rote verbrecherDie jüngsten Hamburger Krawalle der links-autonomen Verbrecherflora sind empörend, aber auch aufschlußreich in vielerlei Hinsicht. Tausende roter Gewalttäter, wie immer gedeckt vom linken Bösmenschen-Biotop, das auch die Randale angemeldet hatte, starteten vom ersten Moment an Angriffe gegen die Polizei, verletzten über 120 Polizisten, davon 20 schwer (Foto), und die rotversiffte Jounaille schwafelte etwas von Lampedusa und Gentrifizierung, wogegen sich die allerliebsten Schlägertypen wehren würden.

davidswacheSchon am Freitag waren die ersten linksextremen Kriminellen angereist, griffen gleich die Davidswache an und sorgten für die ersten Sachschäden (Foto). Wer gibt diesem roten Gesockse das Recht, die Polizei anzugreifen? Alleine der Polizeieinsatz kostete eine Million Euro, die Sachschäden insgesamt gehen in die Millionen, und was schreibt Kersten Augustin, eine linksgebürstete ZEIT-Tussi, dazu? Das rot sozialisierte Mädchenhirn untersucht, wer angefangen hat, und verteilt die Schuld gleichmäßig. Die Presse weiß nicht mehr, daß das Recht bei einer Randale in einem Rechtsstaat immer bei der Polizei und Exekutive liegt. Es gibt hier keine gleichwertigen Parteien mit gleichen Rechten. Die Polizei kann die Pöbler jederzeit verhaften und die Demo abblasen – nur tut sie das leider bei den Roten viel zu wenig!

rote verbrecher2Nach Meinung dieser Augustin muß sich die Polizei also erst mal mit dicken Pflastersteinen das Hirn einwerfen lassen (Foto), bevor sie eingreifen darf, und Augustin ist nicht allein. In der gleichfalls linksversifften Süddeutschen beklagt sich eine andere Sympathisantin der roten Banditen namens Charlotte Parnack, in Hamburg sei das Gesetz so kalt – Lampedusa und so, wir wissen schon:

Vielleicht gerade, weil alles so genau nach Recht und Gesetz zugeht. Das – und nicht die offensichtliche Tatsache, dass es sich nicht gehört, Polizisten zu verhauen – ist die Erkenntnis, die nach einem Wochenende wie diesem bleibt.

rote verbrecher1
Die Polizisten müssen sich also mit herausgerissenen Verkehrsschildern (Foto) den Schädel einschlagen „verhauen“ lassen, damit es wärmer und herzlicher dort wird und die richtige Willkommenskultur für Asylbetrüger um sich greifen kann.

Und so sieht man wieder einmal die ganze rote Palette: Wohlstandsverwahrloste junge, linke Gewaltverbrecher, welche von roten Eltern und Lehrern ungezogen glauben, sie stünden über dem Recht, weil Linke immer das höhere Recht haben und sich über alles hinwegsetzen dürfen, die verdummten Einwohner, die abartig versumpfte Journaille, welche die linksextreme Gewalttaten verschweigt, klein redet oder sie sogar noch befürwortet, die rotgebürsteten Versager und Feiglinge in der höheren Polizeiführung und Justiz – wer glaubt denn, einer von den Randalierern komme vor Gericht – und ganz oben die kommunistische Politik von der Mauermörderpartei bis zur Kanzlerin.

Der Hamburger Justizsenator (SPD) war während der Krawalle bei einem Fußballspiel des HSV, und Bürgermeister Scholz (SPD) weilt zu Weihnachten im sonnigen Süden. Nicht daß es etwas geändert hätte, wenn diese roten Socken da gewesen wären!

PS: Nicht nur ZEIT, SPIEGEL, Süddeutsche & Co sind linksversifft, auch Blätter wie die FAZ. Die Wortwahl in diesem Artikel zeigt genau, wie erfolgreich die linke Gehirnwäsche ist. Die roten Krawallbrüder, Randalierer, Gewalttäter und Verbrecher nennt die FAZ nie so, sie schreibt nur verharmlosend von gewaltbereiten Autonomen, Demonstranten und Aktivisten! Da fängt die Lüge schon an! Bei der Sprache! Nur Leser-Kommentare enthalten noch Klartext!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

154 KOMMENTARE

  1. Der Hamburger Justizsenator (SPD) war während der Krawalle bei einem Fußballspiel des HSV, und Bürgermeister Scholz (SPD) weilt zu Weihnachten im sonnigen Süden. Nicht daß es etwas geändert hätte, wenn diese roten Socken da gewesen wären!
    _____________________________________________
    Und ob das was geändert hätte, die hätte ich mit in die erste Reihe der Polizisten gestellt, mal schauen wie weit dann noch ihre Linksversifftes Gutmenschentum geht.
    Die Verdrücken sich und lassen dann ihre „Untergebenen“ im Regen stehen und faseln dann was von Deeskalation und Gewaltfrei, klar wenn mein Arsch im Trockenen sitzt……..

  2. Wann werden endlich Gummigeschosse gegen solche linken Nazi-Terroristen angewendet?
    Echte Kugeln wären zwar besser, aber es könnte auch mal ein unbeteiligter getroffen werden.

  3. Gestern hörte ich in den Nachrichten, dass angeblich 500 „Demonstranten“ (also die roten Marodeure) verletzt wurden, laut eigener Angaben natürlich. Ob das stimmt, lasse ich dahingestellt. Aber falls wahr, lässt es mich kalt. Sie haben es dann verdient. Selbst schuld. Mir tun lediglich die verletzten Polizisten und die geschädigten Anwohner leid.

  4. Der Tag danach !

    #Keine Lichterketten !
    #Keine Versammlung couragierter Bürger ,die sich gegen linke Gewalt stellen !
    #Keine angereisten Spitzenpolitiker aus Berlin ,die ihre Empörung ausdrücken !
    #Keine Pastoren ,die ein Zeichen setzen wollen !
    #Keine Gewerkschaften ,die sich mit den verletzten Polizisten solidarisieren !

  5. Tja, die Politik hat sich ihre linken Schläger gezüchtet und jetzt laufen sie völlig außer Kontrolle.

    Linke/Grüne und die „Demonstranten“, sind wie die NSDAP und die SA.

  6. Kewil,

    das ist Ihr bester Artikel seit langem!

    Die Wortwahl angemessen, der Inhalt eine richtige Analyse. Super Job.

    Ja, Ja, Ja, Genau! So ist es!

  7. Die setzen doch nur den Alt-68er Kultspruch um:
    „legal, illegal, scheißegal“.

    Aber wenn sie tönen „kein Mensch ist illegal“, dann betone ich, ganz legal, dass mir das scheißegal ist!

  8. Bei Deeskalationsmaßnahmen würde ich als erstes sämtliche vermummten in Haft nehmen. Wozu gibt es das Vermummungsverbot?

  9. Rotversifft, linksversifft… die Sprache trieft vor Hass und schadet unserer Sache, man hat keine Lust mehr weiterzulesen.

    Inzwischen lese ich kaum noch Beiträge, die von KEWIL geschrieben werden und empfehle Freunden, diese zu überspringen.

  10. Die Diskussion in der Hamburgischen Bürgerschaft ist ein Genuß!

    Da kann man deutlich heraushören, welche Parteien unverhohlen Verbrecher unterstützen:

    Es sind die SPD, Grüne und SED

  11. #4 Achot (23. Dez 2013 10:27)

    Tja, die Politik hat sich ihre linken Schläger gezüchtet und jetzt laufen sie völlig außer Kontrolle.
    ————–
    Die Geister die sie riefen: „mehr Demokratie wagen!“ (Cognac-Willi)

  12. Man stelle sich mal vor diese asoziale Pack würde sich in der DDR, Sowjetunion, Kuba, China oder Nordkorea so verhalten.

    In solchen Momenten wünsche ich mir, wir wären ein kommunistischer Staat (zumindest vom Verhalten der Sicherheitskräfte).

    Damit die Mal richtig die „Überlegenheit des Sozialismus“ schmecken.

    Wie der 17. Juni oder das Massaker am Platz des himmlischen Friedens, so etwas wünsche ich den roten Verbrechern.

  13. #6 PSI (23. Dez 2013 10:29)

    Die setzen doch nur den Alt-68er Kultspruch um:
    “legal, illegal, scheißegal”.

    Aber wenn sie tönen “kein Mensch ist illegal”, dann betone ich, ganz legal, dass mir das scheißegal ist!

    Bei den linken Verbrechern heißt das, kein Mensch ist illegal, außer Polizisten.

    Die kann man ruhig totschlagen. Aber wehe ein Wirtschaftsflüchling muss sich an bestehende Gesetze halten.

  14. Im GEZ Funk wird permanent darauf insistiert, daß die ‚Demonstranten‘ sich für den Erhalt des ‚Kulturzentrums‘ Rote Flora einsetzten.
    – und Kultur ist doch was Feines; da darf man sich dann wohl auch mal etwas handfester mit der Polizei auseinandersetzen., oder !?
    Es bleibt dabei: Wer so dumm ist sich als Polizist für BRD von zum Teil staatlich finanzierten Linksextremisten verprügeln zu lassen hat’s nicht besser verdient!Liebe „Bullenschweine“, laßt diesen Mob doch wüten!; denn solange das linksgrüne Lumpenbourgeoisiat die Früchte seiner Staatszersetzungspolitik nicht selbst zu schmecken bekommt wird sich nichts ändern.

  15. #8 Watson45 (23. Dez 2013 10:31)
    Rotversifft, linksversifft… die Sprache trieft vor Hass und schadet unserer Sache, man hat keine Lust mehr weiterzulesen.
    ++++

    So so – dass aber bei jeder Gelegenheit die linke Blase die Nazikeule schwingt, ist wohl in Ordnung?

    Und bitte nicht vergessen:

    Kewils o. a. Thread befasst sich mit linken Verbrechern!

    Soll man die linken Verbrecher etwa lieben?

  16. Gestern im Radio : „… Proteste wegen der geplanten Räumung eines LINKSALTERNATIVEN KULTURZENTRUMS ….“

    Und der Neonazi – Treff heißt dann ab heute RECHTSALTERNATIVES KULTURZENTRUM, oder was?

    Die hundert verletzten Polizisten sind dann auch „uniformierte Kulturbanausen“ und der Molotov – Cocktail ein „linksalternatives Protest-Willkommensgetränk „, oder wie?!

    Kampagne: Rote Flora schließen!

    https://www.facebook.com/groups/633034236737708/

  17. #7 Felix Austria
    Ein Vermummungsverbot greift beim schwarzen Block nicht, weil sie sich dann ganz schnell eine Burka überziehen.

  18. Bitte bei den nächsten Kundgebungen in München Solidarität mit der Polizei und den Opfern Linksfaschistischer Gewalt thematisieren und bekunden. Das wird die gegendemonstrierenden „Aniifaschisten“ dikreditieren.

    OT: Einige interessante Links
    Homophobe Aussagen: Amerikas Streit über den Entenmann
    „Duck Dynasty“ ist eine extrem erfolgreiche US-Fernsehshow, gezeigt wird das Leben einer bibeltreuen Familie aus Louisiana. Weil der Patriarch sich in einem Interview schwulenfeindlich äußerte, wurde er aus der Sendung geworfen. Nun streitet Amerika darüber, was wichtiger ist: Toleranz oder Redefreiheit.

    Ganz schön pervers. Zuerst Menschen killen und sich anschließend entschuldigen. Anscheinend kein Problem im Islam.
    Al-Qaida entschuldigt sich für Massaker

    Allen Demokraten ein frohes Weihnachtsfest und glückliches 2014

  19. Und die Hamburger SED zetert gegen den „Polizeistaat“, dabei lässt die SED an der Macht doch auch schon mal Panzer auffahren, wenn das Volk nicht so will oder es an der Mauer ermorden oder am Dresdner Hauptbahnhof verprügeln. Und am liebsten hätte die rotzfreche SED am 9. Oktober 1989 Leipzig zum Platz des himmlischen Friedens zerballert!

    Wer gibt eigentlich den Hamburger Gysi-Jüngerinnen das Recht, hier so unverschämt das rote Maul aufzureissen?

    Und an die Hamburger Politik: Sind Euch 25 verletzte Polizisten egal? Warum besucht Ihr sie nicht im Krankenhaus?

    Sind Euch Eure Polizisten nichts wert? Seit Ihr so durchtrieben wie die Kommunistin Segolene Royal, die 2005 nicht die verletzten Polizisten besuchte sondern die verletzten Jihadisten?

