Wie die Zeit vergeht: Heute vor neun Jahren ging Politically Incorrect erstmals online. Erst noch etwas wackelig auf den Beinen, wuchs PI im Laufe der Jahre zu einem der wichtigsten Non-Mainstream-Blogs heran, an dem, wie wir gerade in den letzten Tagen durch die von uns mit losgetretene Debatte um St. Martin erleben durften, weder MSM noch Politik ganz vorbei kommen – ob sie nun wollen oder nicht.

Das hat PI allerdings nicht allein geschafft. Unsere in den Jahren stetig gewachsene Leserschaft mit Spitzen bis zu 100.000 Besuchern pro Tag ist es, die so ein starkes Echo erst ermöglicht. Dafür herzlichen Dank! PI bricht die gegnerische Front ganz vorne auf, die Macht der Durchschlagskraft hängt aber in letzter Konsequenz von Ihnen ab, verehrte Leser. An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an die Autoren, die alle unentgeltlich PI zum Erfolg verhelfen.

Unser großer Dank gilt auch den vielen Spendern, die PI in den vergangenen Jahren – ob mit kleineren oder mit größeren Beträgen – so großzügig unterstützt haben.

Noch ein Wort zu den Werbebannern, die wir seit einigen Wochen platziert haben: Ohne die Einnahmen dieser teils etwas aufdringlich wirkenden Werbeeinblendungen können wir PI leider nicht aufrecht erhalten. Aber wir arbeiten daran, dass automatisch startende Video-Ads demnächst geblockt werden.

Letztendlich ist es unser Ziel, PI bis zum 10. Geburtstag am 11.11. im nächsten Jahr wenigstens zur Selbsterhaltung zu führen und dabei seine Funktionstüchtigkeit um jeden Preis zu gewährleisten. Wir zählen dabei auch weiterhin auf Ihre Unterstützung, nicht nur im materiellen, sondern auch im immateriellen Sinne durch Ihr stetes Engagement für unsere gemeinsamen Ziele: dem Erhalt unserer Traditionen und Werte und dem Widerstand gegen die Islamisierung Deutschlands und Europas!

Auf ein weiteres Jahr,

Ihr PI-Team

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

198 KOMMENTARE

  1. Mit PI haben wir einen Mahner, der den Finger in offene Wunden legt entgegen dem Linkspopulismus. Prima, herzliche Glückwünsche und macht weiter so…

  2. Glückwunsch !
    In meinen privaten Umfeld gehört es schon lange dazu sich neben den MSM auch anders umzulesen. PI steht für das „was woanders nicht steht“.

  3. Herzlichen Glückwunsch! Ich wäre ohne P.I. ein anderer… Kam ich doch mal aus dem schwindenden Kreise der Spiegel-Leser zu euch. Auch wenn’s mir oft die Stimmung versaut: Die Wahrheit ist wie ein Rostfleck, sie kommt immer durch, egal was man darüber kleistert. Ich möcht’s nicht mehr missen.

  4. Wunderschön! Herzlichen Glückwunsch und ganz vielen Dank an alle, die sich hier jemals engagiert haben und sich jetzt noch engagieren!

    Ich glaube, ich bin seit Sommer 2006 dabei, als Leserin mit gelegentlichen Kommentaren.

    PI WIRKT!

    Bitte nicht nachlassen, weiter so, und viel Erfolg, noch mehr Erfolg!!!

    😉 😛 🙂

  5. Der 11. 11. ist ein guter Geburtstag!

    Manchem der noch vor Jahren als „Faschings“ NARR
    dagestanden ist, wurde mit der Zeit rechtgegeben.
    Astrologisch das Uranus-prinzip.
    In die Zukunft sehen können… sowohl zum Guten
    aber auch zum Schlechten!

    Die Zeit arbeitet für uns!

  6. Herzlichen Glückwunsch auch von mir!
    Habe soeben vor unserer katholischen Kirche einen Pferdeanhänger mit Pferd gesehen, war sicher das Pferd von Sankt Martin für den Laternenumzug…….., mein Abend ist gerettet, aber es gibt noch viel zu tun!

  7. Herzlichen Glückwunsch PI! Herzlichen Glückwunsch PI-Team! PI ist seit neun Jahren übrigens noch was: Ein Archiv, das penibel zu allen relevanten Themen dokumentiert, wer was wann wußte – oder wissen konnte. Und zwar anhand öffentlicher Quellen.

    Prost!

  8. Ein herzliches „Happy Birthday!“ an eine der momentan besten und wichtigsten Seiten im Internet…

  9. Pi ist nicht nur der Name eines Blogs, sondern eine Weltanschauung.
    Mir hat PI-Denken etliche Horizonte geöffnet.
    Schade, dass es pc gibt. Vor PI wusste ich nicht, wie pc ich denke(n) (muss).

  10. Herzlichen Glückwunsch und Danke dem PI-Team für das Engagement über so viele Jahre. Ich wurde einst durch unsere Presse auf PI aufmerksam, die voller Verachtung berichtete. Reingesehen und seitdem hängen geblieben. Übrigens: Ich vermisse die klugen Aufsätze von Eisvogel noch immer!

  11. Mein Leben wäre ohne PI ein anderes. Ich bin so froh, dass es Euch gibt. Vielen Dank an die „Macher“ und Autoren, für Euren unermüdlichen Einsatz, die vielen guten Artikel, alles, was ich bei Euch lernen durfte.

    Herzlichen Glückwunsch! Bleibt wie Ihr seid, klug und wachsam!

  12. Auch Glückwunsch!!
    Als ich vor schlapp zwei Jahren mir meinen ersten Laptop zugelegt hab, war einer der ersten Maßnahmen PI an die Symbolleiste zu pinnen. Und aufmerksam gemacht wurde ich auf Euch, von irgendeiner Kultursendung auf 3sat.Ob das wohl Schleichwerbung war?;-)

  13. Glückwunsch 😀 An PI führt kein Weg vorbei wenn man sich informieren möchte. Klugscheixxmodus ein, in Spitzenzeiten sind es über 112.000 Leser, Klugscheixxmodus aus. Gruß von der Ostsee 😀

  14. Eisvogel, Turmfalke, Wichtigingen, Mann, das waren noch Zeiten….

    Herzlichen Glückwunsch PI !

    Ich glaube zwar nicht mehr dran aber vielleicht kann der Durchmarsch des mülltikülti-Gutmenschentums doch noch irgendwie gestoppt und zurückgedreht werden.

    Es ist manchmal soooo deprimierend PI zu lesen.
    Die Nachrichten sind selten ermutigend.

  15. Vielen Dank für diese tolle Web-Seite, alles Gute und noch viel Durchhaltevermögen!
    LG aus Südtirol

  16. Unsere in den Jahren stetig gewachsene Leserschaft mit Spitzen bis zu 100.000 Besuchern pro Tag

    Liebes PI-Team,

    gibt es denn inzwischen schon eine plausible Erklärung für die doch nicht unerhebliche Differenz der hiesigen Besucherstatistik und des unten verlinken externen Zählers?!

