In der Hamburger Ferdinandstraße, unweit der Binnenalster und der Privatbank M.M. Warburg, steht eine Kirche, die anders ist. Zwei Stockwerke, unten Glas, oben der Gottesdienstraum, kahl. Die Wände tragen keine Bilder und kein Kreuz, nichts, was von Gottes Wort ablenkt. Im Halbkreis vernimmt die Gemeinde die Verkündigung und blickt auf den Abendmahlstisch. Altar? Gibt es nicht in der Kirche der evangelisch-reformierten Christen. Die Kirche von Bernd Lucke.

Reformiert heißt: Das Volk leitet die Kirche. Im Rat sitzen Laien wie Lucke, der sich dort lange engagiert hat. Lucke hat fünf Kinder im Alter von 15 bis 20, als sie kleiner waren, hat er Kindergottesdienste gegeben, den Sprösslingen Kirche und Welt erklärt…

(Fortsetzung des einigermaßen fairen Porträts in der FAZ! Der Artikel erschien schon vor über einer Woche, ist aber erst jetzt online! Man lernt Lucke besser kennen!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

148 KOMMENTARE

  1. Luckes haben kein Auto. Einen Fernsehanschluss auch nicht. „Die Qualität der Programme ist gering“, sagt Lucke, dafür hat er keine Zeit. Die Talkshows, in die er jetzt ständig eingeladen wird, kannte er vorher nicht. Er bereitet sich auf jeden Auftritt intensiv vor. Inhaltlich, nicht rhetorisch. „Ich bedaure dann meist, wie flach das argumentative Niveau ist“, sagt Lucke. Er hat nicht den Eindruck, dass die Familie etwas in der Glotze verpasst hätte.

    Stimmt.
    Und demnächst zieht er als Euro-Kritiker in das EU-Parlament der Glühbirnenverbieter und Gurkenbieger!

    Und das wird lustig!
    😉
    AfD wählen!

  2. Was Lücke für eine Kirche hat, interessiert mich nicht!
    Er soll mit der AfD den Euroausstieg bewirken.
    Und er soll die Zuwanderung von Sozialschmarotzern nach Deutschland mit der AfD unterbinden!
    Wenn er sich dazu nicht eindeutig bekennt, ist er für mich nicht mehr wählbar!

  3. Leute, die einer aliturgischen Religion, also einer ohne Kulthandlungen, anhängen, sollen mir mal erklären, welchen Sinn diese Religion hat. In Religionen, die zumindest einen Basissinn haben, geht es immer darum, zur höheren Ehre Gottes und/oder zur Besänftigung Gottes Gott einen würdigen Kult darzubringen. Das können durchaus auch falsche Religionen sein. Aber das, was diese Hamburger Gemeinde da macht, muss falsch sein, weil es offenbar überhaupt nicht um das oben genannte Grundlegende jeder Religion geht.

  4. Mei, er ist halt Calvinist… besser als Islamist oder liberal- WIR-SIND-KIRCHE-ZDK- Katholik. Aber die Calvinisten sind auch schon längst nicht mehr das, was sie waren.

  5. Er hat seinen Kinder damals Kirche und Welt erklärt – ich bezweifle, dass er später seinen Enkeln den Sinn des Irrenhauses Buntland noch vermitteln könnte!

  6. Mich interessiert nicht, welcher Religion ein Politiker angehört, wichtig sind nur dessen Taten und seine politische Einstellung.

  7. @ 1 wolfgang Langer

    Fehler sind dazu da, um raus zu lernen. Nicht um die Fehler zu wiederholen.
    Deahalb , für mich, nie wieder AfD.

  8. Nun, Herr Lucke ist offenbar ein ‚moderater‘ Reformierter Christ. Wie sonst ist seine Weigerung zu verstehen, sich grundlegend mit dem Thema Islam auseinanderzusetzen? Oder – wie lautet doch gleich das erste Gebot?

  9. Seine Kirche rudert übrigens schon zurück:
    Der Artikel der Sonntagsausgabe vom 15.12. suggeriert eine Affinität zwischen unserer Ev.-ref. Kirche und dem Parteiprogramm der AfD bzw. den politischen Ansichten von Bernd Lucke. Dazu sagen wir Nein! Wir wollen uns nicht vereinnahmen lassen durch parteipolitische Ziele der AfD.


    Der Einsatz für Flüchtlinge ist ein Kernanliegen der Reformierten, weil sie als Hugenotten selber Aufnahme in verschiedenen Ländern Europas gefunden haben.

    http://erk-hamburg.de/

    Ebenso Luckes Antwort auf den offenen Brief:
    http://erk-hamburg.de/replik-von-bernd-lucke-auf-den-offenen-brief-des-pastorenkollegs/

  10. #6 KaraMustafa (25. Dez 2013 21:52)

    Mich interessiert nicht, welcher Religion ein Politiker angehört, wichtig sind nur dessen Taten und seine politische Einstellung.

    Ist aber so nicht wirklich von einander zu trennen, denn über die persönliche Religion und dortiges Engagement wird natürlich auch ein gewisses Menschenbild allgemein und persönlich transportiert. Wie natürlich auch über Nicht-Religion oder Familienbild und Leben.

    Ein Salafist könnte ja auch erstmal tolle Taten und politische Einstellungen formulieren, wäre es Ihnen dann auch egal welche Religion er hätte???

  11. Ist für diese Zeitung doch ein akzeptabler Artikel.
    Wärs irgendjemand vielleicht lieber , wenn er heimlich zu Hause mehrmals täglich einen Teppich ausrollt?
    Also, besser so, oder?
    Und es ist ein Anfang gemacht!
    Der Wahnsinn, der heute vor sich geht, hat ja auch mal langsam angefangen.
    Wir schaffen das schon, da bin ich leise zuversichtlich.
    Schöne Restfeiertage noch.
    Euer Legoist

  12. Das Portrait hat mir gut gefallen. Aber dennoch habe ich zweifel, was die Entwicklung der AfD angeht… Dort geht es genauso zu, wie bei den anderen Parteien. Ganz oben stehen einige „Führer“ (Lucke, Adam, Petry, etc.) und sagen dann, was gemacht wird. Außerdem war ich schockiert, daß der Herr Peter Ziemann (Hessen) rausgeschmissen wurde, weil er sich systemkritisch geäußert hat. Für mich ist es kein demokratisches Merkmal einer Partei, wenn man Leute wegen bestimmten Äußerungen herausekelt. Dasselbe war bei Sarrazin und der SPD der Fall.

    Ich werde vorerst der Partei treu bleiben. Sollte sie sich aber weiter in Richtung SED (CDUCSUSPDFDPGrüneLinke) entwickeln, haben sich Parteien für mich erledigt und werde versuchen mich anderweitig politisch zu engagieren. Ich sehe die AfD in vielen Dinge immer noch als Alternative. Aber ich finde es sehr schade, daß sie nicht das (legale) Falschgeldsystem anspricht. Jedes Papiergeld ist gescheitert. Die D-Mark war auch nicht besser… Aber hierzu empfehle ich das Video von Mike Maloney: „The Biggest Scam In The History Of Mankind – Hidden Secrets of Money Ep 4“. Da ist alles drin, was man wissen muß.

    Man sollte immer im Hinterkopf behalten, daß eine Partei mit drei Buchstaben nicht der Heilsbringer ist. Man kann sich nur selbst retten.

    „Man kann ein Problem nicht mit den selben Mitteln lösen, mit dem es verursacht wurde.“ ~ Einstein

  13. #7 Midgaardschlange

    Ich wäre ja fast enttäuscht gewesen, wenn du nicht auch in diesem AfD-Thread geschrieben hättest, wie wenig du die AfD magst. Wie wäre es, wenn du dich einfach mal aus diesem Thema raushältst, schließlich kennen wir alle deine Meinung.

  14. Lucke bekommt meine Stimme, aber auch nur, weil er und die AfD ein Mittel zum Zweck sind. Quasi das geringste Übel. Eine Antiislamische Stellungnahme fehlt mir seitens der AfD. Bis zur Bundestagswahl gefiel mir diese Partei ausgesprochen gut, was seitdem von Lucke abgesondert wurde widerspricht meiner Einstellung.

  15. #12 WahrerSozialDemokrat

    Die Frage stellt sich im Falle des Salafisten gar nicht. Oder kannst du dir vorstellen, dass ein Salafist „tolle Taten und politische Einstellungen formulieren“ könnte? Es sei denn, er rühmt seine früheren Morde an Ungläubigen als „tolle Taten“ 😉

  16. Hoffentlich zahlt Lucke auch GEZ-Gebühren. Wenn er schon keinen Fernseher hat, so doch wenigstens einen Haushalt. :mrgreen:
    Sollte ihm doch nicht so schwer fallen wie für mich als Gehörloser und Schwerbehinderter.
    Sch…. Fernsehen 🙁

  17. Lucke möchte am liebsten für alle so sein, wie sie sich ihn wünschen.
    Wenn er unter Grünen wirbt, möchte er Homo-Ehe-Befürworter und antideutscher Aktivist sein.
    Wenn er unter Linken seine Ansichten vertritt, möchte er so verstanden werden, dass er unter kommunistischer Flagge segelt. Und wenn er in den jüdischen Medien zu Wort kommt, spricht er sich vehement dafür aus, dass den Deutschen auf jeden Fall ihre Bankkonten zugunsten von Goldman-Sachs/Rothschild geplündert werden müssten.

  18. @ 15 KDL

    Wie die AfD Meinungsfreiheit auslegt ist hinlänglich bekannt.
    Wie wäre es, wenn sie ihr – du hast eine andere Meinung, ich verbiete dir den Mund- einfach in ihrer Partei ausleben.

  19. Nenn mir mal bitte Einer hier eine einzige andere Partei, die auch nur den Hauch einer Chance auf den Einzug in ein Parlament hat und die man wählen oder jedenfalls eher wählen könnte als die AfD.

    Leute, es bringt nichts, wenn jetzt hier jeder von uns sagt, was ihm ganz persönlich an der AfD nicht gefällt und dass er sie deshalb nicht wählt. Das ist bei jedem etwas anderes und so wird es nie eine Partei wählen, die genug Wähler zusammenbekommt, um die Etablierten zu ärgern!

  20. Nach wirksamen Grünen-Angriffen auf AfD-Infostände wurden die Anschläge gegen Ende des Bundestagswahlkampfes 2013 drastisch ausgeweitet. Und als von der Synagoge Satans, der Katholischen Bischofkonferenz unter Vorsitz von Erzbischof Zollitsch, öffentlich verlangt wurde, die AfD nicht zu wählen („Erzbischof Zollitsch: Kein Segen für die AfD“), das sei sozusagen Sünde, brachen die Dämme der beginnenden Gewalt. Am 24. August 2013 wurde Distanzierungs-Hampelmann Bernard Lucke, der „weltgewandte“ Vorsitzende der AfD, in Bremen auf offener Bühne von Bilderberger-Trittins Totschlägern angegriffen.

  21. Leistungsfetischismus als wichtigster Wert ist absolut inakzeptabel, ja noch nicht einmal diskussionswürdig !
    Außerdem konterkariert er jede christliche Lehre. Bis auf die der Calvinisten…
    Kein Wunder, weshalb die (offensichtlich zu Recht) aus Europa vertrieben wurden und es heute -gottseidank- kaum mehr welche gibt, außer in den USA natürlich… (keine Überraschung).

    Die absolute Nähe zu den menschenfeindlichen Vorstellungen der Mormonen und sogar Scientologen ist nicht übersehbar.

    Zum Sozialdarwinismus der NS ist es nicht mehr weit.

