Über Kungeleien zwischen Linksextremisten und Staat hat PI bereits mehrfach berichtet (siehe etwa hier, hier und dort). In Hamburg deutet nun einiges auf einen besonders krassen Fall hin. Nachdem am Samstag rund 50 Linksradikale in einem Kaufhaus randaliert und einen Sachschaden von 6000 Euro angerichtet hatten, soll die Polizei 35 Verdächtige gestellt, danach jedoch wieder freigelassen haben. Im Raum steht der Vorwurf der Strafvereitelung im Amt.

Die „Bild“-Zeitung schreibt:

Wer soll das noch verstehen?

Die Polizei hatte nach BILD-Informationen die Alsterhaus-Randalierer in der City dingfest gemacht – musste sie aber auf Befehl von oben wieder laufen lassen!

Vermummte zogen am Sonnabend durch den Einkaufstempel am Jungfernstieg, warfen mit Parfüm-Flaschen, beschädigten Handtaschen. Angst bei Personal und Passanten!

Jetzt kommt heraus: Beamte der 5. Hundertschaft setzten unmittelbar nach der Tat eine Gruppe von 35 teils vermummten Männern in der Poststraße hinter dem Alsterhaus fest.

Der Befehl der Freilassung ohne Feststellung der Personalien sorgte vor Ort dann für extremes Unverständnis.

Mehrfach sollen die Beamtem über Funk nachgefragt haben. „Wir mussten davon ausgehen, dass die Gruppe im Alsterhaus Straftaten begangen hat, es gingen Notrufe ein“, schildert es ein beteiligter Beamter.

„Kollegen sprachen sogar von Strafvereitelung im Dienst, wenn wir die laufen lassen.“

War dem Polizeiführer vom Dienst im Präsidium der Fall zu heiß?

35 Linksaktivisten in Gewahrsam zu nehmen, könnte noch mehr Krawalle provozieren. Dazu passt: Bis zu einer Entscheidung per Funk dauerte es 40 Minuten. Der Beamte: „Das hat uns gewundert! Vielleicht hat sich der Leiter rückversichert und wurde zurückgepfiffen?“

Zuletzt wurde intern Polizeipräsident Wolfgang Kopitzsch (64) für seine zu weiche Linie kritisiert.

Polizeisprecher Holger Vehren bestätigt gegenüber BILD den Vorgang, nennt aber einen anderen Grund für die Freilassung. „Nach Rücksprache mit dem Alsterhaus kam man zu dem Schluss, dass die Gruppe nicht an der Tat beteiligt gewesen sein kann. Es gab strafprozessual keine Grundlage für Maßnahmen.“

Der Beamte, der dabei war: „Wir wissen, was wir gesehen haben. Mit solchen Entscheidungen demotiviert man seine Leute.“

Linke können sich im Deutschland des Jahre 2013 offenbar alles erlauben…

(Foto oben: Der Hamburger SPD-Polizeipräsident Wolfgang Kopitzsch)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

73 KOMMENTARE

  1. Nicht nur Linke! Jeder der über einen Bonus verfügt kann in der BRD mit weitgehender Straffreiheit rechnen. Noch anzumerken ist, dass nicht-linke Deutsche über einen negativen, also strafverschärfenden Bonus verfügen.

  2. Nach 30 Jahren als ex Linker überlege ich mir auch, ob ich nicht lieber wieder Links werde.

    Das hat ja so viele Vorteile!

    Wer könnte da widerstehen!?

  3. Der Staat bzw. der rot-rot-grüne Teil unserer Blockparteien hält sich seine Sturmabteilung. Soweit nichts neues.

  4. Will auch Linker werden, möchte auch mal so richtig über die Strenge schlagen ohne belangt zu werden.

  5. Bei einer entsprechenden Anzeige sollte sich doch wengstens feststellen lassen, auf wessen Befehl die Beamten die Strafen vereitelt haben, auch wenn politisch gebriefte Richter natürlich wieder nichts untrenehmen werden.

  6. Beunruhigend das so einer für die Sicherheit in Hamburg zuständig ist.
    Aber letzendlich ist er ja bei der SPD und somit von der Hamburger Bürgerschaft für sein Handeln leigimiert,also von daher selber schuld^^

  7. Ich bin andererseits über Neumanns konsequente Haltung zu den Lampedusa-„Flüchtlingen“ froh. Aber es gilt wie bei der Bereicherung: keinen Fußbreit der Gewalt!

  8. Ja, der Staat und seine verantwortlichen Organe sind aus dem Ruder geraten und haben sich verselbstständigt.

    Da können wir in unserem sogenannten Land der Demokratie, noch einige Überraschungen erleben.

    Wer in Deutschland einer Gruppe angehört, die mit Gewalt droht, hat die größten Möglichkeiten, nicht bestraft zu werden,
    ( radikale Muslime und Linke Fachisten ).

