Der Vorsitzende Richter Joachim GrebeAm 17.10.2013 berichtete PI erneut über den Mordfall Daniel S. aus Kirchweyhe. Zu diesem Zeitpunkt hatten einige Zeuginnen den Hauptangeklagten schwer belastet, andere hatten darüber hinaus von Einschüchterungsversuchen gesprochen. In den Kommentaren auf PI schwankten die Einschätzungen zwischen der Hoffnung auf Gerechtigkeit und sarkastischen Voraussagen von „Sozialstunden“. Ich muss leider die Skepsis teilen und die Hoffnungen dämpfen. Es geht um einige kleine Randnotizen, die aber vielleicht schon die Richtung weisen, die das Verfahren nehmen wird.

(Von Fishtown-Fan)

In der Nordsee-Zeitung (Druckausgabe) vom 11.09.2013 erschien der Artikel „Mordprozess treibt Mutter Tränen in die Augen“. Der Text war auch online verfügbar. Wenn ich mich recht erinnere, in verkürzter Fassung, ist aber jetzt nicht mehr auffindbar. Hier Auszüge aus der Printausgabe:

Zu hören, was am Bahnhof in Kirchweyhe geschah, fällt den Angehörigen des Opfers sichtlich schwer. „Es ist echt die Hölle“, sagt die Mutter des 25-Jährigen. Sie und ihre drei Söhne, von denen zwei zur Verhandlung gekommen sind, treten als Nebenkläger auf. Als die Staatsanwältin beschreibt, wie der Angeklagte sein Opfer mit Fäusten schlug, mit einer Art Kickbox-Tritt gegen den Bus schleuderte und auf den bewusstlos am Boden Liegenden weiter eintrat, ringt die schwarz gekleidete Frau um Fassung.

Der Angeklagte – ein schlanker Mann mit kurzen dunklen Haaren – tritt vor Gericht äußerlich gefasst auf. Mit knappen Worten antwortet er auf die Fragen des Vorsitzenden Richters Joachim Grebe. Zu den Vorwürfen nimmt er nicht Stellung.

Die erste Randnotiz: Der Angeklagte tritt „äußerlich gefasst“ auf. Cihan A. hatte über ein halbes Jahr Zeit, um über seine Tat nachzudenken. Wieviel Zeit braucht man denn, damit einem etwas leid tut? Ist es nicht so, dass denen, denen etwas leid tut, dass das schon kurze Zeit später so ist und auch lange Zeit später? Tut es Cihan A. leid? Sein Auftreten vor Gericht spricht diametral dagegen:

Bei der Familie entschuldigt hat sich der Angeklagte bislang nicht. „Wenn man Reue zeigt, hat man einen gesenkten Blick, aber er schaute so munter durch den Gerichtssaal“, sagt Heiko Pilgermann, der einen Bruder als Nebenkläger vertritt.

An dieser Stelle kam es zu einer Intervention des Vorsitzenden Richters, die aufhorchen lässt. Angesichts der Einsilbigkeit des türkischen Angeklagten spricht der Richter ihn an:

Zu den Vorwürfen nimmt er nicht Stellung. Der Richter ermuntert ihn aber, dies später noch zu tun: „Wenn Sie nicht wollen, müssen Sie nichts sagen. Aber in Jugendsachen ist es besonders positiv, wenn die Angeklagten sich zur Sache äußern.“

Der Richter lässt hier folgendes erkennen:

1. Er sieht und behandelt den Mord an Daniel als „Jugendsache“, wenngleich er nach der Volljährigkeit auch schon Erwachsenenstrafrecht hätte anwenden können.

2. Er erklärt dem Angeklagten, wie er seine Lage verbessern kann. Er sucht also nicht nach Wahrheit, er gestaltet sie selbst.

Der Hinweis wird von Cihan A. (bzw. seinem Anwalt) verstanden und umgesetzt. In der Nordsee-Zeitung vom 26.09.2013, also zwei Wochen später, wird eine Erklärung vorgestellt, die der Anwalt für seinen Mandanten Cihan A. vorliest:

Der Tod des 25-Jährigen mache ihn sehr betroffen. „Ich schäme mich dafür. Ich habe aufrichtiges Mitleid mit der Familie“, zitierte der Anwalt aus der Aussage.

Der Wink mit dem Zaunpfahl ist also angekommen und man darf gespannt sein, wie der Richter darauf reagiert. Wenn ich das Gesagte richtig verstanden habe, wird hier ein mildes Urteil vorbereitet..

Das Landgericht Verden ist leider bereits bekannt geworden durch völlig neue und kreative Wege, einer bestimmten Klientel den Weg in die Freiheit zu bahnen: Es war dort, am Landgericht Verden, wo ein Mitglied des berüchtigten Miri-Clans zu einer geringen Strafe verurteilt wurde, wegen „Haftempfindlichkeit“.

Wir müssen befürchten, dass auch ein mutmaßlicher Mörder mit einem Grinsen auf den Lippen über die feige und verdorbene deutsche Rechtsprechung, dieses Gericht als freier Mann verlassen wird.

(Foto oben v.l.n.r.: Der ermordete Daniel S., der Vorsitzende Richter Joachim Grebe und der mutmaßliche Mörder Cihan A.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

122 KOMMENTARE

  1. Bei der Familie entschuldigt hat sich der Angeklagte bislang nicht. “Wenn man Reue zeigt, hat man einen gesenkten Blick, aber er schaute so munter durch den Gerichtssaal”, sagt Heiko Pilgermann, der einen Bruder als Nebenkläger vertritt.

    Es wiederholt stets. Von Reue keine Spur, eher noch Verachtung und Gelangweilt.

    Er lümmelt auf der Anklagebank im Amtsgericht Tiergarten: Omid S. (24) aus Kreuzberg. Kein Beruf.

    Teilzeitpfleger. Hartz-IV-Empfänger, lebt bei den Eltern. Nackentolle. Markenklamotten. Diverse Jugendverfahren, drei Verurteilungen als Erwachsener, auch wegen Fahrens ohne Führerschein. Er sagt hier gar nichts. Das erledigen für ihn zwei der besten (und teuersten) Anwälte Berlins.

    Kaum anderthalb Monate, nachdem er den Führerschein wieder bekommen hatte, mietete er ein Auto. Mercedes-Benz C 63 AMG, V 8 Motor, 457 PS, von Null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden. Ein Angeber-Geschoss.

    Der Hartz-IV-Empfänger blätterte dafür 2700 Euro hin.

    Vier Wochen Fahrspaß.

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/gericht/prozess-gegen-todes-fahrer-vom-kudamm-article707493.html

  2. Es ist leider zu befürchten, dass dieser dreckige Abschaum vor der _ _ _ – BRD-Justiz mit einer lächerlichen Strafe für diesen feigen Mord an Daniel S. davon kommen wird.

    Man kann sich nur noch schämen für diese „Repräsentanten“ der BRD…

  3. Wenn ich mir vorstelle, dass die Opferfamilien der angeblichen NSU-Morde 900.000 Euro pro Opfer aus Steuermitteln erhalten haben…

  4. Unsere rotgrünen Islamversteher und Multi-Kulti-Ideologen haben in Deutschland eine Zwei-Klassen-Justiz installiert, die genau zwischen Tätern mit und Tätern ohne Migrationshintergrund unterscheidet.

    Das hat nichts mehr mit Gerechtigkeit oder mit einer unvoreingenommenen Justiz zu tun!

    Das ist eine ganz ideologische rotgrüne Ideologie-Justiz, so ähnlich wie es sie in der ehemaligen DDR gegeben hat.

    Lasst uns das ändern! Lasst uns diese Zwei-Klassen-Justiz für immer abschaffen. Lasst uns wieder eine objektive und gerechte Justiz in Deutschland einführen und diese Unrechts-Richter samt ihren rotgrünen Multi-Kulti-Idioten in die Wüste schicken!!! 😉

  5. Irgendwie erinnert mich der Richter rein optisch an Hans-Christian Ströbele. Wenn man als Richter im gesetzten Alter noch mit solchen Zotteln rumläuft, ist das genau so eine Gesinnungsäußerung als würde Grebe ein Kopftuch tragen oder einen Palästinenserschal.

  6. wer hat eigentlich dem staat mit dem
    gewaltmonopol auch ein strafvereitelungs
    auftrag gegeben? welches volk war das? 🙄

  7. Was soll man dazu sagen. Die Justiz handelt im Rahmen des Ermessens und der Gesetze, die von der Politik gestaltet werden.
    Und die letzte Wahl hat gezeigt, das über 80% mit der aktuellen Politik und den daraus resultierenden Zuständen zufrieden sind und diese fortgeführt werden sollte.
    Der EINZIGE, der hierfür verantwortlich ist, ist der deutsche Wähler himself.
    Solange in die Hirne der deutschen Wähler die schlichte Tatsache Eingang findet, das sie mit ihrer Wahlstimme die Geschicke dieser Republik bestimmen, wird sich absolut nichts ändern. Ganz im Gegenteil.
    Aber ich habe wenig bis keine Hoffnung, das der deutsche Wähler das kapiert.
    Wenn der nur einen Funken Intelligenz aufweisen würde, gäbe es diese Zustände gar nicht.
    Schön tapfer weiter CDU,CSU,FDP,SPD,Grüne,Piraten und FreieWähler wählen, dann klappts auch mit dem Untergang.
    Bloß nichts ändern …

  8. Er kommt frei.

    Grund: Medienrummel ist nicht groß genug wie es bei Jonny der Fall war und Daniel S. sieht einfach viel zu deutsch aus.

