Verwundert zeigte sich der Vorsitzende der Kirchlichen Sammlung um Bibel und Bekenntnis in Bayern (KSBB), Andreas Späth, angesichts einer Meldung des idea Pressedienstes, die Oberkirchenrätin im Kirchenkreis Bayreuth, Dorothea Greiner (Foto), habe „in Heiligenstadt bei der Konferenz des Gideonbundes“ empfohlen, die „Krankenhausseelsorge der Kirchen“ solle neben Bibeln auch Korane anbieten. (Fortsetzung hier)

Kontakt:

» Regionalbischöfin Greiner: regionalbischoefin.bayreuth@elkb.de

image_pdfimage_print

 

135 KOMMENTARE

  1. Naja, evangelische Kirche eben…

    Nebenbei, dieses

    “Es kann nicht sein, dass…“

    ist ein Argument für Leute, die sich nicht trauen, ihre eigene Meinung zu äußern und dazu zu stehen.
    Die Wendung scheint es mir auch erst seit ein paar Jahren zu geben, oder?

  2. Solche Meldungen sind geeignet mir den Tag gründlich zu versauen. Die Kirchen (sind die ahnungslos oder einfach nur doof?) auf dem gleichen Trip wie einst gegenüber den Nazis, vergleichbar verwerfliches Appeasement gegenüber dem kommenden neuen Faschismus – dem Islamfaschismus. Diese ignorante Totalverblödung scheint leider unaufhaltsamer Zeitgeist zu sein.

  3. Protestanten sind eh nicht ernst zu nehmen, wen interessierts?

    Wenn der Vatikan das machen würde, hätten die Christen wirklich ein Problem. Aber so sind nur Protestanten betroffen, wenns einem nicht passt, kann er ja katholisch werden.

    Und dann noch ausgerechnet eine BischöfIN. Das ist doch vielmehr Verrat am Urchristentum als einen nachhaltigen Bischofssitz für 30 Mio. zu bauen.

  4. In der Tat für eine sogenannte Bischöfin eine höchst fragwürdige Empfehlung. Auf der andern Seite wäre dies insofern gar nicht so übel, weil ein Leser schnell erkennen wird, um was für ein Teufelswerk es sich bei diesem Koran handelt. Die Frage bleibt offen, wieviele Leute diesen Schunken überhaupt anrühren würden. Mein Vater selig hat es seinerzeit versucht, den Koran zu verdauen, hat aber nach etwa 50 Seiten aufgehört mit der Meinung, was da drinnen stehe, sei ja zehnmal übler als was Hitler in Mein Kampf vertreten habe und müsste eigentlich verboten und verfolgt werden.

  5. da kritisier mal einer die katoliken!
    bin ich froh das im normalen judentum frauen
    nicht rabbi werden können. 🙄

  6. Dorothea Greiner … meinte laut idea, man könne mit dem Angebot des Koran dem Argument begegnen, Christen dürften nicht bevorzugt werden.

    Mit dem Angebot des Korans unterstützte sie statt dessen lieber den koranischen Befehl, Christen müssen benachteiligt werden.

    Ja, Frau Greiner: In der Bibel kommt das Wort „Muslim“ und Verhaltensregeln in Bezug auf „Muslime“ nicht vor. Im Koran ist dagegen klar und explizit geregelt, wie mit „Christen“ zu verfahren ist. Und das ist nicht erfreulich.

  7. Das sind die Gedanken einer ungläubigen Karrieristin. Um den christlichen Glauben scheren sich solche Leute als letztes.

  8. Wie verdorben! Satan ist für diese Verräterin also gleichberechtigt neben Gott zu stellen ?

    Jesus sagt: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. NIEMAND kommt zum Vater, denn DURCH MICH“

    Wer das nicht glaubt und vertritt, der/die hat in einer christlichen Kirche (als Mitglied) NICHTS ZU SUCHEN!

  9. @#7 mike hammer (16. Okt 2013 18:53)

    Freu dich nicht zu früh … die Bundes-Claudi wird bald zur Butavipräsi-Claudi (=Bundestagsvizepräsidentin). Formal ist das noch immer das zweithöchste Amt im Staat nach dem BuPrä. Dieser (Bio-)Gulaschkanone auf zwei Beinen ist durchaus zuzutrauen, auch noch das Judentum gendern zu wollen …

  10. Ob in den Kirchen bald das Kreuz per Knopfdruck zu drehen sein wird? Damit auch Satanisten dort ihre Messen halten können?

  11. Man/ Frauinnen könnte denken, man sei im Mittelalter…
    mit all dieser „MAGIE“, die infantile, religiöse Kreise noch betreiben wollen!

  12. Ich stimme diesem Vorhaben gerne zu…

    …aber nur, wenn alle Textstellen, die sich mit Aufrufen zu Mord und Totschlag, Unterdrückung der Frauen, Verachtung, Verfolgung und Versklavung Andersdenender, kurz der komplette, im Koran aufgeführte Islamfaschismus in roter Leuchtschrift hervorgehoben wird!
    Im Anhang sollten Beispiele zu den einzelnen Hervorhebungen aufgeführt werden:
    z.B. Abschlachten der über 800 Juden im Jahre 627 in Medina, Heiraten der 6-jährigen Aisha usw.
    Wahrscheinlich müsste man, der Einfachheit halber, die Schwarte gleich in tiefrotes (Schweine)Blut tauchen.

  13. Gebt euch als Muslime aus und schickt der Dame Suren aus dem Koran, in denen drinsteht, was ihr und ihresgleichen blüht, wenn der Islam in Europa die Macht übernimmt.

  14. Es ist einfach schlimm, was in solchen Köpfen alles reift. Weis diese Frau, wie hoch sie bei Moslems geachtet wird? Der Koran ist doch nicht im Geringsten mit der Bibel vergleichbar!

  15. Wenn sich jetzt jemand fragt, warum diese Frau überhaupt Bischöfin geworden ist, wo es ihr doch herzlich egal zu sein scheint, woran die Leute glauben, hier das wahre Motiv:

    „Bischöfe werden in der Regel vom Staat besoldet. In den westlichen Bundesländern beziehen sie ein Gehalt gemäß Besoldungsstufe B 6 (8.027,50 €), Erzbischöfe gem. B 10 (11.076,62 €), in München sogar B 11 (11.507,27 €). Die Regelungen sind in den einzelnen Landeskirchen und Bistümern recht
    unterschiedlich. Mitunter werden zusätzlich Dienstentschädigungen und jährliche Sonderzahlungen vereinbart. Oft wohnen sie
    mietfrei (entsprechende Versteuerung des „geldwerten Vorteils”) und verfügen über
    Dienstfahrzeuge mit Chauffeur (meist S-Klasse).
    Ihr Monatseinkommen liegt inkl. Zulagen,
    geldwerter Vorteile bei ca. 10.000 bzw. 12.500 € (München 13.000 €). Ihre Pension macht 71,75 % dieses Gehaltes aus. “

  16. Jetzt warte ich nur noch darauf, dass eine evangelische Bichöfin ihre Schäfchen dazu auffordert den islamischen Glauben anzunehmen. Die evangelische Kirche hat fertig, die ist rettungslos verloren.

  17. Kann es sein, dass Frauen im Besonderen, durch ihre toleranzbesoffene Art, das christliche Abendland verraten? Nichts gegen Frauen im allgemeinen, aber in gewissen Positionen sind sie brandgefährlich!

