Die schwarz-roten Koalitionsverhandlungen haben ihren ersten Eklat: In der Nacht zum Dienstag brach die Arbeitsgruppe „Familie, Frauen und Gleichstellung“ nach Informationen der „Welt“ nach heftigem Streit ihre sechste Verhandlungsrunde vorzeitig ab. Vorangegangen war eine Auseinandersetzung über die Themen Homo-Ehe und das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare. Nach Teilnehmerangaben stellte die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig (Foto) sogar die gesamte Koalition infrage: „Ich kann den SPD-Mitgliedern unter diesen Umständen nicht empfehlen, einer Koalitionsvereinbarung zuzustimmen“, wird Schwesig zitiert.

(Ach was, Mutti wird’s schon richten! Die amtierende Wetterfahne würde auch einer Heirat Mensch-Schafbock nicht im Wege stehen, wenn sie nur regieren darf!)

image_pdfimage_print

 

81 KOMMENTARE

  1. Quatsch, natürlich nicht.

    Das was uns bevorsteht an EU-Enteigungen, faule Franzosen-unterstützen, räuberische Italiener abwehren, weitere Islamisierung Deutschlands, dazu braucht es ggf. Verfassungsänderungen und die bekommt man nur mit ner dicken Mehrherit im Parlament.

    DAfür werden die Gutmenschen wohl sogar die Schwulen über die ideologische Klinge springen lassen.

  2. Ich habe früher immer CDU gewählt. Seit diese aber ihre eigenen Werte verraten und nach links abgedriftet ist ist auch diese Partei für mich unwählbar geworden.

  3. Ach Kewil, du meinst doch ernstlich, dass die auf die süssen Genüsse der Macht verzichten werden, wegen der Schwulen oder deren Rechte?
    Die werden schon eine Lösung finden, mach dir da mal keine Sorgen?

  4. Wer glaubt das die Gutmenschen der SPD auf die Futtertröge der Macht verzichten, weil sie ideologisch mit der Lösung nicht einverstanden sind, der glaubt auch an das Recht auf Freie Meinungsäusserumg in Schland.

    Pfff…..

  5. Ach, davon wird sich die neue SED doch nicht aus dem Konzept bringen lassen. Hat doch jeder gewusst, dass die SPD ihre naseweisen und oft viel zu unverschämten Mädelchen als superwüchtüch hinstellen muss – geht ja schließlich um Errungenschaften wie Quotenscheiß, Sozialismus und so weiter…

  6. Nix weiter als Theaterdonner fürs dumme Volk.

    Die CDU/CSU gibt sich bei der Homoehe in Absprache mit der SPD jetzt knallhart (so mit Werte vertreten etc.) um dann, leider, leider, beim Doppelpass zustimmen „zu müssen“.
    So hat das Wahlschaf den Eindruck, es konnte nicht mehr für ihn „herausgeholt“ gegen die böse „Sozen“.
    Und die Schuld am Doppelpass bekommt die SPD, denn die CDU/CSU hat ja darum „gekämpft“ und „mußte“ halt Zugeständnisse machen, den „Erpressungen“ der SPD nachgeben.
    Hinter den Kulissen stoßen dann die „Volksvertreter“ von CDU/CSU und SPD auf ihren gemeinsamen Erfolg an und lachen sich über die naiven Wähler schlapp.

    Wird funktionieren, wie es immer funktioniert, da der deutsche Wähler definitiv nicht lernfähig ist.

  7. Nix gegen Schwule und Lesben…jedem Tierchen sein Plesierchen, aber wenn ich dieses Gerotze höre, mit Homoehe und Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare, dann könnte ich aus der Haut fahren!
    Gott hat sich sicher was dabei gedacht, als er Mann und Frau schuf. Wenn er gewollt hätte, dass Männer „Kinder kriegen“, dann hätte er ihn auch so erschaffen.

    Was „die“ hinter verschlossenen Türen treiben, kann mir herzlich egal sein, solange ich nicht daneben stehen muss und die Kerze halten muss 😉 aber die sollen uns verdammt nochmal in Ruhe lassen, mit dem ganzen Bullshit!

    Meiner Meinung nach sind das alles Egoisten! Keiner von denen denkt mal drüber nach, wie es dem Kind geht, wenn es in der Schule von den anderen gehänselt wird, weil es zwei Papis oder zwei Mamis hat!

    Muss man denn für alles und jeden Verständnis haben?

  8. Das Einzige, was Parteien heute interessiert, das Merkel genauso wie Fettkloß Gabriel, ist Macht und Posten. Die einigen sich da schon, keine „Sorge“. Die Natur hat Homosexualiät im Angebot, von daher habe ich auch nichts gegen Homoehe. Wenn zwei Menschen gemeinsam durch das Leben gehen wollen und füreinander da sind, dann müssen sie nicht nur die gleichen Pflichten (der Staat hält sich auch bei Homoehen zuerst an den Partner), sondern auch die gleichen Rechte haben. Wen das stört, der soll die monetären Vorteile auf vorhandene Kinder rechtlich umlegen. Aber warum sollten kinderlose Heteopaare ggü. Homopaaren bevorteilt werden? Beim Adoptionsrecht bin ich hingegen zweifelnd.

