Jeder von uns kennt die Praxis, einen Gutschein zu verschenken. Ob zu Weihnachten oder zum Geburtstag, ein Gutschein schafft die bestmögliche Balance zwischen einem unpersönlichem Umschlag mit Bargeld und einem Geschenk, das der Beschenkte nicht braucht. Gutscheine sind also etwas Schönes, wenn da nicht der Thüringer Flüchtlingsrat wäre.

(Von MPig)

Im Landkreis Weimar Land regiert seit der Wende durchweg Helmut Münchberg als Landrat, anfänglich noch unter der Fahne der CDU, ab 1994 aber als parteiloser Kandidat, was ihn von jedweder Parteidoktrin entbindet. Der in weiten Teilen der Bevölkerung beliebte und akkurate Landrat äußerte sich nun Ende 2012 im regionalen Amtsblatt (ab Seite 9) zur Thematik „Asylbewerber und Asylmissbrauch“ und zu der im Landkreis weiterhin praktizierten Gepflogenheit der Gutscheine zur Sicherung des Existenzminimums. Ausführlich ging er dabei auch auf die Tatsache ein, dass mehr als ein Drittel der in Thüringen Asylsuchenden aus dem Balkangebiet kommen, und somit aus sicheren Drittstaaten, im Sinne des Asylrechts, was eigentlich keinen Anspruch auf staatliche Leistungen herleitet.

Die Empörung der Gutmenschen-Fraktionen braucht man an dieser Stelle nicht gesondert zu erwähnen, aber er konterte mit den Worten

„Rechtsstaat muss auch heißen, dass sich nicht beständig zu erklären oder gar zu rechtfertigen hat, wer Gesetze einhält, nur weil diese einigen gutmeinenden Aktivisten nicht passen.“

Nach kurzer Gefechtspause geht die Debatte nun in eine neue Runde und er bekam dieser Tage unter hoher Medienaufmerksamkeit vom Thüringer Flüchtlingsrat den „Preis für die größtmögliche Gemeinheit“. Na da haben sich die Besten der Guten ja schon bei der Namenswahl richtig Mühe gegeben, in der Bevölkerung wollen die Tränen aber nicht so richtig fließen. Seine Mitarbeiter und der kleine Michl auf der Straße stehen hinter ihrem Landrat, da kann sich die lokale Asylindustrie auf den Kopf stellen. Hoffen wir nur, dass er sich dieser Position bewusst ist und er seinen Weg kontinuierlich fortsetzt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

80 KOMMENTARE

  1. Asylbetrüger haben eigentlich – außer der sofortigen Abschiebung – gar nichts verdient. Wenn man denen noch Gutscheine gibt, ist das ein großes Geschenk.

    Ein Deutscher der diesem Staat 5 Euro schuldig ist wird gnadenlos verfolgt. Ein H-IV-Bezieher, der jahrzehntelang einbezahlt hat und versehentlich 5 Euro „zuviel“ erhält wird vor Gericht gezerrt. Abzocker aber, die nie einen Cent zum Sozialsystem beigetragen haben überhäuft man mit „goldenen Bergen“. Damit muß Schluß sein. Ähnlich wie bei der Volkserhebung gegen die DDR-Bonzen müssen die Menschen auch hier gegen die Blockparteibonzen, die das Geld, das ihnen und ihren Kindern vom Munde weggestohlen wird aufstehen.

    Wir sind das Volk, wir dulden den Betrug nicht länger, wir wollen eine andere Politik oder andere Politiker.

  2. Ich wäre nichtmal so nett denen die Wahl zu lassen. Bei mir würde es heißen: „Es wird gegessen, was auf dem Tisch steht. Friss oder stirb“.

    Sich hier unter vorspiegelung falscher Tatsachen breitmachen und dafür auch noch Bargeld verlangen, soweit kommts noch!

  3. “Rechtsstaat muss auch heißen, dass sich nicht beständig zu erklären oder gar zu rechtfertigen hat, wer Gesetze einhält, nur weil diese einigen gutmeinenden Aktivisten nicht passen.

    Argumentativer Volltreffer.
    Ergebnis: Pathologischer Gutmensch versenkt!

  4. Gutscheine statt Bargeld verstoßen bestimmt gegen die Menschenrechte von Asylbetrügern und Scheinasylanten.

    Dass auch wir als deutsche Steuerzahler Menschenrechte haben, das vergessen diese abgehobenen rotgrünen Spinner total. Wir haben in deren Augen nur das Recht zu zahlen und uns ihrer irren rotgrünen Idioten-Ideologie zu unterwerfen und moslemischen Herrenmenschen, arabischen Abenteurer, afrikanischen Weltreisende, Islamsiten, Kriminellen, Analphabeten, also dem Abschaum der Menschheit ein lockeres arbeitsfreies Leben zu finanzieren.

    Sonst sind wir phöse phöse und rechtlose vogelfreie Nazieeeesssssss!

    Wie entartet ist denn das? 😉

  5. Es gibt in Deutschland genug einheimische „arme Schweine“, die sich über den einen oder anderen Gutschein ein Loch in den Hintern freuen würden.
    Der Landrat verteidigt die Gutscheinverteilung damit, dass über Drittstaaten eingewanderte eigentlich gar kein Asylrecht besitzen. WARUM WERDEN DIE DANN DURCHGEFÜTTERT? Die sollten nicht mal Gutscheine bekommen!

  6. Da schenke ich doch meiner Frau zu Ostern einen Gutschein für einen Mercedes SLK, sagt diese: „Du bist so gemein!“

  7. Halten wir mal fest:

    Anspruch auf Asyl haben nach unseren Grundgesetz ausdrücklich nur politisch Verfolgte. Wirtschaftflüchtlinge, Abenteurer, Weltreisende, usw. haben keinen Anspruch auf deutsche Steuergelder.

    Das ist so wie wenn man z.B. Kindergeld beantragt und erhält und gar keine Kinder hat. Das ist Betrug am deutschen Steuerzahler!

    Da kommt der Abschaum der Menschheit nach Deutschland (weit über 90 Prozent sind männliche Moslems zwischen 18 und 25 Jahren!) und irre Gutmenschen-Spinner meinen Betrug am deutschen Steuerzahler sei ein Menschenrecht von Kriminellen. Diese Scheinasylanten und Asylbetrüger zocken hier richtig Geld und Hilfsleistungen ab und zum Dank bringen diese Betrüger die unglaubliche Kriminalität der Dritten Welt zu uns!

