Der Landrat der niederbayerischen Kreisstadt Deggendorf, Christian Bernreiter (kl. Foto), hat in Sachen Asylpolitik einen deutlichen Hilferuf an die Bundespolitik getan. Der CSU-Politiker beklagte die steigende Zahl von Bewerbern und die Erschwernisse bei der Abschiebung von Menschen, die sich zu Unrecht in Deutschland aufhalten.

Die Deggendorfer Zeitung schreibt:

„Jeder, der politisch, religiös oder aus sonstigen Gründen in seinem Land verfolgt wird, muss bei uns Aufnahme finden“, schickte der Landrat seiner Kritik voraus. „Ich behaupte aber und könnte das auch belegen, dass mindestens 90 Prozent, wenn nicht 99 Prozent, keinen solchen Grund nachweisen können“, sagte Bernreiter, „wir können in Deutschland nicht alle Probleme lösen“. Er habe kein Verständnis dafür, wenn es nicht möglich sei, Asylbewerber, die in einem sicheren EU-Land einen Erstantrag stellten und gesetzeswidrig nach Deutschland kamen, nicht dorthin zurückgebracht werden können. Dabei handle es sich um Staaten wie Bulgarien, Rumänien und sogar Italien, berichtete der Landrat von Fällen, mit denen Mitarbeiter des Landratsamts beschäftigt sind. „Hier müssen sich alle Beteiligten, sprich Richter, Flüchtlingsrat und sonstige Beteiligte fragen lassen, ob sie zum Wohle und im Namen des deutschen Volkes handeln“, so Bernreiter, der um den sozialen Frieden und die politische Stabilität fürchtet.

Der Landrat warnte davor, dass die Situation wie zu Beginn der neunziger Jahre eskalieren könnte, und forderte die Große Koalition in Berlin zum Handeln auf. […]

Respekt Herr Landrat, es gibt wohl doch noch vereinzelt Politiker, die „zum Wohle und im Namen des deutschen Volkes“ handeln!

image_pdfimage_print

 

93 KOMMENTARE

  1. Das weiss das Volk schon seit 10 Jahren.
    Aber schoen dass es mal wer anderst sagt.

    Und jetzt die 2te Phase, was kann man dagegen schnellstmoeglichst tun?!

  2. Nur ein Hinterbänkler. Aber was irgendein CSU Landrat aus der bayrischen Provinz absondert ist so bedeutend wie als wenn in China ein Sack Reis umkippt. Das interessiert weder die rote Merkel Regierung in Berlin, noch seinen eigenen Ministerpräsidenten.

  3. In Deutschland haben die Blockparteien des Bundestages

    Vernunft durch Idiologie der Zerstoerung dieser Gesellschaft ersetzt,d.h.
    die Idiologie der Frankfurter Schule, Ausduennung = Verdummung

    da helfen auch keine rethorischen Versuche der Kanzlerin dies zu verschleiern

  4. Und ist er schon wegen Rassismus,Rechtsradikalismus und Volksverhetzung angezeigt worden?Wenn nicht,kommt das bestimmt noch.
    In unsere sozialistischen Traumwelt kann man doch nicht ungestraft mit der Wahrheit kommen.
    Das hat Honecker damals schon nicht gerne gesehen und daran hat sich bis heute nichts dran geändert.

  5. Bin mal gepannt, ob das mit dem „Wohl des deutschen Volkes“ bei der nächsten großen Vereidigungsorgie im Bundestag noch vorkommt oder ob daraus „zum Wohl der in Deutschland lebenden Völker“ gemacht wird. „Deutsches Volk“ zu sagen ist ja inzwischen „voll Nazzi“.

  6. Im etwas nördlich gelegenen Landkreis Regen ( Autokennzeichen : VIE , wie Viechtach ) regiert bekanntlich ein Schwuler, der es auf dem Landratssessel treibt.
    Wie passt das zusammen ?

    Und fühlen sich die Neger von Böbrach am Schwarzen Regen wohl ?
    Fragen über Fragen

  7. Respekt Herr Landrat, es gibt wohl vereinzelt immer noch Politiker, die “zum Wohle und im Namen des deutschen Volkes” handeln!

    ————————————–

    Vorsicht mit solchem Lob, das ist noch zu früh. Dran bleiben und sehen wann er einknickt.

  8. Das ist doch eigentlich ein alter Hut und war schon in dern 80er Jahren so. Wie hoch ist eigentlich die Rückführungsquote? Die müsste sich ja theoretisch 90% annähern…

  9. Falsch diese 90% Asylbewerber sind nicht grundlos.

    Sie haben einen Grund und zwar den, um hier die grünen Wiesen des Sozialsystems leerzufressen und was weggefressen ist kann nicht reinvestiert werden und schwächt damit D-Land und genau das ist pollitisch gewollt:

    http://www.youtube.com/watch?v=aLW-dAwZeNc

    Nur isst es halt das Problem, daß „Schwächung des LAndes“ kein anerkannter Asylgrund ist und dewegen werden sie unter andere Gründe bzw. „Duldungen“ geschoben….

  10. Wie handelt Herr Christian Bernreiter denn? Er beschwert sich. Und welche Handlungen folgen dieser Beschwerde?

    In der ganzen Welt hat sich die Willkommenskultur und der Sozialstaat Deustchkand rumgesprochen.

    Konsequenz: Wem es in seiner Heimat schlecht geht oder nichts kann oder faul ist oder kriminell, „verliert“ seinen Ausweis, sucht sich einen Weg nach Europa und beantragt Sozialleistungen. Wohnung, Geld, Bildung alles auf unsere Kosten. Ist doch super.