  9. Angesichts der Abläufe frag ich mich, wer eigentlich die Wahl gewonnen hat.
    Beide Parteien setzen sich über den mehrheitlichen Wählerwillen hinweg. Diese Grosse Koalition ist nichts als ein Betrug am Wähler, sollte sie zustande kommen.

    Übrigens tolles Foto, so links über der Schwesig … Wer macht sich eigentlich über meine Ekelschwelle Gedanken?

  10. Das ist doch nur Theaterdonner der hübschesten Sozialdemokratin aller Zeiten!

    6 SPD-Ministerposten bei einem lausigen Wahlergebnis, das würde bei Neuwahlen alles auf dem Spiel stehen, zumal die linksgrünen Nichtsnutze abgeschmiert sind und die AfD sicher drin wäre.

    Und Erzengel Gabriel will doch sicher Super-Minister werden, wenn auch nicht im Format eines Professor Karl Schiller.

    Also, Ende November steht GroKo, obwohl keines der wirklich wichtigen Zukunftsthemen angepackt werden wird, weil zu heikel und voller LebenslügInnen wie EEG, Euro-Versailles oder multikultureller Vorbüger_innenkrieg.

  11. Nichts wird scheitern, die Unseligen sind verdammt zusammen den Weg in die Hölle zu gehen!

    Wer hätte sich je vorstellen können, daß wie gestern Abend in der Sendung, „Unter den Linden“ eine Kommunistin wie Gesine Lötzsch als Mitglied dieser Ersatz Kommunisten Partei “ Die LInke “ frech behaupten kann, „man muß mit den Amerikanern auf gleicher Höhe stehen um denen zu sagen was Sache ist!

    Eine Pleite – Kommunistin, Abschaum einer DDR verblendeten Generation !

    Genau im Sinne dieses neuen kommunistischen Oppositions – Führer im Bundestag!

  12. Da will sich eine wichtig tun und an ihrer medialen Bekanntheit arbeiten. Ein völlig durchsichtiger Vorgang.

    Ich fände es interessant einmal die SPD-Mitglieder zu befragen, wie viele von ihnen für die Homoadoption sind. Das gäb – glaube ich – für die Vorturner ein böses Erwachen… 😉

  13. „Weitere auf der Tagesordnung stehende Punkte wie „Kinder in Deutschland“ wurden nicht mehr besprochen“

    Ist dieser Punkt überhaupt pc. Wir brauchen eine abendländliche Geburtenoffensive.

  14. Scheitert schwarzrote Koalition an Homoehe?

    Genauso gut könnte man fragen ob das Merkel ihre nicht vorhandenen Kinder dem „lieben Onkel“ Daniel überlassen würde, wenn sie dafür an der Macht bleibt.

    Niemals wird die verfassungsändernde Mehrheit, die sie jetzt haben, an irgendetwas scheitern.

  15. Um ein paar schwule Wähler für sich zu gewinnen (es sind sicher nicht alle) wird dem Egoismus (nasal:“Ich will auch ein Kind erziehen!“) Vorschub geleistet.

    #5 Zirze (12. Nov 2013 09:57) hat das schon richtig erkannt. Es geht nicht um das Wohl des Kindes, sondern darum, etwas haben zu wollen. Dass das Kind ein RECHT darauf haben sollte, in einer Standardkonfiguration einer Familie aufzuwachsen sollte obligatorisch sein. Es gibt ja manchmal innerhalb der Verwandtschaft Fälle, in denen es so kam, aber dann hat sich das von alleine so entwickelt und war keine staatlich kontrollierte Adoption.
    Diese Egoistenschweine denken nicht an das Wohl des Kindes. Ausserdem sagte neulich ein Schwuler zu mir, dass fast alle Schwulen auch irgendwie pädophil seien. Sie leben es nur nicht aus. Aber mit dem angestrebten Homo-Adoptionsrecht könnte man etwas befördern, was auf jeden Fall unterdrückt gehört.

  16. Von welchem thema soll diese blabla wieder ablenken?
    Vom merkelschen überwachungsgesetz oder vom griechischen geldwunsch?

  17. Wir werden es erleben – ein Wort von Mutti und schon ist alles wieder gut. Merkel wird sich wegen den diffusen Befindlichkeiten einiger Restkonservativer (in führenden Laschet/Gröhe/Pofalla CDU-Augen mittlerweile fast Nazis) nicht die Macht nehmen lassen und wegen den paar Homos ggf. Neuwahlen provozieren. Also wird einfach wie bei Atomkraft, Mindestlohn, Wehrpflicht und 100 anderen ehemaligen „festen und unveräußerlichen“ Grundsätzen die Homosache auch ein für alle mal geklärt und es geht weiter.
    Kennen wir alles schon….

  18. Der BundesWindhosenanzug wird schon in sämtliche bereitstehende Hintern kriechen:

    – Asyllobby
    – Homolobby
    – Doppelpasslobby
    – Ökolobby

    Kein Hintern ist eng genug für IM Erika!

  19. #7 spiegel66 (12. Nov 2013 09:53)

    Genau so löpt dat. Nix als Theaterdonner, um dem Wähler massig Kröten reinzudrücken.

  20. Gott schuf Adam und Eve und nicht Adam und Steve. (english lesen)
    Die rotschwarze Bande soll scheitern. Dann Neuwahlen.

