Die linksextremistische Szene scheint sich weiter zu radikalisieren. Nach den Gewaltexzessen mit 120 zum Teil schwer verletzten Polizeibeamten am vergangenen Wochenende in Hamburg gibt ein auf der Szene-Plattform „Indymedia“ veröffentlichtes Pamphlet nun Aufschluss darauf, wie sich die Radikalen die Zukunft vorstellen: Zwillen und Molotowcoktails sollen durch Hand- und Schnellfeuerwaffen ersetzt werden.

So schreibt eine Gruppe mit dem Namen „Das unverbesserliche Kollektiv“ über eine mögliche Räumung der illegal besetzten „Rote Flora“:

Unsere Hypothese für die Flora-Räumung: 200 Leute, 400 Mollis und dazu 50 GenosInnen mit Zwillen, jeweils 15 Schuss Stahlkugeln – und die Bullen werden den Abstand einhalten der geboten ist. Zweitausend bewaffnete, mit Hand- und Schnellfeuerwaffen – und die Bullen werden das Viertel verlassen.

Das Traurige zum Schluss: Irgendwann werden wir schießen müssen. Das ist unvermeidlich. Nicht weil wir das Blutbad wollen. Sondern weil die Bullen uns jeden Raum genommen haben, den wir uns dann mit aller Gewalt zurückerobern müssen. Um atmen zu können. Um nicht in der Diktatur zu ersticken. Um nicht eines Tages aufzuwachen, nur um festzustellen, dass wir bereits tot sind.

Wir hoffen nur, dass wir nach der Scheiße, die uns der Bürgerkrieg abverlangt, noch genügend Menschlichkeit besitzen, das Andere, wozu wir antraten, zu verwirklichen.

Sind das die Anfänge eines neuen linken Terrorismus?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

177 KOMMENTARE

  1. Sind das die Anfänge eines neuen linken Terrorismus?

    Was heisst hier der Anfang ? Hat es jemals keinen gegeben ?

  2. Man wird schon Mittel finden, das WaffG. zu verschärfen, dann kann sowas ja nicht passieren …

    Offenbar wollen es die Oberen aber nicht anders und eine weitere Eskalation ist doch nur eine Frage der Zeit. Wenn der sog. „Staat“ nicht langsam mal richtig durchgreift, wird es so kommen. Dann muss am Ende die Bundeswehr mit gepanzerten Fahrzeugen solche Szenarien lösen.

  3. Diese gewaltbereiten,verfassungsfeindlichen Elemente sind die Nachfolger der Spartakistenverbrecher der Weimarer Republik.

    PI: Rest gelöscht.

  4. Das Problem ist, wenn die Demokratie auch dem Namen nach abgeschafft ist, tragen diese Banditen alle die Uniform der neuen (UN)ORDNUNG.

  5. in den USA würde mit solchem Drecks-Gesindel kurzer Prozess gemacht. Und hier? Deeskalation, Beschwichtigen, Kleinreden.
    War doch auch hier auf PI der Artikel, dass sich die Polizisten schon in der eignen Wache verstecken und Angst haben, das diese Links-Faschisten reinkommen?

    Mir tun die Polizisten leid, die dürfen ja nicht so wie sie wollen.

    Andererseits, wo ist der Aufschrei der Polizeigewerkschaft? Wo der Streik?

  6. NULL Verständnis für die armen geknechteten Linken, die sich selber ausgrenzen und nicht als Bestandteil der Gemeinschaft erachten.

    Die sogenannten ´Bullen´ handeln im Auftrag der Politik und somit im Willen des Deutschen Volkes, welches in Ruhe und Frieden in diesem Land leben möchte.

    Wenn ´Das Unverbesserliche Kollektiv´ (vollendete Zukunft) sich einen anderen Staat wünscht, so akzeptieren wir dies, denn sie haben “das Recht und die Freiheit” dieses Land zu verlassen und ein besseres Leben ohne Arbeit im Paradies zu suchen, ohne Autos anzünden zu müssen, ohne sich auf die Seite des Global-Faschismus stellen zu müssen und ohne unsere mühsam errungenen Steuergelder verschwenden zu müssen.

    Wenn ihr in diesem Staat so dermaßen unglücklich seid – dann geht.
    Sucht euch ein Paradies, denn den Himmel auf Erden gibt es nicht !

  7. Hört sich gut an für unsere Politelite! Sie haben Wind gesäht, die Polizei wird den Sturm ernten, mit den dazu gehörigen Verlusten.

    Alle, die hier auf PI mitlesen, inklusive der Herren mit den Schlapphüten, wissen das heute schon, und das kann unsere „Qualitäts-Djournallje“ nicht mehr schön schreiben.

    Mal sehen, was unseren Herrn Politikern dann einfällt!

  8. Das ist schon heftig. Bei PI wird jeder Kommentar, der solche Gewaltfatansien bejubelt, zurecht nicht veröffentlicht und wandert in den Papierkorb. PI und seine Leser sind eben Demokraten.
    Bei den Linken darf sich jeder gewaltsam austoben, und wird trotzdem noch von den gleichgeschalteten Medien und der Politik als „linksautonom“ verharmlost.
    Überall dürfen sie mal eben öffentliche Plätze und Häuser unrechtmäßig besetzen, die Politik und die Behörden schauen zu oder unterstützen gewissermaßen noch.
    Und ein Stürzenberger oder die AfD-Leute werden übelst drangsaliert.

  9. „Sind das die Anfänge eines neuen linken Terrorismus?“

    Ja sie sind es! Ich befürchte schon länger, dass eine neue rot-grün angehauchte Terrorgeneration, wie die RAF in den 70-90er Jahren, auch vor Mord nicht halt macht. Die Anzeichen sind schon lange überdeutlich zu erkennen. Siehe hier:

    Brandanschlag auf Haus von CDU-Politiker
    http://www.welt.de/print-welt/article235255/Brandanschlag-auf-Haus-von-CDU-Politiker.html

    Früher oder später werden die Linken anfangen ganz gezielt deutsche(!) Meinungsabweichler von der reinen linken Multikulti-Sozialismusideologie zu ermorden.

  10. Eben las ich auf den Hamburger Regionalnachrichten ,daß es einen Mordversuch an einem Polizisten gegeben hat !
    Ein Linksextremer warf einen Brandsatz durch die zerstörte Seitenscheibe eines Streifenwagens .Der Polizist konnte sich retten !
    Der Täter wurde festgenommen und ist jetzt schon wieder frei !
    Kein einziger der festgenommenen roten Schläger ist noch in Haft !
    Ich denke die Anweisung kommt von ganz oben !
    Der Polizeipräsident hat ein rotes Parteibuch und eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus !

  11. Das Interessante: Sie scheinen gar nicht mehr auf die Idee zu kommen, dass man Raum auch mieten oder kaufen könnte, wie andere Gruppen das tun (die ihn natürlich dann nicht unbedingt so groß und so zentral haben).

  12. Wie es ausschaut wird da gezielt Regie geführt, auch wenn mehrere Hauptakteure beteiligt sind.
    Die Kriegsbewaffnung geht anheim mit einem Bündnis mit den moslemischen Milizen (Ausbildungslager derzeit z. B. schon in Belgien und ansonsten in BIH), die mit Kampferfahrung aus Syrien und anderen Kriegsschauplätzen nach Deutschland und Europa zurückkehren.
    Das Ziel, die westliche Zivilisation nachhaltig zu zerstören, nimmt konkrete Formen in der Planung und Durchführung an.

  13. #7: Die sogenannten ´Bullen´ handeln im Auftrag der Politik und somit im Willen des Deutschen Volkes.
    Einspruch! Die Politik handelt NICHT nach dem Willen des Volkes!

  14. Ist doch völlig klar. Das wird passieren. Geschichte wiederholt sich. Und jeder weiß, von wem diese linken SA-Gossenschläger protegiert werden.
    Man stelle sich den Aufstand in Deppenland vor, wenn nur 5% der Ausschreitungen vom „braunen Mob“ begangen worden wären. Die Lichterketten würden nicht mehr enden. Aber wenn Linksfaschisten marodieren, klatscht manch einer heimlich Beifall in Medien und Politik. Und ich weiß auch, wer.
    Hätte man man die SA-Banditen in den 20er Jahren auf der Straße mit massiver Polizeigewalt gestoppt, wäre Hitler nicht möglich gewesen. Hätte man 68 entsprechend gehandelt, gäbe es keine RAF. Mal schaun, was der „schwarze Block“ diesmal für einen Teufel gebiert…..

  15. […]Gegen ras­sis­ti­sche Zu­stän­de – Blei­be­recht für alle[…]

    Indymedia? Wasn das für ne krudes Müllarchiv? Da wär mal ein SYN-Flood oder ein Denial-of-Service-Angriff angebracht.

  16. Klar wie Kloßbrühe.Alledings ist der linke Terrorismus schon lange wieder da. Nur die besseren Schutzanzüge der Polizei haben bisher das Schlimmste verhindert.
    Ich warte trotzdem auf den Tag x, wenn es die ersten Toten bei der Polizei gibt und der Kuschelkurs mit den Linken zwangsweise beendet wird.

  17. Lächerlich wie sich die Polizei hier verprügeln lässt. Alleine das Zurückwerfen der Steine würde so eine Auseinandersetzung ruckzuck beenden. Darf man aber nicht, könnten ja „Unbeteiligte“ verletzt werden.

    „Unbeteiligte“ ist sowieso mein persönliches Lieblingswort. Wer in einer Menge steht, aus der Gegenstände wie Steine und Pyro geworfen werden, sollte zusehen, dass er Land gewinnt, und sich von diesen Kriminellen entfernen.