    Gäbe es im Fall Jonny keinen Medienrummel, Onur säße jetzt grinsend und breitbeinig in der Shisha Bar.

  9. Hätten diese Idioten vom NSU doch genau solche Typen aus der U-Haft „abgeholt“ oder bei der Bewährung „geholfen“, anstatt arg- und wehrlose Ladenbesitzer zu ermorden, dann hätten sie vielleicht sogar stille Sympathie in der Bevölkerung geerntet.

  10. Solange die Deutschen nicht selber persönlich der Gerechtigkeit treu, der Weisheit verpflichtend, der Tapferkeit ehrend sind und sich selber nur noch der Mäßigung verordnen und dem Glaube, der Liebe und der Hoffnung nur noch marktwirtschaftliche Relevanz zu ordnen, sind sie mit allen Begleiterscheinungen zum Tode verurteilt…

    Übrigens habe ich nur über die 7 Kardinaltugenden geredet, im Gegensatz zu den 7 Todsünden! Aber wer die Tugenden verliert, braucht tatsächlich keine Diskussion mehr über Sünden zu führen…

    Das mag auf Anhieb nichts mit dem Artikel zu tun haben, ist aber der Grund auf die Frage, warum sind wir so verkommen und lassen uns und unsere Kinder ermorden…

  11. @#7 Zallaqa (20. Okt 2013 22:35)

    Gleicher Gedanke. Genosse Richter Grebe wurde schon ganz früh durchgegendert, keine Frage. „Furchtbare Juristen“ …

  12. Das grosse PI-Herbstpreisrätsel

    Im Suchbild siehst Du Photos von drei Männern. Finde heraus, wer von den Dreien der Verbrecher an unserem Volk ist.

    Tipp 1:
    Der mit dem schwarzen Streifen im Photo ist es eher nicht.

    Tipp 2:
    Mehrfachnennungen könnten möglich sein.

    Auflösung:
    Nach der Urteilsverkündung.

    Es winken tolle Preise… aber nur wenn der Gewinner den richtigen Migrationshintergrund hat.

    (Der Rechtsweg ist wie immer eine feine und sinnvolle Sache)

  13. #6 Powerboy (20. Okt 2013 22:35)

    Lasst uns das ändern! Lasst uns diese Zwei-Klassen-Justiz für immer abschaffen.>

    Wie sollen wir etwas verändern können? Wir
    Deutsche halten leider nicht zusammen! Wir gehen auch nicht geschlossen auf die Straße und demonstrieren!

    Ein alter Mann der beide WK erlebt hat, sagte zu mir, dass deutsche Volk ist das dümmste Volk weil es alles mit sich machen lässt.

  14. Ist der Täter Deutscher, erfolgt das Urteil

    Im Namen des Volkes -> Höchststrafe

    Ist der Täter Rechtgläubiger, erfolgt das Urteil

    Im Namen der Umma -> Freispruch

  15. „Verurteilt“ wird der sicher, … mit dem Urteil eines demokratisch, westlich geprägten „Durchschnittsbürgers“ wird sich das Strafmaß nicht in Deckungsgleichheit seines Gerechtigkeitsempfindens bringen lassen.

    Die, die auf Sozialstunden getippt haben, haben die Zeichen der Zeit (meiner Meinung) richtig erkannt.

  16. #16 quarksilber (20. Okt 2013 22:50)
    Das grosse PI-Herbstpreisrätsel

    Da habe ich ein besseres PI-Herbspreisrätsel:

    Jemand wie Cihan A. oder Onur U. (mutmasslicher Haupttäter vom Alexanderplatz) hat Langeweile und will jemanden abziehen und ein wenig verprügeln.

    Er versucht es bei folgenden 3 Personen:

    1. Alexander, aufgewachsen in einem Moskauer Arbeiterbezirk und lernte von klein auf, sich dort durchzusetzen.

    2. Malte-Tobias, aufgewachsen im deutschen Reihenhaus mit Bausparvertrag von Oma und zum achtzehnten Geburtstag gab es
    den Führerschein und den Opel Corsa geschenkt.

    3. Francisco, geboren und aufgewachsen in der Nähe der Favelas von Rio.

    Welche der drei genannten Personen übergibt sein Handy freiwillig, lässt sich nach Strich und Faden verprügeln?
    Bitte raten Sie JETZT!
    1. , 2. oder 3.

  17. Ein Grossteil der links/gruen/68er Richter sind Verraeter an Deutschen Interessen,
    sie selbst gehoeren nach weichgespuelten Fehlurteilen vor einen konservativen Richter, der ihnen nachweisst, in wie weit sie die Gesetze nach der Beweislage Richtung Links und Glacehandschuhjustiz verbiegen.

  18. Kirchweyhe! Immer wieder Kirchweyhe!

    Fazit:

    1. Wer authentische türkische Kultur erleben will braucht nicht nach der Türkei zu reisen, wie das glücklose Ehepaar des vorhergehenden Artikels. Einfach nach Kirchweyhe! Oder Garbsen, oder Berlin, München, oder…….

    2. Dieses weinselige Zottelgesicht des Richters, von 68er Kulturstillstand zeugend, lässt ja erahnen was da für ein Urteil gefällt werden wird.

    3. Übrigens, da war doch dieser andere Zottelkopf, der islamschleimende Bürgermeister Lemmermann, der da allen Email-Kritikern mit dem Anwalt drohte, und der sich bestimmt schon im voraus ins Fäustchen lacht.

  19. #21 back_to_africa (20. Okt 2013 22:56)
    Sollte es einen Freispruch, Bewährung oder einen Richterspruch zum Hohn und Spott der dt. Bevölkerung geben:

    Das Urteil dürfte auch davon abhängen, ob der Hauptangeklagte mehr oder weniger weitläufiger Angehöriger einer der ominösen „Grossfamilien“ ist, wie es der Täter im Fall des spektakulären „unlucky Punch“ in war, von dem man mutmasste, er gehört einer der „Grossfamilien“ aus dem Essener Norden an – was eine plausible Erklärung für das absurde Urteil und das ebenso absurde Plädoyer des Staatsanwaltes gewesen sein könnte. .

  20. Bitter salziger Regen

    Und plötzlich war alles fern
    nur noch Regentropfen nah
    kraftlos seufzend akzeptierend
    ummantelt ich im ewigen Sein.

    War gebunden an dem Ort
    Schutz nicht mehr suchend
    es war einfach gut und so
    ergab ich mich dem wahren Sein.

    Ein kurzer Moment unbemerkt
    den merkte ich noch grade so
    der Regen war bitter salzig
    es war mein Blut im letzten Sein.

  21. @#5 schmibrn

    Wenn ich mir vorstelle, dass die Opferfamilien der angeblichen NSU-Morde 900.000 Euro pro Opfer aus Steuermitteln erhalten haben…

    Das war auf michael-mannheimer.info falsch gesammt wurden 900.000 Euro ausgezahlt zwischen 5000 und 10.000 Euro je person.

  22. #10 QuercusRobur (20. Okt 2013 22:42)

    Hätten diese Idioten vom NSU doch genau solche Typen aus der U-Haft “abgeholt” oder bei der Bewährung “geholfen”, anstatt arg- und wehrlose Ladenbesitzer zu ermorden, dann hätten sie vielleicht sogar stille Sympathie in der Bevölkerung geerntet.

    genau das habe ich mir auch immer gesagt. aber diese ganze „nsu“ sache ist höchst fragwürdig….

  23. Es fehlen die Worte. Wie ist so etwas möglich? Woanders (s.d.) werden Menschen wegen Drogendelikten aufgehängt – und wenn sie das wider Erwarten überleben, gesund gepflegt, um dann nochmals gehängt zu werden …

    Nachtrag zum Posting von gestern: Nach Aussagen diverser Nachbarn hat man ein (spöttischer O-Ton eines Anwohners) „Zentrum für Kulturbereicherer“ (vielleicht auch ein PI-Leser?)oberhalb im Stadtteil Gerresheim eingerichtet. Mehrere Leute verwiesen auf alte leerstehende Häuser, in denen die Stadt angeblich – ohne die Anlieger zu informieren – ein Aussiedler-/Flüchtlings-Lager aufgemacht hat. Von dort soll den Gerüchten zufolge auch der 15-Jährige Bulgarische Vergewaltiger der Frau gekommen sein. Nachprüfen konnte ich das allerdings bisher nicht.

