Die Drohungen hinsichtlich einer türkischen Übernahme Deutschlands werden immer lauter. Diesmal wieder in Form des türkischen Nationalisten Kenan Kolat (Vorsitzender der türkischen Gemeinde Deutschlands) in der türkischen Zeitung „Sabbah“.

Kenan Kolat, der Vorsitzende der türkischen Gemeinde in Deutschland, hat bei der TGD Sitzung in Baden-Württemberg betont, dass 80 % der deutschen Bevölkerung unter sechs Jahren einen Migrationshintergrund haben. Kolat: „In zwanzig Jahren werden Migranten 75 % der Bevölkerung ausmachen. Deutschland muss diese Realität sehen.“ Diese Menschen werden Deutschland regieren und führen, betont Kolat und richtet das Wort an die Parteien, die die nächste Regierung bilden werden: „Die doppelte Staatsbürgerschaft ist die wichtigste Tagesordnung der TGD. Die SPD hat sie uns versprochen. Wenn die SPD zum zweiten Mal ihr Versprechen bricht und türkischstämmige Wähler enttäuscht, werden die Türken dies nicht vergessen.“

Warum sollten Menschen, die durch einen zweiten Pass ihre Zugehörigkeit zu einem anderen Volk demonstrieren, bei Wahlen über die Zukunft des deutschen Volkes mitbestimmen dürfen? Dies mag bei Europäern aufgrund des gleichen kulturellen Hintergrunds kein Problem darstellen, doch selbst in diesen Fällen liegt eine klare Diskriminierung ethnischer Deutscher vor. Gerade aufgrund der demographischen Entwicklung ist es entscheidend, keine doppelte Staatsbürgerschaft zuzulassen, da dies Deutschland ganz offiziell zu einem Vielvölkerstaat machen würde. Somit könnten die seitens der Türkei ganz offen geplanten Eroberungspläne für Deutschland und Europa noch schneller umgesetzt werden.

Im Oktober 2012 kündigte Ministerpräsident Erdogan auf einem Parteitag seiner AKP an „den Islam siegreich nach Westen führen zu wollen“. Im Februar 2010 rief er auf einem von ihm veranstalteten „Kongress für Auslandstürken“ seine aus Europa eingeladenen Landsleute dazu auf „die europäische Kultur mit der türkischen zu impfen“, um diese Länder zu „türkisieren“. Vor drei Jahren besuchte der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu Bosnien-Herzegowina und hielt in Sarajevo eine aufsehenerregende Rede, in der er ankündigte, „das osmanische Reich wiederbeleben zu wollen“.

image_pdfimage_print

 

156 KOMMENTARE

  1. Mal abgesehen davon, dass solche Vorhersagen in etwa so seriös sind wie die Panikmache zur menschengemachten Klimaerwärmung:

    Kolat vergisst dabei, dass es sich bei diesen Ausländern längst nicht nur um Türken handelt. Und andere Migrantengruppen haben seine Landsleute in etwa so gerne wie eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt – und halten mit dieser Meinung längst nicht so hinterm Berg wie wir Deutschen.

  2. Wir überlegen schon lange, in welches Land man auswanderen bzw. fliehen kann. Japan soll nahezu islamfrei sein.

  3. Wir müssen akzeptieren, dass die Mehrheit der Deutschen das so möchte. Jeder kann und muss wissen, dass es bis spätestens 2100 so kommen wird, wenn das Ruder nicht mit Macht herumgerissen wird.

    Eine höhere Geburtenrate steht kurzfristig nicht zu Verfügung und setzt auch einen kompletten ideologischen Wandel voraus.

    Das bedeutet, dass die Zahl der Deutschen sich automatisch entsprechend verringert, sofern die Bevölkerungszahl konstant bleibt.

    Ich begrüße die Entwicklung nicht, bin aber offensichtlich in der Minderheit.

  4. Die Türken machen sich mit solchen Aktionen und Forderungen jeden Tag „beliebter“!

    Türkische „Herrenmenschen“ fordern schon wieder. Wenn ihnen das hier in Deutschland nicht gefällt sollten sie schnellsten wieder in die Türkei zurückkehren.
    Niemand wird sie aufhalten.!

  5. Das Kolat-Pärchen arbeitet unter Hochdruck an der Abschaffung alles Deutschen. Die Frau von Kenan Kolat, die Berliner Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD), fordert mehr Rechte für Asylanten.
    Die BZ spricht gleich davon, dass ganz Berlin mehr Rechte für Asylanten fordert, was eine Unverschämtheit und Propaganda ist:

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/situation-von-asylbewerbern-berlin-fordert-mehr-rechte-fuer-fluechtlinge,10809148,24749928,view,DEFAULT.html

  6. 80% der unter 6 Jahre haben einen Migrationshintergrund?

    Wenn das so stimmt, dann haben wir es tatsächlich mit einer organsierten Auslöschung unserer ethnisch-kulturellen deutschen Identität zu tun, und es war keine Verschwörungsthese. Wenn jetzt der Türken-Doppel–Pass und der Türkei-Beitritt inklusive Niederlassungsfreiheit kommen, kann man Deutschland als ausgelöscht betrachten. Wie ich vor der Wahl gewarnt habe, die BTW 2013 war die letzte Chance für das deutsche Volk.

    Man merkt Kolat an seinen Worten regelrecht an, wie sehr er sich auf die Zeit freut, wo er in Deutschland keinen Deutschen mehr auf der Straße begegnet. Herr Kolat sollte aber auch wissen, dass mit dem Verschwinden der Deutschen der Lebensstandard in den Keller gehen wird. Die sicher geglaubten Renten, Sozialleistungen, Gesundheitsversorgung wird es dann nicht mehr geben. Die nicht-deutsche BDRD wird dann ein Dritt-Welt-Land, bestenfalls auf dem Niveau des heutigen Albanien oder so ähnlich.

  7. „Die beste Investition sind Migranten“?????

    Da wäre mir vor lachen fast die Kaffeetasse auf den Laptop gefallen!
    Investitionen in mohammedanische Gebärmaschinen sollen gut sein? Hat Herr Kolat sich mal das Ergebnis dieser Investition angeschaut? Warum sollen strunzdumme , intellegenzresistente „ischfickdeinemutter“ Kreaturen das positive Ergebnis einer Investition sein? Und diese Leute, welche niemals über das Bildungsniveau eines Schimpansen hinaus kommen werden, sollen Deutschland führen???? Ja, wohin denn Herr Kolat?

  8. Kolat hat Recht! Er beschreibt nur die Zustände in Deutschland.
    Vor etwa einem Jahr hat der Chef des demografischen Institut für Berlin-Brandenburg genau das gesagt, was Kolat nur wiederholt.

    Der „point of no return“ ist schon lange überschritten. Wir werden so enden, wie die Indianer oder Ureinwohner von Hawai!
    Wir sind Zeuge eines schleichenden Genoizds und niemand erhebt die Stimme oder Hand dagegen.

    Ihr „Internet-Kämpfer“ habt doch im realen Leben viel zu viel Angst, dass ihr als Nazis beschimpft werdet oder die rote SA oder die Einwanderergangster euch ein Leid antuen könnten.

    Die „Restdeutschen“ haben nur noch eine theoretische Chance: Wenn die Türken mit Gewalt gegen die Zigeuner vorgehen und die Städte beginnen zu brennen…. dann bricht das „linke“ Lügengebäude zusammen…..

  9. Unverschämtheit:

    Die Flagge der BRD hängt falsch herum.

    Wikipedia sagt dazu:

    Als abwertend wird meist das Setzen einer Nationalflagge mit der Unterseite nach oben empfunden. Oft dient dies daher als Protest, meist geschieht es aber auch aus Unwissenheit der richtigen Reihenfolge, so bei horizontalen Trikoloren, wie bei der deutschen oder der niederländischen Flagge. Allein die Flagge der Philippinen darf verkehrt herum gehisst werden, als Symbol für Kriegszeiten. Hängt man eine Flagge vertikal auf, so wird die obere Seite der Flagge aus Sicht des Betrachters nach links aufgehängt, so dass dem Betrachter die Rückseite der Flagge gezeigt wird.

  10. Und statt Organisationen wie die „türkische Gemeinde“, Ditib etc. unter strengste Beobachtung zu stellen, zu isolieren, zu verbieten und ihre Funktionäre auszuweisen, tun unsere Qualitätspolitiker alles, um die türkisch-islamische Großmannssucht auch noch zu befeuern.

  11. Wie immer bei türkischen „Dekos“ hängt auch hier die Deutsche Flagge verkehrt herum. Allmählich glaube ich, das ist Absicht.

    Wird sie, wie hier, als „Bannerflagge“ gezeigt, ist Schwarz vom Betrachter aus gesehen links. Ansonsten oben.

    Aber wen interessieren noch solche Kleinigkeiten? Nicht einmal den GEZ-Funk.
    Und das Herrenvolk schon gar nicht…

  12. Ein Vollidiot – er denkt/ glaubt, dass es so weiter geht wie die letzten 20 Jahre.

    Zum Glück täuscht er sich – und zwar gewaltig…

  13. Ich denke, so weit wird es nicht kommen. Europa wählt langsam aber mit steigender Tendenz Parteien, die sich wieder auf nationale Werte berufen und ihre Kultur erhalten wollen. Diese Parteien sind weder rechts noch radikal. Rechts ist auch nur, was nicht links ist.

    Am Ende wird es eh verdammt ungemütlich werden.