  18. #20 Voldemort

    in der ev. Kirche sind die meisten Geistlichen doch eh nur noch linksgrün-politische Aktivisten. Glauben tun die nichts mehr, höchstens ans kommunistische Manifest. 😉

  19. Selbstverständlich werden von der KässmännIn ebenfalls die Veden, das i Ging, das Tao Te King und die Dianetik verteilt. Wenn schon, denn schon, – Gerechtigkeitslücken vermeiden.

  20. Der Religionsrelativismus dieser Frau ist eine Verhöhnung aller Menschen, die jemals ernsthaft an Jesus Christus geglaubt haben. Diese Frau sollte auf der Stelle zu einem Gespräch mit ihren Vorgesetzten eingeladen werden, um ihre Glaubensüberzeugung prüfen zu lassen. Koran, Bibel, Manitu und Buddha alles dasselbe. Die Frau soll doch bitte so ehrlich sein, und aus der Kirche austreten und allen verkünden, dass sie an den ganzen Salat nicht glaubt. Immer wieder erstaunlich zu sehen, wie schnell der Islam, der niemals zu Deutschland gehört oder gehörte, besonders in den Kirchen die Dinge völlig auf den Kopf stellt und vor allem die Evangelen das Christentum tagtäglich hundertmal verraten.

  21. #14 5to12 (16. Okt 2013 19:01)

    Man/ Frauinnen könnte denken, man sei im Mittelalter…
    mit all dieser “MAGIE”, die infantile, religiöse Kreise noch betreiben wollen!

    Diese Infantilität war im Mittelalter schon deshalb nicht möglich, weil das keiner unter mittelalterlichen Lebensverhältnissen überlebt hätten.

    Bezüglich der Darstellung des Mittelalters („dunkle Mittelalter“) hat die westliche Geschichtsgehirnwäsche auch einiges an Unheil angerichtet.

    „Och was waren die Menschen damals alle so verblödet von der Kirche“

    Dann sind die Gotischen Kirchen-Bauwerke wohl aus nachwachsenden Steinen von selbst emporgewachsen.

  22. Für solchen Unsinn wird sie sich vor dem Herrn Verantworten müssen! Nach christlicher Lesart führt der Weg ohne Taufe und Glaube an den Gott der Bibel in die Ewige Verdammnis.

    Früher wussten die Leute wenigstens noch, wer ihre Brötchengeber sind und kannten sowas wie Loyalität… Für mich ist das eine dieser vielen linksradikalen Atheisten, die beim Marsch durch die Institutionen in die Evangelische Kirche abgebogen sind. Der deutsche Protestantismus wird dieses Pack vermutlich nicht ohne völligen Bedeutungsverlust überleben.

  23. KORAN 5:17
    „Ungläubig sind diejenigen, die sagen: „“Allah ist Christus, der Sohn der Maria““. Sag: Wer vermöchte gegen Allah etwas auszurichten, falls er (etwa) Christus, den Sohn der Maria, und seine Mutter und (überhaupt) alle, die auf der Erde sind, zugrunde gehen lassen wollte? Allah hat die Herrschaft über Himmel und Erde und (alles) was dazwischen ist. Er schafft, was er will, und hat zu allem die Macht.“

    KORAN 5:51
    O ihr Gläubigen! Nehmt Juden und Christen nicht als Vertraute, denn sie sind miteinander verbündet und sind euch gegenüber feindlich eingestellt! Wer sie zu Vertrauten nimmt, stellt sich in ihre Reihe. Gott leitet die Ungerechten, die Seine Gebote und Verbote nicht einhalten, nicht zum rechten Weg.

    KORAN 5:72
    „Ungläubig sind diejenigen, die sagen: „“Allah ist Christus, der Sohn der Maria.““ Christus hat (ja selber) gesagt: „“Ihr Kinder Israel! Dienet Allah, meinem und eurem Herrn!““ Wer (dem einen) Allah (andere Götter) beigesellt, dem hat Allah (von vornherein) den Eingang in das Paradies versagt. Das Höllenfeuer wird ihn (dereinst) aufnehmen. Und die Frevler haben (dann) keine Helfer.“

    KORAN 5:73
    „Ungläubig sind diejenigen, die sagen: „“Allah ist einer von dreien.““ Es gibt keinen Gott außer einem einzigen Gott. Und wenn sie mit dem, was sie (da) sagen, nicht aufhören (haben sie nichts Gutes zu erwarten). Diejenigen von ihnen, die ungläubig sind, wird (dereinst) eine schmerzhafte Strafe treffen.“

    Inzwischen bin ich mir sicher, daß das Christentum die antike Wurzel der Selbstverleugnung und Selbstaufgabe ist, wie es uns in der sozialistische Idee („Alle sind gleich“, „alles für alle und zwar umsonst“) heute um die Ohren geschlagen wird.

    Beides beinhaltet pure Irrationalität in einer selbst konstruierten, der menschlichen Natur widerstrebenen, utopischen Realität.

    Nietzsche hatte recht, die christliche Moral ist eines intelligenten Menschen unwürdig…langsam aber sicher verstehe ich was er meinte.

  24. Ja es ist schon ein Kreuz mit dem Kreuz.
    Mein Gott, mache Frauen sind so strohdoof, kein Wunder, daß die Moslems die in Müllsäcke stopfen. Die betteln ja geradezu darum.

  25. #22 kira7 (16. Okt 2013 19:11)

    ES IST LEIDER SO!
    Weil Frauen in der Regel keine Ahnung haben, was eine zivilisierte Gesellschaft ausmacht.
    Und weil sie sich einen feuchten Kehricht um Historie bemühen, kommen sie gar niemals auf die Idee, dass ihre weltverbesserer-Ideen gar niemals funktionieren werden.

    Dies ist ein Grund-dillema in dem wir heute stecken!!!

  26. #21 Voldemort (16. Okt 2013 19:07)
    “Bischöfe werden in der Regel vom Staat besoldet. In den westlichen Bundesländern beziehen sie ein Gehalt gemäß Besoldungsstufe B 6 (8.027,50 €), Erzbischöfe gem. B 10 (11.076,62 €), in München sogar B 11 (11.507,27 €).
    ++++
    Dank der staatlich geregelten Einziehung der Kirchensteuer ist das Bischofsamt eben deshalb auch sehr lukrativ.
    Wo bleibt da die Trennung von Kirche und Staat?
    Der Hintergrund ist offensichtlich die früher erfolgte faktische Konfizierung des Kirchenvermögens vom Staat.
    Da der Staat heute (seit Jahrzehnten) Pleite ist, kann eine Rückführung des Kirchenvermögens nicht erfolgen, weshalb er weiter für die Kirche, sozusagend als Ersatz, Steuern eintreibt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kirchenfinanzierung

  27. Kirchenaustritt SOFORT!!!

    Tretet endlich aus den Kirchen aus, denn so hat Jesus es nie gewollt!
    Jesus pilgerte durchs Land und verzichtete auf Luxus. Die heutigen Kirchenvertreter scheinen sich nicht daran erinnern zu können wenn sie mit Luxusautos und Luxusflügen auf Luxusreisen gehen! Jesus hatte kein Luxushaus und es wurden auch keine Zigmillionen für seine Sicherheit ausgegeben, denn er ging mit Gott und fürchtete sich nicht!
    Wenn der Papst in arme Länder reist, dann werden extra Stadien gebaut und Millionen verprasst. Wenn ihr wirklich an den bescheidenen Jesus glaubt, dann sucht euch lieber einen Bibelkreis oder lebt Euern Glauben einfach in den eigenen 4 Wänden aus.
    Entzieht diesen mafiaähnlichen Organisation Eure finanzielle und moralische Unterstützung.
    Wer braucht solche Kirchen, die das Wesentlich, den Glauben an Jesus nicht mehr in den Mittelpunkt ihrer Interessen stellen?
    Austreten ist der einzige Weg der helfen wird.
    Ich bin gegen Verteilung von Bibel und Koran in Krankenhäusern, da ich es für Privatsache halte. Wenn aber die Christen Bibeln verteilen, dann sollen doch wenigstens auch die Muslime die Kosten für ihren Koran tragen!

