Die Republik ist dem politisch korrekten Mainstream ausgeliefert. Dieser Anonymus ist gleichsam die wahre Regierung. Den meisten Menschen geht es nach ihrer nicht immer zutreffenden Selbsteinschätzung gut und das heißt vor allem wirtschaftlich gut. Wer sich in seinem kleinen luxuriös eingerichteten Heißluftballon durch die Zeit und über das Land treiben lässt, merkt bekanntlich die Stürme nicht. Hauptsache, es gibt genug Gas zum Heizen an Bord. Hauptsache, die Versorgung mit den lebensnotwendigen Dingen und jenen, die das Leben schön machen, ist bis auf Weiteres gesichert. Und Hauptsache, man hat noch ein paar Mitflieger an Bord, die das Ganze warm und gemütlich machen. Noch gibt es viele dieser Ballonfahrer: Die Wirtschaft boomt, der Export erreicht immer neue Gipfelhöhen… (Bettina Röhl über den Zustand Deutschlands!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

52 KOMMENTARE

  1. Es ist wirklich ungeheuerlich was eine kleine Lobbygruppe in unserem Land erreichen will ohne dass die Öffentlichkeit groß infomiert geschweige denn gefragt wird.

    Viele Eltern beschreiben bereits jetzt offen ihre Erfahrungen in dieser Petition – wie ihre Kinder in einer Meinungsdiktatur an den Rand gedrängt werden, schulisch abgestraft werden für die „falsche Meinung“ und gezwungen werden an Aktionen teilzunehmen die nicht nur gegen ihre Überzeugung sondern auch gegen ihr Gewissen stoßen. (Zwangsteilnahme an Demos für Schwule / eine 6 für eine persönliche Meinung anderslautend als die des Lehrers…)

    Es ist an der Zeit dass wir nicht Zivilcourage predigen sondern sie leben! Noch können wir frei und leicht mit einer Onlineunterschrift, ja sogar anonym für unser Land eintreten – bitte lasst uns unser ganzes Gewicht in diese Aktion hineinlegen!

    https://www.openpetition.de/petition/online/zukunft-verantwortung-lernen-kein-bildungsplan-2015-unter-der-ideologie-des-regenbogens

  2. #1 Der boese Wolf (18. Dez 2013 11:54)

    Wer glaubt, dass die GroKotz bis Ende der Legislaturperiode hält? Na? Mutige vor!

    Ich. Ohne jeden Zweifel.

    Nicht vergessen: die GroKo war seit den Berlin-Wahlen und den Neuwahlen im Saarland ausgemachte Sache.

  3. @ #1 Der boese Wolf

    Dein Wort in Darwins Ohren, aber viele vernunftbegabete Menschen dachten 1933 auch, dass sich der Braunauer Postkartenmaler recht schnell entzaubern wird …

  4. Stellen wir doch zunächst einmal fest, dass diese Große Koalition von der Mehrheit der Wähler gewählt wurde. Aus welchen Motiven heraus lässt sich im Einzelnen natürlich nicht feststellen. Allerdings drängt sich der Eindruck auf, dass dies weniger aus wohl überlegten Kriterien heraus geschah denn aus populistischer Meinungsmanipulation.Der übliche Euphemismus mit inhaltsleeren Metaphern wie Angie, Mutti, alternativlose Politik oder Deutschland geht es gut, scheint bereits auszureichen um den politischen Sachverstand zu eliminieren.

    Aussagen wie „Deutschland geht es gut“ hören sich positiv an, doch was bedeutet dies denn konkret? Wem geht es denn gut? Den Menschen insgesamt oder einem Teil der Gesellschaft?

    Geht es dem Niedriglohnempäfnger gut, der trotz Vollzeitjob via Hartz IV aufstocken muß oder geht es dem Vermögensmillionär gut? geht es den DAX-Unternehmen gut, die trotz Rekordgewinnen weiterhin über Kostendruck jammern und mit Arbeitsplatzverlust drohen? Schließlich müssen Investoreninteressen erfüllt und Aktienrenditen geleistet werden.
    Oder geht es dem ausdünnenden Mittelstand gut?

    Deutschland geht es nicht gut, weil die bekannten Probleme in die Zukunft verlagert werden. 2,5 Billionen Schulden +.

    Diese GroKo hat nicht nur Wählerbetrug begangen indem sie wiederum über eine Entlastung der Bürger den Wahlsieg herbeigelogen hat. Sie präsentiert uns nun steigende Abgaben in der Sozialversicherung und keine Abschaffung der kalten Progression während die Rentensituation der jetzigen Generation weiter verschärft wird.

    Auch die EEG-Umlage dürfen die Bürger mitbezahlen weil 1700 Unternehmen dazu keine Lust haben. Natürlich wegen der Wettbewerbsfähigkeit und natürlich nicht aus Gewinninteressen.

