Der Vorfall liegt schon ein halbes Jahr zurück, aber erst jetzt gelangt der brutale Angriff zweier türkischer und bosnischer Jugendlichen auf eine 23-jährige Rostocker Studentin an die Öffentlichlichkeit.

Das Rostocker Journal berichtet:

Lena* (*Name geändert) war in den frühen Morgenstunden am Kurfürstendamm auf dem Weg nach Hause, als sie ‘aus dem Nichts heraus’ mutmaßlich von zwei Jugendlichen, dem Deutsch-Türken Merat* (18, *Name geändert) und dem Bosnier Amin* (19, *Name geändert) angegriffen und verletzt wird.

Lena kommt aus Rostock und studiert in Berlin. Die 23-Jährige freute sich sehr über ihre Studienzulassung und auf die Hauptstadt. Schnell fand die lebensfrohe junge Frau Anschluss, neue Freunde, ein neues Umfeld.

Doch seit diesem Morgen im Mai ist ihr Leben nicht mehr, wie es war. Als sie die Bilder aus einer Überwachungskamera, die den Übergriff dokumentiert hatte, noch einmal sah, kam die Angst schlagartig zurück: Sie zitterte, sie weinte.

Die Bilder aus der Überwachungskamera sind ein Schock. Aus einer Gruppe von Jugendlichen löst sich Merat und rennt auf die entgegenkommende Lena zu. Mit einem heftigen Faustschlag ins Gesicht und mit massiven Fusstritten gegen den Oberkörper prügelt er die junge Frau zu Boden.

Verzweifelt versucht sich Lena zu wehren, benutzt ein mitgeführtes Pfefferspray, es hilft nichts. Schlimmer noch, aus der Gruppe kommt der Amin hinzu, auch er tritt zu, trifft die junge Frau mehrfach.

Mehrere Male wird die am Boden kauernde Frau von Fußtritten in Bauch und Nieren getroffen. Besonders erschütternd werden die Bilder an dem Punkt, als Merat zu einem heftigen Tritt ausholt und den Kopf der 23-Jährigen nur um Millimeter verfehlt. Der Schwung war so heftig, dass Merat selbst das Gleichgewicht verliert.

Nicht auszudenken, wenn dieser Tritt getroffen hätte!

Ein Zeuge sagt zudem später aus: “Einer der beiden hatte bereits ein Messer gezogen.” Erst als ein Wachschützer und ein Taxifahrer der Frau zur Hilfe eilen, lassen die Angreifer von ihrem Opfer ab, laufen davon.

Die vom Wachschutz arlamierte Polizei ist wenig später vor Ort und kann die beiden mutmaßlichen Täter am Einlass der Diskothek “Q-Dorf” stellen. Hier ist es wiederum Merat, der ausrastet und nunmehr die Beamten beleidigt.

“Du Hurens…!”, “Ich f….. Deine Mutter, Du Bastard!” usw. stehen im Polizeibericht, der dem ROSTOCKER JOURNAL vorliegt.

Als Merat die Polizeibeamten dann auch noch bedroht, ist deren Geduld endgültig am Ende. Die Handschellen klicken, der “aggresive und unkooperative Verdächtige” findet sich sich im Einsatzwagen wieder.

Bei seiner Durchsuchung finden die Beamten dann allerdings kein Messer. Später stellen mehrere Polizeibeamte Strafanzeige wegen “Widerstandes gegen Polizeivollzugsbeamte”, “Beleidigung” und die junge Frau wegen “gemeinschaftlicher schwerer Körperverletzung”.

Bei dem anschließenden medizinischen Test wird bei Merat 1,36 Promille Blut-Alkohol und der Konsum von Cannabis nachgewiesen.

Bis heute leidet die 23-jährige Rostockerin an Angst-Attacken. Sobald es dunkel wird, verlässt sie kaum noch das Haus. Von ihrem Nebenjob an einer Hotel-Rezeption, mit dem sie sich als Studentin etwas dazu verdient, fährt sie nur noch mit dem Taxi nach Hause. Das nimmt ihr die Angst, obwohl ihr das Taxi-Geld an anderer Stelle jetzt fehlt.

Ein Einzelfall? Zumindest nicht für Merat und Amin, der in Deutschland Asyl genießt. Beide sind bereits mehrfach vorbestraft.

Abgelegt unter Bereicherung™ und Islam ist Frieden™…

(Foto oben aus der Überwachungskamera: Merat (weiße Kleidung) nimmt Anlauf, um die am Boden kauernde Lena zu treffen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

171 KOMMENTARE

  1. Wer in dieser Bananenrepublik die Unterstützung und Rückendeckung des Gauklers, des Ex-Bundespräsidenten und großen Teilen der Politiker hat, darf sich so etwas erlauben. Ganze Familienclans machen einfach weiter, weil es gewollt ist das deutsche Volk und die Zuwanderer, die vernünftig sind, kleinzuhalten und zu eliminieren.

  2. Sicher, gaaaaz sicher werden die jetzt auf das Härteste bestraft. Ich denke, es gibt mindestens 3 Jahre. 3 Jahre Umerziehungsaufenthalt auf Hawaii mit Antiaggressionstraining auf dem Surfbrett.

  3. Bitte nicht wieder eine Bewährungsstrafe, entweder für paar Jahre wegsperren oder besser gleich abschieben dieses Drecksgesindel!!!

  4. Bei solchen widerwärtigen Verbrechen kocht in mir eine unbändige Wut hoch.Und dieses feige erbärmliche Pack mästen wir noch!

  5. Wieso bekommt doch gleich nochmal ein 18-jähriger Türke in Deutschland Asyl? Türkei ist doch ein lupenreiner EU-Beitrittskandidat. Das gleiche gilt für den 19-jährigen Bosnier: Um dieses Mi*stland führte die Nato Krieg; 1995 wurde es unabhängig. Der kam also quasi in Utero als Asylabzocker/sarc nach Deutschland, kaum das seine Heymat unabhängig wurde.

    Ich denke da bei den beiden an irgendwas mit Abwurf aus der Trall… ohne Fallschirm, latürnich.

  6. Das schlimme ist, dass es von den oberen das alles politisch gewollt ist.

    Wahrscheinlich darf die 23 Jährige Frau am ende noch die Reinigungskosten für die Kulturbereicherer bezahlen, weil deren Klamotten paar Blutspritzer abbekommen haben.

    Deutschland schafft sich ab… Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle. MARIA BÖHMER

  7. Der Vorfall liegt schon ein halbes Jahr zurück, aber erst jetzt gelangt der brutale Angriff zweier türkischer und bosnischer Jugendlichen auf eine 23-jährige Rostocker Studentin an die Öffentlichlichkeit.
    ++++

    Tja, wenn ein Bio-Deutscher zur gleichen Zeit einen Neger angespuckt hätte, dann wäre der Presserummel schon vor einem halben Jahr riesig gewesen!

  8. Solche Verbrechen gehen ganz klar auf das Konto von Politik und Justiz.
    Hier werden die denkbar falschen Zeichen gesetzt . Das fängt ganz oben an , bei Leuten wie Herrn Gauck der die Realitäten pressewirksam leugnet und verdreht .

  9. #5 Rednaxela1 (30. Nov 2013 13:39)

    Bitte nicht wieder eine Bewährungsstrafe,…

    Kölner Koma-Schläger kommt wieder einmal frei

    Mindestens 18 Mal wurde gegen Erdinc S. bereits wegen schwerer Körperverletzung und Raub ermittelt. Oft stand er vor Gericht und wurde schuldig gesprochen. Auch zur Bewährungsstrafe wurde er schon verurteilt, weil er einen 44-Jährigen vor den Augen seiner vier Kinder ins Koma geschlagen hatte.

    Vergangene Woche nun wurde dem 19-Jährigen in Köln der vorerst letzte Prozess gemacht, nachdem er ein homosexuelles Paar beleidigt, geschlagen und gebissen hatte.

    Offenbar fühlte er sich durch deren Händchenhalten provoziert. Deshalb beschimpfte er die Männer, prügelte und biss sie. Ein Opfer erlitt eine tiefe Fleischwunde.

    Am Donnerstag entschied der Kölner Amtsrichter Michael Klein, den gewalttätigen Deutschtürken wieder in die Freiheit zu entlassen. 😯

    http://www.welt.de/wams_print/article3166939/Koelner-Koma-Schlaeger-kommt-wieder-einmal-frei.html

  10. Ein Glück für mich, dass ich unbeschadet in die Jahre gekommen bin. Es dauert mich aber, das immer eine ganz bestimmte Altersgruppe abgezogen oder zusammengetreten wird. Es packt mich auch immer wieder die Wut, gemischt mit ein gewisses Maß an Bewunderung über deren konsequentes Vorgehen, über das dreiste und immer zahlenmäßig,überlegene Auftreten von Fachkräften.
    Und die haben auch in Osnabrück wieder zugeschlagen

    .Osnabrücker können sich hier melden

  11. Das Opfer wird ihr Leben lang traumatisiert sein und die Hartz IV-schmarotzenden Terroristen werden durch die Verbrecher in Berlin mit dem Doppelpass belohnt werden, dieser Staat hasst sein eigenes Volk und will es vernichten!

    2050 – Reichstag wird Volkskammerpräsidentin Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  12. #13 Babieca (30. Nov 2013 13:49)

    #6 lorbas (30. Nov 2013 13:40)

    Sorgen bereitet uns auch ein ahnungsloser BuPrä, der “neben offenen Show-Küchen und -Grills, der mit Zitronen dekorierten Austernbar, einem arabisch-israelischen Buffet und der dezenten Zigarren-Lounge” herumtanzt.

    Auch solch schwierige Aufgaben müssen bewältigt werden. 🙄

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.bundespresseball-in-berlin-ornella-muti-sorgt-fuer-internationalen-glanz.f800dc5a-0739-4f76-967c-69923776b77c.html

    Zitat aus dem Artikel: Politische Fragen wollte Bundespräsident Gauck auf dem Bundespresseball nicht beantworten. Er hatte andere Sorgen.

    Sorge bereitet uns auch die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.

    Bundespräsident Joachim Gauck

    So schließt sich der Kreis. 🙄

  13. Terminanküngigung

    Berlin, Bundespräsidialamt, Schloss Bellevue

    Sonntag, 1. Dezember 2013, 15:00

    Der bunte Präsident gibt sich die Ehre und lädt 100 mohammedanische Komatreter und IntensivtäterInnen zum interkulturellen Adventskaffee ein um mit ihnen gemeinsam gegen Rassismus, Islamophobie und Antisemitsmus zu demonstrieren.

    2050 – Reichstag wird Volkskammerpräsidentin Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  14. Sorge bereitet uns auch die Gewalt. Wenn Frauen auch deshalb angegriffen werden, weil die Täter schwarze Haare oder eine dunkle Haut haben.

  15. Der Kampf muss sich gegen das eigene Volk richten. Es sind die Guten™, die Tag für Tag dafür sorgen, dass wir diese Zustände haben!

    Deshalb kämpfe ich gegen das Gute™ in Deutschland!

  16. Die vom Wachschutz arlamierte Polizei ist wenig später vor Ort und kann die beiden mutmaßlichen Täter am Einlass der Diskothek “Q-Dorf” stellen. Hier ist es wiederum Merat, der ausrastet und nunmehr die Beamten beleidigt.

    “Du Hurens…!”, “Ich f….. Deine Mutter, Du Bastard!” usw. stehen im Polizeibericht, der dem ROSTOCKER JOURNAL vorliegt.

    Als Merat die Polizeibeamten dann auch noch bedroht, ist deren Geduld endgültig am Ende. Die Handschellen klicken, der “aggresive und unkooperative Verdächtige” findet sich sich im Einsatzwagen wieder.

    Es dauert ja verdammt lange und es muss viel passieren, bis die gruenen Flaschen (und ich meine jetzt nicht den Jaegermeister) das tun, wofuer sie da sind und bezahlt werden: gefaehrliche Individuen festnehmen und die Strassen sicherer machen

  17. #20 Eurabier (30. Nov 2013 13:59)

    Upps, nicht immer so schnell. Bitte http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M574ec466fb2.0.html beachten ❗ 😉

    Terminanküngigung

    Berlin, Bundespräsidialamt, Schloss Bellevue

    Sonntag, 1. Dezember 2013, 15:00

    Das buntenichtweibliche Präsident_In, /in, *in gibt sich die Ehre und lädt 100 mohammedanische Komatreter_Innen, /innen, *innen und Intensivtäter_Innen, /innen, *innen zum interkulturellen Jahresendzeitkaffee ein um mit ihnen gemeinsam gegen Rassismus, Islamophobie und Antisemitsmus zu demonstrieren.

    2050 – Reichstag wird Volkskammerpräsident_in; /in, *in Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  18. Bei dem anschließenden medizinischen Test wird bei Merat 1,36 Promille Blut-Alkohol und der Konsum von Cannabis nachgewiesen.

