Wenn Sie einen preiswerten Erlebnisurlaub planen, reisen Sie in die demokratische Republik der Türkei. Dort wurden Josef und Barbara Bayer-Ruf aus Köln jetzt unwissentlich zu „Kriminellen“, weil ihnen ein weißer Zettel mit dem Einreisestempel fehlte, der belegt, dass man sich nicht länger als 90 Tage ohne Visum in der Türkei aufhält.

Bei der Einreise mussten sie ihren Personalausweis nicht vorzeigen. Deshalb erhielten sie keinen weißen Zettel mit dem Einreisedatum. Bei einem Autovermieter sollte das Ehepaar diesen Zettel dann vorzeigen. Um das Problem zu lösen und sich den Einreisezettel nachträglich abzuholen, meldeten sich Barbara und Josef Bayer-Ruf bei der Flughafenpolizei von Istanbul. Dort wurde ihnen mitgeteilt, sie könnten am nächsten Tag wieder kommen und den Zettel mitnehmen. Am nächsten Tag gingen sie pünktlich zur Polizei. Dort wurden sie dann am späten Abend verhört, festgenommen und getrennt voneinander für 24 Stunden von der Ausländerpolizei weggesperrt.

Der Vorwurf: illegale Einreise in die Türkei trotz Reisedokumenten und der freiwilligen Meldung bei der Polizei. Das Ehepaar will gegen den Gefängnisaufenthalt vorgehen. Als Erinnerung an ihren Urlaub erhielten die Bayer-Rufs drei Jahre Einreiseverbot in die Türkei. Vom türkischen Konsulat erhielten sie trotz Anfrage noch keine Rückmeldung.

Nun, Strafe muss sein. Vielleicht hat das Ehepaar Bayer-Ruf ja was gelernt. Für die weitere Urlaubsplanung in den Orient empfehlen wir im Übrigen dringend: Kein Urlaubsort wo Christenmord! (VB)

(Quelle: Aktuelle Stunde vom 18.10.13 / hier das Video)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

75 KOMMENTARE

  1. Prima! Herzlichen Dank an die Türkischen Kollegen, das könnten Asylbetrüger aus Deutschland sein, die sich am türkischen Asozialstaat bereichern und den islamischen Frieden von innen christlich unterwandern wollen!

  2. WARUM Urlaub in der Türkei???

    STIMME RUSSLANDS Die Sophienkirche in Istanbul kann wieder eine Moschee werden. Ein entsprechendes Gesuch wurde an die Behörden gerichtet. Falls die Behörden ja sagen, verliert die christliche Welt ein wichtiges Symbol. Experten befürchten Verfolgungen von Christen.
    Dass viele Christen Verfolgungen befürchten, bestätigt auch die Russin Rimma Risajewa, die in Istanbul lebt. Sie sagte im Gespräch mit STIMME RUSSLANDS:
    „Ich lebe seit 20 Jahren in Istanbul und leite eine Nichtregierungsorganisation, der sowohl Russen als auch Türken angehören. Vorerst sprechen wir nicht von einer Islamisierung, obwohl viele sagen, dass die Regierungspartei uns alle bald das Kopftuch tragen lässt.“
    Derzeit wird an einer neuen Verfassung in der Türkei gearbeitet. Ein neuer Paragraph beinhaltet die Anerkennung der Rechte nationaler Minderheiten. Davon, ob dieser Paragraph bleibt oder gestrichen wird, hängt die religiöse Zukunft der Republik laut Experten wesentlich ab.
    Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/2013_09_24/Wird-die-Sophienkirche-wieder-zu-einer-Moschee-3090/

  3. Selber schuld! Es gibt genug schöne Reiseziele auf dieser Erde. Muss es ausgerechnet ein Land sein, dass für seine Eskapaden Ausländern gegenüber bekannt ist?

    Wer in den mittelalterlichen Unterdrückerstaat Türkei reist ist doch selber schuld!

  4. In solchen Fällen bin ich immer für einen Gefangenenaustausch. Im Verhältnis 1:10.000 oder so wäre angemessen.
    Aber Grenzenloser Neid , ich hätte auch gerne ein Einreiseverbot für die Türkei im Pass stehen.

  5. „Süchst dü Abüntür-Ürlüb? Türkiye Freund und Helfer!“ Auf diese Partnerschaft kann man sich doch verlassen, wenn man verlassen sein will. Wir sollten die EU-Beitrittsverhandlungen für diesen zivilisiert-sympathischen Islamstaat unbedingt wieder aufnehmen.

