Nach einem Bericht der „Daily Mail“, die ihre Erkenntnisse von Soldaten und Ärzten in Nairobi hat, wurden den Opfern der islamischen Killer im Einkaufszentrum die Augen ausgestochen, einige wurden an Haken an der Decke aufgehängt. Männer wurden kastriert, einigen wurden mit einer Zange die Finger abgetrennt, bevor sie geblendet und erhängt wurden. Ein kenianischer Arzt zur „Dailymail“: „Den Opfern wurden Augen, Nase und Ohren entfernt. Die Hände der Opfer wurden wie Bleistifte angespitzt – dann sollten sie ihren Namen mit Blut schreiben.“ Die Terroristen haben sogar kleine Kinder getötet. Soldaten berichten, dass ihre Leichen in großen Lebensmittelkühlschränken gefunden wurden. In ihren Körpern steckte noch das Messer, mit dem sie getötet wurden.

Deutsche Zeitungen berichten kaum, denn der Islam ist doch die Religion des Friedens, nur britische Leser werden informiert, auch mit entsprechenden Fotos!

image_pdfimage_print

 

67 KOMMENTARE

  1. Und unsere Politiker sagen, wir brauchen mehr Moscheen. Die „Volksvertreter“ von NRW haben nun begonnen einen Staatsvertrag mit den Islamanhängern zu vereinbaren.

    Es ist nicht zu überhören – das Grinsen des Mephistopheles…

  2. …überall wo der Islam auftritt gibt es Terror, Mord und Totschlag. Das Grauen kennt in dieser faschistischen Ideologie keine Grenzen.

    Wer kein Moslem ist darf und muss gequält werden.
    Wer dazu auch noch zu einer Minderheit gehört oder Schwächer ist, darf mit tödlicher Sicherheit davon ausgehen, dass er irgendwann dran ist…

  3. So etwas wird man wohl shariaintern „kreatives Schächten“ nennen, denn der Koran schreibt ja vor, wie „unreine Wesen“ (also auch Menschen) zu schlachten sind, nämlich durch Halsaufschneiden…

    Wenn das Messer dabei halt mal abrutscht, oder man zum Halsaufscheidnen die Delinquenten vorher irgendwo aufhängen muss, ist das halt Mal eine kreative Variante der öden Standardschächterei.

    Wo sind eigentlich die Lichterketten und die Empörungsorgien von Frau Roth und Herrn EKD-Schneider??? Ach ich vergaß, das sind ja deren Freunde und das muß man halt aushallten in der „bunten Republik“ Kenia….

  4. Man sollte diese Bilder und Berichte direkt an Herrn Norbert Stegener (gestern bei Plasberg) zur Verfügung stellen und ihn fragen warum er noch ein Freund des Islam ist.

  5. Solche Berichte (insbesondere die mit Bildern+Videos)gehören SOFORT den islamfreundlichen Politikern, Institutionen, Parteien und sonstigen Leuten mit der rosaroten Brille auf der Nase noch vor dem ersten Kaffee im Büro per mail serviert.

    Die Redaktion von PI hat doch die Adressen.

  6. „Das Grinsen des Mephistopheles“.
    Hoffentlich ereilt es in erster Linie die Kinder und Enkeln der jetzigen Verantwortlichen.

    Wie Schmibrn sehr gut darlegt und dramatisiert:
    Und unsere Politiker sagen, wir brauchen mehr Moscheen. Die “Volksvertreter” von NRW haben nun begonnen einen Staatsvertrag mit den Islamanhängern zu vereinbaren.

    Es ist nicht zu überhören – das Grinsen des Mephistopheles…

  7. Jeder normale Mensch weiß dass Islam alles andere als Frieden ist.

    Nur die rotgrüne Systempropaganda hält an diesem irren und gefährlichen Dogma fest. Dieses realitätsferne Dogma ist fester Bestandteil der rotgrünen Multi-Kulti-Ideologie! Es ist für rotgrüne Gutmenschen systemrelevant!

    Das ist wie unterm Adolf Hitler. Dort war das Dogma vom „Endsieg“ systemrelevant. Die Nazi-Systempropaganda hat an diesen Dogma festgehalten bis zum letzten Tag des Zweiten Weltkrieges. Hätte die Nazi-Systempropaganda dieses Dogma aufgegeben wäre das ganze Nazi-System zusammengebrochen.

    Und das ist auch der Grund wieso rotgrüne Gutmenschen am Dogma „Islam ist Frieden“ so krampfhaft festhalten und uns die rotgrüne Systempropaganda dies gebetsmühlenartige vorbetet .

