[…] Deutschland ist in den vielen Jahren des Friedens und der Völkerverständigung ein seltsames Land geworden. Wir sorgen uns darum, dass auch das informationelle Selbstbestimmungsrecht von Terrorverdächtigen und Mafiosi in deren privaten Räumen geachtet wird. Wir lassen auch mal einen Totschläger (vom Alexanderplatz) nach Hause gehen, wenn er seine Aussage gemacht und einen festen Wohnsitz hat. Das regelt die Strafprozessordnung so. Und wenn auf einem Gerichtsflur einige sehr schlecht gelaunte Zuwanderer Zeugen und Journalisten mit Gewalt bedrohen, dann schauen die daneben stehenden Justizwachtmeister schamvoll zur Seite. Bloß nicht überreagieren! Das ist in unserem Land der Guten und Edlen fast schon eine Art Staatsräson.

Nichts macht den Unterschied im Denken zwischen Deutschen und Amerikanern übrigens deutlicher, als die Debatte um den Besitz von Schusswaffen. Allein der Gedanke, dass jemand, der überfallen wird, ernsthaft vorhaben könnte, sich zu wehren, erscheint uns vollkommen abwegig. Wir geben Räubern, was sie wollen, machen keine Scherereien, hoffen, dass es nicht so schlimm wird und die Versicherung später alles ersetzt. Menschen, die ein Recht für sich proklamieren, selbst Widerstand zu leisten, betrachten wir als Barbaren. […]

(Auszug eines lesenswerten Artikels von Klaus Kelle im Focus)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

87 KOMMENTARE

  1. Rotes und grünes und kommunistisches Gedankengut auch bei CDU und FDP hat unser Land nachhaltig geschwächt.

    So kann man den Gefahren der Gegenwart und der Zukunft nicht begegnen. Ich sorge mich um deutsche Bürgerinnen und Bürger !

  2. Zitat: „Menschen, die ein Recht für sich proklamieren, selbst Widerstand zu leisten, betrachten wir als Barbaren.“

    Nicht nur das, Menschen, die forst- und waiddgerecht das Wild erlegt und damit Umwelt- und besonders Waldschutz übernehmen, mit ihren ganz fürchterlichen Jagdbüchsen gehören genaugenommen auch entwaffnet, zumindesten aber unter Kontrolle des „Kriegswaffenkontrollgesetz“ getellt.

    Unsere Weich-Ei-Republik hat noch
    Möglichkeiten zur Vervollkommnung.

  3. Beispiel :
    In Hamburg lehnen die Lampedusa – Neger den Kompromiss ab. Sie wollen ihre Identitäten als Voraussetzung für ein faires Asylverfahren nicht preisgeben.
    Warum auch. Geht auch so.

    Wehe man verweigert als dt. Autofahrer Papiere und Fahrzeugschein…
    Der Senat ist „bis zum geht-nicht-mehr“ hinsichtlich der Kompromissbereitschaft ( ich könnte auch anders schreiben ) auf die Neger zugegangen.

    Nun dürfte es im Weihnachtseinkauf einige unruhige Wochenenden geben…
    Der wirtschaftliche Schaden ist Immens.

    SPD Bgm – Scholz ( der bietet die dt. Staatsbürgerschaft wie Sauerbier an ) ist als Tiger gestartet ( „…die haben hier keine Zukunft“ ) und als Bettvorleger gelandet. Die eigenen Parteimitglieder fallen ihn in den Rücken.
    Das stimmt wirklich : Michel ist schon ein komischer Typ.

  4. Ausgerechnet der Focus…
    Wer da was kommentieren will, erlebt selbst bei Harmlosigkeiten sein blaues Wunder. Nach Jahren mit Nichtveröffentlichung ist der Link längst aus den Favoriten geflogen.

  5. Auf den Nationalsozialismus folgte der Nationalmasochismus: Wir geben alle eigenen Interessen auf, nur um endlich geliebt zu werden!

    Die kinderlose StudienabbrecherIn der wichtigen Theaterwissenschaften und VolkskammerpräsidentIn Claudia Fatima Roth sagte einmal auf einem mulikulturellen Straßenfest: „Hier in Kreuzberg fühle ich mich wohler als zuhause in Bayern!“

    Das Eigene wird verspöttet, ist ewig-gestrig, ist überkommen, wir, wir sind die Michl mit Gartenzwerg und Reihenhaus. Wie viel spannender sind da die „edlen Wilden“ aus dem Orient, die diese Bereichung für unser Land seien, wie die linksgrüne Oberlehrerin Marieluise Beck einst in einer Talkshow unfugte!

    Es soll nationalmasochistische KommunistInnen mit DosenpfandhinterInnengrund geben, die es großartig finden, wenn Deutschland jeden Tag ein Stück mehr verschwindet.

    Deutschland hat seine Armee, einst zweitstärkste konventionelle Nato-Macht, brutal kastriert, ist nur noch „bedingt abwehrbereit“

    Der global unbedeutende Staat Türkei tanzt uns auf der Nase herum und wir knicken ein!

    Wenn die USA mit der Türkei verhandeln, vertreten die USA amerikanische Interessen.

    Wenn Japan mit der Türkei verhandelt, vertritt Japan japanische Interessen.

    Wenn Russland mit der Türkei verhandelt, vertritt Russland russische Interessen.

    Wenn China mit der Türkei verhandelt, vertritt China chinesische Interessen.

    Wenn Deutschland mit der Türkei verhandelt, vertritt Deutschland türkische Interessen!

    Was passiert, wenn die Polizei in Berlin Hartz IV-Türken „zu langsam“ fährt? PI-Leser kennen die Geschichte!

    Ja, wir sind die Guten, die Besten auf der Welt, kommt uns das nicht irgendwoher bekannt vor, ist da womöglich ein „Nazi-Gen“, Sigmar und Dosen-Jürgen? 🙂

  6. Michel ist gerne devot. Das erspart eigenes Denken. Das mit dem Knobelbrecherauftrumpfen gegen den Rest der Welt geschah auch aus Unterwürfigkeit dem bewunderten, weil starken, Führer gegenüber.
    Jetzt ist halt kompromisslose Unterwerfung in jede Richtung angesagt. Und, auch das ist Michels Eigenschaft, auch das wird perfekt umgesetzt.
    „Führer befiehl, wir folgen.“ Das ist der Schlüsselsatz zu Michels Wesen.

  7. Neues aus der Weicheierrepublik, in der „Jugendliche“ Polizisten gegen den Kopf treten, 25jährige als „Jugendliche“ bezeichnet werden und 20jährige als „Heranwachsende“. Wer das wohl wieder war?

    Zuerst war es zwischen Jugendlichen zu einer Schlägerei gekommen. Ein 24-Jähriger war aus einer größeren Personengruppe heraus von mehreren etwa Gleichaltrigen angegriffen und im Gesicht verletzt worden.. (…)

    Etwa zur selben Zeit beschwerten sich erstmals Anwohner über lärmende, mit Rollern umherfahrende und mit Gegenständen schmeißende Jugendliche. Bei einem Aldi-Markt nahmen die Beamten dann die Personalien von etwa 15 Jugendlichen auf. Ein 20-Jähriger weigerte sich allerdings, seine Ausweispapiere vorzuzeigen. Stattdessen trat der junge Wahlstedter einem Polizisten gegen den Kopf und verletzte ihn dabei leicht.

