bjoerkmanErik Björkman (Foto), 22, sah aus wie ein Schwede, sprach wie ein Schwede, liebte Schweden und war Mitglied der Schwedendemokraten. Erik Björkmann ist tot, vermutlich ist er das genau aus diesen Gründen. Er wurde solange gegen den Kopf getreten, bis er besinnungslos war. Noch aus dem Krankenhaus, nur scheinbar auf dem Weg der Besserung, wandte er sich via Facebook an die Welt.

(Von L.S.Gabriel)

Am 24. August veröffentlichte er ein Foto seines schlimm zugerichteten Gesichts und berichtet davon, wie er nachts in der schwedischen Stadt Uppsala, auf dem Weg zu einem Taxi brutal überfallen, niedergeschlagen und noch am Boden liegend gegen seinen Kopf eingetreten wurde.

Er schrieb:

Was mich wundert – wie das jeden wundern sollte – was passiert ist, in den vergangen Jahren. Wieso sind alle so brutal geworden?

Ich weiß, dass ich misshandelt wurde, weil ich typisch schwedisch aussehe. Es ist peinlich, das zu schreiben, aber manchmal muss man ehrlich sein. Ich kann nicht die ganze Geschichte schreiben, weil ich eine Gehirnerschütterung habe. Das einzige, was ich hörte war, wie  jemand schreit „verdammter Schwede“. Ich nahm keine Notiz davon, sondern setzte meinen Weg Richtung Taxi fort und als ich dann auf dem Boden lag, war ich völlig unvorbereitet auf das, was noch passierte. Dann bekam ich sieben Schläge direkt in mein Gesicht.

Denken Sie bitte darüber nach, warum geschehen diese Dinge? War das immer so? Hat Uppsala sich an diesem Donnerstag plötzlich so verändert? Warum wurde gerade ich angegriffen und warum schrie er, was er schrie? War das ein Zufall? Ich glaube das nicht. Ich hatte Glück, meine Zähne sind noch heil, aber es war eine sehr beängstigende Erfahrung.

Dispatch International vereinbarte einen Interviewtermin mit Erik Björkman. Er dachte, die Polizei würde den Bericht ernst nehmen und ihr Bestes tun, um die Täter festzunehmen.

Einige Tage später schrieb er der Redaktion bestürzt:

Ich rief die Polizei, um sie zu ersuchen, meinen Bericht zu vervollständigen und hatte ein langes Gespräch mit einer ungewöhnlich ehrlichen Frau. Sie räumte ein, dass dies eindeutig ein Verbrechen aus Hass gewesen wäre. Leider sei unsere Gesetzgebung so schlecht, dass Hassverbrechen nur bei Angriffen auf Minderheiten auch als solche klassifiziert werden. Und wäre es als solches anzusehen, hätte die Polizei sehr große Ressourcen, um die Täter dingfest zu machen, aber da es sich hier ja nun nur um eine Art Belästigung handelt, gibt es nicht einmal eine Randnotiz in einer Lokalzeitung.

Sie stimmte mir zu, dass diese Tat wohl untergehen werde, wünschte mir Glück und informierte mich darüber, dass diese Art von Verbrechen nicht zu den Prioritäten der Polizei zählen würde und auch sehr selten aufgeklärt werden. Aber ich habe zwei Zeugen, die alles sahen so, na ja, vielleicht …

Einige Wochen später wurde Erik Björkman mitgeteilt, dass die Polizei trotz der beiden Zeugen, die Suche nach den Tätern einstellen werde.

Ein Arzt hatte Erik gewarnt, dass, sollte er sich auch nur den Kopf noch einmal stoßen, das seinen Tod bedeuten könnte. Am 4. Oktober starb Erik Björkman, die Autopsie steht noch aus.

Ja, wir wiederholen seine Frage: Warum geschieht so etwas? Was hat sich verändert?

Unsere Gesellschaft steuert auf eine Tragödie ungeahnten Ausmaßes zu und weder Politik noch Medien nehmen sich in angemessener Art und Weise dieser Entwicklung an. Nicht nur die brutalen Invasoren Neueuropäer vergehen sich an der Bevölkerung, sondern auch all jene, die die Macht zur Veränderung dieser Situation hätten und nichts, aber auch schon gar nichts unternehmen, um uns, unsere Werte, unsere Freiheit und unser Leben zu schützen. Es bleibt jedem selbst überlassen zu entscheiden, wer die schlimmeren Verbrecher sind.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

187 KOMMENTARE

  1. Nachdem ich diesen erschütternden Artikel gelesen habe, muss ich sagen ich sehe beerschwarz für die Zukunft in Europa.

  2. Armer Kerl… die Schwedischen Politiker können sich auf die Schulter klopfen und das Maria Böhmer Lied singen.

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle. Besonders für Herr Björkman…

    R.I.P.

  3. … weder Politik noch Medien, nehmen sich in angemessener Art und Weise dieser Entwicklung an.

    ,

    Es ist leider nicht die Politik, es sind unsere Mitbürger, Freunde und Familie. Ich tippte in einem Gespräch mit meiner Frau (!) die Gewalt an, die von Mohammedanern ausgeht, und dass jedes Jahr hunderttausend Christen von Mohammedanern ermordet werden, und sie würgte das Thema einfach ab, dass der Bischof von Limburg allerdings Geld verschwendet hat, war ein willkommenes Thema, welches ich dann nicht weiter verfolgt habe.

    Ich verstehe meine kleine Welt nicht mehr.

  4. Es wird Zeit, dass bei jedem rassistisch motivierten Mord an Indigenen die Straßen voller zorniger Menschen aus den Nähten platzen.

    Es kann nicht sein, dass bei jedem Ausländer, der einen Tritt vors Schienbein bekommt Sondersendungen laufen, während dieser ungebildete Islampöbel mordet, vergewaltigt und raubt, ohne dass auch nur die Regionalzeitung Ross und Reiter nennt.

    Diese Dinge MÜSSEN sich ändern. Wir MÜSSEN auf die Straße nach solchen Morden. Da kann es kein Pardon mehr geben.

    Und wenn die Politiker nicht verstehen, was sie mit ihrer kindlich-naiven Einwanderungspolitik anrichten, dann muss nochmal eine Schippe draufgelegt werden.

    Das Fass läuft über!

    Die Schweden sind im Übrigen ganz besondere Gutmenschen….!

  5. „Leider sei unsere Gesetzgebung so schlecht, dass Hassverbrechen nur bei Angriffen auf Minderheiten auch als solche klassifiziert werden.“

    Das ist in Deutschland auch so!!! Und das ist Absicht. Es ist Rassismus der eigenen Regierenden gegen das eigene Volk!

    Hass ist Hass ist Hass! Die Fahrtrichtung spielt keine Rolle.

  6. Der Autogenozid Europas hat viele Facetten, aber die Schweden verwundern am meisten, weil sie nie Kolonien hatten, im 2. Weltkrieg in neutralem Frieden leben konnten und eigentlich immer aus eigener Kraft zu großen wirtschaftlichen Leistungen fähig waren!

    In den 1960ern gab es einen Schlager mit dem Titel „Ein Student aus Uppsala“, haben die Schläger die Schlager abgelöst?

    Warum also gibt sich Schweden auf?

    Warum bietet Schweden Syrern uneingeschränkt Asyl?

    Warum lässt Schweden Ghettos wie in Södertalje oder Rosegard zu, in denen Schweden als Feinde angesehen werden?

    Schweden galt als sozialdemokratischer Musterstaat, als „Volksheim“ mit „Ombusmännern“, anstelle eines Golfs fuhr man den 244, den sogar Gysis Politbüro in der Garage hatte, neben Herbert Wehner.

    Hat die jahrzehntelange sozialdemokratische Regenschaft das Land in den Untergang gewirtschaftet?

    Wie sich Europa in Zeichen des multikulturellen Vorbürgerkriegs entwickeln wird, ist momentan wieder uneinheitlich:

    Im suizidalen Buntland steht womöglich schwarz-grün ins Haus, der Pakt aus FDJ und Maoisten. Damit hat Doitschelan 9/22 den totalen Multikulturalismus gewählt und wird ihn bekommen, ein Kantholz hat heute ein neues Opfer gefordert!

    Österreich scheint aufzuwachen, in den Niederlanden legt die PVV zu, in Oslo sitzen Vernunftkräfte in der Regierung und im Revolutionsmutterland Frankreich lassen sich Pierre und Jacques auch nicht mehr lange Schießereien in Clichy-sous-Bois und Viliers-le-Bel gefallen!

    Umma Kingedhim steht auf der Kippe, in Bradford, Leeds oder Luton reicht nur noch ein Funke!

    In Belgien ist zumindest die Wallonie verloren, die Flamen scheinen da weiter zu sein!

    Quo vadis, Europa?

  7. @5-19 Don Q. Das Phänomen kann ich bestätigen. Allerdings auch in die Richtung, dass die Minderheitenhysterie und Betroffenheitsfolklore im „umgekehrten Fall“ von den desinteressierten Mitmenschen auch nicht mitgemacht wird. Die halten das für übertrieben. Aber sie halten eben auch unsere Sicht und unsere Epathie für übertrieben.

  8. Wann wachen die Michels dieser Welt endlich auf und wählen die Politverbrecher, die den Menschen die Hölle auf Erden errichtet haben, endlich ab.

  9. …dass Hassverbrechen nur bei Angriffen auf Minderheiten auch als solche klassifiziert werden.

    Hassverbrechen hat doch nichts mit Mehrheit und Minderheit zu tun!

    Und wer legt denn fest, wer ne selbstverständliche Mehrheit oder wer ne anerkannte Minderheit ist???

    Ich perönlich habe schon lange nicht mehr das Gefühl, in Deutschland als bekennender Deutscher einer Mehrheit anzugehören…

    Wer schützt denn mich als Minderheit im eigenen Lande???

  10. Schweden soll uns allen ein Vorbild an Gastfreundschaft sein. Sie nahmen schon sehr viele „Flüchtlinge“ auf und sie wollen noch viel mehr aufnehmen.

    Offensichtlich sind vor allem Nord- und Mitteleuropäer suizidal eingestellt. Wäre mir egal, würde ich nicht in einem solchen Land leben oder ebenso diese Einstellung haben.

  11. Was für eine Scheiße!!!
    Und mit 95 von 100 Leuten „da draußen auf der Straße“ kann man darüber nicht einmal normal reden, weil die es schlicht nicht wissen wollen, einem nicht glauben, Beweise zu anstrengend sind.

    Lieber den den Besorgten in die rechte Ecke stellen.
    Zum Kotzen!!!

  12. Unter ferner liefen diese Meldung:
    Opfer von Kantholz-Schlag in Klinik gestorben

    http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2013-10-11-opfer-von-kantholz-schlag-in-klinik-gestorben-9277792/613/

    aber hiermit macht die Presse Schlagzeilen.
    Polizei zieht 83.000 Raser aus dem Verkehr“Blitz-Marathon“ bremst Autofahrer
    Das Blitzlicht-Gewitter ist beendet: Innerhalb von 24 Stunden kontrolliert die Polizei mehr als drei Millionen Autofahrer in ganz Deutschland – 83.000 müssen Strafe zahlen. Im Vergleich zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen den Bundesländern.
    http://www.n-tv.de/panorama/Blitz-Marathon-bremst-Autofahrer-article11528441.html

  13. #15 WahrerSozialDemokrat (11. Okt 2013 20:43)

    …dass Hassverbrechen nur bei Angriffen auf Minderheiten auch als solche klassifiziert werden.

    Hassverbrechen hat doch nichts mit Mehrheit und Minderheit zu tun!

    Ist aber Rechtspraxis: „Scheiß Deutscher“ wird nicht einmal verfolgt, während „Scheiß Türke“ Volksverhetzung ist und den Staatsschutz auf den Plan ruft!

    „Wenn sich ein Deutscher und ein Immigrant prügeln und der Immigrant gewinnt, handelt es sich um ein Integrationsproblem. Gewinnt der Deutsche, ist es Rechtsextremismus.“

    Michael Klonovsky

  14. Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht, was ich sagen soll. Bin einfach zu traurig! Zu oft haben wir schon diese Fotos gesehen. Unsere Politschranzen legen es anscheinend wirklich darauf an, dass sich die Völker gegen diese Gewalttäter erheben. Und dann vielleicht gegen die Verursacher dieser Zustände?

  15. #21 Eurabier (11. Okt 2013 20:47)

    Den Spruch kannte ich aber auch noch nicht:

    “Wenn sich ein Deutscher und ein Immigrant prügeln und der Immigrant gewinnt, handelt es sich um ein Integrationsproblem. Gewinnt der Deutsche, ist es Rechtsextremismus.”

    Michael Klonovsky

    Wie wahr und wie traurig…

  16. All diese Horrorgeschichten kommen nicht über die Lokalzeitungen (wenn sie dort überhaupt hineinkommen – siehe diese schwedische Geschichte) und freien Blogs hinaus. Woher sollen die Menschen denn wissen, wieviel Landsleute von Moslems vergewaltigt, ausgeraubt, verletzt und getötet werden?

    Bevor ich auf PI stieß, hatte ich auch keine Ahnung. – Dass Menschen allerdings auf Nachrichten stoßen, die nicht in ihr Weltbild passen und dann nicht weitersuchen, kann ich nicht verstehen.

  17. Die brutale Überheblichkeit, mit der die erdrückende Minderheit der 68 Parasiten und ihrer Brut die normalen Sorgen der normalen Bürger übergeht entspringt der Arroganz der linken Maoisten aus dem Westen, hauptsächlich aus Westberlin 1968, 69. Sie konnten sich in parasitärer Weise entwickeln, breitmachen und halten. Zur Wende hatten sie Probleme mit den alten Linken aus dem Osten. Aber ihr Auftreten war von einer absoluten arroganten Attitüde, eine völlig unbegründete Sicherheit ihrer selbst; man sehe sich nur die Diskussionskultur im BT an, wenn es gegen die „Konservativen“ oder gar „Liberalen“ geht (ging). Diese wiederum hatten der Chuzpe der Parasiten nichts entgegenzusetzen; ich glaube, die haben, um Ruhe zu haben immer wieder klein beigegeben. Wann ist denn im BT letztmalig ein Konservativer einem dieser Alt-68er so richtig auf die Füße gestiegen?

