Turnhalle1Die Turnhalle einer leerstehenden Schule in der Bardowickstraße im Bremer Stadtteil In der Vahr wurde zur Umwandlung in Asylantenunterkünfte vorgesehen. Nach offiziellen Angaben sollen in den kommenden Tagen die ersten syrischen Kriegsflüchtlinge aus einer mit 290 Menschen stark überbelegten Unterkunft in Habenhausen dort einquartiert werden.

(Von Rechtskonservativer Denker)

Die Turnhalle soll mit Leichtbauwänden und einfachem Mobiliar bewohnbar gemacht werden.

Ressortsprecher Bernd Schneider führt aus: „Bis Ende des Jahres werden es vermutlich 1000 sein, 2014 noch einmal 1200.“ Gut zu wissen.
Sozialsenatorin Anja Stahmann (Grüne) informiert weiter: „Sicher keine Ideallösung, aber die Alternative wären Wohnwagen auf Campingplätzen gewesen.“

Dazu hätte ich drei Fragen:

1. Wieso gab es wieder keine Volksabstimmung?
2. Wieso bekommen Asylanten Turnhallen, während deutsche Obdachlose in den Mülltonnen wühlen?
3. Wieso nicht zu den linken Autonomen, die in Wagenburgen hausen und sicher liebend gerne Asylbewerber aufnehmen?

Mobilbauten für bis zu 60 Flüchtlinge sind auf dem Schulhof vorgesehen und gegessen wird in der Aula der Schule.

Noch Fragen?

image_pdfimage_print

 

54 KOMMENTARE

  1. Die Turnhalle soll mit Leichtbauwänden und einfachem Mobiliar bewohnbar gemacht werden.
    ++++

    Leichtbauwände werden sich nicht bewähren!

  2. Och, ich finde das gut.
    Zumindestens in Bremen-Habenhausen ist die Bremer SPD bei etwa 80 %, die Anwohner wollen das so haben.
    Warum man aus Syrien gleich bis nach Schland muss, erschließt sich mir zwar nicht, in der Türkei und den anderen Ländern hätte man zumindest besseres Wetter, aber nun ja.

  3. Eine Frage hätte ich noch: Wo kommt eigentlich immer so plötzlich die Kohle für derartige Aktionen her? Hat die Stadtbürgerschaft eine Sondersitzung zum Thema abgehalten oder haben sowas die üblichen Gutmenschen einfach entschieden?

  4. Hoffentlich ist kein gefährlicher Wald in der Nähe, in dem sich im Winter der Schnee bis zu einem Meter Höhe ansammeln könnte und hoffentlich sind es auch nur 50 Meter bis zur nächsten Haltestelle.

    Ja, für Plus-Deutsche wird schon was geboten, solange es noch Minus-Deutsche mit SteuerzahlerInnenhintergrund gibt, die diesen ganzen Wahnsinn mit ihren viel zu hohen Steuern finanzieren können.

    Wann kommt Hartz IV++ für ++Deutsche mit erhöhten Sätzen, gerne auch auf Kosten der –Deutschen?

    Es ist erstaunlich, wie schnell plötzlich öffentliche Mittel fließen, während anderswo Bürgerinitiativen erfolglos gegen den Erhalt von Schwimmbädern oder Sportanlagen kämpfen, weil die „öffentlichen Kassen angespannt“ seien!

    Deutschland schafft sich ab!

  5. Dazu paßt doch diese Meldung MDR.

    Wer vermag diesen Irrsinn zu stoppen, wenn gleichzeitig auf anderen Seiten geklagz wird, daß viele Kommunen nur noch über Kassenkredite finanziert werden und am Rande der Insolvenz sind.

  6. während anderswo Bürgerinitiativen erfolglos gegen den Erhalt von Schwimmbädern oder Sportanlagen kämpfen

    Das sollte wohl heißen „erfolglos gegen die Schließung von Schwimmbädern oder Sportanlagen kämpfen“.

  7. Lese ich da richtig: 1.000! und dann nochmal 1.200! Das sind ja richtige Völkerwanderungen. Und da wird das Volk nicht gefragt? Da frag ich mich doch. Und, ich frage mich immer wieder, wieso bekommt der islamische Raum das nicht geregelt sich um die eigenen Brüder und Schwestern zu kümmern? Wieso müssen da wir Dumm-Deutschen wieder dafür herhalten?