  6. Läuft in Türkestan wohl wie einst in der DDR: Mit vorgeschobenen/konstruierten Gründen einbuchten und gegen dringend benötigte Devisen/politische Zugeständnisse austauschen.

  7. die linken gutmenschen lernen aus kontruktiven erfahrungen bzw. erlebnisen. gratulation aus alemania !
    während hindus, sikhs, christen, parse und juden gemeinsam mit einigen millionen anhängern aniministischer religionen, alle miteinander in relativer harmonie koexistieren können, gibt das ein steinzeitaberglauben, der keine friedlichen kompromisse schließen kann und abseits steht vom Rest, das Islam.

    wie war das noch gleich:
    wir müssen vielfalt als chance begreifen !

  8. Wie wird die Bundesregierung reagieren? Wahrscheinlich mit noch mehr „entgegenkommen“ und „Verstädnis“ …. die Reaktion von Merkel gegenüber ihrem Gast Abbas angesichts der in „Palästina“ verschwundenen EU-Milliarden war ja auch, ihn zu stärken und Israel Vorhaltungen zu machen:

    Abu Mazen zu Gast bei Freunden?
    Merkel will Israel Ratschläge zum Wohnungsbau erteilen

    http://haolam.de/artikel_15199.html

  9. Reise-Infos für die Türkei.

    http://www.reiseinfo-tuerkei.de/Gebrauchsanweisung/Gebrauchsanweisung_Europaerinnen.htm

    Europäerinnen sind in der Türkei durch die freizügige Kleidung und
    und durch das freundliche Auftreten als leicht zu verführen verschrien.

    Ein ganz wichtiger Punkt ist die Bekleidung. Diese bestimmt auf ganz
    entscheidende Art, wie mit Dir umgegangen wird bzw. was über Dich
    gedacht wird. In der Türkei entscheidet der erste Eindruck noch um
    vieles mehr als bei uns. Je leichter und knapper die Bekleidung
    ausfällt, umso weniger Respekt bringt man der Frau entgegen, desto mehr wird sie „angemacht“, da sie ja „Freiwild“ ist. Schließlich zeigt sie
    es ja auch. Ein Türke nimmt keine Frau ernst und hält sie für ehrvoll,
    wenn sie leicht bekleidet durch die Straßen läuft.

    Wir meinen nicht die Europäerin sollte hochgeschlossen das Hotel
    verlassen! Jedoch sollte sich jede Frau darüber im Klaren sein, dass
    die zur Schau gestellte Freundlichkeit und das sympathische
    Erscheinungsbild nur einem Zweck dient, nämlich zur Vor-
    bereitung eines erotischen Abenteuers. Dabei spielt es überhaupt
    keine Rolle, ob der Freund oder Ehemann anwesend ist.

    http://www.reiseinfo-tuerkei.de/Gebrauchsanweisung/Gebrauchsanweisung_Europaer.htm

    Der europäische Mann ist, speziell in den Urlaubsgebieten, vom
    Grundsatz her für einen Türken keine Person, der man Respekt
    entgegen zu bringen hat. Er gilt als Weichei und bestenfalls
    Zuhälter seiner Frau. Aus dieser Denkweise resultiert auch die
    unverhohlene Anmache der Freundin/Frau im Beisein des Mannes.

    Ein Türke, bei dem aus archaischer Tradition die Ehre und der Stolz
    eine erhebliche Rolle spielt, wird bei jedweder Anmache seiner Frau,
    Freundin oder Schwester handgreiflich werden um die Ehre dieser
    Frau zu verteidigen. Ein europäischer Mann tut dies, bis auf
    Ausnahmen, nicht. Aus türkischer Sicht ist ihm die Ehre der Frau
    demzufolge nichts wert.

    Ich kann nur jeden europäischen Mann davor warnen zu glauben, er
    würde von einem Türken als gleichwertig angesehen. Dieser Respekt
    muss erst erarbeitet werden.

  10. Gerade läuft ein neuer Tatort. „Die chinesische Prinzessin“

    Als Krimi-Mimi war ich neugierig und klickte eben hinein.
    Und schon wieder ausgeschaltet!
    Es geht um böse Chinesen, die die armen Uiguren knechten würden.

