schrowangeAm Montagabend um 22.15 Uhr lief bei RTL das Magazin „Extra“ mit Birgit Schrowange als Moderatorin. Dabei trug sie die abgebildete Halskette mit dem Eisernen Kreuz. Prompt kam ein Lump beim Sudelblatt BILD daher und wollte sie in die Naziecke stellen, dabei hatte die Schrowange den Fummel gar nicht angeguckt, der ihr in der Maske umgehängt wurde. Und dem Drecksblatt BILD ist noch gar nicht aufgefallen, daß die Merkel mit ihrem Regierungsjet auch mit dem Eisernen Kreuz herumfliegt. Heute rudert das Mistblatt halblebig zurück, faselt aber immer noch von großem Wirbel!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

73 KOMMENTARE

  1. So ist nun mal die BLÖD-Zeitung:

    Das Volk verhetzen, Stimmung machen, Hass schüren, Minderheiten schikanieren, Menschen an den Pranger stellen, Lügen verbreiten, Angst und Panik schüren, Menschen denunzieren und sogar in den Selbstmord treiben…

    BLÖD dir deine Meinung!

  2. Wenn die BLÖD erst herausfindet, dass die Dame ihre Malzeiten mit Messer und Gabel verspeist, also jenen willigen Werkzeugen, mit denen sich die Täter einst stärkten!

  3. Wenn nicht PI mal was berichten würde, würde ich gar nichts mitbekommen von den Inhalten der Bild Zeitung 🙂

  4. Typisch BLÖD-Zeitung eben. Erstens haben die NAZIS NICHT das eiserne Kreuz erfunden. Zweitens ist das eiserne Kreuz kein Hakenkreuz. Aber bei dem grenzdebilen Bildungsstand heutiger Zeitungsschmierer sind solch kleine Präzisierungen unbekannt.

  5. Genau so wie Kewil die „Blöd“-Zeitung beschreibt ist sie.

    Im Grunde kann man ein Volk nur bedauern, das ein solches Blatt als meistgelesene Zeitung des Landes hat.

  6. Die Redaktösen von der Bild haben vermutlich noch nie etwas vom Crux Ordis Teutonicorum gehört oder gelesen.

  7. @ #2 Pantau (08. Nov 2013 08:19)

    Schon beim Artikel oben habe ich herzlich gelacht ob der geistigen Splitternacktheit der Mainstream-Journaille. Dein Kommentar jedoch hat mich fast vom Stuhl gehauen. Hab jetzt noch Bauchschmerzen vor Lachen. Oh mei… Schönen Tag Dir noch. 🙂

  8. Sehe ich da etwa auch noch Totenköpfe?
    Und wenn ich den Kopf schief halte, und durch die geschlossenen Augen blinzle, dann sehe ich gar SS-Runen?

    Zur Hülfe, ärr ist wiederrr da!

  9. Typisch BILD: Erst großen Wirbel machen, dann behaupten, daß es (objektiv) großen Wirbel gäbe und schließlich zurückrudern.
    Ergebnis: Man hat wieder als „Journalist“ sein Zeilenhonorar verdient und die Seiten vollgeschmiert. Es muß schon ein armseliges Leben sein als Medienarbeiter…

  10. Wichtige Anweisung vom Bild Chefredakteur:

    Jeden Tag muß eine Lügenstory erscheinen, die den Begriff NAZI enthält.
    Egal ob es einen Sinn ergibt.
    Bitte daran denken, das abdrucken des Nazi Goreng Rezepts erfüllt nicht den Zweck.

  11. #10 Zwiedenk (08. Nov 2013 08:46)

    Richtig, die sind genauso blöd. Jüngstes Beispiel: Der Spargel nannte das Christusmonogramm (Chi-Rho, auch Konstantinisches Kreuz genannt) allen Ernstes „Nazi-Symbol“.

    Zu diesem Bild von Zaren-Freunden mit Zarenflaggen (Schwarz-Gelb-Weiß) und Christus-Armbinden…

    http://cdn2.spiegel.de/images/image-564195-galleryV9-jdrt.jpg

    …titelte er nämlich als als BU:

    Rechtsextreme zeigten Nazi-Symbole und forderten für Migranten schärfere Einreisebedingungen.

    Hier die ganze Fotostrecke, das Bild mit der oberpeinlichen Betextung ist Bild 5:

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/tausende-demonstrieren-in-moskau-gegen-auslaender-fotostrecke-103368-5.html

  12. Das eiserne Kreuz stammt aus den Befreiungskriegen. Eine der wirklich ruhmreichsten Epochen unserer Nation. Wer daran rumnörgelt ist ein historischer Schwachmat. Nur ein sehr schlechter Vogel beschmutzt sein eigenes Nest! Die Linke dümmliche Unwissenheit spricht Bände. Die Flaggen zu WM betitelten die Linken als wörtlich „NAZIFLAGGEN“. Blöder gehts nimmer!!!

