Prof. Dr. Bernd LuckeSehr geehrter Herr Professor Lucke, mich beunruhigt Ihre Unkenntnis des Islam. Der Islam (”Unterwerfung”) wurde von dem arabischen Kaufmann Mohammed ibn ‚Abd Allah (ca. 570 – 632) als jüdisch-christliche Sekte gegründet. In seiner Anfangsphase in Mekka (610-622) trug der Islam ausschließlich religiösen Charakter. Nach seiner Flucht nach Medina (622) entwickelte Mohammed den Islam zu einer totalitären politischen Ideologie, die nach Weltherrschaft strebt.

(Offener Brief von Dipl.-Chem. Dr. Hans Penner, 76351 Linkenheim Hochstetten an Prof. Dr. Bernd Lucke, AfD)

Die Lehre des Mohammed ist nach der Auffassung der islamischen Autoritäten unabänderlich, nicht hinterfragbar und absolut wahr im Koran festgelegt, der den Willen der islamischen Gottheit kodiert. Aus diesem Grunde ist der Islam nicht entwicklungsfähig und nicht anpaßbar an christlich-abendländische Wertvorstellungen. Es gibt Varianten des Islam, die jedoch hinsichtlich der Anerkennung der absoluten Autorität des Koran übereinstimmen.

Infolge einer starken Immigration von Anhängern des Islam ist in Europa ein Konflikt zwischen der islamischen Welt und der christlich-abendländischen Kultur ausgebrochen. Der Islam ist die Unterwerfung unter den nach islamischer Auffassung im Koran unabänderlich festgelegten Willen der islamischen Gottheit. Der Koran ist mit dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland aus folgenden Gründen unvereinbar:

• Der Koran verbietet die Integration der Anhänger des Islam in andere Kulturkreise.

• Der Koran verbietet die Trennung von Staat und Religion, also die Grundlage des modernen demokratischen Rechtsstaates.

• Der Koran verbietet die Religionsfreiheit und fordert die Christenverfolgung.

• Der Koran fordert auch die Anwendung von Gewalt bei der Ausbreitung des Islam.

• Der Koran verbietet die Gleichberechtigung von Mann und Frau.

Der Koran fordert Körperstrafen, die in Deutschland verboten sind.

• Der Islam unterbindet die Freiheit des Denkens und die Freiheit der Meinungsäußerung.

• Die Lösung sozialer Probleme ist in den vom Islam beherrschten Ländern nicht möglich.

Es ist ein Skandal, daß FDP-Politiker einer islamischen Organisation, die das Grundgesetz abschaffen will, den Status einer KdöR verliehen haben.

Es ist ein Skandal, daß Frau Merkel den Islam zum Bestandteil Deutschlands erklärt hat.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner

image_pdfimage_print

 

129 KOMMENTARE

  1. Ich denke, Herr Lucke weiß über den Islam Bescheid.
    Möglicherweise hält er es jedoch zur Zeit noch für taktisch klüger, keine zweite Front aufzumachen.
    Dafür habe ich Verständnis.

  2. „Es ist ein Skandal, daß FDP-Politiker einer islamischen Organisation, die das Grundgesetz abschaffen will, den Status einer KdöR verliehen haben.“

    Wird dagegen eigentlich rechtlich vorgegangen?Weiss da jemand mehr?
    Anfragen und Kritikäusserungen diesbezüglich werden vom Hessischen Innenministerium nicht beantwortet.

  3. Danke für diesen Brief.
    Vielleicht bewirken diese Zeilen etwas bei den vielen, bisher unwissenden, AfD Anhängern.
    Vielleicht fängt die Führungsspitze der AfD endlich an, sich zumindest mal mit dem Thema Islam zu befassen. Das Thema ist viel zu wichtig, als dass man sich weiterhin weigern kann, sich mit dem Islam zu beschäftigen.

  4. Also, dafür verstehen wir sicher weniger von Volkswirtschaft und Währungspolitik, oder?

    Getrennt marschieren, vereint schlagen!

  5. • Der Koran verbietet die Trennung von Staat und Religion, also die Grundlage des modernen demokratischen Rechtsstaates.

    Könnte ich dafür bitte die passende Sure bekommen? Ich will sie für einen Text nutzen. Danke

  6. ich werde mich diesem schreiben voll und ganz anschließen. meine hoffnung ist, daß vernunft und verstand seinen weg finden wird und kant
    mal wieder recht behält.
    herr lucke wird dieses schreiben lesen, da bin ich mir zur zeit noch sicher.(ob das der herr OB von bonn noch tut, wage ich zu bezweifelb, aber er kann mich ja eines besseren überzeugen)die AfD muß sich auch diesen fragen stellen, denn „wertorientierte christen „sollen auch in der AfD eine politische heimat finden.
    und wertorientierte christen sind kuffar,lebensunwerte,auch juden und andersgläubige sind des todes nach koran,auch lucke ist ein kuffar(!) und vor dieser bedrohung kann lucke nicht die augen verschließen. er ist NICHT DER Heilsbringer, WIR ALLE müssen gegen die islamische eroberung zu felde ziehen… WIR dürfen nicht nur für PI in die tasten hauen, wir müssen handeln! mit vernunft,mit verstand und mit ungebrochener hartnäckigkeit.fordern wir herrn lucke auf, das richtige zu tun, er wird eine große unterstützung erfahren und viele sachkundige menschen um sich vereinen können.da bin ich guter hoffnung. viele solcher briefe werden nötig sein. fangt an und schreibt sie

  7. Sehr geehrter Herr Professor Lucke, mich beunruhigt Ihre Unkenntnis des Islam.
    —————————————-
    Ich kann bis dato KEINE „Unkenntnis“ von Prof. Lucke hinsichtlich der Intentionen des Islam feststellen. Hat er sich etwa jemals dahingehend uninformiert oder gar ignorant geäußert?

    Die o.a. Belehrungen von Dr. Penner halte ich für ziemlich anmaßend und unangemessen. Es sei denn, Penner kann belegen, dass Prof. Lucke über den Islam nicht hinreichend informiert ist, was ich mir überhaupt nicht vorstellen kann.

  8. Denkt ihr wirklich, dass die AfD Führung und viele ihrer Mitglieder dieses Problem nicht auf dem Radarschirm haben ? Bevor man nicht fest im Sattel sitzt kann man kein Rodeo reiten. Alles zu seiner Zeit.

  9. Herr Penner hat natürlich in allem recht.

    Einzig der Adressat ist der Falsche. Das der Herr Lucke, hochintelligent, von vielem eine Ahnung hat ist unbestritten.

    Natürlich weiß Herr Lucke auch um die vom Herrn Penner genannten Punkte.

    Da die AfD sich aber, politisch völlig korrekt, empört von solchen Islamhassern und Islamfeinden wie Ihnen, werter Herr Penner, soweit nach links außen distanziert hat, wird dieser Brief in genau dem Fach landen, in den auch der restliche Block solche Briefe legt.

    Sie kennen Ablage „P“ ?

  10. Nach Köhler (gegen die Westerschwuchtel) nunmehr Lucke …..
    Herr Penner scheint ein hauptberuflicher Schreiber von sogenannten „offenen Briefen“ zu sein.

  11. Ich weiss, dass es CDU-Politiker in Hessen gibt, die ganz klar dagegen sind. Sie können aber nichts dagegen tun.
    Die, die diese Schweinerei zu verantworten haben sind in erster Linie FDP-Politiker. Uwe Hahn, ist der, der es nicht weit genug treiben konnte. So geht es auch auf seine Initiative zurück, dass in Hessen an deutschen Schulen den Islamunterricht gibt. Die FDP hält das für liberal.

  12. @ #10 Toni H. (16. Okt 2013 17:25)

    Sehr geehrter Herr Professor Lucke, mich beunruhigt Ihre Unkenntnis des Islam.
    —————————————-
    Ich kann bis dato KEINE “Unkenntnis” von Prof. Lucke hinsichtlich der Intentionen des Islam feststellen. Hat er sich etwa jemals dahingehend uninformiert oder gar ignorant geäußert?

    Die o.a. Belehrungen von Dr. Penner halte ich für ziemlich anmaßend und unangemessen. Es sei denn, Penner kann belegen, dass Prof. Lucke über den Islam nicht hinreichend informiert ist, was ich mir überhaupt nicht vorstellen kann.

    ,

    Wie sieht das eigentlich mit unserer sogenannten Politelite aus? Kann man da auch belegen, dass eben diese nicht „hinreichend“ informiert ist oder der IQ nicht reicht?

  13. Hans Penner versucht wie ein trotziges Kind auf Biegen und Brechen die AfD zu einer Partei zu machen, die sie nicht ist, anstatt auf bestehene, klare Inhalte wie die der Pro-Bewegung zu setzen.

  14. Über 100 Jahre nach dem Tode Mohamadis erlernten die Barabaren erst das Schreiben. Versuchen sie es doch selber einmal ad hoc eine Biografie über ihren Ur-Großvater zu schreiben.

