Saudi-Arabien stellt der libanesischen Armee drei Milliarden Dollar für Waffenkäufe zur Verfügung. Mit dem Geld würden Rüstungsgüter aus Frankreich beschafft. Am Sonntag hatten sich in Riad der saudische König Abdullah Bin Abdulaziz und der französische Präsident François Hollande auf die Militärhilfe und deren Verwendung geeinigt. Frankreich bekräftigte mit Hollandes Besuch in Saudi–Arabien seinen Anspruch, im Nahen Osten eine führende Rolle zu spielen. Frankreich und Saudi-Arabien hätten sich verpflichtet, sich in der Region für Frieden, Sicherheit und Stabilität einzusetzen, sagte Hollande.

Die dreckige Lüge der Kriegstreiber und Mörderbande noch einmal: Frankreich und Saudi-Arabien hätten sich verpflichtet, sich in der Region für Frieden, Sicherheit und Stabilität einzusetzen, sagte Hollande. Außerdem deutete Hollande an, dass Frankreich und Saudi-Arabien in vielen Punkten die gleichen Interessen verträten. Beide Regierungen sähen im Rücktritt des syrischen Präsidenten Bashar al Assad eine Voraussetzung für den Erfolg des Übergangsprozesses, beide stünden im Libanon an der Seite der Gegner Assads…

(Text zusammengestellt aus der FAZ! Neben der ganzen Kriegstreiberei zeigt die Story auch, daß Frankreich sich einen Dreck um die EU schert und tut, was es will!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

67 KOMMENTARE

  1. Warum nicht? Waffenhandel ist ein reguläres internationales Geschäft und die meisten Staaten der Welt sind daran beteiligt, entweder als Käufer oder als Verkäufer. Warum sollten gerade die Saudis oder die Franzosen nicht verkaufen und warum sollen die Libanesen nicht kaufen?

    Deutschland ist in diesem Deal nicht beteiligt und diese Waffen werden auch nicht gegen deutsche Staatsbürger eingesetzt, so brauchen wir uns daran nicht stören.

  2. Ist Nasrallah und die Hisbollah-Führung schon einkassiert?
    Das muss der erste Schritt sein, wenn jemand wirklich Frieden stiften will….
    Alles andere ist nur heisse Luft.

  3. Hallo,
    Frankreich kann sich freuen und liefern, weil sich unsere Roten, Grünen SED Nachfolger zieren und rechtliche Bedenken haben.
    Dann verdienen besser die Franzosen das Geld.

    Gruß
    Josi

  4. Da ist sie mal wieder:

    die antichristliche Allianz !

    Erkennt Eure wahren Feinde und Freunde auch an ihren Bündnissen.

    Sage mir, mit wem du umgehst und ich sage dir, wer du bist…

  5. Waffen für die Araber im Libanon; naja, dort kann man wenigstens noch herrlich und ungestraft Juden abschlachten, hell Herr Hollande, da freuen sich die Musline in Ihrem Land und es gibt Wähklerstimmen….

    Hier die Gesinnung der Leute in deren Hände sie die Waffen geben:

    http://www.memritv.org/clip/en/12099.htm

  6. Und hier noch ein Nachwuchspelzgesicht aus „Ihrem“ Libannon, das uns erklärt, daß es schlimmer ist jemandem „Frohe Weihnachten“ zu wünchen, als jemanden zu töten:

    http://www.memritv.org/clip/en/4080.htm

    Was meinen Sie, was macht das Nachwuchspelzgesicht wohl mit den Waffen, die Sie dorthin schicken Herr Hpollande?

  7. Schade, daß Hollande nicht die richtigen Fragen gestellt hat.

    Mich hätte brennend interessiert, ob König Abdullah Bin Abdulaziz halb- oder vollverschnittene Eunuchen im Harem bevorzugt, wieviel christliche Sklavinnen seinen Harem bevölkern, was der aktuelle Preis für jungfräuliche Tscherkessinen ist, und was er eigentlich von dem Alkoholismuis seine verehrten Vörgängers hält, der gerne ganz junge Knaben entjungferte.

  8. Frieden schaffen mit $ 3.000.000 für Waffen.
    So ein Blödsinn kann nur aus Frankreich kommen. Warum geht der Islam nicht den Weg und erklärt ganz frank und frei der gesamten Welt ganz offiziell den Krieg? Warum sagen sie nicht offen und ehrlich, dass sie alle Christen, Juden, eigentlich alle anderen Religionen, die Religionsfreien und ale anderen ausrotten werden, töten, Hälse abschneiden u.s.w.
    Warum treten deren Beführworter – wie z.B. Ude in München – nicht ganz offen für die Vernichtung der Demokratie ein und zeigen ihren Hass auf alle Andersdenkenden?
    Ich bin bereit, um für die Freiheit zu kämpfen. Mögen die Heuchler hervortreten und sich endlich outen. Die Vernunft wird einen Sieg einfahren.

