strompreisNächste Woche wird die neue EEG-Umlage festgelegt. Laut dpa wird diese 2014 von 5,28 Cent pro Kilowattstunde auf 6,3 Cent/kWh ansteigen. Für das Jahr 2014 rechnet Verivox mit einer Strompreissteigerung von rund 7 Prozent. Derzeit haben wir einen durchschnittlichen Strompreis von 27,75 Cent pro Kilowattstunde. Ab 2014 wird dieser kWh-Preis voraussichtlich auf 29,73 Cent steigen. Damit hat sich der Strompreis seit Einführung der abgrundtief blöden und verkorksten Energiewende mehr als verdoppelt. Die Erderwärmung stagniert seit 15 Jahren, CO2 steigt weiter an, der Klimaschwindel geht nachhaltig weiter, die Solarabzocke brummt, und der dumme Michel zahlt!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

48 KOMMENTARE

  1. http://www.verivox.de/nachrichten/strompreissteigerungen-um-rund-7-prozent-moeglich-95643.aspx

    Gerade gehört im DLF:
    Der Schweizer Kabarettist Andreas Thiel
    Sinngemäß:

    Delinquent (sitzt auf dem elektrischen STuhl)
    Henker: „Wie möchten Sie sterben?“
    Delinquent: „Was soll die Frage, ich sitze hier auf dem elektrischen Stuhl.“
    Henker: „Sie können noch wählen, wie Ihr Strom produziert wird. Erneuerbar oder althergebracht …“
    Delinquent: „Dann hätte ich gerne Strom aus Wasserkraft!“
    Henker: „Der Strom aus Wasserkraft kommt aus einem Land, was die Todesstrafe abgeschafft hat. Sie müssen unterschreiben, daß Sie freiwillig aus dem Leben scheiden.“
    Delinquent: „Das unterschreibe ich doch nicht, dann hätte ich gerne Strom aus Gas.“
    Henker: „Das ist politisch unkorrekt ….“
    Delinquent: „Dann bleibt ja nur der Atomstrom …“
    Henker: „Das ist vernünftig – ich schalte jetzt an!“
    Delinquent: „Bin ich jetzt tot?“
    Henker: „Nein, wir haben gerade eine Energielücke.“
    Delinquent: „Warum ist das denn so kompliziert, mir kribbeln schon die Füße!“
    Henker: „Aah, das ist der Solarstrom – er bringt noch nicht so richtig viel aber immerhin ..“

    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/energiewende-strom-wird-sieben-prozent-teurer/8910246.html

  2. Aber der Deutsche will das so haben.

    Denn er hat bei den Bundestagswahlen erst kürzlich bestätigt, dass die Politik der etablierten Parteien das ist was er will.
    Damit ist alle in Ordnung und niemand sollte sich aufregen über diese Entwicklung.
    Denn wie sagt man so schön: Alles ist demokratisch legitimiert. Und das ist ja das Wichtigste.

  3. Das paradoxe ist für mich als Kunde, das diese EEG Umlage deswegen steigt, weil der Strom auf dem europäischen Markt so billig ist!
    Oder habe ich da was falsch verstanden?
    Gut das die Pädos die AKW`s in Frankreich, Polen etc… informiert haben, das diese im Fall einer Havarie ihre Strahlen an der Landesgrenze stoppen:-))

  4. Die verteuerbaren Energien durch das rotzgrüne EEG müssen viel stärker in der Öffentlichkeit thematisiert werden!!!!

    Hier wird der Nerv des Wählers unmittelbar getroffen, hier muss er kurzfristig unnütz viel von seinem Monatsnetto abgeben!

    Die Euro-Krise wird der Michel erst in 3-5 Jahren erfahren, den multikulturellen Bürgerkrieg erst in 10-15 Jahren aber hohe Strompreise treffen jetzt und unmittelbar!

    Die verantwortlichen Verbrecher, also die wohlstandsverwahrlosten linksgrün-pädophilen Nichtsnutze, liegen momentan bei 8%, das sind 20 Prozentpunkte weniger als nach dem Erdbeben im Pazifik 2011.

    Sorgen wir durch mediales Dauerfeuer, dass die wohlstandsverwahrlosten linksgrün-pädophilen Nichtsnutze nun immer wieder mit den Folgen ihres Tuns konfrontiert werden, zumal die Kosten weiter explodieren werden!

