image_pdfimage_print

 

49 KOMMENTARE

  1. Ach unser kleines Neuperlach halt. Darum sind auch die Mieten und Kaufpreise dermassen im Keller, weil aufgrund der Bereicherung keiner da hin will. Es werden sogar Kinder bei Verwandten wohnungstechnisch in den Umkreisen umgemeldet, damit sie nicht in den Neuperlacher Schulsprengel fallen. Beginnt hier schon der Mietsrassismus? Und das in unserem München? 😉

  2. Sag bloß, das Video haben die Antifanten selbst hochgeladen? Merken die eigentlich, was für Eigentore sie schießen?

    Welch wunderbare Werbung für Stürzi und Co.!

  3. im öffentlich rechtlichen fernsehen bei urlaubssendungen muss ich mir immer angucken, dass man mit arabern handeln muss.
    das lege denen seit jahunderten in blut.
    das is dann aber kein rassismus… 😉

  4. Danke an den youtube-User KAMPFgegenRASSISMUS für das Video.

    Denn das, was Michael Stürzenberger untersagt ist, nämlich die Gegendemonstranten zu filmen, wird hier sehr anschaulich und abwechslungsreich wiedergegeben.

    Michael Stürzenberger hält sich an die Vorgaben und ein Anderer liefert ungefragt die Ergänzung.

    „Unverhofft kommt oft“
    oder
    „Den Seinen gibt´s der Herr im Schlaf“

    Wäre doch schade, wenn man nicht sähe, was sich da wirklich abspielt auf den Kundgebungen.

  5. #3 woko54 (16. Okt 2013 23:58)

    So, so, Atheisten sind also im Islam richtig. Ich dachte zuerst, ich hätte mich verhört.

    Hast Du wohl auch. Denn Herr Stürzenberger fügt nach ca. 1 Sekunde Pause das Wort „Minderwertig“ hinzu.
    Er sagt also: „Atheisten sind im Islam richtig minderwertig“.

    Man hört das nur noch sehr schlecht weil der Ton des Videos da schon „ausblendet“.

  6. Dieser junge Mann der den KampfgegenRassismusblog ins Leben gerufen hat, scheint mir erst am Anfang seiner Recherchen gegenüber dem Islam zu sein.
    Hoffentlich ist er lernfähig, das er irgendwann einsieht das Stürzi für Gewaltlosigkeit und Dialog steht und damit auch für Respekt und nicht seine Gegner.
    Komisch ist aber so, die Videos von dem jungen Mann sind eine gute Werbung für die Freiheit geworden und zeigen viele abschreckende Beispiele bezüglich des Islam.

  7. Hochachtung vor Stürzi und seinen Mannen! Verstehe nicht, daß es in München niemand geben will, der ihn – wenn auch „nur“ mit Anwesenheit – unterstützt? In solch einer Stadt will ich nicht leben, die was drauf pfeift, daß einige Wenige verlassen um ihren Ruf kämpfen. Auf solch eine Stadt würde ich pfeifen.

  8. Lieber Micha in Zukunft bitte bzgl. Gen auswendig lernen:

    Evolution ist nicht Gen-Unabhängig!

    Wer Gene bestreitet, bestreitet auch Evolution und Klima!

    Dann die Frage stellen: „Bestreiten Sie Evolution und Klima???“

    Wenn die Antwort nein, dann darum bitten die Evolution ohne Gene zu erklären und das Klima ohne Wetter und Sonne…

    Ohne Gene gäbe es auch keine Frauen und Männer (bzgl. Kinder) und ohne Sonne auch keine lebbare Erde und ohne dem auch keine Diskussion!

    Unsinnigkeiten nicht mit „Nazi-Damals“ entgegnen, sondern mit Natur…

  9. Man fragt sich echt, wie gehen zivilisierte Menschen miteinander um.
    Einer hat was zu sagen, aber man hört nicht mal zu. Von einem Meinungsaustausch keine Spur.
    Das einzige Gegenargument ist ein sich wiederholendes und dümmliches bla bla bla.
    Bei dieser Geisteshaltung kann man nur das Schlimmste befürchten.
    Also meine Hauskatze kann sich da vielfältiger und verständlicher artikulieren.

