Turkish Airlines-Chef Temel Kotil.Turkish ist für Lufthansa längst zu einer Bedrohung geworden und steht damit den drei großen Fluggesellschaften am Persischen Golf (Emirates, Etihad und Qatar Airways) in nichts nach. Auf manche Weise ist Turkish sogar noch gefährlicher als die drei: Istanbul liegt geografisch näher an Deutschland als Doha, Dubai und Abu Dhabi, daher kann Turkish kleinere Flugzeuge einsetzen. Diese fliegen auch kleinere Flughäfen an, auf denen Emirates und Co. ihre Großraumjets nicht auslasten könnten. Da der Luftverkehr zwischen Deutschland und der Türkei weitgehend liberalisiert ist, kann Turkish tun und lassen, was sie will, während Emirates, Qatar Airways und Etihad hierzulande immer noch Einschränkungen erleben.

Die Strategie, Turkish in der Star Alliance besser kontrollieren zu können, ist nicht aufgegangen. Das Unternehmen mit dem eifrigen Temel Kotil an der Spitze schert sich nicht um die unausgesprochenen Erwartungen der Partner, sie doch wenigstens etwas zu schonen, und bastelt weiter am Megadrehkreuz in Istanbul. Spätestens wenn dort in vier Jahren der neue Flughafen für bis zu 150 Millionen Passagiere im Jahr eröffnet wird, soll alles möglich sein: Umsteigeverbindungen von der Langstrecke nach Europa, von Afrika nach Osteuropa oder Asien, vom Nahen Osten nach Nordamerika. Wie man die Landkarte dreht und wendet, Istanbul liegt bei vielen Verkehrsströmen genau in der Mitte.

(Ja, ja, die Mitte! Aber die rotgrüne Süddeutsche vergißt, daß es in Istanbul auch keine rotgrün versiffte Bevölkerung und Politik gibt, welche einen Flugplatz den halben Tag wegen Ruhestörung schließen will und jeden Ausbau bekämpft!)

image_pdfimage_print

 

66 KOMMENTARE

  1. Jetzt muß „Turkish Airlines“ den nutzlosen Flugplatz Kassel-Calden retten.

    Finanzminister Dr. Thomas Schäfer (CDU): „Engagement von Turkish Airlines ist ein bedeutender Schritt für den Flughafen Kassel-Calden“
    Der Hessische Finanzminister und Aufsichtsratsvorsitzende der Flughafen GmbH Kassel (FGK), Dr. Thomas Schäfer, hat die Ankündigung von Turkish Airlines, den Flughafen Kassel in sein Liniennetz aufzunehmen, außerordentlich begrüßt: „Dieses Engagement von Turkish Airlines ist ein bedeutender Schritt in der Entwicklung des Flughafens Kassel-Calden und eine große Chance für die gesamte Region Nordhessen“, erklärte Schäfer heute in Wiesbaden. „Aber auch die Fluglinie selbst hat die Zukunftschancen dieses Flughafens und seiner Region erkannt: Turkish Airlines sieht hier seine Chancen in der boomenden Region Nordhessen“, so Schäfer.

    http://www.cduhessen.de/inhalte/2/aktuelles/45070/finanzminister-dr-thomas-schaefer-engagement-von-turkish-airlines-ist-ein-bedeutender-schritt-fuer-den-flughafen-kassel-calden-/index.html

  2. Gut, dass ist der Wettbewerb.

    Natürlich ist es nicht vorteilhaft, wenn der Frankfurter Flughafen nicht ausgebaut wird. Aber ein bißchen kann man schon an die Menschen denken, die den Lärm ertragen müssen.

    Übrigens spricht das Luft- und Bodenpersonal von Turkish Airlines nur bedingt Englisch… Fliegen können sie, aber der Rest ist noch sehr stümperhaft. Vielleicht könnte das der Vorteil für die LH sein. Aber viele Probleme dort sind ja auch hausgemacht, da kann die Politik nichts für.

  3. Ach Kewil, gönn den Türken doch ihren Zuwachs! Dann kommen schon umso weniger zu uns! Und um dem Lärm ist es auch nicht Schade. Ich verstehe sowieso nicht, was „Luftdrehkreuze“ in Ballungszentren zu suchen haben, erst recht wenn es um Luftfracht geht.

  4. Und unsere Bunteswehr mit dem Regionalkommando Nord hat nun den Provinzflughafen von Mazar-i-Sharif auf preußischen VordermannIn gebracht, so dass er nun von Turkish Airlines 3x mal die Woche angeflogen werden kann.

    Und Provinzgouverneur Mohammed Atta freut sich, dass Taliban nun via Istanbul von Mazar-i-Sharif nach Berlin fliegen können, hoffentlich kracht nicht mal eine Maschine in den Reichstag!

    Vom Bosporus zum Hindukusch:

    http://www.youtube.com/watch?v=-iUNmmn1ztQ

    Man beachte auch die Kommentare!

    Aber wozu braucht man noch die Lufthansa?

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/15956-gruene-wollen-airport-frankfurt-schliessen

    Grüne wollen Airport Frankfurt schließen

  5. Im Westen wird durch Linke nicht nur alles zerstört, was uns nützen könnte. Diese Muslim-Kaperpuppen in Stanbul und anderswo haben auf eine ganz verdrehte Art das „Selbstbewußtsein“, sich das Vorhandene zunutze zu machen.

  6. Man sollte zumindest alle Lufträume für nazifizierte Global-SUBmigranten-Terror-Faschisten-Mönche schließen.

    Adolf hat sich bereits das stärkere Volk ausgesucht. Auch Herodot wußte davon zu berichten – 500 vor Christi.