    Heute treffen sich die wohlstandsverwahrlosten linksgrün-pädophilen Nichtsnutze zu Koalitionsverhandlungen mit der FDJ, ob die Verhandlungen daran scheitern werden oder wird die FDJ die Wähler weiter ungehemmt zur Kasse bitten?

    Wir haben inzwischen den idiotischen Fall, dass durch das zeitweilige Überangebot die Preise an der Strombörse sinken aber dadurch die Kosten für den Verbraucher steigen, weil die Einspeisevergütung durch das grünsozialistische Schröder/Fischer-Regime garantiert wurden!

    Am 5. Oktober war Doitschelan ohne Wind, es wurden nur 2000 MW Spitzenlast tagsüber produziert, ohne Gas-, Kohle- und Atomkraftwerke hätte es einen Stromausfall gegeben:

    http://www.transparency.eex.com/de/daten_uebertragungsnetzbetreiber/stromerzeugung/tatsaechliche-produktion-wind

    Aber RWE muss nun Braunkohlekraftwerke vom Netz nehmen, die reaktionsschnellen Gaskraftwerke zur Kompensation von Windschwankungen sind unrentabel, die AKWs werden nur noch in Asien gebaut (100 Einheiten bis 2035 ohne Siemens!!), dafür ist Windreich nun pleite und Riffgat braucht 20.000 Liter Diesel pro Monat, damit die Rotoren nicht vergammeln!

    Linksgrüne Idiotie allüberall!

    Stoppt die linksgrün-pädophilen Nichtsnutze, die seit 1976 nur Schaden angerichtet haben!

  5. Habe ich gestern auch im Radio gehört.
    Die Mehrheit der Deutschen wünscht sich das..kopfschüttel.
    Atomkraft, ja bitte !

  6. Der deutsche Michel hat es auch nicht anders verdient. 4 Jahre lang sich über vieles (zurecht) ärgern um dann sein Kreuzchen bei der CDU zu machen passt halt nicht zusammen.

  7. Übrigens die Stromkonzerne halten ihre Verbraucher für blöd (ob zu recht oder unrecht will ich nicht beurteilen, vielleicht sollte man blöd auch durch naiv ersetzen). Vor zwei Jahren gab es das Angebot, dass der Preis 3 Jahre konstant bleibe. Ausgenommen die „administrativen“ Preiserhöhungen.. Da sitzen also Leute, die morgens brav zur Arbeit gehen und denken sich aus, wie sie ihre Kunden verscheißern können. Und Anfang des Jahres wurde auf Hochglanz dargestellt, wie toll die neueste Erhöhung ist.
    Aber ich huste denen was: ich verbrauche nochmal 30% weniger Strom. Schöne Pullover und vor allem Flanellhemden sind sehr probat, um den Heizungsstrom zu sparen. Und ich habe mir auch endlich eine Hantelbank angeschafft. Heizen ist kaum (derzeit jedenfalls überhaupt nicht) noch nötig. An mir sollen diese Scheißer jedenfalls nicht mehr verdienen als nötig.

  8. Tja, ein Bereich mehr, wo die Umstellung von DM auf Euro erreicht ist und man nicht mehr umrechnen muss im Kopf… 🙁 (1:1 statt 1:2)

  9. #4 Eurabier (10. Okt 2013 07:55)

    Dass die Strompreise sich in Deutschland! verdoppeln werden ist überdeutlich.
    Die Gelackmeierten ist die zahlende Gemeinschaft, also jeder Stromverbraucher. (von den Ausnahmen will ich hier nicht reden)
    Die Kraftwerke nehmen nicht mehr den erzeugten „Fremdstrom“ ohne wenn und aber ab. Selbst die von der Regierung garantierten Abnahmeverpflichtungen werden umgangen. Die RWE´s und VEW´s etc verlangen von den Alternativenergiebetreibern eine über Funk gesteuerte Abschaltvorrichtung vor zu schalten. Bei Überkapazitäten werden zukünftig nicht mehr die konzerneigenen „Braunkohlekraftwerke“ abgeschaltet, sondern die alternativen Kleinerzeuger von Netz genommen.
    So wollen sich die Konzerne schadlos halten.
    Es braucht wohl nicht erwähnt zu werden, wer die Funkfrequenzgesteuerte Abschalthoheit haben wird?
    Na sauber. Der gearschte ist in diesem Fall der Kleinanlagenbetreiber…weil sein Einspeisezähler stehen bleibt.