  10. Gnihihi,
    nebensächliches aus Muselmanistan:

    Von der Wallfahrt nach Mekka mussten mehr als 120.000 Pilger wegen fehlender Papiere unverrichteter Dinge zurückkehren. Rund 46.000 Fahrzeuge seien bei Straßenkontrollen zurückgeschickt worden, teilte der Vorsitzende des zentralen Haddsch-Komitees, Prinz Khaled Al-Faisal, laut „Arab News“ mit. Landesweit habe man 95 illegale Veranstalter für Pilgerreisen entdeckt und die Betreiber festgenommen.

    http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_politik/article120938311/Sack-Reis.html

    (Der Link lohnt nicht wirklich, weil das schon der ganze Artikel ist)

  11. Die Waffen SS Leute waren also Christen.
    Wie Bud Spencer sagen würde: „Interesseng…“

    Die waren vielleicht getauft, betrachteten sich aber als die Elite ihres känpfenden Neu-Heidentums.

    Meine Güte…

  12. OT:

    Erste Moschee in Polynesien

    In Papeete, der Hauptstadt Französisch-Polynesiens, wurde am Dienstagmorgen unter heftigen Protesten die erste Moschee eröffnet. In dem sehr gastfreundlichen Überseegebiet, deren Bevölkerung sich aus 54% protestantischen Religionsgemeinschaften, 30% römisch-katholischen Christen, 6% Atheisten und 10% anderen Glaubensgemeinschaften zusammensetzt, hat nun erstmalig der Islam seine Minarette in den Boden gepflanzt.

    Weiter heißt es beim Fernsehsender „1ere polynesie“: „Tausende von Kommentaren in ein paar Stunden auf Nachrichten-Websites, mehrere Petitionen wurden erstellt: die Eröffnung der ersten Moschee in Polynesien hat heftige Reaktionen hervorgerufen.“

    In einer Internetabstimmung des Senders sprachen sich 92% der Voter gegen und nur 8% für die Moschee aus.

    http://polynesie.la1ere.fr/2013/10/15/l-ouverture-d-une-mosquee-papeete-fait-polemique-en-polynesie-77827.html

    Facebook:
    https://www.facebook.com/pages/Dites-NON-%C3%A0-la-mosqu%C3%A9e-en-Polyn%C3%A9sie/614737711911659?fref=ts

  13. Vielleicht wurden diese Spackos und Kaputtniks, diese unerzogenen Vulgärfaschisten, mit ihren dusseligen Fragen an Michael und Kollegen, und ihrer bewußtseinsgetrübten Eine-Welt-Romantik aber auch von Grobi -äh- Rainer Buck, seines Zeichens Ausländerrat und Verwaltungsrat die Tonne geschickt?

    http://www.unabhaengige.gruene-reutlingen.de/buck.php

    Frage mich immer: Wie konnten es diese polit. Geisterfahrer bloß schaffen, die Sympathie der Bevölkerung zu erschleichen? Nur durch falsche Versprechungen und Vortäuschung falscher Tatsachen! Reicht es denn nicht, daß sie Kinder ficken und unsere Bevölkerung abschaffen? Daß sie die Energie unbezahlbar machen? Sollen wir uns jetzt auch noch für die „Segnungen“ der Islamisierung bedanken, damit wir uns von diesem Pack nicht als „Nazis“ bezeichnen lassen müssen?

  14. #13 BRDDR (17. Okt 2013 01:04)

    Was für schöne, natürliche und freie Menschen die Polynesier doch sind, sanft und unschuldg in Lebensart und Mentalität. Jetzt kommen die scheinheiligen muselmanischen Sch(l)ächter in ihren Stoffgefängnissen also auch schon in die Südsee auf ihren Sandalen angeschluft zum „Suren“-Zitieren? Muezzinruf über Palmenstränden – das ist der sichere Untergang dieser alten Seefahrer-Naturvölker, die sich über Tausende von Kilometern und Eilanden verbreiteten und den Geist der Ungebundenheit, Freiheit und Wildheit atmeten!