    Konsequenzen:
    Anders wählen und/oder auswandern.
    Schließlich gilt die Zuwanderung der Fachkräfte als bereichernd, was die Anwesenheit qualifizierter Biodeutscher überflüssig macht.

    Wir werden die nächsten vier Jahre noch mehr finanziell bluten. Mutti wird’s schon alternativlos richten.

  11. Ja und der Ausgeschlafenste “ Frühaufsteher “ Der Innenminister von Sachsen Anhalt ( Holger Stahlknecht ) will die Ausländerbehörden in Willkommensbehörden umbenennen ( Quelle: Focus 12.12.2013 ) HA, Ha, Haaaaa
    Prost ! andere Sorgen gibt es also nicht

  12. Logisch, daß das zu 99,9 % nur Wirtschaftsnomaden sind. Aber von denen lebt doch die ganze Asylindustrie prächtig. Da der Doofdeutsche das aber so will, bekommt er es auch. Erst wenn die Rente bei 10 % ist und die Sozial- und Steuerabzüge bei 90 % angekommen sind, wird es hier knallen. Bis dahin ist alles “ tööön Buuunnt“ hier.

  13. Nach unserem Grundgesetz genießen politisch verfolgte in Deutschland Asyl. Und das ist nach den Erfahrungen des Dritten Reiches gut und Asyl ist ein wichtiges Grundrecht in unserer Verfassung.

    Da aber 2012 nur 1,5 Prozent der Asylanträge anerkannt wurden bedeutet das, dass 98,5 Prozent aller Asylsuchende nicht politisch verfolgt sind und somit keinen Anspruch auf Asyl haben.

    Das ist so ähnlich wie wenn man Kindergeld beantragt und bezieht obwohl man keine Kinder hat. Das ist Betrug am Steuerzahler!

  14. […]ob sie zum Wohle und im Namen des deutschen Volkes handeln”, so Bernreiter[…]

    Das kann eigentlich nur ein vorgezogener Aprilscherz sein. Wer zum Wohle und im Namen des deutschen Volkes handelt oder handeln will, ist ein Nazi und bekommt es mit der linken Inquisitionsbehörde zu tun. Und diese alles Deutsche hassende irrlichternde Spezies kennt bekanntlich kein Erbarmen mit Menschen, die noch nicht an linksverdrehten Wahrnehmungsstörungen leiden.

  15. Christian Bernreiter, Danke!
    Deutschland und seine Bürger brauchen Politiker die Schaden vom deutschen Volk und allen anderen hier lebenden Bürgern abwenden wollen.

  16. bei uns im Ort wird für 40 Asylbetrüger ein neues Asylantenheim gebaut, nachdem im Landkreis zwei Gemeinden erfolgreich die Ansiedlung verhindert hatten.

    Der Bürgermeister ist schon regelrecht besoffen von der Vorstellung, künftig Asylanten beherbergen zu dürfen.
    Er verspricht nicht nur Unterbringung, sondern auch intensive Betreuung.

    Eine Jungredakteurin vom Hamburger Abendblatt ( Springer) dreht richtig auf. Welche Drogen mag sie genommen haben?

    „14.12.13
    Von Zeit zu Zeit
    Lampedusa-Flüchtlinge: Ein Sack Stroh reicht nicht mehr

    Die Lampedusa-Flüchtlinge fordern einen Teil des Reichtums, und sie tun es zu Recht. Von der Lebenslüge eines gerechten Europa
    Von Iris Hellmuth
    http://www.abendblatt.de/meinung/article122923668/Lampedusa-Fluechtlinge-Ein-Sack-Stroh-reicht-nicht-mehr.html

  17. Ich hoffe nächstes Jahr werden nicht nur kleine Kreisstädte unter der Flut zusammebrechen.Wenn endlich die großen Städte pleite sind und alle kein Harz 4 mehr erhalten,dann beginnt endlich der große Austrieb.

  18. #17 Waldorf und Statler (15. Dez 2013 19:39)

    …Ausländerbehörden in Willkommensbehörden umbenennen ( Quelle: Focus 12.12.2013 )

    http://www.focus.de/regional/magdeburg/landtag-stahlknecht-auslaenderbehoerden-sollen-willkommensbehoerden-werden_id_3476438.html

    Die Linke-Abgeordnete Henriette Quade dankte Innenminister Stahlknecht ausdrücklich für seinen Einsatz für Integration. Dies sei nicht unbedingt das, was man von einem Innenminister der CDU erwarte. Die gesellschaftliche Stimmung in Sachsen-Anhalt spiegele dies aber nicht wider. Hier herrsche allzu oft Skepsis gegenüber Zugewanderten.

    Die Grünen-Fraktionschefin Claudia Dalbert erklärte, es müsse sich noch einiges tun, bis die Ausländerbehörden attraktive Visitenkarten des Landes seien. Union und SPD in Berlin warf sie vor, die doppelte Staatsbürgerschaft nicht in den Koalitionsvertrag aufgenommen zu haben.

    *********************************************

    Kleiner aber interessanter OT 😀

    Political Correctness
    Was darf man in Deutschland sagen – und was nicht?

    Sprechverbote und Tabus bestimmen den öffentlichen Diskurs: „Wer in Deutschland nicht sozialdemokratisch ist, landet entweder im Irrenhaus oder im Ausland“, glaubt der Philosoph Peter Sloterdijk. Eine Analyse der Dos and Donts dieser Republik.

    Es gibt in Deutschland Tabus. Wer gegen den Euro ist und dies öffentlich kundtut, hat in aller Regel einen schweren Stand. Gutmenschen jeglicher Couleur denunzieren Menschen mit eurokritischen Meinungen in Talkshows als europafeindlich und als Revanchisten.