  10. Übrigens für diejenigen die Nachtspeicher haben, haben sich die Preise wohl verdreifacht. Hatte vor kurzem was von Verzwölffachung geschrieben. Aber da hatte ich schon 1 Jahr vorausgerechnet und wohl etwas zu großzügig gerundet. da mehrere Rundungsfehler drin waren fiel der Fehler wohl so drastisch aus.

  11. OT:

    Die (Total)Katastrophe nimmt ihren Lauf: Jetzt soll eine Frau auch noch Notenbankpräsidentin (also auch wieder nicht Elektrotechnik) werden.
    Allerdings geschieht ungeheuerliches: Ein Mann kritisiert die Nominierung (Obama hat nominiert), reiner Chauvinismus. Wäre Krämer US-Amerikaner müßte er sich heute noch entschuldigen. Da würde ihm auch der politkorrekte Knicks:
    „Janet Yellen hat als Vize von Bernanke und in anderen Positionen ausreichend Erfahrungen gesammelt, um die US-Notenbank zu leiten…“ nichts helfen.

    Commerzbank-Chefvolkswirt kritisiert Nominierung von Janet Yellen für Fed-Chefposten:

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/15272-commerzbank-fed-chefin-inkompetent

    PS.: nicht das Männer derzeit besser sind, aber die Qualität von Männern sinkt halt parallel zur Frauenquote. Und Männer werden nicht wegen ihres Geschlechts zum Notenbankpräsidenten nominiert.

    Vor kurzem hatte sich ein „erfolgreicher“ Anlageverwalter (oder so) dahingehend geäußert, dass Mutterschaft und Börse nicht gut miteinander vereinbar sei. Rein zeitlich und wegen der Emotionen die auf das Kind verwandt werden müßten. Er mußte am nächsten Tag zurückziehen. Der Islam lacht sich kaputt, wenn er denkt, was ich nicht weiß.

  12. #7 ingres (10. Okt 2013 08:15)

    Eine gute Idee, das mit dem warmen Pullover…
    Mchen wir schon seit Jahren. Noch ein Pullover drüber geht nicht.
    Ich habe einen Kleinbetrieb. Eine Hohe Montagehalle, die geheizt werden muss!!! Dazu bin ich gesetzlich verpflichtet.
    Die Energiekosten sind enorm gestiegen. Mein Betriebsergebnis aber nicht.
    Wenn es knackig kalt ist, läuft die Gasuhr permanent.
    Wir sollten den Winter über den Betrieb zumachen und nur auf „Frostwächter“ umschalten…
    Aber das kümmert die „Großkopferten“ nicht.

  13. #5 CCAA73 (10. Okt 2013 07:57)

    Habe ich gestern auch im Radio gehört.
    Die Mehrheit der Deutschen wünscht sich das..kopfschüttel.

    Ein Resultat der jahrelangen Öko-Propaganda.

  14. Ich weiß gar nicht, warum sich hier so aufgeregt wird. Wir wissen doch spätestens seit dem Buch vom Altlinken Franz Alt, dass die Sonne keine Rechnung schickt:

    Die Sonne schickt täglich 15.000 Mal mehr Energie als zur Zeit alle sechs Milliarden Menschen verbrauchen. Dieses Angebot empfinden wir als Geschenk des Himmels. Wir benutzen die Energie vom Chef selbst sehr gerne. Sie ist umweltfreundlich, klimaverträglich, kostenlos und reicht noch 4,5 Milliarden Jahre. Wir versichern: Die Sonne hat uns noch nie eine Rechnung geschickt.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/solarenergie-die-sonne-schickt-doch-eine-rechnung-12225036.html

    Blöde nur, dass u.a. die Sonne doch eine Rechnung schickt, wie mittlerweile selbst der Dümmste erkennen muss. Je mehr „erneuerbare“ Energie installiert wird, desto teurer wird der Strom für alle.

    Natürlich gibt es sichtbare und verborgene Energiequellen der Natur. In jeder Materie steckt schier unendlich viel Energie (vgl. E=mc²). Auch strotzen die Meere, die Winde, Blitze, das Erdinnere nur so vor lauter Energie. Natürlich auch die Sonne.