    Abgelegt unter Bereicherung™ und Islam ist Frieden™… sowie COFFEE-SHOPS FÜR BERLIN und Freiheit für Cannabis

  19. In der Sowjetunion schrieben Gulag-Häftlinge an Stalin, weil sie dachten, dass Stalin gar nichts von den Lagern wüsste und ihnen helfen würde. Sie wussten nicht, wie sehr Stalin sein eigenes Volk verachtete.

    Wer jetzt dem bunten Präsidenten wegen Lena schreibt, in der Annahme, dass…..

  20. #13 Babieca

    Sorgen bereitet uns auch ein ahnungsloser BuPrä, der “neben offenen Show-Küchen und -Grills, der mit Zitronen dekorierten Austernbar, einem arabisch-israelischen Buffet und der dezenten Zigarren-Lounge” herumtanzt.

    Obdachloser steht seit zwei Wochen barfuß am Bahnhof!
    Daniel R. steht ohne Schuhe in zerschlissener Kleidung am Eingang des Hauptbahnhofs. Hilfe lehnt er ab.
    Er trägt keine Schuhe. Die Haare sind verfilzt, seine Füße eitrig geschwollen. Die schwarze Jeans hängt ihm in Fetzen am Körper.

    Seit zwei Wochen lebt Daniel R. (30) in der Vorhalle des Berliner Hauptbahnhofs. Barfuß steht der Obdachlose fast rund um die Uhr am Ausgang zum Washingtonplatz. Er versteckt sich nicht in irgendeiner Ecke. Er ist Teil des Lebens um ihn herum, die Glaswand, mit der er sich schützt, sieht nur er.

    http://www.bz-berlin.de/bezirk/mitte/seit-zwei-wochen-steht-er-barfuss-im-bahnhof-article1768184.html

    Liebe Gutmenschen, baut mal schön weiter wohlig warme Asylunterkünfte für die massenhaft einwandernden „Flüchtlinge“!
    Schiebts ihnen hintenrein! Die Deutschen können ja verrecken!
    Noch sitzt Ihr da oben……!

  21. Ganz klar ist die junge Frau schuld.
    1. Sie will Studieren, das hat der notgeile Kinderfickende Prophet nicht erlaubt.
    2. Der linken Bundespräsident wird den Tätern das Bundesverdienstkreutz demnächt Bundesverdienstkoran verleihen.
    3. Die christenhassende EV Bischhöfe werden nur eine kleinen Spendenaufruf machen für die Täter, da sie das Opfer nicht Vergewaltigt hat.
    4. DIE SOZIS, DIE KPD GRÜNEN UND DIE LINKEN werden um dir Mitgliedschaft der Wertvollen Intregierten Ausländer buhlen.
    5. DER DEUTSCH UND CHRISTEN hassende Innenminister Jäger wird mit der ollen Hannelore Kraft, diesen Bereicheren das Du anbieten.

    Mal ehrlich, wie kann man nur mit Pfefferspray für zwei Euro alleine durch eine Sozistadt gehen. Egal ob Berlin, Köln, Stuttgard, Bremen, Hamburg usw…..
    wir gehen immer zu mehreren, und sind gewappnet.
    vorallem, wenn einer Militärausbilder war.

    Dieses feige Pack, was immer die Unterstützung der Deutschhasser und Christenhasser hat, darf alles.
    Was hat ein Polizist meiner Frau geraten… Schaffen sie sich einen scharfen Hund an, und gehen sie nie unbewaffnet vor die Türe.
    Sie hat jetzt einen Riesenschnautzer und….

    Kein Wunder, das diese Politiker und Verbrechergesellen vor Selbstjustiz angst haben…

  22. #23 lorbas (30. Nov 2013 14:06)

    Hallensern, Halloren und Halunken, wie Erich Honecker (Die LINKE) über die Heymatstadt seiner Ehefrau Margot Westrente einst spottete!

    In Halle wird wohl bald aus

    Rassismus, Islamophobie und Antisemitsmus

    Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit durch Etabliertenvorrechte!

  23. Links-grüne feuchte Träume platzen wieder einmal wie eine Seifenblase. Frage: wen hat „Lena“ bei der letzten Wahl vor dem Angriff eigentlich gewählt ?

  24. Erstaunlich, was man bei einem „Deutschen“ so alles findet:

    ein AK-47-Sturmgewehr mit 100 Schuss passender Munition sowie 800 Patronen im Kaliber 7,65 und 9 mm und 1.500 Patronen für Kleinkaliber

    Außerdem beteiligt: zwei „Wedeler“ (auch („Schleswig-Holsteiner“ genannt) sowie diverse „Hamburger“ plus ein „mutmaßlicher Drogenkonsument aus der Nachbarwohnung“.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/2609283/pol-hh-131128-1-drogen-und-waffen-sichergestellt

  25. Solchen Typen hätten einen mehrjährigen Aufenthalt in Bautzen unter „DDR-Bedingungen“ verdient – danach wären sie mit Sicherheit soweit geheilt gewesen, dass sie kein zweites Mal straffällig geworden wären!

  26. Berlin ist eine linksversiffte radikal-deutschfeindliche Drecks-Stadt!

    Eingedrungene ausländische Rassisten können da quasi straffrei Deutsche verprügeln.

    denn das was man in Berlin als Ausländer an Strafen vor Gericht zu erwarten hat, wenn man Deutsche grundlos und aus rassistischen Haß auf Deutsche brutal verprügelt, steht in keinem Verhältnis zur schwere der Straftat! Gleches gilt für Linke, die haben in diesem Dreck-Nest auch Narrenfreiheit.

    “ freute sich sehr über ihre Studienzulassung und auf die Hauptstadt. “

    wie kann man sich im Jahr 2013 noch über einen Studienplatz in dieser Dreck-Stadt freuen?

  27. #27 freitag (30. Nov 2013 14:12)

    Wird mal wieder Zeit für das hier:

    Deutschland im Jahr 2013 (alles dokumentiert):

    – Bürgertreff? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Turnhallen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Hotels? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Hostels? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Post? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – DLRG? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – TÜV? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Park & Ride-Parkplatz? Tut mir leid, stehen Asylantencontainer drauf.

    – HSV-Parkplatz? Tut mir leid, stehen Asylantencontainer drauf.

    – Schulen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Altenheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Pflegeheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Ferienheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Kasernen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Kindergärten? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Kitas? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Kirche? Tut mir leid, sind „Flüchtlinge“ drin.

    – Frauenhäuser? Tut mir leid, alle Plätze belegt mit islamischen Frauen.

    – Obdachlosenheim? Tut mir leid, alles belegt mit Zigeunern, Bulgaren, Rumänen, Osteuropäern.

    – Winter-Kälteheim? Tut mir leid, Zigeuer, Albaner und Lampedusa-„Flüchtlinge“ drin

    – Wohnung ausgebrannt? Tut mir leid, alle städtischen Notquartiere belegt mit Asylanten

    – Gefängnisse? Tut mir leid, alle belegt mit kriminellen Ausländern.

    – 2015: Deutscher am Harz IV Schalter: Tut mir leid, die Asylanten waren schon da!

    – Rotweingürtel: Was zum Teufel sind denn Asylbewerber?

  28. #36 lorbas (30. Nov 2013 14:18)

    Die SPD lädt Komatreter aus allen islamischen Ländern zu einer Tasse Tee und Hartz IV nach Deutschland ein:

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2013-11/grosse-koaltion-fluechtlinge-einwanderung-kommentar

    Die SPD hat hier ein zentrales Wahlversprechen gebrochen.

    An anderer Stelle hat sie immerhin einige Verbesserungen erreicht. Lange in Deutschland lebende Ausländer sollen bleiben dürfen, auch wenn sie keine gültige Aufenthaltserlaubnis haben (stichtagsunabhängige Bleiberechtsregelung). Asylverfahren sollen nicht mehr so lange dauern und die Bewerber sowie Geduldete dürfen schon nach drei Monaten in Deutschland auch hier arbeiten. Auch wird ihre Pflicht, sich nur im Umkreis der ihnen zugewiesenen Unterkünfte aufzuhalten, gelockert.

  29. Nein, weder ausweisen noch bestrafen, sondern allen beiden den so oft geforderten Respekt zollen für diesen außerordentlichen Mut, sich so vereinzelt gegen den massenhaften deutschen Alltagsrassismus aus der Mitte der Gesellschaft zu stellen, mindestens mit dem Bundesverdienstpreis versteht sich.
    (Die Deutschen brauchen das wohl, dass ihnen die Realität gehörig um die Ohren gehauen wird.Also Danke, Jungs, für Eure überzeugende Islam-Dawa.)

    Eine neue RTL-Staffel wäre angezeigt: Straffrei im Alltagsdschihad die Kuffr-Schlampen besiegen, Deutschland sucht den Superdusel-Musel mit der längsten (Straftaten-)Latte und dem kleinsten Knastschulabschluss.

  30. durch seine Texte ist es doch eine Aufforderung vom Bundestags Praktikanten Buschido der noch dazu vom Innenminister Hofiert wurde, sich mit so einer praktizierten krankhaften Chaotischen öffentlichen Gewalt abzufinden. Alle diese Chaotischen Psychopaten gehören eingepfercht, zumindest der Vormund ist zur Verantwortung zu ziehen

  31. #41 Babieca (30. Nov 2013 14:21)

    – Frauenhäuser? Tut mir leid, alle Plätze belegt mit islamischen Frauen.

    Glaub ich nicht. 🙄

    http://www.bdzv.de/preistraeger-preisverleihung/preisverleihung2009/nominierte/cathrin-kahlweit/

    #40 BePe (30. Nov 2013 14:21)

    Köln und Berlin ist überall ❗ Deutschland weit und Europaweit.

    #42 Eurabier (30. Nov 2013 14:21)

    #36 lorbas (30. Nov 2013 14:18)

    Die SPD lädt Komatreter aus allen islamischen Ländern zu einer Tasse Tee und Hartz IV nach Deutschland ein:

    „Wir können auf kein Talent verzichten“ Merkel

    http://archiv.bundesregierung.de/Content/DE/Archiv16/Artikel/2007/10/2007-10-16-integration-durch-bildung.html

  32. Was ich am wenigsten verstehen kann, ist die mangelnde Empathie unseres Volkes.
    Da wir jemand VON UNS unschuldig brutalst angegriffen und die Mehrheit schweigt, wischt sich vielleicht einen Tropfen Schweiss von der Stirn, erleichtert, („ist ja zum Glück nicht meine Kind“)… und das Leben geht weiter…..
    Warum begreifen diese Menschen nicht, dass das UNSERE KINDER sind, die da auf UNSEREN STRASSEN, in UNSEREM LAND vergewaltigt und ins Koma geprügelt werden, und schon morgen kann eines ihrer Kinder das nächste Opfer, der nächste „Einzelfall“ sein.
    Jeder dieser „Einzelfälle “ ist ein ANGFRIFF AUF UNSERE GESELLSCHAFT!

  33. #39 sunsamu

    gestern war das ganze verlogene Gesindel auf dem Bundespresseball am fressen, saufen und feiern.

    Dass mitten in Berlin eine junge deutsche Frau aus puren religiös-rassistischen Haß auf Deutsche verprügelt wurde interessiert diese verlogene polit-medien Bagage doch einen Dreck.

  34. #42 Eurabier

    die SPD ist halt wie alle linken Parteien eine durch und durch deutschfeindliche Partei. Für die SPD gibt es doch so etwas wie ein deutsches Volk gar nicht mehr.

  35. !!! Ich werde dem Gauckler schreiben!!! Wer mitmachen will: bundespraesidialamt@bpra.bund.de

    Meine Mail (immer schön höflich):

    Sehr geehrtes Bundespräsidialamt,

    es ist nun jetzt schon ein knappes Jahr her, als Herr Gauck die berühmte Weihnachtsansprache hielt:

    Zitat: „Sorge bereitet uns auch die Gewalt, in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    In diesem Jahr sind leider wieder unzählige dieser kriminellen Gewalttaten passiert. Jedoch mit einem anderen Täter-Opfer-Muster, wenn man Polizeiberichten und Zeitungsartikeln Glauben schenken darf. Es handelten sich um diese Gewalttaten, wo das Opfer schon am Boden liegt und sich trotzdem nicht mehr seines Lebens sicher sein kann, weil auf dessen Kopf weiter eingetreten wird. Dabei stimmt die Opfercharakterisierung, die Herr Gauck im letzten Jahr gemacht hat, freilich nicht zu!

    Nun mein Anliegen ist mit einer Bitte verbunden. Ist es nicht gerechtfertigt, wenn Herr Gauck die Tatsachen in diesem Jahr richtig stellen, die heutige Situation darstellt und einen Wandel anmahnt?

    Meine Anliegen beruht gewiss nicht auf fremdenfeindliches Gedankengut. Ich habe nach gewissen Vorfällen in der letzten Zeit, genauer in Zeitungsartikel bzw. Polizeiberichten recherchiert. Ein rational denkender Mensch erkennt dabei ein Muster, dass in einer funktionierenden Demokratie angesprochen werden darf und muss!

