Die WELT lügt sich mal wieder die Zuwanderung schön. Angeblich profitiere die Wirtschaft von den Einwanderern. Dabei differenziert Autorin Freia Peters in ihrem Artikel „So viele Migranten in Deutschland wie noch nie“ aber politkorrekt nicht nach deren Herkunftsethnien, denn dann wäre diese pauschale Aussage unhaltbar. In den statistischen Topf werden sowohl Europäer als auch Nichteuropäer geworfen. Auch hier mischte die neue Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, schon wieder mit. Sie wolle „in jedes Ressort hineinwirken“. Kenan Kolat fordert (was auch sonst?): „Sie muss bei allen Themen die Sichtweise von Migranten einbringen“ und „Sie muss nerven.“

Dass die Wirtschaft, die hier ungeschrieben gleichgesetzt wird mit der deutschen Solidargemeinschaft, von den Ausländern mit islamischem Hintergrund profitiert, ist eine Lüge. Ausländer ist nicht gleich Ausländer, und die muslimischen fallen in jeder Hinsicht aus der Reihe, stehen demnächst allenfalls auch noch auf einer Stufe mit den Zigeunern, da hier überwiegend Unqualifizierte zuwandern, die beruflich keine Perspektive haben. Thilo Sarrazin weiß es auch: „Relativ zur Erwerbsbevölkerung leben bei den muslimischen Migranten viermal so viel Menschen von Arbeitslosengeld und Hartz IV wie bei der deutschen Bevölkerung“. Demnächst wird er ergänzen müssen: Bei den Zigeunern leben fast alle von Hartz IV.

image_pdfimage_print

 

80 KOMMENTARE

  1. Täglich schwillt der Hals immer mehr, eine Frage der Zeit bis das Deutsche Sozialsystem zusammenbricht…..scheinbar ja auch auch so gewollt.
    Ich sehe die Bereicherer der Wirtschaft jeden Tag mit Ihren Pappbechern & verkrüppelten Füßen in der Fußgängerzone sitzen!
    Eine wahre Bereicherung für Deutschland diese hoch ausgebildeten Fachkräfte.

    ………………………

    Heute gehört in einem Interview “ Deutsche haben kein Recht auf HEIMAT“

    ……………………….

    Fehler beim Aufbau einer Datenbankverbindung beim posten!

    Schon krass unsere Überwachung in Bunt Germany^^

    Stasi oder BND?

  2. Unsere Medien und die rotgrünen Multi-Kulti-Ideologie hat vollkommen Recht.

    Die deutsche Wirtschaft profitiert von den vielen hoch qualifizierten Migranten, Flüchtlinge, Scheinasylanten und Asylbetrüger die nach Deutschland kommen.

    Da kommen im rotgrünen Weltbild zu 99,99 Prozent nur bestausgebildete Flugzeugingenieure, gesuchte Herzspezialisten, Chirurgen von Weltformat, Weltraum erfahrene Raketen- und Satellitenbauer, usw. zu uns! Und vor allen diese unglaublichen Migranten zahlen in die Rentenkasse ein und brauchen keinen Euro Sozialhilfe oder gar Hartz4! Da kommen nur Fachkräfte und Spezialisten auf die wir nicht verzichten können. Diese hoch spezialisierten Fachkräfte bezahlen so unglaublich das klingt mal unsere Renten!

    Dass da nur Asoziale, Islamisten, Kriminelle, Drogenhändler, Analphabeten, Aidskranke, Christenhasser, usw. zu uns kommen darf aus ideologischen Gründen nicht angesprochen werden. Ganz im Gegenteil! Die rotgrüne Propaganda verkauft uns zugewanderte Asoziale, Islamisten und Kriminelle als Bereicherung unserer bunten Gesellschaft und unserer Wirtschaft.

    Und jeder der das nicht glaubt ist ein böser rechtsradikaler und rechtspopulistischer Nazi und ein Feind der so schönen Multi-Kutli-Gesellschaft, wo Scheinasylanten und Asylbetrüger aus der ganzen Welt uns so unglaublich kulturell bereichern und wie so unglaublich dabei unsere Wirtschaft durch diese Fachkräfte profitiert. 😆

  3. „Relativ zur Erwerbsbevölkerung leben bei den muslimischen Migranten viermal so viel Menschen von Arbeitslosengeld und Hartz IV wie bei der deutschen Bevölkerung“ .. und ich finde es gut, wirklich gut dass der Deutsche dafür konstant und pünktlich die Rechnung dafür presentiert bekommt. Wähleranteile von Establishment-Parteien und Nichtwähler Fatalisten Block haben ganz offenbar kein Interesse (oder noch nicht genug Druck) daran dies zu ändern. Also weiter alternativlos mit Mutti…..

  4. „Angeblich profitiere die Wirtschaft von den Einwanderern.“#####Die Nahrungsmittelindustrie auf alle Fälle. Der „Reisende“ will ja nicht hungern müssen.;-)

  5. Man schaue nur den Kommentarbereich an, soweit er noch aktiv sein sollte. Dies macht mir Hoffnung. Den langsam begreift es der Dümmste, wie man verar…. wird.

  6. „Bei den Zigeunern leben fast alle von Hartz IV“ ….dazu stelle ich stets die Frage, ob schon einmal jemand einen ZIGEUNER dauerhaft in einem versicherungspflichtigen Job hat arbeiten sehen… also ICH nicht…

  7. Was juckt es ein Dax gelistetes Unternehmen,welches einen Grossteil seiner Gewinne bei der Tochter in den Niederlanden oder Kanalinseln bilanziert und niedrigversteuert, wenn hier
    (der berühmte und noch nie gesehene ) Björn Thorben und die mysteriöse Lea Marie eins vors Maul und Hose kriegen ?
    Eben.
    Nix.
    Das die Zahl der Konsumenten nicht kleiner wird – das interessiert. Sonst nichts. Aber das wurde ja schon 1000mal
    gesagt.
    Da ist sich aber auch Jeder der Nächste.
    Der CDU Bauer kassiert gern f. den Windradbauplatz und nimmt die Einspeisevergütung seiner Panels.
    Der über Sozis schimpfende Vermieter mit 8 beschiss@@@ ,maroden Hütten freut sich über Asylbewerber,wenn die Kommune löhnt. Klingt komisch,ist aber so.