  13. Hat der NRW Kultusminister schon bekannt gegben das demnächst an den Schulen das Addieren nicht mehr unterrichtet wird, weil das PLUS auch im Hakenkreuz steckt.
    Desweiteren wird ab sofort in Dieutsch kein S mehr geschrieben.
    Die Lehrer haben sämtliche Deutsch Bücher mit Tipex von S zu säubern, und aus den. Mathematik Büchern ist 5 zu entfernen.

  14. Axel Cäsar Springer würde im grab rotieren, wenn er mit bekäme was aus seiner „Bildzeitung“ geworden ist…….

    Heute bringt es Kewil 100%tig auf den Punkt. Ein ekelhaftes widerliches Schmierenblatt, daß mehr und mehr dem üblichen Mainstream folgt.

  15. Da sieht man doch mal wieder, was für vaterlandslose Mollusken für dieses dem angeblich konservativen Springer-Verlag entstammende Unterschichten-Blatt schreiben.

    Das Eiserne Kreuz und ein Nazi-Symbol? Ihr wäret nicht mal als Kanonenfutter taugliche Existenzen, ihr Schmierenfinke.

    Das Eiserne Kreuz ist der edelste, ruhmreichste Orden der Welt. Er steht für die Freiheit der Deutschen vom Napoleonischen Joch und für den Kampfesmut ganzer Generationen, egal, ob er in seiner 40er-Jahre-Fassung ein Hakenkreuz in der Mitte hatte oder nicht.

    http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/381469

  16. #16 Babieca (08. Nov 2013 09:17)

    #10 Zwiedenk (08. Nov 2013 08:46)

    Richtig, die sind genauso blöd. Jüngstes Beispiel: Der Spargel nannte das Christusmonogramm (Chi-Rho, auch Konstantinisches Kreuz genannt) allen Ernstes “Nazi-Symbol”.

    Zu diesem Bild von Zaren-Freunden mit Zarenflaggen (Schwarz-Gelb-Weiß) und Christus-Armbinden…

    http://cdn2.spiegel.de/images/image-564195-galleryV9-jdrt.jpg

    …titelte er nämlich als als BU:

    Rechtsextreme zeigten Nazi-Symbole und forderten für Migranten schärfere Einreisebedingungen.

    Hier die ganze Fotostrecke, das Bild mit der oberpeinlichen Betextung ist Bild 5:

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/tausende-demonstrieren-in-moskau-gegen-auslaender-fotostrecke-103368-5.html

    Nicht, dass ich diese Russentruppe auf den Bildern anziehend finde, aber das ist wirklich der Hammer. Naja, was will man erwarten. Beim „echten“ Spiegel gelten die Kollegen aus der Online-Redaktion als die Schmuddelkinder und die armen Verwandten. Habe von Foto 5 erstmal nen Screenshot gemacht. Habe schon häufiger dort hingeschrieben, wenn ich Fehler entdeckt habe, gerade bei Bildunterschriften. Die ändern das dann, wenn sie’s eingesehen haben.

  17. Lemmy von Motorhead looft och mit Eisernem Kreuz rumm, sogar mit Reichsadler und der ist bestimmt keeen Nazi…. Trottelrepublik

  18. Wenn man allerdings die Begründung des BRD-Verteidigunsdingsbums liest, kann einem auch schlecht werden:

    „Denn, so schreibt das Ministerium, seit 1956 diene das Eiserne Kreuz „der Bundeswehr in Form des seitdem etablierten Balkenkreuzes als jederzeit untadeliges Hoheitsabzeichen, Logo und Markenbranding.

    Wenn der gute Friedrich Wilhelm III. von Preußen wüsste, dass der von ihm gestiftete Orden von den BRD-Armee-Darstellern als „Logo und Markenbranding“ bezeichnet wird, würde sich er wohl wie ein Dönerspieß im Grabe rotieren!