    Auch wer den menschengemachten Klimawandel in Frage stellt, findet kaum Fürsprecher. „Solche Menschen haben kein Verantwortungsgefühl für die Zukunft unserer Kinder“, heißt das Totschlagargument. Und wer gar die Schuld an Armut und sozialen Problemen bei den Betroffenen selbst sucht, ist hartherzig und bar jeder Solidarität. Nur das Christentum darf man ablehnen. Weil der Papst die Pille verbietet und Priester im Zölibat leben. Am Islam ist dagegen jede Kritik verboten. Das wäre fremdenfeindlich.

    http://www.focus.de/finanzen/news/tid-29319/political-correctness-klappe-zu_aid_911015.html

  19. Nun ja..99 % ist wohl etwas hoch angesetzt.Aber in Einem hat er absolut recht.
    Wir können tatsächlich NICHT die Sorgen,Probleme ,das Elend der ganzen Welt in Deutschland beseitigen und auffangen.
    Dazu fehlen Uns Platz,Geld und eben auch der Wille der Bevölkerung aufgrund des Verhalten eines nicht unbeachtlichen Anteils der Hilfesuchenden.
    Aber im Ernst ; Jeder der rechnen kann weiß.
    Es geht nicht.

  20. Achtung, der linke Sprachkampf geht weiter: „Asylbewerber“ werden jetzt stereotyp „Flüchtlinge“ genannt. Da kullert die Träne, wer wäre da noch so herzlos und würde die Aufnahme verweigern…?
    Alles mit „Asyl“ klingt irgendwie negativ, dachten sich die PR-Strategen, nach „Asylant“ usw. Hatten wir in den 90ern schon. Nehmen wir doch einfach „Flüchtlinge“, das sind dann schon ganz andere Leute.
    In Wahrheit sind es natürlich kräftige junge Männer, denen meist kein Mensch ein Haar gekrümmt hat, denen nur der nette Onkel vom örtlichen Schleuserring ins Ohr gesetzt hat, nach Europa zu gehen, da es dort alles gebe, was er sich träumen lassen würde, und zwar umsonst. „Flüchtlinge“ in Kriegssituationen fallen unter Kontingentsregelungen und können meist im Block einreisen (was ebenfalls nicht ohne Probleme abgeht, s. Kosovo).

    Also: Gegenhalten. Es sind keine „Flüchtlinge“, es sind „Asylbewerber“. Und wenn kein Asylgrund vorliegt, dann liegt Missbrauch des Asylrechts vor.

  21. “Hier müssen sich alle Beteiligten, sprich Richter, Flüchtlingsrat und sonstige Beteiligte fragen lassen, ob sie zum Wohle und im Namen des deutschen Volkes handeln”,

    Alle Beteiligten, sprich Richter, Flüchtlingsrat und sonstige Beteiligte haben sich schon längst gefragt und mit klarem NEIN geantwortet.

    Alle Beteiligten, sprich Richter, Flüchtlingsrat usw. handeln bewusst und konsequent ZUM SCHADEN des deutschen Volkes.

  22. Ob man von der künftigen Staatsministerin im Kanzleramt für Migration, Flüchtlinge und Integration ebenso realistisischesähnliches hören wird? Wird Sie die 90% bis 99% grundlose Asylbewerbungen offiziell bestätigen?

    Na dann mal ran Frau…. ähmmm…. Özoguz. Diesen Namen werde ich mir in 100 Jahren nicht merken können.

  23. gestern war ich mal in Hamburg in der Innenstadt unterwegs, u.a. am Jungfernstieg,
    und bin mindestens 5-mal von kleinen südländisch aussehenden Menschen belästigt worden, welche mir ein Klemmbrett mit einer Liste von einem angeblichen Taubstummen Verband vor die Nase hielten.
    Ich hab sie sogleich verscheucht, der eine kam ber wohl so dreimal wieder.
    Ich dachte noch, eine neue Art des bettelns.
    Später las ich dann in der Zeitung, das es sich wohl um eine neue Taschendiebstahl- Methode handelt. Der eine hält das Klemmbrett vor die Nase, der andere versucht derweil, das Portmonaie zu kkauen, oder Schmuck oder die Uhr.

  24. Respekt Herr Landrat, es gibt wohl doch noch vereinzelt Politiker, die “zum Wohle und im Namen des deutschen Volkes” handeln!

    Die Politiker, zumindest von CSU, sind nicht blöd – sie sehen und verstehen alles.
    Sie sind aber von der Parteiführung zu abhängig, und die handelt im Interesse der Wirtschaftslobby.

    Es kann jedoch vorkommen, dass zu viel Druck von unten kommt, den man schon nicht mehr ignorieren kann.
    Und im März 2014 gibt es in Bayern Kommunalwahlen…

  25. #5 Schweinchen_Mohammed (15. Dez 2013 19:19)

    Nur ein Hinterbänkler. Aber was irgendein CSU Landrat aus der bayrischen Provinz absondert ist so bedeutend wie als wenn in China ein Sack Reis umkippt. Das interessiert weder die rote Merkel Regierung in Berlin, noch seinen eigenen Ministerpräsidenten.

    Nur ein arroganter Sprücheklopfer. Aber was irgendein wichtigtuender Kommentator von seinem Sofa aus ins Netz schickt, ist so bedeutend,

    „wie als wenn in China ein Sack Reis umkippt.“

    Dein arrogantes (Gesülze), Schweinchen, nützt niemandem was, diskreditiert die wenigen Mutigen im Lande und zeugt von deiner launischen Unterbelichtung.

