CSU-Vorstandsmitglied Thomas Goppel bezeichnet die geplante Einführung des Doppelpasses durch die Große Koalition als Fehler. „Staatsbürgerschaft hat etwas zu tun mit Identität, die aus Vertrauen und Loyalität erwächst und die Mitverantwortung auch des einzelnen begründet. Mit der Zustimmung zum Doppelpaß relativiert die Union diesen Gedanken. Denn wer in einem Hotel übernachtet, der hat eine andere Beziehung zum Dach, als der, der sich in den eigenen vier Wänden geborgen weiß“, erklärt der langjährige Staatsminister Thomas Goppel im Interview mit der morgen in Berlin erscheinenden Wochenzeitung JUNGE FREIHEIT.

SPD und Grüne rechneten sich aus, dass der Doppelpass ihnen die Stimmen der Neubürger beschere. Die Zustimmung der CDU sei daher „ein Fehler“, sagt der frühere CSU-Generalsekretär. Zudem sei der Doppelpass kein „Instrument eindeutiger Identifikation“ mit dem Land. Ein Land wechsele man nicht wie das Hemd. So wie das Land für seine Bürger Rückgrat zeige, müsse es erwarten dürfen, dass auch der einzelne nicht kneife, wenn es für das Ganze ernst werde, so Goppel.

image_pdfimage_print

 

61 KOMMENTARE

  1. Ich bin inzwischen für den Doppelpass. Wenn sich der Doppelpassträger als kriminell und integrationsunwillig/unfähig erweist, wäre es nach einem politischen Paradigmenwechsel leichter ihm den Personalausweis der BRD wieder zu entziehen und ihn in das Land seines anderen Passes hin auszuschaffen.
    Man hätte keinen „Staatenlosen“ produziert, den man Völkerrechtsgemäß nicht ausschaffen kann.
    Angesichts vieler die bereits Passdeutsche sind ohne die Voraussetzungen zu erfüllen, die in einem anständigen Staat verlangt würden, ist es das kleinere Übel.

  2. #3 Uschi Obermayer

    Da ist was was dran. Es ist eigentlich eh egal, die werden sich eh nie als Deutsche sehen, ob die ihren türkischen Pass (um die Türken dreht es sich hier ja, sind ja auch die einzigen die den Doppelpass verlangen) nun abgeben oder nicht.

  3. Es geht doch sowieso hauptsächlich nur um die Kinder von Mohammedanern in Deutschland, die sich nach dem Abstammungsprinzip selber niemals als Deutsche bezeichnen würden. Es sind stolze Türken, Araber, Kosovaren, Bosniaken etc. pp.
    Und weil sie so stolz sind auf die Abstammung von sich und ihren Eltern, behalten sie um jeden Preis ihren Heimatpass.

    Dabei bekommen sie automatisch per Geburt den deutschen Pass. Und sie werden wahrscheinlich auch immer in Deutschland wohnen. Aber den deutschen Pass gegen Abgabe des Abstammungspasses? Igitt!
    Davon abgesehen, behalten die meisten ihre Heimatpässe sowieso, ob es erlaubt ist oder bummsfallara.

    Allerdings finde ich mehrere Pässe eigentlich ganz toll, ich bin auch in mehreren Parteien, mehreren Religionsgemeinschaften und mehreren Universitäten eingeschrieben. Warum soll ich mich für eins entscheiden? Ist doch Quatsch 😉

  4. Der Doppelpass führt zu gespaltenen Persönlichkeiten!

    Selbst wenn beispielsweise Kinder Griechischer Eltern einen Personalausweis haben (und nur den), bezeichnen sich diese „Deutschen“ noch immer als Griechen. Es ist also ein Trugschluss zu behaupten, dass der Personalausweis eine Bedeutung für „Eingewanderte“ hat.

