Linke Gegen-Demo -Am Samstag demonstrierte Pro NRW in Mönchengladbach-Rheydt vor einer Moschee, in der Salafisten Unterschlupf gefunden haben. Ein demokratisches und friedliches Zeichen gegen den radikalen Islam – möchte man meinen. Aber die von den Jusos und der „Linkspartei“ organisierte Gegen-Demo sorgte für ein großes Polizei-Aufgebot, offenbarte mehr Hass auf Deutschland als demokratische Kultur und warf erneut Fragen über das Verhältnis von Linken und Salafisten auf.

(Von Peter H., Mönchengladbach)

Werfen wir einen kurzen Blick zurück: 2010 hatte Muhammed Ciftcis salafistische Koran-Schule in Braunschweig mit dem Verfolgungsdruck des niedersächsischen Verfassungsschutzes zu kämpfen – Niedersachsen war damals noch CDU-regiert. Also entschloss sich der von den Sicherheitsbehörden als gefährlich eingestufte Ciftci zum Umzug in das SPD-regierte Nordrhein-Westfalen, neuer Standort seiner „Schule“ sollte Mönchengladbach-Eicken sein. Und nachdem sich auch noch Pierre Vogel den Salafisten in Eicken angeschlossen hatte, machten sich diese immer aggressiver dort breit und versetzten die Bevölkerung in Angst und Schrecken. Aber mutige Bürger wehrten sich, im August gab es die ersten Anti-Salafisten-Proteste in ganz Deutschland: zuerst organisierten die Bürger für Mönchengladbach (BfMG) Demos und Unterschriften-Sammlungen, im Spätherbst gründete sich die Interessengemeinschaft gegen Salafismus (IgS) und unterstützte die Proteste mit wöchentlichen Mahnwachen. Die Mönchengladbacher Jusos hielten sich bei alledem zurück, Proteste gegen den radikalen und gewalttätigen Islam waren ihre Sache nicht. Die „Linkspartei“ entblödete sich nicht, den Salafisten einen „Solidaritätsbesuch“ abzustatten.

Im Sommer 2011 war alles wieder vorbei; Ciftci musste sich nach Braunschweig zurückziehen, seine Koran-Schule wurde später vom niedersächsischen Innenministerium verboten. Pierre Vogel wurde nie wieder in Mönchengladbach gesehen. Weniger bedeutsame Salafisten fanden in Moschee-Gemeinden im benachbarten Rheydt Unterschlupf, unter anderem in der „Ar-rahman“-Moschee in der Mittelstraße. Als die Journalistin Gabi Peters Anfang 2012 recherchierte, dass sich in dieser Moschee Salafisten treffen, reagierte die Moschee-Gemeinde mit wenig glaubwürdigen Ausflüchten. Da das Thema aber nicht mehr auf öffentliches Interesse stieß, die BfMG ihre Proteste zwischenzeitlich beendet und die IgS sich nach internen Streitigkeiten aufgelöst hatte, nahm niemand daran Anstoß. Danach gerieten die Salafisten in der „Ar-rahman“-Moschee in Vergessenheit. So weit, so schlecht.

Pro NRW führt die Anti-Salafisten-Proteste fort

Linke Demo Pro NRW MGHeute wird die Tradition der Mönchengladbacher Anti-Salafisten-Proteste nur noch von Pro NRW fortgeführt. So auch am vergangenen Samstag, als unter dem Motto „Salafisten bekämpfen – Freiheit verteidigen“ und angeführt von den stellvertretenden Parteivorsitzenden Jörg Uckermann und Dominik Roeseler vor der „Ar-rahman“-Moschee demonstriert wurde. Ob es der Akzeptanz einer politischen Veranstaltung dient, wenn man diese mit 100 Litern Freibier in einer Kneipe beginnt, dürfte durchaus diskussionswürdig sein. Aber nachdem die ca. 50 Pro NRW-Anhänger unter massivem Polizeischutz von der Bahnhofsstraße zur Moschee zogen und dort ihre Deutschland-Flaggen entrollten, wandelte sich die Veranstaltung schnell zur ernsthaften politischen Kundgebung (Foto links): Uckermann, Roeseler und andere hochrangige Pro-Mitglieder hielten ihre Reden, in denen immer wieder vor der Bedrohung durch den radikalen Islam gewarnt wurde. Welche „Gefährlichkeit“ von der Pro-Veranstaltung ausging, konnte man am deutlichsten daran erkennen, dass sich kein einziger der mehr als 60 anwesenden Polizisten die Mühe gemacht hat, die Moschee zu beschützen.