  24. #10 QuercusRobur (20. Okt 2013 22:42)

    Hätten diese Idioten vom NSU doch genau solche Typen aus der U-Haft “abgeholt” oder bei der Bewährung “geholfen”, anstatt arg- und wehrlose Ladenbesitzer zu ermorden, dann hätten sie vielleicht sogar stille Sympathie in der Bevölkerung geerntet.
    ———–
    Es gibt nix Gutes – außer man tut es 😉

  25. @#22 Das_Sanfte_Lamm (20. Okt 2013 23:02)

    Darüberhinaus sollte noch ein Bonus mit Beantwortung des folgenden Zusatzrätsels in Aussicht gestellt werden:

    Gehen Sie nun davon aus, Cihan und Onur gehen gemeinsam mit Okan auf „Jagd“. Geben Sie ein möglichst realistisches Verhaltensmuster von Alexander, Malte-Tobias und Francisco an!

    M u s t e r l ö s u ng:

    (1) Alexander hat sich gegen die Angreifer zur Wehr gesetzt, trägt jedoch einige Platzwunden davon und muss im Krankenhaus behandelt werden. Noch auf der Station ruft er Bekannte und Verwandte zusammen, um sich mit ihnen später bei Cihan, Onur und Okan mit Dachlatten und Stahlrohren für die Bereicherung „erkenntlich zeigen.“

    (2) Malte-Tobias liegt im Krankenhaus. Schädelbasisbruch. Das BürgermeisterIn seines Ortes, Meier-Schulz-Bauer-Roth, ruft einen Aktionskreis im Gemeindezentrum zusammen, um einen Plan für den „Kampf gegen Rechts“ zu erstellen. Malte-Tobias‘ bester Freund – Leon-Thorben – stößt gerade von einer „gay“-Parade der „queeren society“ hinzu und bestätigt den Anwesenden den „weltoffenen und toleranten Charakter der bunten Republik“. Das BürgermeisterIn pflichtet ihm bei und verweist zudem auf die zahlreichen Anti-Aggressions- und Integrationskurse (für Deutsche). Der Überfall auf Malte-Tobias sei ein „Einzelfall“, wie von den GleichstellungsbeauftragtInnen verlautbart wird. Die politischen Funktionäre klopfen sich gegenseitig auf die Schultern und gehen mit dem Segen der lokalen PfarrerIn nach Hause. In diesen Minuten stirbt Malte-Tobias im Krankenhaus im Beisein seiner Angehörigen.

    (3) Der Brasilianer Francisco lässt die Situation gar nicht soweit eskalieren, dass er ins Hintertreffen geraten würde. Durch das harte Straßenleben hat er gelernt, dass nur der Stärkste überleben wird, der Toleranteste aber krepiert. Es kommt zu einer Messerstecherei, die Francisco verletzt überlebt …

  26. ot, Neues vom bulgarischen Seriensexualstrafmonster der in Mannheim eine Studentin zu Tode bereicherte:

    Der 40-Jährige sei ein sehr gefährlicher Sexualstraftäter, eine wandelnde Zeitbombe, so der Ermittlungsleiter… In seiner Heimat in Bulgarien hat er bereits eine mehrjährige Haftstrafe verbüßt.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/studentin-mannheim-mord-festnahme/-/id=1622/nid=1622/did=12258572/tnuqn2/index.html

    Unsere neuen, guten, europäischen Freunde schicken uns in all ihrer Selbstlosigkeit aber auch wirklich nur ihre begabtesten Talente und allerbesten Fachkräfte™ – danke !

  27. @#28 D500 (20. Okt 2013 23:14)

    @#10 QuercusRobur (20. Okt 2013 22:42)

    Hätten diese Idioten vom NSU doch genau solche
    Typen aus der U-Haft “abgeholt” oder bei der
    Bewährung “geholfen”, anstatt arg- und wehrlose
    Ladenbesitzer zu ermorden, dann hätten sie
    vielleicht sogar stille Sympathie in der
    Bevölkerung geerntet.

    genau das habe ich mir auch immer gesagt. aber diese ganze “nsu” sache ist höchst fragwürdig….

    Womöglich Inszenierung, um der Rechten nachhaltig zu schaden? Sozusagen eine Schuld-Konserve, die man jederzeit bei Bedarf öffnen und aktivieren konnte?

    Also wenn das so wäre, dann lebte Beate Zschäpe aber extrem gefährlich und würde eines Tages erhängt in ihrer Zelle gefunden.

  28. #21 Das_Sanfte_Lamm (20. Okt 2013 23:02)

    Die Frage kann ich nur ehrlich so beantworten: „Es wär nicht mein Sohn.“

    Da kann ich aber auch gut drüber philosophieren, da jede Frau die für mich attraktiv war, genau diesen Satz als „Geht gar nicht“ zum Ausschlußkriterium definierte. Direkt oder indirekt, obwohl widersprüchlich gleichzeitig…

    sind aber viele andere Geschichten. Ist auch unwichtig!

  29. #21 Das_Sanfte_Lamm (20. Okt 2013 23:02)

    #33 miles in vestimento ardente (20. Okt 2013 23:25)

    Bio-deutschen-Kinder_Innen, /innen, *innen wird die Gewaltfreiheit von Kindesbeinen an eingebleut.

    Wie kann man gewaltfreie Kommunikation im Kindergarten erreichen?

    Der Pädagoge Frank Gaschler hat das Projekt „Giraffentraum“ entwickelt, um Kindergartenkindern die Prinzipien der gewaltfreien Kommunikation zu vermitteln

    Was geschieht beim Projekt „Giraffentraum“?
    Frank Gaschler: Eines Tages ist ein Giraffenbaby im Kindergarten, das sich verlaufen hat. Gemeinsam mit den Erzieherinnen überlegen die Kinder in den folgenden Tagen, wie sich das Tier wohl fühlt und was die Kinder tun können, damit es dem Giraffenbaby wieder gut geht.

    Zum Beispiel, wie die Kinder die Mutter finden können. Mit der Ankunft der Mutter beginnt der zweite Teil des Projekts, in dem die Kinder immer besser die „Giraffensprache“, also die gewaltfreie Kommunikation einüben.

    Was bedeutet das genau?
    Die Kinder lernen auf spielerische Weise, ihre Bedürfnisse und die von anderen zu erkennen und auszudrücken und sich gegenseitig stärker wahrzunehmen und wertzuschätzen. Ihre Sprachkompetenz und das Einfühlungsvermögen werden trainiert.

    Warum gerade eine Giraffe?
    Die Giraffe ist das Symboltier der gewaltfreien Kommunikation. Sie hat mit ihrem langen Hals den besten Überblick und ist das Landtier mit dem größten Herzen – gewaltfreie Kommunikation will eine Verbindung von Herz zu Herz schaffen.

    Wie wirkt sich das Projekt auf den Alltag aus?
    Wir haben festgestellt, dass sich nicht nur die Kommunikation der Kinder untereinander verändert, sondern dass das Projekt auch auf die Erzieher und die Eltern wirkt. Alle werden achtsamer und gehen bewusster mit Sprache um.

    Kann jeder Kindergarten dieses Projekt starten?
    Im Prinzip ja. Wir bieten Schulungen im ganzen Bundesgebiet, in Österreich und der Schweiz.

    http://www.familie.de/eltern/erziehung/artikel/kommunikation-der-schluessel-zu-einem-gluecklichen-familienleben/wie-kann-man-gewaltfreie-kommunikation-im-kindergarten-erreichen/

    Malte-Thorben kann bestimmt ganz „doll“ seinen Namen tanzen, selbstverständlich Nackt.

  30. Dafür gibt es Schauprozesse, wo das Urteil bereits am Anfang feststand. Auch ohne Beweis einer Schuld.

  31. BILD: MÖRDER VON MANNHEIMER STUDENTIN GABRIELE (20) GEFASST

    http://www.bild.de/news/inland/mord/mannheim-studentin-vergewaltigt-ermordet-killer-gefasst-33050124.bild.html

    Soko-Chef Würtenberger: „Wir haben eine tickende Zeitbombe aus dem Verkehr gezogen. Wir gehen davon aus, dass die Frauen alle Zufallsopfer waren. Gabriele muss ihrem Mörder tragischerweise direkt in die Arme gelaufen sein.“

    …aus dem Verkehr gezogen? Ich würde sagen „wir“ haben diese Zeitbombe durch „unsere“ Einladung ins H4-Paradies Buntland erst in den Verkehr gebracht…

  32. Es zeichnet sich leider ab, daß wieder (zum xten Male) türkische Täter verschont werden, ihnen jegliches Entgegenkommen förmlich mit Händeringen dargebracht wird, wo Tatsachen verniedlicht und Volljährige als Jugendliche behandelt werden, mit dem einzigen Ziel, die „Strafe“ so mild wie nur möglich gestalten zu können. Man merkt förmlich dieses Anliegen. Bei einem Deutschen hingegen wird das Gegenteil versucht, unerbittlich und ohne jeden Rabatt. Das ist der wahre Rassismus!

