Dortmund Herz OPJetzt rudert Fritz Kuhn schnell zurück: Nachdem der Stuttgarter Grünen-OB heute Morgen von erzürnten Bürgern viele „boshafte bis schmähliche“ Emails erhalten hat, ließ der Mao-Fan heute Mittag in einer Pressemitteilung verlauten: Es gibt „kein Verbot von Schweinefleisch in Kantinen der Stadt Stuttgart.“ Vielmehr sei alles, was die BILD gestern geschrieben habe, frei erfunden!

In dem Statement von Kuhn heißt es:

22.11.2013 Aktuelles

Die Stadt Stuttgart erreichen zahlreiche Reaktionen auf einen Bericht der BILD-Zeitung vom 21. November („In Schulen. OB Kuhn will Schwein vom Speiseplan streichen“). Der Inhalt von E-Mails oder Onlinekommentaren ist in einigen Fällen boshaft bis schmählich.

Richtig ist, dass es keine zwingende Vorgabe gibt, auf Schweinefleisch zu verzichten. Ebenso wenig sind Pommes in städtischen Kantinen verboten, wie es die Zeitung vermeldete.

Andreas Scharf, Sprecher der Stadt Stuttgart, erklärt: „Die BILD-Zeitung hat dieses Thema falsch dargestellt. Fakt ist: Das Essen in unseren Kantinen und an den Schulen soll frischer und gesünder werden, auch der Bio-Anteil soll steigen.“

Bereits heute könne jede Schule selbst entscheiden, inwieweit sie religiöse und gesundheitsbedingte Besonderheiten beim Essen berücksichtigt. “

Jede Schule legt fest, ob sie Schweinefleisch anbietet oder nicht.

Im Übrigen: Die BILD-Zeitung hat auch das ‚Pommes-Verbot‘ in städtischen Kantinen erfunden. Schon am nächsten Montag werden im Rathaus laut Speiseplan wieder Pommes angeboten, übrigens auch Cevapcici aus Schweinefleisch und ein vegetarisches Gericht.“

Auch die Stuttgarter Zeitung berichtet über den Testballon-Rückzieher von Kuhn. Wir sind gespannt, wie sich der Streit zwischen Fritz Kuhn und der BILD-Redaktion Stuttgart weiter entwickelt. Wird der BILD-Journalist unter dem Druck des mächtigen OB klein beigeben?

Kontakt:

BILD Stuttgart
Zeppelinstr. 116
73730 Esslingen am Neckar
Tel.: 0711-3199321
Email: stu@bild.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

89 KOMMENTARE

  1. Ich denke, die Ex-Maoisten und Konsorten im jetzt grünen Gewand wollen einfach nur ausloten, wie weit sie schon gehen können, ohne auf Gegenprotest zu stossen.
    Ob es St. Martin, Weihnachten mit christlicher Symbolik oder Verbot von Schweinefleisch ist, man testet nur die Grenzen aus – es dürfte also nicht mehr und nicht weniger als Kalkül dahinterstecken.

  2. Der Kuhn handelt, wie Mao es vorgab:
    Zur Errichtung der Diktatur wird mit dem Strom geschwommen, ohne Gräten und Rückgrat, notfalls in Schlangenlienien, geschmeidig und betrügerisch.

    Aber dann, aber dann !

  3. Zitat: „Jede Schule legt fest, ob sie Schweinefleisch anbietet oder nicht.“

    Ich kann Euch sagen auf was das rausläuft: Irgendeine Schule fängt damit an, in einem Anfall von Appeasement an die Moslems kein Schweinefleisch mehr in den Kantinen zuzulassen – wahrscheinlich eine solche, bei der der Moslem-Anteil der Kinder recht hoch ist. Sobald das so weit ist, werden die Moslem-Eltern an anderen Schulen darauf pochen, dass das auch in der Schule ihrer Kinder so gemacht wird, aus „Gleichberechtigung“. Und derjenige Schulleiter, der standhaft bleibt und aus Gründen des Mehrheitsinteresses weiter Schweinefleisch in den Kantinen zulässt, wird von der linksgrünen Gutmenschenfront zerrissen, als Ausländerfeind gebrandmarkt und ist sowieso irgendwie ganz „Nazi“. Und wie man die Lehrer hierzulande kennt -zumindest die allermeisten- wird es ihnen gar nicht schnell genug gehen können mit der „Buntheit“, „Toleranz“ und „Multikulti“ an ihrer Schule. Dass in dem Fall genau das Gegenteil der Fall ist, spielt dabei keine wirklich große Rolle für sie.

    Tja, und das ist nur der erste Schritt. Der nächste ist dann die Einführung von Halal-Fleisch, also geschächtete Tiere.

    Genau so wird’s laufen. Wohl bekomm’s!

  4. Herr Kuhn rudert zurück, öffnet uns aber ein Fenster wie es aller Voraussicht in ein paar Jahren bei dem Einreisestrom von Schweinefleisch verächtern aussehen wird …

  5. Neee, da muss ich Kuhns Ehre kurz mal retten.

    Vielleicht jahreslanges Kiffen -> massive Hirnschäden. Ich kann mir denken, daß der Oberbürgermeister wirklich nicht weiß, was er so den lieben, langen Tag daherbrabbelt.