    Ein Doppelpassbesitzer sucht für sich das Positive raus.
    Kein Deutscher darf in zwei Ländern das Wahlrecht ausüben. Wo bleibt die Gleichheit vor dem Gesetz? Ein Türke mit Personalausweis kann die Interessen der Türkei (gesteuert über die DITIB) in Deutschland voran treiben!

  5. Die doppelte Staatsbürgerschaft zementiert die moslemische/türkische Parallelgesellschaft und wirkt extrem kontraproduktiv auf die Integration. Sie schafft Staatbürger mit mehr Rechte und tut die einheimische Bevölkerung diskriminieren. Die rotgrünen Spinner behaupten doch tatsächlich, dass die „Türkisierung“ Deutschland der Integration von Türken in unser Land dienen soll.

    Nach der gleichen irren Logik würde ja eine Doppelmitgliedschaft z.B. bei einer Jägervereinigung und einem grünen Anti-Jägerverein sich nicht ausschießen, sondern perfekt ergänzen.

    Aber das irreste rotgrüne Argument ist, dass jeder der diesem Irrsinn der doppelten Staatbürgerschaft für Türken ablehnt, ein böser böser rechtspopulistischer Rassist ist.

    😉

  6. Kein OT: Bilkay Öney, die Ministerin für türkische Angelgenheiten in Baden-Württemberg meint dass von den minderwertigen und unreinen deutschen Steuerzahler finanzierte islamische Kindergärten, der Integration der deutschen Wirtsgesellschaft in die türkische Parallelgesellschaft dienen würde.

    Muslimischer Kindergarten: Laut Öney eine Chance zum Miteinander

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.muslimischer-kindergarten-laut-oeney-eine-chance-zum-miteinander.74da6324-ce9b-46cf-b74f-adb0cc2017e9.html

  7. Powerboy: Das Problem ist, daß Gestalten an der Macht sind die deutsche Personalausweise geradezu verschenken. Das ist ein Fakt!
    Also lasst sie das machen mit den zwei Pässen, solange sie an der Macht sind.
    Einen offiziell Staatenlosen kriegt man aber völkerrechtlich nicht raus, selbst wenn hier gar nicht mehr BRD ist, sondern ein souveräner Deutscher Staat deren Staatsangehörigkeit wieder nach dem Abstammungsrecht vergeben wird, womit die BRD-Ausweise ganz automatisch ungültig würden

  8. Wer den Deutschen Pass bekommen will, aber seinen alten Pass nicht abgeben will, will sich auch nicht in Deutschland integrieren lassen.
    Integration bedeutet, sich voll und ganz auf das aufnehmende Land konzentrieren, seine Sprache beherrschen und seine Gepflogenheiten kennen, sich anpassen. Dieser Anpassungswille wird bei einem Doppelpass nicht mehr verlangt. Es geht nur noch um das Absahnen von Vorteilen.

  9. Uschi O. :
    Das Problem ist nur, dass man diese Gestalten an der Macht nicht mehr so schnell wegbekommt, ausser es gibt eine friedliche Revolution.

  10. Bei diesem Thema stellt sich mir die ernstgemeinte Frage: warum darf man eigentlich nur eine Religionszugehörigkeit haben?
    Wieso nicht zwei? Warum muss ich mich für eine entscheiden?
    Christlich und mohammedanisch wären schon von daher von Vorteil, weil ich dann mehr Feiertage hätte.

    Weiß jemand, warum man nicht 2 Religionszugehörigkeiten angeben kann?

  11. Die Ausländer nehmen die Möglichkeiten an, die unsere Politiker ihnen bieten. Jeder Mensch tut das. Das ist natürlich. Wenn man etwas umsonst oder ohne große Anstrengung bekommt, nimmt man es mit.
    Ich hoffe, daß wir es irgendwann anders machen können. Wir müssen dann auch vieles rückgängig machen.
    Siehe meine beiden Einträge oben. Von daher bin ich dafür, daß der Doppelpass unter den herrschenden politischen Machtverhältnissen zur Regel wird, gegenüber einer (rechtlich) vollständigen Einbürgerung.