  9. die franz.Wirtschaft hat es ja auch bitter nötig.
    Vielleicht können die Libanesen von dem Geld ja auch franz, Autos kaufen, die zu zigtausenden auf Halde stehen.
    Waffen hat es im Libanon eigentlich genug, daran besteht wahrlich kein Mangel.
    Und zur Weltspitze gehören franz. Rüstungsgüter auch nicht unbedingt, wenn man mal von EADS absieht, aber solch ein hochtechnologie Gerät werden die “ Rebellen“ auch gar nicht bedienen können.

    Übrigens ist Herr Kalashnikov gestorben.

  10. rüstung schafft arbeitsplätze. russland scheint die einzige macht zu sein, die unbeirrt die ideologie des islam bekämpft. m.w. hat putin die unterstützung der christlich-russisch-orthodoxen kirche. es geht auch um handfesten einfluss und zugriff auf energievorräte.

  11. Was hier manche Leute für Blödsinn von sich geben ist schon merkwürdig! Hezbollah hat sich bislang immer GEGEN die Salafisten und die barbarischen Terroristen in Syrien gestellt und hat das säkulare Regime von Bashar al Assad mit ganzer Kraft unterstützt.

    Die Schiiten sind nicht perfekt, aber sie sind wesentlich besser als dieser wahabitische Abschaum, der Qatar und Saudi-Arabien regiert. Wenn Leute hier die westliche Unterstützung der Muslimbruderschaft beheulen aber gleichzeitig gegen Hezbollah und den Iran hetzen kann ich wirklich nicht anders als mir aufgrund dieser ignoranten Dummheit vor den Kopf zu hauen.

    Aber egal, solange sich die saudische Regierung für Israel und das „auserwählte Volk“ einsetzt wird sie wohl hier weiterhin ihre Verfechter finden. Es wäre ja nicht so, dass die jüdische Bevölkerung überwiegend die FSA-Terroristen unterstützt und die Juden somit selber Kollaborateure dieses Krieges gegen die Säkularisierung der arabischen Welt wären.

  12. Frankreich…dass in Frankreich gut funktionierende Familiensplitting sichert einer Geburtenquote von 2 Kinder (mal abgesehen vom islamischen Anteil).
    Wichtig dabei ist aber die Lenkungswirkung, somit verstärkt Kinder aus der Mittelschicht und nicht aus der Unterschicht. Es ist sehr sehr verwunderlich, warum man nicht gleiches in DE macht, ich persönlich glaube man hat mit der Wiedervereinigung gewisse Demographieauflagen erhalten, anders kann ich mir diesen Wahnsinn vorstellen.
    Nach der Lektüre des Buches „die Schlafwandler“ habe ich nur noch Verachtung gegenüber der (intern.) Politik. Lug und Trug überall, früher wie heute gleich, immer darauf gezielt gegenseitig zu schaden.

  13. wo wir schon beim Thema Waffen sind, Herr Kalashnikow ist am 23. Dez. gestorben.
    Hätte er nur einen Dollar pro hergestelltem AK-47 erhalten, wäre er zigfacher Millionär.
    Er hat übrigens das deutsche Sturmgewehr 44 aus dem 2.WK als Basis seiner „Erfindung“ benutzt.
    Der eigentliche Erfinder heißt Hugo Schmeisser.
    Heute würde man von Produktpiraterie sprechen.

    „Russischer Waffenkonstrukteur Michail Kalaschnikow gestorben

    23.12.2013 · Der russische Waffenkonstrukteur Michail Kalaschnikow ist tot. Er starb im Alter von 94 Jahren. Das von ihm entwickelte Gewehr, das offiziell AK 47 heißt, wurde insgesamt rund hundert Millionen Mal hergestellt.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/russischer-waffenkonstrukteur-michail-kalaschnikow-gestorben-12726106.html

  14. Ein Sozialist wie François Hollande (und fast alle seine Genossen) legt sich mit jedem ins Bett, Hauptsache Christen- und Judenmord!!!

    Der Islam ist für Sozialisten auch kein Gegner, sondern eher die spirituelle Untermauerung ihrer menschenverachtenden Ideologie!