  21. Wenn eine studierte Finanzbeamtin Sozialminister_in wird, sagt das doch schon einiges über deren Kompetenzen aus.
    Und wer es sich angetan hat diese Frau, als neue Vorzeigefrau der SPD, in diversen Polit- Sendungen präsentiert, zu ertragen, wird sich wundern:
    Wie kann es sein, das solche Personen es schaffen, in die Führungsetagen der SPD vorzudringen?
    Wie war das doch: Sie wollten nicht einfach regieren, sondern die Gesellschaft „voranbringen“.

  22. Sollte eine GroKo an diesem Thema scheitern oder gar für Neuwahlen sorgen, waren die Homos gesellschaftlich dann doch mal zu etwas nützlich.

  23. Haben wir keine größeren Probleme, dann schaffen wir uns welche! So könnte das Handeln dieser SPD-Tante betiteln.
    Geht es der SPD um Deutschland, oder nur darum Minderheiten immer neue Freiräume zu schaffen, auf Kosten der Mehrheit? Warum eigentlich sollte die Mehrheit immer mehr den Außenseitern (das sind Schwule nun mal) geben? Worin ist da ein Vorteil für das Volk erkennbar? Nur weil man etwas toleriert muss man es nicht automatisch fördern. Toleranz ja, aber nicht für jeden Quatsch alles möglich machen. Auch die doppelte Staatsbürgerschaft ist so ein Blödsinn. Die SPD hat total den Blick fürs Ganze verloren, oder noch nie gehabt. Randgruppen, Minderheiten usw., das hat bei denen viel zu viel Wichtigkeit.

  24. So lange die steuerliche Gleichstellung meiner angetrauten Hund und Katze nicht im Koalitionsvertrag verankert wird ist die große Koalition für mich ein No-Go!

  25. Gesellschaft muss gestaltete werden. Deshalb müssen alle natürlich gewachsenen Sozialstrukturen wie Nation, Volk, monogame Ehe (also Mann/Frau), Familie also (Mann/Frau/Kinder) zugunsten einer ganz neuen vielfältigen, buntischen, tollleranten, Gesellschaft tranformiert werden.

    Es ist doch ganz egal wer wie und was Kinder indoktriniert, ob Kita, Schwulenpaar, oder Elter 1 und Elter 2, Familie ist da wo Kinder sind. Hat das nicht die CDU-Volksabschafferin-Rita Süßholz runtergeraspelt. Wer richtige Untertanen will setzt auf die neue vielfältige, buntische, tolllerante, Gesellschaft. Wer mit wem, ist da egal, gewachsene Sozialstrukturen äh bäh. Untertanen brauchen wir, die unter Freiheit nur sexuelle Freiheit verstehen, aber ansonsten gehorchen. Das ist mit starken Vater-Mutter-Kind-Familien nicht zu machen.

  26. Der Fall zeigt überdeutlich das Grundproblem der CDU-Politik: Die Union war zwar bereit, die sogenannte Sukzessiv-Adoption zu ermöglichen – das Recht, das leibliche Kind eines homosexuellen Lebenspartners anzunehmen – und einen Anti-Diskriminierungs-Paragrafen in den Koalitionsvertrag aufzunehmen, schreibt die Welt. Auch die CDU will also eine Ausdehnung der Rechte homosexueller Paare, nur etwas weniger weit als von der SPD gefordert. Warum geht die CDU nicht mit echten christlich-konservativen Forderungen in die Verhandlungen? Wäre ihr Ausgangspunkt die Abschaffung der gleichgeschlechtlichen Partnerschaften, dann würde sich die Beibehaltung des Status quo als Kompromiss mit der SPD ergeben.

  27. #26 Reiner07 (12. Nov 2013 10:51)

    Sie und viele Andere verdrängen völlig, das das Heft zum Handeln bei CDU und CSU liegt.

    Aber gerade an Ihnen und Kollegen kann man lehrbuchhaft verfolgen, wie der Dummenfang der CDU/CSU funktioniert.

    Die SPD spielt hier lediglich den dummen August, während die Agenda von CDU und CSU umgesetzt wird.

    Und da die Mehrheit der deutschen Wähler intellektuell auf derselben Stufe wie „Reiner07“ steht, wird Frau Merkel die Umgestaltung Europas in die EUdSSR unter Auflösung des Nationalstaates Deutschlands ohne nennenswerte Wiederstände zweifelsfrei gelingen.
    Das auch nicht weil Frau Merkel, Herr Schäuble, Herr Friedrich und Herr Seehofer so unheimlich schlau sind, sondern weil der deutsche Wähler so dermaßen dumm ist.
    Denn der wählt die CDU/CSU und bekommt genau dadurch genau das was er nicht will und an der SPD hasst.
    Schwulenehe, Energiewende, Atomausstieg, Euro, Eurorettung, schrankenlose Einwanderung, Zigeuner, Asylanten und sonstige Flüchtlinge, Gender, den Islam, die Abschaffung der Wehrpflicht, Frauenquote, PKW-Maut, den Kampf gegen rechts und, und, und ……….
    Alles Werke der sagenhaften, „konservativen“ Vereinigung von CDU/CSU, nicht der SPD, Claudia Roths oder den berühmten „Linksrotgrünen“.

    Wie blöde muß man z.B. sein, eine ehemalige, absolut linientreue FDJ-Sekretärin für Agitation und Probaganda völlig freiwillig an die Spitze der BRD zu wählen. Im Gefolge eine von der Leyen usw…

    Wenn Honecker nicht schon tot wäre, hätte er sich spätestens nach dieser BTW 2013 totgelacht, bei der der Sozialismus unter seinem Mädel Merkel über 40% der Stimmen bekam.
    Den Sozialismus in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel, gleich gar nicht der deutsche Wähler auf.

