escalation pictures-4 Der Kroate „Mecki“ alias Vladimir Markovic (Mitte) ist Musiker, Schauspieler und Videoproduzent. Vor einem halben Jahr begann er, sich über den Islam zu informieren. Vladmir stöberte im Internet und stieß dort unter anderem auch auf Videos der Münchner Islam-Aufklärer. Nachdem er auch muslimische Freunde hat, bat er sie, ihm einmal den Koran zum Lesen zu geben. Dabei kam aber etwas anderes heraus, als jene es sich wahrscheinlich vorgestellt hatten: Denn „Mecki“ ging es so wie dem linken Journalisten und Schriftsteller Günter Wallraff, den der Koran „das Fürchten lehrte“. In diesem Video beschreibt er die Entwicklung, die ihn immer näher an die islamkritische Bewegung geführt hat.

Vladimir traf am 27. Juli bei der FREIHEIT-Kundgebung am Stachus das erste Mal live auf Imam Idriz, was mittlerweile bekanntlich ein spannendes gerichtliches Nachspiel hat. Rechtsanwalt Braun stritt am 30. September in der Verhandlung vor dem Landgericht München ab, dass Idriz an diesem Tag noch für ein zweites Gespräch zurück zum Stand der FREIHEIT kam, wofür es aber mehrere Zeugen gibt. Außerdem haben zwei Personen eidesstattlich versichert, dass sich diese zweite Unterhaltung um die Muslimbrüder und Hamed Abdel-Samad gedreht hat.

21

Im Gemeindesaal der evangelischen „Gnadenkirche“ Fürstenfeldbruck fand nun am vergangenen Mittwoch die zweite Begegnung statt. Vladimir stellte Idriz die Frage, warum er sich Benjamin nennt, obwohl er doch eigentlich Bajrambejamin heißt. Idriz tuschelte dem Moderator zu, dass er sich hierzu nicht äußern werde, was jener dem erstaunten Publikum auch so wiedergab. Seltsam. Hat Idriz etwas zu verbergen? Will er vielleicht nicht zugeben, dass dieser Künstlername in deutschen Ohren netter klingen soll, so nach dem Motto „Benjamin Blümchen“? Ist dieser Imam nicht eine einzige Täuschung, die von seinem erschwindelten Magistertitel über seine permanenten Schönfärbungen einer knallharten Eroberungsideologie bis hin zu seinen dunklen Verstrickungen in fundamentalistische Islamkreise geht?

5

Vladimir hat seinen gesunden Menschenverstand benutzt und sich sein eigenes Bild der Dinge gemacht. In seiner herrlich amüsanten Video-Parodie bekommen auch die Münchner Linken ihr „Fett“ weg.

escalation pictures-5

Trotz seines klaren Urteils über den Islam ist Vladimir ein bekennender Menschenfreund – wie alle anderen Islam-Aufklärer in München auch – und will mit seiner Kritik keinesfalls Moslems als Menschen angreifen, was er im kurzen Vorspann seines Videos auch darstellt:

Folge zwei demnächst in diesem Theater..

(Produktion: Vladimir Markovic; Fotos: Roland Heinrich)

image_pdfimage_print

 

48 KOMMENTARE

  1. Danke für die unglaublich wertvolle Aufklärungsarbeit.

    Das ist eigentlich Aufgabe der Massenmedien und GEZ-Linksjournalie.

    Wahnsinn, welche Power ihr habt und wie viele Ihr schon dazu gebracht habt, dieses bluttriefende Buch eines Massenmörders transparent zu machen.

    Eure Arbeit ist im Sinne der Menschenrechte einfach großartig!

  2. Was für ein herzliches Lächeln und das soll unter einer Drecksburka in Deutschland versteckt werden???

  3. „Apokalypse Hitler“ ntv-Beitrag von heute morgen in Farbe.

    Nahezu der ganze Film ist mit dem Islam identisch !

    Die politischen Handlungen, das Dauergerede vom ´Frieden´ und der Aufruf zum Glauben(an die NSDAP) vor dem 1. Reichsparteitag.

    Kann einfach nicht verstehen warum die Europäischen Schnäppchenjäger dermaßen ´verblödet´ sind.

