roth_asylGestern vollbrachte unsere allseits beliebte Bundesbetroffenheitsbeauftragte und Türkeiliebhaberin, Claudia F. Roth, ihre monatliche Heldentat. Sie setzte sich zu den Wirtschaftsflüchtlingen, die eigentlich nach Italien gehören, auf den Berliner Oranienplatz, umklammerte zwei von ihnen mit ihrer üblichen Betroffenheitsmaske und verkündete der anwesenden Presseschar mit feuchten Augen: Auch in Berlin ist Lampedusa!

Das brachte uns auf die Idee, investigativ nachzufragen:

FRAG DOCH MAL DIE CLAUDI! MACH MIT! HAT CLAUDI DIE BEIDEN AUFGENOMMEN?

Auf der Internetpräsenz gruene.de können Sie Claudia Roth zum knuffigen Wohlfülthema „Ich nehm mir einen Flüchtling mit“ befragen. Machen Sie Gebrauch davon!

Grün wählen, aber selbst keine Flüchtlinge vor der Tür haben wollen. So sind die Gutbürger, die Bessermenschen. Sehen Sie hier im Video ein kleines Experiment der Sat.1-Akte 13-Redaktion zum Thema „Flüchtlinge – Wie hilfsbereit sind wir? Ein Container für Asylanten direkt vor der Haustür“ vom 8.10.2013.

Auch die Taz widmete sich einmal halbwegs objektiv dem Geschehen. Nämlich in Bremen, wo die Links-Grün benebelten Bessermenschen alles wollten, nur keine Flüchtlinge vor der eigenen Haustür. Zitat aus dem Taz-Artikel: „Lager am Rande der Stadt haben schon ihren Sinn.“ Wenn das ein AfDler gesagt hätte…

Kontakt:

Claudia F. Roth
Platz vor dem Neuen Tor 1
10115 Berlin
E-Mail: buero.roth@gruene.de
Telefon: 030-284420
Fax: 030-28442210

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

175 KOMMENTARE

  1. Die Claudi würde gern die deutlich jüngeren Schwarzafrikaner bei sich zu Hause aufnehmen, wenn diese ihr nur wahre Liebe schwören und schenken. 🙂

    Es könnte ihr dann so ergehen, wie der naiven Sandra, die genau die das tat:
    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/behinderte-in-angst-die-toedliche-heiratsmasche,7169126,24569790.html

    Sandra A. erlag dem geheuchelten Werben Yassines. Schließlich war die Vorstellung ja auch wunderschön: Von einem behüteten Leben mit dem attraktiven, sieben Jahre jüngeren Mann. Ihr extremes Übergewicht und die Gehbehinderung schien ihn nicht zu stören. Wie die beiden genau zueinander fanden, ist noch nicht bekannt.
    ..
    Yassine B. erdrosselte Sandra am vergangenen Wochenende mit einer Kordel. Als er anschließend nach Paris verschwand, packte er ihren Laptop und ihr Handy gleich mit ein. Er wird wegen des Raubmordes an seiner behinderten Freundin in Kürze nach Berlin gebracht.

  2. Achtet auf die Körpersprache – die beiden Neger rechts und links halten deutlich auf Distanz von Claudia Roth.

    Da sollte sie lieber nach Jamaika oder Tunesien an den Strand fahren.

  3. Aus dem TAZ-Artikel:

    „Flüchtlinge seien willkommen, sagen Anwohner. Woanders sei es aber besser für sie.“

    MUHAHAHA…

    Linksgrüne Gutmenschen sind so ziemlich das verlogenste Pack, das mir je untergekommen ist…

  4. Sollten die CDU und Fascho-Grün tatsächlich fusionieren, dann ist hier in Deutschland – und man verzeihe mir dieses Wortspiel – die Kacke aber mal so richtig am dampfen!

  5. So mal ein paar Tage als Toyboy dann ***Gelöscht!***…..die Claudi macht das schon.

    .
    ***Moderiert! Bitte sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  6. Oje, ein Shitstorm wider die linksgrünen Khmer!

    Es sieht so aus, als ob die linksgrünen NichtsnutzInnen ihre mediale Lufthoheit über den Stammtischen der Gauches Caviar zu verlieren scheinen.

    Der Tageslügel gibt ganz dolle Doitschelan die Schuld an der Misere:

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/fluechtlinge-im-hungerstreik-in-berlin-zeigt-der-wohlstand-seine-haessliche-fratze/8910536.html

    Hungerstreik vor dem Brandenburger Tor, Flüchtlinge in einem Zeltlager mitten in Kreuzberg – das Leid der Asylsuchenden ist in Berlin wieder präsent. Endlich, findet Sidney Gennies. Denn es zeigt, dass deutscher Wohlstand nur auf Kosten anderer funktioniert.

    Möchte Sidney Gennies nun auch von ihrem Wohlstand abgeben und ein paar Flüchtlinge bei sich aufnehmen, obwohl Tageslügel-SchmierfinkInnen noch nie in ihrem Leben produktiv gearbeitet haben, genauso wie linksgrüne StudienabbrecherInnen!

  7. # 5 Burning in Flames Das hoffe ich doch, daß das bald ganz gehörig dampft. Eher wird der gemeine Doofdeutsche ja nicht wach. Außerdem wäre es besser, dieses Neusprachwort “ Flüchtling “ zu unterlassen. Das sind Wirtschaftsnomaden und sonst nichts.

  8. . . . wenn die Kinderliebhaberpartei mir bitte noch definiert wieso nur männliche Schwarzafrikaner aus den Booten steigen wäre ich schon etwas informierter?=

  9. Als die Grünen während des Wahlkampfes Luftballons an Kinder verteilten sagte ich dass es einen komischen Beigeschmack habe wenn Grüne das täten. Wie recht ich hatte.

  10. Claudi wäre froh, wenn so ein Schwarzarbeiter bei ihr mal ein dreißig Zentimeter Abwasserrohr verlegen würde. Wir wissen ja, die GRÜNEN kennen keinen sexuellen Missbrauch in ihrer Ideologie, auch nicht von Schwarzen.

  11. Warum als Sextouristin in die ferne Karibik schweifen, wenn die Guten schon vor der Haustür sitzen? 😉

  12. Dieser Spuk vor dem Brandenburger Tor und in Kreuzberg muss sofort beendet werden, aber darauf kann man bei diesem unfähigen Innensenator Henkel lange warten.

  13. Generell kann ich der Aussage „Auch in Berlin ist Lampedusa“ nicht widersprechen. Aber ich habe verstanden, das Ziel sollte sein, dass sich Migranten in unseren Sozialsystemen wohl fühlen.

  14. Türken – Claudi hat bestimmt eine Verpflichtungserklärung für die beiden Neger unterschrieben. Die Begeisterung darüber steht denen ins Gesicht geschrieben…

    Vorher hat sie sich im Bezirksamt ( finanziell ) „nackig gemacht“, d.h. ihr Einkommen, Sparguthaben, Wohnverhältnisse etc. auf den Tisch gelegt.
    So müssen es Deutsche auch machen wenn sie ihre thailändische Freundin oder die Verwandten ihrer russischen Ehefrau einladen wollen. Am besten mit notarieller Beglaubigung.
    Dann haftet Claudi sogar für die zwei Jungs, z.B. wenn die einfach so abhauen weil sie es nicht mehr aushalten bei ihr und kriminell werden inkl. der Kosten für die Rückführung per Flieger ( nicht in der Schaluppe ) ins Negerland.
    Mein Tipp an Deutschlands Betroffenheitsikone # 1 : Ein Fi…er-Urlaub in Tunesien ( „man spricht deutsh“ ) oder Jamaica ( „…wir kiffen“) kommt billiger, macht mehr Spaß und man hat weniger Stress.

  15. Vielleicht macht sie ja jetzt für die Beiden „Börek“.
    Nicht das sie sich hier beschweren,schließlich hat Allah ihnen dieses Land fest zugesichert.

  16. #11 malleusmaleficarum (10. Okt 2013 14:57)

    Die Männer sind doch die Vorhut.
    Frauen und Kinder kommen später nach – es sei denn sie gehören zu den Ertrunkenen.

    Eigentlich heißt es ja immer bei einer Rettung aus Seenot „Frauen und Kinder zuerst“, aber hier ist es umgekehrt oder es waren, wie im letzten Fall, keine Boote da. 🙄

  17. Ich bin für eine Lampedusa-Abgabe!

    Zahlt denn der blöde Deutschmichel noch, jaaa er zahlt noch, er zahlt noch, zahlt immer mehr!

  18. Immerhin zensieren sie aber die „kritischen“ Kommentare auf der eigenen Seite nicht:

    ***Gelöscht!***gruene.de/themen/moderne-gesellschaft/claudia-roth-besucht-fluechtlinge-aus-lampedusa.html

    .
    ***Moderiert! Bitte keine direkte Verlinkung zu extremistischen Seiten, vielen Dank! Mod.***

  19. #2 Kleinzschachwitzer (10. Okt 2013 14:47)

    Achtet auf die Körpersprache – die beiden „Nicht Weißen, nicht weiblichen Fachkräft_Innen“ 🙄 rechts und links halten deutlich auf Distanz von Claudia Roth.