  28. “Ich kann den SPD-Mitgliedern unter diesen Umständen nicht empfehlen, einer Koalitionsvereinbarung zuzustimmen”, wird Schwesig zitiert.
    ++++

    Lieber Gott, laß es wahr werden!

    Genossen, hört auf Eure Manuela Susi Schwesig!

  29. #29 Dr. T (12. Nov 2013 11:04)
    Der Fall zeigt überdeutlich das Grundproblem der CDU-Politik: …
    ++++

    Die CDU ist an sich ein Grundproblem!

  30. #29 Dr. T (12. Nov 2013 11:04)

    „Warum geht die CDU nicht mit echten christlich-konservativen Forderungen in die Verhandlungen?“

    Mal die Frage an Sie. Warum sollte sie, die CDU/CSU das tun?
    Bei über 40% der Wahlstimmen der CDU und fast 50% der Wahlstimmen für die CSU in Bayern.

    Merken Sie was? Das eventuell und ganz vielleicht das Wahlverhalten eine klitzekleine Rolle spielt?

    Glauben Sie, die CDU/CSU bekommt bei den nächsten Wahlen weniger Stimmen?
    Frau Merkel handelt in ihrem Interesse genau richtig.
    Wer behämmert ist, das sind vor allen anderen die Wähler von CDU und CSU.
    Und das ist genau der grund, warum die CDU/CSU KEINE konservativen Gedanken umsetzt.

  31. OT Berlin:

    Pressemeldung

    Eingabe: 12.11.2013 – 10:00 Uhr

    Zusammengeschlagen wegen Anhaltens an roter Ampel
    Ein Autofahrer wurde gestern Mittag in Wedding von bislang unbekannten Männern im Straßenverkehr ausgebremst und brutal zusammengeschlagen. Der 36 Jahre alte Fahrer eines grauen „Opel“ fuhr in der Luxemburger- in Richtung Genter Straße. Gegen 13.50 Uhr hielt er an der Kreuzung Luxemburger/Tegeler Straße an, da die Ampel von Gelb auf Rot umschaltete. Als er weiterfuhr, bremste ihn ein Fahrer eines hellblauen „Mitsubishi“ aus und zwang ihn zum Anhalten. Der „Mitsubishi“-Fahrer und dessen Beifahrer stiegen aus und beleidigten den 36-Jährigen, weil er deren Meinung nach zu früh an der Ampel angehalten hätte. Danach hielten sie das Opfer fest und traktierten es auf brutalste Weise mit Faustschlägen, so dass es das Bewusstsein verlor. Zeugen beobachteten, dass die Männer auch noch weiter auf den bereits am Boden Liegenden eintraten. Während einer der Täter anschließend mit dem Fahrzeug flüchtete, entfernte sich dessen Komplize zu Fuß vom Tatort.

    Die Nationalität der Schläger darf wie immer erraten werden.,

  32. Der Fall zeigt überdeutlich das Grundproblem der CDU-Politik: Die Union war zwar bereit, die sogenannte Sukzessiv-Adoption zu ermöglichen – das Recht, das leibliche Kind eines homosexuellen Lebenspartners anzunehmen – und einen Anti-Diskriminierungs-Paragrafen in den Koalitionsvertrag aufzunehmen, schreibt die Welt.

    Dr. T das ist nicht das Problem der „CDU-Politik“ sondern Taktik des Parteienkartells der buntischen Republik Schland.

    Rot-Grün setzt durch:
    BW-Kriegseinsätze, Hartz 4, Bankenderregulierung, etc. was man eher von den sog. „christlich-liberalen“ erwartet hätte.
    Von daher keine parlamentarische Opposition.

    Gelb-Schwarz setzt durch:
    ESM, Homoehen, Abschaffung Wehrpflicht, Weiterführung des EEG samt Ausstieg aus der Kernkraft, etc.
    Wiederum keine parlamentarische Opposition.

    Das nennt man ein Parteienkartell zur systematischen Abschaffung der bürgerlichen Demokratie. Das ist allenfalls für die Bürger ein Problem, aber nicht für das Parteienkartell.

  33. #31 Rucki (12. Nov 2013 11:28)

    Das habe ich in den 80ern als Faustformel und „Paradoxon der Parteien“ noch an der Uni gelernt: In der Regierungswirklichkeit setzen eher rote Parteien schwarze Positionen durch; eher schwarze Parteien setzen rote Positionen durch.

  34. Es erstaunt mich immer wieder, dass sich eine „Arbeiterpartei“ weniger für die Interessen der (einheimischen) Arbeiter einsetzt als für eine aus vielleicht 237 Personen bestehende Minderheit, die ihren Kanarienvogel heiraten und Hundewelpen adoptieren will.

  35. Homoehe, Dopelass, Abtreibung, offene Grenzen + bedingungsloses Grundeinkommen für Dahergelaufene – das sind alles „Menschenrechte“.

    Die CDU wird sich doch nicht selbst zum Teil der düsteren Vergangenheit machen.

    Wir wissen doch mittlerweile, dass auch der kleinste Widerstand gegen die beschlossene Zukunft, geradewegs in das Schwarze Loch der 12 Jahre führt.