    Die Abgabengestaltung für Unternehmen ist wie ein Weihnachstwunschzettel. Wollen wir nicht, wegen der Wettbewerbsfähigkeit. Und wenn wir unsere Geschenke nicht bekommen entlassen wir halt Arbeitnehmer. Sie sollen die Lasten bezahlen. Wie auch die Euro-Krise und die Zocker von den Banken. Achja, dass die Private Altesvorsorge sich gerade auflöst, dank der Zinspolitik, wird auch tunlichst nicht thematisiert.

    Deutschland geht es gut? Seit ihr Euch da sicher? Denkt doch noch mal scharf nach und vielleicht auch in die Zukunft.

  5. Die Meinungsfreiheit unter dieser Regierung wird auch nicht besser.

    Meinungsfreiheit – Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte. Leugnung des Völkermords an Armeniern fällt unter Meinungsfreiheit.

    Demokratien müssen auch umstrittene Meinungen aushalten, hat der Menschenrechtsgerichtshof entschieden. Dazu gehöre die Frage, ob das Massaker an Armeniern Genozid sei.

    Quelle: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-12/egmr-armenien-genozid-meinungsfreiheit?google_editors_picks=true

    Diese Erkenntnis sollte man einmal in’s Münchner Rathaus tragen.

  6. Die Wirtschaft hält den Laden zusammen. Aber fällt die Wirtschaft aus, ist Deutschland ein identitätsloser Vielvölkerstaat mit enormen ethnischen Problemen.

    Und außerdem: Die Integrationsleistung der Wirtschaft ist relativ gering. Denn die Wirtschaft entscheidet, WER durch das Werkstor darf und ist dabei alles andere als politisch korrekt. Der ganze Familienanhang, den dieser Mitarbeiter VOR dem Werkstor parkt, muß dann nicht vom Betrieb, sondern von der Gesellschaft „integriert“ werden. Und geht die Gesellschaft dabei kaputt — macht nichts. Die erfolgreiche „deutsche“ Wirtschaft ist längst so global, daß sie dann ihren Standort in ein anderes, sichereres Land verlagern kann und wird.

    (Und der klassische Mittelstand ist dabei entweder ebenfalls zum global aktiven „hidden Champion“ avanciert oder zum Handwerksbetrieb zurückgefallen.)

  7. Dies zum Thema Wirtschaft!

    EADS plant angeblich massiven Stellenabbau
    PAris – EADS hat schon nach der gescheiterten Fusion mit dem Rüstungsriesen BAE Systems harte Einschnitte angekündigt. Nun zeichnet sich ab, dass Tausende Jobs zur Disposition stehen .

    Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern streicht 5800 Arbeitsplätze – in Deutschland könnten 2600 Stellen wegfallen.

    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/stellenabbau-eads-ruestet-ab/9194454.html

  8. Frohe Weihnachten mit EADS
    von nemesis061109.12.2013 23:45 Uh

    EADS will 2.600 Stellen in Deutschland streichen.

    Das ist ein schönes Weihnachtsgeschenk.
    Vor allem Merkel soll Schuld daran sein. Sie verhinderte, dass EADS mit BAE fusionieren konnte. Und dann strich sie auch noch die Subventionen für den A400M und den NH90. Das lässt sich der französische Konzern natürlich nicht gefallen. Die Rache folgt auf dem Fuß.

  9. Frau Röhl schreibt genau das, was ich schon immer sage, nur mit einer unglaublichen, Intelligenz, Ehrlichkeit und Verständlichkeit in ihren Worten.
    Ich bewundere sie dafür.
    Erst wenn die Nachfrage aus Asien spürbar nachlässt, nutzt auch das ganze billige Gelddrucken nichts mehr.
    Dann kracht es gewaltig!!!

  10. Groko= GroßesKotzen !
    Deutsche Rentnerin der zum leben gerade mal 40 € bleiben arbeitet nebenher fast ehrenamtlich für eine Schulspeisung von hauptsächlich Migrantenkindern. Darf dann zusehen wie Migrantenkinder mit dem Taxi zur Schule gefahren werden. Das ist Deutschland. Groko. …..

  11. Die Merkel verfügt jetzt über eine Zweidrittelmehrheit im Parlament. Damit kann sie das Grundgesetz ändern wie es ihr beliebt. Sie muß nur die richtigen Stellen schmieren oder unter Druck setzen. Und das sie das kann, hat sie schon nachhaltig bewiesen.
    Gnade uns Gott!