„Halt’s Maul, du Wichser“

Ganz anders sah es jedoch bei den Linken aus, denn obwohl deren Gegen-Demo offiziell bereits am Rheydter Bahnhof aufgelöst wurde, fanden sich nur unweit der Pro-Demo ca. 30 Linke ein, die von einer geschlossenen Polizei-Kette bewacht werden mussten (Foto oben). Die zahllosen Flaggen der „Falken“ und der „Linkspartei“ vom Bahnhofsvorplatz waren plötzlich nicht mehr zu sehen; nachdem sich herumgesprochen hatte, dass auch ein WDR-Kameramann vor Ort war, wollte wohl niemand, dass die Fernsehzuschauer ein Meer von roten Flaggen zu sehen bekommen. Und der Versuch, die Redner von Pro NRW mit Gesängen wie „Ihr habt den Krieg verloren!“ oder „Ohne Freibier wärt ihr nur zu dritt!“ zu übertönen, scheiterte mangels Verstärker kläglich. Was der Aggressivität der Linken jedoch keinerlei Abbruch tat; jeder neue Redner von Pro NRW wurde mit „Halt’s Maul, du Wichser“ oder anderen wenig druckreifen Beleidigungen begrüßt, immer wieder wurden Polizisten beschimpft, die das aber mit stoischer Ruhe über sich ergingen ließen. Punker grölten vom „Saufen gegen Nazis“, vereinzelt waren auch Parolen wie „Tod Deutschland!“ und „Nieder mit Deutschland!“ zu hören. Dass die Deutschland-Flaggen der Pro NRW-Kundgebung enormen Hass ausgelöst hatten, war unübersehbar. Einen kurzen Moment unfreiwilliger Komik gab es, als eine junge Linke während des Bekenntnisses eines Pro-Redners zum Grundgesetz laut schrie „Wozu dann die Polizei?“ – der naheliegende Gedanke, dass das nicht gerade geringe Polizei-Aufgebot nur ihr und ihren Gesinnungsgenossen geschuldet war, lag offenbar außerhalb ihres Denkvermögens. Salafisten waren zu diesem Zeitpunkt nur vereinzelt hinter den Fenstern der Moschee zu erkennen.

Wirklich bizarr wurde es, als der letzte Redner von Pro NRW die linken Gegendemonstranten daran erinnerte, dass sie froh sein können, in einem Rechtsstaat zu leben und die Pro-Veranstaltung kurz darauf mit der deutschen Nationalhymne beendet wurde: auf Seiten der „Anti“-Faschisten erhob sich ein gellendes Pfeifkonzert, einige Linke hielten sich demonstrativ die Ohren zu, eine junge Blondine schrie aus Leibeskräften „Haut ab! Haut ab!“ und eine gut gekleidete Araberin zeigte beidseitig den „Stinkefinger“. Plötzlich trauten sich auch die ersten Männer aus der Moschee hervor, einige davon waren an ihrer traditionellen Kleidung eindeutig als orthodoxe Muslime (und somit Salafisten) zu erkennen. Eine junge Muslima im Schador, die die ganze Zeit bei den Linken stand, löste sich wieder von diesen und ging mit ihrer Mutter schnell in die Moschee. Während die junge Frau von den Männern im Vorhof der Moschee in Empfang genommen wurde, drehte sich ihre Mutter kurz um und fotografierte jeden, der diese Szene beobachtete. Was natürlich kein Beweis dafür ist, dass es bei dieser Gegen-Demo eine Zusammenarbeit zwischen Linken und Salafisten gegeben hat. Aber mit Sicherheit einer dafür, dass sich Linke und Salafisten in Mönchengladbach nicht gerade mit Ablehnung begegnen. Der Hass auf Deutschland verbindet offensichtlich.

image_pdfimage_print

 

58 KOMMENTARE

  1. Linke Antifa-SA-Einheiten und steinzeitliche salafistische Allah-Anbeter sind seelenverwandt.

    Beide sind extrem gewaltbereite Spinner, Menschenleben verachtend, faschistoid, leben von Sozialhilfe und in ihrer eigenen verrückten Ideologie-Welt und finden dass Menschen, die nicht ihren Glauben teilen, kein Recht auf Leben haben.