  4. Super!
    Endlich ein talentierter Filmer!
    Mehr davon! Mehr Guerilla-Videos, die dann schön aufbereitet werden…

    Geht doch auch mal zu einer FC Bayern-PK und fragt den Kalle nach seiner Katar-Connection?
    Oder den Ribery (Bilal lautet sein muslimischer Name)

    Oder zu den Kamelen (früher Löwen, bevor sie sich an die Araber verkauft haben)…

    in Münchner Frauenhäuser…

    Undercover!

    Es soll auch schon gute Kameras geben, die in Brillen versteckt sind…

    Geht mal in eine Moschee!

    Ihr braucht neue Aktionsformen!

  5. Ich hoffe das der unselige Imam den
    Prozess mit Pauken und Trompeten haushoch verliert.
    Danke an M.Stürzenberger und die vielen Unterstützer !!!

    OT
    Heute wirds wohl blutig in Ägypten,
    doch ich will hoffen das die Armee diese Bande unter Kontrolle hält.

    http://gybo.de/

    Pro-Mursi-Bündnis ruft für Freitag zu neuen Protesten am Tahrir-Platz auf

  6. und Idriz muss endlich gezwungen werden, seinen wahren Namen offenzulegen!

    Kann es sein, dass „Benjamin“ nur ein Tarnname, ein Künstlername ist?

    Kann man das nicht über das Einwohnermeldeamt klären?
    Wäre das nicht ein Fall für die Münchner Presse?
    TV? Panorama? Report München?

    Oder aber man zwingt ihn vor Gericht.. da muss er ja seine Personalien offenlegen und sich entblößen!

    Auch seinen Moscheevorstand müsst ihr mal im Auge behalten.. vielleicht mal ein Interview?
    Ein Portrait?

    Wie ticken diese Leute? Sind die bei Mili Gorös? Muslimbruderschaft? In welchen Kreisen verkehren die?

    V.a. der Bayram Yerli ist interessant!!

    1. Vorsitzender

    Bayram Yerli

    Email: bayramyerli@web.de

    Weitere Vorstandsmitgliedern

    Muharem Dugonjic, 2. Vorsitzender
    Asim Okanadzic
    Aydin Verep
    Kazim Ayvaz
    Ahmet Husic
    Nihad Djulic
    Benjamin Idriz

    Da sind einige Namen darunter, die nach Balkan klingen. Kann es sein, dass die Kontakte zur bosnischen Terrorgruppe über diese Leute liefen??
    Prüfen! Berichten! Recherchieren!
    Anfragen!
    Und was für eine Terrorgruppe ist das eigentlich?

    Idriz war doch auch in Österreich.. gerade in Wien tobt eine bunte radikal-islamische Szene.

    Richtet doch mal ein Forum ein, wo User Fakten zusammentragen können!
    Das Reconquista-Forum scheint leider gestorben..

  7. Mecki, du bist großartig!

    Die werden mit dem Fatwa-Verfassen gar nicht mehr hinterherkommen, die armen Mohammedaner. Müssen sie unendlich viele neue Mitarbeiter einstellen …

  8. Lieber Michael, mich würde interessieren wieviel Unterschriften ihr schon habt bzw. wann endet die Sammelaktion und wann ist Auszählung und wann ggfs. eine Bürgerabstimmung???

  9. Wann und wo hat Wallraff eigentlich gesagt, dass die Lektüre des Koran ihn „das Fürchten gelehrt“ habe? Weiß das jemand? Ich finde nämlich keine Quelle.

  10. Wäre das nichts für Günni Wallraff?

    „Tief dort unten in der braunen Lügen-Sche..e des Islam“

    Kann ihn mir gut auf einem Kamel in Mekka-III vorstellen.
    Besonders dann wenn er in Medina-II keinen Mohamadi im Grab findet. Auch keinen Umar und Abu Bakir weit und breit im Orient.

    Einfach nur peinlich der globale Islam-Faschismus.

  11. Wieder ein Beweis dafür wie wichtig, oder besser, unerlässlich, Michas Arbeit ist!
    Danke!!!

    Gratulation an “Mecki” für das tolle Video!
    Alles auf den Punkt gebracht!
    Ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

    Vladimir, herzlich Willkommen in einer immer größer werdenden Gemeinde von Demokraten und Patrioten die sich um unser Land sorgen!!

    Cyrus

  12. Genial. Ein dickes fettes Kompliment, Mecki.

    Sehr gut gemacht und überaus mutig. Aber anders geht´s wohl nicht.