  19. http://www.tagesspiegel.de/zeitung/1981-als-kapitaen-thomsen-zwischen-herbert-groenemeyer-l-und-juergen-prochnow-in-wolfgang-petersens/4334362.html

    Wenn es um das EK geht, dann denke ich oft an den verstorbenen Otto Sander als Kpt. Thomsen in DAS BOOT. Wie er da in der eigenen Kotze liegt, mit EK. Dort ist übrigens kein Hakenkreuz drin, obwohl der Film 1942 spielt. Habe mich immer gefragt, ob das ein Filmfehler ist.

    https://www.google.com.au/search?newwindow=1&client=firefox-a&hs=29i&rls=org.mozilla%3Aen-US%3Aofficial&biw=1920&bih=1005&tbm=isch&sa=1&q=das+boot+thomsen&oq=das+boot+thomsen&gs_l=img.3..0.11840.12181.0.12643.3.3.0.0.0.0.212.306.2j0j1.3.0….0…1c.1.31.img..2.1.212.geLBnTzfQhs#facrc=_&imgdii=_&imgrc=zMFlo-qLtPT2HM%3A%3BFD-pW3iHGCPcwM%3Bhttp%253A%252F%252Fwww.billkilgore.de%252Fforum%252Fboot_kotze.jpg%3Bhttp%253A%252F%252Fwww.whq-forum.de%252Finvisionboard%252Flofiversion%252Findex.php%253Ft9625-400.html%3B640%3B431

  20. Hat schonmal jemand das sogenannte „Ehrenkreuz für Tapferkeit“ der Bundesbrunnenbautruppe gesehen?

    Hier: http://ordensmuseum.de/orden-ehrenzeichen-bundesprasidenten-gestiftet-genehmigt-sind/das-ehrenzeichen-der-bundeswehr/

    Ein grottenhässlicher Orden, der für „Tapferkeit“ in Afghanistan das erste Mal verliehen wurde. Also ein Söldner-Orden für einen sinnlosen, uns überhaupt nicht tangierenden Krieg. Hat für mich den ungefähren Stellenwert dieses Ordens:

    http://www.neumeyer-abzeichen.de/Artikel/Karnevalsorden/img_big/Karnevalsorden_21.jpg

  21. @ #26 chemikusBLN

    Warum soll das ein Fehler sein? Wenn er das EK im Ersten Weltkrieg verliehen bekommen hat, ist logischerweise kein Hakenkreuz drin. Die Orden wurden ja nicht alle mit Hitlers Machtergreifung ausgetauscht.

  22. Ich bin gestern mit meinem Volkswagen über die Autobahn gefahren. Durch den Besitz eines Führerscheins bin ich dazu berechtigt.

    Was sagen die Schmierfinken von der BLÖD Zeitung dazu?

    Zum Ursprung des Eisernen Kreuzes aus den Befreiungskriegen ist hier ja bereits geschrieben worden. Aber die waren wohl auch ein bißchen Nazi, nach heutiger Geschichtsinterpretation. Es ist zum Speien, was in dieser BRD so jeden Tag abgeht.

  23. Und wenn du glaubst, es geht nicht mehr blöder … dann schaffen sie es doch, noch einen draufzusetzen.

  24. Man darf niemanden an Aeusserlichkeiten beurteilen. Nur weil jemand einen Pyjama, Rauschebart und Erbeerkoerbchen auf dem Kopf hat, heisst das doch gar nichts. Es ist doch ganz normal, dass wenn ein Nachbar mit Lederkappe, Peitsche und Latexhose wo der Hintern offen ist in seiner Wohnung rumlaeuft, Hauptsache es gefaellt ihm und er hat einen Partner mit dem er einvernehmlich gluecklich ist. Wenn tuerkische Jugendliche Skinheadfrisuren haben ist das eben modisch, ein Krummsaebelkettchen sowieso. Man muss tolerant und ohne Vorurteile sein. Nur bei Nazi geht gar nichts. Keine Frisur, keine Kleidung, keine Baertchen, keine Worte, keine Bilder, keine Toene, noch nicht einmal Symbole die lediglich beim Nazi uebernommen wurden.

  25. Kopie meines Kommentars bei Blöd:
    Ich gehe sogar noch weiter,man sollte mal überlegen ob es wirklich rechtens ist dass das Hakenkreuz in jeder Form verboten bleibt.
    Das indische Swastika bzw. Sauastika ist immerhin seit ca. 5000 Jahren in deren Kultur verankert,also lange bevor es Deutschland oder Österreich überhaupt gab.
    Liegt es daran das nur Einwanderer einer anderen Religion bei der Presse eine Lobby haben ?!
    ( diese Symbole sind eindeutig vom Naziemblem unterscheidbar,selbst mit einem unterdurchschnittlichen IQ)