    Mehrere Polizisten packten mit an, um den renitenten Heranwachsenden zum Streifenwagen zu befördern. Dabei grölte der Festgenommene rum und stieß fortwährend Beleidigungen in Richtung der Polizisten aus. Er übergab sich schließlich auf die Motorhaube des Streifenwagens

    .

    http://mobil.abendblatt.de/region/norderstedt/article121271536/Jugendliche-randalieren-am-Wochenende-in-Wahlstedt.html

  8. #8 myway (28. Okt 2013 13:18)
    #2 MatthiasW

    Was heißt die halbe Welt ?

    Die ganze Welt !
    ————————————————
    DAS GANZE UNIVERSUM!!!

  9. Das Land hat sich vor lauter Lichterkettenevents und Deeskalierungsstrategien an den Rand der Unmöglichkeit gebracht. Keinerlei Respekt ist die Folge. Wir sind das Volk der Vollversicherten, der Weicheier und Feiglinge geworden. Der bunte Terror will das so. Nach der Devise: mir wird schon nichts passieren oder nachgeben ist besser als Ordnung schaffen, wird das Ganze dermaßen absurd und lächerlich, wenn da nicht das Schießen mit Kanonen auf Spatzen wäre, wenn es um Kleindelikte von Normalbürgern ginge. Hier wird schon mal mit SEK-Einsatz bei einem studentischen Maler angerückt, weil er ein Hitlerbild malte. Die wirklichen Verbrecher, die Sozialschmarotzer und Demokratiefeinde läßt man unbehelligt, duckt sich weg und erfindet alle möglichen Gesetze, um sie weiter ihr Geschäft machen zu lassen. Das alles unter der Flagge der Menschenliebe, des Antirassismus und der ausufernden, zersetzenden Sozialromantik. Das Gutmenschentumm lebt weiter seinen gefährlichen Traum, weil nichts ist, was nicht sein darf!

  10. Die Formulierung „Deutschland .. ist ein seltsames Land“ geworden, kann man nur zustimmen. Wir sind nur noch eine komische Verwaltungs GmbH ohne Souveränität (Im Aufsichtsrat sitzen andere), mit schwindender Identität, schwindendem Geschichtsbewußtsein mit der Bereitschaft sich selbst zu entmündigen (Abgabe von Kompetenzen) und die eigenen Traditionen von islam-Traditionen über Zuwanderung zu ersetzen. Das Bildungssystem kaputt zu strukturieren und das Volk über die Medien zu verblöden. Das ist die Formulierung „selsam“ noch sehr charmant. Wenn man sich überlegt, daß das deutsche Volk das alles so willenlos erträgt und scheinbar überhaupt keinen Blutdruck entwickelt und das alles so kritilos hinnimmt.

  11. „Deutsche“ Politiker vertreten „IHR“ Land : Das Ausland. Dort glauben sie noch geschtzt zu werden aber nur wenn sie den Geldbeutel aufmachen.

    Merkel wehrt sich zum Schein und fällt dann um wie der Baum bei Windstärke 12.

    Leider war es in der Vergangenheit auch so : Die DDR – Geschichte ist ein Beispiel für Obrigkeitsglauben.
    Im WK II hätte man ab 1942 noch einiges regeln können aber die Offiziere haben gegen jede Vernunft auf Adi gehört und tapfere Soldaten im Krieg verheizt.

    Zu Beitrag # 10 : Im ansonsten verschlafenen Wahlstedt bei Bad Segeberg sind solche Ereignisse bisher unbekannt gewesen.

  12. Da möchte ich nur sagen: Guten Morgen, Herr Kelle!
    Wo haben Sie denn die letzten Jahre verbracht, daß Ihnen bestimmte Dinge so plötzlich auffallen?
    Warum schreiben Sie nicht früher und mehr über die Zustände in diesem Irrenhaus?

    Und hier ein Novum; daß Gewalt im Amateurfußball von gewissen Bevölkerungsgruppen ausgeht, dürfte bekannt sein.
    Aber mittlerweile sind auch Schiedsrichter aktiv an der Bereicherung beteiligt:

    http://www.express.de/bonn/blutiges-ende-schiedsrichter-und-spieler-pruegelten-sich-nach-abpfiff,2860,24803258.html

    Schiri Bajram K. soll an Dennis vorbeigegangen sein, der teilte verbal aus: „Tschüß, du Vogel.“ Da soll der Unparteiische ausgerastet sein, mit dem Schlüssel in der Faust zugeschlagen haben.

  13. #2 MatthiasW (28. Okt 2013 13:02)
    Die halbe Welt lacht doch inzwischen über uns.
    ++++
    Die halbe Welt?
    Das ist aber gut gemeint! 🙂

    In Wahrheit lachen alle Zigeuner, Neger, Islamisten und vor allem Türken zwischen Istanbul und Wladiwostok sich halb tot über uns!

    Ich möchte nicht sagen, weil wir als Deutsche zu blöde sind – nein! – aber wir haben mit Sicherheit die dämlichsten Politiker auf der ganzen Erde!

    Hier ein paar Beispiele:

    http://www.allmystery.de/i/tm6kHrW_claudiaroth915fee19jpg.jpg

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2d/Volker-beck-rosa-funken.JPG

    http://blog.schoggo-tv.de/bilder07/2007.03.23.01.01_baer_knut_pate_sigmar_gabriel.jpg

    http://d1.stern.de/bilder/stern_5/politik/2011/KW48/gruene_fitwidth_489.jpg

  14. Man sollte die Polizei abschaffen, alle Schwerverbrecher aus Deutschlands Gefängnisse entlassn um die Lage zu de­es­ka­lie­ren, denn die Politiker dürfen ja auch frei herumlaufen.

  15. #17 Bundesfinanzminister

    Herr Kelle ist keineswegs erst jetzt aufgewacht, sondern schreibt bereits seit längerer Zeit politisch inkorrekt.

  16. Danke FOCUS das Du Deine Redakteure solche der Wahrheit sehr nahe Artikel schreiben läßt.

    Was Herr Kelle schreibt entspricht leider der Realität!

    Ich könnte schreien vor lauter Wut, was in unserem Land alles möglich ist. Darum fühlen sich auch bestimmte Gruppen von Ausländer sehr gut aufgehoben in unserem Land.

    Es ist geradezu eine Einladung an Gesetzesbrecher in unserem Land die Gesetze zu mißachten und dem Staat und der Gesellchaft Schaden zuzufügen.

    Es wird sich mehr um den Täter gekümmert, wie um das Opfer.
    Täterverständnis steht in unserem Land im Vordergrund. Das Opfer bleibt das Opfer, ohne vom Staat überhaupt beachtet zu werden.

    Beschämend!

    Was ist aus Deutschland geworden?
    Gibt es nur noch eine im Geiste kranke sogenannte Elite und besteht unser Land aus lauter Feiglingen.

    Ich schäme mich ein Deutschr Staatsbürger zu sein.

  17. Deutschland wurde in den 60er aus seinem spießbürgerlichen Schlaf, durch die 68’er, wachdemonstriert bzw. terrorisiert. Der politische Zeitgeist wurde von linkem und grünen Gedanekngut befruchtet aber auch contaminiert. Einhergehend mit der Forderung dass wir den Nationalsozialismus für immer und ewig als Erbsünde verantworten sollen wird uns gleichzeitig eine völlig absurde Toleranz gegenüber jeglichem Nicht-Deutschen abverlangt. Sei es noch so demokratiefeindlich und menschenverachtend wie der Nationalsozialismus selbst, es hat den bunten Toleranzbonus des fremden, des nichtdeutschen.

