In bekannt verwirrter Manier nannte FAZ-Schirrmacher im November 2011 in einem Interview mit dem Vizepräsidenten der Malediven, Mohammed Wahid, die Malediven ein Muster an Demokratie und ernannte Wahid selber zu einem wahren Ausbund von Demokraten, der Tradition und Moderne in einzigartiger Weise verbinden könne (PI berichtete). Einfaltspinsel Schirrmacher begriff nicht, dass Wahid mit Tradition nicht nur Islamismus meinte, sondern sich offensichtlich in die ausnahmslos diktatorische Tradition der Malediven (Kalife, Sultane, Diktatoren) einzuordnen gedachte.

(Von Atollman)

2008 war der Dauerdespot Abdul Gayum in den ersten freien Wahlen der maledivischen Geschichte völlig überraschend, quasi durch einen Regiefehler, abgewählt und Mohammed „Anni“ Nashid zum Präsidenten gewählt worden. Dieser hatte auf Grund einer Regierungskoalition Mohammed Wahid zum Vizepräsidenten ernannt.

Genau ein Jahr nach dem Interview, im Februar 2012 putschte Schirrmachers Demokratiewunder unter der Regieführung des abgehalfterten Gayum-Clans den ersten gewählten Präsidenten Anni weg und verweigerte in der Folge Neuwahlen – es sollte erst die Macht des Gayums wieder gefestigt werden (PI berichtete auch darüber). Diese Wahlen kamen erst am 7. September dieses Jahres zustande und Anni gewann sie unangefochten mit 45%, ohne allerdings die absolute Mehrheit zu erreichen. Zweiter wurde der Bruder des Ex-Diktators Gayum, Yamin, und Dritter der Multiunternehmer Ibrahim Gasim.

Yamin ist der Repräsentant der Gayum-Diktatur. Mit Drogen, Öl und Waffen machte er ein Riesenvermögen, er ist im Verbund mit dem Gayum-Clan wahrscheinlich einer der reichsten Männer Asiens. Einen zweifelhaften Namen machte er sich erstmals dadurch, dass er das billige Ölkontingent, das Saudi-Arabien Hardline-Genossen wie den Malediven zukommen lässt, über die Militärjunta in Burma in Asien zu Marktpreisen in den Verkauf brachte. Die offiziellen Malediven aber mussten dieses Öl teuer zu Marktpreisen einkaufen. Diesen Teil des „business“ wickelt Ibrahim Gasim ab, der seine Karriere als Volksschulabbrecher im frühen Stadium und „houseboy“ der Gayums begann. Seine Rolle war zunächst die einer Scheinadresse für Gayum- Deals, aber seine Loyalität brachte ihm mit der Zeit ein eigenes Imperium (Mehrere Touristenresorts, die Inlandfluglinie, die beiden Airtaxi-Unternehmen „Maldivian Airtaxi“ und „TMA“, eine Vielzahl anderer Firmen und Beteiligungen). Durch die offizielle Übernahme des Bereicherungsministeriums der Gayums, genannt „Ministry of Finance“, stieß er in die Politik vor. Er wurde in den Wahlen vom September Dritter und war damit aus dem Rennen, obwohl er Millionen in den Wahlkampf gesteckt und Stimmen zu durchschnittlich 40 USD pro Kopf ganz offen aufgekauft hatte. Auf seinen Touristenresorts (unter anderem Sun-Fun-Holiday-Royal Island) hat er sämtliche Angestellte gefeuert, von denen bekannt wurde, dass sie nicht für ihn gestimmt hatten.

Verfassungsgemäß wäre nun eine Stichwahl zwischen dem Erstplazierten Nashid und dem Zweitplazierten Yamin am 28. September fällig gewesen. Obwohl die Wahl ganz genau von ausländischen Wahlbeobachtern überwacht wurde und diese einen sauberen Ablauf attestierten, warf Gasim dem Wahlsieger Stimmenfälschung vor. Yamin brachte als Flankenschutz zusammen mit dem Islamistenführer Imran eine Klage ein, wonach Wahlsieger Nashid eine Bedrohung für den Islam darstelle – ein Kapitalverbrechen in einem Land, wo als einzige Religion der Islam zugelassen ist. Sich darauf beziehend annulierte das Oberste Gericht der Malediven ohne Untersuchung kurzerhand diese Wahl, setzte auch die Stichwahl ab und dafür Neuwahlen an.