    Heute wird ein ehemaliger Innensenator 95, der hätte so etwas wohl niemals zugelassen, das hat sogar die linksgrüne RAF kapieren müssen!

  20. #7 Felix Austria (23. Dez 2013 10:29)

    Bei Deeskalationsmaßnahmen würde ich als erstes sämtliche vermummten in Haft nehmen. Wozu gibt es das Vermummungsverbot?

    Weil in Deutschland Vermummte „Gesicht zeigen“! 🙂

  21. @Watson

    Also bitte! Kewil hat sich schon sehr gebessert 😀 Was ist an „linksversifft“ denn bitte hasserfüllt? Ist doch die Wahrheit!

    Wenn ich auf eine schwere Verletzung hinweisen will, dann sage ich doch auch nicht mit Piepsstimme: „Äh, Entschuldigung, kann mal jemand die Halsschlagader hier wieder schließen? Irgendjemand?!“ Ich rufe stattdessen nach dem Notarzt.

    Es wird viel zu wenig deutlich gemacht, wie LINKSVERSIFFT unsere Medien sind – sie triefen sogar geradezu vor Propaganda und Lügen. Das kann man nicht deutlich genug sagen, finde ich.

  22. Nur Leser-Kommentare enthalten noch Klartext!
    ———————-

    Klartext: Nennen wir sie doch die „ZEIT-SPIEGEL-STERN-Krawalle“, weil sie von diesen doch gedeckt werden – sie also Mittäter sind!

    „Hamburer Krawalle“ ist doch diskriminirend gegen die meisten Hamburger die da NICHT randaliert haben!

  23. #21 raginhard (23. Dez 2013 10:47)

    Vielen Dank, Frau Bredhorst erinnert mich immer an den Bruder von Gerhard Schröder! 🙂

    Für die neueren PI-Leser: Marlies Bredehorst hat ein für linksgrüne MINT-ferne seltsames Verhältnis zum Völkermord an den Juden!

  24. Warum regt sich die politische Kaste so wenig über diese Vermummten auf, was tut sie seit Jahren nichts diese Gewalttäer?! Vermutlich, weil die Schwarzvermummten im Sinne der herrschenden Kaste handeln.
    Die verletzten einfachen Polizeibeamten müssen genauso wie die einfachen normalen Mitbürger ihren Kopf hinhalten für eine völlige verfehlte Politik.
    Die sich marterialisch maskierende AntiFa ist meiner Meinung nach in Wirklichkeit Handlanger der herrschenden Klasse, um die Bevölkerung einzuschüchtern. Insofern ist auch ihr Ruf nach Bleiberecht für Asylbetrüger verständlich.

  25. Ab dem 1. Tag nach der alljährlichen Randale, die die Hamburger seit Jahrzehnten satt haben:

    EINFACH ALLES DORT SO LASSEN, WIE ES IST…

    Same procedure as every year…

    Der linksradikale/linksextremistische Mob marschiert auf, juchee, endlich darf wieder ungestraft randaliert werden, als ob wir in Weimar wären und die Machtergreifung unmittelbar bevorstünde, ganz große(r) KLASSE(nk[r]ampf)!

    Am besten sollten Geldinstitute, HOCHBAHN (die die Busse betreibt) und andere Versorger des ach so “hippen”, multikriminellen Stadtteils endlich dazu übergehen, ALLES DAS, was (wie in jedem Jahr) zerstört wird, ganz einfach NICHT MEHR AUFZUBAUEN!!

    Soll konkret heißen:

    “Entglaste” Banken werden G-E-S-C-H-L-O-S-S-E-N, und zwar für immer, zerstörte Selbstbedienungsautomaten der Geldinstitute werden NICHT WIEDER repariert, ZERSTÖRTE BUSHALTESTELLEN werden A-B-G-E-B-A-U-T, am besten die Buslinien gleich so gelegt, daß sie nicht mehr in dieses fröhliche Viertel fahren, der Randale-Müll wird von der Stadtreinigung NICHT mehr entsorgt, usw. und so fort!

    Denn warum soll die Allgemeinheit (der Sparkassen-Kunden, der Nutzer des Öffentlichen Personennahverkehrs, der Müllgebührenzahler, usw.) JEDES JAHR WIEDER für die Schäden, die diese Links-verbiesterten Spinner anrichten, zahlen??

    Sollen die doch sehen, wie sie zum nächsten Geldautomaten kommen. Oder zum nächsten Drogeriemarkt, denn die sollten auch ihre Läden dort ganz einfach S-C-H-L-I-E-S-S-E-N! 😮 )

    Schluß damit, man sollte endlich aufhören, die Schäden zu beiseitigen. Was kaputt ist, bleibt so bzw. sollte gleich ganz abgebaut werden. Wem der Müll auf den Straßen von der letzten Randale nicht gefällt, der kann ja mal mit den Nachbarn zu Handfeger und Schaufel greifen. Die STADTREINIGUNG sollte nämlich auch nicht mehr dort die Trümmer beiseite fegen. Auch das dürfen die klammheimlich-schadenfrohen Unterstützer der linken Szene aus dem Viertel zukünftig gerne selber machen, wenn sie plötzlich zu Ordnungsfanatikern mutieren sollten.

  26. Wenn nach linker Gutmenschen-Lesart seit mehr als dreißig Jahren ununterbrochen stets die Polizei die Schuld an den Auseinandersetzungen mit den linksextremistischen Faschos trägt, laßt uns doch mal diese Theorie beim nächsten Aufmarsch der roten SA überprüfen:

    Bei der nächsten “friedlichen Großdemo” kommt dann also KEIN EINZIGER POLIZIST auch nur in Sichtweite des Aufmarsches, selbst die Streifenwagen der zuständigen Revierwachen lassen sich nicht blicken, auch keine zivilen Aufklärer, nicht einmal ein Bürgernaher Beamter/Stadtteilpolizist oder Polizeiverkehrslehrer dreht mehr seine Runden. Und auch wenn’s denn doch knallen sollte, kommt KEINE POLIZEI, NICHT EIN EINZIGER POLIZIST (er könnte ja provozieren/eskalieren).

    >>> DANN MÜSSTE DOCH ALLES TOTAL FRIEDLICH BLEIBEN?!?!? <<<

    Und, liebe Linke, versprecht uns eins:
    Daß Ihr danach nicht wieder rumjammert, wenn Euer Multikulti-Stadtteil in Flammen steht! 😮

    P. S.:

    Wenn Ihr anschließend wie üblich Schuldige außerhalb Eurer Reihen sucht:
    Die "Rechten" waren es dann übrigens (wie sonst auch) N-I-C-H-T- 😮

  27. Selbst die angelblich konservative FAZ schreibt von „Linksgerichteten“ statt von Linksradikalen. Kotz.

  28. Was denn nun?!

    Die Initiatoren der Roten Flora (rf) haben eine Demo angemeldet – den Grund für die Demo kann man erst einmal getrost „in die Tonne kloppen“.
    Was die rf wirklich will, offenbart sie auf ihrer Webseite: Die Regierung stürzen!
    (rote-flora.de).
    Überlegen wir einmal:
    Wollen wir denn nicht auch die Rückkehr zum Grundgesetz, zu Recht und Ordnung, zu einer Verfassung die sich das deutsche Volk selber gibt?!
    Ja, das wollen hier viele!
    Erreichen wir das mit Frau Merkel und Co.?
    Nein, bestimmt nicht: diese Leute sind Faschisten, echte Faschisten, Rechtszerstörer, wirtschaftliche Universalversager, militärische Vasallen und Sklavengeister!
    Wollen wir wirtschaftliche Selbstmordunternehmungen wie die EU-Haftungsunion oder gar eine EU-Regierung?
    Nein, wollen wir nicht!
    Will die Rote Flora übrigens auch nicht!
    Und die jetzige Regierung und deren System wollen die auch nicht!
    Wie wir!
    Daher frage ich mal, weil ich es wirklich nicht weiß:
    Haben wir nicht viel, viel mehr Gemeinsamkeiten mit den politischen Linken, zumal in den großen Fragen, als mit der jetzigen Regierung?
    Ist es denn nicht so, dass wir eine unzumutbare Anzahl von Wirtschaftsflüchtlingen viel leichteren Herzens abweisen könnten, wenn es keine EU gäbe, die täglich (!) 1 Milliarde Euro Agrarsubventionen ausgibt und damit dafür sorgt, dass der typische afrikanische Wochenmarkt mit Gemüse überschwemmt wird, das billiger ist als die lokale Produktion?
    Wäre ein Kompromiß mit linker Politik nicht weniger demütigend für die Deutschen als der us-amerikanischen Regierung eine Vasallen-Armee in Afghanistan zur Verfügung stellen zu müssen, die noch dazu amerikanische Gewinne aus der Roh-Opium-Produktion sichern muss?
    Womit können wir eher leben:
    mit aufmüpfigen jungen Menschen oder mit der Hyänenbrut der etablierten Parteien, die unsere Gesellschaft entrechtet (Stürzenbergers Maulkorb), entmachtet (Ermächtigungsgesetz 2.0 der EU), demütigt (etablierte Parteien stehen hinter organisiertem Kindersex, s. Youtube: „BRD gegen Juden und Dissidenten, Teil 1“) und ausverkauft (Förderung des Islam-Totalitarismus)??
    Da lobe ich mir doch jeden samt Roter Flora, der sich mit Abscheu vom jetzigen politischen System verabschieden will!

  29. Irgendwann so Mitte des Jahres werden wir Aufgrund einer Nachfrage der linkspartei oder grünen erfahren das es einen Besorgnisseregenden Anstieg von „rechten“ Straftaten gegeben hat und mehr Mittel im Kampf gegen röööchte Umtriebe zur Verfügung gestellt werden müssen.

  30. wir reden von ganz gewöhnlichen Kriminellen und ihren Helferhelfern, Handlangern und Claqueren in Politik, Verwaltung, Justiz und den Bild- und Tonmüllschleudern in den roten Hetzmedien.
    Die Eingeborenen Hamburgs müssen sich endlich mal Gedanken machen, wo sie in Zukunft ihre Kreuzchen machen. Wer die verluderten Systemparteien unterstüzt macht sich mitschuldig.

  31. die verhafteten Straftäter bekommen bestimmt wieder milde Urteile von unserer linksfreundlichen Richtern.
    Die Polizei sollte mal dagegen aufbegehren…

    Die Linken sollen sich lieber gegen unser Finanzgesindel kümmern. occupy wallstreet hat wenigstens einen guten Grundgedanken….

  32. Wir brauchen einen Putin in Deutschland und dann ist schnell wieder Ruhe und Ordnung in unserem Land.

  33. Selbstverständlich wird man vom „höchsten Repräsentanten unseres Staates“ kein Wort der Kritik an seinen randalierenden Gesinnungsgenossen hören, wenn diese die unteren Repräsentanten unseres ‚Staates‘ von der Bereitschaftspolizei ins Krankenhaus prügeln.
    Man braucht das ‚zivilgesellschaftliche Engagement‘ dieser ‚Antifaschisten‘ ja noch um die Anhänger der politischen Opposition von NPD und AfD vor der Europa-Wahl einzuschüchtern; – nicht wahr Herr Gauck…

  34. Ungewöhnliches Urteil
    Neonazi muss dreiseitigen Aufsatz schreiben

    Drei Seiten lang aus dem Internet abschreiben gilt nicht: Der 19-jährige Neonazi Timo E. ist am Dortmunder Amtsgericht dazu verurteilt worden, einen kritischen Aufsatz über eine antijüdische Hetzschrift zu schreiben. Gefällt sie dem Richter nicht, gibt es einen Monat Jugendarrest.

    Die ungewöhnliche Strafe ist die Folge eines Ausrasters von November 2011. Damals hatte Timo E. laut Urteil eine Frau aus der linken Szene mit Nazi-Parolen überzogen. Außerdem sollen Eier gegen ihr Fenster geflogen sein. Im Prozess hatte der 19-Jährige von einer Verwechslung gesprochen, doch das Gericht glaubte ihm nicht.

    Schwierige Aufgabe

    Auf Timo E. kommt nun eine schwierige Aufgabe zu. Er hat genau einen Monat Zeit, um sich mit dem Thema Judenhass zu befassen. Sein Aufsatz soll die „Protokolle der Weisen von Zion“ beleuchten. Die Dokumente sind zwar schon 1920 als Totalfälschung entlarvt worden, wurden aber trotzdem weltweit für antisemitische Hetzkampagnen eingesetzt.

