Norbert BlechBeim Schwulenportal „queer.de“ nimmt der Autor Norbert Blech (Foto) konsequent Pädophile in Schutz. Zwar haben nicht alle Schwulen etwas mit Pädophilie zu tun, die Mehrheit von ihnen dürfte Kindersex strikt ablehnen. Viele Homosexuelle befürworten sogar die konsequente Ahndung von pädophilen Handlungen. Nicht so jedoch Norbert Blech, der sich in seinem heute erschienenen Artikel auf die Seite der Pädo-Kriminellen stellt.

Hintergrund: In Spanien werden Pädophile – berechtigterweise (!) – in Fallen gelockt. Durch fingierte Profile in sozialen Netzwerken verspricht man ihnen Sex mit Kindern an bestimmten Orten. Kommen die Pädo-Kriminellen dann tatsächlich zur Verabredung, werden sie gefilmt. Das Filmmaterial wird dann zur Aufklärung und zum Schutz von Kindern veröffentlicht. Genauso war in Deutschand RTL II mit der Serie „Tatort Internet – Schützt endlich unsere Kinder!“ vorgegangen, was dann tatsächlich auch zur polizeilichen Überführung von Pädo-Kriminellen führte. Nobert Blech stellt diese Kinderschützer in seinem Artikel in die Nähe von (wörtlich) „Neonazis“.

Blech war bereits durch peinlich-islamophile Artikel aufgefallen, etwa als es um die CSD-Anmeldung von Pro Köln ging. Die jüngst veröffentliche Muslim-Studie, wonach 60 Prozent aller Muslime Homosexuelle ablehnen, hat „queer.de“ hingegen verschwiegen. Stattdessen lobt das Portal ständig die vermeintliche Toleranz der Muslime gegenüber Homosexuellen. Angeführt hierfür wurde erst letzte Woche ein tolerantes Positionspapier einer völlig kleinen, unbedeutenden muslimischen Gruppe.

Viele islamkritische Schwule, die die Bedrohung durch den Islam längst erkannt haben, ärgern sich schon lange über die verirrte Islamophilie von „queer.de“. Der Artikel von Norbert Blech liefert nun einen Hinweis darauf, worin dessen Islamophilie begründet liegen könnte. Denn schon im Koran wird bekanntlich Sex mit Kindern vorgelebt!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

60 KOMMENTARE

  1. Ungeheuerlich, was dieser Norbert Blech sich da leistet! Absolut perfide, wie er diese spanischen Anti-Pädo-Gruppen in Verbindung mit den russischen Neonazis bringt!
    Was ist Ihre Motivation, Herr Norbert Blech??! Ich finde, Sie machen sich sehr verdächtig, Herr Blech, wirklich sehr, sehr, sehr verdächtig!

  2. Kritik am Christentum wird bei queer.de (teils zu Recht) sehr häufig betrieben, Kritik am Islam hingegen ist dort tabu. Diese Schonung des Islams kritisieren viele Schwule schon lange an queer.de. Wer dort islamkritisch kommentiert, dessen Kommentare werden gelöscht.

    Mal sehen, ob dort auch pädo-kritische Kommentare gelöscht werden. Man könnte k****n, einfach nur k****n.

  3. Typisch,was einem selbst nicht passt kommt in die Nazischublade.Wenn ich schwul wäre würde ich mich von Norbert Blech schnellst möglich distanzieren,er erfüllt nämlich ein Voruteil das viele Leute im Kopf haben.

    Finde es sowieso befremdlich das bei uns Erwachsene mit 14 Jährigen Kids straffrei Sex haben dürfen.

  4. Nur weil man Illegale Massnahmen gegen diese kritisiert, heisst das nicht, dass man sie in Schutz nimmt. Der Rechtsstaat gilt für alle.

  5. 2% aller Männer sind Schwule, aber 30% aller mißbrauchten Kinder sind Jungen.
    Irgendwie komisch, oder?

  6. #6 Sky_Dog (14. Dez 2013 17:18)
    Du schreibst:
    „Nur weil man Illegale Massnahmen gegen diese kritisiert, heisst das nicht, dass man sie in Schutz nimmt. Der Rechtsstaat gilt für alle.“

    Die Anti-Pädo-Maßnahmen in Spanien sind vollkommen legal, genauso wie damals die Maßnahmen von RTL 2 !