  8. Freia Peters:

    Berufliche Laufbahn:
    2006 Politikredakteurin „Welt am Sonntag“, „Die Welt“ zunächst Außenpolitik, dann Innenpolitik, Schwerpunkt: Integration, Rechtsextremismus, gesellschaftspolitische Reportage
    2002 freie Reporterin mit Aufenthalten in New York, Johannesburg, Kolumbien, Kongo

    http://www.welt.de/autor/freia-peters/

    Alles klar…

  9. Pflanzen, welche von einem warmen Regen berieselt werden GEDEIHEN.
    Pflanzen, welche von einem Dauerregen überspült werden sterben.

  10. Korrekt: „Ausländer ist nicht gleich Ausländer“; es gibt einige, die hier eine sklavenähnliche Arbeit leisten – und von denen in den Medien nicht so gern geredet wird. Wieviele deutsche Pflegekräfte kann man in den Altenheimen treffen? Oder Erntehelfer? Oder Schichtarbeiter auf den Schlachthöfen? oder….usw

  11. Kenan Kolat fordert (was auch sonst?): “Sie muss bei allen Themen die Sichtweise von Migranten einbringen” und “Sie muss nerven.”
    ——————————————–
    Es dürfte schon bezeichnend sein, dass unter Migranten in Deutschland stets die Türken gemeint sind – die anderen Nationen benötigen weder eine Integrationsministerin, noch eine Integrationsbeauftragte, sie kommen mit sich selber klar, und denken nicht im Entferntesten daran, sich uns gegenüber fordernd zu verhalten. Diese Migranten besitzen nämlich die Ehre, von der die Türken immer behaupten, sie im Überfluss zu besitzen!

  12. Im folgenden Video könnnt ihr sehen, was die Migranten aus den Islamischen Ländern uns nach Europa bringen:

    Die grausamsten bestialistischen und teuflischten Tier-Quälereien an den unschuldigen Geschöpfen Gottes, die Tiere.

    Achtung: Sehr grausame Bilder (aber im Islam “normal” und alltäglich!)

    Halal ist das Satanischte auf der Erde, was mir je bekannt ist!

    Schaut dieses Video aus dem Gaza-Streifen an!

    Und wie die Mohammedaner teuflisch lachen, wenn sie die armen Geschöpfe Gottes (Tiere) grausam quälen und töten!

    Der Allah-Götzen-Teufel will Blutopfer:

    Menschen-Köpfe und Tierköpfe……

    http://www.reduitnational.com/animaux-importes-daustralie-tortures-tues-a-gaza-une-horreur-video/

  13. Manchmal meint das Wort „Migranten“ Europäer und Ostasiaten und manchmal steht es für Moslems. Man muss nur wissen, wann.

  14. Von wegen ….profitiert von Migranten”

    Ich fasse es nicht.. Die 600 Mio waren schon 2002.. dann dürfen sich die Kosten für die Ausländer heute schon verdoppelt haben..

    Noch nie waren sie so WERTVOLL wie heute!
    —————————————

    Ausländer in deutschen Gefängnissen kosten jährlich 600 Mio. Euro

    Hessens Justizminister Wagner fordert erleichterte Abschiebung krimineller Straftäter in ihr Heimatland. Ausländeranteil in U-Haft bis zu 60 Prozent

    Der hessische Justizminister Christean Wagner (CDU) fordert eine schnellere Abschiebung ausländischer Straftäter zur Haftverbüßung in ihrem Heimatland. „Allein in Hessen sitzen rund 2700 ausländische Gefangene in den Justizvollzugsanstalten ein und jeder dieser ausländischen Gefangenen kostet jährlich den deutschen Steuerzahler 30.000 Euro“, sagte er WELT am SONNTAG. Für die 2700 Ausländer summieren sich die Ausgaben auf 81 Millionen Euro pro Jahr. Bundesweit sind es für 20.000 Ausländer 600 Millionen Euro für das Land Hessen.

    http://www.welt.de/print-wams/article601647/Auslaender-in-deutschen-Gefaengnissen-kosten-jaehrlich-600-Mio-Euro.html

    Da hilft nur eins: AUSWEISEN/ABSCHIEBEN!

  15. Aber selbstverständlich profitiert die Wirtschaft von Migranten , denn sie sind ja Konsumenten und kurbeln das Geschäft an .
    Woher das Geld für den Konsum kommt , eben das ist der Wirtschaft doch egal .

  16. Wie war das mit dem ….profitiert von Migranten”
    Am Arsch! So sieht sie Realität aus…
    ———————————

    Wie reiche Türken den deutschen Staat ausnehmen

    Sozialhilfe in Deutschland, Yachten in der Türkei: Reiche Türken prellen EU-Länder offenbar um Millionen Euro. Bislang kamen solche Betrüger oft ungeschoren davon. Das könnte sich jetzt ändern.

    Die Behörden in Deutschland und Holland gehen davon aus, dass Sozialhilfebetrug durch eigentlich relativ wohlhabende Bürger türkischer Herkunft weit verbreitet ist.
    Es funktioniert so: In Deutschland (oder Holland, Österreich, Schweiz, Belgien) gibt man sich bedürftig und beantragt Sozialhilfe, weil man mittellos sei – besitzt aber in Wirklichkeit erhebliche Vermögenswerte in der Türkei, insbesondere Immobilien.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article106347585/Wie-reiche-Tuerken-den-deutschen-Staat-ausnehmen.html

  17. Dieses Thread wurde bereits geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

    Das nenne ich Demokratie und Freiheit !

  18. OT

    Berlin-Kreuzberg:
    Erneut Messerstecherei vor Asyl-Schule!!!

