Der israelische Abgeordnete Yoni Chetboun, der die Partei Bayit Yehudi in der Knesset vertritt, kritisierte am Donnerstag den Terrorangriff, der am selben Tag in Samaria stattgefunden hatte. Chetboun sagte, dass „man mit Terror nicht diskutiert, sondern sich ihm widersetzen und ihn besiegen muss.“

(Übersetzung eines Artikels von israelnationalnews.com)

Die Terroristen, so sagte der Abgeordnete, scheinen den Drohungen des US-amerikanischen Außenministers John Kerry zu folgen. Kerry hatte gedroht, dass es einen Intifada-Terrorkrieg gegen Israel geben würde, wenn Israel keine Zugeständnisse machen würde. Kerry äußerte seine Drohungen am Donnerstag, und er warnte außerdem, dass Israel „Chaos“ erleben würde und international isoliert werden würde, wenn es in seiner Mitte keinen palästinensischen Staat bildet.

In derselben Donnerstagnacht eröffneten Terroristen Feuer gegen israelische Soldaten bei Bilin und versuchten, einen Offizier mit ihrem Wagen zu überfahren. Dies geschah zusätzlich zu dem Angriff bei Tapuach in Samaria, wo ein Terrorist mit einem Signalgewehr Feuer gegen israelische Zivilisten eröffnet hat, die an der Straße an einer Haltestelle Richtung Jerusalem standen, um per Anhalter mitgenommen zu werden.

Später, ebenfalls Donnerstagnacht, verhinderten israelische Soldaten einen weiteren Terrorangriff, der diesmal von einem Messer schwingenden Terroristen aus dem Bereich der palästinensischen Autonomiebehörde ausgeführt wurde, der versuchte, einen Soldaten bei Bethlehem zu erstechen. Anschließend wurde am Freitagmorgen ein Molotow-Cocktail gegen einen israelischen Wagen bei der Stadt Efrat in Judäa geworfen. Die Feuerbombe hat zwei Menschen verwundet.

Der Knessetabgeordnete Chetboun, Mitglied des Knesset-Komitees für Auswärtiges und Verteidigung, sagte: „Israel wurde daran erinnert, dass es mit Terroristen zu tun hat. Ich hoffe, dass Livni und Kerry, die zwei Staaten als Lösung betrachten, sich der tatsächlich herrschenden Situation bewusst sind.“

Seit Beginn der Friedensgespräche mit der Palästinensischen Behörde hat es einen starken Anstieg von Terrorangriffen gegeben. Benny Katzover, der Vorsitzende des Einwohnerrates von Samaria, stellte fest, dass „jedermann aufgrund von Erfahrungen in der Vergangenheit klar ist, dass Verhandlungen mit Mördern dazu führen, die Sicherheit Israels zu gefährden.“

(Übersetzung: Renate)

image_pdfimage_print

 

64 KOMMENTARE

  1. Ich weiß nicht, ob es Kerry bewusst ist wie klein Israel nur ist, nämlich so groß wie Hessen. Wie kann man auf die Idee kommen, auf diesem kleinen Gebiet einen Zweitstaat zu installieren, der Israel zudem noch feindlich gesinnt ist? Oder hat Kerry etwa die amerikanischen Größenverhältnisse im Sinn?

  2. Obama und alles was mit ihm zusammenhängt, müssen weg. Je schneller, desto besser. Sie ruinieren die ganze freiheitliche Welt.

  3. #2 Marco von Aviano II (09. Nov 2013 16:45)

    Na jetzt geht es aber los. Fehlt nur noch das Illuminaten sagen, es gibt nächstes Jahr ein 3 WK. Ich sag dem Weihnachtsmann und den Osterhasen Bescheid, dass sie sich verstecken sollen.

  4. Kein einziger Palästinenser hat eine zwei Staaten Lösung im Sinn. Die sprechen Israel das Existenzrecht ab und haben lediglich die Vernichtung Israels im Sinn. Die Moslems werden Israel nie(!!!) akzeptieren. Kerry weiß das, handelt aber im Sinne von Obermoslem Hussein Obama. Bitte streicht wirklich das pro-amerikanisch, solange dieser Verräter seinen Djihad fortsetzt. Nichts gegen das amerikanische Volk, aber ihr Großmufti..äh Präsident verrät sie genauso, wie wir von unserer Elite verraten werden.

  5. Hauptsache Pi ist weiter Pro-Amerika….Gegen normale Amis hat keiner was,aber deren Politiker sind die grössten Islam-Freunde.Noch nie ein negatives Wort von denen gegen Saudi-Arabie geschweige denn ein Bombenangriff auf Mekka oder Medina.Aber uns Serben über 70 Tage mit uran bombardieren,ethnische Säuberungen von Muhammedanern unterstützen ect.Die sollten endlich als Weltmacht abgelöst werden.

  6. Hauptsache Pi ist weiter Pro-Amerika….Gegen normale Amis hat keiner was,aber deren Politiker sind die grössten Islam-Freunde.Noch nie ein negatives Wort von denen gegen Saudi-Arabie geschweige denn ein Bombenangriff auf Mekka oder Medina.Aber uns Serben über 70 Tage mit uran bombardieren,ethnische Säuberungen von Muhammedanern unterstützen ect.Die sollten endlich als Weltmacht abgelöst werden.

  7. Außerdem hat Kerry nicht gedroht sonder festgestellt. Es ist wohl auch allen PI’lern klar, dass die Islamisten nicht solange Ruhe geben werden bis sie ihren eigenen Staat haben und dann Israel zerstören.

  8. Man sehe sich die Grenzen des ehemaligen britischen Mandatsgebiet „Palästina“ an, und vergleiche dies dann mit den Grenzen des Staates Israel, der auf diesem Gebiet entstand, bei seiner Gründung, und wie sich diese Grenzen bis heute verschoben haben.

    Man wird feststellen, daß es den Palästinenserstaat schon lange gibt, und daß er sich im Lauf der Zeit immer weiter vergrößert hat.

