ok-corralAlarmstufe 1 in den USA. Washington im Ausnahmezustand. Obama liegt im Oval Office unter einem Sofa und hält sich die Augen zu! Die meisten US-Soldaten sind fahnenflüchtig, die Marineinfanterie hat sich in Bunker verkrochen, Flugzeugträger bringen sich Richtung Hawaii in Sicherheit, die Atombomberflotte ist auf der Flucht nach Alaska. Grund: Claudia Roth, die neue Vize-Bundestagspräsidentin, erwägt einen Strafantrag gegen die Vereinigten Staaten wegen Abhörung ihres grünen Handys.

Gegen wen, weiß die Grüne aber noch nicht so genau, das ist das Schlimme. Es könnte jeden treffen, darum haben alle Amis Angst und sind in Deckung. Laut den Kriegskorrespondentinnen von ARD und ZDF seien die Amerikaner auch höchst beunruhigt, daß weitere Grüne wie der ehemalige RAF-Terrorist Ströbele, Kommunisten wie Trittin und die FDJ-Sekretärin Merkel oder die Nationale Volksarmee der SED-Linkspartei einmarschieren könnte.

Auch die Truppen der Kuhpartei aus München, die Piratenpartei und die Sozis werden als gefährliche Gegner von Kalifornien bis New York, von Chicago bis Texas gefürchtet. Sogar in Tombstone, Arizona, haben sie am OK Corral die Colts gestreckt, wie das Foto beweist. Ob Deutschland in die USA einmarschiert oder sich mit der Zahlung von 20 Billionen Dollar Schadenersatz und der Verhaftung der NSA zufrieden gibt, wird derzeit im großen Kriegsrat in Berlin verhandelt. Die Welt zittert. PI auch nicht.

image_pdfimage_print

 

85 KOMMENTARE

  1. TräumerIn, Studienabbrecherin und VolkskammerpräsidentIn Claudia Fatima Roth vor einem Jahr:

    http://www.gruene.de/presse/glueckwunsch-zur-wiederwahl-barack-obama.html

    Glückwunsch zur Wiederwahl, Barack Obama!

    Zur Wiederwahl Barack Obamas als Präsident der USA erklären Claudia Roth und Cem Özdemir, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

    07.11.2012

    „Wir gratulieren US-Präsident Barack Obama zu seiner Wiederwahl. Die Wählerinnen und Wähler der Vereinigten Staaten von Amerika haben ihrem Präsidenten vier weitere Jahre gegeben, seine Reformen umzusetzen. Angesichts eines Wahlkampfs, der gerade von Seiten der Tea Party-Bewegung mit schrillen, hetzerischen Tönen geführt wurde, stimmt es hoffnungsvoll, dass gerade jüngere Wählerinnen und Wähler sich für Barack Obama entschieden haben. Das zeigt: Intoleranz, Ausgrenzung, Neoliberalismus, Steuersenkungen und ein schwacher Staat sind keine Rezepte, mit denen man Wahlen gewinnen kann. Nicht in den USA, aber auch ganz sicher nicht hier in Deutschland.

    Wir freuen uns auch, dass sich in Maine, Maryland und Washington erstmals die Mehrheit der Bundesstaaten für eine völlige Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Ehen ausgesprochen hat und dass in Colorado und Washington Marihuana nun legalisiert wird.

    Wir hoffen, dass trotz fortbestehender Machtteilung in Senat und Repräsentantenhaus Barack Obama in seiner zweiten Amtsperiode eine Einigung des Landes gelingt und er dem Auseinanderdriften der Gesellschaft entgegenwirken kann. Vier weitere Jahre Barack Obama sind aber auch verknüpft mit hohen Erwartungen an seine Außenpolitik und an eine Wende in der Energiepolitik. Statt vermehrt auf eigene Ölreserven zu setzen, die ihren Energiehunger auch nur vorübergehend stillen können, müssen die USA endlich eine Vorreiterrolle bei der ökologischen Transformation des westlichen Wirtschafts- und Gesellschaftsmodells einnehmen und ihrer Verantwortung beim Klimaschutz gerecht werden. Wir wünschen uns ein starkes, friedliches Engagement der USA in den Umbruchstaaten Nordafrikas und im Nahen Osten und eine neuerliche Initiative der USA für eine Syrien-Resolution im Sicherheitsrat.“

  2. …und die Grüninnen haben schon wieder recht gehabt! Wären wir dem Grünen Diktat doch bloß gefolgt und hätten über Buschtrommeln kommuniziert! Keiner hätte abgehört werden können. Aber was nicht ist, kann ja noch werden! Oder warum sonst holen uns die Grüninnen die vielen Trommler ins Land?

  3. Und diese rot-grüne Verblödungs-Schwurbel, die mit der Killerwarze unter dem Knubbelriecher, bekommt auch noch einen Job als Bundestagsvizepräsidentin, …… damit sie uns weiter mit ihren bizarren und anmaßenden Schoten auf die Nerven gehen kann. Und dafür auch noch fürstlich entlohnt wird – auf unsere Kosten!

  4. Da hier in DL ja nun absolut jeder Islamist
    dermaßen hofiert wird,darf man den USA ja wohl
    kaum verübeln das sie durch abhören hinter das
    Geheimnis kommen wollen warum wir so blöd sind.
    Ich meine dadurch macht sich DL doch wohl dermaßen „verdächtig“ das der NSA ja
    regelrecht gezwungen ist Handys abzuhören !!!
    Klage abgewiesen liebe Clodi !
    Ironie off…. 🙂 🙂 🙂

  5. #2 Eurabier
    Man mag ja von Obama halten was man will, aber das Glückwunsch-Gesafte-Geschleime von C.F.R. und C.Ö. wird ihm sicherlich am Ar… vorbeigegangen sein, wenn er´s überhaupt gelesen hat.

