Hunderte Anwohner demonstrierten Anfang Oktober zusammen mit PRO NRW in Duisburg gegen Asylmissbrauch und „südosteuropäische Armutseinwanderung“ (PI berichtete). NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD, Foto l.) will solche Bilder ausgerechnet in seiner Heimatstadt Duisburg offenbar nicht noch einmal sehen. Seine Duisburger Polizeipräsidentin Elke Bartels (r.) ließ heute über die Medien verkünden, dass eine für den 9. November geplante PRO NRW-Demo gegen Asylmissbrauch in Duisburg-Rheinhausen wegen des Datums (!) verboten sei. An diesem Tag darf es nach Ansicht von Jäger und Bartels keine zuwanderungskritischen Kundgebungen von Oppositionsparteien geben. Und das in einer Stadt, in der die Polizei im Januar 2009 auf Druck von fanatischen Moslems Israel-Fahnen aus Wohnungen entfernen ließ…

Dass das geschichtsträchtige Datum 9. November aber nicht nur für den Beginn der Judenverfolgung im 3. Reich steht (Reichspogromnacht), sondern auch für den Sieg kritischer Bürger gegen eine totalitäre Obrigkeit (Tag des Mauerfalls), scheint bewusst ausgeblendet zu werden. Außerdem geht es bei der PRO-NRW-Demo in keiner Weise um irgendeinen geschichtlichen Bezug und von einem Verbot von anderen Parteiveranstaltungen, etwa der CDU oder SPD, an diesem Tag, ist auch nichts bekannt …

Es bleibt also beim Vorwand, um kritischen Anwohnern und der unbequemen Bürgerbewegung den Mund zu verbieten. Diese allerdings ist „Kummer“ mit Jäger und der NRW-Obrigkeit gewohnt und hat schon fast zweidutzendfach vor Verwaltungsgerichten Recht bekommen wegen verschiedenster Diskriminierungen. Auch jetzt hat der PRO NRW-Vorsitzende Markus Beisicht, der bis zur Stunde noch überhaupt keine Verbotsverfügung erhalten hat, schon Widerstand angekündigt:

„Wir erleben in Duisburg gerade Verhältnisse wie in einer Bananenrepublik. In der Heimatstadt von Skandal-Innenminister Jäger sollen offenbar unter allen Umständen erneute hundertfache Solidarisierungen der Anwohner mit PRO-NRW-Demonstranten verhindert werden. Jägers willfährige Duisburger Polizeipräsidentin zieht dafür alle Register … Soll hier bewusst der Rechtsstaat ausgehebelt werden, weil man in Jägers Innenministerium natürlich weiß, dass ein Verbot der völlig legitimen und friedlichen PRO-NRW-Demo grob rechtswidrig wäre? Jäger hat schließlich schon über eine Dutzend Ohrfeigen von Verwaltungsgerichten in ganz NRW bekommen, weil er ständig verfassungs- und rechtswidrig gegen unsere friedliche Bürgerbewegung vorgehen will. Wie kann ein auf den Rechtstaat und die Verfassung vereidigter Minister wie Jäger eigentlich noch morgens in den Spiegel schauen, ohne dass ihm dabei übel wird?
PRO NRW wird diesen Anschlag auf die Demokratie, Versammlungsfreiheit und Rechtstaatlichkeit natürlich nicht hinnehmen. Wir werden wie geplant am Samstag gegen Asylmissbrauch und Armutseinwanderung in Duisburg demonstrieren. Sollte tatsächlich noch offiziell eine Verbotsverfügung eingehen, werden wir umgehend im Eilverfahren das Verwaltungsgericht anrufen und mit Sicherheit noch vor Samstag Recht bekommen. Solange nichts bei uns eingegangen ist, gehen sowieso die Vorbereitungen weiter wie bisher. Die interne Mobilisierung hat durch diese Skandal zudem einen weiteren Schub und Solidarisierungseffekt erhalten. PRO NRW wird die Duisburger Bürger, die fest auf uns zählen, nicht im Stich lassen!“

Kontakt:

» Innenminister Jäger: ralf.jaeger@landtag.nrw.de
» Polizeipräsidentin Elke Bartels: poststelle.duisburg@polizei.nrw.de

image_pdfimage_print

 

96 KOMMENTARE

  1. Israelfahnen mussten weg? Langsam aber sicher wird durch Muslime Antisemitismus wieder „cool“ und „salonfähig“.

  2. Seine Duisburger Polizeipräsidentin Elke Bartels (r.) ließ heute über die Medien verkünden, dass eine für den 9. November geplante PRO NRW-Demo gegen Asylmissbrauch in Duisburg-Rheinhausen wegen des Datums (!)
    ++++

    Das Datum ist offensichtlich nur ein Vorwand für das geplante Verbot!

    Die linke Blase findet immer irgendeinen fadenscheinigen Grund für Verbote gegen Andersdenkende!

  3. Ein souveräner Staat mit gutem Gewissen würde sich nicht herablassen,des Bürgers Ängste durch Verbote zu bekämpfen.

    Natürlich weiß ich,dass den Entscheidungsbefugten das Wasser bis zum Halse steht,die Angst eines Bürgerkrieges wächst.
    Herr Jäger nimmt schlechtere Stimmungen in der Bevölkerung trotzdem in Kauf,vertaut auf immer mehr Staatsgewalt.
    Anstatt die Stimmung aufzunehmen,hart gegen Asylmißbrauch vorzugehen und die Sorgen ernst zu nehmen,versucht er es mit einer Demokratie-verachtenden Verbotsorgie.
    Gott sei Dank wohne ich nicht im Kalifat NRW,dort stinkts gewaltig nach Gesinnungs-Diktatur.

  4. In einem Land in dem der Tag der deutschen Einheit zu einem „Tag der offenen Moscheen“ umgestaltet wird, ist das Verbot einer Pro-deutschen Demo zum 9. November natürlich echt konsequent.

    Ich bin mir sicher, dass man zu jeder PRO-Demo ein passendes Gegenargument mit Bezug auf irgendein historisches Datum finden kann, wenn man will. Und Sudel-Jäger will, soviel ist klar.

  5. Ein Jäger könnte ja ganz legal jagen. Dieser Jäger bevorzugt aber permanent das Wildern.

    Nehmt diesem Dilettanten endlich den Jagdschein weg und setzt ihn auf die Straße!

    ES REICHT EINFACH !!! Wie oft müssen Gerichte sein Handeln noch für illegal befinden bevor der endlich gegangen wird?

  6. Polzeipräsidentin Elke Bartels…
    Ein Baustein zur Abschaffung von Rechtsstaat und Demokratie.
    Zu Ralf Jäger fällt mir derart Positives nicht ein. Er ist ein politisch korrekter Berufsopportunist. Auf dem freien Arbeitsmarkt absolut chancenlos. Das erklärt alles…

  7. Wo kommen wir denn hin, wenn Demokratie für alle da wäre?

    Demonstrationsverbot am 9. November? Wofür oder wogegen muß man sein, daß man am 9. November demonstrieren darf?

    Dürfte Pierre (der mit dem Piepmatz) z.B. auftreten und für die Jungfrauenmultibang-Anwärterschaft in Syrien demonstrieren? Dürften Gutmenschen gegen diskriminierende Speisekarten demonstrieren? Dürfen Laternenumzüge stattfinden, auf denen Kinder für Sonne, Mond und Sterne demonstrieren? Dürfte der heilige Martin demonstrativ Löcher in seinen Mantel schneiden?

    Ich weiß, was am Samstag, 9.11. auf jeden Fall demonstriert werden kann: Maximaler Konsumrausch im Vorjahresschenkfest-Rummel. Das ist erwünscht, das hält die Menschen ruhig.

