Die Flüchtlinge am Brandenburger Tor, die sich seit vergangener Woche im Hungerstreik befinden, wollen nun auch auf das Trinken verzichten. Dies teilten sie am Montag vor Ort mit. In einigen Krankenhäusern nahm man die Nachricht mit Sorge auf, schreibt der Tagesspiegel. Warum eigentlich? Sollen sie doch hungern und dürsten. Man wird dann schnell feststellen, daß alles nur erpresserische Lügen dieser Asyldarsteller sind. Denn bei Nacht oder sonst, wenn es keiner sieht, wird gegessen und getrunken, damit der ganze Zinnober monatelang weitergehen kann. Die gehören umgehend rausgeschmissen. Schon ihr Verhalten hier zeigt klar, daß es Asylbetrüger sind.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

98 KOMMENTARE

  1. Leider gibt es genug vertrottelte Gutmenschen in unserem Land die auf diesen Zinnober reinfallen.

  2. Die Leute werden von unseren Rotgrünen Verbrechern nur für ihre Zwecke missbraucht. Keiner dieser Figuren hat einen Anspruch auf Asyl!

    Sofort abschieben!

  3. Warum geht keiner hin, und sagt den Asylbetrügern ins Gesicht, daß sie abhauen sollen?
    Warum malt keiner ein Transparent, wo das draufsteht und stellt sich dort hin?
    Also sind alle 3,5 Mio. Berliner ganz und gar damit einverstanden, daß dieser Zirkus dort weitergeht!?

  4. Essen wird es zu „bunt“ mit den eigenen Steuerzahlern:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/stadt-essen-entfernt-klagemauer-an-der-asylunterkunft-id8561842.html#plx1449448172

    Stadt Essen entfernt Klagemauer an der Asylunterkunft

    15.10.2013 | 10:00 Uhr

    ….

    An der geplanten Behelfseinrichtung für Asylbewerber in Frintrop hatten Anwohner ihrem Unmut mit einem Banner und vielen kleinen Transparenten Luft gemacht. Die Stadt hat nun das Banner und die „Klagemauer“ entfernt – und damit den Verdruss einiger Bürger noch einmal vergrößert.

    Das Transparent war weithin sichtbar, die Aussage heftig: „Stadt Essen hintergeht Frintroper Bürger.“ Es war quer über die Straße Im Neerfeld gespannt – von den Häusern empörter Anwohner bis zur Walter-Pleitgen-Schule, die ab November als Behelfseinrichtung für Asylbewerber genutzt werden soll. Nun hat die Stadt das Banner entfernen lassen und damit den Unmut einiger Anwohner noch einmal vergrößert.

    „Am Samstag um 4.15 Uhr haben die das abgenommen“, sagt Wolfgang Röttges von der Bürgerinitiative gegen die die Behelfsunterkunft. Nicht nur wegen der Uhrzeit spricht er von einer Nacht-und-Nebel-Aktion: „Es gilt das Recht auf freie Meinungsäußerung, darum haben wir Anzeige erstattet.“ Zudem sei nicht nur das Transparent verschwunden, sondern auch die Zettel, die die Bürgerinitiative an der Mauer der Pleitgen-Schule angebracht hatte. Röttges spricht von einer Klagemauer, auf der man den Schriftverkehr mit Behörden dokumentiert hatte.

  5. Man muß jetzt Krankenhäuser räumen, das geht ohne weiteres. Die weniger Kranken werden zuhause gepflegt, die nicht dringenden Operationen können warten und die frisch Operierten können auch nach zwei Tagen entlassen werden und erhalten häusliche Pflege.

    Dann hat man sofort Platz für die Einlieferung dieser Asylanten und kann sie an den Tropf legen. Dabei kann man sie jeden Tag fragen, ob sie vielleicht eine kräftige Mahlzeit erhalten wollen und gleichzeitig auf ein sicheres Schiff zur Rückfahrt in ihre Heimat verlagert werden wollen – bei bester Verpflegung.

  6. Sie fordern eine Anerkennung ihrer Asylanträge und waren aus anderen Bundesländern nach Berlin gereist, als sich in der Hauptstadt die Proteste gegen die Asylpolitik der Bundesregierung bündelten.

    Sie fordern?
    Sind das Moslems?
    Beschämend was sich Asylanten herausnehmen dürfen. Wahrscheinlich werden sie dafür auch noch mit Anerkennung des von ihnen gewünschten Status belohnt.

    Deutschland schafft sich ab.

  7. #7 Leserin (15. Okt 2013 10:37)

    Und dadurch entlasten wir auch noch die Kosten im Gesundheitswesen und senken die Krankenkassenbeiträge!

  8. Wenn wir denen nicht nun schnellstmöglich ihre Forderungen erfüllen, wird es wieder heißen, wir seien schuld an einer Tragödie.

  9. Sollten doch die Aylbetrüger und ihre buntesdeutschen Abschaffer-Helfer noch mehr Klamauk machen, um so mehr wird es veröffentlicht.

    Es muss auf einen offenen Konflikt hinauslaufen, weil es vorher keine gewollte Lösung gibt.

    Und jede Steuer- und Abgabenerhöhung dient letzlich dazu, um diese Spießgesellen zu Lasten der deutschen Steuerzahler zu fianzieren.

    Wir sind Fiskalsklaven!

    Mindestlöhne, Aufstocker und Armut trotz Arbeit ist zu großen Teilen der verfehlten Asyslpolitik und der Migrationsindustrie geschuldet. Dazu kommen noch die kaputte Infrastruktur in Deutschland und Schulen.

    Man sollte die Verbindungen nicht unterschätzen.