    Ansonsten, herzlichen Glückwunsch.

    http://urlm.de/www.pi-news.net

  17. Herzlichen Glückwunsch und macht weiter so!

    Mich würde der allererste Eintrag hier interessieren! Vielleicht kann mal jemand im Archiv kramen!? 😉

  18. Seit 2005 bin ich PI-Leser und habe dadurch viele Informationen erhalten, die in den Medien Wochen später oder gar nicht erschienen sind.
    Danke PI und weiterhin volle Kraft voraus!

  19. „Wir zählen dabei auch weiterhin auf Ihre Unterstützung, nicht nur im materiellen, sondern auch im immateriellen Sinne durch Ihr stetes Engagement für unsere gemeinsamen Ziele: …“
    – – –
    Aber immer! Adresse von PI auf all die neuen, schönen, rasend glatten Monopoly-Geldscheinchen mit der erschreckenden Unterschrift von Mario Draghi. Mit Edding.

  20. Gratuliere zu eurem Erfolg!
    Ihr habt ihn euch redlich verdient!
    Macht bitte weiter so!

    Ihr seid die Speerspitze des abendländischen Widerstandes gegen die Islamisierung unserer Heimat. Ihr seid die Vernunft inmitten all der angepassten, heuchlerischen und kriecherischen politischen Korrektheit. Ich bewundere euren Mut und eure Ausdauer. Wäre schlimm, wenn es euch nicht gäbe!

  21. Herzlichen Glückwunsch pi!

    Vielen Dank für die vielen tollen Artikel und die meist fundierten Kommentare. Ich kam 2007 als Focus-Leser zu pi. Viele Artikel aber auch Kommentare habe noch eine gute Seite: Die meisten Kommentatoren kennen sich in einem oder mehreren Fachgebieten besonders gut aus und man erhält dadurch Informationen, die man anderweitig nur mühsam bekommen könnte.

    Weiter so!

  22. Genau deshalb brauchen wir PI weiter für die nächsten 50 Jahre !!

    http://www.welt.de/regionales/muenchen/article121773252/Ist-der-Bayerische-Wald-zumutbar-fuer-Asylbewerber.html

    „Zudem hat jedes Zimmer einen TV-Anschluss, auch eine Internet-Verbindung ist geplant. “

    Trotz allen annehmlichkeiten ist es den „Asylanten“ nicht genehm dort zu wohnen.

    Wenn man sich die Bilder Ansieht was die da alles zu spachteln kriegen , eigenes TV und Internet das haben manche Deutsche Omis nicht weil sie es sich nicht leisten können.

    Unfassbar !

  23. Und zum Geburtstag, neben ganz herzlichen Glückwünschen, ein kleines Statement vom mir, im Zusammenhang mit folgendem JF-Artikel:

    Berliner Staatsanwalt fordert klare Kante gegen Intensivtäter

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M538cbf68355.0.html

    Der Leiter der Intensivtäter-Abteilung der Berliner Staatsanwaltschaft, Rudolf Hausmann, hat eine härtere Gangart gegenüber kriminellen Jugendlichen gefordert. Insbesondere bei Intensivstraftätern aus arabischen Großfamilien müßten die Behörden früher reagieren, sagte Hausmann …
    „Die Jugendämter und Familiengerichte müssen sehr früh in diese Familien reingehen … Wenn die Kinder permanent durch Straftaten auffallen … müssen die Behörden sagen: So, ab jetzt kümmern wir uns um das Wohl der jüngeren Kinder.“…
    „Wenn die drei ältesten Brüder als Intensivtäter aufgefallen sind, warum sollten die fünf jüngeren dann gesetzestreu werden?“ …
    Wenn der Staat jedoch zu lange zuschaue und nichts unternehme, müsse er sich auch den Vorwurf gefallen lassen, dadurch Kriminalität zu produzieren …
    „Ein Richter, der keine Jugendstrafen verhängen will, weil er stets an das Gute im Angeklagten glaubt, der hat seinen Beruf verfehlt. Dasselbe gilt für Staatsanwälte, die bestimmte Dinge nicht anklagen wollen oder Polizisten, die sich scheuen, schwierige Probleme anzupacken.“

    Laut Hausmann haben 80 Prozent der Berliner Intensivtäter einen sogenannten Migrationshintergrund. 43 Prozent von ihnen sind arabischer Herkunft, 32 Prozent stammen aus der Türkei. Viele ausländischstämmige Intensivstraftäter seien nicht bereit, die deutschen Gesetze zu akzeptieren. „Es ist paradox: Einerseits nutzen sie Annehmlichkeiten, die sich ihnen hier biete, sehr großzügig aus. Andererseits verachten sie unser Land.“

    Und hier mein Statement:

    Verehrter Herr Staatsanwalt – es ist ja völlig richtig, was Sie sagen. Aber würden Sie schon länger PI lesen, wäre Ihnen das nicht erst heute aufgefallen!

  24. Manchmal denke ich, ich brauche Urlaub von PI. Denn man ist doch oft frustriert , welche Dinge in unserem Land vor sich gehen. Aber durch die wachsende Leseranzahl sieht man, daß nicht alles verpufft und die Öffentlichkeit aufgerüttelt wir, siehe nur St. Martin. Kämpfen wir weiter für die Ehrlichkeit ! Alles Gute PI

  25. Herzlichen Glückwunsch PI!

    Ich werde weiterhin, wann immer es mir zeitlich möglich ist, englischsprachige Videobeiträge im Kommentarbereich ins Deutsche übersetzen.

    Alles Gute

    CD

  26. Herzlichen Glückwunsch und ein riesen Dankschön für diesen hervorragenden Blog an die Autoren und an den PI-Gründer Stefan Herre! 😀 Gruß und weiter so.

  27. #31 Biloxi (11. Nov 2013 19:33)

    PI ist heute das, was das Westfernsehen früher in der DDR war.#######
    Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich überlege schon lange,`an was erinnert mich bloss PI?`. Jetzt weiß ich`s endlich.

  28. Ebenfalls viele Grüße aus Brasilien!

    Hier kann man sich noch wohlfühlen, mehr echte Nachkommen von Europäern und anständige mehr oder minder pigmentierte Brasilianer.

    Anders als Lampedusa-Afrikaner!

    Mohammedaner, einzelne gibt es und die werden missachtet. Habe darüber mit Brasilianern gesprochen. Die ziehen auch nur die Augenbrauen hoch.

    <b<Also, hier gibt es noch viel Platz zum Auswandern und deutsche Firmen sind hier vor Ort,

  29. Wo Unrecht zu Recht wird, wird PIderstand zur Pflicht!
    Voltaire

    Glückwunsch PI, neues Sturmgeschütz der Demokratie, Schrecken aller wohlstandsverwahrlosten, linksgrünen Nichtsnutze!

    2051- Claudia-Fatima-Roth-Zentralmoschee wird wieder Reichstag!