    Vielleicht hat er auch zu früh am Tag die Flasche geleert?

    Diese vollständige Amnesie ist mir schon bei anderen Grünen aufgefallen. Mediziner müßten eigentlich bessere Antwort über die Zusammenhänge geben.

  6. Die Grünen ……..
    Fordern Windräder, wollen aber nichts mit dem damit verbundenen Vogelmord zu tun haben.
    Fordern Multikulti, wollen das aber nicht mit Kriminalität in Verbindung bringen.
    Fordern saubere Luft und sind gegen Atomkraft (jetzt wird mit Kohle Strom erzeugt)

  7. Das ist nicht der erste und einzige Scheiss, den dieser OB in seiner ach so kurzen Amtszeit fabriziert hat. Wird langsam Zeit das er wieder gegangen wird. Wir warten ab und werden in ihn bei der nächstmöglichen Möglichkeit zum stolpern bringen…

  8. Wobei er sogar Recht haben könnte. Zutrauen würde ich ihm zwar ein Schweinefleischverbot… aber der BILD traue ich auch eine Zeitungsente zu.

  9. Hmmm.. wenn ich mir diesen verlogenen Typen so ansehe, dann hab ich das Gefühl den schon mal gesehen zu haben, im Fernsehen und in schwarz weiß. Unser Fernseher konnte nämlich nur PAL und DDR 1+2 waren in Secam ausgestrahlt und damit für uns ohne Farbe.
    Der Typ sieht original aus wie damals die Volkskammertypen im s/w Fernsehen und im Neuen Deutschland.
    Und naja, er verhält sich auch so. Die kapitalistische Presse lügt, lügt, lügt…

  10. Vorschlag:
    könnte PI nicht eine monatlich Auszeichnung vergeben für den schleimigsten Harbi des Monats?
    Ordentlich mit Internetabstimmung ?!
    Als Anerkennung könnte ein blutiger Säbel dienen, in Gold, Silber und Bronze ….

    Der Fritz hat sich ja jetzt disqualifiziert, aber es gibt da sicher noch andere Kandidaten ?!
    🙂

  11. Ob er es gesagt hat oder nicht, ist fast zweitrangig. Dass man ihm und der Partei dies zutraut, sagt bereits alles über diesen Mann, die Partei und unsere Gesellschaft

  12. Diesem Drecksblatt BILD darf man nicht mal das Datum glauben! Wie oft haben die Storys frei erfunden?
    Es ist eine Schande, dass dieses Schmierblatt immer noch gelesen wird!

  13. Wenn die Schulen, also deren Leitung über Schwein oder Nichtschwein entscheiden können, ist das Ergebnis abzusehen.

    Schon wegen „Integration“ und Scherereien. Ausserdem wünscht der OB „gesündere Verpflegung“, da die darbenden Schüler durch den Kantinenfraß wie er ist anscheinend systematisch krank gemacht werden. Oder schwul…

  14. „Fakt ist: Das Essen in unseren Kantinen und an den Schulen soll frischer und gesünder werden, auch der Bio-Anteil soll steigen.”

    Kein Problem, hier gibt es gesundes Bio-Schweinefleisch von der alten Schwäbisch-Hällischen Schweinerasse .

    Die Schweine werden alle in B-W gehalten.

    http://www.shop.besh.de/

  15. Halb OT

    Entweder hier lügt auch einer oder es ist eine Riesensauererei, wie versucht wurde, zu manipulieren :

    Neonn. – Nach Überfall auf die Szenekneipe Hirsch-Q wurde das Beweis-Video manipuliert

    Ein Angriff von Rechten auf das Lokal ist dokumentiert, ein Gast wurde getreten und mit einem Messer verletzt. Aber hat es auch Gewalt von Linken gegen die Skinheads gegeben? Die Rechten behaupten das seit Jahren.

    Zentrales Beweisstück ist ein Video, das die Überwachungskamera der Kneipe aufgenommen hat und das der WDR im Juni zeigte. Darauf ist zu sehen, wie Skinheads gegen die Straßenfront der Kneipe treten. Einer von ihnen hat einen Gegenstand in der Hand, der aussieht wie ein Messer. Hirsch-Q-Gäste sind dagegen nicht zu sehen – und das liegt offenbar nicht daran, dass sie nicht vor der Tür gewesen wären. Im Prozess vor dem Landgericht Dortmund sagte am Montag der Wirt der Hirsch-Q aus, es gebe auf dem Video sehr wohl Sequenzen, auf denen Kneipengäste zu sehen seien. Diese habe er aber vor der Übergabe des Videos herausgeschnitten, um die Persönlichkeitsrechte seiner Gäste zu schützen…

    …Der Wirt gab bei seiner Vernehmung nämlich an, er habe das Video nicht nach eigenem Gutdünken geschnitten, sondern in Absprache mit der Staatsanwaltschaft..