  18. Falls wir je eine Regierung bekommen sollten, die die Interessen der Bevölkerung vertritt, werden sich die Schwarzuniformierten in die Hosen scheißen müssen.

  19. Es sollte hier jemand eine Petition beim Bundestag einreichen, dass gegen solche Gewalttäter Gummigeschosse eingesetzt werden dürfen! Ich kann leidr nicht, weil ich schon eine andere Petition im Bundestag eingereicht habe.

  20. Einsatz der militärischen Spezialeinheiten im Inneren .
    Mit richtig ausgebildeten Truppen dürfte der Spuk in einem halben Tag vorbei sein .

  21. „Antifa“ ist organisiertes, asoziales Verbrechertum.
    Leider wird es in diesem Land mit Samthandschuhen angefasst, weil man die roten Schläger gegen mißliebige Parteien und Personen benötigt und viele links-grüne Symphatisanten in den Redaktionsstuben hocken.

  22. Das passt perfekt hierher:

    Diese Meldung war in meiner heutigen Tageszeitung eien Kurzmeldung, die mich richtig wütend gemacht hat: Familienministerin Schwesig will Extremismusklausel abschaffen:

    Die umstrittene Extremismusklausel wird es unter der neuen Familienministerin Manuela Schwesig nicht mehr geben. Im Interview mit dem SPIEGEL kündigt sie an, die Regel abschaffen zu wollen. Ihre Vorgängerin Kristina Schröder hatte die Klausel 2011 eingeführt: Danach müssen sich sämtliche Initiativen gegen Rechtsextremismus zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung bekennen, wenn sie Fördergeld beim Familienministerium beantragen. Darüber hinaus müssen sie sich auch verpflichten, alle ihre Projektpartner auf Verfassungstreue zu kontrollieren – sonst gibt es kein Geld vom Staat.

    Opposition und Nichtregierungsorganisationen kritisierten diese Regel in den vergangenen Jahren scharf: Dahinter stecke der Generalverdacht, dass jeder Anti-Rechte zugleich ein Extrem-Linker sein könnte. Auch Schwesig war der Ansicht, Schröder schieße weit über das Ziel hinaus. “Sie stellt damit alle Menschen, die in Demokratieprojekten arbeiten, unter einen Generalverdacht”, schrieb die Sozialdemokratin (…).

    Das soll sich laut Schwesig nun ändern. Sie wolle Demokratie und Toleranz zu Hauptthemen ihrer Amtszeit machen, sagte sie dem SPIEGEL. “Dafür sollten wir diese Organisationen fördern und sie nicht unter Generalverdacht stellen und ihnen misstrauen.”

    Rechtsextremismus dürfe in ganz Deutschland nicht unterschätzt werden, das sei “nicht nur ein Problem des Ostens”. so Schwesig. Das müsse spätestens nach Bekanntwerden der NSU-Mordserie klar sein. Zurzeit steht die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe in München vor Gericht. Sie gehörte der Zwickauer Terrorzelle an, die vermutlich für die Mordserie an ausländischen Kleinunternehmern verantwortlich ist.

    Die neue Familienministerin will zwar auch dem Linksextremismus entschlossen begegnen. Aber die Bekämpfung der Gefahr von Rechts werde ihr Schwerpunkt sein, sagt sie im SPIEGEL-Interview. “Die neuen Nazis kommen nicht mehr mit Springerstiefeln. Rechtsextremisten unterwandern die Zivilgesellschaft und nisten sich in Dörfern und Städten ein.”

    Ja klar, es ist zuviel verlangt, dass “Initiativen gegen Rechtsextremismus” sich zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung bekennen müssen, wenn sie Fördergeld beim Familienministerium beantragen! Das ist ja direkt gegen die Menschewürde. Im Falle der neuen Familienministerin und ihrer Angst vor „Rechts“ muss man schon von Paranoia sprechen.

    Immerhin pocht die CDU auf Beibehalt der Extremismusklausel. CDU-Landeschef Lorenz Caffier (Quelle Mainzer AZ): “Die jüngsten Ausschreitungen autonomer Chaoten zeigen, dass Gefahren auch von Linksextremisten drohen”.

  23. #27 Aktiver Patriot (24. Dez 2013 14:11)

    Pepperballs kann ich auch empfehlen. Das SEK irgendwo hat die Dinger bereits

  24. #12 Rettirzuerk Wesener

    klar wolle die Linken einen roten Gottesstaat errichten. Die roten Floristen sind da im Grunde genau so durchgeknallt wie die islamischen Dschihadisten od. Salafisten und Co.. So ähnlich wie die syrischen „Rebellen“ (islamischen Dschihadisten) in Syrien und dem Irak, die dort ein menschenfeindliches islamisches Kalifat errichtet haben.

    Siehe hier: „Syrien: Militante Kräfte gewinnen Einfluss“
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2057464/ZDF-heute-journal-vom-23-Dezember-2013

  25. #8 Kalyptus
    und die Oma ausgelöst,
    DANKE dafür, der liebe Gott sieht alles 😉

    Ich bin bei der nächsten DEMO dabei, mit meinem Elktroschocker, auch auf die Gefahr hin, mal eine ab zu bekommen.
    Werd mich ganz nach Art von „Tarnen und Täuschen“ unter die LINKEN mischen.

    Schwarze Hose, Kapuzenpulli, Sturmmaske und dann geht das ab…….

    keine Angst, ich als PIler, kann auch DRECKIG, HINTERHÄLTIG und GEMEIN sein.
    Frohe Weihnachten

  26. Sind das die Anfänge eines neuen linken Terrorismus?

    Anfänge? neu? ich erkenne hier eher eine knapp 100-jährige Tradition in D !

    etwas OT noch, BILD: Was steht auf EUREM Wunschzettel?

    http://wap.bild.de/bild/json.bild.de/servlet/json/wap/33981370/9.html

    Sergito (12) hat neben neuen Turnschuhen und Schnee noch etwas Besonderes aufgelistet: Gänsebraten zu Weihnachten. Das ist bei ihm zu Hause nämlich nicht selbstverständlich.

    soso, aber dass beim armen Sergito (s. Foto) zu Hause ansonsten Schmalhans Küchenmeister ist, mag ich auch nicht so ganz glauben…

  27. Während man noch vor wenigen Jahren in der Öffentlichkeit gegenüber dem Massenmenschen die „Bereicherung“ durch das Multikultur-Experiment mit keiner Silbe in Abrede stellen konnte ohne Gefahr zu laufen, sofort angezeigt und vor einem „Standgericht für die Einhaltung der politisch korrekten Lebensweise“ zu landen, vernimmt man im Jahr 2013 sozusagen nur noch Murren bis hin zu überschäumenden Wutausbrüchen über den „bereichernden“ Zustrom fremder Völkermassen. Eine totale Veränderung der Wahrnehmung hat stattgefunden.

  28. #7 Rettirzuerk Wesener

    Wenn sich diese Typen ihr Paradies suchen, empfehle ich Nordkorea, alternativ Saudiarabien. Schade, dass man diese Leute nicht dorthin abschieben kann, denn freiwillig wandern die nicht aus …

  29. Beurteilung des CLIPS:

    Sehr schön zu erkennen die nidren Instinkte des Primaten bei der Erstürmung/Verteidigung des Affenfelsens und der Übergang zum BArabarentum mit Steine- und Schilderwerfen.

    @#30 KDL (24. Dez 2013 14:14)

    Die Extremismusklausel darf nicht abgeschafft, sondern muß erweitert werden. Auf Linke staatsfeindliche Extremisten und die 6 Millionen staatsfeindlichen Nazi-Faschisten der Sekte.

  30. Solln sich die Rotfaschisten doch bewaffnen.
    Dann gibts ein Haufen tote, dann bringen Sie sich im Friendlyfire alle gegenseitig um!

  31. Kai Voet van Vormizeele, CDU Hamburg, hat gestern in den „Tagesthemen“ einen kreativen Vorschlag gemacht: Wer eine Demonstration anmeldet, sollte für die Schäden haften müssen, die Demonstranten anrichten:

    „Wir haben nach jeder dieser gewalttätigen Demonstrationen riesige Sachschäden und häufig immer wieder dieselben Anmelder. Da muss man irgendwann die Frage stellen dürfen, ob man diese Anmelder nicht in Haftung nehmen könnte“, ab 4:05:

    http://www.tagesschau.de/sendung/tagesthemen/

    Die Hamburger CDU spiele „mit dem Gedanken, das Demonstrationsrecht zu beschneiden“, kommentierte „Tagesthemen“-Reporter Marcel Müller, Bullshit. Noch besser wäre: Für die Schäden haften und die ganze schwarze Testosteron-Bande in ein amerikanisches Bootcamp schicken, da könnten sie ihre Aggressionen voll ausleben.

    Und was die „Rote Flora“ betrifft: Ein FAZ-Leser schrieb gestern, jetzt wisse er endlich, was ein „linkes Kulturzentrum“ ist und „wie linke Kultur aussieht“. Ein Ort unvorstellbarer Verwahrlosung:

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article120908409/Rote-Flora-Aktivisten-kuendigen-Gewalt-auf-der-Strasse-an.html

  32. Hallo und ein frohes Fest,
    Was hier doch von den Leuten für ein Scheiß erzählt wird. Unglaublich. Ihr redet davon, wenn 5% aus dem rechten Block so eine Randale veranstalten würden, gäbe es einen runden Tisch gegen Rechts. Und,wen interessiert es denn? Die Moslems interessieren keine Konsequenzen und die Linken auch nicht. Sie sind bereits in den Krieg gezogen und wir schauen nur tatenlos zu. Holt euch eure Eier zurück und zieht ebenfalls, für Vaterland und Frieden, in den Krieg. Ihr Schwätzer und Feiglinge. Dieses Land ist durch EUCH untergegangen. Ihr müsst es in 10 Jahren euren Kindern und Enkelkinder erklären, bzw. beichten. Ihr werdet ihnen sagen müssen warum es keine Christen mehr gibt. Ihr müsst ihnen erklären warum eure Töchter vergewaltigt werden und ihr dabei noch zuseht. Aber das könnt ihr ja im Internet tun. Da sieht euch ja keiner.