  15. Das ist schon traurig anzusehen. Die wohlmeinenden „Linken“ haben bestimmt die ganze Woche ueberlegt, wie sie Herrn Stuerzenberger eine Falle stellen koennen.

    Die Frage war: Stimmen Sie Herrn Sarrazin zu, dass Juden genetisch anders sind?“

    Antwort (A) Herr S.: Naja..vielleicht..
    Meldung der TAZ: Islamhetzer Stuerzenberger sieht Juden als andere Rasse, genau wie Hitler. Wann kommen die Moslems ins KZ?“

    Antwort (B)Herr S.: naja..ich glaube nicht..
    Meldung der TAZ: Islamhetzer Stuerzenberger faellt Islamhetzer und Rassist Sarrazin in den Ruecken“

    Echt perfide.

    Liebe „Linke“ (ein paar lesen das sicher) Fahrt nach Malle, nehmt den Koran mit, reflektiert, schaemt Euch. Im Islam haengt ihr als erstes am Baum.

  16. Herrlich, wie sich Michaels Gegner selbst entlarven und es nicht mal merken. Jedem vernünftigen Menschen muss doch schon allein deren „Diskussionsstil“ eine Warnung sein. Von den (fehlenden) Inhalten nicht zu reden.

    Ich würde den Aktivisten der FREIHEIT raten, den Kontrast im Auftreten zu dem gegnerischen Pöbel weiter zu maximieren. Ganz eisern zu jeder Zeit ein zivilisiertes, sachliches, emotionsloses und politisch-professionelles Auftreten einhalten; völlig ruhig bleiben, nicht mal sarkastisch werden oder komische Sprüche bringen. Absolut seriöses Auftreten eben, damit selbst für potentielle Unterstützer, die zum ersten Mal damit konfrontiert werden und nur kurz stehenbleiben, schon äußerlich auf den ersten Blick erahnbar wird, wer hier auch in der Sache zu überzeugen weiß.

  17. Schlimm, zu sehen, mit wie viel Blindheit so manche Zeitgenossen geschlagen sind. Michael, wie hälst du das nur aus??? Leider scheint die Vernunft in den Hirnen des deutschen Normalmichel stark auf dem Rückzug zu sein.
    Man sieht es am Wahlergebnis und natürlich an Michaels „Geprächspartnern- und störern“.

    Und das alles vor meinem Frühstück. Ist schon ein regelrechtes Doping für den Tag.

    Wie viele Unterschriften habt ihr denn schon zusammen?

  18. Darüber, kein spannendes Leben zu führen, kann sich Michael nicht beklagen. Leider läßt sich eine chronich gewordene „Islamophobie“ nicht mit Schlafen, Ablenkung oder Happypillen behandeln. Das ist wie mit einem Tinnitus: den kann man auch nicht mehr „überhören“. Weiß man einmal übers innere Gefängnis und die äußere Brutalität dieser wahnsinnigen Korananbeter-Sekte namens „Islam“ bescheid, ist man gleichsam „Mitgefangener“. Wer schweigt, macht sich mitschuldig. Die Seelenseuche klebt an einem und behauptet, sie sei dein „bester Freund“.

    Der arme Michael. Ganz ehrlch: Er hätte in der CSU ein so leichtes und sorgenfreies Leben gehabt, weil er ein so feiner Kerl ist. Musikliebhaber sind selten schlechte Menschen. Wie man mit ihm umspringt, ist eine Sauerei. Letztendes geht man so mit uns allen um; das ist der „Geist“, der diese unselige Zeit umweht. Und der dafür sorgen wird, Deutschland in den Abgrund zu reißen.