    (Und danke für die viele Arbeit, die hinter so einer Videoproduktion steckt. Das können sich Viele nicht vorstellen. Dagegen ist Fotografieren samt Optimierung ein Klacks.)

  13. Wenn der Michel das Video von Vladimir Markovic,in bester Erklärbär-Manier nicht kapiert,ist Hopfen und Malz verloren.
    Ich ziehe meinen Hut vor diesen mutigen Aufklärern wie Stürzenberger und Markovic.

  14. Die Art und Weise, wie Mecki diese Videos macht und dabei Klartext spricht, ist mE sehr gut gelungen und geeignet, jüngere Leute anzusprechen, was bitter nötig ist. Der Einstieg in das Thema ist kurzweilig und macht neugierig auf mehr.
    Super Aktion, weiter so!

  15. nochmal großes lob!

    Interessant wäre auch, sich nochmal den ABU ADAM vorzunehmen.
    ja, der von der Al-Quran-Moschee in der Ruppertstr. 5, der mal eine seiner Frauen verdroschen hat und damit in allen Zeitungen war…

    Er ist wohl eine Art Heiratsschwindler.
    Sogar viele Moslems machen sich über ihn lustig und nennen ihn „Lustmolch“…
    haha
    Bezness mal anders herum!

    http://www.ahlu-sunnah.com/threads/30705-Wer-ist-dieser-Abu-Adam-aus-M%C3%BCnchen/page3

    zitat:

    Ist der Abu Adam nicht jener der schon 25 mal verheiratet war und das meistens nur mit Konvertitinnen und nach 3 Monaten sich wieder scheiden lässt ?

    Weiß da jemand mehr dazu?
    Jap das ist der eklige. Gibt einen ganzen Thread über ihn hier

  16. Sehr schön, dass Humor und Satire diese bierernste Islamkritik bereichert. 🙂

    Bereits 1979 konnte die britische Komikergruppe Monty Python mit der Komödie Das Leben des Brian (Originaltitel: Monty Python’s Life of Brian) eine Satire auf den Dogmatismus jüdisch-christlicher wie politischer Gruppen veröffentlichen ohne dass sie dafür getötet oder als christianophobe Jesushasser diffamiert wurden.

    Weder der Papst noch ein Rabbi haben eine Todesfatwa gegen Monty Python erlassen, weil es diese Religionen gar nicht vorsehen und ihre Geistlichen auch nicht faschistisch und bekloppt genug sind so etwas zu tun.

    Was wäre wohl los wenn ein islamkritischer Film „Das Leben des Pädohammad“ gesendet würde ?

    Na, das Ergebnis kennen wir ja schon von anderen Produktionen. Die Moslems flippen aus und töten Menschen bzw. verkünden Todesfatwen. Soviel zur Toleranz und Meinungsfreiheit im Islam. Bereits dies ist ein Beweis dass der Islam nicht zu uns passt.

    Interessant dass der Islam permanent als friedlich erklärt werden muss.Es würde vollkommen ausreichen er wäre friedlich, dann müssten Muslime dies nicht andauernd beteuern, was ihnen ja niemand abnimmt.

    Das hat aber nichts mit uns Nicht-Muslimen zu tun sondern damit dass wir tagtäglich die islamische Gewalt erleben.

    Ob abgebrannte Kirchen und getötete Christen, ob gesprengte Buddhastatuen oder in die Luft gesprengte Hindus.

    Da sollten permanent beleidigte Moslems mal drüber nachdenken, ob sie nicht erst mal anfangen sollten ihre Religion zu reformieren. Es gibt da einen Imam der fordert einen Euro-Islam. Wieso bedarf es denn eines Euro-Islam wenn doch der Islam so kompatibel mit unserer Gesellschaft ist? Da kann doch was nicht stimmen.

    Es ist auch vielsagend dass es auf höchster politischer Ebene einer Deutschen Islamkonferenz bedarf, nicht jedoch einer Deutschen Hindukonferenz oder Buddhistenkonferenz.

    Auch da hat der Islam offensichtlich ein Alleinstellungsmerkmal ebenso wie beim Schwimmunterricht oder bei der Ernährung oder bei der Bekleidung etc. etc.