    Das ist das gute Benehmen, man weiß was sich gehört. Einer Dame nähert man sich auf gar keinen Fall in ungebührlicher Weise. 😀

    #25 Heinz Ketchup (10. Okt 2013 15:14)

    #11 malleusmaleficarum (10. Okt 2013 14:57)

    Die Männer sind doch die Vorhut.

    Ohne Vorhaut. 😆

  20. „Wenn ich mir anschaue…
    „Wenn ich mir ansehe…
    „Wenn ich mir angucke…

    Diese Floskel kommt im GEZ-Fernsehen
    s e k ü n d l i c h vor
    Unerträglich!
    Gott beschütze mich vor diesen Schwachmaten!

  21. Wenn die Frau C. Roth auch noch bei den “ Femen “
    aktiv sein will, kann die Ihre Sprüche und Losungen auf Ihren nackten fetten Wanst schreiben, auf Ihren Leib passen ja ganze Sätze
    “ Auch in Berlin ist Lampe dusa „

  22. Farbige (ist das jetzt das richtige Wort?) stehen ja auf XXXL-Ladies. Vielleicht fällt noch einer für sie ab. Wer weiß?

  23. Mit dem Schaden den diese Frau bisher in der Politik angerichtet hat könnte Trixer Schäuble den Haushalt 2014 finanzieren.

  24. Endlich haben die GrüniNNen wieder mal was zu tun!
    Pudelmützen stricken für klimaerwärmungsgeschädigte, illegale Migranten.

    Und was ist, wenn der Migrant dann noch einen Schweinsbraten will!?

    Geht sich das ökovegetarisch aus!?

    IMMER DIESE KOMPLIZIERTEN FRAGEN!

  25. Nein, alles verkehrt. Genau nennt man diese Menschen mit Hauttyp 4
    Menschen aus dem Nahen Osten Hauttyp 3
    usw.

  26. #33 Made in Germany West (10. Okt 2013 15:24)

    Farbige (ist das jetzt das richtige Wort?)

    Entschuldgung, man kommt ja völlig durcheinander.

    Nicht weiblicher, nicht weißer. 😉

  27. #31 lorbas (10. Okt 2013 15:21)

    Genau: Die Männer sind die Vorhut ohne Vorhaut. Das passt 😀

  28. Alle die geglaubt haben, das Thema mit dieser unsäglichen Person sei durch, werden hier leider eines besseren belehrt..

  29. Habt ihr übrigens gelesen, mit welcher erbärmlichen Ausrede sich das Büro von Göring-Eckardt auf wütende Mails zu „die sollen sich in unseren Sozialsystemen wohlfühlen“ rausredet? #243 Inlaender (10. Okt 2013 13:01) hat die Antwort im Göring-Eckardt-Strang gepostet:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielen Dank für Ihre Mail.

    Frau Göring-Eckardt hat sich gestern im Morgenmagazin versprochen und das kommt eben auch bei den besten PolitikerInnen vor. Sie wollte eigentlich sagen: „…die in unsere Sozialsysteme einzahlen und sich auch in Deutschland zuhause fühlen können …“.

    Mit freundlichen Grüßen

    Büro Göring-Eckardt

    Deutscher Bundestag
    Büro Vizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt, MdB
    Platz der Republik 1
    11011 Berlin
    Tel.: 030-227-71929
    Fax: 030-227-76275

    😆 😆 😆 😆

    Durchsichtige Schadensbegrenzung. Die dumme Katrin hat genau das gesagt, was sie gemeint hat. Übrigens kennen wir das auch von Mohammedanern, die hinterher wortreich dementieren, was sie im vollen Bewußtsein ihrere Geisteskraft und voller Überzeugung ganz klar gesagt haben – ehe sie, und zwar ausschließlich und nur dann, wenn viele lautstark protestieren – lang und breit erklären, was sie gesagt haben wollten, meinten und zu sagten beabsichtigten.

  30. Die zwei Jungs sehen aus, als hätte ihnen Claudi gerade diesen Vorschlag gemacht – die Begeisterung springt ihnen förmlich aus dem Gesicht 😀

  31. #3 Der boese Wolf (10. Okt 2013 14:49)

    Kann eigentlich überprüft werden, ob gegenüber den “Flüchtlingen” Haftbefehle in ihren Herkunftsländern vorliegen?

    Wahrscheinlich nicht. Wer weiss, ob man in diesen Bananenrepubliken überhaupt mit Haftbefehlen arbeitet ? Weiter ist die Frage, ob diese Daten überhaupt an die Bundesrepublick weitergegeben werden. Nicht zu vergessen, wenn sie vielleicht irendwann zurückgeschickt werden, bezahlen sie an illegale Schleuser ein zweites mal ihre Reise ins gelobte Land.

  32. #40 Heinz Ketchup (10. Okt 2013 15:30)

    Genau!

    kalauer DDR
    Die Partei ist die Vorhaut der Arbeiterklasse: Wenn es eng wird, zieht sie sich zurück.
    /kalauer DDR

  33. Die Dame rechts neben dem Pudelmützenträger übertrifft mit ihrem betroffenen Gesichtsausdruck sogar noch die dauerbetroffene Claudia Roth! 😯

  34. -“Wenn ich mir anschaue…
    “Wenn ich mir ansehe…
    “Wenn ich mir angucke…

    Und dann kämmen sie den jungen Leuten die
    Haare in die Augen, damit die vor lauter
    Schwulitäten und Pferdesteichler/Innen den
    wahren KRIMINELLEN nicht mehr erkennen können.

  35. Claudia Roth!

    Wenn ich den Name schon höre oder lese bekomme ich Pickel. 1980 aus der katholischen Kirche ausgetreten weil Sie die Haltung zur Rolle der Frau in der Katholischen Kirche ablehnte.

    Und heute setzt die Frau sich dafür ein, dass immer mehr Islamisten nach Deutschland kommen und das wo jeder weiß, dass im Islam die Frauen nur Dreck sind.

    Frau Roth falls Sie das lesen, geben Sie Ihren Besitzstand auf und ziehen zu Ihren Zöglingen ins Camp. Sicherlich können Sie das Camp ohne Probleme wieder verlassen wenn Sie mal bei RTL in die Chart Show müssen.

    Oder nehmen Sie sich einen von den Negern sorry Facharbeitern und ehelichen diesen. Bekommen Sie ein paar kleine Neger Kinder, sorry wieder falsch ausgedrückt, ich meinte Mohrenköpfe. Ach geht wahrscheinlich gar nicht, zu alt für Kinder!

    Oder besser für alle, wandern Sie einfach aus. Danke

  36. #43 Babieca (10. Okt 2013 15:31)

    Ja, ja „Versprecher“… kennen wir schon die Ausreden. Wenn, dann war es ein freudscher Versprecher…

  37. Der Brüller im „Sat 1- Akte- Video“ ist zweifellos der Herr Senator, der allen Ernstes ohne rot zu werden sagte, er wisse, dass drei Viertel aller Bürger positiv über Flüchtlingsaufnahme denken würden….

  38. #51 Verteuerbare Energien (10. Okt 2013 15:42)

    ?????

    Verstehe ich nicht. Was hat das mit einem Witz aus DDR-Zeiten zu tun, in dem „Die Partei ist die/als Vorhut der Arbeiterklasse“ eine bis zum Erbrechen strapazierte, tägliche Phrase war?

    Soll ich eine Erörterung „Warum es ‚die Arbeiterklasse‘ in Westdeutschland bereits zu Zeiten der ersten Bafög-Forderung nicht mehr gab“ schreiben? Kann ich auch.

    Hier war gerade eine nette Witzelei im Gange, und dann kommt da eine humorlose Dusche. So kam der Post jedenfalls bei mir an.

  39. EuDssR:Lampedusa, schickt die nächsten Särge nach Berlin und Brüssel!

    Es leben jetzt schon acht Millionen Italiener unter der Armutsgrenze ,
    aber nicht wegen Berlusconi, sondern wegen Monti ein Freund Merkels.
    immer mehr werden Obdachlos, und können sich fast nicht mehr selbst eine warme Mahlzeit
    am Tag leisten, während der arme Flüchtling ein warmes Dach über den Kopf bekommt, und drei
    warme Mahlzeiten am Tag, und wehe wenn es nicht Halal ist, gibt es einen Aufstand ,dann wird schon
    die ganze Küche demoliert wie es schon in zahlreichen Heimen passiert ist!

    Die “Flüchtlinge” von Lampedusa, kosten 100 € jeder italienischen Familie, sogar der Mindestrentner
    zahlt!
    Die Bürgermeisterin von Lampedusa sagte in einen TV-Interview;
    Wenn das so weitergeht und die EU nichts unternimmt, dann sollten wir die nächsten Särge
    nach Berlin und Brüssel schicken”
    Die erste Lieferadresse sind die Grünen im Bundestag!
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/10/10/eudssrlampedusa-schickt-die-nachsten-sarge-nach-berlin-und-brussel/

  40. @ der korrekte,

    1980 aus der katholischen Kirche ausgetreten weil Sie die Haltung zur Rolle der Frau in der Katholischen Kirche ablehnte.
    Und heute setzt die Frau sich dafür ein, dass immer mehr Islamisten nach Deutschland kommen und das wo jeder weiß, dass im Islam die Frauen nur Dreck sind.