  8. Ja, das paßt ja zum Thema:
    Der Nationalsozialismus war Sozialismus: http://www.pi-news.net/2013/11/der-nationalsozialismus-war-sozialismus/#more-368695
    Hier wird zwar keine Kunstvewranstaltung, aber eine Demo(Vwersammlung) verboten. Der Herrschende Jäger, als Stellvertreter der Herrschenden hat Angst um seine Macht. (Nebenbei: interessant, auch in Duisburg eine Polizeipräsidentin, Daher ja auch der Ausdruck Lesbo- meinetwegen auch Femo-Sozialismus) der Angst um seine Macht hat.

    Aus Furcht und aus der Notwendigkeit heraus, jeden nur erdenklichen Hauch von Opposition niederschlagen zu müssen, wagen die Herrscher des Sozialismus es nicht einmal, rein kulturelle Aktivitäten zuzulassen, die nicht unter der Kontrolle des Staates stehen. Denn wenn viele Menschen sich zu einer Kunstveranstaltung oder zu einer Dichterlesung zusammenfinden, die nicht vom Staat kontrolliert wird, dann müssen die Herrscher befürchten, dass sich gefährliche Ideen verbreiten. Alle unerlaubten Ideen sind gefährliche Ideen, denn sie können dazu führen, dass die Menschen anfangen, eigenständig zu denken und dann auch beginnen, über die Natur des Sozialismus und seiner Herrscher nachzudenken. Die Herrscher müssen die spontane Versammlung einer Handvoll Leute in einem Raum fürchten und die Geheimpolizei und deren Spionageapparat, Informanten und Terror dazu verwenden, um solche Treffen entweder zu unterbinden oder sicherzugehen, dass diese für den Staat völlig harmlos sind.

  9. Dieser Minister ist untragbar. Daß er immer noch im Amt ist, ist ein böses Zeichen für die Politik in NRW. Immerhin hat er mit seinem Handeln nach Gutsherrenart erreicht, daß die zeitungslesenden Duisburger zunächst wieder verunsichert sind.
    So ein Minister gehört in eine Bananenrepublik, und wenn er im Amt bleibt, dann macht er aus unserem Land eine solche.

  10. Wie oft muß der Jäger noch von Gerichten korrigiert werden? Es reicht!
    Herr JÄGER: Erfolg ist die Fähigkeit, von einer Niederlage zur nächsten zu schreiten,
    ohne dabei die Begeisterung zu verlieren.

    Deshalb: Jage nicht, was Du nicht töten kannst.“

  11. Es wird gesagt, Berufspolitiker seien wie leere Flaschen, die man jederzeit mit neuem Inhalt füllen könne !

    Ralf Jäger ist ein Paradebeispiel für diesen Typus: Völlig Zeitgeist-Benebelt, Fakten- und Wahrheitsresistent zieht er sein ideologisch eingetrichtertes Programm ohne Rücksicht auf Anstand, Recht und Gesetz durch. „Gegen Nazis“ ist der nur so lange, wie er fest davon überzeugt sein kann, dass diese niemals mehr an die Macht kommen können! Die saddistischen Ideologien Kommunismus und Islam wird der nie ernsthaft bekämpfen, denn diese könnten irgendwann an die Macht kommen!

    Vor 75 Jahren hätte der sich voller Inbrunst und Pathos gegen „das Böse“ jener Zeit eingesetzt: Gegen die Juden!

  12. Ich kenne das Datum 9. November auch nur als Reichskristallnacht.
    Mein Gott, sollen sie doch ein anderes Datum wählen, sie wissen doch, dass sie als rechtsextrem bezeichnet werden.

  13. http://haolam.info/de/artikel_15383.html

    Gemeinsame Erklärung jüdischer und muslimischer Organisationen in Europa zur Verurteilung von Rassismus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit

    Wir, dass sind die zukunftsbesorgten Deutschen, sind jedenfalls alleine.

    Pro, Freiheit, REP und andere „Hassparteien“ müssen und werden im Namen der Toleranz zu Kriminellen abgestempelt.
    Das der neue Faschismus auch noch von den Leidtragenden der Nazizeit befördert wird, irritiert mich zutiefst.

  14. Am 9. November darf es ausschließlich zu VVN Aufmärschen kommen auf denen gebrüllt wird, „Hinter dem Faschismus steht das Kapital!“

    Bis wir die vom Rat für Toleranz und Versöhnung ausgearbeiteten detaillierten Vorschriften zu Erlaubtem und Verbotenem im postnationalen, pluralistischen EU Reich Schwarz auf Weiß ausgehändigt bekommen,kann Jäger sich nur auf das Recht der ungeschriebenen höheren Moral stützen.Sensibilität als dem Recht übergeordnete Kategorie kann mal dazu führen Israelfahnen zu beschlagnahmen und mal zur Begründung eines Demoverbotes führen.

    Die moderne, sensible Justitia schaut sich die Akteure genau an und entscheidet dann.

    Bereits Lehnin wies bekanntlich die Gerichte an, weniger Energie auf die auf die Nachweisbarkeit eines Vergehen zu legen, sondern ganz nach persöhnlichem Hintergrund und Klassenzugehörigkeit des Angeklagten zu urteilen.

    Politisch medial unter dem Begriff „menschenfeindlich“ subsumierte Personenkreise haben angesichts der höheren Moral die durch politisches Personal und Medien vertreten wird, selbstverständlich eingeschränkte Bürgerrechte. Der mit beiden Beinen fest in der Zukunft stehende Jäger kann nur noch von einem Gericht mit alten BRD Standards aufgehalten werden, dessen Urteil dann anschließend entweder Siegesjubel oder Knopfdruckempörung auslösen wird.

    Man kann darüber streiten ob der Demotermin gut gewählt ist – das war’s dann aber auch.Sollte es jedenfalls sein.

  15. Ihr seid alle kleine Sünderlein,
    s´war immer so, ´s war immer so.
    Allah und Ich werden´s Euch nie verzeih’n,
    ’s war immer, immer so.

    „Wir machen keinen Unterschied zwischen Zivilisten und Nicht-Zivilisten, zwischen Unschuldigen und Schuldigen – nur zwischen Moslems und Ungläubigen. Und das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!“

    Imam Scheich Omar al-Bakri Muhammad

    …und das Demonstrationsrecht, wie jede andere Äusserung von Ungläubigen ist damit ebenfalls wertlos.
    Und wer achtet darauf, dass diese Rechte eigehalten werden ? Richtig … der Innenminister_In.
    Fazit: Ralf Jäger macht nur das, was seine Aufgabe ihm ganz klar vorschreibt.

  16. #9 Heinz (05. Nov 2013 13:29)

    Ein Jäger könnte ja ganz legal jagen. Dieser Jäger bevorzugt aber permanent das Wildern.

    Inder Tat: Der Jäger jagt die Falschen, und schont die Richtigen, die er laut Diensteid eigentlich zu jagen hätte. Anderenfalls wären wohl kaum so viele seiner offensichtlich grundgesetzwidrigen Verbote seitens diverser Gerichte wieder einkassiert worden.

    Nehmt diesem Dilettanten endlich den Jagdschein weg und setzt ihn auf die Straße!

    Ich wage zu behaupten, daß solche Leute kaum zu einer andern vernünftigen Arbeit fähig wären. Sie lägen so oder so dem Steuerzahler auf der Tasche.

  17. Herr Jäger wird bald etwas besitzen, was man derzeit in Deutschland den Jagdschein nennt, eine Bestätigung des Gerichts, daß er für seine Handlungen nicht verantwortlich war. 😆

  18. #20 wolaufensie

    Der Innenminimister ist ja nicht alleine.
    Hauptinnenminimister Friedrich und das ganze Merkelteam wollen das so.

    Nicht die Linken, sondern die linken Rechten , die CDU/CSU, dass sind die Volksbekämpfer, nur der blöde Michel hat das noch nicht bemerkt.
    Die Kapitalisten und Ausbeuter der Nation laden und schaffen inkompatible Kulturbereicherer ins Land.