    Drei Seiten schreiben, Text erläutern

    Der Aufsatz soll drei Seiten umfassen und muss Mitte Januar vorgelegt werden. Damit ist es nicht getan. Einfaches Vorlesen wird nicht akzeptiert. „Der Text muss mir erläutert werden“, erklärte Jugendrichter Dr. Gerhard Breuer. Nur so könne schließlich sichergestellt werden, dass sich der Angeklagte auch wirklich selbst mit dem Thema befasst hat.

    Die Staatsanwaltschaft hatte bei der Suche nach einer erzieherisch wertvollen Jugend-„Bestrafung“ übrigens ähnlich gedacht und einen Besuch des ehemaligen Nazi-Gefängnisses Steinwache beantragt. Das hielt Richter Breuer aber nicht für ausreichend genug.

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/neonazi-muss-dreiseitigen-aufsatz-schreiben-id8799014.html

  35. Dem urlaubenden Hamburger Bürgermeister ( sein schwuler Vorgänger konnte das noch besser : Winter in Malle, Sommer auf Sylt inkl. seinem „Showpraktikanten“ ) werden beim traditionellen Neujahrsempfang im Rathaus die ehrbaren Kaufleute ( so heisst das in HH und viele verhalten sich auch so ) die Meinung geigen, daß ihm hören und sehen vergehen wird.
    Besser er bleibt auf Granny.

    Schill : Wann kommst Du aus Brasilien zurück ?

    Und für den Innensenator und sein türkische Integrations-Staatsministerin ist sich das HSV – Elend anschauen zu müssen schon Strafe genug !

  36. Im Vorfeld haben auch schon andere Gruppierungen wie zb Lampedusa-in Hamburg die Teilnahme wegen der befürchteten Gewalt abgesagt,und nun verkaufen sich die Linksterroristen als das eigentliche Opfer?
    Und wer Schuld an der Eskalation ist,lässt sich schnell beantworten.Man braucht nur den Grund der Anwesenheit beider Parteien (Polizei und Terroristen) berücksichtigen.
    Kein Linksterrorist und auch kein linker Autor kommt auch nur annähernd auf die Idee das die Polizei hauptsächlich zum Schutz von Unbeteiligten oder Geschäften dort war.Anscheinend geht die geheuchelte Solidarität der Terroristen nur dahin,wo man aus etwas illegalen etwas legales machen will.
    Rote Flora,Lampedusa oder die Esso-Ruine sind allesamt illegal.Aber die Hamburger werden langsam wach und der Tenor hier in der Stadt ist heute eindeutig.

  37. @25 Loherian:

    Wir sollen den Beelzebub zum Freund nehmen, um den Teufel auszutreiben?

    Es gibt keine Alternative zur Vernunft – sich mit linksextremen Verbrechern gemein machen, denen jede Ausrede Recht ist, um ihren Hass auszuleben und ihre Ignoranz in Gewalt münden zu lassen, ist jedenfalls keine Alternative für mich. Diese Leute haben nicht nur keine gemeinsame Linie, sondern auch keinen Plan für eine lebenswerte Zukunft. Freiheit ist ein Konzept, das sie vor allem als die eigene Freiheit verstehen, ihre Sichtweise durchzudrücken. Und was sie unter Recht verstehen, das sehen wir an den Umständen um die Rote Flora deutlich! Und ich kann es jedes Mal sehen, wenn ich auf einer „rechten Demo“ bin, wes Geistes Kind diese Leute sind.

    Es ist ja logisch, dass diejenigen unter ihnen, die ein bisschen mehr Hirn haben, als der große Rest, auch einige der Probleme dieser Zeit erkennen – DAS haben die Nazis damals auch. Und trotzdem die NPD einige gute Programmpunkte hat, wähle ich sie nicht, weil ich weiß, was für ein Rattenschwanz an ideologischem Irrsinn da mit dran hängt.
    Diese extreme Rechte und extreme Linke leiden unter ihrem Halbwissen: Sie bauen auf diesem Halbwissen Ideologien auf, die nicht realistisch und nicht zukunftsfähig sind.

    Reden kann man mit Jedem – aber wenn das Gegenüber die Ebene der Kommunikation verlässt, zu Gewalt greift und mittels hirnloser Parolen Menschen und Sachen angreift, sind das doch keine Bündnispartner für eine stabile Zukunft – es sind Verirrte, die nichts als Schaden bringen.

  38. Jeder kann hier schreiben und in den verschiedenen Plattformen wo sich Rechts und Links treffen ein mal erklären was Links ist und was es bringt vor einem Abrissgebäude Krawall zu machen wenn man auch vor dem Ministerium mit den Bürgern gemeinsam protestieren kann.
    Es ist relativ einfach diesen Menschen den Mund zu stopfen und aufzuzeigen das der Protest Schwachsinn war.

  39. Das Militär sollte sich um diesen dreckigen Abschaum kümmern. In keinem anderen Land der Erde werden Mordversuche auf Polizisten so schön geredet wie hier.

  40. @#25 loherian (23. Dez 2013 11:04)
    Das kommt nicht in Frage. Keine gemeinsame Sache mit gewalttätigen Kriminellen.

  41. Hier noch ein Beispiel wie rotgrüne und extrem primitive Propaganda aussieht:

    Im Radio bei SWR kam gerade dass die Mitglieder von Pussy Riot verhaftet wurden, weil sie ein Putin kritisches Konzert in einer Kirche gegeben haben. Das ist doch Desinformation und Lüge unterste Schublade! Die haben eine Kirche geschändet und kein Konzert dort gegeben!

    Aber so funktioniert rotgrüne Propaganda: Lügen, lügen und nochmals lügen!

    Wie bei Honecker oder wie unter einem Adolf Hitler. Die Bevölkerung wird rotzfrech verarscht und angelogen! 😉

  42. Der Militäreinsatz im Innern ist doch längst Bestandteil der Agenda auf den FüAk – Lehrgängen. “

    „Truppen-Uschi“ wird’s schon machen und danach erklären wir ihr wie eine Drohne funktioniert. Danach wird sie Kanzlerin.

  43. #8 Watson45 (23. Dez 2013 10:31)

    Ein Troll ???
    Habe Sie hier noch nie gelesen. Und ich bin schon seit einigen Jahren dabei.

    Und schon gegen Kewil stänkern ?
    Man kann Kewil nicht genug danken für seinen tagtäglichen Einsatz. Danke Kewil 🙂

  44. @#36 Powerboy
    Interessant. So etwas bezeichnet der SWR also allen Ernstes als „Konzert“? Würde er das auch so nennen, wenn eine Moschee betroffen wäre?

    http://www.youtube.com/watch?v=cSAsUIeBTCo

    Jedenfalls braucht man sich nicht zu wundern, dass die gewalttätigen Krawalle in Hamburg für die nur „Demonstrationen“ sind.

  45. DIE POLITIKER WARFEN SICH VERBAL DEM LINKEN UND AUSLÄNDISCHEN MOB VOR DIE FÜSSE – und dann reisten sie in den Weihnachtsurlaub:

    In einem gemeinsamen Statement bitten Hamburgs SPD, CDU, Grüne, FDP und Die Linke(die vor paar Tagen minderjährige Schüler zur Solidemo mit den Asylerpressern trieb, sie mit Propagandamaterial ausstattete und bezahlte) um Frieden…
    http://www.mopo.de/politik/demos-am-sonnabend-politiker-in-sorge-vor-krawallen–bitte-lasst-unsere-stadt-heil-,5067150,25671060.html

    LAMPEDUSA-NEGER HAMBURG UND BERLIN

    „“Bei einem Bühnenauftritt heißt es:
    “Das ist eine Botschaft für die westliche Welt: an Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Amerika.

    […] Wir sind die libyschen Flüchtlinge in Berlin.

    Lampedusa, wir sind hier um zu KÄMPFEN, zu ZERSTÖREN, alles zu machen. Wir sind hier. Das ist unser Recht. Zu KÄMPFEN!”“

    “Ich hätte nie gedacht, dass EUROPÄER so BÖSE sind”, sagt (der fettgemästete, äh hungernde Moslem-Neger) Bashir Zakari(a), (von Berlin-Oranienplatz, die schauspielernde Heulsuse vom Grünen-Parteitag)…

    Ob die Flüchtlinge das politische Spiel, das sie zu Opfern macht, verstehen, ob die Vorwürfe gegen die Nato und den Westen berechtigt sind oder nicht, ist längst nicht mehr die Frage. Es geht darum, wie Deutschland und Europa mit denen umgeht, die hier in dreckigen Zelten, oder auf der Straße leben.““
    (Weil sich die Neger weigern, in Asylheime zu ziehen, sondern so gerne Flüchtling in der Öffentlichkeit spielen und weil sie es gewöhnt sind in Lumpen herumzugammeln, zu betteln und alles einzumüllem!)
    http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/themen/170433/index.html

  46. Manchmal ist kewils Deutlichkeit die einzig richtige Wahl.

    Gute Besserung den Polizistinnen und Polizisten, die mit Schmerzen unterm Weihnachtsbaum oder über die Feiertage gar im Krankenhaus sitzen müssen!

  47. Berliner Lampedusa – Neger mögen in Lumpen rumlaufen. In Hamburg ist das anders. So wie vieles anders ist in HH vs. B.

    „Hamburger“ Lampedusa – Neger tragen 250 € – Streetwear – Klamotten ( man muss ja hip sein ), haben ein Smartphone, rechtlichen Beistand umsonst bzw. Steuerzahler und eine persönliche Betreuerin im Klimakteriums Alter, welche den Papierkram erledigt… Aber halt ! Papiere brauchen die nicht. Die lungern unregistriert herum.
    Die HH – Polizei darf die nicht kontrollieren. Selber gesehen und erlebt.

    Ob die Neger auch eine hübsche Sozialarbeiterin …. entzieht sich meiner Kenntnis.

    Recht und Gesetz gilt nur für Deutsche.

  48. Auf den Punkt. Mir geht zwar das „Kirchen-Geschwafel“ von Kewil ein wenig auf die Nerven, aber Kewil schreibt Klartext und auf den Punkt! Solche Journalisten braucht das Land!

  49. Ich empfinde eine gewisse Genugtuung bei dieser Randale. Man erntet was man gesät hat. Die linksradikalen Faschisten diskreditieren sich dadurch aber prachtvoll im ganzen Land und schädigen auch ihre, jetzt feige abgetauchten, Unterstützer aus der Grün/Roten Politikszene.

    Zu Kewils Wortwahl: Mit dem Werfen von verbalen Wattebäuschen wird man die katastrophalen Zustände in allen Bereichen unseres Landes, insbesondere in der Politik,nicht mehr ändern können.
    Auch wenn es die vielen mit Weichspüler hirngewaschenen Menschen in Deutschland im Moment nur schwer ertragen können: Auf einen groben Klotz, gehört ein grober Keil !

    Auch wenn es noch unpopulär ist, nur mit drastischen und plakativen Worten kann man die Menschen erreichen und wachrütteln.

    Der Zug mit „Political Correctness“ etwas ändern zu können ist abgefahren !

  50. Ich… verstehe die Aufregung des Autors und der Kommentatoren NICHT!!!

    Keine Ahnung wie alt die Vorgenannten sind, aber es gibt eine historische Kausalkette… ich erinnere mich noch gut an ein Interview der linksextremen Nina Hagen nach deren „Übersiedlung“ von der DDR nach West-Berlin, in dem sie angab sie habe sich erst einmal daran gewöhnen müssen das es in Berlin (West…) normal sei, Steine auf „Bullenautos“ zu werfen!

    Dürfte Mitte der 80er gewesen sein… und genau darauf bauen die heutigen Terroristen der ANTIFA auf.

    Frage: wer der o.a. hat sich DAMALS mit gleicher Inbrunst über die Berliner Verhältnisse aufgeregt???

  51. Rotgrüne Faschisten verwenden immer die gleiche Argumentationskette:

    1. Die „Bullen“ haben angefangen und sind somit selber schuld.
    Die hätten sich ja auch krankschreiben lassen können ( Spiegelkommentar!!!)

    2. Gegenbeweise ( Videos, Bilder, Zeugen) sind gefälscht: „Warst Du dabei? Ich habe ein Video, das zeigt was anderes! ( auch Spiegel)

    3. Jedem Zweifler wird mangelnde politische und intellektuelle Bildung sowie fehlende soziale Empathie unterstellt.sofort wird der moralische Zeigefinger erhoben und gesagt:“ Wir sind die Kämpfer gegen soziale Ungerechtigkeit.