  10. Asyl und Familiennachzug sind neben dem Geburtenexplosion Grundpfeiler der Islamisierung. Wo das endet, wird in diesem Welt Artikel beschrieben.
    Die Kommentarfunktion wurde nach 2 Leserbriefen abgeschaltet:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article120910961/Zum-Islam-konvertieren-oder-den-Kopf-verlieren.html

    „Exodus der Christen

    Zeitweise konnten die Extremisten Teile des Dorfes einnehmen, die ursprünglich 3000 Bewohner flohen in Scharen. Sie berichten von schweren Verwüstungen, Beschimpfungen und sogar Zwangskonvertierungen zum Islam unter Waffengewalt und der Drohung, man werde ihnen sonst den Kopf abschlagen….
    Auf halbem Weg sind 40 Nonnen und Waisen gefangen zwischen den Fronten…….
    Sie wollen ein islamisches Emirat im gesamten Nahen- und Mittleren Osten errichten….
    Seit Jahrhunderten, wahrscheinlich seit Anbeginn christlicher Zeitrechnung, ist Maalula christlich-aramäisch geprägt.
    Exodus der Christen: zuerst aus dem Irak, nun aus Syrien. In Scharen verlassen sie die Region. Bald wird es keine Assyrer, Aramäer, Chaldäer, Armenier, Kopten und Griechisch-Orthodoxe im Stammland der Christen mehr geben.
    Die Vielfalt der christlichen Konfessionen wird dann für immer verschwunden sein. Während sich die Zahl der Christen seit dem Einmarsch der Amerikaner und Briten im Irak vor zehn Jahren halbiert hat und heute nur noch zwei Prozent der fast 30 Millionen Iraker Christen sind, droht in Syrien das gleiche Szenario.
    Als das Land 1945 unabhängig wurde, waren rund 20 Prozent der Syrer christlichen Glaubens, bei Ausbruch des Bürgerkrieges vor zweieinhalb Jahren wurden sie nur noch auf knapp sechs Prozent der etwa 22 Millionen Syrer geschätzt. Mit zunehmendem Einfluss der radikalen Islamisten hat sich ihre Zahl noch einmal drastisch verringert“

    Das grosse Verschwinden!!!

  11. Dazu passt diese weltfremde Forderung:

    „Wir wollen nicht nur ein Stück vom Kuchen, wir wollen die ganze Bäckerei“

    http://www.google.de/imgres?imgurl=http://konferenz.jogspace.net/files/2013/05/Plakat_JoG-150×150.jpg&imgrefurl=http://konferenz.jogspace.net/konferenzen/konferenz-2013/&h=150&w=150&sz=11&tbnid=gbcNsHtu9jsAUM:&tbnh=91&tbnw=91&zoom=1&usg=__NvzfUFPlrn1dFTWmhs_BkUi7UGA=&docid=KKw-EpggYVXuyM&sa=X&ei=0P5cUpipMMaLtQafnYDgCA&ved=0CDwQ9QEwAg&dur=684

    Bleiberecht für ALLE und vieles mehr fordern der „Gutmenschenrat“ aus:

    PRO ASYL, Kirchenamt der EKD, Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen e.V ,
    Ökumenereferat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, DW der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers e.V., Caritasverband für die Diözese Osnabrück e. V.,
    Caritasverband für die Diözese Hildesheim e.V.
    Bundesfachverband UMF, Flüchtlingsrat Niedersachsen,
    Bayerischer Flüchtlingsrat, GRIPS Theater, BBZ-Berlin,
    Paritätisches Jugendwerk Niedersachsen,
    Stiftung do, Deutsches Kinderhilfswerk , Doris-Wuppermann-Stiftung,
    terre des hommes Deutschland e.V.,
    Children for a Better World , Bildungs- und Förderungswerk der GEW,
    Stiftung Umverteilen, Sebastian Cobler Stiftung

  12. Ein Land darf sich nicht erpressen lassen !!!
    Entweder Bedingungen hier akzeptieren, oder die Bedingungen akzeptieren aus den Ländern woher sie kommen + Rückfugticket !

  13. Viele GutmenschInnen werden diese armen Kreaturen ganz doll drücken und mitleiden. Der Geschwächte missversteht diese Geste falsch und meint, Allah mit einer Samenspende dienen zu können.
    Selbst kurz vorm Tode muss der Ausbreitung des Islams genüge getan werden. Die Mädels beschreiben ihre Erfahrungen auf einem linken Blog und werden darob mit Hasstiraden belohnt. Und in China fiel mal wieder etwas um.

  14. Auf Sizilien undenkbar,dass sich Illegale mit Erpressung versuchen.
    Oder andersherum:nur mit einem devoten Staat, lassen sich solche illegalen Aktionen von Illegalen durchführen.
    Befürworter solcher Aktionen versuchen Recht und Gesetz zu zersetzen,Grüne-Linke an vorderster Front.
    Klappt die Aktion,was nicht ausgeschlossen werden kann,stehen weitere Horden Afrikaner bei Fuß,um es sich in unserem Sozialsystem gemütlich einzurichten.
    Das Recht hat in unserem Staat erheblich gelitten,es gilt in Strenge überwiegend nur für uns Einheimische!

  15. #10 Kaleb (15. Okt 2013 10:54)

    Erstaunlich. Diese ganze linke Zynikerbande, deren Geschäftsmodell die Ausweitung des Elends ist; die so sehr im Rudel und ununterbrochen „Menschenwürde“ heult, hat überhaupt kein Problem damit, in deutschen Städten Menschenzoos zu eröffnen, dort Massen an illegalen Negern auszustellen, sie zum Hungerstreik zu zwingen, sie anzulügen und zu weiteren Straftaten aufzuhetzen.

    Ekelhaft.