    Man spinne dieses Problem, was wir mit der Herrschaft einer Minderheit in ganz Europa am Halse haben nur mal weiter. In die Richtung, wie man die faulen Parsasiten wieder los wird. Durch Einsicht bei denen? Wohl kaum. Nein, dadurch, dass man denen HC Strache-mäßig kommt. Grober Klotz – grober Keil. Wobei Strache scharfen Disput kennt und Argumente hat, sehr im Gegensatz zu den Parasiten. Und, wo ist so einer in D? Ein Lucke kann zwar genial argumentieren, ist aber viel zu nett.
    Die Wahrheit ist: wir haben keinen. Und so breitet sich die Art der Parasiten wie die Pest weiter aus. Ja, es liegt an uns, es liegt an den konservativen Poliotikern, aber es ist zu spät, der Parasit sitzt an lebenswichtigen Strukturen. Kann man sich vorstellen, was hier abgehen müsste, um diese Schmarotzer in die Schranken zu weisen, kann sich einer die Dimension der Auseinandersetzung vorstellen? Was das für die Gesellschaft bedeutet?

  18. MESSER-ATTACKE
    Ein 13-Jähriger stach Danny U. (21) ab

    n diesem Moment kam eine Gruppe von zehn bis 15 Jugendlichen auf Danny U. zu. „Einer setzte sich auf das Rad von Ingo, fuhr los“, sagt er. Sein Freund kam zurück, stellte den Dieb. „Da ist die ganze Meute auf Ingo losgegangen.“ Er eilte seinem Freund zur Hilfe. Die Rangelei dauerte nur Sekunden, dann verschwanden die Jugendlichen.

    Die Freunde fuhren weiter zum Supermarkt. Erst beim Bezahlen spürte Danny U. einen Schmerz, sah das Blut an seinem T-Shirt. Ein Messerstich hatte Dünndarm und Magen des Azubis verletzt.

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/ein-13-jaehriger-stach-danny-u-21-ab-article1746893.html

  19. Es wird noch viele Erik Björkman’s geben. Mit anderen schwedischen, deutschen oder britischen oder….. Namen.

    Man lese mein OT #22

    Es tut mir so leid für diesen jungen Mann.

    Und ich verachte Politiker, die uns das antun und sich in Stillschweigen hüllen. :mrgreen:

    Sogar den Friedensnobelpreis …. hahaha :mrgreen: haben diese Memmen aus lauter Angst vor der muslimischen Herrschaft nicht getraut, an das Mädchen Malala zu vergeben. :mrgreen:

    Zum Teufel mit dem Gutmenschen-Gesocks ….

    Es k*tzt mich einfach nur noch an.

  20. Ein grauenvoller Fall, mir tut der Mann unendlich leid! Unsere bzw. die schwedische Gutmenschen-Gesellschaft hat ihn noch in seinen letzten Lebenstagen seelisch verletzt, indem sie ihm mitteilte, dass das, was ihm an Brutalität widerfahren ist, keinen interessiere, weil er als Autochthoner zur „falschen“ Kategorie Mensch gehöre. Welch ein Zynismus!

  21. Wir Deutsche haben einen großen Vorteil:

    Bei uns wird es nicht zuerst brennen!

    Wir werden erstaunt zusehen, wenn Engländer, Franzosen, Holländer, vielleicht sogar Schweden als erste Europäische Nation den Kampf um ihre Straßen aufnehmen.

    In allen Städten, Vierteln werden sich Bürgerwehren bilden. Und dann wird ein Anschlag wie neulich in London-Woolwich dazu führen, dass Menschen auf die Straßen gehen!

    Über soziale Netzwerke wird sich das Ganze wie ein Lauffeuer ausbreiten und binnen weniger Stunden wird es in allen großen Städten erst Demos, später wahrscheinlich Ausschreitungen geben.

    Es ist brutal, aber wahrscheinlich wird es auch in Deutschland einen Anschlag brauchen, bis die Mehrheit aufwacht und realisiert, wie sehr die Freiheit in unserem Land bedroht ist.

    Bis es soweit ist, kann man nur abwarten, beobachten, sich und andere informieren,
    vielleicht sich mit Gleichgesinnten zu lokalen Gruppen zusammenschließen.

    Wichtig ist aber, dass nach jedem brutalem Vorfall, wie bspw. auf dem Alexanderplatz mit Johnny K. oder in Kirchweyhe es sofort öffentliche Proteste und Demos in jeder großen Stadt gibt. Die Tagesschau darf daran nicht vorbeikommen können! Der Protest muss sichtbar sein!

    Dem ist aktuell noch nicht so.
    Aber das wird kommen…

    Wie Akif Pirinçci schrieb:
    „Das Schlachten, es hat begonnen“
    Der Michel muss es halt erst realisieren

  22. Was sich geändert hat?

    Die Anzahl der Außerkontinentalen – jetzt wo eine genügend große Anzahl von denen hier vorhanden ist – unterstützt von den linken Kollaborateuern – versuchen die das was sie seit 2500 Jahren versuchen.

    Die Eroberung und Vernichtung Europas!

  23. #23 spiderPig (11. Okt 2013 20:48)

    Unsere Politschranzen legen es anscheinend wirklich darauf an, dass sich die Völker gegen diese Gewalttäter erheben. Und dann vielleicht gegen die Verursacher dieser Zustände?

    Das wird aller Voraussicht nach nicht passieren. Die „Gesellschaft“, die sich so nennt, ist 1. längst bis in ihren Kern atomisiert, d.h. zersplittert, versingelt und vereinzelt, 2. ideologisch mit der Teichknetmaschne bearbeitet, 3. wohlstandsgedobt und verwöhnt und 4. zerstreut von der Ablenkungs- und Unterhaltungsindusrie. Mit vaterloser antiautoritärer Kuschelpädagogik charakterlich vermurkste Menschen werden nicht als vaterlandsliebende Patrioten erzogen, sondern zur Feigheit und zum Wegducken abgerichtet.

    Vermutlich werden es die meisten Schweden nicht mal erfahren, daß dieser arme 22jährige Schwede dafür sein Leben gelassen hat, daß er Schwede war. Schweden ist das „sozialistischste“ Land Europas. die glauben, das geht ewig so weiter. Dieses Jahr haben die Migranten in Stockholm gewütet. Nicht das erste Mal. „Konsequenz“: Schweden will alle syrische Flüchtlinge aufnehmen und „Vorreiter“ bei dieser unfaßbaren Selbstentehrung spielen.

    Das einzige, was man seinen Kindern mitgeben kann: sich möglichst nicht dort aufzuhalten, wo Asylanten, Migraten, Muslime sind. Sich frühstmöglich im Notfalle verteidigen zu lernen. Denn dieser Massenzuwanderungswahnsinn wird noch viele Opfer kosten, ist nur die Frage wann und wo. Jetzt ist es wieder passiert. Aber den Europäern ist ihre politische Korrektheit wichtiger als ihre Selbstrettung.

  24. Die AfD hetzt weiter gegen die Freiheit!

    #10 Heute 17:35 von
    RudiLeuchtenbrink
    schon seltsam,zufälligerweise bin ich der Sprecher des Kreisverbandes der AfD der die meisten Prozente der Stimmen in der ganzen BRD erhalten hat.Unser Team besteht aus ehemals SPD/FDP und Linke, da passt weder NPD noch Freiheit rein.Ein Teil der Bevölkerung sucht Alternativen zur „Alternativlosigkeit“ der Kanzlerin. Nur die AfD will sich den dringendsten Fragen ohne Populismus mit Sachverstand stellen.

    http://forum.spiegel.de/f22/europawahl-hardliner-pastoers-will-npd-spitzenkandidat-werden-103021-2.html#post13964487

    Es tut mir Leid um den Schwedischen Kollegen. Ich weiß nicht, gibt es in Schweden eine wie auch immer geartete Reaktion auf diesen Mord? R.I.P. Erik Björkman.

  25. Die armen Kinder der armen dummen Eltern von heute. Was wird auf die noch alles zukommen und ihre Eltern lassen sich von der Propaganda einlullen und von den Politikern belügen.

    Dabei war das Deutschland meiner Kindheit so ein schönes zukunftsfrohes Land. Es ist ein abscheuliches Verbrechen, was die Blockparteien aus diesem Paradies gemacht haben. Wie golden hätte die Zukunft für die heutigen Kinder sein können, wenn ehrliche Menschen in den Parlamenten sich um ihr Wohl gekümmert hätten.

  26. Die schlimmsten Verbrecher sind solche, die als Politiker ihrem eigenen Volk mit Absicht schweren Schaden zufügen und auch Todesopfer in Kauf nehmen.

    Die Ursache liegt darin, dass sich käufliche Politiker mit „Kapitalisten“ (und deren Profitinteressen) ins Bett legen, trotzdem aber krude linke Ideologien pflegen und sich bei Migranten ungehemmt anbiedern. Dieser Mix kann tödlich enden – für Einheimische.

  27. Dieser Fall würde in der Bunzelrepublik kaum anders behandelt. Ich wurde auch schon Opfer einer Ausländergang, ein Kollege haben sie durch deutsche Straßen gehetzt und zusammen getreten, da gab es nicht mal ne Meldung im Polizeibericht. Die einschlägig vorbestraften Täter wurden zwar von uns im Verbrecherkatalog der Polizei idenzifiziert, und vor Gericht auch verurteilt, zu dem drakonischen Urteil von jeweils 60 Sozialstunden… Aber letztendlich wurde ich vor Gericht nochmal Opfer, der Deutschenhass der Richterin kann ich hier leider nicht wiedergeben, aber seit dem weiß ich, dass ich zukünftig lieber alles selbst in die Hand nehme, anstatt mich auf die deutsche Justiz zu verlassen, geschweige denn auf die Justizia zu vetrauen… Die Täter waren übrigens Russlanddeutsche, und leben noch.

  28. Komisch, ich hab grad „Erik Björkman“ in goolge eingegeben und keinen einzigen deutschen Treffer gefunden.

    Erik Björkman gibts scheinbar im deutschen Blätterwald nicht…

  29. “Wenn sich ein Deutscher und ein Immigrant prügeln und der Immigrant gewinnt, handelt es sich um ein Integrationsproblem. Gewinnt der Deutsche, ist es Rechtsextremismus.”

    Michael Klonovsky

    Genau das ist Rassismus pur gegen die einheimische Bevölkerung! Noch nie in der modernen Rechtsgeschichte wurde das Recht, das für alle gleich gelten soll, so gebeugt und demonstrativ gebrochen, wie es heute geschieht. Der Migrantenbonus gilt als besonderes Mittel, um die Rechtsstaatlichkeit auf den Kopf zu stellen und die Zeche dem Nichtmigranten zahlen zu lassen. Das ist Hohn, Verachtung und Frechheit ohnegleichen!

  30. Sehr traurig das ganze, so ein junger Mensch, er hatte doch noch sein ganzes Leben vor sich, hätte eine Familie gründen können, aber aus die Maus! Noch schlimmer als die Täter sind die gleichgültigen Volksgenossen und die Medien, die scheinen mir alle irgendwie narkotisiert zu sein. Warum wachen den diese Zombies nicht mal auf?

  31. Gegen solche unerwünschten und unser aller Weltbild erschütternden Vorkommnisse muss energisch entgegengesteuert werden.

    Und darum haben wir

    GEZ (Gebühreneinzugszentrale)
    GWZ (Gehirnwäschzentrale = DDR1/DDR2/DDR3)

    Der (Nicht-)Fernsehtipp

    So, 13.10.13 | 20:15 Uhr

    NAZI NAZI NAZI NAZI
    Polizeiruf 110: Der verlorene Sohn
    NAZI NAZI NAZI NAZI

    Hauptkommissarin Brasch wird an den Tatort gerufen. In einem neu eröffneten Fitnessstudio im Zentrum von Magdeburg liegt ein toter Afrikaner. Dem ersten Anschein nach wurde der Mann bei einem Diebstahl überrascht und erschossen.

    Doch nicht nur die Tatwaffe, eine Kalaschnikow, ist in diesem Fall ungewöhnlich. Der Asylbewerber war bereits tot, als auf ihn geschossen wurde. Da ein rechtsextremistischer Hintergrund der Tat nicht auszuschließen ist, muss Doreen Brasch diesen Fall zu ihrer Überraschung gemeinsam mit Hauptkommissar Jochen Drexler ermitteln.

    Farbspuren von Gotcha-Munition an der Kleidung des Toten führen die Ermittler zu rechtsextremen Jugendlichen.

    Ohne vorab zu viel zu verraten – die Story um die Nazitruppe und ihre Hintermänner ist besonders vor dem Hintergrund der NSU-Anschläge nicht ganz unplausibel.

    Nicht umsonst gibt es in einer Szene eine Anspielung auf die NSU. Was seit dem Ermittlungsausschuss zu dieser rechtsradikalen Bewegung ans Licht gekommen ist – nämlich dass die verschiedensten Staatsorgane auf dem rechten Auge blind sind – kommt auch hier zum Ausdruck.

  32. #10 Heute 17:35 von RudiLeuchtenbrink

    #32 Koltschak (11. Okt 2013 21:09)

    Nur die AfD will sich den dringendsten Fragen ohne Populismus mit Sachverstand stellen.

    Bitte schaltet die zweite Gehirnzelle zu: Jede demokratische Partei ist per Definition populistisch, weil jede Partei um jede Stimme kämpft.

    Nicht populistische demokratische Parteien sind in Demokratien unmöglich, denn keiner würde sie wählen.

  33. @5 Don Quichote. Nachtrag: und es sind meist Frauen, die die geschilderten Brutalitäten nicht wahrhaben wollen. Mit deren feinen sozialen Gespür merken die sofort, dass die Logik einer Anteilsnahme zu einer Eskalation führen würde und schweigen/verschweigen lieben. Im Gegensatz zu den meisten Männern, denen diese Art „sozialer Verantwortung“ abgeht.

    Natürlich gibt es auch nicht wenige Männer, gerade heutzutage, die wie Frauen fühlen. Wir haben es mit einer Feminisierung der Gesellschaft zu tun, eines der Ergebnisse von Umerziehung und strunzblöden „Liedern“ eines Weltschmerz nölenden Grönemeier („wann ist der Mann ein Mann“).

    Die Gesellschaft war mal grundauf anders. Über 1000ende Jahre entwickelten und festigten sich M und W. Über alle Irrungen und Wirrungen der Menschwerdung hinweg. Dann kamen die Umerzieher, die die deutsche Geschichte auf einen Nanometer verkürzten und „Konsequenzen“ verlangten. Diese „Konsequenzen“ richten sich aber gar nicht gegen gehabte Auswüchse, sondern gegen die menschliche Gesellschaft ganz allgemein, die dieser geistige Kastratenchor von halbgaren Gesellschaftsklempnern die dämliche Frechheit haben, sie als „Konstrukt“ zu desavouieren.