  7. “ Zwar haben nicht alle Schwulen etwas mit Pädophilie zu tun, die Mehrheit von ihnen dürfte Kindersex strikt ablehnen. Viele Homosexuelle befürworten sogar die konsequente Ahndung von pädophilen Handlungen. “

    Definitiv kein kewil Artikel.

  8. Die machen sich die Welt doch sowieso, wie sie ihnen gefällt:

    http://www.queer.de/detail.php?article_id=10906

    Pädokritiker sind Nazis; Statistiken, die Bereicherer als radikale Schwulenfeinde outen sind „getürkt“ und sowieso wollen die bösen Rechtspopulisten nur die Szene spalten.

    Ich hab an sich kein Problem mit Homosexuellen, aber bei diesen selbstgerechten, (ironischerweise) höchst intoleranten Gay-Pride Tucken, die meinen alles und jeder, der ihnen nicht nachplappert sei ein Nazi bringen auch mich zur Weißglut.

    Aber sollen die nur machen, bestenfalls erreichen die damit Verhältnisse wie in Russland.

  9. Was die spanische Polizei betreibt, nämlich potentielle Täter in die Falle zu locken ist gelinde gesagt grenzwertig und keineswegs „berechtigt“ – egal um welche Taten es geht. Man muss dabei immer an das gute alze deutsche Sprichwort „Gelegenheit macht Diebe“ denken. Dies bedeutet im Umkehrschluss: hätte es die Gelegenheit nicht gegeben, wären sie auch nicht zum Dieb geworden.

  10. Interessant wäre eine Untersuchung darüber, ob es eine signifikante Häufung von Pädophilie unter Hetero-, Bi- oder Homosexuellen, Sadomaso, Fetischisten, Sodomisten, Nekrophilen, Kannibalen usw gibt. Bei der Menge an Material, das der Polizei bei den vielen Razzien von Kinderpornoringen und Kinderpornokonsumenten im Internet inzwischen vorliegt, werden doch sicher entsprechende Studien erstellt worden sein.

  11. Ich glaube, daß sich auch die Homosexuellen eines Tages als Islamablehner outen werden. Da kann Kewil ruhig hetzen. Sie werden auf unserer Seite sein.

    Und ich kann dieses ganze geflame a la „Die Schwulen vermehren sich nicht“ und ähnliches nicht ab.

    Ich habe viel mehr schwule, intelligente Freunde als intelligente Moslemnazis.

    Sharp

    lever dood as slav

    Freiheit statt Sharia

  12. Was die spanische Polizei betreibt, nämlich potentielle Täter in die Falle zu locken ist gelinde gesagt grenzwertig und keineswegs “berechtigt” – egal um welche Taten es geht. Man muss dabei immer an das gute alte deutsche Sprichwort “Gelegenheit macht Diebe” denken. Dies bedeutet im Umkehrschluss: hätte es die Gelegenheit nicht gegeben, wären sie auch nicht zum Dieb geworden.
    _____________________________________________
    Wenn man davon ausgeht darfst du keinen Ehrenmord verurteilen – die hätten ja nicht Heiraten müssen und keine Kinder in die Welt setzen müssen – dann währe es nicht dazu gekommen!
    Welche verdrehte Ansicht muss man den dafür haben, er hat die Absicht sich mit Kinder einzulassen, wie viele Kinder sitzen vor ihren Rechnern und haben dabei nix anderes im Sinn als sich mit jemandem zu Unterhalten und so ein Kinderf…er nutzt das aus um die Kinder in eine Falle zu locken – das ist dann aber richtig oder wie soll ich das jetzt sehen?

  13. ich habe nun beide Artikel gelesen.
    Dafür dass überhaupt nicht klar wrd was in Spanien passiert ist, sind manche sehr schnell im Urteilen.
    Glaubt ihr ungeprüft alles was irgendwelche maskierten Teenager mit Baseballschlägern von sich geben?

  14. die Mehrheit von ihnen dürfte Kindersex strikt ablehnen

    kann sein. Nur sollte man der These nachgehen, dass weitaus mehr Homos zur Päderastie und Sado-Mado neigen, als sexuell gesunde Menschen. Da wird man fündig – garantiert.

  15. #15 KDL (14. Dez 2013 17:43)

    Ob Gelegenheit auch Kinderf****r macht, finde ich fragwürdig.
    Immerhin könnte man darüber diskutieren, ob in solchen Fällen dieselben Rechtsnormen anwenden will wie sonstwo.
    Auch der virtuelle KiPo-Honeypot neulich (Sweetie oder so?) lässt ja ein paar Fragen offen.