    Zur Klarstellung :
    Ich werde(Stand heute) voraussichtlich dennoch bei der €udSSr-Wahl im Mai der AfD meine Stimme geben, auch Mangels übriger Alternativen in der €-Frage – sofern Luckes Einfluß nicht übermächtig und vorherrschend wird(bzw. bleibt…). Ein Vorsitzender(„Parteisprecher“) allein macht noch keinen „Sommer“. Klar, daß Herr Lucke und SEINE „Werte“(vgl. „iSSlam“) durch weniger liberal weichgespülte WERTkonservative Protagonisten an der Parteispitze abgelöst werden müssen !!

    Herr Lucke, Ihnen persönlich rufe ich zu :
    „Gut gedacht ist noch lange nicht gut gemacht!“

    Und btw:
    Ein Volk besteht nicht nur aus disziplinierten, leistungsbesessenen Professoren(ersatzweise sog. „Unternehmern“) mit IQ von über 130, mit einer ebenso hochbegabten Professorinnenehegattin und Mutter von fünf (wohlgeratenen) Kindern, sondern auch aus z.B. Schweißern auf dem Bau, einfachen Streifenpolizisten und Soldaten, aus Müllmännern, die ihren Knochenjob 40 Jahre lang, bei Wind und Wetter genauso diszipliniert, durchziehen und dabei ihre Gesundheit opfern !

  22. #21 Midgaardschlange

    Ich verbiete niemand den Mund – das wäre ja auch noch schöner! Aber ich erinnere nur an den alten Spruch: Manchmal ist Schweigen mehr.

  23. Wir sind hier auf einem islamkritischen Blog. Die Aussagen Herrn Luckes gegenüber den Muslimen in unserem Land haben mich bisher schwer enttäuscht. Demzufolge ist die AfD in ihrer derzeitigen Form (für mich) unwiederwählbar.

  24. Auch habe Lucke gewählt und finanziell unterstützt. Seine Äusserungen zur islamischen Invasion haben mich sehr enttäuscht. Zur Europawahl sollte er sich klar positionieren, sonst bekommt er meine Stimme nicht.

  25. Lucke jammerte, Trittins Totschläger seien auf Leib und Leben der AfD-Aktivisten aus:
    „Es geht nicht nur um Plakate, sondern um Leib und Leben.“ FAZ, 25.08.2013, S. 5

  26. @ #19 ee michael (25. Dez 2013 22:15) :

    Haben Sie Belege, Links zu diesen Interviews von Herrn Lucke ?
    Würde mich interessieren !

  27. Vermutlich werde ich ihn so schnell nicht mehr wählen, außer der Europawahl mangels anderer Angebote.

  28. Mit Lucke hätte die Lobby wahrlich keine Probleme, den Raub an den Deutschen bis in alle Ewigkeit nach dem Euro-Zusammenbruch fortzusetzen. Aber sie glaubt nicht daran, dass dieses Hampelmännchen bleiben wird, sie fürchtet eine aus der AfD hervorgehende nationale Erhebung. Deshalb erfolgen die Angriffe auf die AfD auch nach Muster der Angriffe auf die NPD.

  29. @#3 etsi (25. Dez 2013 21:41)
    M.E. haben Sie eine falsche vorstellung von Gott/Religion. Wenn ich Ihr Posting lese, stehen mir glatt alle Haare zu Berge!

  30. @ 25 KDl

    Wenn in einem islamkritischen Blog bereits der erste Kommentator auffordert die AfD zu wählen, darf man kein Schweigen im Walde erwarten. Die geisteskranken Rassinsten haben Luckes Wortwahl nicht vergessen. Auch haben sie niemals eine Entschuldigung für seine Entgleisungen gelesen.

  31. Lucke, der ungefähr so viel Rückgrat besitzt wie ein gekochter Spargel, kann gar nicht genug Gelegenheit bekommen, sich von sogenannten Rechtsextremisten zu distanzieren. Dass ihm das nicht viel nützt, dürfte ihm natürlich nicht einleuchten. Selbst mit Konservativen will er nichts zu tun haben.

  32. @ #32 Hedwig (25. Dez 2013 22:41) :

    Aus meiner Sicht gibt es hier kein „richtig“ oder „falsch“. Nur unterschiedliche Sichtweisen und Traditionen. Entlang dieser Frage verläuft eine der Trennlinien von evangelischen(Calvinisten noch in Potenz) und katholischen Christen. Evangelische predigen von Luther selbst ausgehend das Nüchterne, Ernste, Geistige. Katholiken leben das Sinnenfrohe, Rituelle, Prächtige im Glauben.

    Vgl. sie auch z.B. die Marienbildnisse und -verehrung im Katholizismus und die Ablehnung von Heiligen der evangelischen Kirche.

    Oder sehen sie sich postmoderne evangelische Beton-Kirchen in Norddeutschland von innen an – und dann katholische Barockkirchen, nicht nur im Schwäbisch-Oberbayrischen.

    Eine CHRISTLICHE Kirche völlig OHNE jedes KREUZ(das zentrale Symbol + der Inhalt des Glaubens überhaupt!) wie in dieser Calvinisten-Kirche -lt. Artikel- sollte jedem Leser und Besucher jedoch sehr zu Denken geben, meint…

    The Commenter

  33. Habe der AfD am 22.09.meine Stimme gegeben. Nach den Äußerungen von Herrn Lucke zum Islam werde ich im Mai 2014 mit Sicherheit diese Partei nicht mehr wählen. Es fehlt ein klares Bekenntnis, das Islam und unsere Rechtordnung nicht kompatibel sind.

  34. @ #34 ee michael (25. Dez 2013 22:43) :

    Nein, natürlich nicht der „Überfall“, wurde sogar von „Tagesguck“ gezeigt…

    Ich bitte um Interview-links zu von Ihnen so genannten jüdischen Medien, bei denen sich Herr Lucke in der von Ihnen erwähnten, inhaltlichen Weise geäußert hat.

    Vielen Dank

  35. Naja, dass man jetzt die evtl. schmucklose Kirche von Luckes Gemeinde irgendwie in Beziehung mit seiner Politik hinkonstruiert ist ziemlich weit her geholt.

  36. #32 Hedwig (25. Dez 2013 22:41)

    Ich kann nicht verstehen, dass vernünftige Menschen Religionen anhängen, wenn diese keinerlei innere Notwendigkeit ihrerselbst lehren. Aliturgische Religionen, in denen keiner Gottheit ein Kult bereitet wird, sind demnach sinnlos, weil sich nicht sagen lässt, wozu jemand einer solchen Religion Anhänger sein sollte. Luckes Religion ist offenbar so eine „Sinnlos-Religion“.

  37. #14 JungerAfDler

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/16286-afd-wirft-ziemann-raus

    <<Schatzmeister der hessischen AfD, Peter Ziemann, des Amtes enthoben. Grund sind Äußerungen bei Facebook: „Mir sind nationale Korruption und Mafiosi lieber – bei denen weiß man zumindest, woran man ist – als die internationalen Mafiosi, die unter dem Deckmantel von Demokratie, Humanismus und Multikulti die Menschheit in einem öko-faschistischen Gefängnisplaneten versklaven wollen.“<<

    Für mich einer der besten Sätze des Jahres.

    Have a nice day.

  38. Man könnte mit Lucke fast Mitleid haben, was auch immer er macht, denkt oder nicht macht für die „Linken“ von cdu spd und richtigen Linken und die Hamburger Systemmedien ist er ein böser Nazi und für die Rechten von PI ist er ein Renegat der keinen Bock hat auf der Antiislam Klaviatur mitzuspielen. Man muß als PIler schon verzweifeln dabei gibt es doch passende Parteien wie die Freiheit oder die Pro Parteien.

  39. #25 KDL (25. Dez 2013 22:35)
    #21 Midgaardschlange
    Ich verbiete niemand den Mund – das wäre ja auch noch schöner! Aber ich erinnere nur an den alten Spruch: Manchmal ist Schweigen mehr.

    Dann halte Dich daran!

  40. Der christliche Glaube braucht keine Liturgie, sein Kern besteht in einer persönlichen Gottesbeziehung. – Was allerdings die reformierte Kirche Luckes mit seiner Politik zu tun hat, erschließt sich mir nicht – ist wohl netter, einen Zeitungsartikel mit dergleichen zu würzen.

    Ich werde ihn für Europa zähneknirschend wählen. Er ist der Einzige, der wenigstens in einem Punkt – Europapolitik – Vernunft walten lässt. Der Hass, der sich gegen die AfD richtet, ist ein beängstigendes Zeichen, wie wenig Kritik die Eliten überhaupt auszuhalten bereit sind.

    Die anderen kleinen Parteien, darunter meine Partei, die Freiheit, haben leider sowieso keine Chance.

    Eine Demokratie ist Deutschland jedenfalls nicht mehr.

  41. #49 AtticusFinch (25. Dez 2013 23:17)

    Ihre Vorstellungen vom „christlichen Glauben“ hat die Kirche längst verworfen. Wenn Sie Recht hätten, bedürfte es überhaupt keiner Kirchen, in denen der göttlichen Majestät Christi ein würdiger Kult dargebracht wird. Es ist unklar, warum ein gebildeter Mensch wie Lucke überhaupt in Gotteshäuser geht, wenn seine Religion lehrt, dass die persönliche Gottesbeziehung alles sei, worum es im geistlichen Leben geht.

  42. Fröhliche Weihnacht :- I
    Ob dieser Mister Lucke ein Protestant ist, oder sonst „was“ ist eben nicht so ganz unwichtig!

    So wie AfD-Mister sich aber in der letzten Zeit selber aktualisiert ist schon erstaunlich und ich bin gespannt was er auf dem nun anstehenden Parteitag Anfang 2014 der AfD vortragen wird.

    Macht er weiterhin so eine wackelpolitische Politik ist er sowieso weg vom Fenster!

    In der gegenwärtigen Politiklandschaft wird nach meiner festen Überzeugung es keine neue Partei schaffen das was sich die meisten hier vorstellen umzusetzen !

    Bei Honecker war das nicht möglich, erst nach dem internen Zusammenbruch und etwas früher bei Hitler auch nur nach einem Zusammenbruch!

    Glaubt ihr tatsächlich ihr wüßtet die Lösung….Euch bleibt nur abzuwarten bis ihr dran seit zu handeln, des Überlebens wegen!

  43. Nicht dass Volk leitet die Kirche…des kann ja dann nur der Antichristus sein.
    GOTT selbst leitet seine Gemeinde durch Seine n Geist und setzt Prediger und Diener ein welche sein Wort verkünden und dienen.
    Das Reich Gottes ist KEINE Demokratie, sondern eine Monarchie denn Jesus selbst ist der König Aller Könige.

  44. Bereits dieses Forum ist von Zweiflern und Bedenkenträgern durchsetzt, und Bezeichnend für die Uneinigkeit im deutschen Volk.
    Lucke muß nicht den Islam bekämpfen, es reicht aus, wenn er als erster Politiker mal die Interessen seiner Wähler vertreten und unseren bestehenden Gesetzen Geltung verschaffen würde. Wir wissen hoffentlich alle, dass der Islam und unsere Rechtsordnung nicht kompatibel sind.
    Für mich wäre es bereits ein Gewinn, wenn die AFD die Rundfunkgebühr abschaffen würde. Wir zahlen schließlich 18€ mtl., um belogen zu werden. Beispiel: Aktuelle Kamera („Tagesschau“) zum Alexanderplatzmord wortwörtlich: „Diese Tat hat eine Diskussion über Jugendkriminalität (richtig wäre „Ausländerkriminalität“) ausgelöst. Hier wurden meine jugendlichen Kinder ohne Anlaß in die Nähe von kriminellen Bereicherern gerückt.
    In diesem System wäre jede Veränderung bereits eine Verbesserung.