  16. Ich gehe morgen bei der Arbeit auch in den Sitzstreik, meine Forderungen sind läppische 5000 Euro Grundgehalt +sonstiger Gratifikationen, na klar mehr Urlaub so 100 Tage pro Jahr, ach ja und runter mit den Stunden auf mickrige 15 Std./Woche.
    Geile Aussichten!!!

  17. Was juckt’s die Deutsche Eiche, wenn sich die Schweine an ihr scheuern.
    Sollen diese Asylbetrüger doch hungern und dürsten, dann lassen sie wenigstens unsere Frauen und Töchter in Ruhe.
    Aber leider gibt es ja die Gesetze zur Nothilfe und gegen ‚unterlassene Hilfeleistung‘.
    Also werden sie wieder aufgepäppelt und erhalten automatisch als Dank für diese Erpressung den Status ‚Papierdeutscher‘.

  18. Um die Flüchtlinge, die Mohammedaner sind, brauchen wir uns keine Sorge zu machen. Die sind vom Ramadan das Fasten tagsüber gewöhnt, und des Nachts, wenn es keiner sieht, hauen sie sich die Bäuche voll. Man sollte sie alle nach Mohammedanien zurückschicken.

  19. Und immer wieder Ghana. Ein stabiles, schönes Land. Seltsamerweise hören ich keine der Heulbojen (die sonst immer was von „das 82-Millionen-Deutschland braucht dringend Masseneinwanderung, sonst stirbt es aus“) jaulen, was ähnliches zu Ghana weinen: Da rennt nämlich die Bevölkerung nach Europa/Deutschland, und keiner will hin. Ghana hat etwa 26 Millionen Einwohner…

  20. Die einzigen die ein Anrecht auf Asyl hätten sind die Syrer. Alle anderen sind Betrüger und Profiteure. Ich finde solche Aktionen eine Unverfrorenheit gegenüber den Leuten auf deren Kosten diese Asylanten leben möchten……

  21. Dieser Islam gehört verboten aber das Kopf abschneiden möchten wohl einige dt. Politiker hier auch gerne sehen so wie sie den Islam hofieren.
    —————————–

    Zum Islam konvertieren oder den Kopf verlieren

    Islamistische Rebellen bedrohen den Wallfahrtsort Maalula in Syrien. Unter Assad durften die Christen ihre Religion frei ausleben – nun gelten sie als Kollaborateure und werden vertrieben.

    „Sie behaupten, gegen Assad zu kämpfen – aber hält sich Assad etwa in Maalula auf?“, fragt eine andere Bewohnerin vorwurfsvoll eine Reporterin von Russia Today. Sie hat bei Verwandten im christlichen Stadtteil von Damaskus Zuflucht gefunden, in Bab Tuma. „Ihr Kampf richtet sich nicht gegen Assad. Sie wollen ein islamisches Emirat im gesamten Nahen und Mittleren Osten errichten.“ Maalula sei strategisch wichtig, meinen die islamistischen Rebellen. Viele halten das für einen vorgeschobenen Grund, um diesen christlichen Wallfahrtsort religiös zu „säubern“, die „Ungläubigen“ auszulöschen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article120910961/Zum-Islam-konvertieren-oder-den-Kopf-verlieren.html

  22. Versteh ich nicht. Sind die nicht vor Hunger und Durst und schlechten Lebensbedingungen hierher geflohen? Hätten die nicht auch schön Zuhause hungern und dürsten können?

    Wer in andere Länder reist, um die dortige Bevölkerung zu erpressen, verdient nur Eines, mit einem großen Tritt in den Allerwertesten hinausbefördert zu werden.

    Jetzt höre ich auf mit dem Kommentar, der wird sonst extrem rassistisch und menschenverachtend.

  23. ein mensch kann ohne trinken genau drei tage aushalten, ohne essen geht es mindestens drei monate, meist länger.

    wenn sie ohne trinken länger aushalten, dann trinken sie heimlich.

  24. Stellt euch diese Affentheater mal in Russland vor! 😉
    ….glaube nicht, dass die lange durchhalten müssten…..

  25. Hier braucht sich niemand aufzuregen. Gott sei Dank! Niemand braucht sich die Jacke der Bedeutung dieses Vorfalls anzuziehen. Wer sich aber mit Sicherheit im stillen Kämmerlein aufregt und vor Wut umherspringt, das sind die Verantwortlichen, denen so vollmundig an allen Elenden und Verzweifelten gelegen ist. Denen das Herze so weit wird. Denen so warm um die Rosette wird bei all der Herzenswärme, die da vor dem Brandenburger Tor verkleckert wird. So. Nun trinken sie nicht mehr und zwingen die gutsten Gutmenschen zum Handeln. Gleich wird in den Nachrichten die trauernde Moderatorin darüber sinnieren, wie lange wohl der Mensch ohne Trinken überleben kann, ob wohl Ausländer härter im Nehmen sind, um nach der Antwort durch einen extra vorgeladenen, hochgelahrten Professor für Essen und Trinken in zuckende Unruhe ob der kurzen Frist zu verfallen. Aber nun hilft kein Aufrufen zu Solidarität, kein Beschuldigen unschuldiger Mitbürger: entweder der Staat gibt der offenen Erpressung nach, denn so liegt nun der Fall für alle viel zu offensichtlich erkennbar, oder er schafft Ordnung. Ordnung aber, so weiß der hochgebildete Ganztagsschulenbesucher, Ordnung ist nicht das halbe Leben, sondern Orrrrdnung, mit dem gerrollten RRrr ist der Dreiviertel Nazi!!

    Was tun?? Sto djelatch??

    Fraach doch Lehnin!