    Mitschwimmen, möglichst weit vorn,nur so bleibt man das Fettauge auf der Suppe.Es gibt nicht Links oder Rechts sondern nur Oben und Unten.

    Merkel ist die „mächtigste Frau der Welt“ weil sie es schafft durch Verbreitung von Tiefschlaf und Langeweile auch die unbeliebtesten und radikalsten Programme gegen die Plebejer durchzusetzen und dabei auszusehen als würde sie nix damit zu tun haben. Sie „reagiert“ nur pragmatisch auf „gesellschaftliche Veränderungen“ .

  36. Das Mädchen aus Schwerin spielt sich aber ganz schön auf.
    Mir scheint, sie hat die Bodenhaftung und die Verantwortung zur Regierungsbildung für das Land verloren.

  37. #10 Hirnfrass

    Warum dann ZWEI? Was, wenn ein Araber bei uns mit seinen drei Frauen durchs Leben gehen will und die mit ihm? Was wenn sich eine siebenköpfige Swinger-WG unter staatlichen Schutz stellen möchte – auch als gleichberechtigte Eltern für alle in der Gruppe entstehenden Kinder? Wo fange ich an und wo höre ich auf, wenn ich mich vom abendländischen Ehe- und Familienbild verabschiede?!

  38. Lächerlich
    Die CDU versucht nur sich an diesem Nicht-Thema konservativ zu profilieren, damit es nicht so auffällt, dass sie bei allen gesellschaftlich und finanziell relevanten Themen eingeknickt ist…

  39. Und all das, weil die Schwulen um jeden Preis an den Genuss des von den Nazis im Rahmen ihrer grossen Steuerreform 1934 eingeführten Ehegattensplittings kommen wollen…

  40. Das habe ich in den 80ern als Faustformel und “Paradoxon der Parteien” noch an der Uni gelernt: In der Regierungswirklichkeit setzen eher rote Parteien schwarze Positionen durch; eher schwarze Parteien setzen rote Positionen durch.

    Noch mehr Paradoxien gefällig:

    Ich kenne keine typisch Linke gesellschaftspolitische Position, die mit dem Islam konform geht?

    Trotzdem protegieren die Linken am meisten den Islam.

    Paradoxien sind erklärungsbedürftig: „Was steckt dahinter?“
    Deshalb erlaube ich mir mal ein bisschen Werbung zu machen,

    http://korrektheiten.biz/die-liberale-gesellschaft-und-ihr-ende-uber-den-selbstmord-eines-systems/

    Bisher für mich die beste Erkärung auf die Paradoxien der westlichen Gesellschaften.

  41. #7 spiegel66 (12. Nov 2013 09:53)

    Nix weiter als Theaterdonner fürs dumme Volk.

    Die CDU/CSU gibt sich bei der Homoehe in Absprache mit der SPD jetzt knallhart (so mit Werte vertreten etc.) um dann, leider, leider, beim Doppelpass zustimmen “zu müssen”.
    So hat das Wahlschaf den Eindruck, es konnte nicht mehr für ihn “herausgeholt” gegen die böse “Sozen”.
    Und die Schuld am Doppelpass bekommt die SPD, denn die CDU/CSU hat ja darum “gekämpft” und “mußte” halt Zugeständnisse machen, den “Erpressungen” der SPD nachgeben.
    Hinter den Kulissen stoßen dann die “Volksvertreter” von CDU/CSU und SPD auf ihren gemeinsamen Erfolg an und lachen sich über die naiven Wähler schlapp.

    Wird funktionieren, wie es immer funktioniert, da der deutsche Wähler definitiv nicht lernfähig ist.

    Sie haben es auf den Punkt gebracht!

  42. Küssende Männer (s. Foto) muss ich nicht haben. Man stelle sich bloß vor, sie küssen sich, während ihre adoptierten Kinder dabei sind.

  43. #45 Rucki (12. Nov 2013 12:45):

    „Trotzdem protegieren die Linken am meisten den Islam.“

    Jetzt müßen Sie mir in meiner Einfalt nur noch erklären, wie Sie auf diese irrige Annahme kommen.
    Wenn Sie dann noch die Muße finden, könnten Sie mir zusätzlich die scheinbar vorhandenen Unterschiede in der Protektion des Islam zwischen CDU/CSU,FDP,SPD,Grüne,Linke,Piraten und FreieWähler erläutern.
    Mir ist da nix offensichtlich und ich will ja nicht ganz dumm sterben.

  44. Wie wärs noch mit Kinderehe? Ich würde auch gern einen Elefanten heiraten, na ja ne Kuh täts auch. Dieses Land verfault von innen heraus. Gute Nacht Deutschland. Denk ich an Deutschland in der Nacht, hab ich mein Abendbrot wieder hervorgebracht!

  45. #47 Made in Germany West (12. Nov 2013 13:11)

    Küssende Männer (s. Foto) muss ich nicht haben. Man stelle sich bloß vor, sie küssen sich, während ihre adoptierten Kinder dabei sind.