    1.Wir sind nicht verantwortlich für die nationalsozialistischen Verbrechen bis 1945. Wir haben zu dieser Zeit nicht gelebt ud nicht diese Faschisten gewählt.

    2.Es kommt auch Niemand auf die Idee die Italiener heute für die Verbechen der Römer anzuklagen, die spanischen Inquistadoren für den Völkermord an südamerikanischen Indios oder alle Europäer für die Invasion Amerikas.

    3.Wir sind verantwortlich für die Gegenwart und für die Zukunft.

    4.Genau deshalb ist der Islam im Focus der Kritik. Weil diese „Religion“ eben nicht nur eine Religion ist, sondern auch eine politische Ideologie der Unterwerfung die weltweit Krieg führt gegen die zivilisierte Welt.

    5.Wer mir als Deutscher also eine Verantwortung für den Faschismus abverlangt, erhält sie mit der Islamkritik.Damit werde ich der Vergangenheit und der Gegenwart gerecht.

    Beides menschenverachtende Ideologien mit religiösen bzw. okkulten Bestandteilen. Nur missbraucht der Islam das heuchschlerische Marketing der Religion. Es ist aber egal was auf der Verpackung steht, auf den Inhalt kommt es an und der ist bei beiden menschenverachtender Faschismus.

    Islam bedeutet Unterwerfung und dieser Name ist Programm. Das hat auch den Nazis schon gut gefallen.

    Turban und Hakenkreuz – Islam und Nationalsozialismus:http://vimeo.com/8098018

  18. #21 aba (28. Okt 2013 13:50)
    Man sollte die Polizei abschaffen, alle Schwerverbrecher aus Deutschlands Gefängnisse entlassn um die Lage zu de­es­ka­lie­ren, denn die Politiker dürfen ja auch frei herumlaufen.
    ++++

    Mein, bloß nicht!
    Es sind eher zu wenig Verbrecher in den Gefängnissen Deutschlands!

    Besser wären größere Gefängnisse in Deutschland, wo auch genügend Platz für die vielen Volksverrätervertreter ist!

  19. Das Christentum führt bei konsequenter Umsetzung zum Weichei; Hitler: Es ist die Kultur des menschlichen Unvermögens.
    Das Judentum ist die konsequentere (und auf Dauer) erfolgreichere Religion.

  20. Das Problem bei der Selbstverteidigung ist, daß du als Deutscher grundsätzlich einem halben Dutzend „Südländern“ gegenüberstehst und du SOFORT, also bevor du angeschlagen bist, und mit MASSIVSTER Gewalt vorgehen mußt, um eine Chance zu haben, mit einem intakten Ego, intakter Ehre und intaktem Leib davonzukommen. Das gibt MINDESTENS vier Jahre Haft. Als DEUTSCHER ziehst du immer die Arschkarte!

  21. #6 gonger

    Diese angeblichen „Flüchtlinge“ haben doch längst gerafft, dass sie es bei unseren PolitikerInnen, Bürokraten und Co. mit Weicheiern zu tun haben.

    Kirchen-Asylanten wollen weiter anonym bleiben

    Afrika-Flüchtlinge lassen Geheim-Deal platzen

    ist doch klar, dass die anonym bleiben wollen, würden die ihre Namen und ihre Herkunft preisgeben würde warscheinlich bei einigen am Interpol-Zentralrechner die rote Lampe angehen und der Drucker würde einen internationalen Haftbefehl ausdrucken. 😉
    Und bei den anderen würde sich schnell heraustellen, dass absolut kein Fluchtgrund vorliegt und die Gesetze eine Abschiebung zwingend vorschreiben.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/afrika-fluechtlinge-lassen-geheim-deal-platzen-33152492.bild.html

    Leserzuschrift aus einem anderen Forum:

    Ganz einfach die Horde Randalierer den Gutmensch Demonstranten zuweisen, mit der Auflage, die linke Irrenanstalt Hamburg nicht zu verlassen!
    10 davon gleich bei der Bischöfin!
    Wer sich diese Gestalten anschaut, sieht in klarster Eindeutigkeit:
    Die sind und waren niemals bedürftig oder verfolgt. Die sind von der Evangelen-Terrorindustrie einzig zum Zweck dieser Auftritte und der Erniedrigung Deutscher hier hereingeholt worden!
    Erstaunlich:
    Bei Katastrophen und Verfolgungen waren die Bedürftigen eigentlich immer Frauen, Kinder und Alte.
    Hier jedoch ist eine völlig andere Dimension:
    Ausschließlich junge Männer, keiner von denen macht auch nur im Ansatz einen schwächlichen oder verfolgten Eindruck. Eher luxusverwöhnt, aggressiv, unverschämt fordernd, wohlgenährt und kräftig.

    http://www.hartgeld.com/multikulti.html

  22. Tja, was liest man heute wieder im Hetzblatt des Regimeverlages Funke, genannt NRZ ? Pöse
    “ Straftaten “ der pösen Partei “ Die Rechte “ , der berufslose Jäger ist wieder dabei zu verbieten ( können Sozis ja schon immer am besten, nur wenn sie selbst verboten werden beginnt das große Zetern). Derweil toben die richtigen Neonazis der sog.
    “ Antifa “ in dem sie friedliche Bürger zusammenschlagen und Demos behindern. Das interessiert den berufslosen Jäger genausowenig wie die ausufernde Kriminalität. Am Wochende blockierten 300 Fußballkriminelle stundenland Gleise im Bereich Essen West. Statt diese dahin zu befördern wo sie hingehören ( hinter schwedische Gardinen ), wird gutzi gutzi gemacht und die Halunken auch noch auf Steuerzahlerkosten mit Bussen ins Stadion gefahren, wo sie dann richtig die Sau rausließen. Diesen Irrenstall kann man nicht mehr für voll nehmen und ich tu das auch nicht mehr.

  23. #27 BePe (28. Okt 2013 14:37)

    Warum gibt es eigentlich immer nur ein Kirchen-Asyl aber niemals ein Moschee-Asyl?

  24. Bloß nicht überreagieren, dass ist das Motto des Staates hat man das Gefühl. Am besten unterreagieren im Sinne eines runden Tisches gegen rechts, wenn mal wieder ein Nicht-Moslem von einem Moslem oder generell mehrere Moslems verprügelt wird.
    Selbst Komilitonen von mir lachen schon über diese verdrehte Wirklichkeit.

  25. Nicht alle lachen über Deutschland. Manche sind zu höflich dazu:

    Ein Richter erzählt mir, er habe vor chinesischen Amtskollegen einen Vortrag über das deutsche Jugendstrafrecht und den Umgang deutscher Jugendgerichte mit Serienstraftätern gehalten. Trotz aller asiatischen Selbstkontrolle und Pokerface-Wahrerei hätten ihm die Gesichter seiner Zuhörer schließlich signalisiert, dass nur die Höflichkeit sie daran hindere, ihn auszulachen.