    Der Unterschied zwischen Steinzeit-Islamisten und stalinistischen Antifa-SA ist halt nur dass Antifa-Schläger-Einheiten in SS-schwarz und Salafisten in Nachthemden rumlaufen! 😆

  2. Oder wie die Grünen es sagen:

    “Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.”

    Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen vor dem Parlament im Bundestag, Quelle: FAZ vom 6.9.1989.

  3. Solange der naive Doof-Michel weiter CDU, SPD, FDP, Grüne und Linke wählt, können die paar linken Radikalinskis inkl. Mitläufer hier noch ihrem Hass auf Deutschland fast – der Polizei sei dank – ungezügelt freien Lauf lassen. Wenn es den Deutschen dank der widererwarten nicht fachkundigen Fachkräfte aus Afrika und den diktatorischen Linksbonzen in Brüssel zusehends schlechter geht, haben die Wohlstandskids der „Anti“fa hier nichts mehr zu lachen!

  4. Bei der Antifa tummeln sich nur anspruchslose, antiintellektuelle Säufer und Schläger, denen mit Argumenten zu den brutalen und menschenverachtenden Inhalten des Koran niemals beizukommen ist.

    Die haben den Koran auch nie gelesen und werden es auch nie tun.

  5. Was ist ein Antifa-SA-Schläger auf einer Rolltreppe?

    Scheiße am laufenden Band! 🙂

    Was ist ein Salafist auf einer Rolltreppe?

    Rechtgläubiger Selbstmordattentäter mit Sprengstoffgürtel und blauer Sprengstofftasche auf den Weg zum Paradies und zu seinem großen Vorbild Mohammed mit seinen 72 Jungfrauen mit nachwachsenden Jungfernhäutchen! 😆

  6. Was ich aber auch nicht verstehe: Was hat diese überdimensionale Deutschland Flagge dort zu suchen?

    Es geht doch schließlich um Freiheit und darum diese zu verteidigen. Es geht doch auch darum gegen die Islamisierung zu sein.

    Aber dauernd und überall Deutschland Flaggen.

  7. und heute abend schön „polizeifuf 110“ schauen, denn da sind wieder die bösen deutschen nahhziis ..

  8. Die WELT gibt endlich zu:

    Die Strategie gegen Parteien mit unerwünschten Inhalten ist überall dieselbe:

    Bei den politischen Gegnern des Front National herrscht derweil die seit Monaten anzutreffende Ratlosigkeit, wie der wachsende Zuspruch für die Protestpartei einzudämmen wäre. Die Strategien reichen dabei von „Umarmung der Positionen des FN“ bis zu „Verdammung der FN-Anhänger als Rassisten und Faschisten“. Manche probieren auch beide Strategien gleichzeitig aus, was zu zusätzlicher Verwirrung der Wählerschaft und im Zweifel eher zu einer Kräftigung des FN führen dürfte.

    http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_politik/article120815506/Rechtsextreme-in-Frankreich-erstmals-vorn.html

    Na ja, wir PI-Leser wissen das schon lange ❗

  9. Ich fürchte, diese linken Spinner werden nie begreifen, dass sie nichts anderes als „Nützliche Idioten“ für die Salafisten sind. Dieser Begriff stammt bekanntlich von Lenin und jene waren auch mit die Ersten, die von seinen Leuten liquidiert wurden. Oder glauben diese Typen etwa allen Ernstes, dass die Salafisten auch nur einen Hauch Sympathie für sie haben. Zumal diese auch garantiert Atheisten sind (und was Moslems von Atheisten halten wiederhole ich jetzt nicht 😉 ).

  10. Der von Fjordman geschaffene „Marx-Mohammed-Pakt“ wird genauso enden wie der Hitler-Stalin-Pakt und ich weiß auch schon, dass die LinkInnen zu den VerliererInnen gehören werden!