  26. Wenn es denn Hilfeleistung seitens der BRD geben soll so muß die darin bestehen die Menschen dazu zu bewegen Ihre Heimat nicht zu verlassen.
    Beim Aufbau von Krankenhäusern,Schulen und vorallem der Trinkwasserversorgung sowie der Landwirtschaft voran zu bringen.
    Es ist sinnvoller dies vorrübergehend zu fördern anstatt dauerhaft die Folgen in Europa auffangen zu müssen ..was nicht funktionieren wird und zu einer Spaltung,einer Gefährdung der inneren Stabilität führen wird.

  27. #18 Zwiedenk (15. Dez 2013 19:41)

    Erst wenn die Rente bei 10 % ist und die Sozial- und Steuerabzüge bei 90 % angekommen sind, wird es hier knallen.

    Was nur noch eine Frage der Zeit ist. Denn selbst hier gibt es verwirrte Kommunismusanbeter, die in noch mehr Umverteilung den Schlüssel zur Problemlösung zu erkennen glauben.

  28. Die GröKoZ ( Größte Koalition aller Zeiten )wird ihm da sicherlich nicht helfen.
    Eher wird er seinen Job verlieren !

  29. Anfang der 90er gab es diese überzogene Political Correctness noch nicht ganz so stark ausgeprägt.
    Außerdem war der wirtschaftliche Druck durch die Kosten der deutschen Einheit ungleich größer, somit konnte der Irrsin bald nicht mehr finanziert werden.

    Heute ist die Situation grundlegend anders:
    Geld kommt via Nullzins aus der Notenpresse, die Party auf dem Vulkan kann wohl noch einige Jahre so weitergehen. Alle dürfen mit ins Boot.

    Nur wenn der Vulkan eines Tages ausbricht, dann knallt es richtig.

  30. #27 Schmied von Kochel (15. Dez 2013 19:48)

    Also: Gegenhalten. Es sind keine “Flüchtlinge”, es sind “Asylbewerber”. Und wenn kein Asylgrund vorliegt, dann liegt Missbrauch des Asylrechts vor.

    Es sind weder „Flüchtlinge” noch “Asylbewerber”.
    „Flüchtlinge” oder “Asylbewerber” gehen freiwillig zurück, wenn sich die Situation bessert.

    Lampedusa-Neger wollen niemals zurückgehen – sie wollen umsiedeln.
    Da sie niemand eingeladen hat, sind es INVASOREN.

  31. hier meint eine Jungredakteuse, wir würden auf Kosten Afrikas keben, und deshalb müßten wir im Gegenzug Afrikaner aufnehmen:

    „Lampedusa-Flüchtlinge: Ein Sack Stroh reicht nicht mehr

    Die Lampedusa-Flüchtlinge fordern einen Teil des Reichtums, und sie tun es zu Recht. Von der Lebenslüge eines gerechten Europa
    Von Iris Hellmuth

    Ein Sack Stroh, das mag vor 60 Jahren gereicht haben. Heute reicht das niemandem mehr. Die Armen fordern einen Teil des westlichen Reichtums, und sie tun es zu Recht. Europa hat sich auf Kosten von Afrika bereichert und bereichert sich noch. So einfach ist das.“

    Chefredakteur: Lars Haider

    Stellvertretender Chefredakteur: Matthias Iken

    Chefredaktion: Jörn Lauterbach, Hans-Joachim Nöh, Berndt Röttger, Stephan Steinlein

    Redaktionsleitung: Frank Mares (Leitung), frank.mares@abendblatt.de,

    Christoph Rybarczyk (Stellvertreter), christoph.rybarczyk@abendblatt.de

    http://www.abendblatt.de/service/unternehmen/article109174655/Impressum.html

  32. „“Da sie niemand eingeladen hat, sind es INVASOREN.““

    +
    Nein,so ist es nicht.Aber dennoch können Wir Ihnen nicht helfen.

  33. @ #24 lorbas (15. Dez 2013 19:46)
    Danke, das Sie den Link vom “ focus “ reingestellt haben

  34. @ #15 Anthropos (15. Dez 2013 19:31)

    Auswandern ist falsch und feige!!!

    Moslems warten ja geradezu auf ein kuffar-freies Land. Das ist das Ziel des Islams überall auf der Welt.

  35. Eine Mutter sorgt erstmal dafür das es Ihren eigenen Kindern gut ergeht bevor Fremde gefüttert und versorgt werden.
    So ist die Natur des Lebens.

  36. Fragen Wir doch Herrn Gauck ob er die 120 000 Asylbewerber /jährlich bei sich im Schloß aufnimmt.

  37. Solange Asien, allen voran China noch so hohe Wachstumsraten aufweisen und die wie die Wilden unsere Produkte kaufen, wird sich nichts ändern!
    Nur das alleine hält unser System noch aufrecht!
    Aber das wird sich ändern.
    Während die Chinesen auf dem Mond landen und uns bestimmt irgendwann nicht mehr brauchen, nimmt Deutschland immer mehr mittelalterliche Züge an.

  38. Und wer sich mit billigen Klamotten einkleidet, könnte Asylanten beleidigen.

    Auf dem Hachenburger Weihnachtsmarkt wurden Lakritz als „Negergeld“ angeboten.
    Das sollte unbedingt weiterverfolgt und abgeschafft werden.
    Rassismus auf dem Land!
    Je mehr dieser Assilanten einströmen, umso mehr Beleidigungsgefahr entsteht, umso mehr Kampf gegen rächz.
    Also wäre es doch billiger für den Staat,die Assilanten gleich draußen zu lassen.
    Kommissionen gegen rächz wären also überflüssig, viel Geld gespart.