    … und andere schütteln mit dem Kopf:

    Die russische Presse, von der ich gewissermaßen familiär Kenntnis erhalte, schreibt zunehmend kopfschüttelnder über Deutschland. Das Land, dessen Pro-Kopf-Sparvermögen deutlich unter dem von Griechenland liegt, das aber unentwegt Milliarden für Hellas zahlt. Das Land, das vielen Zuwanderern Geld schenkt, ohne dass die dafür arbeiten müssen. Das Land, in dem niemand protestiert, wenn Schwule und Lesben heiraten und die gleichen Rechte wie reguläre Familien beanspruchen dürfen. Das Land, das von seiner Kultur und Geschichte loskommen will und dessen Politiker behaupten, ihre nationalen Interessen seien identisch mit den europäischen. Die erstaunlichen Irren in der Mitte des Kontinents.

    http://www.michael-klonovsky.de/content/blogcategory/25/57/
    (3. September 2013 und 17. Juli 2013)

  26. Es gab mal einen Beitrag in der WELT:
    Deutschland ein Land von Muttersöhnchen!!
    Überall Warnungen, Ratschläge: Wer hierzulande Radio hört, muss glauben, in Deutschland wohnten nur Muttersöhnchen. Das ist fatal.
    Radio is good for you. Aber ein Übermaß schadet der Gesundheit. Denn Radio schrumpft. Zum Beispiel Deutschland: Während alle Welt behauptet, das Land sei so reich und so mächtig, dass man Angst vor ihm und seinem unbändigen Drang nach Größe haben müsse – ein Titan, der beständig alle Ketten sprengt und dabei „Nein! Nein! Nein!“ ruft –, weshalb das Land an- und eingebunden gehöre, also ab ins Laufgeschirr oder in harte Bandagen.
    Dazu link
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13642880-Deutschland-Ein-Land-der-Muttersoehnchen.html

  27. #27 BePe (28. Okt 2013 14:37)

    Die Stimmung gegen die frechen Afrikaner und ihre Aufhetzer ist in HH komplett gekippt. Selbst in der linken Allesversteher-MOPO wird jeder Artikel über diese Menschen (so Kommentare zugelassen) seit etwa zwei Wochen nur noch bissig und ablehnend kommentiert. Was ich sehr interessant fand, ist eine Schilderung eines Mannes vom Fach – schließe das aus dem Nick „Stauer“ (28. Okt. 2013, 13:42) und der Tatsache, daß in HH ja immer noch diverse handfeste, fachkundige Leute im Hafen arbeiten und die Realität sehen:

    …die wollen nicht zurück, weil ein Teil sich schon schön eingerichtet hat in diesem System. Nach ein paar Tagen Aufenthalt haben die ersten Lampedusaner bereits Gebrauchtautos im Hafen für die Ausfuhr nach Afrika angeliefert. Nicht eins…nicht zwei…nicht drei…im 20’er-Bereich lag die Quote. Woher haben die das Geld für den Kauf, die Verschiffungskosten oder die Zulassung mit Kurzzeitkennzeichen? Was passiert mit dem Gewinn? Im Hafenbüro und in der Zulassungsstelle, bei der Anmeldung, haben die Jungs übrigens kein Problem ihre Papiere mit dem italienischen Touristenvisum vorzuzeigen. Die haben auch kein Problem damit, mit EINEM Kurzeitkennzeichen mehrere Fahrzeuge anzuliefern. Geht ja um’s Geschäft…

    http://www.mopo.de/nachrichten/einigung-doch-moeglich–lampedusa-fluechtlinge-haben-noch-nicht-entschieden,5067140,24801062.html

  28. Komisch, für mich ist die Artikel eigentlich keine Zeile wert. Eigentlich steht da nur dring, was einem der normale Menschenverstand gebietet … eigentlich.

  29. „Sie wollen FOCUS-Online-Experte werden?
    Die FOCUS-Online-Experten schreiben über Themen verschiedenster Wissens- und Meinungsbereiche. Sie kennen sich besonders gut in einem Thema aus und wollen als regelmäßiger Gastautor eine große Leserschaft erreichen? Dann bewerben Sie sich unter experten@focus.de! Übrigens: Sie dürfen auch gerne ein Video drehen.“

    Das ist doch wohl eine Aufforderung. Könnten die PI Autoren da nicht ab und zu mal vielleicht erst mal anonym etwas beisteuern um den Focus wieder auf Kurs zu bringen ?

  30. Leider funktioniert der link in #30 nicht. Daher der ganze Beitrag (wenn Mod. es zulässt):

    Deutschland ein Land von Muttersöhnchen!!
    Überall Warnungen, Ratschläge: Wer hierzulande Radio hört, muss glauben, in Deutschland wohnten nur Muttersöhnchen. Das ist fatal.
    Radio is good for you. Aber ein Übermaß schadet der Gesundheit. Denn Radio schrumpft. Zum Beispiel Deutschland: Während alle Welt behauptet, das Land sei so reich und so mächtig, dass man Angst vor ihm und seinem unbändigen Drang nach Größe haben müsse – ein Titan, der beständig alle Ketten sprengt und dabei „Nein! Nein! Nein!“ ruft –, weshalb das Land an- und eingebunden gehöre, also ab ins Laufgeschirr oder in harte Bandagen.

    Foto: picture alliance / WILDLIFE/WILDLIFE Deutschland ist von wirklichen Naturkatastrophen verschont, aber wer hierzulande Radio hört, der hat einen anderen Eindruck
    Während wir also in den Augen der Welt ganz schön was hermachen, schrumpft Radio den Titanen auf Erdmännchengröße. Nach vier Stunden sanfter Moderation zwischen Oberhessen und Berlin weiß man, dass alle Welt keine Ahnung von uns hat. Deutschland ist nicht mächtig und nicht Titan und schon gar nicht gefährlich – und Weltmeister auch nur alle Jubeljahre.
    Wir beißen nicht und wir wollen noch nicht einmal spielen. Schalt dein Radio ein: Deutschland ist Mamaland. Bevölkert von Mamasöhnchen und von Frauen, die möglichst schnell zu Mama mutieren möchten.
    „Gentechnisch verändert“ rangiert direkt hinter „atomar verseucht“
    Mama ist nichts Böses. Mama passt nur auf. Nach der Erdbebenkatastrophe in Japan, die hierzulande „Atomkatastrophe“ hieß, fragten sich Tausende gehobener Schreibtischinhaber, ob der Verzehr ihres geliebten Sushis zu Mittag noch zuträglich sei. Mama riet ab von rohem Fisch, da man ja nicht wisse, ob der im atomar verseuchten Gewässer von Fukushima schon vorgegart wurde. So wie sie vor Salatgurken aus Spanien warnte, von denen man auch nichts Genaues weiß.

    Foto: Getty Images/Getty Sechs Monate nach dem verheerenden Erdbeben, das eine Tsunami-Welle auslöste und zur Beschädigung des Atomkraftwerks Fukushima und der Freisetzung von Radioaktivität führte:
    Man sollte Mama nicht unterschätzen: Sie kann ganze Volkswirtschaften niedermachen, wenn es um ihre Lieben geht. Um deren Sicherheit und die Gesundheit, das wichtigste von allem. Denn Freiheit und Risiko hatten wir. Und was hat es uns und der Welt gebracht? Eben.
    Radio macht klein und friedlich. Wer dem öffentlich-rechtlichen eine Weile zugehört hat, könnte auf die Idee kommen, seine Landsleute gingen alle mit dem Schnuller ins Bett – nicht ohne sich zuvor vergewissert zu haben, dass der Honig, der ihn schmackhaft macht, nicht durch unwissend an gentechnischen Pollen naschenden Bienen verseucht ist. „Gentechnisch verändert“ rangiert hierzulande direkt hinter „atomar verseucht“ und löst Urängste aus.
    Mamas schützende Hand ist eine echte Plage
    Radio sorgt dafür, dass sowas in Mamaland nicht auf den Tisch kommt. Oder gar nicht erst ins Haus. Die Muttination erfasst alle Lebensbereiche. Keine Internationale Automobilausstellung ohne die Warnhinweise sanfter Moderatorinnenstimmen, dass PS-starke Autos Umweltzerstörer und Phallussymbole sind und wir es doch bitte lieber nachhaltig und klein hätten.
    Schlimm genug, dass aufstrebende Länder gentechnisch verändert essen und aufgemotzte Boliden fahren wollen, aber wenigstens an Deutschland soll die Welt nicht mehr zugrunde gehen. Schon der Kinder wegen, auch wenn man hierzulande immer weniger davon bekommt. Und das ist vielleicht auch besser so.