    Liebe linke NichtsnutzInnen: Ihr habt auf das falsche Pferd gesetzt, den Rest erklären Euch die geflohenen Kommunisten aus dem Iran, die sich gerade noch vor dem Baukran der Mullahs retten konnten!

  11. #8 Sobieski_2.0 (13. Okt 2013 19:13)

    Na weil diese Flagge für republikanische Werte steht. Und weil es eben die deutsche Flagge ist. 🙂

  12. #13 KDL (13. Okt 2013 19:16)

    Linke Spinner und NichtsnutzInnen können nur dort gedeihen, wo andere für sie Steuern zahlen!

    Maggie Thatcher sagte einst:

    “The problem with socialism is that you eventually run out of other people’s money.”

  13. „Aber mit Sicherheit einer dafür, dass sich Linke und Salafisten in Mönchengladbach nicht gerade mit Ablehnung begegnen. Der Hass auf Deutschland verbindet offensichtlich.“
    ————————–

    Um nur wieder mal zu erinnern: Diese Gestalten sind ja das Endprodukt der gesundheitsgefährdeten deutschen Schulen, wo anti-deutsche Hetze ja seit 1968 ein Teil des Stundenplans ist. Einmal gehirngewaschen, sind die fürs Leben infiziert und verloren.

  14. OT: Kann mir jemand helfen, das Video von der Clown Union zu finden.
    Es ging dabei um die Geburt des Kindes „Dschihad“ in einer Araberfamilie in Berlin (war glaube ich das achte ocer neunte Kind). In dem Viodeo kam auch die Rede des algerischen Präsidenten von der UN Vollversammlung in den 70-ern vor wo er ankündigte, dass Moslems Europa Überschwemmen werden (was ja jetzt gerade passiert).
    Meine Versuche das zu finden blieben leider erfolglos….

    Danke!!

  15. Wie absurd. Diese Linksfaschisten möchte ich einmal in einem islamischen Land erleben. Sie unterstützen Bewegungen die den Nationalsozialisten in nichts nachstehen. So wird aus der ANTIFA ein Erfüllungsgehilfe von Islamofaschisten. Gratulation.

  16. Werden auch sie Migrant!

    1. Begeben Sie sich illegal nach Pakistan, Marokko, Ägypten, in die Türkei oder ein anderes muslimisches Land Ihrer Wahl. Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze oder sonstige Lächerlichkeiten.

    2. Wenn Sie dort angekommen sind, fordern Sie erst mal umgehend von der Kommune Ihrer Wahl Bargeld, sowie eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie. Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.

    3. Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.

    4. Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.

    5. Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.

    6. Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat! Beschimpfen Sie sie. Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.

    7. Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf!

    8. Beachten Sie keine Hinweise oder gar Zurechtweisungen der einheimischen Polizei oder Justiz! Diese hat Ihnen gar nichts zu sagen! Machen Sie den Betreffenden klar, dass für Ihre Gesetzestreue nur ein deutscher katholischer Geistlicher zuständig ist.

    9. Überzeugen Sie den Bürgermeister Ihres Wahlortes vom Wohlklang sonntäglicher Kirchenglocken.

    10. Gehen Sie gegen unchristliches Brauchtum in Kindergarten und Schule vor! Regen Sie an, statt Ramadan künftig Ostern und Weihnachten zu feiern.

    11. Beschweren Sie sich vehement, wenn es in Ihrer Kantine oder beim Grillfest keine Schweinshaxe gibt!

    12. Suchen Sie sich Verbündete! Bitten Sie liberale Politiker und Journalisten, Ihren »Menschenrechten« Nachdruck zu verleihen.“

  17. #8 Sobieski_2.0 (13. Okt 2013 19:13)

    Was ich aber auch nicht verstehe: Was hat diese überdimensionale Deutschland Flagge dort zu suchen?

    Geh doch mal nach Polen, du Jan Sobieski (*blinzel*).
    Als die Gewerkschaft Solidarnosc um Freiheit kämpfte, war immer die polnische Flagge dabei.

    Ähnlich ist es in anderen Ländern, siehe z.B. Frankreich oder auch die Türkei. Es bedeutet, dass hier alle Teile der Nation ein übergeordnetes verbindendes Interesse ausdrücken, in unserem Falle:

    Einigkeit, Recht, Freiheit …

    Ist das nichts?