  6. Hier wird der durchsichtige Versuch gemacht, die Bald-Vizepräsidentin unseres hart arbeitenden Parlaments zu verunglimpfen und so die Institution zu schwächen.

  7. Äiyäiey, die wähl ich, die trau’n sich was. Die zeigen’s den Großen mal so richtig.
    Keine Angst vor nichts.
    Tolle Truppe. Die haben sich ja sogar getraut gegen die Serben zu bomben.

  8. Wie könnt ihr nur immer vergessen, daß Claudia Fatima auch Ritterin der französischen Ehrenlegion ist!!!!

  9. Bei der Frau Roth hätte ich wegen allgemeiner Sicherheitsbedenken sogar noch Verständnis dafür, wenn deren Handy abgehört würde. Die Täter, die diese Gesellschaft untergraben, sind gemeinhin weniger die Leute mit irgendwelchen Knallkörpern in Händen, sondern sitzen eher da, wo diese Dame, ihres Zeichens eine ziemlich militante „Träumerin vor dem Herrn“, auch sitzt: Die Herkunft der „Grünen“ aus dem mehrheitlich linksradikalen und militanten Milieu spricht bekanntlich für sich; daran ändert sich auch nichts, wenn einige davon bis heute bis zur Perfektion gelernt haben, Kreide zu fressen und „auf gut bürgerlich“ zu machen, indem sie die Institutionen sogar noch bis hin zur Kirche unterwandert haben.

  10. Hihi, wer Tante Gugl ohne Anführungszeichen nach

    Claudia Roth gratuliert Obama

    fragt, bekommt ein kunterbuntes Gratulieren kreuz und quer. Z.B.:

    Die Bundesvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Claudia Roth und Cem Özdemir, erklärten: „Der Friedensnobelpreis für Barack Obama bestärkt die Hoffnungen, die seit seiner Wahl zu einem neuen Klima in der Weltpolitik beigetragen haben.“ So habe Obamas Kairoer Rede „Zeichen gesetzt für einen neuen Dialog mit dem Islam.“ Es gäbe neue Chancen für Frieden und Abrüstung.

  11. Und wenn ich dafür Geld bekäme: Roths schrilles Gekeife am Handy mitzuhören wäre das letzte, was ich mir wünschen würde. 😀

  12. #7 badeofen (03. Nov 2013 09:36)

    Wäre ich US-Präsident, so hätte ich nach 9/11 dasjenige Land unter verstärkte Beobachtung gestellt, welches den mohammedanischen Terroristin als „Ruheraum“ Unterschlupf geboten hatte.

    Es war meinen Informationen zufolge ein Land namens Deutschland!

  13. #9 76227 (03. Nov 201309:41)

    Auch ich freue mich, bei jeder zukünftigen Bundestagsdebatte, ins liebliche Antlitz von Frau Roth (hinter dem Redner sitzend) blicken zu dürfen. Des weiteren bin ich gespannt, ob die Killerwarze ein Eigenleben entwickeln wird.

  14. Neee, ich find das Claudia Bashing nicht so gut!

    Ich meine, daß Behinderte und Menschen mit intellektuellen Defiziten unser Mitgefühl gebührt und nicht Hohn und Spott.

    Freuen wir uns lieber, daß noch ein Job in den geschützten Werkstätten des Bundestages für diese arme Person frei war.

  15. Wie kann es sein, das Mitglieder einer Deutschlandfeindlichen Partei, die bei der letzten Wahl nicht einmal mehr die 10% erreicht haben, sich so aufspielen?

  16. Klar, dass sie sich nach der Wahlschlappe nur in die Schlagzeilen bringen wollen aber ansonsten finde ich die Idee ganz gut.

    Es wird zunehmend schwerer in den USA noch den guten Onkel zu sehen, der der Welt Freiheit und Frieden bringt. Die inszenierten Revolutionen zur Installierung von Moslem Bruderschaftsregierungen, Lybien, Syrien – das alles wurde nicht nur von den Obama Demokraten sondern auch von der Elite der Republikaner unterstützt.

    Die US Sicherheitsdienste wie auch die politiischen Strukturen sind zunehmend von Moslembrüdern durchsetzt.

    Sollen wir uns da freuen, wenn die NSA über jeden Menschen auf dem Erdball Informationen ansammelt?

    Zu dem was auf uns zurauscht war die DDR ein Witz (nicht aus moralischen Gründen, sondern weil die Technik fehlte).

    Keine Frage, es sind nicht nur die USA, die unsere Freiheit bedrohen, es sind auch die antieuroäischen EU Eliten und Leute wie Roth und die antideutsche Merkel selbst – trotzdem bin ich Snowden dankbar und begrüße es, wenn wenigstens ein paar wenige Infos herauströpfeln, die uns zeigen in was für einer Welt wir leben.

  17. Vielleicht sollten wir bei nächster Gelegenheit einmal alle rechtliche Schritte gegen Claudia Roth unternehmen.
    Eine der zigtausend Anzeigen könnte es dann schon soweit schaffen das wir sie los sind….

  18. Blutgreis Ströbele müssen die Amis nach dessen Visite bei Amerikas Staatsfeind No. 1 Snowden gar für den deutschen Außenminister halten ;-). Ich frage mich allerdings, was Ströbele mit dieser Aktion bezwecken wollte. Eine Erklärung: Er wollte Merkel vorführen und hat den Termin taktisch gut gewählt, nämlich mitten in den Koalitionsverhandlungen.