    Foto: dpa-tmn/DPA Und noch ein Supersportler fürs gute Gewissen. Der BMW i8 fährt mit Hybridantrieb.
    Denn für kleine Jungs, die schon im Sandkasten einen Fahrradhelm tragen müssen, ist Mamas schützende Hand eine echte Plage. Übrigens auch für kleine Mädchen, die solche Mamasöhnchen später mal heiraten sollen, und für eine Alternative dankbar wären.
    Ja, Deutschland schafft sich ab
    Also schalt dein Radio aus und gib Gas, damit wir endlich wieder in Deutschland und bei der Alternative sind. Klar doch: Man kann gegen Männer vieles einwenden, vor allem, dass sie es so wahnsinnig gerne krachen und stinken und explodieren lassen, wenn sie sich einer Sache mal richtig angenommen haben. Doch genau das spricht eben auch für sie.
    Ohne ihre Risikofreude wäre Deutschland nie das Land der Tüftler, Erfinder und Ingenieure geworden – ohne sie und all die Frauen, die ihnen für ihre Experimente den Küchentisch freiräumten oder ihre Mitgift plünderten. Wie einst Bertha Benz, die sich für ein gewagtes Menschenexperiment zur Verfügung stellte, indem sie sich auf eine unbekannte Höllenmaschine setzte, über deren Spätfolgen man noch nichts wusste.
    Sowas käme heute nicht mehr vor. Ja, Deutschland schafft sich ab. Da muss man gar nicht an die Geburtenrate denken. Ein Land, in dem „Risiko“ zum Inbegriff des Schreckens geworden ist, verdient nichts anderes.
    Erfindergeist stinkt und macht Krach
    Doch halt. Ist Deutschland nicht noch immer der Wachstumsmotor Europas? Das Land der Erfinder? Der Ingenieure und Maschinenbauer? Das Reich des Mittelstands, wo handfeste Männer und Frauen dafür sorgen, dass der Schornstein möglichst schadstoffarm raucht?
    Die Zahlen sprechen für diesen Befund. Doch die produktive Klasse waltet im Verborgenen. Mamaland jedenfalls nimmt sie nicht zur Kenntnis. Den unsichtbaren Heinzelmännchen scheint das ganz recht zu sein. Sie sind die neue schweigende Mehrheit, der Mittelstand, das unbekannte Wesen. Sie reden nicht über ihr abenteuerliches Leben voller Chancen und Risiken, mit oder ohne Fukushima-Sushi und Gen-Honig.
    Sie klagen nicht über mangelnde Aufmerksamkeit. Denn Erfindergeist stinkt und macht Krach, hinterlässt Schmauch- und Bremsspuren und ist nie, niemals ohne Risiko zu haben. Und er ist eher selten der Liebling von Krötenschützern und Frauenbeauftragten.
    Ich komme hier wieder einmal nicht vor
    In Mamaland gibt es nicht nur ein oder zwei Parallelgesellschaften. Politik und Öffentlichkeit blenden die interessantesten gerne aus. Weshalb man davon ausgehen kann, dass der Erfindergeist seine Heimat heute in der größten Partei von allen findet: in der der Nichtwähler.
    Weil er bei fast allen relevanten Debatten in der Öffentlichkeit intonieren müsste, was einst Minderheiten zu behaupten pflegten: Ich komme hier wieder einmal nicht vor. Doch das sollte besser so bleiben. Denn es spricht nicht für den festen Glauben ans eigene Produkt, wenn Möbelhäuser Kunden mit dem Versprechen werben, einen Teil ihres Umsatzes den Armen zu spenden.
    Entweder haben sie für den Kauf ihrer Waren keine guten Argumente. Oder sie wollen aller Welt beweisen, dass man sich vor deutscher Wertarbeit nicht fürchten muss. Doch das wüsste alle Welt längst – wenn sie unser Radio einschalten würde. Gut, dass sie es nicht tut.
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13642880-Deutschland-Ein-Land-der-Muttersoehnchen.html

  31. Werden die Flüchtlinge demnächst verstärkt im Osten der Republik untergebracht?

    In Städten wie z.B. Eggesin oder Torgelow sollen 10-15% der Bevölkerung später aus Flüchtlingen bestehen. Den Kommunen wird dies von Seiten des Landes durch Fördermittel schmackhaft gemacht, um den kommunalen Haushalt aufzustocken. Die Bürgermeister haben schon erste Bürgerversammlungen durchgeführt, um die Bevölkerung von den geplanten Maßnahmen zu unterrichten.

    anscheinend wollen die Blockparteien jetzt den Osten Deutschlands „bunt“ zwangsumgestalten. Jetzt geht es Deutschland endgültig an den Kragen! Die Blockparteien wollen Deutschland endgültig und unumkehrbar in die multikulturelle nichtdeutsche BRD verwandelt werden. Wir Deutsche sollen nirgendwo mehr unsere deutsche Heimat wiedererkennen können. Unglaublich wie perfide unsere Eliten vorgehen.

    http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=298031

  32. #3 badeofen (28. Okt 2013 13:02)

    “Bloß nicht überreagieren!”
    Der Spruch ist Programm…

    Überreagieren?
    Es wird ja überhaupt nicht mehr reagiert, wenn Hintergrundveredelte nicht einmal die einfachsten Grundregeln befolgen, die ein zivilisiertes Zusammenleben erst ermöglichen.

    Und hier geht es fröhlich weiter:
    http://tinyurl.com/nc5begj

    Etwa 150 Flüchtlinge werden in den kommenden Monaten in Torgelow-Drögeheide eine neue Bleibe finden, ihre Odyssee aus Krisenstaaten und Kriegsgebieten in Vorpommern beenden.

    An Ideen, wie man den Flüchtlingen und ihren neuen Nachbarn die Ankunft so angenehm wie möglich gestalten könnte, mangelt es nicht. Information, Tag der offenen Tür, Patenschaften sind nur einige der Stichwörter

    Von den 150 für Torgelow vorgesehenen Menschen stammen die allermeisten aus Tschetschenien, Afghanistan, Syrien, den klassischen Kriegsgebieten …

    „Was jetzt noch fehlt, sind eigentlich nur die Flüchtlinge.“

    Na dann, frohe Weihnacht …

  33. #31 Babieca

    da kann man mal sehen wie dummnaiv Linke sind. Das sind keine Flüchtlinge die für Tausende Euro schleusen lassen, sondern Glücksritter, knallharte Kriminelle (Autoschieber, Drogendealer und Konsorten). Die werden z.B. von der Nigeria-Connection via Lampedusa als angebliche Flüchtlinge eingeschleust, um dann hier als Statthalter zu fungieren. In Afrika gilt immer noch das Recht des stärkeren, und die die hier ankommen sind knallharte Typen. Echte Flüchtlinge sind kaum dabei.

  34. #1 Titanic (28. Okt 2013 12:58)
    Ja, ja der Michel ist schon ein merkwürdiger Typ.

