Print Friendly, PDF & Email

In der Nacht zum Donnerstag wurden die Portale mehrerer Kirchen in der Augsburger Innenstadt mit arabischen „Allahu Akbar“-Schriftzügen beschmiert. Nach Erkenntnissen der Polizei sind der Augsburger Dom, die Moritzkirche und die evangelische Ullrichskirche betroffen. Am Dom wurden sowohl das Nord- als auch das Südportal mit weißer Farbe bemalt. Nicht auszudenken, eine Moschee wäre betroffen gewesen. Claudia Roth hätte wegen des „islamophoben Anschlags“ in ihrer Heimatstadt längst eine Lichterkette organisiert und zu einem Bündnis gegen Rechts aufgerufen. So bleiben die „nächtlichen Kritzeleien“ eine kleine Randnotiz in der Augsburger Allgemeinen (mit Fotos) und dem BR und werden alsbald wieder in der Versenkung verschwinden.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

135 KOMMENTARE

  1. Na und, wen interessierts? Michel jedenfalls wohl schon mal nicht,weil er DAS ja SO haben
    will ! Also noch viel mehr davon,so wird ja evtl. mal „Der schlafende Hund“ geweckt?

  2. Kirche in Garbsen abgefackelt, jetzt eine Kirche mit der Androhung des Dschihad, denn Allahu akbar an eine Kirche geschmiert ist ja quasi nichts anderes als eine Kriegs-/Todesdrohung besprüht.

    Da kündigen uns einige Moslems wohl schon jetzt den vorrübergehenden Scheinfrieden, die islamische Hudna auf.

  3. das ist doch üblich so unter religiösen Geschwistern, dass die Geschwister von Allah daran erinnern möchten, dass die Kirchen, die sich dem Islam andienen, auch mal mit einem freundlichen Allaaaaaahu akbar zu begrüßen.

    Dann vergessen die sogenannten „Christen“ auch nicht, dass auch Allah der Gott der Christen ist. Im Enddarm des Islam und des Propheten fühlen sich Katholiken und besonders die Führung der EKD, am wohlsten – ist alles so kuschelig warm dort.

  4. Vielleicht dachten die Muslime, es handele sich nicht um Türen, sondern um „schwarze Bretter“.

    Und da wollten sie vielleicht auf die in Kürze stattfindende “Messe für den Frieden” von Karl Jenkins aufmerksam machen.

  5. Claudis Heimat „Stadt“ ist der kleine Ort Babenhausen bei Memmingen. Ich kenn dort ein paar Leute, die sind schwer in Ordnung, die können nix dafür. Da muß was anderes schiefgelaufen sein.

  6. Wieder ein Paradebeispiel für den von Moslems so häufig zum Schein kolportieren Satz: „Islam ist Frieden“. Hier scheint es aber eher so, dass das eine unverhohlene Kriegserklärung der Moslems an die Christen ist. Herr Mazyek, ich bin gespannt auf ihre dazugehörige lächerliche Ausrede!

  7. Interessant. Als Deutscher und Agnostiker mit multireligösem, belesenenem Kulturhintergrund, der ganz grob die Reihenfolge Jungsteinzeit, Nebra, Ägypter, Germanen, Kelten, Griechen, Römer, Christen, Katholen, Evangelen, Moderne hat (ja, bewußt grob und ausschließlich), kann ich den imperialen Allahs nur raten: Mal Stöpsel in den Hals und nicht so zwangsneurotisch auf den Symbolen rumhauen, die der Islam explizit benennt und zum Kaputtmachen freigibt.

    Z. B. Kirchen und jegliches menschliche Erbe, das vor dem primitiven Islam („Jahiliya“) stattfand. Also die komplette menschliche Geschichte vor 622, die für den Islam nicht vorhanden oder bäbäh ist.

    Sonst werde ich auch mal wieder heidnisch, v.a. gegenüber dem Islam…

  8. Wer „interreligiösen Dialog“ will, bekommt ihn eben auch – und zwar so, wie ihn die Anhänger eines massenmordenden Kinderfickpropheten verstehen.

    Mein Mitleid mit den Kirchen hält sich in Grenzen. Mir tut es dann eher leid um die historische Bausubstanz.

  9. Was? Kirchen würden von Moslems beschmiert? Das wird die Systempropaganda nicht überregional bringen. Das würde das Weltbild rotgrüner Spinner beschädigen, die in den Islam die Verkörperung der Buntheit, der Vielfalt und der Friedfertigkeit sehen.

    Ganz im Gegensatz würde Schmierereien an einer Moschee von der Systempropaganda ganz groß rauskommen. Das wäre heute Abend in den Nachrichten einer der Hauptschlagzeilen. Empörte Politiker der Blockparteien in Schnappatmung würden demonstrativ die betroffene Moschee besuchen und irre rotgrüne Multi-Kutli-Ideologisten würden zum Kampf gegen Rechts und für die noch schnelle Islamisierung unseres Landes aufrufen.

    Aber Kirchenschändungen von Moslems, das wird die Systempropaganda tot schweigen. Das passt nicht in ihr irres rotgrünes Weltbild und könnte ja von bösen rechtspopulistischen “Nazieeeees” als Argument gegen die Terror-Religion Islam “missbraucht” werden..

    Irre diese rotgrüne Ideologie und ihre Desinformations-Politik! Oder nicht? 😉

  10. „Erkennet die Zeichen an der Wand“… Aber diesen „naturwissenschaftlich“ tickenden linksverdrehten Schönwetterchristen haben verlernt, die Zeichen zu lesen und zu deuten. Ob es sich nun um die „Anzeichen“ der Schändung in Augsburg handelt, den einzig verschont gebliebenen Christus-Corpus in der in Schutt und Asche gelegtem Willehadi-Kirche Garbsen („Willehadi ist überall“), die „Umwandlung“ der Kapernaum-Kirche in Hamburg-Horn in eine Moschee, den verstörenden, entweihenden Schlachtruf eines Imam in einer angebl. „Friedensmesse“ usw. Die Menschen gehen achtlos daran vorbei und bezeichnen diese Übersgriffe und Entweihungsrituale als „Kritzeleien“ und „Kleine-Jungen-Streiche“. Sie werden schon sehen, was sie davon haben. Wer nicht hören will (oder sehen), der muß fühlen.

