OranienplatzDie grün-schwarze Posse um den von Asylwerbern und Linken besetzten Oranienplatz in Berlin geht in die nächste Runde. Nachdem Innensenator Frank Henkel (CDU, Foto l.) der grünen Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (r.) schon im November ein Ultimatum für die Räumung des Platzes gestellt hatte, die sich aber weigert, platzt Henkel nun offenbar der Kragen.

(Von L.S.Gabriel)

Das Ultimatum bis 16. Dezember hatte die von Recht und Gesetz wenig zu beeindruckende Grüne via Twitter kommentiert: „Verliert der Innensenator jetzt die Nerven?“ Später erklärte sie, dass sie den Platz gewiss nicht mit Polizeigewalt räumen lassen werde. Ein eher halbherziger Versuch, ihrer Pflicht als Bezirksbürgermeisterin nachzukommen, endete erst kürzlich in einem Gewaltexzess zwischen Polizei, Linken und Asylanten (PI berichtete).

Die Afrikaner hatten offen gedroht, man werde das Camp „bis zuletzt“ gegen die Polizei verteidigen. Wörtlich hieß es da unter anderem:

„Wir sind Kämpfer, seit Afrika, und wir bleiben hier. Ohne die Zelte würden wir wieder versklavt werden in den Lagern.“

Da der Senat aber die Duldung dieser, wie Henkel es nennt, „verheerenden Zustände“ für eindeutig rechtswidrig befunden hatte, erklärte Herrmann die Schlafunterkünfte kurzerhand zu einem Demonstrationscamp, in dem sich hauptsächlich Aktivisten aufhalten würden.

Was das Ultimatum betrifft, rechnet Herrmann mit Rückendeckung der SPD:

„Meine These ist, die SPD im Senat stimmt nicht der Räumung eines Flüchtlingscamps zu, um eine Grünfläche zu schützen.”

Innensenator Henkel aber hat nun offenbar genug von der grünen Anarcho-Politikerin.

Innensenator Frank Henkel (CDU) wiederholte am Montag seine Ankündigung, notfalls selber aktiv gegen die Besetzung des Oranienplatzes vorzugehen.

Sollte der Bezirk nicht handeln, werde er dem Senat nach dem 16. Dezember entsprechende Maßnahmen vorschlagen, sagte Henkel im Innenausschuss des Abgeordnetenhauses. Allerdings habe der Bezirk derzeit weiterhin freie Hand, ganz ohne Polizei die Zelte abbauen zu lassen. Henkel hatte dafür eine Frist bis zum 16. Dezember gesetzt.

Henkel betonte: „Es darf nicht sein, dass sich jeder Bürger an die Gesetze halten muss und die Bezirksbürgermeisterin der Meinung ist, das gilt nicht für sie.” Sie dulde seit langem das rechtswidrige Camp.

Bis 16. Dezember hat Monika Herrmann nun noch Zeit, der Aufforderung des Senats nachzukommen und einen „rechtmäßigen Zustand“ wiederherzustellen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

129 KOMMENTARE

  1. Warum wird Herrmann nicht abgesetzt und wegen fortgesetztem, rechtwidrigen Handeln im Amt in Haft genommen ? Ups, ich vergaß, das gilt ja nur für normale Staatswesen.

  2. Guter Mann, der Henkel. Selbst zu einem eigentlich so ein selbstverständliches Standpunkt gehört heutzutage schon Mut.

    Die Asylanten tanzen uns auf der Nase herum und niemand in der Politik traut sich, die Tatsachen zu benennen. Wie gelähmt schaut man zu, das Kaninchen vor der Schlange lässt man sich alles gefallen.

    Leider wird das alles nichts nützen – die EU will Europas Untergang um jeden Preis und unsere feigen Politiker werden ihn zulassen.

  3. Rechtzeitig bis Weihnachten. Das juckt die Grünen wahrscheinlich zusätzlich. Aber Frau Herrmann soll die Krise als Chance nutzen und ein paar Mohren zur Krippenfeier einladen.

  4. Man darf dabei nie vergessen, daß die Wirtschaftsflüchtlinge nicht das eigentliche Problem sind, sondern nur das Symptom. Wenn es irgendwer verdient hat daß sich negative Emotionen auf ihm/ihr abladen, dann linke Gesetzesbrecher im Amt, die ihre Position dazu mißbrauchen, mit anderer Leute Geld das eigene Gutmensch-Punktekonto zu mästen. Im eigenen Vorgarten würden sie diese Leute niemals zelten lassen.

  5. #1 Watson45 (10. Dez 2013 11:43)

    Die Asylanten tanzen uns auf der Nase herum und niemand in der Politik traut sich, die Tatsachen zu benennen. Wie gelähmt schaut man zu, das Kaninchen vor der Schlange lässt man sich alles gefallen.
    —–
    Noch lächerlicher macht sich das Kaninchen, weil es gar keine Schlange ist, sondern nur ein Haufen …

  6. Warum läßt er nicht einfach räumen? Morgens einige Mannschaftswagen aufgefahren und die Theaterbühne wird geräumt.
    Immer diese Ankündigungen mit Ultimatum, lächerlich!

  7. Nachdem im Koalitionsvertrag der Doppelpaß in
    Aussicht gestellt wurde. Wie wär´s wenn Henkel
    mit einem Kanzlergruß als Nikolaus verkleidet
    vorbeikommt mit einem Rucksack voller Deutscher Pässe? Frisch ausgedruckt von der Bundesdruckerei? Als Bundes-Weihnachts-geschenk und Zeichen Deutscher Willkommenskultur. An dem Schulterschluß zum
    Linksbüdnis muß er noch arbeiten. Henkels harte Hand,daß ist ja schon beinahe ausländerfeindlich.

    *Ironie off*

  8. „Wir sind Kämpfer, seit Afrika, und wir bleiben hier. Ohne die Zelte würden wir wieder versklavt werden in den Lagern.“

    Frecher geht es ja wohl kaum noch! Versklavt? Es gibt sicher auch ein paar fleißige Neger, die ohne Peitsche und Ketten auskommen, aber dieses Pack vom Oranienplatz besteht nur aus Schmarotzern!

    Warum „kämpfen“ sie denn nicht in ihrem Land für ein besseres Leben? Für eine Zukunft?

    „Kämpfer“ zahlen nicht tausende Dollar an irgendwelche Schlepper und lassen sich nach Lampedusa schippern, nur um dann von einer grünen Lesbe durchgefüttert zu werden, ihr Hottentotten!

  9. Es ist so erbärmlich,dass offensichtlich und rechtswidrige Handlungen so von Grün toleriert und unterstützt wird.Da fordern tatsächlich Asylanten bessere Umstände und erpressen die Stadt und den Staat um sich unrechtmäßig hier durchfüttern oder sonst wie versorgen zu lassen.Ich hab nichts dagegen,dass normale Kriegsflüchtlinge um Asyl bitten und entsprechende Hilfe bekommen,aber da es ja bekanntlich Moslems sind,erübrigt sich jede Frage.

    In anderen Ländern wäre solch ein Lager schon den Erboden gleichgemacht.Was müssen wir uns hier mittlerweile alles bieten lassen von Gästen aus ihren vermeintlichen Paradiesen?Es liegt doch klar auf der Hand,dass es nur um das soziale System geht,was es auszunutzen gilt.Wie dumm kann ein Staat sein,nicht Einheimische so zu Kreuze zu kriechen und deren Forderungen vermutlich noch erfüllen.

    Es ist eine riesen Schande,was sich hier auftut und unter dem Deckmantel Religionsfreiheit toleriert wird.Ich stelle mir grad vor,wie Deutsche in Lampedusa so kampieren und fordern.Da wäre nach Minuten nur noch eine Blutlache.Ich wünsche mir sicherlich keinen gewaltsamen Eingriff,aber wenn so respektlos in einem fremden Land agiert wird dann muss zu größeren und effektiveren Mitteln gegriffen werden.Und zwar so überzeugend,dass sich Nachfolger nicht mal in Gedanken so was trauen würden.

    Diesen Vorfall lese oder sehe ich nirgens in anderen Medien.Was sich tatsächlich aber mittlerweile Moslems hier erlauben entsagt jeglichen Respekt anderer Kulturen.Aber es ändert nichts daran,solange wir so eine scheiss Elite da oben sitzen haben und offensichtlich an der Abschaffung der Einheimischen interessiert sind.Aber sie lassen ja nach wie vor,unzählige neue Wirtschaftsflüchtlinge und Asylbetrüger hier hereinspazieren.

    Willkommen im Land der Bücklinge!!!!

  10. Das sind KEINE Asylanten! Wie sie ja selber sagen sind sie Kämpfer, also erhärtet sich der Verdacht, dass es wohl diejenigen „Kämpfer“ sind, welche noch Gadafi als Söldner nach Libyen holte, die nie und nimmer auch nur den geringsten Asylanspruch haben. Das ist auch sicher der Grund, dass man sich weigert eine Überprüfung machen zu lassen. Schmeißt das ganze Camp, mit samt den Unterstützern aus dem Land. Das ist das einzig richtige Signal an all diejenigen, die in Afrika auf dem Sprung sind.

  11. Nachdem Monika von den Deutschen nicht genug Stimmen bekommt, muss sie Stimmen aus Afrika importieren.

  12. Der Ossi-Innensenator Henkel hat erst Anfang der 80-ger Jahre seine liebe DDR verlassen, so daß er noch etwas im Befehls- und Gehorsamsnotstand befangen ist, das muß man wissen, um es zu verstehen.

    BÜNDNIS-GRÜN befiehl, CDU folgt Dir 🙂 .

  13. #2 Watson45

    Ich sehe das etwas anders: Nicht die Asylanten tanzen uns auf der Nase rum – die sind nur das Symptom und nehmen sich das, was man ihnen regelrecht hinterher schmeißt. Das ist nur menschlich und somit auch verständlich und nachvollziehbar.

    Nein, nach meiner Meinung tanzen uns diese Links-Faschisten wie diese grüne Bezirksbürgermeisterin auf der Nase herum. Denn sie meinen – und leider lässt man sie gewähren -, dass für sie Recht und Gesetz keine Gültigkeit hätten (oder zumindest der gutmenschlichen/linksextremen Ideologie unterworfen werden müssen (ist so ähnlich wie die Unterzeichnung der Menschenrechte der islamischen Staaten aber nur mit Scharia-Vorbehalt)).

    Eigentlich gehört die von Amts wegen gleich von ihrem Bürgermeistersessel weg verhaftet und angeklagt wegen Rechtsbeugung im Amt, Strafvereitelung usw.