    Lese Bremen: Kein Mitleid. Die Bremer bekommen jetzt das was sie gewält haben!

  8. Deutschland im Jahr 2013 (kein Witz, alles dokumentiert):

    – Turnhallen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Hotels? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Post? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – DLRG? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – TÜV? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Park & Ride-Parkplatz? Tut mir leid, stehen Asylantencontainer drauf.

    – HSV-Parkplatz? Tut mir leid, stehen Asylantencontainer drauf.

    – Schulen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Altenheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Pflegeheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Kasernen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Kirchen? Tut mir leid, sind „Flüchtlinge“ drin.

    – Frauenhäuser? Tut mir leid, alle Plätze belegt mit islamischen Frauen.

    – Obdachlosenheime? Tut mir leid, alles belegt mit Zigeunern, Bulgaren, Rumänen, Osteuropäern.

    – Wohnung ausgebrannt? Tut mir leid, alle städtischen Notquartiere belegt mit Asylanten

    – Gefängnisse? Tut mir leid, alle belegt mit kriminellen Ausländern.

  9. Tja:

    http://www.derwesten.de/staedte/hagen/bezirksbuergermeister-fordert-voruebergehende-schliessung-der-museen-id8653430.html#plx789836225

    Bezirksbürgermeister fordert vorübergehende Schließung der Museen

    Der Hasper Bezirksbürgermeister und Ex-OB Dietmar Thieser (SPD) mischt die Spar-Debatte in Hagen kräftig auf: Er fordert Einschnitte bei der Kultur und bringt eine zumindest vorübergehende Schließung von Osthaus- und Schumacher-Museum ins Spiel. Genauso wie ein Aus für das Ballett am Stadttheater.

    Um weitere finanzielle Belastungen für die Hagener Familien und Sportler vermeiden zu können, hat der Hasper Bezirksbürgermeister und SPD-Ratsherr Dietmar Thieser die sofortige Schließung des Kunstquartiers gefordert: „Solange dort nicht alle technischen Mängel beseitigt sind und damit die extrem hohen Nebenkosten begrenzt werden, sollten das Karl-Ernst-Osthaus- und das Emil-Schumacher-Museum für einen begrenzten Zeitraum geschlossen bleiben.“ Der Ex-Oberbürgermeister sieht dies als überfällige Kompensationsmaßnahme, um anderweitige Belastungen der Bürger vermeiden zu können.

  10. Wenn ich Lese über 1.000 in einer Stadtteil-Turhalle. Da hat man jetzt den Migrations-Motor angeworfen! Es geht den Politikern anscheinend zu langsam.

  11. OT:
    12.11.2013 | 03:05 Uhr
    POL-COE: Massenschläger durch Polizei aufgelöst

    Coesfeld (ots) – Am Mo., 11.11.2013, 21.30 Uhr, kam es im Bereich Ascheberg-Herbern zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei rivalisierenden Familien. Anlass der Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe syrischer und türkischer Staatsbürger (zunächst hieß es libanesische Staatsbürger) war offensichtlich ein bestehender Sorgerechtsstreit. Die insgesamt ca. 30 Personen benutzten während der Schlägerei Schlagwaffen und hielten zumindest Messer vor – ob diese tatsächlich auch eingesetzt wurden, ist zur Zeit noch unklar. Die Polizei löste diese Schlägerei mit starken Kräften (auch aus den benachbarten Polizeibehörden) unter dem Einsatz von Pfefferspray auf. Gegen die angetroffenen Personen wurden Strafanzeigen erstattet. Insgesamt wurden drei Personen leicht verletzt!

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6006/2596239/pol-coe-massenschlaeger-durch-polizei-aufgeloest

  12. #13 Eurabier (12. Nov 2013 08:33)

    😀

    Für den HH-Senat ist das „ein kontinuierlicher Anstieg, der sich beschleunigt“:

    Die Kosten, die Hamburg wegen des Flüchtlingszustroms tragen muss, werden nach Angaben der Sozialdemokraten immer größer. Einem internen SPD-Papier zufolge, über das «Bild» Hamburg (Donnerstag) zuerst berichtete, werden 2013 rund 117 Millionen Euro für finanzielle Unterstützung, Unterbringung oder Beratung fällig. 2014 werden es voraussichtlich mehr als 139 Millionen Euro sein.