    Viele Grüß
    Andy

  33. Ich verstehe es nicht , es könnte so leicht sein. Die Polizisten mit Paintballguns die kodierte Farbe enthalten ausrüsten. Die Markierer müssten über Kameras verfügen das jeder Schuss dokumentiert wird. Anschliessend alle farblich markierten einsammeln , der Farbe nach dem jeweiligen Markierer zuordnen , Bilder auswerten und direkt vor ein Schnellgericht. Beweisslage klar , fertig aus …
    Ok , Denkfehler wir bräuchten natürlich Richter die nicht linksversifft sind. Da scheitert der schöne Plan.

  34. Und jetzt stellt euch vor, Rechtsextremisten würden solche Ansagen machen. Die Bundesrepublik und ihre roten Medien würden Amok laufen und zum „Endsieg“ gegen „rechts“ aufrufen.

  35. Wer in Deutschland „nicht atmen“ kann hat die Freiheit, anderweitig sein Glück zu versuchen.

    Kauft euch irgendwo in Südamerika (meinetwegen im bolivianischen Tiefland) ein paar hundert Hektar Land, das ihr gemeinschaftlich nach basissozialistischen Prinzipien bewirtschaften könnt. Lebt eure Vorstellungen von einer besseren Welt aus, lebt autark (und nicht nur autonom!) und friedlich, völlig unbehelligt von der bösen deutschen Burgeoisie…

  36. Diese rot-grünen Anarchos haben doch nur das Motto ihres großen Vorsitzenden Mao Tse tung besser verstanden als wir: „Alle politische Macht kommt aus den Gewehrläufen.“
    Da ist was dran, auch für uns.

  37. WAHNSINN!

    Offensichtlich ist die Polizei nicht Herr der Lage. Die im Video zu sehenden Versuche der Festnahmezüge bleiben nahezu erfolglos. Es wird zügelos auf die vielen Polizeianwärter eingeschlagen (darunter nicht wenige Anwärterinnen). Welche hierbei bleibende Schäden erhalten, werden NICHT in den Polizeidienst übernommen. Verheizt durch unsere Politiker. Sollte es nun noch aufgrund hervorragender Beziehung zu den Kriegsgebieten, durch die neuen „Fachkräfte, auch noch zu Schußwaffengebrauch seitens der SA-Terroristen kommen….
    Nicht auszumalen……

  38. #33 johann:

    Weihnachtsansprache Gauck: Die FR verhöhnt die deutschen Bürger.

    Und FAZ-Leser verhöhnen den Bundespräsidenten, Denise Berning schreibt:

    „Jawohl Herr Gauck, sehr gut, und Sie nehmen dann gleich mal 200 Flüchtlinge in Schloss Bellevue auf und bauen dazu eine Zeltstadt im Park. Platz und Geld sind genug da und das THW hilft gerne beim Aufbau. Um die verfolgten Christen in Syrien kümmere ich mich dann.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/weihnachtsansprache-gauck-wirbt-um-verstaendnis-fuer-fluechtlinge-12725784.html

  39. Es müssen wohl erst einige Polizisten von der Antifa und Co erschossen werden, damit die öffentliche Mehrheit bereit ist, eine wesentlich härtere Gangart gegen Linksextremismus einzuschlagen!

    Freiwillige Polizisten bitte vortreten.

  40. #46 elloco (24. Dez 2013 14:26)

    Hy Andy ich bin immer hart am Fein.
    „Lebe“ in der HH-Schanze“
    Kannst ja mal mit mir maschieren, dannsehn wir wer der Feigling ist.

  41. Wie „friedlich“ die linken Demonstranten in Hamburg waren konnte eine Familie am eigenen Leib erfahren, vermutlich, weil sie in einem dekadenten Audi A6 gesessen haben:

    Randale auf dem Kiez: Mob greift Familie an

    Das richtete sich nicht gegen die Polizei, sondern gegen uns. Die Kinder schrien vor Panik. So was sieht man sonst nur im Fernsehen, das war wie im Krieg. Ich hatte Angst, dass die Autonomen uns aus dem Auto holen wollten. Was hätten die mit uns gemacht? Uns gelyncht?“

    http://assimilation1secularism.wordpress.com/2013/12/24/hamburg-randale-auf-dem-kiez-mob-greift-familie-an/

  42. #46 elloco

    Was schlagen Sie denn für eine Taktik vor ?

    Eine Aktion a la Breivik auf ein deutsches Jugendcamp der „Grünen Jugend“ oder was ?

  43. Jetzt Steh ich hier zum Kampf bereit gegen die rote Pest
    ich werde nicht Ruhn werd vernichten bis Niemand mehr stört Deutschlands Glück………

  44. Das ist doch nur bla bla.

    In Hamburg hat dies Szene ganz andere Probleme. Da würde man gerne mal wieder ein Haus besetzen, steht aber vor dem Problem, dass sich niemand so wirklich traut. Also ist man dazu übergegangen, leerstehende Häuser zu „bespielen“, man geht also in ein Haus, baut eine Anlage auf, feiert bis die Polizei kommt und geht wieder. Das alles, damit sich überhaupt jemand ins Haus traut.

    Schaut euch mal die Zahlen an: Angeblich 4000 Gewaltbereite, 120 Polizisten sind verletzt, worunter eben auch blaue Flecken fallen.

    Wir sprechen hier von der deutschen Polizei. Wenn sich zwei Araberclans prügeln, sind schon 30 Polizisten verletzt. Stellt euch mal vor 4000 Hells Angels beginnen einen Straßenschlacht, wie viele verletzte Polizisten haben wir dann?

    Die Schwarze Block, wird, wie die NPD, vom Staat am Leben gehalten, um in für eigene Zwecke zu benutzen.

    Es wurden nur 19 Leute festgenommen, mit der Begründung, man wollte die Ausschreitungen nicht noch mehr anfachen. Blödsinn, die ganzen nachwuchs Autonomen, die Angst vor ihrem eigenen Schatten haben, haben jetzt mitgekriegt, dass sie damit durchkommen. Und genau das wollte man.

    Überall in Europa, gibt es soziale Unruhen, nur in Deutshland nicht, da muss man wohl etwas nachhelfen, bis auch der letzte Linke kapiert hat, dass er Gas geben kann.

  45. #33 johann

    es bewahrheitet sich was ich immer befürchtet habe. Kommen bestimmte national-religiöse Immigranten (erst recht die national-religiösen Angehörigen der Umma) einmal an die Schalthebel der Macht, dann werden die knallharte Interessenpolitik für ihre Völker/Religion durchboxen. D.h. zuallererst werden sie Versuchen die Einwanderungsbeschränkungen aufzuheben, um ihren Völkern ungehinderten Zugang zum deutschen Sozialsystem zu verschaffen. Diese national-religiösen Immigranten plus „deutscher“ Deutschlandabschaffer werden unser Volk und unsere deutsche Kultur/Tradition unter einem Einwanderungstsunami begraben.

  46. #57
    Marschieren? Was soll das denn sein? So eine Art Nachtwanderung? Was soll denn euer Marsch bringen? Feuer bekämpft man mit Feuer. Nicht mit Worten. Hast du schonmal versucht einen Brand mit Gebeten und dummen Geschwätz zu löschen?

    Also erzähl hier nichts von Feige oder marschieren.

  47. Wir sehen gerade in vielen Massenmedien Anschuldigungen gegen die Polizei, da sie die Demo gleich zu beginn gestoppt hat. Die Polizei sei also schuld an den Ausschreitungen.
    Schaut Euch mal den Beginn der Demo an, hier gleich am Anfang des Videos:
    http://youtu.be/XaaVbF22d7w
    Wir sehen den Schwarzen Blog am Anfang des Demozuges. Und was sehen wir? Die Leute sind vermummt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Vermummungsverbot
    Warum sind die das? Weil sie sich einer strafrechtlichen Verfolgung nach Gewalttaten widersetzen wollen. Sie wollen ungestört Polizisten angreifen, Steine, Feuerwerkskörper usw. werfen können und nachher Geschäfte plündern und Autos anzünden. Wenn man bedenkt, dass nur rund 20 Demonstranten festgenommen wurden, zeigt das, wie zurückhaltend die Polizei vorgegangen ist.

  48. In was wird es enden?
    Ja, ja im maximalen Kampf gegen Rechts
    Stürtzi und Unterstützer können sich schon mal warm anziehen.

  49. wir werden diese jahr noch sicher etwas feier…

    den 100 000 000 besucher

    ca. am Donnerstag 26.12.13 gegen 16.00 Uhr

    (wetten können angenommen werden)

    lasst uns froh und munter sein….

  50. #8 Kalyptus
    zum Gück gibt es Menschen wie Dich. (ehrlich gemeint)
    #12 Stolzer_REP-Waehler
    wer das Video genau ansieht, erkennt weibliche Polizisten die sich hinter ihren Kollegen verstecken oder ausweichen was auch ein normales Verhalten für eine normale Frau darstellt. Es fehlen richtige Cops die nach vorn gehen ohne über die Folgen nachzudenken.
    Nur diese Polizisten werden den Respekt bekommen, den sie verdienen.
    Ich habe nichts gegen Frauen im Polizeidienst aber bei solchen Aktionen sind sie fehl am Platz.