    Finale: Spätestens jetzt wird jeder der eine andere Meinung hat moralisch, intellektuell und auch ideologisch verunglimpft
    Dazu dienen dann diverse linke Internet-Galerien mit Fotos und Klarnamen von politischen Gegnern. Jeder der nicht links ist, ist dann halt irgendwo rechts angesiedelt, die Nazikeule schwingt und gleichzeitigspielen sich diese Faschisten als edle Hüter der Demokratie und der sozialen Gerechtigkeit auf…

  52. LINKE SELBSTJUSTIZ UND ANARCHIE

    „“Autonome Verbrecher wollen Hamburger Senat erpressen und verbreiten Terror

    Schon seit Jahren treibt in Hamburg eine Horde krimineller „Autonomer“ in Hamburg ihr Unwesen, sie nehmen sich was ihnen gefällt, besetzen und zerstören fremdes Eigentum, fallen regelmässig durch Gewalttaten auf und leben noch dazu grösstenteils auf Kosten der Steuerzahler. Sie halten seit 1989 die „Rote Flora“, ein ehemaliges Theater und Kino, im Schanzenviertel besetzt, verbreiten von dort aus Angst und Schrecken und fordern mit Gewalt ihren eigenen rechtsfreien Raum ein, die beim Schanzenfest jedes Jahr mit Strassenschlachten, brennenden Autos, geplünderten Geschäften und Brandstiftungen ihren Höhepunkt findet…
    http://www.maedchen.de/forum/politik-kultur-kunst/250478-autonome-verbrecher-wollen-hamburger-senat-erpressen-und-verbreiten-terror.html

    LÜGENMEDIEN Okt.2013:
    Seit wann heißt ein echter Grieche Taifoun/Taifun???
    STALKER?
    EHRENMÖRDER!!!
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.stalker-ermordet-ex-frau-29-wie-haette-die-tat-verhindert-werden-koennen.b0a4e395-1301-4281-ae2e-18c89bd52b84.html

    @ NEUHEIDEN

    Heute Nacht kamen auf Phönix wohlwollende Blicke auf die Wikinger. Zugegeben wurde immerhin, daß Familien-/Sippenrecht, Rachelust, Ehrverbrechen, Ehrenmorde, Blutfehden, Blutrache, Selbstjustiz, Lynchjustiz herrschten.

  53. Nur mal als kleine Randnotiz:

    Verschickte soeben einen Brief an ProNRW – Unterstützungsunterschrift EU 2014.
    In großen Lettern prangt die Adresse auf dem Umschlag.
    Liebe Leute, man glaubt gar nicht, wie man angeglotzt wird! Und es waren nur Blicke!
    Meine Hoffnung in den gesunden Menschenverstand schwindet. Die Deutschen sind ein Weicheierpack. Katastrophe!
    Ich werde versuchen, zwischen den Tagen mal einen Aufsatz zu verfassen, der sich vielleicht als Artikel niederschlagen wird.

  54. Und als Nachtrag zu Hamburg: habe derzeit häufiger dort zu tun im Rahmen eines Großbauprojektes. Dieses faule linke Möchtegern-Autonom Dreckspack, das NICHTS, aber auch GAR NICHTS mit ehrlicher Arbeit versucht und hinbekommt, nimmt sich alles durch BESETZEN und GEWALT! Ja, man gibt ihnen Foren und verschafft ihnen Gehör. Ausser Skandieren kommt nichts dabei rum! Keine sachliche Diskussion möglich! Keine Kompromisse möglich! Sie forcieren mit ihren Haltungen radikale Massnahmen auf der Gegenseite. Und an welche weitere Gruppe erinnert dies?? Es ist zum Ausrasten!

  55. #17 Digitaaal (23. Dez 2013 10:35)

    #6 PSI (23. Dez 2013 10:29)

    Bei den linken Verbrechern heißt das, kein Mensch ist illegal, außer Polizisten …
    ——-
    … und „Rechte“! Wären diese auch Menschen wie die sog. „Flüchtling“, dann wäre ja der „Kampf gegen Rechts“ illegal ?!

  56. wo der hebel angesetzt gehört?
    beim jounralisten****!

    geigt diesen typen ordentlich die meinung
    und hört auf ihren DRECK zu kaufen!

  57. @Schweinsbraten (23. Dez 2013 11:39)

    „LAMPEDUSA-NEGER“

    Du darfst nicht vergessen, dass unter diesen Leuten auch tatsächlich Menschen in existentieller in Not sind.
    Das sind lange nicht alle, was sich keiner auszusprechen getraut.
    Es spricht auch keiner offiziell über die Dreistigkeit, die viele dieser „Flüchtlinge“ mitbringen und deren mitgebrachte kriminelle Energie. Man darf jedoch nicht verallgemeinern – in keine Richtung. Man muß Bedürftigkeit prüfen und kriminellen Mißbrauch sofort wieder abschieben. Von denen denkt keiner daran, dass andere vielleicht dringender Hilfe nötig hätten als sie.
    Man darf auch nicht vergessen, wer die Forderungen und die Anspruchshaltung dieser „Gäste“ erzeugt, steuert und kanalisiert. Das kommt seltenst aus den Flüchtlingsgruppen selbst. Da waren schon in denen Heimat weiße Supergutmenschen mit Versprechungen am Werk – komm nach Deutschland, da bekommst du xyz und noch eine eigene Wohnung!
    Sind sie dann in Deutschland werden sie von anderen weißen Supergutmenschen zu Streiks und Protesten aufgestachelt, um sich über die geltenden Gesetze hinwegzusetzen. Die malen ihnen auch noch die Protestschilder („Kein Mensch ist illegal!“ – und so), die sie vielleicht selbst garnicht verstehen. Es reicht aber, wenn sie sie in die Kameras halten, die nach solchen Bildern lechzen.
    Schwarzer Mann im bösen Deutschland!
    Die produzieren sich die Bilder, die sie brauchen – auch die Weltbilder.

    Wir können nicht allen helfen und es wird immer ungerecht sein, wer nach Deutschland darf und wer nicht. Zumeist landen die Falschen hier, die Aggressivsten und die Durchsetzungsfähigsten, die es in der Heimat auch alleine geschafft hätten. Die wirklich Bedürftigen schaffen es nicht oder werden zurückgedrängt – Schwarze sind keine besseren und schon garnicht zivilisiertere Menschen als wir. Da gibt es eine Menge Mistkerle, die auf Kosten ihrer eigenen Leute hier sind und nun auf unsere Kosten in Deutschland möglichst viel für sich raushauen wollen.
    Das interressiert aber die bescheuerten weißen Gutmenschen nicht. Für die ist jeder Schwarze gleich – gleich hilfsbedürftig – weil er ja schwarz ist. Das ist dämlichster Gut-Rassismus und der geht auf Kosten derer, die wirklich Hilfe brauchen – ob schwarz, rot oder schon blau im Gesicht.

  58. #13 Watson45

    Das ist einfach empörend, was Sie schreiben!!!
    Jedes Wort von Kewil ist absolut richtig und zutreffend! Punkt!

    Wie möchten Sie denn die Zustände in Hamburg beschreiben?
    Jeder normale Mensch verachtet diese ständig ausufernden Randalen der Schwarzvermummten!
    Wenn Sie das anders sehen, sind Sie hier falsch!
    Sie sprechen von „unserer“ Sache und ziehen schon bei diesem Artikel den Schwanz ein?
    Das ist äußerst schwach! Keinen Mumm, das Kind offen beim Namen zu nennen! Sie sind mir ein schöner Patriot. Kuschen Sie weiter!

    Kewil, sehr guter und absolut zutreffender Artikel. Jeder normale anständige Mensch kann Ihnen nur beipflichten.

  59. Wollen wir mal wetten, daß nicht einer von diesem linksversifften Pack bestraft wird???? Der rote Senat bestraft doch nicht seine eigenen Gesinnungsgenossen. Wo ist der empörende übliche Aufschrei des paritätischen Wohlfahrtsverbandes, der Gewerkschaft Verdi, der linken, der SPD, der CDU/CSU, der Grünen, der evangelischen Pastoren? Was zeigt uns das alles?? Wir brauchen mehr Geld für den Kampf gegen „rechts“. Gegen eine Szene, die gar keine Rolle mehr spielt….

  60. Diese Großdemonstration, wo von Anfang an bekannt war, daß sie in nackte Gewalt ausarten würde, hätte man verbieten müssen.
    Der Innensenator N. samt seiner türkischen Integrations-Staatsministerin gehört ins Lagezentrum der Polizei und nicht ins Fussballstadion !
    Der HSV ist eh‘ nicht mehr zu retten.

    Verlangt doch keiner daß er sich die Birne einhauen lassen muss aber präsent sein muss man in einer solchen, absehbaren Situation und zu seinen Jungs und Mädels stehen.

    Und der Bgm. sollte sich schnellstens auf den Weg nach HH machen und seinen schutzbefohlenen Staatsdienern moralischen Beistand zu leisten sowie den Polizeipräsidenten absetzen. Der ist doch sowieso im Rentenalter. Das ( sehr gute ) Krankenhaus hat auch einen Heli – Landeplatz !!!

    Danach wird im linksversifften Rathaus Altona aufgeräumt ( da regieren noch Grüne mit ). Träum weiter…

  61. Gestern abend mal wieder Aktuelle Kamera 1 gesehen, war gespannt auf den Bericht über die „Hamburger Krawalle“. So drei nach acht eingeschaltet, lief immer noch ewig lange Chodorkowski. Dann kam Ukraine, auch ellenlang, mit Klitschko und so. Jetzt aber, dachte ich. Nein, dann kam in aller Ausführlichkeit so eine spanische Supermega-Lotterie.

    Dann endlich! Und was sagte der Kommentar im Off? „Polizei und Demonstranten gaben sich gegenseitig die Schuld an der Eskalation“. Boah!

    OT
    Daß ich mal wieder AK1 gesehen hab, hatte einen besonderen Grund. Ich wollte anschließend diese Sendung sehen:

    „Weihnachten damals im Südwesten“
    http://swrmediathek.de/player.htm?show=f849b8a0-6b55-11e3-95c6-0026b975f2e6

    Mannomann! Das war vielleicht ein Nostalgie-Trip! Rührend. Wie da die – hoch respektierte – Bundeswehr zu Weihnachten für Arme sammelte und Geschenke verteilte. Oder wie ein Polizeirevier, ich glaube in Karlsruhe, gezeigt wurde, ganze Tische voller Schnaps- und Sektflaschen. Die hatten Bürger der Polizei zu Weihnachten geschenkt.

    Waren das noch eine Solidarität und ein Zusammenhalt in der „Bevölkerung“. Man kriegte fast feuchte Augen. Tempi passati, aus, vorbei, perdu.

  62. Und liebe Grüße an Kewil: ich muss mich manchmal auch schwer beherrschen nicht deutlicher zu werden, lol…

    Youtube extra3: Der autonome schwarze Block marschiert für Demokratie!

  63. #13 Watson45

    Verzieh dich wieder in deine Indymedia- Bloghütte, und spiel dort „Deeskalation“, Humanist_innen- Troll !

    Und nicht vergessen happy Xmas, oder wie das bei euch heisst.

    Vaia con los diablos ALERTA !

    :mrgreen:

  64. Das habe ich gerade gelesen und dabei lange nicht so gelacht :
    Von der Leyen besucht derzeit die letzten deutschen Kampfeinheit in Afghanistan …….
    Schon Lustig die Schlagzeile aber …..warum eigentlich nicht die in Hamburg.?!

  65. Liebe Linke. Ihr propagiert stets Achtung und Respekt vor dem Menschen. Wenn ein Mensch, als Polizist, vor euch steht, ist euer Menschenbild obsolet und muss unbedingt zerstört werden. So funktioniert Demo nicht, wenn eigene Werte in die Tonne getreten werden. In ein paar Jahren, wenn ihr etwas geschaffen habt und andere euren Besitz rauben wollen, werdet ihr hilf- und kopflos nach der vormals verhassten Bullerei brüllen. Wenn eure Kinder nicht multi-kulti behandelt werden, wenn eure Kinder stets auf die Fresse bekommen, werdet ihr euren heutigen Widerstand (vielleicht) aus eurer zukünftigen Sicht anders bewerten.

  66. Das Schweigen von Medien, Politikern, Pfaffen und anderen, die sonst bei jedem rechten Furz auf die Strasse rennen und wehklagen, ist Aussage genug.

    Gewalt ist also ok, solange sie nur von den „Richtigen“ ausgeübt wird.
    Verdammte Heuchler!