    Mit NeoNazi`s will ich nix zu tun haben, aber sowas geht ja gar nicht, als demokratischer Rechtsstaat

    http://assimilation1secularism.wordpress.com/2013/11/22/neonazis-nach-uberfall-auf-die-szenekneipe-hirsch-q-wurde-das-beweis-video-manipuliert/

  16. auch der Bio-Anteil soll steigen

    Und da ist er wieder, der „Eintopftag“ aus dem Dritten Teich !

    Die Grünen verfolgen konsequent ihren Weg der Entmündigung des Bürgers. Sie wissen einfach deutlich besser, was für uns gut ist als wir selbst.

    Diese ganzen selbsternannten Heilsbringer und missionarischen Weltverbesserer gehen mir tierisch auf den Geist ! Ihr könnt Euch Eure ganzen Verbote in den Allerwerstesten schieben ! !!

    Ich brauche niemanden, der für mich entscheidet, was gut und was schlecht ist. Wenn Ihr alles was schlecht ist verbieten wollt, dann solltet Ihr Euch erstmal selbst verbieten IHR GRÜNEN ÖKO-FASCHISTEN!

  17. Schulleiter Alexander Waschow:
    “Ich habe dafür gesorgt, dass kein Schweinefleisch mehr auf den Tisch kommt – zack und fertig.
    Damit ich das Vertrauen der türkischen Eltern wieder habe”.

    http://koptisch.wordpress.com/2010/05/10/schweinefleisch-ruinierte-das-leben-einer-deutschen-lehrerin/

    Wem es hier nicht paßt, soll schnellstens die Koffer für die Heimreise packen.
    Wir brauchen Euch nicht, wir kommen bestens ohne Euch Moslems klar!
    Ohne Euch war Deutschland ein tolles Land und ohne diese Probleme.
    Ich kann diesen ganzen Is-lahm-Mist nicht mehr hören!!!
    Mir reichts!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  18. OT
    BEREICHERUNG im Berliner Straßenverkehr

    (Es werden noch Wetten angnommen über die genau Herkunft der „Männer“…)

    Der 26 Jahre alte Beifahrer des Transporters stieg aus und stellte den 24 Jahre alten BMW-Fahrer zur Rede. Dieser stieg ebenfalls aus und prügelte mit einem Teleskopschlagstock auf den Transporter-Beifahrer ein, der sich mit Faustschlägen zur Wehr setzte. Als der Transporter-Fahrer die Schlägerei bemerkte, schlug er ebenfalls auf den BMW-Fahrer ein.

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article122158540/Autofahrer-liefern-sich-wilde-Schlaegerei-auf-der-Stadtautobahn.html

  19. Kuhn sollte nicht zu frech gegen Blubb-Bild anmeckern, sonst kann er den Wulff machen und abdanken.

  20. Ungleicher Kampf: Schwein gegen Ente?
    Nun, gar nicht so lange her als ein Wulf gegen die Ente verloren hat.

  21. Ja BITTE liebe BILD entfernt den Kuhn und die Grünen gleich in ihrere Gesamtheit mit!

    Vom grünen Wesen wird die Welt genesen. Wie wärs mit der Bezeichnung: Öko-Mullahs? oder Grüne Taliban?

    Jede Jugendherberge kriegt das besser hin. Dort werden die Klassen gefragt, wer Vergetarier ist. Darauf kriegen die Vegetarier die ganze Woche seperate Büffets. Dafür braucht man keine Bevormundung von oben. Aufklärung ist da viel sinnvoller, aber wohl nicht mehr vorhanden bei den grün angestrichenen Linken.

    Bin dafür, wenn wir auch einen Fleischessertag einführen. Also an einem Tag gibt es nur Fleisch, damit die Vegetarierkinder auch mal was über die Fleischküche erfahren.

  22. Es kränkt mich, dass in BaWü damals so viele Deppen die Grünen gewählt haben!

    WEG mit der Müslibruderschaft!

  23. MIT Halal FOOD wird der Terrorismus finanziert!

    Nein, so was unterstütze ich nicht.

    Das ist ein Eingriff in meine Privatsphäre, ich allein kann entscheiden, was ich esse. Ich esse weiterhin mein Schnitzel egal ob Zigeuner- oder Wiener Art ! Ich verbitte mir diese Art der Diktatur von den Grünen.

  24. Fakt ist: Das Essen in unseren Kantinen und an den Schulen soll frischer und gesünder werden, auch der Bio-Anteil soll steigen.”

    Lecker Bio-Sprossen. Mehr EHEC wagen!

  25. Wer wählt denn so ein Pa*k? Kindersex ist bei denen an der Tagesordnung.

    Als ob es sonst keine anderen, dringenderen Probleme gibt, als so einen Sch*** wie mit dem Schweinefleischverbot!

    Ständig nur die Moslems zufrieden zu stellen , das kann es doch nicht sein!

    Die Grünen müssen weg, wir brauchen Politiker die uns Deutsche zufrieden stellen!