  19. Frau Roth würde auch Strafantrag stellen, wenn man sie nicht ausgespäht hätte (Hat man? Mein Gott, der arme NSA-Agent!). So nach dem Motto:

    „Ich bin wichtig! Ich habe es verdient ausgespäht zu werden! Ihr verletzt meine Gefühle!“

    Genauso Ströbeles Besuch bei Edward Snowden. Faktische Erkenntnisse? Null. Ergebnis? Kameras für den Alt-Linken Spinner.

  20. Semi OT

    Gleichzeitig brechen Grüne immer unverschämter Recht:

    Ein wenig mulmig war manchem Grünen dann doch: Direkt gegenüber der Polizei „Lampedusa-Flüchtlinge“ auf dem Parteitag sprechen zu lassen, erschien gewagt. Doch Partei und Flüchtlinge waren sich einig: Für die Afrikaner muss eine politische Lösung her.
    Die Flüchtlingsgruppe „Lampedusa in Hamburg“ hat auf der Landesmitgliederversammlung der Grünen ihre Forderung nach einem gemeinsamen Aufenthaltsrecht noch einmal erneuert. Die meisten der rund 300 afrikanischen Flüchtlinge seien traumatisiert und befänden sich in einer humanitären Notlage, sagte einer der Initiatoren der Gruppe, Asuquo Udo, am Sonnabend auf dem Grünen-Parteitag im Bürgerhaus Wandsbek. Erneut appellierte er an den SPD-Senat, eine politische Lösung zu finden. Die flüchtlingspolitische Sprecherin der Grünen-Bürgerschaftsfraktion, Antje Möller, forderte den Senat auf, endlich tätig zu werden.

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/article121474273/9000-Unterstuetzer-demonstrieren-fuer-Fluechtlinge.html

    Rotzfreche Linke und Neger fordern. So kennt man sie. In einem kann ich mich aber anschließen: Der Senat soll endlich tätig werden und diese Affenbande rausschmeißen. Asuquo Okono Udo (so der Name stimmt) aus Nigeria ist angeblich „Techniker“ und ein maximalverlogenes Subjekt, das seine Geschichte, die es in alle Mikrophone plappert, schon viermal massiv geändert hat.

    So sieht es aus:

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/asuquo-35209327-hf-33155216/2,w=308,c=0.bild.jpg

  21. @23 KDL ,

    ja, eine schöne r Nummer, die uns mal von Autobahn Maut und Klosettspühlungen weg bringt.

    Grundsätzlich sind die Grünen so wenig gegen die Einführung von Gulags für Meinungsverbrecher aus den „Altbevölkerungen“ wie die CDU oder Obama. Aber sie wollen die revolutionäre Führung sein.Wo bleibt schließlich die sadistische Befriedigung, wenn man nicht selbst die Anweisung erteilt.

  22. @25 Babieca,

    wer auf der Seite von George Soros kämpft muss sich um lächerliche Landesgrenzen und Gesetze keine Gedanken machen.

  23. #27 JeanJean (03. Nov 2013 10:18)

    Das ist in der Tat ein großes Problem. Danke für das Stichwort Soros.

  24. @@25 Babieca,

    Nachtrag. Eigentlich müssen wir den Grünen dafür dankbar sein, dass sie uns in ihrer Eitelkeit zeigen wohin die Reise geht.

    Angela ‚die Maske‘ Merkel, lässt uns im Tiefschlaf absaufen.

  25. Als wenn irgend jemand Interesse daran hätte, diese grottenschlechte Polit-Schauspielerin abzuhören. Wenn dann höchstens zur allgemeinen Belustigung der gelangweilten Nachtschicht.

  26. OT

    Die Früchte grüner Verblödung: Fledermausbrücken für 400.000 Euro über die Autobahn bei Augsburg. *Gröhl*. Ich hoffe, jemand hat den Feldermäusen ganz genau erklärt, wie sie diese Brücken befliegen müssen, warum sie diese Brücken benutzen müssen und warum die Nichtbeachtung der Vorschriften keine Ordnungswidrigkeit, sondern eine Straftat ist, die im Fledermauszentralregister eingetragen, im polizeilichen Flatterzeugnis vermerkt und mit Beschlagnahme der erbeuteten Insekten zu mindestens 30 Nachtsätzen, alternativ Einquartierung in Clodis Privathütte in Augsburg bestraft wird.

    http://www.mopo.de/panorama/fuer-400-000—gebaut-wieso-brauchen-fledermaeuse-bruecken–,5066860,24882600.html

  27. Claudia Roth erwägt einen Strafantrag. Gegen wen, weiß die Grünen-Politikerin aber noch nicht so genau.

    ,

    Stehen denn die Angeklagten nicht im Telefonbuch?

    Aber Henry Kissinger hatte einst ähnliche Probleme: „Welche Telefonnummer hat eigentlich Europa?“

  28. #21Achot (03. Nov 2013 10:01)

    Es gab mal eine Fast-Drei-Pünktchen Partei, die jahrzehntelang deutsche Politik missg…äh…mitgestaltet hat.

  29. USA: Siebenjähriger an Halloween als Ku-Klux Klan Mitglied verkleidet – mit Folgen

    Eine Mutter aus Craigsville in den USA erlaubte ihrem sieben Jahre alten Sohn jetzt ein besonders ungewöhnliches und skurriles Halloween-Kostüm: Er verkleidete sich als Mitglied des Ku-Klux Klans.

    Die Mutter rechtfertigt die umstrittene Verkleidung damit, dass es sich um Tradition handeln würde. Doch das sehen nicht alle so.

