Hamburger Asylanten erpressen weiter

Die BILD-Zeitung meldet Neues über die studierten Asylanten in Hamburg und zeigt sogar kritische Tendenzen. Die 80 Flüchtlinge, die seit Monaten die Hamburger St. Pauli-Kirche besetzen, haben einen Kompromiss von Innensenator Michael Neumann (SPD) und Bischöfin Kirsten Fehrs abgelehnt. Flüchtlingssprecher Asuquo Udo (kleines Foto) nannte den Kompromiss der BILD gegenüber „inakzeptabel“.

(Von Rechtskonservativer Denker)

Man hatte den Asylanten angeboten, ihnen solange eine Aufenthaltsgenehmigung zu erteilen, bis alle juristischen Möglichkeiten zum Erstreiten gewünschter Rechte ausgeschöpft sind.

Sprecher Udo forderte eine Arbeitserlaubnis (um an Sozialgelder zu kommen) und äußerste „Bedenken“, dass die Einzelkontrollen der Asylanten durch die Behörden nicht mit rechten Dingen zugehen.

Wie frech kann man eigentlich sein? Herkommen, die Hand aufhalten, einen christlichen Bau besetzen, die linke Kampftruppe wider Recht und Ordnung vorschicken und am Ende noch als Sahnehäubchen die Seriosität der Behördenarbeit anzweifeln, aus Angst, als Asylbetrüger enttarnt zu werden.

Und solange diese „Arbeits“erlaubnis nicht vorliegt, rückt man mit der behördlich erforderlichen Identität nicht raus.

Das mache ich demnächst auch. Ich paddel mit dem Fischerboot mit 999 Mann bis zur Mastspitze gestapelt zum nächsten Sozialamt, besetze illegal ein Gotteshaus, pöbel auf der Straße die Finanzierer Steuerzahler an und mach die Brieftasche auf, verrate aber nicht, aus welchem Loch ich gekrochen bin, bis mein Portemonnaie schwerer ist als der Ferrari, den ich mir von meinen krummen Geschäften angeschafft habe.

Was weitere Kontrollen angeht, geben sich diese Schmarotzer Asylanten gelassen. Flüchtlingssprecher Udo macht nicht einmal einen Hehl aus seiner bewussten Frechheit, die linken Deutschlandhasser als Steigbügelhalter des Sozialbetrugs an die Front zu schicken:

„Die Demonstranten werden die Stadt jede Nacht auf den Kopf stellen, wenn der Senat nicht auf unsere Forderungen eingeht…“

Was muss eigentlich noch alles passieren, damit solche unsäglichen Frechheiten endlich Konsequenzen haben?