    Leute wacht auf, die wollen den Salafisten die einzige Arbeit abnehmen!
    Habe mir vorhin vorgestellt wie man bewegungsunfähig im Krankenhaus liegt und dann kommen die „LIES-Verteiler“ ans Bett und dröhnen einen dann voll. :mrgreen:
    Werden die Salafisten jetzt auch Bibeln verteilen? 😀

    Bitte erkennt endlich, dass es ein furchtbarer Trugschluss ist, wenn Ihr denkt man könne den Islam abwehren, indem alle Christen wieder in die Kirchen strömen, dann ist dies schlichtweg falsch, denn dann geschieht genau das Gegenteil, die Kirchen verbreiten den Islam noch schneller!

    Ohne Kirchensteuer wird dieses Problem von selbst verschwinden. 😉

    Jesus kannte keine Katholiken und Evangelische, er hat auch nie eine Kirche von innen gesehen! Es wären genau die Institutionen gewesen, die er kritisiert hätte.
    Schriftgelehrte mochte er nicht sonderlich und Kirchenmenschen die eher nach Karl Marx als nach der Bibel leben und predigen hätte er die Dämonen sicher ausgetrieben. 😆

    Also raus aus den Kirchen, damit diese endlich umdenken oder bedeutungslos werden!

    Die Gebäude könnte man dann ja zu Jugendtreffs umfunktionieren, die müssen ja nicht immer gleich zur Moschee werden.

    Unsere Kirchen sind auf Islam programmiert und da dürfen wir nicht zu beitragen.

  28. Sollte ich irgendwann einmal in so ein Krankenhaus eingeliefert werden, und ich dabei noch soweit „intakt“ sein das ich mich halbwegs bewegen kann, dann wird dieser Dreck dort von mir umgehend entfernt und fachgerecht entsorgt werden!

  29. Ich sage es nochmal:dieses scheinheilige Gesoks hat jeden Anspruch verloren die Kirche Christi zu sein.Schande auf euch Evelunken.
    An alle Brüder und Schwestern im Glauben,sucht euch eine evanklikale Gemeinde und last diese Käsmann „Kirche “ dort hin wo sie hingehört, in die Kloschüssel.

  30. #26 Rucki (16. Okt 2013 19:14)

    Ich weiss unterdessen, dass der damalige Klerus nicht nur blöd war!

    Aber das geht momentan möglicherweise zu weit!

    cheers: 5to12

  31. Wenn diese Bischöfin (von welcher Religion eigentlich?) die Bibel für gleichberechtigt oder gleichwertig hält, dann müsste sie konsequenterweise auch die „heiligen“ Werke anderer Religions- und Pseudoreligionsstifter daneben legen. Z.B. „Mein Kammpf“, „Das Kapital“, die „Mao-Bibel“, die Werke Ayatolah Khomenis usw.

  32. Das ist leider bezeichnend für den Geisteszustand der Kirchenoberen. Die Multikultidoktrin zwingt sie quasi dazu so einen tödlichen Unsinn wie das Koran-Gesabber zu akzeptieren. Der gesunde Menschenverstand der sich dagegen normalerweise streuben würde ist lange verloren.

  33. Ha, da hat die EKD nun auch eine SalafistIn!
    Die verteilen doch die Exemplare mit dem zutreffenden (eglischen) Titel „Lies“.

  34. Sie ist wohl nicht mit ganzem Herzen beim HERRN. Kehren Sie um, Frau Bischöfin. Sie werden den Krieg zwischen Christus und Belial nicht schlichten können.

  35. Sie hat die Macht über ihre BONOBOS. Sie verblödet ihre Dummficks und bestimmt, was gut und böse ist.

    Wer noch zu retten ist sollte sich mal mit
    Nietzsche’s GÖTZENDÄMMERUNG oder Der Antichrist
    runterladen und beschäftigen.

    Keine Macht den DOOFEN, von Schmidt-Salomon
    trifft auch den Nagel auf den Kopf.

  36. #34 Toni H.

    „Es ist den Grünen zu wünschen das andere Figuren auftreten“

    anscheinend hat die Jenny noch nie was von der Grünen Jugend gelesen od. gehört. Wenn man sieht was da nachwächst, dann wird es nicht besser, sondern schlimmer!

  37. Liebe Frau Späth!

    Einfach mal den Koran selber genau durchlesen.

    Dann können Sie bestimmt auch die Frage beantworten wieso Moslems öfters „Tod allen Ungläubigen“ brüllen!

    😆

  38. Diese Quotenqueens, deren Glaube sich höchstens über ihr Brigitte-Abo erstreckt,
    sollten ruhig mal den grossen Schritt wagen und ihre CO2-Emissionen nebst Wasser-Fußabdruck radikal senken. Das wäre sicher gut für alle. Nur Mut …

  39. # 26

    nachwachsende steine?

    Wirklich?
    Sind das nicht eher die ahnen unserer heutigen bereicherer gewesen, die damals die dome gebaut haben so wie ihre nachfahren nach 45 deutschland wieder aufgebaut haben?

    ironie off

  40. Weiss diese Frau Dorothea Greiner nicht, dass der Islam der totale Feind gegenüber Jesus Christus ist.

    Der Islamische „Jesus“, im Kloran mit Isa bezeichnet, hat mit dem realen Jesus Christus der Bibel nichts, aber auch gar nichts zu tun.

    Der Isa ist wie der ganze Kloran und der falsche Prophet Mohammed eine reine Fabrikation von einigen arabischen Schwärmern im 7./8. und 9. Jahrhundert.

    Die angeblichen biblischen Textstellen im Kloran sind durch Weitersagen unter Beduinen in den Kloran gekommen. Es ist anzunehmen, dass die Araber damals keine Bibel in arabischer Sprache hatten und dass die Araber die lateinische bzw. die griechische oder auch hebräische Bibel gar nicht lesen konnten, mangels Sprachkenntnissen.

    So haben die Araber einen Kloran geschrieben, der auf mangelhafte Bibelkenntnissen basiert hat.

    Weiter: Von einem islamischen Gott zu sprechen ist eine Blasphemie. Allah war, ist und wird immer ein heidnischer Götze sein, den die alten Araber schon vor dem Kamelhändler Mohammed in Mekka angebetet haben.

    Allah im Kloran befiehlt Töten, Hassen, Vernichten, Täuschen, Auflauern im Hinterhalt, Lügen, Verdrehen, Vergewaltigen, Schänden, Leichenschänden, etc. etc.

    Dies kann nicht von einem liebenden Gott sein! Nein der Kloran ist von einem brutalen hinterlistigen Verführer inspiriert, der nichts anderes als ein gefallener Engel ist.

    Keiner kommt zu Gott Vater ausser durch Jesus Christus. Nur Jesus Christus ist der wahre und einzige Mittler zwischen Gott Vater und den Menschen.