  15. Das ist doch nicht überraschend. Das ganze Europagetue ging von Anfang an von der Iniative Frankreichs aus. In erster Linie, weil de Gaulle ein Gegengewicht gegen alles Angelsächsische wollte; letztlich ging es nur um die Größe Frankreichs, weshalb er auch Nordafrika mit im Boot haben wollte. Adenauer sagte zu allem Ja und Amen, was sollte er sonst auch tun? Eine große Aussöhnung, um nicht Einverleibung durch… zu sagen, mit England war nicht so akut wie die mit dem Erzfeind Nr. 1. Was hätte das für ein Theater gegeben, würde sich Deutschland so für den „Frieden“ im Libanon eingesetzt haben. Man kann sich sehr wohl daran stören, daß Frankreich zwar Loyalität von den andern Europäern fordert, selbst aber, zwar nicht als einziges Land, aber doch hervorstechend, nur loyal ist, wenn’s gerade in den Kram paßt.

  16. Frankreich hat schon mit den Türken paktiert als die Europa unterjochen wollten, es hat sich nichts geändert. Was seine allerchristlichste Majestät, Ludwig XIV nicht schaffte, Europa dem Islam auszuliefern, versucht jetzt Hollande.

    Und der Witz an der Geschichte: Frankreich wird die Waffen verkaufen, die wir am Ende bezahlen werden. Irgendwie gelingt es immer, unsere Finanzen anzuzapfen. Merkel wird irgendwas vom Weltfrieden faseln und schon rollt der Euro-Rubel.

  17. …wenn es noch eines Beweises dafür gebraucht hätte zu beweisen, das europäische Sozialisten die besten Freunde der Moslems sind und die Islamisierung -gleich in welchem Teil der Welt- mindestens billigend in Kauf nehmen… hier ist er…

  18. Ob Hollande nicht versteht das er damit Frankreich und den Rest von Europa destabilisiert indem er den Flüchtlingsstrom
    aus den betroffenen Ländern anheizt.
    Aber Frankreich versteckt sich immer hinter
    dem großen Freund (USA)um letztendlich zu den vermutlichen Siegern zu hören.

  19. Hallo Josi sollen wir Deutsche den Staat Saudi-Arabien wo überall den Terror auf der Welt unterstützt noch die Waffen die mal gegen uns gerichtet werden können noch liefern.Die Linken haben in diesem Fall recht das man an Waffenlieferungen an diesen Staat die Finger davon lässt.Ebenso die NPD.Bin keiner wo weder die NPD noch die Linken wählt oder unterstützt.Aber Waffen an Leute liefern die dann in Syrien Christen Aleviten oder Drusen töten. Nein auf gar keinen Fall.

  20. Für 3 Milliarden „Umsatz“ küsst eine rote
    Flachpfeife der „Grande Nation“ schon mal
    einem „Babo“ der „Kamel&Öl-Handels/Ltd“
    die Füße.

    Die EU stört ihn deshalb nicht,weil dieses
    Geld nicht aus der EU kommt.
    Wer will der „Führungsmacht“ in Old Europa
    schon etwas vorschreiben.

    Wer denn dem „Möchtegernnapoleon“
    schon etwas vorschreiben?

  21. „Die Europäer werden uns noch die Waffen verkaufen, mit denen wir sie vernichten werden.“

    Mohammel ibn Lenin.

  22. OT
    hier ein Beispiel, wie eine souveräne Nation einen Angriff auf eine Polizeistation abwehrt.
    Hamburger Politiker, bitte lesen:


    China Acht Tote bei blutigem Zwischenfall in Xinjiang

    30.12.2013 · Die westchinesische Provinz Xinjiang kommt nicht zur Ruhe. Die Polizei hat acht Menschen erschossen, die eine Polizeistation angegriffen haben sollen.

    In der Region Kashgar im äußersten Westen Chinas ist es abermals zu einem blutigen Zwischenfall gekommen. Die Polizei hat acht Gewalttäter erschossen, die eine Polizeistation mit Sprengkörpern angegriffen und Polizeiautos in Brand gesetzt hätten, berichtete am Montag die offizielle Website „Tianshan“. Ein Angreifer sei festgenommen worden. Über die Identität der Täter und den Hintergrund des Anschlags wurde zunächst nichts bekannt.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/china-acht-tote-bei-blutigem-zwischenfall-in-xinjiang-12731425.html

  23. OT

    hier die Neueste Islam Perversität.
    Es kann nicht sein, was nicht sein darf.
    Also werden alle ermordet, die damit zu tun haben.