  45. #33freitag (25. Dez 2013 22:43)

    Falls es ihnen entgangen sein sollte: Frau Merkel blubbert seit Jahren blubbernde Blubberblasen vor sich hin. Die Presse greift diese Blubberblasen auf und generiert daraus vermeintliche Politik-Schlagzeilen im Wissen um deren Blubbergehalt. Der Leser erfährt Blubbernachrichten, die er für eine Blubberwahrheit hält. Die Welt ist schön.

  46. Die AfD wird die Kurve nicht bekommen, da sie keinen gefestigten Unterbau hat und dieser Unterbau sich auch nicht entwickeln wird. Ihr fehlt die konsequente gesellschaftspolitische Linie. Sie rennt auch nur den anderen Parteien hinterher, um ja nicht in der rechten Ecke zu landen.

  47. @ #49 AtticusFinch (25. Dez 2013 23:17)

    Kommunisten und Moslems haben es gerne, daß Christen zuhause nur im Kämmerlein versteckt beten sollen/dürfen!

    Gottesdienst bedeutet aber Dienst für Gott und nicht nur Predigt und Bibelstunde/-interpretation für die Gemeinde.

    Gott ist der Mittelpunkt und nicht der Mensch!

    Eine Kirche ist das Haus Gottes und es für Gott prächtig zu gestalten ist nicht falsch.

    So sind die prachtvollen goldenen Kelche, Fenster, Gewänder Gott und nicht den Menschen zu Ehren.

    Und genau daher ist das Armutsgetue von Kommunistenpapst Franz so falsch!!! Er will keine neuen roten Schuhe, sondern seine ausgelatschten Treter, um vor Gott zu treten. Doch ist Gottesdienst kein Stoßgebet auf dem Kartoffelacker. Auch findet er, ein goldenes Brustkreuz stehe der Gottesverehrung entgegen, sein silbernes sei gut genug.

    Das ist auf dem gleichen Niveau, wie jene die die konsekrierten Hostien in Keramik oder Plastikbechern verteilen und anschließend in Blechtabernakeln aufbewahren.

    St. Pankratiuskirche Gütersloh, neoromanisch, Ende 19.Jh.: Hier warf man nach dem 2. Vat. Konzil alles „Alte“ hinaus und ließ einen roten runden Blechtabernakel kreieren: Jesus-Christus als roten Punkt am Kreuz. Die Tür krächzt jedesmal furchtbar beim Öffnen und Schließen, wenn es gerade andächtig still in der großen Kirche ist. Der Steinklotz vorne ist der moderne Volksaltar:
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1c/St._Pankratius_%28G%C3%BCtersloh%29_-_Altar_und_Tabernakel.jpg

    St. Ludwigskirche Ibbenbüren von 1952, hier ist man noch moderner. Da malte man 1971 einen roten Punkt gleich an die Wand:
    http://static.panoramio.com/photos/large/60101285.jpg

    Die herrlichen Kirchenlieder sind nicht für die Gemeinde, sondern für Gott, Gott zu preisen und zu ehren.

    Nur kahle Wände, Freikirchen feiern auch mit Moslems EINEN Gottesdienst!!! Paßt gut zum Bilderverbot des Islams!

    TV-Gottesdienst: „Eindrucksvolles Beispiel für Dialog“
    Christen und Muslime wirkten an Übertragung aus der EFG Kamp-Lintfort mit…:
    baptisten.de…tv-gottesdienst-eindrucksvolles-beispiel-fuer-dialog

    Die ersten, die ihre Kirchen an Moslems verkauften waren Freikirchler:
    Juni 2012 – In Mönchengladbach verkauft die methodistische Gemeinde eine Kirche an Moslems.

    In Berlin hat sich die Neuapostolische Kirche (NAK) beim Verkauf von Kirchengebäuden 1999 und 2007 hervorgetan.

    EKD noch halb dagegen…
    idea…kirchenverkauf-an-muslime-moeglich

    In Frankreich haben es vor oder haben schon Katholiken ihre Kirche(n) an Moslems verkauft.

    Wenn ein Makler dazwischen geschaltet wird und die Moslems durch einen Agenten auftreten – so versucht man es zu verschleiern.

    Normalerweise dürfte ein Kirche nicht geschlossen werden, ob da Drei, Dreißig oder Dreihundert Kirchenbesucher seien.
    Das war auch einmal so!

  48. Nicht dass Volk leitet die Kirche…des kann ja dann nur der Antichristus sein.
    #54 Sonnenreiter

    Die meisten der heutigen Kirchenvertreter sind Handlanger der „Synagoge des Satans“ (Offenbarung). Sie stellen die universellen Werte der Schöpfung auf den Kopf. Mit menschenfeindlichen, „universellen Werten“ trachten sie, die göttliche Schöpfungsordnung zu ersetzen.

  49. # 7 Midgaardschlange

    die AfD kam nicht in BT und kann nichts beweisen.

    Wir können sie wählen im Mai und ihr eine Chance geben.

    Ihre Ablehnung und auch die vieler Anderer ist mir zu theoretisch.

    Die AfD muss erst mal was beweisen dürfen in einem Parlament, geht das daneben, können Sie nach Herzenslust verreissen.

    Und Diskrepanzen gibts in allen Parteien, nur wenn aus der seriösen AfD etwas herausquillt, stürzen sich sofort Hyänen darauf.

    Sehen Sie das alles mal bitte sachlich.

    Mit PRO, DF und anderen gibts im Mai keinen Blumentopf.

    Dass der Block die AfD als gefährlich erkannt hat ist wohl klar, sonst wäre Bernd Lucke nicht stets im Parteienzwangsbezahl-TV so aggressiv behandelt worden.

    Frohe Weihnacht noch.

  50. #6 KaraMustafa (25. Dez 2013 21:52)

    Mich interessiert nicht, welcher Religion ein Politiker angehört, wichtig sind nur dessen Taten und seine politische Einstellung.
    ———————————
    Mich und viele andere schon.

    Wir wollen keine Politiker, denen Menschen, die ihrer Relegion nicht angehören, als Ungläubige dem Tode geweiht sind und die jeder ins Jenseits befördern kann und muss. Von den anderen Brutaliäten zu schweigen.

    Ich möchte einen Politiker, der sich als Christ der Bergpredigt verpflichtet sieht, nämlich der Nächstenliebe. Auf diese Religion baut/e schliesslich unser Staatswesen mit seinen Sozialen Wohltaten usw.

  51. Der Protestantismus ist die einzige Religion auf der ganzen Erde, die keine Opfergabe für Gott hat.

    Jeder andere Religion seit Menschengedenken bringt Gott Opfer dar. Theologisch gesehen ist der Protestantismus eine totale Persion.

    Schon der Prophet Malachias hat im 6./5. vorchristlichen Jahrhundert für die Zukunft ein reines Opfer vorhergesagt:

    „Denn vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang wird Mein Name groß sein unter den Völkern, und überall wird Meinem Namen geopfert und ein reines Speiseopfer dargebracht“ (Mal 1,11)

    Und dieses Opfer ist nichts anderes als das Opfer Jesus Christus in der Hl. Messe an seinen Vater im Himmel.

    Und wo haben die Protestanten ihr reines Speiseopfer für Gott, gemäss der Bibel?

    Ich habe jeweils festgestellt, dass die protestantischen Kirchen kühl, kahl und leer sind, so wie Moscheen, die ja gemäss Erdogan auch nur bloss islamische Kasernen sind.

    Dafür sind dann die Pfarrhäuser der Pastoren üppig und voll schöner Bilder, Blumen, schöner teurer Möbel und vieler Dekorationen.

    Aber die protestantischen Kirchen haben nur leere Wände wie ein Rohbau.

    Für Gott wendet man nichts auf, dafür aber ist im Pastor-Haus allen Reichtum und schöne Inneneinrichtungen. Dies ist auch wiederum eine Perversion!

  52. Dennoch, es konnte erfreulicherweise ein Erwachen des Bürgers bei dieser Wahl 2013 verzeichnet werden, denn er warf diese schreckliche FDP aus dem Bundestag. Nicht, dass sich dadurch etwas ändern würde, wenn die FDP nicht mehr im Bundesparlament vertreten ist, sondern einfach nur aus Lust an der Freude darüber, dass diese Typen ihrer Lieblingsbeschäftigung nicht mehr nachgehen können, mit an den Buffets der obersten Lobby-Diener zu stehen.

  53. In der Hamburger Ferdinandstraße, unweit der Binnenalster und der Privatbank M.M. Warburg, steht eine Kirche, die anders ist.

    Ist es Zufall oder ist es eine getarnte Bankfiliale?

    Altar? Gibt es nicht in der Kirche der evangelisch-reformierten Christen.

    Evangelisch-reformiert.
    Interessant.
    Geht es noch weiter mit Reformen?

    Die Wände tragen keine Bilder und kein Kreuz, nichts, was von Gottes Wort ablenkt.

    Aber das Bildnis des Universällen Pizzamonsters gibt es?
    😀 😀 😀

    Das ist das Unheimliche, das Interessante: die Überzeugungstäterschaft. Noch nie hat Lucke in einer Brüsseler Nacht den Euro gerettet, er hat nicht die Angst gespürt vor wild gewordenen Finanzmärkten, er hat mit seiner Theorie nie bis zum Morgen fünfzehn ausländische Staatschefs überzeugen müssen, die ihre Wiederwahl begraben können, wenn sie kein Geld mit nachhause bringen.

    Gäbe es keinen Euro, musste man ihn nicht retten und unter keinen Angstzuständen leiden.
    So einfach ist es.

    Fazit:
    Lucke mag ein anständiger Mann sein, der Prinzipien hat.

    Seine Überzeugungen müssen aber nicht dem Interesse des Volkes entsprechen –
    es kann sein, dass Lucke nur die Oberschicht rettet.
    Es riecht sehr stark nach FDP 2.0 aus.

    Und Prinzipien sind auch keine Garantie dafür, dass er politisch klug handelt.

  54. #1 Wolfgang Langer (25. Dez 2013 21:40)

    Und demnächst zieht er als Euro-Kritiker in das EU-Parlament der Glühbirnenverbieter und Gurkenbieger!
    Und das wird lustig!
    AfD wählen!

    Lustig wird es schon, aber nicht für uns.

    Denn Lucke hat angekündigt, dass er mit den anderen „Rechten“ nicht koalieren will, sondern sich erst mal ein Jährchen umschauen.

    http://www.pi-news.net/2013/11/afd-bayern-verbietet-pi-und-lernt-es-lucke-nie/

    „Also zunächst mal möchte ich betonen, dass uns im Europaparlament primär unsere Positionen wichtig sein sollten, nicht unsere Partner. Ich werde mich nicht mit einem zweifelhaften Partner einlassen, damit wir mehr Redezeit kriegen oder uns mit dem Status einer Fraktion schmücken können. Außerdem muss man Partner auch erst einmal kennenlernen, denn seit ich politisch aktiv bin, verlasse ich mich nur noch ungern auf die Richtigkeit dessen, was die Presse so schreibt. Deshalb denke ich, dass die AfD im Europaparlament zunächst mal eine fraktionslose Gruppe darstellen wird und beobachten wird, welche Parteien unsere inhaltliche Positionen unterstützen – und was für Inhalte diese Parteien sonst noch so haben. Es hindert uns ja nichts, erst mal ein Jährchen zu warten, ehe wir uns – vielleicht – einer Fraktion anschließen.“

    Lucke wird also dort auf unseren Kosten sitzen und schauen wie Gurken gebogen werden.
    Ich erwarte eigentlich, dass, wenn jemand schon kandidiert, dann schaut er sich vorher um.

    Luckes Position ist einfach blöd, und ich weiß nicht, wozu ich ihm meine Stimme geben soll.
    Er soll es sich anders überlegen, bevor es zu spät ist.

  55. Die Lobby-Oberen lachen lauthals auf, wie sich die „depperten“ Deutschen ihrem Diktat fügen und sich brav voneinander distanzieren. So funktioniert das Machtsystem:
    Teile und herrsche!