  39. #50 uli12us (15. Dez 2013 20:16)

    #40 zarizyn; Das hat sie doch nur von diesem spinnerten EKD-Bischoff abgeschrieben.
    *********************************************

    kann sein, hab ich nicht verfolgt, in
    Ham burg ist die Kirchenleitung meines Wissens auch weiblich, vor ein paar Moanten haben die sich auch noch für die neger eingesetzt, nacher wurde ihnen das Treiben aber zu bunt, und jetzt hört man nichts mehr…..

  40. #51 wollsau (15. Dez 2013 20:21)

    #40 zarizyn

    Danke für die Mail-Adressen.
    E-Mail Briefkästen vollmüllen.
    ************************************************

    wie bist Du nur auf diese Idee gekommen?

    TsTsTs…….

  41. #5 Schweinchen_Mohammed (15. Dez 2013 19:19)
    Nur ein Hinterbänkler. Aber was irgendein CSU Landrat aus der bayrischen Provinz absondert ist so bedeutend wie als wenn in China ein Sack Reis umkippt. Das interessiert weder die rote Merkel Regierung in Berlin, noch seinen eigenen Ministerpräsidenten.

    Die CSU ist beim Fachkräfteimport in unsere Sozialsysteme ebenso eifrig beteiligt wie die Grünen und die Roten. Auch die Union verteilt unser Geld an Fremde und hält uns kurz. Auch die Union tut nichts Wirkungsvolles gegen die steigende Kriminalität und Gewalt. Auch die Union verkauft uns. Auch die Union ist absolut unwählbar.

  42. „“Schreibt dem Mann, dankt ihm. Er wird jetzt Freunde brauchen, nach dem Klartext!““

    +
    Seine Tage im Amt zählen ab sofort runter…er wird bald Geschichte sein,.

  43. Der war nur nicht richtig „gebrieft“, der wird sich bald wieder von sich selbst distanzieren, naja und für höhere Staatsämter kommt er nun ohnehin nicht mehr in Frage. Das Ende seiner Politkarriere ist besiegelt.

  44. “Hier müssen sich alle Beteiligten, sprich Richter, Flüchtlingsrat und sonstige Beteiligte fragen lassen, ob sie zum Wohle und im Namen des deutschen Volkes handeln”, so Bernreiter, der um den sozialen Frieden und die politische Stabilität fürchtet.

    —-
    Der Flüchtlingsrat soll sich fragen lassen …? Deutsches Volk?

    Auf welchem fernen Planeten lebt der Herr Bernreiter eigentlich?
    Diese Flüchtlingsräte sind Teil der Asylindustrie und das allerletzte, was sie im Sinn haben, ist zum Wohl des deutschen Volkes zu handeln.
    Tatsächlich sind diese linken Volksverräter mit nichts anderem beschäftigt, als sich für das Wohl (angeblich) Verfolgter aus aller Welt einzusetzen und so viele wie möglich hereinzuholen. Auf Steuerzahlers Kosten, wann immer es geht.

    Sollte sich inzwischen sogar bis nach Niederbayern herumgesprochen haben.

  45. #23 Christian F. (15. Dez 2013 19:46)

    Ich hoffe nächstes Jahr werden nicht nur kleine Kreisstädte unter der Flut zusammebrechen.Wenn endlich die großen Städte pleite sind und alle kein Harz 4 mehr erhalten,dann beginnt endlich der große Austrieb.

    Christian F., das ist dummes Gerede, unsere Politiker werden noch jahrelang Geld aufnehmen
    um damit um sich zu werfen.
    Merke : bevor wir Pleite sind ist das restliche Europa im Koma.

  46. Der arme CSU-Landrat wurde bereits im hohen Bogen antifa-mäßig angepisst, von irgend so’nem bayrischen polit-mobigen Links-SS-Verbändchen, siehe hier:
    http://hinterlanddeg.blogsport.eu/2013/12/13/offener-brief-an-deggendorfer-csu-landrat-bernreiter/#comment-11

    Dazu mein Kommentar auf deren website:
    Das Wort Stereotyp ist sächlich ihr Simpel/Hinterhinterländler/innen, im Akkusativ heißt es deshalb das Stereotyp.

    Alles was das Recht auf Asyl verletzt,aushöhlt, missbraucht ect., schadet unmittelbar denen, die wirklich und zurecht dringend Asyl brauchen, , und die es bei uns auch bekommen. Die, die es brauchen, brauchen das Asylrecht für Leib und Leben , die zum Glück wenigen echten Asylanten, was euch sowieso am Arsch vorbeigeht. Da scheißt ihr natürlich drauf, ihr aufgehetzt hetzenden Rotfrontsturmtrupps !

    Warum geht diese Dialektik der Zerstörung des Asyls durch seinen Missbrauch euch nicht in den Kopf?
    Klare Antwort: Ihr wollt primär Rabatz um jeden Preis, Putz und die Putztruppe spielen, und keineswegs Asyl für wirklich Verfolgte. Ihr selber nämlich seid nichts als die so umtriebig mobigen Verfolger mit der ausgeleierten Rassismuskeule, die neuen Nazis wahrscheinlich noch, wenn man solchen wie euch die Macht dazu ließe.

    Sind Gesetze nicht dazu da, dass sie befolgt werden? Soll der Staat keine Gesetze machen für sein eigenes Rechtshandeln übrigens im Falle des Asylrechts, die er zu erfüllen und einzuhalten hat und sie dann tatsächlich auch einhält?
    Ach so, gilt nicht für euch, und geschissen drauf, wenn eure Sturmabteilungen dagegen marschieren! Wenn auch nur vielleicht eine 5köpfige Dorf-‚Avantgarde‘ im bayrischen politischen Dotterblumensumpf „marschiert im ruhig festen Tritt“, wie eure SA-Vorläufer das besunken!
    Wenn man solche „Antirassisten“-Hinterlader hat wie euch, dann brauchts keine Rassisten mehr für den kompletten Untergang nicht nur des Abendlandes.