    Käme es nun zu einer weiteren Vergrößerung bzw. Teilung „Restisraels“, wird man auf Moslemseite aber sicher nicht auf die finanziellen Geschenke und Warenlieferungen verzichten, die Isreal den Terroristengebieten innerhalb seiner Grenzen trotz alle Rakenangriffe und Bombenanschläge weiterhin zukommen läßt.

    Mit anderen Worten, die die einen Palästinenserstaat fordern verkleinern den einzigen zivilisierten Staat im nahen Osten, und der soll dann mit Sicherheit auch noch (weiterhin) die finanzieren, die ihn vernichten wollen.

    Israel läßt als Zeichen des guten Willens Terroristen frei, Gaza schießt als Antwort Raketen auf jüdiche Dörfer.
    Allein diese sich immer wieder wiederholenden Vorfälle zeigen doch schon wohin der Zug mit diesen Antisemiten fährt.

    Sollte Israel tatsächlich einer Unabhängigkeit Gazas und des Westjordanlands zustimmen, hoffe ich, daß man diesen neuen potentiellen Terrorstaat dann auch direkt finanziell sich selbst, bzw. den ausländischen Antisemiten überläßt. und da es dann tatsächlich ein anderes Land wäre, hätte Israel jedes Recht, beim nächsten Rakentenbeschuß mit deutlich härteren Mitteln zu antworten, als es derzeit gemacht wird.

    Auch wenn dann Israel für all diese hetzerischen Intisemiten natürlich wieder der Bösewicht sein wird.

  9. Ich hoffe, dass Livni und Kerry, die zwei Staaten als Lösung betrachten, sich der tatsächlich herrschenden Situation bewusst sind.

    Und welche Lösung schwebt dem Herrn, der hier kritisch nachfragt, vor?

    Jetzt im Ernst, wie soll dass da unten einmal enden?

    Ich habe auch meine Zweifel, ob 2 Staaten zu einem dauerhaften Frieden führen, aber wie soll es weitergehen? Alle Palis raus oder was? Am Ende landen die noch alle bei uns … (ein Blich bspw. nach Berlin zeigt, wie das endet …)

    Sympathie für Israel hin oder her, aber letztlich ist mir dann das Hemd näher als die Hose … (und so sehen es die Israelis ja auch, bzw. ist diese Devise eine Maxime des dortigen staatlichen Handelns)

  10. Jippieee!!
    Der Islam ist offiziell in der US-Amerikanischen Kultur angekommen! Er hält Einzug im Superhelden-Universum der Comic-Kultur von Marvel!
    Auch wenns nur eine Superheldin mit islam. Hintergrund ist die, ganz Taqqia like, nicht im Schleier über die Dächer hüpft, sondern mit westl. Aussehen gegen das Verbrechen kämpft!
    Und was ist ihre Superkraft?
    Sie kann ganz Taqqiya-like ihr Aussehen verändern.

    Auszug aus dem Artikel
    […]
    Als Kamala ihre Kräfte entdeckt – angeblich kann sie ihre Gestalt verändern – übernimmt sie den abgelegten Heldennamen ihres Idols. Die Serie, so Wilson, drehe sich um „die universelle Erfahrung aller amerikanischen Teenager, die sich isoliert fühlen und herausfinden wollen, wer sie sind.“ In Kamala Khans Fall geschehe das eben durch die Augen einer amerikanischen Muslima mit Superkräften.
    […]
    weiter heißt es:
    Denn das Medium Comic mag zwar mit spektakulären Heldenfilmen im Kino Erfolge feiern, die Heftverkäufe jedoch sind seit langer Zeit rückläufig. Neue Käuferschichten müssen erschlossen werden, vor allem unter jenen, die sich bisher von weißen Helden wie Spider-Man, Captain America oder dem nordischen Gott Thor immer weniger repräsentiert fühlten.
    […]

    Marvel geht mit der Zeit.
    Erst ist der neue Spider-Man ein Afro-Latino-Amerikaner. Der Joker übernimmt überwiegend weiße in seine Gang, in Batmans Gotham-City sind die einflußreichsten Gangster seit jeher weiße (schwarze u.a. Unterweltbosse haben immer einen weißen Ober-Boss über sich), Daredevil bekämpft seit jeher nur weiße Unterweltbosse, Wonderwoman ist zu bösen weißen Gaunern gnadenloser und brutaler als zu Nicht-Weißen und nun DAS!

    Der einzige, der Superhelden, in dessen Universum sich die Autoren rücksichtslos Austoben können ist Green Lantern! Der bekämpft bekanntlich die fiesesten Schurken im Universum und hat mit den kleinen Unzulänglichkeiten auf der kleinen Erde nix am Hut! Ach ja, und der einzig wahre Superheld aller, Superman, wurde auch an die Kette gelegt. Er läßt seine Dienste an der Menschheit NUR IM AUFTRAG der US-Regierung „der Menschheit“ zuteil.
    Merkwürdig ist nur, dass er immer nur Aufträge in den USA hat. Für die lieben u. freien Menschen im besten und freiesten Land der Erde…

    http://www.spiegel.de/kultur/literatur/comics-marvels-neue-superheldin-ist-muslima-a-932446.html

  11. OT

    “”Ermordete Christen: “Warum erhebt Welt nicht ihre Stimme“?

    Damaskus: Inzwischen wurden Einzelheiten über die Ermordung der 45 Christen in Sadad bekannt. Eine ganze Familie wurde von den Islamisten lebendig in einen Brunnen geworfen, wo sie starb.

    Im Norden nahmen islamistische Rebellen den aus dem 5. Jahrhundert stammenden “Fels des Simeon” ins Visier. Der „Fels des Symeon“, auf arabisch Kalaat Simaan ist eine große Klosteranlage mit Kathedrale aus frühbyzantinischer Zeit.