    Wenn es ums große Ganze geht, müssen persönliche Interessen der Grünverbrecher erstmal zurückstehen.
    Und ehrlich gesagt ist der Gedanke, dass die Bundesbetroffenheitsdrüse auf Nimmerwiedersehen unter einer Burka verschwindet, ein großer Pluspunkt des Islam….

  41. ot:
    Massenprügelei nach Fußballspiel.
    Pokalspiel zwischen Kurden und Türken in Gevelsberg endet in Gewalt. Auslöser war Kopfnuss im Spiel.
    Etwa 50 Spieler und Zuschauer dreschen in einer Massenschlägerei aufeinander ein.
    Ein Augenzeuge: „Spieler beider Mannschaften schlugen aufeinander ein. Zuschauer prügelten mit. Ein korpulenter Fan von Ararat riss eine Eckfahne heraus und schlug damit immer und immer wieder auf den Kopf eines Hohenlimburger Spielers ein. Das war heftig brutal.“

    http://www.derwesten.de/staedte/gevelsberg/50-fans-und-spieler-liefern-sich-massenpruegelei-nach-abpfiff-id8544212.html

  42. …Nicht weiblicher, nicht weißer, nicht christlicher, nicht Schweinefleisch-essender, ca. 500 Euro Schulden im illegalen „Flüchtlingscamp“ angehäuft habender, stets fordernder (aber keine Gegenleistung dafür anbietender), von der Asyl-Industrie gern genutzter, Pudelmützen tragender ‚Facharbeiter‘ (unklar für was), staatenlos (da Ausweis ins Meer geworfen) – jetzt sichtlich zwangsweise neben der Erlöserin alles Übels sitzender und auf Wunder hoffender…

  43. Was läuft im Fernsehen ❓

    „Dibedibedab.“ – Programm für Fernsehanfänger, Deutschland 2009-2013

    Wenn sich Kikaninchen und Jule auf das Geschichtenkissen kuscheln, ist es Zeit für eine Geschichte. Dieses Mal wünscht sich Kikaninchen eine Geschichte mit Bruno, dem Bären.
    Heute besucht Bruno seinen Freund Jakob, den Pinguin. Wenn Bruno bei Jakob ist, muss er sich warm anziehen, denn bei den Pinguinen ist es eisig kalt. Jakob hat keine Mama 😯 , aber dafür zwei Papas 😯 und einer der Papas brütet gerade ein Ei aus 😯 . Überraschung…

    Damit verabschieden sich Jule, Christian und Kikaninchen für heute.

    KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:50 Uhr und 10:25 Uhr

    http://www.kika.de/scripts/fernsehen/was_laeuft/index.cfm?d=2013101006&pp_id=164402

    In der Schule geht`s dann weiter: http://www.gabriele-kuby.de/buecher/verstaatlichung-der-erziehung/

    #61 Smile (10. Okt 2013 15:51)

    Exakt beschrieben. 😀

  44. OT: Im Kinderkanal werden bereits die Kleinsten einer Gehirnwäsche unterzogen:

    Wenn sich Kikaninchen und Jule auf das Geschichtenkissen kuscheln, ist es Zeit für eine Geschichte. Dieses Mal wünscht sich Kikaninchen eine Geschichte mit Bruno, dem Bären.
    Heute besucht Bruno seinen Freund Jakob, den Pinguin. Wenn Bruno bei Jakob ist, muss er sich warm anziehen, denn bei den Pinguinen ist es eisig kalt. Jakob hat keine Mama, aber dafür zwei Papas und einer der Papas brütet gerade ein Ei aus. Überraschung…

    Damit verabschieden sich Jule, Christian und Kikaninchen für heute.

    KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:50 Uhr und 10:25 Uhr

    http://www.kika.de/scripts/fernsehen/was_laeuft/index.cfm?d=2013101006&pp_id=164402

  45. Die beiden armen Herren mit Hauttyp 4 machen mir den Eindruck als wüssten sie mehr über die Dame in ihrer Mitte.

  46. Wie kann man zu Claudia Roth flüchten?

    ich habe dank Klimaerwärmung, ein Problem diesen Winter mein Haus zu heizen.

    Welche Pudelmützen kommen da in Frage?

    Oder soll ich besser auch in Lampedusa anschippern?, damit ich Asyl in Claudias Wohnung bekomme!?

    IMMER DIESE KOMPLIZIERTEN FRAGEN!

  47. Berlin: 13-Jähriger rammte Azubi grundlos Messer in den Bauch – Keine Strafe

    Er wollte mit ein paar Freunden ganz harmlos seinen Geburtstag feiern. Am Ende landete Denny M. mit einer lebensgefährlichen Stichverletzung im Krankenhaus. Erschreckend: Der Messer-Rambo ist gerade mal 13 Jahre alt.

    Am Abend des 7. September geht Denny M. gegen 20 Uhr mit fünf Freunden in den Freizeitpark Marienfelde, die Jungs möchten um Mitternacht auf seinen Geburtstag anstoßen. Gegen 21.30 Uhr ist der mitgebrachte Bierkasten leer. „Und dann wollten wir Nachschub holen“, so der Straßenbau-Azubi zum KURIER. Doch dann taucht plötzlich eine Horde Jugendlicher auf und will einem von Dennys Freunden das Fahrrad stehlen. „Das waren bestimmt 15 Kerle, alle zwar noch recht jung, aber tierisch aggressiv. Und mit Migrationshintergrund, wie man so schön sagt.“

    Ein Wort gibt das andere, im Nu entwickelt sich eine heftige Schlägerei zwischen Denny und seinen Kumpels und der Jugendgang. Bis ein 13-Jähriger durchdreht und Denny M. ein Messer in den Bauch rammt. Anschließend flüchtet die Bande. „Ich hab’ das erst gar nicht richtig gecheckt, bis ich gemerkt habe, dass ich komplett blutbesudelt war.“

    Weil ihm der Messerstecher den Dünndarm zerschnitten hat, droht Denny M. eine Vergiftung – er schwebt in akuter Lebensgefahr. Nur eine Notoperation rettet den Mann, er muss mehrere Tage im Krankenhaus bleiben und ist seitdem krankgeschrieben.

    Jetzt endlich konnte die Polizei, die wegen eines „versuchten Tötungsdeliktes“ ermittelt, den 13-Jährigen schnappen. „In seiner Befragung legte er ein umfangreiches Geständnis ab“, so ein Polizeisprecher. Doch weil der Messer-Rambo erst 13 Jahre alt ist, müssen ihn die Ermittler nach der Vernehmung wieder nach Hause bringen. Als sei nichts passiert.

    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/berlin-brutal-in-marienfelde-ein-13-jaehriger-messer-rambo-wollte-mich-toeten,7169126,24581308.html

  48. Wovor wirtschaftsflüchten dieses armen, gebeutelten und gepeinigten Kreaturen denn: vor der wirtschaftlichen Verantwortung für ihre 3 Frauen und 12 Kinder in der guten alten Heimat? Da braucht man nur ein bißchen traurig in die Kamera schauen, und schon hat die Claudi lauter Vorwände für ihr volksschädliches Gebaren.

  49. aus geheimen quellen wurde mir zugetragen, ein späteres gespräch der beiden nachbarn von der claudia.“wer war den die rote (dicke)komische frau in unserer mitte??

  50. Schlimmes Gewaltverbrechen
    13-Jährige wird schwer verletzt an Bahnhof gefunden

    Ein 13-jähriges türkisches Mädchen ist im bayerischen Waldsassen Opfer eines Gewaltverbrechens geworden, nach einer Operation aber außer Lebensgefahr.

    Die Kripo Weiden in der Oberpfalz nahm einen 14-jährigen Jugendlichen unter dringendem Tatverdacht fest. Er soll am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden.
    Keine näheren Angaben zur Tat

    Nähere Angaben zur Tat wollte die Polizei zunächst nicht machen. Die Eltern des Mädchens hätten ihre Tochter am späten Dienstagabend vermisst gemeldet. Gegen 22.50 Uhr sei das Kind schwer verletzt in der Nähe eines Bahnhofs gefunden worden. Ihr Zustand sei inzwischen stabil.

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_65911418/waldsassen-bayern-13-jaehrige-schwer-verletzt-an-bahnhof-gefunden.html

    Liebe Leserin, lieber Leser,

    wir haben uns dazu entschlossen, in diesem Artikel keine Kommentare zuzulassen. Neben den vielen gehaltvollen und ernst gemeinten Kommentaren erreichen uns erfahrungsgemäß bei einem solchen Thema so viele menschenverachtende Zuschriften, dass eine sachliche Diskussion unmöglich wird. Wir bitten um Ihr Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihre Redaktion von t-online.de

  51. Die hilfsbereiten Türken kamen nach dem Krieg und halfen uns das Land wieder aufzubauen.
    Zwischenzeitlich kommen Fachkräfte aus Afrika um uns wieder richtig lesen und schreiben beizubringen. Da gibt es dann tatsächlich ungebildete faule Deutsche die das nicht würdigen. Unglaublich.