    Der Pädophilo-phile Blech mit seiner Nazikeule ist davon aber weit entfernt.

    Auf Metaphern mit Blech, der Nazikeule, was Achmed damit anstellen würde und wie es Blech gefallen würde, verzichte ich an dieser Stelle.

  16. Fuer seine Aeusserungen sollte er gleich mal selbst fuer eine Zeit hinter Gitter sichergesstellt warden.

    Was Deutschenhassern heutzutage alles einfaellt und erlaubt ist, um die Reste der noch funktionierenden Gesellschaft mit in den Abgrund der marx.gruen liberalen Idiologie zu reissen ist einmalig in der Geschichte D und Europas

    muss entlarvt und gestoppt warden auf der ganzen Linie.

  17. #21 rockymountain
    „Fuer seine Aeusserungen sollte er gleich mal selbst fuer eine Zeit hinter Gitter sichergesstellt warden.“

    Für welche?

  18. Zwar haben nicht alle Schwulen etwas mit Pädophilie zu tun, die Mehrheit von ihnen dürfte Kindersex strikt ablehnen.

    Gibt es dazu eine Studie oder Umfrage, oder wie kommt man zu einer solchen Aussage ?
    Spätestens seit den Veröffentlichungen von Volker Beck ist bekannt, dass es zwischen Homosexualität und Pädophilie durchaus eine Verbindung gibt (das eine soll eines Tages auch das andere ermöglichen).

    Nicht umsonst nannte sich eine berüchtigte Interessensgruppe der Grünen „Schwule und Päderasten“, was ebenfalls eine Nähe dieser beiden sexuell abartigen Neigungen dokumentiert.

  19. Schau an, Volker Becks Stammhalter.

    Pädos und solche, die es sein dürfen möchten, gibts in allen Schichten, auch unter den Schwulen.
    Und man erkennt sie daran, dass sie nichts dabei finden, wenn Erwachsene Kinder sexuell missbrauchen und das Schutzalter gerne neu definiert hätten.

    Nobbi Blechs Lieblingsthema scheint tatsächlich schwule Pädophilie zu sein und er setzt das auch irgendwie gerne gleich….egal wie differentiert Pädo-Gegner wie beispielsweise die Schwarzer sich ausdrücken, Nobbi schafft von sich aus die Queerverbindung zwischen schwul und pädokriminell.
    http://www.queer.de/detail.php?article_id=19899

  20. #22 rockymountain (14. Dez 2013 18:25)

    Wer dauernd „Nazi“ und „Faschist“ schreit, ist nicht zurechnungsfähig und verdient einen kleinen Idiotenbonus.

  21. #15 KDL (14. Dez 2013 17:43)

    Das mag bei „Mitnahmestraftaten“ gelten, aber nicht bei Taten, die rein auf der sexuellen Ausrichtung basieren.

    Einem Hetero kann man einen Mann auf den Bauch binden und es passiert nichts und einem Schwulen kann man eine Frau auf den Bauch binden, ohne dass was passiert.

    Und ein Nichtpädo denkt bei Kindern nicht an Sex.

  22. Hat der Schreiber den Artikel überhaupt gelesen? Falls ja, hat er in Sachen Textverständnis in der Schule bestimmt keine guten Noten gehabt. Von „in Schutz nehmen“ ist da jedenfalls null zu lesen, so ein Unfug!

  23. Diese Person ist, wie auch die Grünen, die ja sogar bereits vor 30 Jahren Pädophilie legalisieren wollten, der Fehlentwicklung unserer Gesellschaft, die immer dekadenter und immer mehr verlottert, um Jahrzehnte voraus. Die Grünen, von denen ja viele von denen genauso ticken, wie dieser Journalist, sind nur deshalb zurück gerudert und haben jetzt einen großen Bogen um dieses Thema gemacht, weil sie wissen, dass unsere Gesellschaft, die in weiten Teilen immer weniger Werte und Moral kennt, noch nicht dafür so weit ist auch das zu tolerieren. Die Fehlentwicklung, der zu Folge ja (fast) alles gut ist und alles intolerant, was von dieser Linie abweicht, ist leider noch nicht am Ende- da braucht man sich keiner Illusion hinzugegen. In ca. 20 Jahren ist das, was der und die Grünen legalisieren wollen, Mainstream, wie die Homoehe und wer da dagegen ist ein böser intoleranter Ewiggestriger.