    Die ganze rotgrüne Multi-Kulti-Ideologie würde sonst in sich kollabieren.

    😉

  8. Wir haben doch nur eine Scheindemokratie!
    Würde man wirklich das Volk befragen gäbe es viel weniger Moscheen und keine Staatsverträge mit einer terroristischen Religion.
    Wie lange wird das Schönreden von offensichtlichen Missständen noch gehen? Schuld daran sind unsere Medien, die angeblichen Tugendwächter, die bestimmen was konform ist und was nicht. Erst wenn die ersten Zeitungen und Sender von den islamischen Sittenwächtern abgefackelt werden, begreifen diese Scheuklappenheinis was Tatsache ist.

  9. Man sollte unsere Politiker zwingen sich solche Berichte und Fotos zu Gemüte zu führen und sie dann fragen, warum sie uns in dieser Quantität mit dieser ?M??o??r??d??s??e??k??t??e? „Religion“ traktieren..

  10. Es gibt nur wenig Unterschiede zwischen Nazis, Moslems und Kommunisten.

    Nazis: Als Jude hattest du keine Chance. Du wurdest umgebracht wie Ungeziefer.

    Kommunismus: Der Klassenfeind wurde mit allen erdenklichen Mitteln inkl. Mord, Folter und KZs vernichtet. Wer Klassenfeind ist bestimmt die Partei allleine.

    Islam: Nichtmohammedaner dürfen gekillt werden, wenn sie sich nicht unterwerfen oder Moslems werden. Also Lebensrettung, wenn man konvertiert. Wobei in Kenia nieman mehr pro forma konvertieren konnte.

  11. Ich warte noch auf TV-Interviews mit oberschlauen Soziologen, die uns erklären, warum die Täter von frommen Gläubigen des friedlichen Islam zu blutrünstigen Bestien entartet sind. Vermutlich sind deren schwere Kindheit und die mangelnde Willkommskultur gegenüber dem Islam, die fehlende soziale Gerechtigkeit und Diskriminierung die Gründe. Daher müssen hier mehr Moscheen gebaut werden und Wohlstand und Reichtum aus den europäischen Ländern nach Afrika transferiert werden.

  12. Männer wurden kastriert, einigen wurden mit einer Zange die Finger abgetrennt, bevor sie geblendet und erhängt wurden. Ein kenianischer Arzt zur „Dailymail“: „Den Opfern wurden Augen, Nase und Ohren entfernt. Die Hände der Opfer wurden wie Bleistifte angespitzt – dann sollten sie ihren Namen mit Blut schreiben.“

    Das ist islamische Tradition.

  13. Man kann nicht wirklich verstehen, was diese widerwärtigen Barbaren mit ihren Mitmenschen im Namen einer „Religion“, die es nicht wert ist, mit einem Schöpfergott in Verbindung gebracht zu werden, an unbeschreiblichen Grausamkeiten anstellen! Wenn man dann noch bedenkt, dass von dieser Sorte noch Tausende auch in unserer Gesellschaft „schlummern“, dann ……..

  14. Die hier die Ideologie „Islam“ vertreten,bzw.
    mit aller Macht vorrantreiben,wissen schon sehr
    gut was Islam heisst! Nur tun sie so als wenn sie es nicht wüssten oder verleugnen alles.
    Sie nutzen den Islam dazu, uns zum kuschen zu bringen indem sie Moslems verhätscheln.Jeder
    deutsche weiss doch schon das man sich besser
    nicht gegen solche wehrt,da ja die Rechtssprechung knallhart für Moslems spricht!
    Mit dieser „Decke“ des Islams die uns umhüllt
    werden wir so gefügig gemacht.So wird es sein,denn mit Dummheit,ist der Zustand und die
    Zustände die in kürze kommen werden,nicht mehr
    erklärbar,nein das ganze hat System!

  15. Stand gestern kurz vorne im Internet bei „Bild“, Kommentarbereich war zu.
    Ich bin jedenfalls extrem geschockt!

  16. Das hat aber natürlich nichts mit dem Islam zu tun. Es ist reiner Zufall, dass diese Sadisten gläubige Muslime sind.

    Auch in Syrien hat es überhaupt nichts mit dem Islam zu tun, dass die 43 oppositionellen Kampfbrigaden sich zur „Armee des Islam“ zusammengeschlossen haben:
    http://www.tageblatt.lu/nachrichten/story/22754489

    Ob New York, Boston, Madrid, London ob in Afghanistan, Ägypten, Irak, Syrien, Sudan, Mali, Syrien, Thailand, Philippinen. Die islamische Gewalt hat nichts mit dem Islam zu tun. So zumindest die glaubwürdige Behauptung vieler Muslime. Ist ja auch einleuchtend, die nationalsozalistische Gewalt hatte natürlich auch nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun, sondern nur mit Nationalsozialisten die den Nationalsozialismus falsch verstanden haben.