    Das ist zwar komisch, ist aber so. Meint nicht nur die Maus und ihr blauer Elefant sondern wir Nicht-Muslime auch.

    Die planlosen Buntbürger oder verklemmten Anti-FASCHISTEN dürfen auch mal darüber nachdenken.

    Ich bin sicher dass der Islam im nationalsozialistischen Deutschland erfolgreich integriert worden wäre. Schließlich heißt Islam Unterwerfung und das war auch das Programm der Nazis. Brüder im Geiste halt. Mohammed könnte zwischen 1933-1945 Hitlers Feldherr im Nahen Osten und ein möglicher Stellvertreter gewesen sein. Das kämpfen, morden, rauben und versklaven lag im ja, wenn man Hadithe und die Sunna liest. Er wurde allerdings als Usama Bin Laden wiedergeboren und ist nun im Paradies.

    Ich wünsche mir das Religionsfreiheit die Freiheit von Religion bedeutet, statt die Freiheit eine ganze Gesellschaft damit zu contaminieren.

    Humor ist wenn man trotzdem darüber lachen kann. Gute Besserung.

  17. Sehr gut! Islam heißt Frieden – haha!
    Mecki könnte auch mal einen Film machen über die Hetze gegen Lucke und die AfD und natürlich über die vielfältigen Entartungen der Politik und der Medien und der Banker und… und…

  18. PI:

    Vladimir stellte Idriz die Frage, warum er sich Benjamin nennt, obwohl er doch eigentlich Bajrambejamin heißt. Idriz tuschelte dem Moderator zu,…

    Warum reitet Ihr eigentlich pausenlos auf dem Vornamen rum? Bei anderen Moslems wird es als Zeichen mangelnder Integrationsbereitschaft gewertet, wenn sie bei den Vornamen ihrer Heimatländer bleiben, wenn aber einer wie Idriz sich anpasst und einen Vornamen wählt, der auch Hiesigen geläufig ist, dann wird ihm unterstellt, dass er damit unlautere Absichten verfolgt. Wenn einer Bajrambejamin heißt, liegt es doch nahe, den Namen in Benjamin abzukürzen.

  19. Leipzig:

    Bau Ahmadiyya-Moschee nicht mehr zu verhindern!

    Der geplante Neubau einer Moschee in Leipzig nimmt konkrete Formen an. Wie Abdullah Uwe Wagishauser, Bundesvorsitzender der Religionsgemeinschaft Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ), erklärte, sei im Stadtteil Gohlis ein eher kleines Gebetshaus mit zwei Minaretten geplant: „Wir bauen keinen Protzbau“, so der 63-Jährige am Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz im Neuen Rathaus.

    jetzt geht der kulturelle Niedergang Ostdeutschlands los. Ich frage mich immer, warum machen diese Konvertiten nicht richtig ernst mit ihrem Glauben und ziehen nach Saudi-Arabien, wo der einzig wahre und echte Islam gelebt wird, anstatt hier in der ungläubigen BRD zu wohnen. Hier ist doch alles nicht Halal, sondern Haram. Immer wieder dasselbe mit den deutschen Konvertiten, früher stand Wagishauser stramm links, jetzt steht er voll auf Islam. Hauptsache in totaler Opposition zum deutschen Volk und der deutschen Kultur.

    Aber alles halb so schlimm, einen Muezin-Ruf z.B. wird es nicht geben. Hahaha, wers glaubt.
    Tja, Leipzig war bis jetzt nee klasse sanierte deutsche Stadt, in Zukunft wird sich das Stadtbild durch Zuzug dramatisch negativ verändern. Denn steht erst die Moschee, werden die „Reisebüros“ in den islamischen Ländern auch Leipzig in ihr One-Way-Ticket Pauschalreiseangebot aufnehmen.

    http://www.lvz-online.de/leipzig/citynews/kein-protzbau-moschee-in-leipzig-gohlis-mit-zwei-zier-minaretten-stadt-wirbt-um-toleranz/r-citynews-a-210165.html

  20. #28 BePe (11. Okt 2013 14:40)

    Entschuldigung, aber bist Du denn wirklich so naiv zu glauben der Osten Deutschlands würde von der Islamisierung verschont werden? Der Islam will die Weltherrschaft und zur Welt gehört sogar Ostdeutschland auch wenn man es manchmal nicht glauben will. 😉
    Im übrigen ist es in Ostdeutschland genauso abgelaufen wie auch bei uns im Westen. Erst kommen die Dönerbuden (die leider auch von den Ostdeutschen gerne besucht werden) und dann die Moscheen.