  41. #31 5to12 (16. Okt 2013 19:19)

    #22 kira7 (16. Okt 2013 19:11)
    Frauen tuen immer so, als währen sie als bessere Menschen vom Himmel gefallen!

    Diese idee zieht sich durch die ganze „Frauenliteratur“ durch!
    Durch diese eingeengte Optik realisieren sie nicht mal, was der WESTLICHE Mann für sie getan hat. Im namen der Gleichberechtigung!
    Und nun fällt ihnen nichts BESSERES ein, als den WESTLICHEN Mann noch als Sündensau durchs Dorf treiben zu wollen!?

    GENIALE IDEE!

  42. MultiKulti-Rabatt von Richter Graumann in Ulm in einem Strafverfahren gegen Iraker. Gegen einen von ihnen wurde das Verfahren eingestellt, weil er in einem anderen Verfahren eine höhere Strafe erwartet, woran man wieder einmal erkennt, dass diese Kulturbereicherer in unglaublicher Weise kriminell sind.

    Graumann sprach von einer jugendtypischen Tat, weil die Folgen des Handelns nicht bedacht worden seien.

    http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/Urteil-gegen-21-jaehrigen-Raser-Familie-auf-linker-Spur-der-A-8-ausgebremst;art4329,2253318

  43. In Saudi-Arabien ist es verboten eine Bibel zu besitzen. Ebenso ein christliches Symbol zu tragen.

  44. Schon seit den Zeiten der Tempelritter gibt es Bestrebungen, Islam und Christentum zu vereinen, da dies für die Wiederkunft Christi Voraussetzung sei.
    Im Zuge der Globalisierung und Schaffung einer Neuen Weltordnung müssen nicht nur die Völker ihre Identitäten aufgeben und sich mischen (lassen), sondern auch die Religionen. Aus Christentum und Islam wird Chrislam. 😈

  45. #20 Voldemort (16. Okt 2013 19:07)

    Das der Steuerzahler und nicht der Kirchensteuerzahler für diese (gottlosen?) Wesen die Gehälter zahlen müssen kritisiere ich schon lange, es wird endlich Zeit diese Regelung zu beenden. Es ist weder den Heiden, Agnostikern, Atheisten, Buddhisten, Hindus, Muslimen und Andersgläubigen zumutbar, für eine fremde Religion Steuergelder zu verprassen!

    Übrigens war die FDP früher auch mal gegen die Kirchensteuer, aber den Islam scheint sie ja regelrecht zu hofieren.

  46. #50 talkingkraut (16. Okt 2013 19:39)

    Moslems denken in der Regel aber nur eingleisig, nämlich islamkonform!

    Sie kommen unseren Richtern unreif oder irre vor, daher bekommen sie Jugendstrafe bis 25(!), wenn sie Kopftreter sind oder Nervenklinik, wenn sie ihre Ehefrau köpfen oder ihren schwangeren Bauch aufschlitzen.

  47. Wem folgt diese Dame? Luther oder Jesus ?
    Luther natürlich.

    Und was sagt Martin L. zu den Begriffen: Gott und Teufel?

    ****************************************************

    Martin Luther: Gott muss zeitweise Teufel werden, Geglaubtes verbirgt sich unter dem Schein des Gegenteils

    a) „Gott kann nicht Gott sein, Er muss zuvor ein Teufel werden … Ich muss dem Teufel ein Stündlein die Gottheit gönnen, und unserem Gott die Teufelheit zuschreiben lassen. Es ist damit aber noch nicht aller Tage Abend. Es heißt doch zuletzt: Seine Güte und Treue waltet über uns.“

    b) Das Geglaubte „verbirgt sich unter dem Schein des Gegenteils.“

    a) WA 31, S. 249 f.;
    b) WA 18 zitiert nach H.G. Pöhlmann, Abriss der Dogmatik, Gütersloh 1980, 3. Auflage, S. 82
    ****************************************************

    Jesus: Sein Tun hat nichts Teuflisches an sich. Es bewirkt sichtbar Gutes

    a) „Ich habe keinen bösen Geist, sondern ich ehre meinen Vater.“

    b) Jesus auf die Frage, ob er es ist, „der da kommen soll“: „Blinde sehen und Lahme gehen, Aussätzige werden rein, und Taube hören, Tote stehen auf, und Armen wird das Evangelium gepredigt. Und selig ist, wer an mir keinen Anstoß nimmt.“

    (a) Johannes 8, 49; b) Matthäus 11, 5-6)
    ****************************************************

    Diese Dame hat Luther verstanden. Schade eigentlich.

  48. Eigentlich habe ich es immer vermieden, von dem Aussehen auf die (weibliche) Person zu schliessen- aber diese Berufsbeterin macht mir das unheimlich schwer. Warum sehen diese Juffern immer gleich aus und sabbeln den gleichen Stuss? Klimakterium???
    Oder etwa genetische Zwänge??

  49. #52 Abu Sheitan (16. Okt 2013 19:42)

    Im grossen und ganzen haben Sie Recht, aber das mit dem Chrislam ist nicht schlüssig.

    Die Neue Weltordnung (novus ordo) stützt sich nicht auf Christentum und Islam ab, sondern stützt sich weitgehend auf die alten (vor allem altägyptischen) Mysterien ab, die lange vor Christentum und Islam, schon da waren.

    D.h. die neue Religion des New Age ist eine Art Neu-Heidentum mit freimaurerischen, christlichen, buddhistischen, jüdischen und esoterischen Lehren vermischt.

    Ich wüsste nicht was im New Age vom Islam übernommen werden soll!

    Die Tieropfer etwa?
    Kaum, denn am gestrigen islamischen Opferfest wurden weltweit 100’000ende von Schafen bestialisch und ohne Betäubung dem Götzen „Allah“ geopfert, auch in Deutschland, und weitgehend im Geheimen!

    Die Gebetsart etwa?
    Kaum, denn wer will schon mit dem Gesicht zur Erdmitte hin und mit dem Po zum Himmel hin beten?

    Mir fällt nichts ein, das vom brutalen, schwarzmagischen Islam ins New Age übernommen werden sollte.

    Die Tage des Islams sind sowieso gezählt. Das Internet wird dem Islam, vor allem der jüngeren Generation, den Todesstoos versetzen.

    Wenn die Mohammedaner die Wahrheit über den Aberglauben des Islams erfahren, so verfluchen sie den Islam von einer Minute auf die andere. Ich habe das selbst mit strenggläubigen gehirngewaschenen Mohammedanern erlebt.

    Nur wenn Gott Vater einen zieht, findert er zu Jesus. Kein Mohammedaner kann aus eigener Kraft zu Jesus finden, da sein Geist und seine Seele in der Finsternis wandeln.

    Nur Jesus Christus, das wahre Licht der Welt, kann die Seele eines im Irrtum verweilenden Mohammedaners erhellen und in zum wahren Licht führen!

    Allah ist die bitterste Finsternis und grösste Verlassenheit!

  50. 1. Timotheus 2, 11-12 ”Eine Frau lerne in der Stille in aller Unterordnung. Ich erlaube aber einer Frau nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern dass sie sich in der Stille halte.”

    Vielleicht wollen sich die Bischöfinnen aber auch nur für die Geburtsschmerzen rächen? 😆

  51. Der guten Frau steht der unendliche Leidensdruck, resultierend aus sexuellen Defiziten, ins Gesicht gemeisselt.

    Ich kann mir schon vorstellen, was sie am Islam so fasziniert, daß sie sogar den Quran mit seinen präzisen Handlungsanweisungen unters Volk bringen möchte.