  30. PI ist wie eine Schneelawine.

    Am Anfang lachen die herrschenden Gutmenschen über die vielen kleinen Schneeflocken. Aber wenn sich viele viele kleine Schneeflocken in Bewegung setzten können die alles niederwalzen was sich ihnen in den Weg stellt.

    Und gegen die Unlogik der Multi-Kulti-Ideologie und der Politischen Korrektheit hilft einfach nur Tatsachen, Aufklärung und vor allem die (bittere) Realität! 😉

  31. hm …66.000 besucher gerade..!!!!???

    lass mal checken…

    ah schmeiss meinen Drucker an und printe Folgendes

    „PI hat Geburtstag und Sie wissen nichts davon??

    Pi-news.net“

    ..und morgens, wenn ich das Haus verlasse werfe ich das in den Briefkasten meiner Mitbewohner.

    Wenn wir das alle machen….

    ..ups bei 10 Mietsparteien müssten wir ja ..“.ich glaub es ja gerade nicht“

    660 000 zukünftige Interessenten ansprechen…..das ist heftig

    also los gehts….

  32. Unsere Nachrichtensendungen in den systemrelevanten Medien sind doch zwischenzeitlich auf das Niveau der “Aktuellen Kamera” des ehemaligen DDR-Staatsfernsehens gesunken.

    Gott sei Dank gibt es PI!

    Früher mussten die Bürger der ehemaligen DDR Westfernsehen anschauen um sich zu informieren und heute geht man ins Internet und da am besten gleich zu PI!

  33. Glückwunsch auch von mir. Aber wir dürfen eines nicht vergessen: Wäre das hier ein normales Staatswesen in dem wirklich das Volk herrscht, wäre PI nie entstanden. Ihr seit das Gleichgewicht zu den elenden, gleichgeschalteten Medien. Es gibt noch viel zu tun, packen wir es an.

  34. Herzlichen Glückwunsch, PI!

    Für mich eine der letzten Bastionen der Wahrheit inmitten des lügnerisch-heuchlerischen Sumpfs der gleichgeschalteten linksgrünen Systemmedien.

    Und zu den ganzen Schmähungen gegen PI seitens der Politik und der Presse kann ich nur sagen: „Viel Feind, viel Ehr'“…

  35. Wie die Zeit vergeht: Heute vor neun Jahren ging Politically Incorrect erstmals online. ….

    Noch nicht mal volljährig und schon unter Beobachtung? Na, so ein/e Lausbub/-göre.

    Nur die besten Wünsche für die Zukunft und weiter immer eine Nasenlänge voraus bleiben.

    😉

  36. Wer in den Kinderschuhen ( mit 9 Jahren ) soviel Wirbel machen kann wie PI, der wird als Erwachsener noch viel mehr bewegen!

    Glückwunsch PI!!!

  37. Liebe PI-ler,

    eine kleine Spende ging soeben als Geburtstagsgeschenk an Euch raus.
    Bitte, macht weiter! Wir schaffen das!…

    Herzliche Glückwünsche zum Zehnten und beste Grüße,

    Don Andres

  38. @ 49 Antidote
    Sehr interessant !
    Nach Brasilien rübermachen würde für mich ein Problem werden aufgrund der extrem hohe Kriminalität. Und das „pay Police-System“ kenne ich aus SOA.

    Ich mag das nicht als Deutscher.

    Obwohl…der HH-Richter Schill mit seiner grandiosen Schill-Partei, der in HH mit dem Siff richtig aufräumte, der zum Ende an sich selber scheiterte in das Land der schönen Frauen jedoch er gewinnt mit Blick auf die Christusstatue….

  39. PI – der Stachel im faulen Fleisch der politischen Korrektheit.
    Und das ist gut so!
    Darum, herzlichen Glückwunsch zum Geburtsatg.

  40. Danke für Eure Zivilcourage! PI ist das Sturmgeschütz der Freiheit und Selbstachtung. Der Demokratie sowieso – deswegen sind die Antidemokraten und Volkshasser ja so allergisch darauf. 😉
    Unser Land braucht mehr von dieser Zivilcourage.

    Wie wäre es mit einer „kleinen“ Offensive?
    – Aufkleber
    – Ballons mit Zetteln dran usw.
    – Kreativ-Aktionen
    – Werbung an den Orten, über die PI berichtet (dort gibt es besonders aufgeschlossenes Publikum)
    – …

    Ab dem 10. Geburtstag wünsche ich damit dauerhaft über 100.000 Besucher täglich.

  41. 9 Jahre und schon so erwachsen!!! Herzlichen Glückwunsch! PI lebt – auch von den großartigen Kommentatoren, (weibliche selbstredend eingeschlossen 🙂 ), die ihre Sicht und ihr Wissen mit einbringen. Und es gibt sehr viele davon – ich bin immer wieder erstaunt über so viel kluge und treffende Beiträge und Kommentare.
    Übrigens: Wohltuend, dass es bei PI nicht mehr so heftige Schlagabtäusche (Plural??) zwischen „A-Teeisten“ und Christen gibt! Kritische Anfragen – warum nicht, aber keine Argumentationskabbeleien. Es gibt wichtigere Themen! Und PI hat eine wichtige Wächterfunktion übernommen.
    Danke an alle, die ihre Zeit und Kraft investieren um zum Erhalt unserer Gesellschaft beizutragen. Ob es am Ende gelingt, ob genug Augen geöffnet werden und genug mutige Bürger aufstehen und standhalten wird sich zeigen.

  42. Glückwunsch an das PI-Team!
    Mein besonderer Dank gilt Stefan Herre, der trotz anfänglicher Schwierigkeiten diesen Blog für Meinungsfreiheit und nachhaltige moralische und gesellschaftliche Werte unbeirrbar und überzeugend auf die Siegerstrasse führte.
    Danke Stefan!

  43. Herzlichen Glückwunsch.

    Meine Spende geht in den nächsten Tagen raus… Keinen Cent mehr für MSM. Anstatt diese zu kaufen unterstütze ich lieber Euch.

    Ich hoffe, ich finde viele Nachahmer 🙂

  44. #31 Biloxi (11. Nov 2013 19:33)

    PI ist heute das, was das Westfernsehen früher in der DDR war.

    Genial formuliert, danke.

    Und alle Leser sind aufgefordert, die Presssemeldungen mit den Mitteilungen der Polizei (Presseportal der jeweiligen Polizeidienststelle) abzugleichen sowie eventuelle persönliche Info-Quellen zu nutzen. Die PI-Leserschaft und die Öffentlichkeit haben so die Chance, die politisch korrekte Desinformation der gleichgeschalteten Medien zu durchbrechen.
    Das ist ja auch einer Gründe für den wachsenden Zuspruch von PI.

  45. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

    Macht weiter so und öffnet noch mehr Menschen die Augen!

    Danke, weiterhin viel Erfolg!

  46. Ich habe vor etlichen Jahren über „Die Grüne Pest“ zu euch gefunden (leider gibt es dieses Forum nicht mehr). Hätte ich nur nie angefangen, hier zu lesen… Ich würde immer noch das herrliche Wachkoma des typischen Schlafmichels geniessen… 😉

  47. PI ist das kleine gallische Dorf ,daß sich gegen eine überfremdende Besatzungsmacht wehrt !
    Es fehlt allerdings noch der Zaubertank !!!