    Die Serie von schweren Gewalttaten in einer von Asylbewerbern besetzten Schule in Berlin Kreuzberg reißt nicht ab.
    In der Nacht zum Dienstag stürmte ein Sondereinsatzkommando der Polizei das Gebäude, um einen Messerstecher festzunehmen. Die Beamten nahmen einen 23 Jahre alten Asylsuchenden fest, der zuvor einen anderen Asylbewerber schwer verletzt hatte.

    Die Polizei war mit zwei Hundertschaften vor Ort, um Ausschreitungen zu verhindern.

    Noch während der Durchsuchung versammelten sich dutzende Linksextremisten vor dem Haus, um die Asylanten zu unterstützen.

    Unter ihnen befand sich auch der Fraktionschef der Piraten im Abgeordnetenhaus, Oliver Höfinghoff, sowie einige Politiker der Grünen.

    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2013/erneut-messerstecherei-vor-asyl-schule/

  19. OT

    Ein interkultureller Stolperstein!

    Immer mehr der Drahtgefährte (Einkaufswagen vom Supermarkt) fanden sich in einer Unterkunft für Flüchtlinge im Landkreis Sächsische Schweiz.
    Diebstahl!, mögen manche Einheimische gedacht haben und sich in ihren Vorurteilen bestätigt sehen.
    Falsch, sagt Kerstin Körner, Leiterin des Ordnungsamtes.

    Die Asylbewerber hätten gemeint, den Wagen erworben zu haben, indem sie einen Euro einschoben.

    Was wie kriminelle Neigung aussieht, ist nur ein Missverständnis – ein »interkultureller Stolperstein«, wie Körner das nennt.

    http://www.neues-deutschland.de/artikel/918322.sachsen-erklaert-deutschland.html

  20. Was nun, Herr Gauck?

    Münster: Islam-Verbände fordern Abberufung von Khorchide – „Zu liberales Islamverständnis“:

    Einer angeblichen „Theologie des Gehorsams und der Angst“ setze er seine „Theologie der Barmherzigkeit“ entgegen. Dabei vertrete der Theologe eine einseitige und „dem Zeitgeist entgegenkommende Lesart der Heiligen Schriften“.…….

    Münster: Der innermuslimische Streit um die theologische Richtung von Mouhanad Khorchide, dem Leiter des Zentrums für islamische Theologie an der Universität spitzt sich zu. Der Koordinationsrat der Muslime hat am Dienstag offen die Abberufung des Professors gefordert. Das Verhältnis sei zerrüttet.

    Neue Eskalationsstufe im innermuslimischen Streit um das Zentrum für islamische Theologie an der Universität Münster. Die Islamverbände im Koordinationsrat der Muslime (KRM) fordern jetzt offen die Abberufung von Prof. Mouhanad Khorchide als Leiter des Zentrums. Khorchide habe die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Islamverbänden „nachhaltig zerrüttet und irreparabel beschädigt“, heißt es in einer am Dienstag veröffentlichten Stellungnahme des KRM.

    Eine weitere konstruktive Zusammenarbeit mit ihm sei daher nicht möglich, erklärte der KRM, dem die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (DITIB), der Zentralrat der Muslime, der Islamrat und der Verband der Islamischen Kulturzentren im Koordinierungsrat angehören. Vorangegangen war ein Meinungsaustausch, zu dem der KRM eingeladen hatte. An dem Treffen nahm auch Khorchide teil. Khorchides Theologie gehe „weder mit dem dahinter stehenden wissenschaftlichen Anspruch noch mit Khorchides Selbstverpflichtung zur bekenntnisgebunden Islamtheologie konform“, heißt es in dem rund 70-seitigen KRM-Gutachten.

    Das Gutachten, das sich mit Khorchides 2012 erschienenem Buch „Islam ist Barmherzigkeit“ beschäftigt, kommt zu dem Schluss, dass der Theologe methodische Fehler begehe und eine „ideologisch begründete Selektion“ islamischer Quellen betreibe. Einer angeblichen „Theologie des Gehorsams und der Angst“ setze er seine „Theologie der Barmherzigkeit“ entgegen. Dabei vertrete der Theologe eine einseitige und „dem Zeitgeist entgegenkommende Lesart der Heiligen Schriften“.

    Jeder der vier im KRM vertretenen Verbände hatte einen Gutachter benannt, darunter drei Theologen und einen Politologen. Der Berufung Khorchides zum Leiter des ZIT, dessen Lehrbetrieb seit dem Wintersemester 2012 läuft, hatten sie zunächst zugestimmt.„Wir nehmen die Stellungnahme zur Kenntnis“, kommentierte Universitätssprecher Norbert Robers die neue Entwicklung. Die Uni setze aber darauf, dass der theologische Beirat des Zentrums nun schnell gegründet werde. Denn nur dieses Gremium könne inhaltliche und personelle Entscheidungen am Zentrum für islamische Theologie treffen.Bundespräsident Joachim Gauck hatte bei seinem Besuch der Universität Münster Ende November noch dazu aufgerufen, die Konflikte um das ZIT in Ruhe zu lösen. Der Islam kenne nicht „die eine religiöse Autorität“. Es sei gut, wenn die Universitäten die pluralistische Tradition des Islam in wissenschaftlicher Freiheit ohne politischen oder fundamentalistischen Druck weiter entwickeln könnten.

    http://www.wn.de/Muenster/Islamverbaende-fordern-Abberufung-Zu-liberales-Islamverstaendnis-Khorchide-soll-gehen

  21. #7 Moralist (17. Dez 2013 20:11)

    “Bei den Zigeunern leben fast alle von Hartz IV” ….dazu stelle ich stets die Frage, ob schon einmal jemand einen ZIGEUNER dauerhaft in einem versicherungspflichtigen Job hat arbeiten sehen… also ICH nicht…
    ——-
    Stehen die nicht massenweise bei Opel am Fließband (wenn sie nicht gerade betteln und klauen)?

  22. Boykottieren wir die Systempresse. Kaufen wir keine solchen Produkte mehr. Deren Auflagen, besonders der Tageszeitungen, sinken schon merklich. Mein Eindruck: Es steht sowieso überall der gleiche Müll drin.