  24. Dieser pädosexuell inkriminierte, häßliche Psychopath und islmophile Schreiberling ist krank, schwer krank.
    Gott vergib ihm, denn er weiß nicht, was er tut!

  25. #27 nicht die mama (14. Dez 2013 18:52)

    M. E. kann man @KDL nicht so einfach wegwischen. Er hat sich lediglich nicht differenziert genug ausgedrückt. „Gelegenheit macht Diebe“ kann in diesem Fall bedeuten: Jemand hat zwar pädophile Neigungen (was ja vermutlich eine Krankheit ist), würde aber ohne diese Falle (Gelegenheit) niemals Pädophilie ausüben. So aber wurde er angestiftet. Deshalb ist die Aktion der spanischen Polizei abzulehnen.

  26. #27

    „Und ein Nichtpädo denkt bei Kindern nicht an Sex.“

    Übergriffe auf Kinder passieren auch aus Notstand gepaart mit mangelndem Einfühlungsvermögen und guter Gelegenheit.

    So in etwa aus dem gleichen Grund warum manche Menschen auch Schafe besteigen. oder Esel, davon gab es hier sogar ein video.
    Die stehen nicht unbedingt auf Tiere.

    #28 gdl1983

    Ich wünschte mir auch dass der Autor oder ein Kommentierender mal zitieren würde was der Grund für die Aufregung ist.
    Das kann aber vermutlich niemand.

  27. @#32 ingres (14. Dez 2013 19:22) #

    Konkret: man kann mit Rechtsbruch nicht Recht schaffen. Man kann die Welt nicht ideal machen, man muß bestimmte Unzulänglichkeiten hinnehmen. Was jetzt aber kein Verteidigung von Blech ist. Er hat vermutlich zufällig was richtiges im falschen gesagt.

  28. #32 ingres

    Vielen Dank für die Schützenhilfe. Im Prinzip hat #27 nicht die mama auch Recht. Das Problem ist aber, dass viele Triebtäter ihre Triebe weitgehend im Griff haben und deswegen auch keine Straftat begehen, außer man verführt sie mit solchen obskuren Methoden. Das wäre dann so, wie wenn man einem trocknen Alkoholiker eine Flasche Whisky in die Wohnung stellt. Aber OK, ich gebe zu, dass auch Triebtäter, die sich im Griff haben immer ein Restrisiko birgen, denn dass sie sich immer(!) beherrschen können kann niemand garantieren.

  29. #32 ingres (14. Dez 2013 19:22)

    Ganz so einfach ist es nicht:
    Niemand wird in diese sozialen Netzwerke „gelockt“; die sind da ja aktiv auf der Suche nach entsprechenden Profilen.
    Das – und die anschliessenden Treffen – wollen Sie nicht als Vorbereitung einer Straftat ansehen?

    #33 FddWa (14. Dez 2013 19:26)

    […]zumal die Vorgeführten offenbar nicht mal in der Theorie etwas Illegales begangen haben: Das Schutzalter in Spanien liegt bei 13 Jahren.

    soll heissen: solange das Opfer 14 ist, ist es voll in Ordnung.

  30. EIGENTLICH INTERESSIERT MICH DIESE GANZE IRRE
    SCHWULENPROBLEMATIK EINEN DRECK – ABER ICH HAB
    DA MAL NE FRAGE:

    WAS SOLL DEN NUN EIN SCHWULER GRÜNER MACHEN ?

    ALS GRÜNER MACHT ER DEN FEIGEN ISLAMKRIECHER,
    IMMER REIN MIT DEN PLUSDEUTSCHEN FACHKRÄFTEN,

    ABER ALS BEKENNENDER SCHWULER WIRD ER GENAU VON DIESEN MONDGÖTZENANBETERN AM LIEBSTEN GLEICH AM NÄCHSTEN BAUKRAN ZUM AUSLÜFTEN UND
    FREI AM HALS SCHAUKELND HOCHGEZOGEN

    ICH NENNE DAS EINE SCHIZOPHRENE SITUATION,
    WAHRSCHEINLICH HABEN DESHALB AUCH VIELE
    SCHWULE GRÜNE EINE VOLLMACKE, WEIL SIE MIT
    DIESEM KOMISCHEN PROBLEM NICHT KLARKOMMEN