  14. Nicht die Migration ist ein Problem, sondern bestimmte Migranten sind ein gewaltiges Problem!

    Es gab schon immer Migration in Deutschland, es wurden dann Deutsche, kein Problem!

    Aber diese Migranten die überhaupt nicht Deutsche werden wollen, haben mit uns und userem Land einen ganz anderen Plan!

    Und diese merkwürdige Zahlenspielerei ist absurd!

    Er tut ja grade so, als wenn alle Migranten so ticken wie Kolat und treudoof türkisch oder muslimisch wären! Der ist doch größenwahnsinnig.

  15. Wo der recht hat, hat er recht !
    De erste schwarzafrikaner in den Bundestag
    hat heute seinen erste Arbeitstag angetreten !

  16. Ich muss aufhören PI zu lesen. 🙂

    Mich finden s’e sonst irgendwann wegen meines schwachen Herzens tot am Computer; und zwar nicht mit runter gelassener Hose.

  17. #4 BePe

    80% sind dann doch arg übertrieben. Aber es scheint seit einigen Jahren türkische Staatsdoktrin zu sein, ihre Landsleute durch bewusste Lügen („Europa braucht unbedingt türkische Arbeitskräfte“) sowohl aufzuhetzen als auch ihnen den Mund wässrig machen zu wollen.

  18. 80%?

    Ich weiß, dass einige Städte bereits derart „bereichert“ sind, aber auf die Gesamtbevölkerung aufgerechnet kann das nicht stimmen.

    Oder…?

  19. Genausowenig, wie man zugleich für Dortmund und für Bayern Profifußball spielen kann, genausowenig kann man deutscher und türkischer Staatsbürger sein!
    Das geht – maximal – solange gut wie Dortmund und Bayern nicht gegeneinander spielen; aber auch vorher schon kann man nicht gleichzeitig für beide Teams auflaufen und auch bei Spielen gegen Dritte kann es zu Manipulationen kommen, wenn des Doppelmitglieds Herz mehr für den einen als den anderen Verein schlägt; und selbst wenn es nicht so ist vergiftet der Verdacht, daß es so sein könnte, die Gemeinschaftsatmosphäre.

    Doppelpass ist daher unvernünftig; wer ihn dennoch propagiert verfolgt böse Absichten.

  20. zu dem ersten Beitrag: Kolat ein Dummschwätzer:
    Wieso ist Kolat ein Dummschwätzer?
    Er sagt doch die mit Sicherheit eintretende Realität voraus. Genauso, wie Kolat es sagt, wird es kommen, leider! Und die 20 Jahre bis dahin sind nur vorsichtig geschätzt. Als erster Schritt wird die doppelte Staatsbürgerschaft kommen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche bzw. das Allahu akbar in der Moschee.

  21. Der Spinner leidet an dem gleichen Größenwahn, den ein gewisser Österreicher schon mal an den Tag legte. Wir leben am Vorabend der europäischen Revolution, der das Ende der EUdSSR Diktatur bringen wird. Was danach kommt, weiß ich nicht. Es kann aber nur besser werden, hoffe ich.

  22. Probieren wir es mal mit Realitäten:

    – In 20 Jahren werden in der Türkei 75 Prozent Syrer sein

    – In 20 Jahren werden in der Türkei 25 Kurden sein.

    – In 20 Jahren werden die Türken in Usbekistan um Asyl betteln.

    – In 20 Jahren hat RU die Türkei besetzt

    – In 20 Jahren werden die Armenier endlich vollständige Reparationen vom türkischen Staat bekommen.

    Wetten, daß der fette Kolat dann abgeht wie eine Rakete?

    😀

  23. Vielleicht sollte man sich doch schon einmal darüber Gedanken machen, wohin man mit seinen Liebsten (Familie und Freunde) und dem eigenen sowie deren Hab und Gut auswandern kann. Australien, Japan, Kanada oder die USA sind vielleicht Optionen.

    Diesen indifferenten Selbsthass, den die Deutschen (zumindest ein signifikanter Teil der ethnischen Deutschen; von den meisten aus dem „Kulturbereichererraum“ möchte ich gar nicht reden, die hassen Deutschland ohnehin) kultivieren und das verachtenswerte Treiben der „Eliten“ können einen beinahe verzweifeln lassen.

    Oder doch Bürgerkrieg? Hoffentlich nicht!

  24. Man kann nur mit Entsetzen und Abscheu sich von der Deutschen Regierung, seinen Parteien, den Medien abwenden

    wenn man derartig nationalistische Parolen dieses tuerkischen Beauftragten in Deutschland lessen muss.
    Frechtheit, Ueberheblichkeit, Groessenwahn natuerlich alles korankonform unter Ausnutzung der kranken europaeischen Politlandschaft, wo es einer kleinen Gruppe der Anhaenger der „Idiologie der Frankfurter Schule“ gelang, einen ganzen Kontinent umzukehren,

    ihm abzugewoehnen die Eigeninteressen der eigenen Gesellschaft zu staerken und schuetzen und das Gegenteil tut, es zu zerstoeren.

    Man sollte einmal die Eidesformel der Kanzlerin und deren Minister lessen- in etwa

    „Die Interessen des Deutschen Volkes wahren,
    Schaden von ihm abwenden usw“

    und es mit der Wirklichkeit vergleichen, einfach absoluter Verrat was da parteiuebergreifend ablaeuft.

    Dienen Milliardentransferzahlungen in Pleitelaender Deutscher Steuergelder deren Interessen???

    Ist die offene Grenzenpolitik nicht integrationswilliger und integrationsfaehiger Armutsfluechtlinge in die Sozialsysteme
    den Deutschen Interessen dienend???

    Vielleicht sollte man mal ECHTE Demokratie probieren, die Bevoelkerung ueber diese Themen befragen.

  25. #1 Bonn
    #2 Izmir Übül

    stimmen seine Zahlen oder stimmen sie nicht, das ist hier die Frage. Die offiziellen Zahlen geben dem Triumphgeheul vom Kolat ja nicht her, aber die offiziellen Zahlen haben ja auch immer behauptet wir hätten nur 3,2 Millionen Moslems im Lande, bis über Nacht man 4,5 Millionen zugegeben. Aber schön zu sehen, wie sehr Kolat die Nicht-Deutsche Zeit regelrecht herbeisehnt. Das lässt tief blicken Herr Kolat. Ich sag es mal so, Kolat mag das deutsche Volk anscheinend nicht.

  26. Das Kolat-Pärchen arbeitet unter Hochdruck an der Abschaffung Deutschlands.
    Die Frau von Kenan Kolat, die Berliner Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD), fordert mehr Rechte für Asylanten.
    Die BZ spricht gleich davon, dass ganz Berlin mehr Rechte für Asylanten fordert, was eine Unverschämtheit und Propaganda ist:

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/situation-von-asylbewerbern-berlin-fordert-mehr-rechte-fuer-fluechtlinge,10809148,24749928,view,DEFAULT.html

  27. Wenn ich durch meinen hamburger Stadtteil laufe und mir kommt eine Kindergartengruppe entgegen ,dann ist da schon 75 Prozent Ausländeranteil !
    In 20 Jahren werden in meinem Stadtteil die Bio-Deutschen in der Minderzahl sein !
    Im Moment erlebe ich auf jeden Fall eine Tendenz zur Entsolidarisierung und Einigeln !
    Es gibt Gruppenbildung unter den verschiedenen Ethnien !Ich rechne mit einer Amerikanisierung der Verhältnisse !Stichwort :“White Flight“ !

  28. Wenn man umgekehrt für eine deutsche Unterwanderung der Türkei werben würde, wäre man mit Sicherheit ein Rassist.

    Die Türkei sollte mal mit gutem Beispiel voran gehen und alle Berufe für Ausländer öffnen (ist stark reglementiert!). Ich erwarte Willkommenscenter, sofortiges Kindergeld, Hartz IV mit kostenlosem Wohnen und Heizen, jede Menge Integrationsgipfel, den Import meines gesamten Clans, eine besondere Förderung für meinen Nachwuchs, ständige Rücksichtnahme auf meine kulturellen Besonderheiten, eine jährliche Christenkonferenz beim Innenminister, christlichen Religionsunterricht, Kirchen aller christlichen Konfessionen, christliche Friedhöfe, christliche Feiertage, Sonntagsruhe, deutschsprachiges Personal in der Verwaltung, bei der Polizei und in Pflegeberufen, garantiert halal-freie Nahrung, einen Migrantenbonus für alle Lebenslagen, eine angemessene Rente und ständige Multi-Kulti-Lobhudelei. Dann sehen wir mal weiter.

  29. Die dargestellten Zahlen sind doch völliger Humbug. Wenn der Typ das wirklich gesagt hat, ist er entweder unfassbar dumm, größenwahnsinnig oder beides.

    Rund 16 Mio. Menschen haben in Deutschland einen MiHiGru. Vier Millionen davon sind alleine Spätaussiedler, also wenigstens zum Teil deutscher Abstammung oder schlichtweg Deutsche. Darüber hinaus gibt es etliche, die aus „Mischehen“ hervorgegangen sind, wobei es hier natürlich – i. S. d. Integration – missratene Beispiele wie „Bushido“ und gelunge Beispiele gibt wie die normalen Kommulitonen, die einst in der Uni neben einem saßen.