  51. Die Polizei muss endlich mit Gummigeschossen ausgerüstet werden, um solche bürgerkriegsähnlichen Zustände bekämpfen zu können. Wasserwerfer und CS-Gasspray hilft nicht gegen Brandsätze, Polenböller und Steine.

  52. Ist euch schonmal aufgefallen, dass die Gruppen welche Waffen und Gewalt einsetzen immer Recht bekommen. Ist schon komisch oder? Es müssen lediglich genug Leute sein so das der Staat Muffensause bekommt. Die Linken attackieren eine Polizeiwache. Die Salafisten stechen die Bullen einfach ab. Niemand muss dafür gerade stehen.

    Warum nicht?
    Weil sie zuviele sind. Ganz einfach.
    Getreu dem Motto- Alle für Einen und Einer für Alle.

  53. Ist doch kein Wunder.

    Wenn unser Freund Posi so was hier rausrülpst:
    http://www.welt.de/vermischtes/article123262787/Erziehen-das-ist-nun-mal-Ihr-Job-Frau-Lehrerin.html

    und uns da beibringt, dass die Lehrerin kein Recht hat sich über mangelnde Erziehung zu beschweren, da das ihr Job(!) als Pädagogin sein…

    und man sich dann mal überlegt, was für Pädagogen, mit welchen Hintergrund, an dt. Schulen unterrichten, weiß man doch, wo die Reise hingehen muss.

  54. statt pfefferspray sollte die polizei farbspray einsetzen…dann kann man den forderungen der demonstrantn „hamburg ist bunt“ besser nachkommen.

    (und die typen wären auf monate markiert)

    und ehrlich sieht doch besser aus als dieses schwarz.

  55. hat nicht einmal so ein geistiger Vollpfosten dieses Klientel(Menschenmüll)zum Aufstand der Anständigen gezählt!!!

  56. JESUS aus der Krippe gestohlen!

    http://www.ln-online.de/Lokales/Luebeck/Jesus-aus-Krippe-gestohlen

    Renate Wolff ist fassungslos. Die Standleiterin des Käthe-Wohlfahrt-Ladens auf dem Weihnachtsmarkt am Rathaus kann nicht glauben, dass jemand die 50 Zentimeter große Figur des Christuskinds aus der Krippe gestohlen hat. „Sie ist immer noch nicht aufgetaucht“, sagt Wolff, „wir hätten sie wirklich gern wieder.“

    Und noch mehr Fachkräfte:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article123277632/180-000-Rumaenen-und-Bulgaren-ab-Januar-erwartet.html

  57. Ot

    Erstmal möchte ich allen Pi lern ein frohes Fest wünschen

    Ich bin seit Tagen offline und hab weder TV Nachrichten noch Zeitung noch Radio gehört, bin über Weihnachten in den Dolomiten.

    Hier bin ich weit ab von allem MultiKulti Wahn, keine Kopftücher, keine Muxels, kein linkes Gesocks, keine Bettler, keine Zigeuner, keine Flüchtlinge, keine Asylbetrüger , keine deutschen Bessermenschen in Jack wolfskin Jacken, einfach nur Ruhe und die Kulisse der grandiosen Dolomiten.

    Nochmals fröhliche Weihnacht und vor allem Gesundheit für Euch alle.

  58. #83
    Soll das heißen das ich sie nicht alle auf’n Zaun habe? Habe ich denn nicht recht? Welcher Krieg wurde denn mit Plakaten gewonnen?

  59. Ausserst interessant und erstaunlich:

    Die Linksextremisten sind innige Gesinnungs-Genossen der Mohammedaner!

    Beide haben das Heu auf der gleichen Bühne!

    Auf der anderen Seite sind die Linksextremisten extreme Christenhasser!

    Das müsste doch die Mohammedaner beunruhigen, oder vielleicht eben doch nicht!

    Keine Sau kann das verstehen!

    Crazy Islam, wenn die satanischen Linksextremen sehr gute Freunde und Bewunderer der Mohammedaner sind!

    Das allein müsste doch die Mohammedaner aufrütteln und auf der Stelle zu Christen werden lassen!

  60. Sind das die Anfänge eines neuen linken Terrorismus?

    Terrorismus gibt es nur, wenn es die Medien sagen. Ansonsten sind das „tragische Einzelfälle“ oder „bei zusammenstößen zwischen Jungedruppen/Motorgangs/Rockern/Unterdrückten/Anwohner/Menschen mit der Polizei/rechten Demonstranten/usw. gab es x Tote“.

    Über einen RAF-Mord würde heute so berichtet werden: „Unbekannte habe am Abend des … Politiker … erschossen. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Täter aus dem rechten Milieu stammen.“

  61. #67 BePe (24. Dez 2013 14:43)
    stimmt genau. Gerade dieses Beispiel von Ferdos Ferudastan steht für eine ganz bestimmte Gruppe von Migranten, die neulich irgendjemand hier als „3. Typ“ beschrieben hat.
    Also nach außen hin total integriert (im Gegensatz zur großen Gruppe der nichtintegrierten, 1. Typ), aber auf diesem Ticket wühlen sie an wichtigen Positionen für den „1. Typ“ Migranten, s. auch Naika Foroutan u. andere…..

  62. Heute, am Heiligen Abend, setze ich zusammen mit der gesamten Christenheit dieser Botschaft des Hasses und des Todes die befreiende Botschaft der Liebe Gottes und des menschgewordenen Christus gegenüber:

    Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas (Kapitel 2):

    1In jenen Tagen erließ Kaiser Augustus den Befehl, alle Bewohner des Reiches in Steuerlisten einzutragen. 2Dies geschah zum ersten Mal; damals war Quirinius Statthalter von Syrien. 3Da ging jeder in seine Stadt, um sich eintragen zu lassen. 4So zog auch Josef von der Stadt Nazaret in Galiläa hinauf nach Judäa in die Stadt Davids, die Betlehem heißt; denn er war aus dem Haus und Geschlecht Davids. 5Er wollte sich eintragen lassen mit Maria, seiner Verlobten, die ein Kind erwartete. 6Als sie dort waren, kam für Maria die Zeit ihrer Niederkunft, 7und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Platz für sie war. 8In jener Gegend lagerten Hirten auf freiem Feld und hielten Nachtwache bei ihrer Herde. 9Da trat der Engel des Herrn zu ihnen und der Glanz des Herrn umstrahlte sie. Sie fürchteten sich sehr, 10der Engel aber sagte zu ihnen: Fürchtet euch nicht, denn ich verkünde euch eine große Freude, die dem ganzen Volk zuteil werden soll: 11Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Messias, der Herr. 12Und das soll euch als Zeichen dienen: Ihr werdet ein Kind finden, das, in Windeln gewickelt, in einer Krippe liegt. 13Und plötzlich war bei dem Engel ein großes himmlisches Heer, das Gott lobte und sprach: 14Verherrlicht ist Gott in der Höhe /
    und auf Erden ist Friede / bei den Menschen seiner Gnade.

    15Als die Engel sie verlassen hatten und in den Himmel zurückgekehrt waren, sagten die Hirten zueinander: Kommt, wir gehen nach Betlehem, um das Ereignis zu sehen, das uns der Herr verkünden ließ. 16So eilten sie hin und fanden Maria und Josef und das Kind, das in der Krippe lag. 17Als sie es sahen, erzählten sie, was ihnen über dieses Kind gesagt worden war. 18Und alle, die es hörten, staunten über die Worte der Hirten. 19Maria aber bewahrte alles, was geschehen war, in ihrem Herzen und dachte darüber nach. 20Die Hirten kehrten zurück, rühmten Gott und priesen ihn für das, was sie gehört und gesehen hatten; denn alles war so gewesen, wie es ihnen gesagt worden war.

    Allen Lesern und Schreibern bei PI gesegnete Weihnachten!

  63. #83 Winston Smith (24. Dez 2013 14:59)
    #46 elloco

    El Loco heißt “der Irre”.
    Danke für das Gespräch.

    So unrecht hat er(oder sie?) trotz des Pseudonyms nicht.
    Deutschland im zu Ende gehenden Jahr 2013:
    Araberclans können schalten und walten, wie sie wollen und werden von der Justiz allenfalls ein wenig behindert , um den Schein eines funktionierenden Rechtsstaates zu wahren und zu allem Entschlossene Linksextreme liefern sich Strassenschlachten mit der Polizei, man hört kaum etwas von Festnahmen und Anzeigen wegen Landfriedensbruch. . In BaWü dürfen Schüler , selbstverständlich nur freiwillig oder mit Zustimmung der Eltern, Erklärungen unterschreiben, die sie zum Denunzieren auffordern und in genau 7 Tagen werden ca. 180.000 Zigeuner aus Südosteuropa in Deutschland erwartet.
    Jugendliche „Südländer“ prügeln, rauben und begehen Sexualdelikte – (die Kopftreter vom Alexanderplatz sind übrigens immer noch auf freien Fuss).
    Und was macht der Deutsche?
    Er echauffiert sich über die schlechten Einschaltquoten von „Wetten, dass…“ , liest Immobilienanzeigen – in der Hoffnung ein Haus oder Mietwohnung in einer unbereicherten Gegend schützt ihn dauerhaft
    vor dem Ungemach, von dem er weiss, dass es da ist, aber er sich nicht traut, dagegen anzugehen.

  64. „Das Traurige zum Schluss: Irgendwann werden wir schießen müssen. Das ist unvermeidlich. Nicht weil wir das Blutbad wollen. Sondern weil die Bullen uns jeden Raum genommen haben, den wir uns dann mit aller Gewalt zurückerobern müssen.“

    Oha, wird bald zurückgeschossen?