  23. “Deutsche Wirtschaft profitiert von Migranten”

    Naja, die ganze Sozialindustrie, Integrationsindustrie, all die Gleichstellungsbeauftragten, die Antidiskriminierungsindustrie, Helferverbände, Eingliederungsmaßnahmenindustrie, Besserwisservereine, Polizeiwiederzusammenflickärzte, Schauwegundlügenmedien, Wahrheitsverdreherindustrie, Selbsthilfeverhinderungsvereine, Armutsindustrie, Kampfgegenrechtsindustrie, …. ja, alle die unendlich Vielen in diesem Wirtschaftssektor (inzwischen Deutschlands größter Arbeitgeber!) profitieren tatsächlich von den Migranten – nur leider: sie produzieren nichts, sondern sind allesamt nur Taxeater !

  24. Doch, die Wirtschaft profitiert schon!
    Sie gibt den Gewinn, durch eingesparte Löhne, aber nicht an die Verbraucher weiter!

  25. Selbst wenn die Wirtschaft von/an den Migranten profitieren würde, was ausdrücklich zu bezweifeln ist, dann heißt das doch noch lange nicht, dass alles, was der Wirtschaft nützt, auch für das Land gut ist.
    Wirtschaft, Wirtschaft über alles…. Ich kann´s bald nicht mehr hören. Alles unterliegt dem Primat der Wirtschaft… und wenn es der Wirtschaft nützt, dann wird eben auch Deutschland abgeschafft. Die Mädels laufen demnächst alle mit dem Kopftuch rum, in Deutschland herrscht die Scharia… schön viel billige Arbeitskräfte und der Wirtschaft geht´s gut.

  26. Ja, die deutsche Wirtschaft profitiert von den Migranten. Die deutsche Wirtschaft ist
    aber nicht die deutsche Bevölkerung. Frau Springer, Mitglied des exklusiven Freundes-kreises von Frau Dr. Merkel ist Besitzerin der
    Welt, Bild-Zeitung, etc., gegründet von Axel Springer, ihrem verstorbenen Mann. Sie und Ihre Familie profitiert von schlecht bezahlten Migranten direkt, wie so viele andere Unternehmen. Es werden geringste Löhne bezahlt und darin liegt der Profit. Es gilt diesen Profit zu verteidigen. Was spielt in diesem Zusammenhang der totgetretene Deutsche eine Rolle. Naja halt ein Kunde weniger.

  27. Die Wirtschaft profitiert, soll heissen immer mehr Mittelklassegehaelter mit Sozialversicherung werden zu geringer bezahlten Billigjobs. Wenn es denn der Wirtschaft gut geht, warum steigen nicht die Loehne und sinken die Renteneintrittsalter.

  28. Schön auch die Grafik zu den Herkunftsländern. 39 % „Europa ohne EU“, 15,7 % „Asien“. Und jetzt raten wir mal, in welche dieser beiden Kategorien die Türken gerechnet werden. Kleiner Hinweis: 3 Millionen Türkischstämmige bei insgesamt 16 Millionen sind etwa 18 %.

  29. Vor allem die internationalen Großkonzerne profitieren durch den Import von Billiglöhnern und Lohndrückern.
    In deren Interesse findet die ungeregelte Massenzuwanderung statt, auf diese Leute hört die deutsche Politik. Der Springerkonzern („Welt“) ist den Konzernen eng verbunden.
    Die normale Wirtschaft/der Mittelstand dagegen leidet unter der sinkenden Kaufkraft in der deutschen Bevölkerung!
    Kaufkraft und Binnenmarkt geraten immer mehr durch die Dumpinglöhne und durch die millionenfache Arbeitslosigkeit aus dem Lot, beides sind Folgen der Massenzuwanderung!
    Für die deutsche Bevölkerung bedeutet Massenzuwanderung mehr Arbeitslosigkeit, Niedriglöhne, Verarmung, massiver Druck auf deutsche Arbeitnehmer.

  30. Der Unmut bei den Bio-Deutschen wird größer. Wenn man unter sich ist, wird nicht mehr um den heißen Brei geredet, sondern es geht gleich ans Eingemachte.

    Vor ein paar Jahren wäre das noch undenkbar gewesen bzw. es wären nur ein paar vage Andeutungen am Rande erwähnt worden.

  31. Wusste ich doch: jeder, absolut jeder „Flüchtling“, besonders aus Ost-Europa muss verfolgt werden. Jeder Syrien-Kämpfer, der keine Lust mehr auf Gemetzel hat, jeder Afrika-Busch-Mann mit Machete kommen zu unser gut Land. Da könne Konflikte in Ruhe weiter auslebbe. Doitscheland viel gut für kille andere, nix werde von Richter zur Verantwoddungg gezogge. Weiter gut schlachte, gut habbe töte, mache nixe, sein Tradition. Grünes viel gut, machen, dass Traditione in Deutscheland könne mache, wie Ur-Vater in Wüste. Freue, dass lebe könne wie in Heimatland.

  32. “Deutsche Wirtschaft profitiert von Migranten”

    Das ist richtig.
    Deutsche Wirtschaft (zusammen mit ihr untergeordneter Politik) organisiert Masseneinwanderung um Arbeitnehmer durch Lohndumping / prekäre Arbeitsverhältnisse / hohe Arbeitslosigkeit stärker auszubeuten.
    Ein Nebeneffekt: auch Mieten und Immobilienpreise steigen.

    Dabei wird nach dem alten Prinzip
    „GEWINNE PRIVATISIEREN, VERLUSTE SOZIALISIEREN“
    gehandelt.
    Die Kosten der Masseneinwanderung trägt der Staat / die Gesellschaft.

    IM GRUNDE IST ES REINER SELBSTMORD.
    Denn durch Masseneinwanderung zerstört die Wirtschaft das Land und somit eigene Lebensgrundlage.
    Die Hoffnung ist: für uns reicht es noch und nach uns die Sintflut (bzw. wir ziehen weiter).

    Die Rechnung der gewissenlosen Degeneraten wird aber nicht aufgehen:
    die Sintflut wird auch sie mit voller Wucht erwischen und zwar schneller als sie denken.