  47. #42 Waldorf und Statler (15. Dez 2013 20:06)

    @ #24 lorbas (15. Dez 2013 19:46)

    Danke, das Sie den Link vom ” focus ” reingestellt haben

    Gerne 😀

    #51 wollsau (15. Dez 2013 20:21)

    #40 zarizyn

    Danke für die Mail-Adressen.
    E-Mail Briefkästen vollmüllen.

    Bitte immer sachlich bleiben. Viele sollten es schon sein. 😉

  48. „Kein Mensch ist Illegal“
    „Kein Mensch fliehe grundlos aus seinem Herkunftsland“
    „Bleiberecht für alle“

    Welche sind eure Lieblings gegen Argumente?
    Mir fallen keine mehr ein.
    ^_^

  49. Unser Staat ist verpflichtet, sparsam mit den eingezogenen Steuern umzugehen.
    Deshalb ein Vorschlag zur Diskussion:

    §1. Asylantrag nur aus dem Herkunftsland mit vorhandenem Paß.

    §2. Wird wirklich jemand anerkannt, dann Asyl in einem der Nachbarländern. Sehr einfacher Standard. Da wird sich die EU finanziell beteiligen und vor Ort auch personell unterstützen.

    §3. Hauptziel ist es, die Ursachen des Problems zu beseiten, dass die Leute bald wieder in ihre Heimat zurück können. Frei werdendes Geld kann dafür verwendet werden, da ist es sehr viel effektiver und nachhaltiger eingesetzt, z.B. Reduktion der Diskriminierung von Roma im Kosovo, etc.

    §4. Es gibt Abkommen mit 2-3 Ländern (z.B. Afrika, Sibirien). Wenn jemand hier jemand einfach so vor der Türe steht, ohne Ausweis etc. wird der am nächsten Tag nach dort abgeschoben.

    Vorteile:
    + Unterkunft, Verpflegung, Arztkosten von den über 95%, die sowieso nicht anerkannt werden, entfallen

    + In den Nachbarländern ist es meistens sehr viel billiger, vermutlich braucht man dort nur 10% des Geldes, wie in Deutschland

    + Die 95% Wirtschaftsflüchtlinge fallen weg

    + Das Gezeter mit Baukran, Hungerstreiks und Schiffeversenken vor Lampedusa entfällt.

  50. Find ich super, in allen Dörfer und Städten der strunzdummen, bunten Blödesrepublik müss es von Asylanten, Flüchtlingen und Migranten nur so wimmeln. Überall müssen sie sitzen, in den Vorgärten, an der Strandpromenade, auf den Spielplätzen, vor dem Supermarkt, beim Friseur, an der Tankstelle. Auf dem Marktplatz und im grünen Speckgürtel.
    Es muss eine „One-World-Party“ sein, mindestens 500 Millionen arme Schweine aus aller Welt haben hier noch locker Platz und können von den Dummdeutschen durchgefüttert werden.

    Die Leute wollen es ja so, die Wahlergebnisse sind da glasklar.

  51. @ #30 Cendrillon (15. Dez 2013 19:49)

    Na dann mal ran Frau…. ähmmm…. Özoguz. Diesen Namen werde ich mir in 100 Jahren nicht merken können.

    Ich merke es mir mit einer Eselsbrücke: Özwurst

  52. Der Landrat hat recht und warum sagen es die andren icht???? Abschieben alle Basta. wir können nicht 3 Mrd.aufnehmen.

  53. Christian Bernreiter: ein echter Volksvertreter?
    Zumindest ein mutiger und ehrlicher Mann.
    Wir bräuchten noch sehr viele von seiner Sorte!

  54. Beim jetzigen Asylsystem geht es offensichtlich
    – nicht darum, möglichst vielen Menschen zu helfen, sondern
    – darum mit möglichst viel Geld, möglichst wenig betroffenen zu „helfen“,
    – dabei erden die vielen Leute, die in ihrem Land bleiben, übersehen
    – Sozialarbeiter und Asylindustrie optimiert ihren Gewinn
    – Deutschland wird bankrot gewirtschaftet

    Wenn es wirklich um die Länder und Menschen gehen würde, in denen Not herrscht,
    müßte man ganz anders vorgehen (siehe Vorschlag oben, #63 Mosaik).

  55. Linksextremisten missbrauchen Flüchtlinge für ihre eigenen Ziele.
    Da geht es nicht darum, wie mit einer bestimmten Geldmenge möglichst vielen Menschen in Not geholfen werden kann,
    sondern darum, wie kommunistische Ideen durchgesetzt werden
    und Deutschland möglichst schnell bankrot gehen kann.
    Der Linke Tyrann Pol Pot hat Intellektuelle (z.B. Brillenträger….) reihenweise ermordet.
    Die Linke heute versucht es in Deutschland auf diesem Weg, den Anteil der Intellektuellen auszudünnen.

    Beispiel ist der Slogan: „Kein Mensch ist illegal“
    der vom Verfassungschutz den Linksextremisten zugeordnet wird
    oder das Camp Oranienplatz.
    Eine Liste für diesen Missbrauch präsentieren die Linken stolz unter
    http://de.wikipedia.org/wiki/Flüchtlingsproteste_in_Deutschland_2012/13

  56. Heute Morgen hatte ich das Vergnügen in einer S Bahn Jusos zuzuhören, die gerade vom SPD Grokotz Update kamen.
    Einzig interessantes dabei, die Gelder für den Kampf gegen Rechts sollen gestrichen werden.