  12. Ich hätte es verstanden, wenn die erste zweite und dritte Generation die doppelte Staatsbürgerschaft erhalten, aber alle ab 1990? Was soll das? Als ob die so einen starken Bezug zur Türkei haben wie die Generationen davor… viele können nicht einmal die Sprache… aber der Erdowahn braucht ja die Soldaten, oder die jeweils 6000 Euro zum freikaufen haha

  13. Dann kann ich mir also als Deutscher auch zwei Pässe besorgen oder?

    Also wie sieht es aus ? Wenn ich jetzt Ghana ein hübsches Sümmchen zahle und die mich zu ihrem Staatsbürger machen, habe ich dann auch eine doppelte Staatsbürgerschaft ? Ist das erlaubt? Wie sieht das rechtlich aus? Dann würde ich sofort ein ghanaisches Autokennzeichen beantragen und damit freudig umhergurken. Mal sehen wie die deutschen Beamten dann das Busgeld eintreiben wollen. Ich lach mich kaputt. Ich bin dabei.

  14. #3 Uschi Obermayer (05. Dez 2013 15:47)

    @ Interessante Überlegung, doch ob sich der Wind in diesem Land noch dreht? Obwohl die Nationalsozialisten glaubten ja auch an ein 1000 jähriges Reich und der Spuk dauerte 12 Jahre.
    Wenn man der jetzige EUdSSR den 1. November 1993 als Gründungstag zu Grunde legt…… 😉

  15. #8 Powerboy (05. Dez 2013 16:08)

    „Muslimischer Kindergarten: Laut Öney eine Chance zum Miteinander“

    selten so einen offensichtlichen Unsinn gelesen. Das ist die Chance für national-religiöse Moslems hier in Deutschland Parallelvölker aufzubauen. Es geht denen ja nicht nur um den Islam, sondern auch um die Weitergabe ihrer nationalen Identität. Die wollen Türken oder Araber bleiben, darum geht es. Diese Kindergärten werden ziemlich nationalistisch ausgerichtet sein da bin ich mir sicher. Das ist somit keine Chance auf Miteinander, sondern eine Garantie dafür, dass Deutschland ein multiethnisch-religiöser Vielvölkerstaat wird.

  16. #3 Uschi Obermayer (05. Dez 2013 15:47)

    Ich bin inzwischen für den Doppelpass.

    Ich neigte aus den gleichen Gründen auch zu dieser Ansicht.
    Ich glaube aber nicht mehr, dass die damit gegebene Möglichkeit des Entzuges der deutschen Staatsbürgerschaft genutzt wird.
    Dann bleiben nur die Nachteile.

    Thomas Goppel ist ein CSU-ler der alten Schule, wahrscheinlich dank seines konservativen Vaters Alfons Goppel, ehemaliger bayrischer Ministerpräsident.
    Neben dem Merkel-Versteher Seehofer und all den aus allen Ecken hervorkriechenden Islamverstehern in der CSU, ist er einer der wenigen verbliebenen konservativen Aufrechten.
    Deshalb hat er keine Chance an die Spitze der CSU zu gelangen.
    Mit ihm als Ministerpräsidenten-Kandidaten, wäre ich tatsächlich dazu fähig, CSU zu wählen.

  17. Doppelpass ist ein bisserl wie Bigamie. Aber da die Muselmanen mehrere Frauen haben duerfen, stehen ihnen natuerlich auch mehrere Paesse zu. Das ist gelebte Toleranz….

