Bei zwei Anschlägen auf die christliche Minderheit in Bagdad sind am Weihnachtstag nach Polizeiangaben mindestens 37 Menschen getötet worden. Eine Autobombe explodierte in der Nähe einer Kirche während der Weihnachtsmesse. Mindestens 26 Menschen wurden getötet und 38 weitere verletzt, sagte ein Polizeisprecher. Der Anschlag sei in dem südlichen Stadtteil Dora verübt worden, in dem eine christliche Minderheit wohnt. Kurz zuvor detonierte auf einem Markt im nahe gelegenen christlichen Viertel Athorien ein Sprengsatz. Mindestens elf Menschen wurden der Polizei zufolge getötet und 21 verletzt. (Quelle: BILD)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

62 KOMMENTARE

  1. Mein Mitgefühl mit den Hinterbliebenen und den Verletzten.
    In nicht all zu ferner Zeit wird so etwas auch in Eurabien und Buntlandistan passieren.
    Kirchen werden ja schon abgefackelt und beschmiert.
    Mir graut vor der Zukunft. 🙁

  2. Die „Friedensstifter“ (ja Moslems haben echt die Nerven sich so bezeichnen) mal wieder in Action.
    Sie können die christliche Minderheit, die für sie eh keien Gefahr darstellt, nicht in Ruhe lassen. Ägypten, Irak, überall das Gleiche. Wird Zeit dass unsere Politiker ihr Bild vom Islam korrigieren

  3. Ich kann und muss dazu leider nur eines sagen: Dass ich mit genau einer solchen Meldung genau an Weihnachten gerechnet habe.

  4. Hallo, Ihr EKD-Kirchenfürsten, hallo, Propaganda-Prediger Hermes: Wo bleiben Ihre Kommentare?

    Die kümmern sich nicht, die Heuchler!

  5. Aber im Koran steht doch „… Du sollest nicht töten“. Das hat man mir selbst in der Moschee gesagt. Außerdem ist der Islam doch eine Friedensreligion…

    *Ironie off*

    Mein Beileid gilt den Hinterbliebenen. Und wir warten wieder vergebens auf eine Stellungnahme des Zentralrats des Muslime, Muslimischer Verbände, Proteste und Lichterketten gegen den islamischen Terror.
    Was für eine unglaubliche Schweinerei.

    Und unser Bundesgauck will noch mehr Moslems importieren.

    Was für ein Hohn gegenüber allen Christen die weltweit von Moslems verfolgt, eingeschüchtert, gefoltert und getötet wurden/werden; was für eine Frechheit allen deutschen Opfern fremder Gewalt gegenüber.

    Ich wünschte mir es würde einen Aufstand, eine wahre rechts-konservative Revolution in unserem Land geben; doch die Deutschen sind schon so klein und dumm von Politikern und Medien gehalten, dass das wohl ein Traum bleiben wird. Das einzige was uns bleibt ist aktiv zu sein und Gegenaufklären.

  6. Islam ist Friedhof!

    Vorhin kam in den Radionachrichten zuerst eine Meldung über die gutmenschliche Weihnachtsansprache des Papstes. Und direkt danach die Meldung über diesen Anschlag. Das ist also die Antwort der Moslems auf die päpstliche Friedensbotschaft!

  7. Wie sagte Benjamin Netanjahu in einem Bericht zuvor: „Auge um Auge, Zahn um Zahn.“
    Und nichts anderes kann es für den Islam geben…

  8. Wenn wir doch den falschen Gott haben, wieso lachen die sich nicht einfach ins Faeustchen und sagen sich einfach dass wir in die Hoelle kommen.
    Wieso muessen die uns bekriegen? Das kann doch denen eigentlich egal sein was wir glauben und wohin wir nach dem Tode kommen.

    Und wenn wir auch noch minderwertige Menschen sind, kann dies denen doch auch egal sein. Immerhin leben die von minderwertigen Menschen(Sozialbezuege) und wohnen dazu noch im Land der minderwertigen Menschen.
    Trinken dazu noch das Wasser aus Leitungen die von minderwertigen Menschen gebaut wurden.

    Ich freu mich immer wenn ich daran denke, wie so ein Moslem schaut wenn er gestorben ist und nun das Paradies erwartet aber er doch in die Hoelle kommt.