  57. Weil die Nutznießer der Asylantenindustrie genau wissen, dass sie rein rechtlich im Unrecht sind, fantasieren sie sich ihre Scheinasylanten und Asylbetrüger schön. Das Grundgesetz spricht ausschließlich von politisch Verfolgten. Da steht kein Wort von Wirtschaftflüchtlinge, Abzocker oder gar von afrikanischen Urlauberer, die in Deutschland eine schöne und finanziell vollversorgte Zeit haben wollen.

    So spricht der irre Münchner Flüchtlingsrat nicht mehr von Anerkennungsqoute, sondern man höre uns staune von „Schutzquote“!

    Für rotgrüne Asylbefürworter von Scheinasylanten ist es lebenswichtig alle Asylbetrüger einen Schutzstatus anzuerkennen. Damit kann diese rotgrüne schmarotzende Asylindustrie leben wie die Maden im Speck auf Kosten der Allgemeinheit.

    http://www.muenchner-fluechtlingsrat.de/index.php/Main/Anerkennungsquote

  58. #6 rockymountain (15. Dez 2013 19:19)

    In Deutschland haben die Blockparteien des Bundestages Vernunft durch Idiologie der Zerstoerung dieser Gesellschaft ersetzt …

    Du meintest vermutlich Idiotologie 😀

  59. #11 Bollmann (15. Dez 2013 19:26)

    Das ist doch eigentlich ein alter Hut und war schon in dern 80er Jahren so. Wie hoch ist eigentlich die Rückführungsquote? Die müsste sich ja theoretisch 90% annähern…

    Ausgeschafft werden nur nicht straffällig gewordene und deutschsprechende Asylbewerber, die als NichtMohammedaner keine Unterstützung von Pro-Asyl erhalten.

  60. #11 Bollmann (15. Dez 2013 19:26)

    Unter der Führung der neuen Asyl-Ministerin Aydan Özoguz werden Ausschaffungen eh auf 0% zurückgehen.

  61. #15 Anthropos (15. Dez 2013 19:31)

    Anders wählen und/oder auswandern.

    Ich habe einen besseren Plan.
    Wir vergeuden alles und gehen alle geschlossen auf Harz4, damit für Zigeuner (und Schäuble) nichts mehr übrig bleibt.

    EIN TOTALER UND RADIKALER HARZ4-STREIK.
    Am besten europaweit.
    Also Völker, hört die Signale!

  62. Tja, nach dieser Erkenntnis müsste Herr Bernreiter aus der C*SU austreten oder zumindest darauf verzichten, die C*SU über die Kommunalebene hinaus zu wählen und in seinem Wahlkreis dieses Wahlverhalten auch anderen Wählern empfehlen.

    In Bayern ist die C*SU nämlich in der Regierungsverantwortung und somit in der Lage und Pflicht, den Gesetzen zu entsprechen und die Asylunberechtigten rückzuführen.

  63. In meiner Heimatstadt hat einer im Rathaus vor allen Gemeinderäten vorgelesen wie ihn die Schlepperbanden nach hier brachten. Unter dem Beifall der Gutmenschen übrigends.

  64. „Hilferuf an die Bundespolitik“ – verhallt ungehört! Bundespolitik IST Einwanderung! Da ist keine „Hilfe“ zu erwarten. Niemals.

    Dennoch Respekt und Dank für die wahren Worte von Herrn Bernreiter.

    Denkt hier denn wirklich jemand, dass es irgendwann von der „Bundespolitik“ verlauten wird: Ja, wir schieben unberechtigte Asylbewerber wieder ab. Ja, wir werden die Prüfung der Asylanträge beschleunigen. Ja, wir verschärfen unsere Grenzkontrollen.

    Träumt weiter!

  65. Für die „Grökotz“ – „die Größte Koalition aller Zeiten“ – unter Bundesprimaballerina Erika Merkel ist das hier nicht Deutschland, oder das deutsche Volk!

    Das hier ist für die Grökotze der Teil Europas, in dem die Meisten Bürgerinnen und Bürger leben, deren Verantwortung für die Menschen und Menschinnen Flüchtlinge gerade auch vor dem historischen Hintergrund und der daraus erwachsenen politischen Verantwortung gesehen werden muss.

    Der Typ muß im Tiefsten Hinterbayern leben, wenn der noch solche Worte wie deutsches Volk und Deutschland in den Mund nimmt – und das als ernst meint!

    Das hier ist Buntschland!

  66. @ #84 Peter Blum (16. Dez 2013 11:41):

    Ok, ich gebe zu ob der von Herrn Landrat Bernreiter beschriebenen Situation durchaus verbittert zu sein. Das könnte man meinem Kommentar eventuell anmerken….

    DANN MACHT DOCH DIE CSU ENDLICH ZU EINER BUNDESPARTEI, DAMIT WIR PREUSSEN ENDLICH WIEDER WAS ZU WÄHLEN HABEN!

    Diesen Rückkratlosen Abnickerverein von Enddarmkriechen der sich CDU nennt wählen die Leute doch auch nur noch als das kleinere Übel – was es nicht ist!

    semper …..

  67. hatte letzte Woche auch schon verlinkt auf den Artikel,gut das er nun steht!