    Nur zur Info:
    Auch die Islamische Zeitrechnung AH beginnt mit der Geburt Christi.

  7. #1 Felix Austria (26. Nov 2013 13:02)

    Von Kassel-Calden bis nach Friedland sind es 40 km, da kann Turkish dann gleich haufenweise Asylbewerber aus Afghanistan, Somalia, Niger, Mali, und Syrien bis fast vor die Haustüre bringen!

    So etwas hatte Tarek bestimmt im Visier! 🙂

  8. OT ALARM ANGOLA VERBIETET DEN ISLAM!!!!!

    Sorry PI Team- aber sicher für alle ab sofort Top Thema *ich feier hier schon mal an

    Gute Neuigkeiten und schlechte: Wir sind nicht in Angola-aber die habens erfunden Gefunden im News Ticker Bild Medien: Angola verbietet den Islam

    Luanda – In Angola ist der Islam Berichten regionaler Medien zufolge neben anderen religiösen Gruppen als Religionsgemeinschaft verboten worden.
    Die Maßnahmen des Kultusministeriums und des Justizministeriums betreffen zufolge zahlreiche Religionsgemeinschaften.

  9. Aber die rotgrüne Süddeutsche vergißt, daß es in Istanbul auch keine rotgrün versiffte Bevölkerung und Politik gibt, welche einen Flugplatz den halben Tag wegen Ruhestörung schließen will und jeden Ausbau bekämpft!

    ————————————-

    Das wollte ich eigentlich kommentieren aber das erübrigt sich damit. Aber in Deutschland wächst doch tatsächlich die Armut (haben Forscher festgestellt). Was kann man da tun? Nun man muß Arbeit schaffen. Einfach só. Ja und dann muß man natürlich rotgrün und Energiewende weiter machen und Deutschland deindustrialisieren. Das ist ja nicht antastbar. Ja und die Armut: Ja die muß per Befehl bzw. per Statement von z. B. Porky Gabriel, dass das nicht hinnehmbar und eine Schande für ein reiches Land sei, beseitigt werden. Das Problem ist nur: Der Porky und Andere kommen damit immer noch durch. Aber wie gesagt, wenn man die Weltgeschichte sieht ist es immer zu Katastrophen gekommen und diesmal wird es nicht anders sein. Die Spanne eines einzelnen Lebens ist kurz und unbedeutend, wie das einzelne Leben selbst. Obwohl es stimmt wenn Heine sagt „Unter jedem Grabstein liegt eine Weltgeschichte“. Auch wenn Udo Jürgens meint: „Wer wird in tausend Jahren unsre Sorgen noch verstehen, Ihr von Morgen werdet neue Wege gehen“.

  10. während Emirates, Qatar Airways und Etihad hierzulande immer noch Einschränkungen erleben.

    Die haben aber auch schon mit ihrem üblichen Gejaule und Erpressen begonnen:

    So erzählte ein ehemaliger Topmanager der Lufthansa-Tochter Austrians Airline auf einem Jahrestreffen des Branchenverbandes IATA ganz offenmütig folgende Episode: Gesandte aus Dubai hätten bei Verhandlungen mit der österreichischen Regierung über zusätzliche Slots in Wien schon mal vorsorglich darauf hingewiesen, dass österreichische Baufirmen wohl künftig schlechte Chancen bei der Vergabe von staatlichen Aufträgen hätten – sollten keine zusätzlichen Slots zur Verfügung stehen.

    Und das ist kein Einzelfall: Emirates-Chef Sheik Ahmed gab auf der Messe in Dubai unverhohlen zu Protokoll, dass er nach dem Großauftrag für Airbus und Boeing natürlich erwartet, dass von den Regierungen weitere Slots für Emirates in Europa und den USA zur Verfügung gestellt werden. „Warum sollten wir Flugzeuge aus ihren Ländern kaufen, wenn sie uns nicht mehr Landeerlaubnisse erteilen? Dann können Sie ihre Flugzeuge zurücknehmen.“

    In Deutschland, wo 11.000 Arbeitsplätze direkt und indirekt von den Aufträgen aus Dubai abhängen, versucht Emirates schon lange, zum Beispiel eine Landeerlaubnis in Berlin zu bekommen. Das dürfte jetzt bald klappen.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article122112022/Die-Scheichs-sind-die-neuen-Herrscher-am-Himmel.html

    Ich schlage vor, daß man diesen Nachthemdbrüdern mit Dichtungsringen auf der Birne ganz klar sagt: „Wenn ihr eure Flotten nicht bei Airbus oder Boeing kaufen wollt, tschüß! Kamerun, Peru und Pakistan bauen auch gute Flieger! 😀

    Übrigens hat Saudi auch gerade eine neue Erpressungsinitative gestartet: Die wollen mehr Studenten nach Deutschland schleusen. Deutschland will aber nicht so recht mit den Visa rausrücken (schlechte Erfahrungen, Saudis sind die Pest). Also wird unverblümt auf der Tagung „Einmal gehen die Erdölschätze zu Ende – Business Forum Deutschland und Saudi-Arabien“ gedroht:

    Sheikh Khaled Ahmed Juffali, Vorsitzender der Handelsvereinigung Saudi-Arabien-Deutschland, konnte mit konkreten Angaben die Studentenzahlen belegen. Von knapp 100.000 Studenten seines Landes, die in aller Welt Universitäten besuchen, trifft man nur magere 3 %, also knapp 3.000, in Deutschland an. Dieser Zustand bedarf einer ganz schnellen Veränderung. Saudi-Arabien habe in der wirtschaftlichen Entwicklung immer gerne auf deutsche Firmen zurückgegriffen. Das Telefonnetz des Landes ist von einem deutschen Unternehmen erstellt worden. See- und Flughäfen, ja beinahe die gesamte Infrastruktur des erdölfördernden Landes, wurde und wird immer noch mit Hilfe deutscher Ingenieure und Techniker aufgebaut.