    Während sich die Nachbarschaft schockiert und entsetzt über den Mangel an Sensibilität zeigt, wird die Mutter im Internet wegen des Kostüms offen bedroht.

    http://www.shortnews.de/id/1059214/usa-siebenjaehriger-an-halloween-als-ku-klux-klan-mitglied-verkleidet-mit-folgen

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2485213/Mom-allowed-seven-year-old-son-dress-like-KKK-member-Halloween-faces-angry-backlash.html

  30. #28 JeanJean (03. Nov 2013 10:18)

    lächerliche Landesgrenzen und Gesetze

    Wie man schön gestern auf der kollektiven Nötigung namens „Demo“ gesehen hat: „No Borders, no Nations“. Warum quieken diese Subjekte dann immer so lautstark, wenn die USA irgendwo einmarschieren? Ist doch supi – No Borders, no Nations. Warum quieken die dann so, wenn Deutschland plötzlich in den Senegal, Togo und Ghana umziehen würde? Ist doch „No Borders no Nations“.

    http://img.welt.de/img/hamburg/crop121481397/5960718436-ci3x2l-w580-aoriginal-h386-l0/Solidaritaetsdemo-fuer-Lampedusa-Fluechtlinge.jpg

    Und was würde passieren, wenn diese Suppenkasper ihr gelbes Gummiboot („Welches Boot ist voll?“) im HH-Hafen mit 100 Leuten besetzten? Was passiert im Mittelmeer, wenn 500 Leute auf ein 30-Mann-Boot drängen. Es geht unter, weil es „voll“ ist.

    http://img.welt.de/img/hamburg/crop121481398/7890718645-ci3x2l-w580-aoriginal-h386-l0/Demo-Lampedusa-Fluechtlinge-Hamburg.jpg

    Ich weiß, diese ideologiegetriebenen Leute scheren sich nicht um Logik. Mußte ich aber trotzdem loswerden.

  31. Es darf gelacht werden. 😆 😆

    Danke Kewil.

    #36 Babieca

    Mein Beitrag dazu auf den DWN…..

    28. Oktober 2013 um 11:55

    Boxer sagt:

    Soso…. Brücken für Fledermäuse…..die landen also auf dem Boden, um dann über die Brücke zu hüpfen. Oder wie auch immer …..
    Der menschlichen Dummheit sind halt keine Grenzen gesetzt.

    Dafür stellt man Windräder auf (auch Vogel- oder eben Fledermäuse-Schredderer genannt), wo jährlich bis zu 200’000 Tiere umkommen … :mrgreen:

    LG Simbo/Boxer

  32. Claudia Roth, die neue Vize-Bundestagspräsidentin, erwägt einen Strafantrag gegen die Vereinigten Staaten wegen Abhörung ihres grünen Handys.
    ++++

    Für Claudias Dummgelabere per Handy interessiert sich nun wirklich niemand!

    Es bleibt aber festzustellen, dass schon immer spioniert wurde, seit es Staaten gibt.

    Natürlich sind die eigenen Spionagemotive dabei immer edel, hilfreich und gut und die der Gegenseite immer niederträchtig, infam und schlecht! *kranklach*

    Jeder Staat hat aber zu allen Zeiten stets versucht, mit technischen Finessen andere Staaten auszuspionieren.

    Nach 9/11 hat die Spionagetechnk wegen islamischer Terroristen in den USA einen neuen Schub erhalten.

    Jetzt schauen die Politiker der Spionage-Deppen-Länder, wie Frankreich und Deutschland, ziemlich blöde aus der Wäsche, dass sie der US-amerikanischen Spionagetechnik z. Zt. nichts entgegenzusetzen haben.

    Da gibt es nur eins:

    Nachbessern!

    Alles andere ist dusseliges Geschwafel, besonders wenn es aus der Ecke von rot/grün kommt!

    Claudia Roth ist – nicht nur im Zusammenhang mit der NSA-Spionageaffaire – so satirisch, geltungssüchtig und dämlich, dass man sie nicht zu karikieren braucht!

    http://www1.wdr.de/fernsehen/aks/themen/claudiaroth132_v-ARDFotogalerie.jpg

  33. Ich empfehle Obama die Nürnberger Prozesse neu zu eröffnen, nur diesmal gegen die Kommunisten und Sozialisten in Deutschland.

    Ich bin sicher unsere grünen und roten Marxisten in Deutschland werden schnell schweigen zum Abhörskandal.
    Man möchte ja nicht auf eine Stufe mit den Nazis gestellt werden.

  34. #16 Babieca (03. Nov 2013 09:55)
    So erwartungsfroh wallte Roth zum Staatsdiner mit Obambi, als der im Juni 2013 für einen Tag Berlin heimsuchte:

    http://www.bz-berlin.de/multimedia/archive/00430/diner_roth_43003428.jpg
    ———————
    Hast Du ne Ahnung, aus welcher Waschanlage das Grüne mit der Warze die Lappenwelle geklaut hat, die es da durch die Gegend schleppt?
    Wenn es sich schnell genug dreht, kann es damit des grünen Ströbeles Fahrradtransporter putzen- und das grüne Beck spritzt das Wasser dazu (hat das Beck ja Übung drin…)

  35. #37 Simbo (03. Nov 2013 10:45)

    Guten Morgen! Schön zu sehen, daß du weiter kommentierst. Ich wünsche dir alles Gute und Kraft, den Tod deiner Mutter zu bewältigen.

  36. OT: Geht euch diese massive mehrspurige Video/Audio Werbung hier auch so auf den Zeiger? Unerträglich!

  37. @29 Babieca,

    lese gerade ne Menge über die „Russische“ Revolution und staune immer mehr über die Parallelen.Der Blutrausch der Anfangsjahre, Genozid und Gulag haben dem Ansehen der „Idee“ ja in keiner Weise geschadet und der „Menschheitsfeind“ NR. 1 wird aus den unterschiedlichsten Interessenlagen heraus immer der „Nazi“ sein, der nach der herrschenden Interpretation durch jeden auch noch so friedlichen Nationalstaat, jede noch so freundliche unserer Tradition verkörpert wird.