  19. Also mein sozialistischer Nachbar, übrigens Wildjäger mit SPD Parteibuch, hängt am 9. November immer eine rote SDAP Fahne ins Fentser und feiert den 9. November mit sehr viel russischem Krimsekt

    Stichtag:

    Novemberrevolution

    Sie führte am 9. November 1918 zur Ausrufung der Republik, der wenig später die formelle Abdankung Kaiser Wilhelms II. und aller anderen Bundesfürsten folgte.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Novemberrevolution

    Achtsamkeit ist ein aufmerksames Beobachten, ein Gewahrsein, das völlig frei von Motiven oder Wünschen ist, ein Beobachten ohne jegliche Interpretation oder Verzerrung. ?

    Krishnamurti, Das Licht in dir”

  20. OT
    Ich habe da eine intressante Meinung eines Halbgriechen in Athen wohnend gelesen. Das macht nachdenklich. Gut, Georg uebersieht, dass den Deutschland taeglich gedroht wird ,auch indirekt durch die Alleinschuldzuweisung auf ewig, aber ansonsten ein guter Text udn zeigt auf mit was die Griechen noch zu kaempfen haben.

    George
    • vor 30 Minuten

    Ich werde noch einmal sagen. Griechen sind schuldig in meine meinung uber 70% mit

    Aber haben einige in ihrem kopf.

    1. Ist die letzte grenze Europas vor Turkei. Fur mehr als 50 jahre hat Turkei bedrohung mit krieg. Darum mehr als 10% von unser GDP war fur militar wafen von USA oder Deutschland (200 LeopardA2, mehr als 500 Leopard A1, alle unsere 12 Uboote kommen aus Deutschland). Meisten EU Lander geben nur 2-3% der GDP fur militar.

    2. Ist die Stadt das die meisten ilegal immigranten kommen und hier bleiben. Bevolkerung Griechenlands ist 10mil und wir haben mehr als 2 mil. Was fur hilfe bekommt Griechenland von EU???? Wir mussen fur diese Immigrante essen und wohnung bezahlen.

    3. Wir sind nicht berechtigt, unser Meer nach Öl zu suchen, weil turkei droht für den Krieg. was macht EU uber. Ich dachte, wir waren alle zusammen, um sich gegenseitig zu helfen. Deutschland wird nicht durch Krieg von jedem Land bedroht.

    Ich Kann schreibe ewig…….
    Vergessen Sie nicht was ich habe gesagt am anfang. Griechen sind am ersten schuldig.
    Aber Griechenland ist ein schwieriges land. Unsere nachbarn sind Albaner, Bulgaren und Turken. Deutschlands nachbars sind Holland, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Schweiz, Ostereich, Tschechien und Polen. Machen Sie die Vergleich

    http://www.welt.de/wall-street-journal/article121547866/Die-Griechen-lieben-den-Euro-immer-noch.html#disqus_thread

  21. Ist dieser behämmerte Jäger etwa schon zum islam übergelaufen? oder macht der Vollhonk genau wie der Rest unserer „Politgenossen“ ein auf untertäniger SKLAVE?

    Zitat aus Battlestar Galactica: ES KOMMT DER TAG,DA KÖNNEN WIR UNS VOR DEM,WAS WIR GETAN HABEN,NICHT MEHR VERSTECKEN!!!

    (Passt hier irwie rein)

  22. #10 sunsamu (05. Nov 2013 13:29)
    Auf dem freien Arbeitsmarkt absolut chancenlos. Das erklärt alles…
    ++++

    Das ist die Erklärung:

    Er war von 1985 bis 2000 als Fachreferent im Gesundheitswesen tätig. Währenddessen studierte er von 1995 bis 2000 an der Universität Duisburg Pädagogik, schloss das Studium allerdings nicht ab.
    Quelle: Wikipedia

    Hat also von der SPD vermittelt irgendeinen Sozialscheiß gemacht und danach erfolglos studiert!

    Daran erkennt man fast alle Sozen und Grünen aus der linken Blase!

  23. @ #25 DerAntisozi

    Vielleicht wurde ihm schon eine minderjährige Zwangsbraut aus Anatolien versprochen, wenn er sich nur gefügig gegenüber dem Kalifat zeigt?

  24. Nehme eher an die Antifanten hatten an diesem Tag keine Zeit, oder Lust für eine Gegendemo. Auch ein Jäger wird seinen Jägermeister finden (hoffentlich recht bald)!
    Wird der Mann überhaupt ernst genommen mit seinem Gefasel? Ein Realitätsverweigerer mit Kobrasyndron.

  25. Ob die Frau Bartels bei ihrer verengten Sicht (Brille Fielmann!?) überhaupt den Durchblick hat bzw. jemals hatte? Dieser Jägersmann ist völlig indiskutabel!

    Die SPD hat allerdings nicht gerade ein dickes Personalpolster von einigermaßen ausgebildeten Hauptschülern, wo es doch in NRW nur noch Einheitsschulen gibt, die alle durchlaufen. Alle? Die Söhne von Hannelore gehen auf eine Privatschule!

  26. Jäger hat vollkommen Recht!

    das Grundrecht für freie Meinungsäusserung und Demontration ist viel zu wertvoll, als daß es von einigen unbescholtenen Bürgern mißbraucht werden sollte, auf offenkundige Mißstände hinzuweisen.

    Dazu genügt der Blick in die Presse, deshalb muß man nicht auf die Straße gehen. Besonders wenn sich Mohammedaner auf den Bart getreten fühlen könnten. Genau da hört nämlich jenes Recht auf.

    Brav Herr Jäger, mach Männchen! Brav, gib Pfötchen! so ein gehorsamer Hund!!!

  27. Was wäre, wenn trotzdem zehntausende auf die Straße gingen?
    Wie die Trucker in de Uhh ess Ahh?
    Werden die dann alle eingesammelt oder gar mit Gummigeschossen verjagt?

  28. Halli PI, ist o.t. aber guckt mal was Heise da schreibt.
    =============================================
    […]So jetzt besuchen wir kurz einen richtig tollen islamischen Sexshop, in dem es eines jedoch nicht gibt: Vibratoren. Die sind nach einem Bericht des Spiegels im Islam nämlich nicht zu lässig. Dabei wird bekanntlich auch unter der Burka gejodelt, und wer im Netz nach „Burka Porn“ u.ä. sucht, der wird schnell fündig. Komisch, dass dieses scharfe Thema noch nicht von der satirischen Website pi-news.net aufgegriffen worden ist. Das wäre doch mal was für den dortigen Chefkomiker kewil. Aber der kämpft ja gerade gewohnt lustig gegen eine Schmutzkampagne gegen den ehrenwerten Limburger Bischof. Dahinter, schreibt er am Donnerstag, „stecken katholische Charakterlumpen, die sogar den neuen Papst auch angreifen und in Richtung kirchliche Schwulenehe, Frauen als Pfarrer und anderen modernistischen Mist drängen möchten.“ Toll. Besser kann man das dumpfe Gesindel nicht verarschen – trotz der etwas gewöhnungsbedürftigen Grammatik![…]

    =========================================
    http://www.heise.de/tp/artikel/40/40220/1.html

  29. Nord Rot West Pfalen – 9. November 2033

    Boualem Sansal: Ich bin kein Muslim, ich bin nicht gläubig. Die Leute, die damals ankamen, waren seltsam. Sie hatten Bärte und haben sich anders verhalten und gekleidet als die Algerier. Und sie hielten revolutionäre Reden.