    Guckst Du hier:


    Kinderlähmung Rückzugsgebiet einer Seuche

    31.12.2013 · In Pakistan haben die Taliban alle Impfhelfer zu Verrätern erklärt – und viele schon ermordet. Wer das Wort Polio auch nur in den Mund nimmt, ist in Lebensgefahr. Das alles hat mit der Tötung Usama Bin Ladins zu tun.
    Von Friederike Böge
    Damals trug der Mitarbeiter einer Hilfsorganisation in der Provinz Khyber Pakhtunkhwa stets ein T-Shirt, das ihn in großen Buchstaben als Impfhelfer identifizierte. Das wäre heute undenkbar. Das Wort Polio ist in dieser Gegend zum Unwort geworden, wer es in den Mund nimmt, dem droht der Tod. Mehr als 30 Impfhelferinnen und Polizisten, die eingesetzt wurden, um sie gegen Angriffe zu schützen, sind in den vergangenen eineinhalb Jahren von radikalen Islamisten getötet worden.
    Die pakistanischen Taliban haben daraufhin alle Polio-Impfhelfer zu Verrätern erklärt und im Juli 2012 ein Verbot entsprechender Kampagnen verfügt. Mit verheerenden Folgen: Die Zahl der Neuerkrankungen an Kinderlähmung ist in Pakistan von 58 im Jahr 2012 auf 72 in diesem Jahr gestiegen. Das klingt nach wenig – doch dahinter verbergen sich 200 Mal höhere Zahlen von Personen, die das hoch ansteckende Poliovirus in sich tragen und weitergeben. Die Zuwachsraten in Pakistan sind ein großer Rückschlag im weltweiten Kampf gegen die Ausrottung der Kinderlähmung. Nach ursprünglichen Planungen der Weltgesundheitsorganisation WHO hätte das längst erreicht sein sollen, inzwischen lautet das Ziel, es bis 2018 zu schaffen. Pakistan ist eines von nur noch drei Ländern auf der Welt, neben Afghanistan und Nigeria, in denen Polio noch endemisch ist.

    Extremisten fordern Impfkampagnen ohne Frauenbeteiligung

    In den betroffenen Gebieten, in denen die Gesundheitsversorgung generell schlecht ist, sieht die Bevölkerung Kinderlähmung aber bislang als sekundäres Problem an. Die WHO, die nach der erfolgreichen Ausrottung der Pocken den Sieg gegen eine weitere Krankheit in greifbarer Nähe sieht, investiert dagegen einen Großteil ihrer für Impfkampagnen bereitgestellten Mittel in den Kampf gegen Polio. Das verstärkt das Misstrauen der Bevölkerung noch. „Warum versuchen sie uns erst mit Drohnen zu töten, um uns dann auf der anderen Seite vor Krankheiten zu bewahren?“ Diese Frage bekommt Afzal Khan, der für eine vom Rotary-Club finanzierte Impfkampagne arbeitet, häufig zu hören. Um Vertrauen zu gewinnen, setzt seine Hilfsorganisation deshalb auf neue Methoden. Das Wort Polio verwendet er in der Öffentlichkeit gar nicht mehr. Stattdessen spricht er über Hygiene, Prävention und den Nutzen von Impfungen allgemein. Bei sogenannten Gesundheitscamps werden neben dem Impfstoff auch andere Medikamente verteilt und kostenlose ärztliche Untersuchungen angeboten.

    geht noch weiter…..

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/asien/kinderlaehmung-rueckzugsgebiet-einer-seuche-12732322.html

  24. #24 Lupo (31. Dez 2013 12:59)

    Die FAMAS (vollautomat. Gewehr) ist auch bei der Legion im Einsatz, das geht jedenfalls ganz gut. Bitte nicht mit franz Autos verwechseln 🙂

  25. @ #1 Kybeline
    Genau, wenn das eigene Leben nicht gefährdet ist – sch… drauf!

    @ #14 pidding
    Arbeitsplätze hier sind also wichtiger als Menschenleben dort?

    Was macht euch so sicher das Waffen nicht eines Tages gegen euch gerichtet sind?

    Wir werden Ernten was wir Sähen

  26. @ #1 Kybeline (31. Dez 2013 12:24)

    An einigen französischen Waffensystemen dürfte auch Deutschland beteiligt sein.

    Das ist m.E. aber nichts Verwerfliches. Verwerflich ist nur die Haltung gegenüber Assad, wo doch jetzt selbst die Amis merken, daß er wohl das kleinere Übel ist.