    Aber in der „bunten Republik“ ist halt alles möglich.

  14. Das Perfide und das Hintertriebene an dieser Aktion ist, dass das Asylcamp angeblich ein Mahnmal gegen die zu strikte Flüchtlingspolitik der Bundesregierung sein soll.

    Dabei herrscht in der Realität genau das Gegenteil: Deutschlands Asylpolitik ist die liberalste der Welt. Es herrscht in der Asylpolitik absolutes Laisser-Faire, fast Jeder, der rein möchte, kann nach Deutschland.

    Wir brauchen dringend eine strenge Auslegung unserer Asylgesetze und nicht deren ständige illegitime Aushöhlung, zum massiven Schaden des Landes und der deutschen Mitbürger.

  15. Frank Henkel hat schlechte Karten!

    Der Hermann hat jahrzehntelange Erfahrung, wie man Männer am Vollzug hindert.

  16. @ #2 Watson45

    Kein guter Mann. Er ist ein „Rechtspopulist“ im eigentlichen Sinne. Er nutzt nämlich die selbstverständliche Durchsetzung des Rechts für seine populistischen Zwecke.

    Diese feiste Molluske hat soviel Dreck am Stecken, dass er wohl gerade versucht, ein wenig sein Image aufzupolieren.

    Allein schon der (geheime) Henkel-Erlass von 2012 an die Berlner Polizei, dass „Straftaten gegen Rechtspopulisten nicht verfolgt werden sollen, solange kein Kapitalverbrechen vorliegt“ zeigt, wes Geistes Kind dieser Typ ist.

  17. NEIN nicht räumen!

    Berlin steht auf Armut, Dreck, Elend, Gewalt und Kriminalität..
    Berlin ist PLEITE aber sexy!

    Das ist doch die viel beschworene Vielfalt und Bereicherung durch diese Scheinasylanten. Das sind die „Fachkräfte“ die diese Stadt braucht.
    Man sieht doch am Görlitzer Park wozu diese Fachkräfte in der Lage sind. Das braucht Berlin – Drogenhandel, Kriminalität und Gewalt… so fühlen sich Linke und Sozen erst richtig wohl.

    Ironie off!

  18. @ #15 ghazawat

    Nein, hat er nicht. Herr Herrmann kam nie in die Verlegenheit, Männer am Vollzug hindern zu müssen. Ihm fehlen sämtliche Schlüsselreize, die elementar für den Drang nach Kopulation sind.

  19. Isalmishe Weihnachstmannbereicherung in Kufstein. Zitat: „Gestern kam es im Interspar Kufstein zu einer traurigen Szene! Der Nikolaus musste unter Begleitschutz aus dem Einkaufscenter gebracht werden, weil sich Islamistische Mitbürger gestört gefühlt haben! Das artete so weit aus, das dem Nikolaus sogar Prügel angedroht wurden!
    Und niemand schreitet ein! Wahnsinn! Was müssen wir uns eigentlich noch alles gefallen lassen? Danke liebe Politik! Danke vor allem den Gutmenschen, Grünen und Co!”

    Weiterhin kann ein Dokument vom Sächsischen Staatsministerium des Innern über die Polizeieinsätze in Erstaufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge heruntergeladen werden.127 bedauerliche Einzelfälle notwendiger Polizeieinsätze.

    https://www.facebook.com/groups/initiative.schneeberg/

  20. Die Drohung: „Wir sind Kämpfer, seit Afrika“
    sollte die Polizei unbedingt ernst nehmen. Bei Räumung sollten Spezialkräfte eingesetzt werden

  21. Was hat Herrmann, was ich nicht habe? Warum ist Herrmann Bürgermeister und nicht ich? Was macht ihn so beliebt und bei allen Frauen begehrt? Wie kommt es, dass die Frauen bei ihm Schlange stehen? :mrgreen:

  22. So wie Herr Fraumann denken viele LinksGrünnInnen: Schwarze sind lieb, lebensfroh (tanzen) und gut im Bett (langer …) 😉

  23. Vor einiger Zeit hat sich eine Politikerin in einem Interview geäussert.Name weiss ich nicht und Partei glaube ich CDU.
    Doch sie hat es auf den Punkt gebracht.Ich zitiere sinngmäß:
    „Die Verantwortlichen lassen die Situation gewaltsam eskalieren und werden dann diejenigen als Nazis beschimpfen und Medienwirksam ausschlachten die gezwungen werden eine gewaltsame Lösung herbeizuführen.“

  24. Wer gegen ein Stück schwarzafrikanischer Romantik in der Hauptstadt der Buntheit und des Andersseins hat, muss ein Rassist und Nazi sein.
    Demzufolge sind bereits mindestens 80% der Deutschen Rassisten und Nazis. Und es werden mit jedem Tag weiterer Bereicherung mehr…

  25. OT Herne. „Weil er sich in seiner Religionsfreiheit* gestört sah, soll sich ein DHL-Kunde aus Herne über einen Paketboten im Nikolauskostüm beschwert haben. Die Polizei soll den Boten aufgefordert haben, das Kostüm abzulegen. DHL bestätigt den Vorfall, der Fahrer habe den roten Mantel aber freiwillig ausgezogen.“
    *Ja gottverdammich gilt den die „Religionsfreheit“ in DE bloss für die „Religion des Friedens?“
    Herne. Weil er sich in seiner Religionsfreiheit gestört sah, soll sich ein DHL-Kunde aus Herne über einen Paketboten im Nikolauskostüm beschwert haben. Die Polizei soll den Boten aufgefordert haben, das Kostüm abzulegen. DHL bestätigt den Vorfall, der Fahrer habe den roten Mantel aber freiwillig ausgezogen.DHL-Kunde in Herne beschwert sich über Paketboten im Nikolauskostüm | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/dhl-kunde-in-herne-beschwert-sich-ueber-paketboten-im-nikolauskostuem-id8754831.html#plx603386455

  26. OT

    EU-Abgeordneter Godfrey Bloom:

    Der Staat ist eine Institution des Diebstahls,
    die EU ist nichts anderes.

    Die Bürger werden diesen Saal stürmen und sie werden euch aufhängen.
    Und sie haben Recht!

    http://www.youtube.com/watch?v=5OjeGD2bbN4

    Dies sagte der EU-Abgeordneter Godfrey Bloom in Brüssel, den 21. November 2013!!!

  27. Ankündigung, Antrag, Ultimatum… und und und!

    Was soll das eigentlich alles? Den Platz räumen
    und endlich mal ein Zeichen setzen!

  28. Von Volker Kinderbecken/die PäderastInnen die Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann
    betont noch mal auf´s MenschInnenrechts-Stärkste, dass ausserhalb der Rotweingürtel uneingeschränkt gilt : keine MenschIn und Mensch_In ist illegal; und ebenso gilt : nichts – gar nichts ist illegal für AsylbetrügerInnen und Asylbetrüger/innen.
    Weil: nur so können Integration und Identität klappen. äh, ja…Und wer das nicht so sieht ist ein Nazi.

  29. Also, wenn sie „Kämpfer“ wären, dann würden sie doch in Afrika kämpfen, oder?

    Wer vor dem Kampf flieht, ist ein Deserteur!

  30. #15 ghazawat (10. Dez 2013 12:16)
    Frank Henkel hat schlechte Karten!

    Der Hermann hat jahrzehntelange Erfahrung, wie man Männer am Vollzug hindert.

    Ich meinte eher: das Herr Mann, sächlich jedenfalls, also dildomäßig mehr drauf in xxl versteht sich, und grün vor Penisneid eben.

  31. Deutschlands „restriktive“ Asylpolitik führt dazu, dass die 98% nicht-anerkannten „Asyl“bewerber permanentes Aufenthaltsrecht bekommen!

  32. Von wegen, der Henkel ist ein guter Mann! Vergesst mal nicht, dass der René Stadtkewitz vor Jahren permanent gegen die Wand hat laufen lassen, bis er genervt aus der CDU ausgetreten ist.

  33. Ein zusätzlicher Störfeffekt ist, dass diese Frau Hermann einen ihr nicht gebührenden Bekanntheitsgrad erhält. Völlig unnötig.

  34. — 24 derhesse (10. Dez 2013 12:29)

    Was hat Herrmann, was ich nicht habe? Warum ist Herrmann Bürgermeister und nicht ich? —

    Diese alle haben eine Fähigkeit, die intelligenten und gebildeten Menschen völlig abgeht.

    Sie können stundenlang den größten Unsinn schwallen. Die sternhagelvolle Sonne Mond und Sterne ist ein exemplarisches Beispiel. Sie reden einen intelligenten Menschen tot. Er stimmt danach allem zu, nur um diesen gesammelten Schwachsinn nicht mehr länger hören zu müssen. Ist mir aujch schon passiert, weil ich einfach nicht die Nerven besaß, mir bodenlose Idiotie länger anzuhören. Disktutieren ist sowieso nicht möglich. Diskutiersrt Du mit einem Idioten, begibst Du Dich auf dessen Niveau, wo er Dich mit Erfahrung schlägt.

    Das einzige Argument!

  35. Gar nichts wird der Henkel tun !

    Denn die C*DU- Pimpf_innen sind in unseren Piehsa- Schulen dermaßen Gehirngewaschen, daß sie im Bund, wie man jetzt bei den Koalitionsverhandlungen sehen kann, schon voll auf GRÜNNEn Kurs umgeschwenkt sind. Die WadenbeiSSer_innen kommen schon längst aus der eigenen Partei !

    :mrgreen:

  36. Also langsam schwillt einem der Kamm! Was bilden sich diese NICHT eingeladenen „Gäste“ eigentlich ein?? Die gehören an Ar…und Kragen rausgeschmissen, dieses aggressive Pack!

  37. Wir sind Kämpfer, seit Afrika, und wir bleiben hier.

    Diese Brutalo-Forderneger drohen bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Was mal wieder erklärt, warum Afrika mit diesen ausschließlich auf Krawall gebürsteten Lebensformen nicht aus dem Knick kommt. Noch so eine Perle:

    Beteuerungen von der Art, man habe daheim in Afrika so viele Bomben und so viel Gewalt gesehen, einen deutschen Polizeieinsatz fürchte man nicht, man habe nichts zu verlieren, man werde kämpfen bis zum Ende und so weiter. „Wo wir herkommen“, sagt einer, „da kommt nicht die Polizei, da kommt die Armee und schießt uns zusammen.“ Man gewinnt den Eindruck, die Machtmittel des deutschen Staates beeindruckten das Dutzend nicht gerade.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article122487005/An-diesen-Fluechtlingen-scheitern-selbst-die-Gruenen.html

    Frankreich hat übrigens die ersten Toten in der Zentralafrikanischen Republik. Erstaunlicherweise wird im Agenturtext von afp/dpa klar gesagt, daß in der ZAR der Kampf gegen „muslimische Rebellen“ geführt wird.

    http://www.derwesten.de/politik/zwei-franzoesische-soldaten-in-zentralafrika-getoetet-id8757382.html

  38. Wie jetzt? Die nennen sich selbst KRIEGER? Na aber ich dachte, das sind Familien, Frauen und Kinder, die hier Schutz suchen? Ja und die KRIEGER, was wollen die den hier? Doch nicht etwa KRIEG? Aber wir wollen hier keinen KRIEG!