    Nun wer sind die Uiguren?
    „“Uiguren bilden die größte turksprachige Ethnie im chinesischen Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang…
    Die Mehrheit der Uiguren gehört dem sunnitischen Islam hanafitischer Rechtsschule an…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Uiguren

    MOSLEM MUSS MAN ABER KLEINHALTEN, SONST WERDEN SIE ZU FRECH!
    http://www.pi-news.net/2010/08/wieder-moslemterror-in-china/

  11. Für die weitere Urlaubsplanung in den Orient empfehlen wir im Übrigen dringend: Kein Urlaubsort wo Christenmord!

    So ist es. Wer in solche Länder reist, sollte sich über deren barbarische Sitten nicht beschweren. Keinen Cent!

  12. Zu meinem Kommentar über den heutigen

    Tatort-Krimi:

    Türke Orkun Ertener schrieb das Drehbuch – kein Wunder ist der Mist islamophil!!!

  13. Wer so bekloppt ist, in der Türkei Urlaub zu machen, sollte von mir aus lebenslänglich dort in der Zelle schmoren. Türkische Kultur gibt es doch auch in Deutschland zur Genüge zu genießen :mrgreen:

  14. #11 WahrerSozialDemokrat (20. Okt 2013 20:44)
    Doppelname, aus Köln, Türkeiurlaub, ohne Kinder, vermutlich gutmenschliches linkes Lehrerehepaar…!

    Stimmts oder hab ich recht…?
    ————————–

    WSD, Du hast den richtigen Riecher 🙂

    Leverkusen
    Schüler unterrichten Senioren
    10.03.2010
    […]
    „Wir sind bislang sehr gut gefahren mit dem individuellen Konzept,“, erzählt Josef Bayer-Ruf, Sozialarbeiter an der Schule.
    […]

    http://www.rp-online.de/bergisches-land/leverkusen/nachrichten/schueler-unterrichten-senioren-1.434186

  15. Tja, liebe Gutmenschen-Türkeiurlauber. Leider tut Ihr mir nicht leid. Selber Schuld !

    Merke : Illegal einreisen und auch noch „Willkommens-Geld“, eine nette Wohnung, kostenlose Gesundheitsvorsorge und jedwede Unterstützung von kirchlicher Seite erhalten auch wenn man nicht deren Glauben hat : Das gibt es nur in … Deutschland !

    Wieder was gelernt, liebe Weltenbummler und das nächste mal geht’s lieber an die Nordsee oder ins Elbsandsteingebirge zu den Nahtzies !

    Vorher noch schnell Ralf Benkö von RTL informieren, den Urlaubsexperten.
    Aber nein – das geht auch nicht. Sorry…ich vergaß :
    Seine meisten TV-Reports über die skandalöse Behandlung dt. Urlauber und die schlimmen Hotelzustände stammen … aus welchem Land denn blos ?

  16. Niemals in meinem Leben, sei er noch so preiswert und mit noch so viel Leim auf dem Fliegenfänger wirtschaftlicher Gier des Billigurlaubs versehen, werde ich Urlaub in einem dieser Randgebiete menschlicher Zivilisation machen. Mir reichen die lokalen Berichte über menschliche Zusatzingredienzen in der weißen Kebap-Soße, damit mit die Lust auf einen Türkei-Urlaub vergeht.

    Aber wie’s halt leider bei der Mehrzahl der Deutschen ist: Gier frißt deren Hirn.

    Dieses deutsche Volk ist in der Mehrheit einfältig und verwöhnt, dumm und neidisch, uneinsichtig und gierig, primitiv und gehässig.

    Ich weiß nicht von wem die Aussage nach dem 2. Weltkriegt stammt, aber sie trifft es auf den Punkt genau: ‚Nach dem Krieg ist keiner mehr übrig, für den es sich zu kämpfen lohnt.‘

    Von Prophezeiungen halte ich nicht viel, wünsche mir aber, sie würden wahr und wären für die wenigen aufrichtigen Deutschen der Jungbrunnen der Läuterung.

  17. #19 Denker

    Schwarze Schafe gibt es überall! Bulgaren sind keine Unmenschen, ebenso nicht wie Griechen oder Italiener.

    Er soll zurück dahin wo er hergekommen ist und ab in den Knast! Sicherlich und wer weiß, vielleicht ist es ja ein Zigeuner!