    Aber was glaubst du denn? „Ist doch ganz natürlich!“ … und wenn’s nur Küssen wäre…

  46. Erwachsene sollen machen dürfen, was sie wollen, so lange kein Dritter dabei zu Schaden kommt, vor allem, wenn es sich bei dem Dritten um einen unmündigen, nicht reflexionsfähigen, schutzbedürftigen Menschen handelt, an dessen Stelle verantwortungsbewusste Menschen Entscheidungen zu treffen haben. Und wenn es auch viele Beispiele dafür geben mag, dass sich Kinder mit einem Männerpaar oder einem Frauenpaar als „Eltern“ zu offensichtlich normalen Erwachsenen entwickelt haben, so halte ich es dennoch für unabdingbar, im Fall der Adoption ein Paar aus Mann und Frau als Voraussetzung für ein gutes Gedeihen des Menschen zu machen, da die Familie bestehend aus Mann, Frau und Kind die Grundsäule in einer gesunden Gesellschaft darstellt. Es wundert mich, dass die Moslemverbände sich noch nicht zum Adoptionrecht für homosexuelle Paare geäußert haben.

  47. @ #30 spiegel66
    Zur Beruhigung, ich bin kein CDU-Wähler.
    Die CDU ist doch unter Merkel zur SPD geworden und logiert nur in einer anderen Parteizentrale. Frühere Werte wurden so ganz nebenbei über Bord geworfen. Ob Hosenanzug, oder Anzug in Übergröße, das Ergebnis ist doch nahezu gleich! Es wird am Volk vorbei regiert.
    Der Witz des Jahres war dann Steinbrücks Inkompetenz-Team, doch auch Merken schart Luschen um sich und raus kommen wird auf jeden Fall, außer ein paar neuen gut bezahlten Pöstchen, nichts Gutes!

  48. #48 spiegel66 (12. Nov 2013 13:17)

    #45 Rucki (12. Nov 2013 12:45):

    “Trotzdem protegieren die Linken am meisten den Islam.”

    Jetzt müßen Sie mir in meiner Einfalt nur noch erklären, wie Sie auf diese irrige Annahme kommen.
    Wenn Sie dann noch die Muße finden, könnten Sie mir zusätzlich die scheinbar vorhandenen Unterschiede in der Protektion des Islam zwischen CDU/CSU,FDP,SPD,Grüne,Linke,Piraten und FreieWähler erläutern.
    Mir ist da nix offensichtlich und ich will ja nicht ganz dumm sterben.


    Bevor sie hier noch sterben der Beweis :
    Kita für alle, SPD ! Untersuchungen haben ergeben, das die SPD von MohammedanerInnen, Mohammedaner_innen, Mohammedaner/innen und Mohammedaner/Innen überdurchschnittlich häufig gewählt wird. Es ist davon auszugehen, dass der aufklärerische Ansatz der SozialistInnen, Sozialist_innen, Sozialist/Innen und Sozialist-Innen bei den TheokratInnen, Theokrat_innen, Theokrat/Innen und Theokrat_Innen besonders gut ankommt. (Es liegt daran, dass sie beide BesitzerInnen der einzigen Wahrheit sind. Sowas verbindet. )
    Ganz im Gegensatz zur C*DU.
    Die zwar auch versucht mittels swingender Themen ( schwule und lesbische Mohammedanische TürckInnen und Türck_innen in der CDU ) zu punkten, jedoch durch ihre Neoliberalen und Manchaster-kapitalistischen Ansätze Skepsis bei den moslemsichen TheokratInnen, Theokrat_innen, Theokrat/Innen und Theokrat_Innen an den Wahlurnen hervorruft.

  49. Sollte nicht eine Umfrage unter den Genossen gestartet werden? Und die Frage müßte dann so formuliert sein, wenn politische Korrekte Antwort gefordert ist_
    „Genossen seid ihr für eine Diskriminierungsfreie Gesellschaft; seid ihr für eine Struktur die allen Schichten Gelegenheit gibt so zu leben wie sie es für Richtig hält und Genossen wollt ihr die totale Gleichberechtigung Aller?“
    So ein Satz wie
    „Seid ihr für die Aufhebung tradierter Werte durch Gleichsetzung von Hetero und Homopartnerschaft?“ Geht schon mal gar nicht, da hier eine negative Meinung zu erwarten wäre, die diese Wortwahl nahezu herausfordert!
    Die Basis hat schon keine eigene Meinung mehr, sondern ihr wird vorgesagt wie sie sich zu bestimmten Themen zu äußern hat. So wird die Beantwortung einer Frage durch Suggestion beeinflußt. . Die Formulierung einer Frage beeinflußt ihre Beantwortung
    Sind sie für verkaufsoffene Sonntage an dem die Familie als Ganzes streßfrei einkaufen kann?
    Sind Sie für verkaufsoffene Sonntage, damit die Bosse ihre Profite steigern können zu Lasten der Angestellten?
    Wer die 2. Frage mit Ja beantwortet kann nur Nazi sein

  50. Nur zur Erinnerung:
    CDU/CSU 41,5 %
    SPD 25,7 %

    41,5 % wollen keine Homoehe und auch keinen Doppelpass.

    Notfalls Neuwahlen!!

  51. Scheitert schwarzrote Koalition an Homoehe?

    Das will ich hoffen!

    Ekelerregende Dinge wie Homoehe, Adoptionen für sowas …………..
    Darüber sollte man garnicht erst reden müssen!

  52. Und ich kann Deutschland unter diesen Umständen nicht empfehlen, einer QuotHilde Verwesig überhaupt zuzuhören.

    Keine Kinderquälerei mit Homo-Ehen!