  8. Wie sollen die Flüchtlinge je ihre Schlepper-Schulden bezahlen ,wenn sie kein Bargeld in die Hand gedrückt bekommen !

    Denkt denn an die armen Schlepper keiner ?

  9. Ich habe vor ein paar Tagen im öffentlich rechtlichen Verblödungsfernsehen einen Bericht gesehen. Ich weiss leider nicht mehr genau wo, glaube Länderspiegel.
    Da wurde über eine Kleinstadt berichtet in der es diese Gutscheine für Asylbewerber und Flüchtlinge ebenfalls gab.
    Die Gutmenschen sind hingegangen und haben den Leuten die Gutscheine abgekauft.
    Das fand ich an sich schon rechtlich bedenklich. Für dies Gutsceine bekommt man nur Lebensmittel, also keinen Alkohol oder Tabakwaren. Die Kassiererin im Supermarkt fand das nicht ok . Bei ihr durften die Gutscheininhaber solche Dinge in den Einkaufskorb packen. Das ist in meinen Augen ein klarer Rechtsverstoß.
    Lebensmittelausgaben unter staatlicher Kontrolle sind das einzige Mittel. Ansonsten wird doch wieder nur Massenhaft Wasser gekauft und entsorgt. Damit das Flaschenpfand zu Bargeld gemacht werden kann.

  10. Gutscheine sind echt was tolles.
    Die Asylbewerber gehen zu Aldi und erwerben damit jede Menge Mineralwasser, um die Flaschen anschließend hinterm Discounter auszuleeren und mit dem „gewonnenen“ Pfandgeld Alkohol und Tabakwaren zu kaufen.
    Also auch nicht das gelbe vom Ei.

  11. OT: Eine Stadt wird bunt! In Pforzheim herrscht schon der real existierende Multi-Kulit. Alles so schön bunt, vielfältig und kulturell bereichernd. Pforzheim ist die Hochburg der Salafisten und Hardcore-Islamisten in Süddeutschland und die Kriminalität explodiert gerade zu täglich. Deutsche Metzgereien und Schmuckfabriken werden genau so fast täglich überfallen und ausgeraubt, wie Tankstellen und Spielhallen. Vor Jahren exotische Einzelfälle und jetzt Alltag unter rotgrüner Multi-Kulti!

    Nach Schmuckraub: Ermittler haben offenbar heiße Spur

    Pforzheim. Aus „ermittlungstaktischen Gründen“, so Pressestaatsanwalt Bernhard Ebinger, halten sich Polizei und Anklagebehörde bedeckt, was den Schmuckraub in der Firma Dettinger vom 30. August angeht: keine Details zur Zahl der Räuber, die bewaffnet und maskiert in das Unternehmen eingedrungen waren, keine Angaben zur Schadenshöhe. Das lässt darauf schließen: Die Ermittler haben eine heiße Spur.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Nach-Schmuckraub-Ermittler-haben-offenbar-heisse-Spur-_dossier,-Raubueberfaelle-in-der-Region-_arid,445370_dossierid,144.html

  12. Wenn solche Gutscheine eine Beleidigung für „Flüchtlinge“ sind, dann bitte schon nur noch einen einzigen Gutschein ausstellen: ein Rückflugticket in das Land aus dem sie herkamen, wo ja der Honig nur so fließen muss.

  13. ot, TV-Untipp: RTL, jetzt

    http://www.stern.de/tv/sterntv/als-jugendlicher-abgeschoben-verurteilter-deutsch-tuerke-mehmet-will-zurueckkommen-2063162.html

    Verurteilter Deutsch-Türke Mehmet … Warum er nach Deutschland zurückkehren möchte und wie es ihm heute geht, darüber spricht Steffen Hallaschka mit Mehmet und seinem Anwalt. Auch Dr. Günther Beckstein ist Gast in der Sendung.

    wie viele der Gewaltopfer des Intensiv-Mohammedaners waren wohl schon mal zu Gast bei gutmensch-tv?

    a) 3
    b) 10
    c) 50
    d) keiner

  14. @ #6 Paroline (09. Okt 2013 22:01)

    Der Landrat verteidigt die Gutscheinverteilung damit, dass über Drittstaaten eingewanderte eigentlich gar kein Asylrecht besitzen. WARUM WERDEN DIE DANN DURCHGEFÜTTERT? Die sollten nicht mal Gutscheine bekommen!

    Die Landkreise bekommen die Asylbewerber über die zentralen Sammelstellen zugeteilt, haben aber keinen Einfluss auf das Verfahren an sich.
    Der Landrat nutzt hier die Möglichkeit den unberechtigten Aufenthalt nicht unnötig angenehm zu gestalten. Mehr kann er vorerst nicht tun, und das ist mehr, als im großen Rest der Republik.

  15. #15 r2d2 (09. Okt 2013 22:17)

    Dachte ich mir sofort, daß der 13-jährige wieder ein Mordkind aus dem islamischen Kill-Kulturkreis ist. Hier noch zwei Meldungen von heute:

    Araber:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/quartett-bedroht-mitarbeiter-eines-essener-edeka-marktes-id8542605.html

    Schwerkriminelles Zigeunerblag:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/ein-klaukind-13-hat-in-essen-wieder-zugeschlagen-id8543051.html

    Aber wir wissen ja dank Frau Göring-Schreckardt, daß dieses Raubgesindel in unseren Sozialsystemen zu Hause ist und auch zu Hause sein soll.