    Allerdings sind wir technologisch noch längst nicht so weit, an diese Energie-Fleischtöpfe zu gelangen. Unsere Politiker interessiert das nicht. Und so wird mit unausgereifter Technologie das gemacht, was im blinden Eifer politisch gewünscht ist. Und das kostet so richtig viel Kohle (monetär und physikalisch).

    Dabei ist es fraglich, ob die Grundlage überhaupt korrekt ist: der angeblich menschengemachte angebliche Klimawandel.

    Linksgrüne Idiologie möchte schlichtweg das System abschaffen: Deutschland sowieso, marktwirtschaftliche Prinzipien ebenso, Kapitalismus sowieso:

    – Technikfeindlich
    – Menschenfeindlich
    – Freiheitsfeindlich

    Hier noch ein Zitat vom Altlinken Franz Alt:

    Das Ende der Vergötzung von Vernunft und Wissenschaft wäre der Anfang eines neuen Wissens: daß nur die Umkehr der Herzen und eine neue Verantwortung uns weiterhelfen können.

    Nee, iss klar.

    good4you

  15. Ja, in Deutschland wurden bisher 3000 Unternehmen vo dieser Abgabae befreit und wir Bürger dürfen es dann mitfinanzieren.

    Auch dies wiederum ein Argument gegen die erneut bestätigte, alternativlose Merkelregierung. Die große Koalition wird diese miserable Politik für uns Bürger noch weiter verschärfen. Besten Dank an die Angie-Fans die eine Person bestätigt haben ohne sich über die Konsequenzen jemals Gedanken gemacht haben.

  16. 200 Euro Nachzahlung bei absolut gleichen Verbrauchen

    ———————

    Da haben die bei mir immer lange Gesichter gemacht. Sie haben immer hoffnungsfroh trotz weniger Verbrauch die neue Erhöhung in den neuen Abschlag reingerechnet. Damit haben sie mich zwar um ein wenig Zinsen beschissen (was für den ganzen Konzern freilich Millionen sind, die sie auf Parties versaufen und vernutten können), aber dann mußten sie meist auf 2,3 neue Abschläge verzichten. Das wird auch im nächsten Jahr noch mal so sein. Aber dann gehts nicht mehr weiter runter. Dann muß die Energiewende auch offiziell gescheitert sein.

  17. ot:
    Bundesgerichtshof verwirft Urteil

    Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am Mittwoch (09.10.2013) das Urteil des Bonner Landgerichts von sechs Jahren Haft gegen einen gewalttätigen Moslem aufgehoben. Der 27-Jährige hatte im Mai 2012 bei einer Kundgebung gegen die rechtsextreme Splittergruppe „Pro NRW“ zwei Polizisten mit einem Messer angegriffen und verletzt.
    http://www1.wdr.de/themen/panorama/salafist132.html

  18. Ich weiß, dass ich hier vielen widerspreche.
    Aber Fakt ist, Strompreise, Telefonkosten, Post, zum Teil sogar Wasser (der absolute Wahnsinn!) sind regelrecht explodiert, seit Kommunen und der Staat diese Verantwortung weggaben, um es den Spielern und Zockern an der Börse zu überlassen.

  19. Strompreis verdoppelt

    Ganz toll!
    Das ganz ohne die geringsten, noch niemals meßbar nachgewiesenen Auswirkungen für die Temperatur der Atmosphäre!

    Heiz- und Spritkosten haben sich auch etwa verdoppelt!

    Das Geldverbrennen geht munter weiter seinen Lauf und die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie geht deshalb zurück.

    Bravo ihr Blockpartei-Politiker!

    Gleichzeitig quaken die Blockparteien über im Verhältnis dazu lächerliche Fehlbeträge (2-3 Milliarden €) für die Bildung.

    Das verbrannte Geld fehlt auch für die Infrastruktur (bes. Strassen und Brücken).

    In den USA und Kanada halbieren sich durch Fracking die Energiepreise!

    Deutschland verfügt über die größten Idioten in der Politik auf der ganzen Erde!

    Man erkennt es an der Energie- und an der Zuwanderungspolitk!