    Sie entstand als geistliches Zentrum am Ort, an dem der Heilige Symeon der Stylit bis zu seinem Tod 37 Jahre auf einer Säule lebte. Symeon Stylites starb 459 und ging als erster Säulenheiliger in die Kirchengeschichte ein…”“
    http://koptisch.wordpress.com/2013/11/09/islamische-terroristen-plundern-simeonkloster/

    KARDINAL KASPER – CHRISTENVERFOLGUNG

    „“Schwäbisch Gmünd (kath.net/KNA/red) Christenverfolgung ist nach den Worten des emeritierten Kurienkardinals Walter Kasper das «meist totgeschwiegenes Thema».

    «Die Christen sind heute die weltweit am meisten verfolgte Gruppe, und es ist ein Skandal, dass darüber so wenig berichtet wird.», sagte er der «Südwestpresse» in Schwäbisch Gmünd (Samstag)…

    Er rief dazu auf, «das, was unseren christlichen Brüdern und Schwestern angetan wird, öffentlich zu machen, ja geradezu in die Welt hinausschreien»…““
    http://kath.net/news/43635

  12. #11 arminius arndt (09. Nov 2013 17:26)

    Das mit dem Hemd und der Hose gilt für alle von uns und für alle Staaten der Welt. Das ist eine Binsenweisheit.

    Es gibt längst eine 2-Staaten-Lösung. Israel und (Trans-)Jordanien. Das reicht den Palis nicht. Sie sehen eine solche „Lösung“ immer nur als Zwischenschritt auf einem Weg, an dessen Ende die Zerstörung Israels stehen soll.

    Sie wollen einen Alternativvorschlag?

    Also: Lasst die Israelis machen, fallt Ihnen nicht immer wieder in den Arm. Und finanziert nicht deren Gegner. Dann ist das Thema in 6 Monaten vom Tisch.

  13. #7 ratko (09. Nov 2013 17:12)

    Sie haben völlig Recht! Aber es gilt das Dschungel-Gestz: Der Stärkere siegt und dominiert. Noch sind die USA die Nummer 1.

    Es zieht aber jetzt der Islam mit dem weltweiten Kalifat auf die Weltbühne.

    Der Kommunismus wurde besiegt, der Nationalsozialismus wurde besiegt. Jetzt tritt der Islamismus auf.

    Letzerer wird der härteste, grausamste und unbarmherzigste Feind sein, den es zu bekämpfen gibt: viel Blut vergiessen, Haarelassen und Schmwerz und Leiden ertragen!

    Der Islam wird die ganze Welt in Brand, Schutt und Asche setzen, wenn die Ayatollas und Scheicks die Fatwa für den weltweiten Vernichtungs-Krieg (Dschihad) gegen alles Nicht-Mohammedanische ausrufen.

    Alles ist bereit in den Schubladen in Teheran, Mekka, Aegypten, usw. usf. Die Fatwa wird über Nacht kommen!

    Der Islam ist Teil der „Bösen Dreifaltigkeit“: der Antichrist, der Falsche Prophet, und der Drache.

    Zum Glück haben die Serben jahrhunderte lang die „Drecksarbeit“ im Balkan geleistet, sonst wäre der Islam über Bosnien, Kosova, Albanien, usw. schon vor Jahrhunderten über ganz Europa und Amerika reingebrochen.

    Ich danke dem mutigen, heroischen Serbischen Volk, dass sie Jahrhunderte lang das Bollwerk gegen den antichristlichen Islam war.

    Gott bewahre das Christliche Abendland! Islam gehört in die Arabische Wüste, wo es als Beduinen-Religion am richtigen Ort ist (Gebets-Teppiche im Sand statt Kirchen-Bänke, Sich waschen beim Eintritt in die Moschee da in der Wüste weit und breit keine Dusche ist, Schuhe abziehen beim Moschee-Eintritt wegen des Wüstensands an den Schuhen, Moschee ohne Kirchenbänke weil in der Wüste weit und breit kein Holz vorhanden ist, usw.)

    All diese Rituellen Formen haben gar nichts mit Religion zu tun, es sind alles nur praktische Anordnungen wegen den Umständen (Wüste, kein Wasser, etc.). Alles im Islam hat nichts mit Religion zu tun, alles ist nur aus praktischen Gründen zu Rituellen Handlungen gemacht worden, damit man die Leute disziplinieren und unterwerfen konnte.

    Gelobt Sei Jesus Christus!

  14. Kurze Einführung in den Nahen Osten

    Iran unterstützt Assad. Die Golfstaaten sind gegen Assad!
    Assad ist gegen die Muslimbrüder, Musslimbrüder und Obama
    sind gegen General Al Sisi. Aber die Golfstaaten sind für
    General Al Sisi, was bedeutet sie sind gegen die Muslimbrüder.
    Iran ist Pro Hamas, aber Hamas sind Muslimbrüder!
    Obama ist für die Muslimbrüder wobei Hamas gegen die
    USA sind! Die Golfstaaten sind mit der Türkei gegen Assad,
    wobei die Türkei pro Muslimbrüder und gegen General Al Sisi
    ist, den die Golfstaaten gegen die Muslimbrüser unterstützt,
    die sie gegen Assad unterstützen.

    KAPISCHE?

    natürlich ist ISRAEL schuld! 🙁

    Ps.: wer meint das die abwendung von israel zufall ist, ist nicht bei trost.
    das ist obamas plan.

  15. #16 Sir Wilfried:

    Lasst die Israelis machen, fallt Ihnen nicht immer wieder in den Arm. Und finanziert nicht deren Gegner. Dann ist das Thema in 6 Monaten vom Tisch.