  34. Die Volksverräter/-vertreter interessiert unser Schicksal nicht, das Problem verschärft sich, wird, wie wir alle wissen, seit Jahrzehnten von Politik/Medien tabuisiert/totgeschwiegen.

    WACHT ENDLICH AUF und vor allem:

    -W-E-H-R-T- -E-U-C-H- -D-O-C-H-

    -E-N-D-L-I-C-H- -!-!-!-!-!-!-!-!-

    Ihr werdet sonst ganz einfach abgeschlachtet.
    Wie tausende andere Einheimische auch.

    Also: Selbstschutz oder Untergang!!

    Wenn Ihr auf der Straße bedroht/angegriffen werdet, ist natürlich weder ein Polizist zur Stelle, noch später (falls Ihr überleben solltet) ein Richter oder ein Politiker da, der sich Euch zur Seite stellt. Igitt, Ihr seid ja DEUTSCH (= Nazi).

    Wenn wir nicht langsam anfangen, unser Rückgrat wiederzufinden, aufrecht durch UNSERE Straßen zu gehen und lernen, uns zu WEHREN, werden wir planmäßig ausgerottet.

    So ist das.

  35. Dem werden noch einige folgen bis die Schweden und sonstige Europäer endlich aufhören auf „zivilisiert“ zu tun und ja nur nicht im „falschen“ Lichte zu erscheinen und endlich ordentlich zurückschlagen…

  36. Zweierlei Recht gibt es leider auch hier in Polen. Vor einigen Tagen ging der Fall eines Einheimischen durch die Internet-Portale. Der Mann wurde ohne erkennbaren Grund auf der Straße überfallen und übel zusammen geschlagen. Er begab sich ins nächste Krankenhaus, wurde dort ambulant versorgt und nach Hause entlassen. Sein Versuch, bei der Polizei Anzeige zu erstatten, wurde abgewimmelt. Anzeigen bei Körperverletzung würden nur noch aufgenommen, wenn der Verletzte mindestens eine Woche arbeitsunfähig sei, wurde ihm auf dem Revier erklärt. Etwas anderes sei es, wenn das Opfer Neger, Jude oder Angehöriger einer anderen Minderheit sei. Dann werde unabhängig von der Schwere der Verletzungen immer strafrechtlich ermittelt. So sei eben die Gesetzeslage.
    P.S. Wegen des zur Zeit noch geringen Anteils an Bereicherern, sind Täter fast alle autochthon. (Keine Entschuldigung!)

  37. Die Feigen werden gefressen,Schweden ist ein Beispiel hierfür.
    Die Gesunden,noch nicht verquirlten sind schon robuster,nicht so leicht zu knacken;wir benötigen Sie mehr denn je.

    Mögen die letztgenannten in D. die Oberhand gewinnen,und alle Subversiven das Land verlassen,zum Wohle aller.
    One way,capito!

  38. #7 Don Quichote (11. Okt 2013 20:36)
    „… weder Politik noch Medien, nehmen sich in angemessener Art und Weise dieser Entwicklung an.“

    Es ist leider nicht die Politik, es sind unsere Mitbürger, Freunde und Familie. Ich tippte in einem Gespräch mit meiner Frau (!) die Gewalt an, die von Mohammedanern ausgeht, und dass jedes Jahr hunderttausend Christen von Mohammedanern ermordet werden, und sie würgte das Thema einfach ab…

    Ja, das ist erschreckend. In meiner eigenen Familie läuft es genauso ab, alle wollen die Mär vom freundlichen Moslem nebenan glauben. Die verhalten sich alle nicht nur wie gehirngewaschen, sondern wie hypnotisiert. Als ob ihnen unter Hypnose eingehämmert wurde, dass sie alles Schlimme, was von Moslems kommt, nicht sehen dürfen. Die finden sogar einen Hardcore-Moslem mit Bart und Pluderhose nett, auch wenn der seine Frau grün und blau prügelt und sie zwingt, 2 Meter hinter ihm zu laufen.

    Dieser arme junge Mann und seine Familie tun mir so entsetzlich leid. Es ist eine Schande für die westliche Welt, dass die eigenen, zivilisierten Bürger zu rechtlosem Freiwild geworden sind und solchem unzivilisiertem Pack zum Fraß vorgeworfen werden. Aber es ist auch eine Schande für uns alle die wir kritisch sind, weil wir es immer noch nicht geschafft haben, eine europaweite Bewegung auf die Beine zu stellen, die das Ganze von hinten aufrollt.

  39. Soweit ich sehe, berichtet auch Google News in Schwedisch nichts. An Aufklärung und Zurverantwortungziehung der schwedenhassenden Kopftretermoslems, die nicht nur in Freiheit aufkosten Schwedens existieren, sondern so weiter machen können, ist dort offenbar niemand außer den Angehörigen interessiert. Nicht einmal die Polizei. Die Täter sollen bei ihrer „Fachausübung“ nicht behelligt werden. Dabei hat man immerhin noch die Aussage des Opfers, die es sonst nicht mal gegeben hätte (wie wahrscheinlich in etlichen anderen Fällen). Eine Gemeinheit, wie die mit ihren Landsleuten, ja mit ihren eigenen Kindern umgehen!

    Aber wir kennen das ja aus unserem Narrenparadies BRD, wo dann auf dem Rücken des soeben zutodegetretenen Daniel Siefert noch zynisch „Anti-Rechts“-Veranstaltungen abgefeiert werden, und die linken Lumpen vorsätzlich die Wahrheit ins Gegenteil drehen. Der protestuntischen Kirche in diesem Land ist nicht nur erkennbar wurscht, daß ihre „Gotteshäuser“ zu Moscheen umgemodelt werden, sondern sie sogar von den Bereicherern abgefackelt werden wie in islamischen Ländern selbst. Denen ist nicht mehr zu helfen und Hilfe ist von denen schon gar nicht zu erwarten. Die werden zugucken wie die sprichwörtlichen Schafe auf der Wiese, wenn wir untergehen.

  40. #8 Eurabier (11. Okt 2013 20:40)

    Der Autogenozid Europas hat viele Facetten, aber die Schweden verwundern am meisten, weil sie nie Kolonien hatten, im 2. Weltkrieg in neutralem Frieden leben konnten und eigentlich immer aus eigener Kraft zu großen wirtschaftlichen Leistungen fähig waren!

    Ja! Aber sie haben sich bereits im 2. WK mit fettem sozialistischen Einschlag an die Spitze der Wirsindzwarimmerbesseraberauchimmerschuld-Menschen gesetzt und hofften, in ihrer westlichen Vorreiterrolle als „nachdenkliches, vorbildliches, skandinavisches Land zwischen Ost und West“ ein Vorbild für „wir lassen alle rein und alles ist gut“ zu sein. Vor allem mit der bis heute unausgesprochenen, aber bis auf die Sverigedemokraterna von allen itikern verfolgte von „Schweden ist so nett, so tolerant, so feministisch, so sozial bis sozialistisch, so gerecht, es kann die komplette 3. Welt integrieren“.

    ALLE Schwedenkrimis ohne Ausnahme beruhen auf diesem Selbstbild. Alle Funktionen Schwedens in „neutralen“ Organisationen beruhen darauf. Und alle prominenten Politmorde im angeblich so „neutralen“ Schweden beruhen darauf, das so ganz und gar nicht neutral ist.

    – Dag Hammarskjöld
    – Olof Palme

    Cecilia Malmström ist die fleischgewordene Ekelhaftigkeit schwedischer Heuchelpolitik. Und alle toten Schweden gehen auf ihr Konto. Ihr = Malmströms und das der schwedischen Staaatslüge.

  41. Und doch gibt es Menschen, die wie wir auf PI die Probleme als solche sehen und uns zumindest hier dazu äußern. In vielen anderen Blogs siehts ähnlich aus. Sicher gibt es auch da interindividuelle Meinungsverschiedenheiten, aber im Grunde gilt für alle gleich: man lässt sich nicht zur Korrektheit verdonnern, vertritt seine Meinung, ist kein rechter Nazi (wohl aber rechtskonservativer Demokrat), man ist schon gar kein Antifa-Schiss im (linksterroristischen Sinn). Man ist Bürger, Zivilist, citoyen, Volk.

    Mich würde interessieren, wenn ich den einen oder anderen Menschen treffe und nicht weiß, ob er PI-ler ist und ich will nicht gleich mit der Klotür ins Wohnzimmer fallen und fremden Menschen die Gretchenfrage stellen oder von denen gestellt bekommen, also mich würde schon interessieren wer du bist. Ohne „runtergelassene Hose“. Andererseits will ich kein SED-Abzeichen am Revers tragen.

    Man müsste ein diskretes Zeichen der Zugehörigkeit haben. Ich hätte da schon eine Idee.

  42. Dabei wäre es so einfach sich zur Wehr zu setzten.
    Wie man in Köln sagt : Butz wieder Butz !!!

  43. Wenn ich so etwas lese hoffe ich, daß zukünftig wenigstens die aufstehen und vorangehen, die heute noch verteufelt werden. Ich werde mich anschließen!
    Eben kommt wieder ein Betroffenheitsbericht von Lampedusa. Wenn ich die Berichte in den Medien verfolge, wird es nicht mehr lange dauern, dann werden die „Flüchtlinge“ mit Kreuzfahrtschiffen aus Afrika abgeholt und gleich in die entsprechenden Häfen Europas geschippert. Auf dem Schiff können sie dann gleich die entsprechenden Wohnungszuweisung in Empfang nehmen, sowie ein H4-Konto eröffnen.

  44. Schweden:

    9,5 Mio Einwohner auf 450.295 km²; 21 EW/km²

    Deutschland:

    80,6 Mio Einwohner auf 357.135 km²; 225 EW/km²

    Das linksfeministische, sozialistische, politisch korrekte Gouvernanten-Schweden, in dem kein einziges Problem angesprochen werden darf, läßt seit Jahrzehnten ungehindert alle Mohammedaner rein. Wir raten: Was passiert im Moment mit Schwedens Ureinwohnern? Warum sind fast alle Juden aus Schweden nach Israel geflüchtet? Warum brannten die Vorstädte von Stockholm? Warum hören wir in den deutschen MSM so wenig von Schweden, in dem möglicherweise – cave! – die Mohammedaner die Einheimischen schon zahlenmäßg ausgemüllert haben?

    Warum versteckt Schweden diesen Fakt? Weil es nicht zugeben will, daß sein diktatorisch gutes, sozialistisches Modell an der brutalen Realität des eingewanderten Orients gescheitert ist?

  45. Schade, schade, schade, aber irgendwie werden wichtige Berichte hier nicht mehr gebracht! Der Bürgermeister von Moskau ist gegen den Bau Moscheen in Moskau. Moskau mit 12,5 Millionen Einwohnern hat 4 Moscheen, wovon eine gerade instandgesetzt wird. Also 3 Moscheen für 12,5 Millionen Einwohner, darunter ca. zwei Millionen Moslems. (Zum Vergleich: London hat bei 8,5 Millionen Einwohnern 140 Moscheen). Moskau verbietet das Schächten, es dürfen Tiere nur bei amtlichen Schlachtern getötet werden. Putin will Enklaven mit Migranten, hauptsächlich moslemische, verhindern. Dass es auch anders geht, wie man hier sieht, wird bei PI mit keinem Wort erwähnt. Es ist aber erfreulich, dass der Russische Präsident seinen starken Willen bezeugt und auch durchsetzt. Das gleiche gilt für den Bürgermeister von Moskau. Die Russen lassen sich nicht so leicht auf der Nase rumtanzen im Gegensatz zu den von allen guten Geistern verlassenen Schweden.

    Möge Putin noch lange leben!

  46. Erik, was für ein schöner nordischer Name, ist tot und ich trauere um ihn mehr, als ich um die Toten von Lampedusa trauern kann, denn ERIK war ein echter Nordmann, der einfach nur ein Taxi in seinem eigenen Land besteigen wollte. Die Flüchtlinge die vor Lampedusa starben, wussten um die Gefahr und haben sie auf sich genommen. Eriks Taxifahrt wäre legal gewesen, die Bootsfahrt war es nicht!
    Kein normaler Mensch rechnet damit, von Menschen ermordet zu werden, die man als Gast/Flüchtling aufgenommen hat, um sie vor Verfolgung, Folter, Mord und Totschlag zu schützen. Durch seine Steuern wurde diesen Menschen geholfen, die als arme Opfer kamen und nun aus den einheimischen Schweden ebenfalls arme Opfer im eigenen Land machen, nur mit dem Unterschied, dass keiner um sie weint!
    Wer stoppt diesen Wahnsinn EUROPAWEIT!
    Kann nur noch ein gewaltiger Rechtsruck bei der Europawahl diesem Irrsinn Einhalt gebieten?

    Dort treffe ich dann meinen Vater
    Dort treffe ich dann meine Mutter, und meine Schwestern und meine Brüder.
    Dort treffe ich dann alljene Menschen meiner Ahnenreihe, von Beginn an.
    Sie rufen bereits nach mir.
    Sie bitten mich meinen Platz unter ihnen einzunehmen.
    Hinter den Toren von Walhalla, wo die tapferen Männer für alle Ewigkeit …
    LEBEN.

    http://www.youtube.com/watch?v=-tJZTVdfSvw

  47. #55 Kerstin (11. Okt 2013 21:33)

    dann lebt ihre familie nicht in einem bereicherten gebiet!

    hier tastet man sich in einem gespräch langsam an das thema unserer kulturbereicherer heran und siehe da, die übereinstimmung ist gross, da fast alle hier nur negatives erlebt haben. gilt aber erst am einem alter von 40 +.

    besonders frauen stehen dem ganzen hier sehr negativ gegenüber

  48. „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch.“

    Daniel Cohn-Bendit, Pädophiler, Deutschenfeind und Multikulturalist

  49. So ähnlich habe ich auch mal ausgesehen, als ich vor Jahren von 3 Angreifern zusammengetreten wurde. Mein Glück war, dass ich mich teilweise unter ein geparktes Auto rollen konnte und dass auf meine Hilferufe aus einer nahen Kneipe Leute kamen. Die Angreifer entfernten sich und warnten mich noch davor, die Polizei zu informieren.
    Den Gedanken, dass die Kerle mich hätten tottreten können, hatte ich bis heute erfolgreich verdrängt.