  27. Für Geld und seine Linke Ideologie würde Hollande seine Mutter verkaufen!
    Aber was solls….Sollen die doch Syrien und Israel angreifen.
    Israel weiss sich zu wehren und zögert auch nicht es zu tun.
    Ich habe in Israel mehr Vertrauen diesbezüglich als zu jedem anderen.
    Und Putin wie auch China wird Syrien unterstützen.
    Da Putin mehr Rückrat hat, als die gesamte EU Polit Elite wird sich auch keiner trauen Russland irgendwie in die Quere zu kommen.
    Russland hat in den letzten 2 Jahren unbemerkt viele Raketen Stützpunkte aufgestellt und Serbien mit mehr Waffen beliefert als Syrien. Strategisch sehr clever, weil Serbien mitten in Europa liegt und Serbien seit dem Verrat im Jugoslawien Krieg noch einige Rechnungen offen hat.

  28. Die wirklich beste humanistische und friedensstiftende Einmischung wäre im Idealfall diese, exakt soviel Waffen zu liefern,, dass die Shiitischen Terroristen Hezbollah/Iran/Assad und die sunnitischen Nusrah/Qaida/Ikhwanis sich gerade eben wechselseitig extinkieren können, und ja keine einzige Kugel oder Mullbinde zuviel, dass sie auch nix von Ihren Einsatzkapazitäten und Waffenvorräten an Christen und unschuldigen Zivilisten vergeuden können.

    Die größten Waffenschieber an die sogenannten Rebellen, also die Waffenbrüder von al-Qaida, Nusrah, Ikhwan etc. sind mit Abstand Erdogans Türkei, dann Qatar, dann erst die Saudis. danach auch ziemlich weit vorne leider auch CIA und sonstige Waffensschieber der OBama-Administration, und eben nicht zu vetrgessen, die EU, um uns Mutti nicht beim Namen zu nennnen.
    Wohlgemerkt, was ich sagen will ist keine moralische Entrüstung, sondern mein Entsetzen über soviel vereinigte Strategische Dummheit auf Seiten unseres Westens.

    Solange Assad noch am Leben ist aber eben gerade noch am letzten Fädchen hängend und bedroht bis aufs Messer vom sunnitisch Islamischen Terrorismus, und vice versa, solange schützt uns das vor allen weiteren Kriegs-Formen des Islams, und sogar die Mahdi-Bombe der Mullahs ist dadurch wenigsten im Moment entaktualisierter.

    Die Logik ist nicht ganz falsch:Äquidistanz zu beiden Verbrecherlagern durch gut zu verteilende Hilfen zum militärischen Uberleben, allein es ist eine Frage der exakt richtigen Dosierung: die Dosis macht eben das Gift, und andere Wirkungen als giftige sollten wir wirklich nicht verursachen wollen. Schon aus Humanität, unserer eigenen zu nächst nämlich!

  29. OT:

    Einfach mal so…

    „Wenn Du wissen willst, wer Dich beherrscht, musst Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst.“
    Voltaire

    „In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
    Kurt Tucholsky

    „Fürchte nicht Deine Feinde, Sie können schlimmstenfalls töten. Fürchte nicht Deine Freunde, Sie können schlimmstenfalls verraten.
    Aber hüte Dich vor den Gleichgültigen, denn Dank ihres stillen Einverständnisses herrschen Mord und Verrat auf der Welt.“

    „Würden Wahlen etwas ändern, wären sie verboten.“
    Kurt Tucholsky

    „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.“
    Immanuel Kant

    „Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit.
    Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.“
    Perikles

    „Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.“
    Martin Luther King

    „Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.“
    Goethe

    „Das Leben verändert sich nicht zum Besseren, solange man nicht begreift, dass es nicht die Intelligenten sind, die uns fehlen, sondern die Mutigen.“
    Françoise Giraud

    „Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun!“
    Edmund Burke

    „Wer ein Problem erkennt, und nichts zu seiner Beseitigung unternimmt, der ist möglicherweise ein Teil dieses Problems.“

    „Das Problem ist, das wir glauben, wir hätten Zeit.“
    Buddha

    „Die Menschen können in drei Kategorien eingeteilt werden: 1. die wenigen, die dafür sorgen, dass etwas geschieht; 2. die vielen, die zuschauen, wie es geschieht; 3. die überwältigende Mehrheit, die keine Ahnung hat, das überhaupt etwas geschieht“