    Da aber dem Verlag dies schon zugesichert war und man die Kohle dringend benötigte, haben die Mönche geschrieben, was das Zeugs hielt. So entstand die Prophetenbiografie. Als Dank dafür hat man ibn Ishaq aus der Stadt und aus dem Land verjagt – wegen Verbreitung von Lügen über den Propheten.

    Dann schrieb er weiter in Bagdad die 1000 und 1-ne Nacht. Ganz besonders Kalif Harun ar-Raschid, der Thronanwärter als Kaiser von Roma, der niemals Kalif oder Kaiser wurde.

    Alles nur Lügen-Märchen-Bücher von Mönchen !

    Erst ihre kranke Mönch-Phantasie machte Mohamadi zu einem Kinder-, Frauen-, und Menschen-Monster.
    Aber genau das Gegenteil war der Fall.
    Mohamadi war der Friedliebenste der Menschheitsgeschichte.

  15. #3 Abu Sheitan: Erst hieß es, diese Ausklammerung des Themas ginge eh bis nach der Bundestagswahl und dann kommt die Zeit der Islamkritik. Will man jetzt, da der Einzug in den Bundestag nicht gelungen ist, bis nach der nächsten Bundestagswahl -„taktisch“- weiter warten ??

  16. Mich beunruhigen auch langsam die ständigen
    Aufrufe der AfD zur Mäßigung ,die Abgrenzung
    zum rechten Rand,sowie das ansonsten anhaltende
    Schweigen!
    Man sollte das Eisen schmieden solange es heiß ist, sonst gerät man schnell wieder in Vergessenheit.
    Und man sollte nicht allen gefallen wollen,
    dafür gibt es schon genug Parteien.
    Langsam wird es Zeit, das die AfD sich
    verläßlich positioniert.

  17. #9 Aktiver Patriot

    • Der Koran verbietet die Trennung von Staat und Religion, also die Grundlage des modernen demokratischen Rechtsstaates.

    Könnte ich dafür bitte die passende Sure bekommen? Ich will sie für einen Text nutzen. Danke
    ——–
    Du kannst hier den ganzen „Koran als Hauptquelle des islamischen Rechtssystems, der Scharia, in Spannung zu den Grund- und Freiheitsrechtenin der Bundesrepublik Deutschland sowie zu internationalen Rechtsnormen und Verträgen“ gegenübergestellt bekommen. Der Koran ist das Gesetzbuch des Islam!!! Reicht das? :
    http://www.paxeuropa.de/wp-content/uploads/2013/07/bpe-bedrohte-freiheit.pdf

  18. Die Lucke-AfD wird nicht darum herumkommen, das Thema Islam an vorderster Stelle auf die Agenda ihrer politischen Aktivitäten zu setzen. Denn die Mehrheit der Deutschen betrachtet eine Ideologie, die sich als Religion tarnt, als gefährlichen Fremdkörper in unserem Lande.

    Ein besonders ausführliches Dossier über den Islam, hier insbesondere über seine Welteroberungsstrategie, auch mit vielen VIDEOS, sei Herrn Lucke zur Betrachtung und zum Studium empfohlen !

    http://www.derprophet.info

  19. Kann der offene Brief kopiert auch an den Landesvorstand? Wer den einen oder anderen bei den aktiven AfD-lern kennt.
    Why not? Manchmal wird ja aus einem kleinen Schneeball eine Lawine.

    anderes Thema – nicht die große Politik, aber….
    http://www.flimmo.de/flimmo-sieht-fern/redaktioneller-inhalt/freundschaft-ueber-alles-rafiki-beste-freunde/controller/show/Content/
    Ich sah gerade eine KIKA Filmvorschau eines schwedischen Kinderfilms.
    Kleine Mädchen wollen ein afrikanisches Asyl-abgelehntes Mädchen retten und gehen gegen Eltern und Polizei vor. Hauen einfach nachts mit dem Zug ab… ohne Bescheid zu sagen. Nein, es ist kein Zeichentrick Märchen. Solche Freundschaften zu bedenklichen Personen, und Widerstand gegen Eltern und Polizei für 9 jährige. OMG – Sogar KIKA ist echt schlimm geworden.

  20. Bei spezieller Anti-Islam-Rethorik würde Lucke sofort von den Maintream-Medien in der Luft zerrissen und mundtot geschrieben, bis die AfD so „erfolgreich“ wäre wie Die Freiheit. Bei einer verschärften Ausländergesetzgebung würde sich das Allah-Problem bald von selbst lösen, denn dann hätten Özgür, Aische und Ali mal eine gewisse Bringschuld, die sie mangels Willen, Können und Arbeitsbereichtschaft eh nie erbringen könnten. Entfällt das staatliche Rundum Sorglos-Paket, wird Schlaaaand plötzlich deutlich unanttraktiver für Mohameds Erben werden.

  21. Wie sieht das eigentlich mit unserer sogenannten Politelite aus? Kann man da auch belegen, dass eben diese nicht “hinreichend” informiert ist oder der IQ nicht reicht?
    ——————————————-
    Natürlich reicht es bei den sog. Politeliten auch nicht, das kann man schon behaupten. Die Frage ist jedoch, ob ich Prof. Lucke so frontal und unbegründet angehen kann, obwohl er diesbezüglich noch nie negativ aufgefallen ist. Und warum sollte er sich jetzt, noch immer in der Gründungsphase seiner Partei, mit diesem unappetitlichen Thema beschäftigen. Lucke wird doch schon in die rechte Ecke gestellt, wenn er nur einmal mit erhobenem Arm fotografiert wird. Und er wird mit einem Medienhype überzogen, nur weil er einmal den schönen deutschen Begriff „entartet“ geäußert hat. Ich meine, das tut doch weh! Da muss man sich schon fragen, was in diesem Land los ist?!
    Und dann erst die Kanzlerin, die am Wahlabend ganz aufgeregt ein Deutschlandfähnchen verschämt und schockiert versteckt, das sie einem Parteigenossen aus der Hand gerissen hat. Deutschland ist am A****, wenn wir das alles unwidersprochen zulassen. Und Lucke wird sich wohlweißlich überlegen, was er wann und wie zu welchem Thema äußern wird!

  22. #13 Demokedes
    Der Hahn würde auch seine Großmutter verkaufen!

    Bei der Suche nach einer neuen Regierungskoalition in Hessen soll es Ende Oktober auch ein Treffen zwischen SPD und FDP geben. Der FDP-Landesvorsitzende Jörg Uwe Hahn kündigte am Mittwoch in Wiesbaden ein Gespräch für den 28. Oktober an. SPD-Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel sagte am Dienstagabend im Fernsehsender Sat.1, dass es sich bei dem Treffen aber um „keine Sondierung“ handeln werde.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wahl-in-hessen/regierungsbildung-in-hessen-fdp-schliesst-nichts-mehr-aus-12620278.html

  23. @#10 Toni H. (16. Okt 2013 17:25)

    Ich kann bis dato KEINE “Unkenntnis” von Prof. Lucke hinsichtlich der Intentionen des Islam feststellen. Hat er sich etwa jemals dahingehend uninformiert oder gar ignorant geäußert?

    Man muss auf darauf schliessen, da Prof. Lucke mit seinen Äusserungen hinsichtlich der Islamkritik und der Islamkritiker dazu Anlass gibt.
    Schliesslich ist das Thema Einwanderung und fortschreitende Islamisierung mindestens so existenziell wie es zweifellos auch die Eurokrise ist. In dem er Islamkritiker von einem Parteieintritt fernhalten will und sich damit in den Reigen der etablierten Parteien eingliedert (und wir brauchen wirklich nicht noch eine weitere Partei, die die political correctness kultiviert) gibt er zu erkennen, dass er den Islam und die Masseneinwanderung von Menschen, die kulturell islamisch geprägt sind nicht für so gefährlich hält, wie es denn ist.

  24. Es ist keine Unkenntnis…es ist ein gewolltes „ins Messer laufen lassen“ was Politiker aller Parteien da machen.
    Deshalb werde ich auch niemals einen solchen Darsteller wie Lucke wählen.
    Die Agenda aller großen Parteien lautet: Abschaffung der Deutschen durch Moslems und dabei soviel wie nur möglich verdienen.

    O.T.
    Dies dürfete Michael Stuerzenberger interessieren:

    Auf den Baustellen der Sportstätten für die WM 2022 herrschen menschenunwürdige Bedingungen. Gastarbeiter sind dort bereits zu Tode gekommen. Das Emirat Katar steht weltweit in der Kritik. Bayern-Boss Rummenigge hingegen warnt vor zu viel Kritik – er fürchtet um Bauaufträge.

    http://www.focus.de/sport/fussball/wm-2022/fc-bayern-boss-rummenigge-vorsicht-mit-katar-kritik-deutsche-haben-da-auftraege_aid_1131100.html

    Rummenigge macht den Ude.

  25. #10 Toni H.
    Ich kann bis dato KEINE “Unkenntnis” von Prof. Lucke hinsichtlich der Intentionen des Islam feststellen. Hat er sich etwa jemals dahingehend uninformiert oder gar ignorant geäußert?