  18. Jo in Buntland können die edlen Wilden der Polizei sogar eins auf die Fresse geben, wenn die Bullerei zu langsam fährt.
    Das wird dann mit einen erhobenen Zeigefinger und ein Minipunkt in Flensburg „bestraft“.

    Pi lesen ist nicht gut für die Nerven…

  19. Würde so etwas umgekehrt passieren, dann wäre aber was los! Die Türken würden direkt von Diskriminierung reden, die Linke-Journallie auch, die Grünen von Nazi-Deutschland, die Linken fordern Abschaffung aller Kontrollen u.s.w.

    Das Schlimmste ist aber, das unsere Regierung sich entschuldigen würde und anstatt Einreiseverbot auch noch lebenslangen Dauerurlaub auf Staatskosten für die komplette Familie bis zum 100. Verwandschaftsgrad anbieten würde…

  20. Lächerlich – das sind Methoden einer Bananrepublik.

    Trotz aller Verlockung eines vergleichsweise günstigen Luxusurlaubs mit top Wetter und Meer sollte man dieser Versuchung als Deutscher nun mehr denn je widerstehen, ist ja nicht das erste mal, dass Deutsche dort schikaniert werden, wegen Nichts.

    Die strengen Maßstäbe gegenüber Devisen bringenden Touristen, sollte man eigentlich erst recht gegenüber türkischen Sozialschmarotzern/ -betrügern und kriminellen in der BRD anwenden. Aber bei unseren Luschen wird das wohl ein unerfüllter Wunsch bleiben…

  21. Darum reise ich ja für den Urlaub in ein Land, das christlich geprägt ist. Kostet halt ein wenig mehr. Aber sowas….

    Kenne auch Leute, motzen immer über Türken, aber in Türkei Urlaub machen weil es so schön billig ist. Selber schuld…

    Und je mehr Gutmenschen sowas erleben um so besser. Find es es rassistisch, gegen die dortigen Regelungen vorgehen zu wollen. Wie man sich bettet…

  22. Die Zeiten, in denen ich Mitleid/Betroffenheit gegenüber solchen Menschen gezeigt habe, liegen schon ein paar Jahre zurück.

    Dieses tolerant-vernebelte Paar ist Schuld. Allein Schuld. Warum sollte jemand Mitleid mit jenen Gestalten zeigen, die den Moslems in Deutschland in den *selbstzensiert* kriechen?

    Vielleicht ist dieser Vorfall ein Lehrstück für die beiden. Allein – mir fehlt der Glaube. Das Paar wird auch weiterhin alles für die Türken tun. Amen.

  23. @#28 opferstock (20. Okt 2013 21:21)

    Ich war noch nie in einem islamischen Land und werde auch niemals freiwillig in eines reisen. Eher verbrenne oder fresse ich mein Geld selbst 😉

  24. Das wichtigste dabei wäre eine breite Veröffentlichung und Information, um dumme und gewissenlose (Christenmord!) Menschen davon abzuhalten, freiwillig in diesen entstehenden Gottesstaat zu reisen.
    Dann hätte sich das unfreiwillige Opfer gelohnt.
    Hier waren Deutschlandhasser am Werk!

    Ich hatte leider ab und zu beruflich zu tun. Urteil: Frech, korrupt und begrenzt fähig. Schuld an allen daraus entstehenden Problemen ist der Lieferant (Maschinenbau), welchem interessanterweise vom Rest der Welt höchste Anerkennung gezollt wurde.

    Nach diesen Erfahrungen > Urlaubsboykott! Nie wieder!

  25. Versteh eh nicht warum man als Kölner in die Türkei fliegen muss, gibt doch alles türkische in Köln!

    Und wenn man es Istanbul-Like haben will, dann ab in die Weidengasse, wenn man es so richtig türkisch will, dann ab in die Keupstr. und da gibt es noch viel mehr Orte, die alle ihren Charm haben.

    Auch abendlich auf die Ringe zwischen Friesenplatz und Rudolfplatz ist man mitten im türkischen Nachtleben.

    Ich kenn noch ein paar super Stellen, die locker für nen 14-tägigen Türkeiurlaub mitten in Köln reichen, ohne das man wirklich nen Unterschied merkt!

    Evtl. wäre das sogar ne Marktlücke…

  26. NIE werde ich in ein islamisches Land reisen und denen Geld schenken.
    Auch esse ich nicht mehr bei Moslems oder kaufe etwas bei denen. Ja, ich kaufe nicht bei Muslimen und das ist gut so.