  33. Freuen mich auf Uni gehe zu könne, wo nix Unterschied sein zu doitsche Studies. Dann ich voll gute Job, wo fiel Gelt Krüge unt äure Rente voll bezahle tu. Voll integr…inträ…integ…am sein bei euch tun am sein.

  34. @#36 Midsummer

    Erklär mir bitte wie ein deutsches Großunternehmen von über 20% Krankenstand profitieren kann,ich selber erlebe das Tag für Tag.
    Wobei wir bei einigen froh sind wenn sie nicht da sind,denn so lange müssen wir nicht denen ihren Murks nach arbeiten.
    Und wem haben wir es zu verdanken? Einer von Türken gekaperten IG Metall.
    Das wichtigste Kriterium für eine Festanstellung? Aufgrund von Sozialsystemen war es in der Vergangenheit, verheiratet sein und Kinder haben. Inzwischen werden nur noch Handlanger im Nahostkonflikt eingestellt, Iraker,Afghanen und und und.
    Deutsche? Die werden Hartzen geschickt.

  35. Ist schon wieder der 1.April?
    Dann dann brauche ich meine Weihnachtsge-
    schenke ja erst gar nicht einwickeln.

  36. Natürlich profitiert die Wirtschaft von mehr Konsumenten! Egal woher das Geld kommt, auch aus Sozialhilfe. Bezahlen tut dies ja der deutsche Arbeiter! Nötigenfalls kann man ja Kredite aufnehmen und dem deutschen Michel aufhalsen. “Die Wirtschaft” hat nicht den Wohlstand erschaffen.
    Tatsache ist, daß die Arbeiter den Wohlstand in der BRD erschaffen haben.
    Mit dem Begriff “Wirtschaft” haben unsere Feinde ein goldenes Kalb erschaffen, das von den meisten Deutschen angebetet wird.

    Und hinter diesem goldenen Kalb “Wirtschaft” verstecken sich unsere Ausbeuter, wann immer sie sich selber bereichern, ist es gut für die Wirtschaft,während die Preise aufgrund des gewissenlosen Wuchers steigen und die Löhne sinken.
    Parallel dazu wird das Volk in einem ständigen Zustand der Angst gehalten, an jeder Ecke lauern “Krisen”.
    Wann immer die Wirtschaft etwas fordert, so soll das Volk es bezahlen.

  37. #38 Schüfeli

    Deutsche Arbeitnehmer, vor allem die Älteren, werden zunehmend durch Flutung des Arbeitsmarktes mittels ungebremster Zuwanderung vom Arbeitsmarkt verdrängt.

    Wenn sie dann Hartz-IV beziehen, werden sie von den Jobcentern schikaniert und ihnen eingeredet, sie hätten selbst Schuld an ihrer Arbeitslosigkeit.

    Bevor die Masseneinwanderung Deutschland zerstört, vergiftet sie heute schon die soziale Atmosphäre in unserem Land.

  38. Aldi, Lidl und Kik profitieren von habgierigen Moslems und Abenteuer-Negern. Das sind große dicke Familien, die essen viel.
    Die schleppen das „Hartz4“ dorthin.
    Mehr oder weniger regelmäßig ging ich über 30 Jahre in den einen Aldi einkaufen.
    Der Laden, das Personal, die Einkaufswagen, Regale und Kunden wurden immer schmuddeliger!
    Jetzt ist für mich Schluß!
    Die paar Teile kann ich auch woanders kaufen.

  39. Hallo

    @#31 Weltkind

    Das ist nicht alles:
    Springer ist auch zu 25% an Dogan (dem grössten türkischen Medienuntenehmen) beteiligt). Mit der Option auf mehr.

    Ein Grund mehr Springer (auch in Bezug auf EU-Türkei) nicht zu trauen.
    Auf Welt jedenfalls darf diese Tasache nicht als Leserbrief erscheinen.

    Über Anzeigen sind auch andere korrumpiert. Wenn ich sehe welcher banale Mist auf Spon diskutiert werden „darf“ und wo kein Forum aufgemacht wird können wir von flächendeckender Manipulation ausgehen.

  40. #46 Schweinsbraten

    Das Hartz-IV, dass die Migranten nach Aldi und ähnlich schwerreichen Konzernen tragen, muss von den deutschen „Leistungsträgern“ erst mal erarbeitet werden.

  41. “Die deutsche Wirtschaft profitiert von Migranten”.
    —————–
    Dieser Satz ist vom gleichen Kaliber wie: „Die Migranten zahlen mal unsere Rente“!

  42. Ich bitte inständig darum, eine Fifty-Fifty Zeitung nur deutschen Obdachlosen abzukaufen;-))!! Die grinsenden dunkelhaarigen Zigeunerinnen vor Aldi bitte ignorieren, aber nett grüßen.

  43. “Sie muss nerven.”

    Das finde ich auch. Und zwar soll sie dermaßen nerven, daß es wehtut. Dermaßen, daß jeder Biodeutsche ihren Namen in- und auswendig kennt – wenn das Gummi fatzt, das sie gegenwärtig immer länger und länger ziehen.

  44. OT http://www.n-tv.de/politik/Machtkampf-in-der-tuerkischen-AKP-Polizei-nimmt-zwei-Dutzend-Menschen-fest-darunter-Ministersoehne-article11937191.html

    „Mehr als nur politische Instabilität“Ministersöhne in Türkei festgenommen

    Es scheint eine neue Stufe des Streits in der türkischen Regierungspartei AKP: Die Polizei nahm wegen Korruptionsverdachts 22 Verdächtige fest – darunter Söhne von Kabinettsmitgliedern. Für Beobachter ist es ein weiteres Zeichen für die Spaltung der Partei.

  45. “Deutsche Wirtschaft profitiert von Migranten”

    Denke diesmal stimmt es sogar.

    Neuester Fall in Berlin: Ein Trupp „selbstständiger“ Bauarbeiter aus Rumänien, die man für wenig Geld angeheuert hat, wurden vom Auftraggeber um ihre Gage geprellt. Bauherr ist die Deutsche Rentenversicherung.