    Die „Minderheitenpolitik“ der SU, die Einteilung in „besonders Verletzliche“ denen die Zukunft gehört und der „privilegierten“ Altbevölkerung, die entrechtet und zum Tode verurteilt wird – man kann da nur stauen, wie sich die Sache mit anderen Mitteln und anderem Vokabular wiederholt.

    Weil die Millionen Opfer der Sowjets allenfalls als Zahlen auftauchen, die Opfer keine Gesichter und keine Geschichte haben, das Narrativ die Fortschrittsidee, die große Zukunftsvision über das ungeheuerliche millionenfache Leid stellt, ist es heute so leicht dem „rückständigen“ Volk, den Neandertalern,uns also, das Recht auf Selbstbestimmung zu entreißen und als Teil der zu überwindenden Vergangenheit auszuschalten.

    Ich hätte mir vor nicht allzu langer Zeit nicht vorstellen können, dass so was in Amerika geschieht!

    http://weaselzippers.us/2013/10/31/pentagon-training-manual-teaches-officers-about-white-privilege-instructs-them-to-assume-racism-is-everywhere/

    n-tv sendete gestern eine Doku in der es, zu Bildern jubelnder Sowjetmenschen hieß, die großen Kanäle und Eisenbahnlinien seien durch den „Enthusiasmus“ der Stalinzeit gebaut worden.

    Ja, so kann man Sklavenarbeit und Massenmord natürlich auch nennen.Ein Tschekaschwein wurde als humoriger, gütiger aber auch mal strenger Menschenfreund bezeichnet. Da bleibt einem die Luft weg. Hergestellt wurde die Doku von Arte, mdr und rbb.

    Man kann sich nur freuen, wenn die Grünen oder türkische Funktionäre hin und wieder alles ausplappern.

  38. #37 Simbo (03. Nov 2013 10:45)
    ….Dafür stellt man Windräder auf (auch Vogel- oder eben Fledermäuse-Schredderer genannt), wo jährlich bis zu 200’000 Tiere umkommen …
    ———–
    und die direkt hinter der Brückenausfahrt, damit sie schön effektiv im Mausohrenzerhacken sind.
    Und die Rotmilane bekommen auch noch ihren Teil ab…..

  39. @42 der dude ,

    hört sich schön an aber wer übernimmt die Rolle der anklagenden Massenmörder, die Stalins Juristen so schön ausfüllten?

  40. Hochinteressant aus PI-Sicht der Titel des morgen erscheinenden „Spiegel“ 45/2013:

    Asyl für Snowden. – „Wer die Wahrheit ausspricht, begeht kein Verbrechen.“

    http://www.spiegel.de/spiegel/index-7408.html

    (Hervorhebung von mir.)

    „Wer die Wahrheit ausspricht, begeht kein Verbrechen.“ – anscheinend ein direktes Zitat von Snowden: das wäre doch ein prima Motto sowohl für Thilo Sarrazin als auch für PI.

  41. #44 Babieca (03. Nov 2013 11:02)

    Danke für die Nachfrage und danke für die Anteilnahme…

    Gestern war ich im Zimmer meiner Mutter, weil wir etwas abholen sollten… (so abgemacht mit meinem Bruder und meiner Schwester). Das Zimmer muss bis nächsten Freitag geräumt sein (Alters- und Pflegeheim).

    Als ich das leere Bett sah habe ich losgeheult…. Muss auch sein 🙁

  42. nächste Schlagzeile : “ Claudia Roth stellt Strafantrag, Obama „ein Stück weit betroffen“ …

  43. Ich empfinde inzwischen leider nicht mehr genug Zugehörigkeit (Gemeinsamkeit), um mich für dieses Land zu schämen!

  44. @36 Babieca ,

    LOL!

    Wenn man bedenkt, dass Afghanistan nicht nur die Scharia Verfassung sondern auch die ganze Packung an isnstitutionalisieren Menschenrechtsinitiativen von den Alliierten geschenkt bekommen hat, sollte die Szene eigentlich jubeln.

    Dieser Antiamerikanismus ist, wenn man die US Politik so betrachtet, eigentlich von Vorgestern.Lustig dass es ausgerechnet die US Antiinterventionalisten sind, die von den Linken als Neandertaler dargestellt werden.

    Man kann es ihnen nie recht machen.

  45. Die Flüchtlinge sollen bleiben:

    http://www.ndr.de/regional/hamburg/fluechtlinge583.html

    Hier mein Beitrag für das ewige Bleiberecht aller Flüchtlinge in Hamburg!

    „Für die Macht der Reichen gehen sie über Leichen!“ Na, das ist doch eine Aussage!

    P.S.: Ich sende keine Berichte mehr an PI, da leider außer einer Automail keine Antwort kommt.

    Also deshalb jetzt dieses Video über 9.000 total verblödete Gutmenschen. Soll doch jeder von denen Claudia Roth und einen Flüchtling aufnehmen.

  46. #19 ghazawat (03. Nov 2013 09:59)

    Neee, ich find das Claudia Bashing nicht so gut!
    Ich meine, daß Behinderte und Menschen mit intellektuellen Defiziten unser Mitgefühl gebührt und nicht Hohn und Spott.

    ————————

    Ja, aber nur dann, wenn sie uns nicht ausbeuten und unsere Existenz gefährden; bzw. u.a. aufgrund ihrer Behinderung gemeingefährlich und lebensbedrohlich für die Gesamtgesellschaft sind. In diesem Zusammenhang muß man z. B. darauf hinweisen, dass wenn der neue Posten von Roth ersatzlos gestrichen würde entweder 12 HartzIv-Bezieher (oder sonstige Kategorien) monatlich 1200 Euro mehr im Portemonnaie hätten, bzw. 120 mit 100 Euro mehr im Monat der größten Sorgen ledig wären. Selbiges h´gilt natürlich für alle anderen Vize-Präsidenten des Bundestages.