    Nachtrag: etwa zur gleichen Zeit wird bekannt, dass in ihrem Gefängnis eine gewisse Beate Z. soeben in den Hungerstreik getreten ist…

  26. Zuerst fliehen sie vor scheinbar widrigen Lebensumständen (Hunger und Durst?) und jetzt dursten sie freiwillig, wer soll das noch verstehen.
    Ganz ehrlich, mir ist es völlig egal ob die trinken oder nicht, ist deren Problem.
    Aber leider fallen wieder einige Idioten mit ausgeprägtem „Helfersyndrom“ drauf rein.

  27. #17 Sanddorn

    Danke für den Link.
    Huch, ganz was unerwartetes. Hätte ich nicht gedacht.

    Ironie off

  28. Schickt doch alles nach Berlin und kündigt den Länderfinanzausgleich. Die Stadt kann wohl kaum noch mehr verlottern, dann hauen die ganzen „Schwaben“ ab und die Berliner sind eine Sekunde glücklich bevor sie merken, dass nichts mehr zu fressen da ist. Ursache und Wirkung sollen möglichst nahe zueinander kommen.

  29. Denn bei Nacht oder sonst, wenn es keiner sieht, wird gegessen und getrunken, damit der ganze Zinnober monatelang weitergehen kann.

    Sehe ich auch so, dass dürfte der erste „Trinkstreik“ sein, bei dem die Teilnehmer ohne Flüssigkeitszufuhr wochenlang durchhalten.

    Aber es sind nicht nur gutmütige deutsche Trottel die darauf herinfallen – es ist die Sozialindustrie, die darauf hereinfallen MUSS.

    Für den Sozial-Industriellen-Komplex ist jeder Neger, der es von Lampedusa nach Deutschland schafft, eine Arbeitsplatzsicherung und bares (Steuer)Geld.

    Das ist momentan unser größtes Problem und bevor hier Hand angelegt bzw. gekürzt wird, verrottet unsere komplette Infrastruktur.

  30. …spinne man doch mal diesen Gedankengang weiter, bei dem die Nazi-Braut Beate in den Hungerstreik tritt. Gerade auch noch zur „Unzeit“, zu der doch die guten Asylbewerber die ganze Aufmerksamkeit mittels Nahrungsverweigerung auf sich zu ziehen gedenken. Zwanghaft wird die Diskussion in die Richtung gehen, dass es der Beate verwehrt sei, eine so edle und von den Kämpfern der RAF erfundene Form des Klassenkampfes mit ihrem leeren Magen zu besudeln. Das steht ihr nicht zu! Ihr Hungern und Dursten ist ein anderes! Schließlich ist es ja fraglich, ob sie zur menschlichen Rasse gehört.

    Solche Gegenüberstellungen sind es, die die Gutmenschen in ihrem Zynismus entlarven, sie in einen stotternden Erklärungsnotstand bringen, sie zwingen, so blöde zu lügen, dass selbst die Genossen rote Köpfe bekommen (wenn sie die nicht schon längst aus anderen Gründen haben sollten).

    Es geht mir nicht um das Seelenheil der Beate Z. Mir geht es um die Zurschaustellung der maroden Moral der grünen Klappspaten.

  31. #30 Top

    Genau, alle Syrer sind, an sich, gut!
    So wie alle Menschen auf der Erde gut, verständnisvoll, friedfertig,
    tolerant und kritikfähig sind.
    Außerdem ist die Erdkugel ein Irrweg, handelt es sich doch, nach dem
    perfektesten Menschen, der je gelebt hat, um eine Scheibe.
    Weil du keine bestimmten Augenfilter hast, erkennst du nicht, dass der Himmel in Wahrheit pink ist, Bäume blaues Laub haben und Schweine doch fliegen können. Ansonsten gebe ich dir recht.

  32. Wo liegt das Problem?!

    Ob Asylanten oder Hans Pambel von nebenan, können alle nix essen und trinken so lange sie wollen, wo ist da genau der Erpressungsansatz?

  33. @#4 Langenberg
    Nein.Die Berliner sind da ganz und gar nicht mit einverstanden.Zumindest jene,dessen Verstand noch nicht rotgrün weichgespült ist.
    Nur schaffen es die wenigsten,wie Herr Stürzenberger,sich dem fehlgeleiteten Klientel entgegenzustellen.
    Gruß nach München.

  34. Im verlinkten Artikel vom Tagesspiegel ist von einer geplanten Demo vor der Nigerianischen Botschaft die Rede.

    In Nigeria sind ca. 50% Christen und ca.50% Muslime in der Bevölkerung zu finden. Das Land ist praktisch in einen muslimischen Norden und einen christlichen Süden geteilt. Übergriffe finden hauptsächlich von muslimischer Seite statt.

    Dennoch, bei Betrachtung der Fakten ist festzuhalten: Innerhalb Nigerias ist somit auch für Christen ein Leben ohne Verfolgung möglich!
    Wenn allerdings Christen aus Pakistan (2% Christen) zu uns oder andere Länder fliehen ist das nachvollziehbar, viele Alternativen innerhalb Pakistans wird es da kaum geben.

    Die meisten Asylbewerber, die zu uns kommen, wollen allerdings nur eins: Besser leben. Verständlich, aber ein Asylgrund ist das nicht.
    Deshalb, wünsche ich den meisten Asylbewerbern eine gute Heimreise, verbunden mit der Bitte, doch in ihrem eigenen Land Verantwortung für eben jenes zu übernehmen.