  56. Also falls ich mal so blöd bin und in die Politik gehe, dann müsst ihr mich aber auch ganz nehmen!

    Teilen werde ich mich nicht!

    Die Anti-Religösen werden wohl genau soviel WERT für sich darauf legen!!! Oder, quatschen die nur von Teilung und meinen sich nur als Ganzes für Alle ohne Gott???

  57. #50 Stefan Cel Mare (25. Dez 2013 23:20)

    Hier die entscheidende Aussage:

    Ihr erweckt den Eindruck, die AfD sei ausländerfeindlich und wolle Flüchtlinge ausgrenzen. Das Gegenteil ist der Fall. Die AfD möchte die Integration von Ausländern fördern. Sie bejaht ausdrücklich eine geordnete Zuwanderung. Sie spricht sich für eine Liberalisierung des Asylrechts aus.

    Noch Fragen?

    Achtung, Achtung,
    hier spricht die FDP
    (aus dem Grab).

  58. Die armen Kirchgänger die diese schräge Kirchenarchitektur wöchtlich aushalten müssen, tun mir wirklich leid! Aber Calvinisten sind ja für ihre Anspruchslosigkeit bez. Schmucks bekannt. Übrigens deutet es auf eine preußische Abstammung Luckes hin, was vielleicht ein gutes Ohmen ist.

  59. Bin zwar vehement gegen die Bevormundung aus Brüssel und fand auch das die AfD am besten meine Meinung vertritt. Das Islam-Appeasement das dort aber genauso betrieben wird wie in anderen Parteien macht die AfD leider unwählbar. Ich würde dann eher zu Pro-Deutschland tendieren, die behaupten in Ihrer Werbung aber für dieses kranke Konstrukt EU zu sein. Andererseits haben diese Menschen Eier und Mut vielfach öfter bewiesen als Lucke. Wahlentscheidung offen. Zu KDL …mal überlegen warum PI nicht den zuwachs an Lesern hat wie es sollte…liegts vielleicht an einer gewissen Meinungsdiktatur die hier von einigen ausgeübt wird?

  60. #60 rasmus (26. Dez 2013 01:07)

    Sehen Sie das alles mal bitte sachlich.

    Mit PRO, DF und anderen gibts im Mai keinen Blumentopf.

    sachlich.. hihi.. klar.

    Sachlich gesehen würde die AfD mit den Stimmen, die sie zur Europawahl bekommen nichts weiter machen als das System wie es ist zu unterstützen.

    Genau so sind sie mit meiner Stimme nach der BTW umgegangen und werden das selbstverständlich weiterhin tun.

    Die AfD verweigert sich ALLEN möglichen Koorperationen mit anderen eurokritischen Parteien in Europa. Das zeigt, dass sie keinerlei Interesse haben, den Status quo in irgendeiner Weise zu ändern.
    Das Lucke diese anderen eurokritischen Parteien auch noch diffamiert und beschimpft lässt erahnen was wohl passieren würde wenn die AfD genug Stimmen bekäme…

    Die Stimme meiner Familie und mir gehen definitiv an eine Partei mit der wir uns identifizieren können, bei der ich das Gefühl habe zu bekommen was ich wähle. Dann bin ich lieber alleine und die Partei hat nix zu sagen, aber ich kann mich im Spiegel betrachten und muss nicht das Gefühl haben wie von Lucke verraten worden zu sein und meine Stimme in den Müll geworfen zu haben.

    Nie wieder eine Stimme / ein € / ein Flyer und schon gar keine Empfehlung die AfD zu wählen

  61. Wenn Herr Lucke nicht erkennt, dass die Erziehung unmündiger Kinder und Jugendlicher mit dem Koraninhalt in Deutschland ein Verbrechen ist, dann ist er bzw. die AfD nicht wählbar.

  62. Die Kommentare hier sind wieder einmal erbärmlich. Es äußern sich Leute, die den Artikel gar nicht gelesen haben. Wie üblich. Man liest 2 Zeilen und schreibt was hin!

  63. #72 kewil (26. Dez 2013 07:00)

    Die Aussagen werden auch inhaltlich nicht richtig analysiert und erfasst. Es wird vergessen, dass Herr Lucke als Politiker durchaus im Blick haben muss, wie er in der herrschenden Medienlandschaft dargestellt wird. Die meisten Leute „informieren“ sich nun mal dort. Wenn er überhaupt eine Chance haben will, dass die AfD mal in ein Parlament kommt, muss er das beachten.

    Wenn er z. B. von „Geordneter Zuwanderung, Integration von Ausländern und Liberalisierung des Asylrechts spricht“, dann ist das nicht etwa identisch mit Öffnung für Alle, wie es das herrschende Linkskartell fordert.
    – Geordnete Zuwanderung ist vernünftig, nämlich echte Leistungsträger sollen kommen, soweit nötig. Das hat mit Asylrecht nichts zu tun.
    – Die hier – legal – lebenden Ausländer müssen selbstverständlich integriert werden, was denn sonst?
    – Und das Asylrecht muss handhabbarer gemacht werden, damit die Verfahren nicht mehr Jahre dauern. Diejenigen, die dann abgelehnt werden, nämlich schon nach wenigen Tagen oder Wochen, können dann konsequent abgeschoben werden, was dann viel leichter geht, als wenn sie allein durch die Länge des Verfahrens neue Abschiebungshindernisse begründet haben.

  64. #3 etsi (25. Dez 2013 21:41)

    Leute, die einer aliturgischen Religion, also einer ohne Kulthandlungen, anhängen, sollen mir mal erklären, welchen Sinn diese Religion hat. In Religionen, die zumindest einen Basissinn haben, geht es immer darum, zur höheren Ehre Gottes und/oder zur Besänftigung Gottes Gott einen würdigen Kult darzubringen.

    Letzteres nur zum Teil. Seit dem einmal erbrachten und für alle vollgültigen Opfer Jesu Christi am Kreuz muß kein weiteres mehr erbracht werden, das Gottes Zorn stillen müßte. Es reicht, von falschen Wege umzukehren, vor Gott die Sünden zu bekennen und zu glauben, Taufe eingeschlossen.

  65. #73
    Zitat:
    „Es wird vergessen, dass Herr Lucke als Politiker durchaus im Blick haben muss, wie er in der herrschenden Medienlandschaft dargestellt wird.“
    Ja richtig, nach der üblichen Politik-Gestaltungsregelung macht er das auch alles korrekt, aber was bedeutet das?
    #75
    Zitat:
    „Die AfD, hat sich eindeutig gegen die radikalen Islamisten gestellt, mehr ist derzeit in der BRD nicht möglich.“

    Und wird auch bei Beibehaltung dieser politischen Lucke-Mentalität keine Veränderung im Sinne von „Eindeutigkeit“ erfolgen!
    Sie haben anscheinende nur den Eindruck das es radikale Islamisten gibt, nicht aber einen sehr radikalen intellektuell geförderten gesellschaftlichen „Unterbau“ in allen Instanzen,mit allen Farben bereits „von der Wiege bis zur Bahre“!

    Was soll AfD verhindern, gar nichts, denn sie ist selber Systembestandteil und diese politischen Einlassungen der Funktionäre beweisen, dazu passend diese Möchtegern -Glauben Kommentare hier!

    Wer POlitik machen will muß erstmal selber bereit sein Wahrheiten als Bestandsaufnahme anzubieten, ansonsten soll er nicht weiter die Geduld der hoffenden Bürger zu missbrauchen!

    Herr Lucke wenn Sie das nicht wollen, bleiben Sie in Ihrer Kirche und der Uni, kaufen Sie sich endlich einen Fernseher, oder PC um die Realitäten kennenzulernen, vielleicht probieren Sies dann die Politik „zu reformieren“…. 🙂 🙂 🙂

  66. @#24 The Commenter (25. Dez 2013 22:33)

    Herr Lucke, Ihnen persönlich rufe ich zu :
    “Gut gedacht ist noch lange nicht gut gemacht!”

    Und ein bloßer Zuruf soll dann eine gut durchdachte Tat sein? Dem neunmalklugen Spruch halte ich diesen Spruch entgegen:

    “Wie vieles wird schlecht gemacht in der Annahme es wäre gut durchdacht?”

  67. Die Wände tragen keine Bilder und kein Kreuz, nichts, was von Gottes Wort ablenkt.

    Erinnert mich an Saudi Arabien und die Absenz von Musik mit der Begründung: Das lenkt von Allah ab

  68. #72 kewil (26. Dez 2013 07:00)

    Die Kommentare hier sind wieder einmal erbärmlich. Es äußern sich Leute, die den Artikel gar nicht gelesen haben. Wie üblich. Man liest 2 Zeilen und schreibt was hin!
    —————-
    Wenn Lucke schon so ein überzeugter Protestant ist, dann sollte er mal registrieren, was seine evang. Kirche hier so macht: So rät sie zum Beispiel deutschen Kindern in einem katholischen Kindergarten in Bonn-Mehlem mit 80 – 90 Prozent muslimischen Kindern, Verständnis dafür zu haben, dass deutsche Kinder den Kopf senken müssen, wenn sie mit muslimischen Kindern sprechen!

    Wenn er dazu schweigt (er scheint selbst ja keinerlei diesbezügliche praktische Erfahrungen zu haben), dann ist ihm nicht mehr zu helfen und seine AfD unwählbar!

  69. #73 Juliet (26. Dez 2013 07:23)

    #72 kewil (26. Dez 2013 07:00)

    Wenn er z. B. von “Geordneter Zuwanderung, Integration von Ausländern und Liberalisierung des Asylrechts spricht”, dann ist das nicht etwa identisch mit Öffnung für Alle, wie es das herrschende Linkskartell fordert.
    – Geordnete Zuwanderung ist vernünftig, nämlich echte Leistungsträger sollen kommen, soweit nötig. Das hat mit Asylrecht nichts zu tun.
    ———–
    Auf die „echten Leistungsträger“ aus dem Ausland kann Lucke lange warten, die sind doch nicht so blöd und kommen nach Deutschland, wo sie den größten Teil ihres Verdienstes für die lebenslange Alimentierung nicht Integrierbarer und Faulenzer abgeben müssen!

    Es wäre wesentlich schlauer, die jährlich 150.000 auswandernden deutschen Leistungsträger ans Land zu binden, dann bräuchten wir keine „echten Leistungsträger“ aus dem Ausland!
    ————————
    – Die hier – legal – lebenden Ausländer müssen selbstverständlich integriert werden, was denn sonst?
    ——————–
    Wenn Ausländer (zwangs-) integriert werden „müssen“, kosten sie uns nur Geld. Dann: zurück nach Hause!

    Jeder muss sich selbst integrieren (auf eigene Kosten). Und wer das wirklich will, schafft es auch.

  70. @ 60 Rasmus

    Wo habe ich bitte geschrieben ,dass die AfD erstmal was beweisen muss?
    Wenn sie mich schon Namentlich zitieren dann bitte korrekt.
    Ich sehe die AfD Sachlich .
    Ganz sachlich mal folgendes; Bei der letzten BTW habe ich die AfD gewählt. Kaum das die AfD meine Stimme, und die vieler anderer Islamkritker bekommen hatte, wurde sich von den bösen Islamkritikern abgegrenzt. Im schönsten linken Neusprech bezeichnete Lucke Islamkritiker als geistekranke Rassisten. Das ich seitdem Lucke keinen roten Teppich ausrolle ist ja wohl verständlich.