    Welche Worte wurden in der Markus Lanz Sendung mit Richter Andreas Müller und Tina K. nicht genannt?
    a) Migrant
    b) Islam
    c) Türke
    d) Araber

    Richtig: alle viere ❗

  50. #18 GehirnerweichungNein
    „Und mit 95 von 100 Leuten “da draußen auf der Straße” kann man darüber nicht einmal normal reden, weil die es schlicht nicht wissen wollen, einem nicht glauben, Beweise zu anstrengend sind.

    Lieber den den Besorgten in die rechte Ecke stellen.
    Zum Kotzen!!!“

    So und schlimmer ist es! Ich meine die Hauptschuldigen sind die Medien! Da hilft nur „Aufklärung“ durch „gestreute“ Informationen. Ich hatte kürzlich einen Papierstreifen gefunden (Restaurant)auf dem die www Adr. von PI und die vom Mannheimer Blog stand. Vielleicht ist das ein Weg um auf PI aufmerksam zu machen.

  51. @Koltachak 62.
    „Möge Putin noch lange leben!“
    Ja, und möge es den Russen nicht allzu schnell allzu gut gehen. Unvorbereiteter Wohlstand ist das Gift, auf dem parasitäres Gutmenschentum gedeiht. Wenn nicht genügend aus dem eigenen Land, dann gehen aus dem Ausland NGO`s nach Russland mit dem Ziel der ideologischen Diversion. Nach außen geben sie sich harmlos. Doch Putin hat bemerkt, was sie im Schilde führen und entsprechende Gesetze erlassen. Das Aufjaulen der Presse gibt ihm Recht.

    Und man vergesse nicht: auch die Russen (und ihre engsten slawischen Nachbarn) haben diese parasitären Problemtypen schon längst im Pelz sitzen: Femen, die Musikerinnen der tobenden Vaginen und deren Unterstützer und so weiter.

  52. @ 8 Eurabier,

    auch die Schweden haben ihr Schicksal verdient – Sklavenhändler! Daher ist Jesse Jackson, der schwarze US „Bürgerrechtler“, ein bei der EU gern gesehener Gast,im video der Überzeugung, dass nur der Genozid durch unendliche Einwanderung die schwere Schuld, die auf den Schultern der jungen Schweden liegt erleichtern kann.

    Man sehe sich die glücklichen Gesichter im Publikum an – Junge Schweden, die sich nichts schöneres mehr vorstellen können als ausgelöscht zu werden.

    http://trutube.tv/video/12087/Jesse-Jackson-Sweden-Must-Embrace-Their-Genocide

  53. Was für ein schreckliche Geschichte.

    Mein tiefes Mitgefühl und Beileid an die Familie des
    Opfers !

    Dass mich eiskalte Wut erfasst, ist noch untertrieben… alles andere würde nun der lieben Zensur zum Opfer fallen !!

  54. Da bleibt einem die Spucke weg!
    Aber wenn es so weiter geht dann dauert es nicht mehr lange dann sind „WIR“ bald die Minderheit. Ich persönlich meide so gut es geht diesen Wahnsinn, soll heißen Kein Urlaub in muslimischen Ländern, keinen Döner oder diesen ekelhaften Dreck der als Ayran verkauft wird.

  55. #30 Simbo (11. Okt 2013 21:02)

    Sogar den Friedensnobelpreis …. hahaha :mrgreen: haben diese Memmen aus lauter Angst vor der muslimischen Herrschaft nicht getraut, an das Mädchen Malala zu vergeben. :mrgreen:

    Ganz ehrlich, wenn sie ihn gewonnen hätte, hätte sie ihn wahrscheinlich abgelehnt, denn sie kann gute Menschen von Bösen unterscheiden, sie ist ja ein Kind! :mrgreen:
    Hätte an ihrer Stelle auch keinen Preis haben wollen, den Terroristen, Kriegstreiber, Diktaturen usw. gewonnen haben. Die besten Kandidaten gehen da immer leer aus, wie mein Ron Paul! 😆

  56. Es wird noch schlimmer in Europa.
    Europa ist ein durch Rechtsbeugung verwahrloster Haufen ohne Rechtsordnung.
    Die Menschenrechtskoventionen sind ganz eindeutig festgelegt,und da fallen die Sozialflüchtlinge aus Afrika,Serbien;Kroatien,Tschetschenien,Rumänien,Bulgarien u.s.w.u.s.f. NICHT ALS ASYYL UND FLÜCHTLINGE ANERKENNBAR.

  57. Ab jetzt wird zurückgezahlt!

    Ach Quatsch, hab‘ mich verplapperpt (Göring-Eckardt Syndrom)- sorry.

    Wollte sagen, ich stell‘ mir grad‘ vor, dass der Erik mein Bruder wär.

  58. An den Händen der Redakteure in Europa klebt Blut. Diejenigen, die bewusst Täterherkunft, inländerfeindliche Umstände und Kriminalstatistik verheimlichen oder sogar fälschen, sind mitverantwortlich für mehr und mehr Tote! Doch was kümmert das den Journalist XYZ, der nach getaner Propagandaarbeit, die er von oben aufdiktiert hat schon, wenn er mit seinem mittelmäßigen Gehalt in der Tasche seine Eigentumswohnung abzahlen kann und am Wochenende angeln gehen darf? Was kümmert diese Leute, was kümmert die Justiz, die Polizisten, die hier genau wissen, was Sache ist: WAS KÜMMERT DIE SCHON DAS VOLK? Das ist tiefgehender, umfassender Verrat an den angestammten Völkern Europas. Was hier passiert, das ist ein Genozid, unterstützt von der dekadenten Lust an der Selbstzerstörung, die die geistig kranke Linke in Europa pflegt. Ich kann nicht beschreiben, wie wütend und traurig ich bin über diese Ungerechtigkeit, über die Leiden und über die Zukunft, die meine drei Söhne erwartet in diesem verfilzten, widerlichen, abstoßenden Sumpf, der sich inzwischen Europa nennt. WIDERSTAND! JETZT!

  59. #59 November:

    Erkennungszeichen: vielleicht ein kleiner Anstecker oder Schlüsselanhänger etc. mit nem kleinen Glücksschweinchen- wo wir doch die ungläubigen Schweinefresser sind.
    Ist es ein Zufall dass das weibliche Schwein auf italienisch porca wie Burka klingt…?

  60. wenn WIR uns wehren verlieren wir unsere hart erarbeitete bürgerliche Existenz. Wenn DIE prügeln,rauben, morden, bekommen sie Hartz 4…..

  61. wenn WIR uns wehren verlieren wir unsere hart erarbeitete bürgerliche Existenz. Wenn DIE prügeln,rauben, morden, bekommen sie Hartz 4…..

  62. Ich denke mal, dass es viele Linke in Schweden gibt, die sich freuen das es wieder einen NAZI weniger gibt, denn als solchen werden die SCHWEDEN DEMOKRATEN ja angesehen, zumindest von der Antifa.
    Das ist nicht mehr mein Schweden, mein Skandinavien mit den fröhlichen Schweden, das sind linke Zombies.

  63. #71 Abu Sheitan (11. Okt 2013 21:57)

    Welche Worte wurden in der Markus Lanz Sendung mit Richter Andreas Müller und Tina K. nicht genannt?
    a) Migrant
    b) Islam
    c) Türke
    d) Araber

    Richtig: alle viere ❗

    richtig. aber eines wurde mehrere male genannt. und zwar „rechtsradikal“ auch die gesichter dieser feigen mörder wurden bis zur absoluten unkenntlichkeit gepixelt.
    uninformierte bekamen den eindruck es waren deutsche rechtsradikale. eine unglaubliche frechheit.
    bevor sich in unserer medienlandschaft nichts tut und diese linken propagandasender weiter ungestraft ihre lügen verbreiten können wird sich so bald nichts ändern.

  64. #86 bubalus

    „wenn WIR uns wehren verlieren wir unsere hart erarbeitete bürgerliche Existenz.“

    +++++++

    Wenn WIR einmal husten, fliegen DIE von der Landkarte!

    WEHR DICH!

  65. Wir müssen von LINKEN lernen und beim nächsten Opfer gleich einen runden Tisch gegen LINKS bilden. Die dürfen gar nicht erst die Möglichkeit haben ihren runden Tisch gegen RECHTS zu machen. 😀

    ************** GERADE auf ARD gesehen********
    Eine schwedische Zeitung hat an die Wand des Hotels der ÖSTERREICHER folgenden Spruch projetziert:
    „HEUTE AM FREITAG STIRBT EURER TRAUM.“

    Warum haben sie nicht folgenden Spruch an die WAND geworfen?
    „Am 4. OKTOBER STARB ERIK BJÖRKMAN, WAS FÜR EIN ALBTRAUM“

    Das hätte ich von einer freien Presse erwartet!

  66. @ # 57 Izmir Übül (11. okt 2013 21:36)

    Ihr müsst „Erik Björkman se“ bei Google eingeben, dann findet ihr direkt zwei Artikel in der schwedischen Presse.

    @ # 35 Izmir Übül (11. Okt 2013 20:48)

    Zitat

    sich frühstmöglich im Notfall verteidigen zu lernen

    Ich denke, genau das ist im Fall des Düsseldorfer Mannes passiert der durch den Schlag mit dem Kantholz zu Tode kam. Wie seine Freundin der Polizei bestätigte,, war der Mann alkoholisiert und sehr aggressiv. Er hat die deutschen Schüler mit dem Gürtel in der Hand bedroht, obgleich lt. Aussage der Freundin die Musik gar nicht so laut gewesen sei. Einer der Jungen hat daraufhin das Kantholz aufgenommen welches lt. Aussage des Fahrers seit geraumer Zeit in der Bahn gelegen hatte. Die Jungs sind ausgestiegen, der Mann ist ihnen gefolgt und hat mit dem Ledergürtel zugeschlagen. Darauf hat sich der Schüler umgedreht und zweimal zugeschlagen. Einmal gegen die Brust, einmal traf er den Kopf.

    Meines Erachtens ist auch das nur eine Konsequenz der herrschenden Zustände. Unsere Kinder haben vielerorts schon begriffen, dass Aggressionen innerhalb von Sekunden eine tödliche Wendung nehmen können. Der 17-jährige Schüler aus „geordneten Verhältnissen“ hat also nur reagiert wie ihr/wir das hier erwarten.

    Vorgestern haben hier im Dorf drei Schüler mit Migrationshintergrund einen ein Jahr jüngeren Sohn einer Bekannten zusammengeschlagen. Als er am Boden lag hat sich einer auf seinen Rücken gesetzt, seinen Kopf bei den Haaren genommen und das Gesicht wiederholt auf den Boden geschlagen. Glücklicherweise kam ein Autofahrer zu Hilfe, so dass die Angreifer von dem Jungen abließen. Wie wird er sich wohl das nächste Mal schützen ? Die Eltern sind machtlos.

  67. @64 Koltschak:

    Verstehe Ihr Gemecker nicht. Schreiben Sie einen vernünftigen Bericht über die Sache und schicken Sie ihn an info@pi-news.net Das ist doch hier kein Buffet, bei dem einen das serviert wird, was man gerne hätte, sondern lebt von der Beteiligung.

  68. OT

    In eigener Sache:
    (Für alle Moslems, die hier mitlesen)

    Der Vater meiner Frau war Moslem. Meine Frau (geboren als Moslemin) ist atheistisch. Unsere Kinder sind, wie ich, katholisch und werden von mir im christlichen Geiste erzogen.

    +++++++

    3:0

    Strike! ^^

  69. Das ist die Absicht der politischen Elite, sie will sich nicht um die sozialen Probleme kümmern, sie kehrt sie einfach unter den Teppich. Sie will die Einheimischen sozial Abgehängten gegen die sozial Abgehängten Einwanderer ausspielen. So läuft das auch in Deutschland. Sie will sich überhaupt nicht um die sozialen Probleme kümmern, es wird ständig ausgeblendet, so wird ständig über die Medien verbreitet, dauernd Lügen über Lügen, Gehirnwäsche und Propaganda. Sie wollen ablenken vor ihren eigenen Totalversagen, daher benutzen die Rechtsextremismuskeule nur von ihren eigenen Versagen abzulenken.
    Fuck political correctness!

  70. „Sie räumte ein, dass dies eindeutig ein Verbrechen aus Hass gewesen wäre. Leider sei unsere Gesetzgebung so schlecht, dass Hassverbrechen nur bei Angriffen auf Minderheiten auch als solche klassifiziert werden.“
    ————————-

    Fürchterlich! Die schwedische Gesellschaft ist mindestens genauso PC-verrottet wie die deutsche.

    Wie kommt es bloß dass besonders die Nordeuropäer allesamt wie krankhafte Deppen auf die Provokation der Niedrigkultureinwanderung reagieren. Nicht der geringste Sinn eines Selbsterhaltungsbewusstseins! Kuscheljustiz für islamische Tottreter, zur selben Zeit wie drakonische Strafen für nur verbale PC-Vergehen der Einheimischen. Wo sind die Menschenrechte der Einheimischen? Wie lange können die jeweiligen Regime noch solche Vergehen gegen Einheimische dulden?

  71. Ein wirklich trauriger Fall, es ist wirklich zum Heulen. Ich möchte jeden einzelnen europäischen linksgrünen Realitätsverweigerer und Multikultispinner der Mittäterschaft an jedem einzelnen dieser feigen Morde aus Hass auf uns Westeuropäer bezichtigen.

    Das in Schweden ein Gewaltverbrechen nur eine Belästigung ist, wenn der Geschädigte keiner Minderheit zuzuordnen ist, macht mich einmal mehr fassungslos. Das bedeutet, dass die Rechte der Mehrheit nicht schützenswert sind. Wer denkt sich sowas aus?

  72. #95 Undine (11. Okt 2013 23:02)

    Was Sie meinen, scheinen mir eher so Art Blogeinträge zu sein. Und die erscheinen natürlich nicht unter Googe News. Aber Artikel der schwedischen Presse würden dort erscheinen.