  11. Geschieht den A….kriechern und Verrätern recht.
    Wenn es eine evangelische Kirche gewesen wäre, wäre ich davon ausgegangen, dass die es selbst aufgemalt haben, um „Zeichen zu setzen“ zu: „Wir beten alle zum gleichen Gott“.

  12. Und? Ermittelt der Staatsschutz schon? Ach nee, bei Deutschen gibts ja nix mehr, was schützenswert wäre…

  13. In dem zukünftigen hiesigen Allahterrorstaat wird es unter Strafe verboten sein, die Kirchentüren dann wieder neu zu streichen.

  14. #9 BePe (05. Dez 2013 16:36)

    #3 CCAA73

    in Augsburg wird sich kein hoher Heuchler sehen lassen um den Anschlag zu verurteilen.
    ——————-
    Warum auch – wird er sagen – wir glauben doch alle an den gleichen Gott!

  15. Der Islam ist die einzige „Religion“ der Welt, die in ihren Quelltexten ausdrücklich und repetetiv – also widerkäuend – befiehlt, andere Religionen, namentlich und explizit das Christentum und das Judentum, zu zerstören und die „Weltherrschaft (wir hatten das nette Thema gerade) zu erringen.

    Deshalb sind Mohammedaner mit dem Islam (an dem laut Betriebsanleitung weder Zweifel noch Kritik sein dürfen und der leicht verständlich und ewig gültig ist) so tollwütig dabei, alles plattzumachen, was nicht islamisch ist.

  16. Gott schmeißt immer erst mit kleinen Kieselsteinen, die im Nacken zwicken, dann schon mit dickeren Brocken, um wachzurütteln. Wenn das nicht hilft, kommen die erschlagenden Findlinge, am Schluß die Meteorten-Einschläge.

  17. Hoffentlich sind die betroffenen Kirchen kultursensibel genug, dass sie nicht den Frevel begehen den wundervollen Namen Allahs jetzt abzuwischen. Das könnte zu Missverständnissen führen und womöglich noch in nicht allzuferner Zukunft mit Brandschatzung bestraft werden.

    Es ist wohl keine allzu gewagte Interpretation, wenn ich davon ausgehe, dass hier jemand einen Besitzaspruch angemeldet hat.

  18. Solche Schandtaten werden garnicht mehr registriert. Dagegen wird derzeit im Zusammenhang mit dem NPD Verbotsverfahren wieder ein Popanz aufgeblasen, der immer wieder gigantischer wird. Es wäre wirklich von Roth und Co. zuviel verlangt, wenn sie solche Kleinigkeiten auch nur ansatzweise kritisieren würden. Man stelle sich vor, rechte Weihnachtsmänner würden eine Unilesung gewaltsam stören?

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2013/12/05/linksextreme-weihnachtsmanner-uberfallen-uni-bochum/

  19. @ #27 HaGanah

    Obama ist scheinbar doch kein Moslem, sondern wie schon andere vermuteten ein kommunistischer Agent Putins, desse einziges Ziel ist, die ehemalige Weltmacht „JuEsÄy“ gegen den Baum zu fahren.

  20. #24 Izmir Übül (05. Dez 2013 16:54)

    Haha! Fällt mir der alte Witz ein: Hochwasser. Typ in Not. Rotes Kreuz kommt vorbei. Typ: „Nein danke, Gott wird mich retten.“

    Wasser steigt. THW paddelt vorbei. Typ: „Nein danke, Gott wird mich retten.“

    Wasser steigt weiter. Typ auf Dach. BW kommt mit Helo vorbei. Typ: „Nein danke, Gott wird mich retten.“

    Typ ersäuft. Typ vor Gott. Jammert: Warum hast du mich nicht gerettet?

    Gott: Habe dir dreimal Rettungsmittel geschickt…

  21. Nicht mehr lange und sie werden massiven Angriffen übergehen. Die Anzeichen höchster Bedrohung sind da, jeder kann sie sehen, der Augen und Verstand hat. Aber sie werden bewusst übersehen, schöngeredet, verharmlost. Bald wird es nicht mehr bei Schmierereien bleiben, die Symbole unserer Kultur werden zerstört. Was wird passieren, wenn Dome brennen, angezündet vom moslemischem Mob? Wann hat das deutsche Volk endlich genug? Noch sind wir die Mehrheit!

  22. Sicher waren das Neonazis die Hetze gegen unsere armen ***Gelöscht!***männer verbreiten wollen!

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  23. Ohhhhh, da werden unsere Politiker sich jetzt aber für die eigene Kultur, Religionsfreiheit, Demokratie massiv einsetzen – Wetten dass…?

  24. …und unsere Bischöfe werden aber loslegen.

    Die wird man gar nicht mehr erkennen, so mutig, wie die sich gegenüber den unübersehbaren islamischen Drohungen für die gläubigen Christen jetzt ins Zeug legen.

    Von unseren eigentlichen Verteidigern der Freiheit – unsere semisozialistischen Staatsmedien noch gar nicht zu reden…

  25. Ich vermisse den Satz, der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.
    Bei Schweineköpfen auf einen leeren Baugrundstück in Leipzig tut er das bekanntlich.

  26. Es scheint kein Einzelfall zu sein.

    Xanten: Wände von Kirche und Schule besprüht – RP Online
    http://www.rp-online.de › NRW › Städte › Xanten
    16.04.2013 – Sprayer waren am Wochenende in Lüttingen unterwegs. Unter anderem an der Hagelkreuzschule hinterließen sie ihre Schmierereien.

    Kirche und Schulgebäude mit Graffiti besprüht – Dorfinfo.de …
    http://www.dorfinfo.de/kirche-und-schulgebaude-mit-graffiti…/1014741?
    An der Kirche wurde das Gebäude selbst und ein Schaukasten angesprüht. Im Bereich der Edith-Stein-Schule wurden die Worte “Most Wanted” angesprüht.

    POL-SO: Geseke – Kirche und Schulgebäude mit Graffiti besprüht …
    http://www.soester-anzeiger.de › Lokales › Polizeimeldungen › Soest?
    11.10.2013 – Geseke (ots) – Am vergangenen Wochenende haben unbekannte Täter sowohl an der Kirche St. Marien am Marienweg, als auch an der …
    Kirche in Duisburg mit satanistischen Symbolen besprüht • forum …
    forum.derwesten.de/…/kirche-in-duisburg-mit-satanistischen-symbolen-b…?
    Kirche in Duisburg mit satanistischen Symbolen besprüht.