    Der Staat hat sein Gewaltmonopol verloren und der Bürger den der Staat schützen soll, bleibt dabei auf der Strecke, (siehe muslimische Ideologen und deren ferngesteuerte Muslimische Funktionäre aus der Türkei und Linke Fachisten), die haben Narrenfreiheit in Deutschland.

    Die brauchen nur mit Gewalt drohen und schon kuscht der Staat vor lauter Feigheit.

  9. Linksextremisten werden als politisches Mittel genutzt, um Andersdenkende auf Linie zu bringen. Aus diesem Grund dürfen AntiFa und Rote Flora in Hamburg beinahe straffrei agieren.
    Wenn aber jemand auf die Idee kommt und sagt „Wir haben keine andere Wahl. Der Staat lässt uns mit Kriminellen im Stich und verweigert die Strafverfolgung von terroristischen Vereinigungen. Jetzt nehmen wir das in die Hand (Artikel 20, Absatz 4 GG)“, dann wird man zum Polizeipräsidium befördert.
    Im oben genannten Fall hat sich der Befehlsgeber mit hoher Wahrscheinlichkeit strafbar gemacht.
    Das Grundgesetz sagt, dass jeder Deutsche das Recht auf Widerstand hat. Dieses Widerstandsrecht gilt auch für Polizisten . Kein „Beamtengesetz“ (oder was auch immer) kann einem das Recht auf Widerstand einschränken. Denn die Artikel 1 und 20 sind (nach Artikel 79, Absatz 3 GG) mit einer Ewigkeitsklausel versehen.
    Jeder Polizist vor Ort hatte das Recht gegen diese Linksextremisten Widerstand zu leisten. Aber auch gegen den Vorgesetzten.
    Ich habe eine Petition im Bundestag zum Widerstandsrecht eingereicht. Der Petitionsausschuss wird sich wahrscheinlich 15 Jahre Zeit lassen. Denn die Petition „Volksentscheid“ liegt dort auch schon seit 8 Jahren! Die Bundestagswahl vom 22. September 2013 hat aber gezeigt, dass der Bundestag ein Feuchten darum gibt, wenn es um die Einhaltung des Grundgesetzes geht!

  10. Den Eindruck habe ich schon lange, neu ist nur, dass es sich nicht mehr nur auf die Politik beschränkt, sondern jetzt auch die Polizeiführung mit mischt.

    Es ist schon kurios, wie selbst die CDU, die Flora zu seite springt, wenn Räumungsgerüchte die Runde machen. Augenscheinlich, versucht man alles um die Linksradikaleszene zu konservieren.

    Ich kenne die Kientel aus Flora und B5 ganz gut und weiß, dass es nicht die Angst vor Ausschreitungen sein kann, die Flora zu konservieren. Der schwarze Block, hat seinen Zenit lange überschritten und was sich da heute als Autonome ausgibt, sind teilweise 15 jährige Kiddies ohne Bartwuchs.

    Speziell in HH ist die Szene stark verweichlicht.

    Die Feststellung der Personalien, hätte genau so wenig Folgen gehabt. einfach, weil die Szene in HH, auf sich allein gestellt, zu keinen größeren Aktionen mehr in der Lage ist.

    Ich denke, man möchte die Linken genau so haben wie sie jetzt sind, zu schwach um den Staat anzugreifen aber stark genug um sie auf politische Gegner zu hetzen.

  11. Bin mal gespannt wie weit es mit der Toleranz her ist, wenn die eigene Luxuskarosse in Flammen aufgeht…

  12. Als die SPD in Hamburg die Wahl gewann ,haben sie zuerst den bewährten und parteilosen Polizeipräsidenten Werner Jantosch in den „vorzeitigen Ruhestand“ versetzt .
    Dieser Posten wurde mit einem Parteisoldaten mit SPD-Parteibuch besetzt ,nämlich Wolfgang Kopitzsch !

    Bewährte Leute rausschmeissen und Schlüsselpositionen mit eigenen Leuten besetzen !
    In Hamburg nennen wir das roten Filz !!!

  13. Nachtrag:

    Aber diese Umarmung, wird für die Linken tötlich sein. Wenn die nichts mehr haben, woran sie sich reiben können, lösen die sich selbst auf. Die Szene, ist so auf eine Feindbild angewiesen, dass sie ohne nicht überleben können.

  14. #12 Chaosritter (25. Okt 2013 16:35)

    Bin mal gespannt wie weit es mit der Toleranz her ist, wenn die eigene Luxuskarosse in Flammen aufgeht…

    Dann ist die Wirtschaft schuld, weil sie keine
    feuersicheren Autos baut.
    Das wäre wohl das mindeste, was man für das sauer verdiente Geld in der Sozialindustrie
    erwarten könnte!