  20. Mein linksverwirrter Nachbar, bis vor zwei Jahren fleißiger Milchbauer mit Weizenanteil hat umgesattelt. Die Milchviehherde verkauft, das Weideland umgebrochen, seine Stalldächer mit Solar (nein, Quecksilber ist da nicht drin, das ist nicht giftig) bepflastern lassen, er sät nun Weizen und Mais. Verkauft er den Weizen an die Biogasanlagen kriegt er viel mehr Geld als für Lebensmittelweizen. Von den 8000 l Diesel (je 4000 l Morgens und Abends), die ein großer Maishächsler mit einem der riesigen Traktoren samt Anhänger zum nächsten Gasbunker pro Tag schluckt (glaubwürdige Aussage eines befreundeten Dieseltankfahrers), will er nichts wissen. Mein Nachbar verbringt nun seine Zeit mit Rasenmähen und „erntet“ doch.

    Vor wenigen Wochen telefonierte ich mit einem hohen Beamten des Landes SH und erkundigte mich nach dem Anstieg der landwirtschaftlichen Bodenpreise hier im Norden. Er sagte mir, in den letzten zehn Jahren seien die Preise wegen der Ökowende um 100 % gestiegen und in den letzten drei Jahren noch mal um 30 – 50%.

    Selbst mein Schwiegersohn, die nie dafür war, verkaufte nun auch seinen Weizen als Biogas. Krieg ich doch viel mehr für und brauch nicht viel zu tun, hat er gesagt. Und wir Idioten zahlen die neue Faulheit und den Reichtum der Bauern.

  21. #22 Marija (10. Okt 2013 09:24)

    Und in der 3. Welt explodieren die Nahrungsmittelpreise wegen „Öko-Sprit“ und in der Folge kommen dann wieder „Armutsflüchtlinge“ nach Doitschelan!

    Linksgrün ist ein nachhaltiges System zur Zerstörung Doitschelans!

  22. #15 good4you (10. Okt 2013 08:32)
    Ich weiß gar nicht, warum sich hier so aufgeregt wird. Wir wissen doch spätestens seit dem Buch vom Altlinken Franz Alt, dass die Sonne keine Rechnung schickt:

    Die Sonne schickt täglich 15.000 Mal mehr Energie als zur Zeit alle sechs Milliarden Menschen verbrauchen. Dieses Angebot empfinden wir als Geschenk des Himmels. Wir benutzen die Energie vom Chef selbst sehr gerne. Sie ist umweltfreundlich, klimaverträglich, kostenlos und reicht noch 4,5 Milliarden Jahre. Wir versichern: Die Sonne hat uns noch nie eine Rechnung geschickt.
    ——————-
    Franz Alt hat es ja ohnehin mit „Rechnungen“, in seinem Fall Alimente. Dazu ein Beitrag von W. Röhl auf der „Achse“:
    Franz Alt Alimente
    Weltkrieg ist nicht genug. Der hl. Franz Alt auf Tournee
    Von Dr. Franz Alt zu hören oder zu lesen, ist immer ein Erlebnis. Die ewige Solarfunzel aus Baden-Baden („Die Sonne schickt uns keine Rechnung“) klabautert dermaßen in der Gegend herum, dass sogar mancher Fan der „regenerativen Energien“ rot wird. Je nach Laune werden in Alts Vorträgen täglich zwischen 70 und 150 Tier- und Pflanzenarten „ausgerottet“. Gegen die ökologischen Verwüstungen, die der Franz prophezeit, ist der zeitgleiche GAU in sämtlichen Atomkraftwerken der Welt ein Kindergeburtstag. Von allen Händlern im Gewerbepark Doom & Gloom ist er mit Abstand der düsterste…
    Kein Hokuspokus, den der Hobbyzauberer, Mitglied im „Magischen Zirkel“, nicht schon verbreitet, keine Milchmädchenrechnung, die er nicht aufgemacht hat. Mal wollte er den Energiehunger der Welt mit großflächigem Chinaschilfanbau stillen. Dann wieder kündigte er im New-Age-Pyramidenzentrum Etora auf Lanzarote an, er wolle eine „Aura-Kamera“ bauen lassen. Jesus tritt bei ihm abwechselnd als Pazifist, Feminist oder Ökofredy auf – Hauptsache, es brät ein Buch dabei raus und es fallen Talkshowauftritte und gut dotierte Vorträge ab.
    Weiter siehe link:
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/print/008423
    Solche Idioten landen in GEZ- Laberrunden zur Belehrung der systematisch verblödeten Zipfelmützen.
    Das Ergebnis bekommt ebendiese Mütze nun in vollem Umfange serviert. Leider nicht brutal genug.
    Und bevor einige unserer verhinderten Hilfskommunisten hier ihren Stuss über die pöhsen Energieversorger absondern, wäre es vielleicht sinnvoller, sich mit den Grundlagen der Energieversorgung zu beschäftigen.