    Bernsdorf/Glauchau: Schule und Kirche mit Graffiti besprüht – Freie …
    http://www.freiepresse.de › Lokales › Regioticker › Home › Lokales › Regioticker
    22.03.2013 – Bernsdorf/Glauchau. Eine Grundschule in Bernsdorf und eine Kirche in Glauchau sind mit Graffiti besprüht worden. An der Grundschule wurde …

    Gerzen: Kirche mit Graffiti besprüht – idowa mediendienste
    http://www.idowa.de/nachrichten/…/gerzen-kirche-mit-graffiti-besprueht.html
    02.01.2013 – Im Zeitraum von Mittwoch, 26.12.12, bis Montag, 31.12.12, sprühten bislang unbekannte Täter mehrere „Tags“ mit blauer und grüner …
    Sogar die Kirche mit Farbe besprüht –

    112-magazin – Brandaktuell …
    http://www.112-magazin.de/kb…/9082-sogar-die-kirche-mit-farbe-besprüht?
    11.05.2013 – Rhoden. Erheblicher Schaden ist durch Farbsprühereien in Rhoden entstanden. Unbekannte hatten am Rathaus, der Kirche, der Stadthalle …

    Außenfassade der Kirche in Heimboldshausen besprüht
    http://www.osthessen-zeitung.de/…/aussenfassade-der-kirche-in-heimboldshaus…?
    01.10.2013 – Außenfassade der Kirche in Heimboldshausen besprüht. Heimboldshausen (oz/fs) – Bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde …

  27. Wird in den genannten Gazetten auch konsequent mit „Gott ist groß“ übersetzt, damit man es mit „Es handelt sich ja um den gleichen Gott!“ verharmlosen kann.
    Korrekt übersetzt heisst es aber „Gott ist größer“, womit es sich logischerweise nicht um den gleichen Gott handeln kann. Nichts kann größer sein als das Einzige.

  28. Und was haben die ***Gelöscht!*** da an die Kirche geschmiert? „Hier könnte unsere Moschee stehen…“?

    *Ironie off*

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  29. Was soll man sich da gross aufregen? In den 30-er Jahren haben braune Eiferer Synagogen angeschmiert und heute sind es halt Islamisten, welche Kirchen anschmieren. Am besten hält man die Klappe wie schon 1933 wenn man keine Unannehmlichkeiten mit der Staats-Raison gewärtigen will. 1933 waren Staatsfeinde das grosse Thema und heute sind es die sogenannten Rassisten. Deutschland, offenbar eine Nation, die immer von einem Extrem ins andere steuern muss.

  30. ***Gelöscht!***

    Aus dem BILD-Liveticker:

    80 Tote in Moschee von Bangui

    Bei Kämpfen zwischen muslimischen Rebellen + christlichen Selbstverteidigungsgruppen sind in der Zentralafrikanischen Republik mindestens 80 Menschen gestorben.

    Sollte es sich bei den 80 Toten nicht doch leider um die Christen handeln (aber was machen die in der Moschee?), ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte an die „Policy“ halten, vielen Dank! Mod.***

  31. @ #44 KlausPeter13

    Wenn erstmal alle Kirchen in der BRD abgefackelt wurden (wirklich schade um die kulturhistorischen Baudenkmäler) haben die sich dem Islam anbiedernden, verräterischen Pfaffen wenigstens nichts mehr, wohin sie Imame zur „interreligiösen“ Predigt einladen können.

  32. #39 Freies Land ®

    „Ich vermisse den Satz, der Staatsschutz hat
    die Ermittlungen übernommen.“

    Der war gut. 😀

    Der Staatsschutz ist ein Karnevalsverein. Ja,
    lieber mitlesender Staatsschutz, du bist ein
    Karnevalsverein.

  33. #40 menschenfreund 10 (05. Dez 2013 17:13) #

    Fällt auch in die Laissez-faire-Kategorie. Mohammedaner dürfen alles:

    Schmieren? Haha, schleift sich ab, Jugendliche.
    Anzünden? Haha, schleift sich ab, kulturfremd.
    Umbringen? Haha, ach was. Kultursensibel sein.
    Herrenmenschlich? I wo, keine Panik.
    Rassistisch? Pure Projektion!
    Intolerant? Quark! Fehlt Willkommenskultur.
    Diebisch? Nö. Die sind ärmer. Dürfen das.
    Frech? Frechheit! Warst nicht demütig genug.
    Brutal? Nein. Kulturelle Selbstbehauptung.
    Asozial? Oooch… da in der Steppe…

    Ich höre jetzt auf…

  34. @ #49 Absurdistan

    Wieso Karnevalsverein? Weil die sich so gerne als Nazis verkleiden, um eine „braune Gefahr“ aufzubauen, damit sie nicht arbeitslos werden?

  35. @ #15 Geert akbar (05. Dez 2013 16:44)

    Ich kann Ihre Reaktion verstehen, aber es wäre jetzt taktische besser, wir würden uns enger an die Kirchen anschließen

    und diese christenfeindlichen Vorfälle ausnutzten, sie(Kirchen und Christen) zu beeinflussen für die islamkritische Sache!!!

    Genau aus diesem Grund trete ich nicht aus der Kirche aus.

    Ich war schon mal ausgetreten, also eine von denen, die die Kirchen den Linken überließ. Als ich vor 8 Jahren zurückkam war ich schockiert, was Konzil und Zeitgeist angerichtet hatten…

    und was jetzt PP Franz uns Christlamistisches auch noch antut.

  36. frei nach dem Kinder Weihnachtslied,
    So viel Heimlichkeit, in der Weihnachtszeit…

    Schande, wegen fehlender Reaktionen des Kreis Moslem Verbandes, in der Christlichen vor
    Weihnachtszeit, eine Kirche zu schänden

  37. Man könnte fast zynisch sagen: wir brauchen gar nicht mehr über die Gefährlichkeit des Islams aufzuklären. Lasst die aggressiven Mörd…äh..Moslems hierzulande nur machen, die schaffen das viel besser, als es Info-Veranstaltungen und die paar Medien, die überhaupt noch wahrheutsgetreu berichten, überhaupt könnten.
    Traurig, dass es soweit kommen musste!
    Ist schon ein Runder Tisch in Augsburg geplant? Man muss dort jetzt dringend fröhliche Kulturbereicherer vor bösen Nazi-Anschlägen schützen!!