    Herr Henkel! Das ist Ihr Einsatz! Für Ihre Wähler! Geben SIe ALLES!

  39. Mir ist schleierhaft, dass überhaupt eine Stadt für einen solchen Zeitraum ein solches Verhalten von Leuten duldet, die von uns versorgt werrden wollen!

    Die Verantwortlichen sollen den Spuk beenden und diese „Kämpfer“ rausschmeissen und mit Einreiseverboten belegen. Wir haben hier genug nutzlose Kämpfer, die wir alimentieren müssen.

  40. Wer hier offen das Recht bricht und sich als “ Kämpfer “ offenbart, hat jegliches Befugnis verloren, sich auf Kosten der deutscher Steuerzahler hier aufzuhalten.

    Räumen, zum Flughafen und ab in die Heimat !

    Das würde mal ein gutes und wirkungsvolles Signal setzen, wie die Folgen aussehen, wenn man sich in Deutschland derart aufführt.

    Wer wirklich Asyl benötigt, wird einen Teufel tun und hier straffällig werden. Diese Leute, die lediglich einen minimalen Prozentsatz der hier lebenden “ Asylsuchenden “ ausmachen, leben hier unauffällig und reissen keinesfalls ihr Maul so weit auf !

  41. Russisches TV berichtet weiter über COMPACT-Konferenz “Für die Zukunft der Familie”.
    http://juergenelsaesser.wordpress.com/2013/12/10/russisches-tv-berichtet-weiter-uber-compact-konferenz/

    Die Angriffe auf die Konferenz und die russischen Abgeordneten empören das Land.

    Die Russen legen nach! Nun wurde die COMPACT-Konferenz “Für die Zukunft der Familie” auch im populären Wochenrückblick Postscriptum im Sender TWZ behandelt. Moderator und Chefredakteur der Sendung ist Aexej Puschkow, der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses der Duma.

    Wie bereits berichtet, hat die russische Regierung offiziell bei der deutschen Botschaft in Moskau und beim Auswärtigen Amt in Berlin Beschwerde geführt wegen der Angriffe auf die COMPACT-Konferenz, auch wegen der Untätigkeit der Polizei.

    Die Berichterstattung über COMPACT beginnt etwa bei Minute 20:50, dauert bis 26:50.

  42. …kann nicht noch ein runder Tisch mit HärtefällInnen-Kommissionen schnell was beschliessen und mindestens ein Ethikrat am Küchentisch schlagen ? ,um die Strassenlager zu erhalten ? Daran würde sich der Frank Henkel doch auch richten. Gesetzte sind doch nun wirklich nur was für Herzlose und autochthones Masochisten-Vieh. …und nichts für richtige Menschen.

  43. #42 Babieca (10. Dez 2013 13:03)

    Erstaunlicherweise wird im Agenturtext von afp/dpa klar gesagt, daß in der ZAR der Kampf gegen “muslimische Rebellen” geführt wird.

    —————————————-
    Mir war auch aufgefallen, dass der WDR zweimal davon sprach, dass dort Unruhen herrschen, seit muslimische Rebellen geputscht hätten. Ich ging allerdings gleich beim erstem Mal davon aus, dass dies fürderhin irgendwann unterlassen werden (egal aus welchem Grund es zweimal genannt wurde). Vorhin war nicht mehr von einem islamischen Putsch, sondern nur noch von Putsch die Rede. Mal sehem wies weiter geht.

    ——————————————
    #44 Babieca (10. Dez 2013 13:05)
    Henkel ist ein Schwätzer.
    —————————————–

    Natürlich gebührt Henkel (also dem in Berlin) keinerlei Achtung, wie es schon wieder in eiigen Kommentaren anklingt, denn der schwätzt ansonsten (z. B. im Fall Jonny K.) dieselbe Sülze wie üblich.
    Aber er muß formal irgendwie handeln. Und das ist das Interessante.

  44. Warum lässt die CDU erst so viele Asylbewerber in unser Land?
    Warum werden diese nicht schneller abgeschoben?
    Warum mischt sich erst jetzt Berlins Innensenator ein und hat er nicht die Macht sich über eine kleine Bezirksbürgermeisterin hinwegzusetzen und das Camp aufzulösen?

    Sollen wir jetzt Hurra schreien weil ein Innensenator mal seine Aufgabe halbherzig wahrnimmt?

    Hinfort mit der ganzen Mischpoke aus CDUCSUSPDGRÜNELINKE.

  45. Keiner aus der Politik wird das Camp räumen.

    Die einen (u. a. Herr Herrmann) gibt das bereits offen zu, und die anderen (u. a. Frau Henkel) drucksen eben noch ein bißschen rum, so mit Grünanlagen und so (blos keine dafür relevanten Gesetze an die Öffentlichkeit bringen!). An der Begründung sieht man schon, wo die Reise hingeht. Als wenn Deutschland, wegen „Grünanlagen“ Asylanten abschieben würde! Gehts noch?
    Ja und dann hat Frau Henkel wenigstens ihr Gesicht gewahrt, war eben ein Versuch, und Herr Herrmann freut sich über die Bereicherung, und es kommt ein runder Tisch gegen Rechts, das Camp hat sich zwischenzeitlich mehrfach wiederholt aufgefüllt und die ersten Vorschläge werden laut an diesem „historischen“ Kampf-Platz ein Denkmal mit angeschlossenen Asylheim nach neuesten Standards zu errichten.

  46. Waren die nicht irgendwann mal im Hungerstreik? Scheinen ja noch ganz schön kräftig zu sein, diese Erpresser.

  47. #8 Geert akbar (10. Dez 2013 12:02)

    „Wir sind Kämpfer, seit Afrika, und wir bleiben hier. Ohne die Zelte würden wir wieder versklavt werden in den Lagern.“

    Frecher geht es ja wohl kaum noch!
    ———————–
    Diese Diktion verrät, dass die Gedanken dazu nicht ihre eigenen sind, sondern von anderen kommen: typische Klassenkampf-Parolen!

  48. #54 hase (10. Dez 2013 13:23)

    Waren die nicht irgendwann mal im Hungerstreik? Scheinen ja noch ganz schön kräftig zu sein, diese Erpresser.
    ————-
    Gelegentliches Heilfasten soll ganz gesund sein und Gesundheit – sagt man – ist doch das höchste Gut! 😉

  49. DAS NEGER-CAMP UND SEINE ROT-GRÜNEN DRAHTZIEHER

    Die Asylerpresser sind längst in besten Winterquartieren, rundum gepampert von Caritas und Bischof Homoversteher Woelki.

    Nur tagsüber auf
    +Bezirksbürgermeister Lesbe Monika Herrmanns(49) Wunsch, halten sich dort noch Asylerpresser auf und ihre rot-grünen Aufwiegler:

    +Das Küchenzelt, bezahlt von den Falken, SPD Hamburg

    +Das grüne Tattoo-Luder Taina Gärtner(48) seit ihrem 15. Lebensjahr Hausbesetzerin(Eltern Lehrerin und Galerist), z.ZT. Bezirksabgeordnete, die Anmelderin und Führerin der Neger-Demos, die ihre Nächte auf den Matrazen mit den Ausgehungerten verbrachte:

    „“Tania(Taina!) Gärtner lebt mit 19 Flüchtlingen in einem Zelt, ihre Matratze teilt sie sich mit drei Männern. Die grüne Bezirksabgeordnete zog im Juni her. Ihre Wohnung liegt nur ein paar Straßen weiter, manchmal geht sie noch dahin, um Büroarbeit(Wir nannten das früher Kaffeetrinken oder Briefmarken zeigen) zu erledigen…““ (zitty.de)

    „“Zurzeit teilt Taina Gärtner ein Zelt mit zwanzig Schwarzafrikanern,…
    Die Dreier-Matratze gleich vorne rechts teilt sie sich mit Viktor und Sunday. Vor einigen Tagen erst hat sie wieder einmal den Notarzt gerufen, weil einer ihrer Mitbewohner sich ganz kalt anfühlte und über heftigen Druck im Kopf(Haben die ihr Hirn nicht zwischen den Beinen?) klagte…““
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/fluechtlingszeltlager-die-schutzpatronin-vom-oranienplatz,10809148,24762506.html

    Wer wohl die Shirts „Lampedusa in Berlin“ besorgt hat?
    http://www.flickr.com/photos/neukoellnbild/10438492215/
    (Im Foto die grünen Abgeordneten Taina Gärtner, links neben ihr die Türkin Canan Bayram)
    Mit solchen Shirts bekleidet besetzten bzw. besuchten sie(Neger, Gärtner und auch die Bayram) das Rathaus Kreuzberg und im Abgeordnetenhaus!
    Wer zahlt die Shirts?
    Wer bezahlt die extra Busse zu Demos?

    +Grüne Abgeordnete Canan Bayram(47) immerwieder mit dabei:
    „“ Nach Referendariat und zweitem juristischem Staatsexamen arbeitete sie als angestellte JURISTIN in verschiedenen Bundesministerien. Seit 2003 ist sie als selbständige Rechtsanwältin in Berlin-Friedrichshain mit den Schwerpunkten Arbeitsrecht und Familienrecht niedergelassen.““(wikipedia)

    +Grüne Paula Riester(29)
    Seit 2012 ist die VollJURISTIN als Justiziarin bei der Leibniz-Gemeinschaft angestellt;
    deutsche Politikerin und war Sprecherin der Grünen Jugend, der Jugendorganisation von Bündnis 90/Die Grünen. Seit Mai 2008 sitzt sie für die Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung von Friedrichshain-Kreuzberg (Berlin), seit März 2011 ist sie dort Fraktionsvorsitzende.(Wikipedia)

  50. Wie „Moderäischen“, PI? Wegen „sentimentaler Lyrikkitsch“ vielleicht? Ja, dann lest doch selbst mal. So „dichtet“ man mit 14 und läßt das auf ewig in der Schublade.
    Bin mir sonst keiner Schuld bewußt.