    Türken oder türkischer Abstammung sind in Deutschland rund 4,5 Millionen. Wie es gerade mit dieser Gruppe weitergeht, ist natürlich eine gute Frage…

  30. Kolat, dieser dreiste Türkisierungsbeauftragte der Türkei, der darf sowas sagen:
    „In zwanzig Jahren werden Migranten 75 % der Bevölkerung ausmachen. Deutschland muss diese Realität sehen.“ Das ist so ziemlich das krasseste, was bisher an Prognose zu lesen war. Als Sarrazin wesentlich moderatere Zahlen vortrug, die schlimm genug waren, gabs ein Gebrüll aus dem ignoranten Gutmenschenbiotop, weil Sarrazin maßlos übertreiben würde und prompt wurde er zum Rassisten erklärt und war politisch tot.
    Aber der ätzende Kolat weiß Bescheid und freut sich:
    Die Türkisierung und Arabisierung (andere Zuwanderer sind weitgehend unproblematisch) Deutschlands geht ihren unaufhaltsamen und beschissenen Weg. Deutschland wird islamisch. Hallo Somalia, Syrien, Pakistan, Iran und co.

    Was für ein Scheißprogramm rollt da ungebremst auf uns zu!?

  31. Hm, 80% der U6-Jährigen sollen Mosl… Migranten sein?

    Ich weiß ja nicht exakt, was in den anderen Bundesländern so abgeht, aber hier in Thüringen gibt es an den Schulen und in den Kindergärten eher sehr wenige Moslems.

    Der Kopftuchfaktor ist hier – wie in allen anderen Neuen Ländern – nahezu NULL.

    Daher die Frage an alle Bayern, Baden-Württemberger, Hessen, Rheinländer, Pfälzer, Saarländer, Niedersachsen, Bremer, Hamburger und Küstenbewohner aus Schlesweig-Holstein („Schleswig-Holsteiner“ hätte doof geklungen 🙂 ): Habt Ihr aufgrund der rotgrünen Indoktrination in den letzten paar Jahren das … endgültig verlernt oder lügt sich Adolat die Welt in die seine Meinungsschiene? 😉

    [Unabhängig davon brauchen wir ein zweites „Wien“ und ein zweites „Spanien“. Dafür würd ich mich sogar taufen lassen :D]

  32. Vertipper: Es gibt in Deutschland natürlich keine 4,5 Millionen türkischstämmige Menschen, sondern „nur“ 3,0 Millionen (Häfte mit, Häfte ohne deutschen Pass)

  33. Brandenburg ist das einzige Bundesland, das über die Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich aufklärt. Nun möchte die Türkische Gemeinde in Deutschland den Völkermord aus dem Lehrplan haben.

    Das passt zu den Kolat-Türken, alle Sauereien unter den Teppich kehren wollen, aber andere ständig als NAZI diffamieren.
    Wir sollten die Türken zukünftig als Armenierschlächter titulieren um sie so an ihre historische Verantwortung zu erinnern.

  34. Üblicherweise kann ein islamischer Staat nur existieren, wenn er sich parasitär an einem Wirt laben kann.
    100% Moslems in Deutschland würde nur funktionieren, wenn es hier Öl oder Gas oder andere „primitive“ Resourcen gäbe. Deutschland kann aber nur als High-tech-Land seinen Lebensstandard halten. High-Tech und Islam sind aus bekannten Gründen unvereinbar.
    Daraus folgert zwingend, daß ein bestimmter Anteil als Wirtstieren, letztlich Sklaven, benötigt wird. Dieser Anteil wird sich aus autochthonen Deutschen und tüchtigen fleissigen Zuwanderen (Asiaten, Osteuropäern, nein, Zigeuner meine ich dabei ausdrücklich nicht) zusammensetzen.
    Das bedeutet, daß die neuen Herren in unserem Land und die alte linke Funktionselite einen Weg finden müssen, die bunte Bereicherung ab einem bestimmten Anteil (2/3 ?) zu stoppen.

  35. Wieso erst in 20 Jahren ❓ In manchen deutschen Städten ist das heute schon der Fall.

    Pforzheims Zukunft gehört den Migranten

    PFORZHEIM. Ausländer, Migrationshintergrund – ist doch alles dasselbe? Weit gefehlt! Während sich die Frage Ausländer oder Inländer nach der Staatsbürgerschaft richtet, geht es beim Migrationshintergrund um die Herkunft. Diese zu ermitteln macht Sinn, weil viele Einwanderer mittlerweile die deutsche Staatsangehörigkeit haben. Pforzheim weist hierbei erstaunliche Zahlen auf: Bei den unter Dreijährigen haben 71,1 Prozent einen Migrationshintergrund.

    http://www.pz-news.de/forum/showthread.php?3996-Pforzheims-Zukunft-geh%C3%B6rt-den-Migranten

    Aber Achtung der Artikel ist aus dem Jahr 2008, d.h. 71,1% aller unter Achtjährigen haben in Pforzheim einen Migrationshintergrund.

  36. Man kann eine Schlampe in einen Nerz stecken. Sie ist und bleibt eine Schlampe. Man kann einen Proleten in den dicksten Mercedes stecken. Er bleibt ein Prolet. …und man kann einem jedweden Migranten die deutsche Staatsangehörigkeit (ja, ich weiß, die BRD kann nur die Scheinstaatsangehörigkeit ‚deutsch‘ vergeben, aber egal) mit Puderzucker in den Hintern blasen, er bleibt Zeit seines Lebens was er ist. Ein Migrant. Deutscher wird man nur durch Abstammung von Vorfahren mit einer Staatsanghörigkeit eines der Bundesländer des Deutschen Reiches von vor 1914. Ätsch!

  37. STIMMEN DIESE ZAHLEN??? GANZ IM ERNST, WER KANN MIR SAGEN OB DIES BELASTBARE ZAHLEN SIND?

    WENN JA; DANN IST DEUTSCHLAND DURCH, DANN WIRD DAS DEUTSCHE VOLK AUFHÖREN ZU EXISTIEREN, UND IHR KÖNNT AUFHÖREN HIER ZU SCHREIBEN!

  38. Kolat blufft natürlich wie immer: Nicht 80 %, wie er behauptet, sondern 34,9 % der unter 5 Jahre alten stammen aus Einwandererfamilien. Orientalische Großmannssucht, die gewöhnlich beim eingeschüchterten Berliner Parteienkartell auch verfängt und zu Angstreflexen führt. Dennoch: Wenn wir das Ruder nicht herumreißen, wird 2070 das eingetreten sein, was Kolat ersehnt.

  39. @#6 johann (22. Okt 2013 18:44)

    Fragt sich nur, wer dann die heute noch üppigen Transferzahlungen an diese 75 Prozent erwirtschaften soll……..

    Die Frage ist durchaus berechtigt, schließlich kommen ja viele gerade wegen der Sozialleistungen, Schulen und laschen Gesetze hier her.
    Da hatten ja jetzt schon Türken geklagt, dass ihre Kinder keine Deutschen Kinder mehr in der Klasse haben, und deshalb dumm bleiben. Von wem sollen die dann zukünftig abschreiben? Bei den Roma-Kindern sich nicht?

  40. Warum sollten Menschen, die durch einen zweiten Pass ihre Zugehörigkeit zu einem anderen Volk demonstrieren, bei Wahlen über die Zukunft des deutschen Volkes mitbestimmen dürfen?
    – – –
    Weil sie unsere selbst eingeladenen, ja herbeigebetenen Kolonialherren sind. Deshalb.

  41. Achja. OT

    Alarm, Alarm, Alarm!

    Rechte Gewalt schwappt über Bayern herein.

    Alarm, Alarm, Alarm!

    Dazu zählen auch ganz ganz pitter-pöhse pfui-pfui-Dinge wie Ohrfeigen von Rentnern, Kratzen, Anbrüllen, Pöbeln sowie – kein Scherz – Schubsen und gegen die Fensterscheiben klopfen!

    Alarm, Alarm, Alarm …

    Gähn.

    Quelle: http://www.sueddeutsche.de/bayern/rechte-gewalt-in-bayern-terror-im-alltag-1.1800885

    Das wird eine neue NSU-Story 😉

  42. Gleich vier Aufreger in einem Foto: Der Türkenlumpen, der Eurolumpen, unsere falsch herum gehängte Flagge und unten der Türkenlump!

  43. #24 miles in vestimento ardente (22. Okt 2013 19:12)

    Hm, 80% der U6-Jährigen sollen Mosl… Migranten sein?

    Passt schon:

    „Ich geh‘ Bäcker!“

    In Berlin-Kreuzberg lassen die Grünen ihre Wähler im Stich. Wer seine Kinder nicht in eine Schule mit 95 Prozent Migrantenanteil schicken möchte, hat Pech gehabt…

    http://www.welt.de/print/wams/politik/article13583089/Ich-geh-Baecker.html

    90% Migranten – eine Lehrerin erzählt

    Schneiders Schule liegt nur wenige Kilometer vom Rhein entfernt, in einer 60 000-Einwohner-Stadt mit mehreren sogenannten Problemvierteln: “90% unserer Kinder haben Migrationshintergrund, neulich waren es in einer dritten Klasse sogar 98%”, sagt die 38-Jährige. “Die meisten kommen aus Marokko, der Türkei, Osteuropa. Was sie mitbringen an Wissen und Fähigkeiten, wird von Jahr zu Jahr weniger”…

    http://koptisch.wordpress.com/2010/09/09/90-migranten-eine-lehrerin-erzahlt/

  44. #4 BePe (22. Okt 2013 18:41)
    Herr Kolat sollte aber auch wissen, dass mit dem Verschwinden der Deutschen der Lebensstandard in den Keller gehen wird. Die sicher geglaubten Renten, Sozialleistungen, Gesundheitsversorgung wird es dann nicht mehr geben. Die nicht-deutsche BDRD wird dann ein Dritt-Welt-Land, bestenfalls auf dem Niveau des heutigen Albanien oder so ähnlich.
    – – –
    Solange noch ein paar Restdeutsche als Arbeits- und Steuersklaven nach dem gloriosen Beispiel des „heiligen El Andalus“ verbleiben – denen man im übrigen die Konversion verweigern wird, damit sie das bleiben, was sie sind, nämlich Arbeits- und Steuersklaven -, wird das Absinken auf Dritt-Welt-Niveau sicherlich künstlich hinausgezögert werden.