    *** Mod: Auch wenn Du einen „dicken Hals“ hast: Drückst Du bitte mal auf die Taste „CAPS LOCK“. Die schaltet die Großschreibung aus und macht den Text angenehmer lesbar. Vielen Dank. ***

  31. @15 KDL (14. Dez 2013 17:43)

    Was die spanische Polizei betreibt, nämlich potentielle Täter in die Falle zu locken ist gelinde gesagt grenzwertig und keineswegs “berechtigt” – egal um welche Taten es geht. Man muss dabei immer an das gute alze deutsche Sprichwort “Gelegenheit macht Diebe” denken. Dies bedeutet im Umkehrschluss: hätte es die Gelegenheit nicht gegeben, wären sie auch nicht zum Dieb geworden.
    ****************************************
    AHA!
    „egal um welche Taten es geht“ so so,was
    Sie hier wiedergeben halte ich für grenzwertig.

    Wenn durch solche Aktionen auch nur ein Kind vor so etwas bewahrt wird, hat es sich schon gelohnt!Jemand anderer Meinung?

  32. Denn schon im Koran wird bekanntlich Sex mit Kindern vorgelebt!

    Aha. Und das steht wo genau?

  33. Das ist doch Schwachsinn und die spanische Polizei sollte sich schleunigst eine andere Beschäftigung suchen oder die Mitarbeiterzahl reduzieren, es scheinen einige von denen völlig überflüssig beschäftigt zu werden.
    Nun lockt man also noch zu Straftaten, nur um diese potenziellen Kriminellen festnehmen zu lassen (die ohne diese angebotene Gelegenheit wohl niemals dazu greifen würden)

    Wo kommt man denn da hin? Es ist fast dasselbe wie wenn eine Person jemanden so dermaßen provoziert, sodass diese den ersten Schlag ausübt, damit die provozierende Person sich auf Notwehr berufen kann.

    Das ist doch alles nicht mehr menschlich, was dort abgezogen wird. Diese Staatspolizei denkt auch, sie haben Narrenfreiheit

  34. Natürlich lieben Moslems Homosexuelle, wenn die Hierarchie eingehalten wird: Reicher, einflußreicher und oder älterer Mann und Knabe:
    Baccha Baazi:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Baccha_Baazi

    Das größte Vorbild im Islam, Mohammed war bisexuell und pädophil:
    http://tangsir2569.wordpress.com/2010/07/11/mohammeds-liebe-zu-imam-hussein/

    Da die meisten Mosleminnen in die Hölle kommen und falls ins Allahparadies, sie dort nur ihren Eheann bekommen, sind die männlichen Huris und Unterhaltungsknaben für Männer gedacht:
    „“Huris können nach den meisten Gelehrten männlich oder weiblich sein.““ (eslam.de)

    +++

    Pädophile zu Straftaten verleiten ist Antstiftung zu einem Verbrechen und abzulehnen!!!

    Hinter Stephanie zu Guttenbergs Kinderschutzverein steckt außerdem Scientology.

  35. #39 KommissarZufall

    Du glaubst doch wohl nicht im Ernst, dass ich mich auf so eine Diskussion einlasse. Nur soviel: Wir leben noch(!) in einem Rechtsstaat.

  36. Hier wieder viel heiße Luft, teils auch gute Argumentation, aber eins vermisse ich:
    Wer sagt diesem Typen mal: „he, ich weiß wo dein Auto steht“ oder Ähnliches ? Macht solchen Leuten doch endlich mal Angst, richtig Angst. Oder ist dafür eure eigene Angst zu groß ?

  37. Viele Homosexuelle befürworten sogar die konsequente Ahndung von pädophilen Handlungen. Nicht so jedoch Norbert Blech,

    Eine Doppeltaktik.
    Auf der einen Seite so tun, als sei man gegen Pädophilie, aber dann trotzdem still und heimlich etablieren.

  38. Die jüngst veröffentliche Muslim-Studie, wonach 60 Prozent aller Muslime Homosexuelle ablehnen, …

    Und die anderen 40% sind nur deshalb schwul geworden, weil ihnen die 60% mit ihrer Promiskuität Polygamie die Partnerinnen weggenommen haben.

  39. bei allem Respekt, ich bin nicht in dem Thema drin, aber das scheint kaum hier jemand zu sein, einschließlich der Autor.