    Aus den Worten des armen Opfers auf seiner Facebook-Seite ist schwer zu entnehmen, ob es nun ein „Afrikaner“ oder ein Türke war. Er erzählt, er hätte sich beim Türken „My Gyros“ in Uppsala mit einem Türken „nett unterhalten“ und 2 Bier getrunken, der dann mit ihm im Taxi in dieselbe Richtng fahren wollte. Ziemlich naiv. (Lee Rigby wurde doch auch vor seinem Tod in einem Gyros Laden gefilmt?) Den Rest kann man schlecht übersetzen. Ich höre nur raus, daß er nicht versteht, weshalb solche Gewalttätigkeit, und ob man überhuapt noch auf die Straße gehen könne. Und rechtfertigt sich ständig, nicht rassistisch zu sein.

  73. #94 Klarer Verstand (11. Okt 2013 23:02)
    Wir müssen von LINKEN lernen und beim nächsten Opfer gleich einen runden Tisch gegen LINKS bilden. Die dürfen gar nicht erst die Möglichkeit haben ihren runden Tisch gegen RECHTS zu machen.

    Wir müssen deren Begrifflichkeiten besetzen, dieser Krieg bzw. Genozid – und das ist ein Genozid gegen uns Europäer – wird auch mit Worten geführt. Wir sollten ab sofort auch Begriffe wie „Christenphobie“ Deutschen-, Schweden-, Britenphobie usw. verwenden. Linke sollten nur noch als Linksextreme bezeichnet werden. Es gibt sicher noch viele Begriffe die wir übernehmen können.

  74. Mensch, das geht mir heut hier echt nicht gut.
    Es mag manchen wie wirres Zeug vorkommen, aber ich habe meine Theorie. Die besagt, wer sich Feinden gegenüber so verhält, wie es eine große Anzahl von Leuten gerade tun, dann kann das nur ein Gendefekt sein.
    Gendefekt würde alles erklären, da käme ich mit klar. Zuerst trifft es nur ein paar hundert…dann Tausend… dann zig Tausend…usw…
    Ein Teil unseres Lebens besteht doch daraus, jede Anstrengung zu vermeiden (Staubsaugroboter, online-shop, Spülmaschine, Auto, Fernbedienungen…und viiiel mehr)
    Nun ist die Erkenntnis: „Heee, mir will jemand eventuell an mein Leben“ zu anstrengend? Die lange Qual, das zu erkennen, dagegen etwas zu tun, Schritt für Schritt, all die Mühe, die sich auch Mister Stürzenberger macht… ist so anstrengend, dass manche lieber den Tod auf dem Sofa wählen würden?
    Ist nur so eine Theorie. Ich hatte mal 2 domestizierte Katzen. Die hätten in der freien Natur nicht überlebt. Überhaupt nicht kampffähig, an Mäusen kaum interessiert, bevorzugten sie von sich aus, meine Nähe, statt nach draußen zu laufen, selbst wenn die Tür offen war.
    Wir „Waschlappen-Europäer“ sind domestiziert.

    Und an alle hier bei Pi: So ein Genschwund tritt nicht bei allen gleichzeitig auf. Die, die erkennen, die verschwinden, bevor es ein Problem gibt. Es gibt bestimmt einen friedlichen Landstrich, der schön ist. Und lebenswerte Dinge sind gar nicht so materiell. Und dann werden neue Spielregeln aufgestellt.
    Und wenn es eng wird, verabreden wir uns hier alle. Alle die, bei denen das Pi-Gen noch vorhanden ist.
    Das ist die Stimmung und der Trost, die mich tragen, wenn alles düster und immer schlimmer wird. Wenn die Frequenz der Gewalt und der Morde steigt. 🙁

  75. Die Staatsanwaltschaft wird sagen er sei gestorben, weil er dem ärztlichen Rat nicht gefolgt ist und den Kopf zu früh bewegt und sich wahrscheinlich gestoßen hat…
    Um die Fragen, die der in den Raum gestellt hat zu beantworten: weil das Schwedische Volk es so gewählt und gewollt hat! *Sarkasmus off*

    Ruhe in Frieden, hoffentlich war dein Tod nicht vergebens….

  76. Ich harre auch (nicht nur einmal) solch eine Begegnung, die auch hätte übel ausgehen können. Damals war ich ebenso naiv, da noch viel jünger. Auch kannte man damals kein PI und die ganzen Zusammenhänge nicht. Einmal unterhielt sich ein Nigerianer mit mir an einem Kiosk, der mich dannn später plötzlich beleidigte („Ich f*cke dein Mutter“) und auf mich einprügelte. Auch erinnere ich mich, daß er mich als „Nazis“ beschimpfte. Der Mann muß 20 Jahre älter gewesen sein, er erählte, mit einer Deutschen verheiratet zu sein. Heute würde ich mich nie wieder dort hinstellen und mit so einem ein Gespräch bestreiten, „Neugierde“ an seiner herkunft heucheln oder sonstwas. Das sind wandelnde Zeitzünder! Die kommen hierher, man erzählt ihnen, sie würden „dieselben Chancen“ haben, aber dann, wenn sie merken, sie sind nun mal nicht hier zuhause, dann lassen sie ihren Frust aus Neid am nächstbesten „Opfer“ aus. Eigentlich muß man gerade junge Leute warnen, zu solchen Örtlichkeiten zu gehen oder aus naiver Multikulti-Gesinnung sich in ein „Gespräch“ zu begeben. Plötzlich und unvermittelt rasten diese Leute aus, ziehen ein Messer, schlagen zu, treten auf dich ein, beschimpfen und provozierend ich mit ärgsten und übesten Beleidigungen. Manchmal reicht es, daß du „guckst“, und schon kommen sie an und umkreisen dich: „Eh Alta, was los!“

  77. Versuchte mal aus Neugier den Fall Erik Björkman bei der Stockholm-Zeitung „Dagens Hyheter“ zu googeln: Aber absolut NICHTS! Der Fall wird dort total totgeschwiegen.

    Wer sich bewegt fühlt kann ja mal der ‚Dagens Nyheter“ selbst schreiben.
    Hier die Adresse:

    debatt@dn.se

  78. Warum hat Japan kein Problem mit illegaler Zuwanderung? Boote die sich der jap. Seegrenze auch nur nähern werden gestoppt und genau dahin zurück geführt, von wo sie kommen. 30000 km Küste werden streng überwacht. Es gelingt keinem Boot unangemeldet Japan zu erreichen. Das hat sich bei den Flüchtlingen wohl herumgesprochen. Kaum jemand versucht überhaupt Japan illegal zu erreichen. Ca. 1500 Asylanträge pro Jahr gibt es von legal eingereisten Personen. Ca. 50 davon werden anerkannt. Kann sich Deutschland daran nicht ein Beispiel nehmen?

  79. Gab es eigentlich Lichterketten???

    Blöde Frage, ich weiß!

    Aber die wichtigste Frage indirekt überhaupt!

    Warum?

    Beim letzten BPE-Stand redete ich mit einem jungen Mann (ich schätze 25) der mit dem Thema nix zu tun hatte, der einfach wegen ner „Games-Messe“ zufällig bei uns vorbei kam und nur neugierig war…

    Er fragte mich, was mir denn Angst machen würde, ich musste zugeben nicht der Islam sondern wir und konnte es aber auch nur ungefähr erklären….

    Er hakte irgendwann ein und sagte sinngemäß: „Mir machen Terroranschläge egal von wem keine Angst, sterben mehr im Straßenverkehr! Das aber zum Beispiel in Hoyerswerda gegen die Nazis „Lichterketten“ stattfanden lässt mich ruhig schlafen, was mich nicht ruhig schlafen lässt, sind die fehlenden Lichterketten gegen Islamisten…“

    Und ich finde, es ist auf den Punkt genau gebracht!

  80. Nein, 105 Miss, das sind keine Defekte, das ist jedenfalls nichts „Organisches“.
    Die allermeisten Menschen sind grundsätzlich friedlich, zwar zu grausamen Taten prinzipiell imstande, aber im Umgang miteinander primär friedlich. Das ist auch nützlich so. Die friedliche Grundhaltung erklärt auch, dass wir hier zwar eine gewisse Wut ausleben am Computer, aber sollte „es darauf ankommen“ (ich meine damit jetzt nicht den Fall einer Notwehr) und man „sollte losschlagen müssen“ (ich warne vor solchen Äußerungen!), dann führt schon das Nachdenken über die Konsequenz Gott sei Dank zu einer Verhaltenshemmung. Aber nicht nur Verhalten und Gefühl, auch ein Kalkül spielt dabei mit: jenes nämlich der Vermeidung einer Eskalation, die niemand mehr kontrollieren, geschweige denn stoppen kann. Allein die Vorstellung reicht also bei einem verantwortungsvollen Menschen aus, von „solchen Dingen“ Abstand zu nehmen.

    Lassen wir uns diesen Gedanken nochmal durch den Kopf gehen und fragen uns, auf welchem Weg wir zu ihm kamen. Dann erkennen wir direkt, dass wir uns in einer Stellvertretersituation befinden, dass „wir“ in diesem konkreten Fall eigentlich gar nicht direkt betroffen sind: EIGENTLICH, ja eigentlich müssten nicht wir „reagieren“, sondern: dieser Staat! Seine Aufgabe ist die Aufrechterhaltung einer gerechten Ordnung. Zu der gehört auch eine gerechte Benennung von „Ross und Reiter“. Was aber demgegenüber „der Staat“ macht brauche ich nicht weiter zu ventilieren! Der Staat schweigt nicht nur, er würde im anders gearteten Fall sehr wohl sehr scharf und mit lautem medialen Getöse reagieren. Der Staat und seine NGO-Gliederungen, die Medien mit ihm bilden eine unheilige Allianz, die eine gefährliche gesellschaftliche Schieflage heraufbeschwört. Würde tatsächlich „was passieren“, dann wird er auch sofort die Schuldigen benennen: es sind dann natürlich die politischen Gegner. Die Umstände, die Tatauslösend waren werden nicht benannt: PC! Nun wird der Staat handeln und Recht (besser Link) und Ordnung (besser Knechtschaft) herstellen. Er hat dann aber auch keine andere Wahl.

    Frühzeitig hätte er Tendenzen politischer Einseitigkeit bekämpfen müssen. Der Feigheit halber hat er es versäumt, hat gegenüber den Kampfschranzen arroganter 68er klein beigegeben, so dass diese aggressive Minderheit zur Lenkung des Staates, zur Diktatur des faulenden parasitären selbstgefälligen Maoismus geführt hat.

    Wir laufen da in eine Sackgasse rein.

  81. Islam ist nicht die Antwort.
    Jihad ist nicht der Weg.

    Jesus ist der Weg.
    Jesus ist die Wahrheit.
    Jesus ist das Leben.

    Niemand kann zu Gott dem Vater kommen –
    (schon gar nicht durch Morde an Nicht-Moslems) –
    nur durch Glauben an Jesus den Messias gewinnt der Mensch ewiges Leben anstelle ewigem Tod.

    https://www.youtube.com/watch?v=cSIwBQuImgI

    Warum der Hass und die Mordgier von Muslimen gegen Nicht-Muslime?

    Zur Antwort ist notwendig, darauf hinzuweisen, dass die Bibel den Aufstieg des Islam vorhergesagt hat.

    Im Islam wird die Identität des islamischen Allah-Gottes unter anderem durch Mondsichel und Morgenstern wiedergegeben.

    Jesaja, der Prophet des 7.Jahrhunderts BC nennt Satan/Luzifer “Hilal ben Sahar” in Jesaja 14:12; was wörtlich heißt: “leuchtende Mondsichel und Morgenstern.”

    Jesaja beschreibt Satan wörtlich als “leuchtende Mondsichel und Morgenstern”;

    So hat über 1000 Jahre vor Mohammed die Bibel Satan mit dem Islam (der um 600 n.Chr. entstand) identifiziert.

    Das erklärt die Gewalt und den Hass – nicht umsonst wird Satan als der Fürst dieser Welt bezeichnet. Als Herrscher über all jene, die JHWH, den Gott der Bibel ablehnen.

    Gott möchte, dass jeder Mensch gerettet wird. Der Islam dagegen …

    Die Gründung des Islam beruht auf der Verleugnung von Jesus als Sohn Gottes, als Messias, als Retter von Sünde und Tod.

    Das ist die Gründung des Islam.
    Das ist die Basis des Islam.
    Das ist das Fundament des Islam.

    Ohne diese Grundlage bricht der Islam in sich zusammen — wie ein Haus, das auf Sand gebaut wurde, anstelle auf einen Felsen.

    „Jeder nun, der diese meine Worte hört und sie tut, den werde ich mit einem klugen Mann vergleichen, der sein Haus auf den Felsen baute; und der Platzregen fiel herab, und die Ströme kamen, und die Winde wehten und stürmten gegen jenes Haus; und es fiel nicht, denn es war auf den Felsen gegründet. Und jeder, der diese meine Worte hört und sie nicht tut, der wird mit einem törichten Mann zu vergleichen sein, der sein Haus auf den Sand baute; und der Platzregen fiel herab, und die Ströme kamen, und die Winde wehten und stießen an jenes Haus; und es fiel, und sein Fall war groß.“ – Dies sind die Worte von Jesus, überliefert in Matthäus 7, 24-27

  82. Ich bin sehr traurig darüber, dass Erik Björkman gestorben ist, aber ich bin auch traurig darüber, dass man mich zwingt mich zu bewaffnen, damit auch ich nicht so enden werde wie Erik Björkman. Ich bin auch sehr traurig darüber, dass es so weit gekommen ist in Europa. Durch unfähige Politiker ruft man den Teufel empor, aber man ruft auch diese hervor, die sich dem Teufel und den Politiker entgegenstellen.
    Verdammt nochmal, wieso musste es soweit kommen ?

  83. @ #113 Schall-und-Rauch

    – DANKE – !!!