  51. @ #5 PSI (10. Dez 2013 11:52)

    Das Erpresser-Camp wird finanziell, ideell und physisch von Grüne-AbgeordentenInnen unterstützt, siehe Kommentar:
    #60 Schweinsbraten (10. Dez 2013 13:34)

  52. OT

    U-BAHN-ATTACKE
    Hier stellen sich U-Bahn-Schläger der Polizei

    m 21. September sollen zwei Jugendliche einen Fahrgast der U7 verprügelt haben. Jetzt stellten sie sich.

    Die Schläger aus der U 7 stellen sich! Dienstagabend erscheinen die beiden von der Polizei gesuchten jungen Männer (beide 16) auf dem Polizeiabschnitt in der Friedrichstraße (Kreuzberg). Sie kommen aber nicht allein, lassen sich von Verwandten begleiten.

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/hier-stellen-sich-u-bahn-schlaeger-der-polizei-article1765303.html

  53. Gääähn…ein C*DU´ler macht auf law & order…

    … na, dann können die in Ihrem Camp ja schon mal die Sylvesterfeier planen.

  54. Es ist zu befürchten, dass der dicke Henkel vor den negroiden Okkupanten = Negern und unseren grüngefärbten kommunistischen Volkszerstörern einknicken wird.

  55. @ #55 PSI

    Die verspeisen – nach alter afrikanischer Tradition – hin und wieder einen der Antifanten, wenn er bei ihnen Drogen kaufen will.

    Die anderen Antifanten wissen das zwar, trauen sich aber nicht, das öffentlich zu machen, da sie Angst haben sich dann selbst mit Steinen bewerfen zu müssen ob ihres Rassismus.

  56. #60 Schweinsbraten

    Seit Juni letzten Jahres teilt sich Frau Gärtner mit den Schwarzen die Matratzen?

    Diese Gelegenheit werden sich die kräftigen Männer aus Afrika sicher nicht entgehen lassen!
    Und nun fühlt sie sich geschwächt?
    Kein Wunder!

    Eine Frau nächtigt nachts mit so vielen Männern? Früher nannte man das eine Hure!

  57. #29 freitag
    Hier ist der ganze TEXT der Rede:

    Vor einigen Tagen platze nämlich in Brüssel eine riesige Bombe, als der EU-Parlamentarier Godfrey Bloom im EU Parlament etwas Ungeheuerliches äußerte:

    “Herr Präsident, ich möchte den großen amerikanischen Philosophen Murray Rothbard zitieren. Er sagt, daß der Staat eine Institution des Diebstahls ist, wobei Politiker und Bürokraten über Steuern das Geld ihrer Bürger stehlen, um es dann auf schändlichste Weise zu verschleudern. Dieser Ort hier bildet keine Ausnahme. Ich finde es faszinierend und kann es kaum glauben, wie ihr keine Miene dabei verzieht, wenn ihr über Steuerpflicht redet. Die gesamte Kommission und die damit verbundene Bürokratie zahlt keine Steuern. Ihr bezahlt keine Steuern wie gewöhnliche Bürger. Ihr habt alle möglichen Sonderregelungen, zusammengefasste Steuersätze, hohe Steuerschwellen, beitragsfreie Pensionen. Ihr seid die größten Steuerhinterzieher der EU und trotzdem seid ihr hier am predigen! Diese Botschaft kommt an bei den Bürgern der EU. Ihr werdet sehen, dass die Euro-Skeptiker im Juni in noch größerer Zahl wiederkommen werden. Aber ich kann euch sagen, es wird noch schlimmer kommen! Wenn die Leute eure Nummer herausfinden, wird es nicht mehr lange dauern, bis sie diesen Saal stürmen und euch aufhängen werden!

    Und sie werden im Recht sein!”

    Deutsche Übersetzung des Redetextes Youtube-Link

  58. @ #71 freitag

    Heute nennt man das in der Porno-Branche „interracial gangbang“.

    Die Eingabe dieser Wortgruppe bei der Bildersuche von Guhgel liefert quasi Momentaufnahmen von Frau Gärtner aus dem Camp.

  59. Nachschub:

    Rom – Die italienische Marine und Küstenwache haben südlich von Lampedusa innerhalb weniger Stunden mehr als 1200 Migranten gerettet. Die Menschen waren laut Marine auf sechs kaum seetüchtigen Schlauch- und Holzbooten unterwegs. Das Wetter im Mittelmeerraum hatte sich in den letzten Tagen verbessert. Deshalb gehen die Behörden davon aus, dass viele Migranten aus Afrika die ruhige See für eine Überfahrt nutzen.

    „Migranten“. Immerhin keine „Flüchtlinge“ oder „politisch Verfolgte“. Bitte sofort auf ein seetüchtiges Schiff umladen und zurückmigrieren lassen.

  60. Wenn ein Bezirksbürgermeister duerhaft und bewusst rechtswidrig handelt,
    MUSS ER (SIE) ABGESETZT WERDEN.

  61. Bozen – Im Batzenhäusl in der Andreas-Hofer-Straße in Bozen ist es am Freitagabend zu einer wilden Schlägerei gekommen.

    Drei junge Nordafrikaner ! werden seitdem von den Ordnungshütern gesucht.

    Sie griffen mehrere Gäste des Lokals mit zerbrochenen Gläsern und Stühlen grundlos an.
    Dabei erlitten vier Gäste teils erhebliche Verletzungen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

    http://www.suedtirolnews.it/d/artikel/2013/12/07/wild-west-szenen-in-bozen.html

    Vielleicht haben sie sich nach Berlin (Oranienplatz) abgesetzt?
    Ich würde da mal nachschauen!
    😉

  62. Sowas gibts auch nur in den Großstädten wo Rot oder Grün oder beide in den Rathäusern am wursteln sind – sieh München, Berlin, NRW ( ist zwar ein Bundesland, aber dort wursteln rotzgrün flächendeckend ) . Allerdings könnte ich mir nicht vorstellen, daß in ländlichen Gemeinden ( wo die Uhren bekanntlicherweise etwas nachgehen ) solche Aktionen auf dem Rathausplatz oder in einem Park möglich wären ohne daß sich die „Demonstranten“ den “ geballten Unmut“ der Einwohner zuziehen würden!

  63. #60 Schweinsbraten (10. Dez 2013 13:34)
    “”Zurzeit teilt Taina Gärtner ein Zelt mit zwanzig Schwarzafrikanern,…
    Die Dreier-Matratze gleich vorne rechts teilt sie sich mit Viktor und Sunday.
    http://www.flickr.com/photos/neukoellnbild/10438492215/
    – – –
    Das ist nicht bloß Frau Gärtner, das ist die Schutzpatronin vom Oranienplatz. Die Schutzpatronin, bitte! Was könnte es Edleres geben? Die gehört zu den Gütesten der Oberguten. Tripelplusgut sozusagen.

  64. ich erinnere mich an vergangenen Zeiten, da wurden auf unserem schiff Mauretanier gebracht, zu dem zweck, zu lernen und zu arbeiten. war eine totale Fehlentscheidung. an bord kamen diese Spezialisten mit einer gewöhnlichen einkaufstüte, von bord gingen die neger mit säcken. es wurde alles geklaut was vorhanden war, es fing an mit zucker, den unser koch zum tee dazustellte. nach einer stunde war der zucker geklaut, dann gab es nur noch gesüßten tee, sonst hätte der zucker gar nicht für die ganze reise gereicht.
    es wurden weiterhin die kojenvorhänge sowie die Gardinen mitgenommen, vermutlich haben sich die Frauen im negerdorf darin eingewickelt. ach ich köönte nur lachen über diese Spezialisten. ein mann ging zum Kapitän und wollte sich eine frau kaufen, wir hatten ja Stewardessen an bord. (wahrscheinlich wollte er mit ziegen bezahlen) unser Kapitän mußte den leuten erst mal erklären, daß es sowas bei uns nicht gibt. abends wurden die fenster verhängt, damit Allah nicht sieht was so vor sich geht.
    ich will nur mal aufklären. um was für ein dummes Volk es sich handelt, egal aus welchen negerstaat sie kommen, doof bleibt doof.

  65. @ #80 wahnsinn

    Aber, aber. Das ist Rassismus. Wahrheit und Erfahrungswerte sind Rassismus. Also gehören die Wahrheit und persönliche Erfahrungswerte unter Strafe gestellt. Basta.

  66. Als Berliner kann ich nur sagen „Zum Kotzen“ diese Angelegenheit.
    Seit Wochen liest man nur über diese Dinge in den Zeitungen, als wenn wir nicht andere Sorgen haben.
    3 Mill. Berliner und 100-vielleicht 200 Personen auf diesem Platz, die „ihre Rechte fordern“.
    Hm, was für Rechte ?
    Statistisch gesehen sind nicht einmal 3 % politisch Verfolgte.
    Der Rest will hier vom Sozialsystem versorgt werden.
    Und dieses Gequatsche mit der Arbeitserlaubnis ist hirnrissig.
    Was soll man mit jemanden, der nicht deutsch kann und keine Qualifikation hat ?
    Hoffentlich ist balb Schluss mit diesem Spuk.

    derberliner

  67. http://www.deutschlandfunk.de/nachrichten-sendungen.264.de.html?drn:date=2013-12-10&drn:time=14%3A00&drn:pos=9

    Dienstag, 10. Dezember 2013 14:00 Uhr
    Flüchtlinge: Deutschland nimmt 192 Migranten auf

    Deutschland hat 192 Flüchtlinge aus dem Irak, Iran und Syrien aufgenommen. Wie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mitteilte, handelt es sich größtenteils um Familien mit Kindern. Sie waren zunächst in die Türkei geflohen und sollen nun im Rahmen des von den Bundesinnenministern beschlossenen Resettlement-Programms ein neues Zuhause finden. Auf diese Weise werden innerhalb von drei Jahren 900 Flüchtlinge in Deutschland aufgenommen.

    Interessant, dass dabei offen über RESETTLEMENT,
    also UMSIEDLUNG / UMVÖLKERUNG, gesprochen wird.

    WIR SIND NICHT GUT GENUG UND SOLLEN VERDÜNNT / ERSETZT WERDEN.

    Das alles („Flüchtlingscamps“ inklusive) ist also politisch gewollt.

  68. #63 Schweinsbraten (10. Dez 2013 13:42)

    @ #5 PSI (10. Dez 2013 11:52)

    Das Erpresser-Camp wird finanziell, ideell und physisch von Grüne-AbgeordentenInnen unterstützt, siehe Kommentar:
    #60 Schweinsbraten (10. Dez 2013 13:34)
    ————
    Danke für die ausführliche (und ekelerregende) Info. Man mag sich gar nicht vorstellen wie solche Weiber(?) sich in diesem stickigen Neger-Gral suhlen! – Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass diese gut bezahlten Stricher lieber 72 hübsche Jungfrauen hätten!