    Aber womit hat es denn was zu tun ? Die Antwort hierauf fehlt immer noch.

  17. Der Koran ist und bleibt ein Handbuch des Terrorismus.
    Er enthält nicht nur Mordaufrufe, sondern er macht auch ganz konkrete, sadistisch inspirierte Vorschläge, wie mit Ungläubigen umzughehen sei:
    .

    Der Lohn derer, welche sich gegen Allah und seinen Gesandten empören und sich bestreben, nur Verderben auf der Erde anzurichten, wird sein: Dass sie getötet oder gekreuzigt oder ihnen Hände und Füße an entgegengesetzten Seiten abgehauen oder dass sie des Landes verjagt werden. Das ist die Strafe in dieser Welt….

    .
    Koran 5, 34

  18. Nicht heute und nicht morgen,aber irgendwann haben wir diese Zustände hier auch bei uns.Und wie immer sehen sich diese Art der Moslems als die eigentlichen Opfer……der Fall der Ägypterin Marwa el Sherbini zeigt ja schon Ansätze davon,die wird ja auch instrumentalisiert um Hass auf Deutsche zu schüren,und irgendwann knallt einer von denen auch hier durch.Aber unsere Gesinnungsdiktatoren befehlen uns ja weiter nachzuplappern das Islam ja Frieden ist,alles andere ist automatisch Nazi.Gut das in ganz Europa diesem Trend immer weniger folgen.

  19. Bin seit einiger zeit der Meinung, das solche und ähnliche Bilder und Filme, das den wahren Islam zeigt, hier in aller Öffendlichkeit gezeigt werden muss, wenn man Westeuropa noch vor den Islam retten will. Es zeigt sich immer wieder, das diese Antifa und deren Grupierungen, alles tun, selbst auch unter kriminellen Vorzeichen und strafrechtlichen Taten, jeden bekämpfen, der es wagt, diesen gefährlichen Islam in Westeuropa zu verhindern versucht. Nur mit diesen Tatsachen wird man dieser Politik zum Einsturz bringen und zeigen was sie mit ihrer Politik anrichten. Erst dann wird das Volk, sich dem Zuwenden, die das gesammte ehemalige europäische System zu retten im stande sein wird und sich von der Nazipolitik dieser Abartigen Abschaum entgegen setzen. Dieser Abschaum arbeitet auf dem Systen, das man immer wieder auf die Vergangenheit und dem Zusammenbruch Deutschlands mit ihren Folgen, hindeutet, um den Menschen im Lande in Angst und Schrecken zu versetzen. Doch welches Insetzen die Zukunft bringt, wenn man sich nicht diesem Systen entgegen setzt, muss gezeigt werden, selbst auf die Gefahr hin, als Nazi betitelt zu werden, doch das dürfte längst zum Alten Hut verkommen sein.

  20. „Rechtspopulist“ Helmut Schmidt:

    “Wer die Zahlen der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf.”

    Helmut Schmidt, Ausser Dienst, S. 236, 2008

    Dagegen:

    “Deutschland braucht mehr Moscheen!”

    Jürgen Rüttgers, C*DU, 2008

    Wer von beiden Politikern ist Realist und wer ist der naive Träumer?

  21. Sorry das war gestern sogar bei Focus Online auf der Startseite.

    Und es war einer der grausamsten Artikel seit langen,den ich in der deutschen MSM gelesen habe.

    Wenn sich sogar afrikanische Soldaten danach in psychologische Behandlung begeben mussten, muss es in der Mall wie in Dantes Inferno ausgesehen haben.

  22. Landkreis Augsburg
    Mann soll 500.000 Euro Strafe zahlen – weil er Bohnen anbaut

    Weil er in Gablingen ohne Genehmigung einen Kleingarten betreibt, droht Mehmet Anac jetzt eine Strafe von bis zu einer halben Million Euro.