    Prinzipiell nichts dagegen einzuwenden, nur werden die meisten von den Palis dann in Europa und bei uns landen, denn die anderen Araber sind in Bezug auf „ihre Brüder“ leider nicht besonders aufnahmewillig (wie wir seit Jahrzehnten lernen durfte, denn sonst wäre das Problem da unten nicht einmal ansatzweise so groß, wie heute) – Vielen Dank also …

  16. #19 Babieca

    ja, das sind schöne Vergleiche. Denn wenn man die Artikel oder Fernsehberichte anschaut, dann muss Israel gefühlt eine Weltmacht (ungefähr mit der Größe von China) sein. Aber OK, wenn man z,B, die wissenschaftlichen und technischen Leistungen Israels betrachtet, dann ist Israel durchaus eine Weltmacht. Wieviele Nobelpreise hat die arabische Welt nochmal erhalten? 😉

  17. @Marco di Aviano II

    Amen!

    Danke für Ihren Kommentar,das heroische serbische Volk von damals gibt es heute leider nicht mehr oder sagen wir mal es hat nichts mehr zu melden,auch in Serbien nicht.Auch unser Land wird heute von Sozis und anderen Linksversifften regiert,die bereit sind für einen Eu-Beitritt unsere wichtigsten Landesteile zu verkaufen,nämlich Kosovo und Metochien.Ich habe deshalb eine kleine Gruppe gegründet um dagegen zu steuern ein sozusagen kleines Mekka für nicht-muhammedaner.Das Serbien Forum,bei dem alle Willkomen sind die nicht diesem Todeskult folgen oder ihn supporten.

    https://www.facebook.com/SerbienForum

    Gottes Segen dir!

  18. #22 KDL (09. Nov 2013 18:14)

    Für solche Relationen gucke ich mir immer den „Worldmapper“ an. Hier z.B. die wissenschaftlichen Leistungen aller Staaten der Welt, gemessen an den jährlichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Islamien und Afrika sind nicht vorhanden; die große hellgrüne „Gallenblase“ rechts unter dem lila Europa ist Israel. ein Klick auf die Karte vergrößert die Länder:

    http://www.worldmapper.org/display.php?selected=206

  19. Währenddessen läuft die unermüdliche islamische Boykott-Kampagne „BDS“ gegen Israel weiter. Zur Zeit in Irland:

    http://www.jihadwatch.org/2013/11/ireland-israeli-products-marked-with-yellow-sticker.html

    Und in GB sind jämmerliche Kriechlinge von Parlamentariern (Unter- und Oberhaus) auf einer „palästinensischen“ Tagung aufgetaucht und haben sich bei dem Mohammedanern für die Balfour-Erklärung entschuldigt. Jetzt wollen sie, daß sich auch die britische Regierung entschuldigt:

    http://www.paltelegraph.com/palestine/palestinian-refugees/10792-british-mps-lords-demand-british-government-to-apologise-for-balfour-declaration.html

  20. @5 ratko

    Ratko hat recht… und beschämt uns alle wieder ein weiteres Mal, weil wir alle den Bombardierungen damals „zugesehen“ haben. Viele sie sogar guthießen…

    Was für eine Schande!!!

  21. Kerry ist die linke Hand des mohammedanischen Präsidenten Obama. Informierte Leser wissen, was Moslems mit der linken Hand machen. Zu mehr ist Kerry nicht geeignet…
    Er ist ein übler Hetzer, der einen Krieg gegen Israel anzetteln will.
    Ich fühle mich genötigt in diesem Zusammenhang das Motto „proamerikanisch“ von PI in Frage zu stellen. Aus meiner Sicht kann dies ausschliesslich dem amerikanischem Volk gelten. Keinesfalls der aktuellen Regierung.

  22. „“Armenien ist das älteste christliche Land. Im April 2015 jährt sich der Beginn des Völkermords an den Armeniern zum 100. Mal.
    Ist das für die römisch-katholische Kirche ein Thema? Wie ist ihre Position dazu? Wird es im Jahr 2015 Gedenkveranstaltungen geben?

    Wir unterhalten mit den Armeniern sehr freundschaftliche ökumenische Beziehungen. Ich war mit dabei, als Papst Johannes Paul II. bei seinem Besuch in Armenien 2001 der Opfer des „Großen Übels“, wie die Armenier sagen, am Mahnmal in Etschmiadzin öffentlich gedacht hat…““
    http://www.schwaebische-post.de/699485/

  23. Also entweder ist da was mit der Übersetzung schiefgegangen, oder das Original war schon schlecht. Bei aller Abneigung gegen Kerry, aber das ist grober Unfug.

  24. Da die meisten Franzosen mit Strom heizen, dürfte in vielen Pariser Wohnungen bald kalt werden:

    Paris: Illegales Roma-Camp mit 900 Personen bedroht die Energie- und Wärmeversorgung von 110.000 Pariser Haushalten, darunter Krankenhäuser und Schulen. Die Zeltstadt befindet entlang einer wichtigen Bahnstrecke für den Kohletransport zu einem Heizkraftwerk. Die Schienen sind blockiert von Hütten, Caravans und Abfall.

    …Depuis le début du mois de juillet, au rythme des expulsions survenues en Seine-Saint-Denis ou dans le Val-d’Oise, le campement rom de Saint-Ouen n’a cessé de grossir. «Ils étaient 500 en juillet, 800 début octobre, 900 maintenant, dont un tiers d’enfants», explique le cabinet du maire, qui se dit «totalement incapable de gérer la situation».

    La voie ferrée qui mène à la centrale de la Compagnie parisienne de chauffage urbain (CPCU) est complètement bloquée, couverte de cabanons, de caravanes et de détritus. Cette chaufferie représente pourtant, à elle seule, le quart de l’activité de la CPCU, qui alimente tous les hôpitaux publics de la capitale, une grande partie des crèches et 110 000 foyers parisiens.

    «S’il y a un pic de froid à partir de la mi-décembre, la Compagnie de chauffage ne pourra pas faire face», confie au Figaro Jean Tilloy, attaché de presse de la mairie de Saint Ouen.

    La voie ferroviaire étant impraticable, des dizaines de camions se relaient quotidiennement pour acheminer jusqu’à la centrale les tonnes de charbons nécessaires à son fonctionnement. Une solution temporaire car «beaucoup trop coûteuse», selon les responsables de la chaufferie….