  26. Der wahre Hammer wird aber gerade von der hier bei Pi schon öfters unrühmlich aufgefallene, hysterischen SH-Justizministerin Anke Spoorendonk (die 24/7/365 auf Nazi-Kreuzzug ist und nur noch Nazi, Nazi, Nazi kann)

    http://www.schleswig-holstein.de/Kultur/DE/Startseite/Artikel/130903_Gedenkstaetten.html

    vorbereitet: Unsere ohnehin schon gnadenlos täterbekuschelnde und täterverstehende Justiz soll noch täterkuschliger werden, weil die Merkmale für Mord und Totschlag aus der „Nazi-Zeit“ kommen und das mithin ein „Nazi-Paragraph“ ist. Mihigru-Strafrechtsanwälte sind entzückt und unterstützen das Ganze lautstark. Einzig ein Vernünftiger, Walter Rubach, hält gegen diesen neuen Irrsinn:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/mord-und-totschlag-spoorendonk-will-ns-paragrafen-reformieren-a-932317.html

    Ich empfehle ganz dringend, sofort alle Tierkörperbeseitigungsanstalten aufzugeben und ab sofort alle toten Tiere auf den Straßen verotten zu lassen. Tierkörperbeseitigungsanstalten wurden nämlich flächendeckend von den Nazis eingeführt – und zwar 1933 durch das Tierkörperbeseitigungsgesetz.

    Mein schönes Land ist eine Freiluftklapse.

  27. Es geht der Bildzeitung nicht um Verbreitung von Nachrichten. Es geht einzig und allein darum, Zeitungen zu verkaufen. Egal was für ein Mist drinnsteht, Hauptsache Otto Normalverbraucher frißt den Mist und kauft das Sudelblatt.

  28. OT. Die AFD hetzt gegen Islamkritiker nimmt sogar am Fasten Brechen teil, ob ihre Vertreter eine Synagoge und eine Kirche aus Respekt besucht haben, ist aber nicht bekannt. Das wäre aber auch unwahrscheinlich diese Partei zieht die religionsfeindlichen Kommunisten an wie der Mist die Fliegen.

    In einem Nest in Norddeutschland hat die AFD dem Beitritt von Kommunisten (Die Linke) zugestimmt. Da wundert es einen auch nicht die Islamophile ist immer gepaart mit einer starken Abneigung gegen friedwertige Religionen.

    Das Martinsfest wird verboten mit der Begründung das Mohamedaner sich daran stören könnten. Das ist auch der Grund, warum das rot/braune Gesocks den Islam hier haben will zur eleganten vollständigen Eliminierung der Reste des Juden- und Christentums und die Hände dieser Verbrecher bleiben schön sauber. Die AFD hat bei mir noch die NPD an AntiSympathie überholt.

  29. Die Verblödungszeitung hat wieder einmal zugeschlagen:

    BILD sollte sich lieber um Sachen kümmern, die viel wichtiger und sinnvoller sind, wie dieses zusammenhanglose Gesabere von Eisernen Kreuz in Verbindung der Nazizeit, zumal die Redakteure der Verblödungszeitung keine Ahnung zu haben scheinen,worüber sie eigentlich schreiben.

    Es ist typisch für unsere Gesellschaft, Medien und Politik passen sich am Verblödungsniveau an.

    Mittlerweile ist es so weit gekommen, dass gewisse Gruppen in unserer Gesellschaft, manisch und selbstzerstörererisch reagieren wenn etwas nur den Anschein erweckt, was unter Umständen mit der Nazizeit in Verbindung gebracht werden könnte.

    Da kann man nur noch sagen:
    das ist krank und entartet!

  30. Das Schmuddelblatt Bild scheut aber auch vor gar nichts zurück…. Hauptsache mal Buchstaben aneinander reihen, auch wenn es keinen Sinn macht und vollständig an den Haaren herbeigezogen wird. Da darf dann halt auch einmal das „Eiserne Kreuz“ hinhalten, um jemand in die N*zi-Ecke zu stellen.

    Der Schuss ging nach hinten los 😆 Das Bundesverteidigungsministerium erteilt der Blöd-Zeitung eine Lektion 😆

    Nun noch ein OT: Die Schweizer (natürlich nicht alle) wollen eine neue Nationalhymne, weil die alte „verstaubt“ sei !!
    Denn dort steht z.B. „Betet, freie Schweizer, betet“ und das geht ja mal gar nicht. Vor allem unseren Sozis ist die Hymne ein Dorn im Auge… :mrgreen:

    Hier:

    http://www.blick.ch/news/schweiz/so-lernen-sie-den-hymnen-text-id155362.html

    Ich schlage für den Text der „neuen“ Hymne einen Rap-Song vor. Um „up to date“ zu sein.
    Da könnte man zum Beispiel einmal bei Bushido, Deso Dogg, Blig und wie die alle noch heissen, nachfragen.
    Das fegt dann ……..

  31. @ #29 PI-User_HAM (08. Nov 2013 10:05)

    Ich bin gestern mit meinem Volkswagen über die Autobahn gefahren. Durch den Besitz eines Führerscheins bin ich dazu berechtigt.