  52. Also wenn die Frau glaubwürdig sein will, dann müsste sie ab sofort auch buddhistische Lehrbücher, Kamasutrabücher und Spaghettimonsterabhandlungen unter die Leute verteilen. Ach ja und nicht zu vergessen, alle Black Sabbath Alben als Referenz an den Satanismus.

  53. „Wenn ich an Gott denke, dann…
    freue ich mich über ihn und fühle mich geborgen. Ich werde ruhig. Denn er ist für mich meine beste Freundin(!), einer, der mich ganz versteht, der mich kritisch hinterfragt und doch liebt, mein Du.“

    Dr. Dorothea Greiner

    http://www.bayern-evangelisch.de/www/ueber_uns/lkr-dorothea-greiner.php

    möchte das einer kommentieren? …Trinität, Transsexualität und Gendergedöns sind jetzt echt nicht meine Fachgebiete 😉

  54. Es wird nicht mehr lange dauern, da wird es in der christlichen Kirche eine völlig neue Strömung bilden, die die verrottete Strukturen dieses längst überholten Systems hinwegfegen und durch neue Köpfe ersetzen wird.
    Dies dürfte die einzige und wohl auch letzte Chance sein, dass das Christentum in Europa und in der Welt überleben kann.

  55. Natürlich hat die Frau einen Vollknall, aber nicht vergessen: die Kritik oben kommt von Andreas Späth und der Kirchlichen Sammlung, die vieles dafür tut, daß Bibel und Bekenntnis in der Evangelischen Kirche nicht grundsätzlich übergangen werden können.

  56. Tja, die dümmsten Kälber….verbreiten Hass- und Tötungsaufrufe gegen sich selbst.

    Sure 98, Vers 6: Siehe, die Ungläubigen vom Volk der Schrift und die Götzendiener werden in Dschahannams Feuer kommen und ewig darinnen verweilen. Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.

    Sure 9, Vers 30: … Und es sprechen die Nazarener: “Der Messias ist Allahs Sohn.” Solches ist das Wort ihres Mundes. Sie führen ähnliche Reden wie die Ungläubigen von zuvor. Allah schlage sie tot! Wie sind sie verstandeslos!

    ————

    Die EU-BRD scheint auf dem besten Wege nach Nordkorea zu sein.

    Die Seite Koranterror.ms mit zahlreichen Koranzitaten, Zitaten von Islamkritikern, Philosophen und Staatsmännern ist tot.

  57. An alle christen unter euch… Seid doch nicht geschockt. Lest mal die Offenbarung und ihr werdet sehen das es genau so kommen wird und die echten christen verfolgt werden, alle welche das „zeichen des tiers “ nicht wollen( nach technischem stand denke ich dases irgend ein nfc chip sein wird welcher unter der haut implantiert wird. WiAlle ohne dieses “ zeichen “ können nicht mehr am markt teilnehmen( zahlen, verkaufen)

  58. „Geliebte, schenkt nicht jedem Geist Glauben, sondern prüfet die Geister, ob sie aus Gott sind: denn viele falsche Propheten sind in die Welt gegangen. Daran erkennt ihr den Geist Gottes: Jeder Geist, der bekennt: Jesus Christus ist im Fleische gekommen, ist aus Gott. Und jeder Geist, der Jesus nicht bekennt, ist nicht aus Gott. Das ist der Geist des Antichrists, von dem ihr gehört habt, dass er kommt. Jetzt ist er bereits in der Welt.

    1. Johannes, Vers 4

    Anmerkung:

    Isa im Koran ist nicht Jesus der Bibel!

    Jesus ist das im Fleische gekommene Wort Gottes.

    Isa im Koran ist ein (falscher) Prophet!

    Haben die Pfaffen noch alle Tassen iim Schrank? Kennen sie ihre Religion nicht einmal mehr?

    Ist dieses Land ein Irrenhaus!!!!

  59. Die Vertreter der deutschen EKD sind fast genau so durchgeknallt wie ihre schwedischen Kollegen. Diesen Lutheranern aus Skandinavien ist der Islam inzwischen schon genau so nah wie das Christentum. Folgendes steht auf „EuropeNews“:

    Schwedische Bischöfe finden Mohammed genauso gut wie Jesus

    Als die Kandidaten für das Amt des Erzbischofs gefragt wurden, wer ein wahreres Abbild von Gott geben würde, Jesus oder Mohammed, antworteten sie ausweichend. Das war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte und dazu führte, dass Eva Hemberg, eine führende Theologin, der schwedischen Kirche, dieser jetzt den Rücken zukehrt.
    (. . . . . .)

  60. Bischöfin will neben Bibel auch Koran verteilen.

    Entweder ist dies doofe Nuss komplett frei von Frömmigkeit oder sie hat auch zu viel gesoffen, wie ihre Kollegin Käsmann.

    „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater denn durch mich.“

    Was gibt es da falsch zu verstehen.

    Das ist ein absoluter Skandal.
    Bin mal gespannt, ob die Massenmedien jetzt die evangelische Bischöfin auch tagelang hetzen, bis sie aufgibt.

    Abgesehen davon, kann sie ja die Bibel gern mal in Saudi-Arabien, Afghanistan, Irak oder der Türkei grinsend verteilen.

    Ach und wenn sie die Koranverteilaktion ala Salafisten hierzulande durchzieht, dann kann sie auch gleich Hitlers „Mein Kampf“ mitverteilen. Letzteres Buch ist ähnlich beschissen geschrieben, aber nicht so blutrünstig…

  61. Dorothea Greiner ist Regionalbischöfin und meinte laut idea, man könne mit dem Angebot des Koran dem Argument begegnen, Christen dürften nicht bevorzugt werden.

    Die inzwischen übliche Form von Angstdurchfall. Irgendetwas Gerechtes absondern, um nicht abends beim Heimgang vom „Gottes“dienst von den neuen Herren überfallen zu werden. Und dabei auch noch als besonders gerecht zu gelten.

    Jesus müsste heute ganze Batterien von Atombomben zünden, um all die Heidentempel zu säubern, die in seinem Namen lügenhaft errichtet worden sind.

  62. #78 unrein (16. Okt 2013 20:33)

    Denn er ist für mich meine beste Freundin(!)

    Sorry, aber klingt irgendwie schwul, oder?
    Würde erklären warum nie von Frau Gott gesprochen wird und es so eine liebliche Religion ist. :mrgreen:

    War nur Spaß, aber solche Aussagen finde ich arg bedenklich, weil da Menschen versuchen Religion nach ihren Vorstellungen verändert zu lehren, statt den ursprünglichen Glauben zu verbreiten.

  63. @ #85 schmibrn

    Bin mal gespannt, ob die Massenmedien jetzt die evangelische Bischöfin auch tagelang hetzen, bis sie aufgibt.

    Aber nein – als Evangelische ist sie doch automatisch gut, so wie alle Linken oder der Heiland Obama wegen seiner Hautfarbe.

    Ich bin über fünfzig und kann sagen, dass ich so eine gigantische Blödheit wie in den letzten zwanzig Jahren noch nicht erlebt habe.

  64. Wenn Salafisten, Muslimbrüder oder adere Muslime uns Christen angreifen oder diffamieren kann ich das aus deren Sicht gesehen sogar nachvollziehen.
    Der Koran und Mohammed stehen ja auch beispielhaft für solch ein Verhalten. Insofern hält sich in solchen Fällen meine Aufregung in Grenzen.