    Seltsam nur, das jeder Hans und Franz aus fernen Ländern ein Handwerksgewerbe anmelden darf. Von Deutsche fordert man den Meisterbrief, bei diesen Typen nicht nötig. Die können alles, s. Hauptbahnhof. Beim ersten Sturm viel die Fassade ab.

    Diese Land kotzt mich nur noch an!

  46. #54 Wut im Bauch (17. Dez 2013 22:43)
    “Deutsche Wirtschaft profitiert von Migranten”
    Denke diesmal stimmt es sogar…

    Deutsche Wirtschaft verabschiedet sich mehr und mehr von der Qualität.
    Hauptsache billig.

    So, glaubt sie, kann sie mit China konkurrieren und Gewinne maximieren.

  47. #54 Wut im Bauch (17. Dez 2013 22:43)

    Diese Land kotzt mich nur noch an!

    Mich langsam auch siehe: http://europenews.dk/de/node/75386

    Wo sind wir eigentlich? Wir leben in einem souveränen Staat mit Meinungsfreiheit und Werten die es zu verteidigen gibt.
    Man setzt uns einfach Millionen Fremde ins Land, die kulturell nicht dazu passen und die sich nicht mal anpassen müssen, nur noch teilhaben. Und wir sollen lautlos zusehen wie das Land und unsere Zukunft und die unserer Kinder den Bach runter geht. Und das nennt sich dann intollerant??? Die EU-Fritzen entscheiden über unsere Köpfe hinweg und treffen haufenweise Fehlentscheidungen und dann wird ein Maulkorb erlassen damit es nicht auffällt! Hallooooooooooooo Leute wacht auf, so kann es nicht weitergehen.

  48. Aber es stimmt ja, leider…
    Erstmal natürlich die Sozialindustrie, aber auch viele andere:
    Mehr günstige Arbeitnehmer!
    Mehr Hartz4-Einwanderer bedeutet mehr Konsumenten von Lebensmitteln und minderwertigen Konsumgütern!
    Mehr Diebstahl bedeutet verstärkte Nachfrage bei der Wiederbeschaffung, ggf. finanziert durch eine Versicherung die aber erhöhte Kosten sofort auf die Beiträge umlegt. Gleichzeitig wird die Nachfrage nach Sicherheitsprodukten (bessere Schlösser, Türen, Alarmanlagen, Videoüberwachungssysteme) und Dienstleistungen (privater Wachdienst) gestärkt.

    Unterm Strich nützt es eben leider sehr wohl der Wirtschaft.

  49. … vor allem soll sie sich um ihre Brüder kümmern, die als Islamist vom Verfassungsschutz observiert werden.

  50. Thilo Sarrazin weiß es auch: „Relativ zur Erwerbsbevölkerung leben bei den muslimischen Migranten viermal so viel Menschen von Arbeitslosengeld und Hartz IV wie bei der deutschen Bevölkerung“.
    ————————

    DAS sagt ja alles! Das sind die Tatsachen die die Medien immer wieder schön kleinlügen. Und wer ihre Lügen nicht annehmen will ist einfach „Nazi“.

  51. Die Sozialindustrie ist in Buntland inzwischen der grösste „Arbeit“-Geber. Millionen von Sozialtanten würden als Konsumenten ausfallen ohne diesen Miss-„Wirtschafts“-Zweig. Ist nur eine Frage der Sichtweise.

  52. DIE HINTERLISTIGEN KÜMMERER

    Evangelischer Kirchenkreis Gütersloh baut Projekt „Soziales Lernen“ für zehn weitere Schulen aus

    Konflikte miteinander lösen – und zwar gewaltfrei. Das ist Ziel des Projekts „Soziales Lernen“ unter der Trägerschaft des Evangelischen Kirchenkreises Gütersloh. Rund 90 Grundschulklassen machen schon mit.

    Möglich wird das durch die finanzielle Unterstützung der Reinhard Mohn Stiftung(Anm.: Bertelsmann) und dem Lions Club Gütersloh-Teutoburger Wald.

    STATT GESUNDES MISSTRAUEN LEHREN, WERDEN KINDER EINGELULLT

    Ein Kind liegt auf den Boden und entspannt sich.

    Sieben heben es hoch – halten es fest. So in etwa sehen die Übungen aus, die in den wöchentlichen Sitzungen gemacht werden. „Das fliegende Kind merkt, dass es den anderen Gruppenmitgliedern vertrauen kann“, erklärt Pfarrer(ev.) Ulrich Melzer…

    DIE NEUEN SOZIALISTISCHEN MENSCHEN

    Soziales Lernen bedeutet eine Veränderung des Verhaltens im Umgang mit anderen Menschen…

    Auf Kritik reagieren, Widerspruch äußern oder sich entschuldigen können… Am Anfang einer Stunde wird sich mit dem Lied „Komm, wir wollen Freunde sein“ in die richtige Stimmung gebracht…

    VOLLE KANNE INDOKTRINATION

    UMERZIEHUNG DER ELTERN

    „Die Eltern werden mit eingebunden“, sagt Melzer. Sie seien bei den Vor- und Nachbereitungen dabei…

    „Die Schulen kommen meist aus aktuellem Anlass auf uns zu.“…

    GESINNUNGSKONTROLLE

    Durch regelmäßige Evaluierungen seien die Erfolgsüberprüfung- und Optimierung gesichert.““
    http://www.nw-news.de/owl/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/9919796_Grenzen_setzen_Vertrauen_schenken.html

  53. “Deutsche Wirtschaft profitiert von Migranten”

    Keine Sorge, ab dem 01.01.2014 ist der Fachkräftemangel in Deutschland Dank vollständiger Bewegungsfreiheit rumänischer und bulgarischer Zigeuner behoben. Fachkräfte aller Bereiche werden dann ihre Tätigkeit in Deutschland voll entfalten, dazu gehört:
    Taschendiebstahl
    Wohnungseinbrüche
    Autodiebstahl
    Menschenhandel
    Mord und Totschalg
    und nicht zu guter letzt vergessen Sozialbetrug und Leistungserschleichung

    Lange hat die deutsche Wirtschaft nach `Fachkräften` gejault, nach Silvester bekommt sie diese und wird sie nicht mehr los. Wer in den Wald hineinschreit…

  54. Deutschland profitiert teilweise von der Zuwanderung. Vor allem von den Griechen, gegen die die Bild und anderen Mainstream-Medien Co. in bester Goebels-Tradition hetzen („Pleitegriechen“ „Betrüger“, „Gauner“ etc…).