  52. #71 lorbas (10. Okt 2013 16:10)

    Doch! ZU Claudia Roth ist besser.
    Ich bin gut im Kühlschrankplündern!

  53. Ha ha, grosses Tennis, im Grunde sind 99% aller Kommentare dort PI-konform und stellen das Gebaren der Betroffenheitsbeauftragten Fatima Roth in Frage!
    Gestern sagte einer dort ganz zu Recht:
    Peter
    09-10-13 18:19
    „C.F. Roth sollte sich mal lieber um die,durch den
    Grünen-Mitarbeiter in Hessen, mißbrauchten Kinder kümmern.Aber da kann sie nicht eine solche Show wie bei den Illegalen in Lampedusa machen. Da in Hessen bei den von einem Grünen mißbrauchten Kindern müßte sie Verantwortung zeigen.Widerlich.“
    =============================================

    Genau – dort könnte sie nicht öffentlichwirksam rumzetern nach einbestellter Presse zuvor… Dort gings ja auch nur um DEUTSCHE Kinder von 5-10 die von ihrem grünen 61-jährigen Parteikollegen zuvor unter Drogen gesetzt wurden und dann brutal missbraucht wurden!!! In 160 !!!! bekannten Fällen… also warens vermutlich über 500 (wenn 160 bekannt sind!!!)

  54. Solche Flüchtlingcamps sollten in jedem noch so kleinen Nest in Deutschland eingerichtet werden, und zwar über Jahre hinweg, damit auch noch der letzte Dorftrottel mitbekommt, was Multikulti uns beschert, und damit das nächste Wahlergebnis endlich einmal eindeutig ausfällt.

  55. #72 5to12 (10. Okt 2013 16:14)

    #71 lorbas (10. Okt 2013 16:10)

    Doch! ZU Claudia Roth ist besser.
    Ich bin gut im Kühlschrankplündern!

    Aber ich esse nur HARAM-FOOD, ob sich das wohl lohnt?!

    IMMER DIESE KOMPLIZIERTEN FRAGEN!

  56. Baut mal das Ganze nicht darauf auf, ob sich die Claudi Einquartierung holt oder nicht.
    Die besorgt sich glatt ein paar schwarze Stricher und nennt das dann internationale Solidarität.

  57. @Babieca
    „Soll ich eine Erörterung “Warum es ‘die Arbeiterklasse’ in Westdeutschland bereits zu Zeiten der ersten Bafög-Forderung nicht mehr gab” schreiben? Kann ich auch.“
    Brauchst Du nicht, denn ich denke, daß ich im gleichen Alter bin und die Misere verstehe!

  58. #76 TheNormalbuerger (10. Okt 2013 16:25)

    Aber hoffentlich keine minderjährigen Stricher!
    Sonst wäre ja der kitzekleine Vorsprung vor der kath. Kirche endgültig dahin!

    Ausser es würde unter Kulturaustasch laufen…?
    Vielleicht?!

    IMMER DIESE KOMPLIZIERTEN FRAGEN!

  59. Hab auf grüne.de eben mal Glückwunsche zu C. Roth’s neuen Bewohnern hinterlassen. Finde ich Super das Roth sie aufgenommen hat und sie bei ihr wohnen dürfen.

  60. Herrlich, die Kommentare auf der Webseite der Grünlinge. Bin mal gespannt, wie lange die dort stehen bleiben. Dieser hier hat mir besonders gefallen:

    Egon Kuschel schrieb am
    10-10-13 um 15:58:

    Es tut sooo gut, dieses Bild zu sehen! Dass es sooo gute Menschen gibt! Danke, Claudi, dass du dich derart rührend um die neuen Fachkräfte kümmerst, die man nicht in die städtischen Rotweingürtel lassen möchte – es dürfen ja auch Nicht-Fachkräfte sein, Hauptsache, sie fühlen sich göringeckardtig wohl in unseren Sozialsystemen. Als ich kürzlich in meinem Fernseher blätterte, kamen mir doch wahrhaftig Tränen in die Augen. Ich durfte den besten Menschen unseres schönen Kölns sehen (und hören): Wolfgang Arschhuu Niedecken. Der hat sicher seine ganze kunterbunte Villa mit Flüchtlingen gefüllt, bis unter das Dach! Ich sage: Danke!

  61. #75 5to12 (10. Okt 2013 16:20)

    #72 5to12 (10. Okt 2013 16:14)

    #71 lorbas (10. Okt 2013 16:10)

    Doch! ZU Claudia Roth ist besser.
    Ich bin gut im Kühlschrankplündern!

    Aber ich esse nur HARAM-FOOD, ob sich das wohl lohnt?!

    IMMER DIESE KOMPLIZIERTEN FRAGEN!

    WENN VEGETARIER GESÜNDER LEBEN WARUM IST CLAUDIA ROTH DANN FETT ❓ 😀

    http://www.meme-generator.de/meme/agto0o

  62. Auch Berlin ist Lampedusa!

    Der Satz ist zweifellos richtig. Die Zustände in den extrem bereicherten Stadtteilen sind schon fast vergleichbar…

  63. Auch Berlin ist Lampedusa!

    Wenn sie das gesagt hat, bedeutet dies:
    „Auch Berlin wird bald im Meer versinken!“

  64. #93 Rettirzuerk Wesener (10. Okt 2013 16:54)

    Auch Berlin ist Lampedusa!

    Wenn sie das gesagt hat, bedeutet dies:
    “Auch Berlin wird bald im Meer versinken!”

    Nein, was Claudi meint und will ist, dass es hier in Berlin auch bald von schwarzen jungen Männern nur so wimmeln wird, die nichts außer ihre unverschämten Forderungen mitgebracht haben und umfänglich versorgt werden wollen.

  65. Die brutalen schwarzen Visagen (ja, die wirken auf mich einfach nur abschreckend) ziehen das volle Programm durch. Ich wünsche jedem dieser Europa-Fuzzies, daß die an ihm kleben bleiben:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/hungerstreik-am-brandenburger-tor-fluechtlinge-verlagern-proteste-ins-europaeische-haus/8912550.html

    Auf ihrem Schild „Stopp killing refugees“. Völlig sinnfreier Blödsinn. Die können genausogut mit einem Transparent „Rettet die Regenwürmer“ rumrennen.

    Afrika den Afrikanern!

  66. @ #15 schlandter (10. Okt 2013 15:02)

    Claudi wäre froh, wenn so ein Schwarzarbeiter bei ihr mal ein dreißig Zentimeter Abwasserrohr verlegen würde. Wir wissen ja, die GRÜNEN kennen keinen sexuellen Missbrauch in ihrer Ideologie, auch nicht von Schwarzen.

    LOL *kreisch*

  67. @Babieca
    Ich habe schon viele Kommentare von Ihnen gelesen-
    ich denke, wir verstehen uns.

  68. Die Partei der Grünen

    Ein Mensch hasst die Verbrecherbande,
    die grüne Pest in unserm Lande,
    die schon viel Schaden angerichtet,
    und laufend die Kultur vernichtet.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%

  69. „#32 Verteuerbare Energien (10. Okt 2013 15:23)

    Gott beschütze mich vor diesen Schwachmaten!“

    Dafür ist es leider viel zu spät.

  70. #86 Pablo (10. Okt 2013 16:29)

    Leute, das ist pure Verzweiflung ! Welcher deutsche Mann würde auch mit Claudi ….pfui, da wird mir schon schlecht wenn ich nur dran denke !

    Wenn ich mir vorstelle, dass diese Schwarzen das jetzt müssen, bekomme ich doch noch Mitleid mit denen. Das haben die armen Teufel nicht verdient.

  71. Hier überlegt hochintelligente Rudel gerade, ob sich Rohrverlegen bei Claudi lohnt. So habe ich mir immer Idi Amins Schlächter vorgestellt. Guckt euch die toten Augen, die dumpfen Gesichter und das flotte Smartphone an:

    http://www.tagesspiegel.de/images/roth_fluechtlinge_dpa5/8909642/2-format35.jpg

    Hier kann man übrigens Claudis abgefressene, abgekaute, bepuhlte Nägel samt Nagelbettentzündung in Großaufnahme besichtigen *schauder*. Sie hält da gerade den Paß von dem Wollmützen-Neger in der Hand:

    http://www.tagesspiegel.de/images/roth_fluechtlinge_dpa3/8909638/2-format35.jpg

  72. Die Gutmenschen werden bald fordern die Flüchtlinge in Wohnungen aufzunehmen. Die Wohnungsinhaber können dann im Garten ein Zelt aufschlagen, Hauptsache den armen Flüchtlinge geht es gut!

  73. Ich lese seit 4 Jahren regelmäßig auf pi-news.
    Aber so viel gelacht über die „zutreffenden Kommentare“ habe ich schon lange nicht mehr. Fast jeder Kommentar hier ist ein Volltreffer!!

