WIESBADEN – Im ersten Halbjahr 2013 sind nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 555.000 Personen nach Deutschland zugezogen. Das waren 55.000 Zuzüge mehr als im ersten Halbjahr 2012 (+ 11 % ). Damit gab es zum dritten Mal in Folge eine zweistellige Zuwachsrate bei den Zuwanderungen in einem ersten Halbjahr. Gleichzeitig zogen im ersten Halbjahr 2013 rund 349.000 Personen aus Deutschland fort (+ 10 % ). Insgesamt hat sich dadurch der Wanderungssaldo von 182 000 auf 206.000 Personen erhöht (+ 13 % ).

Von allen im ersten Halbjahr 2013 Zugezogenen hatten 501.000 Personen eine ausländische Staatsangehörigkeit; dies waren 54.000 Personen (+ 12 % ) mehr als im ersten Halbjahr 2012. Die Zahl der Zuzüge deutscher Personen blieb dagegen mit rund 54.000 gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert. Die meisten ausländischen Zugezogenen stammten aus den Staaten der Europäischen Union (EU). Hier stieg die Zahl der Zuzüge um 9 % auf 334.000 Personen. Die Mehrzahl der ausländischen Zuwanderer kam dabei nach wie vor aus Polen (93.000), gefolgt von Rumänien (67.000) und Bulgarien (29.000). (Quelle Statistikamt!)

image_pdfimage_print

 

34 KOMMENTARE

  1. Die gut ausgebildeten Deutschen ziehen weg und her kommen eselhütende Zigeuner – tolle Zuwanderung!

  2. Da man ja als anders denkender Mensch in Deutschland verfolgt wird, werde ich mal versuchen in einem anderen Land Asyl zu finden!

  3. Beim Barte des Propheten – so ein Pech.
    Wenn für diese neuen akademischen und kulturellen Bereicherungen für etwas nicht leben(Hartzseidank), sterben die für nichts.

    Ich bin nicht sicher, welcher Tag das war,
    weil das Leben überaus sinnlos ist. Stellt sich heraus, dass das Donnerstag ist über das Ding das Leben existent ist, wird die Spurensicherung mit den Ermittlungen befasst.

    Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand vom Rest:
    der steinzeitaberglauben Islam

  4. Das kam heut auch in der 20:00-AK, O-Ton AK-Sprecherin (ich habs noch im Ohr klingen):

    „…Experten sprechen von einem Gewinn(™) für ALLE…“

  5. Ist zwar in London, gehört aber auch zum Thema:

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article122143253/Die-drei-Frauen-sind-tief-traumatisiert.html

    Dass die beiden erwachsenen Frauen und das offenbar bereits in Gefangenschaft geborene Mädchen dort seit den 1980er-Jahren unbemerkt als Sklaven gehalten wurden, lässt Rückschlüsse zu auf die Anonymität eines Viertels, in dem die Bewohner häufig wechseln. Unbestätigten Medienangaben zufolge sind die beiden Tatverdächtigen keine britischen Staatsbürger.

    Ich gehe fest davon aus, dass sich die unbestätigten Medienangaben noch bestätigen werden.

  6. Ich begreife die Politiker nicht, die Zigeuner hinausschicken könnten und komplette Araberclans, welche illegal ab 1989 einfach einreisten und wie selbstverständlich blieben in Berlin, in Bremen!

    Was für miserable Regierungen in Berlin und Bremen seit 20 Jahren.

    Wir sollten Berlin und Bremen den Zusatzgeldhahn abdrehen, damit die Probleme wenigstens dort mal hautnah diskutiert werden, denn diese Stadtstaaten haben reichlich Geld aus illegalen Geschäften, welche dort blühen.

  7. Damit gab es zum dritten Mal in Folge eine zweistellige Zuwachsrate … Insgesamt hat sich dadurch der Wanderungssaldo von 182 000 auf 206.000 Personen erhöht (+ 13 % ).

    Nicht schlecht für ein Land, in dem Ausländerfeindlichkeit, Rechtsextremismus, rechter Terror und dumpfer Nationalismus samt Islamophobie herrschen.

    Warnt denn niemand diese armen Menschen, was hier los ist? Wenn die die Wahrheit kennen würden, wie schlecht sie hier behandelt werden, würden sie doch sicher nie hierherkommen, oder?

  8. Die Last der durchzufütternden Bereicherungs Bürger wird bald so enorm sein, dass die Leistungsträger mit den Füssen abstimmen werden, und die wird man nicht lange einfach gehen lassen. Dieses Problem hatte auch die junge DDR, wie es gelöst wurde wissen wir ja alle. Die Mauer wird aber diesmal von aussen nach innen durchlässig sein.