  21. Nun, für 9,90 Euro kann sich jeder eine Koranausgabe leisten, die es in jeder Buchhandlung gibt. Zu empfehlen ist die wissenschaftlich anerkannte Übersetzung von Max Henning (Pseudonym), die Reclam herausgibt. Jeder vernünftige und offene Mensch, der den Koran vorurteilsfrei liest und auf sich wirken lässt, m u s s zu dem Schluss kommen, dass diese Hetzschrift – wie auch „Mein Kampf“ verboten werden muss. Er wird zu der Erkenntnis kommen, dass es sich bei dieser Ideologie nicht um eine „Religion“ handelt, sondern um einen Aufruf, gegen alle Andersdenken (=“Ungläubige“) zu kämpfen, „bis alles an Allah gleubt“ (Sure 8:39).

    Der Islam will unsere freiheitlich-demokratische Gesellschaftsordnung (trotz aller Missstände noch immer die beste) vernichten und durch seine „Ordnung“ der Intoleranz, Gewalt und Unterdrückung, die Schari´a, ersetzen. Warum das auch gutwillige Politiker und Kirchenleiter nicht kapieren, ist mir ein Rätsel!

  22. Ihr müsst den Koran nicht kaufen sondern könnt dieses krude Machwerk kostenlos online beim Zentralrat der Muslime lesen:
    http://islam.de/13822

    Und wenn ihr schon diese Seite besucht, lest auch einmal die „Islamische Charta“.

    Dann freuen wir uns schon auf den nächsten Beitrag von Mecki.
    Empfehlen möchte ich auch die Publikationen der Friedrich Ebert Stiftung zum Islam.
    Z.B. Glaube und Wahn.
    Es ist nicht rassistisch, auf den Zusammenhang von Islam und
    Islamismus hinzuweisen.
    http://www.fes.de/BerlinerAkademiegespraeche/publikationen/islamundpolitik/

  23. wenn als Vorname im Pass/Geburtsurkunde Bajrambejamin eingetragen ist, so heißt er eben Bajrambejamin.

    Wenn diese Person sich dann aber Benjamin nennt, dient das gerade in diesem Fall zur Verschleierung der wirklichen Identität.

    Ansonsten aber gilt das allerhöchsten als sein Künstlername, Kosename oder Spitzname und sein wirklicher Name ist immer noch Bajrambejamin

  24. #34 sommerwind; Ich weiss jetzt nicht, inwieweit solche Spitznamen strafbewehrt sind.
    Aber sämtliche die irgendwo im Fernsehen oder Radio einen anderen Namen haben, wie den ursprünglichen, haben den auch als Künstlernamen im Pass stehen.

  25. #34 sommerwind:

    Nach der Logik dürfte der Schriftsteller Naipaul sich auch nicht „V.S.“ nennen, denn sein „wirklicher Name“ ist Vidiadhar Surajprasad. Und Helmut Schmidt müsste sich „Helmut Heinrich Waldemar“ nennen, denn so steht’s in der Geburtsurkunde. Und erst recht müsste Dieter Moor verboten werden, sich Max zu nennen. Nee, Leute, das ist ein albernes Nebengleis. An Idriz gibt es Gewichtigeres zu kritisieren. Hier vom „Spiegel“ schön sachlich zusammengefasst:

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/muslimischer-geistlicher-im-zwielicht-vorzeige-imam-mit-seltsamen-verbindungen-a-696630.html

  26. 1. bei Idriz geht es einfach um die Glaubwürdigkeit..Die Integrität!
    und den Newsflow!

    2.
    Bau Ahmadiyya-Moschee nicht mehr zu verhindern!
    In Saudi-Arabien würde man die nicht leben lassen… Ahmadis gelten dort als Sektierer!!
    Die würden eher nach Pakistan passen..
    Sie glauben doch auch, dass Jesus vom Kreuz wieder runtergestiegen ist und dann in Kaschmir weitergelebt hat…
    krude Glaubensgemeinschaft ist das!

    „Ich bin gesandt worden, um das Kreuz zu brechen, das Schwein zu vernichten.“
    Gründer der Ahmadiyya – der damit das Christentum meinte!