  74. #104 Babieca (10. Okt 2013 17:23)

    Was ist denn das für ein Wappen mit dem Stern auf dem Plastikding da?

    Sind die aus Nordkorea?

    Dann wäre auch geklärt, warum die Ökomanin sich für die so ins Zeug legt.

    Genossen halt.

  75. Was sucht die Claudi bei den neuangekommenen Fachkräften ? Einen bläck hämmer findet die doch an jeder Ecke inklusive Aidsberatung .
    Zu ihrem Schutz muss gesagt sein , dass sie nicht so kinderlieb wie ihre Kumpels vom Ökoverein ist . Danke Claudi

  76. Bemerkenswert:

    Der Herr in der Reportage, ziemlich am Schluss.
    „Ich war skeptisch, weil ich wurde bereits von Jugendlichen zusammengeschlagen und verletzt“. Reporter: “ Hier aus der Stadt?“ Antwort: „äääähhh…ja“ „Deutsche Nationalität?“ Antwort: „äähh..auch andere“

    Der Chip ist einfach beim Großteil der Menschen drinnen. Niemand traut sich Ross und Reiter zu nennen, man sagt jetzt überall analog den PC-Medien „Jugendliche“. Damit bekommt dieses Wort nach und nach einen bitteren Beigeschmack. Zu Lasten der Jugendlichen im Allgemeinen, zu Gunsten von schwerkriminellen Zuwanderern.

  77. #109 Patrona B.   (10. Okt 2013 17:32)  
    Ich lese seit 4 Jahren regelmäßig auf pi-news.
    Aber so viel gelacht über die “zutreffenden Kommentare” habe ich schon lange nicht mehr. Fast jeder Kommentar hier ist ein Volltreffer!!

    Bei soviel Wahnsinn, der tagtäglich schlimmer wird, hilft wahrlich nur noch Humor.

  78. Wieso sollten die beiden Maximalpigmentierten „eigentlich nach Italien“ gehören?
    Für mich sehen die eindeutig nach „Herkunft SCHWARZAFRIKA“ aus.
    Demzufolge gehören die „eigentlich“ da hin und sonst nirgendwo!

  79. #2 Kleinzschachwitzer (10. Okt 2013 14:47)
    Achtet auf die Körpersprache – die beiden Neger rechts und links halten deutlich auf Distanz von Claudia Roth.

    Da sollte sie lieber nach Jamaika oder Tunesien an den Strand fahren.

    Auch Jamaikaner und Tunesier haben bei der Fleischqualität gewisse Mindeststandards.

  80. #109 Patrona B.

    Babieca ist immer in Hochform, so sie denn schreibt.
    Ich habe in einem anderen Thread Podestplätze aufgestellt.

    Babieca hat bei mir den 1. Platz eingenommen 🙂

    Zum Thema: ich dachte eigentlich dass Fatima (ehemals Claudia) Röth in das Land ihrer Träume „Sonne, Mond und Sterne“ ausgewandert ist.
    Und: ich kann gut Börek machen…. bäckt oder kocht 😆

    Nun ich habe mich fürchterlich getoschen… die werden wir wohl noch lange aushalten müssen :mrgreen:

  81. So, meine Mail ist raus! Die sollen merken, dass sie das Volk gegen sich haben. Aber bleibt sachlich bis polemisch, nicht beleidigend oder volksverhetzerisch (was immer das ist) werden… 😉

  82. #6 Tritt-Ihn (10. Okt 2013 14:52)
    Hat CLAUDIA die ausstehenden 6000 Euro Stromrechnung des Camps bezahlt ?

    Die entzückende Claudi ist für schöne Fotos mit niedlichen Bettelnegern da – fürs Zahlen sind wir zuständig.

  83. #108 Babieca (10. Okt 2013 17:52)

    Die nächste Ladung Flüchtlinge ist schon im Anmarsch: 😯
    Hamburger Frachter rettet 63 Syrer
    Nur Stunden nach der Schiffskatastrophe vor Lampedusa, bei der mehr als 300 Flüchtlinge ums Leben kamen, hat die Besatzung eines Hamburger Schiffes syrische Flüchtlinge vor einem ähnlichen Schicksal auf dem Mittelmeer bewahrt. Der Kapitän des Frachters „Santa Balbina“ nahm 63 Menschen aus höchster Seenot 130 Seemeilen südöstlich des sizilianischen Capo Passero an Bord, wie ein Sprecher der Reederei Claus-Peter Offen NDR.de bestätigte. Demnach wollten die Flüchtlinge nach Italien.

    http://www.ndr.de/regional/hamburg/fluechtlinge481.html

  84. #18 Babieca (10. Okt 2013 15:07)
    Früher hätten die drei zum Panoptikum eines Rummels gehört…

    Bei dem mittleren Ding würde sogar ich schreiend, weinend und zitternd vor Schreck aus der Geisterbahn rennen – und ich habe in meinem Leben schon viel Schlimmes sehen müssen.

  85. #121 Heinz Ketchup (10. Okt 2013 18:38)
    #108 Babieca (10. Okt 2013 17:52)

    Die nächste Ladung Flüchtlinge ist schon im Anmarsch:
    Hamburger Frachter rettet 63 Syrer
    Nur Stunden nach der Schiffskatastrophe vor Lampedusa, bei der mehr als 300 Flüchtlinge ums Leben kamen, hat die Besatzung eines Hamburger Schiffes syrische Flüchtlinge vor einem ähnlichen Schicksal auf dem Mittelmeer bewahrt. Der Kapitän des Frachters “Santa Balbina” nahm 63 Menschen aus höchster Seenot 130 Seemeilen südöstlich des sizilianischen Capo Passero an Bord, wie ein Sprecher der Reederei Claus-Peter Offen NDR.de bestätigte. Demnach wollten die Flüchtlinge nach Italien.

    http://www.ndr.de/regional/hamburg/fluechtlinge481.html

    Wenn die dann weiter an die deutschen Sozialkassen reisen, kann man dann nicht die Reederei irgendwie drankriegen?

    Auch Fluggesellschaften, die sozialknetebegehrende Pässeverlierer ins Land bringen sollte man haftbar machen.

  86. @#58 R.ST.

    Die Armut der Italiener belastet deren Regierung nicht weiter, denn scheinbar sind es FREMDE TOTE eher wert, dass man Geld für sie ausgibt, als die lebenden, zunehmend verarmenden Einheimischen!

    Was ich genau sagen will ist, dass so ein Staatsbegräbnis bestimmt nicht wenig kostet.
    Für notleidende Einheimische und von mir aus auch für lebende, ECHTE Flüchtlinge,wäre das Geld sinnvoller ausgegeben.
    Aber das macht sich in den Medien nicht halb so gut.
    Ich nehme, an wir werden die Feierlichkeiten im TV auch bewundern können.

  87. #33 Waldorf und Statler (10. Okt 2013 15:23)
    Wenn die Frau C. Roth auch noch bei den ” Femen ”
    aktiv sein will, kann die Ihre Sprüche und Losungen auf Ihren nackten fetten Wanst schreiben, auf Ihren Leib passen ja ganze Sätze
    ” Auch in Berlin ist Lampe dusa “

    Auf diesen „Leib“ paßt der komplette Große Brockhaus.

  88. Wieso hat der eigentlich ne Pudelmütze auf ?!? Es hat doch auch in Berlin kaum unter 12 Grad ?!? Oder ist das ne spielerische Szene von „Blacks on Blondes“ in der Preview ?!? Deswegen gucken die auch alle so miesepetrig….

  89. Rotes Kreuz: Millionen Europäer von Hunger bedroht

    Ja richtig gelesen, Europäer hungern und weil es in Europa nicht genügend Hungernde gibt holt man sie aus aller Welt!

    Insgesamt können sich nach Angaben der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften (IFRC) 43 Millionen Menschen in Europa nicht genug zu essen leisten. 120 Millionen sind einer am Donnerstag in Rom und Genf veröffentlichtem IFRC-Studie zufolge armutsgefährdet.
    „Europa ist mit der schlimmsten humanitären Krise seit sechs Jahrzehnten konfrontiert“

    Ach wirklich? Na da kommen die Nichteuropäer ja gerade rechtzeitig um uns zu RETTEN!

    ACHTUNG JETZT KOMMTS !!!

    Der Auftakt sei in Italien erfolgt, weil das Land mit am schlimmsten betroffen sei.

    Halt mal, wo bitte????

    ITALIEN!!!

    Nicht Osteuropa, nicht Südeuropa, nein Italien da wo es das leckerste Essen gibt und man Flüchtlingen Geld schenkt damit sie Langzeiturlaub in Deutschland machen können. Das Land, dass mit den wenigen Flüchtlingen überfordert ist. Gibt es dort auch Afghanen und Tschetschenen?
    Das Land hat doch angeblich seine Schulden im Griff und wird nie unsere Hilfe benötigen, oder war es ein anderes Italien was unsere Politiker meinten?