    Saudi-Arabien ist sich vollkommen im Klaren darüber, eines Tages sind die Erdölschätze ausgegangen. Daher gilt es heute, gute Zukunftsbedingungen für die Zeit ohne Erdölförderung zu schaffen. Die deutsche Industrie ist dabei von saudischer Seite ein gerngesehener Partner. Man hat, so wurde es wohl diplomatisch höflich ausgedrückt, auch nichts dagegen, wenn bedeutend mehr Studenten aus dem arabischen Land in Deutschland das Studium aufnähmen.

    http://islam.de/23050.php

  11. #12 ingres (26. Nov 2013 13:14)

    Wer jetzt gerade WELT-Online anklickt:

    Armutsrisiko steigt trotz Boom auf dem Arbeitsmarkt

    Geringverdiener bekommen ein Rentenproblem

    Sparen hat oft nicht mal mehr „Kopfkissenqualität“

    „Wir produzieren eine neue Schuldner-Generation“

    Wohlbemerkt, das sind keine Schlagzeilen zu Beginn der Merkel-Regentschaft 2005 sondern 8 Jahre später!!!!

  12. Finde ich Klasse, mal sehen wie die deutschen Politiker reagieren, wenn es der deutschen Wirtschaft an den Kragen geht, bei den anderen Vorkommnisse werden ja nur Deutsche totgetreten !

  13. Also als Hahn die Gebühr pro Start einen Euro oder so anheben wollte hat Ryanair mit dem kompletten Abzug gedroht was das Ende für den Flugplatz gewesen wäre und die haetten es auch eiskalt durchgezogen. Ka wie viel Quadrillionen Steuern die LH in ihrer Geschichte schon gezahlt hat aber lässt sich trotzdem alles gefallen von der Politik. Ist einfach symptomatisch und selbst verschuldet und damit ist der kommende Untergang der LH auch verdient.

  14. Sparen hat oft nicht mal mehr “Kopfkissenqualität”

    ——————————–
    falsch, Du musst nur das Kopfkissen wieder zum sparen nehmen

  15. #10 Eurabier

    Von Kassel-Calden bis nach Friedland sind es 40 km, da kann Turkish dann gleich haufenweise Asylbewerber aus Afghanistan, Somalia, Niger, Mali, und Syrien bis fast vor die Haustüre bringen!

    Deutschland – 225 Einwohner pro km²

    USA – 32 Einwohner pro km²
    Italien – 201,19 Einwohner pro km²
    China – 140 Einwohner pro km²
    Polen – 123 Einwohner pro km²
    Portugal – 115,13 Einwohner pro km²
    Syrien – 112,5 Einwohner pro km²
    Ungarn – 107,5 Einwohner pro km²
    Spanien – 94 Einwohner pro km²
    Türkei – 90,5 Einwohner pro km²
    Bosnien und Herzegowina – 89 Einwohner pro km²
    Rumänien – 84,4 Einwohner pro km²
    Griechenland – 81,96 Einwohner pro km²
    Kroatien – 79 Einwohner pro km²
    Irak – 66,7 Einwohner pro km²
    Bulgarien – 66 Einwohner pro km²
    Afghanistan – 45,7 Einwohner pro km²

    Was sagt uns das???

  16. OT
    Abdel-Samad

    Im DLF wird auch über Geldstreitigkeiten als Hintergrund der Entführung spekuliert. Angeblich soll Samad jemandem 204.000 Euro geliehen haben und bisher nicht zurückbekommen haben, oder so ähnlich….

  17. Nicht die Türken sondern Deutsche ( Politiker ) haben solche Sinnlos-Flugplätze wie Kassel-Calden oder Lübeck-Blankensee bauen lassen und zu verantworten. Jedem Landkreis sein eigener Flughafen.
    Hauptsache so ein Provinzfürst hat etwas einzuweihen und kann sich feiern lassen.

    Letzterer Flughafen wurde auch durch einen arabischen Unternehmer gerettet weil die Pleitestadt Lübeck kein Geld mehr hat.

    Und wenn die LH meint sich auch aus dem innerdeutschen Streckennetz zunehmend zurückziehen zu müssen um nur durch Billigcarrier – Tochtergesellschaften zu operieren darf man sich nicht wundern wenn andere Gesellschaften in diese Nische eindringen !
    Wenn in HE der grüne Araber an die Macht kommt werden sich sich die Frankfurter Flughafenbetreiber noch wundern was für Schikanen der sich ausdenken wird.

  18. Es gehe nicht nur um die islamische Glaubensgemeinschaft, sondern grundsätzlich um Kirchen und Sekten, „die im Widerspruch zu Gewohnheiten und Sitten der angolanischen Kultur stehen“, so Kultusministerin Rosa Cruz e Silva laut Angop. Zahlreiche religiöse Stätten müssten deshalb geschlossen werden. Mindestens 194 religiösen Organisationen seien weitere Aktivitäten in Angola verboten worden. Die Zeitung „O Pais“ berichtete von der Schließung zahlreicher Moscheen im ganzen Land.

    Also nicht NUR der Islam, aber AUCH der Islam. Hervorhebung von mir.

    http://derstandard.at/1385168826175/Medien-Angola-verbietet-den-Islam—Moscheen-geschlossen

  19. Ach so, steht der Islam eigentlich im Widerspruch zu Gewohnheiten und Sitten der deutschen Kultur? Bundespraesident a.D. C. Wulff: „Der Islam gehoert zu Deutschland.“
    Also koennen wir ihn leider nicht verbieten.