    Als Griechenland 2004 die Europameisterschaft überraschend gewann, waren Deutschlands Straßen in der Nacht vom 4. Zum 5 Juli 2004 regelrecht von Griechen überflutet. Ich erinnere mich heute noch an einen Nachbarn, der sagte: „Ich hätte nie gedacht, dass hier so viele Griechen leben…“.

    Kein Wunder… denn die Griechen fallen in der Regel nicht negativ auf. Genauso wie die Portugiesen, Spaniener, Italiener oder Serben.

    Die griechischen Migranten haben die niedrigste Kriminalitätsrate in Deutschland (und hierbei sei angemerkt, dass diese Kriminalitätsrate ohne die türkisch-muslimische Minderheit aus Thrakien, die sich in Griechenland zwar als Türken fühlen, sobald sie aber nach Deutschland ausreisen, gerne ihren griechischen Pass hochhalten, irgendwo bei 0 wäre…). Die Griechen waren die ersten Migranten, die in Deutschland einen höheren Bildungsstandard als die Deutschen selbst erzielten. Sie sind Christen. Sie fallen nicht durch irgendwelche obskure Eigenarten auf und sind spätestens nach 1-2 Generationen assimiliert. Trotzdem hetzen die Mainstream-Medien subtil gegen die Griechen.

    Warum?

    Die Antwort auf diese Frage könnte sein:

    Weil die Griechen das einzige in Europa verbliebene Volk sind (waren), dass von der Linken bis zur Rechten, geschlossen auf ihr Land, Geschichte und Herkunft stolz waren.

    Ein No-Go im heutigen, globalisierten Europa. Es kann nicht sein, was nicht sein darf! Dieser Stolz musste und wurde gebrochen.

    Auch wenn also objektiv betrachtet die ganzen Migrantenstatistiken durch den griechischen Einfluss positiv beeinflusst, ja geradezu verfälscht werden, so kümmert sich der Mainstream-Journalismus lieber um Ali und Achmed und wischt dem ehemals stolzen Griechen eins aus – immerhin muss er von ihm keine Selbstmord-Attentate fürchten und kann so seinen Mut zur „Wahrheit“ und „Objektivität“ beweisen.

    PS: Ja, ich bin Grieche. Und sehr stolz darauf!!!

  55. „Dabei differenziert Autorin Freia Peters in ihrem Artikel “So viele Migranten in Deutschland wie noch nie” aber politkorrekt nicht nach deren Herkunftsethnien, denn dann wäre diese pauschale Aussage unhaltbar.“

    Das macht dafür die FAZ und kommt zu dem überaschenden Ergebnis, daß vor allem Zuwanderer aus den nördlichen und westlichen Anrainerstaaten Deutschlands gar nicht so viele Dönerbuden eröffnen wie gedacht.

    „17.12.2013 · Zuwanderer machen sich häufig selbständig, gründen Imbisse, Gemüseläden oder Friseursalons. Das jedenfalls ist ein gängiges Vorurteil. Es stimmt nicht, zeigt nun eine neue Studie. Auf die Herkunft der Migranten kommt es an.“

    http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/arbeitswelt/unternehmensgruendungen-von-zuwanderern-sie-machen-laengst-nicht-alle-eine-doenerbude-auf-12714822.html

  56. Hey guter Witz, ich kenne da auch einen.
    Ali kommt nach Deutschland und wird abgewiesen.

  57. “Sie muss nerven.”

    Na, dann soll die „Deutsche Politikerin“ mal zeigen, dass sie wirklich zum Wohle Deutschlands und uns Deutschen handelt und in die Kreise der Spezialmigranten hineinnerven und diese zu mehr Anpassung an die Aufnahmegesellschaft und zu mehr Respekt auffordern.

    😉

    Und natürlich profitiert die „Wirtschaft“.

    Wenn Ali, der sich in seiner Heimat weder Handy noch die Gesprächskosten leisten könnte, nach Deutschland darf, um Björn-Thorben das Eifon zu rauben, dann muss Björn-Thorben sich ein neues Eifon kaufen.
    Zusätzlich kann Ali nun mit Björn-Thorbens Eifon Verbindungskosten produzieren.

    Dasselbe ist es mit allem Anderen auch.
    Ein Youssef, der nicht hier ist, kann keine Umsätze zu Gunsten unserer Wirtschaft erzeugen.
    Ob das nun das Schächt-Kebap, die Falafel oder der Strom für Youssefs Migrationsmenschenrechts-Kühlschrank ist.

    Wer das zahlt ist den Herren und Damen Täter_Innen doch egal.
    Mehr noch, es ist aus deren Sicht sogar gut, wenn Deutsche wegen der steigenden Umverteilungs- und Alimentierungsbelastungen nichts mehr sparen können.
    Gespartes Geld liegt, für diese Damen und Herren nutzlos, nur auf Konten herum, obwohl dieses Geld JEZTZT im Steuer- und Wirtschaftskreislauf dringend benötigt wird.
    Woher sollte die „Wirtschaft“ die Gewinne nehmen, um die „Inverstoren“ zu bedienen und weitere „Aktien“ auszuschütten und zu verkaufen?

    Das trifft sogar auf unsere staatliche Umverteilungsregierung, die von jedem umgesetzten Euro „ihren“ Teil als Steuern kassiert, immerhin muss Stiefmuttis „Europa“ ja auch wer bezahlen.

    Und selbstverständlich trifft auch auf den ständig wachsenenden Wirtschaftszweig der Hilfs- und Integrationsindustrie zu.
    Ja, wo sollten denn die ganzen Soziologen, Migrationsforscher und Sozial“arbeiter“ arbeiten?