    Liebe Politiker, kümmert Euch endlich erst um unsere Nächsten, unser eigenes Volk, wenn dann noch ETWAS übrig ist um unsere direkten Nachbarn um den Frieden an unseren Grenzen zu sichern, dann vielleicht um die restlichen EU-Länder die uns wohlgesonnen sind und wenn dann noch Geld zu verschenken ist, können wir schauen wie es weitergehen soll, aber da ja jetzt schon jede Hilfe seitens Deutschland kreditfinanziert ist, wird es vorerst nicht zu weiteren Hilfen kommen. 😆
    Das Italien schlimmer als Zypern, Griechenland, Portugal und Spanien hungern soll, erschreckt mich dann doch!

    http://www.mopo.de/panorama/finanzkrise-rotes-kreuz–millionen-europaeer-von-hunger-bedroht,5066860,24588850.html

  90. #127 Schnitzell (10. Okt 2013 18:57)

    Ihr gefällt(auch)sicher die Pudelmütze wo doch die Grünen vor Jahren im Bundestag eifrig gestrickt haben!
    Hat Claudia eigentlich auch gestrickt? 🙄

  91. „“09. Oktober 2013 20:36 Uhr
    Predigerin Roth, neben ihr links im Bild, der schwarze Moslemann Bashir Zakariyar (41)…““
    Altes Holz brennt gut!(Volksmund)
    http://www.bz-berlin.de/bezirk/kreuzberg/claudia-roth-auch-in-berlin-ist-lampedusa-article1746876.html
    Mit dabei hatte Roth die offen lesbische Grüne, die Schönheit Monika Herrman, Bezirksbürgermeisterin aus Friedrichshain Kreuzberg. Leider nirgends im Bild, dafür hier:
    http://www.tagesspiegel.de/images/heprodimagesfotos83120120206herrmann-jpg/8205114/2-format43.jpg

    Herrmann häuft Ämter an und hat ihrer Lebensgefährtin einen lukrativen Job zugeschustert:

    „“Auch in diesem höchsten Bezirksamt bleibt sie(Herrmann) Jugendstadträtin und will sich insbesondere um die Kindererziehung und die weitere Integration von Migranten kümmern.

    Begleitet wurde der Wechsel zur Bezirksbürgermeisterin… vom Vorwurf, dass sie ihre Lebensgefährtin* B. begünstigt haben soll. Diese wurde von Herrmann persönlich zur Stellvertreterin der Jugendamtsdirektorin Katrin Schröder ernannt.““ Wikipedia

    *Evtl. handelt es sich um die Grüne Jana Borkamp
    ***Gelöscht!***gruene-xhain.de/news/single-view/artikel/monika-herrmann-und-jana-borkamp-nominiert.html
    Foto mit Baustadtrat Hans Pannhoff, ebenfalls Grüner und schwul(Unisex-Toilette!).

    Der Grüne Homostall und Filz in Berlin:
    „“Friedrichshain-Kreuzberg hisst Regenbogenfahne anlässlich des Papstbesuches…

    Die Fraktionen der BVV stimmten mit Ausnahme der CDU in der gestrigen Ältestenratssitzung einem entsprechenden Antrag der Fraktion DIE LINKE zu. Damit, so der Fraktionsvorsitzende der LINKEN, Lothar Jösting-Schüßler, gilt die Annahme in der morgigen BVV-Sitzung als sicher.““ (xhain.net)

    .
    ***Moderiert! Bitte keine direkte Verlinkung zu extremistischen Seiten, vielen Dank! Mod.***

  92. #123 BePe (10. Okt 2013 18:41)

    Nach Italien wollen sie ja alle erstmal, das ist wohl die Parole. Wenn sie das geschafft haben, haben sie schon gewonnen! 🙄

  93. #131 Heinz Ketchup (10. Okt 2013 19:19)
    #123 BePe (10. Okt 2013 18:41)

    Nach Italien wollen sie ja alle erstmal, das ist wohl die Parole. Wenn sie das geschafft haben, haben sie schon gewonnen!

    Die deutschen Sozialkassen sind der Jackpot. Leichter, schneller und großzügiger kommt man nirgends an geschenktes Geld.

    Und dümmere Knechtsseelen, die sich noch leichter ausnehmen lassen findet man nirgends.

  94. #128 Smile (10. Okt 2013 18:58)

    Ein Widerspruch in sich: In einem TShirt mit superkurzen Ärmeln aber mit einer riesigen Pudelmütze auf dem Kopf.
    Vielleicht ist die Pudelmütze ja ein Geschenk von den grünen Stricker-rinnen, wer weiß? 🙄

  95. #124 Gourmet (10. Okt 2013 18:43)
    #121 Heinz Ketchup (10. Okt 2013 18:38)

    Das ist wieder eine Rührstory, bei der so gar kein Mitleid aufkommen will: Da hocken 63 Syrer in Alexandria/Ägypten. Sind also über diverse Länder und Wasser dorthingekommen (falls nicht geflogen): Jordanien -> (evtl. noch Saudi) Rotes Meer -> Ägypten; oder Libanon -> Mittelmeer -> Ägypten; oder Syrien -> Mittelmeer -> Ägypten. Israel läßt die weder rein noch durch (Richtig so, auch wenn Schwerstverletzte ganz still und leise in israelischen Krankenhäusern behandelt werden).

    Diese 63 Syrer wollen aber auch nicht in Ägypten bleiben, sie wollen in die EU. Und begeben sich mit Hilfe von Schleppern auf rottem Kahn nach Italien. Gerät zur Irrfahrt, deutscher Containerfrachter rettet sie. Und was passiert zunächst?

    Als sie hören, dass nicht Italien, sondern Malta das Ziel der “Santa Balbina” ist, versuchen die Flüchtlinge noch mehr Abstand zum Frachter zu gewinnen. Dass die Menschen nicht gerettet werden wollen, hat Voskamp nachdenklich gemacht. Afrikanische Flüchtlinge wollen nach Italien und nur dorthin. Weil für sie Europa in Italien anfängt. Und nur Europa ein besseres Leben verheißt. Ein Leben ohne Krieg, weniger entbehrungsreich, weniger gefährlich.

    Erst als Kapitän Voskamp mit den italienischen Behörden telefoniert und den Flüchtlingen garantieren kann, dass sie nach Italien und nur nach Italien gebracht werden, kommen die entkräfteten Menschen an Bord der “Santa Balbina”.

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article120787958/Hamburger-Frachter-rettet-63-syrische-Fluechtlinge.html

    Ist genauso wie mit den Mohammedanern, die illegal über Indonesien per Boot nach Australien einwandern wollen (und sich darauf verlassen, daß Schiffbrüchige immer gerettet und immer ins Land der Retter kommen): Die versenken ihre Boote erst, wenn sie definitiv in australischen Hoheitsgewässern sind und auf gar keinen Fall mehr von der indonesischen Küstenwache gerettet werden können.

  96. #30 Tirola (10. Okt 2013 15:17)

    Immerhin zensieren sie aber die “kritischen” Kommentare auf der eigenen Seite nicht:

    ***Gelöscht!***gruene.de/themen/moderne-gesellschaft/claudia-roth-besucht-fluechtlinge-aus-lampedusa.html

    .
    ***Moderiert! Bitte keine direkte Verlinkung zu extremistischen Seiten, vielen Dank! Mod.***

    Der war Klasse Moderator. 😆

  97. #31 lorbas (10. Okt 2013 15:21)

    #2 Kleinzschachwitzer (10. Okt 2013 14:47)

    Achtet auf die Körpersprache – die beiden “Nicht Weißen, nicht weiblichen Fachkräft_Innen” 🙄 rechts und links halten deutlich auf Distanz von Claudia Roth.

    Das ist das gute Benehmen, man weiß was sich gehört. Einer Dame nähert man sich auf gar keinen Fall in ungebührlicher Weise. 😀

    Irrtum, sie haben sie anscheinend im TV von der Türkei schwärmen sehen und gehört, dass sie Politik für die Türkei macht, daher schauen sie lieber auf den Boden, um sie nicht zu provozieren. 😆

  98. #139 Klarer Verstand (10. Okt 2013 19:30)
    Der war Klasse Moderator. 😆

    Ja, hier auf PI scheint die Zensur noch Sinn für Humor zu haben.
    Hier noch ein highlight aus einem anderen Beitrag:

    #23 Kurhesse (14. Sep 2013 12:53)

    Wenn die Grünen unter 10% fallen, dann gibt es kein Mitleid mit Claudia mehr.
    Sie wird endlich ***Gelöscht!***.

    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl und sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

    :mrgreen:

  99. Leute, geht mal auf die Seite (Link unten)auf der Homepage der Grünen und lest Euch die Kommentare durch! Zustimmung sieht anders aus 😉

    ***Gelöscht!***gruene.de/themen/moderne-gesellschaft/claudia-roth-besucht-fluechtlinge-aus-lampedusa.html

    .
    ***Moderiert! Bitte keine direkte Verlinkung zu extremistischen Seiten, vielen Dank! Mod.***

  100. #141 schlandter (10. Okt 2013 19:33)

    Den dicken Moslemann Bashir Zakariyar (41), links im Bild, verschmäht die Dicke, na sowas!