    Und nicht immer diese lästige Minderheit. Keiner kann die leiden.

    ..Veggie-Terroristen,allesamt.. Der Grüne Rand eben. Als ob das Land keine andere Sorgen hätte als halal zu fressen!

    Die Deutschenfeindlichkeit der Grünen ist unerträglich, meinen Essensplan rührt keiner an da gibts “ Ärger “ .

  26. Richtig ist, dass es keine zwingende Vorgabe gibt, auf Schweinefleisch zu verzichten. Ebenso wenig sind Pommes in städtischen Kantinen verboten, wie es die Zeitung vermeldete.

    Schon gut. Spar dir das Gelaber. Gruppenzwang regelt das. Auch als „Wink mit dem Zaunpfahl“ bekannt.

    Andreas Scharf, Sprecher der Stadt Stuttgart, erklärt: “Die BILD-Zeitung hat dieses Thema falsch dargestellt. Fakt ist: Das Essen in unseren Kantinen und an den Schulen soll frischer und gesünder werden, auch der Bio-Anteil soll steigen.

    Was heißt „frischer und gesünder“ und „Bio“? Wenn ich frische fäkaliengedüngte EHEC-Sprossen oder ganz frischen Mutterkorn-befallenen Roggen schrote, ist das auch ganz frisch und Bio. „Gesund“ ist per se kein Nahrungsmittel auf der Speisekarte des Allesfressers Mensch mit genetisch programmierter Vorliebe für Zucker und Fett, weil er sonst in seiner Millionen Jahre alten Evolution ausgestorben wäre. Übrigens sind Ebola und Mutterkorn und Listerien voll „Bio“.

    Bereits heute könne jede Schule selbst entscheiden, inwieweit sie religiöse und gesundheitsbedingte Besonderheiten beim Essen berücksichtigt. ”

    Ah. Da ist wieder dieser stutzig machende Terminus „gesundheitsbedingte Besonderheiten“. Und „religiös“. Der nun wahrlich nicht zum üblichen Redaktions- und umgangsprachlichen Jargon gehört. Was bitte sind „gesundheitsbedingte Besonderheiten“?

    Was in diesem Fall nahelegt, daß Bild ganz richtig genau das wiedergegeben hat, was sich Fritze Kuhn und sein Politkomitee ausgedacht haben.

  27. Entschuldigung für OT, aber gestern war doch noch ein Artikel hier auf PI, dass viele Bewerber bei der Polizei „dumm, lahm und faul“ seien, der sich wiederum auf einen Artikel des Berliner „Tagesspiegel“ bezog. Den finde ich nicht mehr. Musstet ihr den löschen, hat euch der „Tagesspiegel“ Druck gemacht?

  28. Juni 2013
    „“OB Fritz Kuhn will Stadt-Kantinen auf Öko-Kost umstellen
    Bald Pommes-Verbot im Rathaus?

    Das geht aus einem internen Projektauftrag mit dem Titel „bio-logisch!“ (liegt BILD vor) hervor. Im Klartext: Kein Fastfood mehr, keine Fertigprodukte – und am besten auch noch weniger Fleisch.

    Der OB zu BILD: „Mein Ziel ist: mehr regional, mehr öko und viel frisch gekochtes Gemüse für unsere städtischen Kantinen. Daran arbeiten wir.“…

    Bis Herbst soll eine Projektgruppe jetzt die Einzelheiten klären. Denn die Bio-Pläne sollen auch für alle Kliniken, Kitas, Schulen und sonstige Betriebsrestaurants (weit über 11000 Mahlzeiten täglich!) gelten…““
    http://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart/pommes-verbot-im-rathaus-31022192.bild.html

    Juli 2013
    „“Projekt: 25 Prozent für alle
    Stadt Stuttgart will mehr Biokost auftischen

    Stuttgart – Ein neuer Projektauftrag genießt zurzeit hohe Priorität im Rathaus. Der Name: „bio-logisch“. Der Auftraggeber: „Oberbürgermeister“. Das Ziel ist eine nachhaltige Essenversorgung im Konzern Stadt Stuttgart – nicht nur in den Personalkantinen, sondern auch in Ganztagsgrundschulen, in Pflegeheimen und im Klinikum, das viele Kindertagesstätten mitversorgt…““
    (stuttgarter-nachrichten.de)

    Haushaltsantrag

    Stadträtinnen/ Stadträte – Fraktion

    FDP-Gemeinderatsfraktion
    Datum

    21.10.2013
    Betreff

    Haushalt 2014/2015
    Investitionsprogramm 2014 bis 2018
    Grüne Liste zur Finanzplanung

    Unabhängig von den von uns gestellten Anträgen zur den Haushaltsberatungen 2014/2015

    beantragen wir

    die Streichung folgender Vorhaben in der Grünen Liste:

    2014 – 2018 2014/2015

    Kantinen/Betriebsrestaurants
    Bio Produkte 295.000 Euro 118.000 Euro

    Projekt Bio-logisch an Kitas und Schulen 1.000.000 Euro 400.000 Euro
    http://www.domino1.stuttgart.de/grat/fdp.nsf/520dd28abcee19ad41256717006476ce/4125676f00363d9fc1257bfd0041b6b5?OpenDocument

  29. Wann wird die Stadt „Schweinfurt“ eigentlich in „Hammelfurt“ umbenannt, damit Moslems sich „nicht beleidigt“ fühlen?

  30. Das Schweinefleischverbot wird nur zu noch mehr gepfählten Schweineköpfen führen, …. bis dann kein Baugrundstück mehr zur Verfügung steht 🙂

  31. Es muss eine Münchhausen-Pantomime Kunhnscher Machart vorliegen: Die Schweinerei formal bestreiten, ihre Durchführung aber nicht verhindern.