    Darum wird der Michel auch zugrunde gehen. Er und seine Kinder haben keine Chance. Die werden verdrängt und wegevolutioniert von vitaleren, mit weniger Weicheiergenen und Skrupeln gesegneten Siegern. Der Michel ist nur Opfer. Er hat mangels Mumm und gesundem Menschenverstand keine Existenzberechtigung mehr.

  35. Tendenziell werden die Probleme jetzt nicht mehr unter den Teppich gekehrt, sondern zunehmend offen angesprochen. Lösungen sind zwar (noch) nicht in Sicht, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

  36. Kommentar im FOCUS:
    13:47 Uhr
    Für Deutschland keine Hoffnung!
    von Heinrich Buchgeister
    Deutschland ist ein besetztes Land. Die BRD ist ein Besatzungskonstrukt. Das GG ist von den Siegermächten vorgegebenes Gesetz. Der §130 richtet sich nur gegen Deutsche, die eine andere Meinung haben. Die BRD Regierung ist den USA verpflichtet, nicht dem deutschen Volk. Es gibt keinen Friedensvertrag, Deutschland ist nicht souverän. Im Waffenstillstand gilt die Hager Landkriegsordnung, d.h. Spionage ist völkerrechtlich erlaubt. Zu keinem derzeitigem Krieg ist eine Kriegserklärung ausgesprochen worden, muß ja auch nicht, da der II. WK nicht beendet ist. Die Umerziehung der Deutschen findet immer noch statt und gipfelt im staatlich finanzierten und zugelassenen Kampf gegen Rechts, selbst wenn die Rechten keine Nazis sind, sondern nur besorgte Bürger, die den staatlichen Thesen widersprechen.
    – – –
    Dem ist nichts hinzuzufügen.

  37. #34 BePe (28. Okt 2013 14:57)

    Werden die Flüchtlinge demnächst verstärkt im Osten der Republik untergebracht?

    anscheinend wollen die Blockparteien jetzt den Osten Deutschlands “bunt” zwangsumgestalten.
    Jetzt geht es Deutschland endgültig an den Kragen!

    … Huch – BePe war schneller. 😉

    Ja – das war auch mein erster Gedanke.
    Jetzt geht man mit aller Macht flächendeckend vor.
    Alle Landstriche werden durchgekämmt.
    Die letzten Rückzugsräume fallen.
    Keine Reservate für Eingeborene.
    Zum Abschuß freigegeben.

  38. Islam und Frieden?

    Das sind zwei Begriffe, die wohl nicht zu einannder passen.

    Islam und Gewalt, Intoleranz, Mord und Todschalg. dass passt eher.

    Der Islam ist solange angepasst friedlich, so lange er in der Minderheit ist.

    Wie angeblich friedlich der Islam ist, Beispiele und Anschauungsunterricht für verantwortliche Politiker und Medien gibt es tagtäglich genügend.

    Darum geht es mir nicht in den Kopf rein, wie verbohrt und verblendet und beeinflußbar muss man sein, dass man den Satz, der als Schutzbehauptung von Muslimen immer wieder aufgestellt wird:

    Islam ist Frieden

    einfach nicht stimmen kann wenn man real durch diese Welt geht und das tägliche Geschehen auf diesen Planeten verfolgt.

    Es kann natürlch sein, dass unsere Politiker in ihrem Mikrokosmos Leben, wo sie die Realität nicht mehr wahr nehmen.

    Dann müssen sie aber sich helfen lassen und sich nicht von Muslimen in die Irre führen lasse, bis zu dem Punkt, wo es dann leider zu spät ist.

    Muslime ganz gleich wo sie sich bewegen, müßen laut Koran ihr Umfeld so weit bringen, dass alles was dort ist, muslimisch wird.

    Alles andere ist wertlos und ist von muslimischer Sicht unsauber und kein Mensch.

    Alleine der Islam zählt und ist dazu auserkoren, die Weltherrschaft zu übernehmen.

    Das ist das einzigste Ansinnen der Muslime und auch ihre Aufgabe und dafür müssen sie alles unternehmen um laut Koran, würdig zu sein, damit sie ins Paradies gelangen.

    Darum belügt und betrügt man auch gerne seine Umwelt, da der Koran es den Muslimen sogar vorschreibt, wenn es dem Sinne und wohlergehen des Islam dient, soll man die Ungläubigen, (Kuffar) belügen und betrügen und dabei auch noch lächeln.

  39. Klasse das die ex-System-Jounalistin Gaschke endlich fertig hat. In Kiel : Das sind alles kleine Uwe Barschels da oben in der Politik obwohl ich das Land zwischen den Meeren eigentlich mag.
    Man stelle sich vor der Normalbürger zahlt die Säumniszuschläge der Steuererklärung nicht. Dann steht das MEK vor bzw. hinter der Haustür.

  40. #37 BePe (28. Okt 2013 15:04)
    #31 Babieca

    da kann man mal sehen wie dummnaiv Linke sind. Das sind keine Flüchtlinge die für Tausende Euro schleusen lassen, sondern Glücksritter, knallharte Kriminelle (Autoschieber, Drogendealer und Konsorten). Die werden z.B. von der Nigeria-Connection via Lampedusa als angebliche Flüchtlinge eingeschleust, um dann hier als Statthalter zu fungieren. In Afrika gilt immer noch das Recht des stärkeren, und die die hier ankommen sind knallharte Typen. Echte Flüchtlinge sind kaum dabei.

    Mir fallen die auch auf. Jung, durchtrainiert, Designer-Klamotten, oft Camo-Look, Schädel rasiert, goldkettenbehangen, verspiegelte Sonnenbrille, tänzelnd, tigernd, strotzend vor Kraft und stets das Smartphone am Ohr. Etwas abseits mit einem nicht ganz billigen BMW oder Daimler wartet das Back-up-Team. Ich möchte nicht in der Haut des deutschen Weicheis stecken, das in 10 oder 20 Jahren noch glaubt, denen etwas sagen zu können.

    Aber mir soll es egal sein. Sollen die doch die Björns und die Leas der guten Deppen an die Nadel oder auf Chrystal bringen. Besser die gehen an Drogen vor die Hunde als daß die am Ende noch genau so doof wie ihre Eltern werden.

    Die heutige Idylle währt nicht ewig. In wenigen Jahren ist es mit Sicherheit und Wohlstand für die Guten vorbei. Dann möchte ich mal die dummen Gesichter von den rot-grün-schwarzen Spießern sehen, wenn die Realität unerbittlich zuschlägt. Wenn die Slumdog Millionaire Träume platzen und plötzlich Bogota in Bochum und Township in Trier gespielt wird kann denen keiner mehr helfen.

  41. #36 Hypatia

    die islamisieren jetzt den Osten! Die Blockparteien wollen uns jetzt endgültig unsere Heimat nehmen. Warte mal ab, nächstes Jahr wird schon der erste Bauantrag für eine Moschee inklusivem Muezzin-Ruf in Targelow eingereicht. 🙁

    Da im Osten sollen noch einige 100000 Platten-Wohnungen leerstehen befürchte ich, dass sie diese Wohnungen jetzt vollmachen, also Platz für locker 1 Million islamischer Flüchtlinge. Das war es dann für Deutschland. Knallharte Taliban, und Dschihad-Tschetschenen werden jetzt in den Osten gepumpt. Und wenn Assad siegt, werden die 50000 AlKaida-Terroristen Richtung Deutschland evakuiert.