    Die Werbung Pro Asylantenheim und ihr seid „alle Willkommen Kultur“ der GEZ Terrormedien geht munter weiter.
    Im Osten kocht mancher schon vor Wut.
    Die restlichen Bewohner dort,sollen allen Ernstes ausziehen und Platz machen!
    Werbevideo NDR:
    _Ausländer raus!_ – „Hetze“ gegen Flüchtlingsheim – Wolgast 2012 – YouTube.mp4
    http://www.youtube.com/watch?v=fxPvt1LNs4s

    Die Musik scheint dort auch manipuliert bzw.nachträglich reinkopiert,sie klingt zu verständlich und nach Innenraum bei Außenaufnahmen und jeweiliger Entfernung der Kamera zur angeblichen Quelle.Wir besitzen selbst eine semiprofessionelle Schulterkamera..

    Die armen Wirtschaftsflüchtlinge
    Sie werden auch dort bedroht und müssten nun logischerweise wieder gehen,aber
    bei der Dummdeutschen Hartz 4 Vollpension für Fremde Schmarotzer,ohne jemals eine Einzahlungsleistung erbracht zu haben,scheint es dort nun verschmerzbar-komisch…

    In der Schweiz gab es auch sowas:

    „Mieter raus, Asylanten rein-Raus aus dem ehrenwerten Haus“

    Wenn Schweizer ihre Wohnungen für Asylanten räumen sollen, sorgt das für rote Köpfe. SonntagsBlick sprach mit Betroffenen.
    http://www.blick.ch/news/schweiz/raus-aus-dem-ehrenwerten-haus-id79717.html

  68. #5
    Schweinchen_Mohammed

    Irrtum lieber Schreiber. Das ist kein CSU-Hinterbänkler, sondern ein einflußreicher Landrat.Das wird MP Seehofer hören.
    Das sehen inzwischen viele CSU-Landräte ähnlich, wagen es aber bis jetzt noch nicht so deutlich zu sagen.

    Das ist genau der Landkreis, der von der Überschwemmung in diesem Sommer sehr schwer getroffen wurde.

    Also zuerst Hirn einschalten, und dann erst schreiben. Ich bin nämlich aus Bayern, genauer Obb.

    Es tut sich schon etwas im Lande.Keine Sorge.
    Der nächste Schritt wäre dafür auf die Straße zu gehen. Demonstrationen anzumelden etc. “ Der Michl“ ist nocht so blöde, wie ihn manche so gerne haben möchten.

    Am schlimmsten sind m.E, immer diejenigen, die jammern und klagen, aber nichts dagegen unternehmen wollen.

  69. Der Landrat hat in etwa Recht.

    Nach einer US-Studie sind von dem ns-faschistischen Glauben des Friedens exakt 94% Demokratie-Hasser.

    Und um von einem Kloster in ein anderes Kloster-Europa zu rennen, dafür gibt es mitnichten einen Asyl-Grund.

    Die ´Christen´ aus Schwarzafrika werden bereits nach Zahlung des Schleuserhonorars in der Sahara verbuddelt.

    Was bleibt sind die bedürftigen hirngewaschenen ns-Faschisten.

  70. “Hier müssen sich alle Beteiligten, sprich Richter, Flüchtlingsrat und sonstige Beteiligte fragen lassen, ob sie zum Wohle und im Namen des deutschen Volkes handeln.”

    Von der Politik zumindest handeln nur noch 5 Personen „zum Wohle des Deutschen Volkes“.
    Der Rest hat einen ´Mein-Eid´ abgelegt.

    Der Rest karrt die NAZI-Faschisten nach Europa – seit 1965.

    Auch die zwei Türkischen ´Kriegserklärungen gegen Europa´ haben sie überhört – 1998(Erdogan) und 2001(Erbakan).

    Nun holen sie sich Mönche & Nonnen nach dem Gülen-System ins sekulare Parlament.

  71. Habe mal eine Frage.

    Was für einen „Status“ haben eigentlich die vielen Afrikaner, die man auch in der Bahn durch die Gegend fahren sieht?

    Asylbewerber? Was ist mit Residenzpflicht?

  72. Wie war das noch???? Ach ja. Leicht abgewandelt um den aktuellen Bezug zu gewährleisten

    Draußen vom Aldi, da komme ich her,
    ich muß euch sagen, die Regale sind leer!
    Überall auf Stufen und Kanten,
    sitzen falsche Asylanten.

    Und draußen vor dem Eingangstor
    schaut ein verschüchterter Deutscher hervor,
    und fragt mit ganz leiser Stimme:
    „Ist für mich auch noch was drinne?“

    Und wie ich so geh ? an der Kasse vorbei,
    seh ? ich auch Leute aus der Türkei.
    Die haben gekauft und gefüllt ihre Taschen,
    die Deutschen gucken nur dumm, diese Flaschen.

    Wollt ich noch kaufen ein Stück Käse,
    schnappt sich den letzten ein Libanese.
    Ich flitze zur Tür hinaus, ich armer
    und stieß zusammen mit einem aus Ghana.

    Dann wollt ich noch schnell zum Wohnungsamt,
    kommt mir halb Lampedusa entgegengerannt.
    Völlig genervt fuhr ich heim per ÖPNV
    beschimpft mich ein Südländer als Nazisau

    Der Moslem hat Kohle und reichlich Kredit,
    wir zahlen das Leben für jeden gleich mit.
    Der Türke hat Häuser in der Türkei,
    der Deutsche keine Wohnung, das arme Ei !!

    Komm liebe Claudi, bevor alles ist verprasst,
    verteil schön von dem, was du nicht hast.
    Und vielen Dank liebe BRDDR,
    jetzt haben wir bald gar nichts mehr !!!!

  73. #91 Spektator

    Sie wissen sicher heute schon, dass sie alle in Deutschland bleiben können. Abgeschoben wird so gut wie nie.

Comments are closed.