    Immerhin möchte er keine an „Islamophobie“ erkrankten Ex-Freiheitler in seiner Partei aufnehmen.
    Bitte mal googlen, wo der Begriff herkommt, und gegen wen er als Waffe eingesetzt wird. Wer diesen Begriff benutzt kann keine Ahnung vom Islam haben.
    Damit will ich mich nicht gegen Lucke und die AfD stellen. Wer sich näher mit dem Monstrum EU befasst, wird unweigerlich irgendwann auf die Islamisierung Europas stoßen!

  26. @Alster
    Danke. Eine sehr gute Broschüre. Habe ich im Original. Die passende Sure werde ich sicherlich nch finden. Schon allein deshalb, weil es ja nur den Islam geben darf.

  27. #15 Rettirzuerk Wesener (16. Okt 2013 17:31)
    Unterstellen wir einmal, dass es so war, wie Sie schreiben, obgleich es dafür keine Belege gibt, so kommt es doch darauf überhaupt nicht an. Entscheidend ist doch, was Muslime in ihrer Mehrheit glauben und wem oder was sie sich verpflichtet fühlen. Wenn sie also glauben, das Mohammed der vollkommene Mensch ist, dessen Leben sie am nachtwandeln sollen, weil Allah das so gesagt hat, und sie gleichzeitig lernen oder lesen, dass er ein 9jähriges Kind zu Frau genommen hat, dann halten Muslime es für legitim ein 9jähriges Kind zur Frau zu nehmen, egal, ob das Kind die Hochzeitsnacht übersteht oder nicht. Und tun es möglicherweise auch, wenigstens dann, wenn sie in einem Land leben, welches dies erlaubt. Und wenn im Koran steht, dass sie ein gutes Werk tun, wenn sie Nichtmuslime unterwerfen oder gar töten, dann muss man damit rechnen, dass sie dem Gebot ihres Gottes folgen. Es kommt also überhaupt nicht darauf an ob die Geschichte, die im Islam gelehrt wird, wahr ist oder nicht.

  28. @#24 Heta (16. Okt 2013 17:47)

    Danke für den Link, musste schon ein wenig schmunzeln.

    Bezüglich der mal wieder warmgekauten Islamkritik/Islamhasser-Debatte ein paar Worte von Herrn Lucke, die bisher irgendwie noch nicht erwähnt wurden:

    „Wir müssen auch unterscheiden zwischen denen, die legitime, sachliche Kritik an politischen und gesellschaftlichen Forderungen bestimmter Strömungen des Islam üben und jenen, die den Respekt vor der grundgesetzlich garantierten Religionsfreiheit missen lassen und durch pauschale und verletzende Äußerungen die religiösen Gefühle Andersgläubiger missachten.“

    Letzteres wäre Politik mit der Brechstange, nichts weiter.

    Achja, eine Frage an alle, die sich so an dem Begriff der Islamophobie aufreiben: Euch stört es aber nicht, wenn fleißig auf PI arabische Worte (s. Taqyia) genutzt werden, oder? Stammt ja auch „vom politischen Gegner“ …

  29. #23 Demokedes:

    Indem er Islamkritiker von einem Parteieintritt fernhalten will, … gibt er zu erkennen, dass er…

    ##

    Auch das ist falsch. Lucke begründete Anfang der Woche den „Aufnahmestopp für ehemalige Mitglieder der Partei ,Die Freiheit‘ und
    anderer Kleinparteien“ und schrieb u.a.:

    „Wir müssen unterscheiden zwischen denen, die legitime sachliche Kritik an politischen und gesellschaftlichen Forderungen bestimmter Strömungen des Islam üben und jenen, die den Respekt vor der grundgesetzlich garantierten Religionsfreiheit missen lassen und durch pauschale und verletzende Äußerungen die religiösen Gefühle Andersgläubiger missachten. (…)

    Wir müssen Konservativen und Liberalen, Sozialdemokraten und Grünen, wertorientierten Christen und freidenkerischen Pragmatikern in einer neuen Partei eine gemeinsame neue politische Heimat bieten. Das ist eine Herkulesaufgabe. Dabei sollten wir es belassen. Wer von den politischen Rändern oder aus sektiererischen Kleinstparteien kommt, mag sich andernorts ein Betätigungsfeld suchen.“

  30. @#30 Heta (16. Okt 2013 18:03)

    Da haben wir beide den gleichen Gedanken gehabt 😀

  31. „Killer-Kalle“ kennt sich da besser aus, v.a. mit Katar:

    „Katar-Kritik nicht überdrehen“

    Karl-Heinz Rummenigge warnte auf einer „Sky“-Veranstaltung vor übertriebener Kritik am WM-Land Katar. „Wir müssen in Deutschland aufpassen, dass wir die Kritik nicht überdrehen. Die deutsche Wirtschaft hat dort Milliardenaufträge“, so der Bayern-Boss.

    Wenn man für Geld seine Freiheit aufgibt, wie nennt man das dann?
    Sich verkaufen?

  32. Bin auf eine sachliche Antwort fernab der antideutschen Multikulti-Floskeln gespannt! Diese sind einem logischen Verstand, den ich Lucke unterstelle, eigtl unwürdig.

  33. OT:
    Rummenigge spricht es aus:

    Hauptsache der Rubel ( die Rolex) rollt, da sind dann Menschenrechte nicht so wichtig.
    Das scheinen so viele Politiker (gerade in München) auch so zu sehen.

    ABER seien wir doch mal ehrlich. Wer setzt schon seinen Job / Einkommen / Wohlstand aufs Spiel nur um offen zu äussern was im privaten Kreis gesagt wird, Wer zeigt schon sein Gesicht auf der Strasse wenn er weiss anschl. als RECHTS abgetan zu werden ?

    Vielleicht ist mir da ein Rummenigge sogar lieber, der offen sagt worum es geht, anstatt zu heucheln.

    Da müssen wir uns (nicht alle) auch mal an die eigene Nase packen.

    http://www.focus.de/sport/fussball/wm-2022/fc-bayern-boss-rummenigge-vorsicht-mit-katar-kritik-deutsche-haben-da-auftraege_aid_1131100.html

  34. So ein Quatsch, den Brief ausgerechnet an Herrn Lucke zu richten! Kernthema der AfD ist die Euro-Kritik und dazu hat sie viel geleistet. Dafür hat sie Experten. Weiter so!
    Aber dass die AfD nun auch noch gleich islamkritisch sein soll, ist wohl eher Wunschdenken einiger, jedoch nicht realistisch.
    Trotzdem ist Islamkritik – genau wie Euro-Kritik – gut und angebracht. Aber nicht der Job von Herrn Lucke.

  35. #29 miles in vestimento ardente
    Achja, eine Frage an alle, die sich so an dem Begriff der Islamophobie aufreiben: Euch stört es aber nicht, wenn fleißig auf PI arabische Worte (s. Taqyia) genutzt werden, oder? Stammt ja auch “vom politischen Gegner” …
    Komische Bemerkung. Bitte mal näher erläutern.
    M.E. wird der Begriff Islamophobie als Kampfbegriff gegen Islamkritiker benutzt, während „Taqyia“ von Koran-Gläubigen Koran-konform betrieben wird, welches Islamkritiker erkennen und dann auch beschreiben können.

  36. Das ist sicher alles richtig und Herr Lucke weiß das sicher auch.

    Aber er wird auf keinen Fall in die Falle tappen und sich in die „braune Ecke“ drängen lassen!

    Leider ist es ja so, das xxx, xxx, oder xxx (darf ich leider nicht schreiben, Beitrag wird sonst nicht frei gegeben) den Alleinvertretungsanspruch für Islamkritik in Deutschland haben.
    Dabei ist das doch völlig widersinnig. Islam ist rechts, antidemokratisch, schwulen-, juden- und frauenfeindlich…

    Daher kann der Kampf gegen den Islamfaschismus nur von der Mitte aus gewonnen werden und unter Einbeziehung aller integrierten Ausländer!

    Sollte sich diese Einsicht in der Bevölkerung erst mal durchgesetzt haben, wird auch Herr Lucke und die AfD sich zu diesem Thema äußern und Farbe bekennen.

  37. Sehr geehrter Herr Dr.Penner,
    ich schlage vor, das Sie diesen Umstand intern mit Herrn Dr.Lucke aufnehmen, den Sachverhalt klären und das Auditorium angemessen informieren.
    Vielen Dank

  38. #33 miles in vestimento ardente (16. Okt 2013 18:08)

    als nächstes werden sie sagen : hätte der Westen die syr. Rebellen unterstützt, hätte al Kaida nicht übernehmen können.

  39. #30 Heta (16. Okt 2013 18:03)
    Hallo Heta
    Ich weiss schon, dass ich kürzlich sehr daneben war.
    Dies war aber eher ein dadaistischer Poetry-versuch, um mal meinen Unmut zu artikulieren.

    Das heisst: ich war leicht angesoffen und dies hat sich schlecht mit den Medikamenten vertragen, die ich leider einnehmen muss!