    Preisfrage: Was muss man anstellen, um eine Geldstrafe in Höhe von einer halben Million Euro angedroht zu bekommen? Manch einer denkt dabei an Wirtschaftskriminalität, Steuerbetrug oder Ähnliches – und liegt dabei wohl richtig. Korrekt wäre aber auch diese Antwort: Man muss in Gablingen Bohnen anbauen und dazu einen Bauwagen aufstellen. Denn genau das hat Mehmet Anac getan: In einem Böschungsbereich eines Grabens außerhalb des Ortes hat der 72-Jährige es sich vor einigen Jahren an einem Nebenfluss der Schmutter gemütlich gemacht. Neben einigen Bohnenstangen hatte Anac auf dem Grundstück auch einen Bauwagen, Tische, Stühle und ein kleines Gewächshaus für Tomaten aufgestellt.
    500.000 Euro Strafe – wegen einiger Bohnenstangen

    Jahrelang störte sich niemand an dem Treiben – bis Anac im Juli dieses Jahres ein Schreiben vom Landratsamt bekam. Darin wurde aufgelistet, was er auf den Grundstücken mit den Flurnummern 1284 und 1288 unrechtmäßig aufgebaut hat – verbunden mit der Forderung, alles bis spätestens Anfang November zu entfernen. Der letzte Teil des zweiseitigen Briefs lief Anac aufhorchen: Darin weist ihn die Behörde darauf hin, „dass die rechtswidrige Errichtung von Gebäuden und baulichen Anlagen insbesondere im Außenbereich“ eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Der damit verbundene Bußgeldrahmen bewegt sich bis zu 500.000 Euro. Das Schreiben endet mit dem Zusatz „Die Einleitung eines entsprechenden Bußgeldverfahrens gegenüber Ihnen behalten wir uns ausdrücklich vor!

    http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg-land/Mann-soll-500-000-Euro-Strafe-zahlen-weil-er-Bohnen-anbaut-id27145892.html

    Bei Kopftottreten wird mit einem anderen Mass gemessen.

  23. Ich habe sofort an Bombay gedacht, wo die Moslems ähnlich sadistisch gefoltert haben (wer vor allem die Berichte über das jüdische Paar Gavriel Holtzberg und seine schwangere Frau Rivkaim im Chabad-Haus liest, dem wird schlecht; Kastration gehörte auch da dazu).

    http://www.examiner.com/article/muslim-terrorists-have-history-of-sexually-assaulting-their-victims

    Was auch typisch ist: Die Selektion nach Moslem-Nichtmoslem, in der Regel durch Abfragen von islamischen Glaubenssätzen. Sie entscheidet über Leben und Tod: Mohammedaner werden freigelassen, der Rest wird umgebracht. Z.B. die Frage nach der Schahada – die dann auf arabisch aufzusagen ist – oder der ersten Sure des Korans (Fatiha, ebenfall arabisch runterzurasseln) oder eine Frage nach Mohammeds Leben. In Nairobi lautete sie: „Wie hieß Mohammeds Mutter?“ (Amina bint Wahb).

    Terror und Folter sind islamisches Programm, um den Islam durchzusetzen. Koran 8:12:

    Da gab dein Herr den Engeln ein: „Ich bin mit euch; so festigt denn die Gläubigen. In die Herzen der Ungläubigen werde Ich Schrecken werfen. Trefft (sie) oberhalb des Nackens und schlagt ihnen jeden Finger ab!“

  24. Die Typen waren sicher bis unters Schädeldach mit Drogen zugeknallt. Das hat dann auch den letzten Funken Menschlichkeit, womit Mohammedaner ohnehin nicht allzu sehr belastet sind, getötet und nur noch das Scheusal übrig gelassen. Anders ist das nicht zu erklären.

  25. Als vor einiger Zeit US-Soldaten auf die Leichen von Taliban urinierten, ging ein Aufschrei der Empörung um die Welt.

    Als Jahrzehnte alte Fälle von sexuellen Verfehlungen an Kindern bekannt wurden, forderte man in der Bunten Republik den Papst anzuklagen und Tausende traten aus der Kirche aus.

    Aber diesmal waren die Täter eben tief gläübige Muslime, die sich bei ihren Handlungen ausdrücklich auf das Vorbild des Propheten Mohammed und den Koran berufen.

    Muslime dürfen das.

    Die Empörungsindustrie, die sofort anläuft wenn es um Israelis, Amerikaner oder Christen geht, macht Urlaub.

  26. Die vergangene Woche war wieder eine Woche des Schreckens !
    Jeder hat die Vorfälle in Kenia ,Pakistan und Irak verfolgt !
    Wo bleibt eigentlich die Stellungnahme der Islamverbände ?
    Man hört überhaupt nichts !
    Genau die ,die immer wegen kleinsten Nichtigkeiten auf den Putz hauen !
    Abgetaucht !!!