  101. Zu solchen öffentlichen Schau-Veranstaltungen nimmt die Roth immer mehrere Rollen Küchenpapier mit, um ihre populistischen Tränensturzbäche zu trocknen.

    Ich tippe mal, die Roth hat einen Organspendeausweis für ihre Tränendrüsen.

  102. #54 Verteuerbare Energien (10. Okt 2013 15:42)
    @@Babieca
    Die Arbeiterklasse gibt es nicht mehr. PUNKT
    ————-
    Die gibt es immer noch. Hauptzweck: Finanzierung des Luxuslebens diverser Gewerkschaftsbonzen und „Politicker“. Und nicht zu vergessen: Goebbels GEZ- Erben…..

  103. Der Wutmarsch der Flüchtlinge in Berlin

    Hungerstreik am Brandenburger Tor, Hausbesetzung in der Vertretung der Europäischen Kommission.

    Sie hungern seit zwei Tagen und Nächten vor dem Brandenburger Tor, demonstrieren vor dem Bundeskanzleramt. Donnerstagvormittag besetzten Asylbewerber überraschend die Vertretung der Europäischen Kommission Unter den Linden. Flüchtlingswut in der Hauptstadt!
    Sabdein Meqwa (32) streikt und isst nichts mehr. Der Pakistani lebt seit einem Jahr in Deutschland, ist aus einem Lager in Bayern nach Berlin gekommen. Seit Stunden liegt er gemeinsam mit anderen 22 Flüchtlingen auf dem kalten Steinboden am Brandenburger Tor, im Regen.
    Was er will? „Mehr Respekt von der Polizei. Besonders in Bayern, wo sie Lager geräumt haben.“
    Währenddessen marschieren gegen 11.45 Uhr 20 weitere Flüchtlinge aus Lampedusa aus dem Protestcamp am Oranienplatz in Kreuzberg in die Vertretung der Europäischen Kommission Unter den Linden. Sie schlagen im Foyer ihre Zelte auf, breiten ihre Schlafsäcke aus, drehen die eigene Musikanlage mit Deutschem Hip Hop auf und essen Äpfel und Baguettebrot.
    Vor dem Haus haben sie Kerzen aufgestellt und den Boden mit roter Farbe beschmiert. „Wir wollen zeigen, dass wir keine Opfer, sondern Akteure sind“, sagt ein Sprecher der Gruppe. Sie verlangen ein Gespräch mit einem verantwortlichen EU-Mitarbeiter.
    Zwei Stunden lang diskutieren sie mit Elisabeth Kotthaus, Beamtin der Vertretung der EU-Kommission, über ihre Forderungen. Erst nach fünf Stunden, gegen 17 Uhr verlassen die Flüchtlinge das Gebäude wieder und ziehen protestierend weiter zum Bundeskanzleramt.
    Ihre Forderungen:

    ? Ein Ansprechpartner in der Regierung, der sich ums sie kümmert.

    ? Deutschland soll keine Waffen mehr in Kriegsgebiete liefern.

    ? Mehr Freiheit und Mitspracherecht in diesem Land.

    ? Grenzenloses Reisen.

    ? Mehr Reis und Kartoffeln im Camp statt Obst und Salat.

    ? Regelmäßig eine warme Dusche.

    ? Ein warmes Winterquartier.

    ? Eine Aufenthaltserlaubnis und einen Job.

    Donnerstagnachmittag wurde bekannt: Sozialsenator Mario Czaja (CDU) hat Kreuzbergs Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) für die Flüchtlinge am Oranienplatz eine Immobilie zur Unterbringung angeboten und sie zum Gespräch eingeladen.
    Der Sprecher der Innenverwaltung Stefan Sukale: „Wir lassen uns weiter alle Optionen offen. Denn wir wissen nicht, wie ernst es Frau Herrmann mit einer politischen Lösung meint.“
    http://www.bz-berlin.de/bezirk/mitte/der-wutmarsch-der-fluechtlinge-in-berlin-article1747367.html

    Wird höchste Eisenbahn das wir mal ein WUTMARSCH organiesieren.

    Einige Punkte:
    fester Job , regelmässiges warmes Essen , Ansprechpartner in der Regierung der sich um ums kümmert ,Grenzenloses Reisen
    wünschen sich viel hart abeitende Deutschen schon ewig.

    Also ich bitte um einen WUTMARSCH

  104. #144 crewcut (10. Okt 2013 19:44)
    Wer es von den beiden auf Fatima Roth schafft, der kann meinetwegen bleiben.

    Die armen Kerle. Haben Sie denn gar kein Mitleid?

  105. Unter ihnen sind viele gelernte Handwerker und Ingenieure. Sie wissen, was sie können und sie wollen der Gesellschaft, die ihnen hilft und sie aufnimmt, mit aller Kraft etwas zurückgeben.

    ,

    Glauben die Grünen wirklich an diese eigene Aussage???

  106. @ #133 Gourmet (10. Okt 2013 19:13)

    Seine Mütze paßt zu ihrem Kamelhaarmantel,
    derweil ist der dicke Moslem Bashir Zakariyar (41), links, traurig…
    Er ahnt den Hautfarbenrassismus auch innerhalb der schwarzen Comunity: als schön gilt immer der Hellhäutigste.

    Bei den Afrikanern hat sich das aber noch nicht ganz herumgesprochen. Auch daß man sich regelmäßig wäscht und sauber kleidet.

    Daher kann man schon 10m gegen den Wind erkennen, ob einer ein schwarzer zivilisierter Christ, ein schwarzer Moslem oder gar Animist direkt aus Afrika ist.

    Mir hat mal ein christlicher Schwarzer aus der Karibik gesagt, ein schwarzer Mann gehe nicht in die Sonne und er sei außerdem nicht schwarz sondern braun.

    Unter allen, siehe Foto, ist der Pudelmützträger der Hellste und Sieger!
    Schaulauf der Bewerber
    http://www.berliner-zeitung.de/image/view/2013/9/9/24580382,22258314,highRes,3efr4542.jpg

  107. Die Türkei wird mir immer sympathischer, sie baut eine Mauer, sie hat Militär an der Grenze, sie lässt keine fremden Gotteshäuser bauen, sie schützt ihr Volk.
    Also Bitte Frau Roth, hast Du denn nach 20 Jahren Türkeipolitik nichts gelernt? Folge dem Beispiel der Türken! 😆

  108. Mail an Frau Roth:

    Wenig geehrte Frau Roth,

    wie ich der Presse entnehmen konnte, haben Sie die kriminellen Asylbetrüger am Oranienplatz besucht.
    Das ruft bei mir entsetzliche Magenkrämpfe hervor.
    Auch sie, als Angehörige einer kriminellen und zudem pädophilen Alles-Verbieter-„Partei“ haben seinerzeit einen Amtseid abgelegt,
    den Sie dadurch gebrochen haben.
    Der Amtseid besagt, dass Sie Schaden vom deutschen Volk abwenden wollen.
    Der Besuch bei den kriminellen hier rechtswidrig eingefallenen notorischen Kopftottretern hingegen zeigt, dass Sie das Gegenteil befürworten.
    Die hier völkerrechtswidrig über Lampedusa eingefallenen Kriminellen haben lediglich vor, sich es in der deutschen sozialen Hängematte gemütlich zu machen!
    Ich bin versucht, Sie strafrechtlich belangen zu lassen, denn durch den gebrochenen Amtseid haben Sie wissentlich mein in Sie gesetztes Vertrauen gebrochen!

    (vollständiger Name)

    Wer ist bereit, sich der Strafanzeige anzuschliessen? ich selbst werde das nicht durchstehen.
    jp@hotmail.de

  109. Angelockt von Berichten über sexuellen Belästigungen eilte die dicke Qualle ins „Flüchtlings-Camp“.
    Die Neger zeigen jedoch kein Interesse.

    Was für eine Enttäuschung für arme Claudia!
    Das Leid steht ihr ins Gesicht geschrieben.
    Schluchz

  110. „Das Boot ist mit mehr als 500 Menschen völlig überfüllt. Kurz vor der Küste hat es einen Defekt und kann nicht weiterfahren. Um auf sich aufmerksam zu machen, entzünden die Flüchtlinge eine Decke. Doch das Feuer gerät außer Kontrolle. Auf dem Boot bricht Panik aus, es kentert. Hunderte Menschen stürzen ins Meer, viele der Migranten aus Eritrea ertrinken. „Sie konnten nicht schwimmen, sie wussten nicht wohin“, sagt Italiens Außenministerin Emma Bonino. Den Tod der Migranten sei eine “endlose Tragödie“.“

    Darüber haben die linksverdrehten GEZ-Zwangsmedien natürlich mit keinem Wort berichtet.

    Quelle:
    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/fluechtlingsdrama-vor-lampedusa-sie-hoeren-nicht-auf-neue-leichen-zu-bringen/8881356.html

    Wer auf einem hölzernen Schiff eine Decke anzuzündet, wahrscheinlich noch mit Petroleum oder einem anderen Brandbeschleuniger, der muss sich wirklich nicht wundern, wenn ihm das Boot unter dem Hintern weg brennt. Aber so sind sie halt die Herrn Ingenieure und Handwerker. Alles Fachkräfte!