  47. Aber eins muss man diesen Leuten lassen: sie sind sich treu. Es gibt also auf jeder Ebene des Intellektes ein Kontinuum, Applaus dafür. Die fortlaufende Selbst-Entlarvung des tauben und hochfliegenden Gewäschs dieser Leute aber, so müsste man annehmen, sollte ihnen von morgen an das Handwerk legen. Vielleicht ja, aber nur wenn 1. nicht nur wir, sondern der desinteressierte Plebs mal hinschauen würde und wenn 2. die sich so selbst entlarvenden Schwätzer so etwas wie eine gewisse Ehre hätten. Für deren Verletzung sie sich zu schämen hätten. Beides, Ehre und Scham, wie auch Verantwortung und Bekenntnis sind aber zuvor höchst selbst von diesen Leuten sinnentleert und beschmutzt worden („Sekundärtugenden“); wie praktisch, eine Methode zu haben, die lautet: es merkt niemand das Geschwätzt und wenn, braucht es uns nicht zu kümmern.

    Trotzdem legen diese Leute eine gewisse verschlagene Wachsamkeit an den Tag, wenn der politische Gegner (wir!) irgendwo gegen eben diese Tugenden auch nur im Ansatz verstoßen hat oder man es ihm hilfsweise unterstellt. Sie, also diese Leute und deren Medien, ein untrennbarer Humunkulus mit 2 gleichen Visagen und ausgeprägter Speichelproduktion werden munter und schlagen weh und ach jammernd um sich.
    Dumm, dreist, verlogen. Vor allem aber: lächerlich!

  48. Streit um Asylbewerber in Schneeberg

    Der Konflikt um 500 Asylbewerbern, die in einer leer stehenden Bundeswehr-Kaserne untergebracht wurden, beschert Hertens sächsischer Partnerstadt bundesweit Negativ-Schlagzeilen. Eine Demonstration der rechtsradikalen NPD hatte viel Zulauf.

    Die Unterbringung von rund 500 Asylbewerbern in Schneeberg spaltet die Bevölkerung. Ende September wurden rund 500 Asylbewerber, etwa die Hälfte davon Kinder, in einer leer stehenden Bundeswehr-Kaserne am Rand von Schneeberg untergebracht. Vor allem Serben, Tschetschenen und Georgier warten hier auf die Entscheidung über ihre Asylanträge.
    Rund 1 500 Menschen schlossen sich am 19. Oktober einem nächtlichen Fackellauf an, den die NPD angemeldet hatte. Sie demonstrierten gegen das Asylbewerberheim. „Schneeberger Lichtellauf“ lautete der harmlos klingende Name der Veranstaltung.

    Zu einem Friedensgebet unter dem Motto „Schneeberg für Menschlichkeit“ kamen dagegen lediglich 300 Menschen. Etwa 200 Schneeberger folgten der Einladung zu einer Versammlung, in der sich Bürgermeister Stimpel, der Chemnitzer Polizeipräsident und ein Vertreter des Innenministeriums den Fragen der Einwohner stellten. Die Stimmung war aufgeheizt, die Sorge vor kriminellen Machenschaften der Asylbewerber wurde laut.
    Es wurde aber auch nach Möglichkeiten gesucht, die Lage zu entschärfen. Etwa durch gemeinsame Sportveranstaltungen oder dadurch, dass Schneeberger Bürger Patenschaften für Asylbewerber übernehmen.

    Am Samstagabend soll es allerdings einen zweiten „Schneeberger Lichtellauf“ geben, zu dem mehrere tausend Menschen auf dem Rathausplatz erwartet werden. Dazu aufgerufen wird zum einen von der NPD, zum anderen im Internet-Netzwerk „Facebook“. Die dortige Gruppe „Schneeberg wehrt sich!“ hat inzwischen rund 3 100 Mitglieder. In den Diskussionen kommen „braune“ Stimmungsmache und allerlei diffuse Vorwürfe gegen die Asylbewerber zum Ausdruck.

    http://www.recklinghaeuser-zeitung.de/lokales/herten/Partnerstadt-Streit-um-Asylbewerber-in-Schneeberg;art995,1145139

  49. #46 ThorHammer (03. Nov 2013 11:04)

    OT: Geht euch diese massive mehrspurige Video/Audio Werbung hier auch so auf den Zeiger? Unerträglich!
    …………………….

    schon mal was von werbeblocker gehört?

    adblock plus …oder so

  50. Ich weiß, dass ich mich wiederhole, aber man muss ab und an innehalten, um sich das einfach nur mal vorzustellen: Das Amt des Vizepräsidenten des Bundestages verlangt hierzulande ganz offensichtlich keinerlei hinderliche Qualifikationen!