  20. #21 freitag (26. Nov 2013 13:28)

    Deutschland – 225 Einwohner pro km²

    USA – 32 Einwohner pro km²
    Italien – 201,19 Einwohner pro km²
    China – 140 Einwohner pro km²
    Polen – 123 Einwohner pro km²
    Portugal – 115,13 Einwohner pro km²
    Syrien – 112,5 Einwohner pro km²
    Ungarn – 107,5 Einwohner pro km²
    Spanien – 94 Einwohner pro km²
    Türkei – 90,5 Einwohner pro km²
    Bosnien und Herzegowina – 89 Einwohner pro km²
    Rumänien – 84,4 Einwohner pro km²
    Griechenland – 81,96 Einwohner pro km²
    Kroatien – 79 Einwohner pro km²
    Irak – 66,7 Einwohner pro km²
    Bulgarien – 66 Einwohner pro km²
    Afghanistan – 45,7 Einwohner pro km²

    Was sagt uns das???

    Sie müssen das so sehen:

    Deutschland – 350 Euro Hartz IV pro Monat pro „Asylbewerber“

    USA – 0 Euro Hartz IV pro Monat pro „Asylbewerber“

    Italien – 500 Euro Ticket nach Deutschland

    China – 0 Euro Hartz IV pro Monat pro „Asylbewerber“

    Polen – 0 Euro Hartz IV pro Monat pro „Asylbewerber“

    Portugal – 0 Euro Hartz IV pro Monat pro „Asylbewerber“

    Syrien – 0 Euro Hartz IV pro Monat pro „Asylbewerber“

    Ungarn – 0 Euro Hartz IV pro Monat pro „Asylbewerber“

    Spanien – 0 Euro Hartz IV pro Monat pro „Asylbewerber“

    Türkei – 0 Euro Hartz IV pro Monat pro „Asylbewerber“

    Bosnien und Herzegowina – 0 Euro Hartz IV pro Monat pro „Asylbewerber“

    Rumänien – 0 Euro Hartz IV pro Monat pro „Asylbewerber“

    Griechenland – 0 Euro Hartz IV pro Monat pro „Asylbewerber“

    Kroatien – 0 Euro Hartz IV pro Monat pro „Asylbewerber“

    Irak – 0 Euro Hartz IV pro Monat pro „Asylbewerber“

    Bulgarien – 0 Euro Hartz IV pro Monat pro „Asylbewerber“

    Afghanistan – 0 Euro Hartz IV pro Monat pro „Asylbewerber“

    Es versteht sich von selbst, dass Steuersenkungen in Deutschland nie wieder stattfinden werden!

  21. OT

    BLUTIGE AFGHANEN-FEHDE

    Bandenkrieg in Hamburg wegen Nacktfotos auf Facebook

    Die blutige Fehde schwelt seit Monaten. Die verfeindeten Parteien setzen Messer, Schlagstöcke und sogar Macheten ein. Zwei Schwerstverletzte gab es bereits. Und das alles wegen Sex-Fotos der Frau eines afghanischen Clan-Chefs. Seit Wochen kursieren die Bilder bei Facebook, versehen mit höhnischen Kommentaren.

    Emine C. (Name geändert) geht heute nur noch verschleiert aus dem Haus. Ihr Mann (26) ist tiefgläubig und verlangt auch von ihr ein gottesfürchtiges Leben. Doch früher war die 25-Jährige nicht immer so brav. Es gibt ziemlich eindeutige Fotos von ihr. Fotos, die nicht unbedingt im Einklang mit dem Islam stehen. Diese ehrverletzenden Bilder tauchen immer wieder im Netz auf. Kaum werden sie von Facebook gelöscht, tauchen die Bilder wieder auf. Dazu ziemlich fiese Kommentare.

    Der Ehemann reagiert im Netz eindeutig auf die Beleidigung seiner Frau: “Ich warte schon auf dich. Allah ist mein Zeuge. Du wirst deine Strafe bekommen, hier oder im Jenseits.”

    http://www.mopo.de/nachrichten/blutige-afghanen-fehde-bandenkrieg-in-hamburg-wegen-nacktfotos-auf-facebook,5067140,25141510.html

  22. #26 Eurabier (26. Nov 2013 13:47)

    Es versteht sich von selbst, dass Steuersenkungen in Deutschland nie wieder stattfinden werden!

    Vor allem deshalb nicht, weil sich in Deutschland ein weiteres, grauenhaftes Zukunftsproblem abzeichnet, das auch irgendwann von der Allgemeinheit getragen werden muß: Die Spontan- und die Schwarzesser! Achtung Code: „Stadtteilschulen“ sind in HH in der Regel Moslem/Negerkinderschulen; ein weiterer grauenvoller Schulversuch.

    „Die Schulleitung hat festgestellt, dass es täglich bis zu 30 Schwarz-Esser gibt“ (…)Das liege vor allem daran, dass die Kinder in Tischgemeinschaften essen. Die Mahlzeit kommt dabei in Schüsseln auf den Tisch, und wird nicht als Tellergericht ausgegeben. „Diese Art der Verpflegung wird von den Grundschulen aus pädagogischen Gründen bevorzugt“.

    Der Caterer Kinderwelt Küchen kennt das Problem der sogenannten Spontanesser. „An Stadtteilschulen ist der Anteil der Spontanesser höher als an Grundschulen.“

    Viele Eltern würden das Bestellsystem trotz Infoabenden und einer Kunden-Telefon-Hotline in mehreren Sprachen laut Jahr jedoch nicht ausreichend verstehen.