  18. OT: Aufschlussreicher Artikel der Alpenprawda über die Flüchtlingsindustrie

    Schleuser verdienen mehr als Drogenhändler

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/asylbewerber-flucht-auf-gefaehrlichen-wegen-1.1835768

    In den Heimatländern der Asylsuchenden wie etwa im Nordirak, erzählt Tobias Klaus vom Bayerischen Flüchtlingsrat, gebe es regelrechte „Flüchtlingsbüros“, die Emigrationswilligen die Flucht ermöglichen. „Oft bleibt die Familie vor Ort und zahle die Raten für die einzelnen Etappen der Flucht“, sagt er. Thomas Borowik von der Bundespolizeidirektion München kennt Fälle von Flüchtlingen, die Schleusern bis zu 20.000 Euro gezahlt haben. „Schleusungen sind inzwischen lukrativer als Drogenhandel“, sagt er.
    (…)
    Am Flughafen München nutzen inzwischen vor allem Ägypter die Möglichkeit, bei einer Zwischenlandung Asyl zu beantragen. Zählte die Bundespolizei noch im Mai 15 sogenannte Transitabspringer, waren es im August 390 und im Oktober mehr als 400. Die Ägypter setzen sich in einen Flieger nach Tiflis, denn für Georgien brauchen sie kein Visum. Dort kaufen sie sich dann ein Ticket für den Rückflug nach Kairo mit Stopp in München, wofür ebenfalls kein Visum nötig ist – nur dass sie im Erdinger Moos eben nicht umsteigen, sondern aussteigen. Im Transitbereich wenden sie sich an Beamte der Bundespolizei und beantragen Asyl.
    (…)
    Refugio-Geschäftsführer Soyer will die Schlepperbanden – trotz der Horrorgeschichten, die ihm Flüchtlinge manchmal erzählen – nicht pauschal verurteilen. „Es ist ein mafiöses Gewerbe, aber ein nötiges“, sagt er. Denn ohne Schlepper hätten Flüchtlinge seiner Ansicht nach überhaupt keine Chance auf Asyl.

  19. CSU-Taqiyya. Ich kanns nicht mehr hören.
    Sie sind dagegen. Aber dann stimmen sie doch dafür. Es ist eben alternativlos.
    ————————————–
    #3 Uschi Obermayer:
    Der deutsche Pass kann nicht entzogen werden. Art 16GG

  20. @ #3 Uschi Obermayer (05. Dez 2013 15:47)
    Gut gedacht!
    Jedoch wird dem nie no sein. Wir haben jetzt bereits so viele Verurteilte Kriminelle Ausländer, die nicht abgeschoben werden, dass es auch so sein wird, dass man einem kriminellen Doppelinhaber auch nicht die deutsche Staatsbürgerschaft aberkennen wird.
    Dafür wird SPD und der verlogene Haufen GRÜNE sicher sorgen. Vieleicht sollte man es mache wie die Türken mit SPD, einfach mal die Grünen unterwandern?

  21. @JaZuDeutschemWasser
    Bitte völlständigen Gesetzestext lesen:
    Art 16
    (1) Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, [b]wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird.[/b]

    ergo: Ich habe recht 🙂

  22. @#23 Gast100100 (05. Dez 2013 16:31)

    OT: Aufschlussreicher Artikel der Alpenprawda über die Flüchtlingsindustrie

    Schleuser verdienen mehr als Drogenhändler

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/asylbewerber-flucht-auf-gefaehrlichen-wegen-1.1835768

    In den Heimatländern der Asylsuchenden wie etwa im Nordirak, erzählt Tobias Klaus vom Bayerischen Flüchtlingsrat, gebe es regelrechte “Flüchtlingsbüros”, die Emigrationswilligen die Flucht ermöglichen. “Oft bleibt die Familie vor Ort und zahle die Raten für die einzelnen Etappen der Flucht”, sagt er. Thomas Borowik von der Bundespolizeidirektion München kennt Fälle von Flüchtlingen, die Schleusern bis zu 20.000 Euro gezahlt haben. “Schleusungen sind inzwischen lukrativer als Drogenhandel”, sagt er.
    (…)
    Am Flughafen München nutzen inzwischen vor allem Ägypter die Möglichkeit, bei einer Zwischenlandung Asyl zu beantragen. Zählte die Bundespolizei noch im Mai 15 sogenannte Transitabspringer, waren es im August 390 und im Oktober mehr als 400. Die Ägypter setzen sich in einen Flieger nach Tiflis, denn für Georgien brauchen sie kein Visum. Dort kaufen sie sich dann ein Ticket für den Rückflug nach Kairo mit Stopp in München, wofür ebenfalls kein Visum nötig ist – nur dass sie im Erdinger Moos eben nicht umsteigen, sondern aussteigen. Im Transitbereich wenden sie sich an Beamte der Bundespolizei und beantragen Asyl.
    (…)
    Refugio-Geschäftsführer Soyer will die Schlepperbanden – trotz der Horrorgeschichten, die ihm Flüchtlinge manchmal erzählen – nicht pauschal verurteilen. “Es ist ein mafiöses Gewerbe, aber ein nötiges”, sagt er. Denn ohne Schlepper hätten Flüchtlinge seiner Ansicht nach überhaupt keine Chance auf Asyl.