    Ich wollte nur Danke sagen, aber dann kam die Mitteilung:

    „Doppelter Kommentar wurde entdeckt. Es sieht stark danach aus, dass du das schon einmal gesagt hast!“

    (Ich hoffe jetzt klappt es)

  84. #107 WSD – Oh, Danke, ja so ist die Biologie

    #112 November, hallo

    Du hast in allem recht. Nur, würde ich es gern noch trivialer begründet haben. Warum gibt es keinen resoluten Staat? Keine Lust zum Überleben? Oder was? Na dann, schaden Islam/Muslime/Moscheen auch nicht. Und auch dann nicht, wenn du die Information hast, dass es gefährlich für dich und deine Familie ist.
    Wie würden andere Lebewesen es sehen? Die sehen ja keine Politik, sondern ein Haufen von Menschen, die schlecht für andere bestimmen, ja in der Tat schlecht gewählt wurden. Nix starke Alpha-Männchen. Alles ypsilon MännchenInnen. 😉
    Wo ist der Selbsterhaltungswille?
    Beispiel: Eine Frau (und der Mann, der zu ihr gehört) entscheiden sich gegen Kinder. Biologisch sind die krank. Und alle kinderlosen, nicht böse sein, ich meine nicht die, die möchten aber es nicht klappt. Ich kenne da andere Frauen: „nee, du, das mit der Verantwortung… Das ist ein schwerer Schritt… teuer, Selbstaufgabe… bla bla.
    Die trauen sich nicht, die haben keine Kraft, keine Lust, zu schwach, zu dumm, zu lieblos, zu humorlos…. Was weiß ich, was dieses fehlende Gen so kann 😉 Da fehlt der Überlebenswille. Das nennen wir hier mal eins der Pi Gene.
    So, Muss schlafen

  85. #119 Miss (12. Okt 2013 00:26)

    #107 WSD – Oh, Danke, ja so ist die Biologie

    Ich bezweifle das Sie es sich angeschaut haben, noch überhaupt einen weiteren Gedanken verschwendet haben…

    Zumindest so verstehe ich Ihre abwertende Kenntnisnahme…

    Aber Sie wollen über Genetik den Leuten was erzählen…

    Absurd!

  86. Manche Menschen glauben, dass dies die Zeit der Prüfung und Entscheidung ist – bevor Jesus wiederkehrt. Nicht zum Weltende, sondern zum Neuanfang für die, die Ihm und Seinem Wort glauben.

    Doch Jesus selbst sagt voraus:

    Lukas 18,8: Doch wenn des Menschen Sohn kommen wird, meinst du, daß er auch werde Glauben finden auf Erden?

    Verfolgte Christen in Ägypten haben Glauben: http://www.jesus.ch/themen/gesellschaft/gesellschaft/christen_in_der_gesellschaft/243622-liebe_und_vergebung_als_antwort_auf_attacken.html

  87. #59 November

    Mich würde interessieren, wenn ich den einen oder anderen Menschen treffe und nicht weiß, ob er PI-ler ist
    Man müsste ein diskretes Zeichen der Zugehörigkeit haben.

    Sehr guter Gedanke.
    Vor einiger Zeit habe ich mir folgendes sehr unauffälliges Erkennungsmerkmal überlegt.
    Man bedient sich einfach des Einhandfingeralpabetes.
    Die Buchstaben „P“ und „I“ unauffällig der Zielperson zeigen.
    Funktioniert nonverbal und klappt sehr gut auch über gewisse Entfernungen solange Sichtkontakt besteht.
    Zum Beispiel reibt man sich mit waagerechten Zeigefinger das Kinn und dann kratzt man sich mit senkrechten kleinen Finger an der Wange. Wenn der oder die Angesprochene ähnlich antwortet kann man einen vorsichtigen Kontakt wagen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fingeralphabet

  88. Wenn man den Untergang seines Landes und Europa mitansehen muss und den daraus resultieren millionenfachen Schlachten der nativen Einwohner in absehbarer Zukunft mit der Akzeptanz und Billigung der Politik/Media und wir alle brav entwaffnet und entmündigt wurden mit dem billigen Versprechen einer funktionierenden Demokratie und für unsere Sicherheit gesorgt wird aber unsere Kinder und Frauen getötet und vergewaltigt werden, was soll man da noch sagen?

  89. Ich rief die Polizei, um sie zu ersuchen, meinen Bericht zu vervollständigen und hatte ein langes Gespräch mit einer ungewöhnlich ehrlichen Frau. Sie räumte ein, dass dies eindeutig ein Verbrechen aus Hass gewesen wäre. Leider sei unsere Gesetzgebung so schlecht, dass Hassverbrechen nur bei Angriffen auf Minderheiten auch als solche klassifiziert werden. Und wäre es als solches anzusehen, hätte die Polizei sehr große Ressourcen, um die Täter dingfest zu machen, aber da es sich hier ja nun nur um eine Art Belästigung handelt, gibt es nicht einmal eine Randnotiz in einer Lokalzeitung.

    Sie stimmte mir zu, dass diese Tat wohl untergehen werde, wünschte mir Glück und informierte mich darüber, dass diese Art von Verbrechen nicht zu den Prioritäten der Polizei zählen würde und auch sehr selten aufgeklärt werden. Aber ich habe zwei Zeugen, die alles sahen so, na ja, vielleicht …

    Ich kann das kaum glauben. Ich kenne mich zwar nicht mit schwedischen Gesetzen aus, aber nach deutschem Recht wäre das doch „Strafvereitelung im Amt“, oder?

    Soll das jetzt heißen, dass wenn in Schweden jemand totgeschlagen oder totgetreten wird, die Bestrafung der Täter davon abhängt, ob sie einer Minderheit angehören oder nicht?

    So absurde Gesetze gibt es ja noch nicht einmal im politisch korrekten England.

    Das kann doch nicht wirklich wahr sein, oder?

    DAS MACHT MIR ECHT ANGST!:shock:

  90. Es hat alles seine Richtigkeit, denn der Schwede war ein böser Nazi und der Totschläger ein edler Immigrant.

    Die Ureinwohner Europas werden grade umgevolkt, und wenn es dabei Probleme gibt, dann ist es deren Verschulden, wofür sie mindestens durch Nichtbeachtung bestraft gehören!

    Böse, garstige blonde Menschen! Sie sind schuldig.
    Nur bunte Menschen sind gut, edel und frei. Ihnen gebührt Ehre, Respekt und all die materiellen Dinge, welche die besagten Garstigen haben. Tod allen Garstigen!

    (Wieso ist mir dabei Gollum in den Sinn gekommen, und nicht mehr weggegangen…?)

  91. Typische dumme linke Definitionen. Es ist der Geist der zählt. Und da ist es der mörderische Haß, der ausschlaggebend zur Beurteilung ist. Es ist nicht die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe, die jeweils so und so mächtig ist, um zu beurteilen, ob rassistischer mörderischer Haß auch rassistischer mörderischer Haß ist oder nur „Belästigung“. Die Dummheit und/oder Bosheit der Linken ist quälend – und mörderisch.

  92. „Leider sei unsere Gesetzgebung so schlecht, dass Hassverbrechen nur bei Angriffen auf Minderheiten auch als solche klassifiziert werden.“

    Hmm frage mich, ob gewisse Leute das auch so sehen, wenn man das Apartheidsregime in Südafrika anspricht.

  93. Um seine Kinder braucht sich heutzutage niemand zu sorgen. Wenn sie zu nichts taugen, können sie noch immer in die Politik gehen.
    ( Michel Eyquem de Montaigne ,-
    28.02.1533 – 13.09.1592 )

    Wenn das Erfolg ist,
    dann gebt mir Misserfolg !

  94. Menschen, die so gewalttätig und bösartig sind, dass niemand sich traut, die Straße entlang zu gehen, wo diese Gewalttäter auftauchen könnten –

    Das gab es bereits in früherer Zeit:

    Matthäus 8,28: Als Jesus an der anderen Seite des Sees eintraf, im Gebiet der Gadarener, da tauchten aus den Grabhöhlen zwei dämonisierte Männer auf, die so gewalttätig/bösartig waren, dass niemand wagte, auf dieser Straße entlang zu gehen.

    Jesus wagte, dort entlang zu gehen, und als die bösartigen Männer ihn sahen, rannten sie auf Ihn zu und – und fielen vor Ihm nieder… (Matthäus 8,28 ff.)

    Derselbe griechische Begriff, der im Deutschen übersetzt wird mit „bösartig“, „gewalttätig“, wird an anderer Stelle in der Bibel, in den Briefen, verwendet, um das Wesen von Menschen zu beschreiben, die in den letzten Tagen vor Jesu‘ Wiederkunft auftreten werden: Gewalttätige, Bösartige Menschen.

    Da sind wir angelangt.
    Die Finsternis wird nicht weniger werden.

    Offenbarung 22,11: Wer weiter Unrecht tun will, der soll es tun. Wer mit Schuld beladen bleiben will, der soll es bleiben. Doch wer ein Leben führt, wie es Gott gefällt, der soll weiterhin so leben. Und wer Gott gehört, der soll bei ihm bleiben. 12 Macht euch bereit! Ich komme schnell und unerwartet und werde jedem den verdienten Lohn geben. 13 Ich bin der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ziel… Jedem, der es haben möchte, wird Gott das Wasser des Lebens schenken…

    Johannes schreibt weiter:
    20 Der alle diese Dinge bezeugt, der sagt: »Ja, ich komme bald!« Amen! Ja, komm, Herr Jesus! 21 Möge unser Herr Jesus euch allen seine Gnade schenken!“

  95. @#128 Hamster66
    Und Hmm was gibst Du Dir für eine Antwort auf Deine Frage Hmm?
    Und was sind gewisse Leute Hmm?
    Und was hat Südafrika mit dem toten Schweden Hmm zu tun?
    Hmm?

  96. @#130 Schall-und-Rauch
    Das kenne ich gut!
    Ich komme auch schnell und unerwartet!
    Und Dir hat Jesus ja schon Gnade geschenkt, quasi das Himmelreich, denn Du bist ganz klar selig!

  97. #55 Kerstin (11. Okt 2013 21:33)

    #7 Don Quichote (11. Okt 2013 20:36)

    “… weder Politik noch Medien, nehmen sich in angemessener Art und Weise dieser Entwicklung an.”

    Es ist leider nicht die Politik, es sind unsere Mitbürger, Freunde und Familie. Ich tippte in einem Gespräch mit meiner Frau (!) die Gewalt an, die von Mohammedanern ausgeht, und dass jedes Jahr hunderttausend Christen von Mohammedanern ermordet werden, und sie würgte das Thema einfach ab…

    Ja, das ist erschreckend. In meiner eigenen Familie läuft es genauso ab, alle wollen die Mär vom freundlichen Moslem nebenan glauben. Die verhalten sich alle nicht nur wie gehirngewaschen, sondern wie hypnotisiert. Als ob ihnen unter Hypnose eingehämmert wurde, dass sie alles Schlimme, was von Moslems kommt, nicht sehen dürfen. Die finden sogar einen Hardcore-Moslem mit Bart und Pluderhose nett, auch wenn der seine Frau grün und blau prügelt und sie zwingt, 2 Meter hinter ihm zu laufen.

    Wir erreichen über das Internet zu wenige Leute! Auch wenn das Verlinken von Politisch Inkorrekten News in den Kommentarspalten von Online-Zeitungen wichtig ist (und von jedem betrieben werden sollte!), so erreichen wir doch nur eine winzige Minderheit von politisch interessierten Online-Foren-Usern (also hauptsächlich Männern, die viel vorm Computer sitzen).

    Mir müssen aber alle Menschen erreichen, auch Rentner und Frauen, auch Menschen, die sich kein bisschen für Politik und Gesellschaft interessieren.

    Das geht nicht mit Argumenten! Manchmal geht es mit Humor. Besser geht es mit Emotion.

    Wir brauchen Flyer
    Darauf ein Bild eines übel zugerichteten Multi-Kulti-Opfers. Dazu Name, Alter, Wohnort, Ausbildung, Arbeitsstelle, eine kurze und knappe Beschreibung der Tat, ohne auf der Herkunft der Täter herumzureiten (!), und den Todeszeitpunkt.

    Keine blumigen Beschreibungen, keine Schuldzuweisungen, die nackten Fakten sollen für sich sprechen.

    Etwa so: Erik Björkmann, 22, geboren in XXXX, Mitglied der Schwedendemokraten. Wurde am xx.xx.xxxx am Nachhauseweg von einer Gruppe unbekannter Männer als „Scheißschwede“ beschimpft, zu Boden gestoßen und mehrfach massiv gegen den Kopf geschlagen. Die Ermittlungen der Polizei wurden mangels öffentlichen Interesses eingestellt. Erik Björkmann starb am 4.Oktober 2013.

    Es ist schwierig andere Menschen von etwas zu überzeugen, aber man kann sie wenigsten zum Nachdenken anregen…

  98. #71 Abu Sheitan (11. Okt 2013 21:57)

    So ähnlich habe ich auch mal ausgesehen, als ich vor Jahren von 3 Angreifern zusammengetreten wurde. Mein Glück war, dass ich mich teilweise unter ein geparktes Auto rollen konnte und dass auf meine Hilferufe aus einer nahen Kneipe Leute kamen. Die Angreifer entfernten sich und warnten mich noch davor, die Polizei zu informieren.
    Den Gedanken, dass die Kerle mich hätten tottreten können, hatte ich bis heute erfolgreich verdrängt.

    Welche Worte wurden in der Markus Lanz Sendung mit Richter Andreas Müller und Tina K. nicht genannt?
    a) Migrant
    b) Islam
    c) Türke
    d) Araber

    Richtig: alle viere

    Stimmt! Das habe ich auch gedacht. Tina K. und Richter „Gnadenlos“ haben ganz gut argumentiert, Joop hat natürlich nur die Homophobie interessiert.
    Aber alle drei hätten a)-d) erwähnen müssen, vielleicht haben sie es ja im Hinterkopf gehabt, aber nicht zu sagen gewagt.

  99. #105 Miss (11. Okt 2013 23:33)
    Mensch, das geht mir heut hier echt nicht gut….. Gendefekt würde alles erklären, damit käme ich klar…

    #105 Miss (11. Okt 2013 23:33)
    Nur für dich! …. WSD-Film….

    #107 WSD –
    als Antwort auf Miss: Oh, Danke, ja so ist die Biologie

    ….. Zumindest so verstehe ich Ihre abwertende Kenntnisnahme…
    Aber Sie wollen über Genetik den Leuten was erzählen…
    Absurd!

    1. Oh, Danke: bedeutet, dass ich mich über die persönliche Ansprache sehr gefreut habe. Immerhin war/bin ich sehr geknickt.
    2. Ich habe den Filmauszug es gesehen, hab das inhaltlich auch erwartet und glaube auch verstanden (Abi, Bio: Zensur 2) – bin aber nicht in der Lage, das auszuwerten, muss ja auch nicht. In unseren Körpern und in der Vererbung gehen Dinge vor, auf die wir keinen Einfluss haben – das war mit dem von mir
    geplänkelten – „ja… die Biologie“- gemeint.

    Ich habe von Geschichte und Politik und Biologie nicht so viel Ahnung, wie manch einer hier. Gehöre allerdings zur Zielgruppe, die Pi erreichen und interessieren und aufklären wollt. Wäre die letzte, die belehrt – das muss man doch schon bemerkt haben.
    Das wäre dann aber wirklich, wie Sie schrieben: – Absurd

    WSD: Sie haben in meine 5 Wörter eine Tonlage reininterpretiert, die da nicht war.