    Aber, wie Du vielleicht an meinen vorherigen Postings entlesen konntest, bin ich sehr daran, meine Lebenssituation zu ändern.

    Das heisst: Ich muss meine hysterische Gutmenschen-Angetraute loswerden!

    Wenn ich daran denke, dass ich dieses Theater
    nach 3 Herzinfarkten und einem Thalamus-Schlaginfall noch bis zum ENDE ertragen müsste, dann bringe ich mich lieber sofort um!

    Sorry: für die Belästigung mit privaten Details!

    cheers 5to12

  40. Wie auch schon Bettina Röhl erkannt hat, sind Lucke und die AfD jetzt in der Pflicht. Die „Wundertüten“-Taktik wird auf die Dauer nicht funktionieren. Die Vorschusslorbeeren sind verbraucht.

    Daran wird auch die allerfeinste Rabulistik der AfD-Anhänger nichts ändern können.

  41. In Frankreich steht Frau LePen wegen Islamkritik vor Gericht, und wird trotzdem stärkste Partei. Es ist ein Märchen der Islamfreunde, dass man mit Islamkritik keine Wahlen gewinnen kann.

    Ich höre schon 20 Jahre, man muß taktisch wählen. Und was ist passiert? Wir haben Null Prozent Opposition im Bundestag.

  42. Ich war dabei, saß fünf Meter von der Bühne entfernt, auf der Lucke in Bremen im August seine gutbesuchte Veranstaltung absolvierte – als er dann von linken Chaoten, vermummt, angegriffen wurde und von der Bühne stürzte.

    Lucke hat aus meiner Sicht deutlich gemacht, dass er die AfD als Bürgervereinigung versteht, die sich noch zu „sammeln“ hat, die sich noch näher definieren muss. Das geht nicht von heute auf morgen. Immerhin muss man ihm zugestehen, dass er als „EinThemenPartei“ ein hervorragendes Ergebnis erzielt hat.

    Dann kamen die ganzen Anfeindungen unserer links-grünen Verblödungsjournaille auf ihn zu, die ihn schon in die rechte Ecke steckten, weil er einmal zur Begrüßung den Arm erhoben hatte (wie krank ist das denn?); und die ihn „grillte“, weil er einmal den Begriff „entartet“ äußerte (was soll man dazu nur sagen?).

    Kurz gesagt: Er muss vorsichtig sein, wenn er die Partei nicht vorzeitig in einen Hühnerhaufen verwandelt, der ständig aus der Spur gerät – wie es die Piraten z.B. erleben mussten, die von anfänglich guten Ergebnissen nun im Nirwana entschwunden sind. Dafür ist mir die AfD zu wichtig – sie ist die einzige Partei, die geeignet wäre, rechtskonservative, liberalkonservative und verfassungspatriotische Bewegungen zu sammeln und zu kanalisieren. Aber: Das braucht Zeit!

  43. Ich unterstelle mal, das Herr Lucke sehr wohl bescheid weiß. Nur als Jungpartei in der man von der Kapitalistischen EINHEITSPARTEI Deutschland
    zur Zeit regelrecht zerfetzt wird, kann man sich kein unkorrektes Wort mehr erlauben.

    Die Partei ist in einer beschissenen Zwickmühle.

  44. @#39 HenriFox (16. Okt 2013 18:38)

    Den gleichen Gedanken hatte ich vorhin auch. Noch in 5 Jahren wird man uns wahrscheinlich vorjammern, welche Chancen man auf einen block-demokratischen Gender-Staat in Syrien verspielt hat …

  45. #1 CCAA73 (16. Okt 2013 17:00)
    Ich denke, Herr Lucke liest hier NICHT mit.
    Schade aber auch.
    ++++
    Ich denke doch!
    Schließlich sind hier am meisten seiner Wähler anzutreffen.
    Noch!
    Viele Fehler zur Zuwanderung und zum Islam darf es aber nicht mehr geben.

  46. Vorweg.Ich habe AFD gewählt.
    Sie hatten ihre Chance.
    Er benutzt gerne das Wort „Islamophobie“ und bezeichnet Islamkritiker somit als Geisteskranke. Als Opfer der Krankheit, die der Schüler von Mufti al Husseini (der „Mufti von Jerusalem-Freund und Kampfgefährte Adolf Hitlers), erfand.
    Niemand in Die Freiheit hat jemals zu Gewalt aufgerufen. Niemand ist extremistisch dort.
    Auch DF wollte liberale, sozialdemokraten und konservative vereinen.Hier war Stadtkewitz aber zu schwach, bzw. durch sein Nichtstun daran schuld, das es keine offene Diskussion gab, sondern nur Krieg. Die einen stellten sich auf Seiten Stürzenbergers, andere wollten die Union links überholen.

    Lucke ist da anders. Er gibt die Richtung vor. Für die meisten von uns ist es die falsche. Lucke will das System von innen her verändern. Er gibt damit zu, das die AFD eine Systempartei ist.Aber kann das funktionieren, wo schon Carlo Schmid, einer der Väter des Grundgesetzes sagte:“Die Konzeption der Bundesrepublik Deutschland wird nicht in die Demokratie, sondern in eine Parteiendiktatur führen!“

    Wir wollen Demokratie, wir wollen die direkte Demokratie. Das will die AFD auch.

    Keine Zeit und Kräfte verschwenden um gegen Gruppen und Personen zu agieren, die einen anderen Weg einschlagen, um das gleiche Ziel zu erreichen.

    „Getrennt marschieren, vereint schlagen“ so wie Moltke einst sagte.

    Im Befreihungskrieg hat es auch funktioniert. Und heute sind die Feinde von damals unsere Freunde und Verbündete im Kampf gegen eine totalitäre Ideologie.

  47. #9 Aktiver Patriot

    Vielleicht gleich im ersten Vers:

    Sure 2, Vers 2: Dies ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, (geoffenbart) als Rechtleitung für die Gottesfürchtigen.

    Meiner Meinung der wichtigste Vers, der aber gern übersehen wird.

  48. Schon die ständige Betonung der Bedeutung des Islam, völlig unmotiviert und von diversen Körperschaften wie Parteien, Kirchen, Stiftungen, Instituten immer wieder hinausgerufen muss bei auch politisch wenig Interessierten doch eine arousal reaction, einen Weckruf bewirken. Und dies müsste zu allererst bei dem so Erwachenden zu der Frage führen, warum das ganze Theater? Hätten die Führer in Politik und Gesellschaft nicht genausogut den Islam links liegen lassen können, wie all die anderen Religionen? Oder sich für ihre Fürsorge eine andere Religion heraussuchen können, die Feueranbeter beispielsweise?

    Nichts geschieht zufällig.
    Die Führer waren nach dem 2. WK auf der Suche, um die schuldige Bevölkerung mit einem Reaktanten zu inokulieren, damit das Schuldvolk, einer chemischen Reaktion gleich auf diese Provokation mit einer Abstoßungsreaktion des injizierten „Reaktionspartners“ reagieren musste (man hat sich ganz bewusst mit dem Islam eine Religion ausgewählt, von der aufgrund gewisser innewohnender Eigenschaften, gewisser Rückschrittlichkeiten beispielsweise eine Ablehnung durch das Schuldvolk kommen musste. Weitere wichtige Eigenschaften des Reaktionspartners waren die auffällige, laute Ausübung der Religion [nicht übersehbar], Intoleranz [Unfähigkeit, Kritik auszuhalten mit entsprechendem „tick-over“=indikative Schuldvorhaltungen=Lackmustest der Schuld]).
    Ziel dieser Vorführung des Schuldvolkes war es und ist es, erstens die Reaktion des Schuldvolkes quasi zu vivisezieren, um gewisse Mechnismen des Schuldigwerdens an Juden, an indigener Urbevölkerung wie Indianern, Negern, Tibetern usw. besser verstehen zu können. Zweitens sollte das Schuldvolk seiner gerechten Bestrafung im nachinein nicht entgehen. Da das eigentliche Tätervolk schon weitgehend tot war, musste ein Nachfolger die Schuld tragen: es ist egal, ob wir heute schuldig im Sinne der Anklage sind, die Strafenslust der Führer will befriedigt sein. Wie in einem endlosen ejakulatorischen Rausch.

    Das Schicksal der Muslime, die sich in so einer Reaktion riesigen Ausmaßes hervorragend als Opfervolk anbieten interessiert die social engineers nicht die Bohne. Es ging um das Schuldvolk, es ging um Lernen, um verstehen und um Strafe, Demütigung, Extinktion.

    Im Verlaufe dieses Experimentes schlagen sich die diversen Akteure mal auf die eine, mal auf die andere Seite. Wir z.B. lassen uns die Schuldhose anziehen, alle Einwanderer (egal welchen Glaubens) ziehen sich rasch das Opferhemd an, der Antifa-Schiss schlägt sich auf die Seite des urteilenden Experimentators (obwohl er eigentlich historisch bedingt die Opferjeans tragen müsste), gleich die Kirchen und die opportunistischen Politiker. Alle, oder fast alle haben das Spiel begriffen und haben sich positioniert. Wer es nicht kapiert hat, der wird positioniert. Und das natürlich nicht zu seinem Besten.