    Wie hat einmal ein sogenannter Islamisch Gelehrter gesagt:“Wenn es beim Islam nicht den Tod beim Austritt geben wuerde, waere der Islam innerhalb von 100 Jahren nach Mohametts Tod vergessen und vorbei gewesen.

    Nur die Angst vor dem Tod laesst diesen Glauben leben“.
    Gefangen im Koran. Gefangen in einem Buch.

  9. #12 Total meschugge (25. Dez 2013 16:44)

    Unter Saddam gabs das nicht.
    ————————————–
    Das Blut gefriert einem in den Adern.

    Überall, wo die Befreiung siegte, herrscht Massenmord.

  10. Ja genau auch unter Assad in Syrien sind die Christen geschützt bei Mubarak in Ägypten genauso.Die USA und Verbündete sind auch mitsculdig.Die Islamvertreter schweigen zu allem weil sie sich sonst von dem Koran und Mohammed trennen müssten.Wer ist der Geldgeber dieser Terrorgruppen Saudi-Arabien,Katar,Der Nord-Sudan,Muslimbrüder usw.

  11. #9 raymond a (25. Dez 2013 16:38)

    Das stimmt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass hier im Forum wohl noch keiner auf einen syrischen, christlichen Flüchtling getroffen ist, der 2012/13 hier ins Land kam.

    Ich persönlich habe bis jetzt nur Moslems aus Syrien getroffen die keinen Hehl daraus machten was sie von Christen (insbes. christlichen Frauen) halten, dazu eine Menge Schwarzafrikaner und Zigeuner.

    #13 Landfein (25. Dez 2013 16:46)
    Dafür wurde schon seit Jahren Sorge getragen. Indoktrination von Kindern durch Schulen und Kindergärten, Verbot der Bundeswehr an Schulen, Abschaffung der Wehrpflicht. Und die paar Soldaten die wir noch haben werden in Afghanistan und im Irak verheizt. Unsere Polizei ist angehalten kultursensibel zu agieren und wir sowiso schon von Mihigru (Moslem) Beamten und Anwärtern unterwandert.

  12. Jammern hilft da nicht weiter!
    Ich hoffe, dass die christliche Minderheit weiß sich zu wehren!
    Zurückschießen und zurückbomben ist die Devise!

  13. # 14 Landfein

    Dann sind wir machtlos. Wehrlos sind wir nicht, der noch normaldenkende Michel ist nur
    wehrFAUL.

  14. DAS ist der Islam in seiner reinsten und ideogisch vorgegebenen und somit authentischen Form!!
    Da gibt es nichts „gutmenschliches“ herumzureden so nach der bekannten Schwachsinns-Bekundung „…hat nichts mit dem Islam“ zu tun.
    Denn das wäre genauso als wenn man sagen würde die Verbrechen der Nazis hätten nichts mit der Nazi-Ideologie zu tun!

  15. PI Warum gibt es dazu keinen Bericht?
    Schon seit dem 21. Dez. weise ich darauf hin ❗
    25. Dezember 2013 | 16.45 Uhr
    Korruption in der Türkei
    Drei Minister treten zurück

    Die türkische Regierung rutscht wegen des Korruptionsskandals immer tiefer in die Krise. Überraschend treten drei Minister zurück und auch Rücktrittsforderungen gegen Regierungschef Erdogan werden laut.
    Der Korruptionsskandal in der Türkei stellt die Regierung vor eine der schwersten politischen Krisen der vergangenen zehn Jahre. Drei Minister haben am Mittwoch überraschend ihren Rücktritt eingereicht, nachdem ihre Söhne bei Ermittlungen festgenommen worden waren.
    Wirtschaftsminister Zafer Caglayan, Innenminister Muammer Güler und der Minister für Umwelt und Stadtentwicklung, Erdogan Bayraktar, gaben ihre Ämter auf, wiesen aber jegliches Fehlverhalten zurück. Bayraktar legte selbst Regierungschef Recep Tayyip Erdogan den Rücktritt nahe.
    Die Minister sprachen wie Erdogan zuvor von einer „dreckigen Verschwörung“. Die Söhne von Caglayan und Güler gehören zusammen mit dem Chef der staatlichen Halkbank zu 24 Verdächtigen, die unter Bestechungsvorwürfen verhaftet wurden.
    Bayraktars Sohn wurde festgenommen, bald darauf aber entlassen. Neben den Ministersöhnen gehört auch der Chef der Halkbank zu den 24 Festgenommenen. Medienberichten zufolge wurden in seinem Haus umgerechnet 3,3 Millionen Euro Bargeld sichergestellt, das in Schuhkartons gelagert gewesen sei.
    http://www.rp-online.de/politik/ausland/drei-minister-treten-zurueck-aid-1.3908761