  15. OT:
    Kirch- Weyhe bekommt neuen Bürgermeister

    Bovenschulte will Bürgermeister in Weyhe werden / Linkspartei reagiert mit Bedauern

    Bremen. Der Bremer SPD-Chef Andreas Bovenschulte gibt sein Amt nach rund drei Jahren auf und will Bürgermeister in der Nachbargemeinde Weyhe werden, wo er seit mehr als sechs Jahren als Erster Gemeinderat amtiert. Bovenschulte galt in weiten Teilen der Bremer Sozialdemokratie als aussichtsreicher Anwärter auf die Nachfolge von Bürgermeister Jens Böhrnsen auf dem Sessel des Regierungschefs in der Hansestadt.

    http://www.neues-deutschland.de/artikel/837142.spd-landeschef-in-bremen-gibt-amt-auf.html

  16. #8 Jakobus (25. Okt 2013 16:26)

    Neumann fällt doch am laufenden Meter um. Sonderdeals mit der EKD wg. der illegalen Afrikaner, Aussetzen der Polizeikontrollen der Illegalen, jetzt plötzlich Wohncontainer auf dem Kirchengelände, und immer weiter und weiter. Paß auf, alle 300 werden auf immer und ewig in Hamburg bleiben. Reinerpreßt. Neben den 1000enden anderen.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/evangelische-kirche/geheim-deal-zwischen-spd-senat-und-kirche-33101562.bild.html

    Jetzt am Wochenende werden die Neger und ihre Anwälte mal wieder die Einzelfallprüfung ablehnen – und Neumann wird nachgeben.

    m.abendblatt.de/politik/deutschland/article121207156/Steht-das-Wochenende-der-Entscheidung-bevor.html

    Das war schon mal so. Als die Asylschiffe voller Schwarzer (1800+ Mann) in den 80ern in Hamburg lagen, hieß es auch „die bleiben nicht, das ist nur temporär“. Stimmt – die Asylschiffe gingen. Die Neger blieben alle.

  17. Der Polizei sind die Rädelsführer der Autonomen natürlich bekannt. Es wäre also ein Leichtes, mit konsequenter Strafverfolgung den roten Sumpf trockenzulegen. Aber da hirnlose Ausführer von Befehlen besonders gut taugen, um die politische Korrektheit durchzusetzen und die Wahrheit dem Volk vorzuenthalten – the governement lies, wie es schon in X-Files hieß – lässt man der roten SA Narrenfreiheit.

  18. Deshalb sollte man alle Stasi-Akten bedingungslos offenlegen. Da wären villeicht einige Leute ganz schnell nicht mehr im Amt.

  19. Linke können sich im Deutschland des Jahre 2013 offenbar alles erlauben…“
    ———————

    Linke fungieren doch in DE schon seit langem als die inoffizielle Staatsmiliz mit der vermeintliche Rechte oder nur einfache Biodeutsche ideologisch „in Schach“ gehalten werden, und das nicht nur in Hamburg und Bremen. Auf politischer Ebene verkommen wir in eine Kopie linksverdrehter unterenwickelten Staaten.

  20. #10 Aktiver Patriot
    Linksextremisten werden als politisches Mittel genutzt, um Andersdenkende auf Linie zu bringen. Aus diesem Grund dürfen AntiFa und Rote Flora in Hamburg beinahe straffrei agieren.

    Stimmt, wir sind näher an 1933 als manche sich vormachen.

  21. Es hätte lieber heissen sollen ….

    Wer schützt uns vor der

    „autonomen Polizeiführung“ !

    ++

  22. an #17 Babieca (25. Okt 2013 16:44)

    „… alle 300 werden auf immer und ewig in Hamburg bleiben. Reinerpreßt. Neben den 1000enden anderen.“

    Und die, die nicht bleiben dürfen, werden dann aufgrund einer „falschen Routenführung des Navigationsgeräts“ wieder versehentlich in Hamburg landen.

    http://www.rosenheim24.de/rosenheim/polizei/oberaudorf-bernau-bundespolizei-tuerken-sich-illegal-deutschland-aufhielt-rosenheim24-3182846.html

    Oberaudorf – Angeblich hätte ihn das Navi nur versehentlich nach Deutschland geführt. Doch auch diese Ausrede half einem Türken nichts. Er landete sofort im Gefängnis.
    „Bundespolizisten haben am Dienstag, den 22. Oktober einen Türken auf der A93 festgenommen. Obwohl er in der Vergangenheit schon mehrfach des Landes verwiesen worden war, zog es ihn offenbar erneut nach Hamburg zurück.“

  23. Neben der ununterbrochenen Rechtsbeugung und dem Rechtsbruch unserer eigenen Institutionen, wenn es um linke/eingewanderte Gewalt geht, ist Deutschland auch anderswo gaga. Neues von der NRW-Justiz bzgl. Polizei:

    Wegen dessen Tätowierungen an beiden Armen hatte das Landesamt den Bewerber erst gar nicht zum Auswahlverfahren zugelassen. Die Tattoos zeigen einen Totenkopf, ein Frauengesicht und den Kampfhund des Mannes.