  49. #8 Don Quichote (16. Okt 2013 17:16)

    Ob der Koran und der Mohammedanismus mit dem Grundgesetz vereinbar ist,
    BESTIMMEN WIR
    *******************************************
    Schöner Gedanke,ABER warum schreiben wir dann alle hier? Die Realität sieht wohl leider anders aus… 🙁

  50. Die AfD kann und wird sich mit Sicherheit niemals als Islamkritisch darstellen.Warum das
    SO ist und nur so sein KANN, sieht man ja am
    „Erfolg“ derer die sich so dargestellt haben.
    Das Thema Euro ist sehr wichtig.Wenn die AfD es fertig brächte uns vor dem kommenden desaster
    zu bewahren,würden die Blockparteien eh den Bach
    runter gehen.Wenn die AfD also drin wäre und
    dieses schaffen würde,hätte man natürlich „den Kopf frei“ und könnte sich anderen Problemen in gebührender Weise widmen.Ich kann mir sehr gut den Unmut der direkt betroffenen Leute vorstellen,aber manchmal gehts eben nicht mit der Keule sondern mit Geduld……

  51. Prof. Lucke ist intelligent genug das wahre Gesicht des Islams zu erkennen. Er aber auch intelligent genug, es nicht öffentlich kund zu tun. Er braucht die Präsenz in den Medien, um seine Partei zu etablieren. Wenn er Islamkritik äußern würde, wäre die AfD nach einer kurzen medialen Inquisition aus denm roten Mediensumpf verschwunden. Warum begreifen das die Holzköpfe in den Kommentarspalten nicht?

  52. #40 5to12 (16. Okt 2013 18:38)

    Was ist auch mit Dir los ?? Bitte schlag Dir Deine Gedanken aus dem Kopf !!!

    Wir brauchen Leute wie Dich auf PI.

    Je länger je mehr ….

    Und versuche mal, meine e-mail durch PI zu bekommen. Ich gebe dazu PI mein Einverständnis. Aber nur für Dich, wohlverstanden.

    Bin gerne bereit, mit Dir auf privater Ebene zu diskutieren.

  53. #3 Abu Sheitan
    #10 Toni H.
    #11 Agnostix
    #24 Heta
    #36 Lappe

    Ich stimme diesen Kommentatoren voll zu. Den Ball Islam betreff AfD sollte man flachhalten und nicht jeden Offenen Brief von diesem Dr. Hans Penner in den Focus der Aufmerksamkeit stellen. Die AfD stellt den Islam nicht in den Mittelpunkt, und das ist auch gut so.

  54. Die AfD verfolgt eine andere Strategie. Jedoch möchte ich mich dazu nicht näher äußern. (Der Feind/in liest mit). Bei einem Einzug in den BT oder den hessischen LT hätte der Kurs schon etwas anders ausgesehen. Das die Probleme bekannt sind und auch angegangen werden sollen, so viel kann ich zumindest schon mal bestätigen.

  55. #46 Simbo (16. Okt 2013 19:21)

    #40 5to12 (16. Okt 2013 18:38)

    Was ist auch mit Dir los ?? Bitte schlag Dir Deine Gedanken aus dem Kopf !!!

    Wir brauchen Leute wie Dich auf PI.

  56. #9 Aktiver Patriot (16. Okt 2013 17:22)

    • Der Koran verbietet die Trennung von Staat und Religion, also die Grundlage des modernen demokratischen Rechtsstaates.•

    ——–

    Könnte ich dafür bitte die passende Sure bekommen? Ich will sie für einen Text nutzen. Danke

    Alster hat schon was geschrieben. Es gibt aber tatsächlich eine zentrale Sure für die Einheit von Staat und Religion im Islam, und das ist die 3:110.

    „Ihr gebietet, was recht ist, und verbietet, was verwerflich ist.“

    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure3.html

    Recht = halal; verwerflich = haram. Was genau was ist, regeln Koran und Hadithe. Und Mohammeds Leben. Sie regeln auch den Grundsatz, daß der Kalif sinngemäß der letzte Massenmörder und Mistkerl sein kann, Hauptsache er folgt den Geboten des Islams und „gebietet das Rechte und verbietet das Verwerfliche“.

    Daher ist die 3:111 sozusagen die Stammsure sowohl für islamische Selbstjustiz als auch für den islamischen Staat unter einem Herrscher/Kalifen. Die Sure ist medinisch und abrogiert damit alles Tolerante. Sie regelt die Totalität, Selbstjustiz und Einheit von Staat und Religion im Islam. Unterstützt, verfeinert und ausgearbeitet durch andere Suren.

    Selbst Bolschewiki ist da, wie ich da gerade zu meiner Überraschung erfreut feststelle, hinsichtlich der 3:110 verblüffend informiert und ehrlich:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Rechte_gebieten_und_das_Verwerfliche_verbieten

  57. Sehr geehrter Herr Professor Lucke!

    Einfach mal den Koran selber genau durchlesen.

    Dann können Sie bestimmt auch die Frage beantworten wieso Moslems öfters „Tod allen Ungläubigen“ brüllen!

    😆

  58. #49 lorbas (16. Okt 2013 19:29)

    Verstehe Deinen Kommentar nicht. Sorry

    5to12 scheint Probleme zu haben. Ich möchte ihm, wenn möglich helfen.

  59. Ich schlage den offenen Mittelweg vor:
    Die AfD-Führung sollte sich offiziell nicht mit dem Islamisierungs-Thema befassen – jedoch auch jede abfällige Bemerkung gegenüber Islamkritikern unterlassen. Diese sind und wirken nämlich auf die Öffentlichkeit nur wie eine Bestätigung der politisch korrekten Meinungsdiktatur. Damit spalten und verwirren die AfD-Sprecher auch die bürgerliche Wählerschaft insgesamt, die vielleicht Interesse an ihr hätte.
    Daher: Volle Kraft voraus beim Angriff auf die Veruntreuer unseres Volksvermögens und Nichtzusammenarbeit mit den Gesinnungswächtern der Islamisierung. Allein die Weigerung, einzustimmen in den Chor der Deutschland-Abschaffer und Debatten-Verbieter, mit Phrasen wie „Selbstverständlich lehnen wir fremdenfeindliche Extremisten ab…“, schafft Freiheit.
    Dazu müsste Lucke aber noch mehr Rückgrat haben, nur so kann er vom Getriebenen zum selbstständigen Akteur werden.

  60. #51 Simbo (16. Okt 2013 19:21)

    Danke liebe Simbo!

    Ich melde mich schon wenn ich wirkliche Probleme habe.
    Es kommt halt Einiges zusammen!
    Ich habe vor 8 Jahren gedacht, dass ich besser
    aus der Schweiz auswandere… und generell ist das immer noch besser so… Weil ich habe ein eigenes Haus, viel Platz…Alles Dinge, die Du in der Schweiz nicht mehr haben könntest!

    Mein Problem ist eher das, „was vielleicht viele von Euch haben, dass Euch gar niemand verstehen will…durch diese üble PC!!!

    Und mich kränkt auch, dass meine Frau auch durch faktisch/humanistische Aufklärung,
    niemals von ihrem indoktrinierten Gutmenschenkurs abzubringen ist.
    Da ich nicht über meinen Schatten springen kann, ist dies ein unüberwinliches Hindernis!

  61. #70 5to12

    Hallo Tom, wenn ich Dir helfen Kann lass es mich wissen. Ich habe Zeit, wie Du weißt.

  62. #7 Eurabier (16. Okt 2013 17:16)
    Also, dafür verstehen wir sicher weniger von Volkswirtschaft und Währungspolitik, oder?

    Getrennt marschieren, vereint schlagen!
    ————
    Hallo, Eurabier
    riesig „Danke“ für den kurzen, präzisen Beitrag.
    Alles Gute vom Bären!!

  63. #61 Simbo (16. Okt 2013 19:21)

    Ich gebe PI hiermit die Erlaubnis meine E-Mail Adresse an SIMBO mitzuteilen.

    Wenn das so nicht klappen sollte, dann bitte
    E-Mail an mich… DANKE

  64. #73 Felix Austria (16. Okt 2013 20:02)
    Danke altes Germanenschwein!

    Ich mag Dich!

    Hab eh noch Deine Telefonnummer

  65. #68 Simbo (16. Okt 2013 19:42)

    #49 lorbas (16. Okt 2013 19:29)

    Verstehe Deinen Kommentar nicht. Sorry

    5to12 scheint Probleme zu haben. Ich möchte ihm, wenn möglich helfen.

    Das war Unterstützend und ehrlich gemeint ❗

    #72 GrundGesetzWatch (16. Okt 2013 20:02)

    @ #63 lorbas

    Volle Zustimmung

    Simbo, er hat mich verstanden.