    Ich habe Hochachtung vor Michael. Auch seinen treuen MitstreiterInnen. Vielleicht kann er dadurch ein bißchen Anerkennung saugen, obwohl man sich davon nichts kaufen kann. Das Schlimme am Enzelkämpfertum ist, daß man am Ende immer noch allein dasteht. Einsam aber frei. Ich kenne das gut, Michael. Man ist enttäuscht vom Leben und der Welt. Wie kann es angehen, daß die Menschen so ignorant sind? Aber sie sind so! Ein Albtraum, der nicht vergehen will.

    Und in dieser Kloake von Lumpentum und Charakterlosigkeit gibt es immer wieder kleine Sterne der Hoffnung; Leute, die nicht nur reden „wenn der Tag lang ist“, sondern aufstehen und sich engagieren, bereit sind, für ihren aufrechten Gang Kopf und Kragen zu riskieren. All das Geklatsche von unserer Seite ist nichts wert, wenn es von den Hunderten Münchner PI-LeserInnen (die es statistisch geben muß) nicht wenigstens eine Handvoll schafft, ihren verfetteten Hintern aus dem Computerstuhl zu bewegen und Michael nicht nur mit „Toll gemacht!“ oder „Du bist der Größte!“ unterstützen. Denn das finde ich, ehrlich gesagt, besonders feige. Würde ich im Münchner Raum wohnen, würde ich mir das Spektakel wenigstens mal anschauen. Ich wäre vielleicht nicht immer dabei, aber immer öfter.

  19. Evolution ist nicht Gen-Unabhängig!

    Wer Gene bestreitet, bestreitet auch Evolution und Klima!

    ,

    Wenn´s nicht an den Genen liegt, warum versucht man dann, das Deutsche Volk zu heterogenisieren (Joschke Fischer), zu verdünnen, ihm durch ungezügelten Zuzug am besten der Dümmsten und ungebildedsten dieser Welt, den Garaus zu machen.

  20. Der Kundgebungsstandort bietet ein islamgerechtes, soziales Milieu von dem natürlich auch dementsprechend intellektuell nur minimalistische Beiträge zu erwarten sind. Das „Bla Bla“ der Zuhörer bringt dies klar zum Ausdruck, da sie mit einer faktenbasierenden Diskussion überfordert sind. Das ist also nicht nur in der Schule so.

    Das die Muslima zwar behauptet gegen islamische Terrorstaaaten zu sein, aber dann doch nicht konsequent das Bürgerbegehren unterschreibt, beweist wo sie letztendlich ideologisch verortet ist.

    Während Bushido für seine jahrelange sexistische, homophobe und gewaltverherrlichende Kulturbereicherung von Integrationstrotteln mit einem Bambi gewürdigt wird, sind provokante Beiträge von Mecki natürlich als rechtsextremistisch einzustufen.

    Macht es Sinn mit solchen Menschen das Gespräch zu suchen ? Es geht letztendlich nur über politische Entscheidungen mit gesetzlicher Verpflichtung.

    Da Herr Idriz einen Euro-Islam befürwortet, was damit nichts anderes beweist als dass der „normale“ Islam also Demokratie- und Verfassungfeindlich sein muss, sollte der Gesetzgeber Ihm doch bei dieser Forderung mit einem Gesetz entgegenkommen.

    Der Islam muss letztendlich so reformiert werden dass er Demokratietauglich und Verfassungsgemäß wird.

    Wir sehen ja in allen islamischen Ländern die Tagesrealitäten. Gewalt, Intoleranz, Frauenunterdrückung, keine Leistungen auf den Gebieten der Bildung, Forschung, Innovationen.
    Alles müssen sich diese Allahsklaven bei uns einkaufen, weil sie selbst nichts können. Beten, fasten, dumm und gewalttätig sein. Tolle Leistungen.