  33. #38 lorbas (20. Okt 2013 23:33)

    Also gegen Giraffen habe ich nun wirklich nix!!!

    Das Problem wird aber sein, es sind keine echten Giraffen… 🙁

    …sondern nur links imaginäre Stofftierchen wie die Salafisten-Stoffvögel, die dann als nächstes kommen! (Siehe Bier-Vogel, auch ein possierliches Tierchen)

  34. So wie
    der Richter
    (bei mir) rüberkommt
    würd ich eher mutmaßen, daß
    der die Urteilsfindung auch darauf
    abstimmt, daß ihm selbst und den Seinen
    im Anschluß an das Urteil nichts
    Schlimmes widerfährt. Und
    wenn ich mir dessen
    Gesicht so
    anschaue, kommt
    mir zum einen Harald
    Juhnke und zum anderen der
    ehemalige Staatsanwalt, der unsägliche
    Multikultitrommler Heribert
    Prantl von der SZ
    in den Sinn.

  35. +++ Focus Online Berichtet (20.0.203): Bestialie Morde aus Langeweile – Arzt berichtet Scharfschützen schießen gezielt auf Schwangere. Das ist nicht nur Langelweile sondern der Auftrag und Tötungsbefehl im Koran gegenüber den Ungläubigen: Tötet sie, wo immer ihr sie findet. Korankonform, kulturell einwandfrei islamkonform. +++ Seoben Meldet Focus Online Verfassungsschutz wart: Immer mehr deutsche Islamisten kämpfen in Syren ++++ Verfassungschutz aufgewacht ??? +++

    Für die Latenzzeit, mit der der Verfassungschutz mit dieser Erkenntis an die Öffentlichkeit geht möchte man beinhahe gratulieren. Öfer mal PI lesen, würde helfen.

  36. #40 WahrerSozialDemokrat (20. Okt 2013 23:38)

    #38 lorbas (20. Okt 2013 23:33)

    Also gegen Giraffen habe ich nun wirklich nix!!!

    Das Problem wird aber sein, es sind keine echten Giraffen… 🙁

    http://sosheimat.files.wordpress.com/2011/02/miri-clan-bremen.jpg

    …sondern nur links imaginäre Stofftierchen wie die Salafisten-Stoffvögel, die dann als nächstes kommen! (Siehe Bier-Vogel, auch ein possierliches Tierchen)

    http://www.deutschlandwoche.de/wp-content/uploads/2011/04/pierrevogel.jpg

    Ist mir doch alles bekannt, lese seit Jahren PI und gehe mit offenen Augen durchs Leben. 😉

  37. #43 media-watch (20. Okt 2013 23:45)

    Da wacht niemand auf, das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun. 😉

  38. #29 Wonderland

    #27 ich2 (20. Okt 2013 23:08)

    Ändert die Summe der Gelder etwas am Signal?

    Ich meine Schon das es ein Unterschied macht ob jetzt eine Beerdigung oder ein Haus dabei herausspringt.
    @#30 WahrerSozialDemokrat

    #27 ich2 (20. Okt 2013 23:08)

    Also selbst die MSM ist näher bei Michael in Bezug auf die ausgezahlten Gelder!!!

    Michael gibt http://www.spiegel.de/panorama/nsu-opfer-erhielten-900-000-euro-entschaedigung-a-863960.html als Quelle an

    Berlin – Die Opfer der rechtsextremen Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) sind von der Bundesregierung mit 900.000 Euro entschädigt worden. …..
    Angehörige und überlebende Opfer sollten als rasches politisches Signal unbürokratisch eine Pauschale zwischen 5000 und 10.000 Euro erhalten. Darüber hinaus wurden laut Ministeriumsangaben nach einer Einzelfallprüfung zusätzliche Härtefall-Leistungen gewährt, die in der Summe von 900.000 Euro enthalten sind.

  39. Cihan A. müsste schon längst am Galgen hängen. Stattdessen baut man ihm ein Denkmal. Bunte HD-Fotos vom Opfer und der Täter darf sich verstecken, – hinter Aktenordnern und schwarzen Balken. Irgendetwas läuft hier vollkommen schief in Deutschland.

  40. #46 ich2 (20. Okt 2013 23:51)

    Damit aber nicht genug! Auch das ist „nur“ zusätzlich…

    Das wissen Sie doch selber??? Das ist doch nur 1/10 der Wahrheit. Muss ich Ihnen das wirklich alles einzeln belegen, also aus MSM-Quellen? Mal ganz unabhängig von den Straßenumbennungen und falschen Gedenksteine und Vorverurteilungs-Gedenkfeier im Namen des Deutschen Volkes mit Merkel und Gauck…

    Was noch viel viel teurer uns zu Kosten noch entsteht!

    Da sind die staatlichen Schweigegelder im tiefen Staat sogar unerheblich!

  41. #7 Zallaqa (20. Okt 2013 22:35)

    Irgendwie erinnert mich der Richter rein optisch an Hans-Christian Ströbele. Wenn man als Richter im gesetzten Alter noch mit solchen Zotteln rumläuft, ist das genau so eine Gesinnungsäußerung als würde Grebe ein Kopftuch tragen oder einen Palästinenserschal.
    —————
    Schon äußerlich erkennbar ein Produkt des langen Marsches (durch die Institutionen)!

  42. #27 ich2; Trotzdem ist irgendwo ein Nuller zuviel oder zu wenig. Bei „nur“ 10 eher 9 Opfern *10.000 kommen keine 900.000 raus.
    Ich kann mir wenigstens nicht vorstellen, dass die Angehörigen der Deutschen Polizistin da auch was gekriegt haben.

    #43 media-watch; Da kann man Assad nur einen durchschlagenden Erfolg bei der Bekämpfung der Revoluzzer wünschen. Dabei erledigen sich dann einige unserer Problemfälle von selber.

  43. @#10 QuercusRobur (20. Okt 2013 22:42)

    Hätten diese Idioten vom NSU doch genau solche Typen aus der U-Haft “abgeholt” oder bei der Bewährung “geholfen”, anstatt arg- und wehrlose Ladenbesitzer zu ermorden, dann hätten sie vielleicht sogar stille Sympathie in der Bevölkerung geerntet.

    Ihr Kommentar unterstellt, dass die NSU die ihr zur Last gelegten Morde wirklich begangen hat. Das wurde zwar von „oben“ so festgelegt und den Medien dem dummen Michel eingetrichtert, ist aber noch lange nicht bewiesen… was aber niemanden stoert, d.h. es wird zur Verurteilung kommen

  44. #46 ich2 (20. Okt 2013 23:51)

    Es war also in Ordnung, daß Daniel S. Mutter um Spenden bitten mußte um ihren Sohn „würdig“ zu beerdigen, gleichzeitig die Spender von der Trauerzeremonie auszuschließen, weil von „rechts“ organisiert?

    NSU, von wem ist das wohl inszeniert?

    Geld, egal in welcher Höhe, spielt immer eine Rolle.

  45. 10.000-Euro-Pauschale für Ehepartner

    NSU-Opfer mit 830.000 Euro entschädigt

    Die Opfer der rechtsextremen Terrorgruppe NSU sind von der Bundesregierung mit 832.000 Euro entschädigt worden.

    Insgesamt wurden an Opfer und Opferangehörige der Terrorzelle bisher „Härteleistungen“ in Höhe von 832.407,67 Euro gezahlt, heißt es der Zeitung zufolge in dem Schreiben vom August 2012.

    Aus einem früheren Schreiben des Bundesjustizministeriums vom März 2012 geht demnach hervor, dass Ehepartner und Kinder der ermordeten neun Kleinunternehmer eine Pauschale von 10.000 Euro erhalten, Geschwister 5.000 Euro. Die Familien bekommen zudem die Beerdigungskosten erstattet.

    In dem BMJ-Schreiben heißt es nach Informationen der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, dass im Fall der ermordeten Polizistin bislang 25.000 Euro an die Hinterbliebenen ausgezahlt worden sind, an ihren schwerverletzten Kollegen 10.000 Euro. An die Opfer der beiden Bombenanschläge in Köln seien insgesamt 140.000 Euro überwiesen worden.

    http://www.merkur-online.de/aktuelles/politik/nsu-opfer-830000-euro-entschaedigt-zr-2588207.html


  46. Entschädigung: NSU-Opfer erhalten knapp eine Million Euro

    Die Opfer der rechtsextremen Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ sind von der Bundesregierung mit knapp einer Million Euro entschädigt worden. Nun sollen fast alle Anträge abgearbeitet sein, heißt es in einem Medienbericht.

    In dem Ministeriumspapier sei festgehalten, dass bis „zum Stichtag 5. April 2013 Härteleistungen in Höhe von 973.542,67 Euro ausgezahlt“ worden seien. Nur noch sechs der insgesamt 137 Anträge seien noch offen. Außerdem habe die Bundesregierung in sieben Fällen Kosten für Beerdigungen und Überführungen erstattet.