    Das ist Provinzpolitik nach Art der Hausfrau. Sicher sekundieren dem religiösen Zuckerbäcker
    bestimmte gutherzige grüne Matronen.

  32. „…Bereits heute könne jede Schule selbst entscheiden, inwieweit sie religiöse und gesundheitsbedingte Besonderheiten beim Essen berücksichtigt… ”
    ———————————————————-

    Ja, isklane… und bist du nicht willig….
    Im Notfall kommen Brüüda, Onkelz & Cousins von ganze Schüla vorbei, ischwör.

    :mrgreen:

  33. In 20 oder 30 Jahren wird ein Schweinerückensteak zu einer raren Delikatesse werden, wenn es nur noch überwiegend Hammel- oder Schaffleisch mit dem Geschmack einer Wolldecke oder Ziegenfleisch mit muffigem Stallgeruch gibt.

    Es mag sein, daß Connoisseurs bei Hammel-, Schaf- und Ziegenfleisch ‚einer abgeht‘. Aber leider bleibt mir durch den Verzehr dieses Fleisches jedweder Gaumengenuß unerklärlich versagt.

    Dennoch, als überzeugter Kantianer sage ich: Jeder nach seiner Fasson, und zwar so lange er mich nicht in irgendeiner Art und Weise beeinträchtigt.

    Wohl bekomm’s!

  34. hat pi eigentlich schon über das anstehende „Duell“ zwischen pierre vogel und mouhanad khorchide berichtet? vogel hat ihn herausgefordert und will, wenn er khorchide argumentativ geschlagen hat, mit diesem den boden wischen.

    Khorchide hat Behauptungen aufgestellt, z. b. dass es im Islam keine hölle gibt, alle guten menschen ins Paradies kommen, man nicht zum mondgötzen beten muss, man menschen gut behandeln muss etc.. jetzt spucken die Moslems gift und galle und sehen die lehren des Islam als bedroht an. kann man es doch verstehen, denn der Islam droht ja auch allen ungläubigen mit höllenstrafe und sagt den rechtsgläubigen auch, dass sie uns „hart behandeln“ müssen.

    demnächst wird Kalif vogel noch todes-fatwas gegen moderate gelehrte in Deutschland aussprechen. ist wohl nur ne frage der zeit.

  35. Achtung, jetzt schnell ZDF „Der Kriminalist“ einschalten. Dort spielt das Thema „Islam“ eine Rolle!

  36. @ #53 a_l_b_e_r_i_c_h

    Ihre Kochkünste und/oder Geschmackssinne scheinen noch etwas verbesserungsfähig zu sein.

    Sagt ein Auch-Schweinsbratenessser…

  37. OT
    Ich möchte auch mal ein positives Beispiel eines Türkischen Studenten bringen:
    Artikel in der Kieler Nachrichten vom 22.11.2013, Seite 15.
    Der Flensburger Student Jusuf Celic hat sich als potentieller Stammzellenspender typisieren lassen. Es stellte sich dann heraus, dass er als Spender geeignet ist, um einem 60jährigen Menschen damit evtl. das Leben retten zu können. Sein Kommentar: Vier Stunden meiner Zeit für ein Leben mach ich gerne. Man sollte sich den ganzen Artikel mal durchlesen. Ich habe Hochachtung vor diesem jungen Mann. Endlich mal eine gute Nachricht. Celic Du bist echt ein toller Mensch. Du bist liebenswert.

  38. Andreas Scharf, Sprecher der Stadt Stuttgart, erklärt: “Die BILD-Zeitung hat dieses Thema falsch dargestellt

    natürlich, immer die Falschdarstellungen des Klassenfeinds bzw. der ‚jüdischen‘ Springer-Presse. Tatsächlich war Marx kein Antisemit, Lenin hat niemanden umbringen lassen, Stalin auch nicht und Kuhn’s Lehrmeister, Mao und Pol Pot, waren unschuldige Kirchenknaben, die keiner Fliege etwas zuleide taten. Alles Lüge der ‚jüdischen Weltverschwörung‘, pardon des Klassenfeinds und der restlichen ‚jüdischen‘ Springer-Presse.