  21. @Izmir Übel: Tolle Karrikatur -Eigenkreation? Also zu eigenen Aktivitäten und „fetten Arsch heben“ kann ich Ihnen Folgendes sagen: Seitdem ich an einer linksgrünen Wiener GutmenschInnenschule gewagt habe zu sagen, dass hier noch eine gute „Mischung“ Migranten-Inländerkinder sei, bin ich von gewissen grünen Heuchlerweibern als Rassistin verschrieen. Genau dies Heuchlerhur.. gehen aber nie in Migrantenparks, sondern verschanzen sich in ihren geschlossenen Wohnhausanlagen, in denen sich natürlich keine Türken,Serben, Rumänen, etc. aufhalten. Sie machen Druck, dass ihre Kinderlein ja in eine Privatschule oder an ein Gym mit niedrigem Ausländeranteil kommen. Auch in unserer Wohnhausanlage werde ich gemobbt, da ich den Migra-SozialarbeiterInnen ins Gesicht sagte dass sie das Geld, welches viele hart arbeitende Menschen nach dem Krieg zum Aufbau des Sozialstaates eingezahlt haben, an Scheinasylanten und Sozialschmarotzer verteilen. Das ist eine Schande, denn viele Kriegsheimkehrer waren traumatisiert oder Invalide und bekamen keinen Gratis-psychologen, Arzt oder Sozialarbeiter. Trotzdem haben sie den heutigen Sozialstaat mit ehrlicher ARBEIT, und damit meine ich nicht Soziologen-, Philosophen- und anderes Gutmenschengesocks, geschafften. Aber wenn ich soetwas diesen linken Gutis sage, werde ich ausgegrenzt.
    Genau das ist der Grund, wieso viele Menschen, die genauso (rääächts) wie ich denken, Angst haben, die politisch unkorrekte Wahrheit zu sagen:
    Sie werden dann wie ich gemobbt und ausgegrenzt. Und wer hält das schon lange aus?
    Ich bin froh, dass ich in der FPÖ eine nette Freundin habe, die mich unterstützt!

  22. Man stelle sich mal vor ein Nazi in Springerstiefel und Glatze würde an einem Stand in einer Fußgängerzone umsonst Buchausgaben von Hitlers „Mein Kampf“ verteilen.

    Jedem der ihn fragt was er den von Judenvergasung, Konzentrationslagern und von den Millionen Toten des Zweiten Weltkrieges hält, würde der Nazi stereotyp Antworten: „Das hat nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun“, „Das waren keine Nazis“, „Nationalsozialismus ist Frieden“!

    Jeder normale Mensch würde dem Nazi den Vogel zeigen! Aber wenn Moslems genau das gleiche machen, dann bekommen realitätsferne und dummdoofe rotgrüne Gutmenschen-Deppen glasige Augen und sagen ganz verzückt: „Selbstmordattentate, Ungläubigetöten, Christenabschlachten und Frauenunterdrückung haben nichts mit dem gewaltbereiten, frauenfeindlichen, intoleranten und faschistoiden Vorschriften im Koran zu tun.“

    Sind rotgrüne Gutmenschen einfach nur dumm oder ist die Naivität von rotgrünen Realitätsverweigerer noch zu übertreffen? 🙂

  23. Wieso gibt es keine Buddhisten, die die Lehren Buddhas falsch verstehen und Schnellkochtöpfe bei Marathonläufen in Menschenmengen in die Luft jagen? Wieso gibt es keine Hindus, die christliche Kirchen abfackeln, obwohl wir ihre heiligen Kühe verspeisen? Wieso gibt es keine Zeugen-Jehovas, die laut durch unsere Straßen „Tot allen Nicht-Zeugen-Jevohvas“ brüllen. Und wieso gibt es keinen John Travollta, der obwohl Scientologe und Inhaber eines Pilotenschein für große Passagiermaschinen, der sich nicht in Wolkenkratzer von Nicht-Scientologen stürzt?

    Fragen über Fragen? 😉

  24. Der Islam ist eine extreme Bedrohung unserer Demokratie, unserer Freiheitsrechte, unseres Lebens und unserer westlichen aufgeklärten Werte!