  23. OT

    Eine vierköpfige Familie hatte ihre Wohnung durch Zwangsräumung verloren, die Stadt Mainz stellte ihr daher zwei Zimmer, Bad und WC, sowie die Möglichkeit der Küchenmitbenutzung in einer Gemeinschaftsunterkunft zur Verfügung. Das lehnte die islamische Familie ab, da ihre Religion es der Mutter verbiete, sich mit anderen Männern in Räumen aufzuhalten, wenn ihr Ehemann abwesend ist.

    http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/koran-islam-obdachlosigkeit-wohnung-gemeinschaftsunterkunft-religion/#writeComment

    Ein Flugticket in ein mohammedanisches Land ihrer Wahl wäre wohl sinnvoller und erheblich preiswerter gewesen.

  24. Der Ölschwindel:
    Irgendein russischer Wissenschaftler vor etwa 200 Jahren hat mal die Behauptung aufgestellt, ohne Beweise, dass Erdöl ein ‚fossiler‘ Brennstoff ist, also aus abgestorbenen Pflanzen in den Erdschichten gebildet wird.
    Alle anderen Wissenschaftler haben diese Behauptungen als wissenschaftlich erwiesen übernommen und in Gutenberg-Manier kopiert und weitergetragen ..

    Dem ist aber nicht so ..
    russische Wissenschaftler dieser Tage haben Erdöl, bzw. Erdgas künstlich im Labor produziert, mit den gleichen Eigenschaften wie unser tatsächliches Erdöl bzw. Erdgas.
    Kohlenstoff, Eisenoxid, Wasser bei 1400 Grad erhitzt, wie bei einem Druck in 200km Tiefe im Erdinnern erzeugen Erdöl bzw. Erdgas.

    Bei dem Laborversuch wurde komplexeres Kohlenwasserstoff gebildet, mit den gleichen Eigenschaften wie Erdöl, bzw. Erdgas .. es ist Erdöl.

    Erdgas und Erdöl werden abiotisch gebildet und sind keine fossilen Brennstoffe. Die künstliche Verknappung des Öls hat rein wirtschaftliche Gründe und soll nur den Preis hochtreiben ..

    Teil1
    http://www.youtube.com/watch?v=CK3kqM8szLw
    Teil2
    http://www.youtube.com/watch?v=Cge_3mdSvjM

    Jetzt stelle ich mal eine Behauptung auf zum Nachdenken ..
    Es gibt keinen Mangel an Öl. Öl ist soviel vorhanden, dass die ganze Erde und alle Menschen mit Öl und Gas versorgt werden könnten ..
    Es ist auch die dümmste Idee aller Zeiten wegen Öl Kriege zu führen, da es eigentlich überall gefunden werden könnte, wenn man nur entsprechend und an den richtigen Stellen bohren würde ..
    Öl wird auch nicht über Jahrmillionen gebildet .. Ölfelder, die komplett ausgepumpt waren, waren nach 10 bis 20 Jahren plötzlich wieder voll .. Wie geht das????

    .. ich hoffe euch fällt jetzt die Kinnlade runter ..

  25. Hallo, kewil
    danke für den Beitrag!
    Aber, ob die vielen Hilfskommunisten hier im blog den kapieren, wo doch die pöhsen Energieerzeuger alles schuld sind und die armen, armen Zipfelmützen soooooo abmelken?
    Gestern geisterte in der Prantl- Prawda und dem Spiegel das Gerücht, dass der Tagebau Garzweiler (RWE) geschlossen würde. Mir hat die GEZ- Anstalt WDR das Ganze etwas zu schnell widerrufen…
    Eine heilsame Lehre wäre es für die Zipfelmützen in jedem Fall, und das bisschen Frieren würde eventuell das Nachdenken aktivieren.
    Gruss vom Bären