  27. Ironiemodus an:

    Das waren sicher die Juden, war wohl ein Insidejob, hinter dem Anschlag steckt der CIA oder der Mossad, denn Muslime könnten so etwas nie tun, sie gehören ja der Religion des Friedens an.

  28. #28 Angela-Makel (01. Okt 2013 11:37)

    Der Focus hat sogar über den Sex-Dschihad der Tunesierinnen in Syrien berichtet.

  29. Warum glauben deutsche Politiker und Kirchenleute immer noch, dass so etwas in Deutschland nicht passieren wird? Oder meinen diese Unterwürfigen, dass man sie verschonen werde?

    Vielleicht – aber dann müssen sie vorher Allahu akhbar schreien – Allah ist größer!

  30. Hier ist ein interessanter Bericht (ausgerechnet von der BBC), wie al Shabaab per Islam ungeniert islamische Monster per „Rekrutierungs-Pipeline“ züchtet (Menschenschächten in der Ausbildung gehört dazu), weil das der Islam vorschreibt. Interviewt wurde dazu Abubaker Shariff Ahmed („Makubari“), ein somalischer Prediger, der in Kenia lebt und Ausreiseverbot hat. Der Bericht entstand während des Gemetzels im Einkaufszentrum. Eine zentrale Aussage auch dieses Mohammedaners:

    „Es gibt keine moderaten Muslime. Die Propheten haben uns keinerlei Moderation im Islam gelehrt – Islam ist Islam. Wer ein „moderater Muslim“ sein will, akzeptiert lediglich den Wunsch seiner Feinde.“

    http://www.bbc.co.uk/news/world-24263357

  31. MdB Kelber würde jetzt vermutlich wieder antworten: „Ist mir doch egal, was die da machen. Die haben schliesslich provoziert!“

  32. Am 3. Okt. ist hinterlistig auch „Tag der offenen Moschee“(TOM), also am „Tag der Deutschen Einheit“, also Tag der islamischen Teilhabe, also Tag des islamischen Schmarotzertums!

    Wer auf´s Mittagessen verzichten mag, hier kann einem schlecht werden:

    „“Die islamischen Religionsgemeinschaften in Deutschland veranstalten seit 1997 den bundesweiten Tag der offenen Moschee (TOM) – jedes Jahr am 3. Oktober. Mehr als 1.000 Moscheen bieten an diesem Tag Führungen, Vorträge, Ausstellungen Informations-materialien und Begegnungsmöglichkeiten an. Dieses reiche Angebot wird jährlich von mehr als 100.000 Besuchern wahrgenommen…““
    http://www.tagderoffenenmoschee.de/

  33. Die deutsche Schmierpresse kenne nur eine Antwort auf solche Auswüchse der Shabaab Milizen. Noch mehr für Integration tun.

  34. Jeder Moslem ist ein Unterstützer dieser Greultaten.

    Keiner geht dagegen auf die Straße. Keiner schwört dem Koran ab. Keine reißt sich das Schamtuch (Kopftuch) vom Kopf, weil sie damt nichts zu tun haben will. Alle Molems, die an ihrem Glauben festhalten, sind untstützer dieses im Koran ganz klar gerechtfertigten und sogar per Befehl angeordneten Terrors.

    Sobald einer nur ein unangenehmes Bild hoch hält, gibt es Krawall und Menschen sterben. Jetzt geschieht, wie immer, garnichts und insgeheim wird Sympathie empfunden.

    Warum zeigen großen Medien nicht von diesen Greultaten?

    Das ist Terror und Allah hat fertig. Der Islam muss verboten werden und die Moslems in Gebiete gebracht, wo sie unter sich sind. Auch die, die unauffällig sind. Auch deutsche Konvertiten etc.. Türkische Atheisten, Christen usw. natürllich nicht. Es reicht.

  35. Komisch, unsere Presse schweigt sich überwiegend aus.
    Für mich sind das keine Menschen, weit weg von jeglicher Form der Zivilisation, der Moral und der Ethik!

  36. Das ist ja grauenvoll. Das sind doch keine Menschen – wenn ihnen die Menschlichkeit fehlt !
    Und darüber darf die Öffentlichkeit, Medien und Politik nicht schweigen.Wer schweigt,deckt solche Terroristen auch noch. Jetzt sollte man Kenia im Kampf gegen die Islamisten unterstützen. Da wo es Sinn macht, sind Hilfen gut. Der Islam ist wie ein Krebsgeschwür. Wenn der Arzt da nichts tut, wirds auch nicht besser. Wenn er was tut, kann er zur Heilung beitragen. Aber wenn Krebs streut wirds immer schwieriger.