  69. ob mich jemand rassistnennt oder nahhhhzi ist mir völig wuscht. ich habe gelernt die Wahrheit zusagen. dieses pack gehört nicht nach Deutschland, gar nicht nach europa

  70. #83 Schüfeli (10. Dez 2013 14:53)

    Für das in Deutschland zusätzlich zum 3.-Welt Einwanderungstsunami (Libanon, Balkan, Afrika, Islamien, Ziganien, Negerien, Kaukasien, Pakistan) bestehende „EU-Resettlement-Programme“ (also die an keinerlei Bedingungen geknüpfte Ansiedlung der 3. Welt in Europa) gibt es für die aufnehmenden Länder Prämien (4000 Euro pro „Flüchtling“) – aus genau den Geldern, die es vorher massig an die EUdSSR abgedrückt haben.

    Hier ein Überblick:

    1.

    29 März 2012:

    http://www.europarl.europa.eu/news/de/pressroom/content/20120328IPR42048/html/Finanzielle-Anreize-für-EU-Länder-mehr-Flüchtlinge-aufzunehmen

    2.

    23. März 2012: Gemeinsames EU-Neuansiedlungsprogramm soll Flüchtlinge besser schützen:

    http://www.europarl.europa.eu/news/de/pressroom/newsletter/2011-W12/7

    3.

    Grundlage für 1. + 2.: Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament und den Rat zur Einrichtung eines gemeinsamen Neuansiedlungsprogramms der EU
    Datum 02/09/2009
    der Absendung: 03/09/2009;
    Ende der Gültigkeit: 99/99/9999

    http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=CELEX:52009DC0447:DE:NOT

    http://www.foerderdatenbank.de/Foerder-DB/Navigation/Foerderrecherche/inhaltsverzeichnis.html?get=08a6125256c6f86c912001296683faa0;print;index&doc=2586&typ=FL

    4.

    Neuansiedlungsprogramm der EU (nicht im Amtsblatt veröffentlicht):

    http://europa.eu/legislation_summaries/justice_freedom_security/free_movement_of_persons_asylum_immigration/jl0029_de.htm

    5.

    Mit Unterstützung des EASO wird die Kommission jährlich über den Fortschritt bei der Neuansiedlung in der EU berichten. Zusätzlich wird 2010 mit allen interessierten Kreisen eine Zwischenbilanz gezogen. Das gemeinsame Programm wird 2014 bewertet, wobei es auch um seine Ausweitung gehen wird. Hintergrund: Beim Aufbau des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems wurde festgestellt, dass die Neuansiedlung einen wesentlichen Bestandteil bilden sollte, was im Rahmen des Europäischen Pakts zu Einwanderung und Asyl wiederholt wurde. In ihrer Mitteilung über die künftige Asylstrategie rief die Kommission zur weiteren Förderung der Neuansiedlung und ihrem Ausbau zu einem Instrument für den Flüchtlingsschutz auf. Letzte Änderung: 11.12.2009

    Grundlage: http://www.migration-info.de/mub_artikel.php?Id=090706

    Da steht auch:

    Nur 10 der insgesamt 27 EU-Mitgliedsländer verfügen über nationale Neuansiedlungs– bzw. Resettlement-Programme, darunter Frankreich, Großbritannien, die Niederlande und Schweden. Ziel des EU-Programms ist es, eine bessere Koordination zwischen den teilnehmenden Mitgliedstaaten zu erzielen. Die Teilnahme am Programm ist freiwillig, soll jedoch diejenigen Mitgliedsländer zur Aufnahme von Flüchtlingen ermutigen, die sich bislang nicht an solchen Aktionen beteiligen. Der Vorschlag muss noch das EU-Gesetzgebungsverfahren durchlaufen und soll als Teil des „Stockholmer Programms“ vom Europäischen Rat im Dezember angenommen werden.

    Einmal im Jahr sollen sich die EU-Staaten auf gemeinsame Prioritäten im Hinblick auf die Herkunftsregionen, Nationalitäten der Flüchtlinge oder bestimmte Personengruppen einigen. Wenn dann ein Mitgliedsland Flüchtlinge aufnimmt, erhält es eine zusätzliche Hilfe aus dem Europäischen Flüchtlingsfonds in Höhe von 4.000 Euro pro Person. Der 2007 geschaffene Fonds umfasst derzeit rund 90 Mio. Euro und soll bis 2013 auf ein Budget von 120 Mio. Euro aufgestockt werden.

  71. #84 Schüfeli (10. Dez 2013 14:53)

    Das ist eben genau KEIN „Resettlement-Programm des Innenministeriums“, sondern eins der EUdSSR, dem sich Deutschland zu fügen hat – bzw. bereitwillig fügt. Habe dazu gerade was geschrieben, hat aber viele Links zu den entsprechenden EU-Vorschriften und Beschlüssen. Daher noch in Auto-Moderation.

    Jedem sollte klar sein, daß es weder eine „Festung Europa“ noch eine „Festung Deutschland“ gibt. Stattdessen, um im Bild zu bleiben, eine offene Stadt, die auf Gedeih und Verderb den Invasoren ausgeliefert ist und die hofft, mit der Deklaration „Offene Stadt“ Gnade und Verschonung vor Raub, Mord, Plünderung, Massakern, Ausrottung und Niederbrennen zu erreichen.

  72. Die Verstärkung ist schon unterwegs.

    http://www.blick.ch/news/ausland/mehr-als-1200-fluechtlinge-im-mittelmeer-vor-lampedusa-gerettet-id2568877.html

    Publiziert: vor 42 Minuten , Aktualisiert: vor 39 Minuten

    Flüchtlinge: Mehr als 1200 Flüchtlinge im Mittelmeer vor Lampedusa gerettet

    Insgesamt sind in diesem Jahr bereits mehr 37’000 Migranten an den italienischen Küsten angekommen. Normalerweise reisst der Flüchtlingsstrom über das Mittelmeer nach Europa mit dem Winter ab, doch in den vergangenen Tagen hat der Zustrom wieder zugenommen.

  73. #87 Babieca (10. Dez 2013 15:16)

    #84 Schüfeli (10. Dez 2013 14:53)

    Das ist eben genau KEIN “Resettlement-Programm des Innenministeriums”, sondern eins der EUdSSR,…

    Die Bezeichnung der Quelle für Resettlement-Programm in der Nachricht ist sowieso Quatsch – „von den Bundesinnenministern“, als ob es mehrere gibt.
    Qualitätsjournalismus eben.

    Am Inhalt ändert es jedoch nichts.

  74. Warum sind es vor allem klimaterische Frauen im mittleren Alter, die sich besonders närrisch benehmen, was Zuwanderung betrifft?! Spielen bei denen die Hormone verrückt?? Kinder haben diese Damen vermutlich auch keine, sonst würden sie sich lieber um die Zukunft unseres Landes Gedanken machen.

  75. @ #88 Schüfeli

    Da fällt mir immer spontan dieses alte Spiel ein, was man lange vor PCs, Smartphones etc. gespielt hat.

    Man brauchte dafür mindestens zwei Spieler, die jeweils ein kariertes Blatt bekamen, auf denen Koordinaten eingetragen wurden und man musste dann ein paar der Kästchen entsprechend füllen, je nachdem welche Größe die Schiffe hatten …

  76. #90 Schüfeli (10. Dez 2013 15:25)

    Yep. Aber was für mich wichtig ist: Deutschland übernimmt bereits ganz freiwillig alle „Flüchtlinge“ dieser Welt.

    Und dann setzt es noch einen drauf, indem es auch der EU die Flüchtlinge in alle anderen EU-Länder abnimmt, indem es beim EU-Resettlement-Programme“ ganz laut und als erstes HIER schreit.

    Ist so wie bei Gitmo-dichtmachen (was ich ablehne): Da kam von Obambi bei Amtsantritt noch nichts, kein Hilfegesuch, keine Anfrage an Deutschland, aber schon schrie Deutschland freiwillig und ungefragt „Wir nehmen sie auf!“.

    A propos: Was machen denn die aufgenommenen Gitmo-Schätzchen in Deutschland so? Ganz still und stumm um die geworden. Einer kam nach HH, den Rest habe ich vergessen. Sind die inzwischen auch alle in Syrien wieder im ihnen ideologieeigenen Jihad?

  77. #81 Geert akbar

    Wahrheit und Erfahrungswerte sind Rassismus.


    Unter RASSISMUS läuft auch folgender Artikel der TAZ:

    http://www.taz.de/!128793/

    Vorsicht Migranten

    Vor Weihnachten warnt die Berliner Polizei (mit Original-Aufnahmen) vor Taschendieben.
    Deren Vorgehen veranschaulicht sie im U-Bahn-TV – mit einem einseitigen Täterbild.

    Bei der Polizei heißt es, die Auswahl der im Warnspot gezeigten Originalaufnahmen sei allein nach einem Kriterium erfolgt: „Die Handlungsweise von Taschendieben ist in den Sequenzen besonders gut zu sehen“, sagte Polizeisprecher Stefan Redlich auf taz-Anfrage.

    TBB fordert sofortigen Stopp der diskriminierenden „Warnspots“ der Berliner Polizei!
    http://tbb-berlin.de/?id_presse=239

  78. #83 derberliner (10. Dez 2013 14:50)

    Und dieses Gequatsche mit der Arbeitserlaubnis ist hirnrissig.
    Was soll man mit jemanden, der nicht deutsch kann und keine Qualifikation hat?

    Als Drogendealer werden die negroiden Eindringlinge gerne angeheuert.

    Dafür benötigen sie aber keine Arbeitserlaubnis.

  79. Der neue mediale Entrüstungsturm, der über die britischen Inseln fegt, ist hier noch gar nicht angekommen: Victoria Ayling, UKIP, ist 2008 dabei gefilmt worden, wie sie sagte, dass sie „die ganze Bagage wieder nach Hause schicken würde“, und gleich ist der Labour-„immigration spokesman“ zur Stelle, der von Ayling eine Entschuldigung verlangt, weil „eine derart beleidigende Wortwahl im modernen Britannien keinen Platz haben sollte“. Es folgte das Übliche.