    Wenn aber ein Christ solch eine Unkenntnis an den Tag legt wie die Regionalbischöfin Greiner, dann macht mich das wütend, sehr wütend.

    Wenn sie keine Ahnung vom Islam bzw. vom Koran hat, soll sie auch nicht darüber sprechen, geschweige denn für die Verbreitung dessen werben.

  65. Es gab eine Zeit, da wäre so eine Durchgedrehte vom Dorfbrunnen sofort in die Nervenheilanstalt eingewiesen worden.

    Heute werden solche Weibsbilder mit Bischöfspöstchen der staatsnahen, „evangelischen Kirchen“ beschenkt.

  66. #87 Fensterzu (16. Okt 2013 21:31)

    Ich bin über fünfzig und kann sagen, dass ich so eine gigantische Blödheit wie in den letzten zwanzig Jahren noch nicht erlebt habe.

    Ich glaube, dass Europa in seinen Jahrhunderten abendländischer Kultur noch nie solch schlimmen Selbsthass an seiner eigenen Identität und solch einen Verrat durch seine Eliten an den Islam erfahren hat.

  67. So wie die aussieht, hat sie bestimmt noch nie Sex gehabt, da kommt man in der Not dann zu solch wirren Gedanken…. Verrät ihren eigenen christlichen Glauben, ts, ts.. Schon bescheuert manchmal diese geistigen „Würden“träger…

  68. Leck mich am A… es ist unglaublich wie schnell unsere Eliten uns an die neuen Herrenmenschen verkaufen.

  69. Dazu sollte sie erstmal sämtliche Kirchensteuerzahler persönlich Anschreiben:

    „Liebes Gemeindemitglied,
    als erstes möchte ich meinen Dank zum Ausdruck bringen, dass Sie in einer Zeit, in der immer mehr Menschen an der Institution „Kirche“ im besonderen und am Glauben im Allgemeinen zweifeln, weiterhin die wichtige Arbeit ihrer Kirche unterstützen. Nun möchte ich Sie, in einer mir sehr wichtigen Angelegenheit, um ihre Zustimmung bitten, schließlich ist es IHR Geld, IHRE Kirchensteuer.
    Dem Gedanken der Nächstenliebe folgend und aus dem Wunsch heraus, kranken Menschen Trost zu spenden, besuchen wir als evangelische Kirche Krankenhäuser und verteilen, bei Interesse, kostenlose Bibeln. Nun haben wir uns überlegt, dass es doch nett wäre, wenn sich Menschen muslimischen Glaubens nicht länger benachteiligt fühlen würden. Natürlich können wir diesen Menschen keine Bibel anbieten, schließlich wollen wir uns nicht vorwerfen lassen, dass wir die Muslime nicht so lieben, wie sie sind oder gar, dass wir ihren Glauben nicht respektieren! Denn Gott liebt ALLE Menschen. Da Allah aber nur Gläubige liebt, würden wir gern für dieses Klientel, von Ihrer Kirchensteuer, Koran-Bücher kaufen.

    Ach ja, die geplante Weihnachtsfeier für ältere Gemeindemitglieder muss leider abgesagt werden, weil viele Teilnehmer die 5 Euro Unkostenbeitrag nicht aufbringen können. Ob der Jugendkeller auch im nächsten Jahr weiterhin bestehen wird, können wir leider noch nicht sagen, auch die Kirche muss ihre Personalkosten im Auge behalten, sicher haben Sie dafür Verständnis.

    Bitte Kreuzen sie im folgenden an, ob sie mit einer Koranverteilung auf Ihre Kosten einverstanden wären.

    [ ] ich bin einverstanden
    [ ] ich bin nicht einverstanden
    [ ] ich trete aus der Kirche aus
    [ ] ich finde, dass christliche Kirchensteuer

  70. Ich bin vor 20 Jahren „nur“ wegen der Kirchensteuer aus dem Verein ausgetreten. Gut für mich … getauft und Christ bleibe ich ja trotzdem 😉

  71. Die koranische Lehre ist eine im Kern dem christlichen Glauben zuwiderlaufende, völlig antichristliche, gefährliche und gotteslästerliche Irrlehre, deren Verbreitung mit allen Mitteln des Wortes, vor allem der Verkündigung und des Schrifttums, bekämpft werden muß. Jeder, der von dieser Dame postulierten Sätze beweist, daß sie keine Christin sein kann. Wenn den Evangelischen „Kirche“ im Wortsinne noch etwas bedeutet, dann sollten sie diese Frau erstens ihrer Ämter entheben und zweites sie öffentlichkeitswirksam aus der Kirche ausschließen; sie mag ihr Unwesen gerne in einer politischen Partei ihrer Wahl ausleben; ich empfehle die „Grünen“, die Linkspartei oder ähnliches.

  72. @#24 LJSilver (16. Okt 2013 19:04)

    Ich stimme diesem Vorhaben gerne zu…

    …aber nur, wenn alle Textstellen, die sich mit Aufrufen zu Mord und Totschlag, Unterdrückung der Frauen, Verachtung, Verfolgung und Versklavung Andersdenender, kurz der komplette, im Koran aufgeführte Islamfaschismus in roter Leuchtschrift hervorgehoben wird!
    Im Anhang sollten Beispiele zu den einzelnen Hervorhebungen aufgeführt werden:
    z.B. Abschlachten der über 800 Juden im Jahre 627 in Medina, Heiraten der 6-jährigen Aisha usw.
    Wahrscheinlich müsste man, der Einfachheit halber, die Schwarte gleich in tiefrotes (Schweine)Blut tauchen.

    – ich bin dafür, dass man diese Textstellen entfernt. Dann wird es billiger, so ein Faltblatt lässt sich schneller drucken…

  73. Diese Leute, wie die Regionalbischöfin, haben keine Ahnung von den wahren Inhalten des Islam.

    Aufklären lassen sie sich meist von linken Ideologen in den eigenen Reihen, Muslimen oder gar nicht.

    In ihrer heillosen Harmoniesucht mit allem und jedem in Frieden und Eintracht zu leben, passt es, alles Unangenehme auszublenden. Kommt dann doch mal jemand der Klartext spricht, stört das gewaltig und der Überbringer der schlechten Nachricht wird dann gar nicht mehr so „harmonisch“ behandelt.

    Jede christliche Gemeinde die den scheinbar leichteren Weg des „Appeasement“ mit dem Islam geht, wird über kurz oder lang verschwinden. Weil sie um diesen Weg zu gehen, sich selbst verleugnen muss. „Abrahamitische Ökumene“ (Verschmelzung Islam und Christentum) mit einem Jesus wie die Bibel ihn kennt, geht mit dem Islam nicht.

    Außerdem lehnt der Islam Christus wie ihn die Bibel beschreibt klar ab! Das Fundament des christlichen Glaubens ist aber nun einmal Christus!
    Mohammed aber, steht Christus radikal entgegen!