    Diesem Dummbatz Soyer sollte mal jemand klar machen, dass es genau DESWEGEN ein UNNOETIGES Geschaeft ist! Keine Schlepper, keine -oder zumindest weniger- Asylanten!

  23. Wieso? Für Staatenlose gibts auch ne Lösung. ***Gelöscht!*** Wahrscheinlich würde schon während des Hinfluges den Leuten schnell wieder einfallen, wo sie wirklich herkommen.

    Was den Doppelpass betrifft, als 1915 die Lusitania von einem Deutschen U-Boot versenkt wurde, mussten die bis dato Deutsch-Amerikaner sich entscheiden, ob sie nun Deutsche oder Amerikaner sind. Dies ging sogar mit Progromen einher und viele dieser Leute anglizierten aus Angst ihre Namen (Beispiel: Reifschneider-Rifesnyder). Man kann eben nicht auf zwei Hochzeiten tanzen.

    .
    ***Moderiert! Bitte trotzdem sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  24. Danke an die Genossen und linken Vögel, danke auch an die C*-Parteien für den nächsten Sargnagel auf dem Weg in die immer intensivere Islamisierung…

  25. #6 Aktiver Patriot (05. Dez 2013 16:00)

    Der Doppelpass führt zu gespaltenen Persönlichkeiten!
    ——————
    Dann fragen Sie mal den Michel auf der Straße was ihm zu „Doppelpass“ einfällt! 😉

  26. #28 WutImBauch (05. Dez 2013 16:41)

    Bottrop sucht nach Wohnungen für die Unterbringung von Flüchtlingen. Unterkünfte in städtischen Gebäuden soll der letzte Ausweg bleiben. Allerdings wird dieser Weg bereits geprüft, um gewappnet zu sein.
    ——————–
    Im Keller der roten Rathäuser ist noch Platz!

  27. Stimmenkauf & Stimmzettelkauf:
    Mit der Briefwahl wird der Stimmenweitergabe und Stimmenkauf ermöglicht. Das geht so: Ein Wähler (-in) läßt sich eine Briefwahlkarte ausstellen. Dann verkauft er /sie der Partei X beispielsweise um 50 Euro seinen Stimmzettel (Das wurde angeblich zuletzt in Bulgarien für einen Stimmzettel bezahlt). Viele ärmere Menschen freuen sich über das Geld, noch dazu wo die Meinung vorherrscht, dass Wählen ohnedies sinnlos sei und nichts bewirke. Für Parteien macht Stimmenkauf insoferne Sinn, als es viel billiger ist als Plakatwerbung und Zeitungsinserate. Noch dazu hat der Käufer der Wahlkarte absolute Sicherheit, was er gewählt hat. Nachdem der Stimmenkäufer nun den Stimmzettel ausgefüllt hat, braucht er diesen samt Wahlkarte nur mehr zB eine Woche vor dem Wahltag in einem Postkasten einwerfen. Da niemand die Stimmabgabe kontrolliert, geht diese Stimme einwandfrei als gültig durch.
    Sicherheitshalber sei dazu gesagt, dass ein Stimmenkauf in Österreich verboten ist.