  26. Aber liebe Leute hier, mal ein Quereinwurf.

    Ich bin überzeugt, das der Deutsche NICHT das will, sondern es wird einfach so entschieden und PUNKT- AUS- ENDE. Diese Politik wird viele Opfer fordern und es werden wieder lediglich „Fehler“ eingeräumt. Der Preis kann nicht ewig steigen, denn dann ist nur noch Geld da um Anlagen zu bezahlen..99% der Firmen bekommen einfach kein Geld mehr, denn 99% des Geldes sind im Strompreis …Mieten, Lebensmittel, Steuern knabbern auch am Nettogehalt. Es ist ein Feldversuch in DE und wir sind die Idioten (griech. Idiots = Untertanen )

  27. #10 ingres; Das mit Nachtspeicher war prinzipbedingt, schon wie die Dinger modern und der Strom spottbillig war, freundlich ausgedrückt bescheuert. Nachts lädt man die Dinger auf, die Wärmeabgabe ist frühmorgens am höchsten, das ist ja noch ok, aber während des ganzen tags, wenn man eh in der Arbeit ist lässt die immer mehr nach und abends wenn mans eigentlich warm haben will, ist schon nicht mehr allzuviel da. Da ist eine klassische Zentralheizung, auch wenn deutlich aufwendiger einfach besser und nebenbei deutlich effektiver. Brennwertgeräte schaffen einen Wirkungsgrad nahe 100%. Ein übliches Kraftwerk bringt etwa den Wirkungsgrad eines Benzinmotors. Rein Physikalisch ist da einfach nicht mehr machbar. Mittlerweile sind Speicheröfen ohnehin nicht mehr erlaubt und dürfen nur noch während einer Übergangsfrist weiter genutzt werden.

    Sicher ists sinnvoll, die Räume ganztägig auf etwa gleicher Temperatur zu halten, weil anders der Energieverbrauch über den Tag zwar minimal geringer ist, aber bei Vollast der Wirkungsgrad schlechter wird. Speicher sind da aber die schlechteste Lösung.

    #15 good4you; Wenigstens über den Alt teilt einer meine Meinung, meine Mutter ist immer noch davon überzeugt, dass der konservativ ist, weil er irgendwann mal wohl ein CDU Parteibuch vorgezogen hat. Mir war der Typ schon immer viel zu weit links.

    #22 HD2013; Kann ich absolut nicht bestätigen, die Stromkosten sind wegen diverser europäischer Gesetzvorgaben und der bescheuerten Stromeinspeisung extrem teurer geworden. Das hat wenig mit den Konzernen zu tun. Telefon ist im Gegenteil sogar deutlich billiger, schliesslich hat heute fast jeder ne Flatrate bei der er quasseln kann ohne Punkt und Komma. Die Post kann auch nicht so erhöhen, wie sie gern will, einfach weil die Konkurrenz dann das Geschäft macht. Und Wasser hat sich besonders durchs Wassersparen verteuert, Schliesslich hängt da das Abwasser auch mit dran, durch zu wenig spülung müssen die Kanäle aufwendig gereinigt werden, dafür muss man natürlich auch bezahlen. Ausserdem ist das Wasser recht oft noch in der Hand der Gemeinden, was aber an den Preisen wenig ändert.

    #28 Eduard; Zwangsräumung passiert nicht eben mal so, das dauert teilweise Jahre in denen offensichtlich keine Miete gezahlt und wahrscheinlich auch die Wohnung verwüstet wurde. Obwohl das Amt eh die Miete jedes Monat pünktlich überweist.

  28. Die Lügenbarone vom ZDF!

    Gestern Abend wurde dem ZDF-Zuschauer mitgeteilt, dass die Ökostrom-Umlage im kommenden Jahr von 5,3 auf 6,3 Cent je Kilowattstunde steigen wird.

    Wie sich das für uns Kunden auswirken wird, wurde uns nicht mitgeteilt. Denn 1 Cent klingt erst einmal wenig. In der Praxis aber bedeutet das: mindestens 5 Cent pro Kilowatt mehr für uns Kunden und aufs Jahr ca. 10%.

    Tolle Sache? Fast alle Deutsche wollen Ökostrom haben, aber keiner möchte soviel dafür bezahlen.

  29. #34 uli12us (10. Okt 2013 11:35)

    Das zu den Nachtspeichern ist schon richtig. war aber auf meine Eltern nicht anwendbar, da die in Rente waren und der Nachtspeicher nicht austauschbar, teilweise drin war. Insofern war der Nachtspeicher in diesem Fall kein so großes Verlustgeschäft, außer dass es überproportional mit dem Preis hoch ging, zumal zusätzlich 15% Tagstrom draufgeknallt wurden.