  12. #3 Stefan Cel Mare
    #4 Geert Akbar

    Nicht so pessimistisch. Die haben vier lange Jahre Zeit zum zoffen. Die haben ja schon fast drei Monate gebraucht, um sich überhaupt zusammenzuraufen. Wobei Neuwahlen natürlich nicht automatisch das Ende der Diktatur bedeuten würde. Da müssen erst ganz andere, heftigere Dinge geschehen.

  13. Und wieder wird sie ihren Eid brechen und der Staat wird wieder das dt. Volk auspressen und alle Verbrecher der Welt reinlassen.
    Der dt. Bürger ist von der dt.Regierung und europäischen Parlament zum Freiwild erklärt worden!
    ————————————-

    Vereidigung von Kanzlerin Merkel

    http://youtu.be/k3-sE-O7NJI

  14. Kleiner Beitrag zum „Tag des Migranten“

    #28 LupusLotarius <<Einen zum Facharbeiter ausbilden. Den anderen aus dem Knast entlassen und abschieben.<<

    Genau, meinen Meinung:

    1.) Der Facharbeiter

    Da wird nicht lange gefackelt:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Mitte/Brutaler-Ueberfall-auf-25-Jaehrigen

    2.) Der Abgeschobene

    Die gute Nachricht des Tages:

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Douglas-Bande-darf-in-Kosovo-abgeschoben-werden

    Die „Douglas-Bande“ hatte vor allem im Jahr 2011 die Innenstadt von Uelzen terrorisiert. Die Gruppe junger Männer aus Uelzen war durch Diebstähle, Beleidigungen, Körperverletzungen und räuberische Erpressungen aufgefallen.

    Have a nice day.

  15. Ich sage nur „GRUSELKABINETT“. Wie sie da alle hocken und sich freuen….völlig inkompetenter und übergewichtiger Lehrer will die Energiefragen in Deutschland regeln??? Die alten hässlichen Gutmensch-Glucken wollen unsere Zukunft bestimmen? Und dann noch den Feind in Form einer
    „Integrationsministerin“ ??? Ich kotze…ekelhaft…wiederlich

  16. Bettina Röhl über GroKo-Deutschland
    Die Republik ist dem politisch korrekten Mainstream ausgeliefert.
    ++++

    Die Republik ist vor allem der sozialschmarotzenden Unterschicht ausgeliefert!

    Sozen, Araber, Türken, Neger und Zigeuner verstehen sich deshalb in Deutschland so prächtig, weil sie alle die völlig gleichen Zielsetzungen haben:

    Nicht zu arbeiten, alles zu bestreiten und mit dem Geld anderer alimentiert zu werden!

  17. #10 Freya- (18. Dez 2013 12:31)
    Und dann strich sie auch noch die Subventionen für den A400M und den NH90.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Können Sie bitte diese Aussage etwas präzisieren.
    Etwas genügt.

    Danke.

  18. GroKo in Deutschland=Großkotz Deutschland

    Bei uns in Österreich ist die alt-neue eher kleine „Große Koalition“ leider auch unfähig und unwillig. wenigstens aber sind die Minister und Ministerinnen oft unfreiwillig komisch, vielleicht spüren sie im Unterbewußtsein ihre Unzulänglichkeit.

    Die deutschen Politiker aller Fraktionen sind im Laufe der Jahre zu 100 Prozent immun gegen alle Formen von Humor und Selbstironie geworden, und haben jegliche lokale Sprachfärbung und individuelle Ausdrucksweise verloren. Eine Computerstimme täte es auch!

  19. Bettina Röhl:

    Nach seinen beiden berühmten Aussprüchen, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört und dass Israel nicht Staatsräson der deutschen Politik sein könnte, ist Gauck irgendwie implodiert.

    Man sollte keine neuen Legenden in die Welt setzen, den Satz, dass „der Islam nicht zu Deutschland gehört“, hat Gauck nie gesagt, widerspräche auch völlig seiner Attitüde, die auf Friede-Freude-Eierkuchen aus ist. In dem langen „Zeit“-Interview vom 31.5.12 hieß es:

    ZEIT: Den Satz Ihres Vorgängers, ,Der Islam gehört zu Deutschland‘, haben Sie bislang nicht übernommen.

    Gauck: Nein, aber seine Intention nehme ich an. Die Absicht war die, zu sagen: Leute, bitte einmal tief durchatmen und sich der Wirklichkeit öffnen. Und die Wirklichkeit ist, dass in diesem Lande viele Muslime leben.

    ZEIT: Wie hätten Sie den Satz formuliert, haben Sie sich das gefragt?

    Gauck: Ich hätte einfach gesagt, die Muslime, die hier leben, gehören zu Deutschland.

    Und später begrüßte Gauck es noch, dass „wir schon bald hier ausgebildete islamische Religionslehrer haben werden“, so etwas könne „einen Diskurs auf Augenhöhe nur befördern“. Den er ja neulich in Münster selbst vorgeführt hat hat („ein aufregendes Kapitel deutscher Gegenwartsgeschichte“).