  67. Hat sich noch niemand mit der Frage befasst, wieviele Bunt-Vielfältige unter den HH-Rebellen sind??

    Da sind doch gewiss bestens Integrierte dabei!!

  68. „Truppen – Uschis“ ( copyright : Urban Priol ) Afghanistan – Einsatz habe ich im TV auch gesehen. Kabul 13:00 : Die Frisur sitzt…Tat sie wirklich.

    Ob sie darüber nachdenkt die schlaffe Truppe im Innern einzusetzen ? Man bedenke dabei : In Deutschland werden die nicht von den US-Marines rausgehauen !
    Da wartet der „Schwarze Block“.

  69. #76 7berjer (23. Dez 2013 12:33)
    #13 Watson45

    Verzieh dich wieder in deine Indymedia- Bloghütte, und spiel dort “Deeskalation”, Humanist_innen- Troll!

    Sehr gut gesagt lieber 7berjer 😉

    Wünsche Dir ein schönes Weihnachtsfest, allen anderen hier auch, ausser den Trollen 🙂

  70. Dazu passt doch das wie die Faust auf´s Auge:Da hat doch die jugendliche Ministerin Kristina Schröder (CDU) während ihrer Amtszeit unverschämterweise eine Extremismusklausel eingeführt. Eine Klausel, die beinhaltet, dass derjenige, der staatliches Geld erhalten will für seinen heldenhaften Kampf gegen Rechts, zuvor ein schriftliches Bekenntnis zum Grundgesetz abgeben muss. Der Aufschrei unter den Kämpfern gegen Rechts war enorm. Bekannterweise sind es u.a. in erster Linie linksorientierte und linksextreme Gruppen, die mit staatlicher Finanzhilfe gegen Rechts kämpfen. Und unter diesem Deckmäntelchen die Demontage bzw. die Aushöhlung unseres Staates im linken Sinne betreiben. Wie es dabei zugehen kann, war letzte Woche in Hamburg nur allzu deutlich zu sehen.

    Wie gut, dass die uns via Koalitionsvertrag ins Nest gesetzte linke Familienministerin Schwesig (SPD) als eine ihrer ersten und dringlichsten Amtshandlungen genau diese Klausel wieder kassiert. Jetzt kann also wieder jede linke Krawallmacherbande staatliche Fördergelder erhalten, so sie ihr widerwärtiges Treiben nur als Kampf gegen Rechts übertitelt.

    Offen bleibt aber auch noch die grundsätzliche Frage, wieso dieses Thema eigentlich in das Ressort einer Familienministerin fällt? Ich war da bisher immer der Meinung, das beträfe die innere Sicherheit und sei somit Sache des Innenministers.

  71. Nur Leser-Kommentare enthalten noch Klartext!

    Und die Artikel von kewil. Ich hole mir nicht selten hier erst die Argumente ab, die man im Alltag so dringend benötigt, wenn man es mit einem dieser Gutmenschen zu tun bekommt.

  72. Ihr umfunkioniert das Demonstrationsrecht zu einer Wut- und Hassorgie um, um die euch keiner gebeten hat. Euer Terror betrifft in irgendeiner Form auch eure Eltern, Geschwister etc.

  73. #13 Watson45 (23. Dez 2013 10:31)
    Rotversifft, linksversifft… die Sprache trieft vor Hass und schadet unserer Sache, man hat keine Lust mehr weiterzulesen.

    Inzwischen lese ich kaum noch Beiträge, die von KEWIL geschrieben werden und empfehle Freunden, diese zu überspringen
    ————————-
    und ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen, selbst Opfer dieser Art Bereicherung durch grüne SA zu werden- mit allen Konsequenzen (einschliesslich eingeschlagenem Schädel) Danach würde mich mal Ihre Kritik an Kewils Schreibstil interessieren. (oder sind Sie ein vom Grünen eingeschleustes U-Boot?)

  74. hallo freunde hier gibt es heute ein bilderrätsel….

    jeden tag schaue ich mir diese seite an

    http://player.livespotting.tv/?p=hotel-hamburg.de&te=default2&th=default2&pl=syndication&ratio=16:9&pla=default&tbar=false&ch=LS_000000000034

    und da ist mir folgendes aufgefallen…..
    aber das könnt ihr selber suchen..viel spass

    also,wenn die kamera bis ganz rechts geschwenkt hat,dann kann man an einem haus (unten rechts) einen spruch lesen,der wahrscheinlich im augenblick der leitspruch für hamburg ist.

    was steht an dem gebäude ??????????????

  75. Pauschal ein Jahr Knast sage ich, aber Deutschland ist mittlerweile so weichgespült, dass mich nichts mehr wundert. Traurig.

  76. #84 Simbo 😉

    Vielen Dank Simbo, a liabs Grüetzeli (hoffentlich war das einiger Maßen korrekt) und gesegnete Weihnachtsgrüße in die Schweiz !

    † † †

  77. komisch wie hier mit Leuten umgegangen wird, die sich etwas befremdet aufgrund der ausdrucksweise zeigen….

  78. Antifa randaliert im Regionalexpress

    Rostock. Nachdem eine linksextremistische Demonstration am Sonnabend in Hamburg in Chaos und Randale endete, kam es auch noch im Nachhinein zu massiven Gewaltexzessen. Rückreisende Demonstrationsteilnehmer verwüsteten einen Wagen des Regionalzuges nach Rostock.

    Die antifaschistische Reisegruppe entwendete mehrere Nothämmer, um damit Lampen und Scheiben einzuschlagen. Auch die Deckenverkleidung sowie ein Monitor wurden zerstört, ein Feuerlöscher aus der Halterung gerissen. Zudem wurden auf einer Fläche von 20 m² die Wände des Abteils mit linksextremistische Parolen („Antifa, Bullenschweine, ACAB“) beschmiert.

    Nachdem die Zerstörer am Schweriner Hauptbahnhof ausgestiegen waren, wurden die massiven Sachbeschädigungen dokumentiert. Der Waggon mußte schließlich in Rostock aus dem Bahnverkehr genommen werden. Abschließende Angaben über die Höhe des Gesamtschadens liegen derzeit noch nicht vor.

    http://www.mupinfo.de/?p=27695

  79. #53 Powerboy (23. Dez 2013 11:30)
    Hier noch ein Beispiel wie rotgrüne und extrem primitive Propaganda aussieht:

    Im Radio bei SWR kam gerade dass die Mitglieder von Pussy Riot verhaftet wurden, weil sie ein Putin kritisches Konzert in einer Kirche gegeben haben. Das ist doch Desinformation und Lüge unterste Schublade! Die haben eine Kirche geschändet und kein Konzert dort gegeben!

    Aber so funktioniert rotgrüne Propaganda: Lügen, lügen und nochmals lügen!

    Wie bei Honecker oder wie unter einem Adolf Hitler. Die Bevölkerung wird rotzfrech verarscht und angelogen! 😉
    —————————
    Die will es nicht anders!! Siehe Wahlen. Sehr gut, wenn sie dann auch ihren Willen in aller Brutalität bekommt…

  80. Wie in ganz Deutschland legen die südländischen Fachkräfte vor Weihnachten auch im Münsterland noch mal Sonderschichten ein:

    22.12.2013 | 15:18 Uhr
    POL-MS: 18-Jähriger wird beinahe Opfer eines Raubüberfalles

    Münster (ots) – Am 21.12.2013, gegen 00.29 Uhr, wurde ein 18-jähriger Mann beinahe Opfer eines Raubüberfalles. Fünf junge Männer kreisten den Mann auf dem südlichen Parkplatz der Halle Münsterland ein. Während einer der Männer ihm eine Schusswaffe vorhielt und “Überfall” sagte, versuchte ein zweiter, ihm die Geldbörse aus der Gesäßtasche zu reißen. Der 18-Jährige, dem die Waffe nicht echt erschien, hielt die Geldbörse fest, drehte sich weg und ergriff die Flucht. Als die Täter erkannten, dass andere Personen die Polizei informierten, ergriffen sie ebenfalls die Flucht. Der Waffenträger soll ca. 16-17 Jahre alt, 180-185 cm groß und türkischer Abstammung gewesen sein. Er hatte schwarze, gegelte Haare, die an den Seiten kurz rasiert waren. Die anderen 4 Personen waren auch 16-17 Jahre alt und zwischen 160 und 180 cm groß. Drei von ihnen sollen ebenfalls türkischer Abstammung gewesen sein und bei einem der Männer soll es sich um einen Schwarzafrikaner gehandelt haben. Vier der Männer trugen dicke Daunenjacken, einer eine Lederjacke.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11187/2626782/pol-ms-18-jaehriger-wird-beinahe-opfer-eines-raubueberfalles

    POL-BOR: Bocholt – Fünf Täter wollten Elfjährigen berauben

    Bocholt (ots) – (fr) Am Freitagabend befuhr ein elfjähriger Radfahrer aus Bocholt gegen 18.30 Uhr den Radweg der Willy-Brand-Straße. Im Bereich der Unterführung “Shopping-Arkaden” wurde er durch fünf noch unbekannte Täter an der Weiterfahrt gehindert und aufgefordert, sein Mobiltelefon herauszugeben. Der Elfjährige gab an, keines dabei zu haben, woraufhin die Täter seinen Rucksack durchsuchten. Anschließend flüchteten die Täter ohne Beute in Richtung Berliner Platz. Die Täter waren ca. 15 – 16 Jahre alt männliche Jugendliche mit südländischem Aussehen. Zwei hatten ein Fahrrad dabei. Alle waren dunkel gekleidet.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/24843/2626752/pol-bor-bocholt-fuenf-taeter-wollten-elfjaehrigen-berauben

  81. #94 Petra-D (23. Dez 2013 12:57)
    komisch wie hier mit Leuten umgegangen wird, die sich etwas befremdet aufgrund der ausdrucksweise zeigen….
    ———————-
    In PI schreiben nicht nur Deutschlehrer. Die haben ihre eigenen blogs (bitte als Tip auffassen!)

  82. http://benjaminlaufer.wordpress.com/2013/12/22/medienberichte-und-realitat-hh2112/

    Man sollte sich erst einmal mit der Realtiät auseinander setzen, bevor man so einen Hirn verbrannten Mist zusammenschmiert!

    Und noch einmal:

    Links bedeutet : Arbeitnehmer! …und gar nichts Anderes!

    Rechts bedeutete : Obrigkeitshörige Arschkriecher und Speichelleckerei, konservative Evolutionsverweigerung!

    Aufklärung ist Vortschritt und wenn man sich die Erde mal vom Weltall ansieht – da gibt es keine Grenzen!

    Und mal Halblang; Das Christentum ist Kollaboration!
    Die Germanischen Religionen wurden von den Arabischen Christenmärchen vollkommen verdrängt, Jesus kam nicht aus Wanne Eickel!

    Und unsere Demokratie haben wir Millionen von Toten zu verdanken, die uns diese reinprügeln mussten!

  83. #94 Petra-D

    Nein, es ist komisch wie in Deutschland mittlerweile mit der Meinungsfreiheit umgegangen wird! Da darf man sich schon mal verbal übergeben!

  84. #71 Selberdenker (23. Dez 2013 12:23)
    @Schweinsbraten (23. Dez 2013 11:39)

    “LAMPEDUSA-NEGER”

    Du darfst nicht vergessen, dass unter diesen Leuten auch tatsächlich Menschen in existentieller in Not sind.
    Das sind lange nicht alle, was sich keiner auszusprechen getraut……
    —————————
    Und wo nehmen diese „Existenzbedrohten“ dann das Geld (> 1000US$) für die Schleuser her?? Etwas merkwürdige „Existenzbedrohte“!!!

  85. O.T. :
    Unsere Politikverbrecher ( auch die Grufties mit gelben Pullover ) schleppen alle russisch-stämmigen Versorgungsfälle nach Deutschland ein :
    Einen russ. Mafiosi, die Pussies ( warum machen die nicht ihren Job ? Nomen ist Omen !) und demnächst auch eine Pornofilmhändlerin aus der Ukraine, die in kürzester Zeit „reich“ geworden ist und sich wegen „Rücken“ in der Berliner Charite auf Steuermichels Kosten behandeln lassen will ?
    Oder zahlt Merkel das aus eigener Tasche ?

    Hauptsache man verärgert Putin ! Haben die Russen nicht genug gelitten im WK II unter D ? Kein Wunder wenn wir bald holzhacken gehen müssen.

  86. # 100 tron-x

    Na, mal wieder schwer intellektuell am ausdiskutieren und alle Anderen sind so krass borniert?
    Linke =Arbeitnehmer?
    Linke =Spd
    Rotgrün = bevormundende umweltbewusste Faschisten!