    Die Aufnahme ist von der „Mail on Sunday“ ausgegraben worden, sie habe sich damals auf illegale Einwanderer bezogen, sagt Ayling, nutzt ihr aber nichts, Rassistin! Ayling, Landrätin in Lincolnshire, Ostengland, gehörte damals noch zu den Konservativen, Anfang des Jahres wechselte sie zur UK Independence Party. Aber zumindest die „Daily Mail“-Leserschaft steht voll hinter ihr, johnrs67 aus Norwich schreibt:

    „Gestern abend sah ich einen Parlamentarier, der sagte, dass die Bemerkung ihn ,anwidert‘ und dass sie ,keinen Platz in der Politik‘ habe. Ich weiß nicht, wer er ist, aber er ist ein typischer Politiker, Wahrheit tut weh. Die Frau drückt die Meinung der schweigenden Mehrheit dieses Landes aus, derer, die nicht gehirngewaschen wurden von den Genossen Blair und Brown und dem pädagogischen Alptraum, der diesem Land aufgezwungen wurde.“ 2425 weitere Leserkommentare:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2520012/Send-home-In-shocking-video-UKIP-councillor-key-Farage-ally-launches-astonishing-racist-rant–tells-MoS-I-stand-word.html

    Auch UKIP-Chef Nigel Farage sagt, er sehe keinen Grund, gegen Ayling vorzugehen, „wir stehen hinter Victoria Ayling“.

  80. @ Schüfeli

    Nur zur Ergänzung des heute mal wieder eingetroffenen „Resettlement-Bombers“ (der unabhängig ist von den ohnehin aufgenommen Irakern, Afghanen, Libanesen, Türken, Pakistaner, Somaliern, Syrern, Libyern, Sonstyern ist): Hier kamen die ersten. Nochmal, ist EU-Programm mit Kopfprämie von 4000 Öro, gezahlt von der EU für jeden eingeflogenen Neger an Deutschland:

    http://www.dw.de/resettlement-gekommen-um-zu-bleiben/a-16294663

    Hier jubeln die üblichen Verdächtigen:

    http://www.proasyl.de/de/news/detail/news/deutschland_hat_ja_gefluestert_innenminister_stimmen_resettlement_zu/

    Die komplette Einwanderungsindustrie von „Pro Asyl“ bis „Save Me“ hat das gigantisch abgefeiert und natürlich sofort gebrüllt „Das ist noch viel zu wenig, Deutschland kann mehr!“

  81. #91 Midsummer (10. Dez 2013 15:29)

    Warum sind es vor allem klimaterische Frauen im mittleren Alter, die sich besonders närrisch benehmen, was Zuwanderung betrifft?! Spielen bei denen die Hormone verrückt?? Kinder haben diese Damen vermutlich auch keine, sonst würden sie sich lieber um die Zukunft unseres Landes Gedanken machen.

    Ich nehme an, solche Frauen benötigen einen besonders großen männlichen Körperteil, weil der entsprechende Körperteil von ihnen zu breit geworden ist.
    Und solche Körperteile haben gerade die Vertreter einer Rasse, die in „Flüchtlingscamps“ gerne protestieren.

    Der Regierung wird empfohlen, Dildos in XXXXXL-Größe an solche Damen kostenlos zu verteilen – vielleicht werden sie etwas ruhiger.
    Es ist auf jeden Fall billiger, als die Träger der übergroßen männlichen Körperteile hier für immer und ewig zu futtern.

  82. #95 Schüfeli

    Als Drogendealer werden die negroiden Eindringlinge gerne angeheuert.
    Dafür benötigen sie aber keine Arbeitserlaubnis.


    die meinen wahrscheinlich „ungestört arbeiten“…

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/392546/index.html

    Pressemeldung
    Eingabe: 09.12.2013 – 08:50 Uhr

    21 Personen überprüft
    Friedrichshain-Kreuzberg
    # 3131

    Einen weiteren Schwerpunkteinsatz zur Bekämpfung des illegalen Rauschgifthandels haben Polizeibeamte gestern in der Zeit von 11.30 bis 15.30 Uhr im Bereich des Görlitzer Parks in Kreuzberg durchgeführt.

    Dabei wurden 21 Personen überprüft, 8 Platzverweisungen erteilt, 7 Strafverfahren wegen Handels und Besitzes von Betäubungsmitteln sowie 3 wegen Verstoßes gegen das Asylverfahrens- bzw. Aufenthaltsgesetz eingeleitet.

  83. @ #72 freitag (10. Dez 2013 14:00)

    Nein, Taina Gärtner ist keine Hure!
    Sie nimmt kein Geld,
    sondern sie ist eine FreierIn,
    sie bezahlt fürs Trallala:

    Besorgt den Camp-Negern die Anmeldungen zu Demos, kostenlose Busfahrten zu Rathausbesetzungen, gibt ihnen ihre Visitenkarte mit, falls sie von der Polizei festgehalten werden, die Protest-Shirts, organisiert mit Grüne-ChefInnen Mitleidspressetermine und die Beratungen durch grüne Juristinnen usw.

    Von links: Bezirksbürgermeister von Friedrichshain-Kreuzberg Lesbe Monika Herrmann, Camp-Sprachrohr Heulsuse(vom Grüne-Parteitag) und Mitleidsfischer Nigerianer Moslem Bashir Zakaria*, Grüne-Bonzin Claudia Roth und rechts daneben Bezirksabgeordnete Taina Gärtner:
    http://www.flickr.com/photos/neukoellnbild/10169656573/in/photostream/

    *Bashir Zakaria(so nennt er sich selbst in einem Märchen-und-Legenden-Video, in manchen Zeitungen steht Bashir Zakari = wichtig für Google) mimt den weinenden Flüchtling:

    „“Wir brauchen eure Hilfe. Wir wollen eure Heimat nicht zerstören“, sagte der Nigerianer unter Tränen auf dem Podium.““
    http://www.tagesschau.de/inland/gruenen-parteitag142.html

  84. #98 Babieca (10. Dez 2013 16:02)

    @ Schüfeli

    Nur zur Ergänzung des heute mal wieder eingetroffenen “Resettlement-Bombers” (der unabhängig ist von den ohnehin aufgenommen Irakern, Afghanen, Libanesen, Türken, Pakistaner, Somaliern, Syrern, Libyern, Sonstyern ist): Hier kamen die ersten. Nochmal, ist EU-Programm mit Kopfprämie von 4000 Öro, gezahlt von der EU für jeden eingeflogenen Neger an Deutschland:

    Die Tschetschenen strömen nach Deutschland, weil sie gehört haben, dass jeder von ihnen 4000 Euro und ein Stück Land bekommt.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/asylbewerber-der-anstieg-der-tschetschenischen-fluechtlinge-a-911427.html

    Swetlana Gannuschkina, Flüchtlingsexpertin der russischen Menschenrechtsorganisation Memorial, weiß es genauer. Mitarbeiter hatten Gannuschkina im April zum ersten Mal von dem Gerücht in Tschetschenien berichtet: „Da war die Rede von 4000 Euro, die Deutschland jedem tschetschenischen Flüchtling geben wolle, und etwas Land.“

    Also, mit 4000 Euro ist es nicht völlig aus der Luft gegriffen.

    Und mit einem Stück Land – warten wir ab.
    Es gibt keinen Blödsinn, zu dem die politische Klasse nicht fähig wäre.

  85. #100 Schweinsbraten (10. Dez 2013 16:35)

    @ #72 freitag (10. Dez 2013 14:00)

    Nein, Taina Gärtner ist keine Hure!
    Sie nimmt kein Geld,

    Schade.
    Es wäre besser, wenn sie eine ordentliche Hure wäre.

    Es würde kein Schaden entstehen, und Steuern würden fließen und nicht verschwendet.

  86. @ PI

    ob in Dortmund, Duisburg oder Berlin:

    Rumänische Polizisten gehen mit auf Streife

    http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article122523033/Rumaenische-Polizisten-gehen-mit-auf-Streife.html

    Rumänische Polizisten machen in Berlin Jagd auf Taschendiebe
    08.12.13
    KRIMINALITÄT
    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article122685343/Rumaenische-Polizisten-machen-in-Berlin-Jagd-auf-Taschendiebe.html

    Gerade in der Adventszeit sind auf den Weihnachtsmärkten und Bahnhöfen viele Diebesbanden unterwegs. Jetzt gehen deutsch-rumänische Fahndergruppen auf Streife, um sich gegenseitig zu unterstützen.

    6 Festnahmen, das ist die Bilanz eines Freitagnachmittags.

    Eine Bulgarin fassen die Männer auf dem Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz, als sie einer Frau die Geldbörse mit 150 Euro darin aus der Tasche raubt.

    5 rumänische Jugendliche erwischen sie am S-Bahnhof Messe Nord in Charlottenburg dabei, wie sie in Teamarbeit eine Touristin bestehlen.

    Was ihnen einfiele, hier in Berlin Leute zu beklauen, will einer der drei Zivilfahnder von den Teenagern wissen. Die reagieren vollkommen verblüfft. Der Polizist spricht Rumänisch. Und er erkennt sofort, dass ihre rumänischen Papiere gefälscht sind.

  87. #101 Schüfeli (10. Dez 2013 16:36)

    Danke! Für das Draufstoßen mit der Nase.

    Da lag die Quelle des Tschetschenen-Gerüchts die ganze Zeit vor mir, aber ich war so vertieft in die Lex EUdSSR, daß ich das naheliegende – sickernde Gerüchte um 4000 Euro – nicht gesehen habe.

  88. Camp-Sprecher, vom Oranienplatz Berlin, ist der moslemische Nigerianer Bashir Zakaria/Zakari(44)

    Camp-Neger musizieren zum Auftakt im 13-Min.-Film, Hauptdarsteller der dicke Märchenerzähler Bashir Zakaria, „Allah inschallah“, aber vielleicht verstehen andere Hörer etwas anderes:
    http://vimeo.com/65158161
    (Englisch)

    „“Von Flüchtlingsräten organisierte Anwälte sollen bei den Verfahren helfen.““

    Nun, grüne Anwältinnen(Paula Riester und Türkin Canan Bayram) sind doch schon in Dauerkontakt über die grüne Afrika-Matratze Taina Gärtner!

    „“ «Was machen wir falsch?», fragte der Sprecher des Flüchtlingscamps auf dem Berliner Oranienplatz, Bashir Zakari. «Wir brauchen eure Hilfe. Wir wollen eure Heimat nicht zerstören», sagte der Nigerianer, der über das italienische Lampedusa nach Europa kam, unter Tränen auf dem Podium.