    Zahl der Asylbewerber bis September 2013: 2097.. Im Jahr 2012 waren es 2195, in Jahr 2008 nur 718. «Es ist ein kontinuierlicher Anstieg, der sich beschleunigt», sagte ein Sprecher der Innenbehörde.

  13. Nächstes Jahr wird man sicherheitshalber die Qualen zum Europäischen Parlament aussetzen müssen:

    http://www.ksta.de/politik/europakritiker-ein-rechtes-buendnis-fuer-die-europawahl,15187246,25003876.html

    Der niederländische Islamkritiker Geert Wilders empfängt am Dienstag die französische Rechte Marine Le Pen. Die beiden wollen ein rechtes Bündnis für die Europawahl schmieden. Europa und seinem Parlament droht eine Blockade.

    Am Dienstag empfängt der niederländische Islamkritiker Geert Wilders die französische Rechtspopulistin Marine Le Pen vom Front National in Den Haag. Bereits im April hatte sich das Duo in Paris getroffen. Ihr Ziel: ein rechtes Bündnis für die Europawahl. Farage lehnt die Zusammenarbeit ab, auch die Alternative für Deutschland (AfD) zögert noch. Aber gemeinsam mit anderen rechten Splittergruppen wie den Schwedendemokraten oder der FPÖ aus Österreich könnte die magische Zahl von 27 Abgeordneten geschafft werden, die Fraktionsstatus garantiert. Europas versammelte Rechte könnte dann im Parlament Anträge stellen und Ausschussvorsitzende stellen. Europa droht eine feindliche Übernahme.

  14. #10 Babieca

    Du hast die Kindergärten und Kitas vergeseen!

    – Kindergärten? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    – Kitas? Tut mir leid, sind Asylanten drin.

    -2015: Deutscher am Harz IV Schalter: Tut mir leid, die Asyslanten waren schon da!

  15. So einfach gehts… ohne Worte!

    Werden Sie Migrant:

    1. Begeben Sie sich illegal nach Pakistan, Marokko, Ägypten oder in die Türkei. Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze und sonstige Lächerlichkeiten.

    2. Wenn Sie angekommen sind, fordern Sie erst mal umgehend von Ihrer Kommune Ihrer Wahl eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie. Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.

    3. Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.

    4. Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.

    5. Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.

    6. Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat! Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.

    7. Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf! 8. Beachten Sie keine Hinweise oder gar Zurechtweisungen der einheimischen Polizei oder Justiz! Diese hat Ihnen gar nichts zu sagen! Machen Sie den Betreffenden klar, dass für Ihre Gesetzestreue nur ein deutscher katholischer Geistlicher zuständig ist.

    9. Überzeugen Sie den Bürgermeister Ihres Wahlortes vom Wohlklang sonntäglicher Kirchenglocken.

    10. Gehen Sie gegen unchristliches Brauchtum in Kindergarten und Schule vor! Regen Sie an, statt Ramadan künftig Ostern und Weihnachten zu feiern.

    11. Beschweren Sie sich vehement, wenn es in Ihrer Kantine oder beim Grillfest keine Schweinshaxe gibt!

    12. Suchen Sie sich Verbündete! Bitten Sie liberale Politiker und Journalisten, Ihren »Menschenrechten« Nachdruck zu verleihen.“

  16. Dass die Deutschen in in ihrem Asylaufnahmerausch nicht bedenken, dass eine Unterbringung der Flüchtlinge in der Nähe ihrer Heimat sowohl kurzfristig als auch langfristig wesentlich billiger käme. Kurzfristig, weil die notwendigen Mittel zir Versorgung im nahen Osten wesentlich billiger sind als in Deutschland, und langfristig, weil die Leute nach Ende des Bürgerkriegs leichter in ihre Heimat zurückkehren könnten, denn Deutschland werden sie nie mehr verlassen wollen. Die verantwortungslosen und inkompetenten Politiker richten ein millionenfaches Chaos in Deutschland an, das in seinen langfristigen Auswirkungen schlimmer sein wird, als alle bisherigen Kriege.