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/eimsbuettel/article122272969/In-Schulkantinen-essen-viele-Kinder-schwarz.html

    „Schwarzfahrer“ für Neger ist ja sicher Tabu! Müßte dann nicht auch „Schwarzesser“ für Negerkinder tabu sein? 🙄

    Willkommen in Klapsistan!

  23. Türke wird Chef der europäischen Fluggesellschaften
    Deutsch Türkische Nachrichten | 26.11.13, 10:53
    Der Chef der türkischen Fluggesellschaft Turkish Airlines (THY), Temel Kotil, hat den Vorsitz der Verbands Europäischer Fluggesellschaften (AEA) übernommen. Dem AEA gehören insgesamt 32 Fluggesellschaften an.

  24. @ #26 Eurabier (26. Nov 2013 13:47):

    Wieso sollten Schlands Eliten den Steuerkartoffeln auch mehr Netto vom Brutto lassen?

    Die Wahlergebnisse Merkels bescheinigen ihrer Arbeit „vollste Zufriedenheit“ ihres Souveräns.

    Und dem kollekiven Suizid der europäischen Völker wird in den Breitbandmedien ein Requiem der Freude angestimmt, auch auf Kosten des Nettos der Steuerzahler.

    Freude schöner Götterfunken – wer sollte da den Mahnenden Zeigefinger heben – der Prosecco könnte ausperlen!

    Es ist doch so:

    Marie-Sophie Doppelname-Dummkopf will Karriere machen und Björn-Torben nicht erwachsen werden. Ihre Eltern arbeiten an ihrem Handycap, und die gehandycapte Uroma wird von Svedlana gepflegt.

    Wärend die Geschäfte jene machen, die interesse daran haben, schlürfen Doppel D´s ihren Fairtradekaffee im erhebenden Bewusstsein die Welt zu retten. Das Sie ihre Eigene dabei verlieren kümmert sie nicht weiter, sie nennen es „selbstverständliche gesellschaftliche Teilhabe und Partizipation“.

    Eigentlich eine tolle Party, solange man nicht ernüchtert, und wir PI´ler sind die Spaßbremsen, die aus der Küche kommen und sagen: „Ist kein Bier mehr da“!

    😉

  25. #36 Peter Blum (26. Nov 2013 14:17)

    Bis dann die Kanzlerin durch den „Babo“ ersetzt wird, dann ist Ende im Gelände!

  26. Freitag !!!!
    —————-
    Deutschland mit 225 Einwohner pro km² ?

    Niederlande 41.543 16,7 Mio 402,7 km² !

    An Fünfter Stelle auf der Weltliste !
    Wehr bietet mehr ?

  27. Freitag !!!!
    —————-
    Deutschland mit 225 Einwohner pro km² ?

    Niederlande mit 16,7 Mio Einwohner 402,7 km²!

    An Fünfter Stelle auf der Weltliste !
    Wehr bietet mehr ?

  28. Sollen die Türcken doch ruhig ihre Fluggesellschaft zur weltgrössten ausbauen.
    Dann können die sich eben mit dem verdammten CO2 und der Klimaerwärmungskatastrophenbekämpfung rumschlagen. Werden schon sehen, was sie davon haben, wenn plötzlich das böse CO2 über sie herfällt, wie über uns. Dann will ich aber auch kein Jammern von den Orks hören ! Strafe muss sein ! Na gut, ein paar zig Millionen TürckInnen, Türck_Innen, Türck/Innen und Türck-innen können wir ja dann immer noch (wir sind ein reiches Land!) aufnehmen, im Zuge der Klimaerwärmungskatastrophen-Migration.
    Ha ! – hauptsache hier haben wir keine Lufthansa und ergo immer frische Luft.

  29. Was heisst hier, „bedroht“?

    Wenn die Türkei ein internationale Drehkreuz im Flugverkehr wird ist das für die Lufthansa oder die Fraport meinetwegen schade, umgekehrt aber springen sicherlich im grossen Stil Aufträge für deutsche Zulieferer und Monteure heraus. Den DIE sind gefragt im Nahen Osten.

    Wettbewerb eben.

  30. @ # 37 Eurabier (26. Nov 2013 14:20):

    Chabos wissen wer der Babo ist
    (Haftbefehl – Hier ist der Name Programm)

    Krümel wissen wer der Kuchen ist!
    (Blumepeter – Hier auch)

  31. #29 Eurabier

    Sie müssen das so sehen:

    Deutschland – 350 Euro Hartz IV pro Monat pro “Asylbewerber”

    Ich darf das mal korrigieren? 😉

    Laut Bundesanstalt für Arbeit (BfA) kostete ein Hartz-IV Empfänger mit allen anfallenden Versicherungen, Miete, Heizung und Hilfe zum Lebensunterhalt monatlich 1.003 Euro (statistischer Durchschnitt bei Stand im Jahr 2007).

    Im Sommer 2011 gab die sattsam bekannte Ausländerbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), zusammen mit der Bundesanstalt für Arbeit (BfA) bekannt, das 40 % der 6,7 Millionen Hartz-IV Empfänger Migranten oder “Menschen mit Migrationshintergrund” sind.

    Das waren anno 2007
    2,68 Millionen Personen. Nach Adam Riese machte das eine Summe – alleine für Hartz-IV- Ausländer – von unglaublichen 32,26 Milliarden Euro aus.

    Hinzu addieren muss man nun noch die Kosten für die anderen Sonderleistungen: Sonderschulanstrengungen, Lehrmittelfreiheit, Dolmetscher, Formulare in deren Muttersprache, Kriminalitätskosten sowie ein Heer von Migrations- und Integrationspädagogen und vieles mehr.