  18. Afrikanisches Flüchtlingselend: Italiener geben uns nicht außer einer Arbeitsbewilligung!

    Diesen Artikel muss man sich auf der Zunge zergehen lassen:

    Junge, kerngesunde Afrikaner beklagen sich bei den Schweizern, dass sie von den Italienern NIHCHTS gekriegt hätten.

    Nichts!

    Rein gar nichts? Na ja, nur eine Arbeitsbewilligung.

    Aber was will ein junger, kerngesunder Afrikaner mit einer Arbeitsbewilligung?

    Etwa arbeiten gehen?

    http://www.blick.ch/news/ausland/italien-machte-uns-zu-bettlern-id2475668.html

  19. #10 aenderung (13. Okt 2013 19:14)

    und heute abend schön “polizeifuf 110? schauen, denn da sind wieder die bösen deutschen nahhziis ..
    ***********************************************

    Ich guck mir lieber “ Homeland“ auf Sat1 an, kommt aber sowieso etwas später…..

  20. auf Tagesschau 24 hat eine blonde vom Blatt Ableserin dem Deutschen Volk mal wieder die Leviten gelesen.

    Die Leute wollen partout keine Sozial Schmarotzer mehr als neue Mitbewohner haben.
    Sollen doch erstmal „die Anderen “ neue Flüchtlinge aufnehmen……

    Dabei hat Doitschelande doch bisher sowenige überhaupt erst aufgenommen…..

    Behauptet jedes falls das Blondchen vom NDR, ohne natürlich irgendwelche Zahlen zu präsentieren, kann sie ja auch nicht, weil dann würde der Schwindel ja aufliegen…..

  21. OT:

    Heute, in einer nicht erwähnenswerten Zeitung ist folgendes zu lesen:
    Zehnjährige, vierte Klasse, schreibt ihrem Vater einen Brief.
    Liba Fata ales gute zum Fatatak Ich hab dich lib
    Wundert mich nicht, bei mehr als 60-70% Ausländeranteil, kommen selbst Deutsche unter die Räder!

  22. @#21 FreiesEuropa1683

    Wollte ich auch grade posten. Das ist nicht der erste Vorfall dieser art, mind. einmal ist der Volkszorn so hochgebrodelt, dass Putin persönlich, vor Ort, beschwichtigen musste.

    Hätte man das hier in D, von anfang an so gemacht, hätten wir den Salat erst gar nicht bekommen,

    Aber in D ist sowas nicht möglich.

  23. @ 8 sobieski_2.0 extra für sie..

    Einigkeit und Recht und Freiheit
    für das deutsche Vaterland!
    Danach lasst uns alle streben
    brüderlich mit Herz und Hand!
    Einigkeit und Recht und Freiheit
    sind des Glückes Unterpfand:
    |: Blüh im Glanze dieses Glückes,
    blühe, deutsches Vaterland! 😐

  24. @ 27 zaryzin

    ja so späte sendungen kann ich nicht mehr anschauen, muss ja morgen früh wieder raus,lach..

  25. OT

    nochmal zu den Afrikanischen Mittelmeer Flüchtlingen.
    Jetzt sind ja schon wieder mehr als 30 Ertrunken, trotz aller Rettungsmaßnahmen.

    Da stellt man sich doch die Frage: hören, sehen, oder lesen die keine Nachrichten?
    Haben die keine 50 Euronen für eine Schwimmweste übrig, wenn sie schon 10-30.000 Dollar an Schleuser zahlen?
    Sehen die nicht, auf was für Seelenverkäufer sie dort steigen, das muss man doch, selbst wenn man total naiv ist, merken, das die Boote/ Kutter nicht seetüchtig sind.

    Es ist doch wohl nicht möglich, das die wirklich alle so naiv und unwissend sind, über die viele hundert Opfer muss doch auch unter den neuen Flüchtlingen gesprochen werden.