  35. Was wohl passieren würde, wenn ein Deutscher (z.B. ein Anwohner der mit der Besetzung der Schule auf der Straße gegenüber durch Asylanten oder Zuwanderer, der Vermüllung seines Vorgartens und der Entwendung seines Hausrats nicht einverstanden ist) in Hunger- und/oder Durststreik treten würde (???) Jede Wette, dass nach einer kurzfristig richterlich angeordneten Entmündigung eine Zwangsernährung am Tropf und die dauerhafte Einweisung in eine geschlossene Psychiatrie erfolgen würde. 🙁 Sollte es sich zudem noch um einen alleinstehenden Hausbesitzer handeln, könnte der Staat das verlassene Gebäude dann sogar für andere „gemeinnützige“ Zwecke nutzen, was in diesem Fall voraussichtlich einstimmig von Gutmenschen, gewissen Parteien, paritätischen Wohlfahrtsverbänden und Flüchtlingsorganisationen äußerst begrüßt würde. 😉

  36. Fehlen noch folgende Schilder:
    „We want colourfull TV!
    We want Mercedes Benz!
    We want Hard`s Four!
    We want Family After Train!“

    Könnte auch als mit Trommeln untermalter A-Capella-Auftritt inszeniert werden:
    „Oh Allah, won’t You buy me a Mercedes Benz.
    Germans all drive Porsches.
    I must make amends.
    Worked never all my lifetime,
    no help from germans.
    Oh Allah, won’t You buy me a Mercedes Benz.
    Oh Allah won’t You buy me a colourfull TV.
    Dialing for Euros is trying to find me.
    I wait for delivery each day until 3.
    Oh Allah, won’t you buy me a colourfull TV.“

    Das Original gibt’s hier zu hören:
    http://www.youtube.com/watch?v=HB1YX0kwrYk

    😉

  37. Man sollte Selbstmörder nie von ihren Zielen abhalten. Denn irgendwann schaffen sie es doch.

  38. Die Reaktion auf diese Erpressung: das medizinische Personal sorgt sich um die Erpresser.
    Wo bleibt die Wut und der Zorn des zahlenden Bürgers? Statt den Erpressern den Tritt zu geben, erhält er einen. Jetzt sitzen zehn vor dem Reichstag und wir sind unfähig zu reagieren, was wird, wenn es Hunderttausende sind?

  39. Kann man das nicht organisieren, dass sich eine Gruppe danebenstellt, die in den Durststreik tritt, solange diese Banditen da herumlungern dürfen?

  40. #52 unrein (15. Okt 2013 12:25)

    Die EUdSSR hat sogar ein großes Projekt „Delivering Alien Invasive Species Inventories for Europe“ (DAISY), in dem die Top 100 gefährlichsten eingewanderten Arten für Europa genannt werden – samt ihrer Bekämpfung und der „Invasiven Art der Woche“:

    http://www.europe-aliens.org/default.do

  41. Ein Staat, eine Gesellschaft, lässt sich von einer Handvoll Neger erpressen, denen die gebratenen Tauben nicht schnell genug ins Maul fliegen.
    Und wie reagiert dieser Staat, diese Gesellschaft? Mit Sorge natürlich! Mit medizinischer Rundumversorgung, Betroffenheitslichterketten und Gutmenschenforderungen nach noch mehr Asylanten und Zuwanderung.
    Die gesellschaftliche Verblödung sprengt alle Ausmaße. So verhalten sich nicht mal die Affen im Zoo….

  42. Offtopic:

    Was mit den Christen in Maalula und in ganz Syrien, aber auch im Irak und in Ägypten passiert ist erschreckend.
    Ebenso in Nigeria, wo der Konflikt aber schon Jahrzehnte dauert.

    Umso unerklärlicher ist die Reaktion des Westens.

    Vielleicht sollte man endlich die christlichen Gruppen mit Waffen ausstatten und ausrüsten!

    Bisher lautet die Strategie des Westens:
    Teile und Herrsche, Fragmentiertung, Strategie der Spannung.. Schwächung der Staaten durch Anheizen der inneren Konflikte.

    Aber Irak und zunehmend Libyen haben gezeigt, dass das nicht weiterführt. Es grassiert der Terror….

    Der Westen muss aufhören, radikale Gruppen mit Waffen zu versorgen bzw. zu unterstützen!
    Stattdessen müssen die christlichen Minderheiten massiv unterstützt und aufgerüstet werden!

    Die Satelittenstaaten Katar und Saudi-Arabien müssen klar gesagt bekommen, dass man Unterstützung von Extremismus nicht mehr tolleriert.

    Im Zweifel müssen der Emir bzw. der Saud-Clan also die Königsfamilie dorthin gebombt werden, wo sie herkommen: In die Wüste!

  43. berlin wird wieder einknicken und dann kommen immer mehr, die hier ihre forderungen durchdrücken wollen.

    sieht man ja bei den erpressern am oranienplatz, obwohl bekannt ist, das sie mit drogen dealen, bekommen sie jetzt ein haus gestelt.

    im gegensatz dazu, versuchen sie mal als behinderter in dieser stadt nur einen antrag beim versorgungsamt zu sellen, sie warten fast 12 monate ehe er fertig bearbeitet wird, die herrschaften der lageso sind nämlich auch damit beschäftigt, wonräume für flüchtlinge zu suchen und sich um deren belange zu kümmern.

    als deutscher ist man in diesem land nur noch der letzte dreck.

    hier wurde die frage gestellt, warum die berliner nicht ans brandenburger tor gehen, um ihnen zu sagen, das sie verschwinden, ganz einfach, weil die menschen hier ganz schnell gelernt haben, das sie keine rechte gegen ausländer haben.

    da wird sich ganz schnell der staatsschutz einschalten und wegen rassismus und ausländerhass ermitteln.

    hier in der stadt dürfen die deutschen ermordet, vergewaltigt, verletzt werden, da fragt kein mensch nach, aber wehe es ist andersrum.

    in der presse wurde zum einjährigen todestag von jonny k. die frage gestelt, was hat sich geändert?

    michts, im gegenteil es ist noch schlimmer geworden!