  20. Bettina R. hat einen hübschen (Spreng)Kopf, mit dem sie scharfsinnig die Lügenmärchen der Sozialistischen Einheitskoalition Deutschlands zerlegt.

    Was ein Artikel, das beste was ich seit ihrem letzten Artikel gelesen habe!

    semper PI!

  21. Deutschland ist das Land der Lügen und wer diese Lügen aufdeckt. wird medial hingerichtet!

    Ich schlage noch vor, jeden zusätzliche Cent EEG-Erhöhung pro kWh Elektroenergie als Gabriel zu bezeichnen und dann 2017 zu messen, um wie viel Gabriel der Stromverbraucher verarmt sein wird!

  22. Die sozialistische Volksregierung unter Siggi Popp mit dem Bundeshosenanzug als Frühstücksdirektor wird zur Mitte der Legislaturperiode etwa 6 Millionen Arbeitslose in Deutschland produzieren. Mal sehen, ob sich das auch total verpennte Wähler bieten lassen.

  23. Und der Abstur dieser Republik wird sich noch beschleunigen. In Hessen steht jetzt Schwarz-Grün bevor mit einem (festhalten:) Tarek Al-Wazir als Wirtschafts- und Verkehrsminister sowie einer weiteren GrünschnäbelIn als Umweltministerin. Das zeigt, daß die Union für den reinen Machterhalt die letzten Hemmungen und das letzte Anstandsgefühl über Bord geworfen hat.

  24. @ #9 Geert akbar (18. Dez 2013 12:31)

    @ #7 QuercusRobur

    Daher freue ich mich schon auf einen wirtschaftlichen Zusammenbruch des Systems, denn dann fehlen unseren Bonzen ihren Zöglingen, die finanziellen Mittel, um sich gegen uns – den Pöbel – zu schützen.

    Und die Chancen stehen gut:
    http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article123050491/Deutschland-wird-2014-in-die-Rezession-gleiten.html

    Daß ich mich darauf „freuen“ würde, kann ich nicht von mir sagen, denn die Konsequenzen könnten bei ähnlicher Ausgangslage zu ähnlich dramatischen Ereignissen führen, wie 1933.
    Aber ich glaube zunehmend, es führt ja gar kein Weg mehr daran vorbei, wenn wir unsere eigene Identität nicht an den Islam verlieren wollen. Europa muß aber gemeinsam dieses reinigende Gewitter durchleben, sonst sind wir am Ende ganz verloren. Ich begreife deswegen auch die Initiative von Geert Wilders, HC Strache, Marine Le Pen u.a. wohlwollend als Beitrag zur Europäischen Einigung. Wenn Europa sich als Schicksalsgemeinschaft gegen einen gemeinsamen Gegner begreift, dann kommen wir einem zur gemeinsamen Nation verschmelzenden Europa sehr viel näher, als mit rumschulzen (wie Martin).

  25. #15 Freies Land ®   (18. Dez 2013 12:43)  
    Die Merkel verfügt jetzt über eine Zweidrittelmehrheit im Parlament. Damit kann sie das Grundgesetz ändern wie es ihr beliebt.

    #29 Eurabier   (18. Dez 2013 14:11)  
    Deutschland ist das Land der Lügen und wer diese Lügen aufdeckt. wird medial hingerichtet!

    **************
    In der vorletzten Ausgabe der „Weltwoche“ (Nr. 49.13) wurde A.M. als Wahlbetrügerin vorgestellt. Im einleitenden Text schrieb Urs Paul Engeler: „In Deutschland regieren die Wahlverlierer. Dieser rote Staatsstreich muss ein Antrieb sein, die direkte Demokratie zu stärken.“

    Ohne Arroganz, aber mit Besorgnis frage ich aus der Schweiz: Wie lange lasst ihr euch das noch gefallen?

  26. #2 Sonnenreiter   (18. Dez 2013 11:57)

    Es ist wirklich ungeheuerlich was eine kleine Lobbygruppe in unserem Land erreichen will ohne dass die Öffentlichkeit groß infomiert geschweige denn gefragt wird.
    Es ist an der Zeit dass wir nicht Zivilcourage predigen sondern sie leben!

    ***************
    Ihr müsst diese Dinge aufdecken und anprangern! Es gbt doch hoffentlich in Deutschland noch so etwas wie ein Petitionsrecht, oder?