    Den Opfer des Nagelbomben-Attentats in der Kölner Keupstraße wurden den Angaben zufolge rund 265.000 Euro ausgezahlt. Bei der Bombenexplosion im Juni 2004 wurden 22 Menschen teils lebensgefährlich verletzt.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bundesregierung-zahlte-nsu-opfern-knapp-eine-million-euro-a-893263.html

  47. #56 WahrerSozialDemokrat (21. Okt 2013 00:19)

    Stichwort Gleichbehandlung. … Da mangelt es unzähligen deutschen Opfern sehr, gegenüber zählbaren ausländischen sehr.

  48. #50 PSI (21. Okt 2013 00:01)

    Diese Unperson mit dem unverkennbar-symtomatisch auf seine „Weltsicht“ hindeutenden Dackelblick ist kein Richter (im herkömmlichen Sinne), sondern eine Art Freisprech-Anlage in Rotgrün. Der ist nur als Richter verkleidet. Die Fönwelle, die Klugscheißerbrille und der 3-Tagebart sollen einen lässigen linksalternativen Lebensstil andeuten. Und keiner unserer Kommentare wird ihn davon abhalten, weiter seinem hochbesoldeten Nichtstun nachzukommen, damit die Gesellschaft auch gefälligst schön bunt und bereichert bleibt, so wie das von ganz weit Oben angeordnet ist.

  49. #56 WahrerSozialDemokrat (21. Okt 2013 00:19)

    Warum wir bzgl. Daniel nun auf NSU gelandet sind ist auch nur interaktiv aber nicht vernünftig zu erklären… 🙁

    Hier ist der Grund:

    http://www.pi-news.net/2013/03/spendenaufruf-fur-daniels-mutter/

    NSU-Opfer mit 830.000 Euro entschädigt

    Die Opfer der rechtsextremen Terrorgruppe NSU sind von der Bundesregierung mit 832.000 Euro entschädigt worden.

    Insgesamt wurden an Opfer und Opferangehörige der Terrorzelle bisher „Härteleistungen“ in Höhe von 832.407,67 Euro gezahlt, heißt es der Zeitung zufolge in dem Schreiben vom August 2012.

    Aus einem früheren Schreiben des Bundesjustizministeriums vom März 2012 geht demnach hervor, dass Ehepartner und Kinder der ermordeten neun Kleinunternehmer eine Pauschale von 10.000 Euro erhalten, Geschwister 5.000 Euro. Die Familien bekommen zudem die Beerdigungskosten erstattet.

    http://www.merkur-online.de/aktuelles/politik/nsu-opfer-830000-euro-entschaedigt-zr-2588207.html

  50. Egal was wir hier schreiben, ich bete und wünsche den Freunden und der Familie und der Gemeinschaft von Daniel folgendes:

    Weisheit
    Mäßigung
    Gerechtigkeit
    Tapferkeit
    Glaube
    Liebe
    Hoffnung

    Es sind keine 7 Taschenlampen die wirr umher schweifen im Dunkeln, sondern nur gebündelt den Fokus auf die Wahrheit, die Eine, richten…

  51. Grüne wollen Flüchtlingen helfen

    Der Parteitag der Grünen ist mit einer Debatte zur Energie- und Flüchtlingspolitik zu Ende gegangen. Vor rund 800 Delegierten kamen dabei auch die derzeit in Berlin campierenden Lampedusa-Flüchtlinge zu Wort. Der Sprecher des Flüchtlingscamps auf dem Oranienplatz, Bashir Zakari, bat um Unterstützung: „Wir brauchen eure Hilfe. Wir wollen eure Heimat nicht zerstören“, sagte der Nigerianer unter Tränen auf dem Podium.

    http://www.tagesschau.de/inland/gruenen-parteitag142.html

    Wieder einmal bin ich Sprachlos ❗

  52. „Flüchtlinge“: Grüne fordern die totale INKLUSION:

    Bashir Zakari steht auf der Parteitagsbühne der Grünen, er hat Tränen in den Augen. „Wir brauchen eure Hilfe. Wir sind nicht hier, um eure Heimat zu zerstören“, sagt der Nigerianer. Zakari ist Sprecher des Flüchtlingscamps auf dem Oranienplatz in Berlin-Kreuzberg. In Libyen hat er eine eigene Firma gehabt, wegen des Bürgerkriegs musste er fliehen. Über Italien ist er schließlich nach Deutschland gekommen. „Wir haben keine Arbeit, kein Bett zum Schlafen und keine Medizin“, sagt Zakari. Zusammen mit anderen Flüchtlingen bittet er die Delegierten des Grünen-Parteitags um Unterstützung. „Das jetzige System bestraft uns, aber wofür?“, fragt er.
    Grüne fordern andere Flüchtlingspolitik in Deutschland und Europa

    Die Grünen bieten den Flüchtlingen auf ihrem Parteitag am Wochenende ein Podium. In einem Antrag fordern sie außerdem eine andere Flüchtlingspolitik in Deutschland und Europa. Sie verlangen, dass Konsequenzen gezogen werden aus dem Drama, bei dem vor kurzem mehrere hundert Flüchtlingen vor der italienischen Mittelmehrinsel Lampedusa ums Leben kamen

    Grüne fordern ein „humanitäres Visum“

    Die Partei fordert ein „humanitäres Visum“ für Schutzsuchende. Damit könnten Flüchtlinge legal in die EU einreisen, um dann in der EU ihren Asylantrag zu stellen.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/parteitags-abschluss-gruene-wollen-eine-stimme-fuer-fluechtlinge-sein/8959400.html

    Angesichts des Leistungsangebots werden sich die „Flüchtlinge“ dann natürlich für Deutschland entscheiden. Die Grünen dürften das wissen…..

  53. #62 WahrerSozialDemokrat (21. Okt 2013 00:30)

    So sollte es sein:

    Justitia (Die Gerechtigkeit)
    Fortitudo (Die Tapferkeit)
    Prudentia (Die Klugheit)
    Temperantia (Die Mäßigung)
    Fides (Der Glaube)
    Spes (Die Hoffnung)
    Caritas (Die Liebe)

    Derzeitiger Zustand:

    Superbia: Hochmut (Übermut, Hoffart, Eitelkeit, Stolz)
    Avaritia: Geiz (Habgier, Habsucht)
    Gula: Völlerei (Gefräßigkeit, Unmäßigkeit, Maßlosigkeit, Selbstsucht)
    Ira: Zorn (Wut, Vergeltung, Rachsucht)
    Luxuria: Wollust (Unkeuschheit)
    Invidia: Neid (Missgunst, Eifersucht)
    Acedia: Trägheit des Herzens / des Geistes (Überdruss)

  54. #66 lorbas (21. Okt 2013 00:38)

    Und wir reden über nichts neues!!! Das ist der unglaubliche Witz dabei…

    Es ist fast so als wenn Jesus nie geboren und Gott nie existiert und nur noch Mohammed mit seinen Volksgenossen den DSDS-Held mimt und darüber entschdeidet eine Jury von zwei Schwulen, ein treuloser Macho-Maulheld und ne Vorzimmer-Blume als nuttige Frau. Wenigstens ist noch ein Neger dabei, sonst sehe ich schwarz, bzgl. Quoten von Behinderten und das mein ich nicht bzgl. Hautfarbe! Aber ganz normal sind die doch alle nicht??? Zumindest hoffe ich es immer noch das die nicht Normal sind, zumindest so lange, bis sie nicht zur Burka oder/und Baukran für alle Idioten, die täglich danach schreien, aufrufen! Obwohl sie selber danach schreien ohne es zu merken….

    Und selbst das ist nicht wirklich überraschend! Denn die Menschen sind so wie sie sind… 🙁

    In Wirklichkeit ein offenes Buch! Alles schon beschrieben! Und auch die Untergänge in Wiederholung…

  55. Flüchtlinge

    Stadt Essen sucht bei Asyl-Heimen die „soziale Balance“

    (…)Es macht die Sache nicht einfacher, dass die Belegung der Unterkünfte im Jahresverlauf schwankt. So stammten von den zum Stichtag 31. August in den Asylbewerberunterkünften lebenden 703 Bewohnern 308 aus Serbien und 96 aus Mazedonien – größtenteils Roma, die nach dem Winter wieder in ihre Heimat zurückgehen, wobei allerdings die Verweildauer von Jahr zu Jahr offenbar länger ausfällt.

    Erst mit deutlichem Abstand folgen dann Flüchtlinge aus Syrien (41), Bosnien-Herzegowina (33), Ägypten (28), dem Kosovo (17), Irak (16) und 27 weiteren Staaten.

    Den Menschen zu helfen, aber keine „Problem-Stadtteile“ entstehen zu lassen, ist der Spagat der Standortfindung. Renzel kann die Ängste der Bürger verstehen und warnt vor vorschneller Kritik: „Nicht jeder, der seine Sorgen äußert, ist sofort rechtsextrem.“

    Stadt Essen sucht bei Asyl-Heimen die „soziale Balance“ | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/stadt-essen-sucht-bei-asyl-heimen-die-soziale-balance-id8582668.html#plx2137746464

  56. Unser sogenannte „Justiz“ kann einen nur noch anwidern.

    Kein Wunder, daß dieser Waschlappen-Schlaffi-Öko-Musli-Staat von sämtlichen Einwandern nur noch verlacht und zu Null Prozent ernst genommen wird.