  65. Ich hab da m al ne Frage:

    Bin ja eigentlich eher ein stiller Mitleser hier, und hab ja schon mit bekommen ,daß diese Seite mehr oder weniger wegen „Rechtspopulismus“ unter Beobachtung steht und öffentlich als Nazi-Treffpunkt angeprangert wird.
    Wie sieht das eigentlich mit dieser Terroristen-Website Indymedia aus ? Hängt da wenigstens auch der Verfassungsschutz dran? Denn da wird ja offen über Gewaltanwendung gesprochen, teilweise werden da Tipps gegeben, wie man am Besten unentdeckt Straftaten auf Demos verüben kann(z.B. Kleiderwechsel unter dem Schutz von Bengalos und Flaggen etc.Dort rühmen und belobigen sich diese potenziellen Mörder öffentich mit schweren Straftaten.Die ganze Seite ist ein einziges Bekennerschreiben.
    Grüsse aus Berlin
    Nudel

  66. #94 XrvarZnpugqrzVfynz (24. Dez 2013 15:18)
    ja, genau, da war doch was, irgendwas mit 05:45 Uhr, oder dem GleiWitz (nach MontyPython)….

  67. Schon Willy brandt wusste:

    „Wer sich auf die kommunistische Einheitsfront einlässt, geht daran zugrunde!“

    Ich gebe zu bedenken das die SPD seit 1999 keinen einzigen Kanzler mehr gestellt hat.
    Sie diese Wahl das schlechteste Ergebnis in ihrer geschichte eingefahren hat und der Ude in München so was von abgestunken hat gegen Seehofer.

    Die Merkel ist mit ihrer CDU auf dem besten Weg dahin wo die SPD gerade ist: Ins kommunistische „Paradies“.

    Ich weiss schon warum ich diesen sozialistischen Einheitsbrei nicht mehr wähle.

  68. #95 Nudel (24. Dez 2013 15:19)
    gute Frage 🙂
    Man sieht daran einmal mehr und überdeutlich, wie konstruiert die Vorwürfe „gegen rechts“ und im speziellen gegen PI sind.
    Auf dem linken Auge wird in Deutschland die Augenklappe verordnet, während auf dem rechten Auge Halluzinationen stattfinden oder sogar Sachen frei erfunden werden.
    Lustig dürfte es werden, wenn die NPD sich demnächst auflöst bevor sie verboten werden sollte……

  69. Man bekommt schon das kalte Grausen, wenn man nur die Bilder dieser zwei unmittelbar aufeinanderfolgenden Meldungen sieht: Der linke Mob und der Moslem-Mob. Es wird bald Krieg geben hier bei uns, das ist so sicher wie die Schwerkraft.

  70. #93 Das_Sanfte_Lamm

    Danke. Wenigstens ein Mensch der es versteht. Denn gensu das meine ich. Mit der nötigen Gewalt kam man alles tun ohne zur Rechenschaft gezogen zu werden. Die Arab-Clans rauben, morden, erpressen, vergewaltigen und stehlen. Wir zahlen zur gleichen Zeit unsere Sozialabgaben, welche denen dann in den Arsch gesteckt werden. Diese eine Fsmilie hat Millionen mit dreckigen Geschäften verdient. Und die werden so weiter machen. Gewalt machts möglich.

  71. Aus roter SA wird jetzt offenbar SS. Schwarze Uniformen haben diese Typen ja schon.
    Die Bereitschaft zur Androhung von Schusswaffengewalt durch Linksextremisten ist aber nichts Neues.
    In Szenevierteln findet man oft Aufkleber wie z.B. „Ein Herz für Neonazis“, die ein Herz mit einem Durchschuss zeigen oder es wird der Anblick von Glatzköpfen durch ein Zielfernrohr dargestellt.

  72. Es wird Zeit, den Krieg an die Orte zu bringen, von denen es seinen Ausgang nahm. An die Universitäten.

    Ich fordere für jede Universität ein riesiges Asylbewerberheim auf dem Campus!

    Sinnvollerweise in der Nähe des sozialwissenschaftlichen Fachbereichs.

  73. Bei uns an der Schule gab es damals auch regelmäßige Aktionen gegen „Rassismus“. Gefühlt waren auch über 80 % der Lehrer linksgrün angehaucht.

    Dass an der selben Schule allerdings regelmäßig schwächere Schüler (sowohl von Deutschen als auch von Migranten) aufs Heftigste gemobbt wurden, hat jedoch keinen der Flachpfeifen interessiert.

  74. #104 Stefan Cel Mare (24. Dez 2013 15:52)
    Es wird Zeit, den Krieg an die Orte zu bringen, von denen es seinen Ausgang nahm. An die Universitäten.

    Ich fordere für jede Universität ein riesiges Asylbewerberheim auf dem Campus!

    Sinnvollerweise in der Nähe des sozialwissenschaftlichen Fachbereichs.

    Über die Unis mit hauptsächlich medizinischen, naturwissenschaftlichen oder technischen Fakultäten mache ich mir so gut wie keine Sorgen. Dort sind die Studenten idR mit b>LERNEN beschäftigt.

  75. Diese Linksextremen sind nichts anderes als Nazis!

    Braune Teufel, die nie aussterben!

    Kommunisten und Nazis waren schon immer ein und dasselbe!

  76. Linken Wahn erkennt man an der völligen Realitätsverdrehung:

    Irgendwann werden wir schießen müssen. Das ist unvermeidlich. Nicht weil wir das Blutbad wollen. Sondern weil die Bullen uns jeden Raum genommen haben, den wir uns dann mit aller Gewalt zurückerobern müssen. Um atmen zu können. Um nicht in der Diktatur zu ersticken. Um nicht eines Tages aufzuwachen, nur um festzustellen, dass wir bereits tot sind.

    Ein totaler Unfug, der einem kranken Hirn entspringt. Die „Rote Flora“ ist ein Gebäude, das jemandem gehört. Er hat es mit seinem Erparten gekauft, und damit ist es seins, und er hat das Recht, zu bestimmen, wer in seinem Eigentum ein- und ausgehen darf, und wer nicht. Diese simpleste aller Tatsachen und zwischenmenschlichen rechtlichen Gebräuchlichkeiten bezeichnet die Antifa als „Diktatur“ und „Erstickungstod“. Ganz zu schweigen von der berechtigen Sorge der anwohnenden Eigentümer, dass der entfesselte Mob ihnen ihre Gebäude kaputtschlägt, wogegen natürlich der Staat Schutz bieten muss.

    Aber diese Typen sind alle völlig wahnsinnig, vor allem die Chefideologen in der Blog-Reaktion. Da gibt es nichts zu debattieren, in das Gehirn kommt kein logisches Argument mehr rein.

    Ich würde es sogar fast begrüßen, wenn diese Wahnsinnigen auch noch Schusswaffen ziehen. Dann hätten die Polizisten endlich eine Rechtfertigung, um scharf zurückzuschießen. Meiner Ansicht nach, hätten sie dieses Recht aber schon jetzt!

  77. Sie faseln doch tatsächlich davon, das sie nicht in einer Diktatur ersticken wollen, dabei sind sie die Vorboten und willige Vollstrecker einer neuen Gesinnungsdiktatur. Ich kann gar nicht so viel fressen wie ich……..

  78. #8 Kalyptus

    Nett von Ihnen, dass Sie der alten Dame aus der Patsche geholfen haben.

    Hätte das nicht die 6 Kinder tun müssen??

  79. Ich finde es frappierend, wie sich die Bebilderung dieses Blogeintrags (“Irgendwann werden wir schießen müssen”) und die des Blogeintrags davor (Deutsche Salafisten gelten in Syrien als “Helden”) ähneln – letztlich auch inhaltlich.

    Denn es geht hier um Fanatismus, der die (noch, aber nicht mehr ganz) freie Welt bedroht. Dieser – in welcher Form und Ausprägung auch immer – darf niemals mehr die Oberhand über unsere Welt bekommen. Denn was dies für „Früchte“ zeitigt, wissen wir.

  80. Ich sehe auf dem Bild schwarze Uniformen und eine Fahne in rot-weiß-schwarz.
    Passend zum Verhalten dieses Abschaums.

    Ähnlich wie ihre (vermeintlichen) Brüder im Geiste, die Moslems, neigen auch Linksextremisten zu Selbstüberschätzung und Größenwahn.

    in Hamburg waren ca. 4000 „Autonome“ aktiv. Diese sind lt. Polizei aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbartem Ausland angereist.

    Man kann also davon ausgehen, dass dies für Linksextremisten schon ein ziemliches Aufgebot war.
    Jetzt hört sich 4000 zwar viel an, aber jedes Regionalligaspiel bringt mehr Leute auf die Straße.
    Und wenn ich mit Bekannten aus Hamburg oder aus Leipzig Connewitz rede, haben die wegen solcher Krawallos einen ziemlichen Hals.

    Mir hat mal ein Leipziger gesagt der Hauptgrund, warum seitens der Anwohner auf die Linken ein Hagel aus Steinen und Flaschen niedergeht, ist die Polizei.

    Die Rotfaschisten verkennen völlig, dass sie nur Welpenschutz genießen weil sie dem System dienen. Wenn diese Schonzeit vorbei ist, gibt es ein böses Erwachen.

  81. #109 linarlang (24. Dez 2013 16:41)
    Linken Wahn erkennt man an der völligen Realitätsverdrehung:
    Irgendwann werden wir schießen müssen. Das ist unvermeidlich. Nicht weil wir das Blutbad wollen. Sondern weil die Bullen uns jeden Raum genommen haben, den wir uns dann mit aller Gewalt zurückerobern müssen.
    ++++

    Otto Schily dazu:

    „Wer den Tod liebt, kann ihn haben“

    http://www.spiegel.de/spiegelspecial/a-307508.html

  82. Was nun, liebe Verfassungschützer?

    Ist das keine Kampfansage an den Staat?

    Warten wir einmal die nächsten Wochen ab und wie die Staatsorgane reagieren.