    Gruß in die Schwyz 😀

  66. Sehr geehrter Herr Lucke,
    da Sie Islamkritik nicht in Ihrem Parteiprogramm haben, wird es – wenn man die Kommentare hier liest – keine oder nur wenig Unterstützung aus der Ecke von pi geben.
    Ich gehöre zu den wenigen, die Sie auch ohne Islamkritik wieder wählen wird.
    Ich hoffe, dass Sie mit Ihrem Team auf jeden Fall stärker sein werden als der stärkste Gegenwind. Viel Kraft und viel Erfolg!!!

  67. #64 lorbas (16. Okt 2013 19:29)
    Wir brauchen Leute wie Dich auf PI. ❗

    Haben Sie eigentlich schon mal einen Beitrag hier gepostet, der der Erinnerung Wert ist ???

  68. #64 lorbas (16. Okt 2013 19:29)

    Sorry das habe ich falsch verstanden!
    Weil Sie schreiben ja sonst gute Kommentare…
    halt nicht so kewilmässig wie ich!

    cheers: 5to12

  69. #70 5to12 (16. Okt 2013 19:59)

    Nie die Hoffnung verlieren. Ich kann mir zwar vorstellen wie das ist. Man spricht da zu Wänden.

    Sogar ich gehörte in meinen jungen Jahren dieser Gutmenschen-Truppe an, wie auch viele meiner Freunde.

    Heute muss und darf ich feststellen, dass sogar Links-Grüne Anhänger, meine Freunde wohlverstanden, ihre Meinung geändert haben.

    Also lieber 5to12. Kopf nicht hängen lassen, es kann in der heutigen Situation nur noch besser kommen.

    Und mein Mann (Kanadier/heute auch Schweizer) ist immer noch überzeugt, dass Palästineser die Unterdrückten sind. Aber wenigstens stimmt er bei demn Volksabstimmungen das gleiche wie ich…

    Kannst Dir vielleicht vorstellen, zu was für Diskussionen das führt.

    OT. Heute wollte ich auf ZDF die Sendung auf ZDF anschauen -XY- ungelöst – Was passiert ?? Statt der Sendung kommt ein „Black-Out“ ….

    Weiss jemand, was hier los ist ???

  70. #80 5to12
    Hallo Tom, Du bist ja nicht gut drauf, aber LORBAS ist bei PI sehr bekannt. Gib doch bitte mal oben auf der PI Seite im Feld -Suche- lorbas ein, dann siehst Du auch wie aktiv er ist.
    Ich hoffe, es geht und Du wirst wieder locker. Du kannst auf mich zählen.

  71. Ich danke Herr Hans Penner für diese kurze Zusammenfassung einiger wichtiger Punkte des Islams.

    Komisch nur! Wenn ich die Beschreibung von Hans Penner auf den Kommunismus oder den Nationalsozialismus anwende, dann stimmt die Beschreibung grosso modo auch!

    Wirklich komisch, oder liege ich da falsch?

    Uebrigens der Kloran ist gar nicht so abwegig wie man denkt, denn wenn man das Wort „Allah“ ersetzt durch „Gefallener Engel“ dann stimmt der Kloran 100% ist sogar mit der Bibel weitgehend kongruent!

  72. #77 Felix Austria (16. Okt 2013 20:20)

    Keine Sorge

    bin schon wieder auf dem aufsteigenden AST!

    Aber ich nehm Deine Hilfe gerne, falls nötig!

    Alles Gute 5to12

  73. Innerhalb der AfD wissen viele über den Islam Bescheid. Allerdings auch über Politik.

    Die AfD tritt für ein strengeres Zuwanderungsrecht nach kanadischem Vorbild ein, für Herkunftslandprinzip bei Sozialleistungen, konsequente Strafen statt Kuscheljustiz. Mit diesem Programm, das der Einwanderung in unsere Sozialsysteme einen Riegel vorschieben und bereits hier lebende, integrationsunwillige Ausländer endlich in die Pflicht nehmen würde, stehen wir bereits bei 6% in den aktuellen Umfragen.

    Forschere Islamkritik birgt ein gewaltiges politisches Risiko. Wir alle wissen, wie die Altparteien und Qualitätsmedien ticken. Und die jüngsten Attacken auf Bernd Lucke um den Begriff „Entartung“ zeigt doch, dass sie auf diese Steilvorlage nur warten. Alles zu seiner Zeit…

  74. #64 lorbas (16. Okt 2013 19:2

    Tut mir leid!
    Ich weiss, dass DU auch ein alter Mitsteiter bist….
    und natürlich sind Deine Kommentare lesenswert!

    Ich war nur so beleidigt, weil ich dein „Smilie“
    falsch verstanden habe!

    Aber vielleicht gehen auch 5 Jahre PI nicht spurlos vorbei!!!

  75. #80 5to12 (16. Okt 2013 20:24)

    #64 lorbas (16. Okt 2013 19:29)
    Wir brauchen Leute wie Dich auf PI. ❗

    Haben Sie eigentlich schon mal einen Beitrag hier gepostet, der der Erinnerung Wert ist ???

    😯

    #81 5to12 (16. Okt 2013 20:28)

    #64 lorbas (16. Okt 2013 19:29)

    Sorry das habe ich falsch verstanden!
    Weil Sie schreiben ja sonst gute Kommentare…
    halt nicht so kewilmässig wie ich!

    cheers: 5to12

    😆

    Felix Austria und ich kennen uns persönlich…

  76. Leute, macht nicht den Fehler die AfD mit Lucke gleichzusetzen!
    An der Basis sieht es ganz anders aus!

    Er steht für die Eurokritik in der Partei.
    Für die Themen Innere Sicherheit und Integration wird es andere Führungspersönlichkeiten brauchen…

  77. #86 5to12 (16. Okt 2013 20:36)

    Ehrlich, freut mich ausserordentlich.

    Du kannst immer auf mich zählen. Versprochen.
    Und versuche trotzdem mal, über PI meine
    e-mail zu bekommen. Ich erlaube das ausdrücklich, aber im Moment nur für Dich.

  78. #87 jotun (16. Okt 2013 20:40)

    Wie oft denn noch?

    Die beiden grossen Einfallstore für moslemische Zuwanderung sind aktuell Asyl und Familiennachzug (das Recht darauf wird, wie wir mittlerweile wissen, an die meistbietende Grossfamilie verkauft). Die hochoffizielle „Einwanderung“ – und NUR um die geht es bei dem berühmten „kanadischen Vorbild“ – ist dagegen nur ein Tropfen auf den heissen Stein.

    Aus genau diesen Gründen klappt das „kanadische Vorbild“ schon in Kanada nicht.

    Ihr AfDler macht euch mit diesem Begriff einfach nur lächerlich – bei jedem, der sich halbwegs auskennt.

  79. #93 5to12 (16. Okt 2013 20:53)

    So kenne ich Dich 😆 Weiter so.

    Ich mag Dich. Schon seit dem ersten Kommentar, den ich von Dir gelesen habe.

    Schweizer und Schweizer verstehen sich halt 😆

    Manchmal auch ohne Worte 😉

    Ich hoffe, PI geht auf unsere Wünsche ein.
    Sei es, dass Du meine e-mail bekommst, sei es ich bekomme Deine.

  80. Hierzu kurz und schmerzlos:

    Jeder Katholik sollte sich glücklich schätzen,
    keine solch blödsinnige „Pfarrerin“ zu haben.

    Die oft kritisierte Kath.Kirche hat dies für
    immer ausgeschlossen.

    Jeder Kath. Pfarrer wird-nach Kenntnis dieses
    gutmenschlich,weiblichen Vorstoßes dankbar
    für das Zölibat sein.

    So hat er wenigstens am Abend seine Ruhe
    vor solch Ketzereien.

  81. #95 Simbo

    Ich hoffe, PI geht auf unsere Wünsche ein.

    Ich könnte da vermitteln, wenn Tom einverstanden ist!

  82. #94 Stefan Cel Mare (16. Okt 2013 21:03)

    Die beiden grossen Einfallstore für moslemische Zuwanderung sind aktuell Asyl und Familiennachzug ..

    ——————————-

    Ja dann werde ich der AfD das als Anregung mitteilen. Die haben mich ja aufgefordert mit zu arbeiten und mir einen Link dafür geschickt. Wo ist das Problem?

  83. #98 Felix Austria (16. Okt 2013 21:10)

    Wäre ja schön, aber wie sollen wir das machen, ohne dass alle davon Kenntnis nehmen ?

    Bei PI ist mir das ja egal, aber es gibt noch einige von anderen Seiten die hier mitlesen.

    Und diesen möchte ich nicht unbedingt meine e-mail Adresse mitteilen.

  84. #23 unverified__5m69km02
    Denn die Mehrheit der Deutschen betrachtet eine Ideologie, die sich als Religion tarnt, als gefährlichen Fremdkörper in unserem Lande.

    Dann sollte die „Mehrheit“ auch entsprechend wählen, wenns doch soooo wichtig ist. Nur die Parteien, die das in den Mittelpunkt gestellt haben sind allesamt abgesoffen bei der BTW.