  38. Ich erinnere mich an einen Beitrag/Video hier auf PI, wo in einer Kleinstadt (?) in NRW eine seeeehr junge Türkentruppe einem deutschen Schulkind die Jacke klauen wollten. Oder ihm zumindest die Jacke vollhauen wollten. Der Junge wehrte sich nicht, wollte einfach nicht ausrasten. Der kleine Türkenanführer war total verzweifelt, dass der Deutsche sich nicht wehrte.
    Zurück zur Kirche. Auch hier werden sich Moslems wundern, dass sich die Kirche das bieten lässt. Und zu dem Schluss gelangen, dass der Christengott den Schwanz einzieht, wenn Allah pöbelt. :mrgreen:

  39. Es gibt so viele Meinungen zum 3. Weltkrieg.
    Meine These ist:

    Der 3. Weltkrieg wir INNERHALB der Grenzen Europas toben.
    Es wird ein erbarmungsloser Bürgerkrig sein.

    .. und ..
    Der Begriff „Nazi“ wurde bestimmt von „Sozis“ kreirt, denn eigentlich müsste es heißen „NaSOZIS“.

    Denn es handelte sich damals um National_SOZIALISTEN.

  40. Vor gut 20 Jahren wurde an weisse Wand unserer katholischen Kirche in großen schwarzen Buchstaben dieser Satz mit wasserfester Farbe gepinselt:

    „Allah ist groß, Tod den Ungläubigen!“

    Damals gab es noch kein PI – kein Mensch berichtete darüber, auf eine Anzeige wurde voller „Verständnis für kulturelle Eigenheiten“ und voller Selbstlosigkeit verzichtet. Die klare Botschaft wurde nicht nur auf der Kirchenwand schnell, mit mäßigem Erfolg, übertüncht. Die muslimische Botschaft auf unserer Kirche schimmerte noch nach Wochen immer wieder durch und verschwand erst nach mehrfachem Anstrich.
    Der bundesdeutsche SPD-Vorsitz hat damals übrigens seine Empörung nicht geäussert. Eine Solidaritätsbekundung mit Schildern wie „Wehret den Anfängen“ hat es nicht gegeben.

    Es ist einfach NICHTS passiert.

  41. #51 Geert akbar

    Nein, weil dieser alberne Verein Deutschland
    nicht schützt, sondern bekämpft. Ich kenne
    keinen Konservativen, der sich über diesen
    Verein nicht totlacht.

  42. Eine Kirche wurde mit arabischen “Allahu Akbar” – Schriftzügen beschmiert. Damit kann man doch keinen Hund (Politiker) hinter dem Ofen hervorlocken. Wären Hakenkreuze geschmiert worden, wäre jetzt der Teufel (Gabriel) los.

  43. Sind Gabriel samt Gefolge, der OB, die ganze Gutmenschen- Migrations- und Asylmischpoke schon vor Ort?
    Sind drei Dutzend Kamerateams da?
    Hat der Dicke schon mit betroffendem Dackelblick den „feigen Anschlag“ auf unsere Demokratie verurteilt? Ist der Staatschutz eingeschaltet?
    Ihr widerwärtigen Heuchler, Lügner und Volksverräter, antwortet!

  44. Bitte nicht wundern. Islamisierung ist von oberster Stelle beschlossene Sache. Kein Politiker, keine Zeitung, keine Nachrichten werden irgendetwas verlauten, was den Plan der Islamisierung auch nur im Geringsten gefährden könnte. Absolute Tabus sind natürlich Kritik und Strafverfolgung. Gegenbeispiele? Na?

  45. Augsburg
    Unbekannte beschmieren Kirchen mit arabischen Schriftzeichen

    In der Augsburger Innenstadt sind die Türen von mehreren Kirchen beschmiert worden – offensichtlich in arabischer Sprache.

    Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag die Portale mehrerer Kirchen in der Augsburger Innenstadt mit Schriftzügen beschmiert. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sind der Augsburger Dom, die Moritzkirche sowie die evangelische Ullrichskirche betroffen. Am Dom wurden sowohl das Nord- wie auch das Südportal mit weißer Farbe bemalt.

    Bislang ist unklar, welchen Hintergrunde die Schmierereien haben können.

    Offenbar handelt es sich jedoch um den arabischen Schriftzug „allahu akbar“ ( „Gott ist groß“)(Anm.: Allah ist größer!).

    Ein Spur zu den Tätern gibt es bislang offensichtlich nicht. Die Polizei setzt darauf, dass Zeugen etwas beobachtet haben. (jöh)
    http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Unbekannte-beschmieren-Kirchen-mit-arabischen-Schriftzeichen-id28000022.html
    (8 FOTOS)

  46. #66 Schweinsbraten (05. Dez 2013 17:57)

    OT

    Zu dieser ganztägigen Herbststurmhysterie heute meine beiden Lieblingemeldungen (neben „Schulen geben präventiv frei und „HH-Arbeitsamt schließt sicherheitshalber):

    1. Die „Welt“ setzt wegen des Orkans das Bezahlmodell für die Webseite aus und gewährt unbegrenzten Zugang zu allen Artikeln. Die Chefredaktion begründet diesen Schritt mit dem besonderen Informationsbedürfnis der Menschen in den betroffenen Regionen. Wie lange die Website frei zugänglich ist, hängt vom Verlauf des Orkans ab.

    2. 15.36 Uhr: Eine Lesung mit Günter Grass in Lübeck ist wegen des Orkantiefs „Xaver“ abgesagt worden. Die Veranstaltung sollte am Donnerstag in der Reformierten Kirche in Lübeck mit Grass und dem Schauspieler Burghart Klaußner stattfinden. Grass und Klaußner wollten aus der „Blechtrommel“ und anderen Werken des Literaturnobelpreisträgers lesen.

    Es gibt noch massenweise mehr Schoten. Z.B. daß Leute „entsetzt“ sind daß das Osterschelde-Sperrwerk, das genau für Hochwasser konzipiert wurde, jetzt bei Hochwasser geschlossen wurde:

    Die riesigen Fluttore der Oosterschelde sind geschlossen, um die Niederlande vor den Auswirkungen der schweren Sturmflut zu schützen. Es ist das erste Mal seit 2007. Ein User twitterte ein Bild dazu und schreibt: „Surreal.“

    Stichwort Deltawerke. NL. Konstruiert und gebaut, um genau z.B. heute dichtgemacht zu werden. Wie blöd kann man in Deutschland sein…

  47. Der untänige Freund meines Feind ist auch mein Feind!

    Die Kirchen brauchen das und es geschieht ihnen recht in ihrer schleimigen Anbiederung an den Islam.