    Die Arbeitsagentur erwartet bis zu 200.000 Menschen ab Januar in unseren Gefilden und sie kommen aus Bulgarien und Rumanien.

  83. #115 Eugen von Savoyen (24. Dez 2013 17:09)
    Ich sehe auf dem Bild schwarze Uniformen und eine Fahne in rot-weiß-schwarz.
    Passend zum Verhalten dieses Abschaums.

    Ähnlich wie ihre (vermeintlichen) Brüder im Geiste, die Moslems, neigen auch Linksextremisten zu Selbstüberschätzung und Größenwahn.

    Obwohl der Urvater aller Linken, Karl Marx, wenig freundliches über den Islam und seine Anhänger zum Besten gab, scheint man heute bei den Linken diese religiöse Ideologie als Kooperationspartner für sich entdeckt zu haben.
    Ich vermute, weil der Islam, ähnlich wie der Kommunismus, jede Form individueller Lebensform und Privatautonomie ablehnt und eine homogene Masse erzeugen will.

  84. Ich habe eine Empfehlung für unsere Polizei:***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  85. Das ist doch wohl ein eindeutiger Aufruf zu verfassungsfeindlichen Straftaten! Wo genau ist jetzt der Staatsschutz!? Ich vermute mal vor irgendeinem Asylantenheim!

  86. #119 Antidote (24. Dez 2013 17:38)
    Was nun, liebe Verfassungschützer?

    Ist das keine Kampfansage an den Staat?

    Warten wir einmal die nächsten Wochen ab und wie die Staatsorgane reagieren.

    Die Arbeitsagentur erwartet bis zu 200.000 Menschen ab Januar in unseren Gefilden und sie kommen aus Bulgarien und Rumanien.

    Ganz so schlimm ist es auch wieder nicht.
    Es sollen nur 180.000 sein.

  87. Der Lösung des Problems rote flora Ruine war man doch eigentlich schon ganz nah während dieses ganzen Chaos der letzten Tage. Wie auf diversen Bildern zu sehen ist hat die Polizei ja Wasserwerfer und Räumpanzer im Einsatz gehabt, also Wasserwerfer positionieren und mit Sprühstrahl auf das Gebäude halten zum niederhalten gröberer Staubentwicklung dann Räumpanzer 2-3 mal durchfahren – fertig. Wenn zeitnah in den nächsten Tagen die Reste ordentlich eingeebnet und asphaltiert werden dann haben die Leute dort sicher mehr Freude an kostengünstigen Parkplätzen, die sind eh fast überall zu wenig in Stadtgebieten.

  88. @ Wuppertal & Kalyptus (Heiligabend)

    Meine uneingeschränkte Hochachtung vor Kalyptus!

    Nett von Ihnen, dass Sie der alten Dame aus der Patsche geholfen haben. Hätten das nicht die 6 Kinder tun müssen??

    Na, die sind doch sicher mit ihren schwarzen Kapuzen unterwegs im Kampf gegen Rächts.

  89. Wenn sich dieser Mob bewaffnet, sieht das in der Praxis erfahrungsgemaess so aus: sie werden sich verschanzen und verstecken und ein paar Schuesse aus dem Hinterhalt abgeben – und wenn´s richtig los geht, dann laufen sie alle was das Zeug haelt! Es waere auch eine tolle Gelegenheit fuer den Staat, endlich mal richtig aufzuraeumen (falls er wirklich will!). Hier in Rio de Janeiro habe ich es fast woechentlich erlebt, wenn die Polizei die „No-Go“ Bezirke aufraeumt. Das war zur Zeit der Olympia-Kandidatur und der Staat konnte sich als Olympia-Kandidat No-Go areas in der Stadt nicht erlauben. Dieses Aufraeumen passiert auch nur dann, wenn der Staat Interresse hat (Olympia-Kandidatur, z.b.). Im Falle von D koennte auch ein solches GAU (Schusswechsel bei Demos) dazu fuehren, dass ausl. Touristen, Veranstaltungsbesucher, Investitionen, etc., verunsichert werden und ausbleiben, sodass der Staat unter Druck kommt etwas zu unternehmen.

  90. POL-DO: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Dortmund

    Dortmund (ots) – Lfd.Nr.:1658 Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Dortmund Am gestrigen Tage kam es in Dortmund-Scharnhorst zu einem Übergriff durch einen 31 Jahre alten Mann auf ein Cafe. Der Beschuldigte war zuvor aufgrund von Streitigkeiten von dem Betreiber aus dessen Cafe verwiesen worden. Er bastelte sodann aus Rache drei sogenannte Molotowcocktails, in dem er brennbare Flüssigkeit in Bierflaschen füllte und diese mit einer Lunte versah. Er kehrte zum Cafe zurück, zerstörte die Glasfüllung einer der beiden Eingangstüren und warf durch die entstandene Öffnung eine der von ihm gefertigten Brandflaschen, die er zuvor angezündet hatte. Dabei nahm er – neben der Inbrandsetzung des Gebäudes – die Tötung der etwa 20 Gäste, von deren Anwesenheit er wusste, zumindest billigend in Kauf. Es gelang den anwesenden Gästen, den sich entwickelnden Brand zu löschen, bevor es zu größerer Zerstörung kam. Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen und am heutigen Tage dem Haftrichter des Amtsgerichts Dortmund vorgeführt, der antragsgemäß wegen versuchten Mordes und versuchter schwerer Brandstiftung Haftbefehl erließ
    OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.polizeipresse.de/pm/4971 newsroom via RSS: http://www.polizeipresse.de/rss/dienststelle_4971.rss2 Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Leitstelle der Polizei Dortmund Telefon: 0231 / 132 8340 http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

    Weiß einer näheres?

  91. #13 Rettirzuerk Wesener (24. Dez 2013 13:56)

    Will der ´shitstorm´ Rote Flora etwa auch einen Gottesstaat errichten?
    ————-
    Klar, und sie basteln sich selber ihren dreifaltigen Gott: Marx, Engels, Lenin!

  92. Hätte ich in dem Land das Sagen hätte man schon vor sehr langer Zeit geschossen!!! Wozu haben unsere Hüter für Recht und Ordnung Waffen wenn Sie diese nur so selten benutzen? Wer sich so daneben benimmt hat nichts anderes verdient als einen ***Gelöscht!***!

    .
    ***Moderiert! Bitte die „Policy“ beachten, vielen Dank! Mod.***

  93. Das Traurige zum Schluss: Irgendwann werden wir schießen müssen. Das ist unvermeidlich.

    sehe ich auch so. Das Obertraurige zum Abschluss: es wird zurückgeschossen werden und selbst alte Tattergreise wie ich werden mit Fäusten auf auch dreckige Nazibrut losgehen.

  94. Einfach einen LeopardII vorfahren lassen und die ganze Strasse um die rote Darmflora umpflügen.
    Merry Xmas!

  95. #2 Flammpanzer (24. Dez 2013 13:48)

    Man wird schon Mittel finden, das WaffG. zu verschärfen, dann kann sowas ja nicht passieren …
    ————————————–
    Du hast Humor.
    Seit wann hat denn ein Waffengesetz verhindert, dass die Orientalen hier reihenweise ihre Frauen oder vermeintlichen Nebenbuhler abknallen?

    Die illegalen Waffen gehen in die zigMillionen.

    Der Spiegel schrieb am 17.2.2013
    „5,4 Millionen registrierte Waffen in Deutschland.
    Die Zahl der illegalen Schusswaffen in Deutschland schätzt die Polizeigewerkschaft auf bis zu 20 Millionen.“

    Der Staat will das so. Wenn unten immer mehr Terror herrscht, machen die da oben noch unerkannter, was sie wollen mit uns!

  96. Immer noch macht ihr

    #134 martin67 (24. Dez 2013 21:47) Your comment is awaiting moderation.

    Zu Weihnachten kann doch endlich damit Schluss sein. Oder?

    .

    ***PI: Bitte in Zukunft konsequent an die „Policy“ halten! Mod.***

  97. Hier wird zu Denzuation aufgerufen ganz nach Stasi und Gestapomanier.Bin nicht für die NPD aber diese Demokratiefeinde sind noch gefährlicher.

    ***Gelöscht!***linksunten.indymedia.org/de/node/102077

    So kann man Menschen fertig machen.An Verfassungschutz sollte man das weiterleiten.

    .
    ***Moderiert! Bitte keine direkte Verlinkung zu extremistischen Seiten, vielen Dank! Mod.***

  98. Im Westen nichts Neues (Erich Maria Remarque.)
    Startbahn West Frankfurt Flughafen, Atomdorf Hanau, Castor-Transporte Wackersdorf, etc.
    Manche von diesen werden Bundesaußenminister,
    heiraten auf der Höhe des Erfolgs junge persische Frauen. Die Opfer… schlecht bezahlte Polizisten bleiben armselig zurück…
    That`s live.

  99. @ #23 onanym007 (24. Dez 2013 14:09)

    Nö, dann heißt es ein böser Rechtsextremer hätte ich bei den gute Linksradikalen eingeschlichen und den Polizistenmord begangen

    Oder Killerbee sagt, es sei einer vom Verfassungsschutz, denn Killerbee und Freunde nehhmen immer die Linken in Schutz:
    #24 reinhard (24. Dez 2013 14:10)

    Die Linksradikalen werden bekanntlich von Gewerkschaftsjugend, Jusos, Grüne Jugend, Piratenpartei, Linke Jugend unterstützt.