  16. Die neue Fraktionschefin der Grünen Göring – Eckhardt hat heute im Morgenmagazin des ARD einen Satz abgeliefert, der leider kein Flüchtigkeitsfehler ist, sondern ein Weltbild offenbart, das geradezu explosive Sprengkraft für unser Gemeinwesen beinhaltet.
    Die Dame, die sonst gern über eine „Kultur des Weniger“ schwafelt, der sie sich selbst allerdings nicht aussetzt, möchte sich unbedingt an die „Spitze einer europäischen Bewegung“ für mehr Flüchtlinge setzen.
    Auf die Frage der Moderatorin, wie man mit einer Partei zusammenarbeiten könne, die , wie die CSU, diametral andere Vorstellungen hätte, antwortete Göring – Eckhardt wörtlich: „Es geht einerseits darum, sind wir ein Land, was für Migrantinnen und Migranten offen ist, was Leute anzieht. Die wir übrigens dringend brauchen. Nicht nur die Fachkräfte, sondern weil wir, weil wir auch Menschen hier brauchen, äh die äh in unseren Sozialsystemen zu Hause sind und sich auch zu Hause fühlen können.“

    Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als die Grünen heftig bestritten haben, dass es eine Einwanderung in unsere Sozialsysteme gibt und alle, die auf diesen Umstand hinwiesen als „rechts“ diffamiert haben. Ebenso bestritt Frau Göring-Eckhardt, dass es Subkulturbildung gibt. Heute wird diese Subkulturbildung als Errungenschaft, genannt Bereicherung, betrachtet, auch wenn in diesen Subkulturen viele emanzipatorische Fortschritte die von der Frauenbewegung hart erkämpft wurden, zurückgedreht werden.
    Nun sollen „wir“ auch Menschen brauchen, die in unseren Sozialsystemen „zu Hause sind“. Ein wahrlich zynisches Menschenbild, das Flüchtlinge als Futter für die hauptsächlich grüne Betreuungsindustrie betrachtet.
    Die CDU/CSU sollte, bevor sie morgen mit den Grünen sondiert, sich noch mal klar machen, was die grüne Frontfrau, die doch das angebliche Signal an die bürgerlichen Wähler sein soll, heute offenbart hat.
    Es geht um die knallharte Verteidigung der Spielwiesen für grüne Staatsknetenbezieher, innerhalb und außerhalb des Staatsapparates. Den Flüchtlingen soll nicht geholfen werden, sich ein selbstständiges Leben aufzubauen, sondern sie sollen zu hilflosen Transfergeldempfängern degradiert werden und als solche dafür sorgen, dass die parasitären Umverteilungsstrukturen nicht nur erhalten, sondern noch ausgebaut werden.

    Wenn Deutschland oder Europa eines Tages unter der Soziallast zusammenbrechen sollten, um so besser. Dann kommt es automatisch zur „Kultur des Weniger“, mit der uns Frau Göring-Eckhardt beglücken will. Nur sie selbst wird sich vor den Folgen ihrer Utopie, wie alle anderen diktatorischen Menschheitsbeglücker vor ihr, zu schützen wissen.

    Frau Göring-Eckhardt ist das scheinbar sanfte Gesicht eines knallharten grünen Totalitarismus.

    Für Union wird es höchste Zeit, das zu erkennen.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/fluechtlinge_fuer_die_sozialsysteme

  17. Ich hoffe, wir haben es bei dieser „Flüchtlings“-diskussion mit einem letzten verzweifelten Aufbäumen des gutmenschlichen Schwachsinns zu tun, denn eine einigermaßen realitätstaugliche linke Lösung zu diesem Problem gibt es einfach nicht. Dennoch müssen wir sehr aufpassen, daß hier nicht ein weiteres mal ein Damm bricht und eine Flut von Kolonisten auf unseren Kontinent losgelassen wird.

  18. Mehr Frontex wagen!

    „menschenunwürdig“ wird zum Unwort.

    Gutscheine sind schon toll, denn sonst wird unser Geld in die geliebte Heimat transferiert.

  19. In Berlin kaufen Deutsche den Asylanten die Gutscheine ab und gehen dann selbst damit einkaufen, denn viele Geschäfte überprüfen nicht, wer den Gutschein einlöst.
    Schon über 6000 Euro haben wohlmeinende Berliner Bürger den Asylanten so zugeschoben und sich dabei wohl selbst ein gutes Gewissen verschafft, etwas gegen das „diskriminierende“ Gutscheinwesen zu unternehmen…

    Dabei sollte man doch meinen, dass jemand, der wirklich verfolgt wird und größter Gefahr für Leib und Leben entkommen ist, schon froh ist, nach Lust und Laune unbeschwert im deutschen Waren-Überangebot auf Staatskosten einkaufen gehen und sich sattessen zu können, egal wie die Zahlungsabwicklung erfolgt.
    Zumal es bei echten Asylfällen ja nur eine kurze Wartezeit zu überbrücken gilt, bis das Verfahren abgeschlossen ist.

  20. OT:
    Ex- Serienstraftäter heute auf Stern- TV hat mal wieder den Vogel abgeschossen. Wenn man den so reden gehört hat möchte man gar nicht glauben das der ein Buch verfasst haben soll.

  21. #22 der dude (09. Okt 2013 22:45)

    Mehmets Anwalt erzählte uns da gerade, dass seine Eltern (!) ihm (Mehmet) vergeben (!) hätten (dafür dass er dutzende Kartoffelkinder brutal zusammengeschlagen hat) und er deshalb wieder nach D kommen solle…

    er erzählte uns weiterhin, dass der Mehmet wegen nur 2 (in Worten: zwei) Straftaten verurteilt sei! was übrigens stimmt, denn bei seinen anderen ca. 60(!) kapitalen Verbrechen war er u14…

  22. @ 25 Unrein

    Ein Delikt weswegen Mehmet(der gute Junge) verurteilt wurde: Körperverletzung gegen die eigenen Eltern. Deshalb wohl das große verzeihen.

  23. Statt das Geld an die Sozialschmarotzer aus aller Welt zu verschleudern, wäre es besser, dieses Geld in FRONTEX zu investieren!

    Europa muß die Grenzen so dicht machen, daß nicht mal mehr eine Maus reinkommt!!!

  24. #25 unrein
    Der ist so schlimm der Kerl. Als er dann allen die Schuld gegeben hat für seine Straftaten ausser sich selber (weil er ja nach eigener Aussage damals nur ein 13-jähriges Kind gewesen ist und nicht wissen konnte das er anderen Kindern nicht die Nase brechen darf) hat er dann nachdem er vom Moderator etwas gedrängt wurde zu einer Entschuldigung, eine sehr als fragwürdige Entschuldigung zusammengemümmelt.

  25. @ 28 freitag

    Pfui wie rassistisch. Europa ist Reich, und Deutschland sowieso. Am Elend der Afrikaner ist die Eu Schuld und der europäische Kolonialismus und die Deutschen sowieso. Folglich werden alle Afrikaner in Europa aufgenommen. Schaffen die Europäer spielend. Es sind nur eine Millarde Menschen. Und jedes Jahr kommen nochmal 35 Millionen Geburten dazu.