  48. In Leipzig ermittelt der Staatsschutz wegen der
    aufgespießten Schweineköpfe auf einem brach liegenden Bau Gelände ( PI berichtete )wo eine Moschee gebaut werden soll und hier …..Schande !

  49. „Der Türmer sollte früher vor herannahenden Feinden warnen“ (Zum Verstänndis: Mit „Feinden“ waren früher andere Christen gemeint…) Nun ist der Erzfeind – der Widersacher Gottes – schon in die Kirche eingedrungen, hat sich (via „Taqiyya“) unser Vertrauen und unsere Protektion erschlichen, und brüllt frech „Allahu Akbar“. Während wir daneben stehen und diese gruselig-bizarre Zeremonie der Kriegerklärung „religionsfreiheitlich“ beklatschen? Geht’s noch deutlicher, oder haben wir Watte in den Ohren?

  50. „Einestages wird der Satan in den Tempel Gottes schreiten, sich auf den Thron Gottes setzen und behaupten, der SEI Gott!“ (Altes Testament, aus dem Kopf zitiert)

  51. #57 kontraproduktiv (05. Dez 2013 17:46)

    Es gibt so viele Meinungen zum 3. Weltkrieg.
    Meine These ist:

    Der 3. Weltkrieg wir INNERHALB der Grenzen Europas toben.
    Es wird ein erbarmungsloser Bürgerkrig sein.

    Das sehe ich ähnlich. Ist aber nur die Vorstufe. Quasi die Rechtfertigung für einen Gegenschlag. Der kommt aber erst, wenn wir nicht mehr am Leben sind. Schuld ist natürlich die schlechte länderübergreifende Kommunikation des Militärs, was dann angeblich beweist, dass ein großer europäischer Staat noch zu klein gedacht ist. Dann machts kräftig bumm, bumm, bumm (Europa, Mittlerer Osten, Nordafrika) und man reisst sich alles unter den Nagel. Die wenigen überlebenden Nicht-Moslems in Europa werden dann nur noch Kollateralschäden sein.
    Überbevölkerung für die nächsten Jahrhunderte abgewehrt, Wachstum garantiert.

    Jetzt mal ehrlich. Diese NWO ist für mich gar nicht das eigentliche Ziel. Was sollte das bringen? Die ganz reichen Herren da oben werden immer reich bleiben, scheiss auf Regierung, eagl welcher Art. Die haben nur vor eines Angst, was sich verhindern lässt: Vor dem Mob, wenn es globalen Hunger wegen Überbevölkerung gibt. Dann nützt der ganze Reichtum nichts mehr. Luxus braucht eine funktionierende Infrastruktur um sich herum und Menschen, die ihnen dienen.
    Die ganze Scheisse passiert nur, weil höchstens eine handvoll Leute ihren Reichtum und ihre Haut und die ihrer Nachkommen retten wollen.
    Warum sollte sonst jemand, der alles hat, eine große Regierung anstreben? Es läuft für die Herren doch super, seit langer Zeit. Aber die als kritische Grenze vorausgesagten 12 Milliarden Menschen auf der Erde, die machen ihnen Angst!
    Und der berechenbare Islam ist ihr Schlüssel. 🙁
    Der Islam macht Tabula rasa in Europa und im Gegenzug kann man sich die islamischen Länder unter den Nagel reissen und steht dann noch als Held da. „Wir haben dem Islam die Hand gereicht, niemand hätte gedacht, dass diese abheackt wird. Doch nun ist es mit der Toleranz vorbei…bla, bla“
    Nur werde ich das bestimmt nicht mehr erleben. Und wenn doch, muss ich dann wohl wieder meine Schnauze halten.

  52. @kontraproduktiv (05. Dez 2013 17:46)

    Der Begriff “Nazi” wurde bestimmt von “Sozis” kreirt, denn eigentlich müsste es heißen “NaSOZIS”.

    Genau dieser Gedanke ist mir auch schon gekommen.
    Ich kann mir vorstellen, dass der Begriff „Nazis“ schon vor der Machtergreifung Hitlers von den roten Sozialisten in Abgrenzung zu den braunen, „nationalen“ Sozialisten benutzt und ersonnen wurde. Er klingt ja eigentlich fast schon kumpelhaft niedlich – so unter sozialistischen Verwandten.
    Damals war die erste deutsche Demokratie, die Weimarer Republik in einer schweren Krise und im Ansehen der Leute faktisch am Ende – die roten und die brauen Verführer buhlten mit nahezu identischen Propagandamethoden um die Gunst der Arbeiterschaft, die damals ein gewaltiges und mit ihrer Situation hoch unzufriedenes Wählerpotential stellte.
    Zusätzlich litten die Deutschen noch unter den Folgen des ersten Weltkrieges und den Reparationszahlungen an die Siegermächte, was die nationale Komponente des Unmutes gegen die Weimarer Republik vielleicht noch gefördert hat.
    Die Braunen haben dann letztlich mehr Stimmen bekommen – die nationalen SOZIALISTEN.

  53. Die Qualitaetseinwanderer der Koranidiologie urinieren in unsere Kirchen, brennen sie an, beschmieren sie –

    wenn sie sich stark genug fuehlen, werden die zu Gewalt, Messern, Hass erzogenen Banditen die Geistlichen schaechten, die Kirchen abbrennen und das Ende des Christentums in Europa besiegeln.

    Alles im Zuge der geplanten Weltneuordnung, die scheinbar diese Art der Kulturzerstoerung benutzt, um ihrer Kultur und Ideale beraubte Menschen dahin dirigieren zu koennen, wo sie es geplant haben.

  54. #73 Izmir Übül (05. Dez 2013 18:16)

    Der Text stammt aus dem Neuen Testament, 2. Brief des Paulus an die Thessalonicher, Kap. 2, 3 – 4, und lautet:

    3 Niemand täusche euch auf irgendeine Weise; denn sollte nicht zuerst der Abfall kommen und der Mensch der Gesetzlosigkeit enthüllt werden, der Sohn des Untergangs,

    4 der allem widerstrebt und sich über alles überhebt, was Gott genannt wird oder Gegenstand der Verehrung ist, so dass er sich selbst in den Tempel Gottes setzt und zu erweisen sucht, er sei ein Gott?

    in genauer, wörtlicher Übersetzung.