    GRÜNE JUGEND, Göttingen
    Der Konflikt um die seit 24 Jahren besetzte “Rote Flora” in Hamburg spitzt sich zu…

    In Hamburg gilt es weiterhin gegen die rassistischen Polizeikontrollen und die starre Haltung des Senats gegenüber der Gruppe “Lampedusa in Hamburg” zu demonstrieren. Deshalb unterstützen wir, die GRÜNE JUGEND Göttingen, den bundesweiten Aufruf zur Demonstration in Hamburg “Rote Flora verteidigen – Esso-Häuser durchsetzen!“…

    Bus&Bahnanreise aus Göttingen: Treffpunkt für die Zuganreise ist am 21.12. um 8.45 Uhr am Bahnhof Göttingen. Los gehts um 9.07 mit dem Metronom, die Strecke ist im Semesterticket enthalten. Bustickets kriegt ihr bei der ASJ(Anarcho Syndikalistische Jugend)…
    http://gj-goettingen.de/internationale-demo-am-21-12-in-hamburg-rote-flora-verteidigen/

    LEHRERIN,(Persönlichkeitsstörung Borderline, siehe ihre Seite. Die, die von ihren One-Night-Stands, geplatzten Kondomen und Aidstetst twittert…), Piraten-Landtagsabgeordnete Birgit Rydlewski,

    die Polizei hätte angefangen…:

    That’s what democracy looks like?

    Mein sehr subjektiver Bericht zum 21.12. in Hamburg:
    http://birgit-rydlewski.de/2013/12/22/thats-what-democracy-looks-like/

  100. Hab mir mal ein paar Videos von dem Geschehen angeguckt. Gesehen habe ich das Polizisten mit Chemie(Farbe?) beworfen werden, mit Feuerwerk(Sprengstoff?),Steinen usw, gesehen habe ich das mit dem Wasserwerfer noch nicht mal die Feuerwerks-(Spreng)körper unschädlich gemacht werden. Planlos hin und her rennende Polizisten, in manchen Videos hört man wie 10 Minuten und länger Straftaten über Lautsprecherwagen koordiniert werden ohne das die Dinger sofort unschäadlich gemacht werden und noch jede Menge mehr schräge Sachen. Mir stellt sich jetzt mal so die Frage: Ist die Polizei überhaupt entsprechend ausgerüstet und ausgebildet um in solchen Situationen angemessen reagieren zu können? Was kann so ein Wasserwerfer? Wieso hält der nicht drauf wenn solche SprengFeuerwerksDinger gezündet werden? Der muss die doch treffen können solange sie noch nicht geworfen wurden, solange sie der Typ noch in der Hand hat. Ich seh da jede Menge verängstigte Polizistengesichter, wie ist es mit der Verantwortlichkeit der Einsatzleiter geregelt? Meiner Meinung nach ist der Vorgesetzte ja zuerst einmal verantwortlich für Leben und Gesundheit der ihm unterstellten Einsatzkräfte, 120 verletzte Polizisten einfach verheitzt?

  101. Das ist die Klientel der SPD, Jusos, SED-Linken, Alt- und Neo68er, Raf-Sympathisanten, Kommunisten, Trotzkisten, Leninisten, Marxisten, Linksautonome, Antifa, Linksfaschisten, Gewerkschaften, Grüne, Occupy, Femen, Lesben- und Schwulenverbände, Bündnisse gegen Rechts, Antiatomfraktionen, Hausbesetzerszene, Antikapitalisten, Friedensbewegungen, Mahnwachen- und Lichterkettenaufsteller, berufliche Profi- Hartz-IV-Demonstranten, Apo, linke ASTA-Studenten, die an jeder Uni zu finden sind.

  102. Um nicht eines Tages aufzuwachen, nur um festzustellen, dass wir bereits tot sind.

    Hmmm…
    Man muss schon sehr viel Hasch rauchen, um das zu schreiben.

    Irgendwie fehlt da die Logik komplett.

  103. Das Traurige zum Schluss: Irgendwann werden wir schießen müssen. Das ist unvermeidlich.

    Und was jetzt?

    Meint der Bunte Staat wieder: „Die wollen nur spielen“?
    Und fährt unbeirrt mit „Kampf gegen Rechts“ weiter.

  104. „Irgendwann werden wir schießen müssen.“

    Also ich hätte erwartet dass dieser Satz von einem Polizisten kommt, denn die sollten bei solchen Angriffen wirklich mal zur Waffe greifen. Es kann doch nicht sein dass dieses Pack eine Polizeiwache angreift, Streifenwagen demoliert und drinnen sitzen die bis an die Zähne bewaffnet und lassen das über sich ergehen.

  105. Auch auf die Gefahr hin, dass das wieder gelöscht wird:

    Lernt Schießen!
    Das soll kein Aufruf zur Gewalt sein, ja nicht einmal ein Aufruf dazu, Euch zu bewaffnen.

    Jeder Mensch kann und DARF Schießen lernen. Nutzt dieses Recht. Man kann auch mit nicht scharfen Waffen schießen, Stichwort Luftdruckgewehre, dazu braucht ihr keinen Waffenschein, keine besondere Eignung, keine besondere Gefährdung, kein psychologisches Gutachten, rein gar nichts.

    Ihr seht alle die Entwicklungen, die auf uns zukommen, die zunehmende Gewaltbereitschaft, die zunehmende Militanz, das zunehmende Versagen von Staat und Behörden. Man muss kein Wahrsager sein, um zu erkennen, dass dies höchstwahrscheinlich in Anarchie oder Krieg enden wird.

    Seid darauf vorbereitet. Es könnte früher passieren, als ihr es jemals vermutet hättet.

  106. #22 Manuhiri

    Indymedia? Wasn das für ne krudes Müllarchiv? Da wär mal ein SYN-Flood oder ein Denial-of-Service-Angriff angebracht.

    Wir haben es nicht nötig, Information zu unterdrücken.

    Eine Flut von Flugblättern mit unangenehmen Wahrheiten hat einen viel besseren Effekt.

  107. ? Foto?
    Haben sich diese Antifa-Faschisten schon die ISSlam-
    Burka angezogen ?
    Stoppt die Wahnsinnigen dieser Erde.

  108. Weitere 44 Millionen fremdartiger Invasoren werden in dein Land geholt. Du wirst in deiner Heimat an den Rand gedrückt, am Ende vielleicht hingemordet wie vor wenigen Jahren die Weiße Minderheit in Zimbabwe gemordet wurde. Dein Land wird zersiedelt, deine Heimat versinkt im Müll und Morast der Fremden, deine Gesundheit wird Opfer von importierten Seuchen und auf der Straße musst du täglich um dein Leben fürchten. Und wenn du in Notwehr deine Familie, deine Gesundheit, deinen Besitz, deine Zukunft, deine Heimat gegen die Fremden verteidigen willst, dann lassen dich deine Politiker einsperren. Du sollst jeden Terror, jeden Mord, jeden Raub, jeden Schmerz still erdulden. Weine, unschuldiges Deutschland, weine!

  109. das wird die Polizei wohl auch irgendwann machen müssen. Das tut dann aber etas doller weh als wie nur einen Stein oder Stahlkügelchen in die Fresse zu kriegen „g“. Nicht das ich jetzt Polizeigewalt beführworte, aber bei dieser Bagage ist es absolut Notwendig und schon längst überfällig, ab und zu mal mit einem gezielten Schuss in die Kniescheibe als Reaktion auf den Steinehagel zu Antworten.

  110. Ich empfinde es als bedenklich,wenn ein Beitrag zensiert wird wenn ich Gustav Noske hinsichtlich der Novemberrevolution anführe.
    Was hat er denn anderes durchgesetzt als das Gewaltmonopol des Staates,etwas was dieser Artikel doch ebenso implizit fordert.
    Offenbar sind selbst die Autoren/Moderatoren nicht ganz frei von Indoktrination durch den Staatlichen Bildungsapparatschik.

  111. Warum dürfen die denn überhaupt noch rumlaufen?

    Diese Linksfaschisten müssten längst hinter Gittern sein.

    Doch die 68er-Juristen werden diese Stoßtrupps nie einbuchten. Das gehört irgendwie zur Tradition dieser Justiz…

  112. #2 Flammpanzer (24. Dez 2013 13:48)

    Dann muss am Ende die Bundeswehr mit gepanzerten Fahrzeugen solche Szenarien lösen.

    Dafür bin ich auch. Die Polizei darf ja nichts, von daher kann sie auch keinen Einhalt gebieten. Und die Soldaten haben eh nichts weiter zu tun, also können sie auch zum Schutz fürs eigene Land eingesetzt werden. Dann ist nämlich bald Ruhe in Deutschland, und alle halten sich schön an die Gesetze.

  113. Ich versuch mir gerade vorzustellen, was hierzulande in den Medien los wäre, wenn das Gleiche irgendeine rechte oder konservative Gruppierung veranstalten würde. Na, Ideen…?

  114. Sind das die Anfänge eines neuen linken Terrorismus?

    Offensichtlich ja.

    Aber ein Rechtsstaat müsste mit denen fertig werden können. Aber ist Deutschland noch ein Rechtsstaat?

  115. @ #154 BerndLoessl (25. Dez 2013 09:11)

    Schade, dass es eine solche Gruppe nicht gibt.

    Denn dann wäre das Gleichgewicht wieder hergestellt.

  116. #113 Wuppertal (24. Dez 2013 17:08)
    #8 Kalyptus

    Nett von Ihnen, dass Sie der alten Dame aus der Patsche geholfen haben.

    Hätte das nicht die 6 Kinder tun müssen??

    Wenn ich mal antworten darf: Eine Mutter kann 10 Kinder ernähren, aber nicht 10 Kinder eine Mutter.

  117. Zum Thema LINKE FASCHISTEN kann ich nur noch sagen, dass sie meinen vollen Respekt verdienen.

    Warum?

    Sie schaffen es, sich zu organisieren, sich zu versammeln und gemeinsam gegen den „Feind“ zu kämpfen und für eine gemeinsame Sache einzustehen.