  37. #10 Reiner07 (01. Okt 2013 09:55)

    „Wir haben doch nur eine Scheindemokratie!“

    Das ist FALSCH! Wir haben eine Demokratie, nur ist der deutsche Wähler zu dämmlich, diese zu verstehen und zu nutzen.

    Mit 90% der Stimmen wurden die Gleichen gewählt, über die man seit Haren jammert.
    Und der deutsche Wähler ist wirklich nicht intelligent genug, zu kapieren, das er mit seiner Wahlstimme die Zustimmung zu der von ihm bejammerten Politik gibt.

    Über 40% für die CDU, fast 50% für die CSU.
    Was soll man über soviel geballte Dummheit seitens des deutschen Wählers noch sagen?
    Selbst die Linken zu wählen, wäre intelligenter als CDU und CSU.

    Selbst die Mehrheit der PI-Leser hier hat mit Sicherheit CDU und CSU gewählt. Da wette ich drauf.

    Am Schicksal der deutschen Bevölkerung ist niemand anderes als der deutsche Wähler schuld.
    Aber genau dieser deutsche Wähler wird diesen extrem simplen Zusammenhang nie begreifen.
    Und genau darum kann man mit ihm machen, was man will.

    Wenn ich weiterhin Parteien wie CDU,CSU,Ex-FDP,SPD,Grüne,Piraten und FreieWähler wähle, die den Islam hier in Deutschland aktiv hereinholen und hätscheln, ja geradezu vor ihm kriechen, muß ich mich nicht wundern, wenn ich dann tatsächlich den Islam in seiner ganzen „Pracht“ bekomme.

    Und es wird hier in Deutschland in naher Zukunft genauso brutal zugehen, wie in allen Ländern, die der Islam heimsucht.

    Nur war bis jetzt in der Menschheitsgeschichte kein Volk so blöde, sich den Islam freiwillig ins Land zu holen und dafür auch noch bezahlt.
    Das die Moslems solche Leute nicht achten und für voll nehmen, dürfte doch auf der Hand liegen.
    Zumindest für normale und halbwegs intelligente Leute, zu denen der deutsche Wähler allerdings leider nicht zählt.

  38. Warum gibt es gegen diese Bestien keine Todesfadwa seites des islamischen Klerus, hier wäre sie angebracht. Vom beredten Schweigen aller Moslemverbände in Deutschland und Europa ganz zu schweigen. Nichts aus der Kairoer Al Azah Moschee NICHTS als Schweigen aber wegen jedem Furz hier ín Deutschland beleidigt sein und fresche Forderungen stellen.

  39. Diese traditionelle Verbreitung des islamischen Glaubens mittels miltiantem Jihad ist nur eine Variante. Eine zweite bedient sich subtiler Desinformation über soziale Netzwerke aus der Opferrolle heraus.

    Das America Muslim Political Action Committee (AMPAC):http://ampacus.webs.com/about-us hatte anlässlich 9/11 zu einem Million American March Against Fear on 9/11/13 aufgerufen.

    Das war aber nur die erste Stufe.
    Nun penetrieren sie die 9/11 Verschwörungstheorie mit einer „ReThink911 International Petition“ und einer neuen Facebook-Gruppe „Muslims United Against Terrorism“ (https://www.facebook.com/pages/Muslims-United-Against-Terrorism/304094936398321).

    Es ist schon dreist, den Islam als Quelle dieser Gewalt nicht nur zu leugnen, sondern auch noch in die Opferrolle zu schlüpfen. Muslime als Opfer eines homophoben Westens.

    Gleichzeitig stellen sich diese Leute aber nicht ihrer Verantwortung zur Christianophobie in islamischen Ländern, ihrer Kritikresistenz und der Gewalt sogenannter friedlicher, gut integrierter Muslime, die in Boston Normalbürger in die Luft sprengen oder bei einem islamkritischen Mohammedvideo Menschen ermorden. Sie beziehen auch nicht Stellung zu dem Menschenrechtsverständnis in islamischen Ländern (Kairoer Menschenrechtserklärung im Sinne der Scharia).

    All dies macht die Umma suspekt und Unglaubwürdig.