    Sicher gibt es auch noch andere Varianten, wie Briefwahl von dementen Bürgern. Den Stimmzettel füllt dann einfach das Heimpersonal aus.
    Bei den Leuten, die noch nicht mal lesen können, macht das Imam.

  28. #2 Cyberdawn (05. Dez 2013 15:47)

    Goppel hat recht.

    Und genau das disqualifiziert ihn für den heutigen Politikbetrieb.
    ———————
    Auch FJS hätte keine Chance mehr!

  29. #11 lion8
    Was veranlasst Dich oder Sie zu der Annahme, daß eine friedliche Revolution der einzige Weg ist diese Wanzen los zu werden ?
    Die wenigsten Revolutionen waren friedlich.
    Bitte nicht verwechseln mit dem Prozess des Mauerfalls.
    Da wußten die Mächtigen daß die Karre bis zur Deichsel im Dreck sitzt und sie sich nicht mehr halten können.
    Unsere so genannten „Eliten“werden ihre Fressnäpfe aber mit Zähnen und Klauen zu verteidigen versuchen.
    Ich persönlich glaube da nicht an eine „Blümchenrevolution.

  30. Das ist doch alles nur Show!

    Die CSU hält sich ihre Gauweilers und Goppels doch nur, um konservative Wählerschichten zu täuschen! Denn abgestimmt wird im Parlament dann auch von der CSU für den Doppelpass, da es so im Koalitionsvertrag drin steht. Und der CSU und insbesondere Herrn Seehofer war die kleinkarierte Ausländermaut, ein Thema, welches eigentlich nur die Großkopferten in Oberbayern aufregt, die im benachbarten Ösi-Land ein Pickerl blechen müssen und deshalb „wie Du mir, so ich Dir“ fordern, wichtiger, als konservative Kernkompetenz bei einem so bedeutendem Thema wie die Staatsbürgerschaft zu zeigen.

    Die CSU ist ein verlogener, machtgeiler Haufen, dem es nur um Pfründe und Pöstchen und gegenseitige Vorteilsgewährungen geht und sonst um nichts, da können Gauweiler und Goppel sagen was sie wollen, ihr Parteibuch disqualifiziert dennoch.

    Rechts blinken und links abbiegen, dass ist die CSU wie sie leibt und lebt und Goppel ist ein bloßer Rechtsblinker zur Täuschung des Wahlvolkes, mehr nicht …

  31. #28 WutImBauch (05. Dez 2013 16:41)

    Heute schon gekotzt ?

    Unterkünfte in städtischen Gebäuden soll der letzte Ausweg bleiben. Allerdings wird dieser Weg bereits geprüft, um gewappnet zu sein. Der Sozialausschuss wirbt für eine Willkommenskultur.
    ——————————————–
    Willkommenskultur? Was sollte das sein?
    Sollen wir diesen analphabetischen Talenten etwa einen roten Teppich ausbreiten, sie in 5-Sterne-Hotels unterbringen, und sie täglich 5 mal gebetsmühlenartig preisen und loben, dafür, dass sie uns bereichern?

  32. wetten das der bald abgesägt wird. es wird jetzt so lange was gesucht um ihn aus der partei zu jagen. ich warte schon drauf.

  33. AUF EINE FRAGE
    WIE BEGRÜNDET MAN EINE DOPPELTE STAATSBÜRGERSCHAFT, WENN EINE DOPPELTE PARTEIZUGEHÖRIGKEIT ABGELEHNT WIRD?