    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2013/11/09/01016-20131109ARTFIG00321-un-camp-rom-menace-l-alimentation-en-chauffage-de-paris.php

  25. Offener Brief von Naftalli Bennett.

    These critical days in November will be remembered for years to come.

    The Free World stands before a fork in the road with a clear choice: Either stand strong and insist Iran dismantles its nuclear-weapons program, or surrender, cave in and allow Iran to retain its 18,500 centrifuges.

    Years from now, when an Islamic terrorist blows up a suitcase in New York, or when Iran launches a nuclear missile at Rome or Tel Aviv, it will have happened only because a Bad Deal was made during these defining moments.

    Like in a boxing match, Iran’s regime is currently on the floor. The count is just seconds away from 10. Now is the time to step up the pressure and force Iran to dismantle its nuclear program. Not to let it up.

    It would be dangerous to lift the sanctions and accept a deal which allows Iran to retain its entire uranium-production line.

    It would be dangerous because Iran would, a year, two or three from now, just turn everything back on and obtain a nuclear weapon before the world can do anything to stop it.

    It is not enough to shut off the centrifuges. They need to be completely dismantled.

    We call upon the West to avoid signing a Bad Deal.

    Israel’s responsibility is to ensure the security of its citizens and that is exactly what we will do.

    We will never outsource our security.

    Tags: Iran, Naftali Bennett

  26. Eines ist sicher. Die Palästinenser werden nie Ruhe geben, solange Israel existiert. Wenn also der Gaza-Streifen und das Westjordanland zu Palästina erklärt werden, dann muss nach dem Willen der Araber Jerusalem Hauptstadt von Palästina werden und die jüdischen Siedlungen im Westjordanland müssen verschwinden. Beides wird Israel zu Recht niemals akzeptieren. Da können die Nachfolger von Joschka Fischer noch so viele Roadmaps entwerfen und Westerwelle und Ashton noch so oft nach israel reisen.

  27. Da dies primär ein Territorialkonflikt ist, muss dieser irgendwann gelöst werden, sonst fliegt uns alles um die Ohren. Das weiß Kerry, viele in Tel Aviv noch nicht oder hoffen den Konflikt ausitzen zu können. Aber auf Dauer wird die Weltgemeinschaft sich nicht einlullen lassen können. Palästinenser=Terrorist, das kauft auf Dauer niemand den Israelis ab.Kerry hat das einzig Richtige getan, Druck auf beiden Seiten.

  28. #37 Aureliusy

    quatsch, teritorialkonflikt!

    araber wollen alles und die juden tot.
    das mögen die juden nicht, teritorium haben
    araber genug und das liegt alles brach.

  29. Auf welcher Seite Kerry steht hat er mehr als deutlich gemacht: Auf der Seite der schlimmsten Psychopaten und Perverslingen auf diesem Planeten: Den Moslems.
    Könnte es sein,dass Obama auch auf deren Seite ist?

  30. #37 Aureliusy (09. Nov 2013 21:15)

    Primär eben nicht. Primär wollen die Islami_Salemaleikums Israel ins Meer treiben. Aber sie schaffen es nicht. Erstens sind sie zu dämlich und 2. macht sie ihr Hass blind.

    Sie, Allahs Kämpfer handeln nach ihren „heiligen Schriften“ und je mehr jüdische Frauen und Kinder getötet werden, desto zufriedener sind sie und „erhalten einen großen Lohn“.(Koran)
    Netanjahu sollte viel schärfer gegen diese Terrorbanden vorgehen die nicht davor zurückschrecken, jüdische Kinder mit Genickschuss zu töten. Begebe dich mal nach Hebron, da siehst Du eine Gedenktafel. Ein 2-jähriger Junge spielte auf dem Balkon und wurde von einem Araber-Scharfschützen erschossen. Mit solch einem Pack verhandelt man nicht…
    Kerry weiß das, aber er macht halt „nur“ Politik.

  31. #10 baqd_G (09. Nov 2013 17:15)
    „[….] Mit anderen Worten, die die einen Palästinenserstaat fordern verkleinern den einzigen zivilisierten Staat im nahen Osten, und der soll dann mit Sicherheit auch noch (weiterhin) die finanzieren, die ihn vernichten wollen. [….]“

    #16 Sir Wilfrid (09. Nov 2013 17:39)
    „[….] Es gibt längst eine 2-Staaten-Lösung. Israel und (Trans-)Jordanien. Das reicht den Palis nicht. Sie sehen eine solche “Lösung” immer nur als Zwischenschritt auf einem Weg, an dessen Ende die Zerstörung Israels stehen soll. [….]“

    Das erinnert mich an das Prinzip des Stufen(Phasen)-Plans, Israel immer kleiner zu machen (destabilisieren), bis es verteidigungsunfähig wird. Ein schäbiger Plan an dem sich da die Kräfte der Neuen Welt mit unüberschaubaren Druck gegen Israel(Juden) beteiligen.

    Deutschland hat sich durch das National-Sozialistische System an den Juden „vergriffen“ und hat bitter dafür bezahlt (Landverluste, Trennung, usw.). Die sogenannten, erfundenen „Palästinenser“ sind nun auch getrennt, ihr „Präsident“ (Mahmud Abbas) ist ohne Vollmacht, wann hat er sich zuletzt einer Wahl aller „Palästinenser“ gestellt?
    Die NW-Politiker sollten daraus (aus der Geschichte) lernen.

    Nur wer Israel (Juden) segnet, wird gesegnet.

    Shalom

  32. Schwachsinniger Artikel! Kerry ist selbst Jude und ein Teil der zionistischen Führungsschicht der USA (und er ist zudem ein Logenbruder). Das hier ist höchstens ein Täuschungsmanöver.

  33. „Nur wer Israel (Juden) segnet, wird gesegnet.“

    Und derartiger Schwachsinn ist erst Recht daneben! Das ist nicht als zionistische Propaganda! Ich segne höchstens mein eigenes deutsches Volk!