    In deren Ländern wird ein Mord so bestraft, wie es der gesunde Menschenverstand verlangt. DAS sollte man mal (re)importieren.

  57. #69 WahrerSozialDemokrat (21. Okt 2013 00:47)

    zwei Schwule, ein treuloser Macho-Maulheld und ne Vorzimmer-Blume als nuttige Frau.

    Ein Spiegel unserer geplant untergehenden Gesellschaft.

    Genauso paradox: Kommt eine Ossi-Frau, ein Rollstuhlfahrer, ein Vietnamese und ein Schwuler in eine Kneipe – fragt der Wirt: „Was seid ihr denn für eine lustige Truppe?“ – sagt die Ossi-Frau: „Guter Mann, wir sind die Bundesregierung!“
    (Witz von Olli Dittrich bei der Harald Schmidt Show)

  58. Daniel S. Jonny k. und NSU „verbinden“, nennt man assoziieren. … Schaden tut es nicht 😉

  59. #65 lorbas (21. Okt 2013 00:32)

    Der Sprecher des Flüchtlingscamps auf dem Oranienplatz, Bashir Zakari, bat um Unterstützung: “Wir brauchen eure Hilfe. Wir wollen eure Heimat nicht zerstören”, sagte der Nigerianer unter Tränen auf dem Podium.

    http://www.tagesschau.de/inland/gruenen-parteitag142.html

    Wieder einmal bin ich Sprachlos ❗

    O-Ton Neger (laut AK-Übersetzer, min. 0:25):

    „…wir sind doch nicht hier her gekommen, um euer zuhause zu zerstören…“

    was möchte er uns eigentlich damit sagen? ist das einen latente Drohung oder eher eine latente Entschuldigung?

    Ist den Negern vielleicht – abseits ihrer linksgrünradikalen Aufwiegler & Einflüsterer – zugespielt worden, dass ihr unverschämter Asylerpressungsversuch beim richtigen Volk ziemlich scheisse ankommt?

  60. Wäre das in den USA passiert würde er in einem US-Knast verschimmeln !
    Wenn dort Richter 25 Jahre Gefängnis sagen ,dann meinen die das auch so !
    Der Sohn von Michael Douglas z.B. muss für diverse Drogendelikte 10 Jahre sitzen !

  61. Ihren Auftritt vor dem Landgericht Verden hatten sich die beiden Freundinnen Annika L. (20) und Bianca H. (19) gänzlich anders vorgestellt. ls Zeuginnen im Mordprozess um den Tod von Daniel S. am Kirchweyher Bahnhof im März dieses Jahres wollten sie so ziemlich gar nichts mitbekommen haben – außer, dass sich ihre beiden Begleiter, die Brüder Thahir und Shahid A., friedlich abseits des tödlichen Geschehens aufgehalten hätten. Das aber nahm ihnen gestern weder das Gericht noch die Verteidiger des Angeklagten Cihan A. ab.

    Die Frauen sind wie immer in der Entwicklung den Männern etwas voraus. Während die Männer sich nach einem Tritt ins Gesicht noch die Augen reiben, haben sie sich schon den neuen Machtverhältnissen angepasst und machen für die Eroberer die Beine breit.

    Welch Armutszeugnis für die deutsche Männer, dass deutsche Frauen fremde, strohdumme, arbeitslose, kriminelle und von der Gesellschaft geächtete Sozialhilfeempfänger, einem deutschen Mann vorziehen…

  62. Wer soll denn vor einem Richter Respekt haben der aussieht als ob bei ihm Friseurbesuch und Rasur lange überfällig sind?

  63. #6 Powerboy (20. Okt 2013 22:35)

    Das ist eine ganz ideologische rotgrüne Ideologie-Justiz, so ähnlich wie es sie in der ehemaligen DDR gegeben hat.

    Nein „Powerboy“, Justizverbrechen bei denen erwachsene Mörder ohne Reue nach Jugendstrafrecht womöglich freigelassen werden und von Richtern als Hilfsanwälte dafür auch noch Tips bekommen, hat und hätte es in der DDR niemals gegeben, das ist das glorreiche Produkt der CDU/CSU und der BRD und natürlich der desinteressierten oder denkbehinderten, sowie selbstgerechten und unsolidarischen Wähler, die das so wollen.

    PS: Rotgrün ist nicht an der Regierung, Rotgrün war auch nicht an der Regierung als die CDU aus Türken in Anatolien versammelte um ihnen wie auf dem Sklavenmarkt das Zahnfleisch abzutasten um Gastarbeiter und wenig später aus Gastarbeitern Migranten zu machen, um sie heute zu türkischen Herrenmenschen zu erheben, die über Recht und Gesetz stehen und für rassistische Hassverbrechen lächerliche „Strafen“ bekommen.

    Rotgrün war auch nicht an der Regierung als die CDU ein Mafiamitglied des arabischen Abu Chacker Clans für frauenverachtende Rapmusik mit einem Praktikum im Bundestag belohnt hat. Rotgrün ist nur der Knochen den man euch hinwirft, damit ihr weiter brav die Bushidopartei wählt.

    Das der CDU/CSU-Wähler viel zu blöd ist um das zu sehen, ist eine der Ursachen dieses Übels, das wir in diesem Artikel sehen.

    Es reicht wenn irgend einer aus der Union mal was populistisches ohne jede politische Veränderung raushaut und ihr wählt weiterhin die Politik die Daniel S. ins Grab brachte und seinen Mörder mit Fernsehverbot und Bewährung laufen lässt. Wenn dann wieder was passiert, wird nicht auf die Schuldigen sondern auf den Rotgrünen Knochen geschimpft, den man wie immer brav apportiert, zur Not knuddelt Claudia Roth ein paar afrikanische Drogenverkäufer um der CDU den Rücken frei zu halten und dann habt ihr Bushidos Kumpel Friedrich wieder lieb und gebt seiner Masseneinwanderungspartei eure Stimme.

  64. ot, aus der Serie „Afrika ist bunt“…

    Kenia – Soldaten plünderten während Massaker Geschäfte

    http://www.welt.de/politik/ausland/article121061743/Soldaten-pluenderten-waehrend-Massaker-Geschaefte.html

    Überwachungsvideos zeigen: Kenianische Soldaten haben offenbar während des von Islamisten verübten Massakers in Nairobis Westgate-Mall Geschäfte geplündert. Sie nahmen Handys, Geld und Alkohol mit.

    Neue Enthüllungen um den Überfall auf ein Einkaufszentrum in der kenianischen Hauptstadt Nairobi: Kenianische Soldaten haben offenbar während des Massakers der somalischen Terrorgruppe al-Schabab im September in der luxuriösen Westgate-Mall Geschäfte geplündert. Videos von Überwachungskameras, die die Nachrichtenagentur AP sichtete, zeigen uniformierte Männer, wie sie Sachen hinter den Ladentheken hervorholen.

    Andere sind zu sehen, wie sie aus Geschäften mit vollen Plastiktüten unbekannten Inhalts herausgehen. So sollen Handys von den Auslagen gerissen, Kassen geleert und Alkoholbestände eingesammelt worden sein.

    Die Beamten in Kenia, zu denen Polizisten, Soldaten und Feuerwehrleute gehören, werden oftmals schlecht bezahlt…

    achso, schlecht bezahlt! ja dann …und ich dachte schon einen Moment, die seien charakterlich einfach nur total verkommen…

    Hier das afrikanische SEK bei der Arbeit™ im Video:

    http://www.liveleak.com/view?i=3f0_1382278813

  65. Ein Spiel… Ordnen sie die Bilder zu

    A. Ein deutsches Zufallsopfer – ein bedauerlicher Einzelfall

    B. Eine Fachkraft – der die deutsche Gesellschaft maßgeblich bereichert und ein Leistungsträger der deutschen Wirtschaft!

    C. Ein verkommener Richter, der symobolhaft für den deutschen Un-Rechtsstaat steht. Symobolhaft für eine Justiz der Täter.
    Schuldig sind immer die Opfer… hätten sie doch besser ihr Maul gehalten und sich nicht eingemischt…

  66. Nach Filmabend tot unter Brücke gefunden

    Die Austauschstudentin war am 3. Oktober in Mannheim vergewaltigt und getötet worden. Die 20-Jährige hatte einen Filmabend an der Mannheimer Universität besucht, am Folgetag wurde sie tot unter einer Brücke gefunden. Die Frau war erst vor kurzem nach Mannheim gekommen, um dort für ein Jahr zu studieren.