  74. 16 Oktober 2013, 10:45
    Türkischer Chefprediger: Hagia Sophia wieder als Moschee öffnen

    In der Türkei hat erstmals ein Beamter des staatlichen Religionsamtes für die Öffnung der Hagia Sophia in Istanbul als Moschee plädiert. Der Chefprediger der Istanbuler Moscheen Mustafa Akgül sagte nach Medienberichten vom Mittwoch bei einem Gottesdienst aus Anlass des islamischen Opferfestes, dereinst werde das Festgebet wieder in der Hagia Sophia stattfinden. «Eines Tages muss die Hagia Sophia als Moschee geöffnet werden.»…

    Die türkischen Behörden hatten in jüngster Zeit mehrere ursprünglich als Kirchen gebaute Gotteshäuser zu Moscheen erklärt. Dazu gehörten die Namensvetterinnen der Hagia Sophia im nordosttürkischen Trabzon und im westtürkischen Iznik, der früheren Konzilstadt Nicaea…
    http://kath.net/news/43306

  75. Immer wieder diese fürchterlichen Islam-Schleimereien der EKD. Die EKD macht sich ja immer mehr zu einer Filiale dieses primitiven Brutalokults.

  76. @ #96 schmibrn

    Leck mich am A… es ist unglaublich wie schnell unsere Eliten uns an die neuen Herrenmenschen verkaufen.

    Der erste Teil deines Beitrags ist auch immer das erste, was mir bei jeder neuen Irrsinns-Nachricht einfällt! Es geht jeden Morgen um sieben schon beim Hören der Reportagen und der sorgfältig (links) ausgewählten Presseschau im „Deutschland“funk los.

    Ich verstehe es nicht, ich verstehe es einfach nicht, mit welcher Demut die Leute um uns sich wie die Lemminge mit größter Freude in den Tod stürzen.

  77. Um der Regionalbischöfin und anderen in der EKD auf die Sprünge zu helfen, was die Unvereinbarkeit mit dem Islam anbelangt, folgende Suren aus dem Koran, die sich mit Jesus beschäftigen.

    Feindlicher kann man, wie ich meine, den Glauben an Christus aus theologischer Sicht nicht angreifen, wie es der Koran ganz klar tut:

    Koransuren gegen Jesu Gottessohnschaft

    Sure 4, 48:
    Gott vergibt nicht, dass man ihm andere Götter beigesellt. Was darunter liegt d.h. die weiniger schweren Sünden vergibt er, wenn er es vergeben will. Wenn einer dem einen Gott andere Götter beigesellt (damit ist die Gottessohnschaft Jesu gemeint), hat er damit eine gewaltige Sünde ausgeheckt.

    Sure 4, 171
    Ihr Leute der Schrift! Treibt es in eurer Religion nicht zu weit und sagt gegen Gott nichts aus, als die Wahrheit! Christus Jesus, der Sohn der Maria, ist nur der Gesandte Gottes und sein Wort, das er der Maria entboten hat, und Geist von ihm. Darum glaubt an Gott und seine Gesandten und sagt nicht von Gott, dass er in einem drei sei! Hört auf so etwas zu sagen! Das ist besser für euch. Gott ist nur ein einziger Gott. Gepriesen sei er! Er ist darüber erhaben ein Kind zu haben…172 Christus wird es nicht verschmähen, ein bloßer Diener Gottes zu sein, auch nicht die Gott nahestehenden Engel.

    Sure 5, 17
    Ungläubig sind diejenigen, die sagen:“ Gott ist Christus, der Sohn der Maria“…18 Er (Allah) vergibt wem er will, und bestraft, wen er will.

    Sure 5, 72
    Ungläubig sind diejenigen, die sagen: „Gott ist Christus, der Sohn der Maria“…Wer dem einen Gott andere Götter beigesellt, dem hat Gott von vornherein den Eingang in das Paradies versagt. Das Höllenfeuer wird ihn dereinst aufnehmen…

    Sure 5, 73
    Ungläubig sind diejenigen, die sagen:“Gott ist einer von dreien“…Und wenn sie mit dem, was sie da sagen, nicht aufhören haben sie nichts Gutes zu erwarten…75 Christus, der Sohn der Maria, ist nur ein Gesandter…77…folgt nicht…Leuten…die schon früher irregegangen sind und viele irregeführt haben und vom rechten Weg abgeirrt sind! (siehe in diesem Zusammenhang auch die mehrmals täglich gebetete Sure 1)

    Sure 9, 30
    …und die Christen sagen:“Christus ist der Sohn Gottes.“ Das sagen sie nur so obenhin. Sie tun es mit ihrer Aussage denen gleich, die früher ungläubig waren. Diese gottverfluchten Leute. Gott bekämpfe sie! Wie konnten sie nur so verschroben sein! 31 Sie haben sich ihre Gelehrten und Mönche sowie Christus, den Sohn der Maria, an Gottes statt zu Herren genommen…32 Sie wollen das Licht Gottes ausblasen.

    Sure 98, 6
    Diejenigen von den Leuten der Schrift und den Heiden, die ungläubig sind, werden dereinst im Feuer der Hölle sein und ewig darin verweilen. Sie sind die schlechtesten Geschöpfe.

  78. immer wieder schade , dass man nicht mehrmals austreten kann.– Und falls Sie noch drin sind : Austritt ist sehr einfach , bitte nicht mehr zögern. —

  79. @#22 badeofen

    OT..Stichwort: Kritik
    War der Rummenigge schon immer so?
    “FC-Bayern-Boss Rummenigge„Vorsicht mit Katar-Kritik, Deutsche haben da Aufträge“”

    Wow, was Rummenigge für ein ekelhafter Drecksack ist!
    Zur Frage, ob der immer so war:
    Vor ein paar Monaten kam Rummenigge aus Katar mit 2 geschenkten Rolex Uhren zurück, wollte die natürlich nicht verzollen. Dann musste er 250000€ Strafzoll zahlen.

    siehe:
    http://www.bild.de/sport/fussball/karl-heinz-rummenigge/250000-euro-strafe-fuer-rummenigge-32503692.bild.html

    Muss man dazu noch was sagen?
    Man muss nur fragen, ob dem gar nichts peinlich ist. Meint der, es erinnert sich keiner mehr dran? So nötig dürfte er´s eigentlich nicht haben. Vermutlich will er ein paar mehr Luxusgeschenke. Kann er mir nicht weismachen, dass er ganz uneigennützig nur an „Unternehmen“ denkt. Was hat er für Aktien? Wo sitzt er im Aufsichtsrat? Und wer hat ihn schon beim ersten mal geschmiert? (mit den Rolex Uhren) Hat der Scheich den Strafzoll für Rummenigge gezahlt?
    Der Typ erhofft sich noch eine Menge Kohle und Luxusgüter.
    So sieht das aus. Für was hält der sich? Jeder weiß, dass er von Katar bestochen wurde, aber er nimmt öffentlich Katar in Schutz. Ist der total bescheuert?

  80. #79 Majestix

    Danke für den interessanten Link!

    Eigentlich war ich immer ein großer Freund der Ökumene und ich kenne viele sympathische evangelische Christen, mit denen man als Katholik sehr gut auskommt, aber wenn man sich näher mit diesem Lutherismus beschäftigt, wird man doch sehr nachdenklich…

  81. #99 Ikarus69 (16. Okt 2013 21:42)

    Ich bin vor 20 Jahren “nur” wegen der Kirchensteuer aus dem Verein ausgetreten. Gut für mich … getauft und Christ bleibe ich ja trotzdem 😉

    ,
    Sehe ich anders, ich denke Du bist durch den Austritt erst zum Christ geworden weil der HEILIGE GEIST Dir den Austritt nahegelegt hat. :mrgreen:

  82. Wäre ich nicht längst aus der EKD verschwunden, würde ich mich heute abmelden beim heimatlichen Amtsgericht.

    Wirklich widerlich, was diese Kirchenleute denken und praktizieren.