    Ironie Ende

  26. Neulich habe ich mitten in der Stadt zwei junge Männer gesehen, die mit einem Aldi-Einkaufswagen, bis oben mit Sixpacks Mineralwasser gefüllt, durch die Fußgängerzone zogen. Dabei schütteten sie das Mineralwasser einfach in die Gosse und packten die Einwegflaschen wieder ein. Zuerst habe ich gar nicht kappiert was das sollte und habe die beiden danach gefragt. Die Antwort war ganz freundlich: “ Wir haben Lebensmittelgutscheine, aber wir brauchen Tabak und Bier “ also kaufen sie Wasser für 11 Cent plus 25 cent Trittin-Pfand pro Flasche auf den Lebensmittelgutschein und geben die leeren Flaschen gegen Bargeld wieder zurück.
    Das ist ja schliesslich auch der Sinn eines Gutscheines ! Oder ?

  27. #28 freitag (09. Okt 2013 22:53)
    Statt das Geld an die Sozialschmarotzer aus aller Welt zu verschleudern, wäre es besser, dieses Geld in FRONTEX zu investieren!

    Europa muß die Grenzen so dicht machen, daß nicht mal mehr eine Maus reinkommt!!!

    Vor allem muß man den Deutschen, die hier mit Armutsrenten, Leihsklavenjobs, hohen Zuzahlungen im Krankheitsfall, Enteignung im Falle der Arbeitslosigkeit und anderen Gaunereien konfrontiert sind klarmachen, daß genug Geld für sie da wäre, wenn die Politiker nicht das Geld an fremde Kriminelle austeilten.

    Die Leute müssen sehen, wie man sie betrügt und bestiehlt. Ein 55-jähriger Arbeitsloser, dem seine Lebensleistung weggeraubt wird und der in Mülltonnen nach Pfandflaschen wühlen muß, obwohl er jahrzehntelang Steuern und Abgaben bezahlt hat könnte durchaus eine anständige staatliche Unterstützung erhalten und in Würde leben, wenn das Geld nicht an Kriminelle verteilt würde.

    Ein Rentner, der ein Leben lang hart gearbeitet hat könnte durchaus eine anständige Rente erhalten und wäre nicht gezwungen bei der Tafel zu betteln oder bis zum Umfallen weiterzuarbeiten, wenn das Geld nicht an Bankganoven und andere Betrüger ginge.

    Die Leute müssen sehen, daß das unverantwortliche Handeln der Blockparteien direkt schuld ist an ihrer Not und daß es ihnen sofort besser ginge wenn die Gaunereien – durch anständige und ehrliche neue Politiker – rigoros bekämpft würden.

  28. #23 der dude (09. Okt 2013 22:45)

    Dieses geistig minderbemittelte, brutale Subjekt Muhlis Ari hat das Buch ja auch nicht selbst geschrieben. Es hat nur dumm rumgequatscht. Geschrieben und den Verlagskram abgewickelt hat es Christoph Straßer,

    http://de.wikipedia.org/wiki/Christoph_Stra%C3%9Fer

    ein ebenso PR-geieriger, halbseidener Typ wie Muhlis Anwalt Benecken. Der kriminelle Türke ist fest in den Klauen der beiden auf Promis, bevorzugt mit Aufreger-Hintergrund spezialisierten Profis, die über den bekannten Namen „Mehmet“ daraus für sich persönlich Honig und Geld saugen, bis die Geschichte allen zu den Ohren rauskommt.

  29. Da sollte PI auch Emailadressen und Postanschrift veröffentlichen damit man so einen Loben und den Rücken stärken kann.

  30. #37 Babieca
    Das ist die einzig logische Erklärung dazu.
    Der ist zum Spielball einiger Geschäftsmänner geworden. Das müsste eigentlich selbst im kunterbunten Deutschland jedem normaldenkenden Menschen klar sein das die Chancen seiner Wiedereinreise und Einbürgerung nach der Haft gegen null stehen.

    Würde mich nicht wundern wenn sein Verleger ihn noch um seinen Anteil prellt. Der Kerl ist total dulle im Kopf. Was der von sich gegeben hat in den 15Minuten hat ihn am Ende noch schlechter dastehen lassen als davor und die dahergemurmelten Entschuldigungen an seine Opfer waren einfach nur ein Witz.

  31. Mal nebenbei Geld, Gutschein und Co ist wirklich für den Arsch…

    Klar ist, das (wie heißt es noch mal)-System wird zusammenbrechen müssen…

    Und uns fehlen die Kriege und wer auch immer Kapitulation zum Neustart einer Geldzinsreform ausruft!

    Und da stehen wir alle wie die Deppen davor…

    WSD-Film: Silvio Gesell – Das Freigeld
    http://www.youtube.com/watch?v=496JASy_Hls

    Nur mal drüber nachdenken, mehr will ich nicht…

  32. Was seid Ihr nur für Menschen?

    Ich bin heute wieder von Radio Hamburg bekehrt worden. In den Nachrichten wurde wieder darauf hingewiesen, dass man auch als Privatperson Flüchtlinge aufnehmen darf, kann und sollte.
    Ich bin doch nicht grausam und kann mich dem Elend, dass ganz alleine wir Deutsche weltweit verursacht haben, verschließen!
    Nachdem Tommy und sein Schwager bereits gestern geläutert wurden, habe ich mich auch entschlossen das Elend der Welt auf meinen Schultern zu tragen.
    Ich verabscheue Eure Gleichgültigkeit und werde mindestens einen Flüchtling aufnehmen.
    Laut Radio Hamburg muss der Flüchtling die ersten 3 Monate im Lager übernachten, aber danach darf er bei mir wohnen. Ich muss nur die Verpflichtungserklärung unterschreiben, für Unterkunft, Kleidung und Nahrung sorgen, denn die medizinische Versorgung übernimmt der Staat. Eigentlich ne billige Lösung für den Staat der ja sonst alle Kosten tragen müsste, aber egal.

    Ich will pünktlich zu Weihnachten einen Flüchtling aufnehmen, ich verzichte auch auf das Rückgaberecht, falls es denn eines gibt.

    Ich werde vielleicht sogar zwei Flüchtlinge aufnehmen, weil meine Schuld so GROSS ist!

    Ich nehme daher ab sofort Bewerbungen entgegen.