  118. Da zeigt der LinksTerror wieder einmal seine wahre Fratze.
    Aber die Politiker sehen den Feind des Landes ausschliesslich in der „rechten“ Szene.

    Um hier kein Missverständnis aufkommen zu lassen ich bin kein NeoNazi.

    Was mir seit Jahren auffällt, dass jeder, der sich für die Einhaltung unseres Grundgesetzes einsetzt, in die „rechte“ Ecke gerückt wird. Damit kann ich mich abfinden.

    Wenn die Gefahr von NeoNazis wirklich so groß wäre, warum dann hat die NPD beispielsweise bei den letzten Wahlen so schlecht abgeschnitten?
    Ich sehe die Gefahr von „rechts“ als gering an im Gegensatz zu der Gefahr von „links“

    Aber bevor die Gesellschaft das erkennt muß wohl noch viel mehr passieren.

  119. #159 elleco

    Natürlich: Der typische Durchschnittsdeutsche ist immer noch eingelullt in seiner Wohlstands-Seifenblase, Weihnachts-CDs, leuchtendem Tannenbaum und Konsumartikeln. Diejenigen, die begriffen haben, um was es geht, reden und schreiben über die Probleme, während ein Großteil der deutschen Bevölkerung leider immer noch nicht gecheckt hat, um was es eigentich geht! Hat es in den früheren Jahren stets gereicht, das Kind beim Namen zu nennen und intensive Aufklärung über die jeweiligen Probleme zu betreiben, so nützt heutzutage selbst das nichts mehr, zumal die Feinde dieses Landes – also die Migranten, Linkschaoten und Politiker – ihren immer weniger werdenden Kontrahenten eines voraus haben: Sie solidarisieren sich, sie organisieren sich, arbeiten jeden Tag mit Hochdruck an ihrem gemeinsamen Ziel (die Zerschlagung Deutschlands) und haben dabei keine Angst, die Kraft der Gesetze und Wertekonventionen kurzerhand mal aus den Angeln zu heben. Und wie Du schon richtig sagtest: Mit einpaar Wahlplakaten, Infoständen und etwas Geschreibsel ist eben noch keine Schlacht gewonnen worden!


  120. HAFENSTRASSE – STAATLICH GEFÖRDERTES Wohnbauprogramm für Staatsfeinde

    Hamburger Hafenstraße – Hauswände mit dem ganzen Bilderreich linker Politkunst- von der geballten Faust bis zum Anti-Kapitalismus-Graffito.

    Die Hafenstraße – das exklusivste staatlich geförderte Wohnprojekt der Republik.

    Wer hier lebt, hat nie Zeit gefunden, sich rechtzeitig um einen Bausparvertrag zu kümmern oder einen Bankkredit, dazu war man zu sehr mit dem Kampf gegen das System beschäftigt. …

    Es ist ein schöner Zug, wenn eine Stadtregierung auch diejenigen zu ungehindertem Elbblick verhilft, die den bürgerlichen Weg der Eigentumsbildung immer verachtet haben.

    Die … Frage ist: Kann auch das Wohnen im senatsunterstützten Eigenheim noch als revolutionäre Tat durchgehen?

    (S.130)

    Zitat aus bem Buch „UNTER LINKEN“
    von Jan Fleischhauer
    rororo-62478 ( keine 10 € )

    Ein Buch bei dessen Anblick ‚Rote‘ erbleichen
    (x-fach getestet)

  121. #159 elloco (25. Dez 2013 10:56)

    Zum Thema LINKE FASCHISTEN kann ich nur noch sagen, dass sie meinen vollen Respekt verdienen.

    Warum?

    Sie schaffen es, sich zu organisieren, sich zu versammeln und gemeinsam gegen den “Feind” zu kämpfen und für eine gemeinsame Sache einzustehen.

    In dem Punkt haben Sie vollkommen Recht !
    Hier ist nur ein Haufen fauler Maulhelden und Tasturfreaks.

  122. #162 deltagolf
    Da erbleichen auch linksgrün gestrickte Buchhändler, wenn man nach Fleischhauers Buch fragt. Als ich das Buch kaufte wurde mir geraten, doch lieber ein anderes Buch über „Linke Bewegungen“ zu kaufen.

  123. #81 elloco

    Ist euch schon mal aufgefallen, dass die Gruppen welche Waffen und Gewalt einsetzen immer Recht bekommen.

    Kleine Korrektur, es müsste heißen …dass linke und islamische Gruppen, welche…!
    Im Gegensatz dazu würde die Staatsgewalt bei vergleichbaren Aktionen der Rechten Amok laufen.

  124. Nach den Gewaltexzessen mit 120 zum Teil schwer verletzten Polizeibeamten am vergangenen Wochenende in Hamburg[…]

    Na ja, Linke Folklore…

    Nicht auszumalen wären die Reaktionen, wenn es Rechte gewesen wären: „Staatsstreich“, „Terrorismus“, „Putsch“, „Vorboten des 4. Reichs“, „Alarmstufe Rot“, so würden die Schlagzeilen lauten. So sind es allerdings Protestler und Demonstranten…

    Typisch Bunte Republik.

  125. Dieser Staat wird eines tages auf uns alle schiessen, da bin ich mit 1000% sicher.

    Siehe Stuttgart 21

    WETTEN?

    Das haben sich nicht mal die Dreckskommunisten in der DDR getraut….

  126. Meinungsfreiheit ganz klar ja aber nicht auf diese weisse. die polizei müsste dort härter durchgreifen dürfen.

  127. Auch der Terror der Nazis hat auf der Strasse mit Gewalt bekommen—im gleichen Fahrwasser agieren die Spass-Gewaltanwender des linken Pöbels.

  128. Betrachten Sie das Bild oben.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Es zeigt die Kindersoldaten der Roten –
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    trefflich ‚mariniert‘ mit Steuergeld und
    Geld aus dem komunalen Steuersäckl der Landeshauptstadt München.

    Und verantwortlich dafür zeichnet

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Christian Ude, SPD Oberbürgermeister
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Das Internet (& NSA) werden sich diese Tatsache für immer merken.

  129. #163 Mrdefcar (25. Dez 2013 12:15)
    #159 elloco (25. Dez 2013 10:56)

    Zum Thema LINKE FASCHISTEN kann ich nur noch sagen, dass sie meinen vollen Respekt verdienen.

    Warum?

    Sie schaffen es, sich zu organisieren, sich zu versammeln und gemeinsam gegen den “Feind” zu kämpfen und für eine gemeinsame Sache einzustehen.

    In dem Punkt haben Sie vollkommen Recht !
    Hier ist nur ein Haufen fauler Maulhelden und Tasturfreaks.
    ———————
    Was haben SIE eigentlich in letzter Zeit zur Rettung der Bananenrepublik Schland beigetragen? Grosse Bohnen spucken kann jeder…

  130. Das Traurige zum Schluss: Irgendwann werden wir schießen müssen. Das ist unvermeidlich. Nicht weil wir das Blutbad wollen. Sondern weil die Bullen uns jeden Raum genommen haben, den wir uns dann mit aller Gewalt zurückerobern müssen. Um atmen zu können. Um nicht in der Diktatur zu ersticken. Um nicht eines Tages aufzuwachen, nur um festzustellen, dass wir bereits tot sind.

    Dann soll dieses wohlstandsverwöhnte, geistig verwahrloste Pack aber aufpassen.. dass andere sich nicht IHRER Diktatur mit Hand- und Schnellfeuerwaffen entledigen 😀

  131. #163 Mrdefcar (25. Dez 2013 12:15)
    #159 elloco (25. Dez 2013 10:56)

    Kleinigkeit- wenn man aus Steuergeldern alimentiert wird, bequem mit Reisebussen zu den gewünschten Events gekarrt wird (s. Verdi) und einem dann noch per se Straffreiheit im Vorfeld zugesichert wird… DANN ist es leicht sich gegen einen (angeblichen) Feind zu organisieren, die Fresse aufzureißen… ob die das auch durchhalten würden, wenn all das nicht gegeben wäre.. wage ich zu bezweifeln. Da wir aber eine solche Vorzugsbehandlung wie diese staatlichen SA-Schläger nicht genießen… würden wir bei ähnlichem Verhalten genau die Steilvorlage liefern, auf die die Gegner so sehnsüchtig warten, von Verbotsorgien bis hin zum Polit-Knast.

  132. Ich bin leider auch zu der Überzeugung gelangt, daß eines Tages möglicherweise geschossen werden muß; dies aber durchaus anders, als den Vertretern der rot-raunen SA lieb sein dürfte, die sich bereits heute als Heckenschützen betätigen, „mangels Masse“ bislang noch mit Zwillen, herausgerissenen Pflastersteinen, Brandsätzen oder anderen Gegenständen.

    Wird hier nicht in der Politik nicht endlich aufgewacht und gegengesteuert, so daß der linke Terrorismus als solcher öffentlich benannt und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln, ggf. also auch mit Waffengewalt, wirksam bekämpft wird (statt wohlfeile „rechte“ Phantome zu jagen) werden diese Leute eines Tages wie weiland die SA ihren Terror als Organe des Staates noch ganz anders fortsetzen.

  133. Die Rücksichtslosigkeit dieses schwarzen Mummenschanzes zeigt genau wohin es geht. Den Mut ihr Gesicht offen zu zeigen, haben sie nicht – die neuen „Ritter der Verwahrlosung“!

  134. Sondern weil die Bullen uns jeden Raum genommen haben, den wir uns dann mit aller Gewalt zurückerobern müssen. Um atmen zu können.

    Das sind übrigens dieselben knallharten Typen, die rumheulen weil neben ihnen ein Silvesterknaller explodiert.

Comments are closed.