    Es ist etwa so als würden damals Sophie Scholl und andere Helden nicht bei Adolf Fanatikern einkaufen! Genau das selbe.

    😉

  27. #22 gonger (20. Okt 2013 21:15)

    100 % Zustimmung

    Es gibt soviele Länder, in denen man ohne Probleme zu haben, Ferien machen kann

    1. Schweiz (mein Land)
    2. Deutschland
    3. Österreich
    4. Irland
    5. Island
    6. Norwegen
    7. Spanien
    8. Italien
    9. Dänemark

    usw. usf.

  28. #23 Sobieski_2.0 (20. Okt 2013 21:15)

    #19 Denker

    Schwarze Schafe gibt es überall! Bulgaren sind keine Unmenschen

    10% der bulgarischen Bevölkerung hängem dem „Tötet die Ungläuben“-Kult an. 8.8% der Bevölkerung dort bezeichnen sich als Türken.

    Es darf gewettet werden!

  29. Eines der Dinge, welche ich neben dem schönen Meer, der Kultur und dem guten Essen in Urlaubsländern genieße ist, dass es dort keine Muslime gibt.

    Da mach ich doch keinen Urlaub in der Türkei!!!

    😀

  30. @#39 kurpfaelzer_mannheim (20. Okt 2013 21:37)

    Bulgarien war einst sogar ein sehr stattliches Gebiet, Stichworte: Thraker und Gothen. Durch die Okkupation der Moslems wurde die gesamte Gegend jedoch massiv heruntergewirtschaftet 🙁

  31. 34 miles in vestimento ardente (20. Okt 2013 21:23)

    Meine Worte… 😆

    Selbst wenn ich eine Reise in ein islamisches Land gewinnen würde..

    Ich würde diesen Gewinn nicht annehmen …

    Keinen Rappen/Cent würde ich für ein islamisches Land ausgeben..

    Und ich fühle mich wohl dabei 😆

  32. In deutschfeindlichen Ländern mache ich grundsätzlich keinen Urlaub. Notfalls friere ich lieber und dieser Sommer war toll auf dem Darß, eine der schönsten Strandlandschaften an der Ostsee. Sauberkeit überall, klare Preisauszeichnung von sauteuer bis superbillig, keine Magenprobleme, Deutsche am Strand ( auch ein paar reiche Polen und Russen ), besser ging’s nicht.

    Ich habe mal irgendwo gelesen (nicht bei PI, war eine Systemzeitung ) daß in der Türkei unsere Soldaten bei der Verladung von Militärgut aus Afghanistan nach Deutschland keine Uniformen tragen dürfen.
    Selbst ein General hatte seine Streifen entfernt. Die Türken fühlen sich – wie immer – beleidigt. Fahne im Camp is‘ auch nich‘. Geht’s noch ?

    Spanien ist als Urlaubsland so weit o.k., noch nicht so deutschfeindlich wie Griechenland und auch Thailand ist nett. Vorausgesetzt man beachtet die Visabestimmungen und hält sich strikt daran. Sonst droht „Bangkok-Hilton“, der berüchtigtste Knast in dem Land.

    Meine Erfahrung aus dem Ausland : Bescheissen tun die Ausländer uns alle aber an manchen Orten ist es schlimmer als anderswo und wenn man aufpasst passiert auch nix.

  33. @#41 Simbo (20. Okt 2013 21:45)

    Ich würde annehmen und den Reisegewinn an einen dummen Grünenwähler verkaufen 😉

  34. Waren dieses Jahr an der schönen Deutschen Ostsee. Super Wetter, alles top, so gut wie keine Sozialschmarotzer-Fachkräfte und Asylheischende. Sehr zu empfehlen, das um ca. zehn Grad kältere Meerwasser im Vergleich zur Türkei nimmt man da gerne in Kauf….

  35. Komisch, normalerweise sollte bedrucktes Papier was man täglich am Kiosk kaufen kann ausreichen um zu dem Schluss zu kommen, dass man sich genau 0 Tage in Islamistan aufhalten sollte.
    Da brauchts kein bedrucktes Papier an der Grenze dafür.

    #39 kurpfaelzer_mannheim; Bei uns sinds doch auch mindestens soviele.