  111. Deutschland bei Flüchtlingen am beliebtesten:

    Österreich: Größte Flüchtlingswelle seit 1999

    10.10.2013 | 18:30 | von Köksal Baltaci (Die Presse)

    Der Strom an Flüchtlingen aus Syrien ist in den vergangenen Monaten drastisch gestiegen. Die meisten befinden sich allerdings auf der Durchreise in „asylfreundlichere“ Länder wie etwa Schweden.

    Gerald Tatzgern vom Bundeskriminalamt, zuständig für Schlepperbekämpfung, ergänzt: „In Schweden kann man sich aufgrund der liberaleren Gesetze ziemlich lang legal aufhalten. Zudem wird dort weniger Aufwand betrieben, um das Schlepperwesen einzudämmen.“

    Für Deutschland wiederum spreche die „besondere finanzielle und soziale Unterstützung“, die das Land Asylwerbern gewähre. Diese Motive würden von den Flüchtlingen am häufigsten genannt, wenn sie gefragt werden, warum sie nicht in Österreich um Asyl ansuchen wollten.

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/1463322/Oesterreich_Groesste-Fluechtlingswelle-seit-1999?_vl_backlink=/home/index.do

  112. Auf den Punkt gebracht:

    Vera Lengsfeld

    Flüchtlinge für die Sozialsysteme

    Die neue Fraktionschefin der Grünen Göring – Eckhardt hat heute im Morgenmagazin des ARD einen Satz abgeliefert, der leider kein Flüchtigkeitsfehler ist, sondern ein Weltbild offenbart, das geradezu explosive Sprengkraft für unser Gemeinwesen beinhaltet.
    Die Dame, die sonst gern über eine „Kultur des Weniger“ schwafelt, der sie sich selbst allerdings nicht aussetzt, möchte sich unbedingt an die „Spitze einer europäischen Bewegung“ für mehr Flüchtlinge setzen.
    Auf die Frage der Moderatorin, wie man mit einer Partei zusammenarbeiten könne, die , wie die CSU, diametral andere Vorstellungen hätte, antwortete Göring – Eckhardt wörtlich: „Es geht einerseits darum, sind wir ein Land, was für Migrantinnen und Migranten offen ist, was Leute anzieht. Die wir übrigens dringend brauchen. Nicht nur die Fachkräfte, sondern weil wir, weil wir auch Menschen hier brauchen, äh die äh in unseren Sozialsystemen zu Hause sind und sich auch zu Hause fühlen können.“
    Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als die Grünen heftig bestritten haben, dass es eine Einwanderung in unsere Sozialsysteme gibt und alle, die auf diesen Umstand hinwiesen als „rechts“ diffamiert haben. Ebenso bestritt Frau Göring-Eckhardt, dass es Subkulturbildung gibt. Heute wird diese Subkulturbildung als Errungenschaft, genannt Bereicherung, betrachtet, auch wenn in diesen Subkulturen viele emanzipatorische Fortschritte die von der Frauenbewegung hart erkämpft wurden, zurückgedreht werden.
    Nun sollen „wir“ auch Menschen brauchen, die in unseren Sozialsystemen „zu Hause sind“. Ein wahrlich zynisches Menschenbild, das Flüchtlinge als Futter für die hauptsächlich grüne Betreuungsindustrie betrachtet.
    Die CDU/CSU sollte, bevor sie morgen mit den Grünen sondiert, sich noch mal klar machen, was die grüne Frontfrau, die doch das angebliche Signal an die bürgerlichen Wähler sein soll, heute offenbart hat.
    Es geht um die knallharte Verteidigung der Spielwiesen für grüne Staatsknetenbezieher, innerhalb und außerhalb des Staatsapparates. Den Flüchtlingen soll nicht geholfen werden, sich ein selbstständiges Leben aufzubauen, sondern sie sollen zu hilflosen Transfergeldempfängern degradiert werden und als solche dafür sorgen, dass die parasitären Umverteilungsstrukturen nicht nur erhalten, sondern noch ausgebaut werden.
    Wenn Deutschland oder Europa eines Tages unter der Soziallast zusammenbrechen sollten, um so besser. Dann kommt es automatisch zur „Kultur des Weniger“, mit der uns Frau Göring-Eckhardt beglücken will. Nur sie selbst wird sich vor den Folgen ihrer Utopie, wie alle anderen diktatorischen Menschheitsbeglücker vor ihr, zu schützen wissen.
    Frau Göring-Eckhardt ist das scheinbar sanfte Gesicht eines knallharten grünen Totalitarismus.
    Für Union wird es höchste Zeit, das zu erkennen.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/fluechtlinge_fuer_die_sozialsysteme

  113. # 157

    Sie haben es geschafft mit Ihrem Kommentar. Ich bin eigentlich abgehärtet, aber jetzt so wütend, ich kann schlafen für heute vergessen. Die Forderungen dieser Flüchtlinge sind dermaßen absurd, unverschämt. (Allerdings finde auch ich es bedenklich, wie in Deutschland diese armen Menschen offenbar mit fiesen Vitaminen gefoltert werden – Forderung Nummer 2000 bis unendlich oder so: „mehr Reis und Kartoffeln im Camp, weniger Obst und Salat“. – Und gleichzeitig sehe ich hier in Berlin immer mehr alte Menschen in Mülltonnen nach Pfandflaschen wühlen, um sich nen Apfel leisten zu können.
    Ich würde kotzen vor Wut. Kann ich mir aber nicht leisten…

    http://www.bz-berlin.de/bezirk/mitte/der-wutmarsch-der-fluechtlinge-in-berlin-article1747367.html

  114. 9. Oktober 2013 11:07
    Asylbewerber Hilferuf aus Grafing

    Weil die Ehrenamtlichen am Ende ihrer Kapazitäten sind, bittet Bürgermeister Rudolf Heiler den Landkreis darum, die Stadt bei der weiteren Aufnahme von Flüchtlingen zu unterstützen

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/ebersberg/asylbewerber-hilferuf-aus-grafing-1.1790566

    10. Oktober 2013 16:41
    Asylsuchende in München Unterkünfte überfüllt

    Der Bürgerkrieg in Syrien treibt ständig Menschen aus dem Land: Inzwischen ist die Erstaufnahme-Einrichtung in München überfüllt – und die Behörden suchen verzweifelt nach Unterkünften für die Asylsuchenden.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/asylsuchende-in-muenchen-fluechtlingsunterkuenfte-ueberfuellt-1.1792034

  115. Diese Flüchtlinge wurden von den Linksgrünen aufgeklärt wie sie unseren Staat erpressen können. Das ist kriminell! Die Journaille verliert kein Wort darüber! Bürger werden eingeschüchtert wenn sie es kritisieren. Aber wir sollen uns nicht davon abhalten lassen unsere Meinung zu sagen ansonsten haben die Linksgrünen ihr Ziel erreicht!

  116. #19 Tritt-Ihn (10. Okt 2013 15:07)

    Danke für den Link, hab mich damals schon beömmelt und bislang leider nur eine asynchrone File gehabt.

  117. Ich habe mir mal die extremistische Seite von dem „gruene Zonk“ angesehen;
    Oder wie es einer der Campbewohner mit all der angestauten Wut in die Kameras schrie: „Seit drei Jahren schlafe ich auf der Straße. Es reicht. Ich will endlich wohnen und arbeiten. Ich will endlich leben.
    Wann war das noch, dass der Schiebekutter abgesoffen ist? Es geht doch dort um die Lampedusa-Typen, oder!? Das war ja nicht vor 3 Jahren.

  118. #169 Laurids (11. Okt 2013 01:49)
    # 157

    Sie haben es geschafft mit Ihrem Kommentar. Ich bin eigentlich abgehärtet, aber jetzt so wütend, ich kann schlafen für heute vergessen. Die Forderungen dieser Flüchtlinge sind dermaßen absurd, unverschämt. (Allerdings finde auch ich es bedenklich, wie in Deutschland diese armen Menschen offenbar mit fiesen Vitaminen gefoltert werden – Forderung Nummer 2000 bis unendlich oder so: “mehr Reis und Kartoffeln im Camp, weniger Obst und Salat”. – Und gleichzeitig sehe ich hier in Berlin immer mehr alte Menschen in Mülltonnen nach Pfandflaschen wühlen, um sich nen Apfel leisten zu können.
    Ich würde kotzen vor Wut. Kann ich mir aber nicht leisten…

    http://www.bz-berlin.de/bezirk/mitte/der-wutmarsch-der-fluechtlinge-in-berlin-article1747367.html

    Es ist ein Verbrechen, wenn Deutsche zu Betrugslöhnen das Geld erarbeiten müssen, das gewissenlose Blockparteipolitiker dann an fremde Beutemacher verteilen. Es ist ein Verbrechen, wenn deutsche Rentner in Armut leben müssen, weil die Blockparteien lieber fremde Abzocker mit Geld bedenken als den „eigenen“ Leuten ein Leben in Würde zu ermöglichen.

    Diese Politiker sind nicht unsere Politiker. Diese Politiker müssen weg.

Comments are closed.