  100. #113 November

    wir laufen in eine sackgasse rein

    ?

    nee, wir sind schon dicht vor der wand

    und fast alle wollen sie nicht sehen…

  101. Also, wenn ich heute morgen wieder das Bild von dem armen Kerl da oben sehe, dessen 22jähriges Leben sie wieder mit ihrer verfluchten Kopftreterei beendet haben, dann kocht die Wut in mir hoch! Der Junge ist ja nicht nur ein Opfer dieses erbärmlichen Scheißtypen, der ihn glaubt in seiner eigenen Heimat so behandeln zu können. Sondern auch der unsagbar fassungslos machenden Ignoanz der schwedischen, ja überaupt europäischen „Einwanderungspolitik“ und Kuscheljustiz, bei denen es im engeren Snne sich weder um „Politik“ noch „Justiz“ handelt, sondern um zynische Selbstverachtung in höchstem, verheerenden Ausmaß. Das Schlimme ist: Es wird NICHT reagiert, weil das Thema aufgrund der selbstauferlegten politischen Korrektheit „verpönt“ ist anzusprechen. Ja Leute, sagt mal, wo leben wir eigentlich: Es kann doch nicht angehen, daß wir MORD (dazu an unseren eigenen Landsleuten) vertuschen, weil wir niemanden „diskriminisren“ wollen!?

  102. PS: Mir kann doch niemand mehr erzählen, daß hier nicht unmerklich Schritt für Schritt ein System eingeführt und installiert wurde, daß die westlichen und nordischen Nationen total hilflos macht! Wer denkt sich soas aus, daß man Lügen, Volksbetrug und Hochverrat verheimlicht, um nicht als „schlechter Mensch“ dazustehen? Die „Frankfurter Schule“ um Adorno und Marcuse? Das ist doch geradezu teuflisch perfekter Selbstmord von ganzen Kulturvölkern, die hier offenbar dem Götzen des Mammon und des „Marktes“ geopfert werden sollen, vorgeblch im Namen der „Gleichheit aller Völker“.

  103. Haben die uns schon so eingeschläfert (und mit ihrer TV-Brutalisierung abgestumpft), daß sie jetzt schon unsere eigene Bevölkerung in den Städten direkt bei uns vor der Haustür und unseren Augen totschlagen – und nichts passiert!?

  104. #142 und #143 Izmir Übül
    ….
    Wer denkt sich sowas aus, daß man Lügen, Volksbetrug und Hochverrat verheimlicht, um nicht als “schlechter Mensch” dazustehen?…

    Treffend! Ja, und nun die Superfrage: Ist es extrem totale Dummheit (im Sinne von Verleugnung) oder ganz genau kalkuliertes Machtspiel, bei dem Millionen unwissende mitmachen?

  105. #143 Izmir Übül

    Es geht um eiskalte ökonomische Interessen. Da den mächtigen profitgierigen Konzernen/Lobbyisten Milliardenprofite durch zugewanderte Billiglöhner winken, wird von den herrschenden Kasten Europas über Leichen gegangen, damit die Massenzuwanderung ungehindert über die Bühne läuft.

    Die Linken liefern die Ideologie dazu, um den Schein des Anstands zu wahren.

  106. #144 Izmir Übül

    Wenn ein derart schrecklicher Mord, wie an dem jungen Mann in Schweden passiert und es gibt keinen Aufschrei im Lande, dann muss schon sehr viel Gehirnwäsche/Psychoterror passiert sein, um die Bürger derart von ihren Gefühlen abzuspalten. Die Medien spielen dabei eine besonders üble Funktion.

  107. Mein tiefstes Beileid

    Analog:

    Asylbewerber: „Task Force“ sucht stadtweit Unterkünfte

    „Es ist die Pflicht aller Demokraten und Christen, diesen Menschen, die verfolgt werden, zu helfen.“

    http://www.lokalkompass.de/duisburg/politik/asylbewerber-task-force-sucht-stadtweit-unterkuenfte-d353122.html

    „Transatlantic Task Force on Immigration and Integration“ (ASYL NATO noch im Aufbau auch bei wikipedia)

    “Ich habe nicht immer das Gefühl, als sei es gerade meine Pflicht und Schuldigkeit, dem Herrgott seine verpfuschte Welt wieder einzurenken.”

    Wilhelm Busch

    “Unruhe ist die erste Menschenpflicht”

    Miguel de Unamuno, spanischer Philosoph und Schriftsteller

    Deutsche Kriegsschuld am Ausbruch des Ersten-Dritte Welt Asylkrieges

    Vorschau:

    “Am Ende droht das Entstehen einer intoleranten und rassistischen Gesellschaft, in der nicht einmal mehr das Recht auf Asyl ernst genommen wird.”

    http://www.02elf.net/politik/recht-auf-asyl-muss-dauerhaft-bestand-haben-244542

    „Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende.“

    Woody Allen

  108. Sie stehlen und treten unbescholtene Leute, sie rauben unseren Staat in unvorstellbarer Weise aus, sie terrorisieren Andersgläubige, sie schüchtern unsere Justiz und Politik ein, sie stechen unsere Polizisten ab, sie bedrohen und attackieren unsere Kinder schon ab dem Kindergarten, sie vergewaltigen unsere Töchter und Frauen.

    Und wir wählen allen ernstes Politiker die uns sagen „Ich bin fest davon überzeugt, dass der Islam Friede heißt, zu Deutschland gehört und kulturelle Bereicherung für uns alle ist…“

    Es sind längst alle Voraussetzungen dafür geschaffen, die Verhältnisse der Islamisierung Europas klar zu sehen und diesen Wahnsinn zu korrigieren.

    Aber dieser Kontinent ist alt, schwach und wehrlos geworden…

  109. # Midsummer

    Ja, eine Super-GAU-Phobie für den „Gesellschaftsschutz“ ist allzeit dringend erwünscht und geboten – eine „Islamophobie“ laut fachlich unqualifizierter Presseberichte dagegen deplaziert und völlig behandlungsbedürftig. Ja, wo leben wir eigentlich?

    Das ist die Umkehrung aller Vernunft, das ist die Amputation des Kopfes als neue Methode der „Psychotherapie“! Die sind nicht ihrem Gewissen, dem Wissen, der Sachkenntnis, der Aufklärung der Bevölkerung verpflchtet, sondern geben dem Druck wechselnder Moden des pseudohumanistischen Zeitgeists nach.

    Dieser unsägliche „Zeitgeist“ ist eine Geißel, eine Peinlichkeit und Beleidigung jedes anständigen Bürgers und seines (halbwegs) funktionierenden Gehirns.

  110. Hier wird im konkreten Fall deutlich, wie die Gesetzgebung, Polizei, Justiz Medien und Politik gegen die einheimische Bevölkerung richtet. Das ist in Deutschland genau so. Und es gibt nicht mal ein Indiz dafür, dass diese Ungerechtigkeit geändert werden soll. Bei wem soll man sich auch beklagen?

    #7 Don Quichote und #55 Kerstin: bei mir genau so!

  111. Ich weiß, dass ich misshandelt wurde, weil ich typisch schwedisch aussehe.

    Wenigstens konnte sich Erik Björkman noch äußern und dazu beitragen, die böse Realität zu schildern!

    Mein herzliches Beileid an seine Eltern, Verwandten und Freunde!

    R.I.P. Erik Björkman

  112. Erschreckend.
    Ich frage mich angesichts solcher Berichte immer wieder und auch immer stärker, wie lange sich die jungen Männer in Europa noch gefallen lassen werden, dass Rabauken ihnen die Köpfe zertreten? Wie lange werden die jungen europäischen Frauen noch dabei zusehen, dass die Errungenschaften der Moderne unter dem Hiqab erstickt werden sollen? Auch der Rest Europas wird sich mittlerweile fragen, was man gegen diese Unmenschen mit ihren abstrusen Vorstellungen unternehmen kann? Es ist doch paranoid: Die Nazipartei war nur zwölf Jahre an der Macht, schwebt aber seit 68 Jahren als Menetekel über ganz Europa. Islamistische Verbrecher hingegen werden auch noch eingeladen, bei uns das Lied der Unmenschlichkeit anzustimmen? Es kommt der Punkt, wo die Europäer unabhängig von ihren Regierungen und Medien das Lied der Freiheit singen und ein gnadenlos unbarmherziges Signal der Befreiung setzen werden. Lange kann es nicht mehr dauern … Und es wird schrecklich werden, wozu Menschen mitten in Europa durch ihre Regierungen und eine deviante Presse letztendlich gebracht werden. Manchmal muß das Licht der Aufklärung durch einen Schuß entzündet werden. Das ist der Kern jeder Revolution.

  113. “Leider sei unsere Gesetzgebung so schlecht, dass Hassverbrechen nur bei Angriffen auf Minderheiten auch als solche klassifiziert werden.”

    Diese Gesetzgebung ist in allen EU-Staaten gleich (auch in Deutschland wurde bereits in mehreren Fällen genau damit begründet, warum Mohammedaner gegen Deutsche keine „Hassverbrechen“ begehen, wenn sie sie unter unflätigen Beleidigungen, Beschimpfungen und Unflat zusammenschlagen). Diese schräge, vollkommen ideologisch verdrehte Argumentation kommt – wen wundert es – direkt von der EU, genau gesagt von der EU-„Agentur für Grundrechte“ (FRA), deren ausgebrütetes Zeugs direkt in nationales Recht überführt werden muß. Grundlage ist Artikel 14 der „Europäischen Konvention zum Schutz der Menschenrechte“ (EMRK), in einfach mal so festgelegt ist, daß Hassverbrechen nur Minderheiten treffen können – nämlich alles, was hier an brutalen Völkern eingewandert ist:

    Der Genuss der Rechte und Freiheiten, die in dieser Konvention dargelegt werden, sind ohne Diskriminierung insbesondere wegen des Geschlechts, der Rasse, Hautfarbe, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Überzeugung, nationaler oder sozialer Herkunft, Zugehörigkeit zu einer nationalen Minderheit, des Vermögens, der Geburt oder des sonstigen Status gesichert zu werden. Was man als Hassverbrechen bezeichnet, ist mit Artikel 14 der EMRK und dem entsprechenden Begriff der Menschenwürde eng verknüpft.

    Hier ist ein ausgezeichneter, riesiger Artikel aus Dänemark – mit zig Fallbeispielen, wie sich in allen Ländern der EU dieser unsägliche Befehl auswirkt, gewalttätige eingewanderte Völker vor den Einheimischen, der „Mehrheitsgesellschaft“ zu schützen:

    http://euro-med.dk/?p=28857

    Zur Erinnerung: Die nationalen Parlamente, also die nationalen Gesetzgeber, auch der Bundestag, wurden von der EUdSSR längst entmachtet. Sie beschäftigen sich zu 90 Prozent nur noch damit, EU-Gesetze in nationale Gesetze zu überführen:

    <blockquote<Von 23.167 Gesetzen und Verordnungen, die im Zeitraum 1998 bis 2004 beschlossen worden sind und für Deutschland verbindlich gelten, stammten fast 19.000 aus Brüssel, so eine Zusammenstellung des Bundesjustizministeriums auf eine Anfrage der CSU. Der Bundestag hat dagegen nur 4250 Vorlagen verabschiedet. Die Zahl der EU-bestimmten Erlasse ist seither von 84 Prozent auf aktuell über 90 Prozent angestiegen.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_letzten_tage_europas_das_update_26

  114. Ich rief die Polizei, um sie zu ersuchen, meinen Bericht zu vervollständigen und hatte ein langes Gespräch mit einer ungewöhnlich ehrlichen Frau. Sie räumte ein, dass dies eindeutig ein Verbrechen aus Hass gewesen wäre. Leider sei unsere Gesetzgebung so schlecht, dass Hassverbrechen nur bei Angriffen auf Minderheiten auch als solche klassifiziert werden. Und wäre es als solches anzusehen, hätte die Polizei sehr große Ressourcen, um die Täter dingfest zu machen, aber da es sich hier ja nun nur um eine Art Belästigung handelt, gibt es nicht einmal eine Randnotiz in einer Lokalzeitung.

    Doppelnmoral zu Ungunsten von Menschen aufgrund von deren ethnischer Zugehörigkeit nennt man für gewöhnlich Rassismus, v.a. dann, wenn diese Doppelmoral sogar die Gesetze bestimmt. Wir haben es bei Schweden also mit einem rassistischen Land zu tun. Das kann man besten Gewissens behaupten.

  115. Jürgen Elsässer hierzu:
    https://www.compact-magazin.com/compact-juli-2013/

    Konsequenzen:
    Man muss sich halt an diese Bedingungen anpassen und die Dinge selbst „in die Hand nehmen“ – Selbstverteidigung im legalen Rahmen.

    Von diesem Staat ist ja nichts zu erwarten außer kulturseniblem Verständnis für die Einzelfälle von Migranten im bösen Rassistendeutschland.
    .

    Am 10.Oktober war Tina K. bei Markus Lanz. Sie erklärt, dass im Gerichtssaal auch ein Vater einer der Angeklagten war und über Johnny K. sagte: „Warum denn so einen Aufstand wegen einem toten Japsen“ (Minute 33)

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/509418#/beitrag/video/1999730/Markus-Lanz-vom-10-Oktober-2013

    Wolfgang Joop kommentierte ganz richtig diese widerliche Machokultur mit gleichzeitiger Weicheirigkeit dieser bereichernden Mitbürger. Buhido bekam auch sein fett weg, sowohl von Joop als auch von Jugendrichter Andreas Müller.

    Das Vertrauen in diesen Staat schwindet. Hieraus ziehen die Bürger ganz pragmatische Konsequenzen um sich zu schützen.

  116. Wenn die Politik oder Justiz der eigenen Bevölkerung nicht helfen wollen, da sie zu feige oder realitätsfern sind.

    Wir müssen uns endlich wehren.

  117. Sozialisten und die kranken 68er sind das Übel in ganz Europa.

    Denen haben wir den Multi-Kulti-Wahn zu verdanken – und nicht zu unterschätzen die Protstanten und Katholiken, die sich dem Islam anschleimen. Besonders die Protestanten, hier die EKD, befindet sich täglich auf der Schleimspur zum Islam.

    Schneider, Göring-Eckardt sind die sich herausragenden Islamanbiederer.