  26. Nacch der Machtergreifung Hitlers wurde die Spitze der SA eliminiert und die SA entmachtet. Im Iran mussten nach dem Sieg der Mullahs die säkularen Verbündeten dran glauben (während so manch ein Folterknecht des SAVAK später beim VEVAK unter kam), Egal, wer den Kampf um Europa und Deutschland gewinnt, diese sogenannten bzw selbsternannten „Anti“-Faschisten werden wohl wieder die ersten sein;)

  27. OT

    Hannover-Garbsen (da wo die Kiche angesteckt wurde)

    >>Auf der Horst
    Beirat hört viel Kritik an Polizeieinsätzen
    Bessere Angebote für Kinder bis 15 Jahren, mehr Unterstützung aus den Moscheen und eine effektivere Polizeiarbeit – das sind drei herausragende Anregungen aus dem ersten Straßengespräch des Integrationsrates am Sperberhorst….<<

  28. OT
    Hannover

    Farbanschläge gegen Thor-Steinar-Laden
    Die Proteste gegen den umstrittenen Laden in der List, in dem Bekleidungsstücke der in rechtsextremen Kreisen beliebten Marke Thor Steinar verkauft werden, weitet sich aus. Eine neue Demonstration ist geplant, auch die Spuren zahlreicher Farbanschläge sind an den Schaufenstern zu sehen.

    Hannover. Für den 12. Oktober ist die nächste Demonstration vor dem Geschäft in der Podbielskistraße angemeldet. Rund 400 Teilnehmer werden erwartet. Bereits in den vergangenen Tagen war das Geschäft Ziel zahlreicher Farbanschläge. Zudem ist die Türklinke des Geschäfts nach HAZ-Informationen bereits mehrfach mit Fäkalien beschmiert worden.

  29. #30 zarizyn

    Die können doch alle nicht schwimmen. Woher sollen die wissen welche Schiffe schwimmen können. 😆

  30. Wir sollten langsam mal in die Offensive kommen:
    Wer von Euch hat noch keine Deutschlandfahne am Balkon? Wie lange wollt Ihr damit warten? Wer von Euch ist noch immer nicht im Trachten-, Schützen- oder Heimatverein, bei Pro D oder einer anderen hilfreichen Partei?
    Wie lange wollt Ihr noch warten? Und worauf?

  31. Diese Hasser sollen doch mal dieses Must-see Video anschauen!

    http://www.youtube.com/watch?v=lXespwyiefY#t=218

    Das 10-jährige Mädchen hatte einen Schutzengel und konnte vor dem „ersten Mal“ des 29-jährigen „Grüsel-Bräutigams“ fliehen.

    Die Mohammed-Anhänger können kleine Mädchen heiraten weil der falsche Prophet Mohammed als 53-jähriger die 6-jährige Aisha geheiratet hat. Was machen diese „Grüsel-Ehemänner“ mit diesen Kindern? Sie machen „Tihging“ (siehe Google!) weil diese Bastarden es noch nicht richtig machen können! Pfui Teufel diese Bastarden! Die sind infisziert von der „Grünen Pest“.

  32. An alle mitlesenden Linken und Antifa-Einheiten:

    Schaut mal was der Koran von euch hält. Und bedenkt dass der Koran für jeden rechtgläubigen Moslems das absolute und unabänderliche Wort Allahs ist! Gültig bis ans Ende der Welt.

    So sagt der Koran kurz und bündig über linke Anfifa-Kämpfer:

    Die die ohne Glauben sind tötet sie!

    Wir als christliche Islamkritiker haben sogar nach dem Koran ein gewisses Lebensrecht. Aber Ihr als Atheisten haben nach dem heiligen Buch nicht mal das. Und jede gläubige Moslem hat die heilige Pflicht euch umzubringen.

    Zur Zeit werden Ihr von den Moslems am Leben gelassen, als nützliche Idioten. Aber sobald der Islam in Deutschland das Sagen hat ist es aus mit freundlich. Dann geht es euch so wie den linken Spinnern im Iran, die gemeinsam mit den Islamisten gegen den Schah gekämpft hatten.

    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2010/04/iran.jpg

    🙂

  33. #26 Kooler (13. Okt 2013 19:33)

    „…Aber was will ein junger, kerngesunder Afrikaner mit einer Arbeitsbewilligung?“
    ———————————————————–

    Gar nichts.

    Er will latürnich H4, und das bis ans Lebensende !