  45. Immerhin wird auf dem Weg dorthin der überbordende Sozialstaat, der Gender- und Homowahnsinn, das weiche Strafrecht, die Kuscheljustiz und sonstige Gutmenschenerrungenschaften der Reihe nach über die Wupper gehen. Ist das jetzt schlecht?

  46. OT

    Junger Palästinenser, der in Israel aufgewachsen ist und dort lebt und die Freiheit kennt und ihren Wert, findet klare Worte in einem Interview:

    Ein junger palästinensischer Israeli im Interview:
    Gegen den Strom – Mohammad Z. spricht über seine Liebe zu Israel und zum jüdischen Volk

    http://haolam.de/artikel_15223.html

  47. Kolat hat nicht „Migranten“ gesagt, sondern „Ausländer“! Damit ist die falsche Katze „Integration“ überführt und die richtige Katze aus dem Sack und es wird offen deklariert von wem wir künftig beherrscht werden: vom „Ausland“!

    Und welches Ausland das ist dürfte hiermit auch klar sein!

  48. Vielleicht kommt ja vorher eine Schweinegrippe gegen die nur die immun sind, die vom Schweinefleisch essen Antikörper gebildet haben? 😆
    Kommt der Name eigentlich von
    Kol(l)ateralschaden? :mrgreen:
    Mal ehrlich, warum darf er solche Sprüche bringen, aber wenn wir es tun ist es NAZI???
    Weiß jemand ob er den GRAUEN WÖLFEN angehört?
    Wann hören wir auf uns solche Frechheiten anhören zu müssen? Wäre es nicht an der Zeit, dass er auf Lebenszeit aus unserem Vaterland verbannt wird? Mein Heimatland würde ich dann doch eher mit Zigeunern fluten, dass treibt gewisse Muslime in die Verzweiflung, denn gegen diese Geburtenraten kommen sie auch nicht an. Vielleicht auch einer der Gründe warum viele Duisburger Türken gegen Zuwanderung von Roma sind. Ja lieber Herr Kolat, in 20 Jahren zahlen dir Türken die Zeche für alle Verpflichtungen die unsere Politiker eingehen. 😆

    Irgendwie klingt 75 % nach KREUZFAHRT, da arbeitet auch EINER für DREI Gäste. *muahahahah* :mrgreen:

  49. Jedenfalls kriegt er, sofern er dann noch lebt, nicht mehr so viel mit davon. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude.

  50. Zwei Zitate zum Thema: „Die Zukunft des Islam in diesem, unserem Land, in Deutschland, gestalten wir; wir, die hier geboren und aufgewachsen sind, wir, die wir die deutsche Sprache sprechen und die Mentalität dieses Volkes kennen. Entscheidend ist, dass wir in diesem Land unsere Religionsfreiheit haben (auch wenn wir sie sehr häufig vor Gericht erst erstreiten müssen) und dass es keinen Grund gibt, nicht aktiv an der Neugestaltung dieser Gesellschaft mitzuwirken. Ich glaube nicht, dass es unmöglich ist, dass der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Muslim ist, dass wir im Bundesverfassungsgericht einen muslimischen Richter oder eine muslimische Richterin haben, dass im Rundfunkrat auch ein muslimischer Vertreter sitzt, der die Wahrung der verfassungsmäßig garantierten Rechte der muslimischen Bürger sichert. … Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen, um es der islamischen Ummah und der Menschheit insgesamt zur Verfügung zu stellen. Allah verändert die Lage eines Volkes erst, wenn das Volk seine Lage ändert!“

    Ibrahim El-Zayat, Deutscher ägyptischer Herkunft und Präsident der Islamischen Gemeinschaft in Deutschland e.V. (IGD)

    „In zwanzig Jahren haben wir eine Grüne Bundeskanzlerin und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt.“

    Cem Özdemir, Bürgerkrieg90/Die Pädophilen

    http://marc-doll.de/index.php?option=com_content&view=article&id=51:negative-zitate&catid=41:buchtipp-zitate&Itemid=61

  51. Das beruhigende daran ist,und dafür reicht Kolat´s Horizont eben nicht was Sarrazin in seinen Thesen bestätigt,das die meisten Menschen mit Migrationshintergrund die Türken und die Moslems ablehnen,teilweise noch krasser wie die deutschen.Red mal mit Polen und Russen darüber 🙂
    Ausserdem sagt Herr Kolat auch nicht,das darunter auch viele Christen oder Aleviten aus den Islamischen Staaten ist,die keinerlei Integrationsprobleme haben und sich stark von Kolat und Co distanzieren.

  52. Und was er nicht betrücksichtigt,ist die Tatsache das es nicht mehr lange dauert bis es auch in Deutschland einen Rechtsruck ähnlich wie in Frankreich und den Skandinavischen Länder gibt.Und dann geht seine Rechnung nicht auf,aber dann kann er wie gewohnt jammern und fordern 🙂

  53. @ #11 WahrerSozialDemokrat (22. Okt 2013 18:53)

    Nicht die Migration ist ein Problem, sondern bestimmte Migranten sind ein gewaltiges Problem!
    Es gab schon immer Migration in Deutschland, es wurden dann Deutsche, kein Problem!
    Aber diese Migranten, die überhaupt nicht Deutsche werden wollen, haben mit uns und unserem Land einen ganz anderen Plan!

    Genau so ist es.
    Und wer oder was sind diese Immigranten, die gar keine Deutschen werden wollen?
    Türken? Polen? Koreaner? Zulus? Pygmäen? Spanier? Yanomami? Schwarze? Gelbe? Kreolen? Buren? Indianer?
    Nee. Nichts davon – und wenn, dann nur zu Teilen. Denn diese und viele andere sind allesamt falsche oder ungenaue Kategorien.
    Es sind ausschließlich und allesamt Mohammedaner. So einfach ist das.

    Don Andres

  54. Warum ich den Islam verließ und Israel unterstütze!
    22. Oktober 2013
    „“Ein junger Palästinenser aus Beirut meldet sich zu Wort

    Ein großer Stein ist mir vom Herzen gefallen

    “Ex-Muslim”

    Der Name und die persönlichen Angaben von “X-Muslim” bleiben aufgrund von persönlicher Sicherheit vertraulich, da er noch in einem arabischen Land wohnt für das Israel feindlich ist.

    Schalom. Als ein arabischer Moslem habe ich mich einst gefragt: „Warum hasse ich Israel?

    Ich habe mir wirklich Gedanken zu dieser Frage gemacht. Nach nur wenigen Überlegungen war die Antwort für mich klar: Weil ich ein Moslem bin und der Islam extrem intolerant ist.

    Das Problem ist die Intoleranz gegenüber allem was nicht-moslemisch ist. Daher lehne ich heutzutage die Lehren des Islam aus diesem Grund ab. Ich habe mich vom Islam verabschiedet…““
    http://koptisch.wordpress.com/2013/10/22/warum-ich-den-islam-verlies-und-israel-unterstutze/

  55. Dieser Artikel muß unbedingt unter das Volk.
    Was tun eigentlich die sog. PI-Gruppen ?
    Warum verteilen sie nicht mit Nachdruck solche
    Berichte.
    Das sich PRO, REP nur um ihre Wiederwahl sorgen ist SCHEISSE.
    Hier ist eine Steilvorlage und sie nutzen sie nicht.
    Und das die AfD diese Chance vertut ist noch zu verstehen.
    Sie wissen noch nicht wie es einmal unter türk. Besatzung aussehen wird.
    Die Spanier und die Griechen können ein Lied
    davon singen.

  56. An vielen Tagen wenn ich durch mein schönes Marburg gehe oder fahre, habe ich den Eindruck dass der autochthone Bürger_Innen, /innen, *innen schon jetzt in der Unterzahl ist. Kopftücher, Maximalpigmentierte und Angehörige einer mobilen ethnischen Minderheit wohin man auch schaut. Mit „bunt“ hat das nichts zu tun, eher mit schleichendem Untergang.

  57. @#40 Evidenzler (22. Okt 2013 19:30)

    Vor allem die (echten) Russen verspüren mehr als nur „Abneigung“ gegen die Moslems/Araber.

    Ob in den USA, Europa, Russland oder im fernen China – die normalen Menschen im Volk mögen die Moslems nicht. Ureigene Schutzinstinkte können die Mohammedaner halt nicht mit simpelsten Lügentricks überwältigen.

    Das einzige, was an der arabischen Welt gemocht wird, ist deren Öl. Kultur oder Wissenschaft kommt aus dieser Region heutzutage einfach nicht. Nur enorme Geburtenüberschüsse etc. Fertig, aus.

  58. als ich das las:

    Kolat: „In zwanzig Jahren werden Migranten 75 % der Bevölkerung ausmachen. Deutschland muss diese Realität sehen.“

    dachte ich mir, da lebe ich möglicherweise noch und werde mich selbst umbringen, denn im Gegensatz zu den völlig verblödeten biodeutschen Linksfaschist_innen kenne ich die eurasiatische Geschichte und weiss, wer Türken wirklich sind, wegen denen die intelligenten und hochanständigen Chinesen die gigantische Mauer bauten.