    Und keiner von denen ist in Wirklichkeit ein politisch Verfolgter. Die machthabende Politikergeneration der BRD gehört echt zum übelsten was das deutsche Volk jemals als Politiker/Elite hervorgebracht hat.

  42. #51 Gourmet

    in 5 Jahren wird man kaum eine deutsche Stadt/Gemeinde über 10000 Einwohner mehr als deutsche Stadt bezeichnen können. Wenn man liest was die im Osten planen, hochfahren der Migranten/Islamquote auf 10-15% ist klar was die vorhaben. 10-15% Migrantenquote würde im Osten aber mindestens 30-40% bei den unter 15-jährigen Jugendlichen bedeuten!

  43. McPomm live :
    In Torgelow, Ueckermünde. Da habe ich noch Hoffnung daß die Bevölkerung sich wehrt.

    Der McPomm IM C. ist ein 100%er Ausländerfreund ! Der ist fast so schlimm wie der „Bauernminister“ dort, der es fertig bringt sich mit der Justiz anzulegen.

  44. #52 BePe (28. Okt 2013 15:20)

    Da im Osten sollen noch einige 100000 Platten-Wohnungen leerstehen befürchte ich, dass sie diese Wohnungen jetzt vollmachen, also Platz für locker 1 Million islamischer Flüchtlinge. Das war es dann für Deutschland.

    Richtig – jetzt wird keine „Platte“ mehr abgerissen – jetzt wird geflutet.
    Man hat den Eindruck, als ob das bekannt gewordene Bootsunglück – war nicht das erste und gewiß auch nicht das letzte – den Vollstreckern sehr zupass kam.

    Die machthabende Politikergeneration der BRD gehört echt zum übelsten was das deutsche Volk jemals als Politiker/Elite hervorgebracht hat.

    Wie wahr BePe – genau mein reden.
    Das Übelste und Verachtenswerteste.
    Spätere Generationen werden auf uns spucken.

  45. Ein Präsident Putin würde Deutschland gut tuen!
    Da hätten einige keine Freude mehr.

    Es wird so weit kommen, dass viele Deutsche in Zukunft sagen:

    überlaßt den Irren Deutschland!
    Wir wandern aus.

    Was jetzt schon teilweise geschieht, im Durchschnitt 200.000 Auswanderer, pro Jahr.
    Tendenz steigend.

  46. In Pasewalk, Torgelow ( Drögeheide ) gibt es noch viele leerstehende Plattenbausiedlungen. Es könnte jedoch sein daß die „neuen Mitbürger“ plötzlich und unerwartet auf Polen treffen…
    Tschetschenen treffen auf Polen. Das wird lustig.
    Der Landkreis Uecker-Randow ist der ärmste Deutschlands und so fern vom Regierungssitz in Schwerin. Aber ich hoffe die Bevölkerung wehrt sich denn Ihr seid das Volk.

  47. #58 Lawrence von Arabien

    Falsch! Es sind ca. 40000-50000 im Jahr. Jedes Jahr wird in Deutschland die Bevölkerung einer deutschen Stadt wie Duisburg gegen Ausländer ausgetauscht. Da wird nichts mehr integriert, Deutschland wird mittels Neu-Besiedlung/Bevölkeungsaustusch übernommen.

  48. Ostpreußen ist auf drei Länder aufgeteilt, theoretisch ist mir die Hoheit fast schon egal, ob ich dann Litauischer, Russischer oder zur Not Polnischer Staatsbürger werden müßte, alles besser als von Türken regiert zu werden.

    Mich trifft das wohl nicht mehr, doch mit meinen Kindern und Enkel muß ich mal über eine informatorische Rundreise nachdenken.

  49. #60 BePe (28. Okt 2013 15:48)
    #58 Lawrence von Arabien

    Falsch! Es sind ca. 40000-50000 im Jahr. Jedes Jahr wird in Deutschland die Bevölkerung einer deutschen Stadt wie Duisburg gegen Ausländer ausgetauscht. Da wird nichts mehr integriert, Deutschland wird mittels Neu-Besiedlung/Bevölkeungsaustusch übernommen.

    Wenn die derzeitige Scheinelite aber glaubt, diese ausgetauschte Bevölkerung werde ihr dann weiter wie bisher die deutschen Ureinwohner ein schönes Leben bereiten, werde sie schützen, stützen und nähren, dann ist das wohl gelinde gesagt ein absoluter Idiotentraum.

    Das erste was die Neuen tun werden ist die alte verkommene BRDDR-„Elite“ zum Teufel zu jagen und ihre eigen Leute an die Schaltstellen der Macht zu setzen.

    Auch den bisher systemprofitierenden biodeutschen Mittelstandsspießern und der Beamten- und Asyl/Soz.-Päd.-Mischpoke wird man den Hahn abdrehen. Und kein vitaler biodeutscher Unterbau wird mehr da sein um seine Knochen zur Verteidigung dieser Leute und für deren Macht-, Privilegien- und Wohlstandserhalt hinzuhalten.

    War ja auch im alten Rom so. Da haben die importierten barbarischen Fachkräfte der weichen dekadenten Oberschicht fein säuberlich und unterschiedslos das Hälschen abgeschnitten als die Zeit dafür gekommen war.

  50. #3 badeofen (28. Okt 2013 13:02)

    “Bloß nicht überreagieren!”
    Der Spruch ist Programm…

    Aber nur bei Linken und Ausländern einer bestimmten Couleur.
    Bei Rechten ist das ganz anders. Da wird überreagiert, und wie.

  51. Im Wein liegt Wahrheit!

    Bitte FOCUS – Redakteure, noch mehr saufen von dem Zeug.

    Dann kommt noch mehr ans Tageslicht.
    Man seid ihr ehrlich, alle Achtung.
    Wurde auch einmal Zeit.

  52. Mein persönliches Ranking der mir zur verfügung stehenden Informationsquellen sieht so aus:

    0 – nicht mal auf dem Locus einsetzbar (Warzengefahr)
    1 – als Altpapier verwertbar, aber keinen Cent dafür ausgeben
    2 – vereinzelt lichte Momente
    3 – lesbar
    4 – gute, informative Lektüre
    5 – Pflichtlektüre

    (0 Punkte hat z. B. SZ, FAZ, Rheinische Post etc, 5 Punkte hingegen PI-News und JF, die Online-Ausgabe der JF kaufe ich auch regelmäßig).
    Focus hat sich bei mir in letzer Zeit von 1 auf 2 verbessert. Gut so, weiter so, auch wenn es noch ein langer Weg ist bis zu einer 4 (eine 5 traue ich denen leider nicht zu).

  53. #11 Babieca

    Aber das muss man doch verstehen. Bei deren Genstruktur – Inzucht seit Mohammeds Zeiten – sind die mit 25 Jahren noch im Stadium normal entwickelter 7-Jähriger aus Mitteleuropa. Da ist Jugendlicher als Bezeichnung schon hochgegriffen. Allerdings mit einem gravierenden Unterschied – die haben im Gegensatz zu mitteleuropäischen 7-Jährigen – einen IQ von nur 56, dieser IQ reicht gerade mal, um die vegetativen Körperfunktionen abzudecken. Der Mörder Onur hat auch eine Jugendstrafe bekommen wegen multipler geistiger Unreife. Die unterscheiden sich in der Regel kaum von Gorillas hinsichtlich der Differenz zwischen Körper- und Geistesentwicklung.

  54. Aus ferner Vor-Weichei-Zeit, und sogar von einem Kommunisten:

    „Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk, und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation, eine ritterliche, stolze und harte Nation.“
    Ernst Thälmann

    Phänomenal, wie sich ein Nationalcharakter innerhalb weniger Generationen in sein genaues Gegenteil verwandeln kann.