    Dein Verhalten ist schon grenzwertig, und ich hoffe Dir ist das bewusst! Schließlich muss man bei Fahrten über deutsche Schnellstraßen auch öfters mal ein sogenanntes „Autobahnkreuz“ passieren, welche in jedem Fall aus vorgeschobenen bautechnischen Gründen mit sehr viel Eisen versehen wurde. Die gewünschte Symbolik liegt hier doch auf der Hand!!!
    Ich schlage deshalb vor die angesprochenen Verkehrsknotenpunkte mit Holzbrücken auszustatten oder konsequenter Weise einen Kreisverkehr einzurichten! Alles andere ist total Nahsiii!!!

    😀 😀 😀 😀 😀

  32. Ist ja eigentlich eine Entweihung des EK, an solch doofen Nacken zum Spaß hängen zu müssen. Ein großes Pappkreuz, als Auszeichnung für besondere Blödheit, wäre angebrachter.

  33. „Barmherziger Islam“: Aiman Mayzek plant Fatwa zu Prof. Khorchides „barmherziger“ Islam-Auslegung

    Münsteraner Islam-Theologe
    Der Sendungsbewusste

    Mouhanad Khorchide propagiert einen barmherzigen Islam, will Mut machen und Angst nehmen. Doch jetzt hat er Ärger mit Islam-Verbänden und Salafisten(…..)

    Dass Khorchide den Verbänden schlichtweg die Kompetenz abspricht, über Glaubensfragen zu befinden, ist kaum dazu angetan, den Konflikt rasch zu befrieden. Doch der Gegenwind, den er mit solchen Äußerungen anfacht, stört ihn nicht. Aiman Mazyek hat jetzt angekündigt, die großen Islam-Verbände würden in Kürze ein theologisches Gutachten herausgeben, das Khorchides Theologie „Punkt für Punkt“ unter die Lupe nehme.(…)

    http://www.taz.de/Muensteraner-Islam-Theologe-/!126987/

    (interessanter taz-Kommentarbereich…)

  34. Das Buch „Das Eiserne Kreuz in der deutschen Geschichte“ ist sehr gut zu lesen, reich bebildert und kann nur JEDEM zur Lektüre empfohlen werden, auch gern Schulklassen:

    http://www.amazon.de/Das-eiserne-Kreuz-deutschen-Geschichte/dp/3902732067#reader_3902732067

    Insbesondere jedoch jenen ewig-gestrigen Nazi-Riechern und geistigen Brandstiftern, die pogromartige Stimmung in unserem Lande schüren, indem sie einen Vernichtungsfeldzug gegen alles und jeden führen, der sich auch nur noch ansatzweise zum DEUTSCHsein bekennt.

    Und damit der Normalbürger auch weiß, was er nur flüsternd und mit vorsorglichen Einschränkungen in der DDR2.0 bzw. im Land der 1.000 Tabus von sich geben darf, weil ihm sonst die soziale Total-Vernichtung bzw. die von oben verordnete, gesellschaftliche Diskriminierung droht, wird gern auch mal ein Prominenter vorgeführt, der frei nach Mao als abschreckendes Beispiel für die Masse dienen soll.
    Die Liste der auf diese Art mißbrauchten und existentiell hingerichteten ist unendlich lang und reicht bis zum damaligen Bundestagspräsidenten Jenninger.
    Die Volksverhetzer entblödeten sich damals nicht, die weinende jüdische Schauspielerin Ida Ehre im Publikum als Beleg für die angeblich zweifelhaften/unehrenhaften Äußerungen Jenningers heranzuziehen. Später stellte sich heraus, daß sie selbst sagte, sie habe geweint, weil sie der Redetext so bewegt und ihr Jenninger aus dem Herzen gesprochen habe. Aber da war der Bundestagspräsident schon zum Abschuß freigegeben und FAKTEN interessieren in diesem Zusammenhang sowieso nicht, im Gegenteil, ein entsprechender Straftatbestand wurde von den Siegermächten auch erfunden, um unliebsame Fragen nach der Wahrheit im Keim zu ersticken.

    Was bleibt, ist die Erkenntnis, daß man in dem nicht-souveränen Deutschland, regiert von einer rückgratlosen Vasallen-Kaste und bevölkert von einem ebenso rückgratlosen, trägen Rest-Volk, ALLES, nur eines nicht sagen darf, nämlich:

    die Wahrheit.

  35. die ganze Nazi paranoia in deutschland ist doch nur noch absurd. ich glaube das Links sein schon eine krankheit ist..

    ich hatte in jungen Jahren auch so ein Eisernes kreuz um den Hals, in der mitte stand ganz klein der Name der Englischen Metalband ‚Motörhead‘.