    Mit freundlichen Grüßen

    Kein Gauckler

  36. Ich blicke durch diese Bezeichnungen nicht mehr durch. Kann jemand weiterhelfen?

    Vielleicht habe ich ja auch etwas verpasst? Bei den Nazis gab es ja auch so. Viertel- und Achtel-Juden und derartigen Schwachsinn, den nicht jeder verstehen kann.

    So verstehe ich nicht genau:

    Was ist ein Deutsch-Türke?

    Ist jeder türkische Türke, der sich in Deutschland aufhält nach der neuen Ethno-Bezeichnung ein Deutsch-Türke?

    Ab wann ist man ein Deutsch-Türke?

    Bereits bei betreten des Deutschen Bodens oder erst nach einer klar definierten Zeit?

    Gibt es überhaupt die Bezeichnung „Türke“ noch in Deutschland?

    Oder ist „Türke“ eine Beleidigung?

    Ist Erdogan auf Besuch in Deutschland eigentlich auch ein Deutsch-Türke?

    Warum ist der andere Verbrecher nur ein einfacher Bosnier, aber kein Deutsch-Bosnier?

    Gibt es auch Deutsch-Spanier?

    Ist Howard Carpendale ein Deutsch-Südafrikaner?

    Rudi Carell ein Deutsch-Holländer?

    Es gibt Russland-DEUTSCHE, weil es eben Deutsche sind.

    Gab es in der Türkei auch deutsche Siedlungsräume, dass man von Türkei-Deutschen sprechen könnte?

    Was ist der Unterschied zwischen einem Deutsch-Türken und einem Türkischdeutschem?

    Blickt jemand noch durch??

  37. Amin, der in Deutschland Asyl genießt.
    „““““““““““““““““““““““““““““““““““““
    Wer das liest, weiss warum der hier Asyl hat.

    Klar ist der zu Hause verfolgt, aber nicht politisch oder religiös, sondern das sind Schwerkriminelle, denen in der Heimat langer Knast oder der die todesstrafe droht. Wie man sehen kann, zu recht.

  38. Schon verwunderlich, die bisherigen Kommentare
    handeln alle von der schlimmen Tat.
    Viele hier überlesen anscheinend einen wichtigen Faktor:

    Der Vorfall liegt schon ein halbes Jahr zurück, aber erst jetzt gelangt der brutale Angriff zweier türkischer und bosnischer Jugendlichen auf eine 23-jährige Rostocker Studentin an die Öffentlichlichkeit.

    Wer hat den Vorfall verschwiegen ? Die Berliner Polizei, wohl keine Pressemeldung herausgegeben. Die Tatsache des Vertuschen und Manipulieren der Bevölkerung finde ich beinahe genauso schlimm, wie das Verbrechen selber !

  39. Sorry Leute,
    wenn dieser Abfall in Menschengestalt sich benimmt wie tollwütige Hunde dann sollten sie auch genauso behandelt werden. In meinem Bekanntenkreis haben einge Töchter in ähnlichem Alter und zwei davon studieren auswärts. Nach dem ich solche „Einzelfälle“ gelesen habe brauche ich immer erst eine Weile um wieder runter zu kommen und mich zu beruhigen.
    Hier schreibt doch öfters ein Anwalt recht interessante Beiträge. Vielleicht kann der mal was dazu sagen: In allen diesen Fällen sind doch auch oft Wiederholungstäter involviert – warum kriegen die jeweils Verantwortlichen nicht Tonnenweise Anzeigen wegen „Beihilfe“ oder wie auch immer das juristisch korrekt heißen muß?

  40. Und so lange die Opfer solcher brutalen Taten ’nur’Deutsche sind,(Opfer zweiter Klasse) geht es dem Gauck an seinem Allerwertesten vorbei.

  41. [Ironie on]
    Da kann die Gute ja noch froh sein, dass die „südländisch aussehenden Jugendlichen“ zum Tatzeitpunkt vermutlich sexuell ausgelastet gewesen waren.
    [Ironie off]

  42. „Das müssen wir aushalten“ sagte mal eins dieser
    schrulligen Weiber von den Grünen, mit Namen
    Marie Luise Beck. Mit „müssen wir“ meinte sie
    aber „müsst ihr“. Immer sympathisch wie linke
    Fanatiker nun mal sind. Ausgezeichnet wurde die
    Alte mit dem Verdienstkreuz am Bande und dem
    Türkischen Freundschaftspreis außerdem ist
    sie Ehrenbürgerin der bosnischen Stadt Lukavac.
    Jeder weitere Kommentar erübrigt sich.

    Das Opfer dieser türkisch/bosnischen Sauerei
    wird sicherlich keine Auszeichnug bekommen.

  43. #53 deruyter (30. Nov 2013 14:35)

    Der Vorfall liegt schon ein halbes Jahr zurück,…

    Neues taktisches Instrument bei der Fahndung, die verzögerte Fahndung:

    Damit wird der „Reifeverzögerung“ der beiden Täter = Opfer_Innen Rechnung getragen.

    „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf.“ Claudia-Fatima-Roth

  44. #41 germanica

    Selbsthass ist das Stichwort. Man hat die Deutschen systematisch zum Hass auf das eigene Volk umerzogen.

    Wie ist es sonst zu erklären, dass erklärtermaßen deutschfeindliche Parteien regelmäßig die Wahlen gewinnen. Deutschland und das deutsche Volk sind am Ende, und das wird für die Deutschen noch verdammt blutig enden. Lest die Bücher über die Vertreibung der Deutschen aus den Ost-Gebieten. Die Geschichte wird sich in BRD wiederholen, nur diesmal für die Deutschen im Westen.

  45. Bei dem anschließenden medizinischen Test wird bei Merat 1,36 Promille Blut-Alkohol und der Konsum von Cannabis nachgewiesen.

    Die kalte Aufnahmegesellschaft trieb durch Ausgrenzung, Diskriminierung und Benachteiligung das hoffnungsvolle Talent in einen verzweifelten Teufelskreis aus Alkohol und Drogen, aus dem es kein Entrinnen gab.

  46. Ziemlich feige Schweine! Mal angenommen es wäre eine Kopftuch-Frau gewessen, dann wären hunderte Glaubensbrüder und -schwestern gekommen, um an dieser Tat zu erinnern! Dieses Gedankespiel sollte einem erst einmal zu denken geben. Ja die halten zusammen! Aber ich denke, die heimische Bevölkerung würde dies auch tun, wenn es richtige Medienberichte geben würde! Dann wären die Straßen so richtig voll! Und man hätte wieder mehr Respekt vor der heimischen Bevölkerung! Weil die meisten Zuwanderer aus islamischen Kulturkreisen haben keinen Respekt vor der heimischen Bevölkerung.

  47. #60 lorbas (30. Nov 2013 14:44)
    #53 deruyter (30. Nov 2013 14:35)

    Der Vorfall liegt schon ein halbes Jahr zurück,…

    Neues taktisches Instrument bei der Fahndung, die verzögerte Fahndung:

    Ich interpretiere es eher als taktisches Instrument, um die Kriminalitätsstatistiken zu…äh , um sie freundlicher zu gestalten.

  48. #40 Babieca

    Eine grausame, aber leider wahre Liste!
    Deutschland, ein Asylantenparadies!

    Diese Meldung las ich heute auch:

    Schwangere lebt ohne Heizung und Wasser

    Kein fließend Wasser, keine warme Heizung: Im Wohnzimmer misst das Thermometer von Familie Beck-Kaminsky gerade mal 11 Grad. Drei 20-Euro-Heizöfchen laufen im Dauerbetrieb. Trotzdem friert Cornelia Kaminsky (37). Sie ist in der 38. Woche schwanger. Vor zwei Wochen klemmten die Stadtwerke Oranienburg Gas und Wasser ab. „Ich habe große Angst mein Kind in dieser Situation zur Welt zu bringen“, sagt sie unter Tränen. „Wir leben doch wie die Neanderthaler.“ Die Kälte nagt am Nervenkostüm.

    http://www.bz-berlin.de/bezirk/umland/schwangere-lebt-ohne-heizung-und-wasser-article1768707.html

    Einer deutschen Familie, wohlgemerkt da sind zwei minderjährige Kinder und ein weiteres Kind im Anmarsch, wird keine Unterstützung gewährt! Denen greift der Staat nicht unter die Arme!
    Ab ins Obdachlosenasyl! Die Wohnungen sind allesamt für Asylbewerber reserviert. Da werden sogar vom Amt Bedienstete eigens für deren Wohnungssuche abgestellt.

    Wohnungssuche? Diese Sorgen haben unsere Asylantenschätzchen nicht.
    Denen steht ein Heer von Betreuern zur Verfügung!
    Ich könnte grad wieder eimerweise kotzen!!!

  49. #56 Heimatloser (30. Nov 2013 14:37)
    Sorry Leute,
    wenn dieser Abfall in Menschengestalt sich benimmt wie tollwütige Hunde dann sollten sie auch genauso behandelt werden.

    Die Staatsmacht beginnt ohnehin langsam zu zerbröseln.
    Also einfach abwarten, wie sich das Ganze entwickeln wird.

    #56 Heimatloser (30. Nov 2013 14:37)

    In meinem Bekanntenkreis haben einge Töchter in ähnlichem Alter und zwei davon studieren auswärts. Nach dem ich solche “Einzelfälle” gelesen habe brauche ich immer erst eine Weile um wieder runter zu kommen und mich zu beruhigen.,

    Ich erschrecke mich bei solchen Meldungen immer über mich selbst , weil ich, vermutlich wegen der Häufigkeit solcher Delikte, meistens wieder zur Tagesordnung übergehe.

  50. @ & #64 Das_Sanfte_Lamm (30. Nov 2013 14:48)

    Rassismus

    Bedrohte Schweinefleischfresser

    Rassistische Gewalt gegen Deutsche in Deutschland wurde zu lange wegdiskutiert. Wer grundlos Passanten mit den Worten „Scheiß Deutsche“ attackiert,…

    Der Fall schreckt auf und beschämt. Vermutlich erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik hat eine Staatsanwaltschaft junge Migranten angeklagt, aus Rassenhass gegen Deutsche einen Mord versucht zu haben. Auch wenn für die Angeklagten weiterhin die Unschuldsvermutung gilt, ist der brutale Angriff, dem im Februar zwei Deutsche in Berlin auf dem U-Bahnhof Lichtenberg ausgesetzt waren, ein Warnzeichen und ein greller Weckruf.

    Rassistische Gewalt gegen Deutsche in Deutschland war bislang kaum ein Thema, weder in der Politik, noch in den Medien oder in der Gesellschaft überhaupt.

    Doch was sich auf dem U-Bahnhof abgespielt hat, ist offenkundig kein singuläres Phänomen, wie schon die Ermittlungen in diesem Fall zeigen. Da ist von weiteren Angriffen der vier jungen Migranten aus Kenia, Bosnien, dem Kosovo und dem Irak die Rede, von grundlosen Beschimpfungen deutscher Passanten als „Nazischwein“ und „Scheiß Deutscher“, von Schlägen und Tritten, ähnlich brachial wie bei Gewaltorgien rechtsextremer Skinheads. Alles neu?

    Die Bundesrepublik muss sich einem Problem stellen, das bislang unterschätzt, wegdiskutiert oder gar nicht erst wahrgenommen wurde. Obwohl man sehen und hören kann, was da rumort. Im Dezember 2007 prügelten ein Türke und ein Grieche in München einen Rentner fast tot, dabei wurde auch er als „Scheiß Deutscher“ tituliert. Der Fall erregte bundesweit Entsetzen, die dann folgende Debatte drehte sich aber mehr um eine Verschärfung des Jugendstrafrechts als um das Thema deutschenfeindlicher Gewalt an sich.

    Es folgten weitere Angriffe, in Gelsenkirchen und wieder in München, bei denen die Täter ihr Opfer wegen seiner deutschen Herkunft beleidigt haben sollen. Im vergangenen Jahr wagte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, auf Fälle deutschfeindlichen Mobbings in Schulklassen hinzuweisen, in denen Migranten die Mehrheit stellen. Dass deutsche Mitschüler als „Schweinefleischfresser“ diskriminiert wurden, war nur ein Beispiel. Doch auch da verebbte die Debatte bald.

    Die große Mehrheit schweigt.

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/rassismus-bedrohte-schweinefleischfresser/4365764.html

  51. In einem normalen Staat wäre dieser menschliche Abschaum schon längst für immer und ewig ausgewiesen worden…

  52. #54 mizzi

    Asyl für Bosnier, wenn ich das schon lese. Mit welchem Recht bekommt ein Bosnier hier überhaupt noch Asyl. Das ist nichts anderes als illegale Einwanderung ins deutsche Sozialsystem. Und diese illegale Einwanderung wird von den Blockparteien gedeckt. Schmeißt die Kerle raus aus Deutschland, das ist die einzige Strafe die andere ausländische Deutschenhasser von ihren Gewalttaten abhält.