  34. “Nur wer Israel (Juden) segnet, wird gesegnet.”
    Und derartiger Schwachsinn ist erst Recht daneben! Das ist nicht als zionistische Propaganda! Ich segne höchstens mein eigenes deutsches Volk!

    @ (#45) Muran55 (10. Nov 2013 00:42)

    Kennst Du Abraham aus der Bibel? Er war der „Vater der vielen [Völker]“, ist als Stammvater Israels eine zentrale Figur des Tanachs bzw. des Alten Testaments. (schau in die Wikipedia)

    1. Mose – Kapitel 12
    Abrams Berufung und Zug nach Kanaan

    1 Und der HERR sprach zu Abram: Gehe aus deinem Vaterlande und von deiner Freundschaft und aus deines Vaters Hause in ein Land, das ich dir zeigen will. 2 Und ich will dich zum großen Volk machen und will dich segnen und dir einen großen Namen machen, und sollst ein Segen sein. 3 Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dich verfluchen; [….]

    http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/1_mose/12/#3

    Gute Nacht

  35. #45 Muran55

    klar „Kerry ist Jude“, die haben immer diese typisch gälischen namen, gell und die
    biebel wurde von zionisten geschrieben,
    als propaganda für die loge, ja mein gutster,
    das hat die der mossad-hase-harvy gesagt gell.
    weisst du was dir dein deutsches volk sagt,
    gib mal die schönen altstädte, die 7.000.000
    getöteter deutscher des 1000 jährigen reiches
    und die ostgebiete zurück du na-sie-sozialist.
    wasch dazu noch den besudelten ruhf deutschlands reihn und die bring die frucht der errungeschaften, geflohener wissenschaftler, schauspieler und künstler
    zurück, danach verzieh dich nach braunau oder
    gleich auf den mond, du sozialistenverschnitt
    du nationaler.

  36. Schwachsinniger Artikel! Kerry ist selbst Jude und ein Teil der zionistischen Führungsschicht der USA (und er ist zudem ein Logenbruder). Das hier ist höchstens ein Täuschungsmanöver.

    @ (#44) Muran55 (10. Nov 2013 00:40)

    Daß Henry Kissinger ein Jude der Neuen Welt ist, das weiß ich bestimmt, und über den wurde ein unvorstellbarer Artikel geschrieben!

    04.10.2012
    Henry Kissinger und die amerikanischen Nachrichtendienste unterstützen eine »Welt ohne Israel«

    Kevin Barrett

    Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad wurde in den westlichen Medien heftigst kritisiert, weil er es gewagt hatte, sich »eine Welt ohne Israel« vorzustellen. Neuesten Meldungen zufolge stimmen Henry Kissinger und 16 amerikanische Nachrichtendienste darin überein, dass es Israel in naher Zukunft nicht mehr geben könnte. Die New York Post zitiert Kissinger mit den Worten: »In zehn Jahren gibt es kein Israel mehr.«

    Kissinger meint nicht, Israel sei in Gefahr, könnte aber gerettet werden, wenn wir ihm einfach weitere Billionen Dollar zur Verfügung stellen und nur genug seiner Gegner mit militärischen Mitteln aus dem Wege räumen. Und er sagt auch nicht, wenn wir Netanjahus alten Freund Mitt Romney zum nächsten amerikanischen Präsidenten wählen, könnte Israel irgendwie gerettet werden. Und er
    sagt auch nicht, wenn wir den Iran bombardieren, könnte Israel überleben. Er bietet keinen Ausweg an. Er stellt lediglich eine Tatsache fest: Im Jahr 2022 existiert Israel nicht mehr. [….]

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/kevin-barrett/henry-kissinger-und-die-amerikanischen-nachrichtendienste-unterstuetzen-eine-welt-ohne-israel-.html

    Alter schützt vor Torheit nicht.

    Lang lebe Israel

  37. John Kerry ist ein Totenkopf-Logen-Bruder
    http://en.wikipedia.org/wiki/Skull_and_Bones
    Der gehört zur satanischen Insider-Clique, die den 3. Weltkrieg wollen (siehe seine Lügen rund um Syrien).

    @ (#2) Marco von Aviano II (09. Nov 2013 16:45)

    Ich habe da eine überzeugende Erklärung für diesen Konflikt gelesen. (TOPIC Nr.10 2013, von Ulrich Skambraks)

    Katar (laut Katar-Chef des amerik. Mineralölmultis ExxonMobille Anfang der 2000er Jahre) hat große Gas-Vorkommen, die in der Pipeline schnell durch Saudi-Arabien, Syrien zur Türkei geleitet werden sollen.
    Das Problem, Syrien spielt in einer anderen „Mannschaft“ mit Rußland, die sich ihr Gasgeschäft ungern zerstören lassen. Deswegen sagt Syrien „NJET“ zur Katar-Pipeline durch Syrien.

    Das verdeutlicht ein bißchen den Syrienkonflikt, wenn man sich die beiden „Mannschaften genauer anschaut, oder?

    Einen friedlichen und erholsamen Sonntag wünsche ich noch.

  38. #22 KDL (09. Nov 2013 18:14)

    #19 Babieca

    ja, das sind schöne Vergleiche. Denn wenn man die Artikel oder Fernsehberichte anschaut, dann muss Israel gefühlt eine Weltmacht (ungefähr mit der Größe von China) sein. Aber OK, wenn man z,B, die wissenschaftlichen und technischen Leistungen Israels betrachtet, dann ist Israel durchaus eine Weltmacht. Wieviele Nobelpreise hat die arabische Welt nochmal erhalten? 😉

    Bisher gab es wohl 2 Nobelpreise für Israelis die dort die Universität und Schule besucht haben das Land Hessen hat eben so viele vorzuweisen das ist einer weniger als die Familie Curie aber 2 mehr als Südamerika

  39. #45 mike hammer

    Angesichts russischer Schlachtschiffe im
    Mittelmeer, ziehen die USA ihre Marine ab.
    Damit beherrscht Russland gerade das Mittelmeer!