Diese Neuwahlen sollten am Samstag, den 19. Oktober stattfinden. Tags zuvor gab die Maldives National Defense Force (MNDF) bekannt, ihr Oberkommandierender Mohamed Nazim habe den Vorsitz über die Elections Commission (EC) übernommen – und gewählt werde „bis zur Klärung der Vorwürfe“ nicht. Das Militär besetzte am Samstag in aller Frühe die vorgesehenen Wahllokale und „stellte die Wahlunterlagen sicher“. PI-Leser werden schon ahnen, wer Dienstherr des MNDF-Kommandanten ist: Schirrmachers Wunderdemokrat Wahid. Er hatte als Amtsinhaber übrigens auch kandidiert und ganze 5% der Stimmen erhalten. Dies braucht ihn aber nicht weiter anfechten, denn im Namen der Gayum-Gang kann er ruhig als präsidialer Vorwandlieferant das Demokratietheater weiterspielen.

Inzwischen sind zahlreiche Streiks in der Hauptstadt Male und vielen Inseln ausgebrochen. Auf den Touristeninseln ist es bislang ruhig, obwohl es dort auch schon zu vereinzelten Warnstreiks gekommen ist. Auf alle Fälle gehen die Malediven einer unruhigen Zukunft entgegen. Nach Meinung von Schirrmachers Darling kann erst wieder Ruhe nach der Eliminierung des Störenfrieds eintreten – gemeint ist der Wahlsieger Mohammed Nashid, erster demokratisch gewählter und erster demokratisch handelnder Präsident der Malediven. Mehrere Anschläge auf sein Leben hat es bereits gegeben, zeitweise wohnte er in der Indischen Botschaft.

image_pdfimage_print

 

20 KOMMENTARE

  1. Ihr glaubt doch nicht das so ein Trottel wie Schirrmacher das versteht. Für den ist Islam immer toll.

  2. Der Islam ist die alleinige Staatsreligion. Religionsfreiheit wird ausdrücklich ausgeschlossen: Die öffentliche Religionsausübung jeder anderen Religion ist verboten und unterliegt strafrechtlicher Verfolgung. Das muslimische Glaubensbekenntnis ist Bedingung für die maledivische Staatsbürgerschaft, seit der Verfassungsrat im Dezember 2007 eine Verfassungsänderung verabschiedete (Artikel 9 Absatz D der neuen Verfassung). Auf dem aktuellen christlichen Weltverfolgungsindex der privaten Organisation Open Doors stehen die Malediven auf Platz 6 (Vergleich 2008: Platz 4, 2009: Platz 6, 2010: Platz 5).

    Nicht-Muslime werden diskriminiert, die gesellschaftliche Kontrolle ist enorm. Zum 1. Januar 2008 wurde allen Staatsbürgern, die Christen sind, die Staatsbürgerschaft entzogen. Mehr als 700 Christen wurden so zu Staatenlosen. Kirchen sind verboten; der Import christlicher Literatur ist untersagt; Staatspräsident Mohamed Nasheed bat deutsche Islam-Gelehrte darum, ihm bei der Durchsetzung der Scharia auf den Malediven zu helfen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Malediven

    Na das ist ja ein feines „Paradies“! So, wie sich Muslime eben ein „Paradies“ vorstellen: als Hölle auf Erden.

    Tagesschau vor 3 Stunden: „Reformpolitiker kritisiert Schweigen des Auslands“

    http://www.tagesschau.de/ausland/wahl-malediven102.html

  3. #2 Izmir Übül (20. Okt 2013 00:17)

    Bist mir zuvor gekommen. Genau das wollte ich auch gerade einstellen. 🙂

  4. Wir können die Zustände auf den Malediven ändern, wir Deutsch haben es in der Hand, ich sag nur Erderwärmung und Anstieg des Meeresspiegels und es wird keinen Islam mehr auf den Malediven geben. Die Malediven selbst allerdings auch nicht mehr. :mrgreen:

  5. Einfaltspinsel Schirrmacher

    Stellt dem Einfaltspinsel mal Fragen! Im Auftrag von PI-News! Und zwar kluge Fragen!

    Antwortet er nicht, dann veröffentlicht nur die Fragen worauf er nicht antwortet…

    Aber kluge Fragen!

  6. Scirrmacher sondert etwas ab.
    Da schalte ich REFLEXARTIG auf Durchzug!
    Wenn dieser „Islam ist Frieden“-Lügner was auch immer ausdünstet, ist klar, dass es verdreht und/oder wider besseren Wissens vorsätzlich gelogen ist!
    Da hört ein anständiger Mensch weg!
    Googlt dieses Wesen mal; Ihr werdet sprachlos sein! Ein Lügner und Tatsachenverdreher der nur noch durch den Bundesgauckler zu toppen ist!

  7. #4 Klarer Verstand (20. Okt 2013 01:00)

    Blöderweise findet aber keine Kuschelerderwärmung mehr statt!?

    Sollten wir nicht ganz Europa auf die Malediven
    übersiedeln!?