    Das war interessant. Die meisten kamen aus Saudi-Arabien oder Ägypten, sie sprachen vom Kampf gegen das atheistische, sozialistische Regime. Sie redeten vom Islam und von der Freiheit. Das war um 1960. 1980 waren die Islamisten überall im Land. Und der Krieg fing an.

    http://www.dw.de/sansal-den-islam-den-islamisten-wegnehmen/a-17196291

    „Wenn man Tag und Nacht und sieben Tage in der Woche hinter der Revolution herackert, da weiß man nach sieben Jahren nicht mehr, was Wahn und was Wirklichkeit ist.“

    Joschka Fischer

  30. Dann auch bitte alle Aktionen am 20.04. , den 11.09. , den 13.08. , den 06.12. , den 26.12. , den 13./14. 02. abschaffen .
    Entschuldigung , mir ist da ein Denkfehler unterlaufen.
    Alle Daten bis auf den 20.04. sind ja „Linke Feiertage“
    11.09.2001 Anschlag auf WTC . 13.08.1961 Mauerbau . 06.12.1878 Stalins Geburtstag . 26.12.1893 Maos Geburtstag. 13./14.02 1945 Bombardierung Dresdens.

  31. Wenn in Zukunft mal die Geschichte des untergegangenen, abgeschaften Deutschlands geschrieben wird, wird NRW-Kalif Jäger als der Vorreiter und Einfädler des Niedergangs in die Geschichte eingehen.

  32. Ob diese Frau bei all dem, was in ihrer Stadt passiert und bei all den widerlichen Zuständen noch gut schlafen kann?
    Die Detroitisierung schreitet voran! Wie fein, sind alles potenzielle SPD-Wähler. Kanns noch ein bisschen mehr sein? Heute Asylant, morgen Bürger und Wähler!

  33. Nachtrag, #31 Hundewache
    vlt. sollte PI, speziell Kewil dem Heini mal die Leviten lesen. Ich lasse mich ungern als dumpfes Gesindel beschimpfen. Und wenn ich mir so angucke über was dieser „Ernst Corinth“ so schreibt, liest sich das stark wie ein Feminazi, der zu allem ne Meinung aber von nix ne Ahnung hat. Kewil lässt sich sicherlich auch ungern eine fragwürdige Grammatik und das Verarschen seiner Leserschaft unterstellen.

    http://www.heise.de/tp/autor/ernstcorinth/default.html

  34. OT

    (Auch mit anderer Benennung wird’s mit der Integration nicht klappen – „DIE“ wollen einfach nicht. )

    „Die niedersächsische Landesregierung hat angekündigt, den Begriff „Integration“ nicht mehr verwenden zu wollen. Künftig solle statt dessen von einem „selbstverständlichen Anspruch auf Teilhabe und Partizipation“ gesprochen werden, sagte Sozialministerin Cornelia Rundt (SPD).“

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5612a38a3f1.0.html

  35. Ein anderes – inzwischen umbenanntes Event zum 9. November sorgte nicht nur in Deutschland, sondern auch in Israel für Irritationen und Empöhrung:

    Nur ein „bedauerliches Versehen“ oder provokative deutsche Gedenk„kultur“:
    Eine thüringische Therme bot für den 9. November eine „Kristall-Nacht“ an

    http://haolam.de/artikel_15376.html

  36. Da hat das Jägerlein wohl bei olle Ulbricht
    nachgelesen.

    „Es muß nur demokratisch aussehen“

    Dazu nehme man ein sensibles Datum, ein wenig
    Blah blah und schon kann man Andersdenkende
    von (berechtigten) Demonstrationen abhalten.

    Klasse Genosse!

  37. Am 09.11. wurde Robert Blum standrechtlich erschossen.
    Aber wer weiß heute noch, wer Robert Blum war? Ein Volk, welches seine Helden vergißt, wird untergehen ……

  38. #17 Walter Flex (05. Nov 2013 13:56)

    Nein, ihn stört es, dass an diesem Tag 1989 das VOLK auf die Straße ging und feige, verrärterische Lumpen wie ihn davon jagten.

    Das war am 9. Oktober. Am 9. November hatten die Leute was besseres zu tun als irgendwen wegzujagen.

  39. Nach Herrn Schlulzs Worten ist Europa ein Einwanderungskontinent. Hat er die Bevölkerung Europas um Stellung in dieser Angelegenheit gebeten? Ich kann mich nicht erinnern. Also Entmündigung. Die Ansicht H.Schulz ist die Ansicht der Bevölkerung Europas.
    Natürlich meint er, „kann Europa nicht jeden retten, ncht jeden aufnehmen. Aber wir sind der reichste Kontninent dieser Erde usw. usw.

    Europa hat an allen Ecken Schulden und wir sind deshalb nach H. Schulzs Ansicht reicher, weil wir so einen Haufen Schulden haben, aber trotzdem die Fähigkeit aufrecht erhalten haben ein Leben für jeden menschenwürdig zu gestalten. Sicher das ist Reichtum, aber nicht der auf den es Herrn Schulz ankommt. Den braucht er nämlich, um hier Knüppel aus dem Sack spielen zu können. Um hier Zypern wahr werden zu lassen. Um hier Sparvermögen zu liquidieren, weil wir ein Einwanderungsland und eine Transfergesellschaft sind und Nikolaus spielen macht ihm und seinen Gesellen halt Spaß.

    Wenn ich mir überlege, was ich mittlerweile in Deutschland an Armut und Hilflosigkeit erlebe, an Betrug, Ausbeutung und Kriminalistät, dann frage ich mich, in welcher visionären Welt H. Schulz und Co. lebt. Und überall schaffen sie sich ihre „Welten“ – Konspirationen. Man erkennt die Absicht, und ist verstimmt.

    Jäger und Co. sind am Ruder. Breites Grinsen in die Kamera und maximale Bereitschaft jegliche juristische Spitzfindigkeit für ihre Interessen zu nutzen, koste es was es will, auch wenn sie überhaupt keine rechtlichen Grundlagen für ihre Handlungsweise mehr haben. Dann werden sie eben geschaffen, Gesetzte geändert usw.

    Duisburg ist ein solch gutes Vorzeigebeispiel für die EU, dass einem vor Freude über soviel wie sie die EU-Konspiration und deren Redner halten, so ergreift, dass einem die Tränen kommen. Tränen der Freude. Endlich, endlich kommen die Retter der Welt. War immer schon so, die Überzeugungskraft allein ist schon für die Gläubigen die halbe Miete. Der fehlende Rest, spielt dann keine Rolle mehr.

  40. Bei allem Verständnis für die Anliegen von PRO-NRW, der Termin ist wirklich instinktlos gewählt.

  41. „“Ehrenmuslimwürde für NRW-Innenminister Ralf Jäger
    Die Redaktion erfuhr soeben aus gut unterrichteten Kreisen, dass der nordrhein-westfälische Innenmininster Ralf Jäger am kommenden Freitag zu Frankfurt am Main die Ehrenmuslimwürde verliehen bekommen wird. Pierre Vogel habe sich freudig bereit erklärt, die Laudatio zu halten.

    “Herr Jäger hat sich beispielhaft dafür eingesetzt, das Grundgesetz im Sinne des Korans abzuschaffen. Die von ihm initiierten Karikaturenverbote sind wegweisend”, so ein Kuratoriumsmitglied…““
    http://unzensiert.zeitgeist-online.de/2012/05/07/ehrenmuslimwurde-fur-nrw-innenminister-ralf-jager/
    (Satire)

  42. Das Jäger ein ausgeprägtes Verbots- und Kontrollbedürnis hat, was Ihm immer wieder beim Verwaltungsgericht eine Niederlage beschert, ist mittlerweile bekannt. Er scheint hierbei zwar nicht Lernfähig dafür aber Leidensfähig zu sein. Es ist schon wirklich blöd wenn die bürgerliche Realität die politische Illusion widerlegt. Unangenehm ist natürlich dass sich diese Kluft zunehmend in Europa vergrößert. Es wird auch nichts hieran ändern wenn Multikultiillusionisten die Realbürger als Rassisten beleidigen.
    Also Herr Jäger, immer schön bunte Lippenbekennntnisse absondern während die Realität an Ihnen vorbeizieht.