  40. Es sollen ja 99% der Mohammedaner friedfertig sein. Deshalb die Frage an diese vielen Friedfertigen: Warum distanziert ihr euch nicht öffentlich von den Verbrechen eurer Mitgläubigen? Der Generalsekretär des ZMD, Aiman Mazyek, wird zwar sagen, das alles habe mit dem Islam nichts zu tun. Doch dem ist zu widersprechen! Zu viele gleichartige Verbrechen geschehen weltweit im Namen dieser „Religion“, die sich verschleiernd als „Religion des Friedens“ bezeichnet! Es gibt auch keine namhaften „Geistlichen“ des Islam, weder bei den Sunniten noch bei den Schiiten, die etwa Fatwas gegen Mörder und Selbstmörder „auf dem Wege Allahs“ im Kampf gegen die „Ungläubigen“ ergehen lassen. Wo also bleibt der Aufschrei der Friedfertigen?

  41. Sorry, aber wir hatten gerade WAHL.

    Wo ist denn die dringend notwendige politische
    Veränderung?

    Die deutschen Wähler sind offenbar hochzufrieden!

  42. Es reicht!
    Wer sich als Muslim von diesem abartigen Menschendreck nur unzureichend distanziert, und meint deren Dresscode, beginnend mit dem Kopftuch, weiterhin ungestraft tragen und demonstrieren zu müßen, gehört aus Europa ausgeschafft!
    Was der Islam ist und gilt bestimmt nicht der Muslim, dies bestimmen die Verbrecher die in seinem Namen, ohne je eine negative Konsequenz fürchten zu müßen, tagtäglich so menschenfremd handeln.

  43. Islam ist ritualisierter Saddismus! Satanskult in Vollendung!

    Dagegen sind Nationalsozialismus und Kommunismus nur die Light-Versionen!

    Wer behauptet, ein Antifaschist zu sein und sich nicht vorrangig gegen den Islam stellt, ist ein verkappter Super-Faschist!

    Unglaublich, dass die „freie Welt“ diesem Treiben tatenlos zuschaut und es teilweise noch unterstützen will (Syrien) !

  44. Angesichts des Islamappeasements der Herrschenden in Europa und USA frage ich mich, ob sie nur vom Geld verblendet sind oder derlei Grauenhaftes auch selbst auf dem eigenen privaten Zettel haben.

    Ungefähr 3% der Menschen sind Psychopathen, die wenigsten davon Serienkiller, die meisten sitzen mit Krawatte oder Blazer in hohen Etagen und Länderparlamenten.

  45. Die afrikanische Gewaltausübung ist nicht zu übertreffen. Ich habe Westafrika bereist, unter anderem Sierra Leone und Mali. Die afrikanische Brutalität hat mich zutiefst erschrocken. Dort gehört es zur Tagesordnung anderen Menschen irgendwelche Körperteile abzuschneiden. Was Rigby in London passiert ist gehört in vielen afrikanischen Ländern zum ’normalen‘ Alltag. Diese Rudelbildungen, diese Dynamik von ungebildeten Menschen ist im höchsten Masse angsteinflössend. Sie stehen zum Beispiel auf einem Markt an einem Stand und eine falsch verstandene Aussage führt zu einer gewaltbereiten Horde. Die einen rufen ständig das Wort Rassist, die anderen halten bereits Ihre Macheten in die Höhe. Sie haben diese Menschen vorher noch nie gesehen oder schlecht über diese gesprochen und trotzdem ist die Bereitschaft vorhanden gnadenlos zu morden. Obwohl viele Afrikaner liebe Menschen sind, die in ihrer grenzenlosen Armut noch einen Touristen zum Essen einladen, hat diese Liebe keine Chance gegen die grenzenlose Brutalität. Ich bin durch Afrika gereist um diese Menschen besser kennen zu lernen und sie auch besser zu verstehen. Durch diese Reise ist der Graben zwischen mir und Afrika aber noch weiter aufgegangen. Mir tun die netten Afrikaner leid aber die entwickelte Abneigung gegenüber diesem Volk wir wohl noch lange anhalten. Diese Taten kann man nicht einfach auf die Armut abschieben. In Laos oder Kambodscha herrscht auch bittere Armut aber keine Spur von solchen Gewaltexzessen mal abgesehen vom ‚Kommusnisten‘ Krieg. Afrika war schon brutal bevor die Islamisten dort ihr Unwesen trieben, jetzt wird es unaussprechlich. Anhand von Asien kann man gut beobachten wie eigentlich friedliche Menschen wegen Islamisten zu Bestien werden. Wie zum Teufel kann man das ignorieren? Unsere Realitätsverweigerer gehören in ein schwarzes Loch im untersten Kellerabteil eingesperrt damit der Rest der Menschheit vor solchen Idioten geschützt ist.