    In den Zahlen sind selbstredend nicht die Kosten rund um die Asylbewerber (Essen, Unterkunft, langjährige Gerichtsverfahren, Sondervergünstigungen usw.), sowie auch keine Schäden durch die jährlichen Verbrechen von Ausländern und den hohen Haftkosten enthalten. Bundesdeutsche Knäste sind geradezu überfüllt mit so genannten Migranten oder mit BRD-Paß ausgestatteten Ausländern mit „Migrationshintergrund”. Ein Haftplatz, so schätzen Experten, kostet in Deutschland gut vier bis fünftausend Euro pro Monat.

    Die oben genannten Zahlen beziehen sich auch nur auf das Jahr 2007. Bis 2013 hat sich aber der Anteil von Ausländern und jenen mit dem so genannten „Migrationshintergrund” hier sprunghaft erhöht.

    Wer sich nun fragt,
    warum hier in der BRD die Steuern nicht sinken,
    deutsche Hartz-IV-Empfänger ihre Kinder nicht richtig ernähren können,
    die Renten nicht steigen und
    die Kosten der Krankenversicherung explodieren,
    bei immer weniger Leistungen durch die Kassen,

    …..der soll bitte den obigen Bericht noch einmal lesen!

    Asylbewerber wählen ihr Zielland nach wirtschaftlichen Kriterien aus! Und damit
    ist Deutschland das Hauptreiseziel!

  32. #46 freitag (26. Nov 2013 14:44)

    Ja, aber, ich dachte, Migranten seien eine Bereicherung für unser Land und würden den Fachkräftemangel mildern und die sozialen Sicherungssysteme stützen! 🙂

    Neues aus dem Land, in dem kein Illegaler illegal ist:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/angriff-am-bahnhof-ostkreuz-mann-tritt-brutal-auf-35-jaehrige-ein/9129200.html

    Die 35-jährige Frau wollte am Montagabend den Bahnhof Ostkreuz in Friedrichshain in Richtung Hauptstraße verlassen, als plötzlich ein Mann dort auftauchte, der sie – offenbar ohne jeglichen erkennbaren Grund – attackierte. Er soll ihr mehrfach mit dem Fuß in den Oberkörper getreten haben. Laut Bundespolizei erlitt die Frau eine Prellung am linken Oberarm. Als das Opfer auf den Bahnstieg flüchtete, hob der Angreifer eine Glasflasche vom Boden auf und warf sie nach der Frau. „Sie verfehlte die Flüchtende nur knapp“, hieß es. Die 35-Jährige rannte in eine zur Abfahrt bereit stehende S-Bahn und alarmierte über den Notruf die Polizei. Aufgrund der guten Beschreibung konnten die Beamten den Verdächtigen noch am Ostkreuz festnehmen.

    Später erkannte das Opfer den Tunesier zweifelsfrei als mutmaßlichen Angreifer wieder, hieß es.

  33. #47 Eurabier (26. Nov 2013 14:52)

    Neues aus dem Land, in dem kein Illegaler illegal ist

    Da habe ich auch was. Z.B., was die Campneger in Berlin so alles regelmäßig machen. Ist sogar on topic, weil es um Flugtickets geht:

    Camp-Bewohner Khalifa, 25, der bis zum Bürgerkrieg in Libyen gearbeitet hat. (…) Seit sieben Monaten sei er in Berlin, vorher lebte er in Frankfurt und davor in Italien, zwei Jahre lang. Demnächst müsse er wieder dorthin reisen, um seine Papiere zu verlängern. „Aber ich habe kein Geld.“

    Die Unterstützer der Flüchtlinge sammeln derzeit Geld für Flugtickets nach Italien, sagte Helferin Tania Gärtner dem Tagesspiegel. Jeden Monat müssten einige Flüchtlinge nach Italien reisen, je nachdem, wann ihre Papiere ablaufen.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlingscamp-am-oranienplatz-keine-loesung-in-sicht/9128874.html

    Warum, warum, warum läßt man die immer wieder rein?

  34. Neueste Nachricht vom Sender Radio Eriwan:

    In Deutschland steigt die Armut!

    Damit übersteigen erstmals die Armutszahlen in Deutschland die Armutszahlen von Afrika!

    Afrika erwägt ein Spendenkonto für die Armen in Deutschland!

    Gelobt sei, was arm macht!

  35. OT

    Knallinke Lehrergewerkschaft GEW hetzt Hamburger Schüler auf, damit sie voll ausgewachsene, im Saft stehende Lampedusa-Neger nach Deutschland pressen.

    Am 12. Dezember sollen Hamburger Schulen leer bleiben. Hamburgs Schüler wollen damit für ein Bleiberecht der Lampedusa-Flüchtlinge demonstrieren. Unterstützung gibt es von der Lehrergewerkschaft GEW. (…) Die Schüler fordern den offenen Zugang zu Bildung, Ausbildungs- und Arbeitsplätzen, sowie ein sofortiges Bleiberecht. „Dazu ist es notwendig die Schule für einen Tag sausen zu lassen, um ein starkes Signal für die Rechte der Flüchtlinge zu setzen“, heißt es in einer entsprechenden Erklärung. Auch Studenten und Auszubildende sind aufgerufen, den Bildungsstätten an diesem Tag fernzubleiben.

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article122281880/Hamburgs-Schueler-wollen-fuer-Fluechtlinge-streiken.html

    Langsam reicht es mal! Das Geplapper dieser hirnentkernten Kinder ist ja nicht auszuhalten. Linke und Grüne und GEW geben den Kindern auch noch Geld für diese Aktion. Und die Neger sind entzückt.