  43. Dialüg-Preise für Jugendliche(männl.)
    Mädchen dürfen wohl nicht mitmachen,
    jedenfalls sieht man keine…

    „“Feierliche Preisübergabe – Othman gewinnt Motorroller

    Fast ein halbes Jahr hatten Jungen mit und ohne Zuwanderungshintergrund in drei Gruppen das Leitthema „Ibrahim trifft Abraham“ bearbeitet. Die 10 Gewinner des Wettbewerbs wurden am 16.12 im Stadtteilzentrum Bilk vom Minister für Inneres und Kommunales, Ralf Jäger, in einem festlichen Rahmen ausgezeichnet. In seiner Ansprache betonte der Minister, dass Ihm in Deutschland kein Jugendprojekt bekannt sei, dass auf so innovative Weise Dialoggruppenarbeit und Jugendwettberb verbinde. Diese Sichtweise teilten auch viele Gäste, darunter die amerikanische Generalkonsulin Janice G. Weiner und der türkische Generalkonsul Firat Sunel. Sehr viel Freude zeigten an diesem Abend vor allem die jugendlichen Gewinner des Wettbewerbs, der von der Aktion Gemeinwesen und Beratung (AGB e. V.) durchgeführt wurde. Insgesamt zehn Jungen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren erhielten aus der Hand des Ministers Ihre Preise. Höhepunkt der Veranstaltung war ohne jede Frage die Verlosung eines Motorrollers, den die Firma Peugeot Scooters der AGB e.V. zur Verfügung gestellt hatte. Gewinner war der 13jährige Othman, der sein Glück zunächst gar nicht fassen konnte. In Ermangelung eines Führerscheins muss das Fahrvergnügen jedoch noch ein wenig warten.““
    http://ibrahim-trifft-abraham.de/aktuelles/?

  44. #49 lieschen m (05. Nov 2013 15:32)

    „Bei allem Verständnis für die Anliegen von PRO-NRW, der Termin ist wirklich instinktlos gewählt.“

    Das ist auch genau der Grund, weswegen ich Pro NRW für unwählbar halte. Die Strategie der „maximalen Provokation“ beschert vielleicht im Kleinen – also auf kommunaler Ebene – ein wenig Medienaufmerksamkeit (und das war wohl Markus Beisichts Absicht bei dieser Terminierung), aber im Ergebnis bleibt dem Wähler im Gedächtnis verhaften, dass es sich bei dieser Partei um eine „Krawallpartei“ handelt. Für bürgerliche Wähler ist so eine Gruppierung – nicht zuletzt aufgrund der vielen Ex-Mitglieder von NPD, DVU und DLVH – daher nicht wählbar.

    Erstaunlich ist, dass trotz der anhaltenden Erfolglosigkeit von Pro NRW (1,5 % bei den letzten beiden Landtagswahlen) und kaum Mitgliederzuwachs (ca. 1.500) trotz Gründung vor beinahe sieben Jahren ein völlig uncharismatischer Parteivorsitzender immer noch dieses Amt innehat.

    Wie auch immer, 2014 gibt es bei den Kommunalwahlen in NRW zum Glück dann eine seriöse Alternative zum Altparteienkartell: die AfD.

    Zwar wäre es generell begrüßenswert, sich hinsichtlich des einen oder anderen kommunalen Wahlantritts abzusprechen, aber angesichts der seit Monaten währenden Hetze des Pro-NRW-Blogs freiheitlich.me gegen die AfD dürfte seitens der AfD wohl keine Gesprächsbereitschaft (mehr) bestehen.

  45. OT: „Hilfe für Opfer rechter Gewalt in Sachsen vor dem Aus“

    Unsere tägliche Lüge gib uns heute:

    „Im Schnitt an jedem dritten Tag wird in Sachsen ein Mensch Opfer eines Neonaziangriffs, wie RAA-Geschäftsführer Robert Kusche sagt.“

    Wäre das so, käme außer Sondersendungen und Extraausgaben nichts anderes. Und der Novemberhimmel wäre von Lichterketten hell erleuchtet.
    Diesen „Beratungsstellen“ streicht man die Gelder, weil es nichts zu beraten gibt!
    Und dass sich diese Dauerempörten und Berufsbetroffenen mal um die Opfer von Ausländergewalt kümmern, wird wohl ewig ein frommer Wunsch bleiben.

    http://www.sz-online.de/sachsen/hilfe-fuer-opfer-rechter-gewalt-vor-dem-aus-2701064.html

  46. Kann man beziffern wieviel es den NRW-Steuerzahlerkostet bisher kostete, dass dieser Innen-Faschist vom Gericht noch ausgebremst wurde. Diese Kosten für seinen persönlichen krieg sollte dieser Windhund selber bezahlen.

  47. Münster: Jordanischer Intensivtäter mutmaßlich Serienbrandstifter

    Di., 05.11.2013
    Autobrände in Münster „König von Gievenbeck“ soll einer der Brandstifter sein
    (…..)
    Der mittlerweile 28-Jährige war immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt geraten: Als Jugendlicher wurde er, nachdem er seinen Lehrer angegriffen hatte, von der Hauptschule verwiesen. Eine Berufsausbildung absolvierte er nicht, stattdessen geriet er zunehmend auf die schiefe Bahn und begann mit dem Konsum von Drogen. 2009 wurde er zu einer Haftstrafe verurteilt, nachdem er ein Kilo Marihuana bestellt hatte, um es nach Überzeugung des Landgerichts anschließend weiterzuverkaufen. Nachdem die Jugendgerichtshilfe bereits 2005 „keinerlei Möglichkeiten“ gesehen hatte, Samer S. erzieherisch zu erreichen, stellt er nach Einschätzung des Verwaltungsgerichts Münster spätestens seit dem Drogenhandel „eine Gefahr für die Gesellschaft“ dar.

    Im Juli 2011 hatte das Verwaltungsgericht Münster die Klage von Samer S. gegen die drohende Abschiebung nach Jordanien abgewiesen. Der selbst ernannte „König von Gievenbeck“ müsse damit Deutschland verlassen, sobald er eine 15-monatige Haftstrafe abgesessen hat und im Besitz eines jordanischen Passes ist. Seine Haftstrafe hatte er im Frühjahr 2012 abgesessen. Einen Pass hat er noch immer nicht. Sein Heimatland stellt ihm keinen aus. Wann und ob Samer S. überhaupt abgeschoben werden kann, steht damit in den Sternen.

    Samer S. war nach Einschätzung des Verwaltungsgerichts seit seiner Jugend „tief in illegale und kriminelle Machenschaften“ verwickelt. Er sei nie in die deutsche Gesellschaft integriert gewesen. Der gebürtige Wuppertaler hatte hingegen immer wieder betont, dass eine Abschiebung nach Jordanien eine nicht zumutbare „Härte“ darstelle, da er überhaupt keine Bezüge zu dem Land habe. Diese Einschätzung wies das Verwaltungsgericht, das ihn als „Gefahr für die Gesellschaft“ einstufte, zurück.

    Auch der Bruder von Samer S. ist bei der Polizei kein Unbekannter: Am 4. November 2011 hatte der damals 26-Jährige alkoholisiert und mit überhöhter Geschwindigkeit in Roxel einen schweren Unfall verursacht. Eine 43-jährige Mutter von drei Kindern verlor dabei ihr Leben. Im Juni 2012 verurteilte ihn das Amtsgericht Münster zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und elf Monaten.

    http://www.wn.de/Muenster/Autobraende-in-Muenster-Koenig-von-Gievenbeck-soll-einer-der-Brandstifter-sein

  48. Ist das nicht langsm strafbarer Amtsmißbrauch, wenn ein Innenmister nun schon weit über ein duzend Mal willkürlich Demonstrationsverbote verhängt, nur um vor Gericht dann wieder einkassiert zu werden?