    http://www.welt.de/regionales/koeln/article121225184/Gericht-droht-Land-mit-10-000-Euro-Zwangsgeld.html

    Ich möchte so einen auch nicht als Beamten. Dieser Kommentar spricht mir aus dem Herzen:

    Einem Polizisten mit solchen Tattoos will ich auch nicht begegnen,
    vertrauenserweckend ist das nicht, sorry. Hätte der junge Mann sich mal vorher informiert, aber cool sein war ja wichtiger. Ich kann auch nicht
    mit Taliban-Rauschebart im Kundenbereich einer Bank arbeiten, es gibt nun einmal Regeln. Niemand verbietet dem Herrn, sich frei zu entfalten, aber mit den Konsequenzen seiner Entfaltung muss er dann leben.

  24. Eine ähnliche Srafvereitelng hat vor Jahren in Bielefeld der damalige Polizeipräsident Kruse auch praktiziert. Es ging um Schonung von Drogendealern. Er hat schon lange sein Amt verloren, zu recht.

  25. Immer hereinspaziert ihr Starken Männer aus Afrika.
    Auf nach Hammburg und lasst es euch so richtig gut gehen.
    Der Blöde Deutsche lässt sich so richtig gut abziehen, viel Spass dabei!
    PS, Die NGO’s sind bei euch!

  26. #29 Sanddorn (25. Okt 2013 17:00)

    Die sind wie Kaugumi unter der Sohle. Einmal eingetreten, wird man sie nicht wieder los. Und das, wo doch Deutschland angeblich total Nahtzi, rassistisch, häßlich, kalt, gemein, islamophob und überhaupt und so ist und jeden zweiten Tag Türken erschossen, verbrannt und zusammengeschlagen werden. Oder so.

    🙄

  27. Wenn ein Mann freiwillig eine grellrote Krawatte trägt, muß er schon sehr sozialistisch sein:
    SPD-Polizeipräsident Wolfgang Kopitzsch!

    +++

    Roter Genosse und angebllich römisch-katholisch, das paßt nicht:

    SPD-Innensenator von Hamburg Michael Neuman, schmückt sich gern mit römisch-katholisch(s. Wikipedia), jedoch trägt er ebenfalls gerne blutrote Krawatten, Gatte der islamischen Türkin, Bundestagsabgeordneten, stellvertretenden Bundesvorsitzenden der SPD Aydan Özoguz. Sie hat zwei radikale vorbestrafte Brüder, Yavuz und Gürhan Özoguz, mit denen sie immernoch verkehrt.

    Mußte Michael Neumann nicht konvertieren und beschnitten werden, bevor die islamische Venusfalle zuschnappte? Oder wirkte hier Taqiyya und irgendeine Fatwa, weil er somit und vorerst dem Islam besser dienen kann mit ganz viel Augenwischerei: toleranter Islam?

  28. Linke können sich im Deutschland des Jahre 2013 offenbar alles erlauben…

    (Foto oben: Der Hamburger SPD-Polizeipräsident Wolfgang Kopitzsch)

    Stilgerecht mit roter Krawatte!
    Und sehr entschlossen blickend!

    Kein Millimeter dem Volkswillen/ Vernunft entgegen!

    WER wählt solche Profilneurotiker!?

  29. Wenn der Staat seine Allmacht in der Form von Polizei schickt, um die öffentliche Ordnung wieder herzustellen und dabei Angst hat durchzugreifen, was macht das Innenministerium dann zu Halloween
    Der Polizeipräfekt von Hamburg wird zu Halloween lauter schreien als alle Kinder

  30. In der notorisch linken Mopo aus dem Hause Dumont hat sich die Stimmung in den Kommentaren (waren immer alles Afrika-Streichler und Flüchtlingsversteher) um 180 Grad gedreht: Für den Negerzirkus und das ununterbrochene Hereinfluten von Afrika hat inzwischen kein Kommentator mehr Verständnis. Könnte alles hier auf PI stehen. So ist das eben, wenn man seinen Verstand benutzt statt eine Ideologie verteidigt.

    http://www.mopo.de/nachrichten/bezirksversammlung-stimmt-zu-nun-ploetzlich-doch–wohncontainer-fuer-fluechtlinge-in-altona,5067140,24780394.html

    Das Einknicken des Senats vor Krawallos und Flüchtlingsindustrie hat in den letzten Tagen vielen die Augen geöffnet.

  31. Jan Fedder: Mehr Strenge gegen jugendliche Gewalttäter
    7. Oktober 2013, 16:43 Uhr

    Die Justiz sollte nach Ansicht des Hamburger Schauspielers Jan Fedder (58) strenger gegen jugendliche Gewalttäter vorgehen.