    Unser Geld ist uns nunmal näher, als unsere Sicherheit (noch).

    Wenn das in halbwegs vernünftigen Bahnen läuft, kann man ne zweite Baustelle anfangen.

    Die AfD existiert jetzt knapp 7 Monate, und einige verlangen schon die eierlegende Wollmilchsau. Herr Lucke ist Politiker, nicht der Messias, auch er hat nur einen Kopf und 2 Hände um seine Arbeit zu leisten.

    Ganz ehrlich, ich versteh die Ungeduld überhaupt nicht!

  85. #98 Felix Austria (16. Okt 2013 21:10)

    Gerne! >Schick Simbo, meine E-mail adresse!
    Ich habe aber auch schon bei PI nachgefragt, ob sie das tun könnten?!

    Danke SIMBO für die Aufmerksamkeit!

    an SIMBO : Ich bin stolz, dass Schweizer Frauen
    noch eine Selbstwürde haben und sich nicht als entrechtete, sexuelle Manipuliermasse,
    innerhalb des Multikulti- Komplexes verstehen müssen!

    Sonst müsste ich wieder auf mein unseliges,
    Dadaistisches; primitives Manifest, vor ein paar Tagen verweisen….. Und dann würden sich
    wieder ALLE aufregen!!!

  86. #3 Abu Sheitan (16. Okt 2013 17:09)

    Ich denke, Herr Lucke weiß über den Islam Bescheid.
    Möglicherweise hält er es jedoch zur Zeit noch für taktisch klüger, keine zweite Front aufzumachen.
    Dafür habe ich Verständnis.
    ——————————

    Ganz Ihrer Meinung! Ich finde das Lucke ein gutes Gespür für das Mögliche gezeigt hat. Was er bisher geschafft hat, ist ja schon erstaunlich. Lassen wir ihn doch walten.

    Und was eine „zweite Front“ anbetrifft – da wissen wir ja wohin das führt.

  87. Ob er das liest? Ich fürchte, nicht. Wieder nicht.
    Er ist Volkswirtschafts-Professor. So ehrenvoll sein Europa-Engagement ist, in welches er seine hohe Kompetenz einbringt, so schädlich sind seine Rundumschläge gegen Rechts, wozu es ihm schlicht an Erfahrung und Wissen fehlt.

    Er schafft es nicht mehr auf den Vowurf der Rechtsextremität zu reagieren mit: „Ja , wir stehen rechts, rechts von der CSU. Das entstandene Vacuum galt es zu füllen. Rechts-EXTREM ist anders. Links-Extremismus wird von uns genauso behandelt wie Rechts-Extremismus, wir versagen uns jeder Art von Extremismus in gleichem Maße, dazu stehen wir als bürgerlich-konservative Partei.“

    Man hat Bernd Lucke mit Waffen, welche er vorher nicht kannte, sturmreif geschossen. Wer kann übernehmen? Gauland, Starbatty, Adam, sind zu alt. Frauke Petri muss sich um ihr Unternehemen kümmern. Wer also?

  88. Die gleichen Punkte kann man auch für das Christentum aufzählen.

    Hier vergessen immer viel zu viele, dass Deutschland bzw. Europa durch die Aufklärung viel Glück hatte, dass sich Staat und Religion getrennt haben.

    Hätte die Kirche soviel wie im Mittelalter zu sagen, wäre Deutschland wahrscheinlich auch im Mittelalter

  89. #70 5to12 (16. Okt 2013 19:59)
    Hi, alter Kämpfer!
    Ich habe auch das Problem, daß meine Frau völlig unpolitisch ist und ich mich nicht so recht mit ihr unterhalten kann.
    Trotzdem ist sie eine ganz Liebe.
    Weil das so ist, habe ich hier ja ein Forum, wobei es auch hier Themen gibt, die ich lieber nicht anspreche, weil sie mißverstanden werden könnten. Auch hier wurde ich kürzlich aufgefordert, mich zu schämen, obwohl ich noch nie Fakten geäußert habe, die ich nicht auch belegen könnte. Aber wie gesagt, die re-education ist weit fortgeschritten.
    Und da mich Simbo wohl am besten von allen hier kennt (grüß‘ Dich meine Liebe 😆 ), schreiben wir uns auch hin und wieder unsere Gedanken, die hier manchmal den Rahmen sprengen würden, per eMail. Und das, obwohl ich kein Schweizer bin, sondern Sachse. Das könnte ich Dir auch anbieten, wenn Du magst.

  90. #111 phalanx2

    Ob Glück oder nicht, die Aufklärung ist erfolgt und sollte jetzt nicht aus falsch verstandener Toleranz wieder geopfert werden.
    Es ist dies ein eigenartiger Widerspruch. Die Moslems kommen zu uns, weil ihnen das Leben hier verlockend erscheint und möchten dann aber doch wieder in ihr altes Leben zurückfallen. Das verstehe, wer will.

  91. Wäre die AfD in Rußland aktiv, würde man von System-Opposition sprechen. In den Augen der AfD ist Pi-News doch eine islamphobe Sekte.

    Ich wähle nicht mehr das „kleinere Übel“. Genaus dieses Denken hat uns doch dahin gebracht, wo wird sind. Lügen haben kurze Beine.

  92. # 86 jotun

    Ich bin völlig Ihrer Meinung.
    Man kann nur klein anfangen. Wenn erst an der autokratischen Macht von Brüssel gekratzt wird, wenn der Euro zur Debatte steht, steht auch die Entbrüsselung auf der Tagesordnung.

    Und damit befreien wir uns von einem Joch.

    Die AfD ist relativ rebellisch, sie wird als Gefahr betrachtet und dementsprechend isoliert.

    Sie muss fast jeden gängigen Blödsinn des Parteiestablishments mittragen, um nicht in Grund und Bogen geschrieben zu werden.

    Warum aber das in D so ist, warum so viele weiterhin den Block wählen, weiß ich nicht und verstehe ich auch nicht.

    Wenn unser Zwangsbezahl-TV wenigstens sagen müsste, dass die Merkel eine Lügnerin und Deutschlandhasserin ist ….

    vielen wäre damit gedient.

  93. # 112 phalanx

    hätte, wäre, könnte.

    Es ist aber nicht so, die Europäer waren immer besser als die Kamelhirten, welche wir hier nicht toll finden.

    Die Aufklärung fand statt !

    Nehmen Sie das einfach zu Kenntnis, oder geht das nicht in Ihr Hirn?

  94. #3 Abu Sheitan (16. Okt 2013 17:09)

    Ich denke, Herr Lucke weiß über den Islam Bescheid.
    Möglicherweise hält er es jedoch zur Zeit noch für taktisch klüger, keine zweite Front aufzumachen.
    Dafür habe ich Verständnis.

    Lucke muss nicht wie Michael Stürzenberger, Islam auf den Platzen kritisieren.

    Er muss aber auch nicht, sich in schlimmster politkorrekten Manier von den Leuten abgrenzen, die AfD gewählt haben (Protest-Wähler).
    Denn es ist nicht nur unanständig, sondern auch DUMM.

    So macht man sich bei Freunden unbeliebt, und von Feinden erntet man dafür nur Verachtung.

  95. # 114 Schüfeli

    Bernd Lucke und die AfD müssen sich irgendwie im deutschen Bundestag etablieren.

    Der Rest ergibt sich dann von selbst.

    Vielleicht gibt es Neuwahlen.

    Ich glaube nicht, dass die AfD nur auf 4,7 % kam.

    Ich glaube an Wahlmanipulation, zumal die AfD anfangs bei 4,9% lag und dann absackte.

    Die Hochrechnungen sind für sowas wie gemacht …

    Denn dann kann in den Wahllokalen und darüber hinaus manipuliert werden.

  96. #117 klar geht das in meinen Kopf. Und die „Europäer“ waren nicht immer besser als die „Kamelhirten“, die Aufklärung war ein unfassbares Glück für Europa.

    Das einzige was ich sagen wollte, dass manche hier das Christentum immer als die „gute“ Relgion darstellen wollen. Dabei ist es auch nur das geringere Übel.

  97. #60 ObviouslyIncorrect

    Prof. Lucke ist intelligent genug das wahre Gesicht des Islams zu erkennen. Er aber auch intelligent genug, es nicht öffentlich kund zu tun. Er braucht die Präsenz in den Medien, um seine Partei zu etablieren. Wenn er Islamkritik äußern würde, wäre die AfD nach einer kurzen medialen Inquisition aus denm roten Mediensumpf verschwunden. Warum begreifen das die Holzköpfe in den Kommentarspalten nicht?

    Ganz genau so sehe ich das auch! Dieser Kindergarten, der sich hier seit einiger Zeit abspielt, sei es in den Artikeln oder im Kommentarbereich, ist einfach nur noch lächerlich und peinlich!