  59. Sollte das eintreffen, werden sie in D dann genauso am Hungertuch nagen wie in all den andern verlausten Mohammedanerländern.

  60. Seine Frau ist doch in der SPD-Spitze. Sie wird schon dafür sorgen, dass das mit den Doppelpass klappt.

  61. 1. Ist diese Zahl viel zu hoch angesiedelt, auch wenn es in BW viele Menschen mit Migrationshintergrund gibt. Es sind rund 40%.

    2. Ich sage schon lange, der Begriff „Migrationshintergrund“ ist ein linker Kampfbegriff. Damit wird der Anteil Migranten künstlich hochgehalten.
    Nach dem Begriff ist jeder ein Mensch mit Migrationshintergrund, der seit der Gründung der BRD einen ausländischen Vorfahren hat. Es gibt sehr viele Menschen, die einen ausländischen Vorfahren haben und trotzdem sich zu 100% Deutsch verhalten. Zudem ist der ganz überwiegende Teil der Migranten weder muslimisch noch türkisch und die haben weder Interesse am Islam noch an der doppelten Staatsbürgerschaft für Türken. Ich gehe viel mehr vom Gegenteil aus: Je mehr dieser Migranten in unseren Parlamenten sitzen und je weniger gutmenschliche Deutsche, desto schwieriger wird es für die Türken.

  62. #20 Angela-Makel (22. Okt 2013 19:08)

    Mensch Makelchen, dann sind wir ja schon ZWEI und damit eine Minderheitengruppe. 😀

  63. Hm, oder Kolat rechnet ALLE in Kinder, die in Kinderheimen untergebracht sind, zur Gruppe der Ausländer? Laut seinem Erdolf werden doch in Deutschland moslemische Kinder ihren Eltern weggenommen und in christlichen Einrichtungen umerzogen ….

  64. #21 Adenauers Enkel (22. Okt 2013 19:08)

    Die bekommen die Globalisierung zu spüren, denn die Konkurrenz in Gewissen „Branchen“ wird deren Vormachtstellung nicht hinnehmen. Ex-Jugoslawier, Tschetschenen, Afrikaner und andere Zuwanderer werden denen die lukrativen Geschäfte neiden und streitig machen.

  65. Hä? 75% Ausländer? Wie soll das gehen? Wer soll die denn alle ernähren? Nee, nee soviel Sozialleistungen können die 25% Restdeutschen auch nicht erwirtschaften.

  66. Wie sagte Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) doch heute so schön:

    „Ein Parlament ist keine Versammlung von Helden und Heiligen, sondern von Volksvertretern.“

    Ich hätte da eher Volksverräter gesagt. 😉

  67. Ball flach halten.
    Es gibt zwar viel zu viel Migration ABER: Unter Migrationshintergrund werden auch deutschstämmige geführt und der türkische Bevölkerungsanteil beträgt meines wissens derzeit ca. 7%. Ausserdem ist in der Türkei die Geburtenrate bei den Türken nur leicht über der in Deutschland. Lediglich die Kurden liegen irgendwo bei 4 Kindern pro Frau. Was witziger Weise in der Türkei selber zu einer deutlichen Verschiebung der Bevölkerung zu den Kurden führen wird. Die Türken stehen also zuhause selber vor einem demographischen Problem. Die sollten hier nicht zu sehr das Maul aufreißen.

  68. ….bei einem dümmlichen kinderlosen Hosenanzug als Kanzler ist das kein Wunder. Statt für anständigen Nachwuchs zu sorgen schmeisen wir das Geld lieber für eine fette grüne Trulla als Reservepräsi der Volksmoschee raus.

  69. #2 ObviouslyIncorrect (22. Okt 2013 18:32)

    Wir überlegen schon lange, in welches Land man auswanderen bzw. fliehen kann. Japan soll nahezu islamfrei sein.

    japan ist echt sehr schön.
    sehr fortschrittlich. eine selbstbewusste kultur, die zudem ihre wertschätzungen in vielen filmen für das germanische volk zeigt.

    deutschland braucht nicht islamfeindlich sein, nur stolz und selbstbewusst die eigene kultur verteidigen und zeigen.

  70. DLRG soll Vereinsheim für Asylbewerber räumen

    AHRENSBURG. Die steigenden Asylzahlen stellen zahlreiche Kommunen in Deutschland zunehmend vor Probleme. Vor allem die Unterbringung der Asylbewerber gestaltet sich mangels ausreichender Unterkünfte immer schwieriger.

    Im schleswig-holsteinischen Ahrensburg ist davon nun die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) betroffen. Sie muß aller Voraussicht nach ihr Vereinsheim aufgeben, weil in dem städtischen Gebäude Asylbewerber untergebracht werden sollen, berichtet das Hamburger Abendblatt…

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5c76691fe50.0.html

  71. Man kann nur sagen, hau ab hier aus Deutschland, wenn es dir nicht gefällt! Aber nein, falsch gedacht, sie wollen ja hier bleiben und den deutschen Staat verändern, bis er islamisch ist. Das sind die Fakten und die unhinterfragbaren Wahrheiten, die fast täglich Muslime von sich geben. Wer vorgibt, das ist eine Mähr, sollte sich schleunigst in ärztliche Behandlung begeben!

  72. Herr Kolat ist der sicherste Garant für wachsenden Rassismus und Anti-Turkismus.

    Obgleich die türkische Unverfrorenheit schon legendär ist, aber so unbeliebt kann sich ein Mensch unwissentlich gar nicht machen. Ich empfinde die Forderungen von Kolat deshalb längst als vorsätzliche Provokation.
    Sobald sich dann einer ärgerlich oder kritisch äußert, wird mit der Nahtziehkeule draufgehauen und gesagt: „Seht ihr, ich hab’s doch gesagt! Die Deutschen sind alle Nahtziehs und Rassisten.“

  73. Deutschland wird dann eben halt ein türkischer Staat mit islamischer Staatsreligion.
    Die Deutschen haben es gar nicht anders verdient, weil sie immer wieder aufs Neue „bunt“ wählen.
    Wer bunt wählt, kriegt es eben auch bunt.

    Die wählen ja sogar die deutschenhassenden Grünen.

    Ob die AfD da zu einer ernsthaften Alternative heranreift, wird sich noch zeigen müssen.

  74. #41 miles in vestimento ardente (22. Okt 2013 19:12)

    Daher die Frage an alle Bayern, Baden-Württemberger, Hessen, Rheinländer, Pfälzer, Saarländer, Niedersachsen, Bremer, Hamburger und Küstenbewohner aus Schlesweig-Holstein (“Schleswig-Holsteiner” hätte doof geklungen 🙂 ):

    Glaub mir, Schlesweig-Holstein klingt irgend wie unschöner als Schleswig-Holsteiner. 😆 Mach doch einfach gleich Schweig Holsteiner daraus, denn zu sagen haben die auch nicht mehr als wir. 😆

    Hamburg ist die reinste Hölle geworden, man fühlt sich da echt nicht mehr heimisch. 🙁

  75. Paßt jetzt hier nicht 100%, aber ansonsten ja eigentlich unter jedem Artikel hier.
    Das habe ich gerade gefunden: Geniessen, so lange es noch geht. Die Grünen hätten es ja vielleicht schon in den nächsten 4 Jahren abgeschafft, Aber das ist ja abgewendet. Vielleicht habe ich mit 61 noch die Gelegenheit es bis zum Ende zu erleben.
    http://www.youtube.com/watch?v=faKFcfytlxU

  76. #15 Tjadael (22. Okt 2013 18:48)
    Unverschämtheit:
    Die Flagge der BRD hängt falsch herum.“

    Das war das erste, was ich gesehen habe, noch vor dem Zwerg darunter

  77. #92 Lappe (22. Okt 2013 20:01)

    Hä? 75% Ausländer? Wie soll das gehen? Wer soll die denn alle ernähren? Nee, nee soviel Sozialleistungen können die 25% Restdeutschen auch nicht erwirtschaften.
    —————
    Typisch deutsch! – Ein gläubiger Moslem denkt in anderen Dimensionen: Nicht Aldi, sondern Allah füllt den Kühlschrank!

  78. doch selbst in diesen Fällen liegt eine klare Diskriminierung ethnischer Deutscher vor.

    ——————————————-
    Wir müssen aber einsehen, dass es keine ethnischen Deutschen mehr gibt. Alles geht irgendwann zu Ende. Wie heißt der Untertitel der 3 Bände von Leszek Kolakowski über die Hauptströmungen des Marxismus: „Entstehung,Entwicklung,Zerfall“. Ich weiß nicht mehr wer und wann, aber irgendwann hab mal jemandem eines der Bücher gezeigt und er meinte: Jaaa!
    Es ist ja mit allem so, Geburt, Leben ,Tod. Man muß sich wehren, weil der Weg das Ziel ist, auch wenn man weiß, dass es vergeblich ist.

  79. Wenn Buntistan längst am Arsch ist, werden meine Kinder Enkel in einem Land haben, in dem Deutsche noch sicher leben können

    http://www.youtube.com/watch?v=PmZGuPfGNrY

    Doitschelan hat fertig. Die Rabeneltern, die weiter Blockparteien wählen und damit ihre Kinder zur Vernichtung freigeben sind entweder grenzenlos dumm oder grenzenlos pervers – oder beides.