    Ich habe jedenfalls die Schnauze voll von der Einwanderung, der Multikulti-Gesellschaft und diesem ganzen verlogenen Bunt/Diversity-Gelaber!

    Die BRD-PolitikerInnen vernichten Deutschland und zwar mit voller Absicht.

  53. Wenn ich so etwas lese, steigt mein Blutdruck ins unermessliche 🙁 Politik und Justiz scheinen hilflos, oder nehmen diese Zustände billigend in Kauf. Wohl eher letzteres. Politik, Gutmenschen, linke Aktivisten und Mainstreammedien verschweigen solche Zustände und lügen das Volk noch dreist an. Bestes Beispiel Bundespräsident Gauck bei seiner letzten Weihnachtsansprache. Dass die Uhr mittlerweile andersherum tickt, dürfte jedem aufgeklärten Bürger inzwischen bekannt sein.

    Wer die Wahrheit sagt, findet sich ganz rechts außen wieder. Wobei linke definieren, was rechts ist. Die Wahrheit zu verschleiern oder gar zu verschweigen, wird an den Zuständen nichts ändern. Wenn wir nicht bald etwas dagegen unternehmen und recht und Ordnung auf unseren Straßen wiederherstellen, wird es unausweichlich zum Bürgerkrieg kommen. Die Anfänge erleben wir täglich. Auch der gutmütigste Mensch hat irgendwann die Nase gestrichen voll und wird die Initiative ergreifen. Hier prallen Welten aufeinander, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Politik, Linke und Medien machen sich mitschuldig, fördern sie doch solche Zustände. Doch eines fernen Tages wird es auch sie erwischen.

    Die kommenden Jahre werden frostig, in vielerlei Hinsicht. Beim Euro angefangen, über ein ausuferndes Europa bis hin zur ungesteuerten Masseneinwanderung. Am Ende dieser Spirale stehen Armut, Gewalt und Zerstörung. Absolute Utopie, dass Menschen mit verschiedener Religion, mit unterschiedlichster Sozialisation und unterschiedlichsten Werte- und Normenvorstellungen auf Dauer friedlich miteinander leben werden. So schön es auch wäre, aber leider äußerst unrealistisch und vor allem eines, total naiv!

  54. Nachtrag:

    Besonders schade, dass dies vom BRD-Staat versäumt wurde, ist es natürlich für das junge deutsche Opfer….

  55. OT
    auch hier wird nach einem „südländischen“ Verbrecher gefahndet.
    Vorsicht ! Er ist bewaffnet.
    Guckt Euch die Visage dieses Menschen ruhig mal an.

    “ POL-HH: 131127-3. Phantombildfahndung nach schwerem Raub (siehe auch Pressemitteilung Nr. 2 vom 15.11.2013)

    Hamburg (ots) – Tatzeit: 14.11.2013, 19:35 Uhr Tatort: Hamburg-Neuland, Penzweg

    Die Hamburger Polizei fahndet mit einem Phantombild nach einem unbekannten Täter, der vor zwei Wochen einen 40-Jährigen und seine Familie mit einer Schusswaffe bedroht hat und anschließend mehrere Tausend Euro raubte.

    Über ein Internetportal hatten sich der Täter und der Geschädigte zu einem Fahrzeugverkauf am Tatort verabredet. Vor Ort zog der angebliche Verkäufer plötzlich eine Schusswaffe und forderte von dem 40-Jährigen die Herausgabe des Geldes. Als der Geschädigte sich weigerte, drohte der Täter, Frau und Kind, die sich ebenfalls am Tatort befanden, zu erschießen. Der 40-Jährige händigte daraufhin die vereinbarte Kaufsumme (mehrere Tausend Euro) an den Täter aus. Dieser flüchtete anschließend.

    Die Ermittlungen der örtlichen Kripo am PK 46 führten bislang nicht zur Identifizierung des Täters. Er wird wie folgt beschrieben:

    – 30 bis 36 Jahre alt – 170 bis 175 cm groß, leicht untersetzte
    Figur – dunkler Bart, starke Behaarung im Halsbereich – gepflegte
    Erscheinung – südosteuropäischer Typ – spricht Deutsch mit Akzent –
    trug zur Tatzeit braunen Anzug und Lederschuhe

    Von dem Täter konnte ein Phantombild angefertigt werden. Es ist dieser Meldung beigefügt.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/2608198/pol-hh-131127-3-phantombildfahndung-nach-schwerem-raub-siehe-auch-pressemitteilung-nr-2-vom-15-11
    Hinweise zu dem Täter nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

  56. hier ein ähnlicher Fall.
    wie spielt der 20 Cent Mörder Onur K. eine große Rolle:

    „23-Jährige in Wilhelmsburg attackiertAus Langeweile: Schläger-Trio verprügelt Frau
    Von STEPHANIE LAMPRECHT

    Verstecken ihre Gesichter: „20-Cent-Schläger“ Onur K. (l.) und seine bislang unbestraften Komplizen
    Foto: Martin Brinckmann

    Eine junge Frau (23), hat ihren Eltern in deren Kneipe ausgeholfen, will spätabends nach Hause – und trifft auf eine Gruppe gelangweilter Jugendlicher. Einer von ihnen: Onur K. (20), der „20-Cent-Schläger“. Mit zwei Kumpels attackiert er die überraschte Fußgängerin. Am Freitag begann der Prozess vor dem Amtsgericht Harburg.

    Onur K., in Hamburg geboren, deutscher Staatsbürger, war nach dem Gewaltausbruch am 23. Juni 2012 in die Türkei geflüchtet und ist erst am Tag vor dem Prozess nach Hamburg zurückgekehrt. Er ist nun wegen Wiederholungsgefahr in U-Haft.
    Onur K. (20, r.) war nach der Tat in die Türkei geflüchtet. Mitangeklagt: Bünyamin G.(M., 18) und Savas C. (20)
    Onur K. (20, r.) war nach der Tat in die Türkei geflüchtet. Mitangeklagt: Bünyamin G.(M., 18) und Savas C. (20)
    Foto: Martin Brinckmann

    Im Gerichtssaal sitzt er neben Bünyamin G. (18) und Savas C. (20). Alle drei tragen Bushido-Frisur. Onur K. grinst immer wieder in den Zuschauerraum, wo seine Eltern sitzen.
    Und die Eltern seiner Opfer: Vera (71) und Werner Janzen (66), deren Sohn Thomas (?44) nach einem Schlag von Onur 2009 so unglücklich fiel, dass er starb. Und das Ehepaar Bernd und Sabine S. (53 und 48), deren Tochter Sarah im Juni 2012 laut Staatsanwaltschaft von Onur K. und den Mitangeklagten angegriffen wurde.

    Weil Bünyamin G. zur Tatzeit erst 17 Jahre alt war, wird die Öffentlichkeit ausgeschlossen. Das Ehepaar S. betreibt seit 20 Jahren die Kneipe „No 7“ in Wilhelmsburg: „Unsere Tochter hatte uns geholfen“, erinnert sich Wirt Bernd S., „ich habe sie und ihren Verlobten nachts heimgefahren.“
    http://www.mopo.de/nachrichten/23-jaehrige-in-wilhelmsburg-attackiert-aus-langeweile–schlaeger-trio-verpruegelt-frau,5067140,21009004.html

  57. Wären die beiden Importwunder nichtislamische Männer_Innen ohne Hintergrund, hätten sie nur sagen müssen, dass Lena toll ein Dirndl ausfüllt, um einen Aufschrei auszulösen. Aber so wird nix gezwitschert im Wasmitmedienwald.

  58. Hallo liebe Gleichgesinnte, lebe seit einigen Jahren auf den Philippinen und erlebe hier wirklich LIVE eine Katastrophe nach der Anderen. Habe auch LIVE nach dem letzten Taifun auf PI berichtet. Zu meiner Person: 45 Jahre, politisch konservativ denkend, NICHT rechtsradikal (wie könnte ich sonst mit einer Filipina zusammen sein???), Internet Cafe Besitzer mit viel Zeit und Sonne, usw. und sofort. Ich bekomme täglich soviel „KOSTENLOSES“ Input von dieser Plattform, sodas ich mir Gedanken machen musste, wie ich aktuell diese Plattform noch atraktiver machen bzw. unterstützen könnte. Leider kann ich von hier aus Michael Stürzenberger nicht tatkräftig unterstützen. Ich wäre da, wenn ich da wäre !!! Aber mehr als 14.000 Kilometer sind zuviel. Bin noch nicht fertig, falls ich jemand langweile, hier ein Highlight: http://www.youtube.com/watch?v=ALr1xNnWwrY
    So, genau das ist es was ich machen kann. Hier auf dieser Plattform werde ich aus Dank so viel wie möglich (mehr oder weniger lustige) Highlights von unseren unbedingt erforderlichen Kameltreibern veröffentlichen.
    PS. Habe einen kleinen Verbesserungsvorschlag zu den Kommentaren. Macht ein like oder not like. Dann denken manche linke Vollpfosten ein bisschen nach.
    Ich lebe weit weg von dem Wahnsinn in der BRD.
    Habe kein Problem, falls jemand nach der aktuelen Situation auf den PHILIPPINEN hat:
    tom.angelescity@gmail.com

  59. Es ist unglaublich, wie diese Typen das Gastrecht in Deutschland missbrauchen. Aus ihrem Handeln spricht purer Hass und Ausrottungswille gegen Deutsche. Bemerkenswerkenswert auch, dass solche Gewalttäter nicht einmal mehr vor Frauen zurückschrecken (die in ihrem Kulturkreis ohnehin als recht- und wertlos gelten).

    In einem gesunden Staat würden solche Typen nach Verbüßung einer empfindlichen Haftstrafe ohne viel Federlesens sofort in ihre Herkunftsländer abgeschoben werden. So verhält sich keiner, der in seinem Heimatland politisch verfolgt ist und im Ausland Schutz gefunden hat.

  60. Wir erinnern uns. In der Disse “Q-Dorf”, in der die beiden mohammedanischen Fachzusammentreter gefaßt wurden, war im Januar dieses Jahres der Kloputzneger Jimmy C. aus Kenia angeblich von drei „Nazis“ zusammengeschlagen. Es gab ein Riesenbohei mit Staatsschutz und Soli-Demos der Antifa.

    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/toilettenmann-vom-disco-q-dorf-berlin-von-nazis-ueberfallen,7169126,21374216.html

    http://www.pi-news.net/2013/01/viktoria-grosmann-suddeutsche-auf-disco-klo/

    Dann verläpperte der Fall im Nirwana. Nie wieder was gehört. Es traf also eine von zwei Möglichkeiten zu:

    – Der Neger war dusselig über seinen Feudel gestürzt und hatte sofort eine heiße „Rassismus“-Geschichte parat. So wie Ermyas Mulugeta, der besoffene, pöbelnde „Wasserbauingenieur“ aus Äthiopien.
    – Es waren Mohammedaner oder Co-Neger, die ihn warum auch immer verhauen haben.

  61. und noch ein ähnlicher Fall.
    Dieses mal wieder aus Hamburg.
    Wurde auch hier behandelt.

    „Kieferbruch. 17-Jährige nach Überfall in HHs Bleicherstraße schwer verletzt. Polizei sucht 3 Südländer
    7. April 2013 by Redaktion

    Hamburg (ots) – Tatzeit: 06.04.2013, 02:05 Uhr
    Tatort: Hamburg-St.Pauli, Bleicherstraße
    Die Hamburger Polizei fahndet nach drei unbekannten Südländern, die gestern Nacht eine 17-Jährige beraubt und dabei schwer verletzt haben.

    Die Geschädigte war auf dem Heimweg als sie plötzlich von den drei Südländern angegriffen und geschlagen wurde. Anschließend raubten die Täter das Handy der Geschädigten. Als ein Zeuge auf den Vorfall aufmerksam wurde, flüchteten die Unbekannten in Richtung Paul-Roosen-Straße.

    Der Zeuge brachte die Geschädigte zu den Eltern nach Hause. Von hier aus wurden die Polizei und ein Krankenwagen verständigt.

    Die 17-Jährige erlitt einen Kieferbruch und den Verlust eines Zahnes. Sie musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

    Eine Fahndung führte nicht zur Festnahme der Täter. Es soll sich um drei Südländer, 170 bis 180 cm groß, schlank, mit kurzen dunklen Haaren und dunkler Bekleidung gehandelt haben.

    Sachdienliche Hinweise zur Tat und/oder zu den Tätern nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer Hamburg.4286-56789 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
    http://www.flensburg-online.de/blog/2013-04/kieferbruch-17-jahre-nach-uberfall-in-hhs-bleicherstrase-schwer-verletzt-polizei-sucht-3-sudlander.html

  62. #7 lorbas (30. Nov 2013 13:40)

    Sorge bereitet uns auch die Gewalt
    in U-Bahnhöfen oder auf Straßen,
    wo Menschen auch deshalb angegriffen
    werden, weil sie schwarze Haare und
    eine dunkle Haut haben.