    Bohr voll Nazi ey.

    Das Eiserne Kreuz ist auch noch das Symbol der Bundeswehr…die spinnen doch echt alle,

  36. #27 Walter Flex (08. Nov 2013 09:46)

    Hat schonmal jemand das sogenannte “Ehrenkreuz für Tapferkeit” der Bundesbrunnenbautruppe gesehen?

    Hier: http://ordensmuseum.de/orden-ehrenzeichen-bundesprasidenten-gestiftet-genehmigt-sind/das-ehrenzeichen-der-bundeswehr/

    Ein grottenhässlicher Orden, der für “Tapferkeit” in Afghanistan das erste Mal verliehen wurde. Also ein Söldner-Orden für einen sinnlosen, uns überhaupt nicht tangierenden Krieg. Hat für mich den ungefähren Stellenwert dieses Ordens:

    http://www.neumeyer-abzeichen.de/Artikel/Karnevalsorden/img_big/Karnevalsorden_21.jpg

    Ich kann mich an die Diskussion um den Orden erinnern. An das echte EK haben sie sich nicht rangetraut. Vor 30 Jahren sah es nicht besser aus. Da gab es das Markenbutterabzeichen.

    http://hukd.mydealz.de/deals/deutsche-markenbutter-bei-real-0-79-175156

    http://www.rk-wertheim.de/leistungsabz.html

  37. @ #41 MPig (08. Nov 2013 10:36)

    Oje, ich werde über mein Verhalten noch einmal reflektieren und in mich gehen, versprochen!

    Ich hab grad mal in den Speiseplan geguckt und festgestellt, daß es heute in der Kantine wieder richtig leckeren Eintopf gibt. Da war doch auch mal was im Zusammenhang mit Adolf und seinen Freunden…

    Und ein paar meiner Vorfahren kamen aus Österreich. Hmm… Wat nu? Ich glaube, ich habe ein echtes Problem. 🙂

  38. Also gerade neulichs noch waren alle Jauchemedien ganz glücklich, daß der argentinische Selbstdarsteller „Ich-bin-ja-so-bescheiden“ Papst jetzt ein eisernes Kreuz hat. Wegen Demut und nicht protzen und so. 😀

    Er trägt ein Kreuz aus billigem Eisen auf der Brust, keines aus Gold oder Silber

    http://www.taz.de/!121126/

    Bis sich dann rausstellte, daß es doch aus Silber ist. Aber das war dann egal.

  39. #30 PI-User_HAM (08. Nov 2013 10:05)
    Ich bin gestern mit meinem Volkswagen über die Autobahn gefahren. Durch den Besitz eines Führerscheins bin ich dazu berechtigt.

    Was sagen die Schmierfinken von der BLÖD Zeitung dazu?

    Zum Ursprung des Eisernen Kreuzes aus den Befreiungskriegen ist hier ja bereits geschrieben worden. Aber die waren wohl auch ein bißchen Nazi, nach heutiger Geschichtsinterpretation. Es ist zum Speien, was in dieser BRD so jeden Tag abgeht.

    Zu 1. Schmeiß doch mal den Nazometer an, dann wirst Du sehen, daß Du ein ganz pöhser Nazi bist!

    2. Das EK wurde am 10. März 1813 von König Friedrich Wilhelm III. in Breslau gestiftet und geht in seinen Ursprüngen auf den Deutschen Ritterorden (gestiftet 1190) zurück, dessen Hochmeister Hermann von Salza durch Kaiser Friedrich II. von Hohenstaufen gefördert wurde.

    Das Eiserne Kreuz wurde als erster Frau Königin Luise von Preußen posthum verliehen und sollte nach dem Willen Friedrich Wilhelm III. eigentlich nur für Tapferkeit in den Befreiungskriegen verliehen werden. Es wurde dann aber doch in Preußen, dem Deutschen Kaiserreich und auch in der Zeit 1933 – 1945 verliehen, wobei die Nazis es mit dem Hakenkreuz verunstalteten.

    Mag sein, daß Frau Schrowange es in Erinnerung an die Völkerschlacht bei Leipzig (jährt sich 2013 zum 200. mal) oder an Königin Luise oder einfach als Modestück getragen hat.

    Die BLÖD-Zeitung und ihre grenzdebilen Schreiberlinge jederfalls haben sich wieder
    glänzende blamiert. Aber das ist ja kein Wunder. Axel C. Springer, was ist aus Deinen Zeitungen geworden?!