  9. @Braccobaldo Kennen Sie den eine seriöse Studie, die den von Ihnen dargestllten Verlust des Staates beweist. Ich habe nämlich noch keine Studie zu diesem Thema gefunden, also ob der Staat mit Einwanderung verdient oder Verlust macht.

  10. @ #11 Slev7n (21. Nov 2013 22:32)

    Müssen Sie eine „Studie“ haben oder können Sie auch ihre Augen benutzen?

  11. Das kleine Deutschland verfügt nach Ansicht seiner Führung über genug Platz und unbegrenzte Geduld seitens der beglückten Ureinwohner.

    Mir fällt dazu folgender Rückblick auf den
    6. Februar 2013 ein:
    „Lange Blechkolonnen am Morgen auf den Autobahnen im Ruhrgebiet: Der Stau erreichte am Mittwoch eine Rekordlänge von fast 700 Kilometern“.

    Einen Stau der Erwartungen sehe ich auch bei den Einwanderern. Wie könnte ein Winter in 30 Jahren ausschauen ?

    Immer neue Trekks von frierenden aber erwartungsfrohen Afrikanern schieben sich in langen Kolonnen nordwärts durch die verschneiten Alpen zum verheissenen Land Eldorado, wo alles im Überfluss erhältlich sein soll.
    Nun macht mal hin da vorne! Wer zuerst kommt, bekommt die wertvollste Beute.

  12. #11 Slev7n (21. Nov 2013 22:32)

    Es gibt in der Tat eine Studie der OECD dazu. Die sagt ziemlich klar aus, daß Einwanderung die westlichen Länder mehr kostet als sie bringt. Hier war vor einer Weile was darüber im Zusammenhang mit Schweden, wo sie wohl in den Zeitungen die Leute darüber ziemlich dreist belügen. Finde aber jetzt auf die Schnelle den Link nicht.

  13. Mich würde an der Statistik interessieren um welche Volksgruppen es sich bei den eingewanderten `Neubürgern` aus Bulgarien und Rumänien handelt. Wieviele von den `Neubürgern` haben eine akademische Ausbildung, einen Berufsabschluss bzw. einen geregelten Schulabschluss? Ich frage deshalb, weil es Länder gibt, die nach diesen Kriterien Einwanderer in ihr Land einlassen oder nicht. Die USA und Kanada haben ein `Greencard` System nach denen die Einwanderer mit diesen Kriterien `bewertet` werden und schliesslich über den Daueraufenthalt plus Berufsausübung entscheidend sind. Warum gibt es so ein System in Deutschland nicht obwohl es seit den 60`er Jahren Masseneinwanderungswellen gibt? Warum nimmt sich Deutschland nicht das Vorrecht wie die USA und Kanada die qulifizierten Einwanderer einzulassen? Leider haben einige `Dumpfköpfe` in Brüssel seinerzeit entschieden, Bulgarien und Rumänien in die EU aufzunehmen ohne zu wissen, was dort für `Verhältnisse` herrschen. Nur das qualifiziert die riesigen Migrationswellen aus diesen Ländern. Traurig was sich so in der EU schimpft, da lobe ich mir die US-Amerikaner

  14. Frage: Wer auf der ganzen Welt im Allgemeinen und in Europa im Besonderen will eigentlich nicht für dauernd nach Deutschland kommen?

    Und wie viele zusätzliche neue Einwohner könnte Deutschland verkraften? 20 Millionen? 50 Millionen? 100 Millionen?

    Wann kommt der Punkt des allgemeinen Zusammenbruchs, wenn Deutschland eben nicht mehr das Land ist, „wo Milch und Honig fließen“, sondern wenn es vielmehr zu einem Land wird, wo genau jene Verhältnisse herrschen wie dort, wo die Einwanderer ursprünglich herkommen und denen sie eigentlich entfliehen wollten: Arbeitslosigkeit, Armut Anomie, Menschenrechtsverletzungen, islamische Fanatiker die Scharia-Recht anwenden, Bandenkriege unter Warlords usw.?

    Und wo gehen die Einwanderer dann hin?