    “Ahmadiyya wird die Oberhand auf der ganzen Welt erzielen.” “Der Sieg wird uns geschenkt werden.” (5. Kalif, Jalsa Salana, Mannheim 2008)

    „Es wird nur eine Religion in der Welt geben und nur einen Führer.“ (Gründer, zit. vom 4. Kalifen: Rede zur Jahreswende 2000/2001. In: Weisses Minarett, Ausgabe zur Jahreswende 2000/2001, S. 17)

    siehe
    Dr. Hiltrud Schröter

  27. Und Bob Dylan wusste, dass man als Robert Allen Zimmerman in der amerikanischen Showbranche keinen Blumentopf gewinnen kann und Anna Maria Louisa Italiano war so einsichtig, sich Anne Bancroft zu nennen.

    #37 VeronikaVeritas:

    Die würden eher nach Pakistan passen..

    Weil die Ahmadiyyas in Pakistan verfolgt werden, haben wir sie doch am Hals!

  28. SUPER VIDEO ! WEITER SO !

    Diese rumgröhlenden Grossfressen mit Erbsenhirnen bei den Stürzi Auftritten (vor allem die knapp 1,60 m hohen Intelligenzverweigerer) sind sowas von unglaublich peinlich für jedes lebende und denkende Wesen, dass man sich als Mensch nur fremschämen kann…

    *Schneid disch Kopp ab*
    *Scheiss Jude* (hab ich das wirklich gehört ??? Wie kann der nicht dafür verhaftet werden ???)
    *Fick disch*

    Ich glaube 3 Stunden mit dem Gefrierfach reden hat mehr Sinn, als mit diesen Subjekten…

  29. Dank an Mecki. Er hat viel Humor und auch viel Mut. Ich werde das Video natürlich weiterleiten und freue mich schon auf den nächsten Teil.

  30. @ Vladimir Markovic – ich bin immer sehr froh Dich auf den Malarich-Videos in unmittelbarer Nähe von Michael Stürzenberger zu sehen…

  31. Selbstverständlich habe ich das Video von Mecki auch auf meiner facebook Seite gepostet. Und auch viele Videos von Michael Stürzenberger.
    So geht das Verbreiten doch einfach und schnell.

    #33 Anthropos (11. Okt 2013 15:12)

    Ihr müsst den Koran nicht kaufen sondern könnt dieses krude Machwerk kostenlos online beim Zentralrat der Muslime lesen:
    http://islam.de/13822

    Danke für den link.

    Erhabene Gedanken, die man da findet:

    Ziele des Islam
    Der Islam befasst sich nicht nur mit dem ewigen Leben im Jenseits, sondern er richtet sein Augenmerk in gleichem Maße auch auf das diesseitige Leben. Sittliche Vollkommenheit, sozialer Fortschritt, wirtschaftliche Gerechtigkeit, zwischenmenschliche Liebe und Barmherzigkeit, politische Vernunft und Friede sind Ziele, die der Islam zur Erreichung wahren menschlichen Glücks in diesem Leben und im jenseitigem Leben zu verwirklichen sucht.

    Mir kommen die Tränen…ich bin gerührt bis ins Innerste meiner Seele….welch´ göttliche Gedanken…

  32. #27 Heta (11. Okt 2013 14:29)

    Das wundert mich jetzt schon. Sie schreiben doch sonst so kluge Kommentare. Welcher Mohammedaner ändert freiwillig seinen Namen? Will Bajrambejamin mit dem jüdischen Namen Benjamin vielleicht ausdrücken, dass wir doch alle wieder einmal „gleich“ sind? Wir alle den gleichen Gott anbeten?

  33. Super gemacht Mecki/Vladimir!!!

    Die Folge 1 ist schon mal der Hammer und wirklich ordentlich und verständlich (auch für die Multikultiverblendeten) gemacht.

    Weiter so. Ich freu mich schon auf die nächste Folge 😉

    Auf die Antworten seitens der Koranfreunde bin ich echt schon gespannt.

    Denn was, welche Argumente wenn man normal denkend ist soll/kann man auf diese Folge1 schon wirklich dagegen ins Felde führen.

    Es stimmt einfach alles und ist im Grunde rational nicht widerlegbar.

Comments are closed.