  80. …oder auch nicht. Zumindest ist das mal eine klare Ansage von K. Kolat. Sowas sollte mal in der Tagesschau kommen mit der entsprechenden Begleitmusik. Vielleicht wacht dann der ein oder andere Michel noch auf.

  81. #71 Evidenzler (22. Okt 2013 19:32)

    Seit den Achtzigern redet man davon und es gab den Rechtsruck ja auch mal kurzzeitig, aber die Deutschen haben ein gewaltiges Problem mit dem Denken!
    Sie denken Politiker der Blockparteien müssen klug sein wenn sie es bis an die Spitze einer so großen Partei geschafft haben. 😀
    Sie trauen RECHTEN keine Lösungen zu, aber dummen Berufspolitikern schon, obwohl die Jahrzehnte das Gegenteil bewiesen haben!
    Schade, das Volk der Dichter und Denker wurde Dauerhirnwäschen unterzogen!

  82. „In zwanzig Jahren werden Migranten 75 % der Bevölkerung ausmachen. Deutschland muss diese Realität sehen.“

    Zum Glück nur in Westdeutschland und dann sind die restlichen 25% wohl Afrikaner und Zigeuner…

    Wir sollten uns nach Mitteldeutschland zurückziehen und die Mauer wieder aufbauen.

    😉

  83. #75 MR-Zelle (22. Okt 2013 19:35)

    Kopftücher, Maximalpigmentierte und Angehörige einer mobilen ethnischen Minderheit wohin man auch schaut.

    Russische Muttchen, Rothäute und INDISCHE Taxifahrer? 🙂

  84. Da die Türken ja nun anscheinend keine Minderheit mehr sind, müsste man da nicht anfangen die Privilegien für Minderheiten, die sie eingefordert hatten, wieder zurückzunehmen? Eigentor Onkel Kolat 😆

  85. Kenan Kolat, der Vorsitzende der türkischen Gemeinde in Deutschland, hat bei der TGD Sitzung in Baden-Württemberg betont, dass 80 % der deutschen Bevölkerung unter sechs Jahren einen Migrationshintergrund haben. Kolat: „In zwanzig Jahren werden Migranten 75 % der Bevölkerung ausmachen. Deutschland muss diese Realität sehen.“

    Diese Zahlen sind kompletter Unsinn. Hoffentlich geigt irgendein deutscher Politiker in den nächsten 20 Jahren diesem Typen mal ordentlich die Meinung.

  86. #116 Klarer Verstand (22. Okt 2013 21:01)

    #75 MR-Zelle (22. Okt 2013 19:35)

    Kopftücher, Maximalpigmentierte und Angehörige einer mobilen ethnischen Minderheit wohin man auch schaut.

    Russische Muttchen, Rothäute und INDISCHE Taxifahrer? 🙂

    Muslimas (manchmal auch bärtige Häkelkappenträger), Neger, Zigeuner

  87. #56

    Stein, 23. Juli: In einem Freizeitbad in Stein (Landkreis Fürth) kommt es zu einem Übergriff auf zwei Frauen im Alter von 47 und 48 Jahren. Die Ältere trägt einen Davidstern an ihrer Halskette. Daraufhin beleidigt sie ein 23-jähriger Deutscher türkischer Herkunft und zeigt den Hitlergruß. Später, auf dem Parkplatz, attackiert der Mann die Frauen erneut und sprüht ihnen Reizgas ins Gesicht.

    Kein Wunder, dass die SZ den Kommentarbereich nicht freigeschaltet hat!

    Wow, so sehen jetzt also die RECHTEN Angreifer aus? TRAURIG!!!

    Mal ehrlich, wie wäre jetzt eine Karte mit (Todes)Opfern von Ausländern?

  88. #83 schlandter (22. Okt 2013 19:47)

    OT

    Abgelehnter Schwarzafrikaner versucht mittels Scheinehe seine Abschiebung zu verhindern. Hilfe bekommt er in letzter Minute von kriminellem Linkspack:
    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article121116884/Demonstranten-verhindern-Abschiebung.html

    Wer sich für einen Ausländer so einsetzt wie diese 100 Menschen, dem sollten die Kosten für Rechtsstreit, Polizeieinsatz und die Unterhaltung der Ausländers vom Gehalt oder der Stütze einbehalten werden. Die 100 werden es doch schaffen ohne Staat für den Bräutigam aufzukommen, oder? 😆 Das gilt auch für alle Unterstützer der Lampedusa Illegalen!

  89. Der dämliche Michel marschiert auch dieses Mal wieder erhobenen Hauptes in Richtung Untergang, der dieses Mal wohl der Endgültige sein wird. Auch ich sehe mein Heil mittlerweile nur noch in der Flucht, Rettung zur Selbstrettung als einzigen Lösungsweg…

  90. Man braucht sich gar nicht aufregen.

    Kolat hat doch Recht. Die Geburtenrate
    der ethnisch-deutschen Bevölkerung ist
    um 75% reduziert worden.

    Schon heute leben unter 83Mio BRD’lern
    19 Mio Migranten, davon 8 mit ausl.Pass.

    In 20 Jahren – ja dann sind 75-80% Ausländer
    in der Bevölkerung.

    Da kann der Türke nicht für, wir haben ja
    unsere Kinder nicht bekommen.

    Nach der Kinderlosigkeit kommt nur und
    ausschließlich der TOD.

    Der TOD der Nation ist unausweichlich!!!!!
    ==========================================

  91. Dafür wird das Einkaufen immer interessanter. Vor 14 Tagen war ich in einem Supermarkt und habe eine wunderschöne blonde junge Frau gesehen. Sie war über 1,85 Meter groß und ich war völlig fasziniert von ihr, doch dann ging sie zu einem Einkaufswagen wo ein nicht so blondes Kind drin saß und schob ihn ein paar Meter weiter, bis plötzlich ein Peruaner dazu kam, der doppelt so alt und 2 Köpfe kleiner war und in dem Moment zerbrach mein Traum von einer glücklichen DEUTSCHEN Familie. 😆 Die Welt ist absurd geworden, aber mit Galgenhumor erträgt man es noch. 🙂

  92. Jetzt in Fakt (ARD).

    Es gibt ein interessanter Bericht über Güllen und wie eine Parallelgesellschaft aufgebaut wird.

    Der Bericht ist selten kritisch für die ARD.

  93. Türkei-Kolat: In 20 Jahren werden in Deutschland 75 Prozent Ausländer sein

    Die Tendenz geht tatsächlich in die Richtung, in die dieser Deutschland hassende Obertürkenzwerg gerne möchte. Menschen mit „ausländischen“ Wurzeln waren in Deutschland aber noch nie ein dauerhaftes Problem. Sogar die vielen Türken wären auf lange Sicht kein derart großes Problem – wenn es ihren Islamismus, den selbstüberhöhenden türkischen Nationalismus, die vielen vielen Obertürkenzwerge und ihre Integrationsverhindererorganisationen nicht geben würde.
    Hinzu kommt noch, dass Deutschland ein Magnet für das türkische, osteuropäische und sonstige Prekariat ist und keiner es wagt, etwas Vernunft oder gar Weitsicht in die Einwanderungspolitik einsickern zu lassen.

    Aber solange die Deutschen ihr eigenes Verdrängtwerden in der eigenen Heimat durch degenerativen Geburtenrückgang (neusprech: „demographischer WANDEL“) erleichtern, solange sie sich lieber mit ihrem Smartphone, irgendwelchen Kochsendungen, dem manipulativen Verdumm-TV oder mit der künstlich sinn- und identitätsstiftenden Fußballindustrie als mit der Zukunft ihrer wenigen Kinder beschäftigen und solange sie den von ihnen immer wieder gewählten Schwätzern weiterhin unkritsch abkaufen, faules Schnauzehalten bei überall sichtbaren Fehlentwicklungen hätte etwas mit Toleranz zu tun…

    SAPERE AUDE!

  94. #111 ingres (22. Okt 2013 20:49)

    Wir müssen aber einsehen, dass es keine ethnischen Deutschen mehr gibt.

    Ich weiß nicht, ob Sie das sarkastisch oder provokativ meinen.

    Ich habe sehr viele Bekannte, deren Vorfahren seit vielen Generationen auf dem Gebiet des HRR und des Deutschen Reiches lebten.

    Da wird auch gar nicht diskutiert, wer Migrant, Passdeutscher oder Doppelstaatler ist.

    Es gibt Deutsche und es gibt Ausländer.

    Alles andere ist nur Vernebelungs-Gequatsche der Politiker.

    Wenn ich in meinem Stadtviertel Kindergartengruppen sehe, dann sind diese augenscheinlich fast ausschließlich deutsch.

    Ich meine damit: sie sehen so aus, sie sprechen natürliches Deutsch und benehmen sich wie erzogene Kinder.

    An einem großem Gymnasium bei mir in der Nähe habe ich noch nicht einen Schüler gesehen, der nur annähernd wie ein Nachkomme von Mohammed oder Kunta Kinte aussieht.

    Das ist meine Hoffnung in die Zukunft unseres Landes.

  95. na klar.

    Und diese Foerdung verkündet der Erdogan-Vasall natürlich im AKP-Parteiblatt Sabah.
    Und wer hält am Mutterkonzern Calik 25%??

    Der Terrorfinanzier und Emir von Katar…

    Kein Fußbreit diesen Eroberern!

    Sie bringen den Terror in unser Land!