    „Manchmal würde ich mir eine Strafe wünschen, die den Jugendlichen wirklich eine Warnung ist“, sagte der „Großstadtrevier“-Darsteller am Montag in Hamburg, wo er zurzeit nach überstandener Krebserkrankung wieder als Kommissar Dirk Matthies vor der Kamera steht.
    „Die Gesetze sind ja da, sie werden nur nicht angewendet“, sagte er mit Blick auf die tödliche Prügelattacke auf einen 20-Jährigen auf dem Berliner Alexanderplatz. Der Haupttäter war im August zu einer Jugendstrafe von viereinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden.
    Auch die Polizeiarbeit hinterfragt Fedder immer wieder: „Mit den drei Original-Polizisten am Set diskutiere ich auch mal aktuelle Ereignisse und stelle die kritisch in den Raum“, erklärte der 58-Jährige.

    http://www.stern.de/lifestyle/leute/jan-fedder-mehr-strenge-gegen-jugendliche-gewalttaeter-2063048.html

  32. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    So was alle PI-Leser schon längst wussten aber nun haben wir das Totalversagen eines Totalversagers wie Salafisten-Freund IM Ralf Jäger (SPD-NRW und ) AMTLICH!

    Ein Schaumschläger wie es im Buche steht der sich mit schwachsinnigen Blitzermarathons wichtig macht und sein Bundesland in Gewalt und Kriminalität ersäuft. Verkehrskontrollen… mehr kann er nicht! Jäger zeigt schön das man keine Ahnung von seinem Job haben muss nur das rote Parteibuch reicht schon.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Kriminalität:
    Kriminalität in NRW binnen 30 Jahren deutlich gestiegen

    Die registrierte Kriminalität ist in Nordrhein-Westfalen in den vergangenen drei Jahrzehnten um rund 40 Prozent gestiegen.
    Wurden 1980 noch gut eine Million Straftaten gezählt, waren es 2012 bereits 1,5 Millionen. Das geht aus einer Antwort des NRW-Innenministeriums auf eine Anfrage der CDU-Fraktion hervor. Immerhin stieg im gleichen Zeitraum auch die Aufklärungsquote von 40 auf 49 Prozent. Dramatisch sieht die Entwicklung bei den Wohnungseinbrüchen aus: Die haben sich von 26 000 im Jahr 1980 auf 54 000 mehr als verdoppelt. Dabei hat sich die Aufklärungsquote von 24,7 auf 13,8 Prozent fast halbiert. Die „Bild“-Zeitung hatte am Donnerstag zuerst berichtet.

    http://www.focus.de/regional/duesseldorf/kriminalitaet-kriminalitaet-in-nrw-binnen-30-jahren-deutlich-gestiegen_aid_1138706.html

  33. In Hamburg sind massenhafte Brandstiftungen, Überfälle, Gewalttaten und Sachbeschädigungen durch kriminelle rote Banden an der Tagesordnung. Bundesweit werden Treffpunkte und „Projekte“ von Linksextremisten mit unseren Steuergeldern finanziert. Dagegen muss etwas unternommen werden, der rote Sumpf muss trockengelegt werden!

  34. Ich mußte letztens wieder 90,- Euro „Verspätungszuschlag“ zahlen, weil ich meine Umsatzsteuervoranmeldung einen Tag zu spät vorgenommen hatte. Dass ich durch eine unerwartet verlängerte geschäftliche Auslandsreise an einer pünktlichen Abgabe der Voranmeldung gehindert war, interessierte den Beamten nicht. Strafe muss sein, sonst reißt das ein!

    Und diese rote Pest muss noch nicht einmal für den mutwillig angerichteten Schaden haften? Man sollte den Verantwortlichen in Politik oder Polizeiführung für diesen Skandal persönlich für den Schaden von 6000,- EURO + Kosten des Polizeieinsatzes in Haftung nehmen und dann unehrenhaft entlassen!

  35. Republik der Irren! Das passt! Teilweise sind ja schon Antideutsche auf frischer Tat ertappt worden, während sie mehrere Autos angezündet haben (nicht nur in Hamburg). Und was ist geschehen? Nichts! Der kleine Deutsche wird wegen einem 10-Euro-Knöllchen vom System terrorisiert, während dieses deutschfeindliche Sch…pack alles darf und nicht belangt wird.

  36. Ich habe gestern auf DVD den Film „Der Fall Jakob von Metzler“ gesehen, der – für einen deutschen TV-Film – durchaus neutral (und ich denke auch sehr wahrheitsnah) über den Mordfall berichtet. Der Schwerpunkt lag nicht auf der Tätersuche, sondern auf dem Verhalten des stellv. Polizeichefs Wolfgang Daschner.

    Für die „Tat“ (also die Folterandrohung gegen den Kindesentführer, was er nur tat, um das Leben des Opfers zu retten) hätte er eigentlich das Bundesverdienstkreuz verdient gehabt, stattdessen wurde er angeklagt und auch verurteilt. Es wurde gezeigt, wie sein Haus von linken Gruppen mit Eiern beworfen wurde, wie er von fanatischen Linken beschimpft und attackiert wurde. Aber die Krönung war – und deswegen schreibe ich das hier auch – dass die Richterin sagte, das Gericht müsse den Rechtsstaat bewahren. Diese Aussage ist ein Hohn angesichts der Urteile, die ansonsten „im Namen des Volkes“ verhängt wrden.