  48. Herzlichen Glückwunsch PI!
    Der Fall von Daniel hat mich zu Euch gebracht. Seitdem ist PI ein fester Bestandteil meines Alltags – missen möchte ich Euch nimmermehr!

    Vielen vielen Dank, dass es Euch gibt!

    Ihr macht mir Mut!

  49. Ich glaube, dass Dieter Nuhr auch regelmäßig hier reinschaut. Was er gerade bei Satire-Gipfel (3-sat) erzählt, ist ziemlich „islamophob“……

  50. ALLES GUTE UND WEITER SO!

    LASST EUCH VON DIESEN LINKSROTGRÜNEN VOLKSVERRÄTERN, NICHT UNTERKRIEGEN!!!

  51. @ #19 reinhard @ #31 Biloxi

    “glaubst du noch,oder denkst du schon …”

    danke für die schönen Jahre

    PI ist heute das, was das Westfernsehen früher in der DDR war.

    Zwei Kommentare, die stellvertretend für alle sagen, was PI ist.

    Mir fehlen auch ein paar Kommentator/innen (Verzeihung), die früher so wichtig und witzig waren, ich hoffe, es geht euch gut! (Eisvogel, Paula, Der Iraner usw …)

    Aber Leserin, WahrerSozialDemokrat, Euurabier, Babieca und viele andere sind noch da. Ich wünsche PI, dass es irgendwann überflüssig wird – und dann machen wir als fröhlicher Gedächtnis-Blog an die Vertreibung des Islam aus Europa weiter! 🙂

  52. Und diese Geburtstags-Seite hat es verdient, dass sie auf die persönliche facebook-Seite gepostet wird!
    Vielleicht sind es dann nächstes Jahr zum Zehnjährigen ´ne Menge mehr Gratulanten.

  53. Grosse Gratulation zur website,

    hoffen wir, dass sie noch erlebt, dass der Islamspuk geloest wird,

    indem einer Rekonquesta aehnlichen Grossaktion, alle Muslime die sich weder integrieren, noch das Grundgesetz befolgen, Schmarotzer, Gewalttaeter, Kriminelle, gewalttaettige-Koran- Fanatiker, Vielweibereihengste, Illegale, Trubblemaker etc.

    alle herausfliegen in ihre Herkunftslaender.

    Daumen hoch, wir geben die Hoffnung nicht auf.

  54. Herzlichen Glückwunsch!
    Rote oder Blaue Pille; das ist hier die Frage!

    Ich hab die ganze Szene grad‘ noch einmal geguckt.
    Es ist eine treffliche Metapher.
    Mit allen Konsequenzen …

    Live long and prosper, PI!

  55. #5 Lupo

    Hoffentlich nicht. Vielleicht wirkt PI mal großflächig und wird dann nicht mehr nötig sein.

    Man darf doch wohl träumen.

  56. Auch aus dem Badischen Ländlä, die aller herzlichsten Glückwünsche.
    Wir warten alle gespannt auf den Tag, an dem so ein Medium wie Eures nicht mehr gebraucht wird.
    Nämlich dann, wenn der ganze Islamzirkus endlich vorbei ist!

  57. In Deutschlands Ballungszentren, kann pi-Wissen hilfreich sein. Ich lernte pi vor drei Jahren kennen,als ich nach mehreren schlechten Erfahrungen mit Arabs, über die nicht thematisierte Ausländergewalt nachforschte. Und es haben sich Abgründe aufgetahn, die ich leider viel zu häufig im wahren Leben bestätigt sehe. ..es tut gut zu wissen, nicht der einzige zu sein, der Gehirnwäsche resistent ist. ..wenn wir uns nicht langsam auf die Strasse bewegen, wird das EU Konstruckt und der Mohamedaner Europa nehmen, wie ein Asylbewerber eine Refugycampunterstützerin. Und weder Europas Völker noch die Refugycampunterstützerin dürfen etwas sagen, weils nicht gehört werden darf.

    Jeden Tag nach der Arbeit pi.
    Danke pi.

  58. Happy Birthday PI!!!

    Wenn man bedenkt, dass in anderen „Kulturen“ Mädchen in dem Alter schon heiraten, auch historisch belegt, dann ist dieser Blog richtig und wichtig!!!

  59. Glückwunsch PI

    Seit fast 2 Jahren bin ich erst dabei. Dafür aber nun täglich. Selbst im letzten Urlaub habe ich keinen Tag auf PI verzichtet, auch wenn man wirklich manchmal verzweifelt, was hier in Deutschland so vor sich geht.

    Vielen Dank an die Macher, Autoren und Kommentatoren. Ihr macht PI zu dem was es ist. Unverzichtbar für mich.

  60. Aus dem Vogtland alles Gute!!!!!!
    Und hoffentlich gibt es Euch irgendwann mal nicht mehr. Weil Ihr dann Gott sei Dank alle Ziele erreicht habt und nicht mehr gebraucht werdet.

  61. …durch die von uns mit losgetretene Debatte um St. Martin…

    Ist das nicht ein wenig übertrieben? Auf den Sonne-Mond-und-Sterne-Scheiß wären die Medien auch ohne PI gekommen.
    Ich hab jedenfalls in keiner der MSM Online-Ausgaben davon gelesen, dass, „Wie auf dem Internetblog PI gemeldet wird…“ o.ä gelesen.

    Dennoch meinen herzlichsten Glückwunsch an das gesamte PI-Team! Laßt Euch nicht Verbiegen u. bleibt weiter für den Mainstream unbequem!

    http://www.youtube.com/watch?v=anNRry5yfIQ

  62. 9 Jahre!
    Es tut so gut zu wissen, das so etwas noch moeglich
    ist.
    Trotzdem brauche ich ab und zu mal eine PI-Pause.

    Haelt aber nicht lange.
    PI wirkt, sogar nach.

    Herzlichen Glueckwunsch aus Duesseldorf.

  63. @ #82 johann (11. Nov 2013 20:35)

    Und alle Leser sind aufgefordert, die Presssemeldungen mit den Mitteilungen der Polizei (Presseportal der jeweiligen Polizeidienststelle) abzugleichen sowie eventuelle persönliche Info-Quellen zu nutzen. Die PI-Leserschaft und die Öffentlichkeit haben so die Chance, die politisch korrekte Desinformation der gleichgeschalteten Medien zu durchbrechen.
    Das ist ja auch einer Gründe für den wachsenden Zuspruch von PI.

    Genau das mache ich, auch wegen PI. Erst durch PI und dem Blog Messerattacke, anfang diesen Jahres, der leider nach 3 Monaten eingestellt wurde, habe ich mich entschieden Nachrichten mittels eigenen Blog zu recherchieren, sofern es mein Zeitfenster zulässt.

    Ich hoffe ich trage damit zur Aufklärung bei und sorge hier für die eine oder andere wichtige Nachricht.

    Danke, PI , dass es euch gibt !