    Hier geht nun allen der Gaul durch, weil der ursprüngliche Artikel viel zu oberflächlich angegangen wurde und nun alle vom hundertsten ins tausendste geraten.
    Nach 5000 Kommentaren wird es immer noch drunter und drüber gehen, und keiner kann sich ein abschließendes Urteil bilden.
    Das ist das Holz, aus dem Hetzkampagnen und dumpfe Vorurteile entstehen. Eher kontraproduktiv für eine aufgeklärte Szene.

    Das ist kein Trend, der mal eben in 5 Minuten abgehakt werden kann.

    Die russischen Videos zeigen wohl tatsächliche Neonazis, die homosexuelle Jugendliche in eine Falle locken, nicht nur um sie dann öffentlich anzuprangern, sondern zudem auch schlagen und was weiß ich für Folterungen stattfinden. Das ist ein Trend, der eine unkontrollierbare Lunte entzündet und zunächst mal unterbunden werden muss. Lynchjustiz strikt ahnden.
    Nur weil Homosex gesellschaftlich problematisch ist, muss niemand Ku-Klux-Klan Methoden bejubeln.

    Erst dann kann man die einzelnen Stränge vorsichtig auseinander definieren und sehen, wie im Einzelnen damit umzugehen ist.
    Pädophile ahnden, aber nicht zu Taten anstiften und daraus resultierende Aktionen dulden.

    Es besteht ja nicht mal ein konkreter Konsens in Sachen Homosexualität, alle gackern durcheinander. Sollte man aber anstreben, erst dann kann man alles andere abarbeiten.

    Dieser Artikel löst ansonsten eine Lawine aus, die niemand was nützt.
    Vielleicht muss ein ideologisch aufrechter Soziologe erst mal fachmännisch analysieren.

  40. sollte die Intetion der Sendungen von Frau von Guttenberg gewesen sein, auf die Gefahr hinzuweisen, in der sich Kinder befinden, die sich blauäugig im Netz tummeln, würde ich das gutheißen. Sie sind schließlich schützenswert.

    Lässt man sich auf eine Debatte ein, die Homosexualität und Pädophlie als frühkindliche Störung definiert, die aus ungelösten Konflikten mit einem der Elternteile resultiert, was offenbar als wissenschaftlich weitgehend erwiesen gilt, dann kann man ganz geradlinige pOSITIONEN BEZIEHEN UND DIESEN

  41. uuuuuuups !
    … geradlinige Positionen beziehen und diesen ganzen Wirrwar auf einen sachlichen Boden stellen. Auch im Gegenüber.

  42. Ich habe mir den Artikel mit dem Link zur Facebookseite Enough is Enough durchgelesen. Da ist sie wieder: Die alte „Homophobie“-Keule. Neben den ekelhaften Mann & Mann Kussbilder auch Protestaufrufe u.a.

    Der zukünftige Chef der Münchener Philharmoniker Waleri Gergijew unterstützt das Homo-„Propaganda“-Gesetz in Russland als Schutzschild gegen Pädophile – LGBT-Aktivisten planen eine Protestaktion: Die Rosa Liste plant am Abend des 18. Dezember eine Demonstration vor der Philharmonie. An diesem Abend wird der 60-Jährige die Philharmoniker dirigieren. Motto der Protestaktion: „To Russia With Love“.

    Stop Homophobia!

    Na toll, alles was nicht ins eigene Weltbild passt muss diffamiert, bekämpft und ausgelöscht werden.
    So jemand wie Herr Gergijew darf natürlich keine öffentliche Funktion ausfüllen.
    Wäre er ein pädophiler Schwuler hätte er wahrscheinlich einen Spitzenposten bei den Grünen.

    Ich persönlich finde Lockvogel Aktionen völlig in Ordnung. Wenn es in Deutschland wie in Amerika eine Sex-Offenders Map gäbe, wo zumindest Sexualverbrechen an Kindern aufgelistet sind wäre ich die Erste die das Unterstützt. Als Mutter würde es mich nämlich schon interessieren wo in unserer Nähe ein Kinderschänder wohnt. Nur leider sind vor allem die Politik und auch weite Teile der Gesellschaft so verkommen, dass sich heute weder um die Opfer gekümmert wird, der Fokus liegt auf den Tätern, die eine Stimme habe, denen Raum gegeben wird um über ihre Tat zu reden.
    Dass in missbrauchten/ vergewaltigten Jungen und Mädchen vieles zerstört wurde und dass sie bis ans Ende ihres Lebens damit Leben müssen ist den meisten Menschen leider egal.
    Bringt eben mehr Quote Täter und Täterinnen reden zu lassen wie sie sich an den Kindern vergangen haben.