  36. #23 noreli (20. Okt 2013 21:13)

    Wer so bekloppt ist, in der Türkei Urlaub zu machen, sollte von mir aus lebenslänglich dort in der Zelle schmoren. Türkische Kultur gibt es doch auch in Deutschland zur Genüge zu genießen
    ———————–

    Genau! So wie in Kirchweyhe und unzähligen anderen Orten!

  37. #43 miles in vestimento ardente (20. Okt 2013 21:45)

    Glaube mir, ich würde einen solchen Gewinn nicht einmal verkaufen wollen. 🙂

    Ausser natürlich an einen dummen Grünwähler. Und dieses Geld würde natürlich sofort gespendet. Z.B. für PI

    Da fällt mir ein, dass ich dieses Jahr noch einmal für PI spenden will. Ich hoffe, es gibt viele Nachahmer…

  38. @#51 Simbo (20. Okt 2013 22:07)

    Das Problem ist lediglich … ich bin Thüringer und so viele Grünenwähler haben wir nicht 😉

  39. @#54 Simbo (20. Okt 2013 22:24)

    Dafür aber eine völlig inkompetente Regierung von Frau Lieberknecht, einer evangelischen Theologin … und was das in Deutschland heißt, kann man sich denken, wenn genug PI gelesen wird. 🙁

  40. hab ich auch schon geschafft, damals bei der Aureise, Flug von Antep nach Istanbul – Fra.
    In Antep schon durch die Passkontrolle, also defakto raus aus der Türkei, dann aber in Istanbul in den falschen Bus vom Flugzeug gestiegen.
    Der fuhr dann ins Terminal, für Inlandsflüge, schwupps war ich wieder drin in der Türkei, hatte aber meinen Ausreisestempel.
    Hmm, ich also von dort zum Flieger und wollte nochmal durch die Passkontrolle, haben denen das dann erklärt….einer war Kumpel und sagte, komm husch durch, doch ein anderer meinte, das geht nicht so !. Ich fuhr dann mit der Polizei von dort 1x quer übern Flughafen und die setzten mich dort ab, wos ins Flugzeug nach Fra geht…. War relativ entspannt und freundlich, aber das war vor 13 Jahren, jetzt möchte ich sowas nicht noch mal testen…

  41. Null Mitgefühl für Leute, die in der Türkei Urlaub machen und ins Gefängnis wandern, warum auch immer = Langeweiler, die eine Lernerfahrung machen müssen.

  42. War in Nordgriechenland; traumhaft!!! Keine Deutschenfeindlichkeit, kein Nepp, kein Risiko.
    Das einzige Problem waren diese ständigen Entscheidungen: Blaues Meer, grüne Natur, alte Kultur, moderne Kultur und in welches der hundert Restaurants es heute gehen soll .

  43. Vor zwei Wochen kam ein türkischer Bekannter aus seinem „Heimaturlaub“ zurück. Er hatte dort geheiratet und als Geschenk von seinen Eltern einen „Super-all-inclusive“-Aufenthalt in Alanya als Hochzeitsreise geschenkt bekommen. Das Hotel war angeblich in der „4-Sterne“-Kategorie, was im allgemeinen in der Türkei ja nicht viel heißt.#
    Jedenfalls hat er schon am ersten Tag schlechtes Hühnerfleisch vom buffet genossen und lag dann die ganze Woche krank und von Durchfall geplagt im Bett. Sogar ein Arzt wurde konsultiert.
    Ich war noch nie in der Türkei, aber diese Geschichten sieht und hört man ja regelmäßig über dieses tolle Urlaubsland.
    Natürlich sind solche Vorkommnisse auch in EU-Europa möglich, aber zusammen mit der offensichtlichen Rechtlosigkeit im Erdogan-Staat sollte jeder das Land meiden.

  44. #17 Schweinsbraten

    Ich habe den Tatort mittlerweile (zeitversetzt) auch gesehen und war völlig enttäuscht, denn bisher war der Tatort aus Münster erstens witzig und zweitens politisch-unkorrekt. Und deswegen habe ich mir die letzten Jahre nur noch die Folgen aus Müster angeschaut. Der heutige war aber leider humorlos und eben politisch korrekt. Da wollten die Macher mal einen echten Krimi machen – nur leider ist der genauso mainstream und belanglos geworden wie die anderen Tatorte. Ich werde mir noch die nächste Folge ansehen. Wenn die geanuso wird, heißt das für mich: Tschüß, Tatort!