    Wir hatten in der Schweiz auch so einen hinterhältigen Versuch, „Sexualaufklärung“ bereits bei den Kleinen einzuführen – ein Köfferchen mit krudem Material musste her. Aufgebrachte Eltern und konservative Politiker haben in kurzer Zeit eine Petition zustande gebracht. Was zuerst in einigen Kantonen durch die Hintertür eingeschleust werden sollte, kommt jetzt sogar als Vorlage vors Schweizer Volk! Somit wird darüber öffentlich diskutiert. Die Medien beginnen bereits nervös, die Gegner als hinterwäldlerisch abzustempeln und lächerlich zu machen… Gutes Zeichen! Wir wehren uns für unsere Kinder.
    Das „Volk“ hat nämlich die Nase gestrichen voll von all diesen „Experten“ und ideologischen Besserwissern… Es muss sich aber melden und zur Wehr setzen!

     

  27. #30 Vladimir Schmidt   (18. Dez 2013 14:16)
     
    etwa 6 Millionen Arbeitslose in Deutschland produzieren. Mal sehen, ob sich das auch total verpennte Wähler bieten lassen.

    ***************
    In Frankreich singen die Gewerkschaften immer weniger die gleiche Melodie wie die rote Regierung… Die Franzosen, die noch eifrig für Hollande gestimmt hatten (gegen den unbeliebten Sarkozy), reiben sich mehr und mehr die Augen, gucken ins Portemonnaie und fluchen – ausser den Muslimen und den Eingewanderten. Inzwischen hat F. H. alle Rekorde der Unbeliebtheit gebrochen! Das Spiel ist aber noch nicht vorbei… In der Bretagne ging man bereits etwas zur Sache. Wird nicht lange dauern, bis es an weiteren Orten brenzlig wird…

  28. #31 Wutmensch (18. Dez 2013 14:17)

    In Italien gab es mal eine Democrazia Cristiana. Das war das Analog zur „C“DU. Diese Partei war so korrupt, dass deren Abgeordnete nur noch an ihre Penunzen dachten. So wie das momentan unter dem Bundsehosenanzug läuft – es zählen keine Werte, kein Gewissen sondern nur Penunze. Die CD ist ein Beispiel wie schnell eine sog. Volkspartei weg vom Fenster sein kann.

  29. @ #33 1. Advent 2009 (18. Dez 2013 14:48):

    Wie lange die Deutschen sich das noch gefallen lassen war Ihre Frage.

    Die Weissagung des Pfälzers:

    Erst wenn der letzte Neckarmann Urlaub zu teuer ist,
    die letzte Rate für den Audi nicht mehr gezahlt werden kann,
    der letzte Euro für Nahrung bei Aldi ausgegeben worden ist,
    werdet Ihr feststellen, das Freiheit mehr bedeutet als Konsum.

    Alla Hopp!
    (pfälzisch für „Howgh“ = Ich habe gesprochen)

    😉 semper PI!

  30. Bettina Röhl schreibt genau meine Gedanken nieder. Leider sind es zumeist frustrierende Erkenntnisse. Aber immerhin darf sie noch in einer grösseren Zeitschrift publizieren!

  31. #33 1. Advent 2009 (18. Dez 2013 14:48)

    Ohne Arroganz, aber mit Besorgnis frage ich aus der Schweiz: Wie lange lasst ihr euch das noch gefallen?

    Nördlich des Bodensees ist die Leidensfähigkeit unbegrenzt, bei uns haben sogar noch am 7. Mai 1945 ganz Unerschütterliche vom „Endsieg“ gefaselt!

    Wir haben also noch viel Luft und der Steuersatz ist noch weit unter 100%, der Strom noch nicht teuer genug und Abweichler bekommen Besuch von der Antifa, demnächst wohl gleich von der lokalen Großfamilie.

  32. Bettina Röhl zu Gauck und seinem Rußland-„Boykott“:
    Allerdings mit einer Aktion, … für die es auch keinen Mut benötigt.

    Das ist übrigens auch exakt die Definition von „Zivilcourage“!

    Das ist ja schon lange eine der lächerlichsten Lächerlichkeiten und Verlogenheiten, welche die Herrschenden und ihre Mitläufer uns vorführen. Gestern abend in München waren sie sich hinter verschlossenen Türen ja auch darüber einig, daß sie mit dieser „zivilgesellschaftlichen“ Aktion ganz toll „Zivilcourage“ beweisen.

    Wenn man schon „Zivilcourage“ bei etwas Politischem hört, kann man sicher sein, daß da die schlimmsten Meinungs-Stalinisten ihr Werk betreiben. In einem früheren politischen System bezeichneten sich die Akteure auch gern als „breites Bündnis fortschrittlicher Kräfte“. Heute sind das neben den Systemparteien (unter Einschluß der SED 3.0): EKD, GEW … usw., die üblichen Verdächtigen eben.