    Neuwahlen!

  53. Ich empfinde es ekelhaft und gesellschaftszerstörend wenn Männer, Männer heiraten und Frauen das Gleiche Recht beanspruchen und das noch mit Unterstützung der Gesellschaft.

    Ich bin eindeutig dagegen!

    Ich frage mich, was für einen Sinn das alles ergeben soll.

    Frauen sollen dann als Legehennen gebucht werden, um den Schwulen und Lesben den Anschein zu geben, dass diese eine Familie sind und sie dann Kinder aufziehen können.

    Das ist doch geradezu pervers und zerstört das Ansehen eines mormalen Familienverbundes.
    Das kann doch nur aus kranken Gehirnen stammen, wer so etwas als normal ansieht.

    Wer schwul oder lebisch ist , ist seine privatsache und das ist auch in Ordnung so.

    Aber das man deshalb die Zelle der Gesellschaft, „die Familie“ dadurch zerstören will, ist nicht nachvollziehbar.

    Die Politiker sollten sich lieber einmal hinterfragen, warum wollen junge Menschen heute keine Kinder mehr und nicht dieses abartige Theater, ob Schwule und Lesben den gleichen Stand haben sollen.was wider die Natur ist, wie eine normale Familie.

  54. Ich bin selber schwul, aber Homoehe und Kinderadoption brauche ich nicht; solange man nicht den Paragraf 175 wieder einführen will und ich meine Ruhe habe.
    Man darf auch nicht vergessen, dass Staaten, die den Menschen sexuelle Vorschriften machen in der Regel totalitäre Systeme sind, wie z.B. Nationalsozialismus oder Islam.

    Sollten tatsächlich die Koalitionsverhandlungen platzen wegen der Forderungen einer Minderheit einer Minderheit, dann würden diese Parteien ihre Regierungsunfähigkeit beweisen.
    Das und einen eventuellen Einzug der AfD bei einer Neuwahl werden die nicht riskieren.

    Also alles nur Koalitionsverhandlungsgetöse fürs Publikum.

  55. Ich wollte noch anfügen:

    Wer Kinder will, muss eben eine heterosexuelle Beziehung eingehen.
    Man muß nicht die Gesetze der Biologie außer Kraft setzen wollen.

  56. Das sehe ich genauso. Über Jahrzehnte hat die deutsche Linke Werte außer Kraft gesetzt.
    Den Werteverfall sehen wir überall.

  57. SPD funkt Interesse an „die Linke“

    „Mit einem Angebot zur SOFORTIGEN Kooperation im Bundestag reagiert die Linkspartei darauf, dass sich führende SPD-Politiker für eine Öffnung zu einem Linksbündnis stark machen“.

    Der SPD-Linke Ralf Stegner: „Nur bei einem substanziellen Politikwechsel wird es eine Mitgliederzustimmung geben, und ohne Mitgliederzustimmung gibt es bekanntlich keine Koalition“. (Neue Osnabrücker Zeitung, Mittwoch)

    Volker Wissing,FDP trift den Kern:

    „Nachdem die CDU bereits bereitwillig zahlreiche SPD-Forderungen, wie Mindestlohn und zusätzliche Staatsausgaben durchgewunken hat, wird es ihr nach diesem Linksrutsch kaum noch möglich sein, glaubhaft vor einer linken Politik zu warnen“, sagte Wissing Handelsblatt Online.

  58. #61 progay

    Ich bin selber schwul, aber Homoehe und Kinderadoption brauche ich nicht; solange man nicht den Paragraf 175 wieder einführen will und ich meine Ruhe habe.

    Solange Du Deine Neigung nicht öffentlich herausposaunst, wirst Du Deine Ruhe haben, auch wenn der § 175 wieder eingeführt ist.

    Man darf auch nicht vergessen, dass Staaten, die den Menschen sexuelle Vorschriften machen in der Regel totalitäre Systeme sind, wie z.B. Nationalsozialismus oder Islam.

    Homos wurden damals in allen demokratischen Staaten verfolgt.

    Dabei geht es nicht um „sexuelle Vorschriften“, sondern um die Vorschrift, abartige Neigungen nicht öffentlich zu machen. Die ist notwendig, um die sittliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen nicht zu gefährden.

  59. Und wieder einmal frage ich mich: Haben wir keine wichtigeren Probleme? Und wie immer frage ich: Was hat der Staat für ein Interesse daran, Homo-Ehen anzuerkennen? Alles Fragen, die in politisch-korrekten Kreisen nicht so recht Beachtung finden wollen.

  60. Genau das habe ich von den machtgeilen Roten Socken von der SPD erwartet.

    Wenn es knistern und die Loser ihren Forderungskatalog nicht durchbringen dann kommt die Rote Keule, mit der Drohung, mit dem Linken versifften Bündnis.

    Die Loser von der SPD mit ihren etwas über 20% Forderungen spielen den dicken Maxe, obwohl sie Versager und Verlierer sind.

    Ich würde diese Brüder alle auflaufen lassen, damit sie das Gleiche erfreuliche Schicksal erleiden, wie die FDP.

    Bei der SPD und LInke geht es doch nur darum, dass sie an die Macht kommen wollen und dann ihre abenteuerlichen und gegen die Gesellschaft gerichteten Programme durchboxen wollen.

    Dann gute Nacht Deutschland.