  37. Wofür haben wir eigentlich noch die Polizei?

    Ich war in den USA und da fühle ich mich viel sicherer auf der Straße, da dort Kriminelle auch wie Kriminelle behandelt werden und es dort eben nicht nach ihrer Gesinnung geht.

    Selbst Neonazis werden dort genau so wie alle anderen Kriminellen behandelt, wenn sie Straftaten begehen. Ihr glaubt doch nicht im Ernst, das unsere Polizei randalierende Neonazis wieder laufen gelassen hätte.

    Hier läuft einiges Falsch. Zu Häufig hängt vieles von der Gesinnung ab. Dabei sollte es bei Straftaten keine Rolle spielen, ob jemand Moslem, Linker oder sonst was ist. Aber leider ist das nicht so.

    Ich frage mich, wie lange das noch gut geht. Selbst die CIA sagte ja, das sie bis im Jahre 2020 circa in Europa Unruhen erwartet. Na, da bin ich mal gespannt. Zumindest deutet bisher auch alles darauf hin, das es so kommen wird.

  38. Genauso, 1:1, läuft es gerade in Berlin. Senat und die grauenhafte grüne Bezirksbürgermeisterelse Herrmann fallen um, brechen und beugen Recht und schenken mal ebenso erpresserischen, aufgehetzen Illegalen, (auf die in Bayern warme Zimmer und Vollverpflegung warten) 136 000 Euro, damit sie auch im Winter weiter in Berlin Recht brechen können.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/debatte-um-fluechtlinge-bezirk-will-fluechtlinge-in-die-obhut-der-kirche-geben/8982308.html

  39. Deutschland hat fertig! So muß man es bescheinigen! Ich bin froh seit Jahren Eskrima zu betreiben und auch sonst gewapnet zu sein!

    Was der Mop und die Totschläger und Trteter angeht, widerliche Schreckgestalten!

    Wie im Fall Jonny K!

    Wer seinen Puls noch antreiben möchte siehe hier:
    http://www.bild.de/regional/berlin/jonnyk/so-poebeln-die-freunde-der-alex-schlaeger-30695820.bild.html

    In anderen Staaten wäre man mit diesem Vlkchen und seinen Freunden längst entsprechen umgegangen!

    Machen uns alle nix vor, wir sind zum Abschuß frei gegeben und wir leben in der Diktatur aus 1933 und 1961 reloaded!

    In deutschen Städten treiben Familien Clans libanesisch-kurdischer Abstammung Schutzgelder von Bewohnern ganzer Häuserblocks ein und bedrohen oder bereichern jeden der es nicht tut!

    Sinti und Roma, die Türen- und Fensterfachkräfte überschwemmen unser Land und haben plötzlich weiße Kinder, das sind dann genmanipulitiere mobile Minderminderheiten in dieser ethnischen mobilen Minderheit!

    Mander `s isch Zeit!

  40. #46 Heinz (25. Okt 2013 17:47)

    Genau deshalb verliert unser Staat – und zwar ganz ungeachtete der Wahlergebnisse – die Loyalität der letzten verbliebenen, pflichttreuen Bürger. Es ist eine innere Kündigung gegenüber einem Staat, mit dem man mal einverstanden war. Weil dieser Staat heute nicht mehr der Staat ist, den man einmal kannte. Und der früher genau deshalb funktioniert und akzeptiert wurde, weil er seine Spielregeln gegenüber allen durchsetzte.

    Aber kaum kommen hier kriegslüsterne Ausländer und diverse andere, die auf diesen Staat spucken, fällt er um, sowie da Nahtzi- und Rassismuskeulen geschwungen werden.

    Neulich habe ich eine alte Abendblattausgabe über die beiden Beatles-Konzerte am 26. Juni 1966 in HH gelesen. Da waren auch eine Menge erlebnishungrige Krawallbrüder der Ansicht, sie müßten mal ein bißchen die Gegend verwüsten: Alle noch in derselben Nacht in den Knast und am nächsten Morgen vor Schnellgerichten in Schnellverfahren – jawohl, in Hamburg – abgeurteilt. Selbst Wiki weiß das noch:

    Während der Konzerte und danach kam es in der Hamburger Innenstadt zu Krawallen, bei denen insgesamt 117 Randalierer festgenommen wurden und die Polizei Wasserwerfer einsetzte. Die meisten Randalierer wurden bereits am folgenden Tag im Schnellverfahren zu abschreckenden Jugendstrafen verurteilt. Der Hamburger Polizeifilm berichtete ausgiebig darüber.