    PS. : Meinen Blog verlinke ich diesmal nicht -)

  64. PI…für eine bessere Welt!

    Ich bin ungefähr seit 7-8 Jahren bei PI,bei 3000 war ich mit dabei.Einmal wurde ich gesperrt wegen zu direkten Kommentaren.
    Ich hab eingesehen,das wir solche Kommentare nicht brauchen.
    Alles Gute an alle Islamkritiker,und auch an alle ausländischen Islamkritiker,wie ich selber!

  65. Auch von meiner Wenigkeit – ALLES Gute!!!

    Für mich ist PI wie der Sender „Freies Europa“ in Polen vor 30 Jahren, als ich in meinen jungen Jahren die Wahrheit erfahren wollte.

    Nun hoffe ich, dass Polen das bald zurückgeben kann!
    Ganz „zufällig“ ist der 11.11 ein polnischer Nationalfeiertag. Da ist die Welt NOCH in Ordnung.

    Ich wünsche mir, dass der Michel endlich aufwacht, so wie das die Polen tun an ihrem Feiertag:
    http://www.fronda.pl/a/kilka-tysiecy-osob-szykuje-sie-do-marszu-niepodleglosci,31877.html?page=2

    WSZYSTKIEGO DOBREGO!
    Noch ist Deutschland nicht verloren!!!

  66. Auch ich gratuliere meinem Lieblings-Nachrichtenblock. Informativer und wesentlich breit gestreuter als die langweilig zahlenden Agentur-Abschreiber-Blätter. Links von Links-Nachrichten halt. Kritiklose Abnicker, eigentlich unlesbar. So ist PI eine Insel der Aufgeklärten die ich immer wieder und sehr regelmäßig ansteuere. Ohne wäre diese verlogene Phantasie-Welt des Etablissements wesentlich ärmer.

  67. OFF TOPIC (in topic)

    auch hier: „Männer“, „7 Männer“, „Die Gruppe“, „junge Männer“…..aaaand the winner is: „türkischer Abstammung“

    http://www.express.de/koeln/raub-in-braunsfeld-nach-streit-in-kvb–koelner–20–von-7-maennern-angegriffen,2856,24990444.html

    ich finde es verdammt manipulativ, dass die Medien nicht über die tausendfachen Verbrechen der „blonden, 185cm grossen, akzentfrei Deutsch sprechenden“ „Jugendlichen“ berichten – diese Grauenhaften Taten werden einfach VERSCHWIEGEN! Skandül!! Rüssismös!!

  68. Ja dann Gratulation! Und auf 9 weitere Jahre des Jammerns! Sind wir mal gespannt was alles noch so bewegendes passiert!

  69. #119 Spektator

    Hm.
    Was ist, wenn die Realität rassistisch und die Biologie biologistisch sind?
    Man wird die Wirklichkeit nicht ändern, wenn man Wörter verbietet.
    Man sollte sich mehr mit der Verbesserung der Wirklichkeit als mit der Verbesserung der Wörter befassen, das ist eigentlich eine Grundeinsicht dieser Seite, soweit ich weiß.

  70. Mein Lob geht an die Moderation.
    Das Diskussionsklima im Kommentarbereich ist deutlich besser geworden. Eingriffe so wenig wie möglich, aber so viel wie nötig.
    Ein Teil der Kommentatoren scheint ein grundsätzliches Misstrauen und daraus einen investigativen Arbeitsstil zu entwickeln.
    Was vermutlich nicht im Sinne der Eliten ist.

  71. Gratuliere !!!

    Leider direkt ein OT hinterher:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article121783825/Kirchen-werden-bestohlen-beschmiert-und-geschaendet.html

    Ein Bericht über „Hass-Verbrechen gegen religiöse Minderheiten“ des Büros für Demokratische Institutionen und Menschenrechte der OSZE in Warschau warnt vor zunehmender Intoleranz und sogar Gewalt gegenüber Christen in Deutschland. Im Jahr 2012 hätten deutsche Behörden 414 christenfeindliche Straftaten gemeldet.

  72. Herzlichen Glückwunsch! So alt schon 😀

    +++

    „“Streit um Nackt-Kunst
    Stadträtin hängt zensierte Akt-Gemälde wieder auf

    Die Zensoren rudern zurück: Die sechs aus Angst vor Muslimen abgehängten Aktbilder sind wieder in der VHS Marzahn-Hellersdorf zu sehen.

    Die Zensur der Werke von Susanne Schüffel (46) sorgte für Empörung. Viele Bürger schrieben Wut-Mails an das Bezirksamt, Kultur-Stadträtin Witt fühlte sich zu einer Klarstellung gedrängt. Sie weist den Vorwurf „einiger Schreiber“ zurück, dass abendländische Werte im Bezirk nichts mehr gelten und der Islam „zur herrschenden Religion“ geworden sei…““
    http://www.berliner-kurier.de/kiez-stadt/streit-um-nackt-kunst-stadtraetin-haengt-zensierte-akt-gemaelde-wieder-auf,7169128,25004894.html

  73. Semper PI!
    Tolle Rechnung: Heute ist PI neun Jahre jung. Als ich dazu kam, war PI neun Monate!

    Nochmal ALLES ALLES GUTE!

    1123, Kalle P. und ich!

  74. Wenn PI jetzt 9 ist, dann ist es gerade im Hauptschulalter. Ich vermag mir jetzt nicht vorstellen, welche Berichte kommen werden, wenn PI volljährig wird …

  75. ALLES GUTE!!!

    Für die zwei Worte habe ich mich nun doch durch die Anmeldeprozedur gequält (habs schon mal versucht, ist aber fehlgeschlagen)
    Lese hier schon doch sehr lange, und möchte mich für die aufschlußreichen Informationen wenigsten an Eurem Geburtstag bedanken!!

  76. „PI ist heute das, was das Westfernsehen früher in der DDR war.“

    Das gehört auf Verteilzettel!!!

  77. Vivat PI!

    Ad multos annos!

    Bavaria gratulat illa pagina, qua perturbatur regio popularis Germaniae.

    Necesse est, pretiosa est, sine vituberatione est!

    Vivat PI!

  78. Touristen sind Terroristen!

    War mein 2. Beitrag von mir hier, der erste war lockerer: fotografieren verboten, salafisten am Potsdamer Platz, hätte fast aufs maul bekommen.

    Viva PI!

    :mrgreen:

  79. #127 Schmied von Kochel (11. Nov 2013 21:29)

    Schmied, keine Sorge, meine „doofen“ Nachfragen waren ironisch gemeint. Ich weiss, dass die ganze herrliche göttliche Schöpfung „politically incorrect“ ist.

    Es wird IMMER grössere und kleinere Kartoffeln geben, es wird immer an den Umständen (Boden, Wasser, Licht) liegen und immer an der Abstammung (Sorte) liegen. Nie werden Birnbäume höher als Eichen wachsen, stets wird die 10 einen höheren Wert als die 9 haben… immer wird das Wahre wahr bleiben.