    Flüchtling Nummer eins muss:

    Entweder an meiner Stelle morgens zur Arbeit und Nachmittags Gartenarbeit machen.
    Sollte es mit der Arbeit nicht funktionieren, werde ich vorübergehend weiterarbeiten, allerdings muss ich geweckt werden, mein Frühstück muss fertig sein, der Müll muss raus, ein Führerschein sollte vorhanden sein, damit er mich zur Arbeit fahren kann.
    Während ich arbeite kann der Flüchtling sich ein Taschengeld verdienen, damit er mir Mittags ein nettes Essen bringen kann. Wenn wir dann Feierabend haben, dann muss nur noch Abendbrot und Wäsche gemacht werden und dann steht der Rest des Tages zur freien Verfügung.

    Flüchtling Nummer 2 sollte weiblich sein und mich durch ihre Sanftmütigkeit und exotische Schönheit für sich gewinnen. Von ihr möchte ich sanft geweckt werden, den Kopf gekrault bekommen und bewundernd angelächelt werden. Wir füttern uns Gegenseitig, ich teile nicht nur mein Haus mit Ihr und natürlich sorge ich auch wie vorgesehen für (spärliche) Kleidung! Sie kümmert sich um das Haus und die Einkäufe, die nun durch die Möglichkeit bei der Tafel Lebensmittel zu bekommen, billiger werden als früher.

    Ich denke so ist es gewollt und so werde ich endlich wieder zum Gutmenschen.
    Jetzt sind nur noch rechtliche Dinge zu klären.
    1. Wie sieht es aus, kann ich die Beiden als AUSSERGEWÖHNLICHE Belastungen von der Steuer absetzen?
    2. Bekomme ich Kindergeld wenn die beiden noch in diese Altersgruppe fallen?
    3. Bekommen wir Familienzusammenführungsurlaubsreisekostenerstattungszusagen?
    Bekommen wir die auch wenn es weltweit mehrere Angehörige zu besuchen gilt?

    Natürlich gibt es noch andere Punkte, aber meine Entscheidung steht fest! 😆

  33. #39 Babieca (09. Okt 2013 23:11)
    Helmut Münchberg ist klasse. Schon 2010 hat er im Amtsblatt Klartext geschrieben. Linke schon damals kurz vor dem Kreislaufkollaps.

    Wer unsere Kultur und deutsches Recht verachtet, aber unsere Sozialsysteme in Anspruch nimmt: Raus! Und Deutschland sollte auch damit beginnen: Kriminelle Ausländer raus!

    Ihr Landrat

    http://weimar.tlz.de/web/lokal/politik/detail/-/specific/Der-Text-von-Hans-Helmut-Muenchberg-im-Wortlaut-2031455693

    Es tut unendlich gut, wenn man auch einmal einen ehrlichen und anständigen Politiker sieht.

    Wir bräuchten sehr viel mehr solcher Menschen und sehr viel weniger korrupte Blockparteiler.

  34. Diese dicke Predigerin hat schon einen wohlgenährten Gigolo in Aussicht…

    „“09. Oktober 2013 20:36 Uhr
    den schwarzen Moslem Bashir Zakariyar (41)…
    http://www.bz-berlin.de/bezirk/kreuzberg/claudia-roth-auch-in-berlin-ist-lampedusa-article1746876.html
    Altes Holz brennt gut!(Volksmund)

    Im Schlepptau hatte sie die grüne Lesbe, Bürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg, Monika Herrmann.

    Die Claudia Fatima hat sie ermuntert, olle Kamellen aufzuwärmen:

    09. Oktober 2013 22:13 Uhr
    „“Wieder protestieren Flüchtlinge am Brandenburger Tor mit einem Hungerstreik.

    Rund 30 Flüchtlinge protestieren vor dem Brandenburger Tor gegen die aus ihrer Sicht unfairen Reaktionen der Polizei auf vergangene(längst vergangene) Protestaktionen…““
    http://www.bz-berlin.de/bezirk/mitte/neuer-fluechtlings-protest-am-brandenburger-tor-article1746981.html

  35. #33 Midgaardschlange
    #36 Gourmet

    Telefonumfrage: „Soll Deutschland mehr Flüchtlinge aufnehmen“?
    91 % sagen NEIN! Das ist der Wille des Volkes!

    Warum handeln dann die Politiker nicht nach dem Willen und zum Wohle des Volkes?
    Ich bin mir sicher, daß etliche Politiker anders denken als sie reden.

    Jetzt ist Deutschland so richtig in der Zange.
    Deutschland soll untergehen für fremde Ideale.
    Kein Politiker steuert dagegen an. Alle reden mit der falschen Zunge.
    Ich gebe Deutschland keine 5 Jahre mehr, dann ist es ausgeblutet!
    Da hilft auch kein Weihwasser, die Chancen sind längst vertan!
    Und wenn ich jetzt noch die Schwurbel Göring höre, dann weiß ich,
    was die Stunde geschlagen hat.

    Warum arbeite ich eigentlich noch?
    Diese Frage stelle ich mir schon länger!

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=576993292347744&set=a.566538376726569.1073741831.545616855485388&type=1&theater

  36. Ich fordere dazu auf, allen Politikern die jemals wieder mehr Solidarität mit Flüchtlingen und anderen Gruppen fordert, die Bezüge bis auf den Hartz4 Satz zu kürzen und das Geld dann für Bedürftige zu verwenden!

    Alle Einnahmen, Nebeneinkünfte und Pauschalen!!!

    Wenn diese Gutmenschen danach dann noch weiter Forderungen stellen, müssen ihre Immobilien und Ersparnisse dafür eingesetzt werden!

  37. http://www.dw.de/flüchtlingsopfer-von-lampedusa-sollen-staatsbegräbnis-erhalten/a-17147274

    Für die Opfer der Flüchtlingskatastrophe vor Lampedusa soll es ein Staatsbegräbnis geben. Das kündigte der italienische Ministerpräsident Enrico Letta (Artikelbild links) bei seinem Besuch auf der Mittelmeerinsel an. Die Opfer hätten ein Recht auf ein solches Begräbnis, sagte er. Italien entschuldige sich dafür, nur unzulänglich auf eine solche Tragödie vorbereitet gewesen zu sein, so Letta.