  44. Wenn es in 200 Jahren den Linken gelungen sein wird, Deutschland abzuschaffen, dann wird sich auf deutschem Boden niemand finden, der auch nur imstande ist, einen Nagel in eine Wand einzuschlagen, geschweige denn, irgendetwas von der ehemals blühenden Industrieproduktion, vor allem im Bereich Maschinenbau, Autobau, etc am Leben zu erhalten. Aller Wohlstand wird verschwunden sein, die Häuser verfallen, die Wälder abgeholzt, Müll wird auf den Straßen herumliegen, und nicht wenige Menschen werden Deutschland wieder wegen der winterlichen Kälte verlassen haben. Die Bevölkerungszahlen werden auch wegen der mangelnden ärztlichen Versorgung geschrumpft sein, Operationen gibt es keine mehr, keine Medikamente, keine Impfungen. Schnitter Tod wird bei der Verrichtung seiner Arbeit neue Rekorde brechen.

    Alles nur düstere Fantasien?

    Aber die Weichen werden von naiven, anmaßenden Politikern genau in diese Richtung gestellt. Diese jetzt ins Land strömenden Millionenheere von Menschen ohne Kenntnisse der hiesigen Sprache, ohne Ausbildung für die Anforderungen in unserem Land, können nicht alle ausgebildet, ernährt, gekleidet, beherbergt und in Arbeit und Brot gebracht werden. Das übersteigt alle finanziellen Mittel und das geben die Märkte nicht her. Niemand braucht 1 Million Straßenkehrer, Schuhputzer oder Kofferträger. Wann legt nach Sarrazin endlich mal wieder ein verantwortungsvoller Politiker die Zahlen auf den Tisch und reißt den Gutmenschen die rosarote Brille von der Nase?

  45. #32 Eurabier (15. Okt 2013 11:18)

    Also die Energiekosten und (damit auch einen Teil der Stromkosten) kann man nahezu beseitigen, indem man ein Flanellhemd eine Nr. größer über das normale Hemd zieht. Damit kann ich, glaube ich, sogar bei Minusgraden dann noch kürzere Strecken erledigen ohne dass ich mich umziehen muß (was praktisch ist).
    Man muß nur mitdenken. Die Investition bringt bereits im ersten Jahr eine Einsparung. Denn mit dem Storm und der Energie ist es ja horrend geworden. Da muß man einfach was tun. Ich frage mich immer, wie die Konzerne es rechtfertigen können für immer weniger Verbrauch immer mehr einzunehmen. Aber sind eben auch Pisser und Scheißer die diese Konzerne leiten. Groß imn Energiewende einer Frau untertan, aber keinen Arsch in der Hose als Fachleute der Energiewende die Stirn zu bieten. Erbärmliches Pack

  46. Uff, als ich die Überschrift las, habe ich befürchtet, dass die Jungs vom Asylantenmob dem Alkohol abgeschworen hätten.
    Aber wenn sie nur auf kostenloses Spendengesöff verzichten, erledigt sich die Sache bald von selbst.

    #56 hase (15. Okt 2013 12:26)

    Kann man das nicht organisieren, dass sich eine Gruppe danebenstellt, die in den Durststreik tritt, solange diese Banditen da herumlungern dürfen?

    Ich glaube, ein probates Mittel wäre auch, sich mit leckeren Longdrinks in der Hand zu zuprosten, während man durch diesen öffentlichen Platz flaniert.
    Auch der Duft von mitgebrachten gebratenen Hähnchenkeulen könnte die Fantasie der Hungerkünstler ein wenig anregen. Einfach ein wenig subtile Psychoraffinesse gegen deren primitiven Psychoterror.

    In diesem Sinn Prostata und Kölle Allah!

  47. #61 Hirschhorn   (15. Okt 2013 12:45)  

    200 Jahre ? Sie sind mir ja ein Optimist.

    Schauen Sie sich mal bei Gelegenheit den Film „Idiocrazy“ an, darin wird genau die von Ihnen beschriebene Welt der Zukunft gezeigt. Eine Welt mit 100% Vollpfosten die nur mehr mit Stammhirnfunktionen und den primitivsten Urinstinkten überleben.

    Die Handlung hat zwar Subniveau, aber die kritische Botschaft dahinter ist höchst interessant. Und wenn man sich genau umschaut, steuern wir genau darauf zu.

  48. Warum versuchen die Scheinasylanten nicht mal
    die Luft so lange anzuhalten, bis dass ihre Forderungen endlich erfüllt wurden. Nur so kann man richtig Druck aufbauen. 🙄

  49. Wer in einer Demokratie Mist gebaut oder ein Verbrechen begangen hat, darf um Extrawürste streiken, also erpressen!

    Auch hier droht ein Hungerstreik:

    Sicherheitsverwahrte bekommen eh Extrawürste, z.B. einen bewachten Ausgehtag pro Monat. Aber sie fordern noch mehr, z.B. Kaugummi-Erlaubnis. Kaugummi sind verboten, da damit die Schlösser verklebt, also sabotiert werden können…
    http://www.hna.de/lokales/goettingen/13sicherungsverwahrte-wollen-hungern-3164032.html

  50. Ich lasse mich mit diesem Theater nicht erpressen. Diese Erpressung, Nötigung ist eine Straftat. Diese Kriminellen müssen sofort ausgewiesen werden!!!