    DIE GRÜNEN – Satzung
    § 3 MITGLIEDSCHAFT
    (1) Mitglied von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN kann jede und jeder werden, der/die die Grundsätze (Grundkonsens und Satzung) von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Programme anerkennt und keiner anderen Partei angehört.
    (2) Abweichend von (1) können die Landesverbände auch Doppelmitgliedschaft mit dem Neuen Forum in ihren Landessatzungen zulassen.
    http://www.gruene.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/satzung_des_bundesverbandes.pdf

    SPD – Satzung
    § 6 Unvereinbarkeit
    (1) Unvereinbar mit der Mitgliedschaft in der SPD ist die
    a) gleichzeitige Mitgliedschaft in einer anderen konkurrierenden politischen Partei oder Wählervereinigung,
    b) die Tätigkeit, Kandidatur oder Unterschriftsleistung für eine andere konkurrierende politische Partei oder Wählervereinigung,
    http://spdnet.sozi.info/bayern/oberpfalz/dl/Satzung_SPD.pdf

    Bild zum verteilen anbei und als Link .. http://img7.imageshack.us/img7/3331/6zwk.jpg

  34. Der Doppelpass ist schlicht undemokratisch.

    Denn mit zwei Paessen kann man prinzipiell in zwei Staaten waehlen. Das kann ich nicht. Das ist diskriminierend und ungerecht.

  35. #44 BSweig (05. Dez 2013 18:02)

    Der Doppelpass ist schlicht undemokratisch.

    Denn mit zwei Paessen kann man prinzipiell in zwei Staaten waehlen. Das kann ich nicht. Das ist diskriminierend und ungerecht.
    ————–
    Und wenn die Türkei in die EU kommt, dann haben die Doppelpässler eventuell auch noch das doppelte Stimmgewicht bei EU-Wahlen!

  36. #24 JaZuDeutschemWasser

    Art 16 GG ganz durchlesen. Der deutsche Pass kann sehr wohl entzogen werden und ist auch in der Vergangenheit meines Wissens schon geschehen.

    Artikel 16.

    (1) Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird.

    (2) Kein Deutscher darf an das Ausland ausgeliefert werden. Durch Gesetz kann eine abweichende Regelung für Auslieferungen an einen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder an einen internationalen Gerichtshof getroffen werden, soweit rechtsstaatliche Grundsätze gewahrt sind.

    http://dejure.org/gesetze/GG/16.html

    Und genau deswegen bin ich auch für den Doppelpass.

  37. Wer die Toleranz Deutschlands überstrapaziert hat und deshalb Schwierigkeiten bekommt, haut einfach ab in die Heimat. So wird es laufen.
    Frechheiten, Forderungen und Respektlosigkeiten gegenüber dem Gastland werden weiter zunehmen.

  38. Habe da ein gutes Beispiel gelesen – versuche doch mal als CDU-Mitglied in die SPD einzutreten…

  39. #49 Midsummer
    NATÜRLICH werden die dann noch frecher!! Das bleiben (na ja,bleiben es so oder so) dann im Inneren „Türken“ aber alle Annehmlichkeiten können die dann noch frecher „fordern“.
    Außerdem können die sich bei Straftaten wie z.Bsp. Kopftreten, Messern u.s.w. noch rabiater aufführen, man geht dann einfach in die richtige Heimat zurück und gut isses!!Und braucht keine Strafen zu befürchten, bei welchen der Michel für 15-20 Jahre im Bau verschwinden würde!!

  40. DoppelSpass

    Kann man eigentlich gleichzeitig Mitglied bei
    Schalke04 und bei Borussia Dortmund sein ?

  41. Die AfD lehnt doch die doppelte Staatsbürgerschaft ab – dann sollte sie auch mal was dagegen unternehmen. Nur im Papierkram versinken, ist noch nicht abendfüllend, vor allem hat es null Außenwirkung.
    Es ist notwendig, dass man nun seine Struktur aufbaut, klar. Aber wer hat gesagt, dass keine wirkungsvollen Aktionen mehr erlaubt sind? Eine dünne Verlautbarung auf der AfD-Seite hat keine Wirkung, in Worten: Keine Wirkung. Man muss den Protest auf die Straße tragen.
    Zur Erinnerung: Es gab da mal eine Unterschriften-Aktion und Millionen Deutsche haben damals unterschrieben. Traut sich Herr Lucke nicht an das Thema ran? Hat er nicht die Absicht, als einfacher Patriot wahrgenommen zu werden, der alte CDU-Positionen vertritt?