  39. OT

    BEIRUT–Sieben der wichtigsten gegen Syriens Staatschef Baschar al-Assad kämpfenden islamistischen Rebellengruppen haben ihren Zusammenschluss verkündet. Es sei eine „vollständige Vereinigung“ beschlossen worden, teilte ein Sprecher der Liwa-al-Tawhid-Brigaden, der größten Aufständischengruppe in der nördlichen Rebellenhochburg Aleppo, am Freitag im Onlinenetzwerk Facebook FB -0,43% mit. Die neue Organisation trägt den Angaben zufolge den Namen Islamische Front.

    Die Islamische Front sei eine „unabhängige soziale und militärische Kraft“, hieß es später in einer Erklärung. Ihr „Ziel“ sei es, „das Assad-Regime zu stürzen und es durch einen gerechten islamischen Staat zu ersetzen“.

    http://www.wsj.de/article/SB10001424052702303653004579214112625373516.html?mod=wsj_share_tweet

  40. OT
    Endlich haben die Marxisten die Verursacher des böööhhhsen Klimawandels ausgemacht: die Kapitalisten mit ihren globalen Konzernen.
    Wenn man die in zwei Busse sperrt, können sie alle auf einen Schlag weggebombt werden.
    Und schon gibts keine Tornados, Tsunamis und Tausende anderer ungemütlicher Wetterereignisse mehr. Kurz: die Welt ist gerettet!
    http://tinyurl.com/pxd97pl

  41. #11 XrvarZnpugqrzVfynz (22. Nov 2013 18:42)
    Wobei er sogar Recht haben könnte. Zutrauen würde ich ihm zwar ein Schweinefleischverbot… aber der BILD traue ich auch eine Zeitungsente zu.
    ————
    Das das Grüne lügt bewies auch dieser Sermon als Antwort auf Dr. Löfflers Beitrag zum Bahnhof Stuttgart (S 21):
    http://tinyurl.com/2bhq7py
    Den Beitrag des grünen Kuhn zu Stuttgart 21 von 1995 brachte ich hier schon mehrfach…..

  42. #30 Schweinsbraten (22. Nov 2013 19:07)
    Kuhn sollte nicht zu frech gegen Blubb-Bild anmeckern, sonst kann er den Wulff machen und abdanken.
    ———————
    Leider nein! Kuhn ist ein Grüner. Und die haben in der Idiotenrepublik Schland Sonderrechte….

  43. Es ist doch geradezu lächerlich immer wieder das Gleiche Schauspiel mitzumachen.

    Eine Minderheit will für sich beanspruchen, dass die Mehrheitsgesellschaft auf sie Rücksicht zu nehmen hat.

    Paradoxer geht es wohl nicht!

    Wer sein Leben und seine Einstellung vom Schweinefleisch abhängig und dieses nicht ertragen will, der soll bitte so schnell wie es nur geht, unser Land verlassen.

    Jeder von diesen irren Muslimen und deren geistig umnachteten Funktionäre wußte doch, dass wir Schweinefleisch essen so wie sie auch ihre Esskultur haben.

    Viele Menschen mögen auch kein Schaf oder Hammelfleisch darum muss es in meinen Augen nicht gleich überall verbieten.

    Für mich sind Muslime und deren unterstützenden Politiker krank im Gehirn, da man auf solch einen Irrwitz nur im kranken Zustand kommen kann.

  44. #35 Wilhelmine (22. Nov 2013 19:16)
    Es kränkt mich, dass in BaWü damals so viele Deppen die Grünen gewählt haben!

    WEG mit der Müslibruderschaft!

    #39 Wilhelmine (22. Nov 2013 19:29)
    Wer wählt denn so ein Pa*k? Kindersex ist bei denen an der Tagesordnung.

    Es dürfte vor allem die wohlstandsverwahrloste Generation Erbe sein, die wohl behütet und frei von ökonomischen oder sozialen Sorgen aufwächst. Mit 18 gibt es den Führerschein geschenkt, direkt nach Abitur folgt ein Studienfach wie Sozialökologie (oder etwas ähnliches)
    Mit einer solchen Vita muss man sich natürlich im Weltschmerz wälzen und aktiv mithelfen, eine sozial und ökologisch gerechte Gender-Welt zu gestalten, die frei von Militarismus und Sexismus ist .

  45. Mit „mehr Bio“ wird die grüne Wählergruppe der Biolandwirte protegiert.
    Mit „frische und gesünder“ wird die herkömmliche Landwirtschaft deskreditiert.
    „Religiöse und gesundheitsbedingte Besonderheiten“ regelt die Musel-Kommunity dann vor Ort mit dem Schulleiter.
    So sieht´s aus.

  46. Als ehemaliger Bürgerrechtler der DDR-Zeit sollte dem Grünen besondere Sensoren gewachsen sein, was Freiheitseinschränkung und Bewahren von dieser angeht. Gerade diese Emporkömmlinge mit ihren maoistischen Denkmustern machen sich an den gefüllten Töpfen gemütlich, die sie vorher bekämpft haben. Widerlich diese Typen!!

  47. Einmal mehr hat sich der Islam als totalitäre und menschenfeindliche Ideologie geoutet:

    Wegen eines im Internet veröffentlichten Kussfotos müssen sich drei Schüler vor einem marokkanischen Gericht verantworten.