    #37 Peter Blum (18. Dez 2013 16:24)

    Die hessische Version von „Badesalz“ ging so:
    „Erst wenn der letzte Schoppen gepetzt und der letzte Bembel geleert ist, werdet ihr merken, daß man Handkäs` nicht essen kann.“

  33. Nicht die Menschen halten das System in Deutschland zusammen, das Gerüst sind vielmehr tradierte Strukturen und Institutionen. Doch dieses ist dürr, ahuman, frei von Sympathie, Empathie oder Identifikationsstiftung, aber es ist nun einmal in Deutschland, wie auch in den anderen Staaten des Westens und natürlich auch Europa der einzige und letzte Ankerpunkt, an dem sich die Bürger festhalten.

    Aber hallo, das sind ja ur-rechtskonservative Positionen, die Bettina Röhl da vertritt, also eher gegen den (Wirtschafts-) Liberalismus gerichtet und eher, sagen wir mal: in Richtung „Sezession“ oder Manfred-Kleine Hartlage tendierend, wie sie bei MKH zum Beispiel hier zum Ausdruck kamen:
    http://www.pi-news.net/2011/09/liberale-und-konservative-islamkritik/

    Sehr interessant.

  34. OT

    Ich hatte im November versprochen, vor Weihnachten einige Lesetipps zusammenzustellen. Versprochen – gehalten! Hier also der erste Tipp: Alexander Merow.

    Alexander Merow ist seit einiger Zeit ein Begriff, insbesondere aufgrund seiner „Beutewelt“-Romanserie (aktuell Band V: Bürgerkrieg 2038).

    Der heutige Tipp bezieht sich auf einen Sonderband aus dem „Beutewelt“-Universum – den Beutewelt-Thriller „Happy Chipped Bitch

    Frankfurt am Main im Jahre 2045: Marvin Kuhmichel arbeitet in einer Zeit totaler Überwachung als Polizeibeamter im Sicherheitskomplex FAM-IV. Seinen Dienst verbringt er entweder mit eintöniger Bürokratie oder brutalen Einsätzen in der verkommenen Mainmetropole. Dann stößt Kuhmichel auf eine grausame Mordserie, hinter der ein skrupelloser Serienkiller zu stecken scheint. Hartnäckig verbeißt er sich in den Fall und findet dabei Informationen, die niemals an die Öffentlichkeit gelangen sollten. Dem eigensinnigen Polizisten wird bald klar, dass der Serienkiller sein geringstes Problem ist…

    In Frankfurt am Main geht es im Jahr 2045 deutlich zur Sache, wie der folgende Textauszug beweist:

    „Verpisst euch, ihr Hurensöhne!“, brüllten sie am Ende einer langen Rolltreppe, die zur nächsten Etage führte, und schossen wie wild um sich.
    Schließlich griffen die Plünderer mit lautem Gebrüll an und strömten schreiend aus den verwüsteten Ladenlokalen heraus. Viele von ihnen schwangen Knüppel und Eisenstangen und schienen zu allem entschlossen zu sein.
    Kuhmichel ging hinter einem großen Blumenkübel aus Beton in Deckung und feuerte drauf los. Seine Salve schlug in einem Mob wütender Angreifer ein und blutige Wolken spritzten auf. Seine Kollegen waren derweil schon weiter vorgerückt und mähten mit ihren Sturmgewehren jeden nieder, der ihnen über den Weg lief. Als Kuhmichel am Eingang eines hellerleuchteten Bekleidungsgeschäftes vorbeihuschen wollte, sprang plötzlich ein riesenhafter, dunkelhäutiger Mann hinter einem Kleiderständer hervor. Er brüllte wie von Sinnen und schwang eine Machete. Entsetzt drehte sich Marvin um, doch es war schon zu spät, um das Sturmgewehr noch einsetzen zu können.
    Der Plünderer trat ihm mit voller Wucht gegen den Brustpanzer und Kuhmichel wurde nach hinten geschleudert, um im nächsten Augenblick gegen einen Wühltisch voller Wollsocken zu krachen. Verstört versuchte er wieder auf die Beine zu kommen, als die blitzende Klinge der Machete schon auf sein Helmvisier zuraste und mit einem lauten Knirschen darin stecken blieb.
    „Ich bring dich um, du Drecksbullenschwein!“, grollte der schwarzhäutige Riese und riss die Klinge seiner Waffe wieder aus Kuhmichels Helm, um zu einem weiteren Schlag auszuholen.
    Doch der Beamte kam ihm zuvor. Blitzartig zückte er seine Pistole und schoss dem Plünderer in die Brust. Dieser stieß ein leises Röcheln aus und taumelte nach hinten, während sich Marvin vor Schmerzen stöhnend aufrichtete und dem Mann noch einen Kopfschuss verpasste. Ohne einen Laut von sich zu geben, sackte das Gangmitglied zusammen und Marvin atmete erleichtert auf.
    „Einfach schön bei „Cool Wear“…“, murmelte Kuhmichel geistesabwesend, als er das in diesem Moment sichtbar gewordene, von der Ladendecke herunterhängende Werbeschild betrachtete und den Spruch darauf las. Nun war das Schild, das eine freundliche lächelnde junge Frau zeigte, mit einigen dunkelroten Spritzern verziert.