    P.S. Natürlich waren/sind Hermann von Salza, Kaiser Friedrich II., König Friedrich Wilhelm III. von Preußen und wohl auch Frau Schrowange gaaaaanz pöhse Nazis, ist doch klar.

  40. Ich dachte mir schon, dass da was kommt. Ich fand es auch erstaunlich, das Kreuz im eleganten Schmuck von Frau Schrowange zu sehen. Aber es ist ja auch ein bundesdeutsches Zeichen,von daher erübrigt sich die Aufregung. Trotzdem fand ich es gewagt, weil heutzutage ja Zeichen und Symbole schnell bei einigen einen falschen Eindruck hinterlassen. In der Extrasendung ging es übrigens um die Drogendealer am Görlitzer Park/ Berlin. Da berichtete sie offen – die Polizei wird kaum her der Lage. Die schwarzafrikanischen Drogendealer belästigen selbst Familien mit Kindern und wollen ihn Drogen andrehen. Armes Deutschland !

  41. #22 Bernhard von Clairveaux

    ist mir auch gleich aufgefallen. Das Schrowange-Kreuz ist viel zu filigran um hier Nazi-Alarm auszzulösen. Das Eiserne Kreuz im dritten Reich war da viel wuchtiger gearbeitet.

    s.hier:
    http://commons.wikimedia.org/wiki/File:BmRKELSBGold.jpg

    Diese hysterischen Gutmenschen drehen doch jetzt vollends durch. Wird Zeit das deren Ärzte mal die Tabletten-Dosis erhöhen, damit die endlich ihre Nazi-Neurose in den Griff bekommen. 🙂

  42. Es geht doch eher darum, dass heutzutage dank Wewewe jeder Schrott ins Unendliche vervielfältigt wird, „Schrowange“ plus „Eisernes Kreuz“ = 33.200 Fundstellen!

    #17 Babieca:

    Das ist das Schärfste überhaupt und erst SPON-Leser Nr. 25 ist aufgefallen, dass es sich mitnichten um Nazisymbole handelt, die auf den Armbinden zu sehen sind, da waren wohl wieder Absolventen der Henri-Nannen-Schule am Werk, „bernaux“ schreibt:

    „bitte besser recherchieren! die symbole auf den armbinden der demonstranten auf bild 5 von 9 sind ein christliches symbol, kein nazi-symbol, wie von spon angegeben. das kreuz und das p stellen die griechischen buchstaben ,x‘ (chi) und ,p‘ (rho) dar und stehen für cristos (christos). Das Christusmonogramm ist ein Bekenntnis-Symbol der frühen Kirche“:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-tausende-protestieren-in-moskau-gegen-auslaender-a-931694.html#js-article-comments-box-pager

  43. Man das Eiserne Kreuz war mal ein heiliges Symbol in diesem Land, was ist nur passiert…

    Übrigens ist OT aber Heute in der Schule war wieder etwas befremdliches.
    Ich gehe auf die Fachoberschule und heute kommen 5 Schülerinnen plus eine Geschichtslehrerin in die Klasse und Fragen, ob wir wissen, was am 9. November passiert ist. Als ich antworte, dass an dem Datum die Mauer fiel, bekomme ich nur die Antwort FALSCH ins Gesicht gedrückt und es geht das volle Progrom-Thema los. Nicht dass ich den Progrom nicht auch wichtig finde, aber man könnte den Mauerfall doch ebenfalls behandeln, wenn man eh schon durch die Klassen pilgert.

  44. #56 Heta (08. Nov 2013 13:31)

    Das ist wirklich jämmerlich. Als der Artikel am 4. November erschien, habe ich diese vergurkte BU schon bei PI gepostet (#29 Babieca (04. Nov 2013 18:00 im Polio-Strang)…

    http://www.pi-news.net/2013/11/polio-ausbruch-in-syrien-bedroht-ganz-nahost/

    … und dem Spiegel, ebenfalls am 4. November, per Mail mitgeteilt, daß er sich da einen Klopfer erlaubt hat. Passiert ist – NICHTS. Dann kriegt er das am 5. November von „bernaux“ im eigenen Forum nochmal mitgeteilt – NIX. Heute kriegt er wieder Post, u.a. von chemikusBLN – immer noch nix.

  45. #58 Babieca:

    Ich werde ihnen auch schreiben und fragen, ob sie der Blamage nicht endlich ein Ende bereiten wollten.

  46. @ #57 Klotzi3 (08. Nov 2013 13:40)

    Einfach nur geisteskrank und arm, was diese Geschichtslehrerin und deren Jüngerinnen da an Ihrem Lehrinstitut abliefern. Ist übrigens kein bißchen OT, passt zum Thema mit dem Eisernen Kreuz.