    :mrgreen:

  34. Wenn die linken Spinner begreifen würden, dass sie mit die Ersten wären, die nach der Machtergreifung des Islams in Deutschland an den Baukränen erhängt, lebendig von Hausdächern gestoßen, mit dem Schwert geköpft, oder erschossen etc… werden, würden diese Deppen sofort verstummen. Begreifen diese süchtigen Irrläufer aber nicht…

    Liebe Linksterroristen, wenn der Islam die Macht in der BRD übernimmt, ist es Schluss mit Saufen, Drogen, Partys, Sozialschmarotzen, Demos, Krawalle, oder was sonst ein krankes Deutschlandhasserherz glücklich macht…

    …schon mal daran gedacht…???

  35. Dank Obamas Politik werden die Salafisten bald weitere Anhänger finden -Muslimistren welche auch Dank unserer Medien natürlich in keinster Weise den Usrprung für das Elend in ihrer Heimat in ihrer Religion sehen ….dazu kommt
    (ich muss jetzt kotzen)

  36. #48 Die Wehr (13. Okt 2013 21:37)

    Zu solchen Einsichten sind diese Subjekte mit ihrem beschränkten Weltbild nicht fähig.
    Der pure Abschaum!

  37. Das gravierende Bildungsproblem Deutschlands wird bei Antifanten und bei Wahlen allgemein offensichtlich.
    Dem ehemaligen Volk der Denker und Dichter wurde ein wahnhafter Selbstzerstörungswillen andressiert und die Identität als selbst denkender Mensch politisch korrekt ausgetrieben… Den Rest erledigen gewalttätige Horden importierter Barbaren.

  38. #21 FreiesEuropa1683 (13. Okt 2013 19:30)
    Was passiert in Deutschland? RICHTIG! Man macht einen Tisch gegen Rechts!

    —————————————

    wenn man an einen runden Tisch gegen Rechts nur weit genug nach rechts geht, steht man plötzlich an der linken Stelle !

  39. #39 LupusLotarius (13. Okt 2013 20:11)

    OT
    Hannover

    Farbanschläge gegen Thor-Steinar-Laden
    Die Proteste gegen den umstrittenen Laden in der List, in dem Bekleidungsstücke der in rechtsextremen Kreisen beliebten Marke Thor Steinar verkauft werden, weitet sich aus. Eine neue Demonstration ist geplant, auch die Spuren zahlreicher Farbanschläge sind an den Schaufenstern zu sehen.

    ———————————
    warum fahren diese Demonstranten denn nicht auf die polnische Märkte, da gibt es diese Marke zu hauf, selbst Kragenspiegel der SS- Uniform kann man finden.
    Oder fahrt doch nach San Marino, da gibt es Führebier mit Bildnis des Führers oder stürmt doch die Veganerlokale, den der Führer war auch Veganer, also sind nach euren Verständnis alle Veganer Nazis und ihre Lokale Keimzellen des Nationalsozialismus.

  40. Programmhinweis (@ PI: bitte ggfs. nach oben stellen)

    heute auf Phoenix, 22:15 Uhr (Wh. 0.00):

    Wolfgang Bosbach vs. Martin Schulz

    „Flüchtlingsdrama und Eurorettung – Berlins Herausforderung heißt Europa“

    Zu Gast bei Michael Hirz sind:

    – Wolfgang Bosbach (Vorsitzender Bundestagsinnenausschuss, CDU)
    – Martin Schulz (Präsident Europäisches Parlament, SPD)

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/_fluechtlingsdrama_und_eurorettung_berlins_herausforderung_heisst_europa_/760224?datum=2013-10-14

  41. Danke, Peter H., für den sachkundigen Beitrag. Und: Wie anders als mit Hilfe von Freibier lässt sich das alles noch ertragen? 🙂

  42. #8 Sobieski_2.0 (13. Okt 2013 19:13)

    … dauernd und überall Deutschland Flaggen.

    Wir leben in Deutschland. Unsere Fahne ist SRG und sollte viel öfter gezeigt werden.
    Geh mal in die USA, die Türkei oder in ein Land Deiner Wahl, dort werden bei jedem achso kleinen Anlaß die Nationalflaggen gezeigt und stolz geschwungen.

    Hast Du etwas gegen unsere Fahne? Gegen unser Land?

Comments are closed.