  71. Schon witzig hier zu lesen. Wie denn nun?
    Als Islamkritische Partei würde die AfD genau
    dort landen wo die anderen sind,also bedeutungslos 0, sonstwas.
    Als nicht Islamkritische Partei unwählbar?
    Was soll denn nun richtig oder falsch sein?
    Tip: Wählen und beitreten! Nach erfolgreichem
    Einzug der ja nötig ist um überhaupt was zu bewirken, selbst aktiv werden und daran mitwirken die Interessen zu vertreten/durchzusetzen…Wie wäre DAS ?
    Eines steht fest,nur durch rumlabern und gegenseitig ans Bein pissen, wirds jedenfalls schon mal überhaupt nichts !!!

  72. Afd und/oder Lucke eu-kritisch? Wo?

    Bernd Lucke, 22.9. 2013: „Wir sind keine konservative Partei und wollen es auch nicht sein.“

    18.4. Wirtschaftsnachrichten – AfD-Chef Lucke: Zugriff auf Bank-Guthaben „im Prinzip richtig“..„So etwas muss man heimlich, still und leise vorbereiten und dann überraschend umsetzen.“

    8.4. Cicero, Lucke: „Dass ich mich (..) auch von Ausdrücken wie EU-Diktatur (distanziere), ist ganz klar. Das ist keine Position der Partei.…„Deutschland braucht Zuwanderung…Wir wollen auch eine politische Union. Gerade mit Blick auf eine gemeinsame Außen-und Verteidigungspolitik. Dies sind Kompetenzen, die auf der europäischen Ebene sinnvoll angesiedelt sind.“

    Bernd Lucke: „Grundsätzlich bejahen wir die Europäische Union.“

    10.9. Wirtschaftswoche, Bernd Lucke: „Alles, was in Europa sinnvoll ist, bleibt aber aufrecht erhalten: der Binnenmarkt, der freie Kapitalverkehr, die gemeinsame Außen-und Sicherheitspolitik und der freie Personenverkehr…Die Niederlassungsfreiheit hat sich in Europa bewährt.“

    11.9. Bernd Lucke, Son of Libertas-Interview: „Wir schlagen nicht eine Rückkehr zur DM vor…Es ist sinnvoll Geldpolitik so zu gestalten, dass immer ein kleiner Wertverfall da ist….Sie werden nicht eignet, Sie werden besteuert, das ist insofern nicht sonderlich schlimm, dass das passsiert…“

    9.9., Focus, Starbatty: „Eine Zuspitzung der Krise würde klärend wirken. Der Euro ist ja nicht das Problem…Wenn ein Land in einer Rezession steckt, dann darf man nicht die Lage auch noch durch einen aufgezwungenen Sparkurs verschärfen. Der Euro an sich ist ja eine gute Sache. Deutschland muss nicht zur D-Mark zurück.“

    Basibüyük Aslan, AfD-Direktkandidat: „Jedoch bin ich für das zweisprachige Plakat,….Das Zweisprachige beschreibt den Ist-Zustand.”

    Focus, 22. 10. 2013 – “Lucke: Nein, ich denke nicht, dass die deutsche Wirtschaft unter dem Euro leidet. Ich glaube allerdings, dass Europa und insbesondere die südeuropäischen Staaten ganz massiv unter dem Euro leiden.”

    Interview “Eurokritiker”, Lucke: ” Es gibt viele Rumänen, die gut ausgebildet zu uns kommen und hier völlig unauffällig leben.”

  73. #76 Eisbrecher (26. Dez 2013 08:31)

    Die AfD, hat sich eindeutig gegen die radikalen Islamisten gestellt, mehr ist derzeit in der BRD nicht möglich.
    ——————
    Stimmt leider nicht, zumindest nicht für den AfD-Stadtverband Bonn. Hier ist das Thema „Salafismus“ (das allen Bürgern auf den Nägeln brennt) ausdrücklich k e i n Thema! Auch muslimische Gewalt von Korangläubigen und die nicht funktionierende Integration von Leuten einer gewissen Religion: K e i n Thema!

    Der korangläubige Schatzmeister der AfD hat die AfD Bonn offenbar bereits auf Kurs gebracht: Salafismus ist nur eine marginale Gefahr, die meisten Muslime sind gute Leute. Das zeigte sich besonders, als wir dem Korangläubigen eine Mohammed-Karikatur zeigten: Er rastete aus!

    Im Übrigen war er noch der Ansicht, dass in Bonn die Kriminalität weniger von Muslimen, sondern von Rechtsradikalen und Rockerbanden ausginge!

    Aggressiv gegen Verteilen von Pax-Flyern: Zerknüllte sie wütend!

    Noch Fragen?

  74. Herr Lucke hat kein Auto und keinen Fernseher?

    Ach ja, im Mittelalter lebte es sich viel gemütlicher! Aber wenn er selbst drin erscheint, dann guckt er doch sicher beim Nachbarn? Fernsehen kann auch bilden, wenn man die richtigen Sendungen anschaut, aber das hat Herr Lucke ja nicht nötig, denn er weiß auch so alles (oder nichts, was bestimmte Reizthemen angeht).

  75. #6 KaraMustafa

    Die religiöse Einstellung eines Menschen beeinflusst doch auch seine politische, Kara Ben Nemsi!

  76. @86:Milli Gyros
    @84:KommissarZufall
    @85:TanjaK

    Mit gewissen Aussagen Luckes ( nicht nur die Distanzierung von Le Pen unhd Wilders – immerhin Politiker des Jahres in den Niederlanden) hat sich die so genannte Alternative für Deutschland nun vollends disqualifiziert und zu mindestens für Islamkritiker – als nicht wählbar erwiesen.
    Die Hoffnung war da – aber eine dermaßene Weltfremdheit bzgl. der brennenden Themen hier in Bonn habe ich noch nicht erlebt. Den wirtschaftsliberalen Vorstand hier in Bonn islamkritisch parat zu machen dürfte einer Mischung aus Don Quichotte und Sisyphus gleichkommen. BPE und PI als Reizthema ( sind der lieben Frau Konorza ja zu hetzerisch-ketzerisch – extrem und überhaupt böse räächtzz) – Abgrenzung zu anderen Parteien BBB,BIG,PRO etc. gestaltet sich zunehmend als aussichtsloses Unterfangen – kohärente Aussagen zum Kommunalwahlantritt sind auch nach 2 Monaten weiterhin Mangelware – wahrscheinlich dient dieser lediglich weiterem Stimmenfang zur EW – die Finanzierung des Wahlkampfes ist aufgrund fehlender Verteilerschlüssel seitens des Bundesvorstandes nach wie vor nicht gesichert – führende Köpfe des Vorstandes haben das Wort Salafismus noch nie gehört – wahrscheinlich sind die erst gerade von einer Robinson-Crusoe Eremitage aus der einsamen Südseeinsel extra nach Bonn eingeflogen worden – und natürlich – die Rocker und bösen Rechten sind in Lannesdorf, Mehlem, Brüser Berg etc. natürlich die Hauptbedrohung, gegen die es zu kämpfen gilt. Man weiß ja nicht, wo dieses ominöse „Südland“ liegt.
    Alles in allem eine neoliberale (eurokritische) FDP 2.0 Mogelpackung – es sei denn, die durchaus islamkritische Basis setzt sich gegen den Vorstand durch. Sieht aber aufgrund der Meinungssteuerung in den einzelnen Arbeitsgruppen durch jeweils ein Vorstands – sowie ein weiteres Parteimitglied eher hoffnungslos aus.
    Wir waren hier in Bonn guter Dinge und durchaus zur Mitarbeit und Unterstützung der AFD bereit – leider Fehlanzeige.

  77. So konsequent konservativ im alltäglichen Leben müssen all die Maulhelden hier erstmal leben, bevor sie weiter schreien, Lucke sei es nicht oder sei zu liberal oder dies oder das. Hier vor der Tastatur den Max machen und wie olle Kolat immer „fordern, fordern, fordern“. Fordert euch selbst mal und ihr werdet sehen, wie schwer es sein kann.

  78. @WahrerSozialDemokrat

    Ein Salafist könnte ja auch erstmal tolle Taten und politische Einstellungen formulieren, wäre es Ihnen dann auch egal welche Religion er hätte???

    Der Islam ist für mich keine Religion, sondern eine Ideologie. Ob jemand katholisch, evangelisch, jüdisch oder atheistisch ist spielt für mich aber keine Rolle. Jede Religion, die mit unseren Grundwerten vereinbar ist, sollte kein Problem darstellen!

  79. Ergänzung zu meinem Kommentar # 86:

    Islamkritiker, die sich auf der AfD-Stadtverbandssitzung in Bonn äußerten, erhielten, obwohl sie sich auf der Adressenliste mit Mail-Adresse eingetragen hatten, k e i n e Rund-Mail über das Treffen, was wohl bedeutet:
    Wir müssen draußen bleiben – Islamkritik unerwünscht! Ein Kritiker, der den Mund gehalten hatte, erhielt hingegen die Rund-Mail.

    Ergo: Halt’s Maul, was heiße Themen betrifft, und schon biste mit dabei und darfst mit über Themen diskutieren, die ich hier nicht im Einzelnen nennen will …

    Werde erst Mal Mitglied und Kandidat, und dann schauen wir mal weiter – oder auch nicht. Programm wird dann kurz vor zwölf geliefert – wahrscheinlich ein Programm, das sich nur unsesentlich von denen der Blockparteien unterscheidet.

    Alternative für Deutschland? Was die EU-Diktatur angeht: Ja!

    Was die Landnahme des Islams angeht: Nein! Ist kein Thema! Gemacht wird, was Cem Özdemir wünscht: „Deutschland soll islamisch werden.“

    Und die AfD schweigt. Ist ihr offenbar egal! Es wäre zu hoffen, dass die islamkritische Basis in anderen Städten mehr Erfolg hat. Bitte strengt euch an mit eurer Überzeugungsarbeit, damit es vielleicht doch noch eine echte Alternative für uns Patrioten gibt!

  80. Als Protestant und AfD`ler der ersten Stunde, seit September 2012 mit der Wahlalternative 2013 aus der dann die AfD entstand, kann ich bis heute sagen das die AfD die einzige wählbare Partei, mit Chancen auf Einzug in Parlamente ist, die es im „Bunten Deutschland“ gibt.
    Gespräche mit Prof. Starbatty, Alexander Gauland und Konrad Adam haben gezeigt, die AfD ist auf dem richtigen Weg.

    Bernd Lucke handelt mit Bedacht und das ist nicht der verkehrte Weg 😉

    Jeder Kluge handelt mit Bedacht,aber ein Tor breitet Narrheit aus. Ein gottloser Bote stürzt ins Unglück,aber ein treuer Gesandter ist Heilung.

    #22 Juliet (25. Dez 2013 22:25)

    Genau so ist es ❗

  81. Ich mag Lucke, kenne ihn persönlich, halte ihn für einen grundauf ehrlichen und sehr fleißigen Menschen.

    Aber mit Calvins Lehre kann ich nichts anfangen, vor allem nicht mit seiner Lehre der doppelten Prädestinantion. Sie steht im Widerspruch zur Bibel und zur christlichen Tradition, die besagt, dass Taufe und Glaube den Menschen erretten.

    Vielmehr erinnert mich Calvins Auffassung an den Islam:

    Dies ist Calvins Prinzip der doppelten Prädestination. Die Erwählung zum Heil vollzieht sich nach Calvin wie folgt: Gott hat die Menschen in eine Gruppe der Auserwählten und eine der Nicht-Auserwählten geteilt. Für die Auserwählten hat Gott seine Erkenntnis bestimmt und die Auferstehung vorhergesehen. Die Übrigen bleiben unwissend bezüglich Gottes und des Evangeliums. Laut Calvin sind sie von Gott verdammt auf dem Weg in die ewige Hölle. Diese Entscheidung sei noch vor der Schaffung des Universums getroffen worden und somit erst recht vor der Geburt des einzelnen Menschen sowie vor irgendwelchen Entscheidungen, die der Mensch in seinem Leben trifft. Die Gründe, warum Gott einige erwählt hat, sind unbekannt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Calvinismus#Bedingungslose_Erw.C3.A4hlung

    Kein Wunder, dass kein Kreuz in Luckes Kirche zu sehen ist, denn der Kreuzestod Jesu ist sinnlos vor dem Hintergrund von Calvins Lehre.