    Zu „Journalisten“ wie Norbert Blech kann ich nur eines sagen: Du bist völlig krank im Kopf. Hättest Du auch nur einen Funken Mitgefühl und etwas Verstand im Kopf würdest Du sowas nicht schreiben.
    Aber Menschen die Kinderf*cker in Schutz nehmen, sind selbst meistens auch nicht besser.

    Römer 1:26- 32
    Darum hat sie auch Gott dahingegeben in schändliche Lüste: denn ihre Weiber haben verwandelt den natürlichen Brauch in den unnatürlichen; desgleichen auch die Männer haben verlassen den natürlichen Brauch des Weibes und sind aneinander erhitzt in ihren Lüsten und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den Lohn ihres Irrtums (wie es denn sein sollte) an sich selbst empfangen.
    Und gleichwie sie nicht geachtet haben, daß sie Gott erkenneten, hat sie Gott auch dahingegeben in verkehrten Sinn, zu tun, was nicht taugt,voll alles Ungerechten, Hurerei, Schalkheit, Geizes, Bosheit, voll Neides, Mordes, Haders, List, giftig, Ohrenbläser, Verleumder, Gottesverächter, Frevler, hoffärtig, ruhmredig, Schädliche, den Eltern ungehorsam, Unvernünftige, Treulose, Lieblose, unversöhnlich, unbarmherzig. Sie wissen Gottes Gerechtigkeit, daß, die solches tun, des Todes würdig sind, und tun es nicht allein, sondern haben auch Gefallen an denen, die es tun.

    Das ist übrigens keine Morddrohung, es beschreibt nur (wie ich finde sehr passend) wer Norbert Blech ist und nur weil Gott schweigt, es nicht bedeutet, dass Er mit Pädophilenschützern und Homosexuellen einverstanden ist.

  43. Sowohl PI als auch Queer verbreiten hier pure Propaganda.

    Hat der Autor den Artikel von Herrn Blech überhaupt gelesen?

    An welcher Stelle nimmt Herr Blech denn Pädophile in Schutz??

    Er behauptet lediglich, dass es der spanischen Initiative gar nicht um „Kindersex“ gehe. In Spanien, so Blech, liege das gesetzliche Schutzalter bei 13 Jahren. Ob einem das passt oder nicht: Natürlich dürften dann Privatpersonen nicht einfach gegen andere Privatpersonen vorgehen, die etwas legales machen wollen.

    Außerdem beklagt er angebliche Verbindungen zu russischen Neonazis, die es ganz klar nicht primär auf Pädophile abgesehen haben. Blechs Artikel ist zwar etwas diffus, man weiß nicht so genau, worum es bei der ganzen Sache eigentlich geht.

    Aber wo nimmt er Pädophile in Schutz??

    Ist wohl kein Zufall, dass PI gar nicht erst aus Blechs Artikel zitiert, sondern einfach Behauptungen aufstellt.

    Nebenbei: Ist es nicht Sache der Polizei, gegen Pädophile vorzugehen, oder befürwortet PI jetzt auch noch die Lynchjustiz?

  44. Gut, dass Leute wie Blech zumindest hier öffentlich angeprangert werden, wenn sie mal wieder „Blech“ reden bzw. schreiben! Leider ist es den meisten Deutschen völlig egal, wenn solche Typen derartige „Dinger“ loslassen.

  45. #50 Avigal

    alles was nicht ins eigene Weltbild passt muss diffamiert, bekämpft und ausgelöscht werden.

    Und was macht wohl ein „Anti-Propaganda“-Gesetz?

    Alles verbieten, diffamieren und auslöschen, was nicht ins eigene Weltbild passt. Für das schlichte Äußern einer bestimmten, unerwünschten Meinung durch Worte können Sie ins Gefängnis gesteckt werden.

    Ein Gesetz, das die Meinungsfreiheit so einschränkt, tut genau das, was Sie gerade beklagen.

    Heuchelei.