    Aber die einfachen Steuerzahler (die Illegale finanzieren müssen), die im italienischen Schiff Costa Concordia durch Fehlverhalten des italienischen Kapitäns vor der italienischen Küste ertrunken sind, haben keine vergleichbare Ehrung bekommen.
    Und weder Papst noch Baroso sind zu Costa Concordia gekommen.
    Auch hat sich Italien nicht entschuldigt.

    Hier sieht man deutlich, wer für die politische Klasse wertvoller ist.

    Während des Besuches kündigte Barroso an, dass Italien für die Aufnahme der havarierten Flüchtlinge weitere 30 Millionen Euro aus Brüssel erhalten soll.

    Also, weitere 30 Millionen Euro unseres Geldes für die Förderung der illegalen Einwanderung.

    EU ist der verlängerte Arm der Schlepperbanden.

  38. #50 Schüfeli (09. Okt 2013 23:51)

    Staatsbegräbnis! Die haben jetzt komplett und irreparabel allesamt ein Rad ab. Broder zu Barroso (und im Link folgt noch eine nette Barroso-Geschichte von Fleischhauer, die Broder in seinem Zettelkasten fand):

    Jose Manuel Barroso ist seit 2004 Präsident der Europäischen Kommission. Sein Monatsgehalt beträgt 25.000.-, abzüglich Steuern, zuzüglich Spesen, Vergütungen und Zulagen. Er verdient nicht nur mehr netto als brutto, sein Monatsgehalt entspricht dem doppelten durchschnittlichen Jahreseinkommen eines portugiesischen Arbeiters. Oder andersrum: Ein portugiesischer Arbeiter verdient in zwei Jahren etwa so viel wie Barroso in einem Monat.

    Dagegen wäre nichts zu sagen, wenn Barroso ein genialer Politiker wäre, der die EU von einem Erfolg zum nächsten führen würde. Ist er aber nicht. Barroso ist ein Schwätzer, die größte Euroflasche seit Neville Chamberlain. Als Politiker in seinem Land gescheitert, schwingt er nun das Zepter in Brüssel.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/barroso_die_euroflasche

  39. Jose Manuel Barroso ist seit 2004 Präsident der Europäischen Kommission. Sein Monatsgehalt beträgt 25.000.-, abzüglich Steuern, zuzüglich Spesen, Vergütungen und Zulagen. Er verdient nicht nur mehr netto als brutto…

    „Mehr netto als brutto“ verdienen – das ist nur im Wunderland EUdSSR möglich.

    Das ist schon fast Kommunismus, aber nur für EU-Nomenklatur.
    (nichts anders war es auch in UdSSR).

  40. Unter bestimmten Umständen müssen Harz4-Empfänger auch die Erniedrigung über sich ergehen lassen und bekommen Einkaufsgutscheine statt Bargeld ausbezahlt!
    Das sagt von den Gutmenschfaschisten keiner was!
    Krankes Deutschland!!!

  41. Herr Muenchberg ist offenbar ein streitbarer Landrat, der das Herz auf dem richtigen/rechten Fleck hat und Dinge beim Namen nennt die falsch und verlogen sind.

    Es muss wieder zur Regel nicht zur seltenen Ausnahme warden, dass D Politiker die Interessen der D voranstellen – nicht wie es jetzt ueblich ist, die von pc diktierte Betroffenheits und Hilfsbesoffenheitsmentalitet jedoch ein Auslaufmodell wird, die D Milliarden in 2 stelliger Hoehe und die demografische Zukunft kostet.

  42. Ich bins nochmal, denn mir ist gerade aufgefallen, dass ich mich mit meinen beiden Flüchtlingen ja fast wie ein weisser Kolonialherr benehme. Damit dies nicht so rüberkommt nehme ich den Islam an und noch 3 weiblich Flüchtlinge dazu, obwohl da ich die vier ja nicht heirate, können es ja noch mehr sein. Wie sieht es eigentlich mit Ehegattensplitting aus bei vier Ehefrauen???
    Was mir auch gerade so durch den Kopf ging ist, dass unser Euro ja nicht aus Papier sondern Baumwolle sein soll. Dann ist es natürlich klar, dass es viele Menschen unter denen die nach Europa wollen gibt in deren Familientradition Baumwollpflücken eine große Rolle spielte. Die kommen nur zur Ernte, denn Baumwolle wächst ja unbegrenzt auf Bäumen, also nehmen sie ja niemandem einen Euro weg. 😆

    Nein Spaß beiseite, es ist an der Zeit sein eigenes Volk, sein Land vor Problemen und Bedrohungen von AUSSEN zu schützen und Probleme die sich schon im Land befinden zu unterbinden!

  43. #54 Schüfeli (10. Okt 2013 00:13)

    Das ist schon fast Kommunismus, aber nur für EU-Nomenklatur. (nichts anders war es auch in UdSSR).

    Das ist das Stichwort. Ich verschlang 1982 Michael Voslenskis Buch „Nomenklatura“ über die privilegierte Schicht der Sowjetunion, alles Parteikader und von der KPdSU abhängig. Die Tendenz autokratischer, undemokratischer, zentralistischer Systeme, genau diese Leute hervorzubringen, leuchtete sofort ein. Und ich dachte schon damals – das Demokratiedefizit der EG war schon damals nicht neu und ihre Planwirtschaft in der Landwirtschaft verheerend – daß genau das der Weg einer europäischen UdSSR werden wird.

    Bingo. Und da inzwischen fast alle ihre Komissare marxistisch-leninistisch sozialisiert wurden und sich die EUdSSR-Nomenklatura auch hinter der damit einhergehenden riesigen Bürokratura und einem undurchdinglichen, nicht faßbaren, anonymen Apparat verbirgt, ist es erst recht kein Wunder.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Nomenklatura

    http://en.wikipedia.org/wiki/Michael_Voslenski

  44. #59 Babieca
    Bingo. Und da inzwischen fast alle ihre Komissare marxistisch-leninistisch sozialisiert wurden

    Wenn die EU-Nomenklatur tatsächlich marxistisch-leninistisch wäre wie die sowjetische, wäre es noch halb so schlimm.
    Die sowjetische Nomenklatur konnte zwar nicht wirtschaften, überflutete jedoch das Land nicht mit den Wilden aus der ganzen Welt.