    Etwa 5.000 Menschen kamen eine Woche später zu einem Trauermarsch zusammen. Auch Universität und Stadt erinnerten mit einer gemeinsamen Trauerfeier an die junge Frau.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/studentin-mannheim-mord-festnahme/-/id=1622/nid=1622/did=12258572/tnuqn2/index.html

    Warum wurde nirgends über diesen Trauermarsch mit 5000 Menschen berichtet?
    Stattdessen heute in der Tagesschau einen Bericht über 300 Homos, die in Montenegro demonstriert haben…

    Eine Schade!

  67. Richter Grebe sieht so konservativ aus, wie Claudia Roth schön aussieht.

    Das Urteil wird dementsprechend milde sein.

  68. eigentlich OT,
    aber um Justiz geht es auch:

    Athen – In Griechenland muss ein Ehepaar, bei dem die mutmaßlich entführte kleine Maria entdeckt wurde, heute vor dem Haftrichter in der Stadt Larissa aussagen. Nach Medienberichten müssen sie sich unter anderem wegen Kindesentführung verantworten. Nach ihrer Aussage sollen die Fotos des Ehepaares von der Polizei veröffentlicht werden. Der Fall des kleinen Mädchens hat international Aufsehen erregt. Die griechische Polizei entdeckte Maria am vergangenen Donnerstag bei einer Routinekontrolle in einer Roma-Siedlung im mittelgriechischen Farsala.

    (aus dem Nachrichtenticker der az-München)

  69. #59 bright knight

    was aber niemanden stoert, d.h. es wird zur Verurteilung kommen

    …das aber wirklich nur im Fall NSU/Beate Z.
    In allen anderen Prozessen, z. B. Jonny K., haben wir von den alt-68er Gammelrichtern ausdrücklich gelernt, dass eine „mediale Vorverurteilung“ zu einer Milderung des Strafmaßes führt.

  70. Unfassbar das sich hier wieder ein Freispruch anbahnt.
    Es stimmt, in Deutschland hast du inen Mord frei wenn du Rechtgläubig bist.

    Ähnlich wie in diesem Fall, der derzeit verhandelt wird,
    hätte der Marokkaner keine Bewährung bekommen, wäre es nicht erneut zu dieser brutalen Tat gekommen:

    Düsseldorf
    Marokkaner hat Verlobte (Polin) gefoltert, vergewaltigt und mit Öl verbrüht .
    Landgericht verhandelt ab Mittwoch gegen 36-Jährigen.
    Halbtot, die Haut zu 45 Prozent durch siedendes Speise-Öl verbrüht und schwer traumatisiert – so hatten Rettungskräfte im Mai eine 27-Jährige in ihrer Oberbilker Wohnung gefunden…….

    Die RP schützt politisch korrekt seine Identität:

    http://www.rp-online.de/region-duesseldorf/duesseldorf/nachrichten/mann-soll-verlobte-gefoltert-und-mit-oel-verbrueht-haben-1.3759798

  71. Man sollte sich schon fragen wo eigentlich die Steuerfahndung bleibt, wenn solche Typen so über ihre Verhältnisse leben! Hartz IV mit dickem Benz?
    Wie Buschkowski schon bemerkte stimmt hier ganz offensichtlich so einiges nicht, aber Leuten mit „Migrationshintergrund“ (schon das Wort ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden Normalbürgers) schaut mn lieber mal weg, man kuscht vor der deren Lobby!

  72. Dieser gut integrierte, friedliche Bürger mit Migrationshintergrund entstammt einer Machokultur, die im Rudel Einzelpersonen mordet.

    Geht es jedoch um Übernahme von Verantwortung, zeigt sich, dass diese Leute alleine nicht Verantwortungsfähig sind. Rückzug in die Opferrolle des armen Migranten, der sicherlich von dem bösen Deutschen zur Gewalt provoziert wurde.

    Sicher wollte Daniel S. mit seinem Rücken den Fuß von Cihan A. brechen, weshalb es zu diesem bedauerlichen Einzelfallschicksal kam, dass nun von rechtsextremistischen Deutschen nicht instrumentalisiert werden darf.

    Es müssen nun rasch Pädagogen, Psychologen herausfinden warum letztendlich Daniel S. Mutter ihren Sohn in diese Situation erzogen hat, damit Sie einen Erkenntnisprozess durchlaufen kann. Debile Buntbürger sollten sich vor das Haus von Cihan S. stellen damit mögliche Übergriffe von Rassisten verhindert werden können.Sollte Cihan S. trotzdem verurteilt werden, so wären Sozialstunden von Cihan im Haushalt von Daniel’s Mutter sicher eine pädagogisch wertvolle Maßnahme um das Verständnis für ein multikulturelles Miteinander zu fördern.

    Die Stimmmung in dieser Gesellschaft wird kippen. Politik und Justiz arbeiten hieran, dass die Bürger, die Dinge selbst in die Hand nehmen werden und auch wieder extremistisches Gedankengut aufkeimt.

  73. Dieser Tottrettürke steigt doch in der Hierarchie.
    Schon einmal einen umgebracht zu haben ist angesehener als schon mal im Knast gewesen zu sein.

  74. Was will man erwarten? Der Richter ist die gleiche Dumpfbacke wie der Täter. Verbrechen stellen sich immer vor Verbrecher.

  75. #65 Izmir Übül (21. Okt 2013 00:27)

    #50 PSI (21. Okt 2013 00:01)

    Diese Unperson mit dem unverkennbar-symtomatisch auf seine “Weltsicht” hindeutenden Dackelblick ist kein Richter (im herkömmlichen Sinne), sondern eine Art Freisprech-Anlage in Rotgrün. …
    —————-
    Gut beobachtet und formuliert! Außerdem spricht das insgesamt schwach ausgeprägte, schmalspitzige Kinn für Willensschwäche und geringes Durchsetzungsvermögen: ein williges Wekzeug für andere Interessen – leicht beeinflussbar durch Drohung und Erpressung!

  76. #81 Aegon (21. Okt 2013 02:39)

    Rotgrün ist nur der Knochen den man euch hinwirft, damit ihr weiter brav die Bushidopartei wählt.

    Tut mir ja leid, das korrigieren zu müssen – aber Bushido hat vor den Bundestagswahlen nun leider zur Wahl der AfD aufgerufen.

    Was irgendwo logisch ist. Der Clan will seinen mühsam gewonnenen Reichtum doch nicht durch die Eurokrise verlieren.

  77. #94 Stefan Cel Mare (21. Okt 2013 09:15)

    #81 Aegon (21. Okt 2013 02:39)

    Rotgrün ist nur der Knochen den man euch hinwirft, damit ihr weiter brav die Bushidopartei wählt.

    Tut mir ja leid, das korrigieren zu müssen – aber Bushido hat vor den Bundestagswahlen nun leider zur Wahl der AfD aufgerufen.

    Was irgendwo logisch ist. Der Clan will seinen mühsam gewonnenen Reichtum doch nicht durch die Eurokrise verlieren.
    ————–
    Der Streit um sein Fell ist vielleicht die letzte Chance des noch nicht erlegten Bären!

  78. #12 QuercusRobur (20. Okt 2013 22:42)
    Hätten diese Idioten vom NSU doch genau solche Typen aus der U-Haft “abgeholt” oder bei der Bewährung “geholfen”, anstatt arg- und wehrlose Ladenbesitzer zu ermorden, dann hätten sie vielleicht sogar stille Sympathie in der Bevölkerung geerntet.
    ————-
    Welche Idioten von welcher NSU? Gibt es da inzwischen neue, belastbare Beweise für diesen Ausbund schlandscher Dichtkunst? Mir sind zumindest keine bekannt…..
    Aber- vorverurteilen darf die deutsche Zipfelmütze nur die, bei denen das pädophile Grüne es erlaubt (also unbotmässige „Rechte“).Bei dem grünen Kinderficker genehme Gestalten hat die Unschuldsvermutung für eine Zipfelmütze zu gelten.
    Bnanenrepublik Schland…

  79. 12 QuercusRobur   (20. Okt 2013 22:42)  Hätten diese Idioten vom NSU doch genau solche Typen aus der U-Haft “abgeholt” oder bei der Bewährung “geholfen”, anstatt arg- und wehrlose Ladenbesitzer zu ermorden, dann hätten sie vielleicht sogar stille Sympathie in der Bevölkerung geerntet.

    Klammheimliche Zustimmung meinerseits!

  80. Die letzte Bundestagswahl hat gezeigt, dass die Mehrheit der Bundesbürger es so will. Tausende Deutsche/Europäer wurden in den letzten Jahren von Muslimen/Migranten aus Gründen des Rassenhasses getötet. Da kräht kein Hahn danach.

    Und sie wollen nicht nur die Massenmigration, sondern auch weiter abgezockt werden. Schön, dass die EU nun auf Empfehlung des IWF 10 % des vermögens jedes Deutschen will. Das heist, wer ein Haus hat, sollte schon mal nach einem Kredit in Höhe von 10 % des Wertes nachsuchen. Wer noch finanziert hat und sein Kreditlimit erreicht hat, hat eben Pech. Noch gibt es ein paar Notunterkünfte, die nicht von Rotationseuropäern besetzt sind.