  15. Der das deutsches Volk verachtende „“Bundespräsident trifft Flüchtlinge(Bessermenschen) im Lager Friedland
    Hände reichen

    Joachim Gauck ist im Lager Friedland bei Göttingen mit syrischen Bürgerkriegsflüchtlingen ins Gespräch gekommen. Der Bundespräsident hat ihnen zugesagt, sich für die Aufnahme von mehr als 5.000 Flüchtlingen in Deutschland einzusetzen…““

    Daher hat Gauck gleich zwei Moslem-Familien zu sich in die Jugendstilvilla Berlin-Dahlem
    http://img.welt.de/img/bildergalerien/crop106141703/149872894-ci3x2l-w620/Bundespraesident-Wulff-tritt-zurueck.jpg
    und 25 Moslem-Sippen ins Schloß Schönblick mitgenommen.

    „“Auf die Forderung der Gesellschaft für bedrohte Völker, mindestens 50.000 syrische Kriegsflüchtlinge nach Deutschland zu holen, ging der Bundespräsident nicht direkt ein…

    “Manche(DEUTSCHE) haben Probleme mit Flüchtlingen oder Angst, einige sind sogar BÖSARTIG”, erklärte Gauck. Deutschland sei auch “kein Paradies, sondern ein Land, in dem nicht alle Dinge in Ordnung sind“…““ (domradio.de)

    Es gibt wenig Bilder mit Gauck bei den Syrern in „Friedland“, bei der hna 33 St. Bilder beim Artikel zeigen links eine sehr beleibte junge Hidschabmoslemin. Wo das Foto im Web auftaucht, wurde sie meist weggeschnitten. Wir sollen nicht erfahren, wer nach Deutschland hereingeholt wird! Ferner sieht man auf Fotos einen Syrer, Typ mickriges Männchen, mit Pali-Tuch, auch im Kurzvideo 1:18 Min.
    Überhaupt sind viele der armen armen Flüchtlinge fett! Not haben die niemals gelitten!
    http://www.hna.de/lokales/goettingen/bundespraesident-gauck-besucht-fluechtlinge-friedland-3233308.html

  16. Hass-Prediger angeklagt!

    Sozialbetrug in Höhe von 53?000 Euro: Hass-Prediger angeklagt!

    22.11.2013 – 00:16 Uhr

    Köln – Er kämpft für einen islamischen Gottesstaat gegen westliche Werte – und kassierte vom verhassten System fleißig Stütze! Die Kölner Staatsanwaltschaft hält Ibrahim Abou-Nagie (49) für einen Sozialbetrüger.
    Sie hat den Hassprediger („Christen und Juden kommen in die Hölle“) wegen gewerbsmäßigen Betrugs angeklagt. Weil er zu Unrecht Hartz IV genommen haben soll. Schaden: Rund 53?000 Euro.
    „Die Anklage ist bei uns eingegangen“, bestätigte Dr. Marcus Strunk, Sprecher des Kölner Amtsgerichts. „Über die Zulassung ist aber noch nicht entschieden.“
    Von Februar 2010 bis Mai 2012 soll Abou-Nagie für sich und die Familie kassiert haben. „Obwohl er laut Anklage über umfangreiche Mittel verfügt haben soll“, so Dr. Strunk. Dann wurde die Stütze gestrichen.
    Die Vorwürfe: Über das Konto eines Bekannten finanzierte der Hassprediger nicht nur seine religiösen Aktivitäten. Er zahlte auch für seinen Lebensunterhalt.
    Er fuhr einen Mercedes der C-Klasse, der zwar nicht auf ihn zugelassen war. Aber der Wagen wurde von ihm allein genutzt und die Kosten bezahlt.
    Auch auf einem eigenen Konto war Geld, das er nicht gegenüber der Agentur für Arbeit angab. Insgesamt sollen es rund 86?000 Euro gewesen sein, über die er im Tatzeitraum für sich privat verfügte.
    Ein 29-Jähriger soll sich wegen Beihilfe mit Ibrahim Abou-Nagie vorm Amtsgericht verantworten. Er ist es, über dessen Konto ein Teil des Geldes lief.

    http://www.bild.de/regional/koeln/betrug/hassprediger-angeklagt-33496890.bild.html

  17. Gibt es eine Statistik darüber, wie viele der 206.000 „Mehrbürger“ mit H4 alimentiert werden? Selbst wenn wir mal positiv denken und nur die Hälfte, also 103.000, mit H4 versorgt werden müssen, und wir einen Schnitt von 300 EUR einsetzen, macht das alleine monatlich einen Betrag von 30,9 Millionen EUR aus. Jährlich somit 370,8 Millionen. Und das ist ja nur der Betrag, der zu den bisherigen Belastungen hinzu kommt. Da frage ich mich, wie viele Jahre unser System das noch tragen kann.