    Ein 15-Jähriger und seine 14 Jahre alte Freundin hatten sich küssend fotografieren lassen und das Bild auf Facebook gepostet.

    Der Prozess gegen die 14 bis 15 Jahre alten Jugendlichen soll ungeachtet zahlreicher Proteste am Freitag in der Küstenstadt Nador eröffnet werden. Den Schülern wird «Erregung öffentlichen Ärgernisses» vorgeworfen. Sie waren Anfang Oktober festgenommen und nach fünf Tagen wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Nach lokalen Medienangaben droht den Jugendlichen eine Haftstrafe von bis zu zwei Jahren.

    Eine „konservative Organisation“ in der auch für marokkanische Verhältnisse „besonders konservativen“ nordöstlichen Region wurde auf das Bild aufmerksam und erstattete Anzeige. Die Polizei nahm daraufhin das Pärchen sowie den 15-jährigen Freund fest, der das Foto aufgenommen hatte.

    „Konservativ“ ist hier nur eine kreative Bezeichnung für Allah’s Bodentruppen !

  48. Man muß es immer wieder in Erinnerung rufen:

    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen:
    “Wir wollen, dass Deutschland
    islamisch wird”.

    auf Bemerkung von Susanne Zeller-Hirzel

    (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich)

    Wir Deutschen werden uns zu wehren wissen !

  49. Wieviel Milliarden dieser Erde essen Schweinefleisch, ich denke da nur mal an China und Indien, dazu noch die Länder Europas.
    Da haben die Lammesser aber noch viel zu tun und mit ihnen ein Herr Kuhn.

  50. Sehr gut. Maximaler Widerstand. Wir lassen uns diese Bevormundung nicht bieten und werden den Druck erhöhen. Die Bürger sind diese Politik leid. Beschwert Euch alle mit allen erdenklichen Möglichkeiten. Keine Methoden der (Links-)Faschisten.Die Antifa wendet die Methoden der SA/Stasi an. Auf dieses Niveau sollte sich keiner herablassen. Die Realitäten sind schon widerwärtig genug.

  51. Andreas Scharf, Sprecher der Stadt Stuttgart, erklärt: “Die BILD-Zeitung hat dieses Thema falsch dargestellt. Fakt ist: Das Essen in unseren Kantinen und an den Schulen soll frischer und gesünder werden, auch der Bio-Anteil soll steigen.”

    Tja, dann muss aber in Zukunft mehr Schwein gereicht werden, wenn die Stuttgarter Obrigkeit gesündere Ernährung für die Kinder will.
    Und zwar an allen Schulen, besonders aber an Schulen mit Schülern, die Defizite bei ihren kognitiven Fähigkeiten und bei ihren Lernerfolgen aufweisen.

    Upps…aber das sind ja die, an welche sich ein Kuhn nicht zur Erziehung herantraut…da kann der Grüne Kuhn ja endlich mal zeigen, wie antirassistisch und antidiskriminierend er und seine grünen Genoss_Innen wirklich sind.
    :mrgreen:

    Bereits vorweg muss gesagt werden, dass die Literatur und Stellungnahmen, die sich negativ zum Fleischgenuss bzw. zum Genuss tierischer Proteine äußern, meist esoterischer Natur sind :mrgreen: und ganz massiv überwiegen.

    (…
    …)

    Neue Studienergebnisse

    Diese Bedenken wurden in den letzten Jahren untersucht und es konnte gezeigt werden,
    dass mageres Schweinefleisch den Cholesterinspiegel senkt und somit auch für Menschen mit erhöhten Cholesterinspiegeln geeignet ist.
    Außerdem zeigte sich ein positiver Einfluss
    auf die ungesättigten Fettsauren, wo hingegen der Anteil an gesättigten gesenkt wurde.
    Ebenso konnte ein Anstieg der Vitamine B1, B6 sowie der Spurenelemente Zink und Selen gezeigt werden. Ferner konnte gezeigt werden, dass sich der Konsum von Fleisch günstig auf
    die Entwicklung der kognitiven Fähigkeiten von Kindern auswirkt.

    (…
    …)

    Verbesserte Gehirnfunktion

    Die Bedeutung von tierischen Nahrungsquellen wird aber auch bei einzelnen
    Mikronährstoffen ersichtlich. So erschien 2004 im Journal of the American College of
    Nutrition eine Publikation, die nachwies, dass für die normale Gehirnentwicklung Cholin eine kritische Substanz darstellt.
    In tierexperimentellen Untersuchungen konnte nachgewiesen werden, dass die
    Supplementierung von Cholin bereits in utero, bzw. kurz nach der Geburt die Gehirnfunktion
    deutlich verbesserte und zwar insbesondere in Hinblick auf eine lebenslange Verbesserung
    der Gedächtnisfunktion.