    Denk` ich an Deutschland in der Nacht…

    („fass!!, Vroniplag, fass!! Er hat das Zitat nicht gekennzeichnent“)

  51. Wer will und hat noch nicht?

    http://uploaded.net/file/ywwr097m

    der digitale Spargel

    +eine Meldung:

    Joachim Hermann, 57, bayerischer In-
    nenminister, steht für hartes Durch-
    greifen gegen jede Form des Extremis-
    mus. Das bekräftigte der christsoziale
    Politiker nach einer Razzia beim Sala-
    fisten-Verein „Kultur- und Bildungs-
    zentrum Ingolstadt“. Verfassungs-
    schützer verdächtigen rund 20 Funk-
    tionäre des Vereins, in der Ingolstädter
    Merkez-Moschee die Nachfolgeorgani-
    sation eines Teilvereins des schon 2001
    verbotenen Kölner Kalifatstaates ge-
    gründet zu haben. Mehr als 70 Polizei-
    beamte durchsuchten die Räumlich-
    keiten. Neben den üblichen Beweisen
    wie Dokumenten, Computern, Disket-
    ten und USB-Sticks stellten sie eine
    mit Fleisch gefüllte Gefriertruhe sowie
    mehrere große Säcke Zwiebeln sicher.
    Die Begründung für den Abtransport
    der Nahrungsmittel: Mit dem Verkauf
    von Fleisch und Zwiebeln hätten die
    Salafisten sich eine finanzielle Grund-
    lage für ihre Arbeit schaffen können.
    Das Haltbarkeitsdatum des Fleisches
    war allerdings größtenteils abgelaufen,
    es musste entsorgt werden. Die Zwie-
    beln verschenkte die Polizei an eine
    gemeinnützige Organisation.

  52. Nicht alles was zwei Backen hat ist zwangsläufig auch ein Gesicht.Nun wissen die grünen Wähler,das sie auch in den Genuss hoher Staatsämter kommen können,ohne Beruf,Bildung und Fähigkeiten irgendwelcher Art. Na das ist doch eine Nachricht,die das Herz jedes verblödeten Grünwählers höher schlagen läßt.

  53. 02 November 2013, 10:30
    US-Olympiateilnehmer:
    Keine ‚Diskriminierung Homosexueller’
    Das Olympische Komitee der USA hat seinen Verhaltenskodex geändert. Athleten müssen sich zu einer umfassenden Nichtdiskriminierung bekennen…
    http://kath.net/news/43536

  54. 02 November 2013, 10:00
    Neue Papstferula aus ethisch verantwortbaren Materialien
    An Allerheiligen benutzte Papst Franziskus erstmals einen neuen Kreuzstab. Er zeigt eine glorreiche Kreuzesdarstellung und ist aus „Öko“-Materialien. Es handelt sich um eine Spende…
    Kritiker äußerten, dass sich zumindest dem europäischen Betrachter die Ästhetik des Werkes nicht unbedingt leicht erschließe…
    http://kath.net/news/43547

    02 November 2013, 12:00
    Trifft Präsident Putin den Papst noch im November?
    In Rom gibt es seit einiger Zeit Gerüchte über ein mögliches Treffen des russischen Präsidenten mit dem Papst. Putin ist Ende November bei einem Gipfeltreffen in Triest…
    http://kath.net/news/43535

  55. Demos und Gegendemos Streit um Asylbewerber: Schneeberg bleibt gespalten

    In Schneeberg haben 1.800 Menschen gegen neue Asylunterkünfte in der ehemaligen Kaserne am Stadtrand demonstriert. Sie waren einem Aufruf des NPD-Funktionärs Stefan Hartung zu einem Fackelumzug gefolgt. Bei der Versammlung trat auch der NPD-Landtagsabgeordnete Mario Löffler auf. Im MDR SACHSENSPIEGEL wehrten sich jedoch viele Teilnehmer der Kundgebung gegen den Vorwurf, mit ihrer Anwesenheit die NPD zu unterstützen. Sie machten hingegen ihre Sorgen vor steigender Kriminalität geltend.

    500 Menschen bei „Schneeberg wehrt sich“

    Rund 200 Meter entfernt waren rund 500 Demonstranten zu einer Gegenkundgebung kommen. Linke, Grüne und SPD wollten damit ein Zeichen für Frieden, Menschlichkeit und eine Willkommenskultur für Flüchtlinge setzen. Grünen-Landeschef Zschocke warf der NPD vor, auf dem Rücken Hilfesuchender Fremdenhass zu schüren.

    Hinter der Bürgerinitiative „Schneeberg wehrt sich“, die die Proteste gegen das Flüchtlingsheim mobilisiert, stehe die rechtsextreme Partei. Zu Unterstützung der Befürworter hatte die Glocken aller Schneeberger Kirchen geläutet.

    http://www.mdr.de/sachsen/schneeberg-proteste100_zc-f1f179a7_zs-9f2fcd56.html

  56. Leute, das ist doch mal was vernünftiges! Merkel ist dazu zu feige. Die bestellt nicht einmal den amerikanischen Botschafter ein, die beantragt nicht die Aussetzung der Verhandlungen über das Freihandelsabkommen mit den USA usw. Ich glaube, die Frau findet das völlig in Ordnung, das die NSA hier abhört. Es dient doch unser aller Sicherheit. Somit gibt es keine Spionage der USA. Herrlich. Was sind wir doch für ein tolles Land.

  57. Die Roth hat einen an der Waffel. Also nichts neues von der grünen Türkin mit deutschen Migrationshintergrund.

  58. #69 FreieMeinung1 (03. Nov 2013 13:17)
    Ich glaube, die Frau findet das völlig in Ordnung, das die NSA hier abhört.
    ++++

    Sie weiß aber auch, dass sie sowieso nichts daran ändern kann!

    Wie denn auch?

    EU-Technik, um die NSA-Spionage zu verhindern, gibt es nicht!
    Punkt und aus!

    Oder sollten wir vielleicht die Dosenpfand-Partei um technische Unterstützung bitten?

    Z. B. mit Volker Beck als Projektleiter!
    *totlach*

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2d/Volker-beck-rosa-funken.JPG

  59. #70 bona fide (03. Nov 2013 13:37)
    Die Roth hat einen an der Waffel.
    ++++
    Einen?
    Könnte es sein, dass Du zu starken Untertreibungen neigst?