    Der Islam kennt keine Religionsfreiheit, keine Meinungsfreiheit, keine sexuelle Selbstbestimmung, keine Gleichberechtigung der Geschlechter, keine Menschenlebenachtung, usw. und so fort.

    Der Koran teilt die Menschen in rechtgläubige Herrenmenschen und minderwertigen und unreinen unter den Moslems stehende Ungläubigen ein, die nach dem Koran zu unterwerfen, zu bekehren oder zu töten sind.

    Der Unterschied zwischen moderaten und normalen Moslems ist nur das gläubige Moslems die vielen Mordbefehle im Koran als Wort Gottes verstehen und so genannte Ungläubige mit religiöser Inbrunst umbringen und moderate Moslems daneben stehen und Beifall klatschen!

    Oder kann sich jemand an eine Demonstration von “moderaten” Moslems gegen radikale Moslems nach den Anschlag von 11. September erinnern?

  25. Ahhh gerade eben Video angeschaut… Diese Linken und Gutmenschen gehen mehr tierisch auf die Nerven, die fordern Toleranz für Muslime und machen sich im selben Moment über einen Behinderten im Rollstuhl lustig. Aber Hauptsache immer schön schwarz anziehen und hinter schwarzen Sonnenbrillen verstecken, für solche leute hab ich nur verachtung übrig. Ich werde demnächst wieder eine Kundgebung besuchen und Solidarität zeigen für Stürzenberger, für Die Freiheit für Deutschland!

  26. Islamaufklärung?

    Hat „er “ denn nicht zugehört als seine Kanzlerin
    festgestellt hat das Multi-Kulti gescheitert ist, allerdings der Islam bereits ein Bestandteil Deutschlands sei?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/integration-merkel-erklaert-multikulti-fuer-gescheitert-a-723532.html

    Falls „er“ hat gestern Abend Informations-Tante
    Will zugesehen, war klar zu verstehen was viele von Euch noch nicht gewußt haben!

    Genauso wie die islamische Politreligion in Deutschland erwünscht ist, so ist eben auch
    die christliche Religion eine Politreligion mit solchen Auswüchsen eines christlichen Bischof!

    Ein Bischof der etwa 12 000 Euro monatlich aus Steuergelder erhält, natürlich bisher aus einer geheimnisvollen „christlichen“ Schatulle!

    Nun aber ist es bekannt das alle deutschen Steuerzahler solche Christen bezahlen und sogar
    als „ausgemusterte Relikte“ werden dessen Pensionen vom Steuerzahler beglichen!
    Jeder Deutsche der morgens aufsteht um zu arbeiten finanziert solche Halunken mit!

    Oh hab vergessen, natürlich auch die islamischen Menschen…welche allerdings ihre Steuerleistung noch fälschlicherweise an die Christen bezahlen müssen!

    Also Herr Stürzenberger, was tun?

    Wettern Sie weiter gegen den Islam als Politreligion,….
    Sie haben viel zu tun mit Ihrem Problem, „Bibel-Christen“ und „Koran-islamischen Anbetern“
    klarzumachen das sie sich an das deutsche Grundgesetz zu halten haben!

    Sie sind der modernste politische Hofnarr welcher vor dem Rathaus sich tummeln darf!

    Sie sollten bei Ihrer „Münchner Moschee Runde“ ebenfalls Ihre christliche Politik hinterfragen
    wer da alles was finanziert!

    Kein Wunder das diese islamischen Schreier sich da beschweren und natürlich vom rot faschistischem Gesindel unterstützt werden!

    Was in Deutschland passiert ist heuchlerisch, es ist bereits eine beschlossene Sache das in Zukunft auch die islamischen Würdenträger von Euch notwendigen Steuer-Idioten bezahlt werden!

    Dazu muß Multi-Kulti nach dem Verständnis von Kanzler Tante Merkel nicht funktionieren, denn es geht vorrangig um steuerliches und politisch gesteuertes Zusammenleben, ohne Aggression zwischen Koran und Bibel!

    Ihr finanziert Eure christlich-islamsiche Zukunft aus einem gemeinsamen brutto-sozial-produktiven Schaffen !

