam‘ nicht aus, um zu begreifen, daß sich das Blatt im wahrsten Sinne schlagartig ändert, wenn sie selber Opfer einer Vergewaltigung geworden sind.
    Vielleicht werden sie dann als klüger? – Leider zu spät!

  48. Ein wunderbares Beispiel der Indoktrination auf obigem Foto.
    Ich dachte zuerst dort würden eine Reihe von Tupperdosen stehen.

  49. Das sind die Frauen, die sado-masochistisch veranlagt sind.
    Das sind die, die sich noch finden müssen.
    Und so sieht die Suche auf, die dann ja ein Ende hat, wenn man zum Besitz eines blauen Tütensammlers wird.
    Sind die doof!

Comments are closed.