    Die EU-Nomenklatur ist jedoch nicht mehr marxistisch-leninistisch, sondern LINKSGRÜN.
    Im Interesse der Wirtschaftslobby (das mit linksgrüner Ideologie konform ist) organisiert sie die Masseneinwanderung nach Europa aus der Dritten Welt, die europäische Zivilisation unwiderruflich zerstört.

    Und das ist noch schlimmer als Misswirtschaft.
    Denn von Misswirtschaft kann man sich erholen.
    Wenn aber die europäische Bevölkerung durch Migranten aus der Dritten Welt ersetzt wird, dann wird aus Europa ein Dritten-Welt-Slum und zwar für die nächsten 500 Jahre.

  45. Immer wieder: „Vorzeigehäuser“ von eingewanderten Problemvölkern sind nichts als Schrott. Das Haus voll mit nicht gemeldeten Zigeunern, die es wohl auch noch selber angezündet haben (massenweise Müll und Gerümpel im Keller), ist auch so ein Fall. Was mich besonders freut: Die linksversiffte WAZ fällt gewaltig auf die Nase, denn sie hatte vor einer Weile das Haus unter der Überschrift „Gekommen, um zu bleiben“ in den Himmel gelobt.

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/west/stadt-prueft-ob-abgebranntes-haus-in-duisburg-homberg-ueberbelegt-war-id8543945.html

  46. Als ich heute Abend in der Hamburger Innenstadt unterwegs war, konnte ich die mittlerweile wöchentlich stattfindende Neger-Demo in der Mönckebergstraße beobachten, begleitet vom nervtötenden Vuvuuzeela-Getröte.

    Da waren grob geschätzt 100 Neger unterwegs und vielleicht 30-40 offensichtlich linksverstrahlte Gutmenschen, Berufsdemonstranten und solche Antifanten aus dem Roten-Flora-Umfeld unterwegs.

    Ich nehme mal an, daß mit Sicherheit >95% der Teilnehmer von dem leben, was mir und anderen Werktätigen am Ende jeden Monats staatlicherseits vom Bruttogehalt geklaut wird.

    Was mich aber dann tatsächlich fast umgehauen hat, war dann ein mitgeführtes Transparent mit der Aufschrift „Wir sind hier, weil Ihr unser Land zerstört habt!“

    Das muss mir bitte mal jemand erklären. Mit diesen Gestalten, die da demonstrieren, egal ob schwarz oder weiß muss man das nicht diskutieren, wäre sinnlos. Ich kann mich nicht erinnern, daß die Bundeswehr bspw. Somalia oder den Sudan in Schutt und Asche bombardiert hat. Und die Wehrmacht von diesem Irren Postkartenmaler aus Braunau war in diesen schwarzafrikanischen Ländern auch nicht unterwegs.

  47. #60 Schüfeli (10. Okt 2013 01:00)

    Wenn die EU-Nomenklatur tatsächlich marxistisch-leninistisch wäre wie die sowjetische, wäre es noch halb so schlimm. Die sowjetische Nomenklatur konnte zwar nicht wirtschaften, überflutete jedoch das Land nicht mit den Wilden aus der ganzen Welt.

    Stimmt. Aber das grundlegende Problem ist: Wenn sich erst einmal so eine totalitäre Gruppe gebildet ist, kann sie schalten und walten wie sie will. Und nicht zu vergessen ist, daß innerhalb der SU die KPdSU ja auch in gigantischem Maßstab Völker umgesiedelt (unter anderem Tataren und usbekische Mohammedaner und Kasachen und alles mögliche aus ihrem Islamgürtel u.a. nach Ostpreußen, Weißrußland, Sibirien, um da alle Spuren alter Kulturen auszulöschen; Ostpreußen etwa versumpfte draufhin wieder und ging als reiche Kulturlandschaft und Milch- und Kornkammer verloren; um die Bindung der Leute zum Land aufzulösen und es durch Bindung an den kommunistischen Staat, an die Partei zu ersetzen. Damit streute vor allem Stalin die Mohammedaner quer durch den Riesenstaat, betrieb also innerhalb der SU auch eine unglaubliche Völkerwanderung, weil auch er die Wurzeln und Traditionen der Völker auszulöschen und sie alle in der gesichtslosen sozialistischen Gesellschaft einschmelzen wollte.

    Sooo weit sind die Systeme auch in der Zerstörung durch Einwanderung und Verpflanzung nicht auseinander.

  48. #62 PI-User_HAM (10. Okt 2013 01:10)

    Das Mem, das die deutsche hirnverdrehte Asylindustrie den Lampedusa-Negern gleich nach Ankunft in HH eingepflanzt hat, ging so: Weil die von Libyen aus in See gestochen waren (wo sie angeblich alle unter Ghaddafi hochqualifizierte Jobs hatten, mit denen sie ihre vielköpfigen Familien in Schwarzafrika prachtvoll ernähren konnten) war mit Libyen plötzlich „ihr Land“ kaputt. Und weil die Nato, hier GB und F, die Flugverbotszone über Libyen durchsetze und bei Bedarf mitbombte, konnten die islamischen Irren und blutrünstigen Berserker aus dem Osten des Landes, die diesen Bürgerkrieg angezettelt hatten, Ghaddafi überhaupt nur stürzen und umbringen.

    Nun hätten die Neger ja nach Hause gehen können, zu ihren Großfamilien. Aber darauf hatten sie plötzlich keinen Bock. Europa schien viel besser. Und so kam es, daß sie bis heute mirakulöserweise mit den von dir beschriebenen Transparenten rumrennen…

    Übrigens ist der Verdacht (da sie ihre Identitäten so hartnäckig verschleiern) naheliegend, daß es entweder angeheuerte Schlächter/Söldner im libyschen Bürgerkrieg waren, oder daß sie direktemang von Schwarzafrika gen Europa aufbrachen, sowie ihnen klar war, daß der libysche Staat zusammengebrochen war und keiner mehr die Grenzen kontrollierte – weder die im Süden noch die am Mittelmeer.