  30. Die Speicherung überschüssigen EE-Stroms durch synthetisches Methan (SNG)
    http://tinyurl.com/l56qeez

    „Auf die Kilowattstunde SNG-Strom gerechnet ergäben sich für den Verbraucher Mehrkosten zwischen 79 und 228 ct/kWh – zuzüglich Steuern. Somit wäre SNG-Strom um den Faktor 10–20 teurer als Strom aus Erdgas.“

    Strom wird unbezahlbar.

  31. Habe die ersten 4000,-€ für meine
    Wind-Solar-Inselanlage bezahlt. Der ganze Spaß
    um mich Stromtechnisch unabhängig zu machen wird mich letzt endlich fast 20.000,-€ kosten.
    Ich klemme mich ab, den Wahnsinn der da auf uns zukommt kann bald kein Mensch mehr bezahlen.
    Die gesamte Energiewende ist von den Kosten her ein Faß ohne Boden. Alle Prognosen über die Kosten sind Müll.
    Ich baue seid 6 Monaten(Stahlbau) für die
    Windheinis, die sind in der Lage durch Unfähigkeit und Bürokratie jeden Auftrag im
    Preis zu verfünffachen, von der terminlichen
    Schiene will ich gar nicht erst reden.
    Was da noch kommt wird meine 20.000,- als Almosen erscheinen lassen, da werde ich bei einer Nutzungszeit von 20 Jahren mit 1000,-€
    an Stromkosten im Jahr richtig gut dran sein.

  32. #2 fredericbuchholz
    Genau so sehe ich das auch. Der Pisa-Michel wusste was er wählte oder hatte zumindest die Möglichkeit sich dazu zu informieren. Das eigene Häuschen und der Zweiturlaub sind halt doch wichtiger als der ökologisch vertretbare Stromzuschuß. Denn gut ist alles was teuer ist (Gedankengut ausschließlich im verblödeten Biogrün-Deutchland)

  33. Ich habe im April den Stromanbieter gewechselt das waren 5Euro im Monat weniger habe dann im August eine Erhöhung gekriegt. Hatte genug von dem Abgezocke habe mir am 30.08 eine Photovoltaikanlage auf alle Dachflächen einschließlich Nebengebäuden gesetzt.Das Geld kriege ich zwar nicht mehr rein aber Hauptsache diese ***Gelöscht!*** kriegen keinen Pfennig von mir.

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  34. #43 Fuehrungskraft (10. Okt 2013 20:40)
    Ich habe im April den Stromanbieter gewechselt das waren 5Euro im Monat weniger habe dann im August eine Erhöhung gekriegt. Hatte genug von dem Abgezocke habe mir am 30.08 eine Photovoltaikanlage auf alle Dachflächen einschließlich Nebengebäuden gesetzt.Das Geld kriege ich zwar nicht mehr rein aber Hauptsache diese ***Gelöscht!*** kriegen keinen Pfennig von mir.
    —————
    Und womit speichern Sie den Saft, Sonnenschein ist nachts selten in der Bananenrepublik Schland. Ebenso könnte eventuell etwas Schnee auf den Kollektoren die Rendite etwas trüben. Und um etwas stromsensiblere Gerätschaften würde ich an Ihrer Stelle einen Riesenbogen machen, als da wären Flachbildschirme, Edel- HiFi oder aber Regeleinrichtungen, etc.
    Tip: Poppscher Ringwallspeicher. Das untere Speicherbecken hat nur ca 22km Umfang….

  35. Immer weiter
    CDUCSUSPDGRÜNELINKE wählen!
    Dann ist die Steigerung nicht mehr zu bremsen.
    Aktuell graut mir vor einer grün-schwarzen Regierung. Die Öko-Diktatur wird sämtliche pysikalischen Gesetze außer Kraft setzen.

  36. Diese Energiepolitik ist einfach blöd, „Klimawandel“ hin oder her.

    Wobei blöd ist sie nur für Verbraucher – für Produzenten ist sie goldrichtig.
    Und hier sind wir wieder bei der Wirtschaftslobby.

  37. a#45 Yogi Baer

    Natürlich bin ich noch am Stromnetz angeschlossen und gespeichert wird mi Bleiakkus also relativ unabhängig. Gruß

Comments are closed.