    „Auch zum Zögern muss man sich entschliessen.“

    „Wenn Du das Land in Ordnung bringen willst,
    musst Du die Provinzen in Ordnung bringen. Wenn Du die Provinzen in Ordnung bringen willst,musst Du die Städte in Ordnung bringen.
    Wenn Du die Städte in Ordnung bringen willst,
    musst Du die Familien in Ordnung bringen.
    Wenn Du die Familien in Ordnung bringen willst, musst Du Deine eigene Familie in Ordnung bringen. Wenn Du Deine eigene Familie in Ordnung bringen willst, musst Du Dich in Ordnung bringen.“
    Asiatische Weisheit

    „Fang an. Dadurch allein kann das Unmögliche möglich werden.“
    Carlyle

    „Alles Große in unserer Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er muß.“
    Hermann Gmeiner

    „Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit. Das ist der Grund, weshalb die meisten Menschen sich vor ihr fürchten.“
    Georg Bernhard Shaw

  30. Die Saudi Arabier sind auch diejenigen die bekanntermaßen den islamischen Terror in Russland finanzieren!

    Aktuell 34 tote Russen in Volgograd!

    Russia Will Get Tougher On Islamic Religion

    There is no doubt that the Salafist regimes of the Persian Gulf, primarily Saudi Arabia, have been supporting Islamic terrorism in Russia… Russia is now strong enough to afford unfriendly measures towards the regimes that have been using the Wahhabi fifth column in order to destabilise the situation in our country

    http://shoebat.com/2013/12/31/russia-will-get-tougher-islamic-religion/

  31. #19 WahrerSozialDemokrat

    Ein Sozialist wie François Hollande (und fast alle seine Genossen) legt sich mit jedem ins Bett, Hauptsache Christen- und Judenmord!!!

    Noch ist das Staatsoberhaupt und der Oberbefehlshaber der Armee im Libanon christlich.

  32. Ich hoffe mal das Putin mit eiserner HÄRTE und ohne Gnade gegen Moslems vorgeht und diese Moslems-Verbrecher zur Strecke bringt.
    Viele dümmlich verweichlichte westliche Politiker könnten sich von Putin noch eine große Scheibe abschneiden im Umgang mit Moslem-Verbrecher.
    Aber bekloppte westliche Politiker geben Moslem-Verbrecher lieber Sozialleistungen und wundern sich dann das sie trotzdem weiter morden und uns in die Luft sprengen.
    ——————————————

    Terror von Wolgograd: Bomben statt Böller

    Nach zwei Anschlägen beherrscht die Angst Wolgograd, das russische Silvester steht unter dem Eindruck des Terrors. Präsident Putin verschärft die Kontrollen. Mit Spannung wird seine Neujahrsbotschaft erwartet.

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/terror-von-wolgograd-bomben-statt-boeller/9273906.html

  33. „Frankreich und Saudi-Arabien hätten sich verpflichtet, sich in der Region für Frieden, Sicherheit und Stabilität einzusetzen, sagte Hollande.“

    Ich wusste gar nicht, dass der saudische König so ein Friedensengel ist. Noch vor nicht all zu langer Zeit wollte doch der gleiche König Abdullah laut Wikileaks die Amis überreden, den Iran anzugreifen.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/wikileaks-dokumente-araber-draengten-zu-militaerschlag-gegen-iran-1.1029425

    Der Saudi ist mit Sicherheit nicht an einem Frieden in der Region interessiert. Er geht lieber seiner zweitliebsten Beschäftigung nach – der Bekämpfung des schiitischen Islams. Das ist ihm jetzt 3 Mrd wert. Das die Bewaffnung der libanesischen Armee im Kampf gegen die mächtige schiitische Hisbollah das Land ebenfalls in einem religiösen Bürgerkrieg stürzen könnte, nimmt der Saudi zusammen mit dem französischen Prostituierten billigend in Kauf.

  34. Allebeide sind ja auch ziemlich close mit Israel. SA etwas versteckt und Hollande öffentlich.
    Etwas mehr Symmetrie oder besser mehr Toleranz für kognitiver Chaos (erforderliche vorraussetzung für Kreativität und Wahrheitsfindung)zu beim kritischen denken über Islamismus und Zionismus lohnt sich auf die dauer.
    Groeten van een islamcriticus en PVV-stemmer van het eerste uur, uit Maastricht.