  96. Wir sollten einfach mal das Gut an diesem Tag genießen:
    „Angela Merkel ist entlassen!“
    Leider nicht für immer, aber für heute reicht es mit. 😀

  97. Laut der Statistik 23/2013 zur Bundestagswahl im Wahlbezirk Frankfurt am Main / Wahlkreis 182 (inkl. Alt- und Innenstadt) sind nur noch 48,5 % der Wahlbeteiligten „ohne Migrationshintergrund“.
    Noch Fragen?!

  98. „Diese Menschen werden Deutschland regieren und führen“, genau 75% Prekariat wird dann Made in Germany produzieren, die wissen nicht wovon sie reden. Wenn es keine Deutschen mehr gibt, gibt es auch den Wirtschaftsstandort nicht mehr.

  99. Wer solche Zustände in D. herbeiredet, sollte unverzüglich ausgewiesen werden. Er ist ein Wolf im Schafspelz. Inzwischen hat die Türkei ihre Armutsflüchtlinge in D. abgeladen, was damals Wunsch der USA war um den NATO-Partner zu stabilisieren. Eine Übernahme der Türkei wird aber nur gelingen, wenn unsere Deutschenhasser in der Regierung das zulassen.Mutti Merkel hat neulich ganz entsetzt eine deutsche Flagge mit entrüstetem Gesicht weitergereicht, ist das ein Zeichen von Deutschenhass ? Ich glaube fest, das Frau M. ein trojanisches Pferd ist um nach der DDR jetzt auch unseren Staat kaputt zu regieren.

  100. Es wird sogar noch schneller gehen. Schon bei 20 – 30 % Türken werden alle, die es noch können, die BRD fluchtartig verlassen und in einem sicheren Drittstaat Schutz suchen.

  101. Ich weiß nicht, warum sich der Türke freut.

    Wenn in Deutschland 75 Prozent Ausländer sind, dann werden die zahlreichen türkischen Sozialtopf-Schlemmer nichts zum Essen haben, weil eben diese Töpfe leer gefressen sein werden (wenn es sie überhaupt noch gibt).

    Auch sind die Türken bei anderen Ausländern noch weniger beliebt als bei den Deutschen – es wird für sie sehr ungemütlich sein.

    Wahrscheinlich rechnet der Türke damit, dass in diesem Fall die Türkei den völlig zerbröselten deutschen Staat mit Hilfe seiner 5. Kolonne einfach übernimmt.

    Man weiß jedoch nicht, wie die Türkei selbst in ein Paar Jahrzehnten aussieht.
    Das osmanische Reich hatte auch mal große Pläne, es kam aber anders.

  102. #32 Nationalist (22. Okt 2013 19:05)

    Wir leben am Vorabend der europäischen Revolution, der das Ende der EUdSSR Diktatur bringen wird. Was danach kommt, weiß ich nicht. Es kann aber nur besser werden, hoffe ich.

    Ich habe irgendwie auch den Eindruck, dass heute die Situation wie 1913 ist.
    Ich meine nicht den Weltkrieg, jedoch große Veränderungen (wie 1917 / 1918).

    Es scheint zwar alles noch ruhig, aber Probleme werden nicht gelöst und der Druck im Kessel steigt.
    Und die „Eliten“ sind mit ihrem Latein definitiv am Ende.

  103. #76 miles in vestimento ardente (22. Okt 2013 19:36)

    @#40 Evidenzler (22. Okt 2013 19:30)

    Ob in den USA, Europa, Russland oder im fernen China – die normalen Menschen im Volk mögen die Moslems nicht. Ureigene Schutzinstinkte können die Mohammedaner halt nicht mit simpelsten Lügentricks überwältigen.

    Das einzige, was an der arabischen Welt gemocht wird, ist deren Öl. Kultur oder Wissenschaft kommt aus dieser Region heutzutage einfach nicht. Nur enorme Geburtenüberschüsse etc. Fertig, aus.

    In 20 Jahren ist das arabische Öl zu Ende.
    Dann werden Scheichs keine „Freunde“ mehr haben und der gesamte Region (die Türkei inklusive) so wichtig wie Simbabwe.
    Und für die Islamisierung wird kein Geld mehr da.

    Alle Karten werden neu gemischt.
    Das wissen die orientalischen Möchte-Gern-Welteroberer und drehen deshalb durch.

  104. Heute haben keine 80% der unter 6-jährigen einen Mihigru.

    Im Mikrozensus 2011 gaben 3,2 Millionen zugewanderte Deutsche (einschließlich zeitgleich eingereister Ehegatten und Kinder) an, mit dem Aussiedler- bzw. Spätaussiedlerstatus nach Deutschland eingereist zu sein.

    Die meisten der 15,96 Millionen Personen mit Migrationshintergrund stammen aus der Türkei (18,5 Prozent)

    Quelle

    Nur jeder fünfte Mihigru ist Türke und wird dem Getöse Kolats möglicherweise Beifall zollen!

    Wenn die Türkei EU-Mitglied werden sollte, dann haben wir in zwanzig Jahren trotzdem 75% Ausländer in Deutschland.

  105. Türkei-Kolat: In 20 Jahren werden in Deutschland 75 Prozent Ausländer sein
    ————————-

    Da hat der Mann wohl leider Recht.!

  106. Alte Kulturen sind auch untergegangen! Sie sind untergegangen, weil sie es selbst nicht wahrgenommen haben, dass sie unter gehen! Langsam und sicher! Aber wer weiss, dass das stimmt was der typ über haupt will!

  107. 2 Punkte zu dem Thema:

    1.) Migrationshintergrund heißt höchstens bei Kriminellen gleich Moslems, in Deutschland haben 15 Millionen Menschen einen Migrationshintergrund, aber nur etwa 25 bis 30 Prozent davon sind Moslems. Es leben auch viele Polen, Russen, Italiener, Vietnamese usw. hier, welche dieser selbsternannten Religion des Friedens nicht angehören.

    2.) Wenn in Baden-Württemberg wirklich 4 von 5 Kindern unter 6 Jahren einen solchen Hintergrund aufweisen würden, hätte dies weitreichende Auswirkungen auf die Namensgebung von Neugeborenen. Mit Blick auf die Daten für 2012 schaut Baden-Württemberg ziemlich deutsch aus.
    Link: http://www.beliebte-vornamen.de/jahrgang/j2012/bw2012

  108. … und türkischstämmige Wähler enttäuscht, werden die Türken dies nicht vergessen.“

    Was passiert dann?
    Friedliche Gesprächskreise gegen Rechts?

  109. Das niemand etwas gegen den Rassisten Kolat unternimmt ist mir rätselhaft.
    Das ist doch geradezu eine Einladung, an die Migranten, sich in Deutschland, nicht zu integrieren, da man ja eh Deutschland übernehmen wird.

    Das wäre genau das gleiche, wenn Deutsche Politiker öffentlich verkünden, dass Deutschland in 20Jahren die Türkei übernimmt.

    Das ist doch reiner Rassismus und Größenwahn.

    Kann man diese irren Islamischen Funktionäre, gesteuert aus der Türkei von ihrem wahnsinnigen Führer Erdogan, nicht bremsen oder ist man wieder zu feige von Deutscher Seite.

  110. Wir sollten uns mehr Chinesen, Japaner und Koreaner in unser Land holen, nicht nur aus wirtschaftlichen Interesse, auch um kulturell tatsächlich bunter zu werden, ohne eine andere Kultur aufgezwungen zu bekommen!
    Ein friedlicher und einladender Buddhatempel, ein taoistisches Kloster und die japanischen Zen-Gärten nahe einer Moschee stiften bestimmt Frieden und lenken positiv ab!
    Ich kann es nicht verstehen das die Islamisten in der Türkei nicht auch eine Entwicklung für Ihre eigenen Kinder vorziehen würden, welche uns alle mehr zusammen bringt und Fortschritt für jegliche Religionen und deren Menschen bedeutet?
    Die Kultur und Religion der Türken wird uns nicht voranbringen, das zeichnet sich seit Jahrzehnten bei uns in Europa klar ab. Lasst sie uns mit neuen Freunden verdrängen!

  111. #127 Lechfeld (22. Okt 2013 22:16)

    Wo bleiben (so ist ds gemeint)denn die ethnischen Deutschen bei der Verteidigung des Landes? Mein Vermieter ist auch mit einer Türkin verheiratet. Das war mir nicht so ganz klar, als ich mich mit ihm vor kurzem ausgerechnet neben Werteverfall auch noch über den Islam und NSU unterhielt. Letztlich ist dem der Zwerg im Garten wichtiger als das was in dieser verrotteten Gesellschaft geschieht. Gut ich muß zugeben, da ich zeitlebens in Fundamentalopposition selbst zum normalen Leben stand, bin ich nun in der fatalen Situation zwar den totalen Durchblick durch die Gesellschaft zu haben, aber die Menschen darin so gut wie nicht zu kennen. Was ich jetzt in Erfahrung zu bringen versuche und erfahre ist allerdings bisher nicht erfreulich. Aber deshalb bin ich ja auch bereits als Kind in die Fundamentalopposition gegangen. Ich wußte zwar nicht, dass irgendwann fast alle gehirngewaschen einer Metaideologie folgen würden (so ist das mit der Ethnie gemeint), aber charakterlich hab ich immer schon Distanz gehabt.
    Ich schrieb ja auch:; hier ist äußerlich noch viel in Ordnung, aber nur bei den Bauern, die die Städter über Solardächer und Maisfelder ausbeuten. während die Stadt zerfällt. Und noiemanden, gegen den ich als Kind bereits in GFundamentalopposition war, interessierts. Oder vielleicht doch, aber das werde ich rauskriegen.