  80. #137 Miles Christi (11. Nov 2013 21:49)

    Ja, ich auch zweit Tacos mit Salat und scharf. 🙂

  81. @ #113 Guitarman (11. Nov 2013 21:04)

    Ist das nicht ein wenig übertrieben? Auf den Sonne-Mond-und-Sterne-Scheiß wären die Medien auch ohne PI gekommen.
    Ich hab jedenfalls in keiner der MSM Online-Ausgaben davon gelesen, dass, “Wie auf dem Internetblog PI gemeldet wird…” o.ä gelesen.

    Bist Du Dir da sicher???

    Der bezahlte Kwaliteetsdschurnalist würde uns nie und nimmer positiv zitieren. Das darf er gar nicht!

  82. Herzlichen Glückwunsch allen Freundinnen und Freunden der Aufklärung und der Wahrhaftigkeit. Ich erinnere mich an

    – mein erstes posting, das von einem bärbeißigen user namens Ratio zerrissen wurde,

    – an Britas Tod,

    – die DDoS-Attacken,

    – die Aufregung, einen ersten und weitere eigene Artikel zu posten,

    – die Lust, die immer da ist, nicht zu kriechen, nicht zu lügen,

    – die Freude am gesunden Menschenverstand vieler user,

    – Babiecas bissige Beiträge,

    – persönliche Bekanntschaften,

    – Aktionen draußen mit Freunden von hier. Von zweien weiß ich, dass sie gerade mitlesen.

    Danke und weiter!

    Für die Freiheit!

  83. Herzlichen Glückwunsch!

    Johann Gottlieb Fichte:
    “Am Hass meiner Gegner erkenne ich die Richtigkeit meines Tuns!”

    In diesem Sinne, weiter so!

  84. #140 Cedrick Winkleburger (11. Nov 2013 21:51)

    Für uns Humanisten übersetze ich es gerne 😉

    „Es lebe PI!

    Auf viele Jahre!

    Bayern gratuliert jener Seite, durch die die politische Landschaft in Deutschland durcheinander gewirbelt wird.

    Sie ist notwendig, sie ist wertvoll, sie ist ohne Tadel!

    Es lebe PI!“

    Und jetzt lassen Sie sich Ihre scharfen Tachos schmecken! 😀

  85. DRINGENDER AUFRUF zum Geburtstag:

    Alles tiptop hier, auch die Mischung der Beiträge, Islam, Klima, Homo&Gender, Antideutsches, sonstiger Wahnsinn – Lob an Kewil!

    Aber:

    Wir wissen dies alles nun, und es muss weiter dokumentiert werden!!

    Aber es wird Zeit eine Rubrik „Lösungen“ aufzumachen!

    Konstruktive, kreative, halbwegs realisierbare und selbstverständlich FDGO- und BGB-konforme Lösungsvorschläge müssen her!!

    Problem erkannt! Aber nicht ansatzweise gebannt!

    Es muss ein „Katalog“ erstellt werden, eine Handlungsanweisung im Kleinen und eine Agenda im Grossen.

    Was meint Ihr?

  86. ALLES, ALLES, ALLES, ALLES, GUTE ZUM GEBURTSTAG!

    Ich kenne PI seit etwa 7-8 Jahren. Ich habe im Forum von „Grüne Pest“ früher einmal gefragt, was es denn sonst noch für unabhängige Medien gibt und da empfahl mir ein User PI-NEWS, seinerzeit noch von Stefan Herre allein geführt. Danke vielmals an diese Person und 1000 Dank an PI, den Autoren und dem Begründer dieses einmaligen Blogs Stefan Herre.
    Weiter so!!!

  87. Herzlichen Glückwunsch auch von mir! Besten Dank an das ganze PI-Team und an alle, die mithelfen, dass PI existiert. Wir brauchen Euch! Wir brauchen die fundierte PI-Berichterstattung als Gegenstück zum linklastigen Einheitsbrei der MSM. Ein ganz grosses und dickes MERCI aus der Schweiz!

  88. Alles alles gute political-incorrect !

    PI wird in den Medien immer öfters direkt oder indirekt zitiert. Zuletzt auch in den RTL Nachrichten um 18:45 zum Thema „Sonne Mond und Sterne Fest“ in Bad Homburg.

    Ihr seid die besten 🙂

  89. #115 deruyter (11. Nov 2013 21:08)

    Genau das mache ich, auch wegen PI. Erst durch PI und dem Blog Messerattacke, anfang diesen Jahres, der leider nach 3 Monaten eingestellt wurde, habe ich mich entschieden Nachrichten mittels eigenen Blog zu recherchieren, sofern es mein Zeitfenster zulässt.

    Ich hoffe ich trage damit zur Aufklärung bei und sorge hier für die eine oder andere wichtige Nachricht.

    Danke, PI , dass es euch gibt !

    PS. : Meinen Blog verlinke ich diesmal nicht -)

    Genau das mache ich aber und empfehle ihn auch allen interessierten Lesern 🙂

    http://assimilation1secularism.wordpress.com/category/kriminalitat/

  90. #130 Schweinsbraten (11. Nov 2013 21:34)
    Zwei Kommentare über den peinlichen Bildersturm im Berlinker Kurier:

    11.11.2013
    22:08 Uhr
    IZM (Gast) sagt:
    Zigeunersteak darf ich nicht mehr bestellen, St. Martin nur noch als Lampionumzug und Muslime dürfen sich über unsere Kunst ereifern! Irgendwann muß auch mal Schluß sein! Deutschland wo willst du hin?
    11.11.2013
    21:40 Uhr
    Kalle (Gast) sagt:
    „Sie weist den Vorwurf „einiger Schreiber“ zurück, dass abendländische Werte im Bezirk nichts mehr gelten und der Islam „zur herrschenden Religion“ geworden sei.“ So ein Unsinn! Natürlich wird der Islam allerorts zur herrschenden Ideologie gemacht und unsere kultur verdrängt.

  91. Glückwunsch PI. Macht weiter so.

    Ich kenne PI seit ca. 3 Jahren. Die Sarrazin-Buch-Diskussion hat mich nach PI geführt.

  92. Es ist echt hart, jeden Tag die News von PI
    zu lesen.
    Trotzdem lohnt es sich. Wenn man nicht mit dem mutwillig kastrierten Informationsgehalt der MSM zufrieden ist.
    Daraus entsteht eine ziemlich andere Weltsicht,
    die „Uneingeweihten-Desinformierten“ Leuten
    schwer zu vermitteln ist.

    Es stellt sich hier die Frage, wie kommen wir noch mehr, effizient an die „Desinformierten“
    heran?!

    Das Internet hat für die breite Masse noch immer nicht die Bedeutung, die ihm zusteht.
    Das kann noch einige Jahre dauern.

    So gesehen, kämpfen wir immer noch: David gegen Goliath.

    WER hat konstruktive, kreative Ideen?