  35. Uni Duisburg-Essen: Angriff auf Kunstaustellung bleibt ungeahndet weil muslimische Täterin „ausschließlich aus religiösen Motiven“ gehandelt habe. Häh ??
    „Ausschließlich aus religiösen Motiven“ gehandelt ! Aber tut das nicht jeder Selbstmordattentäter auch ?

    siehe weiter dazu auf Jihad Watch Deutschland http://fredalanmedforth.blogspot.de/

    Die EU sollte, vielleicht Barroso oder uns Mutti personlich sollte im syrisch Kampfgebiet an die Rebellen deshalb schon mal massig Einladungen verteilen, worin diese Bahnbrechende verfassungsrechtliche Neuerung durch die Staatsanwaltschaft Diusburg-Essen, inauguriert sozusagen auf den ganz kalten Staatstreichrechtsweg, auch entsprechend öffentlich gemacht , also verkündet, wird: für das eigentliche, das künftige Staatsvolk dieser nicht-gewählten EU-Erwählenden, nämlich dem Dschihad-Mob aller Couleur, passend zur Weihanchtsansprache des Bundesjoachims, wo er ziemlich wortgetreu zitiert sagte: …“mein Hirnkastentürlein ist dermaßen undicht, dass wir jetzt in BRDLandhausen alle Schleusen , Gatter, tore, Vaginen Mäuler und Ärsche täglich 24 Stunden und 7 tage die Woche meilenweit ausperren tun, für die heilige Islamisierungsmeuchelempfängnis der unschuldigsten Depotismus-Art, streng nach dem Nikolaus-Schneider-Adventwoodoosegen, machet die tore auf und die Himmel dicht, auf dass er einziehen werde in uns an uns und m uns herum, der Islam im vollen Wichs des Weltendschihads, Amen!“
    „Kommet ihr Kindlein alle!“ in der Diktion der Kanzlerin halt, knapp und präzise wie sie nun mal ist, unsere Angie der Herzen. Zur Not auch gesanglich dem Islam die Arschfurche bereitend.

    Und wenn Barroso die Mission übernimmt, dann sparn wir uns wenigstens den Großen Zapfenstreich zu seiner Demmissionierung, wär doch praktisch und vor allem so viel billiger!
    Oder Mutti im wilden Kurdistan, und falls sie dort verschütt gehen sollte,dann sagen wir halt, die wandere mal so ein bisschen auf Karl May-Pilgerschaftspfaden und sei ’nur mal kurz weg‘, ja mit einer Steinleier Namens Frank-Walter ausgerüstet, welche Apparatur (AA=Aussenapperaturamt) sogar den Satz gegebenfalls sagen kann, ‚das verurteilen wir auf das Schärsfte‘, wenn sie ihn denn lässt, als Ihrem privatpekariats-sekretariatlichem aussenpolitischen islamkonformistsischen Notiz-und Sentenzenbuch, als das er fungiert, und ferner einem neuen iphone für die tollen Selfies mit den edlen Wilden in Syrien und Umgebung, die sie uns dann auf facebook zur gegebenen Zeit, spätestes vor den kommenden EU-Wahlen also, stellen tut, bestimmt, so demkratisch wie die und alle in der UNSERER EU gesinnt sind.

  36. Klar, die wollen dort den sunnitischen Block gegen die iranischen Shiiten die Hisbollah , also auch gegen Syrien stärken.

  37. Die brauchen Waffen, wie sollen sie sich den sonst gegenseitig killen können. Je mehr Waffen sie erhalten, desto schneller landen sie in der Hölle.

  38. Die einen zetteln den Krieg an
    und Deutschland soll Flüchtlinge aufnehmen?

    DIE SUPPE SOLLEN DIEJENIGEN FRESSEN,
    DIE SIE GEKOCHT HABEN.
    Alle Flüchtlinge nach Frankreich und Saudi-Arabien!
    Die haben doch Geld ohne Ende.

  39. Hinter verschlossenen Türen wurde ebenso beschlossen Frankreich zu einem Kalifatstaat umzuwandeln.
    Die Errichtung von mindestens 1Moschee je 10km² in jeder Großstadt.

  40. Die arabische Halbinsel
    Da lebt so ziemlich das übelste was es gibt.
    Ich wundere mich wie es unsere Presse geschafft hat uns nur das Mullahsystem als das schlimmste hinzustellen.
    Schläft in diesem Land den fast jeder?

  41. @ #51 James Cook (31. Dez 2013 15:47)

    Die sind doch alle mit Petrodollars bestochen!

    Ist doch genau so wie sie hier Terroristen zu Kämpfern und Rebellen umdichten.