    (…

    Autor:
    Prim. Dr. Meinrad Lindschinger,
    FA f. Innere Medizin,
    Institut für Ernährung und Stoffwechselerkrankungen

    http://www.rund-ums-schwein.at/fileadmin/_/schwein/download/Lehrpfad_Herbst_09/Schweinefleisch_Linschinger.pdf

  52. @#78 nicht die mama
    mal abgesehen davon das das ein gutes Beispiel für „wessen Brot ich ess dessen Lied ich sing“, ist bleibt die Fage ob jetzt ein Schnitzel Wiener art besser als ein Wiener schnitzel oder Fischstäbchen für Kinder geeignet ist unbeantwortet.

  53. Das Essen soll „frischer“ und „gesünder“ werden.

    Was kann das Essen dazu? 😉

    Wie man versucht den Menschen die islamischen Speisegesetze aufzuzwingen ist schon der Hit. Schön verpackt als „was ganz tolles und Gutes“.

    Danach: warum die Scharia Deutschland Wohlstand und Glück bringt.

    „Steinigen ist gar nicht schlimm“

    „Sklaven hat es immer schon gegeben“

    „Wir müssen Tolerant sein und unsere Kultur für zickige und beleidigte Moslems aufgeben. Aber wir hatten ja eh noch nie eine“.

  54. Wenn Produkte getestet werden, schneiden Bio-Produkte immer mal wieder schlecht ab. Jüngst ging es um Nuss-Schokolade. Ist Bio nur gut, bis der Tester kommt?

    „Mangelhaft“ waren die Nussschokoladen von Rapunzel, Ritter Sport und Kaufland. … Keine Haselnuss-Schokolade besteht vollständig aus fair ge-handelten Zutaten. … bei der (Bio-) Schokolade von Rapunzel war der Haselnussanteil geringer als auf der Zutatenliste versprochen.

    Hervorhebung von mir.

    http://www.sueddeutsche.de/geld/nussschokoladen-im-test-mangelhaft-fuer-ritter-sport-1.1823851, 22.11.2013

  55. #68 Das_Sanfte_Lamm

    Die Grünen werden vor allem von wohlstandsvewöhnten „Besserverdienern“ gewählt, die aus materieller Übersättigung heraus und daraus folgender purer Langeweile Lust an der Zerstörung spüren.

    Unter den Grünenwählern gibt es aber auch eine Vielzahl von Leuten, die von der Zuwanderung persönlich finanziell profitieren, z. B. Asylanwälte, Vermieter von Schrottimmobilien, Angehörige der Sozialindustrie usw.

  56. irgendwann wird den gutmeinenden
    grünen z.b. in gemeindeparlamenten die frage gestellt werden:
    warum habt ihr das alles zugelassen?
    – pädophilie
    – linksmarxismus
    – kirchenfeindlichkeit
    – deutschenhass
    – usw. usw.
    ich werde die aufarbeitung nicht mehr erleben.
    ob die genau so rigoros sein wird wie bei den
    nazi-mtläufern oder -duldern heute noch nach mehr als 70 jahren!

  57. #84 sauer11mann

    Es handelt sich um eine psychische Krankheit. Das gibt mildernde Umstände.

    Schlimmer wiegt es, dass psychisch Gesunde das Treiben dieser Irren zugelassen haben.

  58. #85 Midsummer

    was sollen die psychisch gesunden tun?
    afd wählen?
    ich erwarte gerne vorschläge bzw. ratschläge!

  59. in diesem falle will ich doch eher mal der BILD Glauben schenken. Warum sollte sie eine solche Meldung erfinden? Den grünen Ököfutzies ist doch nichts zu böd, um sich bei den Moslems an zu biedern, in der Hoffnung auf ein paar Stimmen mehr, bei der nächsten Wahl.

  60. Wenn ich es mir gut überlege, kann ich der Bild-Zeitung mehr vertrauen, als einem Grünkommunisten.
    Und das heisst schon was…

  61. #79 ich2 (23. Nov 2013 08:04)

    Na ja, „wessen Brot ich ess…“ gilt nach dem Gleichheitsgrundsatz und der Logik ja ebenso für die „andere Seite“.
    😉

    Wenn Schweinefleisch ungesund wäre, müsste ich und viele andere Menschen ja krank sein, ergo ist Schwein auch nicht ungesünder als Rind oder Federvieh.

    Das mit „gesund“ ist ja auch so eine relative Sache.
    Gemüse ist unbestritten ja gesund.

    Aber warum leiden dann Veganer an Mangelerscheinungen, wenn sie nicht völlig unbiologisch ihre Ernährungsdefizite mit Chemie-Präparaten ausgleichen würden?

    Gemüse ist, mit derselben „Logik“ der Schweinefleisch-Kritiker betrachtet, ebenfalls ungesund und müsste als ungesundes Lebensmittel aus der Schulspeisung verschwinden.
    🙄

    Also, die Ausgewogenheit der Ernährung sorgt für die Gesundheit, auch beim Allesfrsser Mensch.

    Alles Andere ist hirnrissige Ideologie oder Ersatzreligion, und zwar eine besonders hirnrissige Version des Religionsersatzes, da wäre Scientology noch besser.

Comments are closed.