  55. Vielleicht geht der Pfarrer dieser Kirche jetzt in die nächste Islamgemeinde und entschuldigt sich für die Kreuzzüge…

  56. Das sind doch nur die Jugendsünden von pubertierenden Jugendlichen, das muss man tolerieren können. Und später ergreifen sie dann Berufe wie: Polizist, Politiker, Landrat, Imam oder eben Richter/Staatsanwalt.

  57. Déjà-vu 2013

    Es wird auch diese Weihnacht wieder durch Moslems ermordete Christen geben, vielleicht noch nicht in Deutschland aber da, wo Islam schon mehr Macht ausübt.
    Viele Atheisten werden wieder schulterzuckend auf die Gleichschlechtigkeit aller Religionen verweisen und die Medien werden wieder von „Auseinandersetzungen zwischen Religionsgemeinschaften“ schreiben und faseln – falls sie es nicht lieber verschweigen (um keine „Vorurteile“ zu schüren).

    Um das zu befürchten, muß man kein Prophet sein.

  58. Wir werden auf die Empörungsorgien eines Herrn Genossen Gabriel und des sauberen Herrn Mazyek und ihrer diversen rotgrünbraunen „Kameraden“ wohl vergeblich warten. Auch der Ruf nach dem Staatsschutz, der bei gleichem, meist unterstelltem Vandalismus an Moscheen nahezu zeitgleich erfolgt, wird hier wohl ausfallen, und auch auf die sonst so eilfertig verfaßten, reißerischen Schlagzeilen im Blätterwald wird man wohl verzichten müssen.

    Das Ganze ist eine klare Kriegsansage.

    Eine Kirche, die das einfach nur hinnimmt, um darüber zur Tagesordnung überzugehen, stellt sich als Einladung für jene dar, ihren Feldzug gegen sie fortzusetzen. Gegen Gott zwar können die Koranisten, die vorgeben, dem „wahren“ Gott zu dienen, nicht obsiegen. Jene aber zu überwinden, die Muezzine einladen, um mit eben demselben Ruf Kirchen zu entweihen, wird ihnen nicht schwer fallen.

    Ich rufe daher alle Christen jeglicher Konfession, die nicht nur „Namens-“ oder „Taufscheinchristen“ sind, sondern denen der wahre Gott, der ihnen ein für allemal überlieferte Glaube, das Evangelium unseres Herrn Jesus Christus noch etwas wert sind, zum Widerstand gegen diese Irreführer in Wort und Schrift auf. Ein jeder tue das, was ihm gegeben ist.

  59. Zwei der betroffenen Kirchen befinden sich in Sichtweite des Hauptwohnsitzes unserer Claudia Fatima.
    Nebenbei, Claudia F.Roth stammt nicht aus Augsburg, sondern aus dem Markt Babenhausen – also ein Dirndl vom Land. Sogar hier muss sie lügen! Wen wundert’s ?

  60. Olsztyn /Allenstein

    Arab students in Poland, especially those from Saudi Arabia and other GCC countries, say they are being racially harassed by locals.
    According to eyewitnesses, racist messages with slogans such as “Go home Arab terrorists” were being posted on the students’ houses in the city of Olisschen, near the Polish-Russian border.
    http://www.arabnews.com/node/408969

    Auf Wiedersehen, auf Wiedersehen…. 🙂

  61. sigmar gabriels facebookteam löscht übrigens in sekundenschnelle kommentare mit dem link zu der augsburger allgemeinen wegen den kirchenschmierereien.
    hab gerade nen paar nachfragen gesehen wo gefragt wurde ob das auch nen anschlag auf die gesellschaft wäre….kurze zeit später alle weg.
    https://de-de.facebook.com/sigmar.gabriel

  62. ZDF Spezial wegen Orkan Xaver

    Ob die Kirchenschädndungen in Augsburg Thema der heute-Nachrichten waren, weiß ich nicht.

  63. Um bei diesem innerkulturellen Umgang eine gute Figur zu machen, sollten sich die Augsburger NichtmohammedanerInnen, Nichtmohammedaner-innen, Nichtmohammedaner/innen und Nichtmohammedanerinnen doch einfach mal darüber informieren, wie man, ausser durch Nichtbeachten und Ignorieren, sonst noch auf die Gesprächsangebote reagieren könnte.
    …sehr bewährt hat sich im lebendig islamisch-kirchlichen Dialog auch das Herzeigen von Körperöffnungen

  64. @ #70 Antidote (05. Dez 2013 18:10)

    Nein, jetzt nicht schadenfroh abwenden, sondern die Kirchenschändungen nutzen, Solidarität üben und die Islamkritik hineintragen!

  65. Auf der ganzen Welt ,wo Moslem rumrennen ,gibt es gewaltigen Ärger.Über eine Billion Euro Schäden haben diese Typen von Migranten in unsere Sozialsysteme verursacht.Sachschäden müssen wir in Kauf nehmen das ist unsere Bereicherung.Das Experiment; Politiker wollten den multikulturellen Menschen und nehmen in Kauf das wir langsam zugrunde gehen.Wer hält dagegen?

  66. @#67 RechtsGut: Sehr guter NSU Artikel, sollte hier bei PI noch mal ein eigenes Thema wert sein !

  67. #90 sobieski0 (05. Dez 2013 19:15)

    Die (Saudi) Arabs sind grundsätzlich totenbeleidigt, wenn jemand bei denen nicht präventiv auf dem Bauch geht. Weiter so!

  68. #73 Izmir Übül , #81 Tom 62
    Das hier von Paulus gebrauchte Wort für Tempel ist naon und unterscheidet sich von dem sonst für Tempel verwendeten (ieron)! Das selbe Wort : Naon wird noch in Joh, 2,21 , gebraucht, da Jesus vom Tempel seines Leibes redete. Ebenso in 1. Kor. 3.17 Der Tempel (naon) Gottes ist heilig und der seid ihr!
    Sonst wenn es sich um den Tempel in Jerusalem handelte findet das griechische ieron Verwendung
    Es ist also kein steinerner Tempel gemeint sondern Menschen von Fleisch und Blut
    Der Widersacher (nicht zu verwechseln mit dem Antichristen) wird sich also nicht in einen wieder aufgebauten Tempel in Jerusalem setzen, sondern wo immer ihm möglich in den Herzen und Köpfen der Gläubigen.