    „Muahaha, der Lucke hat gesagt, dass ich islamophob bin…der hat doch überhaupt keine Ahnung! Der ist voll doof…und ich hab den auch noch gewählt…wenn ich das vorher gewusst hätte, dann hätte ich ihn nicht gewählt…!“

    Wo steuert PI eigentlich hin?
    Mal ganz ehrlich Leute…Ihr schimpft allesamt auf die links-rot-güne Politik und beschwert Euch, dass gerade die Linksfaschisten keine andere Meinung dulden, als ihre eigene…aber was Ihr hier schon ganze Zeit mit der AfD macht, ist nichts anderes!
    Die AfD pustet nicht in das Horn, wie Ihr es gerne hättet und deswegen wird sie in der Luft zerissen!

    Gerade die, die hier am lautestet bellen, davon sprach Bernd Lucke, als er sagte, dass er die nicht in seiner Partei haben will und das ist vollkommen korrekt!

    Hans Penner versucht wie ein trotziges Kind auf Biegen und Brechen die AfD zu einer Partei zu machen, die sie nicht ist…

    …nicht nur Herr Penner, sondern viele andere hier auch und das finde ich wirklich schade!

    Wartet doch erst mal ab, bevor Ihr ständig den Knüppel rausholt oder beweist, dass Ihr es besser machen könnt, aber beschwert Euch dann hinterher nicht, wenn Ihr genauso untergeht wir die Freiheit…!

    …man…man…man..langsam nervt Euer rumgemotze!

  98. Ich habe die AfD gewählt, sozusagen als Vorschuss. Habe zum ersten Mal seit 15 Jahren wieder gewählt. Sollte sie aber auf den Lucke-Kurs einschwenken, dann war es auch das letzte Mal. Ich hoffe inständig auf eine konservative Partei, eine Ohne-Euro-fdp kriegt meine Stimme nicht.

  99. Lucke punktet auf seinen genuinen Argumentationsfeldern mit unerschrockener Sachlichkeit und Fachkompetenz.
    In der POLITISCHEN (!) Bewertung der Islam-Ideologie kommt er jedoch über das beliebte Vorurteil, der Islam sei eine Religion wie jede andere nicht hinaus.
    Besonders ärgerlich: er reklamiert „Religionsfreiheit“ für eine Religion, die diese Freiheit – unter geeigneten Bedingungen – abschaffen will.
    Wenn er sich doch wenigstens in den Kenntnisstand eines Sarrazin setzen wollte! Die Verharmlosung der imperialistischen und menschenrechtswidrigen Islamideologie ist für unser Land langfristig noch bedrohlicher als eine verfehlte EURO-Rettungspolitik.

  100. #121 Zirze (17. Okt 2013 06:03)

    Mal ganz ehrlich Leute…Ihr schimpft allesamt auf die links-rot-güne Politik und beschwert Euch, dass gerade die Linksfaschisten keine andere Meinung dulden, als ihre eigene…aber was Ihr hier schon ganze Zeit mit der AfD macht, ist nichts anderes!

    Nein, ich schimpfe über eine AfD, die antrat den Mut zur Wahrheit einzufordern. Die auch antrat die PC zum Unwort des Jahrzehnts zu machen.
    Das sie das alles ruck zuck kippten und ins Gegenteil drehten, hat nichts aber auch gar nichts mit einer anderen Meinung zu tun.

    Wer Kampfbegriffe eines Ayatollas (Islamophobie) und die der Linken (dumpfe Feinde und Hasser) übernimmt WILL eben nicht diskutieren, sondern den Gegenüber mundtot machen.

    Noch eine Partei mehr, die genau das macht, braucht kein Mensch

  101. He rr Penner, ich bin froh und stolz daß ich Sie quasi in der Nachbarschaft habe und wäre glücklich Sie eines Tages zu treffen. Ich lebe seit meiner Geburt in Karlsruhe und kenne Linkenheim natürlich bestens!

  102. ‚Tribut‘ ist das Stichwort.

    Sure 9, Vers 29: Kämpfet wider jene von denen, welchen die Schrift gegeben ward, die nicht glauben an Allah und an den Jüngsten Tag und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht bekennen das Bekenntnis der Wahrheit, bis sie den Tribut aus der Hand gedemütigt entrichten.

    Nicht-muslimische Dorfbewohner entlang der afghanisch-pakistanischen Grenze werden gezwungen, Schutzgeldsteuern (Giziya) zu bezahlen.

    Und so geht es weiter, der Koran ist eine Ansammlung aus Gewalt, Sex, Erpressung und Faschismus.

    Offenbar betrachten auch einzelne muslimische Immigranten in Holland die Sozialhilfe, die ihnen zulasten des ungläubigen Steuerzahlers ausbezahlt wird als Giziya:

    https://www.youtube.com/watch?v=M7wq_8XkeMA

  103. #37 Freya- (16. Okt 2013 18:07)
    Der Lügen Lucke ist genau so politkorrekt wie alle anderen Blockparteien-Politiker.

    Brav über das polit-korrekte Stöckchern gesprungen, obwohl Sie ja genau in die gegenteilige Richting wollten, liebe Freya!
    „Lücken Lucke“ ist exakt die Formulierung, die der widerwärtige Sozen-„Wahlforscher“ Güllner von FORSA hämisch gegen Lucke gebrauchte. Ein Tritt in die Weichteile von linker Seite war das. Diese Leute freuen sich ungemein, wenn Sie vom „Lügen Lucke“ sprechen. Genau das wollten sie den Menschen in die Hirne hämmern.
    Bei manchen PROlern oder PRO-Sympathisanten bemängele ich, dass sie aus Futterneid sich nicht zu schade sind, die demagogischen Begriffe des linken Etsablishments gegen die AfD eins zu eins zu verwenden.

    Im Übrigen: Die AfD hat einen genuin anderen Ansatz als andere Parteien und ist mit PRO oder der FREIHEIT nicht zu vergleichen. Der Euro bzw. die zum Irrsinn entartete sogenannte Rettungspolitik und das unsägliche Dogma der Alternativlosigkeit von Merkel und ihren Höflingen ist der Ansatzpunkt. Die AfD ist der Kulminationspunkt bürgerlicher Unzufriedenheit über die konturenlos gewordene, immer weiter nach links gerückte (Block-) Parteienlandschaft. Man möchte wieder den gesunden Menschenverstand als Kategorie in die Politik bringen und nicht länger politisch-korrekt alles durchwinken, was einem gesunden Geist zuwiderläuft. Das ist der Ansatz, und es ist ein richtiger, wichtiger Ansatz. Dabei muss die AfD auch bleiben, will sie nicht wieder von der Bildfläche verschwinden.
    Die, die ihr hier so etwas wie Verrat vorwerfen, haben sie von Anfang an nicht richtig verstanden oder wollten sie nicht verstehen. Dass in der AfD viele Menschen sind, die von den ganzen idiotischen Dogmen der PC gestrichen die Nase voll haben und auch den Islam kritisch sehen, ist eine andere Sache. Das ist ein vernünftiger Anknüpfungspunkt und wird auch zunehmend in AfD-Positionen einfließen. Je weniger man sie unhter Druck setzt, desto eher. Schließlich ist der Islam das krasse Gegenteil von gesundem Menschenverstand.
    Aber bitte nicht ständig irgendetwas in die AfD hineinlegen oder hinein interpretieren, was sie nicht ist und gar nicht sein kann. Nur als bürgerliche Bewegung und auf der Basis ihres bisherigen Ansatzes kann sie in Parlamente einziehen und dort die Unverschämtheiten des Parteienblocks thematisieren.
    Wem das zu wenig ist, dem ist unbenommen, sich für kleine, per Definition islamkritische Parteien zu entscheiden, sollte aber Lucke & Co. nicht mit Hasstiraden bombardieren. Die Aussicht, politisch wirksam zu werden und dem Mainstream Stachel ins Fleisch zu setzen, ist mit PRO, FREIHEIT etc. aber (leider!) verschwindend gering.
    Da ich nicht von Idealzuständen ausgehe und schon gar nicht von einer Idealpartei, kann ich mit der AfD, so wie sie sich bisher dargestellt hat, sehr gut leben. Es ist eine großartige Verbesserung des Zustandes und der Wahlmöglichkeiten für Konservative und Kritiker des linken Meinungsmonmopols – ich bin froh, dass es sie gibt. Keiner wird gezwungen, sie zu mögen geschweige denn zu wählen.

  104. #127 Tiefseetaucher (17. Okt 2013 12:58)
    … obwohl Sie ja genau in die gegenteilige Richting wollten …

    RICHTUNG

  105. Wenn Lucke etwas über den Islam wissen möchte, dann soll er sich das Buch von Klein-Hartlage kaufen. Wer’s nach dessen Lektüre nicht kapiert hat, dem ist nicht mehr zu helfen.

  106. #127 Tiefseetaucher (17. Okt 2013 12:58)
    “Lücken Lucke” ist exakt die Formulierung, die der widerwärtige Sozen-”Wahlforscher” Güllner von FORSA hämisch gegen Lucke gebrauchte.

    „Lügen Lucke“ natürlich, meine Güte tue ich mich heute schwer! 😉

Comments are closed.