  87. Die Verantwortlichen können nicht und wollen nicht. Denn allein schon wenn sie wollen täten, das heißt wenn sie beurteilen, dass die Lage ist wie sie ist müssten sich zwangsläufig (allein schon semantisch) noch im selben Satz sozusagen Konsequenzen anschließen. Die aber können nur den Taten adäquat sein, nicht wie im Gerichtssaal, fernab der Öffentlichkeit den Täter und seine Tat zu relativieren (solange er kein „Rechter“ ist). Mithin: Konsequenz, geäußert in der Öffentlichkeit heißt nach ihren eigenen Regeln Nazi!
    Das erahnen sie, sowohl unsere Politkasper, als auch unsere Hofschranzen von den Medien. Und so schweigen sie. Und wagen es noch dazu, quasi in einem Akt revolutionärer Dreistigkeit, „Russia today“ zu kritisieren, die den hach so wichtigen Gasbodyn Chodorkowski erst als siebente Meldung, noch hinter den Krawallen von Hamburg brachten, welch Ungeheuerlichkeit! Die Krawalle von Hamburg dermaßen hochzuspielen.
    Nein, hier kann nur geschwiegen, vertuscht und gelogen werden. Darin, und das muss der Neid ihnen lassen, sind sie gut, unsere Hofschranzen von den Medien: im professionellen Umdeuten der Realtäten. Und Umdeuten heißt verschweigen oder lügen. Von Pussy Riot über die ukrainische Nationalheilige Timoschenko (die mit dem kranken Rücken. Bei uns hieß das Rentenjagdsyndrom) bis hin zum größten Lügengebäude, dem NSU-„Prozess“. Egal was, sie lügen. Aber auch wir werden immer besser. Immer mehr durchschauen euch.

    Leid tun mir nicht die Bürgerdeppen Hamburgs, die haben es seit Jahrzehnten soweit kommen lassen. Leid tun mir die Polizisten. Wenn man die „mal machen ließe“, so, wie es die Situation erfordert, die Maulhelden auf der Straße wären recht schnell da, wo sie hingehören: in der Gosse.

    Es hat noch ein Gutes: in meiner Umgebung, die bislang von einer gewissen Ignoranz und Naivität bezüglich der Beurteilung der Tagespolitik gekennzeichnet war wacht man auf. So ganz nach und nach. Und völlig ohne Agitieren. Der Hals schwillt. Wie 89. Und da können „die“ noch so verzweifelt „Nazi-Nattatazi!!“ plärren. Der Kaiser steht splitterfasernackig da.

    Neugierig bin ich. Neugierig, wie weit diese dreiste Brut in ihrer kleinkarierten Niedertracht den Bogen noch spannen wollen.

  88. Bitte prägt Euch ALLE DIESE FOTOS oben im Artikel tief ein. Und merkt sie Euch für jede weitere Begegnung mit solchen Schwarz-Kapuzentränern. Damit Ihr auf der Hut sein könnt. Diese Bilder können sich in JEDER deutschen Großstadt wiederholen. Solche ‚FLORA’s gibt’s dort überall. Prost-Mahlzeit…

  89. Auf einigen Dachböden der Wohnhäuser im Schanzenviertel wird, gesichert hinter Stahltüren, Cannabis angebaut. Der Verkaufserlös wird teilweise in den „politischen Kampf“ investiert, Flugblätter, Aufkleber etc. Klar, dass einige Personen von diesem Geld leben und Zeit haben, Gewaltorgien, wie die vom Wochenende im Vorfeld bundesweit zu koordinieren.

  90. Verstehe die ganze „Aufregung“ nicht so richtig, sie wollen sich doch auch nur das Recht in den Bundestag bzw. zum Abgeirsneten bzw. Minister wie J. Fischer verdienen.

  91. #8 WutImBauch (23. Dez 2013 10:26)
    Schlimmer sind nur noch die “geistigen” Ergüsse der Antifa-PiratIn bzw. Twitter-Luders Birgit Rydlewski zum Thema:
    http://birgit-rydlewski.de/2013/12/22/thats-what-democracy-looks-like/
    – – –
    Bereits die Überschrift „That’s what democracy looks like?“ hat meine intellektuelle Kapazität dermaßen ausgeschöpft, daß ich mich dem Rest des Beitrages leider nicht mehr gewachsen fühlte. So gut ist mein Englisch nun auch wieder nicht. 🙂
    Aber ich beobachte mit Bewunderung, wie sprachgewandt und agumentationsstark unsere Volkszertreter unterwegs sind. Da sieht man doch, daß nur die Intelligentia imstande ist, ein Volk zu führen – pardon, eine Bevölkerung.
    Und das auch noch mit grünschwarzen Haaren (http://de.wikipedia.org/wiki/Birgit_Rydlewski). Wenn das keine Kompetenz, Weltläufigkeit und Lebenserfahrung widerspiegelt -!

  92. # 100 tron-x

    Lass Dir gesagt sein:
    Hier posten weder „Bilderbuchnazis“ noch Gesellschaftsversager!
    Sondern eher gute, gesellschaftskritische Deutsche und, sorry dafür, nichtmuslimische Ausländer mit teilweise akademischer Ausbildung.
    Allerdings hat hier keiner 30 Semester Autonomie studiert, das disqualifiziert uns möglicherweise…
    Hast eigendlich keine Autokorrektur?

  93. #106 einMichel (23. Dez 2013 13:51)

    Diese Bilder können sich in JEDER deutschen Großstadt wiederholen. Solche ‘FLORA’s gibt’s dort überall. Prost-Mahlzeit…
    ————————————-
    Das hat sich schon fast überall wiederholt.

    Beispiele:
    Rostock und Heiligendamm 3.6.2007

    Zahl der verletzten Polizisten auf 433 gestiegen
    Die Einsatzkräfte waren unter anderem mit Steinen, Stöcken und Brandsätzen angegriffen worden. Zudem wurden Autos angezündet und Schaufenster eingeschlagen. 123 Menschen wurden festgenommen. Die meisten von ihnen seien mittlerweile wieder auf freiem Fuß

    Dresden am 19.2.11

    Bei einer Gegendemonstration gegen den Aufmarsch von Neonazis in Dresden ist es zu massiven Angriffen von linken Extremisten auf die eingesetzten Polizeikräfte gekommen. Dabei wurden offensichtlich auch eingesetzte Polizistinnen und Polizisten verletzt. An mehreren Stellen durchbrachen Protestler die Absperrungen der Polizei, bewarfen Beamte mit Steinen, Feuerwerkskörpern, Flaschen.Die Gewerkschaft der Polizei sprach von einer “Explosion der Gewalt durch linksextremistische Straftäter” gegen die Polizei. Nach Zählung der Gewerkschaft halten sich alleine 3000 Autonome in der Stadt auf, um den Aufmarsch der Rechten zu stoppen. Ein Sprecher des Aktionsbündnisses “Dresden Nazifrei” sprach von über 10.000 Gegendemonstranten, die den Zug der Neonazis zu blockieren versuchten.

    Was sagt uns das?

    Die Neo-NAZIS sind schuld, an allem!

    Diese primitive Hetze begann 1980 im Wahlkampf Schmidt gegen Strauss, nicht SPD gg. CSU-CDU.

    Schmidt wie Strauß spielten ihre Rollen gut. Und wer Schmähungen im Wahlkampf mag, wurde bedient).

    Statt politischer Argumente erfand Schmidt-Schnauze den Slogan „Stoppt Strauß“ und brachte damit die Massen von Seife- und Shampoo-Sparern auf den Plan, die furchterregend auf die Kundgebungen mit Strauss zogen.
    Heute schlagen sie gleich zu.

  94. Im linksversifften Köln werden diese Politkriminellen von der Stadt ausgehalten, gefördert und geschützt. Anstatt zu sagen „Wehret den Anfängen“, zieht man sich die gleiche Szene systematisch heran.
    Auch in Hamburg hätte man sich das ersparen können, wenn man vor Jahren gleich das Notwendige unternommen hätte.

    Die linksextremen Zöglinge haben sich bei der Stadt auch gleich dafür bedankt, indem sie den Wirt bedroht haben, bei dem pro Köln seine Nominierungsversammlung abhalten wollte.

  95. #99 Yogi.Baer (23. Dez 2013 13:21)
    In PI schreiben nicht nur Deutschlehrer. Die haben ihre eigenen blogs (bitte als Tip auffassen!)

    Ich meinte nicht die Grammatik!!
    Bin selber ein Gastarbeiter Kind mit Islam Abneigung.
    Sie haben meinen Satz aber offensichtlich nicht verstanden!

  96. @ #40 loherian (23. Dez 2013 11:04):

    Da hat jemand was völlig falsch verstanden.

    Hier treffen sich Leute, deren Ziel der Erhalt der freiheitlich/demokratischen Grundordnung Deuschlands ist, und solche deren Wunsch es ist die abendländische Kultur mit ihren jüdisch/christlichen Wurzeln zu bewahren!

    Wenn er sozialistische Umstürzler sucht, oder die gesellschaftliche Zerstörungswut der Gutmenschen an unserem Land befürwortet, sollte er sich besser ein dickes Fell zulegen. Denn solche Leute finden hier nur wenig Zustimmung!

    Bitte Kritik an den Zerstörern des Systems nicht mit Systemkritik verwechseln!

    semper PI!

  97. @ #40 loherian (23. Dez 2013 11:04):

    Da hat jemand was völlig falsch verstanden.

    Hier treffen sich Leute, deren Ziel der Erhalt der freiheitlich/demokratischen Grundordnung Deuschlands ist, und solche deren Wunsch es ist die abendländische Kultur mit ihren jüdisch/christlichen Wurzeln zu bewahren!

    Wenn er sozialistische Umstürzler sucht, oder die gesellschaftliche Zerstörungswut der Gutmenschen an unserem Land befürwortet, sollte er sich besser ein dickes Fell zulegen. Denn solche Leute finden hier nur wenig Zustimmung!

    Bitte Kritik an den Zerstörern des Systems nicht mit Systemkritik verwechseln!

    semper PI!

  98. Kommentar 58

    DIE LAMPEDUSA – NEGER, AUS LYBIEN „EINGEREIST“
    UND AM ORANIENPLATZ GELANDET, SIND DIE SÖLDNER
    VON GADDAFI

    Gaddafi hatte aus GANZ SCHWARZAFRIKA bezahlte
    Meuchelmörder mit jahrelanger Berufserfahrung
    im Köpfe – und Gliederabhacken engagiert, um
    seine eigene Bevölkerung in Schach zu halten

    ALLES NUR JUNGE,STARKE,DURCHTRAINIERTE „ASYL
    BETRÜGER – BEWERBER “ die von ihrer ARBEIT
    durch den arabischen Frühling -hüstel-hüstel
    vertrieben wurden, schluchz, schluchz, da
    quetsch ich mir aber ne dicke Träne raus

    Die armen Neger werden JETZT in Lybien gejagt, deshalb machen die wie der blitz einen schnellen Schuh übers Mittelmeer

    im Neusprech der Gutmenschen
    -ALLES WICHTIGE RENTENSICHERNDE FACHKRÄFTE –
    daher die Wortwahl der Maximalpigmentierten
    und die Weigerung der Identitätsfeststellung

    „WIR KÖNNEN AUF KEIN TALENT VERZICHTEN“
    (O-TON IM ERIKA AUS DER OSTZONE)

    DAS ALLES WISSEN UNSERE GEWÄHLTEN HOHLKÖPFE UND FLACHZANGEN VON DER SPD UND CDU IN BERLIN
    G A N Z G E N A U

    und lassen solche armen Irren auf eine völlig
    verblödete, durchgegenderte Bevölkerung los