  82. #73 kewil (26. Dez 2013 07:00)

    „Die Kommentare hier sind wieder einmal erbärmlich. Es äußern sich Leute, die den Artikel gar nicht gelesen haben. Wie üblich. Man liest 2 Zeilen und schreibt was hin!“

    Leider wahr.

    Zudem ist das ganze Gegeifere darüber, dass die AfD nicht gegen den Islam sei, schon beinahe nicht mehr auszuhalten. Die AfD hat sich klar gegen den islamistischen Extremismus positioniert. Im Übrigen hat die AfD nie behauptet, eine „islamkritische“ Partei zu sein. Wer das auf die AfD projiziert hat, der ist daher selbst schuld und es steht ihm ja auch völlig frei, eine 0,1 %-Partei wie DIE FREIHEIT zu wählen.

    Zum Abschluss: Solange Lucke sich in der Politik für die klare Trennung zwischen Religion/Kirche und Staat einsetzt – und alles andere wäre in der AfD ohnehin nicht mehrheitsfähig – wird die AfD 2014 MEINE Stimme erhalten. Ich freue mich schon auf den Einzug der AfD in das Europaparlament!

  83. @ „Freigeist“

    Der AfD-Verband Bonn stellt sich in der hiesigen Salafisten-Hochburg nur noch grenzdebil an, doch Personen wie Sie haben damit kein Problem. Viele Leute wie Sie, dazu ein paar marktschreierische GutmenschInnen, schon kann aus Deutschland der mitteleuropäische Teil des Kalifats Islamistan gemacht werden.

  84. Nach dem Zeitungsartikel denke ich Der Lucke weiß um was es geht!
    Ich denke er weiß auch dass er sich viele Leute wie hier im Block nicht leisten kann sonst geht sein Ding gegen die Wand!
    Aus seinem reformierten Selbstverständnis kann er hier oft schon nicht mit und Politisch würde ihn die Konkurrenz in Einzelteile zerlegen.
    Das heißt nicht, dass er nicht weiß auf was es letztendlich ankommt.

  85. @ Angela-Makel

    Diese Gottesvorstellung führt in der Tat in die Irre. Es wird dem Menschen der freie Wille abgesprochen. Ein solcher Gott ist kein liebender Gott, sondern ein himmlischer Tyrann, wie man es aus dem Islam gewohnt ist.

  86. #96 Freigeist (26. Dez 2013 15:16)

    Ich vermute, dass sich Lucke ganz vehement für die Säkularisierung einsetzen wird – genauso wie seine bisherige Partei die CDU 🙂

    Also gar nicht!

  87. @ James Cook

    Genau, Islamkritiker muß man zu „Unmenschen“ zu erklären, damit man mitspielen darf. Angesichts solcher Vorstellungen wirkt das AfD-Motto „Mut zur Wahrheit“ besonders zynisch.

  88. Der Calvinismus. Der Calvinismus hat seine TULIP (Tulpen) Regeln:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Calvinism
    Five points of Calvinism : T otal deprivity, U nconditional election, L imited atonement, I rristible grace, P reservance of the grace.

    Deswegen moegen auch die Niederlaender die Tulpen !!!

    Aber im Grunde sind dies alles Sekten die sich nur um die eine Frage hin konzentrieren: “ Wen voegel Ich ? “

    Ja, das stimmt. Das ist im Grunde nur eine Glaubensgemeinschaft mit der zentralen Aufgabe der Blutslinienanbetung. Stichwort: MONARCHIE.

    Der Calvinismus rechfertigt Rassismus und auch absoluten Neoliberalismus.

    Der Gott des Calvnismus ist der Erfolg, sprich das Kapital. -> Bei dem fuenften Punkt „Unconditional election“ interessiert es den Calvinisten z.B. nicht wie man an Geld kommt, wer reich ist wird als von Gott auserwaehlt „elected“ angesehen. An diesem Reichtum zu zweifeln ist falsch, daher sind sie halt absolute Kapitalisten die nichts anzweifeln.

    Im Grunde eine gute Religion wenn man fleissige Arbeiter haben will, aber naja, reist mal in die Niederlande.

    Aber Bernd Lucke ist Freimaurer!

  89. @ #99 Bonn

    Ja, der Calvinismus scheint sehr deterministisch zu sein, sprich sehr zu dem Reduktionimus zu tendieren.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Reduktionismus

    Dabei gilt : “ Achte auf deine Gedanken, den deine Gedanken werden zu Worten.
    Achte auf deine Worte, denn deine Worte werden zu Taten.
    Achte auf deine Taten, den deine Taten werden zu Gewohnheiten. Achte auf deine Gewohnheiten, denn deine Gewohnheiten werden zu deinem Schicksal.“

  90. @ # 24 The Commenter

    „Leistungsfetischismus als wichtigster Wert ist absolut inakzeptabel, ja noch nicht einmal diskussionswürdig !
    Außerdem konterkariert er jede christliche Lehre. Bis auf die der Calvinisten…
    Kein Wunder, weshalb die (offensichtlich zu Recht) aus Europa vertrieben wurden und es heute -gottseidank- kaum mehr welche gibt, außer in den USA natürlich… (keine Überraschung).“

    Sie wissen schon das die Flagge von New York teilweise orange ist?

    http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Flag_of_New_York_City.svg
    http://de.wikipedia.org/wiki/New_York_City

    Das kommt nicht von irgendwo her, denn dies ist eine alte niederlaendische Siedlung:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Nieuw_Amsterdam

    http://de.wikipedia.org/wiki/Petrus_Stuyvesant

    Es ist erschreckend wie wenig heutige Europaer voneinander wissen.

    Die Niederlaender sind bis heute absolut fast alle Calvinisten. Der Calvinismus ist in den Niederlanden weit verbreitet, ja ich wuerde sogar behauptet das Koeniginnenhuis ist calvnistisch.

    Niederlaender und Tulpen ???

    http://en.wikipedia.org/wiki/Calvinism
    Siehe „Five points of calvinism“.

    The Protestant Church of the Netherlands follows with 16% of the population.[95] It was formed in 2004 as a merger of the two major strands of Calvinism: the Dutch Reformed Church (which represented roughly 8.5% of the population), the Reformed Churches in the Netherlands (3.7% of the population), and a smaller Lutheran Church. Other Protestant churches, both orthodox Calvinist and liberal churches did not merge into the PKN. These represent about 6% of the population. In 1947, 44.3% belonged to Protestant denominations, 38.7% belonged to the Roman Catholic Church, and 17.1% were unaffiliated.[96]

    http://en.wikipedia.org/wiki/Netherlands#Religion

    Ausserdem ist Willem Alexander Freimaurer:
    Sein Zeichen:
    http://images.rologo.com/uploads/2013/05/willem_alexander_00.png
    http://olympiczion.nl/wp-content/uploads/2013/05/2zgrdao.png

    http://de.wikipedia.org/wiki/Freimaurerei

  91. @Bonn

    http://biblelight.net/tower-painting-parliament.jpg

    Haben sie ueberhaupt einen Plan was Europa ist?

    Schon mal was von der Aufklaerung gehoert?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Voltaire
    http://de.wikipedia.org/wiki/Maximilien_de_Robespierre

    http://de.wikipedia.org/wiki/Freimaurerei

    http://de.wikipedia.org/wiki/Europaflagge

    Der Europarat suchte seit seiner Gründung im Jahr 1949 nach einem geeigneten Symbol für das zusammenwachsende Europa. Am 18. August 1950 beriet der Europarat erstmals über das Vorhaben einer offiziellen Flagge für Europa. In der Folgezeit erreichten mehr als 200 Vorschläge den Europarat. Das Generalsekretariat legte später zehn farbige Entwürfe zur Diskussion vor, unter anderem:

    ->Die Flagge der Paneuropa-Union des Grafen Coudenhove-Kalergi, die eine goldene Sonne (Symbol für die Aufklärung) mit rotem Kreuz (Symbol für die Menschlichkeit)[1] auf blauem Grund zeigt. Sie wurde von den meisten Mitgliedern favorisiert, konnte jedoch gegen den Widerstand der Türkei, die jeden Entwurf mit einem Kreuz ablehnte, nicht durchgesetzt werden.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Nikolaus_Graf_von_Coudenhove-Kalergi

    # 6 von unten:
    http://freimaurer-wiki.de/index.php/Berühmte_Freimaurer_%22C%22

    Was meinen sie wer das was zu bestimmen hat?

    Fragen sie doch mal Herr Lucke ob er Humanist ist? Was er vom Humanismus haelt? Wie er dazu steht?

  92. #101 Bonn
    Man muss sie nicht zu Unmenschen erklären man tut es einfach.

    #103 Heftgeraet
    Was 100% biblisch ist und somit kein Wunder.

    #105 Heftgeraet
    Ich will nicht wissen wie viele Schweizer Reformierte sich auf Calvin berufen. Ich denke die Schweiz ist tief calvinistisch.

    #106 Heftgeraet
    Was ist daran verkehrt? Ein Freimaurer ist sachlich und schwebt nicht im Wunderglaube.

  93. Was ist das ein Ritual? Wieso sind manche Rituale gefaehrlich wie man es an Moslems sieht und andere wiederum gut um „ueber“ den Tag zu kommen.

    Hier erstmal eine Definition:

    Ritual: das Vorgehen nach festgelegter Ordnung
    Verhalten in bestimmen Grundsituationen, bes. bei Tieren (z.B. Droh-, Fluchtverhalten).

    Ritualisierung: Verselbststaendigung einer Verhaltensform zum Ritual (2b) mit Signalwirkung fuer artgleiche Tiere (Verhaltensforschung).

    Ausserdem ein sehr gutes Video ( das leider im Fernsehen sehr frueh laeuft, auf BR )

    Zeit und Ritual von Lesch und Co.

    http://www.youtube.com/watch?v=47kpbpKXr9E

  94. Ahoi @ James Cook

    Zu 103 : Was meinen sie mit biblisch?

    Zu 105 : War auf die Aussage von Bonn bzw. auf seine Unkenntnis ueber die Tatsache geschrieben dass es in Europa immer noch Calvinisten gibt. Er schrieb ja das diese aus Europa vertrieben wurden nach Amerika, da wollte ich ihm sagen, nein das stimmt so nicht. Die niederlaendische Koeniginnenhuis ist meiner Ansicht nach calvinistisch.

    @106 : Ich habe nichts gegen Freimaurer. Wollte doch nur sagen das ich denke das der Herr Lucke einer ist.
    Wollte dem Bonn nur vermitteln, das Willem Alexander von Oranje ebenfalls einer ist, sowie andere wie Couvenhoven. Ich denke die Freimaurer haben viel „Arbeit“ in dieses Projekt „Europa“ gesteckt. Die Frage ist, wohin geht die Reise? Eurabia? Wenn dies stimmen sollte, dann gibt es innerhalb der europaeischen Freimaurer noch sehr sehr starke Schnittmengen mit dem Faschismus, da der Islam selbst faschistisch ist und aus der Geschichte Islam + NSDAP ja schon die Folgen bekannt sind.
    Desweiteren wollte ich dadurch auch einen Einblick gewinnen ueber meine Frage wie sehr der Polit-Blog, Pi-News mit freimaurerischen Zielen/Sichtweisen zusaemmenhaengt?

  95. Ahoi #110 Heftgeraet

    biblisch
    Jesus sagte wenn du die Frau deines Nachbarn auch nur im Gedanken begehrst hasst du schon Ehebruch begangen.
    Eine elementar christliche Lehre. Ich glaube deutlicher geht es auch nicht. Auch WSD kann das bestätigen.