    Türken protestieren mit Schuhkartons
    Der Korruptionsskandal in der Türkei ruft die Regierungsgegner auf den Plan. Diese demonstrieren mit Schuhkartons voller Dollarscheine.
    http://www.20min.ch/ausland/news/story/Tuerken-protestieren-mit-Schuhkartons-19092285

    http://www.orf.at/stories/2210894/2210898/

  16. Allein schon die schwachsinnige Idee, man könne in eine islamische Kultur Demokratie und Menschenrechte hineinpflanzen.

    So ein Dreck! So blöd können doch die Amis nicht sein!!!!!!

  17. # 14 Landfein

    Dann sind wir machtlos. Wehrlos sind wir nicht, der noch normaldenkende Michel ist nur
    wehrFAUL.

    Michael ist weder wehrlos noch faul!
    Und schon gar nicht feige.

    Wenn etwas gewaltiger ist als das Schicksal
    so ist es der MUT der es unerschrocken trägt

  18. Irgendwie hats die Weihnachtsansprache des Kommunistenpapstes nicht gebracht. Er hat zwar gegen Gewalt gesprochen, hat aber nicht die Täter benannt, und sie haben auch nicht auf ihn gehört.

  19. @Total meschugge: Doch—-die US-Administration ist so blöd. Genauso blöd als die dachte mit der Unterstützung der „Widerstandskämpfern“ in Afghanistan in den 1980ern „Verbündete , gar Freunde“ zu bekommen. Meine Güte die Politik dieses Staates ist 1776 so hoffnungsvoll gestartet und bezüglich der Islam-Arschkriecherei mit allen anderen westlichen Staaten bis heute so verkommen. Im Prinzip ist diese Arschkriecherei und somit die Festigung der islamischen Macht in vielen islamischen von Staaten was die Folgen betrifft schlimmer als das „Dritte Reich“.

  20. Anstatt muslimische Flüchtlinge aus aller Herren Länder sollte man lieber verfolgte Christen hier aufnehmen.
    Mein Beileid den Angehörigen und Opfern dieses ekelhaften feigen Anschlags aus den Reihen der „Friedensreligion“!!!

  21. Kanzlerin Merkel hat den Deutschen bei Strafandrohung einbleut, dass „das Abschlachten der Deutschen“ eine Bereicherung sei, was die Deutschen nur noch nicht wüssten. So jedenfalls muss man im Lichte der Wirklichkeit ihre Worte gegenüber türkischen Funktionären verstehen:

    „Die Migranten bedeuten Bereicherung und Vielfältigkeit für Deutschland. Deutschlands Tore stehen offen für Menschen jeder Religion, Sprache und Hautfarbe. Die Migranten sind ein Teil von uns.“

  22. #32 Walhall

    Anstatt muslimische Flüchtlinge aus aller Herren Länder sollte man lieber verfolgte Christen hier aufnehmen.

    Vergiss es! Da werden aber die Gutmenschen wie in der Arsch gepickst aufschreien.
    Wie war die alte Regel noch mal
    Lieber 10 Terroristen aufnehmen denen man nichts nachweisen kann als einen Christen der den Islam nicht mag.
    Und wenn man den Terroristen was nachweisen kann, sind die besonders schutzwürdig, da die für ihren Terror ja unbotmäßig verfolgt werden könnten.

  23. Die Deutschen sehen in dem von Merkel betriebenen Bereicherungs-„Abschlachten“ keinesfalls die Voraussetzung, sich finanziell und kulturell reicher zu fühlen.
    Im Gegenteil, sie zucken aus Angst vor den Bereichern zusammen.

  24. Wieder töten Moslem unschuldige Christen und die westliche Welt schweigt und handelt nicht. Ekelhaft diese Unterwürfigkeit oder ist es schon pure Angst vor dem Islam-Terror!

    Der I-SS-lam ist wie eine Massenvernichtungswaffe oder die PEST!

  25. #5 walter (25. Dez 2013 16:28)
    Was sagen die Herren Kolat, Idriz und Ude dazu?
    ++++

    Die haben leider im Moment keine Zeit, weil sie sich vermutlich gerade gegenseitig beim Onanieren unterstützen!