  17. Man kann natürlich zu (deutschen) Pennern und Obdachlosen stehen wie man will… Aber so lange diese armen Teufel im Winter bei minus zwanzig Grad in eiskalten U-Bahn-Schächten oder auf der Parkbank erfrieren, während man für tausende von Sozialtouristen, die nichts anderes tun als Krankheiten, Dummheit und Verbrechen einzuführen, solche großflächigen Unterkünfte einzurichten, so lange sind diese Aktionen schon allein deswegen völlig indiskutabel!!!

  18. Nur zu, weiter so, reizt uns! Macht uns wild! Macht die ganzen Dummdeutschen sowas von wild mit Eurem Irrsinn!

    Sollen sie doch die Turnhallen blockieren! Vielleicht rafft es dann auch, die menschlich verbesserte Multikultimutti in der postmenopausalen Selbstfindungsphase, wenn Pilates neuerdings ausfällt.

  19. Das ist alles von langer Hand vorbereitet. Den „Fehler“ von 1993 will „man“ nicht noch einmal machen, nämlich dass sich der Volkszorn (vulgo: Hass auf und Verachtung für die politmediale Klasse) Bahn bricht und im Sinne von Grundgesetz, Amtseid und gesundem Menschenverstand Maßnahmen gegen die Menschenflut ergriffen werden („Asylkompromiß“).

    Das war einmal.

    Und wird nie wieder so sein.

    Heute sind sämtliche öffentlichen Entscheidungsträger von der tonangebenden „Deutschland verrecke“ – Fraktion darauf konditioniert es ganz toll zu finden Asylanten aufzunehmen – je mehr und je komfortabler die Bedingungen, desto besser!
    Dorfschulzen und im öD beschäftigte Gutmenschen platzen geradezu vor Stolz, wenn sie wieder (möglichst vielen) Asylanten eine Heimstatt gewähren durften.

    Sie! Hassen!! Uns!!!

    Unsere(!) politmedialen Multiplikatoren und Entscheider.
    Aus tiefster, kranker Seele. Versteht Ihr das nicht?!

  20. Die Bremer ticken nicht richtig. Das sind Frösche, die im 70 Grad Wasser schwimmen: „Hui-jui-jui, wird’s grad wärmer?
    Der Kochvorgang kommt unaufhaltsam…. 🙁

    Geert Wilders und Marian Le Pen treffen sich als Kollegen sozusagen.
    Wo bitte ist da nun jemand von Germany? Das wäre der Moment, den die AfD aufgreifen könnte. (müsste!!!)
    Das würde ich mir wünschen.

  21. „Wieso bekommen Asylanten Turnhallen, während deutsche Obdachlose in den Mülltonnen wühlen?“

    Weil der deutsche Michel genau solche perversen Politiker gewählt hat, die einen Bevölkerungsaustausch planen, finanzielle Umverteilungen zugunsten von Asylbetrügern und zulasten der Deutschen in Kauf nehmen, sodass es immer mehr Deutschen immer schlechter geht.
    Es fehlt zudem in der deutschen Bevölkerung die notwendige Solidarität untereinander, um geschlossen diese perversen Politiker zum Teufel zu jagen.

  22. Wie bereits mehrfach zum Ausdruck gebracht: Die Politiker im Umvolkungsrausch predigen: Wenn es dem eigenen Volk an Kindern und Jugend fehlt, holt man sich die Kinder und Jugendlichen aus anderen Völkern. Sowas haben früher Eroberer gemacht, die keine Skrupel hatten, Menschen ihrer Heimat zu entreißen und ihnen die kulturelle Identität zu nehmen. Das ist unmenschlich, da sind sich wohl alle einig. Der größte Teil der aktuell Zugewanderten wollen ihre Identität nicht aufgeben, finden allerdings auch hier keine kompatible deutsche kulturelle Identität vor, denn das wäre ja nazi, werden aber stattdessen vollkaskoversorgt und gepampert, und als erstes von Flüchtlingsaktivisten in Beschlag genommen, die sie dazu aufstacheln, Bewegungsfreiheit, Dauerbleiberecht und Versorgung mit Bargeld zu fordern, und das mit lautstarker moralischer Erpressung und Dauerjammertheater. Kein Politiker wagt es, offen zu sagen, was uns dieser Wahnsinn bis heute kostet.

  23. In vielen deutschen Schulen fällt der Sportunterricht wegen fehlender oder völlig maroder Sporthallen aus, während für Kopftuchgeschwader, tschetschenische Terroristen und Lampedusaneger alles möglich gemacht wird.
    Weiter so, ihr Volkszertreter!