    Calvinisten
    Ich weiß und habe auch nur ergänzt.
    Ueber Calvin wird auch viel Unwahres geschrieben.

    Freimaurer
    Ein Freund von mir ist US Freimaurer im Range eines Knight. Er sucht sich schon vorsichtig seine Ecke in den Bergen zum Ausharren wenn der Islam los schlägt.
    Vom Islam hält der genauso wenig wie wir.

  96. @ #62 Marco von Aviano II

    Man muss den Protestanten aber auch zugute halten das sie fleissige Menschen sind.

    Das Problem ist allerdings das sie oft gespalten sind. Wenige nicht-zerruettete Generationen haben. Mal von den „Industriellen“ abgesehen.

  97. @ Heftgeraet

    Als Historiker weiß ich natürlich, daß Calvinisten nach wie vor in Europa leben. Wo soll ich geschrieben haben, die Calvinisten seien nach Amerika vertrieben worden?

    @ James Cook

    Meine harte Aussage kann ich voll und ganz verantworten. Die Freimaurerei ist reinste Pseudoreligion. Da können Freimaurer noch so islamkritisch sein, das ist nicht der springende Punkt.

  98. mein Fazit aus dem aufschlussreichen FAZ Porträt:

    bei Lucke handelt es sich um einen fanatischen Sonderling und ausgewiesenen Dogmatiker mit extremen Missionierungsdrang und typischer Welterlöser-Identität, der einen ziemlich selektiven Zugang zur Realitätswahrnehmung aufweist und diesen selbst seinen Kindern aufzwingt und sie auch damit wissentlich und zutiefst verantwortungslos von ihren Altersgenossen isoliert.

    Es handelt sich also um ein Persönlichkeitsprofil, welches sehr viel Ähnlichkeiten mit denen typischer Grüner, Brauner und Linker Extremisten und Weltverbesserer zu tun hat.

    Wer wirklich etwas verändern will, muss eben diesem Persönlichkeitsprofil ganz klar die rote Karte zeigen. Lucke empfehle ich nach dem Erwachen Morgens täglich tausend Mal zu beten: Wir missionieren nicht!

  99. #100 WissenistMacht (26. Dez 2013 16:16)

    Die BRD ist ja ein säkularer Staat. Solange Lucke nicht vorhat, daran etwas zu ändern, habe ich mit seiner Religion kein Problem: die ist seine Privatsache.

  100. Ahoi @ James Cook

    Zu 103: Ich habe doch lediglich geschrieben das der Calvinismus sehr deterministisch ausgelegt ist. Was seine Vor- und Nachteile hat. Wie ich denke. Ich habe nichts persoenlich gegen die Calvinisten, ich denke dies ueber sie und jenes, aber ich toleriere sie.
    (Wuerde da persoenlich doch eher die Lehren von John Knox bevorzugen.)

    Zum Thema Freimaurer.

    Man muss schon blind sein, wenn man behauptet die Auswirkungen der Arbeiten dieser Menschen haetten auf den Normalbuerger keinen Einfluss.

    Die Frage ist doch die: Wie sehr zerbroesseln die Freimaurer in Europa die nationalen Identitaeten oder Kulturen oder sonstwas um halt ein „besseres“ Europa in Punkto Amerika hinzubekommen? Was nimmt man dafuer gerne in Kauf (Islam) ?

    Es ist doch bestimmt kein Zufall das die fruehere US-Flagge ebenfalls mal Sterne im Kreis hatte: Betsy Ross Flag (auch Francis Hopkinson Flag), Flagge der Union mit 13 Streifen und 13 im Kreis angeordneten Sternen für die Dreizehn Kolonien, Nationalflagge nach der Unabhängigkeitserklärung
    http://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_der_Vereinigten_Staaten

    Wie heute Europa. Der Kreis hat ja so eine Bedeutung, semiotisch. Steht fuer Zirkel, eingeweihter Kreis etc….

    13 der Unterzeichner der US-Verfassung waren Maurer.

    Wie gesagt ich hab nichts gegen diese Menschen. Aber man muss auch sehen. Was wenn man Probleme nur konstruiert um Sachen in eine bestimmte Richtung zu leiten…..

  101. @ the Commentator

    bei # 24

    „Leistungsfetischismus als wichtigster Wert ist absolut inakzeptabel, ja noch nicht einmal diskussionswürdig !
    Außerdem konterkariert er jede christliche Lehre. Bis auf die der Calvinisten…
    Kein Wunder, weshalb die (offensichtlich zu Recht) aus Europa vertrieben wurden und es heute -gottseidank- kaum mehr welche gibt, außer in den USA natürlich… (keine Überraschung).“

    Das „außer“ im letzten Satz.

  102. #97 Bonn (26. Dez 2013 16:05)

    Offensichtlich haben Sie meinen Beitrag nicht gelesen: die AfD ist gegen jeglichen Extremismus – auch gegen den islamistischen. Ihren Unsinn wegen „Kalifat“ etc. können Sie sich daher getrost sparen.

    Die AfD ist als Gesamtpartei auf dem richtigen Weg und erhält daher MEINE STIMMEN zur Europawahl und zur Kommunalwahl!

    Dass Sie der AfD den Erfolg neiden ist mir schon klar, da Pro D (0,2 %) und Pro NRW aus ihrem politischen Ghetto heraus keine Chance haben, Politik mitzugestalten.

    Mir ist übrigens zu Ohren gekommen, dass Ihr großer Partei-„Führer“ Markus Beisicht Sie abgeschossen hat – offensichtlich kandidieren Sie wegen Ihrer Tour für Pro D 2014 nicht mehr für den Bonner Rat. Ist DAS die gelebte „innerparteiliche Demokratie“ bei Pro NRW? Aber wahrscheinlich hat Ihnen Beisicht oder der Grünschnabel und Parteienhopper Christopher von Mengersen verboten, sich dazu zu äußern.

  103. #117 Freigeist (26. Dez 2013 17:53)

    „Die BRD ist ja ein säkularer Staat“

    Da muss ich wohl irgendetwas verschlafen haben 🙂

    Sie wollen also islamische Fakultäten, islamischen Religionsunterricht, Imame in „Ethik“kommisionen, und was der schönen Dinge noch mehr sind?

    So naiv können Sie doch gar nicht sein.

  104. #115 Bonn
    Ja und, was ist mit all den Religionskritikern hier? Die haben auch eine Geisteshaltung wollen sich aber nicht von rigiden, oft verletzenden Religionen befehlen lassen.
    All die mauern frei am Heimatplaneten Erde und manche sind halt organisiert mit Regeln als Freimaurer!

    #118 Heftgeraet
    Natürlich hat die Freimaurerei einen großen Einfluss. Schau dir nur die Dollar Note an, die ist voll von Freimaurer Symbolen. Wir sind hier doch Pro USA, das heißt dieser alten Werte oder schon nicht mehr.
    Irgendeine Gruppe hat immer einen Einfluss und dazu gehören auch die Freimaurer.
    Ein Europa der Vereinigten Staaten hat schon Vorteile aber so was aufzubauen braucht 100 Jahre mehr.

  105. @121 Ahoi James Cook

    Nun. Ich wuerde doch sehr gerne wissen, ob dieser Blog von Freimaurern betrieben wird oder nicht. Natuerlich kann es sein das da eventuell einer dabei ist, ja, aber es wuerde mich doch interessieren.

    Ich spreche dieses Thema an, weil es eine gemeinsame Schnittmenge in Europa ist. Es ist daher nicht nur ein geringer Einfluss auf dieses Projekt Europa sondern ein sehr grosser.

    Selbst Atatürk war ein Freimaurer: Siehe #5 von unten:
    http://freimaurer-wiki.de/index.php/Berühmte_Freimaurer_%22A%22

    Und man muss daher den Einfluss der Freimaurer in der Tuerkei, derd Einbeziehung der Türkei und ihrer Folgen in Europa betrachten.

    Wenn die Freimaurer sagen das die Politik und die Religion egal ist. Dann ist doch da was falsch. Schliesslich unterstuetzt z.b. die NATO die Tuerkei im sunnitischen Kampf gegen Christen in Syrien. Ich koennte jetzt so einiges dazu erzaehlen.

    Die Frage bleibt weiterhin. Ist dies ein Freimaurer-Blog?

  106. Ahoi @ James Cook.

    Wie gesagt. Man muss sich doch nur die Geschichte der NSDAP in Verbindung mit dem Islam anschaun.

    Und wenn dies von oben befohlen wird. Dann muss man doch fragen wer ist da oben?

    Und wenn die SPD z.B. sich den Wahlspruch der Freimaurer des 18 Jahrhunderts auf die Fahne schreibt: http://spdnet.sozi.info/bayern/aschaf/images/user_pages/Flagge.jpg

    Und dann ebenfalls einen Wuerfel wie die Freimaurer als „Totem“ oder was weiss ich praesentiert:
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/71/Skulptur_Wilhelmstraße_140_(Kreuz)_SPD_Würfel.jpg

    Dann muss man sich doch fragen. Mhhh. Wie haengt das zusammen?

    Ich bin alles andere als rechtsradikal oder gegen die Werte der Aufklaerung.

    Aber ich denke einfach dieses System wurde maechtig, verdammt maechtig korrumpiert!

  107. @ „Freigeist“

    Lieber bin ich im politischen „Ghetto“, als mich von „illuminierten“ Personen steuern zu lassen. Diese ins Kraut schießenden Mutmaßungen zur Ratswahl sind sehr erheiternd.

  108. #125 Heftgeraet
    Viele nutzen ähnliche Symbole und Sprüche. Das bedeutet nicht sehr viel.
    Der erste Kirchentagspräsident in der BRD war in seinen Anfangszeiten sogar Nazi.
    Ich denke man kann sagen Freimaurer sind Vordenker und oft nimmt man sich der Gedanken solcher Leute an.
    Wer nicht selbst denken will dem bleibt auch nur diese Wahl.

  109. #126 Bonn (26. Dez 2013 18:38)

    Wüsste nicht, dass es in der AfD „Illuminierte“ gibt. Aber als alleswissender Katholik können Sie da als Nicht-Mitglied der AfD sicher Erhellendes dazu beitragen.

    Was die Ratswahl anbelangt: warum äußern Sie sich denn nicht mal klar dazu? Da Sie das nicht tun, heizen Sie Spekulationen ja erst an! Vermutlich haban Beisicht und v. Mengersen Ihnen einen Maulkorb verpasst, nachdem Sie und Pro D mit der Suppentütenaktion offensichtlich „Majestätsbeleidigung“ begangen hatten.

  110. #121 WissenistMacht (26. Dez 2013 18:10)

    Nein, ich will überhaupt keinen konfessionellen Religionsunterricht an deutschen Schulen.

    Der deutsche Staat ist ja nach dem Grundgesetz zur Neutralität verpflichtet, weshalb ich eine Lösung wie in Brandenburg gutheiße: dort gibt es keinen Religionsunterricht mehr, sondern ein Fach „Lebenskunde-Ethik“. Das ist absolut grundgesetzkonform und unterstützenswert. Jetzt geht es darum, dieses Modell auch in den anderen Bundesländern einzuführen.

  111. #108 Ein Freimaurer ist sachlich und schwebt nicht im Wunderglaube.

    ________________

    Wenn Sie sich einmal mit der Hochgradfreimaurerei beschäftigen würden, würde Ihnen vielleicht auffallen, dass dieser „Verein“ durch und durch „Wundergläubig“ ist – nur eben in eine andere Richtung.

  112. #129 Monique
    Nun, die ich kenne glauben an Jesus und auch an eine Spiritualität.
    Wenn ich sie mit Evangelikalen oder charismatischen Katholischen vergleiche sind sie sachlich.