  118. Wer die Zahlen der Moslems in Deutschland(Europa) erhöhen will,nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf. Helmut Schmidt 2008 ´´Außer Dienst´´.Wir Deutschen hatten ja vor kurzem die Wahl etwas zu ändern aber entweder will der Großteil von uns genau dies oder es gibt massiven Wahlbetrug oder beider.Europa wach auf!!!

  119. #160 bona fide (12. Okt 2013 11:57)

    „Schneider, Göring-Eckardt sind die sich herausragenden Islamanbiederer.“

    Korrektur:
    Schneider, Göring-Eckardt sind die sich hervortuenden Islamanbiederer.

  120. Unsere Gesellschaft steuert auf eine Tragödie ungeahnten Ausmaßes zu und weder Politik noch Medien nehmen sich in angemessener Art und Weise dieser Entwicklung an

    Ich bin sicher, dass Politiker vom Schlage J. Trittin, J. Fischer, C.F. Roth, M. Schulz, K. Göhring-E., … bei jedem toten Europäer die Sektkorken knallen lassen! Das sind Sado-Faschisten, die keine größere Lust kennen, als ihrem Volk, der Mehrheit, größtmöglichen Schaden zuzufügen. Dieses Pack will nicht verhindern, dass zukünftig ein mörderisch-anarchistisches Chaos in Europa entsteht. Ihr ganzes Streben und Wollen ist darauf ausgerichtet diesen Zustand herbeizuführen!

    Die Presse wird solchen Verbrechen möglichst totschweigen, aus Sorge, dass es zu „Hass gegen Minderheiten“ führen könnte.

  121. Es wäre ein dynamischer Vorgang, wenn nur die Medien ihrer Pflicht nachkämen, die Wahrheit so darzustellen, wie es ist, dann kämen all die „Tagesschau“ und „heute“ Zuschauer aus ihrer Nebelkammer heraus und würden die Probleme erkennen. Genau deshalb wird es verschwiegen und die Täter zu Opfern gemacht! Eine Verdummungsstrategie ohnegleichen!
    Niemand kann einmal sagen, er konnte davon nichts wissen!

  122. #6 aenderung (11. Okt 2013 20:35)

    ich komme mir nur noch hilflos vor, was sollen wir noch machen ??
    *****************************************
    Das müssen wir aushalten! Das Video mit der
    Ansprache von der „IM ERIKA“ äh Bundesmutti
    wohl nicht gesehen oder?
    Ich freue mich schon auf 2014,da werden ja die letzten Hürden für den zuzug von „Fachkräften“ und Migranten die sich in unserem Sozialsystem „wohlfühlen“ sollen fallen.Herrlich, dann läuft endlich der count down! Hoffentlich erinnern sich die Wähler wem sie das alles zu verdanken haben???

  123. Vielleicht müssen wir einfach nur auf Gott hören um uns zu retten.
    VERMEHRET EUCH!
    Wir müssen also mehr werden, es wurde aber nicht gesagt ob mehr Systemkritiker oder mehr Babys gemeint sind, daher sollte man eine Doppelstrategie fahren.
    Der perfekte Plan könnte sei, zu konvertieren, 4 Europäerinnen legal zu heiraten, die wären ja glücklich weil der Mann multikulti ist, mit denen dann zig Babys machen und gleichzeitig kann man versuchen die Zahl der Systemkritiker zu steigern.
    Natürlich dürfen wir als Konvertiten auch noch zusätzliche Sklavinnen schwängern. Ich denke nur so kann man Europa noch retten.:mrgreen:
    Denn es ist wichtig, das die derzeitgen Bevölkerungszahlen sich nicht noch nehr zu unseren Ungunsten verschieben.
    Also werde ich wohl mal eine Nordeuropareise machen um in jedem Land einigen Damen zu Mutterfreuden zu verhelfen. 😉
    Hatte schon immer eine Vorliebe für diese Frauen, das Alter und Aussehen ist zweitrangig, da es ja um einen guten Zweck geht. 😆
    Also all ihr Schreiberlinge, geht rau und mehret Euch, denn MANN kann ja meistens bis zum Lebensende Vater werden und Samen gibt es ja meistens genug. Nehmt Euch ein Beispiel an den Politikern und Promis, die haben auch 40Jahre jüngere Frauen und ihr sollt ja nicht gleich alle heiraten! .:-)
    Ein Wahnsinn, wenn verweifelte Bürger schon solche Phantasien entwickeln, aber irgendwie ist Realismus ja nicht mehr gefragt in unserer Zeit. 😆

  124. Die Ermittlung der Täter wäre wohl rassisttisch und wenig kultursensibel. Da er Schwedendemokrat war, könnte hier mitunter auch versuchter Mord vorliegen.

  125. Gibt’s in Schweden keine rechten Parteien, die der Kerl wählen und unterstützen kann? Seinen Bericht könnte er an Politiker, Blogs und Zeitungen schicken, um auf das Problem aufmerksam zu machen.

  126. Die Schweden sind leider noch devoter und kultursensibler als unsere Buntbürger. So ein tolles Land. Es ist einfach nur eine Schande.

    Zur Selbstverteidigung:

    § 32 Notwehr

    (1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.
    (2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

    Wann ist Notwehr geboten ?
    Was ist erforderliche Verteidigung?
    Verhältnismäßigkeit der Mittel?

    Da gibt es ja entsprechende Produkte wie CS-GAS-Spray mit BKA Zulassung oder Elektroschocker.

    SV-Kurse und Beratung bei der Polizei:
    http://www.polizei-dein-partner.de/infos-fuer/oepnv-nutzer/detailansicht-oepnv-nutzer/artikel/zivilcourage-im-schnellkurs.html

    Vorbereiten, Zivilcourage zeigen und aufmerksam sein. Aufeinander aufpassen und Hilfe rufen.

  127. #171 schlandter (12. Okt 2013 14:46)

    Gibt’s in Schweden keine rechten Parteien, die der Kerl wählen und unterstützen kann? Seinen Bericht könnte er an Politiker, Blogs und Zeitungen schicken, um auf das Problem aufmerksam zu machen.

    Ich frage mich was Du damit sagen willst?

    Der Kerl ist tot, der kann keiner Fliege mehr was schicken.

    Der Kerl war Mitglied in einer RECHTEN Partei, den Schwedendemokraten.

    Was also wolltest Du jetzt sagen???
    Bitte eine Kleinigkeit noch beachten, der Kerl hat einen Namen und heißt E R I K.
    Könnte man auch so schreiben
    Europa
    Riskiert
    Inneren
    Krieg

  128. #62 Tolkewitzer (11. Okt 2013 21:44)
    Eben kommt wieder ein Betroffenheitsbericht von Lampedusa. Wenn ich die Berichte in den Medien verfolge, wird es nicht mehr lange dauern, dann werden die “Flüchtlinge” mit Kreuzfahrtschiffen aus Afrika abgeholt und gleich in die entsprechenden Häfen Europas geschippert.

    Costa Concordia?

  129. Postet solche Ereignisse und Berichte wie diesen, überall hin, an Zeitungen, in Foren… seid Multiplikatoren! Diese Dinge müssen bekannt werden, wir müssen das tun!

  130. Warum?

    Lies!

    Sure 9, Vers 5: „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.“

    Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.

    Quelle: „Die Welt“ vom 7.2.2005 (Rezension zu Joschka Fischers Buch „Risiko Deutschland“ von Mariam Lau)

    „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Pflasterstrand 1982; zitiert in „Nation & Europa, Mai 1999, Seite 7)

    „Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen.
    Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben,
    werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern“.

    Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen

    „Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle,
    weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.“

    Renate Schmidt, SPD und Bundesfamilienministerin, am 14.3. 1987 im Bayerischen Rundfunk

    „Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit

    Angela Merkel, Kanzlerin der BRD http://www.youtube.com/watch?v=ANz6DXT6KE4

    Und das ist offensichtlich „europäische“ Einheitspolitik.

  131. TOTGESCHLAGEN – das ist wohl immer öfter das Schicksal der autochthonen Europäer. Wer aber arbeitet und zahlt dann für die Blockparteibonzen und deren neues Volk?

  132. @ #114 Schall-und-Rauch (12. Okt 2013 00:17)

    Ich bin vollkommen Ihrer Ansicht.
    Ich bin zwar Atheist, aber ich bin davon überzeugt: Wenn es Gott und Satan gibt und Satan eine Religion zerstören will, dann würde er als erstes das heilige Buch der Gläubigen nehmen, durchschütteln und neu ordnen: Alle Inhalte der Länge nach zum Beispiel. Oder danach, wie oft ein „A“ in den Kapiteln vorkommt. Hauptsache sinnlos. Und er würde Mord und Totschlag, Blutvergießen und Lüge gebieten. Kinderverheiratung, Vielweiberei und Gewalt gegen Frauen und Schwache. Inzest (Cousinenehen), Hand-, Fuß- und Kopfabhacken (Scharia), Steinigungen wegen Ehebruchs und Homosexualität. All das würde ein Satan gebieten. Kein seine Geschöpfe liebender Gottvater käme auf solche Ideen.

  133. #155 Babieca (12. Okt 2013 10:13)

    Sogar der Grüne Trittin hat diesen Zustand längst erkannt, sich aber in den Ausmassen gewaltig getäuscht.

    “Deutschland ist ein in allen Gesellschaftsschichten und Generationen rassistisch infiziertes Land.”

    Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: http://dip21.bundestag.de/dip21/btp/14/029/14036029.16)

    Nicht nur Deutschland verfügt über extrem rassistische Führungspolitiker und „Eliten“, die gesamte EU ist ein einziger grosser, versiffter Hort von Rassisten.

  134. #179 Noddy

    Ja der Fall Elin Krantz war besonders tragisch. Die Fotos von ihr werde ich auch ne wieder vergessen können.
    Kaum zu glauben, dass diese wunderschöne blonde Schwedin in ihrer Heimat sterben musste und es ja irgendwie selbst zu verantworten hat, wenn sie wirklich die hübsche Blondine war, die in diesem schrecklichen Video ihre eigene Nationalhymne auf einem Farbigen reitend singt!
    http://www.youtube.com/watch?v=3Lh8FHMmVPQ

    Sie hat sich aktiv für Einwanderung aus der DRITTEN WELT eingesetzt und ist letztlich genau daran gestorben! Dennoch ist es traurig und die Hauptschuld trägt außer dem Täter Ephrem tadele Yohannes, auch der Staat Schweden, der seine Frauen nicht vor solchen Bestien schützt.

    https://www.google.de/search?q=elin+krantz&hl=de&rlz=1T4ACAW_deDE441DE442&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=JexZUrDkMsSv0QXGsoDYAw&ved=0CDMQsAQ&biw=1118&bih=835&dpr=1

  135. #183 Klarer Verstand (13. Okt 2013 03:05)
    #179 Noddy

    Ja der Fall Elin Krantz war besonders tragisch. Die Fotos von ihr werde ich auch ne wieder vergessen können.
    Kaum zu glauben, dass diese wunderschöne blonde Schwedin in ihrer Heimat sterben musste und es ja irgendwie selbst zu verantworten hat, wenn sie wirklich die hübsche Blondine war, die in diesem schrecklichen Video ihre eigene Nationalhymne auf einem Farbigen reitend singt!
    http://www.youtube.com/watch?v=3Lh8FHMmVPQ

    Sie hat sich aktiv für Einwanderung aus der DRITTEN WELT eingesetzt und ist letztlich genau daran gestorben! Dennoch ist es traurig und die Hauptschuld trägt außer dem Täter Ephrem tadele Yohannes, auch der Staat Schweden, der seine Frauen nicht vor solchen Bestien schützt.

    https://www.google.de/search?q=elin+krantz&hl=de&rlz=1T4ACAW_deDE441DE442&tbm=is

    Was glauben Sie, was unseren Lesben, Schwulen, Emanzen und sonstigen Mulikulturbegeisterten noch so alles bevorsteht? Diese dummen naiven Verführten werden einst die Hölle erleben und es wird keiner mehr da sein, der sie retten kann.

    Die großen Bonzen haben sich dann natürlich in Sicherheit gebracht, aber die große Herde der kleinen im mulikulturell verschwiemelten Mainstream mitschwimmenden Dummköpfe ist verloren.

    Einzig die Baukranindustrie mag profitieren.

  136. Beitrag #28 von User ‚November‘
    (11. Okt 2013 21:01)

    Unglaublich guter Beitrag von dir, trifft voll ins Schwarze. Chapeau!

  137. Zitat von:

    #104 Kerstin

    Wir müssen deren Begrifflichkeiten besetzen, dieser Krieg bzw. Genozid – und das ist ein Genozid gegen uns Europäer – wird auch mit Worten geführt. Wir sollten ab sofort auch Begriffe wie “Christenphobie” Deutschen-, Schweden-, Britenphobie usw. verwenden. Linke sollten nur noch als Linksextreme bezeichnet werden. Es gibt sicher noch viele Begriffe die wir übernehmen können.

    —-

    Genau richtig.

    Fast „ALLE“
    Mainstreanmedien MSM mit Ihren politisch Korrekten Beführwortern aus Lobby, Migrationsindustrie, Wirtschaft, Politik, Gewerkschaften, Universitäten, SA-Antifa Sympatisanten, evang. Kirche etc. ,
    unterstützen
    L I N K S R A D I K A L E und
    I S L A M O F A S C H I S T E N ,
    also sind sie
    linksradikale T E R R O R I S T E N – UNTERSTÜTZER.

    Sie wollen den EU-Multikulti-Superstaat, welche jegliche Nationalstaatlichkeit zerstören will, um den diktatorischen EU-Kurs fortzusetzen.

    Wahlen in BRD werden gefälscht, NGOs und UN in den Himmel gehoben,
    … wir sind zum Verbrecherstaat verkommen,
    – welcher massiv Geldwäsch in Frankfurt betreibt, – – welcher massiv die Menschenhandel- und Organhandel-Industrie unterstützt,
    – welcher mit Hilfe der Migrantenindustrie den Bürgerwillen brechen will.
    Diese Volksverräter und Mörder arbeiten in die eigene Tasche und sind nicht besser als Breivik

    Diese Hochgezüchteten Weltverbesserer kommen von den Brutstätten, den Universitäten, welche diese politisch Korrekte Gehirnwäsche verbreiten.

    Es ist eine Kriegserklärung an uns, unsere Demokratie und unser Werteverständnis
    dem wir entgegentreten werden.

Comments are closed.