  24. warum bieten unsere Gutmenschen nicht Ihre Wohnungen, Gärten an oder zahlen die Unterkünfte? stattdessen muß mal wieder der Steuerzahler bluten…

    ab 1.1.14 kommt dann noch halb Osteuropa zum Sozialhilfe abkassieren…es muß wohl erst richtig krachen, damit unsere Politikversager es auch merken…

  25. # 22 burning…
    es ist wohl leider so, dass viele der Nichtsesshaften Autochtonen mit einer Wohnung und selbständiger Lebensführung nicht „klarkommen“.Das ist professionneller Standard.
    Bedauerlich, aber wahr.

  26. Asyl- und Integrationsindustrie:

    Im Süden Deutschlands ist man viel hilfsbereiter!

    Dort stellen katholische Gutmenschen kirchliche Wohnungen bereit, denn Moslems und Neger müssen unbedingt über dem Lebensstandard der ärmsten Deutschen liegen, gell!!!

    GOLDENE TELLER FÜR WÜSTEN- UND BUSCHMENSCHEN

    11 November 2013, 11:00
    „“Erzbistum München: Pfarreien nehmen Flüchtlinge auf

    Bereits Unterkünfte für bis zu 246 Flüchtlinge Gebäude oder Wohnungen – Laufend kommen weitere Angebote – Konzept zur Betreuung der Asylsuchenden…

    Neben der Unterbringung wird vom Erzbischöflichen Ordinariat in Kooperation mit der Caritas auch ein Konzept entwickelt zur Betreuung von Flüchtlingen und zur Unterstützung von Ehrenamtlichen, die beispielsweise in ihren Pfarreien den Asylsuchenden Hilfe anbieten…““
    http://kath.net/news/43626

    Auch Marian Offamnn möchte vermutlich Staatsknete/Mieteinkünfte kassieren:

    „Marian Offman, Hausverwalter“
    http://www.csu-portal.de/verband/30000000/kreisvorstand/1335868311000.htm
    Wo studiert man eigentlich den Beruf Hausverwalter oder erbt man den Titel???

  27. #38 Schweinsbraten (12. Nov 2013 11:20)

    Erinnert an Freiburg:

    Aktuell leben 915 Flüchtlinge in Freiburg, jeden Monat kommen 40 weitere hinzu. (…) Unterdessen hat die Freiburger Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen und Gemeinden (ACK) einen Appell veröffentlicht. “Als ACK ermutigen wir die Christinnen und Christen von Freiburg, besonders auch Verantwortliche für Immobilien in christlicher Trägerschaft, und alle Freiburger Bürgerinnen und Bürger, frei werdenden oder ungenutzten Wohnraum an Flüchtlinge zu vermieten.

    http://www.badische-zeitung.de/erzbistum-freiburg-stellt-wohnhaus-fuer-fluechtlinge-zur-verfuegung

  28. In diesem Wahlkreis gehören noch viel viel mehr hinein. Wer die Musik bestellt bezahlt sie nicht nur, er darf sie auch hören.. In diesem Sinne…

  29. Ist doch mein Reden. Wenn die jede nächste freie Wohnung mit Kulturbereicherern gefüllt wird, erst dann kommt das Problem an. Und schön verteilen in den Stadtteilen.

    Wenn ich mir vorstelle, wieviel leerstehende Bürofläche allein in meiner Stadt bis 2008 so gerade fertiggestellt wurde … ungeahnte Möglichkeiten. Sämtliche Anschlüsse vorhanden; für die Sprach- und Weiterbildung geradezu ideal.

  30. MÜNCHEN

    Busch- und Wüstenbewohner im Hotel

    VATER STAAT ZAHLT FÜR DIE FREMDLINGE

    http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/diesem-hotel-wohnen-asylbewerber-tz-2925197.html

    VERFRESSENE ABENTEUER-ASYLANTEN

    Viele Asylbewerber beschweren sich, das Essen sei zu wenig.
    (abendzeitung-muenchen.de)

    DER VATER ZAHLT FÜR FREMDE KINDER

    Abenteuerasylanten vor Deutschen!!!
    Die Deutschen zahlen bzw. Vater Staat nimmt Deutschen Geld weg und gibt es Fremdlingen!!!