  99. Seit Jahren warnt das Bundesamt für Verfassungsschutz vor der Gefahr des Islam und des Linksterrorismus. Von den angeblich gefährlichen „Rechten“ liest man zwar im Verfassungsschutzbericht über hohe Zahlen von angeblichen Straftaten. In diese Statistik fließen aber viele Bagatellsachen ein, die man bei den linken Straftaten nicht erwähnt.
    Was Hamburg anbetrifft, so existiert in und um die „Rote Flora“ schon seit Jahrzehnten ein rechtsfreier Raum, der mit jeder nur denkbaren Gewalt von den Linken erfolgreich verteidigt wird. Und der Staat kapituliert vor diesen Verbrechern, nimmt in Kauf, dass die staatliche Gewalt, die für Ruhe und Ordnung eintreten soll, vorgeführt und in die Schranken verwiesen wird. Wie ist nur so etwas möglich? In den von den Linken und Liberalen so verachteten USA wären solche Zustände undenkbar und würden nicht hingenommen. Der Einsatz von Waffen gegen Gewalttäter wäre das Mindeste.
    Der Eigentümer der „Roten Flora“ hat bisher sein Besitzrecht an den Gebäuden nicht durchsetzen können, weil auch die linke Justiz in HH mit den Anarchisten zu Lasten von Polizei und Steuer zahlenden Bürgern gemeinsame Sache macht.
    Als Bürger fordere ich den Abriss dieser Gebäude. Zu fordern ist weiterhin die Festnahme und harte Verurteilung aller Straftäter – zu den Straftaten gehört bereits die verbotene Vermummung dieser Verbrecher. Ebenso sind alle Schäden zu ersetzen. Die Einrichtung eines Arbeitslagers wäre genau die Kosten sparende Unterbringung, bis der letzte Heller für den Schadensersatz erbracht ist.
    Übrigens, der Zwangsgebührensender DLF sendet in den stündlichen Nachrichten an erster Stelle, dass eine von den Pussy Cat „Sängerinnen“ ebenfalls unter die Amnestie fallen soll. Diese Skandal-Frau, die eine Kirche für ihre ungesetzliche Attacke missbrauchte, wird vom Sender als „harmlos“ dargestellt, die eigentlich für ihr unsittliches Auftreten zu Unrecht bestraft wurde. Der gewaltsame Aufstand der Linksverbrecher wird widerwillig am Ende der Sendung gebracht, die hohe Anzahl verletzter Polizisten ohne Kommentar nebenbei erwähnt.
    Fazit: linke Gewalttäter und Verbrecher genießen in unserer links orientierten Gesellschaft mehr Sympathie als die Polizei. Gleiches gilt für den gewalttätigen Islam. Medien und Linksextremismus arbeiten dabei Hand in Hand, um unsere freiheitlich-demokratische Ordnung zu Fall zu bringen. Dagegen müssen wir uns wehren (Art. 20 GG). Zu fragen ist auch immer wieder, ob die angeblich unabhängigen Staatssender weiterhin (hohe) Gebühren einziehen dürfen.

  100. Ach, die Hamburger Polizei ist doch selber schuld.

    Heute mittags im Dlf ein Interview mit dem Kommunisten Ebermann (gleich erkannt an der Kifferstimme)
    http://www.deutschlandfunk.de/proteste-in-hamburg-es-gibt-einen-von-der-polizei.694.de.html?dram:article_id=272868

    Da meinte der doch

    „es gibt einen von der Polizei entfachten Zorn, der sich dann manchmal entlädt“.

    Also bitte!

    Ausserdem müsse man schon militant sein, weil man sonst seine Ziele nicht erreicht, siehe Hafenstrasse.

    Man stelle sich vor, EINMAL einen Npd-ler soetwas sagen zu hören.

  101. Was diese vermummte SA tut, ist doch nur sich das gleiche Recht zu erkämpfen, was ihnen Joschke Fischer vorgemacht hatte und dieser ist zur Belohnung doch Minister geworden und hat einen fast ewigen Ruheplatz erhalten. So sind es doch selbst die Wähler, welche diese Organisationen ihre Stimmen verschenken, damit sie von ihren gewählten Mummenschatz auf solche Weise belohnt werden. Und die Medien fördern auch noch das mit solchen Freuden, wie es in dem Blätterwald zu lesen und durch die Idiotenlaterne zu sehen ist.

  102. # Peter Blum
    # johan. 3.16

    Was diese sogenannten“Kulturzentren“ angeht, habe ich als Veranstaltunstechnikerin und Pyrotechnikerin so meine ganz eigenen Erfahrungen machen dürfen. Als TL muß man da schon mal um die simpelsten Sicherheitsvorkehrungen hart kämpfen( kostet ja Geld), während sich die „künstlerischen“ Leiter sich ihr Gehalt (4000Euro) locker selbst genehmigen. Nur dem Mitarbeitern der Technik wurde
    MONATELANG das Gehalt vorenthalten…bis ich beschloss auch ganz alternativ-autonom die Abendkasse als Abschlag auszuzahlen…

    Und was die Flora angeht, Zitat eines Kollegen:“Da willste Dich nur noch umziehen und Deine Schuhe verbrennen!

  103. „STARS“ UND ANDERE PROMIS FÜR LAMPEDUSA-NEGER:

    Mit der Protestplakat-Aktion „Wir sind Lampedusa” haben sich nun zahlreiche Prominente eingeschaltet.

    Unter ihnen Jan Delay, Fettes Brot und der Filmemacher(und schwerster Säufer) Fatih Akin,(auch in Berlin stecken Türken dahinter, z.B. die Grüne Abgeordnete Canan Bayram, Rechtsanwältin mit Knazlei).

    Verbreitet werden die Fotos via Facebook. Auch die Demonstrationen für die Flüchtlinge sollen weitergehen.

    Die letzte Mittwochsdemo findet am 27. November statt. Danach soll jeden Advents-Samstag eine Demo durch die Innenstadt führen.
    von MERVE DURMUS”“(deutsch-türkische-nachrichten.de)
    MERVE DURMUS, VERLOGENE HIDSCHAB-TÜRKIN:
    http://www.migazin.de/2010/10/11/merve-durmus/

    DIE LINKE KRIEGSERKLÄRUNG:

    „“Ein kommendes Highlight wird eine bundesweite Demo am 21.12.2013 in Hamburg sein.

    Wir laden euch ein, mit uns gemeinsam im Autonomen Block ordentlich Stimmung zu machen und den Bullen, dem Senat und allen, die die Rote Flora als linksradikalen Freiraum in Frage stellen, zu zeigen, was es bedeutet unsere Projekte anzugreifen.

    Antifa heißt Angriff!

    Unseren Hass den könnt ihr haben!““ (antifa, indymedia)

    DIE GRÜN-ROT-FASCHISTISCHEN SCHERGEN:

    „“Schwere Krawalle bei Demo: Grüne kritisieren Polizeieinsatz in Hamburg

    Die Bilanz der Krawalle in Hamburg ist verheerend. 19 Polizisten wurden schwer verletzt, 21 Randalierer festgenommen.

    Die Grünen beantragen eine Sondersitzung des Innenausschusses: Die Beamten hätten friedliche Bürger am Demonstrieren gehindert…

    Auch Christiane Schneider von der Bürgerschaftsfraktion der Linken übte Kritik und warf der Polizei vor, gleich zu Beginn zur Eskalation beigetragen zu haben…

    Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) kritisierte einen schweren Missbrauch des Demonstrationsrechts „durch Tausende militanter Gewalttäter“. Es sei nicht hinzunehmen, dass Polizeibeamte für ungelöste politische Probleme ihre Haut zu Markte tragen müssten, erklärte GdP-Chef Oliver Malchow…““
    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/rote-flora-proteste-gruene-fordern-sondersitzung-des-innenausschusses-a-940541.html

  104. # 116 Peter Blum (der sagt:)

    „Hier treffen sich Leute, deren Ziel der Erhalt der freiheitlich/demokratischen Grundordnung Deuschlands ist“

    Die Kritik von #49 Sebastian Nobile habe ich als Argument gut verstanden (gut gebrüllt, Löwe!).
    Aber Peter Blum`s Argument verstehe ich nicht:
    Der Erhalt von …was, bitte?
    Das Problem ist doch, dass die BRD überhaupt keine Grundordnung hat!
    Dazu müsste es doch so etwas wie eine Ordnung geben – und die gibt es eben nicht.
    Und die bestehende Un-Ordnung ist doch eben nicht freiheitlich, s. Stürzenberger und EU-Debakel u.a.
    Und demokratisch ist die bestehende Un-Ordnung doch auch nicht – von einer Herrschaft des Volkes sind wir doch weiter entfernt als PI von einer Einladung bei Erdogan.
    Wenigstens hat Peter Blum keine Rechtsstaatlichkeit dieses Systems behauptet, immerhin.

  105. Es ist bezeichnend, dass die Polizei schon bei 7000 Randalierern in einer einzigen Stadt überfordert war, obwohl Polizeikräfte aus der ganzen Republik zusammengezogen wurden.

    Und was wird passieren, wenn es in mehreren Städten gleichzeitig knallt?
    Und wenn nicht nur degenirierte Antifa, sondern auch die bewaffnete moslemische 5. Kolonne sich beteiligt?
    Und wenn die nicht nur aufmarschieren, sondern auch Rathäuser stürmen und sozialistische Republiken / islamische Kalifaten ausrufen?

    Was wird dann der Bunte Staat machen?
    Wieder sagen: „Die wollen nur spielen?“

    Fragen über Fragen.

  106. Die linken „mutigen „Aanarchisten oder der randalierende Abschaumpöbel
    sind ja eine feige Horde. Sie müssen sich vermummen damit man nicht den
    Einen oder Anderen erkennt, weil da könnte man vielleicht sehen, aus welchen feudalen
    Elternhaus die Muttisöhnchen abstammen, die Mehrzahl sind ewige Studenten,
    Studienabbrecher, Fixer usw.Gescheiterte Existenzen jedenfalls.Sie sind genau das Gegenteil
    von edlen Gutmenschen was Sie von sich behaupten, weil der richtige gute Mensch
    geht nicht zum Raufen auf die Strasse, sondern opfert seine Freizeit
    für gemmeinnützige Sozialarbeit.
    Arbeiten werden die meisten wohl kaum, weil dann müssten sie
    auf den Arbeitsplatz eine charakterliche 360 Grad Wende machen.

  107. Ich habe gehört, dass der Hamburger Senat dem jetzigen Besitzer der Roten Flora angeboten hat, den Gebäudekomplex zurückzukaufen´- allerdings nicht zu überhöhten Preisen.
    Danach würde Olaf Scholz sicherlich einen Mietvertrag mit den Linksterroristen schließen. Null €, pünktlich zum Monatsersten.
    Als Staatsbürger wünsche ich mir, dass der jetzige Besitzer standhaft bleibt. Zu seinem bisherigen Mut kann ich ihn nur beglückwünschen.

  108. Deutschland, laesst sich von links/gruen/liberalen Deutschhassern immer mehr ins Bockshorn draengen.

    Die Polizeigewerkschaft hat ganz richtig mit

    „Abschaum“ bezeichnet, was Abschaum ist,

    allerdings fehlten der Zusatz rot/gruen und Verbrecher, oder welcher weichgespuelte Ausdruck darfs denn sein, fuer die „Antifaschisten“ die noch nie in ihren Leben sich selbst die Broetchen verdienten, Haeuser besetzen, Autos abfackeln, brutale Gewalt gegen Polzisten anwenden, Polizeiwachen mit Molotowkocktails begluecken?

    Die Zensur der passenden Worte fuer solche Taten der Faschisten von heute, darf nicht laenger hingenommen warden.

    Aufwachen, Deutsche Penner!

  109. Ich „lebe“ in der Schanze-HH. Bin sozusagen live dabei. Als am Sa. Die militanten roten SA Einheiten in unserer Str. eine Barricade errichteten habe ich mein Fenster geöffnet und laut gesungen.
    „… jetzt steh ich hier zum Kampf bereit gegen die rote pest
    …IHS wird nicht ruhen wird vollrichten bis niemand mehr stört Gottes glück… usw
    Da ich so was öfter mal mache wenn die linken Faschisten durchdrehen bekomm ich auch mal Besuch von den netten Jungs in schwarz .
    Mir hilft nur GOTT… frohes Fest

  110. #21 wolaufensie (23. Dez 2013 10:36)

    Hier, ich hab´s ganz genau gesehen !
    Die Bullen, die Bullen haben wieder angefangen.

    Was soll der Quatsch? Nicht einfach nur einen Link setzen und falsche Tatsachen suggerieren, sondern wenn dann auch informieren.
    Die in dem Video gezeigte Demo ist Jahre her und hat mit der Hamburger Demo letztens nichts zu tun.

  111. Tron X in die Gruppe Honk einzureihen. Hilfskraft oder Hilfsschüler ohne nennenswerte Kenntnisse.
    Dabei der deutschen Sprache kaum mächtig.
    Kann noch nicht mal definieren was rechts und was links ist… Na ja, was erwartet man von solchen Kleingeistern…

  112. Beim schwarzen Block schon als Kampftruppe vom roten Senat legimentiert (echt bestraft werden sie ja nicht für ihre Straftaten) fehlen eigentlich nur noch Rangabzeichen und SS Runen für das linksfaschistische Pack..