  49. Jäger verschwinde, ich kann deine Visage nicht mehr sehen, das Signum des Verrats steht in deinem Gesicht!

  50. In der Kabinettsitzung der Landesregierung NRW am 13. September 2010 wurde Bartels auf Vorschlag von Innenminister Ralf Jäger als Polizeipräsidentin vorgeschlagen und bestätigt

    So ist das, Frau Bartels: Wenn man sich vom Teufel helfen läßt, dann benutzt er einen später dafür als Marionette !

  51. SCHWEDEN, in Stockholm hat die Polizei bzw. der Staat bereits aufgegeben!!!

    Daher haben nun DIE Jugendlichen die Ordnung selbst in die Hand genommen, eine „Bürgerwacht“ gegründet und nun flögen keine Steine mehr.

    Und zwar gibt es dort eine „Bürgerwehr“ aus jugendlichen Negern und Nordafrikanern, also faktisch Moslems. Diese jugendliche Scharia-Miliz arbeitet angeblich und gnädigerweise mit der Polizei zusammen.

    In die Kameras des ZDF durfte ein junger Neger sagen: „Auf mich hören sie, ich bin hier aufgewachsen!“

    Die sonst beim Wort „Bürgerwehr“ geifernde linke Journaille findet die migrantische Bürgerwehr vollkommen ok, beim ZDF ist man entzückt:
    Ab ca. Minute 3:15, ZDF, heute – In Europa
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2020740/heute-in-Europa-vom-05.11.2013#/beitrag/video/2020740/heute-in-Europa-vom-05.11.2013

    Ich jubele aber nicht! Denn diese moslemischen Jugendlichen nehmen das Gesetz selbst in die Hand, bilden eine Parallel-Ordnungsmacht, d.h. setzen Scharia um.

    Auch wenn sich diese migrantische „Bürgerwacht“ mit der unterwürfigen schwedischen Dhimmi-Polizei zweimal die Woche zum Austausch trifft, ist damit garantiert nicht gesichert, daß diese moslemische „Bürgerwehr“ alles sagt, was sie weiß und tut und was in den Moslemvierteln so läuft!!!

    Wenn eingewandertes Gesochse und Nachfahren den schwedischen Staat, seine Autorität und seine Organe nicht respektieren, sollten sie sofort ausgewiesen werden, egal wo geboren, aber dalli!!!

  52. Dann sollten die Moslems auch nicht am 3. Oktober den „Tag der Offenen Moschee“ begehen dürfen.

  53. Warum regt ihr euch alle so auf? Wem der Jäger
    „dient“ ist doch wohl schon seit langem bekannt.Dem deutschen Volk jedenfalls nicht!
    Ich denke mal das der Jäger eine feuchte Hose
    bekäme,wenn auch hier (bald) eine Moslemische Bürgerwehr auf „Streife“ gehen würde um die Scharia durchzusetzen.Nun,so können wir ja schon
    praktisch in die Zukunft schauen wenn wir nach
    Stockholm blicken……….

  54. Die anderen Veranstaltungen finden scheinbar alle statt. Und was da aufgefahren werden wird (siehe Liste der teilnehmenden im Zeitungsartikel) um den betroffenen Anwohnern ganz klar und unmissverständlich aufzuzeigen „Eure Sorgen und Ängste scheren uns alle nicht und eigentlich seid ihr Anwohner Nazis.“

  55. Ich habe mich intensiv mit der Geschichte dieser Partei beschäftigt. Sie widert mich an. Das dieser Haufen nach 45 wieder erstand, ist der größte Treppenwitz der Geschichte. Dieser berufslose Jäger passt da rein wie die Faust aufs Auge.

  56. NRW ist so gut wie verloren!
    Erst letzte Woche der Vorfall in Aachen, jetzt die Beschneidung der Meinungsfreiheit in Duisburg.
    Ich will nicht zu pessimistisch den Propheten, sorry Teufel, an die Wand malen, aber ich fürchte mit jeder dieser schwarzen Nachrichten dass es in NRW rapide bergab geht!

  57. Hallo,
    dieser Jäger ist ein echter Sozi, was will man machen. Der kann nicht anders. Hat es im Leben zu nichts gebracht außer eben Sozi. Die Partei, die Partei hatte immer solche Typen wie den Jäger hervorgebracht und darum geht es diesen Sozis auch bei den Wahlen immer so schlecht. Der große Teil der Arbeiter hat sich schon lange von dieser SPD getrennt und geht entweder gar nicht mehr zur Wahl oder macht sein Kreuzchen wo anders. Lreider bemerken das die Sozis noch nicht einmal. Schaut euch nur die Verhandler mit der CDU an. ANales, der fette dumme Gabriel der für nichts taugt außer Stuss zu labern, fürchterlich. Die CDU hat Angst vor Neuwahlen weil dann die AfD in den Bundestag kommt und das Eurozocken zu lasten der Deutschen schnell beendet wäre. Darum schluckt die Merkel jede Kröte weil diese Ossi nur eins will, an der Macht bleiben und den Sozialismus der Ostzone in unser Land bringen

  58. Das dürfte dann die nächste Ohrfeige für Ralf Jäger geben und das ist auch gut so.

    Viel Erfolg, Pro-NRW !!!

  59. Eine rhetorische, aber auch durch und durch naive Frage:
    „Wie kann ein auf den Rechtstaat und die Verfassung vereidigter Minister wie Jäger eigentlich noch morgens in den Spiegel schauen, ohne dass ihm dabei übel wird?“

    Ich habe im Leben genug mit Linken zu tun gehabt – das Wort ‚Anstand‘ müssen die im Duden nachschlagen.

  60. #53 Freigeist

    Na im Gegensatz zu Ihrem „Entartungs“-Lucke setzt Beisicht seine Provokationen wahrscheinlich wenigstens mit Absicht und nicht aus professoraler Tolpatschigkeit ….

    Im Übrigen wird die neoliberale Ersatz-FDP des Herrn Lucke im Ruhrgebiet und in anderen Ballungsgebieten mit sozialem Sprengstoff sicher mächtig punkten bei den Kommunalwahlen …

    Aber im Ernst: Ich wünsche mir sogar, dass die AFD gegen möglichst viele PRO-Verbände in NRW bei den Kommunalwahlen antritt. Denn dann wird es sich ja im Mai 2014 deutlich zeigen, dass diese neoliberale Mogelpackung gegen PRO KÖLN und PRO NRW keinen Stich macht – und im Nebeneffekt wird wenigstens auch noch die unsägliche FDP ein wenig geschröpft!

  61. #70 jobo (05. Nov 2013 19:51)
    Hallo,
    dieser Jäger ist ein echter Sozi, was will man machen.
    ++++

    Einspruch!
    Sozi klingt so niedlich.
    Jäger ist aber nicht niedlich.

    Solche Leute sind häßliche SOZEN!

  62. Sollen sie doch den Sankt Martins Umzug nutzen, ihre Kinder an die Hand nehmen, dann wird man sehen was passiert.

  63. #74 gegenargument

    Ja, klar die AfD ist neoliberal und wird von den Bilderbergern gesteuert. Oh je, machen Sie die Augen auf und nehmen Sie die Realität zur Kenntnis. Die AfD ist eine Partei mit großer sozialer Verantwortung und wendet sich gegen die verfehlte Euro-Rettungspolitik, welche die Sparvermögen und Altersvorsorge auch der „kleinen“ Leute bedroht. Und die Forderung nach einem Stopp der Einwanderung in die Sozialsysteme würde ja gerade die Kommunen entlasten und damit den hilfsbedürftigen autochthonen Deutschen zugute kommen.