    Bundespräsident Joachim Gauck

    Danke ‚Lorbas‘, es lohnt sich allemal, Dein Zitat zu wiederholen.

  63. Sorry, „AKTUELLEN“ mit zwei LL. War ja nicht auf der Rütli Schule oder was sie auch immer für einen Namen trägt. Sorry war nur ein Tipfehler

  64. Die Frau sollte sofort Strafantrag gegen die Bundesrepublik Deutschland stellen.
    Es liegt keine Bürgererklärung vor, dass die Einwanderung von Muslimen von der Bevölkerung Deutschlands gewünscht und anerkannt ist.
    Nachdem es zu tausenden Mord- und Totschlagsdelikten sowie schweren Körperverletzungen durch eingeschleuste Gewalttäter gekommen ist, ist die Deutsche Regierung ihrer Schutzpflicht gegenüber dem Bürger Deutschlands nicht mehr nachgekommen.
    Die Anzahl der Verbrechensdelikte verbunden mit einer nach wie vor vollkommen am Volkswillen vorbeidirigierten weiteren Einwanderungsbewilligung für gewaltbereite Menschen, ist Amtsmissbrauch.
    Die Kosten der Kriegsführung gegen das eigene Volk hat die Deutsche Regierung zu tragen.
    Wer die Einwanderung solcher Elemente verfügt, hat für die dadurch entstehenden Schäden die Kosten und somit alleinigst die Veranwortung zu tragen. Ich hoffe, die Politiker haben eine gute Versicherung!!!
    Warum sich die Eltern der deutschen Mordopfer nicht juristisch im Zusammenschluss endlich wehren, bleibt mir ein Rätsel. Man hört sogar so dumme Sprüche von betroffenen Eltern, dass man verzeiht, und dass nur Gott das Recht hat zu richten – da fragt man sich, wenn das so wäre, warum Kinder überhaupt noch gezeugt werden, wenn sie dem Mob einer ekelerregenden menschenverachtenden Gesinnung zum Opfer fallen müssen und das auch noch von „Gott“ so gewollt ist?
    Wo selbst die Ermordung Deutscher in ihrer eigenen Heimat durch Einwanderer keine Beachtung mehr findet, kann eine Regierung wohl kaum noch in der Lage sein Veranwortung für die Bürger Deutschlands zu übernehmen. Das ist ja eigentlich schon Kapitulation vor dem Verbrechen, dass auch noch von den Regierungsverantwortlichen geradezu zur Einreise aufgefordert wird.
    Die Eltern der toten Kinder durch muslimische Gewalt sollten den Deutschen Staat verklagen. Wenn sie es nicht machen, dann nimmt das Morden kein Ende, denn der Koran ist der Erzieher der Mörder – und diese werden immer mehr. Die Deutsche Regierung kann nicht genug davon einschleusen, sie hocken mittlerweile überall und betrachten die ungläubigen Frevler – und wenn sie glauben zuschlagen zu müssen, dann tun sie es.
    Was in Deutschland mittlerweile abläuft, ist unterlassene Hilfeleistung durch den eigenen Staat, ist im Grunde eine solch ungeheuerliche Vorgehensweise, dass man es nicht mehr für möglich hält, dass wieder Deutsche des Deutschen größter Feind werden.
    Wie im 3.Reich.
    Die Verräter verschweigen die deutschen Mordopfer und stilisieren die NSU, um dem Mord an Deutschen die Bedeutungslosigkeit zuzuweisen. Sie vertuschen ihre eigene armselige Unfähigkeit dem Schutzbedürfnis der eigenen Bevölkerung überhaupt noch gerecht zu werden. Versager erklären den Eltern der Mordopfer, dass Deutschland dazu verpflichtet ist, die Mörder ins Land zu lassen.

  65. #42 Eurabier (30. Nov 2013 14:21)

    Die SPD lädt Komatreter aus allen islamischen Ländern zu einer Tasse Tee und Hartz IV nach Deutschland ein:

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2013-11/grosse-koaltion-fluechtlinge-einwanderung-kommentar

    Lange in Deutschland lebende Ausländer sollen bleiben dürfen, auch wenn sie keine gültige Aufenthaltserlaubnis haben (stichtagsunabhängige Bleiberechtsregelung). Asylverfahren sollen nicht mehr so lange dauern und die Bewerber sowie Geduldete dürfen schon nach drei Monaten in Deutschland auch hier arbeiten. Auch wird ihre Pflicht, sich nur im Umkreis der ihnen zugewiesenen Unterkünfte aufzuhalten, gelockert.

    Und solche Volksfeinde, Verräter und Verbrecher am eigenen Wähler sitzen jetzt in der Regierung! Die „Arbeiterpartei“ SPD, dass ich nicht lache! Lumpengesindel ohne Ehre, Moral, Anstand und Gewissen!
    Jeder SPD- Genosse, der noch einen Funken Anstand im Leibe hat, sollte dem Pack das Parteibuch vor die Füße schmeißen!

  66. #72 Esper Media Analysis

    die Wirtschaft trägt Mitschuld am katastrophalen Zustand Deutschlands. Diese elenden Krämerseelen verkaufen Deutschland für ein paar Petro-Dollars.

  67. Dass angesichts dieses brutalen, feigen und verabscheuungswürdigen Verbrechens die Verantwortlichen immer noch beschwichtigen, herunterspielen, verheimlichen, verharmlosen, das macht es so unerträglich.

  68. #90 Urviech

    „Jeder SPD- Genosse, der noch einen Funken Anstand im Leibe hat, sollte dem Pack das Parteibuch vor die Füße schmeißen!“

    da kannste lange drauf warten, diese SPD-Genossen sind gehirngewaschene Vollspacken. Schau dir doch an was in Kirchweyhe passiert ist, bei der Bundestagswahl erhielt diese verlogene deutschfeindliche Partei sogar 5%-Punkte mehr als bei der Wahl zuvor. Leute wie Weil, Pistorius, Gabriel usw. werden ihren Pro-kriminelle-Ausländer-Kurs nie ändern. „Deutschland verrecke“ ist das politische Ziel der SPD.

  69. #80 Kleinzschachwitzer

    Es ist unglaublich, wie diese Typen das Gastrecht in Deutschland missbrauchen.

    Von welchem „Gastrecht“ ist hier die Rede?
    Ein Gast wird eingeladen und geht nach angemessener Zeit auch wieder!
    Das Recht auf Einladung besteht meiner Ansicht nach nicht! 😉

  70. #88 handler (30. Nov 2013 15:21)

    Die Frau sollte sofort Strafantrag gegen die Bundesrepublik Deutschland stellen.
    Es liegt keine Bürgererklärung vor, dass die Einwanderung von Muslimen von der Bevölkerung Deutschlands gewünscht und anerkannt ist.

    Da sind sie aber auf dem Holzweg ❗

    Aus dem Koalitionsvertrag C*DU & SPD 2013.

    Zitat: Den vielfältigen Beiträgen muslimischer Vereine und Verbände zu unserem Gemeinwesen – etwa zur Integration muslimischer Zuwanderer und ihrer Nachkommen in unsere Gesellschaft, wie auch zum Dialog zwischen den Kulturen und Religionen – gilt unsere Wertschätzung und Unterstützung. In diesem Sinne wollen wir die Deutsche Islam Konferenz fortsetzen.

    http://www.pi-news.net/2013/11/koalitionsvertrag-da-doppelpas-und-homoehe/

    #91 Urviech (30. Nov 2013 15:30)

    Sowas als Dektophintergrund und man kotzt täglich auf die Tastatur!

    Hier wäre eine Silikonschutzhülle für die Tastatur dringend anzuraten. 😉

  71. Hat irgendjemand Hintergrundinformationen zu den Motiven oder war es wieder orientalisches Herrenmenschengebaren.

    Wobei in diesem Fall waren die beiden Moslems ungewöhnlich mutig. Sie haben sich nur in zweifacher Übermacht auf ihr Opfer gestürtzt, wenngleich es nur eine Frau war. Sonst wagen sie doch erst ab 5 zu 1 den Angriff.

  72. #95 BePe (30. Nov 2013 15:39)

    #90 Urviech

    Beides SPD Bürgermeister:

    Genauso wie in Marburg 2010, als der SPD-Oberbürgermeister Egon Vaupel einen Trauermarsch für den von einem Türken und einem Zigeuner totgeschlagenen 25-jährigen Samuel verbieten ließ, hat jetzt auch der SPD-Bürgermeister von Kirchweyhe, Frank Lemmermann, einen geplanten Trauerzug für den ermordeten Daniel verboten.

    http://www.pi-news.net/2013/03/kirchweyhe-burgermeister-verbietet-trauerzug/

  73. Solche Vorfälle sind grauenhaft.

    Dennoch werden sich Frauen an solche Taten
    in Zukunft gewöhnen müssen, weil sie die
    schwächsten sind und das feige und hinterhältige Pack trotz allem Ehre-Geschwafel nur in großer Überzahl auf Schwache geht.

  74. Während Deutsche in Deutschland für ausländische Schläger quasi Freiwild sind, will die BRD gleichzeitig die Musik der Gruppe Frei.Wild verbieten.

    Diese bunte Gesellschaft, der Staat, die Mainstreammedien und das politische System sind durch und durch deutschfeindlich.

  75. Man stelle sich einfach mal den Fall vor, zwei rechtsextreme Skins treten genauso eine Muslima zusammen, was wäre dann wohl hier los ?

  76. So weit kommt es also dass man wegen so einem Abschaum bewaffnet rausgehen muss. Wies aussieht braucht man mindestens einen Elektroschocker, Teleskopschlagstock und eine Schreckschusspistole um nicht von denen kulturbereichert zu werden.

    Auch typisch ist wie das einach unter den Teppich gekehrt wird. Wenn ein Nazi einen Ausländer angegriffen hätte würden man noch bis heute heulen und irgentwelche Verbote fordern.

    Wünsche dem Mädchen alles Gute!

  77. Syrische Rebellen vereinigen sich und planen islamistischen „Idealstaat“

    Dass hinter den syrischen Rebellen in Wirklichkeit radikale Islamisten der Al-Kaida stehen, ist einigen Medien und Regierungen bereits bekannt. Jedoch gibt es im Westen immer noch vehemente Stimmen, die zur Unterstützung der Aufständischen aufrufen, allen voran die die USA. Dank der neuesten Forderung der Rebellen dürften ihre internationalen Verbündeten immer rarer werden. Denn erst kürzlich schlossen sich mehrere islamistische Gruppen zur größten bewaffneten Rebellengruppe „Islamische Front Irak und Großsyrien (Isis)“ zusammen. Ihr Ziel ist es, in Syrien und dem Nordirak einen großislamischen Staat auszurufen. Die neu gegründete Allianz umfasst immerhin mehr als 50.000 Kämpfer und soll der Zersplitterung der kämpfenden Opposition in Syrien teilweise entgegenwirken. Wie die europäischen Verbündeten der Rebellen – allen voran Frankreich – auf diese neuen Entwicklungen reagieren, bleibt abzuwarten.

    Proto-Staat von Al-Kaida ist am Entstehen

    http://www.unzensuriert.at/content/0014457-Syrische-Rebellen-vereinigen-sich-und-planen-islamistischen-Idealstaat

    Was in Syrien passiert ist die Zukunft Deutschlands. Alles nur eine Frage der Zeit bis auch hier in Deutschland die Deutschen in Massen von AlKaidas exekutiert werden. Ist nur noch eine Frage der Zeit/Demographie bevor die multiethnisch-islamische Bombe in Deutschland hochgeht, der Zeitzünder ist jedenfalls schon aktiviert. Und mit dem Koalitionsvertrag und der jetzt zunehmenden Einwanderung von Moslems sind die Weichen gestellt.

    In Syrien lebten seit 2000 Jahren Christen, deren Geschichte wird enden wenn AlKaida mit Hilfe der bescheuerten EU/USA-Regierungen gewinnt und Assad verdrängt. Das deutsche Volk lebt seit über 2000 Jahren in Deutschland, weitere 100 Jahre wird das deutsche Volk nicht mehr überleben. 🙁

  78. #105 Esper Media Analysis (30. Nov 2013 16:03)

    Anmerkung 2

    Und dabei tragen die Islamisten doch tief im Herzen das Hackenkreuz quer durch Deutschland, Europa und die Welt und leben es aus obwohl hier 5,10 oder Jahre drauf stehen.

    Und da kann man noch mal 5 Jahre draufpacken wenn man nur will!