    AFGHANEN UND SYRER BEVORZUGT?
    WIEVIELE DAVON CHRISTEN? NULL?

    5. Mai 2012
    Wohnung für Flüchtlinge gesucht
    Neue Hoffnung für Asylbewerber…

    PROPAGANDA-KAMPAGNE = EINSEIFUNG DER DEUTSCHEN

    …Parallel zu dem Angebot an Landratsamt und Regierung, die Unterkünfte tatsächlich bereitzustellen, müsse die Stadt eine „gezielte Informationskampagne“ starten. Damit solle sie die Bürgerschaft aufklären und den „verständlichen Nachfragen“ vorbeugen…““(sueddeutsche.de)

    ASYL-ERPRESSER WOLLEN WOLLEN WOLLEN…

    SCHWULER NEGER IST NACH DEMO-SPAZIERGANG MÜDE

    Ofih Campbell ist müde.
    Der schwule 26-Jährige aus SIERRA LEONE(70% MOSLEMS) spricht leise.
    Die letzten zwei Wochen waren anstrengend:
    Seit 20. August ist er mit etwa 50 anderen „Flüchtlingen“ durch Bayern gewandert,…

    SCHMAROTZER-WUNSCHKONZERT

    ABENTEURER WOLLEN WOLLEN WOLLEN

    WOLLEN nicht in Flüchtlingsheimen leben
    WOLLEN Wohnung suchen
    WOLLEN selbst einkaufen
    WOLLEN keine Residenzpflicht

    LEGENDEN ERFINDEN

    SCHWUL???

    Campbell ist FRUSTRIERT…
    Er ist vor gut einem Jahr nach Deutschland gekommen, weil er als
    SCHWULER in seinem Heimatland…

    Er WILL raus aus seinem Flüchtlingsheim
    Er WILL arbeiten dürfen
    Er WILL eine Wohnung mieten
    Er WILL selbst sein Essen einkaufen
    Er WILL nach München fahren
    Er WILL FREUNDE treffen

    ORIGINAL:
    http://www.zeit.de/gesellschaft/2013-09/fluechtlingsmarsch-muenchen

  31. „Syrisch-Türkischer“ Familienstreit in der bunten BRD

    Diese Menschen sind eine Bereicherung für unser Land. Lassen sie uns an Ihrer Kultur teilhaben. Bereichern Sie uns! – Maria Böhmer

    ´http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article121794088/Rivalisierende-Familien-liefern-sich-Schlaegerei.html

  32. MÜNCHEN

    WER BEZAHLT???

    Deutsche Obdachlose fliegen aus Wärmequartieren
    KÄLTE ANFANG JUNI IN BAYERN VORBEI
    Platz wird für Moslems gebraucht

    06.06.13

    „“Kein Platz mehr in Quartieren
    ASYL-ANSTURM: Täglich kommen 60 zu uns

    Die Regierung schlägt wegen des Ansturms Alarm

    Gleich wird ein Bus kommen, er bringt sie ins Gesundheitsamt und zur Kleiderkammer

    Vor nicht allzu langer Zeit waren es halb so viele, und schon das war problematisch

    …in der Bayernkaserne zusätzliche 176 Plätze bereitgestellt…, die die Landeshauptstadt sonst während der Kältemonate Obdachlosen als Unterkunft anbietet

    …dass sich die Behörden bei HOTELS oder PENSIONEN nach Übergangs-Zimmern erkundigen

    Die amtliche Vorhersage geht ­davon aus, dass in Oberbayern künftig monatlich mindestens 335 Asylbewerber mehr ankommen werden als im Vorjahres-Vergleich

    MOSLEMS MOSLEMS MOSLEMS

    Die meisten stammen aus Russland(Anm.: Tschetschenen!), Syrien, Afghanistan und dem Iran…““
    http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/asyl-ansturm-taeglich-kommen-menschen-nach-muenchen-2941121.html

  33. Wenn ich so mit Google-Maps über München schwebe … viel Grün, sicher auch Golfplätze darunter. Da ist doch bestimmt Platz für Zimmer „in Systembauweise“ (also von Containern).