    Mehr zu den „Beutewelt“-Romanen und Alexander Merow gilt es hier zu finden:

    http://alexander-merow.de.tl/Willkommen-auf-meiner-Homepage-ar-.htm

    Eine kostenlose Kurzgeschichte von Alexander Merow, diesmal im „Perryversum“ angesiedelt, gibt es im Kurzgeschichtenband „11xAlltag“ zu finden:

    http://yadi.sk/d/d0FodxYgEVCTp

    Wobei auch die anderen Geschichten lesenswert sind.

  35. Was sie da zu Staatszerfall, Liquiditätsschwemme, Gender, Gleichmacherei, Atomisierung der Gesellschaft sagt – eine so radikale Systemkritik hat man von Bettina Röhl wohl noch nicht gehört.

    Wer am Abgrund entlang tanzt, ohne zu wissen, dass da ein Abgrund ist, tanzt subjektiv gesehen überhaupt nicht am Abgrund. Ihm kann nicht schwindelig werden und er kann folglich wegen Schwindel auch nicht abstürzen.

    Einfach, aber kräftig. Schön gesagt.

    Ein Glück, dass Gender und Feminismus, eng miteinander verbunden, ihre zerstörerischen Kräfte in den migrantischen Gesellschaften noch nicht entfalten konnten!

    Das sehe ich allerdings anders als Frau Röhl. Warum soll es denen besser gehen als uns?

    Und was Gender angeht, da hätte man gleich sagen sollen:
    Gender? Return to sender!

    Return to sender, address unknown.
    No such number, no such zone.

    http://www.myvideo.de/watch/6256255/Elvis_Presley_Return_To_Sender
    (Tschuldigung. 😉 )

  36. Ich dachte das wäre eine Spezialität der Grünen?

    Lebenslauf | Sigmar Gabriel
    Politische Tätigkeiten:
    1976 bis 1989 Kinder- und Jugendarbeit in der SPD-nahen Jugendorganisation Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken (SJD) Bezirksvorsitzender der Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken Mitglied des Bundesvorstandes der Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken
    Bekannt wurden die Falken aus West-Berlin und auch anderen Bundesländern in den Jahren von 1967 bis 1975, als sie (in der Regel im Verlauf von Kinder- und Jugenderholungsreisen in den Sommerschulferien nach Schweden) dort Sexualaufklärung betrieben, Mädchen und Jungen in gemeinschaftlichen Zelten übernachten ließen und entsprechend saunierten. Die Boulevardpresse nahm sich dieses Themas an und wetterte monatelang gegen die „Sex-Kommunisten“.
    2013 wurde bei Focus Online kritisch über eine Passage zur Sexualpädagogik in der Selbstdarstellung der bayerischen Falken berichtet.

  37. #15 Freies Land ® (18. Dez 2013 12:43)

    Die Merkel verfügt jetzt über eine Zweidrittelmehrheit im Parlament. Damit kann sie das Grundgesetz ändern wie es ihr beliebt. Sie muß nur die richtigen Stellen schmieren oder unter Druck setzen. Und das sie das kann, hat sie schon nachhaltig bewiesen.
    Gnade uns Gott!

    Auf YouTube gibt es Filmschnippsel, in denen Merkel die Erfüllung des § 146 GG anspricht. Sie und Schäuble sehen darin aber nicht die Erfüllung einer eigenen, frei erstellten Verfassung unseres schon über alle Massen verdünnten Volkes, sondern die Möglichkeit alle wesentlichen Rechte an die EU abzugeben.

    Vielleicht ist man deswegen so darauf aus, unser Land zu überfremden.

    Noch sind die neuen Bevölkerungsteile Deutschlands nicht genügend politisiert, um sich so wie die Autochtonen am Nasenring in die gewollte Richtung führen zu lassen. Mann areitet aber daran. Die Medien werden die Köpfe der Umzuerziehenden nicht nur sauber, sondern rein waschen.

    Wir können uns in unserer Situation nicht mehr leisten, mit geschlossenen Augen zu schlafen, wenn der Fuchs regiert.

  38. #37 Peter Blum   (18. Dez 2013 16:24)
     
    #39 Eurabier   (18. Dez 2013 16:28)

    ****************
    Mir geht es wie Ihnen: Ohne eine rechte Prise Ironie können wir unseren Job als EU- und Islamkritiker nicht machen! Wir dürfen uns aber nicht unterkriegen lassen und müssen die Meinungsfreiheit hartnäckig verteidigen.