    §109h StGB Anwerben für fremden Wehrdienst (Dshihad)

    (1) Wer zugunsten einer ausländischen Macht einen Deutschen zum Wehrdienst in einer militärischen oder militärähnlichen Einrichtung anwirbt oder ihren Werbern oder dem Wehrdienst einer solchen Einrichtung zuführt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    (2) Der Versuch ist strafbar.

    http://dejure.org/gesetze/StGB/109h.html

    4 Februar 1953 Anwerbung für Fremdenlegion verboten

    http://ultimateheroswelt.blog.de/2008/02/05/4_februar_1953_anwerbung_fur_fremdenlegi~3685006/

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,?vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.

    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, ?dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“

    ?Von Carl Theodor Körner

  79. Zu “ bright night “ möchte ich folgens schreiben. Meinst Du nicht , das Normalopolizisten u. Anfänger, die viel Streife gehen müssen, den meisten schon so einen geschwollenen Hals bekommen haben? Bestimmt leiden sie an Schluckbeschwerden und müssen deswegen häüfiger zum Arzt. nicht wenige bekommen ein sogenanntes Burn Out – Syndrom.
    Frage mal einen jungen Polizisten/in, was sie so erlebt haben. Hin und wieder lernt man ja mal einen kennen. Die ich kennen gelernt habe, aüsserten sich über die von ihren Vorgesetzten verordneten Maulkörben. “ Migrationsgewalt “ in all ihrer Vielfat. Weiterhin herrscht bei der Polzei eine Herachie. Hier zählt nicht unbedingt die Leistung eines Polizisten, um den nächsten Rang zu erhalten, sondern auch seine Integrität dem Vorgesetzten gegenüber. Mit einfachen Worten: Wer gut schmiert, der gut fährt 🙂

  80. #99 lorbas (30. Nov 2013 15:50)

    #95 BePe (30. Nov 2013 15:39)

    #90 Urviech

    >>>Beides SPD Bürgermeister:

    Genauso wie in Marburg 2010, als der SPD-Oberbürgermeister Egon Vaupel einen Trauermarsch für den von einem Türken und einem Zigeuner totgeschlagenen 25-jährigen Samuel verbieten ließ, hat jetzt auch der SPD-Bürgermeister von Kirchweyhe, Frank Lemmermann, einen geplanten Trauerzug für den ermordeten Daniel verboten.<<<

    /2013/03/kirchweyhe-burgermeister-verbietet-trauerzug/

    Unglaublich! Und der doofe Michel lässt sich das auch noch verbieten.
    Tausende gehören dort auf die Straßen! Es wird Zeit für Ungehorsam!

  81. Die bunte Gesellschaft, ein Alptraum für alle Vernünftigen in diesem Land, ist erkauft durch Verrat, Lüge, Täuschung und Hass auf Deutschland. Wer etwas anderes behauptet ist einfach Befürworter und Profiteur dieses kaputten Systems. Wo hergelaufene Migranten, immer islamkonform, ihre Brutalitäten ungebremst ausleben können, ohne ernsthaft bestraft zu werden, wo alle ähnlichen Vorfälle vertuscht und weggelogen werden und eine heile MultiKulti-Welt vorgegauckelt wird, da entsteht eine parallele Kultur-und Rechtswelt, von den Linksgrünen erwünscht und herbeigesehnt – und das alles unter dem Berfall der Medien, der SPD und Gewerkschaften. Nein, das ist nicht mehr die einst so freie und diskursfreudige Bundesrepublik, wo Recht noch als Recht galt, heute ist sie unter dem Deckmantel der Demokratie eine Parteien-und Meinungsdiktatur, wie man es sich vor 20 Jahren absolut nicht denken konnte. Und wo eine (linke) Meinung zur alleinigen Richtschnur wird, ist der Faschismus nicht mehr weit!

  82. Was ist bitte ein „Deutsch-Türke“ und warum erscheint dieser Begriff immer im Zusammenhang mit Gewaltverbrechen, Morden und Überfällen?
    Ist „Deutsch-Türke“ etwa ein Synonym für Intensiv-Gewaltverbrecher allgemein?
    Da schwillt mir eine weitere Frage auf der Zunge: Sind „Südländische Spezialitäten“ Gewalttaten gegen Nicht-Südländer?

  83. Ich frag mich immer, wo sind die deutschen Männer die so einem Treiben mal ein Ende setzen und unsere Frauen beschützen? Viele sind sehr verweichlicht. Meine Meinung.

  84. #110 UP36

    Das ist alles richtig.

    Die Frage ist aber, warum lassen sich die
    Deutschen das alles gefallen. Es gibt in
    dieser Gesellschaft keinen Zusammenhalt,
    weil jeder nur an sich denkt und die Probleme
    anderer ihn nicht interessieren. Unsere Werte
    wurden über Jahrzehnte relativiert und
    schließlich abgeschafft. Der Glaube spielt
    heute so gut wie keine Rolle mehr und das ist eben die Konsequenz, die wir letztendlich
    alle zu tragen haben.

    Der Islam ist nur deshalb so stark, weil das
    Christentum heute so gut wie nicht mehr
    existiert und höchstens noch sporadisch
    vorhanden ist. Man kann die Religion aber
    nicht leugnen oder abschaffen. Die Religion
    Christentum wurde/wird durch den Islam
    ersetzt. Paradox ist, dass an diesem Prozess
    hauptsächlich Feministinnen, Linke und
    Homosexuellenverbände verantwortlich
    sind/waren, also die Hauptleidtragenden
    im Islam. Der Prozess ist so gewollt und die Gesellschaft wird die Konsequenzen erfahren.

    Das ist wie in Berlin. Das Gewaltmonopol wird
    immer ausgefüllt werden. Früher war das der
    Staat, heute sind es arabische Großfamilien.
    Wenn der Staat das Gewaltmonopol nicht
    beansprucht (aus welchen Gründen auch immer),
    übernimmt diese Aufgabe eben ein anderer.

  85. Nun, als „gute“ Studentin wird sie weiterhin unsere multikulturelle Hauptstadt mit all ihren Auswüchsen der täglichen Migranten- und Fremdengewalt preisen.
    Sie wird weiterhin Leute die davon die Schnauze voll haben als Nazis und Rassisten denunzieren und diskreditieren.
    Und selbstverständlich wird sie auch weiterhin „Rassisten“-blogs wie PI bekämpfen und dunkelrot-grün wählen.

    Sollte ich mich in Dir geirrt haben, Lena, so entschuldige ich mich aufrichtig und wünsche Dir alles Gute.

    Sollte ich richtig liegen, buche es unter „Realität erfahren“.

  86. OT

    Verstorbener Asylsucher: Hinterbliebene Entschädigt

    Der belgische Staat hat sich zur Zahlung einer Entschädigung in Höhe von 40.000 € an die Angehörigen eines in unserem Land verstorbenen armenischen Asylsuchers bereit erklärt. Der Mann war zu einer Nierentransplantation nach Belgien gekommen, doch das Ausländeramt gewährte ihm keinen Aufenthalt. Im vergangenen Sommer erlag der Armenier seiner Krankheit in Belgien.

    http://www.deredactie.be/cm/vrtnieuws.deutsch/nachrichten/131129_Verstorbener%2BAsylsucher

  87. #115 deruyter (30. Nov 2013 16:42)

    Ein Armenier? Dann war es wahrscheinlich ein Christ und somit unterstütze ich die Zahlung von 40.000 € !

    Christen sollen Hilfe bei uns bekommen!
    Moslems dagegen nicht!

  88. Verbotsirrtum. Wusste nicht, dass man 23 jährige Frauen, die nachts, unverhüllt und ohne männlichen Begleiter unterwegs sind, nicht zusammentreten darf.

  89. Ich werde jetzt geperrt. Aber wenn ich die Möglichkeit gehabt hätte, hätte ich diese Sadisten getötet – aus Notwehr natürlich.

  90. @ #32 alec567 (30. Nov 2013 14:14), welcher schrieb:
    „“Frage: wen hat “Lena” bei der letzten Wahl vor dem Angriff eigentlich gewählt?““

    Meine Fragen:
    Wollen Sie die Tat der Verbrecher relativieren, weil das Opfer womöglich die Falschen gewählt habe oder der Rock zu kurz war???
    Wollen Sie dem Opfer eine Mitschuld geben???

  91. Ich hoffe, ich erlebe noch, dass wir eine Justiz bekommen, die solche Verbrecher nach einem Schnellverfahren für Jahre in ein Arbeitslager – durchaus nach russischem Vorbild – steckt.
    Anschließend auf eigene Kosten Abschiebung in ihr Herkunftsland.

    Nur so kann man diesen Lumpen Respekt beibringen.

  92. paar ots von heute aus polizeimeldungen:

    – Dinslaken – Drei Jugendliche beraubt/Zeugenhinweise erbeten.
    Von der Hünxer Straße aus kommend liefen am Samstagmorgen gegen 05.45 Uhr drei 18-jährige Dinslakener über die Elisabethstraße. In Höhe der Elisabethschule sprach sie ein Fahrradfahrer an. Währenddessen erschienen plötzlich drei weitere bislang unbekannte Täter, die von hinten mit Schlägen und Tritten die 18-Jährigen attackierten. Die Täter verlangten die Handys und erbeuteten ein Samsung Galaxy S2 sowie ein Apple i-Phone 4S.

    Zwei der Täter konnten wie folgt beschrieben werden:
    – Fahrradfahrer: 16 bis 18 Jahre alt, ca. 185 cm groß, dunkle
    Haare, dünne/schlanke Statur, schmales Gesicht, südländisches
    Aussehen
    – zu Fuß gehender Täter: 16 bis 18 Jahre alt, Kinn- und
    Wangenbart, normale Statur, schmales Gesicht, südländisches
    Aussehen.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/65858/2610796/pol-wes-dinslaken-drei-jugendliche-beraubt-zeugenhinweise-erbeten?search=dinslaken

    -Räuber drohten mit Messer
    Wuppertal (ots) – In der Nacht auf Samstag, den 30.11.2013 (gegen 03:40 Uhr) wurde ein 24-jähriger Mann aus Unterschleißheim (Bayern) Opfer eines Straßenraubes in der Merscheider Straße in Ohligs.
    Der Geschädigte wurde durch vier oder fünf Personen zu Boden gebracht und mit einem Messer bedroht. Mit dem erbeuteten Handy und der Geldbörse flüchteten die Täter unerkannt. Diese werden als Südländer, dunkel gekleidet und jünger als der Überfallene beschrieben.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11811/2610795/pol-w-sg-raeuber-drohten-mit-messer

    – Straßenraub

    Braunschweig (ots) – Auf offener Straße abgepasst und seines Handys beraubt wurde am 30.11.13, gegen 01.30 h, ein 18-jähriger Braunschweiger, als er sich auf der Güldenstraße in Höhe Michaelishof zu Fuß auf dem Heimweg befand. Nach Ansprache durch einen ‚Farbigen‘ wurde er durch dessen zwei Begleiter durch Festhalten der Arme fixiert, vom ‚Farbigen‘ mit Faustschlägen ins Gesicht malträtiert, durchsucht und seines Handys beraubt. Die Gruppe flüchtete anschließend in Richtung Altstadtmarkt. Beschreibung des Schlägers: Dunkle Hautfarbe (indisch/srilankisch.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11554/2610733/pol-bs-strassenraub

    -Ältere Dame auf dem Heimweg überfallen.
    Nach ersten Ermittlungen befand sich die 63-Jährige gegen 20.20 Uhr auf dem Heimweg, als sie an der Ecke Hölderlinstrasse / Goltsteinstrasse unter einem Vorwand von zwei unbekannten Männern angesprochen wurde. Einer der beiden packte die Geschädigte unvermittelt an den Schultern, so dass sie stürzte. Zeitgleich entriss der zweite Täter ihre Handtasche und beide flüchteten zu Fuß in Richtung Schillerstrasse / Bernhardstrasse.

    Die schlanken Räuber sind etwa 16 bis 18 Jahre alt, haben dunkle Haare, sind beide etwa 165 bis 170 Zentimeter groß und werden als Südländer beschrieben.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/2609286/pol-k-131128-3-k-aeltere-dame-auf-dem-heimweg-ueberfallen?

  93. Der Schwung war so heftig, dass Merat selbst das Gleichgewicht verliert.

    Der arme Bub! Am Ende hat er sich gar den Steiß geprellt und fällt monatelang in seinem hochdotierten Facharbeiterjob aus! 🙁

    Wenn ich hier schreibe, was ich mit solchen Gestalten gerne machen würde, hätte ich eine lebenslange Sperre …

  94. @ #114 Mazzacola Pizzerone (30. Nov 2013 16:40)

    Geht´s noch, das Opfer bekomme nur Mitleid, wenn es auch korrekt gewählt habe!!!

    Wollen Sie die Täter freisprechen, weil das Opfer selber Schuld sei?

    Worin unterscheidet sich Ihr Mitschuldgeben von dem der Moslems, die meinen, die Studentin sei eh eine Schlampe???

    Weshalb wollen sie das Verbrechen der Täter relativieren???