    Strategisch ist Lucke um Längen besser aufgestellt als Beisicht. Das Problem ist nun, dass wegen der permanenten Hetze des Pro-NRW-Blogs „freiheitlich.me“ eine fallweise Absprache nun wohl ausscheidet. Statt auf Kooperation hat Pro NRW auf Konfrontation gesetzt und dabei die Größenverhältnisse völlig außer Acht gelassen (der Landesverband der AfD NRW hat mit 3.200 Mitgliedern doppelt soviele wie Pro NRW!) Aufrund der Zuflüsse aus der staatlichen Parteienfinanzierung ist die AfD materiell besser aufgestellt als Pro NRW.

    Wenn die AfD 2014 dann Pro NRW/Pro Köln in den Großstädten wichtige Stimmen abnimmt, bin ich gespannt, ob Sie dann Ihren Wunsch nicht bereuen werden, dass die AfD in möglichst vielen Städten gegen Pro antritt.

  64. #74 gegenargument (05. Nov 2013 20:34)

    (…) die neoliberale Ersatz-FDP des Herrn Lucke (…)

    Das habe ich anders gehört. Die AfD wollte, soweit mir bekannt ist, den Fehler der FDP, reinen Wirtschaftsradikalismus für einen Inbegriff des „Liberalismus“ zu halten, eben gerade nicht machen.

  65. #48 lieschen m (05. Nov 2013 15:32)

    Bei allem Verständnis für die Anliegen von PRO-NRW, der Termin ist wirklich instinktlos gewählt.

    Jedes Ding hat zwei Seiten, und bei aller Kritik, die ich weiter oben Jäger angedeihen ließ, muß ich Ihnen hier beipflichten.

  66. Na Elke Bartels hat ja augenscheinlich voll den Durchblick, genau wie Pädagogikstudiumabbrecher Jäger.

  67. @freigeist

    Sie scheinen nicht verstehen zu wollen: genauso wenig wie Pro absprachen mit der FDP macht, wird Pro jemals Absprachen mit der AfD machen, die ja sogar eine noch sozial kältere Politik als das liberale original macht. Im übrigen sieht das die AfD umgekehrt ähnlich: lucke und andere haben sich von Anfang an ganz offiziell und scharf von der Pro Bewegung distanziert. In Bezug auf die Stärke der beiden Formationen gilt festzuhalten, dass Pro sich im Gegensatz zur AFD auf die Kommunalwahl konzentriert, vor Ort verankert ist und wahlkampferfahrung hat. Ebenso ist Kriegskasse gut gefüllt. Allein Pro Köln wird mit 100.000 EUR in den Ring steigen. Und zum Schluss: vielleicht werden umgekehrt der AFD noch sehr die islamkritischen Stimmen für Pro bei der Europawahl fehlen ….

  68. P.S. Schon bei der bundesragswahl haben ja wohl Aufklärer von rechts dazu beigetragen, dass es zum Glück nicht zu Einzug der neoliberalen AFD gereicht hat. Insofern kann ich Ihre Verbitterung und Angst persönlich sogar ein wenig nachvollziehen.

  69. Das sehe ich nicht so: wenn man sich die Stimmen von „rechts“ ansieht, dann hat sich das Ergebnis der REP im Vergleich zur BTW 2009 halbiert und diese Stimmen sind direkt an Pro D gegangen. Das sind Sektierer, die hätten die AfD ohnehin nicht gewählt. Ebenso die NPD-Wähler: die NPD hat ihr Ergebnis von 2009 so ziemlich genau gehalten.

    Verbittert bin ich ganz und gar nicht. Worüber denn bitte? Dass die AfD mit 4,7 % aus dem Stand ein überwältigendes Ergebnis erzielt hat und das 7 Monate (!) nach ihrer Gründung? Dass die AfD damit etwas vollbracht hat, was in der Parteiengeschichte bisher einzigartig ist? Dass die AfD nun Millionen Euro aus der staatlichen Parteienfinanzierung erhält und damit bestens auf die Landtagswahlen und Europawahlen 2014 vorbereitet ist? Dass die AfD 16 Landesverbände hat und damit über eine bundesweit schlagkräftige Organisation verfügt?

    Nein, die Verbitterung und der Neid darüber sprechen einzig und allein aus Ihrem Beitrag. „Da hat man sich jahrelang abgerackert und dann heimst die AfD den Erfolg ein“, denkt der enttäuschte und demoralisierte Pro’ler.

    Wenn man sich das AfD-Bashing auf freiheitlich.me ansieht – das mit Aufklärung nun soviel zu tun hat wie Fliegendreck mit Kaviar -, dann wird schnell klar, wer die Hosen gestrichen voll hat: nämlich Markus Beisicht und seine Entourage. Und ehrlich, man kann das ja auch nachvollziehen: mit dem Antritt der AfD wird Pro NRW ihr 1,5 %-Getto nicht mehr verlassen können. Wenn es ganz dumm läuft, dann reicht es bei der nächsten Landtagswahl für diese Regionalpartei noch nicht einmal mehr für 1 % und damit gibt’s dann keine staatliche Parteienfinanzierung mehr.
    Keine rosigen Aussichten für Markus Beisicht und Pro NRW, die nunmehr völlig isoliert sind: weder mit den REP noch mit der „Schwesterpartei“ Pro D kam es zu einer Kooperation. Die mit Handkuss aufgenommenen Piraten (Wesemann) haben sich schon wieder angwiedert von Beisicht abgewandt. Zahlreiche Übertritte von Ex-Pro-Mitgliedern zur AfD sind erfolgt. Es wird nicht mehr lange dauern und die FPÖ schickt noch nicht mal mehr ihre Leute aus der 3. Reihe zu Parteitagen von Pro NRW.

    Das sind nun wirklich keine günstigen Aussichten für Markus Beisicht und Pro NRW. An Beisichts Stelle würde mir da auch der Allerwerteste auf Grundeis gehen.

  70. #81 gegenargument (05. Nov 2013 23:11)

    Wahlkampferfahrung hat die AfD ja nun auch. Und das nicht nur regional und komunal, sondern bundesweit. Und darauf wird es 2014 bei der Europawahl ankommen.

    „Sie scheinen nicht verstehen zu wollen: genauso wenig wie Pro absprachen mit der FDP macht, wird Pro jemals Absprachen mit der AfD machen, die ja sogar eine noch sozial kältere Politik als das liberale original macht.

    Zur angeblich „sozialen Kälte“ verweise ich auf meine Ausführungen unter #77 Freigeist. Auch wenn Sie diesen Blödsinn noch so oft wiederholen, wird er dadurch nicht wahrer. Hat Euch das Beisicht vorgekaut, dass Ihr das alle hirnlos und bar jeder Realität (auch auf freiheitlich.me)nachplappert? Beinahe schon wie gleichgeschaltet.

    Ja, wenn es keine Kooperation gibt, dann eben Konfrontation – und ich habe keinen Zweifel, dass die AfD daraus als Sieger hervorgehen wird. Eine Regionalpartei wie Pro NRW kann da auf Dauer nicht gewinnen.

    „Und zum Schluss: vielleicht werden umgekehrt der AFD noch sehr die islamkritischen Stimmen für Pro bei der Europawahl fehlen ….“

    „Islamkritik“ hat weder bei der BTW 2013 eine Rolle gespielt, noch wird es das bei der Europawahl 2014. Da wird es um den Euro und die EU gehen.

  71. #84 Freigeist

    Soviele Worte für eine Ihrer Ansicht nach doch bereits „erledigte“ Partei … Ihre Nervosität ist ja geradezu in jeder Zeile zu spüren 😉

    Aber ein Vorschlag zur Güte: Sie hängen einfach weiter Ihren Wunschvorstellungen und Autosuggestionen bis zum 25. Mai 2014 nach und ich freu mich dann dafür ab 18.00 Uhr am 25. Mai 2014!

  72. #85 gegenargument

    Sobald Leuten wie Ihnen die „Argumente“ ausgehen, nachdem man ihre unwahren Behauptungen“ widerlegt hat, kommen nur noch Floskeln.