  49. Dieses Ersatz Zahlungsmittel sollte man hier in ganz Deutschland Grundsätzlich einführen ,
    solange der Aufenthalts Status bzw. die Abschiebung der bis dahin Fremdländer klargestellt ist . Erst bei der Einbürgerung und damit verbunden das Recht auf Arbeit soll Bargeld dienen

  50. Es könnte doch auch ohne Gutschein direkt serviert werden:

    zB.:

    http://www.nordbayern.de/essen-trinken/gastro-guide/rezept-fur-rumanische-schweinesulze-1.2586619

    Und eine kostenlose EU Serviette mit dabei:

    RL 2008/115/EG v. 16.12.2008)
    http://www.asyl.net/index.php?id=191

    Es steckt eine paradoxe Sinnlosigkeit in diesen guten Menschen“ […]. „Sie machen aus einem Zustand eine Forderung, aus einer Gnade eine Norm, aus einem Sein ein Ziel!“

    Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften

  51. Die Diskussion ist schon alt. Sie basiert darauf, dass, wenn jemand mit Lebensmittelkarten an der Kasse zahlt, jeder sieht, dass er bedürftig ist. Der Nachteil von Barauszahlung besteht aber eben in der Zweckentfremdung. Sozialleistungen sollen das Leben sichern. Ich habe nichts gegen Lebensmittelkarten. Solange sich alle darüber beschweren, geht es denen dann ja auch nicht so schlecht.

  52. Heute berichtet die Journalumpen-Presse, daß immer mehr deutsche Rentner aufgrund von Altersarmut straffällig bei Eiegetumsdelikten werden. Deshlab ist es ja wohl ein Hohn sondergleichen, hier Heerscharen von Asylbetrügern zu importieren, und denen das teuer erarbeitete und ersparte Bargeld der Deutschen in die Hand zu drücken, damit die damit gecshäfte machen oder es zum Fenster hienuas werfen, weil sie zum Geld, das ihnen nicht gehört, keinen Bezug haben und zur Arbeit sowieso nicht.

    OT

    Der Junge ist wegen seines Alters strafunmündig. Das 21-jährige Opfer wäre beinahe verblutet. […] Warum er ein Messer dabei hatte, blieb unklar.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/lebensgefaehrliche-stiche-13-jaehriger-gesteht-tat/8910234.html

  53. ok, ich kann verstehen, dass sich die armen flüchtlinge bei Aldi mies fühlen, wenn sie bei ALDI ihre Gutscheine einlösen…

    Vorschlag: Weder Geld, noch Gutscheine!

    Stattdessen:
    Der neue grüne Hipster-Mega-Trend: Urban Gardening!

    Jeder Flüchtling bekommt einen Parzelle in einem Schrebergarten, wo er seine Kartoffeln und Gurken selbst anbauen kann! Auf Wunsch natürlich auch Erdbeeren oder Äpfel.
    Außerdme könnte man ehrenamtliche Grüne verpflichten im Wald Führungen zu geben, um den Flüchtlingen das Pilzesammeln nahe zu bringen.
    Damit dient man auch der Integration!
    Außerdem hätten die Bedürftigen dann was zu tun, und müssten nicht den ganzen Tag in ihren Bleiben abhängen und sich in Banden gegenseitig niedermetzeln, wie neulich hier beschrieben…

  54. @#35 HenriFox (09. Okt 2013 22:59)

    >>>>>Neulich habe ich mitten in der Stadt zwei junge Männer gesehen, die mit einem Aldi-Einkaufswagen, bis oben mit Sixpacks Mineralwasser gefüllt, durch die Fußgängerzone zogen. Einwegflaschen wieder ein. Zuerst habe ich gar nicht kappiert was das sollte und habe die beiden danach gefragt. Die Antwort war ganz freundlich:<<<<<

    Die schicken das Wasser dahin, wo sie hergekommen sind – in die Sahara natürlich :mrgreen: :mrgreen:

  55. Flüchtlingsrat?
    Wer hat die dazu gemacht? Wer hat sie gewählt und von welchem Geld leben die?
    Wieder so eine unnütze Gruppe die meint sich auf Kosten anderer einen Heiligenschein zu bekommen.
    Am Mittwoch im „rbb“ (über das Flüchtlinmgscamp das Fatima Roth besucht hat) „Sie sind aus Afrika und dann aus
    Italien geflüchtet.“ Was muss der Redakteur bei diesem Sender für ein verschrobenes Weltbild haben!
    Haben wir jetzt Flüchtline aus Italien?
    In Wirklichkeit haben sich diese Erpresse aus Italien verdrückt, weil in Deutschland mehr zu holen ist und alle glauben im Schlaraffenland angekommen zu sein, denn hier gibt es alles umsonst (der deutsche Michel darf dafür buckeln und Steuer zahlen)!

  56. Generell sollten Wirtschaftsflüchtlinge per Luftpost wieder nach Hause gebracht werden.
    Bei politisch Verfolgten halte ich ein Dach übern Kopf und was zu futtern für angemessen.
    Das Zauberwort Asyl heißt letztendlich nix andres als“ Sesam öffne dich“!!!
    Ich würde als Rückreisemanager zur Verfügung stehen!!! WO KANN ICH MICH BEWERBEN???

  57. #43 Klarer Verstand

    Super Idee!
    Ich nehme auch zwei – einen für die Küche und einen für den Garten. 😉

  58. “Preis für die größtmögliche Gemeinheit”

    Ich könnte noch viel gemeiner sein, als Gutscheine auszugeben!
    Wie hoch ist der Preis dotiert?

  59. Und ist man erst einmal in unserem Sozialstaat angekommen werden alle Freiheiten, neben den Sozialleistungen, ausgenutzt. Erst einmal gegen den bösen Staat, sprich Polizei demonstrieren.

    Er wird in Deutschland aufgenommen und betreut und hat nichts Besseres zu tun, als GEGEN sein Aufnahmeland zu demonstrieren? Frechheit.

    http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/fluechtlinge-protestieren-am-brandenburger-tor-1.3736194?commentview=true

    Das hier ist nicht mehr mein Land, ich frage mich wirklich wo soll dass hier alles noch hinführen? Dann liest man noch, dass die CDU sich in Sachen Ausländerpolitik auf die Grünen zu bewegen möchte!?

    Und heute Morgen im Morgenmagazin sieht man noch so eine „grüne Tusse“ die jede angekommene schwarze Fachkraft, umarmt.

  60. #41 WahrerSozialDemokrat (09. Okt 2013 23:17)
    Und uns fehlen die Kriege und wer auch immer Kapitulation zum Neustart einer Geldzinsreform ausruft!

    Das hat Mao schon erkannt. Er meinte „Jede Generation braucht ihren Krieg“ im Sinne von neu beginnen.

Comments are closed.