    Die Antifa meinen, Rechtswähler hätten kein Lebensrecht, Sie meinen die Linkswähler auch nicht!!!

    Sie sollten sich schämen! Demnächst kommen Sie noch daher und schreiben, der Rock der Studentin sei zu kurz und die Bluse zu eng gewesen und überhaupt weshalb sei sie nachts noch alleine draußen gewesen.

    Oder die Oma sei selber schuld, wenn man ihr die Goldkette klaue, weshalb habe sie überhaupt eine angehabt. Und weshalb lüften die Leute nachts im Sommer, wenn dann jeder Räuber einsteigen könne. Dies sind die Ratschläge der Polizei, man solle zu den Mülltonnen, auf dem Weg zum Einkaufen oder Spaziergang gar keinen Schmuck mehr tragen.

    Der Deutsche soll sich einigeln, einschließen, die Straßen, Parks und frische Luft den Fremdlingen überlassen!

    …und Sie meinen rechts wählen, ansonsten habe er kein Lebensrecht.

  95. @#116 Sobieski_2.0 (30. Nov 2013 16:44)

    Ich habe die Nachricht gepostet,um zu Bedenken, welche Außenwirkung diese Entscheidung haben könnte.

    Da kommt jemand mit einem Touri- Visum, bis zu 180 Tage gültig nach Belgien.
    Die Zeit reicht nicht, darum stellt er Asyl aus medizinischen Gründen.

    Wäre er gezielt nach Belgien gefahren, weil eine Nierentransplantation unmittelbar anlag, eine Behandlung kurz bevorstand oder eine Therapie in Aussicht stand, wäre sein Asylverfahren sicherlich anerkannt worden.
    Wenn nun alle Schwerkranken dieser Welt erstmal auf gut Glück in der EU Urlaub machen, während des Urlaubs eine Therapie oder Transplantation beantragen, könnte es auch für Sie teuer werden, Sobieski, wenn er zwischenzeitlich an seiner Krankheit stirbt.

    EU eben….

  96. #32 alec567
    #122 Schweinsbraten

    „Frage: wen hat “Lena” bei der letzten Wahl vor dem Angriff eigentlich gewählt?“

    Diese Frage ist mehr als legitim, da die
    Hauptwähler der Islam-Partei „Die Grünen“
    nun einmal Frauen sind.

    Dennoch: Schnelle Genesung, liebe „Lena“ und
    beim nächsten Mal (eventuell) anders wählen.

  97. 117 lorbas (30. Nov 2013 16:47)
    #111 potato (30. Nov 2013 16:10)

    Was ist bitte ein “Deutsch-Türke”…

    ————————————————

    Das ist wie die Lachs Forelle

    100% Forelle

  98. Ob die Polizei auch ein halbes Jahr die Info zurückgehalten hätte, wenn Fatima von einen Deutschen zusammengetreten worden wäre?

    Mit Sicherheit nicht.
    Polizei, des Moslems bester Freund und Helfer.

  99. #127 Ikarus69

    Wenn der Murat hingefalleen und sich das Genick ebrochen hätte dann würde ich ihm keine Träne hinterher weinen.

    Ich würde Lena gerne einen Brief schreiben um ihr zu sagen, dass das was ihr passiert ist kein Einzelfall war. Ich würde ihr sagen dass sie sich nicht groß auf die Justiz verlassen soll, es aber Leute wie die auf PI gibt.

  100. Schickt diese Bande ins Exil! Am besten Afghanistan. Die bundeswehr kann sie ja auf dem nächsten Frachtflug mitnehmen.

  101. Erst wenn ihr euch gegen solche Zustände wehrt und die Amis kommen noch mit Uran bombardieren euch Landesteile wegnehmen und euch von euerem eigenen Land vertreiben,könnt ihr es ein bisschen nachvollziehen was wir Serben durchmachen.Vorher nicht!

    Es war vorhersehbar das ihr irgendwann mit den Muhammedanern die
    gleiche Bekanntschaft machen würdet.Und jemand der sich das Pro-Amerikanisch noch auf die Fahne schreibt dem geschieht das ganz Recht.

    Viel Spass mit der muhammedanischen Bereicherung wünschen wir euch.

    CCCC Serbien Forum

  102. Danke CDUSPDFDPGRÜNELINKE dafür! IHR tragt die Schuld an solchen Vorfällen!!!
    Schmeißt dieses Pack endlich raus aus UNSEREM Land!!!

  103. Weihnachtsansprache Gauck 2012 :

    …Sorge bereitet uns auch die Gewalt
    in U-Bahnhöfen oder auf Straßen,
    wo Menschen auch deshalb angegriffen
    werden, weil sie schwarze Haare und
    eine dunkle Haut haben…

    Weihnachtsansprache Gauck 2013 :

    …Größte Sorge bereitet uns auch die zunehmende Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo immer mehr Menschen gerade auch deshalb angegriffen werden, nur weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben…

  104. @#125 Schweinsbraten (30. Nov 2013 17:20)

    Halt‘ mal die Hufe still, Hombre.

    Ich lebe selber in dieser dunkelrot-grünen Stadt und kenne sein Publikum.

    Jahrelang mache ich und „wir“ die Zustände in unseren Städten ausschliesslich an den Kriminellen und Gewalttätern fest. Das ist auch soweit richtig.
    Nur habe ich über Jahre die Erfahrung gemacht, daß diese Zustände von gewissen Menschen (von denen in Berlin Millionen zu leben scheinen) schlichtweg bagatellisiert und als Einzelfälle abgetan werden.

    Und gerade die Studenten- und „Szene“-Klientel fühlt sich hier pudelwohl mit offenen Grenzen Richtung Balkan und Ostblock und mit den „alteingesessen“ Türken und Arabern. Alles kulturelle Bereicherung und dazu noch umsonst.
    Ob Frank Henkel (CDU) Innensenator ist, ist für die Zustände in dieser Stadt irrelevant.

    BERLIN denkt rot-grün!!!

    Ich sehe daher nicht mehr ein für jene Menschen, die in ERSTER LINIE durch ihr Multikulti-Engagement und ihre Multikulti-Parteienwahl dafür verantwortlich sind, daß jeder potentielle Gewalttäter und Verbrecher hier in diesem Land subventioniert wird, in die Bresche zu springen.
    Totgeschlagene Menschen wie Daniel S. haben ja von der Multikulti-Fraktion auch nicht den Hauch von Mitleid zu erwarten…im Gegenteil.

    Desweiteren habe ich nirgendwo geschrieben, daß diese Studentin kein Recht auf Leben hat…natürlich hat sie das, aber in dieser schönen neuen Welt, die der Grossteil der Menschen anscheinend genauso will, liegt es in IHREN EIGENEN Händen für ihre Sicherheit und ihr Leben zu sorgen.
    DAS IST FAKT. Die Polzei kommt nur noch um den Tathergang zu klären, nicht um die Tat zu verhindern!

    Ansonsten soll sich niemand beschweren, der diese Zustände forciert, oder sie nicht anprangert.
    Leider kann ich mich der Vorstellung nicht erwehren, dass oben benanntes Opfer nicht zu den Kritikern dieser Zustände zählt.

    Für den Fall, daß ich mich in Lena irre, habe ich ja die Entschuldigung mit beigelegt.

  105. #13 Eule53 (30. Nov 2013 13:47)

    Der Vorfall liegt schon ein halbes Jahr zurück, aber erst jetzt gelangt der brutale Angriff zweier türkischer und bosnischer Jugendlichen auf eine 23-jährige Rostocker Studentin an die Öffentlichlichkeit.
    ++++

    Und wer weiß, wie viele dieser oder ähnliche Vorfälle noch darauf warten, das Licht der Öffentlichkeit zu genießen?!

  106. Bei diesem deutschfeindlichen, ja mörderischen Rassismus, der von der Meinungspolizei der „Korrekten“ geleugnet wird, hilft letzlich nur eines:
    Die geplagten und bedrohten Bürger müssen die „multikulturellen“, sich aus nackter Angst unterwerfenden Parteien und gesellschaftlichen Kräfte, wie auch die rot-grüne Kirche, mit Mißachtung bestrafen und links liegen lassen.Dabei werden sie sogar den Beifall vernünftiger Einwanderer finden!

  107. Die frühen Morgenstunden sind in Berlin in den Disconahen Straßen und vor allem Bus-und U-Bahnlinien saugefährlich, seitdem Berlin den Islammob hat.
    Die Discos schließen erst dann, wenn kein Normalbürger mehr auf der Straße ist – der noch am ehesten bereit wäre zu helfen.
    Unterwegs ist nur schwächliches 68er deutsches Jungvolk, vom Typ „Pieep…Pieeep, wir haben uns alle lieb.
    Und natürlich Mohammedaner, die in der Regel keine SCHLAMPE zum Fi… abbekommen haben.
    Das lässt die Typen nicht zur Ruhe kommen und ab geht die Luzie „auf mohammedanisch“.

  108. Wer schützt uns vor religiöser/kultureller Diskriminierung ?
    Wir sind das „Opfa“, weil wir so in den mohammedanischen Hintern kriechen, daß es nur noch peinlich ist und somit keine „E(Ä)hre“ haben und damit noch mehr bestraft werden (können).Warum unterstützt man nicht auch andere Migranten wie Asiaten, Spanier, Italiener usw, natürlich weil diese von keiner „Korankultur“ gekostet haben und so kein Gewaltpotential darstellen uns sich selbst versorgen können

  109. WIE KÖNNEN DIE SOLCHE KRANKEN ÜBERHAUPT HIERREINLASSEN????? ENFACH SO AUF EINE UNSCHULDIGE EINTRETEN,WIE ZURRÜCKGEBLIEBEN WIRD UNSER LAND NOCH?????

  110. Es ist erstaunlich, was die Frauen in Deutschland als Trend einfach so hinnehmen.

    Früher war es undenkbar, dass ein Mann eine Frau auf diese Weise einfach mal so zusammenschlug.

    Jetzt, mit den Mohammedanern scheint das noraml zu werden.

    Wo sind all die Frauenrechtler?
    Sehen die diese Entwicklung nicht???

  111. @98 lorbas
    Es liegt kein Plebiszit vor, dass es den Politikern aller Parteien erlauben dürfte, den politisch-religiösen Koran, d.h. den Islam in Deutschland einzuführen. Hierzu hat die deutsche Bevölkerung keine Aussage getroffen.
    Da die Mehrheitsmeinung der Bevölkerung Deutschlands nicht beachtet wurde, kann demokratisch diese Entscheidung der Islamisierung Deutschlands nicht durchgeführt worden sein und ist weiterhin eine völlig alleinherrschaftliche Entscheidung der amtierenden Politiker. Der Koalisationsvertrag jetzt wird sich mit der Frage der Scharia auch beschäftigen müssen und ob da immer noch die Bevölkerung Deutschlands sich bei ablehnender Kritik gegenüber islamischen Psychopathenritualen der nazistischen Beleidigung aussetzen lässt und immer noch durch Erpressung zum Schweigen gebracht werden kann, wage ich zu bezweifeln.
    Hier wird dann die Spreu sich vom Weizen trennen. Die Spaltung der Lebensgemeinschaft in Deutschland ist jetzt schon real überall zu beobachten.

  112. Alice Schwarzer,
    Sie sind eine Versagerin.
    In Ihrer aktiven Zeit als Frauenrechtlerin, in der Sie immer die Möglichkeit hatten sich Öffentlichkeit zu verschaffen, ist ein solcher Trend der Gewaltausübung gegen Frauen entstanden.

    Frauen werden jetzt brutal in Deutschland zusammengeschlagen, als wären sie Männer. Immer von Mohammedanern.

    Und Sie Frau Schwarzer schweigen dazu.
    Das ist Versagen Ihrerseits.
    Wer Ihr Magazin noch kauft hat selber Schuld.

  113. #19 Maja (30. Nov 2013 13:54)
    Tja, so lange Lena “Die Grünen” wählt, darf sie sich nicht beschweren…

    #32 alec567 (30. Nov 2013 14:14)
    Frage: wen hat “Lena” bei der letzten Wahl vor dem Angriff eigentlich gewählt ?

    #141 Mazzacola Pizzerone (30. Nov 2013 18:21)
    Leider kann ich mich der Vorstellung nicht erwehren, dass oben benanntes Opfer nicht zu den Kritikern dieser Zustände zählt.

    Wen auch immer ein Verbrechensopfer Ihrer Meinung nach gewählt haben sollte, damit es Ihr Mitgefühl verdient: Zynische Bemerkungen dieser Art, die man hier leider immer wieder lesen muss, sind definitiv überflüssig.

    #149 DenkichanDeutschland (30. Nov 2013 20:13)
    Es ist erstaunlich, was die Frauen in Deutschland als Trend einfach so hinnehmen.
    Früher war es undenkbar, dass ein Mann eine Frau auf diese Weise einfach mal so zusammenschlug.