  36. kewil eben. Einerseits beschwerst du dich über die meckernden FRA Anwohner, gönnst aber im Gegenzug den Türken nichts. Sei doch froh, so kommen weniger von uns Türken nach Deutschland, die Wirtschaft floriert, alle gehen heim, FRA hat weniger Auslastung, du hast weniger zu meckern. *augenroll

  37. Wie sich Türken problemlos nach Ende des Anwerbeabkommens in Deutschland breit machten:

    Fikret Vural wollte als Erwachsener gegen Ende der 1970er Jahre eigentlich seine Eltern in Deutschland nur besuchen, war aber fasziniert von den zahlreichen Möglichkeiten, die sich ihm boten. So ist er geblieben. Als Sozialarbeiter arbeitet er heute bei der Stadt, berät Menschen mit Migrationshintergrund und engagiert sich in vielfältiger Weise.

    http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/gastarbeiter-erzaehlten-schuelern-ihre-geschichten-id8702853.html

    Ich fahr‘ irgendwo hin und gehe dann nie wieder weg. eigentlich reicht es doch für Deutschland, wenn es ausschließlich von islamischen und afrikanischen Fluglinien angeflogen wird, damit die alle bequem zwischen ihren „Heymaten“ pendeln können. Deutschland zahlt.

  38. Die größte Bedrohung, wenn denn überhaupt eine existiert,

    sind der Bolschewisten-Verein VER.DI,

    renitente Alt-68er im Ruhestand und

    mit NRW-Kraft-Abitur ausgestattete Richter.

    Suchen wir den Fehler bitte nicht bei den Türken, sondern bleiben wir redlich im Lande.

    Antidote zzt. in Buenos Aires

  39. #52 Babieca

    Hamburgs Schüler wollen damit für ein Bleiberecht der Lampedusa-Flüchtlinge demonstrieren.

    Keine Sorge!
    Diese Exzesse legen sich spätestens dann, wenn sie ihren eignen Bettelstab fressen müssen!

  40. spaß beiseite leute, aber die türkische airline bietet einen service, der den der lufthansa locker übertrifft.
    ich bin vielflieger und reise am liebsten mit lufthansa, aber was die türken jetzt gezaubert haben stellt alles in den schatten.
    die lounge in istanbul ist die beste die es weit und breit gibt, die flieger besitzen business class sitze sogar auf den zubringern von düsseldorf nach istanbul , bei lufthansa business muss man meist mit den bus zu den zubringern, und sitzt in normalen sitzen , die mitte zwar frei aber das war es.
    das essen ist spitze und ich hatte sogar schwein im flieger . service klasse mit barmixer in der business class an bord……

    da machen sich leider unsere eigenen airlines das leben schwer, wenn sie überteuerte tickets ohne service anbieten….

    sorry für kleinschreibung, aber bin mit ipad unterwegs

  41. #55 Antidote (26. Nov 2013 16:25)

    Suchen wir den Fehler bitte nicht bei den Türken, sondern bleiben wir redlich im Lande.

    Antidote zzt. in Buenos Aires
    —————
    Verstehe, auch auf der Suche nach moslemfreien Zonen?

  42. #13 Babieca; Wo liegt das Problem, wenn die Araber in Zukunft ihre Palazzi-Protzi selber zusammenbasteln müssen. Mal schauen, wieviel Meter es braucht, ehe der wiederum höchste Turm zu Babel einstürzt.

    Und warum wir mit unseren Steuergeldern den Arabern ihre Ausbildung finanzieren sollen, muss mir erstmal jemand erklären.
    Die haben dort soviel Geld, dass es mich nicht wundern würde, wenn sie sich damit den Hintern abwischen. Aber wir sollen deren … für ne Viertelmio pro Nase ausbilden?

    Diese angeblich 11.000 Leute werden insgesamt Steuern von um die 120.Mio bezahlen. Wenn uns die Araber da 500 Leute schicken dann zahlen wir auf jeden Fall drauf. Tatsächlich noch viel früher.

  43. Lieber Kewil,
    das ist das erste Mal, daß ich (soweit ich mich erinnere) Deinen Bedenken widersprechen kann und werde.
    Es gibt drei maßgebliche Wirtschaftsräume auf diesem Planeten:
    1. (Süd-Ost-)Asien, 2. Europa, 3. Nordamerika.
    Diese drei Großräume bilden die sogenannte Triade, innerhalb derer zur Zeit ca. 92 % des gesamten Welthandels (Nominalwert) abgewickelt werden.
    Die Golfstaaten sind bezüglich der Triade strategisch-räumlich günstig gelegen. Nämlich genau in der Mitte, was die Reichweite und Flugzeiten der heute verwendeten Großraumflugzeuge betrifft.
    Diesen Lagevorteil nutzen Airlines wie die Emirates, aber auch andere Golf-Airlines, um als „Spinnen im Netz“ den Verkehr innerhalb der Triade an sich zu ziehen und zu dominieren. Zum Teil mit beträchtlichem Erfolg (ein Beispiel: Australische Familien in meinem persönlichen Umfeld in Süddeutschland fliegen stets mit EMIRATES ab MUC und via Dubai nach Melbourne! Ich fliege gelegentlich mit. Aber immer allein! Denn ich weigere mich bis heute hartnäckig, in einen Jihad-Flieger zu steigen. Lieber nehme ich die grottenhäßlichen (was die Kostümierungen betrifft…) Stewardessen der BRITISH AIRWAYS oder die norddeutsch-arroganten Blondinen der LUFTHANSA in Kauf und lege noch ein, zwei oder gar drei ‚Hunnis‘ drauf, als daß ich mich in einem Jihad-Flieger neben ein schwarzes Zelt mit sonstwas darunter zwängen lasse.
    Meine Aussie-Freunde sehen das anders, nämlich lediglich unter Kostengesichtspunkten (eine grundsätzlich lobenswerte, aber – wie ich meine – zu kurz gesprungene und letztlich fatale Überlegung, denn die haben den grünen, und letalen Krebs auch schon in ihrem Lande…).
    Zurück ins Osmanische Reich II: Als Hub im Flugverkehr ist Istanbul fast nix und wird und kann auch gar nix werden (so wenig, wie das marode BER in Deutschland…). Der Airport von Istanbul – richtiger: Konstantinopel bzw. Byzanz – kann und wird gerne das mohammedanische Vorderasien bedienen. Nur: Was geht dort wirtschaftlich ab? Im globalen Maßstab herzlich wenig. Und wer will da hin? Du? Ich? Wir beide? Nee? Na, siehst ’e! Bleiben ein paar Rentner, denen ‚Malle‘ zu teuer geworden ist und die glauben, in Osmanien ihr Glück zu finden (wer nicht denken will, soll und wird fühlen…). Deshalb …