  42. @ #50 WikiPIdia (31. Dez 2013 15:44)

    Frankreich ist doch schon komplett moslemverkommen. In Marseilles und anderen Städten regiert nur der mit der die Kalaschnikov in der Hand !

    18 auf offener Strasse Erschossene in 1 Jahr.

    Hollande spielt im Ausland den Gendarmen im eigenen Land kann er nicht für die Sicherheit gewähren.

  43. #52 Wilhelmine

    „Die sind doch alle mit Petrodollars bestochen!“

    in den letzten 20 Jahren haben allein die Saudis 100 Milliarden Dollar für die Verbreitung des Islam ausgegeben.

  44. Warum verlässt Frankreich nicht die EU und tritt in die Arabische Liga ein. Die hälfte aller Franzosen und die Mehrheit der Französisch Sprechenden sind doch sowieso schon Moslems.

  45. OK, nachdem es mit den islamistischen Söldnerbanden in Syrien nicht richtig klappt, rüstet das verbrecherische KR-SA nun über Umwege die libanesische Armee auf, damit diese die Hisbollah zumindest schwächt, idealerweise aber vernichtet.

  46. Was soll Hollande denn auch sonst tun? Hört er auf, den Saudi-Barbaren in den A***h zu kriechen, hören die auf, ihm Öl zu bezahlbaren Preisen zu verkaufen. Das ist das Erpressungspotential der Moslems.

  47. #56 mabank

    Warum verlässt Frankreich nicht die EU und tritt in die Arabische Liga ein.

    Frankreich verkauft Waffen an die libanesische Armee die sie von Deutschland Russland oder den USA nicht geschenkt bekommen.
    @#44 europithecus

    Das die Bewaffnung der libanesischen Armee im Kampf gegen die mächtige schiitische Hisbollah das Land ebenfalls in einem religiösen Bürgerkrieg stürzen könnte, nimmt der Saudi zusammen mit dem französischen Prostituierten billigend in Kauf.

    Ja wie Putin oder Obama..
    Ich gehe davon aus das sich auf Seiten der libanesischen Armee sich nicht so die Masse ändern wird, also bei denen geht es darum Herr im eigenen Haus zu werden also wen Assad mal wieder Raketen an die Hisbollah liefert sitzt niemand an der Flugabwehr und wen die Al-Nusra über die Grenze kommt schmeist man sie gemeinsam mit der Hisbollah wieder raus.

  48. #29 zarizyn (31. Dez 2013 13:08)

    In Pakistan haben die Taliban alle Impfhelfer zu Verrätern erklärt –
    ————————————
    Ob Kinderlähmung oder andere tödliche Seuchen, alle werden sie wieder hier eingeschleppt.

    Eine Regierung, die dem Wohle ihres Volkes arbeitet, müsste sofort Quarantäne anordnen, wenn jemand von dort kommt oder entsprechende Untersuchungen machen.

    Im Gegenteil, der Impfzwang wurde aufgehoben, um uns diesen massenmordenden Erregern auszusetzen. Allein Masern und Keuchhusten feiern hier fröhliche Wiederkehr.

    Das hat GAR NICHTS mit Freiheit zu tun, im Gegenteil.
    Ich will die Freiheit haben, hier im Land mit meinen Landsleuten zu verkehren, ohne mir die „Pest“ zu holen. Und andere Keimschleudern will ich hier gar nicht sehen.

  49. FR war ja historisch schon immer immer unberechenbar, und für exotische Verbündnisse zu haben. Während sich 1683 die Christen gegen die Türken abrackerten, hatte sich FR mit ganz schön fies denen verbündet!

  50. Hollande, genau wie der britische Premier haben sich zu Puppets der Araber machen lassen, einmal an ihren Oil-Milliarden gerochen zu haben, sind sie ihm verfallen, vergleichbar eines Drogenabhaengigen.

    Frankreich wuerde noch schlechter ohne ihr Einflussgebiet in Afrika dastehen,

    UK ist mit London City der Banker aller Oelstaaten, vornehmlich Saudi Arabien und ist von dem was dabei haengenbleibt, als ihre groesste Einnahmequelle „handzahm“ gegenueber Muslemen und Arabern./

    Ohne Zweifel werden beide Laender sich nicht nur die Haende verbrennen, sondern es wird lodern in ihren Laendern, wenn die Zeit reif ist.

  51. Burning in Flames (31. Dez 2013 14:07)

    OT:

    Einfach mal so…

    “Wenn Du wissen willst, wer Dich beherrscht, musst Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst.”
    Voltaire

    Das kann man hier auf PI nicht oft genug wiederholen.

Comments are closed.