    Die neue Parteichefin der Grünen, Simone Peter, versprach, den Flüchtlingen Gehör verschaffen zu wollen.““
    Zwischenunterbringung bei der Ev.Kirche
    http://www.berlin.de/aktuelles/berlin/3227156-958092-fluechtlinge-setzen-hungerstreik-aus-und.html

    „“Die neue Parteichefin Simone Peter versprach: «Es ist uns ein Bedürfnis, dass wir eine Stimme für die Flüchtlinge sein wollen, dass wir ihre Stimme verstärken wollen.» Hier müssten die Grünen eine starke politische Kraft sein…

    «Lampedusa ist in Deutschland angekommen», sagte die grüne Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann…““ (news.de, 20.10.2013)

  89. Berlin soll ruhig im multikulturellen Dreck ersticken, die Wahlergebnisse dieser roten Hochburg sprechen doch eine deutliche Sprache.

    Mich kotzt nur an, dass ich für diese linke Kloake durch den Länderfinanzausgleich zahlen MUSS.

  90. #70 Geert akbar (10. Dez 2013 13:54)

    @ #55 PSI

    Die verspeisen – nach alter afrikanischer Tradition – hin und wieder einen der Antifanten, wenn er bei ihnen Drogen kaufen will.

    Die anderen Antifanten wissen das zwar, trauen sich aber nicht, das öffentlich zu machen, da sie Angst haben sich dann selbst mit Steinen bewerfen zu müssen ob ihres Rassismus.
    ————
    Pack schlägt sich, Pack verträgt sich!

  91. Sollte der Bezirk nicht handeln, werde er dem Senat nach dem 16. Dezember entsprechende Maßnahmen vorschlagen…

    Bevor man Herrn Henkel in den Himmel lobt: Er will ja erst noch vorschlagen. Mit der Räumung wird es garantiert nichts mehr vor
    Weihnachten. Henkel hatte ein Jahr lang Zeit zu handeln.
    Auf die Sprechblasen des wackeligen Berliner Innensenators sollte
    man nicht hereinfallen.

  92. Ich finde Asylbetrügercamps gut. Da sieht der arbeitende Michel doch sofort, welch Schindluder mit seinem Geld, mit dem Gesetz (wenn er einmal falsch parkt ist er dran!), mit der Zukunft seiner Kinder und der allgemeinen Sicherheit getrieben wird.

    Die linkskriminellen Schlägertypen und die dummen Gutmenschendödel, die sowas unterstützen schrecken ebenfalls ab. Da sieht jeder, daß die nur fremdes Geld verteilen und sich aufspielen, aber keinerlei Verantwortung für die Folgen ihrer Spinnereien tragen wollen.

    Alles in allem kann es keine bessere Alternativparteiwerbung als frech-fordernde Wirtschaftsflüchtlinge und deren dumm- und doofdeutschen Förderer und Instrumentalisiereranhang geben.

    Jetzt sorgen die Klauzigeuner und die Serieneinbrecher schon auf dem flachen Land für Furore. Das muß doch irgendwann einmal an der Wahlurne durchschlagen. Wenn aus dem Arbeitsmichel keine Kohle mehr rauszupressen ist und wenn der Mittelstand sieht, daß seine Lebensleistung und die Zukunft seiner Kinder schon verfrühstückt sind, dann kippt die Stimmung schlagartig.

    Die Futtertrogpolitiker, die Scheinelite und die tumben Systemmitläufer müssen sich dann warm anziehen.

  93. GRÜNE TÜRKIN

    „“Canan Bayram ist bei Grünen schon verplant
    13.05.2009 00:00 Uhr
    Von Sabine Beikler

    Während Bilkay Öney von den Grünen zur SPD wechselt, ist die Ex-SPD-Politikerin Canan Bayram bei den Grünen schon verplant. Die SPD-Abtrünnige soll sich um Flüchtlinge kümmern…

    Bayram steht schon unter Beobachtung vom parteiinternen Reformerlager. Denn es waren Abgeordnete des linken Parteiflügels wie Dirk Behrendt und Heidi Kosche aus dem linken Kreisverband Friedrichshain-Kreuzberg, die den Wechsel von Bayram „eingefädelt“ haben…

    die RECHTSANWÄLTIN mit eigener Kanzlei…““ (tagesspiegel.de)

    „“Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2011 wurde sie im Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg 5 direkt gewählt. Sie ist flüchtlingspolitische Sprecherin ihrer Fraktion sowie Mitglied des Innen- und des Rechtsausschusses…

    Bayram ist beim Netzwerk Berliner RechtsanwältInnen gegen Diskriminierung und im Verein zur Förderung transkultureller Pädagogik. Zudem ist sie Mitglied im Deutschen Juristinnenbund und im Deutschen Kinderschutzbund…““ (Wikipedia)
    http://www.focus.de/fotos/auch-abgeordnete-bayram-trug-das-shirt-lampedusa-in-berlin_mid_1410110.html

    DIE BISSIGEN BULLIGEN FORDERER
    http://www.taz.de/uploads/images/684×342/lampe_06.jpg

    +Sie haus(t)en illegal seit Ende 2012 auf dem Oranienplatz Berlin und seien nun dort verwurzelt:

    Hätte die Lampedusa-Gruppe vom Oranienplatz die Wahl – die Flüchtlinge würden lieber in Kreuzberg ein festes Haus beziehen als in Friedrichshain.

    „Dann könnten sie ihre nachbarschaftlichen Kontakte(zum Görli-Park zwecks Dealen) weiter pflegen“, sagte die Unterstützerin (grüne Afrika-Matratze) Taina Gärtner, „sie sind im Bezirk verwurzelt.“
    (taz.de, Plutonia Plarre, 28.10.2013)

    „“Es ist das Camp der Flüchtlinge am Oranienplatz in Kreuzberg. Zwischen 170 und 200 Menschen leben dort. Sie sind aus Ghana, aus Libyen, dem Sudan, aus Senegal und anderen afrikanischen Ländern nach Deutschland gekommen – und aus mehreren Bundesländern nach Berlin gezogen…

    Seit Ende 2012 leben sie auf der Grünfläche. Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg duldet sie dort.

    „Hier sind sie sicher“, sagte Bürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne), die am Mittwoch gemeinsam mit der Bundesvorsitzenden der Grünen, Claudia Roth, das Camp aufsuchte. Beide bekundeten ihre Solidarität mit den Flüchtlingen und stellten vor Journalisten Forderungen an den Senat und an die Bundesregierung…

    „Wir wollen arbeiten“, sagte (Moslem) Bashir Zakariyau(Zakaria/Zakari, mal ist er 40, mal 44J.) aus Nigeria, der vor drei Jahren nach Deutschland kam. Er habe zuvor jahrelang in Libyen gearbeitet, erzählte der 40-Jährige. Er sei Schweißer(Slang für Stecher), es gebe auch Elektriker und Computerspezialisten im Camp…

    die Bewohnerin und Grünen-Bezirksverordnete Taina Gärtner.
    Sie ist aus Solidarität(Geilheit?) vor mehr als drei Monaten ins Camp gezogen.

    „Es ist kalt in den Zelten“, erzählte sie. Der WC-Container sei fast vollständig zerstört worden…““

    Wer hat das WC zerstört? Die Asyl-Erpresser doch selbst!!!
    Schlamperei, Rücksichtslosigkeit, hoher Verschleiß, Kaputtgebrauchen, Vandalismus, Zerstörungswut und Sachbeschädigung sind bei den Abenteuer-Asylanten und linken Unterstützern gang und gäbe!

    Etwas Geld verdienen sich die Camp-Bewohner, indem sie Pfandflaschen sammeln.

    „Das ist die einzige legale Möglichkeit für sie“, sagte Taina Gärtner. „Manche schicken das Geld(Die paar Kröten vom Flaschensammeln? Wer´s glaubt!) nach Afrika, um ihre Familien zu unterstützen.“
    http://www.morgenpost.de/bezirke/friedrichshain-kreuzberg/article120778230/Claudia-Roth-fordert-Aenderung-der-europaeischen-Asylpolitik.html

  94. @ #111 Minna-Rett (10. Dez 2013 18:09)

    Henkel wedelte schon im August mit der Räumungsdrohung – nichts ist passiert!

  95. #108 Heisenberg73 (10. Dez 2013 17:46)

    Mich kotzt nur an, dass ich für diese linke Kloake durch den Länderfinanzausgleich zahlen MUSS.

    Da sind wir schon zu zweit. Aber Berlin lebt seit 1949 vom ganz großen Transfer bis zum Sand Nimmerleinstag

  96. DIE ASYL-ERPRESSER HAMBURG

    SCHON WIEDER

    07.12.13
    Lampedusa-Gruppe
    Unangemeldete Demo:

    Protestler drängen ins Alsterhaus

    Zunächst hatten rund 500 Demonstranten friedlich in der Innenstadt protestiert. Im Anschluss versammelten sich 60 Protestler zu einer unangemeldeten Demo, einige versuchten, ins Alsterhaus* einzudringen…

    und marschierten mit einem Plakat mit der Aufschrift „Feuer und Flamme dem Senat“ zum Jungfernstieg…

    Die meisten Männer stammen aus Ghana. Die Zahl der Flüchtlinge, die in der St. Pauli Kirche Unterschlupf gefunden haben, ist bis Mitte November von 80 auf 63 zurückgegangen. Seit dem 29.November übernachtet keiner mehr in der Kirche, 51 der Flüchtlinge haben jetzt Zuflucht gefunden in Containern auf dem Gelände der St. Pauli Kirche, der Martin-Luther-Kirche und der Christianskirche…
    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article122670028/Unangemeldete-Demo-Protestler-draengen-ins-Alsterhaus.html

    VOR KURZEM SCHON EINMAL

    19.10.13
    Lampedusa-Gruppe
    Nacht bleibt nach Randale im Alsterhaus ruhig

    Nachdem VERMUMMTE am Sonnabend im Alsterhaus am Jungfernstieg randaliert hatten und es in der Innenstadt zu mehreren kleineren Demos gekommen war, ist es in der Nacht zu Sonntag ruhig geblieben…

    Am frühen Nachmittag versammelten sich etwa 50 Teilnehmer auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz und forderten ein Bleiberecht für die etwa 300 afrikanischen Männer(Männl. Fachkräfte für Dealen, Vergewaltigung, Raub, Messerstechrei)…

    Etwa 50 Vermummte stürmten ins Alsterhaus. In der Parfüm-Abteilung rissen sie Waren aus den Regalen und warfen Parfüm-Flaschen zu Boden. Dabei entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden von 4000 Euro…““
    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article121043889/Nacht-bleibt-nach-Randale-im-Alsterhaus-ruhig.html
    (Polizei ließ sie weiterziehn.)