  51. #69 Thomas_Paine (15. Okt 2013 13:22)

    Auf den Tag genau vor einem Jahr haben die illegalen Gestalten schon einmal die nigerianische Botschaft gestürmt. Soll wohl so eine Art Jahrestags-Aktion sein. Weshalb die nicht schon vor einem Jahr rausgeflogen sind, erschließt sich keinem. Berichte von 2012 (man beachte die freundlichen Gesichter):

    http://www.taz.de/!103619/

    Mit Video:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/protest-gegen-asylpolitik-demonstranten-wollten-nigerianische-botschaft-besetzen/7256070.html

  52. #69 Thomas_Paine (15. Okt 2013 13:22)

    Entschuldigung, hatte nicht gesehen, daß sich das bereits auf 2012 bezog. Ist dann eben eine Ergänzung.

  53. Allah scheint es mit den Gesetztesbrechern auch nicht zu halten:
    http://www.wetter.de/deutschland/wetter-berlin-18228265.html

    Ich liebe zwar sonnige Tage mehr als alles andere, aber in manchen Fällen mache ich gerne eine Ausnahme:

    Gene Kelly (1952)

    I’m singing in the rain
    Just singin‘ in the rain
    What a glorious feeling
    I’m happy again
    I’m laughing at clouds
    So dark up above
    The sun’s in my heart
    And I’m ready for love
    Let the stormy clouds chase
    Everyone from the place
    Come on with the rain
    I’ve a smile on my face
    I walk down the lane
    With a happy refrain
    Just singin‘, singin‘ in the rain
    Dancing in the rain
    I’m happy again
    I’m singin‘ and dancing in the rain
    I’m dancing and singin‘ in the rain

  54. Wer diese Hungerstory glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann. Ich glaube diese ganzen Geschichten alle nicht mehr.

    Somalischer Schlepper klärt auf,

    wie sie das deutsche Volk belügen und betrügen.

    Unglaublich, diese somalischen Schlepper od. “Flüchtlinge” sagen ganz offen, dass sie uns hinters Licht führen. Dass z.B. ledige männliche somalische “Flüchtlinge” wenn sie in Deutschland Asyl beantragen geben sie an, sie hätten angeblich eine Familie die auch nach Deutschland will. Diese angebliche “Familienzusammenführung” verkaufen die somalischen “Flüchtlinge” dann für viel Kohle an eine völlig fremde somalische Groß-Familie! Unglaublich die Zustände, und Leute wie der EU-Schulz tingeln durch Europa und fordern es sollen noch mehr solcher Betrüger in die EU rein.

    Wir werden in dieser ganze Asylsache von den Politikern, den Medien, Kirchen und erst recht von sehr vielen “Flüchtlingen” nur noch besch…, belogen und betrogen.

    Wer gerne schlechte Laune haben will schaue sich den ZDF-Bericht an.

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2006060/ZDF-heute-journal-vom-14-Oktober-2013

    Die einzige Chance für Deutschland ist, Grenzen dichtmachen, Asyl abschaffen.

  55. okok dann gebt ihnen alles was sie wolln. puh war das knapp… Das komplette deutsche Asylwesen ist ein ehrloser Betrug. Die Zahl der sinnvoll gerechtfertigten Asylanträge in Deutschland liegt höchstens bei wenigen Hundert. Einer wäre z.Bsp. Edward Snowden gewesen.

  56. #26 alfons1249; Ein Staat darf sich nicht erpressen lassen, will heissen, nach spätestens 2 Wochen, hat sich die Angelegenheit von selbst erledigt. Wer von der Bande dann noch munter ist, wird auf ein Schiff verfrachtet und sagen wir mal 100 Meter vor der afrikanischen Küste über Bord geschmissen.

  57. Dieses ERPRESSEN des Staates durch „Hungerstreiks“ ,“Selbstmorddrohungen“, Botschaftsbesetzungen etc. scheint ja landauf landab immer mehr in Mode zu kommen !

    Ich werde jetzt auch auf einen Kran steigen um dem ARAL-Konzern Benzinpreissenkungen abzupressen !
    Autofahren ist so teuer geworden !

  58. Hamburg: Wegen Lampedusa-„Flüchtlingen“

    Antifa droht mit mit Straßen-Terror!

    Die Lampedusa-Flüchtlinge bekommen Unterstützung von Aktivsten der Roten Flora. In einem Internetaufruf haben die Unterstützer dem Hamburger Senat ein Ultimatum gestellt. Sollten bis Dienstagabend 20 Uhr die Kontrollen der afrikanischen Flüchtlinge nicht eingestellt werden, reagiere die Gruppe mit gewaltsamen Protesten auf der Straße. Die Aktion soll dann auf dem Achidi-John-Platz vor der Roten Flora stattfinden. Die Polizei solle „in den nächsten Wochen weder Kapazitäten haben für Kontrollen noch für Fahndungsmaßnahmen“.

    http://www.mopo.de/politik/ultimatum-an-senat-aktivisten-der-roten-flora-kuendigen-strassengewalt-an,5067150,24630862.html

  59. #81 BePe
    Was wäre eigentlich die logische Gegenmaßnahme?
    Den roten Aktivisten mit härtesten Konsequenzen drohen und diese auch tatsächlich durchsetzen.

    Und die Erpresser?
    Heimschicken, sofort und zwar ohne wenn und aber!!

    Aber da braucht es eine Politik mit Eiern in der Hose, die ist aber weit und breit nicht zu finden!!

  60. #82 eagle

    Lager auflösen, und die illegalen ausweisen, die linken Hetzer wegen Aufhetzung und Gefährdung der öffentlichen Ordnung u. Sicherheit einknasten. Dazu muss man nur ein paar Gesetze ändern, einiges dürfte aber schon jetzt möglich sein. Der linke Gewaltaufruf dürfte schon jetzt für eine Knaststrafe ausreichen. Dazu müssten die Deutschen nur vernünftige Politiker wählen.