  26. # 7 Avigal:

    Und wir warten wieder vergebens auf eine Stellungnahme des Zentralrats des Muslime, Muslimischer Verbände, Proteste und Lichterketten gegen den islamischen Terror.

    Dazu können und werden sie nicht protestieren oder Lichterketten bilden – denn wenn sie damit anfingen, könnten sie anschließend nicht nach Hause gehen, sondern müssten Tag für Tag immer weiter machen… Der „friedliche Islam“ wäre als fiktionale (Selbst-)Täuschung entlarvt, als ideologische Überhöhung der taktischen Atempause vor dem nächsten Angriff, während der Bomben- und Messer-Islam als dominante Seinskonstante erkennbar werden würde. Sie werden behaupten, dass die Regel die Ausnahme ist und „nichts mit dem Islam zu tun“ habe, so wie Nazis und Sozis heute noch behaupten, dass ihre Sozialismen eigentlich doch „gute Ideen“ seien, die nur schlecht oder falsch ausgeführt wurden. Man müsse sie einfach noch mal ran lassen…

  27. Bald werden auch die Muslimbrüder in Ägypten als politisch verfolgt gelten und Anrecht auf Asyl in Deutschland haben !
    Die bilden dann hier ihre Netzwerke so wie die Kurden !
    Mir schwant Böses…..

  28. @32 Walhall

    Genau, wieso nehmen wir als Christliches Land eigentlich keine verfolgten Christen auf?
    Wieso nehmen wir unsere Feinde auf aber unsere Freunde nicht?!

    Das macht doch eigentlich kein normaler Mensch!
    Ausser man moechte Krieg!

    Was sagt eingentlich der Kolat dazu?
    Fordert er noch mehr tote Christen? Der fordert ja immer etwas!

  29. Und das eigene Abschlachten, den eigenen Völkermord lassen sich die Deutschen auch noch ordentlich was kosten.

  30. So etwas würden „Euroislamisten“ niemals tun.
    Das ist so sicher, wie das „Amen“ in der Kirche.

    Was?

    Ach, das ist auch nicht mehr so sicher!?

  31. #12 HenriFox (25. Dez 2013 16:40)

    Jede Wette, dass sie das nicht in einer Moschee machen würde.

  32. Bund, Länder und Gemeinden wenden jedes Jahr noch ein „wenig“ mehr dafür auf, „abgeschlachtet“ zu werden. Es sind jährlich etwa 500 Milliarden Euro, die noch dazu auf dem Kapitalmarkt aufgenommen werden müssen, da das „Schlachtgeld“ gar nicht da ist:

    „Das deutsche Sozialsystem kostet im Jahr 700 Milliarden Euro.“ Die Welt, 22.09.2004, S.3

  33. 37 Tote bei Attentat auf Christen im Irak

    So sieht sie also aus, die „Religion des Friedens“ 👿 Bald auch in unserem Land? 👿 Geht es nach unserer Regierung, dann mit Sicherheit. 👿 JEDEN Tag kommen Tausende Moslems zusätzlich ins Land, noch mehr Drogendealer, noch mehr Vergewaltiger und Kinderschänder (Islam erlaubt Sex mit Kindern!), noch mehr Mörder, die Deutsche abstechen und totschlagen (als Deutscher darf man sich laut Gerichtsurteil nicht mal in einer Notwehrsituation wehren, denn es könnte ja sein, daß man den Angreifer dabei verletzt!).

    Deutschland ist irre. Und verloren. Der nächste Hitler wird kommen. Wahrscheinlich heißt er mit Vornamen nicht Adolf sondern Mohammed.

    Meine Schlußfolgerung: Freiheit muß wieder und wieder verteidigt werden, gegen Unterdrücker von innen (Die Regierung, Links- und Rechtsextremisten, Moslems) und Angreifer von außen (Invasoren).

    In Deutschland ist die Bevölkerung leider allen Unterdrückern und Invasoren schutzlos ausgeliefert. Wenn morgen ein zweiter Hitler an die Macht kommt (ganz egal, wie er sich dann nennt, ob er rechts oder links ist oder Moslem), dann steht ruckzuck die Gestapo (oder wie sie sich dann gerade nennt) vor der Tür und holt solche Leute wie uns ab zum Transport ins KZ. Und wir können uns nicht dagegen wehren. Wir sind Schafe, die jederzeit ins Schlachthaus gebracht werden können.