  45. Wer zu viel KSTA und Blockparteien wählt, muss halten Leiden lernen.

    Das passiert halt, wenn der deutsche Michel mit seiner Michaela in Erdogan’s Musterlände verreisen.

    Neben den Kloaken Berlin und Bremen holt das Kraft/Lörmannsche Kalifat NRW erschrekend schnell auf.

    Ach, es ist eine Freude aus der Ferne zuzusehen. Bitte macht weiter so und immer schön den „Arschhu“ ihr lausigen Kölner.

  46. Deutsche,
    boykottiert die TÜRKEI!

    – Christenmorde!
    – Kirchen werden geschändet, entweiht und verfallen lassen
    – ihr werden abgezockt und mit billigem Fusel vergiftet

    – Das politische System prügelt Demonstranten tot (Gezi)
    – Der Staatschef inszeniert sich als „neuer Sultan“
    – Solidarisiert sich mit Hamas und Muslimbruderschaft…

    NEIN

    Türkei, Ägypten, Tunesien….
    — all diese Staaten konsequent boykottieren!!
    — ohne unser Geld sind sie nichts…

  47. Ich weiss nicht, was ihr wollt. Die Türkei macht in dieser Hinsicht alles richtig.

    Aber wehe, wir rollen den Moslems nicht den roten Teppich aus. Dann heult die Moschee.

  48. 1992 war ich auch mal in der Türkei. Damals war noch alles okay. Heute setze ich keinen Fuß mehr in ein mohammedanisch geprägtes Land. Never ever! Viele meiner Bekannten können es aber nicht lassen, z.B. auch nach Ägypten zu reisen. Naja, wer den hlg. Krieg unterstützen will und Abenteuerurlaub braucht, bitteschön!

  49. Kein Urlaubsort, wo Christenmord!

    Selber schuld.

    Als meine Eltern für 30 oder 35 jährige Mitgliedschaft im Bertelsmann Buchclub einen Gutschein für eine Türkeireise bekamen, schrieben sie eine bösen Brief und traten aus…

  50. Diese Vollpfosten, die so bescheuert sind und in Randgebiete menschlicher Zivilisation reisen, sind selber schuld! Ein DENKENDER Mensch reist schlichtweg niemals in ein solches Land!
    Mein Mitgefühl hält sich also in Grenzen. Im Gegenteil: das sollte viel öfter und viel schlimmer passieren, damit es möglichst viele dieser völlig verblendeten und verblödeten GutmenschInnen merken!
    Meinetwegen können die Deutschen dort wegen „popelns“ oder wegen „öffentlich atmen“ für 25 Jährchen weggesperrt werden!
    Selbst schuld!
    DENN: Kein Urlaubsland wo Kirchen verbrannt!

  51. Es muß noch viel mehr passieren, damit die Idioten endlich begreifen, daß die Türkei und ihr gesamtes zukünftiges Kalifat einschließlich der anderen arabischen Länder gemieden werden müssen!
    Wann begreifen dies Knalltüten endlich, daß es dankbarere Länder gibt, die unser Geld auch wert sind?
    http://imageshack.us/a/img855/6456/j9lj.gif

  52. STätigt doch bitte keine freiwilligen auf Unterhaltung und Erholung basierende Finanztransfers an Länder mit dem Halbmond auf Münzen, Scheinen und der Flagge!!! Geiz ist ja geil, ok, aber in die Türkei zum Urlaub machen? Warum nicht in die Länder mit halbwegs gesünderer Kultur und unserer aller geliebter Währung. Solche Länder die das Geld der Touristen auch viel dringender benötigen, wie etwa Spanien, Portugal, Italien oder gar Griechenland?! Nur ein Vorschlag und wer auf ungerechte Strafen wert legt, der sollte dann auch gleich nach Malaysia, Indonesien oder Marokko in den Urlaub fliegen!
    Reiseschutzversicherung und Testament zuvor unterzeichnen!

  53. Was gehen die auch dahin! In solch ein Flecken Erde würde es mich eh nicht so hinziehen! Weg bleibe!!

  54. Vielfalt, Bunt und Multikulti gibt es in keinem einzigen islamischen Staat. Wie lange dauert es noch, bis Deutschland islamisch ist?

  55. Geschieht dem Ehepaar Recht! Wer sein Geld zu den Muselacken trägt, verdient nichts Anderes. Manche lernen eben nur auf die harte Tour!

Comments are closed.