  112. Ihr “Internet-Kämpfer” habt doch im realen Leben viel zu viel Angst, dass ihr als Nazis beschimpft werdet oder die rote SA oder die Einwanderergangster euch ein Leid antuen könnten.

    Schalt mal dein Hirn ein. Es sind zufällig meistenteils Leute, die um ihren Job fürchten müssen. Ein Mensch mit Kundenkontakt kann sich keine Hasskampagne von I***edia leisten, das bedeutet nämlich in der Regel den Ruin.
    Klar, als urbaner H-IVer kann ich locker den Oberdemonstranten spielen, die arbeitende Bevölkerung kann das NICHT! Der ärgste Feind des Deutschen ist definitiv der Deutsche Gutmensch nebenan, nicht der Invasor, also sollten sämtliche Rachepläne in die Richtung gehen, nirgendwohin sonst!

  113. #138 Schüfeli (23. Okt 2013 00:29)

    #76 miles in vestimento ardente (22. Okt 2013 19:36)

    @#40 Evidenzler (22. Okt 2013 19:30)
    ….
    In 20 Jahren ist das arabische Öl zu Ende.
    Dann werden Scheichs keine „Freunde“ mehr haben und der gesamte Region (die Türkei inklusive) so wichtig wie Simbabwe.
    Und für die Islamisierung wird kein Geld mehr da.
    ——————
    Schön wär’s! Aber die neuen Herren haben – mit westlicher Hilfe – vorgesorgt und ihr Geld nicht einfach versoffen oder der EU spendiert wie der treudoofe Michel, sondern effizient investiert und besitzen z.B. 20% der VW-Aktien!

    Und damit dort preiswert produziert werden kann pumpt man eigene oder osteuropäische Arbeitslose als Billig-Jobber ins Land – wiederum mit westlicher Hilfe z.B. auch über staunenswerte Urteile des Europäischen Gerichthofes (vgl. VW-Gesetz)! Und für diese Mithilfe gibt’s dann eine Rolex-Uhr, eine kleine Wahlspende oder einen anderen Spottpreis!

  114. Mich wundert, daß einige Leser hier den Ernst der Lage noch immer nicht erkannt haben. Fast alle unsere Politiker arbeiten mit fanatischem Eifer daran, Deutschland abzuschaffen. Unser Staat zahlt Millionen EURO für die Tötung unserer ungeborenen Kinder. Das ist eigentlich unvorstellbar, aber wahr ! Und niemand regt sich darüber auf……

  115. Herr Kolat übertreibt zwar ein wenig, aber von der Tendenz her hat er leider Recht.

    Wie ein Vorredner schon geschrieben hat, die Bundestagswahl 2013 war wohl die letzte Chance für das deutsche Volk hier noch etwas zu ändern.

    Für mich war und ist das eine Enttäuschung. Leider haben viele Deutsche heute Angst sich zu einer „christlich deutschen Leitkultur“ (Begriff von Schäuble ca. 2006!) öffentlich zu bekennen. Die Mehrheit der Deutschen denkt hier leider anders. Das ist wie der berühmte Frosch im Wasserglas…

    Ich denke, wir sollten uns alle mal Gedanken machen wie wir unsere Kinder und Enkel darauf vorbereiten.
    Wie man die deutsche Kultur „konservieren“ kann?
    Meine These ist, dass man unabhängiger vom herrschendem System werden muss. Wenn man unter „Krisenvorsorge“ im Netz googlet, dann findet man entsprechende Inspirationen. Viles ist dort vielleicht übertrieben und auch nicht wirklich real umzusetzen. Aber vieles kann man für sich selber adaptieren.

    Ich selbst habe 2011 und 2012 ein Haus in einer wirklich ländlichen wirtschaftlich schwächeren Region (die nächste Kleinstadt mit über 20.000 Einwohnern ist 30 km entfernt) gebaut. Das Grundstück war sau billig. Mit einer Investitionssumme von 130.000 Euro konnte ich ein kleines Einfamilienhaus mit ca. 120 qm Wohnfläche und zusätzlichen ca 40 qm Nutzfläche errichten.
    Das Beste ist, obwohl ich die geforderte Kommunikation mit den Behörden geführt habe, gibt es das Haus für den deutschen Staat nicht! Wenn man sich einen Auszug aus dem Grundbuch zieht, dann ist das Grundstück unbebaut. Für das Katasteramt ist das Grundstück unbebaut. Google Maps zeigt mein Haus nicht, sondern nur Wiese. Ich zahle immer noch Grundsteuern für ein unbebautes Grundstück (auch für 2014!).
    Ich habe alle relevanten Behörden letzten Monat noch einmal schriftlich mit Einschreiben über diesen Umstand informiert. Damit sehe ich meine bürgerliche Pflicht als erledigt an.
    Hat für mich dann nur Vorteile. Niedrigere Grundsteuern, keine GEZ für das Haus, keine staatlich verordnete Zwangshypothek beim Eurocrash etc..
    In dem Haus bunkere ich aktuell neben eingefrorenen Lebensmittel auch eingekochte und für 30 Tage Notrationen. Das Haus wird mit Holz geheizt. Auf dem Dach ist eine Solarthermieanlage für Warmwasser und Heizungsunterstützung. Habe eine Regenwasserzisterne und einen Brunnen gebohrt. Waffen zur Selbstverteidigung habe ich mir auch zugelegt.
    Habe mir das Recht erworben im dortigem Staatswald jedes 6 Kubikmeter Brennholz zu schlagen. Das reicht vollkommen. Habe jetzt sogar 2 Kubikmeter aus meinen Vorräten an eine alte Oma verkauft.
    Zusätzlich könnte ich meinen dort angelegten „Versuchsgarten“ (ich bin Ingenieur und kein Bauer) auf maximal 850 qm für die Selbstversorgung erweitern.
    Außerdem habe ich einen Teil meiner Geldreserven in Gold- und Silbermünzen dort gebunkert.
    Seit diesem Sommer habe ich angefangen dort eine kleine Bibliothek aufzubauen. Die soll das deutsche Kulturgut und die deutsche Geschichte der letzten 200 Jahre dokumentieren. Und zwar, wie sie wirklich war. Dafür kaufe ich eher zeitgenössische antiquarische Bücher und Dokumente als aktuelle Bücher.
    Das ganze Haus und ein mögliches „Einsiedlerleben“ ist darauf ausgerichtet, dass ich mit meiner Frau und meinem Sohn mit 1000 Euro im Monat gut auskommen kann. Das einzige Problem hierbei ist die Gesundheitsversorgung. Hier kommt man aus dem stattlichem System leider nicht raus. Deshalb habe ich dafür allein 500 Euro von den 1000 in meiner Kalkulation eingeplant.

    Das ist meine Überlebensstrategie für das 21. Jahrhundert. Die vergangenen 4 Jahre mit Immobilien-, Finanz- und Eurokrise haben es mir gelehrt.

    Ich konnte mir, dank finanzieller Rücklagen so ein Refugium für mich schaffen.
    Jeder muss für sich individuell festelegen, wie er sich den Gegebenheiten in Zukunft anpaßt.

    Auswandern, ist eine Option. Aber wohin? Mir fällt kein passendes Land ein. In Europa nicht und auch in Nordamerika nicht.
    Kanada wird wohl die „Schotten dicht machen“. USA ist wirtschaftlich auf dem absteigendem Ast, hat Probleme mit den Hispanics und dort breiten sich die Zottelbärte auch stetig aus.
    Australien und Neuseeland werden in Zukunft immer asiatischer. Außerdem sind die muslemischen Staaten Indonesien und Malaysia relativ nah (Stichwort: Armutseinwanderung).
    Südafrika als weißer Europäer…nicht wirklich!

  116. Schöne Aussichten, da bleibt für die Jüngeren nur noch eins Auswandern oder Asyl irgendwo auf der Welt!
    Es gibt Migranten und Migrantenm, also die welche sich integrieren und wie Deutsche leben möchten und dann leider auch die, welche niemals Deutsche werden wollen, sondern nur einen deutschen Pass. Das sind dann genau solche Leute, die jedem Land schaden. Sie wollen hier leben, weil es etwas umsonst gibt. Aber sie wollen nie ihre inkombatible Kultur und Gewohnheit ablegen und etwas der Gemeinschaft geben. Diese Migranten sind Parasiten, die jedem Land enormen Schaden zufügen!

  117. Wer hat diesem Kolat den deutschen Pass geschenkt?
    Sofort wegen Hochverrats vor Gericht stellen!
    Meinetwegen auch wegen Unterstützung verfassungsfeindlicher Hetze…

  118. Man darf niemals vergessen, dass die große Politik nach 1945 die Türken geholt, angesiedelt, finanziert und hofiert hat. Und sie tut es noch immer! Jetzt werden Millionen Zigeuner nach Europa geholt – unter dem Jubel der deutschfeindlichen Massenmedien.

  119. Vielleicht wird uns dann „wohlwollend“ ein Park zugewiesen, um zu demonstrieren damit die 25% unterem Auge der Welt abgeschlachtet oder zumindest inhaftiert werden können.

  120. Spätestens, wenn die Türkei in der EU ist, muss mit dem Doppelpass wieder Schluss sein, denn sonst könnten sie ja in zwei Ländern wählen, und doppeltes Stimmgewicht einer Person bei einer (z.B. Europa-)Wahl geht in der demokratischen EU ja nun mal gar nicht.

Comments are closed.