  69. Andererseits ist es ganz in Ordnung, wenn unseren Islamkuschlern aus Politik und Kirche mal die Realität ins Gesicht massiert wird.

    Die naiven Träume vom Euroislam heutzutage sind die gleichen dummen Hirngespinste wie die vom Eurokommunismus in den 80ern.
    Aus einem totalitären Scheißdreck lässt sich nunmal nicht Marzipan zaubern, auch wenn man noch so sehr will.

  70. Ja ja, manche Kirchen werden mit dem äläuägbähhh freiwillig und willkommen von innen beschallt, andere werden ungeduldig von außen beschmiert. Ich weiss aber nicht was von den beiden schlimmer ist.
    Auf jeden Fall, die Drecksbande wird immer dreister, weiss sie doch das sie das sozialistisch- r evolutionäre „Humanist_innen“ Gesocks hinter sich hat.

    Und der „Staatsschutz“ hat Schlaf, oder ist gerade Paulchen Panter und seinen zwei Freunden hinterher, was !?!

    Und Sonne-Mond & Sterne, Fatima Clautschie ?
    Ist die jetzt auch „betroffen“ und „ein Stück weit“ Dingsda ?????

    :mrgreen:

  71. Was muss man uns noch antun…es ist unbegreiflich was hier abgeht…keiner von uns will ins Mittelalter, aber viele (alle) meinen das wäre ganz toll und man müsste das mitmachen. Begreift doch endlich, was auf uns zukommt. Es ist ohne Worte. Erhebt Euch gegen diesen Schwachsinn. Wir hatten mal eine so schöne, gute Verfassung…

  72. würde mich nicht wundern, wenn die linksversiffte Systempresse unterstellt, dass es ich hier vermutlich um einen Anschlag von Neonazis handelt, die unseren friedlichen muslimischen Mitbürgern mal wieder an die Karre p….n wollen.

    Konsequenz: runder Tisch gegen rääächts einberufen.

  73. Ich kann nicht verstehen, warum unser Land jeder reinlässt ohne den zu prüfen. Australien und USA machen das, wir lassen jeden rein… Nur die sind zahlreicher als wir und das Klima ist gut, bald wir es kippen und wir werden alle rausgeschmissen und sie werden sich unser Häuser nehmen und die Frauen, die nicht schnell genug wegkommen. Hallo Wach auf Deutschland!

  74. #109 Puschkin

    Das sind doch Antirassist_Innen!

    Rassist: Schwarz böse, Weiß gut
    Antirassist: Weiß böse, Schwarz gut

  75. Hier der Link zur Schweizerzeitung “20 Minuten” wo der Artikel des irren Mohammedaners drin ist, der so blöd über das Heilige Weihnachtsfest ausgerufen hat.

    http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/Auf-Weihnachtsmarkt-Jesus-beleidigt-22714047

    Ein durchgeknallter Psychopath mit Taliban-Bart, der an den Fake-Islam glaubt, obwohl null und nichts bis zum 9. Jahrhundert historisch belegt ist.

    Islam = Lüge! Warum? Weil vom Hören-Sagen Lügen entstehen, was dann zum Kloran geworden ist.

    Die Fake-Islam-Anhänger sollen doch mal die Bibel lesen, wo praktisch alles historisch und archäologisch nachweisbar ist.

    Im Fake-Islam ist null und nichts historisch oder archäolgisch nachweisbar!

    Ausser einem „Fuss-Abdruck“, einem „Zahn“, einem „Haar“ und einem „Schwert“ (typisch für einen Massenmörder-Propheten) eines Kamelhändlers und selbsternannten Propheten aus Mekka.

    Diese einzigen „Fake-Beweise“ des angeblichen Propheten sind im Serail in Istanbul als Reliquie zu sehen!

  76. Für alle, die jetzt denken: „Ach, Oldfield, wäre schön, wenn der mal wieder arbeitet für sein Geld…“ Ja, sie kommt: „Im Oktober 2013 kündigte Mike Oldfield das Erscheinen eines neuen Albums für den 27. Januar 2014 an. Das Album mit dem Namen ‚Man on the Rocks‘ soll 11 neue Songs enthalten, die gemeinsam mit Stephen Lipson produziert wurden.“

  77. #91 der fritz (05. Dez 2013 19:16)

    sigmar gabriels facebookteam löscht übrigens in sekundenschnelle kommentare mit dem link zu der augsburger allgemeinen wegen den kirchenschmierereien.
    hab gerade nen paar nachfragen gesehen wo gefragt wurde ob das auch nen anschlag auf die gesellschaft wäre….kurze zeit später alle weg.
    https://de-de.facebook.com/sigmar.gabriel

    wäre mal wieder ein schönes Beispiel für´s Archiv. Bitte in Zukunft solche Fälle abfotografieren! (Vorher/Nachher)
    WiN7 hat hierfür ein Programm an Bord. Oder nach screenshot- Programm suchen (etwa FastStone Capture)

  78. Dieselbe Sauerei fand sich heute Abend auf den Türen der gerade frisch renovierten Michaelskirche in der Münchner Fußgängerzone. Das scheint mir eine konzertierte Aktion irgendwelcher Salafistenbanden zu sein.

  79. Mich wundert in diesem Land bald gar nichts mehr. Nach dem mir vergangene Woche ein katholischer Prister in München erklärt hat, wie wichtig für uns der interreligiöse
    Dialog mit der DITIB ist. Ich hatte den Eindruck der Prister ist verkappter Moslem. So wie er den Islam in Lobhudelei und Tolernzbesoffenheit den Islam verteidigt hat. Die einzigen, die in den letzten Monaten aus der katholischen Ecke klare Worte für die Ideologie des Islam gefunden hatten, waren meines Erachtens die Pius-Brüder. Als Katholik fand ich bei den Pius Brüdern eine klare Linie in diesem Punkt. Den ich eigentlich von „meiner“ katholischen Kirche erwartet hätte. Aber da kam nur „schwammiges Zeug“. Noch schlimmer: Eine in meiner Kirchengemeinde meinte zum interreligiösen Dialog: Wer weis, vielleicht sind wir (sie meinte unsere Kirchengemeinde) in ein paar Jahren mit der Evangelischen Kirche vereint! Da sag ich nur: Um Gottes willen!!!