    Maseltov.

    Ich habe gehört das die Franzosen mehr als die Russen aufgefaren haben dazu kommt das die usa in der Region etwas nicht brauchen was die Russen dort nicht haben einer Flugzeugträger

  40. #50 ich2

    2 Ja ?

    israelische nobelpreisträger mit israelischer
    schulbildung und akademischer laufbahn.:

    1. Arieh Warshel, Chemistry, 2013

    2. Dan Shechtman, Chemistry, 2011

    3. Ada E. Yonath, Chemistry, 2009

    4. Aaron Ciechanover, Chemistry, 2004

    5. Avram Hershko, Chemistry, 2004

    6. Daniel Kahneman, Economics, 2002

    7. Shmuel Yosef Agnon, Literature, 1966

    die 3 friedens-nobelpreise kann man ja weggelassen, obwohl da die schullaufbahn
    weniger eine rolle spielt.
    die von
    8. begin
    9. rabin
    10. peres

    du hast also gedreht und gewunden und
    gerechnet und kommst auf 2, sagt einiges
    über dich, neid kann es ja nicht sein bei der masse deutscher nobelpreise.
    was ist es denn,
    missgunst?

  41. Solange hunderte Milliarden $ und € von USA, EU, Deutschland, … an die Hamas und PLO fließen, wird es keinen Frieden geben.

    Als der Terrorist und Palästinensererfinder Arafat die PLO übernahm, hatte er NIX. Als er starb, hatte er ein „Privatvermögen“ von ca. 1,2 Milliarden $ in der Schweiz zusammengespart.

    Wie „arm“ wird wohl Abbas sterben?

  42. #36 Aureliusy (09. Nov 2013 21:15)

    Es ist kein Territorialkonflikt. Es ist ein im Islam wurzelnder islamischer Imperativ, keinen jüdischen Staat, wie winzig auch immer, zu dulden. Warum das so ist, steht im Koran (Recht auf eigenes Land verwirkt, weil Juden den Koran zur Tora „verfälschten“, u.a. 33:26). PLO- und Hamas-Verfassung begründen ihr Dasein und ihren Auftrag, zu kämpfen, bis ganz Israel verschwunden ist, ausführlich mit islamischen Quellen von Koran bis Hadith, z.B. HC § 7). Arabische Predigten, Sender, Funk und Fernsehen in Gaza und Judäa & Samaria hämmern wieder und wieder ein, wie Allah Juden sah („die schlimmsten Feinde der Muslime,“, genauso schlimm wie „Ungläubige“, 5:82) und so geht es in Arabistan 24/7/365.

    Mohammedaner hassen Juden und wollen Israel zerstören, weil es ihnen ihr Kult vorschreibt. Deshalb hassen auch Mohammedaner in Pakistan, Malaysia, Indonesien und den Malediven Juden.

    http://prophetofdoom.net/Islamic_Quotes_Jews.Islam

  43. Am 31. März 1977 veröffentlichte die niederländischen Zeitung „Trouw“ ein Interview mit dem PLO-Führer Zuheir Mohsen von der syrischen as-saiqa Sektion. Darin sagte der Araber:

    „Es gibt kein palästinensiches Volk. Die Schaffung eines Staates Palästina ist lediglich ein Mittel, unseren Kampf als arabische Einheit gegen den Staat Israel fortsetzen zu können. Es gibt keinen Unterschied zwischen (arabischen) Jordaniern, Palästinensern, Syrern, Libanesen. Nur aus taktischen und politischen Gründen reden wir heute von der Existenz eines palästinensischen Volkes, da es die nationalen arabischen Interessen erfordern, daß wir ein „palästinensisches Volk“ als Gegensatz zum Zionismus positionieren.

    Aus taktischen Gründen kann Jordanien, ein unabhängiger Staat mit definierten Grenzen, keine Ansprüche auf Haifa und Jaffa anmelden, wogegen ich als „Palästinenser“ ohne Schwierigkeiten Haifa, Jaffa, Beer-Sheva und Jerusalem fordern kann. In dem Moment, wo wir wieder ganz Palästina besitzen, werden wie keine Minute zögern, sofort Palästina und Jordanien (zu einem arabischen Staat) zu vereinigen.

  44. „Kennst Du Abraham aus der Bibel? Er war der „Vater der vielen [Völker]“, ist als Stammvater Israels eine zentrale Figur des Tanachs bzw. des Alten Testaments. (schau in die Wikipedia)“

    Ich bin Germane, also komme mir nicht mit diesen albernen Bibelmärchen aus der Wüste. Wer diesen Unsinn tatsächlich unreflektiert glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen.

  45. #57 Muran55
    bei altermedia und NPD&Antifa findest du genug
    „germanen“ vom stamme der sozialisten.
    dort bist du gut & richtig richtig
    reflektiert und aufgehoben,
    bekommst sogar geld und
    wirst IM äääh nö
    V-mann, husch
    husch.

  46. # ich 2

    franzosen?

    machst du dich über mich lustig, wenn iwan sich
    räuspert, versenken die sich doch selbst.

    flugzeugträger sind die basis der überlegenheit von den US-seestreitkräften,
    sie besitzen keine schlachtschiffe
    mehr. das ist flucht.

  47. “Kennst Du Abraham aus der Bibel? Er war der „Vater der vielen [Völker]“, ist als Stammvater Israels eine zentrale Figur des Tanachs bzw. des Alten Testaments. (schau in die Wikipedia)”

    Ich bin Germane, also komme mir nicht mit diesen albernen Bibelmärchen aus der Wüste. Wer diesen Unsinn tatsächlich unreflektiert glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen.

    @ (#57) Muran55 (10. Nov 2013 13:27)

    Erzähl uns von Deinen Wald- und Moor-Märchen. Was hat Odin oder Thor usw. für Dich getan?