  113. #9 Achot (23. Dez 2013 10:27)

    Tja, die Politik hat sich ihre linken Schläger gezüchtet und jetzt laufen sie völlig außer Kontrolle.

    Das siehst Du falsch.
    Was denkst Du denn, wer die Busse bezahlt hat, mit denen tausende Randalierer aus ganz Deutschland nach Hamburg gekarrt wurden?

  114. Ich hatte einmal in Udo Ulfkottes Buch „Achtung Bürgerkrieg“ gelesen, daß die Regierung auch deshalb davor zurückschreckt derartige Straßenschlachten als innere Unruhen zu bezeichnen was sie ja eigentlich sind), da die Versicherer dann, gemäß ihren Versicherungsbedinungen,von ihrer Leistungspflicht frei wären. Dann wäre die Katze aus dem Sack und weite Teile der Betroffenen (Geschädigten) würden radikalisiert. So habe ich das verstanden…
    Was ist nun , wenn eine veritable Streitmacht, angekündigt, einen Stadtteil verwüstet? Zahlen die Glasversicherer und Teilkaskoversicherer brav die Schaeden ? !?

  115. Rote Flora – Abschaum, Pack, Faschisten

    die sich als „Antifaschisten“ bezeichnen, in Wirklichkeit die Faschisten von heute sind, die Polizei gehindert wird, mit wirksamen Mitteln wie Gummigeschossen und Traenengas sich Respekt zu verschaffen , wird die linke Gewalt unaufhoerlich eskalieren.

    Manche bezeichnen sie als die Stormtropper von links/gruen, zu deren Handwerk gehoert teure Autos abfackeln, Hauser besetzen, Polizei angreifen, selbst ihre Wachen, natuerlich Schaufenster einwerfen, daran hat sich seit Fischer nichts geaendert.

    Das schlimme daran ist, dass es Bundestagsparteien gibt, die auch hier die Schuld denjenigen zuschieben wollen, die das Gesetz verteidigen sollen, es jedoch nicht koennen, mangels Ausruestung mit der sie „durchgreifen“ koennen.

    Dass div. Medien ihren linksgruen verquerten Deutschhassern gestatten, dieses Pack auch noch zu verteidigen und mit hirnrissigen Argumenten die Schuld der Polizei zuschieben.

    Deutsche Medien und diejenigen die den Laden finanzieren d.h. Steuerzahler, sind beide erschlafft und krank, nicht in der Lage, ihre Interessen zu vertreten und durchzusetzen.

  116. Gegen Ende des Jahres 2013 beginnen sich die Flutwellen wesensfremder Menschenmassen tsunamihoch aufzutürmen und über die Deutschen hinwegzurollen. In den kommenden Jahren wird man versuchen, mit der für die Deutschen vorgesehene ethnische Sturmflut den letzten Rest dessen, was einmal deutsch war, begraben und ertränken zu können.

    Die meisten begreifen noch nicht einmal, was mit ihnen geplant ist, das Wohlleben hat ihnen das Denken abgewöhnt. Wie wir alle wissen, verdirbt Geld bei sehr vielen Menschen den Charakter, was die Hauptursache für unseren Untergang sein dürfte. Die meisten zu Geld gekommenen Deutschen leben in der falschen Hoffnung, sie könnten ihre erbärmlich-materielle Existenz so weiterleben, wenn sie nur brav politisch-korrekt der planmäßig betriebenen UNO-Untergangspolitik zustimmten. Ein verhängnisvoller Trugschluss.

    Das System hat nunmehr die „Bereicherungs-Quoten“ deutlich erhöht. Bislang wurden die Ausländermassen in die Wohnviertel der unterpriviligierten Deutschen gepresst, weil diesen im BRD-System ohnehin nur die Aufgabe des dressierten Stimmviehs zugewiesen ist. Das hat sich nunmehr geändert. Es gibt kaum noch sogenannte Unterschichten-Wohngebiete, die nicht schon von „Bereicherern“ vollgestopft sind. Deshalb konzentriert sich mittlerweile die Angedeihung der Bereicherung auf die politisch-korrekt heuchelnde Mittelschicht. Zumal sich in diesen Kreisen, wie es das System einschätzt, auf Grund ihrer „materiellen Verderbtheit“ nur noch „Feiglinge“ befänden, die ohnehin keinen Widerstand leisten würden.

  117. #115 Petra-D (23. Dez 2013 14:32)
    #99 Yogi.Baer (23. Dez 2013 13:21)
    In PI schreiben nicht nur Deutschlehrer. Die haben ihre eigenen blogs (bitte als Tip auffassen!)

    Ich meinte nicht die Grammatik!!
    Bin selber ein Gastarbeiter Kind mit Islam Abneigung.
    Sie haben meinen Satz aber offensichtlich nicht verstanden!
    ——————
    Ich habe sehr wohl verstanden, bin aber der Meinung, dass wir langsam aufhören müssen, Scheuklappen zu tragen (zu schreiben). Wie schrieb schon ein Mitblogger so schön:
    Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil.
    PS: Auch ich habe Mihigru- Karotten (Wurzeln):
    1945: Vater Amerikaner (nix zu poppen), Mutter Deutsche (nix zu fressen). Ergebnis: Ich…..
    Frohes Fest!!

  118. interessant, ist wie Beobachter in der FAZ in KOmmentaren das Vorgehen schildern:

    „von der Vorgehensweise der linken Verbrecher, die Körper-, Sachschäden sowie gewaltige Umsatz-ausfälle im gehobenen Einzelhandel/Hotelbranche total ignorieren:

    Sie kommen mit normalen Rucksäcken in kleinen Gruppen und geben sich als Touristen. Absolut professionell verschwinden sie plötzlich und genauso plötzlich erscheinen sie wieder jedoch demaskiert, vermummt, schlagen Scheiben ein: Blanker Terror! Am „Neuen Wall“.“

    DIESE NEUE LINKE-SA ist bestens organisiert!
    Wie eine MILIZ!
    Sie haben DIE TAKTIKEN DES UNTERGRUNDKAMPFES, DES HÄUSERKAMPFES und auch DER SS und der SS studiert und VERINNERLICHT!

    DABEI nutzen sie auch die neuen Kommunikationsmedien, um sich binnen Minuten zusammenzurotten und loszuschlagen!!!

    Das ist für mich TERRORISMUS!

  119. PS: Auch ich habe Mihigru- Karotten (Wurzeln):
    1945: Vater Amerikaner (nix zu poppen), Mutter Deutsche (nix zu fressen). Ergebnis: Ich…

    #141 Yogi.Baer (23. Dez 2013 17:51)

    Stark!!! 😀
    Knackigst auf den Punkt!! :mrgreen:

  120. Nach den immer wieder brennenden Städten im „bereicherten“ Frankreich und dem ebenso „reichen“ Großbritannien, dürfen sich nunmehr auch die Nordländer am heißen Wind der multikulturellen Zerstörungsfeuer erfreuen.

  121. #134 schweinehackfleisch (23. Dez 2013 17:05)
    OT:

    Von der Leyen scheut in Afghanistan jedes Bild mit Panzer oder Waffe

    ———————————————-

    Was soll eine Frau auch vor Waffen und Panzern. Als Model auf der Kühlerhaube eines Audi oder Daimler oder Ferrari, ja da paßt das hin und deshalbn ist es da ja auch ohne Quote.
    Ich meine es wäre ohnehin nur Repräsentation. Aber die könnte im Krieg als Säbelrasseln ruhig sein. Aber wer würde einem, wegen seiner Natur feigen Fluchtwesen das Posieren vor Waffen außer als quasi Akt denn schon abnehmen. Das ist halt das Problem wenn Frauen reine Männersachen machen.

  122. Mich stört es nicht mehr wirklich,

    wenn das linke Gesoxe, gepampert mit Steuergeldern aus dem „Kampf gegen Rechts“ Innenstädte in „Schutt und Asche legt“.

    Sollen sie doch! Die Politik, Medien und Wähler wollen es nicht anders.

    Muss ich Mitleid mit Geschäftsleuten haben.

    Nein, denn auch sie unterstützen die PC
    und bekämpfen mich als libertären Patrioten indirekt.

    Etwas Mitleid habe ich mit der Polizei, aber auch sie sind zu feige um den Dienst in solchen Fällen zu verweigern.

    Warum stellen überhaupt noch andere Länder Polizei für die Hamburger ab?

    Soll doch die Hamburger SPD im Verein mit SED und Grünen das Problem lösen.

  123. Ich habe da nicht so viel Mitleid. Die Bilder, als die Bullen einige Demonstranten dem Mob ausgeliefert haben, Jetzt wendet sich der Mob wieder gegen die Polizei.

    Unvergessen auch die Anzeigefreudigkeit bei Stürzenberger. Sowas kommt von sowas.

  124. # 145 Biloxi

    Haben wir nicht alle““Migrationshintergrund“?
    Oma mit 5 Kindern aus Ostpreussen geflohen, kam ursprünglich aus Kachstastan, ich habe mich getraut einen Belgier (Vallone) zu heiraten.

    Ab wann hat man hier in Buntland eigendlich genug Migrationshintergrund????

  125. # 145 Biloxi

    Habe grade noch mal nachgedacht…es war
    Ja nicht ein „Muselmaniac“ dabei…lol

  126. @ 154 Frau V. aus H.

    Ich habe übrigens auch „Migrationshintergrund“: mein Vater ist (leider: war) Italiener.

  127. In der gleichfalls linksversifften Süddeutschen beklagt sich eine andere Sympathisantin der roten Banditen namens Charlotte Parnack, in Hamburg sei das Gesetz so kalt – Lampedusa und so, wir wissen schon:

    Vielleicht gerade, weil alles so genau nach Recht und Gesetz zugeht.

    Die Süddeutsche-Tussi soll etwas weniger kiffen, sonst kommen schon solche Halluzinationen, dass es irgendwo in der Bunten Republik „alles so genau nach Recht und Gesetz zugeht“.

    Wenn es tatsächlich nach Recht und Gesetz ginge, durfte kein Lampedusa-Neger / Tschetschene da sein, weil sie alle durch sichere Länder (Italien / Polen) eingereist sind und müssen deshalb sofort abgeschoben werden (über Asylbetrug reden wir erst gar nicht).

    Wenn es tatsächlich nach Recht und Gesetz ginge, würden da nur 1-2% Asylanten bleiben, die anerkannt werden, und nicht 59%.

    DER BUNTE STAAT BRICHT SEINE EIGENEN GESETZE MIT EISENSTANGE.

  128. #153 Frau V. aus H. (23. Dez 2013 22:09)

    Ab wann hat man hier in Buntland eigendlich genug Migrationshintergrund????

    Der bunte Staat bevorzugt nur bestimmte Migranten (1.Klasse):
    – Moslems
    – Schwarze / Farbige
    – Zigeuner.

    Die anderen Migranten gehören in die 2. Klasse,
    außer den weißen Migranten aus dem europäischen Kulturkreis – sie werden wie Einheimische behandelt (3.Klasse).

    Ein besonderes krasses Beispiel der ungleichen Behandlung: die Justiz.

  129. Das diese Linkskriminellen deutlich Spaß an der
    Gewalt haben, sieht man denen, trotz Vermummung,
    doch deutlich an – man muß nur genau hinschauen.

    Man stelle sich mal vor, Rechte hätten nur ein
    Zehntel dieser Gewalt verursacht, was dann für eine
    Empörungswelle übers Land gekommen wäre.
    Claudia Roths Warze wäre sicher vor Wut geplatzt. (Kleiner Scherz).

    Ich habe mir mal die Mühe gemacht verschiedene VT-Seiten von TV-Sendern durchzu-lesen. Dort war fast immer nur von Polizei und
    Demonstranten die Rede. Sie seien immerwieder
    aneinandergeraten. Klingt ganz schön unabsichtlich, zufällig und harmlos, dieses
    „Aneinandergeraten“. Ein Schelm der böses dabei vermutet. Einmal laß ich auch das Wort
    „Aktivist“.Da ich mir nicht 100prozentig sicher war, habe ich mal in Duden-Online nachgeschaut.
    Dort steht bei Punkt 1 (Aktivist):
    „besonders politisch aktiver Mensch,
    zielstrebig Handelnder“.
    (Punkt 2 beschäftigt sich mit DDR-Aktivisten –
    besonders „fleißige Arbeiter“).
    Ganz schön schlau diese Journalisten – in diesen Begriff kann man wirklich viel hinein
    interpretieren.
    Denn die Steinewerfer handelten auch irgendwie
    zielstrebig.

Comments are closed.