  55. #70 Biloxi (28. Okt 2013 17:23)
    Aus ferner Vor-Weichei-Zeit, und sogar von einem Kommunisten:

    „Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk, und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation, eine ritterliche, stolze und harte Nation.“
    Ernst Thälmann

    Phänomenal, wie sich ein Nationalcharakter innerhalb weniger Generationen in sein genaues Gegenteil verwandeln kann.

    Die jungen DeppInnen, die sich heute so sicher, so „modern“, so frei, so weltoffen und so zukunftsfroh wähnen wissen gar nicht, daß die Evolution schon längst gegen sie entschieden hat und sie in Wahrheit nur noch Schatten, nur noch Biomüll sind, der bald hinweggefegt werden wird.

    Eigentlich sollten einem diese TrottelInnen leid tun, aber die wollen es so.

  56. Mal eine Bitte: Nicht immer auf unsere „blöden Eliten“ schimpfen. Ihr unterschätzt sie. Das ist gefährlich. Die sind nicht blöd! Deren Konzept geht nämlich auf:
    1. Das Bruttosozialprodukt Deutschlands wird über Europa und die Welt verteilt – Tendenz steigend (dabei ist der Euro ein clever ausgedachtes, erfolgreiches Mittel der Geldverschiebung – von wegen der Euro ist gescheitert)!
    2. Die Umvolkung Europas ist in vollem Gange – Tendenz steigend! Es entsteht eine inhomogene durchmischte Bevölkerung, die auf global niedrigem Lebensstandard existieren soll.
    3. Die Hauptstrommedien sind längst gleichgeschaltet – Tendenz steigend. Kritiker dieser Tendenzen werden sowas von diffamiert.

    Und nun das Beste: Die Mehrheit merkt das nicht mal und wählt weiter die Blockparteien!

    Perfekt gemacht. Sag einer nochmal, „DIE“ sind blöd.

  57. #1 Titanic (28. Okt 2013 12:58)

    Ja, ja der Michel ist schon ein merkwürdiger Typ.

    Der Michel lässt sich nicht besser oder schlechter kontrollieren als die Masse der anderen Menschen auch:

    Halt sie satt, beeinflusse ihr Denken, bestrafe Abweichler und unterhalte sie – dann werden sie nichts ändern wollen oder zumindest werden sie ihr Maul halten.

    Das klappt halt in Deutschland gerade besonders gut.

    SAPERE AUDE!

  58. Was dann bei so einer Weicheipolitik rauskommt
    kann man dann im Fernsehen „bewundern“.
    Heute in SAT1, etwa um 17h, ein Bericht über
    Hamburg Billstedt.
    Bei 70 000 Einwohner, die meisten Ausländer,
    13 000 Polizeieinsätze pro Jahr.
    Der Gruselfilm für heute Abend wird bei mir gestrichen. Mir gruselt so schon genug.
    Wenn unsere Politiker ihre Politik so weiter
    betreiben, wie bisher, dann wird ganz Deutschland, zu einer einzigen großen Räuber-
    höhle.

  59. Das hier ist auch gut:

    Ein „Bochumer“ sticht einen „Wittener“ nieder und wird jetzt polizeilich gesucht. Die Pressemeldung sagt rein gar nichts über Migrahi oder ähnliches, bringt aber trotzdem diese Information:

    Die Hintergründe der Tat sind unklar. Eine fremdenfeindliche Tat schließen die Ermittler aber aus. Eine Mordkommission der Kreispolizeibehörde hat ihre Arbeit aufgenommen und ermittelt wegen versuchten Totschlags.

    Man daran gut sehen, zu welchen absurden Meldungen die 150-prozentige politische Korrektheit mittlerweile führt.

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/37-jaehriger-bochumer-nach-bluttat-in-witten-auf-der-flucht-id8609760.html

  60. #76 Le Saint Thomas (28. Okt 2013 19:09)
    …Mann sticht 25 – 30 Frauen nieder ….

    ich kann da nicht mal mehr Mitleid haben sondern nur denken, macht etwa 100 kleine Djihadisten weniger.

  61. Vor allem ist mit dem Deutschen eines passiert: Er hat während der letzten Jahrzehnte eine sehr seltsame Verwandlung durchlaufen – angefangen bei der einstmals so stolzen stämmigen Eiche, die in der ganzen Welt gefürchtet, beneidet und bewundert wurde. Der gemeine Deutsche von heute ist hingegen das genaue Gegenteil von dem: ein mimosenhaftes, windiges Pflänzchen, das empfänglich für jeden seelischen Schnupfen ist. Der Grund der dafür ist denkbar einfach: Jahrzehnte des Friedens und des Wohlstands haben uns genau zudem werden lassen, was wir heute sind. Während andere Generationen für ihren Reichtum hart arbeiten und einen schier beispiellosen Kraftakt in Sachen Wiederaufbau leisteten, fällt die heutigen Generation buchstäblich ins gemachte Nest: Reichtum und Wohlstand werden als etwas allzu Selbstverständliches angesehen – sich etwas hart erarbeiten, ja, erkämpfen oder verteidigen müssen, dass kennt doch keine Sau mehr, mal ganz salopp ausgedrückt. Die Problemchen, die wir in diesen Jahrzehten hatten, waren der reinste Pippifax gegen das, womit sich anderen herumschlagen mussten. Und so kommt es wie es kommen muss: Wer alles hat, der braucht niemanden mehr. Wer die Spitze des Berges erklommen hat, für den geht es zwangsläufig irgendwann bergab. Hinzu kommt die typisch deutsche Angst vor der eigenen Courage – denn wenn der Michel mal richtig loslegt, dann mit noch mehr Härte, Konsequenz und Gründlichkeit als all die anderen Nationen dieser Welt. Leider kommt das hinzu, was eben schon immer typisch deutsch war: ein von grundauf schwaches Nationalgefühl, eine absolute Obrigkeitshörigkeit, der Hang zur Uniformität und zum Konformismus und die natürlich die typische Radfahrer-Mentalität (nach oben buckeln – nach unten treten) – all diese Eigenschaften und das Obige in seiner Gesamtheit gesehen machen die Situation zumindest für mich durchaus begreifbar so wie sie jetzt ist…

  62. #70 Vladimir Schmidt (28. Okt 2013 17:18)

    #11 Babieca

    Aber das muss man doch verstehen. Bei deren Genstruktur – Inzucht seit Mohammeds Zeiten – sind die mit 25 Jahren noch im Stadium normal entwickelter 7-Jähriger aus Mitteleuropa. Da ist Jugendlicher als Bezeichnung schon hochgegriffen. Allerdings mit einem gravierenden Unterschied – die haben im Gegensatz zu mitteleuropäischen 7-Jährigen – einen IQ von nur 56, dieser IQ reicht gerade mal, um die vegetativen Körperfunktionen abzudecken. Der Mörder Onur hat auch eine Jugendstrafe bekommen wegen multipler geistiger Unreife. Die unterscheiden sich in der Regel kaum von Gorillas hinsichtlich der Differenz zwischen Körper- und Geistesentwicklung.
    ———-
    Was haben Dir die armen Gorillas nur getan, dass Du sie so abwertest? Zumal denen dank WWF auch noch die Lebensgrundlage durch Abholzen der Urwälder für Ölpalmen zur Gewinnung von „Biosprit“ zerstört wird…

Comments are closed.