    Ja, der Nutzen der „Migration“ für die „Wirtschaft“ liegt klar auf der Hand.

  58. Ach ich kenne noch einen. Ein Deutscher geht auf den Gemüsegroßmarkt und möchte Ware kaufen.

  59. an #69 Frag doch mal die Maus (18. Dez 2013 03:02,

    Noch ist das kein Witz, aber wie lange noch?

    81-Jährige treibt Einbrecher mit Besen in die Flucht

    „Petershagen. Damit hatte der Einbrecher in Petershagen im Kreis Minden-Lübbecke sicher nicht gerechnet: Nachdem er in ein Haus eingebrochen war, verscheuchte ihn die 81-jährige Bewohnerin mit einem Besen aus ihrem Haus. Aber erst, nachdem sie ihm eine lautstarke Standpauke gehalten hatte.“

    http://www.noz.de/deutschland-welt/nordrhein-westfalen/artikel/436916/81-jahrige-treibt-einbrecher-mit-besen-in-die-flucht

  60. #18 Drohnenpilot (17. Dez 2013 20:29)

    … jeder dieser ausländischen Gefangenen kostet jährlich den deutschen Steuerzahler 30.000 Euro …”

    Aus diesem Grund werden straffällig gewordene Ausländer und Migranten auch nicht mehr zu Haftstrafen verurteilt. Die Rundumversorgung mit HartzIV kostet nur die Hälfte.

  61. Pflanzen, welche von einem warmen Regen berieselt werden GEDEIHEN.
    Pflanzen, welche von einem Dauerregen überspült werden sterben.
    ——————————————————-Ihr Vergleich hinkt.
    Regen ist notwendig – Islambereicherer nicht.

  62. Die Griechen waren die ersten Migranten, die in Deutschland einen höheren Bildungsstandard als die Deutschen selbst erzielten. Sie sind Christen. Sie fallen nicht durch irgendwelche obskure Eigenarten auf und sind spätestens nach 1-2 Generationen assimiliert. Trotzdem hetzen die Mainstream-Medien subtil gegen die Griechen.

    Warum?
    ——————————

    Warum wohl?

    Vielleicht weil Griechen weiß, europäisch, und vor allen Dingen CHRISTEN sind?

    Auf Christen darf man ja rhetorisch herumhauen – da wird ja keine PC-Regel gebrochen. Wenn man das aber mit Moslems macht, sie auch nur mal schief anguckt, ist man ja gleich „rassistisch“. So seid Ihr Griechen leider bequeme Prügelknaben für frustrierte Deutsche die sich von allen Seiten drangsaliert fühlen, und aus Angst vor PC, ihren Frust nicht dort anbringen dürfen wo er hingehört.

  63. Es wird nicht nur beim „nerven“ bleiben. Sie wird sich für nichtintegrierbare Türken in die Presche schlagen und dem deutschen Volk schaden. Sie wird den Spaltpilz der islamischen Sonderweges (z.B. eigene Friedhöfe, die Erde unserer Vorfahhren ist für diese Islamgläubigen verseucht) aktiv betreiben und aus der Migrationspolitik wie schon seit Jahrzehnten Gang und Gebe eine Türkenpolitik mitten in Deutschland betreiben. Insofern ist auch Ihr Amt falsch bezeichnet: Ministerialamt für türkische Interessen müßte es lauten.

  64. … profitiert …

    Wer arbeitslose hier reinholt, importiert arbeitslosigkeit.
    Vielleicht war es vor 50 jahren noch so, daß ein anatolier, der eine schippe halten konnte, damit auch sand bewegt hat.
    kann ein anatolier heute entsprechend einen bagger bedienen?
    Die jüngeren von denen sind weder bildungsfähig noch bildungswillig.
    Diese qualifikation reicht nicht einmal dazu, am fließband zu stehen und die 5 griffe zu tun, die für den entsprechenden arbeitstakt notwendig sind.

    Industriearbeitsplätze können nur mit personal besetzt werden, das mehr kann als nur die 5 handgriffe beherrscht.
    Das was von entsprechenden (wirklichen) fachkräften hergestellt wird, kann auch im ausland verkauft werden und den entsprechenden gewinn erzielen. und vielleicht auch noch mit der aufstrebenden wirtschaftsmacht china mithalten.

    Alles andere ist doch nur murks – und die wirtschaft weiß das auch.

    Warum also immer das wirtschaft-bashing?

  65. @#65 kantakuzenos

    >>>>>…….. Die Griechen waren die ersten Migranten, die in Deutschland einen höheren Bildungsstandard als die Deutschen selbst erzielten.<<<<<<
    Klingt glaubhaft, schreibst ein schönes, verständliches Deutsch. 😉

  66. Ein paar erhellende Links:

    http://zoelibat.blogspot.de/2009/11/was-kostet-die-islamische-migration.html

    http://indexexpurgatorius.wordpress.com/2012/11/23/kosten-der-migration-in-der-brd/

    http://deutschelobby.com/2012/01/28/fakten-zur-ausplunderung-deutschlands-bislang-uber-1-billion-euro-fur-immigration/

    Hat jemand das Buch von Ulfkotte gelesen?

    Wo werden die Kosten für Haftaufenthalte, direkte Schäden durch Kriminalität, gestiegene Vers.-Prämien usw aufgeführt?

    Hab noch was aus den europaweiten Pressemedien gefunden (alles ins Deutsche übersetzt):

    http://www.presseurop.eu/de/category/section/society/migration-and-populations

  67. #78 Manuhiri

    Nach Ulfkotte betragen die Kosten für die ungeregelte Zuwanderung Billionen und sind Teil der enorm hohen Staatsverschuldung (2 Billionen).

    Wir finanzieren das Migrantenstadl also quasi auf Pump und auf Kosten der Zukunft unserer Kinder.

  68. @ schweinehackfleisch

    Deine Orthographie lässt sehr zu wünschen übrig! Das ist peinlich für einen gebürtigen Deutschen.
    Du stellst dich mit dem ungebildeten Migranten von dem wir hier sprechen auf ein Niveau!!

Comments are closed.