    Es außer dem Fall der Mauer noch zwei andere Antwortalternativen:

    1918 Ausrufung der Republik

    1923 Hitler’s gescheiterter Staatsstreich

    Als GeschichtslehrerIn an einer deutschen Schule sollte frau das wissen.

    Übrigens stand gestern in der Welt online ein richtig knackiger Artikel von Henrik M. Broder zum geplanten Erinnerungs-Event zur Pogromnacht in Berlin. Lesenswert!

    Den Netzverweis habe ich grad nicht zur Hand, sollte aber einfach herauszufinden sein.

  47. Der eigentliche Skandal ist doch, dass Birgit Schrottwange nie gegen die Feinde Deutschlands gekämpft hat und trotzdem ein eisernes Kreuz trägt. Mit ihre Boulevard Klitsche der linksextremen Bertelsmanngruppe gehört sie ja vielmehr zu den Feinden Deutschlands.

  48. Ts, dabei ist der wahre Skandal doch der, dass man sich bei dem Anhänger neben dem EK nur vier Balken wegdenken muss, um ein Hakenkreuz entdecken zu können.
    :mrgreen:

  49. #57 Klotzi3:

    Pogrom! Damit fängt’s schon an, dass kaum einer das russische Wort richtig schreiben kann, es mussten deswegen schon ganze Gedenksteine umgehauen werden. Das kommt davon, wenn Gutmeinende plötzlich beschließen, dass das Wort „Reichskristallnacht“ weil verharmlosend durch „Reichspogromnacht“ zu ersetzen ist. Nur die echten Opfer, die fünfzig Jahre danach im Fernsehen zu Wort kamen, hatten von der neuen Sprachregelung noch nichts mitgekriegt und sprachen ahnungslos von „Kristallnacht“, war sehr lustig
    damals.

    Michael Wolffsohn behauptet übrigens, das Wort „Reichspogromnacht“ sei DDR-Erfindung:

    „Begrifflicher Höhepunkt war die Umbenennung der ,Reichskristallnacht‘ in Reichsprogromnacht, denn, so die DDR-Lesart, der traditionelle Begriff verniedliche die NS-Verbrechen. Historisch war diese Behauptung falsch, aber sie wirkte trotzdem – und artige Westdeutsche, später Gesamtdeutsche, übernahmen bis heute diesen Begriff“; Philipp Jenninger (und die fehlenden Anführungszeichen) kommt auch vor:

    http://www.wolffsohn.de/index.php?mact=News,cntnt01,detail,0&cntnt01articleid=129&cntnt01returnid=15

  50. PI-User_HAM
    ICh geb da alleine der Lehrerin Schuld, kannte eine der Schülerinnen, die hätten keinen Plan, was am 9. November war, sind eben schöne formbare Stücke in den Händen solcher Leute.
    Und könntest du vielleicht den Link zu dem Artikel von Herrn Broder posten ? würde ich sehr gerne lesen.

    @Heta
    Tut mir leid, ich wusste wirklich nicht das es Pogrom anstatt Progrom heißt.

  51. Bild ist so erbärmlich !

    Das Kreuz war schon IMMER das Symbol der Deutschen, auch als Zeichen für unsere (eigentliche) abendländische Kultur !

  52. Junge, was ist denn das für’n Dschungelgelöt, das die da um den Hals trägt?
    Kommt das von einem Medizinmann der Cherokee? Oder von einem südamerikanischen Voodoo-Meister?

  53. #43 ridgleylisp; Du solltest vielleicht doch öfters mal die Sendung von der Schrowange sehen. Dann wär dir sicher aufgefallen, dass da öfters mal Beiträge, die ganz und gar politisch unkorrekt sind, kommen.

    #53 HendriK.; Ausserdem ists doch gute Reklame für die Sendung, Wie gesagt da kommt öfters mal was völlig PUes

    #61 ObviouslyIncorrect; Ja klar, RTL linksextrem, was ist dann bitte ARD,ZDF und Sat1. im Vergleich zu denen ist RTL stockkonservativ.

  54. Das Eiserne Kreuz ist schon immer eine Auszeichnung für verdiente Soldaten gewesen. Von daher für mich nichts Verwerfliches.

  55. Ich für meinen Teil bin ernstlich empört über diesen Skandal!

    Ich finde es ist einfach nur widerlich, wenn sich so eine abgetakelter D-Promi mit dieser Auszeichnung schmücken möchte.

  56. Dieses Kreuz ist nie verloren gegangen.

    Das ist so wie das deutsche Panzerlied.

    Das wurde im Dritten Reich gesungen, wie es auch heute noch in der Bundeswehr gesungen wird und gilt.

Comments are closed.