  93. Unsere Glückwünsche, verbunden mit Dank und Anerkennung an PI.
    Wir lesen PI seit Jahren fast täglich. Daher möchten wir nicht versäumen, uns so kurz vor dem Tagesausklang noch zu bedanken. Wir wünschen PI viel Kraft im täglichen Kampf zur Unterstützung des aufrechten Gangs. Ein Leser hat heute geschrieben, dass für ehemalige DDR-Bürger PI so wertvoll erscheint, wie damals das Westfernsehen. Dem können wir zustimmen. Wir sind nicht sehr mutig, aber wir wissen, dass wir im entscheidenden Moment viel ändern können, wenn wir nur mit auf die Straßen gehen…

  94. Richtig und weiter so.

    Wir müssen noch mehr in die Öffentlichkeit strahlen und noch mehr Zuhörer erreichen.

    Wir müssen loben, wenn Journalisten und Juristen in unserem Sinne arbeiten und genauso hart die andere Seite angreifen und kritisieren.

    Wir müssen die bunt-roten und -schwarzen Nazis auch als solche benennen. Die Kelber Staatsanwältin hat es ja gerade so gewollt.

    Tatsächlich stammen doch viele Politiker der SPD, CDU, Grünen aus NAZI oder Stasi/SED-Familien und sind entsprechend sozialisiert.

    Engagieren wir uns für eine passive Gegenwehr und bringen den Staat z.B. um sei „Schmiermittel“.

    Wie wäre es mit aktiver Nachbarschaftshilfe od. Befragung der Ortsvertreter von Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, etc.

    Viele Einfälle sind gefragt.

  95. Danke für alles und alles Gute! PI-News war ein Augenöffner und ich habe die Seite erst vor 2 Jahren entdeckt, obwohl ich im Netz so viel unterwegs war. Ich war erstaunt über die Themen und: Über das, was ich trotz meiner ausgesprochenen Neugier und Informationsgier alles NICHT gewusst habe. Ich bin im Zuge meiner Neugier über einen kritischen Blick auf den Islam zu PI gekommen und schreibe immer wieder sehr gerne hier, genieße aber vor allem die teilweise hoch brisanten Informationen, die andere hier weitergeben! Vielen Dank an alle, die hier mitwirken, aber auch -lesen! Und ich hoffe, dass diese Dinge dann eben auch ins echte Leben hinausgetragen werden. Das meiste, was hier behandelt wird, ist so drängend und wichtig, dass wir uns nicht leisten können, eine reine geistige Übung aus dem zu machen, was wir erfahren. Ich wünsche dem PI-Team weiterhin so viel Erfolg und Stärke – denn die politisch unkorrekten Sachen werden diese Stärke brauchen in Zukunft! Die Schlinge um die Freiheit zieht sich zu – wir kämpfen weiter !!!

  96. Meine besten Glückwünsche und vielen Dank für die Informationen, die von anderen Medien unterdrückt werden! Für die Zukunft weiterhin viel Erfolg!

  97. Herzlichen Glückwünsch PI.

    Bin seit etwas über einem Jahr hier.
    Nach der traurigen Begebenheit mit Jonny K./Alexanderplatz war ich so wütend über die Berichterstattung, dass ich dachte, es muss doch irgendwo einen Blog abseits des Mainstreams geben.
    So habe ich euch übers googeln gefunden.
    Und habe tagelang gelesen.
    War eine harte Zeit und hat mich einige schlaflose Nächte gekostet. So sehr aufgewühlt war ich durch eure Informationen.

    Ein Jahr später: einige Menschen mit gleicher Meinung aufgespürt. Geoutet aus dem Bekanntenkreis oder neu kennen gelernt.
    Wir fühlen uns wie im Untergrund. Ausgetauscht wird sich nur bei Treffen.
    Öffentlich spielen wir weiter normales Leben und halten die Klappe.
    Und wir werden mehr.

    So wie es mehr Leser auf PI werden.
    Es besteht also noch Hoffnung…

  98. Herzlichen Glückwunsch! und weitere 10 Jahre min.

    Ich bin um den 1.5.2012 zu euch gestoßen! Die Salafisten Ausschreitungen in Solingen an diesem Tag haben mich Informationen suchen lassen, die ich hier fand! DANKE, seitdem bin ich täglich hier und Freue mich über jeden neuen Beitrag!

  99. Herzlichen Glückwunsch an das PI-Team und den Kommentatoren, denn was wäre PI ohne sie. Erst die gesammelten Infos, Links und Kommentare machen PI zum lesenswertesten und erfolgreichsten deutschsprachigen Blog.
    Weiter so, zeigt den Deutschlandabschaffern wo der Frosch die Locken hat! 😉

  100. Meinen herzlichen Glückwunsch an PI und das Team, die PI zu einer unverzichtbaren und einzigartigen Seite gemacht haben. Weiter so!!!

  101. Proud to be PI, Dank an’s Team und Bussi für Stefan, der’s möglich macht! 🙂

    Wir sind der Stachel im faulen Fleisch der Volksvernichter – und das ist gut so!

  102. PI- der Leuchtturm der Wahrheit im Meer der Presselügen!

    PI- der virtuelle speakers corner der BRDDR!

    PI die Heimstatt der freien Geister !

    Alles Gute vom Blummepeter… SEMPER PI!

    P.S. Geschenk ist unterwegs!

  103. Herzlichen Glückwunsch auch von mir!
    Ich bin erst seit dem Frühjahr hier. Das Thema AfD hat mich hier landen lassen. Ich bleibe auch noch eine Weile.

    DANKE – an alle Damen und Herren im Hintergrund – DANKE

  104. meinen herzlichen Glückwunsch zum 9.Geburtstag!
    und allerbesten Dank für Eure Courage und die köstlichen Beiträge, dessen Worte sich stets so schön lesen wie aneinandergreihte Perlen einer Kette und dennoch die katastophalen Tatsachen in unserem schönen Lande offenlegend!

    möge die Macht mit Euch sein und das meine ich ernst!
    D A N K E
    elke
    aus Braunschweig

  105. Alles Gute zum 9.Geburtstag. Und weiter so- als unkorrekter Informationsblog. Und- speziell Dank an kewil, von dessen blog ich zu PI kam.
    Alles Gute wünscht der Yogi Baer- und Spende geht in den nächsten Tagen raus!

  106. An PI hat Geburtstag:

    Unsere in den Jahren stetig gewachsene Leserschaft mit Spitzen bis zu 100.000 Besuchern pro Tag ist es..

    usw.

    Es mögen 100.000 Besucher pro Tag sein, das ist richtig. Aber nicht 100.000 unterschiedliche Besucher.

    Etwa ein Drittel unterschiedliche Besucher dürften dagegen richtig sein, was daran zu erkennen ist, dass z.B. die Anzahl der Klicks der von youtube hier auf PI verlinkten Videos etwa ein Drittel der Besucherzahlen auf der jeweiligen Seite von PI ausmacht.

  107. Happy PIrthday !!!

    Zum Geburtstag von mir ein Ständchen!

    @ PI-Redaktion: Bei Gutbefund könnt ihr dieses Lied auch gerne noch mal separat veröffentlichen – falls es nicht der Zensur zum Opfer fällt!