    … ganz entspannt,
    Don Andres

  44. Es geht den deutschen links-grünen Öko-BlödianInnen einfach viel zu gut.

    Man kann es sich leisten, Abermillionen „Flüchtlinge“ (=Sozialbetrüger) aufzunehmen, der Industrie die Sauerstoffzufuhr abzudrehen und die viel gepriesene „Infrastruktur“ zu beschneiden wo es geht. Lieber irrsinnige Autobahn-Dauerbaustellen ständig neu eröffnen (=Beschäftigungstherapie für das Baugewerbe) anstatt mal Neuprojekte zu realisieren. Frankfurt, Berlin, München – was ist mit den Flughafenerweiterungen? Wo bleiben die internationalen Drehkreuze ? Wo bleiben 4-7 spurige Autobahnen (pro Richtung) bei chronisch verstopften Nadelöhr-Straßen?
    Wo bleiben funktionieren HOCHGESCHWINDIGKEITSzüge mit entsprechenden Trassen (ich rede von Geschwindikeiten von 500 km/h) und Pünktlichkeit nach japanischen Vorbild?
    Wo bleibt Spitzenforschung und -Medizin (Verbot von Gen / Forschung / Stammzellen / Medikamenten / Therapien)

    BER ist eine Lachnummer, Istanbul wird diese jämmerliche Versagernummer sprichwörtlich im Fluge abhängen. Global gesehen herrscht leider knallharte Marktwirtschaft, auch wenn hierzulande gerne eine fast-kommunistische Öko-Sonderzone ausgerufen wird, wo Kohle, Öl, Gas, Straßen, Benzin, Atom, Gen, Fracking, Abgase, Fleisch, schnelle Autos, große Autos, Waffen, das Recht auf Selbstverteidigung und fast alles was durch Vernunft und Denkvermögen entstanden wurde und die Wirtschaft antreibt verboten ist – außer für eine kleine machthungrige Elite versteht sich.

    Wasser predigen …

    Der Wettlauf Turkish / Lufthansa wird nur einer von Tausenden sein, bei denen Deutschland nach und nach erbärmlich verlieren wird.
    Und der Michel zahlt.

  45. >>Dicke Luft zwischen der Deutschen Lufthansa und Turkish Airlines: Die Lufthansa hat angekündigt, das Codesharing-Abkommen mit ihrem türkischen Partner ab Ende März kommenden Jahres zu beenden – die türkische Fluggesellschaft macht ihrem deutschen Partner zu viel Konkurrenz. Beim Codesharing teilen sich zwei oder mehrere Fluggesellschaften einen Linienflug, der dann von jeder beteiligten Airline eine eigene Flugnummer, den Code, erhält.<< WSJ

  46. PSI

    Ja, man muss vorausschauen und in Südamerika wohnen viele Europäer.

    War in Südbrasilien, Uruguay und bin nun in Argentinien.

    Wenn die Südamerikaner cleverer wären, dann würden sie Europäern und europäischen Firmen beste Angebote zur Ansiedelung machen.

    Nach meine Informationen will gerade BMW ein Werk in Joinville (St. Catarina/ Brasilien) errichten. Auch andere Firmen sind dran.

    Lasst doch mal 100 Mill. leistungsbereite Europäer auswandern und die PC und andere alimentierte Menschen (ex. die verblödeten Bischof) mit den Schwarzen und Muslimen alleine arbeiten.

    Auf die Ergebnisse bin ich gespannt!!!!

  47. #65 Antidote (27. Nov 2013 01:24)

    PSI

    Lasst doch mal 100 Mill. leistungsbereite Europäer auswandern und die PC und andere alimentierte Menschen (ex. die verblödeten Bischof) mit den Schwarzen und Muslimen alleine arbeiten.

    Auf die Ergebnisse bin ich gespannt!!!!
    —————-
    Wenn ich noch jünger wäre könnte z.B. Paraquay eine Option sein und die „Ergebnisse“ könnte ich dann von dort aus weinenden Auges verfolgen!

    Ich bin nach dem Krieg in bitterarmen Verhältnissen aufgewachsen und habe das Wirtschaftswunder staunend und voller Bewunderung miterlebt. Und nun wird – ohne Not – Wohlstand und Demokratie einfach zerstört. Aber was am Schlimmsten ist: den einen ist es egal und die anderen sind fleißig dabei!

Comments are closed.