    ARD-Tante Will erklärt Euch das alles ganz genau leicht verständlich, weil es ihr Job ist….

    http://daserste.ndr.de/annewill/media/annewill3897.html

  27. #13 Josef (16. Okt 2013 23:10)

    . . . . . Die Deutschen haben irgenwie Probleme, für ihre Meinung einzustehen.

    – – – – –

    „Wir haben keine, wir bekommen eine eingetrichtert“, haben schon der grösste Führer aller Zeiten und sein Progandaminister gewusst, gesagt und gemacht!

  28. Leute,die in der Nähe von Michaels Kundgebungen wohnen,unterstützt ihn doch wenigstens mit Eu’rer
    Anwesendheit.Stärkt Ihm den Rücken !!

  29. Interessant wie sich die Inclusion Befürworter dem Rollifahrer gegenüber verhalten, ein Behinderter ist wohl nur dann gut wenn er viel Hilfe braucht, damit es wieder einen Job für einen von denenn gibt, und ansonsten den Mund hält…….

  30. Nichts verdeutlicht außer den Wahlergebnissen und der politkorrekten Besoffenheit die massive Verblödung des Pöbels mehr als solche Videos.
    In der nächsten Degenerationsstufe klettern die wieder auf Bäume.

  31. #7 freundvonpi (17. Okt 2013 00:06)

    Vielen Dank, freundvonpi! Habe nochmals reingehört. Kann tatsächlich heißen: Als Atheist sind Sie im Islam richtig …. minderwertig.

    Das beruhigt mich wieder. Wenn ich als Atheist im Islam minderwertig bin, bin ich genau richtig.

  32. #28 mueslima (17. Okt 2013 09:20)

    Verehrte mueslima,

    Sie dürfen sich nicht (wie „Mann“ das von Frauen in ihrer -ahem- „subjetiv-emotionalen“ Art gewöhnt ist) nun vor Ihren großen Schlafzimmerspiegel stellen und vergleichen, ob Sie vielleicht mit „verfetteten Hintern“ (nicht „fettem Arsch“!) gemeint sein könnten? Das spielte lediglich auf ein Gedicht Wolf Biermanns an:

    Brürokraten brauchen keine Kissen;
    ihre Hintern sind verfettet und verschissen.

    Daß Sie etwas „tun“, indem Sie sich mit ihrer muslimischen Umwelt „auseinandersetzen“, will ich gar nicht in Abrede stellen. Ist immer die Frage, ob das die Resultate bringt, wie die Arbeit Stürzenbergers an exponierter Stelle, oder nur Ärger provoziert, von dem die Gesellschaft nix mitkriegt?

    Ich gehe aber aufgrund ihrer (doch sehr heftigen) „Reaktion“ davon aus, daß Sie in München und umzu wohnen…

  33. Was macht Moslems eigentlich ANGEBLICH zur „Rasse“??? Das Islam-Gen???

    ISLAM/MOSLEMS sind KEINE Rasse!!!!

    Gut gemeinter Ratschlag:
    Den ungebildeten und nachplappernden Gutmenschen empfehle ich mal sich darüber Gedanken zu machen, was eine Rasse ist, und was nicht.
    Auch wenn es bequem ist in der Masse mit zu „blablaen“. Ihr zeigt IN DER GANZEN ÖFFENTLICHKEIT das ihr es mit Bildung nicht so ernst meint.

  34. Übrigens, dass Sarrazin gesagt hat: „Juden teilen ein bestimmtes Gen.“ ist auch kein Grund, gleich im Viereck zu springen, darüber wird in der englischsprachigen Welt ganz relaxed berichtet:

    Studies Show Jews’ Genetic Similarity

    Jewish communities in Europe and the Middle East share many genes inherited from the ancestral Jewish population that lived in the Middle East some 3,000 years ago, even though each community also carries genes from other sources — usually the country in which it lives.