    Sankt mEUrtin 2013, oder:
    Wir feiern das Lampedusenfest!

    (Deutsches Volkslied, bearbeitet von Hammelpilaw)

    l. Sankt Martin, Sankt Martin,
    Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind,
    Sein Roß, das trug ihn fort geschwind.
    Sankt Martin ritt mit leichtem Mut,
    Sein Mantel deckt‘ ihn warm und gut.

    2. Im Schnee saß , im Schnee saß,
    Im Schnee, da saß ein armer Mann,
    Hatt Kleider nicht, hatt Lumpen an.
    „O helft mir doch in meiner Not,
    Sonst ist der bittre Frost mein Tod!“

    3. Sankt Martin, Sankt Martin,
    Sankt Martin zog die Zügel an,
    Sein Roß stand still beim armen Mann.
    Sankt Martin mit dem Schwerte teilt‘
    Den warmen Mantel unverweilt.

    So weit, so gut? Na, dann lest mal weiter:

    4. Sankt Martin, Sankt Martin,
    Sankt Martin schaut den „Bettler“ an,
    es stimmt was nicht mit diesem Mann,
    der Kopf so bullig wie ein Rind,
    voll Muskeln seine Arme sind.

    5. „Sankt Martin, Sankt Martin“,
    der Flüchtling fängt zu reden an,
    „du hast ja noch ´ne Hälfte an!
    Ich hätte gern den Mantelrest,
    Rassist, wenn du ihn mir nicht lässt!“

    6. „Sankt Martin, Sankt Martin,
    Sankt Martin, gib dein Schwert mir her,
    denn Überleben ist hier schwer.
    Ich bin wohl ständig auf der Hut,
    vor dieser rechten Nazi-Brut!“

    7. „Sankt Martin, Sankt Martin,
    Sankt Martin, gib mir deinen Gaul,
    sonst haue ich dir eins auf’s Maul.
    Was braucht man denn von früh bis spät?
    Du weißt es doch – Mobilität!

    8. „Sankt Martin, Sankt Martin,
    ich habe durchaus Akzeptanz
    für eine fette Martinsgans.
    Drum schneide ich den Kopf ihr ab,
    ein halal-Essen ich dann hab´!“

    9. „Sankt Martin, Sankt Martin,
    Sankt Martin, hast du eine Frau?
    Ich habe ganz schön Samenstau!
    Ein bisschen Sex wär’ jetzt bequem,
    Dein Schwesterchen ist auch genehm!“

    10. „Sankt Martin, Sankt Martin,
    du bist doch nicht etwa ein Christ?
    Dein Aufdrängen empörend ist!
    Ab heute man euch feiern lässt
    das Sonne-Mond-und-Sterne-Fest!“

    11. Sankt Martin, Sankt Martin,
    Sankt Martin hat genug gehört,
    er gibt die Sporen seinem Pferd,
    und reitet, nun P.I. – affin,
    nach Brüssel und auch nach Berlin.

  108. Herzlichen Glückwunsch an PI!
    Danke für die Wahrheit und den Klartext!
    In der Hoffnung das Ihr (Wir) den noch Blinden
    die Augen öffnen, solange es nicht zu spät ist!

  109. Und ich Knalltüte habe mich jahrelang von unseren MSM vergackeiern lassen, ohne PI zu kennen (wäre mir kaum in Pinneberg passiert)!
    Damit ist aber endgültig Schluss: Jede verfängliche MSM-Meldung wird hinfort mit PI abgeglichen und so verifiziert. Nur gut, dass die Seuche der political correctness in D nicht vor Einführung des Internet ausgebrochen ist!!!

    Das Bessere ist der Feind des Guten.
    Daher zum Kindergeburtstag ein paar Verbesserungsvorschläge betreffs Seitenlayout:
    [1.] Mir persönlich ist die Schrift nicht dunkel bzw. klar gestochen genug – ich hätte gern ein sattes Schwarz, also möglichst fett, aber noch dezent, kein echtes .
    [2.] Außerdem bevorzugt meine Wenigkeit eine Schriftart mit Serifen.

    [3.] Was mich wirklich stört, mir sozusagen gegen den Strich geht, ist die streng chronologische Struktur: Um These und Antithese, Beitrag und Kritik, Frage und Antwort schnell auf bequeme Weise vergleichen zu können (was ja wohl im Interesse aller Leser und Autoren liegt), bedarf es einer mehrgliedrigen (Baum-)Struktur.
    Die Zweige müssen nicht notwendig UNTER dem Stammbeitrag abgehen (wie sonst oft), gerade im Falle von PI mit seiner zeitungsähnlich engen Spaltenbreite böte es sich an, die Zweige in 2-3 Extra-Spalten rechts NEBEN den Stammbeitrag zu positionieren und erst ggf. dann abwärts. Sinnvollerweise geschähe dies in Kombination mit einer moderaten Verschiebung des Stammes von mittig nach links.

    ——————————————–

    Mein etwas surreal angehauchter Wunsch bis zum runden 10. Geburtstag:
    ‚Allet wird jut‘ – Mutti in Berlin hat keen Bock mehr uff de Polle, Gabi ist mit seinem alten Kopftuch nach Istanbul gezogen, um dort endlich betuchte Nachrichtensprecherinnen genießen zu dürfen, Seehofer – Die Maut amtiert als Autobahn-König Horst I. von Bayern auf Schloß Neuschwanstein, und aufgrund vorgezogener Neuwahlen im Oktober 2014 regiert Bundeskanzler Michael Stürzenberger mit absoluter Mehrheit der Partei PI-PI im deutschen Bundestag, in dem SPD und CDU/CSU mit zusammen 40 Prozent die Opposition bilden.
    Die Partei Bündnis90 – Die Grünen hat sich am Ostersonntag freiwillig aufgelöst, nachdem man in einem Anfall kollektiver göttlicher Erleuchtung begriffen hat, dass fast sämtliche grüne Positionen seit 1980 dem eigenen Land früher oder später NACHHALTIG geschadet haben. Die FDP hat alle bundes- und landespolitischen Ambitionen aufgegeben und sich auf eine einzige Fraktion im Bonner Stadtrat reduziert, unter Guidos Vorsitz. Und die Linkspartei wurde in „SED 4.0“ zwangsumgetauft und konnte die klassenlose Gesellschaft einführen – in der von Stasi-Altvermögen gekauften Bonzendatscha am Rande Moskaus, wo sich die neue Parteizentrale befindet.
    Rosige Zeiten stehen uns bevor …

  110. Ich wünsche PI für nächstes Jahr 1 Million Leser jeden Tag.

    Alles Gute, viel Erfolg
    und weiter so!

  111. #176 Beate (12. Nov 2013 07:22)
    Schön zu hören/lesen. Gründet doch eine PI-Gruppe oder ähnliches. Oder nehmt Kontakt zu Pi-Münster auf.

  112. Herzlichen Glückwunsch aus der Schweiz ❗

    Lese PI seit 7 Jahren täglich .

    Vielen Dank für die geleistete Arbeit ❗

Comments are closed.