  81. #96 Leony (21. Okt 2013 09:12)

    Tolles Toupet auf der Birne,Richter Grebe.Besser wär was tolles in der selbigen !!

    Sehr gut erkannt ❗ 😉

  82. …wird eine Erklärung vorgestellt, die der Anwalt für seinen Mandanten Cihan A. vorliest:

    Der Tod des 25-Jährigen mache ihn sehr betroffen. “Ich schäme mich dafür. Ich habe aufrichtiges Mitleid mit der Familie”, zitierte der Anwalt aus der Aussage.

    Der Anwalt war wohl der Einzige, der das vorlesen konnte, ohne in Lachen auszubrechen.

  83. Wenn man das äußere Erscheinungsbild des „Richters“ in Erwägung zieht, dann wird der Täter wohl anstelle einer Verurteilung einen Orden erhalten. Der sieht wirklich nach Alt-68er aus.

  84. Hätten diese Idioten vom NSU doch genau solche Typen aus der U-Haft “abgeholt” oder bei der Bewährung “geholfen”, anstatt arg- und wehrlose Ladenbesitzer zu ermorden, …

    Sagen Sie bloß, Sie glauben den Scheiss immer noch, Sie Naivling. Dann glauben Sie sicherlich auch an den Weihnachtsmann, den Osterhasen und die soziale SPD, was?

  85. #106 Pro Deutschland (21. Okt 2013 12:16)

    Wenn man das äußere Erscheinungsbild des “Richters” in Erwägung zieht, dann wird der Täter wohl anstelle einer Verurteilung einen Orden erhalten. Der sieht wirklich nach Alt-68er aus.
    —————
    Die Alt-68er kommen allmählich ins Rentenalter. Wie war das noch? – „Trau‘ keinem über 30“!

  86. Es wäre nicht das erste Mal, wo ein moslemischer Totschläger mit einer Bewährungsstrafe davon kommt, ausgesprochen von linksgedrillten Richtern und ebensolchen Schöffen.

    Eine riesige Ohrfeige für das Opfer und dessen Angehörige !

    Ich kann es gut nachvollziehen, daß es immer mehr Menschen gibt, die das Vertrauen in unseren Rechtsstaat und vor allem in unsere Justiz verloren haben und der Gedanke an Selbstjustiz als einzige Form der Gerechtigkeit mehr und mehr Gestalt annimmt.

    Es kommt eine Riesenwut, Zorn und vor allem Hilflosigkeit auf, wenn man diese verständnisvollen Richter hört, die keinen Gedanken an die Opfer und auch die zukünftigen Opfer dieser Typen verschwenden, denn eines ist sicher : Die Botschaft an den Täter lautet : Alles halb so schlimm, weiter machen !

    Und das wird er mit Sicherheit auch tun !

  87. Wahrscheinlich wird sich erst etwas ändern, wenn die Richter vor deutschen Opferfamilien mindestens die gleiche Angst haben müssen, wie vor den migrantischen Tätergroßfamilien. Es wird der Tag kommen. Vielleicht muss er kommen. Wäre ich der Vater und dieses sich ankündigende Urteil wird tatsächlich ausgesprochen – dann würde ich evtl. mein Leben entsprechend opfern und zuerst den Tätern ihre gerechte Strafe zukommen lassen (der Richter hat daran dann eine gewisse Mitschuld) und auch er wäre dann in meinem Fokus.
    Die Großfamilien kommen mit ihrer GEWALT weiter. Also muss man daraus lernen, wenn die Justiz einknickt.

  88. Solange das westliche Volk nicht aufsteht und dieser Ungerechtigkeit die immer wieder den Opfer wiederfährt, die Schuldigen und Schläger von unserer Justiz so vorsichtig angefasst werden. Werden diese Schläger/Moslems weiter schlagen/treten/töten-
    Wir sind so ein feiges Volk geworden und lassen uns von der Migrantengewalt einschüchtern, anstatt aufzustehen und laut Protest einzulegen. Wie lange schauen wir eigentlich noch zu dass solchen „Leute wie dieser Cihan A. “ Menschen ungestraft zu Tode treten/schlagen dürfen!!!!!

  89. #112

    Cihan A. und all die anderen seiner Bauart sind nicht das Problem. Der Täter ist nur ein Symptom. Die Krankheit steckt in den Deutschen selber. Schon der Anblick des „Richters“ löst bei mir Brechreiz aus. Ich kann meine Landsleute nicht verstehen. Es ist, als sei das ganze Land völlig irre geworden.

  90. #78 Tritt-Ihn (21. Okt 2013 01:43)

    Wäre das in den USA passiert würde er in einem US-Knast verschimmeln !
    Wenn dort Richter 25 Jahre Gefängnis sagen ,dann meinen die das auch so !

    Richtig, wobei US-Knäste keine Erholungsheime sind wie deutsche JVAs. Da geht es teilweise wirklich übel zu, vor allem in Gefängnissen für Schwerverbrecher wie Mörder und Vergewaltiger. Kein Vergleich mit Deutschland!

  91. Auszug aus Wikipedia zum Eintrag „Jugendstrafrecht“:

    In der Praxis wird sehr häufig auch bei Heranwachsenden noch das Jugendstrafrecht angewendet. Dies gilt besonders bei schweren Straftaten, so dass beispielsweise in der Gruppe der wegen schwerer Gewaltdelikte verurteilten Heranwachsenden die Verurteilung nach Jugendstrafrecht die Normalität darstellt (über 90 Prozent).

    (Hervorhebung durch mich).

    http://de.wikipedia.org/wiki/Jugendstrafrecht_%28Deutschland%29

    In einigen Bundesländern wird Jugendlichen schon mit 16 das Recht zugestanden, an Landtagswahlen teilnehmen. Wenn es aber um die Sanktionierung von Straftaten geht, dann sind selbst Volljährige plötzlich „reifeverzögert“ und werden nur nach dem milden Jugendstrafrecht zur Verantwortung gezogen.

    Ergo: Um in Deutschland angemessen bestraft werden zu können, muss man „reif“ sein, um an Wahlen teilnehmen zu dürfen, dagegen nicht!

  92. Es war eindeutig Totschlag in besonders schweren Fall. 15 Jahre für den Täter sind sehr wohl angebracht, und dann mit anschließender, sofortiger Ausweisung aus Deutschland. lol

  93. Eine echte Herausforderung für den Richter:
    Wie begründe ich blos das milde Urteil, das ich fällen werde? Schwere Kindheit, haftempfindlich, reifeverzögert, testosteronüberschwemmt, kulturschockiert, Integrationproblem – das hatten wir alles schon. Ich habs! Es war sportlicher Übereifer! Die Jungs wollten ganz sportlich freundschaftlich Ihre Kräfte messen, ja und dann war es eben ein Sportunfall = Freispruch.

  94. Es ist unglaublich was in diesem Land täglich
    passiert von unseren ausländischen „Bereicheren“.
    Mord, Vergewaltigung und alles wird von den öffentlichen Medien sowie von der Polizei vertuscht. Wann stehen die Menschen auf und wehren sich ? Es ist zum Kotzen. Man kann die täglichen Nachrichten nicht mehr ertragen. Täterschutz !!! Opferschutz NULL!!

  95. Solche türkische oder arabische Totschläger bereuen gar nichts, haben auch kein Mitleid, weil der Koran solche menschlichen Gefühlsregungen verbietet im Kampf gegen die Nichtmuslime (Ungläubigen), die von Moslems nur wie Schweine empfunden werden; von jedem gläubigen Moslem!

    Der türkische Mörder von Daniel S. wird den Gerichtssaal als freier Mörder verlassen, der Richter wird dieses Verbrechen als Dummer-Junge-Streich bewerten, dann gibt es noch Migrantenbonus, Türkenbonus, und zusätzlich noch die anderen Strafmilderungsgründe des Jugendstrafrechts, auch die perverse Show der Kampf-gegen-Rechts-Industrie im Vorfeld wird den Richter beeindruckt haben, so dass ganz bestimmt keine Freiheitsstrafe ohne Bewährung dabei raus kommt.

  96. Die Wähler werden die Justiz bekommen, die sie sich gewählt haben. Alternativlos.
    Der Täter wird mit einer bedingten Strafe aus dem Saale gehen.
    Wie üblich in Schland.
    96% haben es genau so gewollt. Also nicht jammern.

  97. Ein heimtückischer, feiger, brutaler und tödlicher Angriff von hinten gegen ein argloses Opfer ist eine „Jugendsache“??? Verübt durch einen 20-jährigen?
    Wenn der Typ auf dem Foto der Richter sein soll, dann ahnen wir den Ausgang dieses Prozesses schon: Sozialstunden auf Bewährung, oder Freispruch. Der Typ ist doch ein Bild von einem alt-68er Volks- und Heimatverräter. Sein „Marsch durch die Institutionen“ hat ihn weit gebracht. In seiner Position kann er diesem Land erheblichen Schaden zufügen. Genau das wird er tun….

Comments are closed.