    http://de.wikipedia.org/wiki/BRAVO-Beatles-Blitztournee#Hamburg

  41. Interessant ist auch das die St.Pauli Kirche,nun Lebensmittelspenden sammelt,aber natürlich mit dem Vermerk das dort kein Schweinefleisch drin enthalten sein darf.Nun ist also klar welcher Religion diese Erpresser angehören.
    Das einer von denen auch einem HVV-Mitarbeiter mit Allahu Akbar rufen an die Kehle wollte,ähnlich wie bei LEE Rigby,scheint auch keinen mehr in HH zu interessieren.
    Wieso hausen die dann aber in einer Kirche und nicht in einer der zahlreichen Moscheen in Hamburg?????
    Und komisch ist es auch,das um christliche Flüchtlinge niemand so einen Wirbel macht/machen muss.
    Als bekannt wurde das die aus Deutschland wieder fliehen müssen,da sie auch hier von Moslems bedroht werden,kam nicht ein klitzekleiner Aufschrei!!

  42. Was mir immer wieder auffällt ist, dass eine der ersten Amtshandlungen nach Machtübernahme der SPD Schlüsselpositionen wie die von Polizeipräsidenten mit treuen und besonders roten Genossen besetzt werden.

  43. #54 Evidenzler (25. Okt 2013 18:24)
    aber natürlich mit dem Vermerk das dort kein Schweinefleisch drin enthalten sein darf.Nun ist also klar welcher Religion diese Erpresser angehören.

    Danke!
    Nun wollte ich schon eine halbe Sau spendieren….. Nur so als humanitäre Geste,
    damit das Überleben garantiert ist.

  44. Unterdessen kommen die vollen Flieger:

    Deutschland verspricht ein neues Leben. Die Kinder träumen vom Alltag: „Wir waren fast drei Jahre nicht mehr in der Schule.“

    http://www.derwesten.de/politik/neue-gruppe-syrischer-fluechtlinge-landet-in-deutschland-id8601766.html

    Aber sicher. Ganz bestimmt. Ein syrisches Kind, das kein Wort Deutsch spricht, sehnt sich in tadellosem Deutsch als erstes nach der Schule/sarc. Vereimern kann ich mich alleine. Hier sieht man, wie Jurnos schamlos ihre Leser anlügen, um denen die wildfremden Menschenmassen schmackhaft zu machen.

  45. Wir wissen, dass die linksgruenen Deutschlandhasser sich bes. in staatlichen Organen systematisch festgesetzt haben,
    neben Justiz ist natuerlich auch die Polizei stark von diesem Geschmeiss unterwandert.

    Da die ohne Ideale, Patriotismus, Vaterlandsliebe aufgewachsene Jugend es momentan als cool ansieht, alles was links riecht zu unterstuetzen, gehoeren natuerlich auch Anarchisten, Alternative, Radaumacher zu den „Schuetzenswerten“ dieser Verraeter.

  46. an #43 Babieca (25. Okt 2013 17:43)

    Ja genau, kann dir eigentlich deine eigene Antwort zurückschicken.
    Wenn hier alles so mies ist und sie nichts besseres zu tun haben, als an und in unserem Land herumzustänkern, dann fragt man sich schon, warum sie nichts besseres zu tun haben, als ständig wieder „einzureisen“.

  47. Genau so. Hamburg und Deutschland bekommen das, was sie bestellt haben. Die schwarz-rot-grüne Brut richtet das Land zugrunde. Der deutsche Bürger hat sich seine Metzger selbst gewählt.

  48. „War dem Polizeiführer vom Dienst im Präsidium der Fall zu heiß?“

    ———————–

    Was heißt Polizeiführer. Ist nicht eher davon auszugehen, dass eine Frau vom Sessel aus die arbeitenden Männer vor Ort befehligt. Und Hamburg hat noch keine Frau als Polizeipräsidentin?

  49. #3 5to12 (25. Okt 2013 16:17)
    Nach 30 Jahren als ex Linker überlege ich mir auch, ob ich nicht lieber wieder Links werde.

    Das hat ja so viele Vorteile!

    Wer könnte da widerstehen!?

    ——————————

    Es gibt sicher Menschen, die das können, aber die sind dann schon viel eher und immer links. Aber ich habe keine Ahnung wie Opportunismus geht.

  50. #58 rockymountain (25. Okt 2013 19:00)

    Da die ohne Ideale, Patriotismus, Vaterlandsliebe aufgewachsene Jugend es momentan als cool ansieht, alles was links riecht zu unterstuetzen, gehoeren natuerlich auch Anarchisten, Alternative, Radaumacher zu den “Schuetzenswerten” dieser Verraeter.

    Wobei ich sagen muss, das ich diese Ideale auch nicht besitze. Zumindest nicht auf ein Land bezogen.

    Ich sehe den Westlichen Lebensstil als Schützenswert an, weil er für Fortschritt und Wohlstand steht. Keiner muss Hungern. Alle haben die gleichen Rechte und Pflichten. Das sind alles Westliche Errungenschaften und dazu gehört für mich Europa, Australien und Nordamerika.