    Die Hetze von Pro NRW gegen die AfD wird Pro NRW aber nichts helfen. Die politische Bedeutungslosigkeit von Pro NRW nimmt weiter zu. Das weiß natürlich auch Markus Beisicht und seine Entourage, die neid- und angsterfüllt zugleich auf die AfD blicken.

    Freue mich auch schon auf den 25.05.2014!

  73. #86 Freigeist

    Dann haben Sie wohl meine Argumente intellektuell einfach nicht verstanden …

    Die AfD hat ihre selbstgesteckten Ziele bei der Bundestagswahl (7 – 10 %, auf jeden Fall aber Bundestagseinzug) krass verfehlt. Die Stimmung an der Basis und bei den Karrieristen im Mittelbau der Partei ist deshalb dementsprechend mies und aggressiv – siehe auch Ihr hasserfülltes gebetsmühlenhaftes Hetzen gegen PRO NRW und Markus Beisicht, die sie wohl mit verantwortlich dafür machen, dass aus den sicher geglaubten 30 – 40 Abgeordnetensitzen und rund 200 hauptamtlichen Mitarbeitern nichts geworden ist.

    In Ihrer primitiven Hetze stehen Sie den Islamisten nur wenig nach, die im März Markus Beisicht und seine Familie ermorden wollten, weil der für uns alle gegen Islamisierung und Überfremdung Flagge zeigt, während Ihr geliebter Lucke Islamkritiker wie Prof. Kuhlmann aus der AfD wirft.

    Das sind die Tatsachen und deshalb stehen wir uns als Konkurrentengegenüber. Und angerechnet wird am 25. Mai in der Wahlkabine, nirgendwo anders. Deshalb halte ich auch eine weitergehende Diskussion mit Ihnen nicht mehr für zielführend, um nicht das böse Wort „Zeitverschwendung“ in den Mund zu nehmen. Den weder Sie noch ich werden unsere Standpunkte und Beurteilungen vorausichtlich in nächster Zeit noch ändern.

  74. Nein, die 4,7 % waren ein einzigartiger Erfolg. Würde Pro NRW bei einer Bundestagswahl jemals ein solches Ergebnis erreichen, würde man dort Jubelorgien feiern.

    „Die Stimmung an der Basis und bei den Karrieristen im Mittelbau der Partei ist deshalb dementsprechend mies und aggressiv – siehe auch Ihr hasserfülltes gebetsmühlenhaftes Hetzen gegen PRO NRW und Markus Beisicht, die sie wohl mit verantwortlich dafür machen, dass aus den sicher geglaubten 30 – 40 Abgeordnetensitzen und rund 200 hauptamtlichen Mitarbeitern nichts geworden ist.“

    Woher nehmen Sie denn diesen Schwachsinn? Die Stimmung ist angesichts des überwältigenden Erfolges mit Anspruch auf staatliche Parteienfinanzierung in Millionenhöhe sogar ausgezeichnet. Die Parteikasse ist gut gefüllt und die Mitglieder arbeiten jetzt intensiv auf die 2014 stattfindenden Kommunal-, Landtags- und Europawahlen hin. Die Umfragen sehen die AfD bundesweit bei 5 % – 6 %. Das hebt die Stimmung zusätzlich.

    Hasserfüllt ist lediglich die Hetze auf dem Pro-NRW-Blog, die Sie hier eins zu eins wiedergeben.

    Offensichtlich reichen Ihre intellektuellen Fähigkeiten nicht aus, um meine Ausführungen unter #83 Freigeist zu verstehen. Dann hätten Sie nämlich erkannt, dass die AfD aus dem REP-/PRO-/NPD-Lager überhaupt keine Stimmen erhalten hat. Sektierer wählen nunmal Politsekten.

    „In Ihrer primitiven Hetze stehen Sie den Islamisten nur wenig nach, die im März Markus Beisicht und seine Familie ermorden wollten (…).“

    Jetzt hört sich ja alles auf, Sie Vollknaller! Mich mit hasserfüllten salafistischen Beinahe-Mördern gleichstellen zu wollen, ist eine unerhöhrte infame Beleidigung und üble Nachrede. Damit zeigt sich einmal mehr, auf welch üble Art und Weise Sie und Pro NRW agitieren. Vermutlich sind Sie dort Mitglied.

    Und nochmals: gehetzt wird nur auf dem Pro-NRW-Blog „freiheitlich.me“. Davon kann sich jeder ein eigenes Bild machen, wie sich ja auch nun unschwer an Ihrem Beitrag #87 erkennen lässt.

    Offensichtlich geht Ihnen der Allerwerteste derart auf dem Grundeis, dass Sie jegliches Gespür für Anstand verloren haben.

  75. #89 Freigeist

    Unterlassen Sie Ihre Verbalinjurien, Sie geistige Eintagsfliege!

    Wer die Wahrheit oder zumindest eine andere Meinung nicht verträgt, sollte nicht in politischen Foren diskutieren …

  76. #91 gegenargument (06. Nov 2013 15:53)

    Es geht hier um eine argumentative Auseinandersetzung, die Sie aber wohweislich scheuen.

    Ihre infame Beledigung und üble Nachrede stammt ja von Ihnen – und nicht von mir.

    Auch jetzt pöbeln Sie hier nur rum und beledigen weiter, ohne dass Sie mit einem Argument auf meine Ausführungen eingehen.

    Wer keine Argumente vortragen kann, der sollte nicht versuchen, in einem politischen Blog mitdiskutieren zu wollen.

    Oder ist das für Sie als offensichtlich intellektuell Minderbemittelten jetzt zuviel verlangt, das zu verstehen?

  77. #92 Freigeist

    Sie wiederholen sich und wollen wohl unbedingt das letzte Wort haben – ohne auch nur einmal auf MEINE ARGUMENTE eingegangen zu sein …

    Falls Sie Beleidigungen in Ihrem Beitrag suchen, empfehle ich Ihnen einfach mal nach „Vollpfosten“ zu suchen – die „geistige Eintagsfliege“ gabs gratis von mir dazu!

  78. Ah, habe doch tatsächlich den letzen Satz in Ihrem „Beitrag“ mit weiteren Beleidigungen übersehen . Auf so einem Niveau werde ich tatsächlich nicht mehr mit Ihnen weiter „diskutieren“. Gerne dürfen Sie auch noch einen weiteres Posting als „letztes Wort“ dranhängen!

  79. #93 gegenargument (06. Nov 2013 16:29)
    #94 gegenargument (06. Nov 2013 16:31)

    Immer bei der Wahrheit bleiben! Die üble Nachrede und infame Beleidigung, mit der sich mich in die Nähe Krimineller rücken wollten, stammt von Ihnen. Alles weitere war nur eine Reaktion darauf.

    Und noch eines: auf Ihre „Argumente“ bin ich vollumfänglich eingegangen. Aber nachdem Sie dann „argumentativ“ nicht mehr mithalten konnten, haben Sie sich auf das Pöbeln und Beleidigen verlegt. Sie sind das beste Beispiel für Ihre Gesinnungsgenossen auf dem Pro-NRW-Blog „freiheitlich.me“, auf dem gegen die AfD mit wahrheitswidrigen Behauptungen gehetzt wird, beinahe schon auf „Stürmer“-Niveau. Wenn man das dann widerlegt, kommt entweder gar nichts mehr oder nur geistiger Dünnpfiff. Leute wie Sie widern mich wirklich an.

  80. Tja Deutschland ist eben kein demokratischer Staat. Auch ungeliebte Parteien sollten ihre Meinung via Demos verbreiten dürfen auch wenn einem die Meinung nicht passt.
    So stehts nun mal im Grundgesetz. Und solange keiner jemand verunglimpft isses ja in Ordnung.

Comments are closed.