  61. #Lawrence von Arabien:
    Meine vollste Zustimmung! Dieser ganze Parteienmoloch ist unwählbar und seit der Zulassung der Abschlachtung ungeborenen Lebens gehören die sogar für meine Begriffe ins Zuchthaus !

  62. #23 Helferich

    Herr Siegfried, ja, ‚wo laufen Sie denn‘, ja wo wären wir heutzutage, wenn Gott Adam und Steve geschaffen hätte?!
    Homo sapiens alpha – oder Der größte Rohrkrepierer der „Evolution“ …

    „Fragt“ sich nur, ob man die Genesis so ganz wortwörtlich nehmen sollte.

    Mich umweht in diesen bek/n/ackten Zeiten, in denen wir, insbes. unsere junge Generation, leben, oft folgender Gedanke: Wenn nur das, worin die heutigen BRD-Blockparteien gesellschaftspolitisch (im weitesten Sinne) übereingekommen sind, für normal bzw. akzeptabel gehalten werden könnte – mit wieviel finsterster Blindheit geschlagen, auf welchem endlosen Holzweg müss(t)en sich dann dutzende Generationen von Deutschen (und vergleichbaren Europäern) knapp zwölf Jahrhunderte hindurch befunden haben!?

  63. Bevor sich die selbstverwirklichende Sozi-Tante politisch wichtig macht, soll sie sich erst mal um ihre Kinder kümmern…

  64. @#8 Zirze (12. Nov 2013 09:57)

    >>>…..Meiner Meinung nach sind das alles Egoisten! Keiner von denen denkt mal drüber nach, wie es dem Kind geht, wenn es in der Schule von den anderen gehänselt wird, weil es zwei Papis oder zwei Mamis hat!

    Muss man denn für alles und jeden Verständnis haben?….<<<<

    Wenn wir diese unselige Entwicklung in Deutschland nicht stoppen können, werden eher die Kinder mit nur einem Papi und Mami gehänselt. So wie heute schon die doofen Deutschen mit nur einem Pass die Arschkarte haben.

  65. Die Dame Schwesig ist eine übergeschnappte Provokateurin, die der CDU den Schwulenknüppel überzieht.

  66. Die Manuela Schwesig gehört zum dümmsten Personal, das die SPD zurzeit aufzubieten hat. Sie ist total linksradikal und völlig unfähig, Kompromisse einzugehen. Obwohl die Schwesig mit ihrer Unumgänglichkeit sicherlich beste Werbung dafür ist, sich statt einer Frau einen Mann als „Partnerin“ zu suchen, wird die SPD-Führung sie schon noch zurückpfeifen, weil intelligentere Leute in dieser Partei sicherlich wissen, dass sie mit der Forderung nach Adoptionsrechten für Homosexuelle nicht in Neuwahlen gehen können.
    Eigentlich ist die Schwesig doch nur deshalb soweit in der SPD aufgestiegen, weil die FDP mit der Blondine Silvana Koch-Mehrin bei der letzten Europawahl sehr erfolgreich war und die Sozis danach glaubten, dass auch sie Quote mit einer Blondine machen können.
    Es könnte durchaus sein, dass die CDU hier standhaft bleibt. Die Angst vor Neuwahlen dürfte nämlich geringer sein, als die vor den Katholiken an der Basis. Es stehen auch noch Europa-Wahlen vor der Tür und die CDU weiß sicherlich, dass sie es bei der Übernahme von dekadenten SPD-Forderungen nicht zu weit treiben darf, wenn sie keine Wähler an die AfD verlieren will.

  67. Die Homosexuellen sind, seitdem die Homosexualität in Deutschland nicht mehr unter Strafe verboten ist, nur noch am fordern und wollen der Biologie den Kampf ansagen. Die Ehe ist ein heiliges Versprechen zwischen Mann und Frau und hat ihren Ursprung hauptsächlich in den monotheistischen Religionen. Dass sowas von denen nicht akzeptiert wird, ist unmissverständlich.

  68. Die werden sich schon irgendwie einigen.

    Denn die Alternative wäre die Beteiligung „Der Linke“ an der Regierung, und das will die Wirtschaftslobby nicht, weil „Die Linke“ von der Wirtschaftslobby noch nicht vollständig übernommen ist.

  69. Die Manuela Schwesig gehört zum dümmsten Personal, das die SPD zurzeit aufzubieten hat.

    Wie auch eine sehr schöne Blondine sein soll.
    😀 😀 😀

    CDU hat in der Blondinenkategorie gar nichts Vergleichbares anzubieten.
    Kann aber in der Kategorie „dummes Personal“ mit SPD sehr wohl konkurrieren.

  70. #77 Marokkaner

    Die Homosexuellen sind, seitdem die Homosexualität in Deutschland nicht mehr unter Strafe verboten ist, nur noch am fordern und wollen der Biologie den Kampf ansagen.

    Genau aus diesem Grund war die Widernatürliche Unzucht (so hieß es offiziell im Gesetzestext!) verboten.

    Wäre sie heute noch verboten, hätten wir jetzt nicht solche kranken Diskussionen um Homo-„Ehe“ und Adoptionsrecht.

  71. ACHTUNG !
    Jeder Homi verdankt sein Leben einer Frau und einem Mann. Warum ist das so? Ich will es gerne wissen.
    Welcher Homi nicht?

Comments are closed.