    …. Die Götter wurden auf Waldlichtungen, in heiligen Hainen und an heiligen Gewässern bzw. Mooren verehrt – teilweise mit Menschen- und in der Regel mit Tieropfern. Diese sakralen Orte wurden durch Einhegungen von der profanen Umwelt separiert, dementsprechend gilt bei natürlichen Örtlichkeiten wie Hainen, dass diese Waldungen kultiviert wurden und so eine sichtbare Trennung bewirkt wurde (Flechtwerkzäune aus Gehölzruten). ….

    Beim Opfer, das konkret einer Gottheit bestimmt war, wurde zu einem das Idol symbolisch „gespeist“, und zum anderen hatte durch den Verzehr des Opfermahls – bestehend aus den zuvor geopferten und anschließend gegarten Tieren – die Opfergemeinschaft Anteil. ….

    Menschenopfer sind seit historischer Zeit schriftlich belegt, wie beispielsweise die Opferung eines Sklaven beim Nerthuskult, so beschrieben von Tacitus. Die archäologischen Fundauswertungen zeigen, dass Menschenopfer statistisch gesehen sehr selten praktiziert wurden. Auch für die in Norddeutschland und Dänemark gefunden Moorleichen, die oft mit Menschenopfern in Verbindung gebracht werden, gilt: Lediglich ein kleiner Teil der etwa 500 Funde weist sicher auf einen kultischen Hintergrund hin (siehe Grauballe-Mann). Im Zusammenhang mit Menschenopfern ist eine bedingte kultische Anthropophagie nachgewiesen, die auch die animistischen Züge der germanischen Religion anzeigen.[43]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Germanen

    Jesus Christus, der Sohn Gottes hat sich für mich/uns, wegen unserer Sünden selbst geopfert. Ein vollkommenes Opfer, weitere Opfer sind unnütz.

    Wozu waren die Menschenopfer der Germanen nützlich? Jetzt aber ohne Märchen (Taqiyya), auch wenn angeblich selten praktiziert.

    MfG

  48. @ (#57) Muran55 (10. Nov 2013 13:27)

    Du bist doch Germane? Wer hat, wenn überhaupt, die Menschenopferung aufgehoben? Was hat es mit den Kannibalismus-Elementen (Anthropophagie) auf sich bei den Menschenopfer-Ritualen auf sich?

    …. Im Zusammenhang mit Menschenopfern ist eine bedingte kultische Anthropophagie nachgewiesen, die auch die animistischen Züge der germanischen Religion anzeigen.[43] ….

    https://de.wikipedia.org/wiki/Germanen

    Und bitte keine Märchen. Du bist doch Germane?

    Shalom

  49. Als Ergänzung zur Gaspipeline von Katar, über Syrien, in die Türkei (#49 Paulchen (10. Nov 2013 02:12)), habe ich noch einen ausführlichen Beitrag im Netz gefunden:

    …. Was die Financial Times jedoch vollkommen unter den Tisch fallen läßt, sind die handfesten wirtschaftlichen Interessen, die der Emir von Katar mit seiner gekauften Rebellion in Syrien verfolgt. Denn auch in Sy¬rien geht es – wie meist im Nahen und Mittleren Osten – um Ressourcen und deren Transportwege. Für Katar steht dabei ganz konkret eine Gaspipeline auf dem Spiel, die über Jordanien nach Kalas in die Südtürkei führen soll, von wo das Gas weiter nach Westeuropa geleitet würde. Aber Syrien bzw. die Regierung Assad steht dem Projekt im Weg, was auch erklärt, weshalb die Regierung in Ankara plötzlich den Sturz Assads forderte, obwohl Regierungschef Erdogan mitsamt Familie noch kurz zuvor mit Assad in trauter Einigkeit einen gemeinsamen Urlaub verbracht hatte.
    Das kleine Katar sitzt eingezwängt zwischen Iran und Saudi-Arabien auf den drittgrößten Erdgasvorkommen der Welt…..

    Die neue Pipeline soll durch Saudi-Arabien über Jordanien und Syrien in die Türkei, wo das Gas aus Katar in die unausgelastete Nabucco-Pipeline eingespeist und nach Westeuropa weitergeleitet werden sollte. Dieser Plan stieß auch bei russophoben Politikern in der EU auf große Zustimmung, würde seine Verwirklichung doch die Energieabhängigkeit von Rußland reduzieren. Aber die Assad-Regierung in Syrien spielte bei diesem Plan nicht mit. ….

    https://staseve.wordpress.com/2013/05/18/in-syrien-gehts-ums-gas/

    MfG

  50. Nachdem die CIA nun zum dritten Mal militärisch Europa angegriffen hat, trauen wir ihnen nun Alles zu.

    Aber Europa und NATO hat NIX gemerkt!

    Balkan, Lybien und Syrien.
    Die Flüchtlingsströme sind ein Kalkül der Amerikaner. Die Flüchtlingsströme sind ein Kalkül des Islam um die Eroberung Europas endlich abzuschließen.

    Amerika hat Interesse daran, daß Europa von der Landkarte verschwindet. Die armen Russen sind dann umzingelt.

    Auch wenn ich persönlich keine Vorliebe für Netanjahu hege, der Mann hat mit all seinen Reaktionen und der Aversion gegen einen historisch verdummten Außenminister der USA vollkommen recht.

    Wo George W-Bush mit War on Terror noch das falsche Schwein geschlachtet hat, macht nun die USA War on Peace. Und labert etwas davon, daß einige Verbündete auf der falschen Seite der Geschichte zu stehen.

    Dabei sind sie es selbst, die die Hölle auf Erden entfesseln! GOG und MAGOG befreien.

    Siehe Offenbarung 20,7-10 !
    George Bush hatte dies erkannt und wurde in Frankreich von Chirac ausgelacht.

    Aber die Offenbarung des Johannes geht erst heute in die Endrunde.

Comments are closed.