    Europa macht sich diese Werte aber langsam kaputt, indem sie Migranten und Frauenquoten fordern. Ebenso wie die Sonderrechte, die ich ansprach, im Beitrag #50

    Ich weiß nicht, ob es so etwas gibt, aber ich bin sozusagen ein Westlicher Patriot. Ich hab kein Vaterland, sondern Werte, die ich Verteidigen möchte. Werte, die sich aber nicht nur Deutschland angeeignet hat, sondern eben Europa, Australien und Nordamerika.

  51. Dazu passt: Bis zu einer Entscheidung per Funk dauerte es 40 Minuten. Der Beamte: „Das hat uns gewundert! Vielleicht hat sich der Leiter rückversichert und wurde zurückgepfiffen?“

    Man hat höchstwahrscheinlich mit politischer Führung telefoniert.

    „Linksaktivisten“ werden offensichtlich von der politischen Klasse gezüchtet, um den Bürger in Angst zu halten und jeden politischen Widerstand in Keim zu ersticken.

  52. #4 Eugen von Savoyen (25. Okt 2013 16:17)

    Der Staat bzw. der rot-rot-grüne Teil unserer Blockparteien hält sich seine Sturmabteilung. Soweit nichts neues.

    Rote SA unterscheidet sich schon von der SA der Nationalsozialisten, die straff organisiert und diszipliniert war.

    Rote SA besteht jedoch aus Chaoten und Asozialen, hat keine festen Strukturen, hasst ihre Gönner aus der etablierten Politik und akzeptiert keinen direkten Befehl von ihnen.
    Sie ist nur indirekt beherrschbar, wenn überhaupt.

    Es kann sein, dass irgendwann die rote SA die Politidioten, die sie gezüchtet haben, niederknüppeln wird.

  53. „Kollegen sprachen sogar von Strafvereitelung im Dienst, wenn wir die laufen lassen.“ War dem Polizeiführer vom Dienst im Präsidium der Fall zu heiß?

    So ist es. Unter den vermeintlich linksextremen vermummten Randalierern waren einfach zu viele Agenten und Provocateure des Bundesamtes für Verfassungsschutz – Inoffizielle Mitarbeiter, kurz IM. Ihre Personalien festzustellen wäre unappetitlich für ihre behördlichen Vorgesetzten geworden.

  54. #13 Tritt-Ihn

    Das ist doch bei uns in Niedersachsen genau dasselbe. Nachdem die Roten jetzt an der Macht sind, besetzen sie systematisch alle möglichen Posten mit ihren inkompetenten Genossen. Da werden sogar Posten neu geschaffen, von denen niemand weiß, wofür die überhaupt gut sein sollen. Da bestellt sich einer einen fetten Dienstwagen, weil der MP ihm das angeblich genehmigt hat, der aber tut unwissend, nachdem diese Abzocke durch die Medien gegangen ist.

    Die Roten sind schlimmer als die Mafia!
    Wartet mal die „große Koalition“ ab…

  55. Wenn die Polzei künftig mit „Migrations-hintergrund Kollegen“ unterwegs ist, haben die Einheimischen bestimmt schlechte Karten. Die wenigsten der “ Nur „deutschen Polizisten werden die Muttersprache der neuen „Kollegen“nicht verstehen können. Was bedeuten kann, das sie im Einsatz mit beteiligten Migranten der gleichen Muttersprache „nix“ mitkriegen. Man muss da wohl sehr gut abwägen, ob man da noch die Streife rufen will.

    Die Wähler der Parteien C, S, G,L Parteien haben von nichts eine Ahnung, alles wird gut, oder einfach: Das habe ich noch nicht gehört oder gelesen…..
    Die Medien informieren da scheinbar nur nach Diktat.Die Zeitungen bringen aber ständigt wie gut der Islam ist. Scheinbar sterben Moslem nicht, denn auf den Seiten der Tageszeitung sind unter „Letzte Grüße“ keine Mosl. Namen zu finden. Das lässt den Schluss zu das Moslems keine deutsche Tageszeitung lesen, aber die Schreiberlinge die christl. Leser schon mal auf den Islam vorbereiten.

  56. Dieser Polizeipraesident mit roter Krawatte schaut so ignorant, ueberheblich aus der Waesche, dass man nicht unter seinem Einflussbereich leben moechte, zumindest, wer noch einen eigenen Willen und Meinung besitzt.

    Die Bevoelkerung muss auf ihr Recht auf direkte Demokratie sich erkaempfen,

    falls Abstimmungen ueber Massenzuwanderung oder
    Milliardentransfers/Garantien fuer Pleitelaender etc.

    demokratisch erfolgen wuerden, waere das Ergebnis einhellig, 2/3 gegen die Blockparteien also pro Deutschland.

Comments are closed.