  34. Hallo mir fällt noch mehr ein für Scheinasylantenheime: Der Reichstag, die Wohnungen von MB Ströbele in Berlin, das Kanzleramt, der Papst wohnt ja auch schon im Wohnwagen, das Obndachelosenheim des Herrn Gauck, usw. Und in Nürnberg die KOngresshalle, das Reichsparteitagsgelände. Noch eins. Ich habe festgestgestellt 1 Milliarde Afrikanern geht es schlecht. BItte alle zu uns nach Deutschland. WIe lange soll dieser Irrsinn noch gehen. Die die wirklichin Afrika Asyl bräuchten, schaffen es nie, es kommen nur Fachkräfte!

  35. Völlig irre: Während Italien dank Landsmann Draghi die billigsten Zinsen seit Euroeinführung zahlt, soll Deutschland wegen seines Exportüberschusses bestraft werden:

    Eurokrise Italien zahlt niedrigsten Zins seit Euro-Einführung

    Die Europäische Zentralbank drückt die Zinsen. Und Italien zahlt weniger. Einen kurzfristigen Kredit hat das Land jetzt so billig bekommen wie lange nicht. ..

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/

    EU will Deutschland wegen seiner Exporte bestrafen
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 12.11.13, 02:44 | 85 Kommentare

    Die EU-Kommission wird eine erweiterte Untersuchung der deutschen Export-Überschüsse durchführen. Kommt die EU zu dem Ergebnis, dass Deutschland Exzesse bei den Exporten veranstaltet, kann Brüssel eine Milliarden schwere Strafe verhängen.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/11/12/eu-will-deutschland-wegen-seiner-exporte-bestrafen/

    @ babieca:

    Das ist die TOTALE INKLUSION. Am Ende stehen dann entweder Implosion oder Explosion……..

  36. Bei den vielen Turnhallen u. Gefängnissen in Schland, prost Mahlzeit!

    Da müssen Steuern selbstverständlich erhöht werden, + MWST 30%, Gelbersacksteuer (Trittihn-Steuer)20%, Mineralölsteuer auf Wasser, Autobahnsteuer, Klimasteuer für zu kaltes oder warmes Klima,
    Arbeitet weiter so fleißig bis zum Burn-Out und Hartz IV Herabstufung.

  37. Wäre es nicht sinnvoller, Schulen zu erhalten, anstatt sie, wie hier leerstehen zu lassen? Überall greifen Schulschließungen aus Geldmangel um sich. Leidtragende sind Schüler bzw. die Eltern, die meist dadurch lange Schulwege auf sich nehmen müssen.Jetzt ist es schon so, dass es wichtiger ist, Asylanten in der Turnhalle unterzubringen, als den Kindern ihre Schule zu erhalten. Ausserdem glaube ich nicht, dass die Asylanten mit ihrer Unterkunft lange zufrieden sind, da die Ansprüche da anscheinend sehr hoch sind

  38. Hallo, also ich bin dafür das jeder der glaubt es müssen mehr Asylanten ins Land bei sich selber anfängt.
    Diese Willigen bekommen 2 Asylanten mit nach Hause bei voller Kost und Unterkunft. Auf „Kosten“ der Allgemeinheit geschenkt noch 10 Asylanten als Zugabe ebenfalls mit Kost und Unterkunft

  39. #50 Maxi9 (12. Nov 2013 19:49)
    Wäre es nicht sinnvoller, Schulen zu erhalten, anstatt sie, wie hier leerstehen zu lassen? Überall greifen Schulschließungen aus Geldmangel um sich. Leidtragende sind Schüler bzw. die Eltern, die meist dadurch lange Schulwege auf sich nehmen müssen.Jetzt ist es schon so, dass es wichtiger ist, Asylanten in der Turnhalle unterzubringen, als den Kindern ihre Schule zu erhalten. Ausserdem glaube ich nicht, dass die Asylanten mit ihrer Unterkunft lange zufrieden sind, da die Ansprüche da anscheinend sehr hoch sind
    ————–
    Was willst Du mit mehr Schule in Bremen???
    PISA sagt doch alles! Die Zeiten, wo Bremen mal eine stolze Hansestadt war ist doch seit Einzug der grünen Pädophilenrotte in die Bürgerschaft vorbei- und die Bremer bekommen, was sie mehrheitlich wollten.
    Mögen sie dran ersticken!
    Und das war mal meine Heimat……

  40. Ist es nicht diskriminierend, dass in Bremen eine Grüne gleichzeitig für Juchtenkäfer, Fledermäuse und Asylanten zuständig ist?

Comments are closed.