    Zusatzfrage: Gibt es denn in Deutschland – neben PI – nicht noch (ein paar?) Möglichkeiten, in den Medien unmanipulierte Informationen und sachbezogene Kritik anzubringen?

    Ich habe soeben auf „Riposte Laïque“ gelesen, wie der frz. Premierminister mit seinem Integrationsrapport in den Medien ganz hübsch durchgeschüttelt wird: der steht – wie sein Chef – wieder einmal mit kurzen Hosen da, kann sich nicht mehr herausreden. Wie lange kann dieses „Spielchen“ noch dauern? Die von Eurabier angesprochene Leidensfähigkeit scheint in Frankreich bald an Grenzen zu stossen…

    http://ripostelaique.com/les-cinq-rapports-de-matignon-ayrault-pris-la-main-dans-le-sac.html

  39. #26 Heta

    Vielen Dank für die Klarstellung und Einordnung des angeblichen Gauck-Zitats zum Islam. Der Artikel von Frau Röhl ist wie gewohnt sehr gut, aber über die „berühmten Aussprüche, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört“ habe ich mich auch sehr gewundert. Hätte er es tatsächlich gesagt, wäre es hier thematisiert worden.

  40. Treffende Analyse von Bettina Röhl.

    Die Themen Entsolidarisierung der Gesellschaft und Euro-Wahnsinn hat sie angesprochen.
    Die Themen „Energiewende“ und Islamisierung fehlten leider, vielleicht beim nächsten Mal.

    Ein sehr schöner Satz:

    Den höchsten Mehrwert für die Karriere hat es heute sich als Anti-Diskriminierungskämpfer, als Anti-Deutscher, als Anti-Weißer-Mann, als Anti-Amerikaner, Anti-Abendländer, Anti-Westler, Anti-Europäer und natürlich als Antichrist (Antikatholik) zu verkaufen und auch hier Leistung durch ideologisches Geschwafel zu substituieren.

    Besser kann man es nicht zusammenfassen.

  41. GroKo ist von der Bevölkerung gewählt (und gewünscht), weil sie das kleinere Übel von dem ist, was diese degenerierte politische Klasse anbietet.

    Aus der Erfahrung weiß man, dass sich schwarz-rot gegenseitig blockiert und fast nichts macht. Und das ist besser als wenn diese Degeneraten etwas tun (siehe rot-grün / schwarz-gelb).

    Natürlich wird schwarz-rot die Probleme des Landes nicht lösen. Dafür braucht man aber eine andere politische Klasse, die zurzeit in nicht Sicht ist.

  42. #30 Vladimir Schmidt (18. Dez 2013 14:16)

    Die sozialistische Volksregierung unter Siggi Popp mit dem Bundeshosenanzug als Frühstücksdirektor wird zur Mitte der Legislaturperiode etwa 6 Millionen Arbeitslose in Deutschland produzieren. Mal sehen, ob sich das auch total verpennte Wähler bieten lassen.

    Wir haben schon jetzt real wahrscheinlich 7 Mio. Arbeitslose (oder noch mehr).
    Das ist so gewollt – hohe Arbeitslosigkeit braucht die Wirtschaft für Ausbeutung der Arbeitnehmer.

    Die Befürchtung, dass schwarz-rot wirtschaftsunfreundlich sein wird, ist unbegründet.
    SPD wurde schon längst von der Wirtschaftslobby übernommen.
    Siggi-Superpop wird genauso der Wirtschaft dienen wie seinerzeit Steinbruck (siehe seine Abgeltungssteuer – ein wahres Geschenk an die Oberschicht).

    Zwar meckert die Wirtschaft wie IMMER, gleichzeitig steigt aber das IFO-Geschäftsklima, also die Erwartungen der Wirtschaft sind mit GroKo POSITIV.

    Das eigentliche Problem ist nicht GroKo, sondern der Zustand die Gesellschaft (GroKo ist nur die Folge davon).

    Mehr dazu siehe:
    http://www.pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/

  43. #51 Schüfeli

    Siggi Popp und Bundeshosenanzug sind die charmanten Pressesprecher von Großkapital und Finanzindustrie.

    Entsprechend harmonieren sie miteinander ausgezeichnet, wie man auf den Pressefotos unschwer erkennt

    Diese Beiden stehen für ungebremste Zuwanderung, damit genügend Nachschub für die Reservearmee der Arbeitslosen garantiert ist. Der deutsche Michel soll nämlich niemals mehr den Luxus von Vollbeschäftigung genießen können, damit er nicht etwa zu selbstbewusst wird als Arbeitnehmer und zu viel Lohn fordern kann.

Comments are closed.