    Mehr:

    http://www.nytimes.com/2010/06/10/science/10jews.html?_r=0

    _____________

    Siehe auch:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Genetic_studies_on_Jews

  35. @ #16 Izmir Übül :

    Warum verlinkst Du gerade „den Rainer“ ? :-))
    Kommst Du auch aus RT ?
    „Der Rainer“ war noch vor wenigen Jahren auch mein Dozent in VoWi – im Rahmen einer Fortbildung.

    Über seinen Unterricht kann ich übrigens nicht das geringste Negative sagen! Fachlich einwandfrei und kompetent, aus meiner Sicht. Politisch hat er sich immer absolut bedeckt gehalten. Auch angenehme Umgangsformen, keine Frage.

    Dies hat mich natürlich desöfteren nicht abgehalten, meine politischen Standpunkte verbal offensiv zu vertreten. grins… 😉

    Ich verhehlte ebensowenig, daß ich so ziemlich alles, außer „pazifistisch“ bin…
    Und politisch inkorrekt sowieso 😛

    Würde mich freuen, wenn Du hierauf reagieren würdest – evtl. ergibt sich ja ein (anti-islamischer) Kontakt ?

    Gruß, The Commenter

  36. @ #42 Izmir Übül (17. Okt 2013 14:36) :

    BTW:
    Nee, „mueslima“ wohnt nicht in München, sondern in Wien, schreibt sie ja selbst. Außerdem schätzt sie die FPÖ, gibts aber nicht in Bayern 😉

  37. Es ist beschämend für eine Millionen-Stadt wie München, dass nicht mehr Bürger für Meinungsfreiheit, Toleranz, Wahrheit, Frieden und gegen menschenverachtende Ideologien auf die Straße gehen. Wer sich das Video und die darin auftretenden islamophilen Akteure anschaut weiss, was uns blüht, wenn wir nicht den Anfängen wehren und massiv bei allen, die in unserem Land leben wollen die freiheitlichen Grundwerte einfordern, um die wir Jahrhunderte gekämpft haben.

  38. Den Initiator eines Bürgerbegehrens zu diffamieren und als Rassisten zu bezeichnen, obwohl es ja angeblich im gutmenschlichen Wir-sind-alle-lieb / Und-lasst-uns-einen-Stuhlkreis-bilden Dumpfbacken-Dödel-Universum keine Rassen mehr gibt, ist nicht nur blöd und voll daneben, sondern zutiefst demokratiefeindlich.

    Das Bürgerbegehren ist nichts anderes als ein Instrument der direkten Demokratie auf kommunaler Ebene in Deutschland. Der vordere Orient kennt so etwas natürlich nicht.

    In wichtigen Angelegenheiten können bei uns die Bürger einer Stadt abstimmen, ob sie ein bestimmtes Bauwerk haben wollen oder eben nicht. Und von 1933 – 1945 gab es dieses Instrument der direkten Demokratie natürlich auch nicht. Der Vater von Herrn Ude, bekanntlich ein ganz großer politischer Nazi-Feuielletonist war darüber sicherlich hoch erfreut.

    Das erklärt auch warum sein Sohn sich erdreistet Münchner Bürger, die es doch tatsächlich gewagt haben eine Unterschrift zu leisten ungeniert mittels Drohung öffentlich dazu auffordert, die bereits geleistete Unterschrift wieder zurückzuziehen.

    So etwas ist auf infame Art und Weise einzigartig in der Münchner Stadt-Geschichte. Den Spitznamen Sonnenkönig trägt er wahrlich nicht zu unrecht. Dessen absolutistischer Leitsatz lautete bekanntlich: L’État, c’est moi!

    Der Typ wollte sogar noch seine Amtszeit verlängern.

    http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/vereitelt-verlaengerung-oberbuergermeister-christian-754408.html

  39. KAMPFgegenRASSISMUS hat das Video auf privat gestellt und es ist nicht mehr öffentlich. Hat wohl kalte Füße bekommen oder Drohungen.Von wem wohl nur.

Comments are closed.