    *Alsterhaus Hamburg
    Einkaufszentrum – Karstadt Alsterhaus Rund 40.000 Menschen besuchen im Schnitt täglich das Einkaufs- und Erlebniszentrum der Karstadt GmbH…

    16.09.2013
    „“Nicolas Berggruen verkauft die Karstadt-Filetstücke. Hamburger Alsterhaus und Sport-Filialen gehen mehrheitlich an österreichische Holding…
    Die Nachricht erreichte die Chefetage des Hamburger Alsterhauses am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr. Vom Büro des Geschäftsführers Alexander Franke verbreitete sie sich wie ein Lauffeuer durch die Gänge des Luxuskaufhauses und gelangte per Flurfunk in die einzelnen Abteilungen: Künftig wird das nobelste Warenhaus der Hansestadt nicht mehr mehrheitlich dem US-Investor und einstigen Karstadt-Retter Nicolas Berggruen, sondern der Immobilienfirma Signa des Österreichers René Benko gehören…““ (abendblatt.de)

  97. #113 Schweinsbraten (10. Dez 2013 18:31)

    “Wir wollen arbeiten”, sagte (Moslem) Bashir Zakariyau(Zakaria/Zakari, mal ist er 40, mal 44J.) aus Nigeria, der vor drei Jahren nach Deutschland kam. Er habe zuvor jahrelang in Libyen gearbeitet, erzählte der 40-Jährige. Er sei Schweißer(Slang für Stecher), es gebe auch Elektriker und Computerspezialisten im Camp…

    Etwas Geld verdienen sich die Camp-Bewohner, indem sie Pfandflaschen sammeln.

    Wenn es sogar wahr wäre, was der Camp-Märchenerzähler sagt.

    Es gibt in Deutschland genug arbeitslose Schweißer, Elektriker und insbesondere Computerspezialisten (nach dem Arbeitsamt massenweise Arbeitslose in EDV-Berufe umgeschult hat).

    Wenn wirklich irgendwo ein Engpass entsteht, können ein Paar Tausend von offiziell 3 Mio. / real wahrscheinlich 7 Mio. Arbeitslosen schnell ausgebildet / umgeschult werden.
    Und Herzchirurgen sind im Camp sicher nicht dabei.

    Mit Sammlung von Pfandflaschen nehmen Neger den verarmten deutschen Rentnern die letzte Zuverdienstmöglichkeit weg.

    Also, danke.
    Kein Bedarf.

  98. Also, es gibt zwei Möglichkeiten für dieses „Camp“
    1. Mal richtig „durchkärchern“ und ab nach Hause.
    2. Einen „antifaschistischen Schutzzaun“ (so könnte man`s denen im Lager zumindest verkaufen) drumherum bauen und von außen abriegeln -> aushungern lassen.
    Mal sehen wie lange sich Grüne/Sozen/Linke/Lesben/Schwule/Islamisten/N*ger/Punks/Drogenabhängige/Vergewaltiger/Dealer/Betrüger (etc.) dann noch lieb haben, so mit kaputten Klos und unterbrochenem Geld-und Nahrungszufluss.

    Aber ich weis, das ist ja voll fies und total nazi, wenn man unsere armen, den Staat erpressenden Asylbetrüger nicht beachtet und ihnen keine „humanitäre Hilfe“ zukommen lässt.

  99. Herr Monika Herrmann kapiert nicht, dass die Räumung des Platzes und die Beendigung der rechtswidrigen Zustände nicht die Grünfläche schützen, sondern die Reste eines ehemaligen Rechtsstaates demonstrieren soll. Damit die Bürger weiter glauben, hier in Buntland hätte Recht und Ordnung etwas zu melden…

  100. @ 105 chironex (16:53)

    ,ob in Dortmund, Duisburg oder Berlin:
    Rumänische Polizisten gehen mit auf Streife

    In Münster gehen niederländische Polizisten mit auf Streife.

  101. #117 Schüfeli (10. Dez 2013 19:16)

    2Es gibt in Deutschland genug arbeitslose Schweißer, Elektriker und insbesondere Computerspezialisten (nach dem Arbeitsamt massenweise Arbeitslose in EDV-Berufe umgeschult hat).“

    Das ist richtig. Aber es gibt nicht genügend „Fachkräfte“, die bereit sind zu Billiglöhnen zu arbeiten. Deshalb fordern die Konzerne zügellose Zuwanderung aus Afrika (und dehalb kommen fast nur junge kräftige und gesunde Männer, die problemlos als Lohndrücker einzusetzen sind).

    Die grünen Wirrköpfe arbeiten den Konzernen zu.

  102. „Wir sind Kämpfer“

    Ja nee, iss klar. Und wir sollen sie jetzt gefälligst mit genügend Geld, Lebensmitteln, Kasernen(Moscheen) und Waffen versorgen, damit sie endlich den Kampf gegen uns aufnehmen können.

    Mal eine ganz andere Sache:
    Warum werden die Zahlen 18 und 88 immer als voll Nazi bewertet, während in Hamburg hunderttausende Autos mit offen „HH“ -> „Heil Hitler“ auf dem Kennzeichen rumfahren dürfen?

  103. #122 Midsummer (10. Dez 2013 21:55)

    #117 Schüfeli (10. Dez 2013 19:16)

    Es gibt in Deutschland genug arbeitslose Schweißer, Elektriker und insbesondere Computerspezialisten (nach dem Arbeitsamt massenweise Arbeitslose in EDV-Berufe umgeschult hat).”

    Das ist richtig. Aber es gibt nicht genügend “Fachkräfte”, die bereit sind zu Billiglöhnen zu arbeiten. Deshalb fordern die Konzerne zügellose Zuwanderung aus Afrika (und dehalb kommen fast nur junge kräftige und gesunde Männer, die problemlos als Lohndrücker einzusetzen sind).

    Die grünen Wirrköpfe arbeiten den Konzernen zu.

    Das ist korrekt.
    Der Arbeitsmarkt, der Angebot und Nachfrage regeln soll, wurde abgeschafft (und das von den Leuten, die so laut über „freie Marktwirtschaft“ schreien).
    Er wird von den Billigstarbeitern aus der ganzen Welt überschwemmt.

    Passiert so etwas auf einem Warenmarkt, werden Strafzolle eingeführt (letztes Beispiel – Solarzellenmarkt). Aber mit Arbeitnehmern kann man das machen, denn sie haben zurzeit gar keine Lobby.

    Wobei der Import von ungelernten / kriminellen Zigeunern / Arabern / negroiden Drogendealern, die jede Gegend unabwendbar in einen Slum verwandeln, und deren Alimentierung (Versorgung mit Harz4) kann sogar nicht im Interesse der Wirtschaft sein.

    Hier übertreiben die degenerierten Diener der Wirtschaftslobby aus der Politik / Justiz, wenn nicht schlimmere Absichten hinter dieser Politik stehen
    (bei so viel Dummheit wird man langsam zum Verschwörungstheoretiker).

  104. #24 derhesse (10. Dez 2013 12:29)

    Was hat Herrmann, was ich nicht habe? Warum ist Herrmann Bürgermeister und nicht ich? Was macht ihn so beliebt und bei allen Frauen begehrt? Wie kommt es, dass die Frauen bei ihm Schlange stehen?

    Grüne Partei beitreten, lesbisch werden und in irgendeinem stark bereicherten Stadtteil kandidieren (in Berlin / Bremen / NRW).

    Dann können die Träume wahr werden.
    (Allerdings muss man mit grünen Frauen rechnen und die sind nicht die schönsten).
    😀 😀 😀

  105. #119 Avigal (10. Dez 2013 20:44)

    Also, es gibt zwei Möglichkeiten für dieses “Camp”…

    Geht viel einfacher:

    Da lt. folgenden Artikeln dort eh keiner mehr wohnt, sondern nur tagsüber „demonstriert“, einfach mal als Anwohner die BSR (Berliner Stadtreinigung) anrufen, um in einer Nacht- und Nebelaktion den Sperrmüll entsorgen zu lassen…

    Leerstand im Flüchtlingscamp

    http://www.bz-berlin.de/bezirk/kreuzberg/oranienplatz-leerstand-im-fluechtlingscamp-article1771555.html

    Berlin streitet um ein Flüchtlings-Camp, in dem keiner mehr wohnt

    http://www.bild.de/regional/berlin/fluechtling/berlin-streitet-um-ein-fluechtlings-camp-33654048.bild.html

  106. Der neueste mir bekannte Stand zum Lampedusa-Zirkus in Berlin ist folgender:

    Wenn das Negercamp nicht bis zum 16.12. abgebaut ist, übernimmt der Senat die Zuständigkeit.

    Dann wird ein Polizeieinsatz beantragt und geprüft.

    Auf keinen Fall wird vor Jahresende geräumt (die Senatsverwaltung will schließlich einen ausgedehnten Weihnachtsurlaub genießen).

    Das Negercamp ist ja schon lange keine illegale Notunterkunft mehr.
    Die afrikanischen „Krieger“ haben sich nämlich längst in warme Quartiere bei der Caritas oder ihren sonstigen Komplizen verpißt.

    Am Tage tauchen sie nur auf, um ihre kriminellen Kontakte zu erweitern und weitere Forderungen zu stellen.
    Dazu kommen die Asyl-Nachrücker aus aller Welt, die von der Luxus-Behandlung in Deutschland gehört haben.

    Vor allem ist es aber eine ideale Plattform für linke Propaganda.

    Man kann nur hoffen, daß Henkel im neuen Jahr endlich Flagge zeigt.
    Immerhin ist das ein offener Machtkampf zwischen bunt/asyl/grün/asozial Kreuzberg und der Berliner CDU.

  107. #126 Lechfeld (11. Dez 2013 10:46)

    Auf keinen Fall wird vor Jahresende geräumt (die Senatsverwaltung will schließlich einen ausgedehnten Weihnachtsurlaub genießen).

    Da finden sich bestimmt noch genügend linke Vollidioten, die mit den Negern Weihnachten feiern. Natürlich kultursensibel, ohne Weihnachtsbaum, Krippe, drei Könige, Kindlein und derlei Gedöns. Dafür mit reichlich gutem Essen, Bargeld und Smartphones…

  108. „Sorge bereiten uns auch die Fachkräfte, die nur deshalb abgelehnt werden, weil sie schwarz sind und auf der Straße kampieren!“

  109. Heute auf dem Weihnachtsmarkt. Afrikanische Männer sprechen im Vorübergehen deutsche Frauen an und fragen, ob diese bereit wären für einen „Kompromiss“ – zum Zwecke der Aufenthaltsgenehmigung …
    Sie denken vermutlich alle deutschen Frauen sind so willig wie die grünen Weiber.

Comments are closed.