    Nur so wegen dem Rheuma-Thema……Gesundheitstechnisch, sozusagen!?

  8. Dekadente DEUTSCHE & FAZ Zusammenfassung

    World Wide Web-Spuren-Suche:

    Islamische Staaten (plus BRD)
    Ergebnis:

    http://www.welt-atlas.de/karte_von_islamische_staaten_10-1046

    “Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.”

    Alfred Hitchcock

    Suche:
    Islamische Demokratien (plus BRD)
    Ergebnis:

    Die islamische Demokratie

    “Warum die Scharia auch mit dem Rechtsstaat vereinbar sein kann”

    http://www.zeit.de/2011/09/P-Scharia

    “Anpassung gehört zu den Menschenrechten.”

    Günter Gaus (1929 – 2004)

  9. Suche:

    Islamische Demokratie-n

    Antwort:

    Die Katholische Allianz

    Interview mit Christine Schirrmacher zum Erscheinen ihres gleichnamigen Buches.

    http://www.kath.net/news/42377

    Eine Doktrin (vom lateinischen doctrina ‚Lehre‘) ist ein System von Ansichten und Aussagen; oft mit dem Anspruch, allgemeine Gültigkeit zu besitzen.

    Quelle-n Wikipedia-en

    Suche:

    Islamische Demokratie

    Antwort:
    Die Evangelische Allianz

    Interview mit Christine Schirrmacher zum Erscheinen ihres gleichnamigen Buches.

    http://www.ead.de/nachrichten/nachrichten/einzelansicht/article/islam-und-demokratie-ein-gegensatz.html

    Eine Doktrin (vom lateinischen doctrina ‚Lehre‘) ist ein System von Ansichten und Aussagen; oft mit dem Anspruch, allgemeine Gültigkeit zu besitzen.

    Quelle-n: Wikipedia-en

  10. Der Schirrmacher sollte sich mal fragen, wieso diese Typen sich alle arabische Namen geben und ob das was mit Okkupation zu tun hat, und mit der Vernichtung gewachsener Kulturen.

    Ihm selbst empfehle ich auch ne neue Namenswahl, gleich richtig, Mohammed, dann kann sich keiner mehr verlesen.

  11. OT

    14 jährige in der Schweiz mehrere Monate sexuell massiv missbraucht:

    http://kriminalitaetschweiz.wordpress.com/category/begangene-delikte/sexuelle-notigung/

    In den deutschen Medien wird die Herkunft dieser dieser Verbrecher verschwiegen, wenn überhaupt darüber berichtet wird. Sie werden als Teenagergruppe bezeichnet:

    http://www.berliner-kurier.de/panorama/auf-oeffentlichem-wc-14-jaehrige-ein-jahr-lang-von-teenagergruppe-vergewaltigt,7169224,24653900.html

  12. #14 Bio-Koelner (20. Okt 2013 07:34)

    Hatte ich bereits vor ein paar Tagen verlinkt, der Kölner EXPRESS hat sich auch deutlich ausgeschwiegen.

    Hier ein anderer Link, zwei (Pass?)Schweizer sind dort verschwunden:

    http://www.blick.ch/news/schweiz/zentralschweiz/jugend-bande-wegen-sex-vorwuerfen-in-haft-id1645827.html

    Die Beschuldigten befinden sich in Berufsausbildungen und kommen aus Bosnien-Herzegowina, Serbien-Montenegro und Kosovo.

    OT Wetten Dass

    Ich habe so meine Vermutungen bzgl. des Täterkreises, hat da jemand Infos?

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/haftstrafen-nach-quaelerei-einer-16-jaehrigen-bochumerin-id8576730.html

    http://www.ksta.de/sankt-augustin/zwei-maenner-schwer-verletzt-mann-sticht-mit-machete-zu,15189208,24686616.html

  13. #3 antonio (20. Okt 2013 00:27)

    Ich fand’s sowieso interessant: Vorhin redete ich noch (unter dem Artikel über Kiribati) über Malediven, und – hoppla! – schon wird eine Artikel über die Malediven verfaßt. Pi ist wirklich sehr schnell (außer beim Verägffentlichen meiner Kommentare) und hat den Faden aufgenommen. Aber mehr noch: auch die Aktuelle Kamera (heute nennt sie sich „Tagesschau“) berichtet aktuell ausführlich über dieses „Inselparadies“.