    „Früher“ wurden auch Männer aller Altersgruppen und Senioren/innen auf der Straße nicht einfach so auf diese Weise angefallen.

  114. Wieder haben sie zugeschlagen. Wieder hat die Polizei und „Presse“ (ein halbes Jahr lang!) geschwiegen. Nun sind es schon junge Mädchen, die Opfer dieser Feiglinge/Tottreter-Banden werden. Ist das keine Meldung wert?

  115. Man stelle sich mal vor, das wäre – ohne eine Entschuldigung Deutschlands – mit umgekehrten Rollen in der Türkei passiert: Die Türkei hätte nicht nur die feige Treterbande aufgeknüpft, sondern sofort alle diplomatischen Beziehungen zu Deutschland abgebrochen! Während es in diesem Lande nicht mal die Polizei und Presse für nötig hält, eine Meldung über diesen krassen, irrsinnigen Vorfall zu machen!

    Der amerikanische Student, der kürzlich in London (nicht in der USA!) von einer selbsternannten „Scharia-Partouille“ derart attackiert wurde, hat es immerhin in einige Nachrichtensendungen in Übersee geschafft. Was große Empörung in Amerika aulöste. Hier nur Schweigen im Walde.

  116. …und dieses Schweigen im Walde, das man hier hört, so laut, daß einem das Trommelfell platzt (wer schon mal in einer absolut schalldichten Kammer saß, weiß wovon ich rede), führt genau dazu, daß es keine Konsequenzen hat, was diese migrantischen Drecksbanden in ihrem „Gastland“ anrichten, was wiederum als Ermutigung wirken dürfte, weiter zu überfallen und zu treten, siehe Daniel Siefert, Johnny K. usw.

    Apropos Daniel Siefert: War das nicht auch vor etwa gut einem halben Jahr? Will man also die Bevölkerung vorsätzlich im Unwissenheit schaukeln, um keinen gerechten Zorn auszulösen? Davon ist eindeutig auszugehen!

    Ich frage mich, wie man als Polizei- und/oder Justizbeamter, welcher sich mit solchen Fällen befaßt, trotzdem beharrlich die Klappe zu diesen ungeheuerlichen Vorgängen halten kann? (Bei Kachelmann bspw. hat sogar die Staatsanwaltschaft Informationen an die Presse lanciert, obwohl nur ein Verdacht bestand!) Ich würde ja als ein solcher feiger, schweigender Justiz-Beamter in den Spiegel spucken vor Selbstverachtung!

  117. #152 Donc (30. Nov 2013 20:41)

    Das sind keine zynischen Bemerkungen, und mein Mitleid hat die junge Frau in jedem Fall.

    Ich weise lediglich zwischen den Zeilen darauf hin, dass im Durchschnitt mindestens 9 von 10 Opfern von Ausländerkriminalität eine Partei gewählt haben, die dieser nicht entschieden entgegentritt. In sofern haben die Opfer solche Übergriffe zu einem nicht unbedeutenden Teil selber zu verantworten.

  118. Großes Plakat machen, Titel und die Regierung herausfordern, warum potentielle Mörder Asyl und sonstige Unterstützung bekommen.
    Petitionen im Bundestag einreichen.

  119. Die linken Einwanderungspolitiker können „stolz“ sein, solch einen dreckigen Abschaum nach Deutschland zu lassen.

    Genauso wenig stolz kann die Schwei[g](n)epresse sein.

  120. Ich meine, man muß sich das mal vorstellen: Da sitzt ein Mädchen auf der Straße, und die treten da zu viert auf sie ein? Wie TICKEN die? Jedenfalls nicht ganz sauber, so viel steht fest. Treten sie auch bald auf Kinder ein? Wo liegt da noch der Unterschied zu ihren mutigen „Heldentaten“, die ja wohl feiger nicht mehr sein können. Was haben die für’n Wertesystem, für eine Moral? Die unterscheidet sich ja in nichts von Mördern. DAS noch als „Bereicherung“ zu kostümieren, haut dem Faß den Boden aus.

  121. #127 Thorag (30. Nov 2013 17:29)
    117 lorbas (30. Nov 2013 16:47)
    #111 potato (30. Nov 2013 16:10)

    Was ist bitte ein “Deutsch-Türke”…

    ————————————————

    Das ist wie die Lachs Forelle

    100% Forelle

    😆 😆 😆 Der ist gut ❗ 😆 😆 😆

    #146 handler (30. Nov 2013 20:23)
    @98 lorbas
    Es liegt kein Plebiszit vor, dass es den Politikern aller Parteien erlauben dürfte, den politisch-religiösen Koran, d.h. den Islam in Deutschland einzuführen. Hierzu hat die deutsche Bevölkerung keine Aussage getroffen.

    Es interessiert die Herrschenden einen D**** was der Bürger will oder möchte. Es werden andere Ziele verfolgt.

    Aus dem Koalitionsvertrag C*DU & SPD 2013.

    Zitat: Den vielfältigen Beiträgen muslimischer Vereine und Verbände zu unserem Gemeinwesen – etwa zur Integration muslimischer Zuwanderer und ihrer Nachkommen in unsere Gesellschaft, wie auch zum Dialog zwischen den Kulturen und Religionen – gilt unsere Wertschätzung und Unterstützung. In diesem Sinne wollen wir die Deutsche Islam Konferenz fortsetzen.

    /2013/11/koalitionsvertrag-da-doppelpas-und-homoehe/

  122. Man kann ja schon über jeden Tag froh sein, an dem NICHTS passiert (wie es eigentlich NORMAL wäre). Aber heute ist Samstag (man sieht es an den geringen Zugriffszahlen). Da bieten sich für Bereicherer wieder jede Menge Chancen, totzutreten, -zuschlagen und -zustechen. Und „Party“ zu machen. Und für unsere Qualitätsmedien: totzuschweigen.

    http://www.deutscheopfer.de/chronik

  123. Gerade lese ich über das üble Knockout-„Game“, bei dem das Opfer nicht selten zu Tode kommt (Koma, Schock, unglücklicher Sturz usw.). Meist verübt von Schwarzen gegen Weiße und Juden. Zuerst aufgetaucht in England („Happy Slapping“). Wer denkt sich bloß sowas Sinnloses aus. Genauso krank wie das Kopf(zer)treten, das Nase- und Ohren-Abbeißen usf. Wir sind echt von Tieren umgeben. Die Weißen und auch die Juden kommen langsam arg in Bedrängnis, wenn sie sich dieser Aggressionen, Übergriffe und Invasion nicht erwehren. Sie haben sich mit ihrem WegenHoloToleranzKult das eigene Grab geschaufelt.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Knockout_(violent_game)

    http://www.theoccidentalobserver.net/2013/11/understanding-the-knockout-game/

  124. An solch
    brutalen Überfällen
    von primitiven, haßerfüllten
    Moslems, die leider längst Alltag sind,
    läßt sich deutlich sehen, was von
    den Politikern zu halten ist,
    da sie sich beharrlich
    weigern, dieses
    barbarische
    Treiben überhaupt
    zur Kenntnis zu nehmen
    geschweige denn auf die politsche
    Agenda zu setzen. Wenn die jährlichen
    Moslemkonferenzen was taugten, hätte ma schon
    längst diesen Mißstand zum Thema machen
    und Konsequenzen androhen müssen –
    für den Fall, daß sie ihre
    Jugend nicht endlich
    zur Raison
    bringen. Aber
    so was wie Forderungen
    denen gegenüber halten unsere
    Politiker ja für ausländerfeindlich.
    Was wiederum heißt, mit diesen
    Politikern wird sich
    nichts ändern,
    da sie nicht anders
    können oder dürfen oder was
    weiß ich. Und da es mit der AfD wohl
    auch nichts mehr wird – als ein
    Tiger gesprungen mit dem
    Slogän ‚Mut zur
    Wahrheit‘
    und plötzlich
    nur noch Rumgeeiere
    und Abgrenzionitis – muß ma
    sich neu orientieren und neue Wege
    und Konzepte ins Auge fassen. Vielleicht
    sollte man am Thema Sicherheit ansetzen
    und dies zum Kernthema einer
    wirklichen Bürgerpartei
    machen, die dafür
    eintritt, daß
    gerade diese
    unglaublichen Mißstände
    wie die ausufernde Kriminalität
    und Brutalität – als eine der wichtigsten
    Aufgaben derzeit – endlich angenommen
    und beherzt auch angegangen
    werden – um das Leben
    wieder sicherer
    zu machen.
    Denn genau dies
    ist die vordringliche
    Aufgabe eines effektiven
    und funktionierenden
    Staatswesens.

  125. Aus dem Sybille Berg Strang.

    #32 Izmir Übül (01. Dez 2013 00:03)

    34jähriger Somalier vergewaltigt Schwedin im Parkhaus eines Hotels zu Tode:

    http://www.fyret.nu/2013/11/27/kvinne-dode-voldtekt-somalier-fortsatte-allikevel/

    Der Täter vergewaltigte die Frau laut Polizei noch immer, nachdem sie während der Vergewaltigung starb. Selbst als die Polzei ihn festnahm, war er noch “dabei”. Erinnert an den Fall Elin Krantz.

    Presse, Fernsehen, Radio Berichterstattung und Information über dieses bestialische und Menschenverachtende Verbrechen für den Leser, Seher, Hörer gleich Null-Komma-Null.

  126. #28 Eurabier (30. Nov 2013 14:09)

    Wie immer ein ausgezeichneter Kommentar von Ihnen. Ich wundere mich jedoch, wieso die Situation in allen anderen nordwest-europäischen Ländern identisch ist. Dass die führenden dt. Politiker ihr Volk und Land verachten, ok…

  127. Was sagte Merkel :“ Die Migarnatengewalt müssen wir akzeptieren !“
    Diese Merkel und ihr ganzer Hofstaat müsste man vor Gericht stellen ,da sie vorsetzlich unser Deutsches Volk in Gefahr bringen durch die Invasion der Moslems ,Zigeuner und kriminelle Neger .
    Diese junge Frau muss das hinnehmen ,genauso wollen es die Politiker . Die uns noch als Nazis darstellen um ja nicht die kriminellen und mörderischen Islamanhänger ins schlechte Licht zustellen !
    So und nicht anderes schafft man das Deutsche Volk ab . Die moslemischen Islammöchtegerneroberer machen deutschen Politiker die Drecksarbeit ,sowie auch die SA-Antifa die von den Steuergeldern für “ Kampf gegen Rechts “ finanziert werden .
    Anstatt dieses kriminelle Moslem-Pack abzuschieben wird Ihnen noch alles in den Hintern geschoben . Willkommenkultur ,damit sie unser Volk noch mehr ausnehmen ,töten und sich so richtig wohl fühlen dabei .

    Ihr wisst alles und lasst es geschehen . Die Jungen verdummen wirklich in diesem Land ,sie lassen sich alles gefallen .
    Wie die Schweden ,Norwegerer ,Engländer ,Belgier ,Spanier ,Österreicher………..

  128. Drecksgesindel ist das richtige Wort für diese Art der Bereicherung! Drecksgesindel sind aber auch die, die dieses Gesindel noch unterstützen indem sie die Abschiebung blockieren! Willkommen in Oslo kann man da nur noch rufen!
    Das soll mal ein „Christ“ in einem Bereichererland machen, der kommt wohl nicht mehr nach Hause!

  129. Frauen zusammentreten ist bei den Herrenmenschen doch Volkssport. Am besten wehrt man sich auch nicht, das könnte Ärger geben mit den Bullen geben…

    *isch fick dein Mudda* Immer wieder ein Klassiker…Seine Mama kann er wahrscheinlich nicht von seinem Vater unterscheiden, wegen dem Schnurrbart.

  130. Deutschland das Land der Dichter und Denker. Wir sollten auf die alten Dichter hören, schon Goethe hat gesagt:
    „Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.“

    Am besten verlassen bevor irgendein Schaden angerichtet wird. Oder gar nicht erst reinlassen.

  131. #47 germanica (30. Nov 2013 14:27)
    Was ich am wenigsten verstehen kann, ist die mangelnde Empathie unseres Volkes.
    Da wir jemand VON UNS unschuldig brutalst angegriffen und die Mehrheit schweigt, wischt sich vielleicht einen Tropfen Schweiss von der Stirn, erleichtert, (“ist ja zum Glück nicht meine Kind”)… und das Leben geht weiter…..
    Warum begreifen diese Menschen nicht, dass das UNSERE KINDER sind, die da auf UNSEREN STRASSEN, in UNSEREM LAND vergewaltigt und ins Koma geprügelt werden, und schon morgen kann eines ihrer Kinder das nächste Opfer, der nächste “Einzelfall” sein.
    Jeder dieser “Einzelfälle ” ist ein ANGFRIFF AUF UNSERE GESELLSCHAFT!
    – – –
    Sie legen den Finger in die Wunde.
    Umkehr beginnt im eigenen Kopf.

Comments are closed.