  61. #77 BePe (15. Okt 2013 13:36)

    Dass z.B. ledige männliche somalische “Flüchtlinge” wenn sie in Deutschland Asyl beantragen geben sie an, sie hätten angeblich eine Familie die auch nach Deutschland will. Diese angebliche “Familienzusammenführung” verkaufen die somalischen “Flüchtlinge” dann für viel Kohle an eine völlig fremde somalische Groß-Familie!

    Eines muss man den Afrikanern lassen: sie sind unglaublich kreativ darin, neue Service-Arbeitsplätze zu erschaffen – wenn es die entsprechenden Verdienstmöglichkeiten gibt!

    Marktwirtschaft funktioniert!

  62. Wunderbare Idee auf trinken zu verzichten.
    Nach spätetestens 3 allerspätestens in 4 Tagen ist der Spuk vorbei.Wer länger durhält mogelt und meint es nicht ernst,der andere Teil ist tot.
    Spätestens Samstag ist die Demonstration entgültig vorbei und ruhe.
    Da muss dann auch niemand mehr Heimgeschickt werden. Die düren dann alle bleiben und zwar für immer und haben Ihr Ziel erreicht.
    Nacharmer wird es wohl auch kaum geben.
    Alles wird Gut.

  63. Was für ein Zirkus! Ein Hohn gegenüber allen Menschen, die wirklich um ihr Leben rennen mussten und hier untergekommen sind – zufrieden mit dem, was sie bekamen.

    Allein an der Bereitschaft zum Hungerstreik sieht man doch, dass das keine echten Flüchtlinge sind! Menschen, die verfolgt werden oder anderweitig um ihre Sicherheit bangen müssen und in ein anderes Land kommen, werden sich ganz gewiss nicht freiwillig dem Hunger aussetzen.

    Aber das scheint dem Michel und der Michaela nicht aufzufallen. Deutschland ist eben an schlechte Schauspieler (täglich bei ARD und ZDF) gewohnt.

  64. Habe neulich zwei katholische Flüchtlinge in unserer Kapelle (Piusbruderschaft) erlebt. Die Mutter sprach kein Wort Deutsch oder Englisch. Die Tochter konnte ein paar Brocken auf Englisch sprechen. Die erste Frage an unseren Pater, nachdem sie ihm die Hand küsste, war das Verlangen nach einer DEUTSCHEN Ausgabe des neuen Testamentes. Sie will damit anfangen, deutsch zu lernen. Und genau das ist der Unterschied!

  65. ach sie wollen nichts trinken, da sollte man doch mit Wasserwerfern nachhelfen, sonst legen sie noch vor der Heimreise den Löffel weg

  66. Einzig akzeptable Reaktion:

    Absperren, mit Absperrgittern und Stacheldraht.
    Hinein geht es gar nicht, hinaus nur in Handschellen.

    Dann sollte sich der Spuk innerhalb von drei Tagen erledigt haben.

  67. Fasten ist gesund und mit dem Trinken aufzuhören ist eine gute Idee.

    Im Übrigen bin ich der Meinung Asylerschleicher und Erpresser sollten hochkantig rausfliegen.

  68. mieser Erpressungsversuch, der einzig beweist, dass es sich dabei um schlechte Menschen handelt.

  69. Da war die Aufklärungskampagne der ANONYMEN ALKOHOLIKER endlich mal erfolgreich. Ich lebe in der Nähe eines großen Asylzentrums und kann tagtäglich besoffene politische Flüchtlinge aus dem nordafrikanischen Raum live betrachten. Es wäre gut, wenn endlich alle „jungen Männer“ mit dem Trinken aufhören würden, nicht nur diese heldenhafte Truppe in Berlin. Auch der Monammed tät sich da freuen.

  70. 67 Bonusmalus. Verhältnisse wie bi Idiocracy. Das habe ich mir schon seit der Wahl Obamas gedacht.
    Ne, der war jetzt böse, den nehme ich zurück.

  71. Schlimm, wie hier deutsche Plätze von Asylbetrüger besetzt und verschandelt werden, noch dazu ein Wahrzeichen Deutschlands…

    Der Platz sollte geräumt, diese Betrüger sofort abgeschoben werden, wer so aggressiv Forderungen stellt, der hat kein Recht mehr auf Asyl, sondern gehört vor Gericht gestellt.

  72. Da muss man ein Rueckgrat heutzutage besitzen und einsetzen, die Asylbetrueger wieder loszuwerden.

    Momentan gibt es weder eine Partei noch Persoenlichkeit, die sich dafuer zustaendig fuehlt.

    Der Druck von unten fehlt auch, da die pc Verbloedung zu weit schon fortgeschritten und verbreitet ist.

    Am ehesten sind noch normale Regungen in den Laendern der ehem. Ostzone zu erwarten, wie man wieder bei Demos gegen Umwandlung einer stillgelegten Kaserne in Fluedchtlingslager erlebte, in Schneeberg im Erzgebirge vor wenigen Tagen.

    Europaweit kann wahrscheinlich ein harter Besen nur aus Russland aehnlich einer Rekonquesa, wieder normale Verhaeltnisse herstellen, weder von der EU aus noch von den weichgespuelten Laendern.

  73. Was ist der nächste Schritt? 100 Millionen in Afrika treten in den Hunger- und Durststreik, wenn sie nicht sofort nach Deutschland einwandern dürfen?

  74. Wie erklärt man den Gästen des 5-Sterne-Hotels „Adlon“ (das sich in ummittelbarer Nähe befindet) diesen Schandfleck?

    Als ein neues Wahrzeichen Berlins?

Comments are closed.