  18. Wenn Euch Vertreter des “Schweinesystems“ (hätte nie gedacht, dass ich einmal genötigt sein würde, diesen Kampfbegriff der Linken, mit welchem sie den ihnen verhassten Staat und seine Institutionen bezeichneten, zu übernehmen) Statistiken liefern, immer an Churchill denken: traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Die Sache ist nämlich die, dass Personen, für die eine rechtskräftige Ausweisungsverfügung erlassen wurde, als “ausgereist “ gelten-dabei spielt es keine Rolle, ob sie das Land verlassen haben, oder ihnen nicht einmal die Verfügung zugestellt werden konnte, da sie bereits untergetaucht waren.
    SO kommt man in der BRD auf die hohe Zahl der Ausgereisten.

  19. Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sagte der FAZ: „Der Zustrom ist ein Riesengewinn für alle Seiten, denn die neue Welle der Zuwanderer ist jünger und besser ausgebildet als der Schnitt der Bevölkerung!
    da muß man sich die Frage stellen: ist Fr. Leyen zu feige für die Wahrheit oder glaubt Sie den Stuß?
    unsere Regierung gehört eigentlich wegen Heimatverrat angeklagt!

  20. #26 Patriot6

    von der Leyen ist die Tante, die versucht hat den Rammstein Titel “ Ich tu dir weh “ zu zensieren ( wurde von einem Gericht allerdings wieder gerade gerückt – auf Kosten des Steuerzahlers natürlich ). Diese Tante hat mit der Realität, wie alle Blockflöten, nichts am Hut.Sonst wären ihr die Entlassungswellen bei z.B. Krupp, RWE und Co. mal aufgefallen und sie hätte gemerkt, daß bei den Zigeunerhorden höchstens gut ausgebildete Einbrecher und beim Rest nur ungelernte Schwarzarbeiter eingefallen sind. Das ist das übliche Propagandagefasel weltfremder Politkasper, mehr nicht. Aber solange sowas noch gewählt wird……

  21. Jedes Jahr eine Million neue Einwanderer kostet, wenn man pro Person 10000€ pro Jahr ansetzt, 10 Milliarden im ersten Jahr, und wenn der Zuzug anhält, und so sieht es aus, zahlt Deutschland für die nächsten zehn Jahre insgesamt 550 Milliarden, bei zehn Millionen Neubürgern, die durchgefüttert werden müssen, da sie mangels Qualifikation keine Arbeit bekommen. Deutschland ist dann völlig pleite.

  22. Dass die Zuwanderer in der Regel keine Bereicherung darstellen, sondern nur immense Kosten verursachen, dafür brauche ich keine Studien.
    Wenn jemand mit zwanzig Kindern aus Rumänien kommt und weder Vater noch Mutter über eine Schul- bzw. Berufsausbildung verfügen, reicht hier der gesunde Menschenverstand, um zu begreifen, dass auf diese Weise Deutschland ganz schnell ruiniert wird.
    Aber unsere Bevölkerung hatte vor ein paar Monaten die Wahl und fast alle haben – trotz Alternativen wie pro Deutschland, Afd etc. – den Unterang gewählt.
    Dann wird es auch so kommen.

  23. #1 Religion_ist_ein_Gendefekt

    Wo geht’s denn hin?
    Ich meine die Frage ernst, auch ich spiele mit dem Gedanken auszuwandern.
    …als gut ausgebildeter Deutscher mit eigenem kleinen Betrieb mit 6 Mitarbeitern. Und viele meiner Kollegen denken und planen das selbe…
    Tja, es wird bald einen echten akademischen Fachkräftemangel in Deutschland geben, aber die Blockflöten in Berlin ignorieren das!

  24. Es ist schon 5 nach 12. Man stelle sich dieses kranke Land in 10 – 20 Jahren vor – das Erwachen wird fürchterlich sein. Die Rechnungen werdenvor allem unsere Kinder und Enkel bezahlen, und es wird verdammt teurer werden.

  25. @33: habe weder Kinder noch Enkel. Aber ich tue mir jetzt schon Leid in 10-20 Jahren. Japaner kann man nur werden, wenn man sich besondere Verdienste um die (japanische) Nation erworben hat. Ist bei mir leider nicht der Fall, hoffentlich fällt mir noch was ein. In wenigen Jahren könnte das einer der letzten Orte sein, wo man vor den Mohamedianern sicher ist. Erdbeben und Zunami dort sind mir lieber als die Moslemflut hier.

Comments are closed.