  80. PS: Bell hat ’ne künstliche Hüfte, übernimmt standhaft Verantwortung für seine HIV-Erkrankung: Er habe sich als Schwuler „unbewußt bestätigen wollen, dazuzugehören“. Niemand sei schuld außer ihm selbst. Selten was Ehrlicheres gehört.

  81. Es kann sogar sein, dass die Augsburger Kirchen die Schmierereien stehen lassen.
    Wegen des interreligiösen Dialügs und so.

    Die Evangolen sollen nicht einmal etwas gegen “Allahu Akbar” haben, denn sie sagen doch, dass sie und Moslems an einen Gott glauben.

  82. #49 Absurdistan (05. Dez 2013 17:36)

    #39 Freies Land ®

    “Ich vermisse den Satz, der Staatsschutz hat
    die Ermittlungen übernommen.”

    Der war gut.

    Der Staatsschutz ist ein Karnevalsverein. Ja,
    lieber mitlesender Staatsschutz, du bist ein
    Karnevalsverein.

    Ich würde es anders ausdrücken.
    Nicht der Staatsschutz ist ein Karnevalsverein, sondern die politischen Auftraggeber sind Narren (die das ganze Land in ein Irrenhaus verwandeln).

    Ich würde mich nicht wundern, wenn Kotzeimer beim Staatsschutz zum Standardmobiliar gehört. Unter solcher politischen Leitung muss man ja ständig kotzen.

  83. Der Mopps Gabriel findet das alles Klasse. Seitdem der mit einer Türkin verheiratet war, ist Gabriel nur noch Islam-Schwanz gesteuert.

  84. #103 Lichtsucher (05. Dez 2013 20:25) bzgl. #73 Izmir Übül, #81 Tom 62

    Es ist also kein steinerner Tempel gemeint sondern Menschen von Fleisch und Blut
    Der Widersacher (…) wird sich also nicht in einen wieder aufgebauten Tempel in Jerusalem setzen, sondern wo immer ihm möglich in den Herzen und Köpfen der Gläubigen.

    Das ist grundsätzlich richtig; nur wird das, was in den Herzen (im Inneren) vor sich geht, sich immer auch im Sichtbaren (im Äußeren) manifestieren, wie wir dies auch in verschiedenen Kirchen beider großer Konfessionen bereits gesehen haben.

  85. Das war weder Volksverhetzung, noch christenfeindlicher Rassismus, aber auch keine Sachbeschädigung. Unsere freundlichen Besatzer haben uns „Kunstwerke“ geschenkt…Wir sollten von Herzen dankbar sein!

  86. Der Islam gehört zu Augsburg

    So titelte die Augsburger Allgemeine im April 2012. In lyrischen Tönen beschrieb sie die „Bereicherung“, die die „Stadt des Religionsfriedens“ durch die Muslime erfahre. Der Islam gehöre zu Augsburg
    .

    wie der Datschi und die Puppenkiste

    .

    Schmierereien an Kirchenportalen sind natürlich erst der Anfang der Bereicherung. Was mit dem Hoheitsanspruch des aufgesprühten „Allahu akbar“ beginnt, vollendet sich im Abbrennen, Zerstören und/oder Umwidmen von Kirchen. Warum sollte Augsburg die Ausnahme sein von einer weltweiten Regel, die im gewaltsamen Vormarsch der intolerantesten „Religion“ aller Zeiten sichtbar wird?
    .
    Der islamische Religionsfriede besteht im Untergang aller konkurrierenden Bekenntnisse.
    .
    Die Toleranzforderung müsste Halt machen vor der Intoleranz. „Keine Freiheit den Feinden der Freiheit“ – so hiess das noch bei den Müttern und Vätern des GG.

  87. es sind keine „schmierereien“. es wurde mit schablone gesprüht. es bestand also ein echter vorsatz inkl. planung daheim. noch dazu soll eine drohkulisse gegen christen aufgebaut werden. und zwar weltweit selbe symbolik. entgegen dem nsu kann man also durchaus von terrornetz sprechen ..

  88. Bislang ist unklar, welchen Hintergrund die Schmierereien haben können.

    Ähhmm…also dieser Redakteur der „Augsburger Allgemeinen“ scheint auch nicht gerade das hellste Licht im Lampenladen zu sein…
    Kleiner Tip von mir: Das Wort fängt mit „I“ an!

    #105 7berjer (05. Dez 2013 20:30)

    Und der “Staatsschutz” hat Schlaf, oder ist gerade Paulchen Panter und seinen zwei Freunden hinterher, was !?!

    Vermutlich sind die alle in Leipzig in der Gerichtsmedizin und versuchen, die DNS aus dem Schweinekopf zu isolieren!

    Oder hier:
    http://www.rp-online.de/nrw/reichskriegsflagge-an-moschee-gehisst-aid-1.3803773

    Krefeld. Im Krefelder Stadtteil Uerdingen haben Unbekannte eine türkische Fahne der Moschee Mimar Sinan abgenommen und stattdessen eine Reichskriegsflagge gehisst.[…] Die Gemeinde meldete den Vorfall der Polizei. Der Staatsschutz ist involviert.

    Tjaaaa, wenn’s um eine Moschee geht…dann knattert sofort der Wartburg vom MfS Staatsschutz um die Ecke!

  89. Nun lasst die Bereicherer sich doch künstlerisch betätigen. Fazit: Integration gelungen 😉

  90. Habe mal irgendwo folgenden Satz gelesen:

    „Wer Wind säät wird Sturm ernten“

    Hat Herr Gabriel seinen Freitag damit verbracht diesen Anschlag auf UNSERE Gesellschaft von der Wand zu schrubben?

    Ist der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime vorstellig geworden, um sich im namen der Gläubigen seines Kultes zu entschuldigen?

    Kam es in einer Sondersendung direht nach den Heutenachrichten?

    Macht Anne Will eine Sondersendung?

    Was bei Schweineblut auf Bauland passiert wissen wir, was aber passiert, wenn der mörderischste Schlachtruf der Menschheitsgeschichte auf Kirchen geschmiert wird, sehen wir gerade!

    Der politisch/mediale Komplex dieses Schlandes ist antideutsch Rassistisch und Christenfeindlich!

    semper PI!

Comments are closed.