  60. Im Jahr 2002 wurde Claudia Fatima Roth vom Schwulen Netzwerk NRW mit der Kompassnadel ausgezeichnet. 🙄

    Für ihre Tätigkeit als Beauftragte für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe wurde Claudia Roth am 30. Juni 2004 zum Ritter_In, /in, *in der französischen Ehrenlegion ernannt. 😆

    http://de.wikipedia.org/wiki/Claudia_Roth

  61. Möge eine Drohne den Vaterlandsverräter ( aus USA – Sicht ) und sein grünen Blockparteien-Anwalt treffen.

    Leider gehen auch ein paar Deutsche und ehrliche Ausländer drauf, weil die Amis unter HUSSEIN Obama nix mehr im Griff haben. Das nennen die dann Kollateralschaden.

  62. Es geht um etwas ganz anderes.Das „freie Internet“ wird für die Elite immer mehr zum Problem.Lügen können in Echtzeit wiederlegt werden.Wir sehen hier die Vorbereitungen für ein rein Europäisches Internet/ Kommunikationsnetzwerk.In bälde werden wir Nordkoreanische Verhältnisse haben.Der Michel ist dumm und wird vor Begeisterung johlen.Wir marschieren direkt in den Untergang.

  63. Fatima hat doch Humor. Hätte ich nicht von ihr gedacht…
    Wäre ihr Vorhaben ernst gemeint, würde ich mir ersthaft Sorgen um ihren geistigen Zustand machen.

  64. Das Thema eignet sich zum Blödeln wenig.

    Die USA haben mit Massenabhören mächtig übertrieben.
    Das geht schon in Richtung des „Großen Bruders“.

    Das Gefährliche dabei: man weiß gar nicht, was mit den Daten geschieht.

    Obama behauptet, er wusste von Abhören Merkels nicht.
    Heißt es, es gibt in den USA eine Schatten-Regierung, die Abhördaten bekommt?
    Oder werden die Daten gar weitergegeben / verkauft?
    An wen denn: Saudis, Chinesen und überhaupt an jeden, der zahlt?
    Fragen über Fragen.

    Man weiß auch nicht, wer in den USA künftig an der Macht ist und Daten verwenden kann.

    Das soll aufhören, zumindest in diesem Ausmaß.
    Ein mögliches Druckmittel ist Aussetzung der Verhandlungen über Freihandelsabkommen bis die Frage geregelt ist.

  65. @ Koltschak (# 58)
    @ Vergeltung (# 61+ 68)
    Dank solcher selbstgerechten Politikerinnen wie Frau Roth werden wir Deutschen wohl demnächst in eigener Sache auf den Straßen protestieren und – als estnische Minderheit – um ein Bleiberecht in unserer Heimat „bitten“ müssen. 🙁

    Könnte mir gut vorstellen, dass dem Ami, der speziell für das Abhören ihres Handys abkommandiert war, sicher mehrmals täglich übel geworden ist. 🙂

    @ Schüfeli (#79)
    Gebe Ihnen Recht, dass das Thema an sich wenig zum Blödeln geeignet ist.
    Unabhängig davon zeigt es aber wieder einmal beispielhaft auf, wie „arglos“ die liberalen europäischen und deutschen Vorzeige-Demokratien gegenüber den Interessen und Belangen anderer Völker sind und sich und ihre Bürger „online“ auf dem Silbertablett präsentieren. Praktikable technische und sicherere Möglichkeiten zu schaffen, um die Daten auf anderen Wegen zu transportieren, standen nie zur Debatte, da alle Blicke vorrangig nur noch auf ständige Probleme und Rettungen von Euro- und EU-Mitgliedsstaaten fixiert waren 🙁

  66. Ha,ha,ha, unsere Claudia Fatima Roth, immer gut für einen Lacher.

    Ich wüßte auch schon eine Strafe für Obama:
    100 Stunden Sozialarbeit im Zigeuner-Problemhaus in Duisburg-Rheinhausen 🙂

  67. Wie konnte diese grüne arbeitsscheue dicke Socke nur Bundestagsvize werden? Monatseinkommen ca. 11.000€ + S-Klasse mit Fahrerin + Büro mit Sekretärinnen, obwohl ohne Beruf, aber mit Studienabbruch. Dazu mindestens ein schönes Anwesen in Bodrum/Türkei.

  68. Wenn das dazu führt, dass wir solange, bis CFR endgültig von der Bildfläche verschwindet nicht mehr von irgendwelchen amerikanischen Politiker
    heim(be)sucht werden, kann uns das nur recht sein. Umgekehrt würde ich den Amis aber empfehlen, jedem, der sich an diesen Antrag anschliesst, bei der Einreise, entweder zu verhaften oder sofort auszuweisen.

    #17 Eurabier; Leidervollkommen korrekt, wir nehmen Terroristen aus aller Welt gern bei uns auf. Unsere Politiker, die das zu verantworten haben, bilden sich darauf auch noch was ein.

    #51 Thomas_Paine; Das ist nur die Meinung des gesetzesunkündigen Pöbels. Wir sehen jeden Tag, was passiert, wenn Michael die Wahrheit ausspricht. Oder wage es ja nicht, einen Betrüger öffentlich nen Betrüger zu nennen, da kannst du mit der vollen Härte des Gesetzes rechnen.

    Selbst Merkel dürfte sich darüber nicht aufregen, wenn die Polizei abhörsichere Funkgeräte benutzt, muss sowas doch auch für Gespräche im Bundestag gelten. Wers nicht nutzt ist schlicht selbst schuld.

  69. Mensch kewil, wenn alle deine Beträge so wären wie dieser hier, dann wäre ich glatt ein Fan von Dir. Aber es ist ja nicht jeden Tag Weihnachten 😉

Comments are closed.