    Den Katholischen war es das nicht wert und sie haben die Templer ja nach Gebrauch auch nahezu ausgerottet.
    Die Templer wurden denen zu mächtig.

  113. OT: Eigentlich nur ekelhaft diese primitive Systempropaganda! GEZ Staatsfernsehen demonstriert rotgrüne Meinungsdiktatur und Zensur. Zustände bei der Berichterstattung und Geschichtsfälschung wie in Nord-Korea!

    ZDF-Album 2013-Bilder eines Jahres erwähnt aktuell beim Jahresrückblick auf die Bundestagswahl die AfD mit keinem Ton.

    Wir haben wieder eine Berichterstattung wie damals in der ehemaligen DDR!

    Unglaublich wie primitiv diese Systempropaganda agiert! 🙂

  114. #131 MR-Zelle (26. Dez 2013 19:37)

    Sehr schön! So hat es „Bonn“ wohl gemeint. Aber man kann da nur mutmaßen, weil er offensichtlich von seinem Parteiführer ein Sprechverbot auferlegt bekommen hat und sich nicht erklären darf.

    Ist schon interessant, wie es bei Pro NRW um die innerparteiliche Demokratie bestellt ist. Nicht nur, aber auch aus diesem Grund: Pro NRW ist unwählbar.

  115. #134 Freigeist (26. Dez 2013 20:20)

    #131 MR-Zelle (26. Dez 2013 19:37)

    Das Bonn_Innen „stänkert“ gerne gegen die AfD. Anstatt das alle zusammenhalten, kocht jeder sein Süppchen. Und dann wird sich gewundert das nichts passiert.

  116. @ „Freigeist“

    Ich habe nicht gesagt, daß Lucke Freimaurer sei. Um eine solche Aussage zu tätigen, bräuchte man den Namen einer Mitgliedsloge, einen erreichten Grad etc. pp. Jedenfalls ist es so, es gibt Rotarier in den AfD-Reihen. Diese sind nicht direkt freimaurerisch tätig, aber zählen zum Dunstkreis der Logenbrüder. Häufig ist es nicht einmal so wichtig, ob ein Politiker Mitglied einer Loge ist oder nicht, denn er richtet schon genügend Schaden an, wenn er freimaurerisches Denken verinnerlicht hat. Da gehören bereits Personen wie Sie zu, die einem radikalen Laizismus das Wort reden.

    Weshalb sollte ich auf Spekulationen eingehen, die irgendjemand irgendwo verbreitet hat?

  117. #137 Bonn (27. Dez 2013 00:53)

    Ja, ich bin ein Anhänger des Laizismus, da dieser eine große und daher erhaltenswerte Errungenschaft der Aufklärung ist und zudem ein gewisse Form der „Gewaltenteilung“ (zwischen geistlicher und weltlicher Macht) darstellt.

    Ich finde es übrigens begrüßenswert, falls es in den Reihen der AfD Freimaurer oder Rotarier geben sollte, da diese ein ausgeprägtes ethisches Verhalten an den Tag legen und zudem die Werte der Aufklärung vertreten. Die Freimaurerei versteht sich als ein ethischer Bund freier Menschen mit der Überzeugung, dass die ständige Arbeit an sich selbst zu einem menschlicheren Verhalten führt. Die fünf Grundideale der Freimaurerei sind Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität. Ich bin zwar kein Freimaurer kann mich aber mit diesen Zielen voll identifizieren und befinde mich damit in bester Gesellschaft, denn Goethe, Mozart, Beethoven und Lessing teilten diese Werte ebenfalls. Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit sind die wichtigsten Werte der europäisch-abendländischen Kultur.

    Solange die Freimauerer darüber hinaus die politischen Ziele der AfD teilen und vertreten, sind sie mir in der AfD sogar sehr willkommen.

    Ihnen hat Beisicht wohl offensichtlich wirklich einen Maulkorb verpasst. Beantworten Sie doch nur einfach mal meine Frage: treten Sie 2014 wieder zur Ratswahl in Bonn an oder nicht?

  118. @ „Freigeist“

    Begehen Sie einmal als Freimaurer „Apostasie“, indem Sie der Loge den Rücken kehren und sich beispielsweise der katholischen Kirche anschließen. Dann ist es mit der scheinbar überbordenden „Toleranz“ ganz schnell vorbei. Die Vorstellung, in der Öffentlichkeit könne man die vollständige religiöse „Neutralität“ fahren, ist ein Trugbild. Die Religion oder auch die Pseudoreligion bzw. Ideologie eines Menschen hat immer Einfluß auf sein politisches Handeln.

    Es hat keine Kandidatenaufstellung bislang gegeben. Weshalb sich über ungelegte Eier den Kopf zerbrechen?

  119. @ #81 Milli Gyros (26. Dez 2013 10:26)


    Wenn Lucke schon so ein überzeugter Protestant ist, dann sollte er mal registrieren, was seine evang. Kirche hier so macht: So rät sie zum Beispiel deutschen Kindern in einem katholischen Kindergarten in Bonn-Mehlem mit 80 – 90 Prozent muslimischen Kindern, Verständnis dafür zu haben, dass deutsche Kinder den Kopf senken müssen, wenn sie mit muslimischen Kindern sprechen!

    Na, der Lucke ist aber auch wirklich an allem schuld, nicht wahr, Milli Gyros? Sogar an den Zuständen in katholischen Kindergärten, in denen die evangelische Kirche (!?!) den Kindern Blödsinn beibringt.
    Das macht die AfD in der Tat völlig unwählbar.

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Ein jeder meint, er habe genug davon bekommen. (René Descartes)

  120. #139 Bonn (27. Dez 2013 02:38)

    Das ist mir so nicht bekannt. Aber aus der Katholischen Kirche „auszutreten“, ist da schon deutlich schwieriger. Die RKK erkennt bekanntlich einen Austritt aus der Glaubensgemeinschaft Kirche nicht an, da die Taufe nicht rückgängig gemacht werden kann und die RKK sich als die Gemeinschaft der Getauften versteht. So gesehen ist die RKK weit weniger toleranter als die Freimaurer, von der Intoleranz der RKK insgesamt in früheren dunklen Zeiten einmal ganz zu schweigen.

    Mit Ihrer Antwort zur Ratswahl haben Sie sich ja nun ganz schön Zeit gelassen. Warum so geheimnisvoll, wenn der Sachverhalt so einfach gelagert ist? Wollen Sie denn 2014 wieder als Kandidat von Beisichts Gnaden antreten?

  121. #140 walter (27. Dez 2013 08:33)

    Vielen Dank für Ihren vorzüglichen Beitrag!

    „Milli Gyros“ lässt eben keine Gelegenheit aus, um gegen die AfD zu „stänkern“. Da ist ihm auch jede noch so unsinnige und widersprüchliche „Argumentation“ recht. So etwas ist einfach nur peinlich.

  122. #143 Midsummer:

    Das heutige FAZ-Interview mit Lucke sieht nach Wiedergutmachung für den FAS-Artikel vom 15. Dezember aus. Der FAS-Artikel, der versuchte, Lucke als frommen Puritaner abzuwerten, wenn es schon mit der Nazikeule nicht klappt, stand seit zwei Tage online und konnte seltsamerweise nicht kommentiert werden. Von Justus Bender, der heute Lucke so artig interviewt, stammte das diffamierendste Stück über Lucke und die AfD überhaupt, in dem sogar die Adresse seines Anwalts gegen Lucke verwendet wurde, weil „im selben Haus“ der 2009 verstorbene Neonazi Jürgen Rieger gewohnt hat:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-einfache-loesungen-viele-fragen-12593233.html

  123. Ich bin froh das ich aus dieser Einpersonen und nur Einthemen Partei ausgestiegen bin.

    Das mit dem Euro fand ich ja o.k. und das war auch berechtigt!

    Ansonsten das Schweigen im Walde, ohne auch nur ein Thema zu erwähnen, was wichtig wäre und den Menschen auf den Nägeln brennt.

    Multikulti, unkrontrollierte Zuwanderung, Islam, Kriminalität von Migranten im Besonderen von Muslimen mit türkischer und arabischer Abstammung.

    Rente, Familie, Umwelt, Energie, nichts aber auch garnichts kam von dieser Professorenpartei.

    Keine Kritik am Werte und Moralverfall unserer Politik. Abgabe des Gewaltmonopol des Staates an einer gewalttätigen Minderheit in unserer Gesellschaft. Ghettobildung in unseren Städten.
    Verarmung und Slums in unseren Städten.

  124. usw. usw. usw.

    man könnte noch eine ganze Liste von Problemen auflisten, worüber die AfD kein Wort verloren hat.

    Von einer Professoren Partei sollte man zumindestens einmal einen Hauch von Bildung vernehmen. Was für unser Land zum Thema Bildungspolitik sehr wichtig gewesen wäre. Was leider nicht geschah!

    Ehrlich gesagt wie dieser Professor mit seiner Familie Privat lebt, ist mir egal. Das ist seine Sache!

    Aber ich ahnte schon so etwas, dass dieser fern jeder Realität leben muss, wie es viele Mandatsträger bei uns auch tuen.

    Es wurden sämtliche Problemthemen ausgeklammert, außer das Thema Euro.

    Das Thema Europa, mit seinen politisch wie wirtschaftlichen Zusammenhängen, wurde tunlichst gemieden.

    Also lieber Professor Lucke:
    so kann man keine Politik betreiben und in folge desssen ist ihre Hoffnung in der Europawahl erfolgreicher zu sein, völlig deplaziert.

    Mit einem Thema werden sie scheitern.
    Wer das Thema Islam und andere unangenehmen Themen verweigert, wird in Zukunft auch scheitern, weil diese Themen uns in naher Zukunft überholen wird.

  125. #145 Lawrence von Arabien (27. Dez 2013 14:46)

    Dann sind Sie offensichtlich zu früh ausgestiegen, denn Sie hätten erst mal das Europa-Wahlprogramm abwarten sollen. Das wird richtig interessant. Zudem ist die Euro-Krise im Moment das existentiellere Thema.

    Der AfD vorzuwerfen, Sie sei eine Professorenpartei, ist natürlich Unsinn. Das sollten Sie eigentlich besser wissen!

  126. #140 walter (27. Dez 2013 08:33)

    @ #81 Milli Gyros (26. Dez 2013 10:26)


    Wenn Lucke schon so ein überzeugter Protestant ist, dann sollte er mal registrieren, was seine evang. Kirche hier so macht: So rät sie zum Beispiel deutschen Kindern in einem katholischen Kindergarten in Bonn-Mehlem mit 80 – 90 Prozent muslimischen Kindern, Verständnis dafür zu haben, dass deutsche Kinder den Kopf senken müssen, wenn sie mit muslimischen Kindern sprechen!

    Na, der Lucke ist aber auch wirklich an allem schuld, nicht wahr, Milli Gyros? Sogar an den Zuständen in katholischen Kindergärten, in denen die evangelische Kirche (!?!) den Kindern Blödsinn beibringt.
    Das macht die AfD in der Tat völlig unwählbar.

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Ein jeder meint, er habe genug davon bekommen. (René Descartes)
    ——————
    Natürlich ist Lucke nicht an allem schuld. Aber er könnte was gegen diese unsäglichen Zustände unternehmen. Macht er aber nicht. Ist ihm wohl egal.

    Und warum bin ich schon frühzeitig aus der katholischen Kirche ausgetreten? Ich könnte Ihnen viele Gründe nennen – ich sehe mich aber dennoch als Christin an.

    Und wenn Sie auf meinen (fehlenden) Verstand anspielen: Ich bin durchaus nicht der Meinung, dass ich genügend Verstand mitbekommen habe – es hätte ruhig etwas mehr sein dürfen. Aber sicher haben Sie genügend Verstand mitbekommen, um über meinen Verstand ein Urteil fällen zu können.

Comments are closed.