  46. Mal ’ne Frage an Kewil und PI. Der zitierte Artikel war hier schon am vergangenen Freitag oder Samstag im Kommentarbereich mitgeteilt worden. Warum paßt er erst heute in den Blog???

  47. Islam zeigt seine Fratze täglich und immer öfter, aber unsere GEZ-Medien senden das nicht.

    Islam ist die schlimmere Bedrohung noch vor der Atombombe, denn dann sterben wir schneller.

    Islam in Europa politisch installieren zu wollen, ist ein Verbrechen der Politik.

    Und welche Politiker und Parteien das anstreben, kann jeder überall nachlesen.

  48. Und doch wird versucht mit allen Mitteln, die Barbarenideologie hier hoffertig zu machen.

    Ich frage mich: Warum ?

    Warum haben die USA eine kriegerische Option auf Syrien und nicht auf die Urheber des Terrors, nämlich SA und Katar?

    Warum wurde Libyen bombardiert und nicht SA und Katar?

  49. So ein Viehzeug könnte ohne weiteres ins Buntland der offenen Grenzen und der offen Sozialkassen und der offen Ärxxxe einsickern.

    Wer weiß schon, wieviele Bürgerkriegsteilnehmer und Kriegsverbrecher sich unter den asylbegehrenden Wirtschaftsflüchtlingen verbergen. Die Blockparteibonzen lassen alles rein und wir und unsere Kinder müssen die Folgen tragen. Die finanziellen Folgen und vielleicht auch bald die blutigen Folgen.

  50. Wenn man sich diese Berichte einmal durchliest, realisiert, was für unglaublich grausame Folterungen und Verstümmelungen an den – vermutlich noch lebenden – Opfern begangen wurden, kann man sich nur fragen, wo die Menschlichkeit bei diesen Monstern geblieben ist.

    Und – geht man davon aus, dass ein Mensch nicht „böse“ geboren wird, sondern äußere Umstände ihn erst dazu machen, muss man sich zwingend fragen, welche das waren. Wir wissen es ja.

    Was mich völlig ratlos macht ist, dass es nicht endlich einmal eine Diskussion über die Inhalte dieser „Religion“ gibt, dass nicht endlich einmal erörtert wird, was eigentlich aus Menschen Monster macht.

    Im Gegenteil: man lagert den unbequemen, den menschenverachtenden, mordenden und hässlichen Teil des Islams einfach als „Islamismus“ aus und tut so, als sei der Islam an sich die friedlichste Religion der Welt, der man nur zu wenig Toleranz entgegenbringt.

    Es ist einfach nicht zu fassen.

  51. Auch Tschetschenen haben ähnliche Grausamkeiten verübt.
    Russische Presse hat darüber mehrmals berichtet.

    Und jetzt sind sie als Asylanten in Deutschland.

  52. Keine Ratte würde einer anderen so etwas antun. Kein (angeblich ja „unreines“!) Schwein würde einem anderen Schwein so etwas antun!!!

    Beide Tiere verfügen über weitaus mehr Emapthie, Intelligenz und Gefühlsleben wie diese abartigen, augenscheinlich völlig degenerierten Bestien der „Religion desFriedens“.

    Schaltet denn das tumbe Herumbrüllen von „Allahu Akbar“ und das Lesen der immer gleichen Koranverse jede Menschlichkeit, jede Gefühlsregung, jede Art gesunden Menschenverstand aus? Ist das eine Art Selbst-Hypnose? Der geistige Übertritt in ein dunkles inneres Paralleluniversum?

  53. #59 rasmus (01. Okt 2013 18:10)
    Und doch wird versucht mit allen Mitteln, die Barbarenideologie hier hoffertig zu machen.

    Ich frage mich: Warum ?

    Warum haben die USA eine kriegerische Option auf Syrien und nicht auf die Urheber des Terrors, nämlich SA und Katar?

    Warum wurde Libyen bombardiert und nicht SA und Katar?
    —————
    Antwort: Öl. Vielleicht ist deswegen der deutschen Zipfelmütze ja auch das Fracking von Grünen und seinen (GEZ)- Vasallen verboten, um daraus eine Abhängigkeit der Mützen zu züchten und seinen (des Politickers) Geldgebern Gehorsam zu zollen…..

Comments are closed.