    Die Amis habens da besser. Die können sich gegen alle Unterdrücker zur Wehr setzen, sie können sich, ihre Familien und ihr Land verteidigen.

    Kein Wunder, daß die Linken in Amerika die Waffen am liebsten ganz abschaffen würden. Damit bald auch die Amis so dastehen wie die Deutschen – jedem neuen Diktator bzw. Verbrecherregime schutzlos ausgeliefert.

    In Amerika hat die linke Gehirnwäsche noch nicht so gewirkt wie im sozialistischen Deutschland. 😆

    Why Good People Should Be Armed http://www.youtube.com/watch?v=20RoAfflGCM

  34. Wie Anfang der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts werden auch heute wieder alle Menschen, die für Freiheit und Demokratie kämpfen, von Faschisten beschimpft, bedroht, attackiert

    http://www.youtube.com/watch?v=heOwQRi30UM

    Leute, es reicht nicht, nur im Internet zu protestieren. Wir müssen Stürzenberger im Kampf gegen den Faschismus unterstützen und ihm bei den Kundgebungen vor Ort helfen.

  35. Uuuuuuuuiiiiiiiii …
    … das muss die Religionskultur des Islam, von der Joachim Gauck sprach, „in der immer verschiedene Sichtweisen nebeneinander existieren, in der Auslegung ebenso wie in der Glaubenspraxis.“

    Oder das ist bestimmt „diese pluralistische Tradition“ [des Islam] „in wissenschaftlicher Freiheit ohne politischen oder fundamentalistischen Druck weiter entwickelt werden kann.“

    Er hat vielmehr eine Religionskultur entwickelt, in der immer verschiedene Sichtweisen nebeneinander existieren, in der Auslegung ebenso wie in der Glaubenspraxis.

    Ich freue mich, dass nun auch in Deutschland Ausbildungszentren entstanden sind, in denen diese pluralistische Tradition in wissenschaftlicher Freiheit ohne politischen oder fundamentalistischen Druck weiter entwickelt werden kann.
    in der immer verschiedene Sichtweisen nebeneinander existieren, in der Auslegung ebenso wie in der Glaubenspraxis.

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2013/11/131128-Themenbesuch-Islam.html

  36. eine abscheuliche und greuliche islamische weihnachtsbotschaft. die opfer sind christliche märtyrer geworden. ein aufschrei müsste durch die freie welt gehen. die täter arbeiten korankonform. wer dies abstreitet betreibt taqiyya.

  37. Auch dieser den Christen geltende Anschlag wurde wiederum unverholen im Namen des *Islam ausgeführt!

    *>/b>Islam (deutsches Schul- und Studienfach)

  38. Das ist der Unterschied zwischen christlichen Martyrern und den falschen im Islam.

    Die islamischen „Martyrer“ bringen andere um und sind zudem Selbstmörder. Die christlichen Martyrer lassen sich umbringen, weil sie sich nicht zum Konvertieren oder zu einem Verbrechen zwingen lassen. Letzteres erfordert wesentlich mehr an allen menschlichen Fähigkeiten, als sie der Islam jemals hervorbringen könnte.

    Meine Gedanken sind also heute bei diesen wahren Martyrern, die trotz der allgegenwärtigen Gefahr den Gottesdienst nicht unterlassen haben.

    Aus dem Buche der Offenbarung, Kapitel 6

    9 Als das Lamm das fünfte Siegel öffnete, sah ich unter dem Altar die Seelen aller, die hingeschlachtet worden waren wegen des Wortes Gottes und wegen des Zeugnisses, das sie abgelegt hatten.

    10 Sie riefen mit lauter Stimme: Wie lange zögerst du noch, Herr, du Heiliger und Wahrhaftiger, Gericht zu halten und unser Blut an den Bewohnern der Erde zu rächen?

    Das ist übrigens auch der Grund, weswegen jeder Altar der Katholischen Kirche Reliquien von Märtyrer und Heilige beinhaltet.

  39. Ich Tippe, daß ein Mohamedaner der Verbrecher ist!
    Typisches feiges Islamverbrechen.

    (sagt der feige Bundespräser Gauck nichts dazu in der „seiner Weihnachtsansprache“)

  40. @#35 deruyter (25. Dez 2013 17:21)

    Das Wort ging ja völlig daneben, sorry PI -Leser:

    Nachgackt:= Nachgehakt

Comments are closed.