    Wer will schon gerne mit sog. „radikalen“ Muslimen auf einer Insel allein bleiben? Wo er nicht flüchten und sich verstecken kann, den „Rechtsgutachtern“ diess Todeskults und ihrer Willkürherrschaft schutzlos ausgeliefert? Tausende Kilometer vom Festland entfernt? Das erscheint mir ein bißchen breivikianisch…

  14. Stadt Duisburg baut in jedem Bezirk ein neues Asylbewerberheim

    Um weitere Aslybewerber, die das Land der Stadt Duisburg zuweist, unterbringen zu können, wird in jedem der sieben Stadtbezirke jeweils eine neue Unterkunft gebaut. Die ersten werden im November und zum Jahreswechsel fertig sein. Sozialdezernent Spaniel plant Bürgerversammlungen zur Aufklärung.

    Stadt Duisburg baut in jedem Bezirk ein neues Asylbewerberheim | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/stadt-duisburg-baut-in-jedem-bezirk-ein-neues-asylbewerberheim-id8572983.html#plx1635262897

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/stadt-duisburg-baut-in-jedem-bezirk-ein-neues-asylbewerberheim-id8572983.html

    —-

    Da wird zum Beispiel in Duisburg an der Helmholtzstrasse eine alte Schrottimmobilie mit 24 Wohneinheiten für 800.000 Euro in einen Top-Zustand verstezt. Ich fragte einen Bauarbeiter, ob dies Luxusappartements werden. „Nein, Asylheim“. Zentralheizung, Wärmedämmfenster, Stromanlage nebst neuen Trafo für 20.000 Euro. Dafür scheint immer Geld vorhanden zu sein. Das St Barbara Hospital wird ebenfalls umgebaut. Kosten ca 5 Millionen Euro.

    Gester demonstrierten Linke wieder vor dem Zigeunerhaus gegen Rassismus. Eine Linke meinte „ist doch genug Geld da“. Und ob man Pro am 09.11. (Reichskristallnacht) nicht verbieten könne.

  15. Wg. der angeblich steigenden Meeresspiegel sollen die Melediven demnächst vom Meer verschlungen werden. Dann gibt´s wenigstens EIN islamisches Land weniger.

  16. #18 Islam go home (20. Okt 2013 11:41)

    Wg. der angeblich steigenden Meeresspiegel sollen die Melediven demnächst vom Meer verschlungen werden.

    Wieso steigender Meeresspiegel? Naja, bei 3mm pro Jahr bekommen die Maledivianer in ca. 185 Jahren ein Problem.

    In Chile hat sich vor ca. 2 Jahren der Meeresspiegel um viele Meter gesenkt.
    Dadurch entstanden viele neue Badestrände.
    Vielleicht gestattet Chile den armen fundamentalislamistischen Maledivianern die Einreise. 😀

  17. Gerade wird im WDR bei cosmo-TV heftig DESINFORMIERT:

    Flüchtlinge?
    Nicht vor meiner Haustür!

    Heute, 16.00 – 16.30 Uhr

    Viele Menschen in Deutschland spenden Kleidung, Spielzeug und Möbel, nehmen Kontakt auf zu Flüchtlingen in ihrer Nachbarschaft, sind hilfsbereit. Eigentlich etwas das selbstverständlich sein sollte, in einem Land das auf christlichen Werten basiert und in dessen Familien im letzten Jahrhundert viele selbst eine Flucht erlebt haben. Doch selbstverständlich ist es eben nicht! Ganz im Gegenteil, viele Menschen möchten mit Flüchtlingen nichts zu tun haben, noch nicht einmal neben ihnen wohnen. cosmo tv über normale Bürger, die alles daran setzen, Flüchtlinge aus ihrer Nachbarschaft fernzuhalten.

    http://www.wdr.de/tv/cosmotv/sendungsbeitraege/2013/1020/fluechtlinge.jsp

    Außerdem wird das neue Hartz IV-Urteil bejubelt (im Gegenteil: es sei gar nicht so schlimm…)

    Hartz IV-Urteil
    Mehr Sozialleistungen für Zuwanderer?

    Bislang haben arbeitslose Einwanderer aus EU-Ländern, die nach Deutschland kommen, nur Anspruch auf Kindergeld – doch das könnte sich ändern. Das Landessozialgericht von Nordrhein-Westfalen urteilte nun, einem arbeitslosen Roma, der seit Jahren Arbeit in Deutschland suche, stünden Fürsorgeleistungen, also Hartz IV, zu. Der Fall zieht weiter vors Bundessozialgericht, sollte das Urteil dort Bestand haben, könnte es eine Klagewelle auslösen, vielleicht sogar eine Gesetzesänderung. Geschätzt soll es derzeit 130.000 Menschen geben, die dann Ansprüche hätten. Wäre wirklich jeder Zuwanderer aus der Europäischen Union berechtigt, Sozialleistungen zu beziehen? Ein Thema, das kontrovers diskutiert wird. Welche Konsequenzen könnte das Urteil tatsächlich haben? cosmo tv schaut auf die Fakten.

Comments are closed.