    Ganz ohne Konflikt geht es in der Politik nicht. Wer keine Meinung oder kein Rückgrat hat, soll Gärtner und dabei glücklich werden.

  42. SPD und Grüne rechneten sich aus, dass der Doppelpass ihnen die Stimmen der Neubürger beschere.

    Der Schuss wird nach hinten losgehen.

    Alle Ausländer, die ihren ursprünglichen Pass abgeben mussten, um den deutschen zu bekommen, sind über den Doppelpass für Türkenkinder stinkesauer.
    Sogar die Eltern von Türkenkindern.

    Vor allem auf SPD.
    Aber auch auf CDU / CSU.

  43. Das liegt daran, dass Türken in Deutschland leben wollen – aber in der Türkei beerdigt sein wollen!

  44. #55 CleverCat (06. Dez 2013 01:40)

    Das liegt daran, dass Türken in Deutschland leben wollen – aber in der Türkei beerdigt sein wollen!
    ——————-
    Offenbar die einzige Möglichkeit sie loszuwerden!

  45. Ja, der Mann hat recht. Und weiter?

    Die Bundesprimaballerina will mit Siggy schwofen, und der Siggy will den Doppelpass.

    Ende.

  46. Türken zeichen sich durch folgende Eigenschaften aus:
    – hohe Kriminalitätsquote (statistisch, PKS2011)
    – hohe H4 Quote
    – die meisten verehren einen Islamisten (Mohammed)
    – Nach ihrer Ideologie soll die Demokratie durch die Sharia ersetzt werden. Erdogan drückt das direkt aus: „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel (Sharia) sind.

    Ich erwarte eine Begründung von unseren Politikern, warum solche Menschen in Deutschland H4 und Pass etc. bekommen.
    Ist es das Ziel unserer Politker, unseren Staat zu zerstören? Unsere Politiker werden vereidigt: zum Wohl des deutschen Volkes. Wenn Politiker statt dessen zum Wohl der Türkei und der Sharia agieren, müssen diese sofort abgesetz werden.

    Die Hälfte der Türken in Deutschland hat keinen Deutschen Paß. Warum werden nicht alle Türken nach Haus geschickt, die einen Tk Pass haben ?!!!

    Wer keinen Tk Pass hat, und straffällig wird oder mehr als 1 Jahr H4 erhält oder einen Islamisten verehrt, muß auch zurück.

    So wie es ein Anwerbeabkommen 1961 gab, wird es dann ein Rückführungsabkommen geben – ist doch kein Problem!

    50 Jahre wurde den Türken eine Chance gegeben.
    Diese wurde nicht genutzt.
    Statt Integration haben sie sich für Kriminalität und Sozial-Abzocke eingetzt.
    Jetzt müssen Konsequenzen gezogen werden.

    Ein Paß reicht, der türkische
    und Güle, güle.

  47. „Deutsche“ Politiker,
    die zum Wohl von Türkei und Sharia
    Politik betreiben,
    sollen in der Türkei arbeiten,
    und uns bitte hier verschonen.

    Der SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel gehört z.B. dazu.

    Güle, güle!

  48. Wozu braucht der Mensch zwei Pässe ?
    Damit er zwei Mal wählen kann ? Damit er auf ewig z.b. Türke bleibt ? Wenn in unserem Land Kinder ausländischer Herkunft geboren wurden und hier aufwachsen, dann wäre es doch das Normalste der Welt, dass sie den deutschen Pass bekommen. Das sie damit auch JA zu dem Land sagen, Ja zur Sprache und Kultur. Man kann nicht Diener zweier Herren sein. Hier die Sozialleistungen kassieren und im Herzen Türke sein. Man sollte sich entscheiden und wer sich partout nicht integrieren will,der sollte die Heimreise antreten.

Comments are closed.