  83. Bitte nicht JETZT austreten. Ihr werdet sonst alle zu den Limburger-Bischofsgegnern gezählt!
    Eine bessere Gelegenheit kommt, dank des neuen Papstes, garantiert.

  84. #70 Yogi.Baer (16. Okt 2013 20:11)

    …Warum sehen diese Juffern immer gleich aus und sabbeln den gleichen Stuss? Klimakterium???
    Oder etwa genetische Zwänge??

    Das komt von den Düsen. Die haben´s an den Düsen ! 🙄

  85. Degeneriertes Pack mit Heiligenschein ! Wer braucht den total verblödeten Verein , dessen Aushängeschilder dem Islam in den Arsch kriechen ? Christliche Blutschuldkultkirche , die mit ihrer Vergangenheit kämpft – schämt euch mit samt eurem Vorstandsvorsitzenden
    (Eure Heiligkeit – was für ein Schwachsinn , einen Menschen so ansprechen zu müssen )
    Auf den Müllhaufen der Geschichte mit euch Schwachköpfen , ihr Verräter , die eigene Klientel so zu hintergehen . Tretet aus dem Schwachmatenverein aus

  86. Man muß Frau Bischöfin mal fragen, ob sie den Koran überhaupt kennt, einmal gelesen hat, was man von einer Theologin, die theologische Literatur verteilt, ja doch erwarten kann.

  87. OT

    Ah, Hilfe,
    Taqiyya at it´s best,

    Khola Maryam Hübsch ist in Ffm geboren,
    hat Publizistik, Germanistik, Buchwissenschaften und Psychologie studiert,
    „Liebe und Freiheit im Islam“

    uund, nur ein Islamkritiker unter den Kommentatoren,
    er braucht Unterstützung !

    der Islam ist nicht das Problem

    semper pi

  88. Sobald Imame hier in Deutschland anfangen Bibeln zu verteilen, hätte ich nichts dagegen wenn christliche Würdenträger es ihnen mit dem Koran gleichtun.

    Hat sich hierzu schon ein Imam geäußert?

    Ansonsten…sollte wohl jeder bei seiner Religion und seinen Schriften bleiben.

  89. Warum stellt Sie sich nicht gleich mit zu den Salafisten an den Ständen für die Koran-Verteilaktion oder lädt diese direkt zur Krankenhausseelsorge ein ? Dann hat Sie doch was Sie möchte und auch noch Geld gespart.

    Man kann nur noch den Kopf schütteln über solche Leute.

  90. Die christlichen Kirchen (egal ob römisch-katholisch oder evangelisch) werden es kurz oder lang erfolgreich zu Stande bringen, sich abzuschaffen. Es sieht ganz danach aus, dass man im gegenseitigen Wettbewerb versucht, den Ast auf dem man sitzt abzusägen. 😉

    Da ich schon vor Jahren aus persönlichen Gründen ausgetreten bin, kann man wenigstens mit meinem Obolus nichts Dummes mehr anstellen.

  91. Ich schlage vor, demnächst im Gottesdienst auch jeweils eine Koransure mit abzuhandeln.
    Welch verkommenes gottloses Pfaffenpack hier den Namen Jesu Christi im Munde führt, ist kaum zu glauben. Sie handeln bewusst und ohne Scham gegen das erste der zehn Gebote:

    Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

  92. Wenn sie den Koran in ´Häusern der Endzeit´ an Muslime verteilt kann man das verstehen. Alles andere nicht.

  93. “ …man könne mit dem Angebot des Koran DEM ARGUMENT BEGEGNEN, Christen dürften nicht bevorzugt werden.“

    Im ‚für sich Fordern‘ generiert sich der Islam notfalls so LIBERTÄR, als gelte es einen neuen Status Quo hierfür zu setzen.

    Im morgenländischen Empfinden, einem Unterfangen das den eichenden Bezugspunkt verachtet, ja entgegen dem entwickelten Abendland ganz ausschließt, mag wohl im Moment einer solchen Äußerung so etwas wie die Idee einer diesbezüglichen Aufrichtigkeit in ihnen aufflackern. Es kann jedoch nur Attitüde sein. Eine Attitüde, auf die nicht gerade wenig Gemüter der kirchlichen Eliten, mit einer hierfür unglaublich unkritischen Empfangsbereitschaft (und selbstverständlich mit viel Tugend im Sinn),den pawlowschen Hunden gleich, reagieren.

  94. Spannend!

    Der Idea-Pressedienst hat jetzt den Artikel über die Bischöfin vorzeitig aus seinem online-Angebot heraus genommen.

    Sind zu viele wütende mails an die Frau Bischöfin gegangen? Geht ihr die Düse? Haben die Chefkleriker in der bayerischen evangelischen Landes-Kirche juristischen Druck auf Idea ausgeübt, weil sie Unruhe in ihren Reihen fürchten oder weil sie schlicht die Hosen voll haben?

    Das christliche Informationsforum „Medrum“ bringt nach wie vor die Meldung.

    http://www.medrum.de/content/bischoefin-will-nicht-nur-bibel-sondern-auch-koran-verteilen

  95. Ist doch prima:
    Es sollten dann nur die bestimmten antichristlichen und antijüdischen Stellen gelb markiert sein – und dann den Koran sogar an alle Haushalte verteilt werden.

    Wie wäre es, wenn wir alle uns zum Islam bekehren und dann in dessen Institutionen die Macht an uns reissen – man darf ja mal phantasieren . . .

    (übrigens: ich stelle gerade fest, dass mein Rechtschreibprogramm antichristlich akzeptiert, dagegen antijüdisch nicht!!!)

  96. #130 Urviech (17. Okt 2013 12:43)

    Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

    Wie schön, dass die Christen dann noch den HEILIGEN GEIST und JESUS hinzugedichtet haben.
    Übrigens klingt der Satz auf mich so, als wenn es noch andere Götter geben würde, man die aber nicht nehmen soll? 😆

    Religion und Märchenbücher, ich kann da keinen wirklichen Unterschied erkennen, denn auch Märchenbücher wurden nicht von den Helden selber geschrieben und tragen in der Regel die Botschaft unter die Menschen, dass der Gute in der Regel am Ende gewinnt.
    Ich vermute, wenn man heute Harry Potter nicht als Roman sondern Anführer einer neuen Religion bezeichnen würde, würden Menschen in 2000 Jahren wirklich glauben Harry wäre ein Gott gewesen. Letztlich ist und war Religion immer nur da um Menschen zu unterdrücken und auszubeuten, denn für ein Märchen zahle ich keine monatlichen Beiträge, aber für Religion darf es dann monatlich ein ZEHNTEL sein. 😆
    Wie man ja sehen kann glauben doch alle Theologiestudenten selbst nicht mehr an den ganzen Murks. Die die nicht abgebrochen haben sitzen in der EKD und treiben den Christen das Christsein aus! :mrgreen:

  97. Hat die EKD eigentlich viele Mitglieder?
    Erst hatte ich ja überlegt die vor ihrer Führern zu warnen, aber vielleicht sollte ich stattdessen lieber Gebetsteppichhändler werden und der EKD einen Sonderpreis für die Versorgung all ihrer Mitglieder mit Teppichen anbieten. Vielleicht habe ich ja Glück und die kaufen gleich noch welche für die Muslime mit, dann können sie die im Bundle mit dem Koran verteilen und ich mache noch mehr Knete. 😆
    Die Erlöse dienen natürlich einem guten Zweck, meiner Flucht aus diesem Irrenhaus! :mrgreen:

Comments are closed.