  46. #15 KDL (14. Dez 2013 17:43)

    Was die spanische Polizei betreibt, nämlich potentielle Täter in die Falle zu locken ist gelinde gesagt grenzwertig und keineswegs “berechtigt” – egal um welche Taten es geht. Man muss dabei immer an das gute alze deutsche Sprichwort “Gelegenheit macht Diebe” denken. Dies bedeutet im Umkehrschluss: hätte es die Gelegenheit nicht gegeben, wären sie auch nicht zum Dieb geworden.

    ich halte menschen wie sie für krank. einfach nur zum k***en.
    diese „gelegenheit“ kann im alltag jederzeit auftreten und es ist die pflicht der polizei diese taten zu verhindern und zumindest einen kleinen teil dieser kranken perversen unschädlich zu machen, bevor sie das leben eines kindes für immer zerstören. wenn auch nur ein leben gerettet wird ist diese aktion ein erfolg und berechtigt.
    es geht auch um abschreckung.

    ihr zitiertes sprichwort „gelegenheit macht diebe“ ist ganz einfach unsinn.

    „gelegenheit“ offenbart nur wer ein dieb ist. wer kein dieb ist, wird auch bei „gelegenheit“ nicht stehlen.

    man hat anstand und ein gewissen, oder nicht.
    sie scheinen es nicht zu haben.

  47. #54 D500

    Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Unsinn überhaupt kommentiere, nicht zuletzt wegen der Beleidigungen, aber OK:

    Selbstverständlich macht Gelegenheit Diebe: Wenn einem der Diebstahl zu leicht gemacht wird, dann wird auch manch einer zum Dieb, der sich für moralisch hochstehend hält. Nicht von ungefähr war es in meiner Bundeswehrzeit strikt verboten, seinen Spind offen stehen zu lassen. Andernfalls hätte es ein Diszi wegen „Verführung zum Kameradendiebstahl“ gegeben. OK, Diebstahl ist eher eine leichte Straftat, für Körperdelikte oder gar Mord ist die Hemmschwelle bedeutend höher.

    Ja, ich gebe zu, gerade Triebtäter sind ein Sonderfall, denn die haben eine hohe Rückfallquote und sind somit wandelnde Zeitbomben, wenn man die frei laufen lässt. Es gab ja bekanntlich genug Fälle, wo Richter aufgrund fragwürdiger Gutachten Täter freigelassen haben und diese begingen kaum in Freiheit erneut ein Verbrechen. In solchen Fällen gehören sowohl Gutachter als auch Richter auch in den Knast, aber leider passiert denen nie was, während jeder Baugutachter im Knast landet, dessen Gebäude einstürzt und es Tote gibt.

    So, das sind aber alles Fälle, wo diese Zeitgenossen bereits eine Straftat begangen haben. In Spanien ging es offenbar um zuvor unbescholtene Leute. Diese wären möglicherweise ohne diese Polizeiaktion vielleicht nie straffällig geworden. Die Aufgabe der Polizei ist es aber tatsächliche Verbrecher dingfest zu machen, es ist aber nicht deren Aufgabe potentielle Täter zu verhaften. Es gibt einige Science Fiktion-Filme, die genau das zum Thema haben – z.B. „Minority Report“: Hier überwacht eine Gedankenpolizei die Bürger und verhaftet alle, die das Potential haben eine Straftat zu begehen. Du magst das vielleicht für gut halten, aber für die meisten anderen ist das eine erschreckende Vorstellung.

    Wie gesagt, es gibt ein Risiko bei solchen Leuten. Aber soll man 1000 Gefährdete einsperren nur weil vielleicht einer darunter ist, der tatsächlich mal zuschlagen wird? Das wäre gegen sämtliche modernen Rechtsprinzipien. Man stelle sich vor, es würden alle Islamkritiker verhaftet mit der Begründung, einer von denen könnte zum zweiten Breivig werden. Obwohl ich mir das letze Szenario durchaus in naher Zukunft vorstellen kann …

  48. #24 Voldemort
    Nicht umsonst nannte sich eine berüchtigte Interessensgruppe der Grünen “Schwule und Päderasten”, was ebenfalls eine Nähe dieser beiden sexuell abartigen Neigungen dokumentiert.
    ————————————————

    Also Homosexualität als „abartig“ zu bezeichnen geht doch ein Stück zu weit. Ich finde Sex zwischen zwei Männern zwar auch eher befremdlich, aber, solange ich nicht zum zusehen oder mitmachen gezwungen oder genötigt werde, ist es mir doch relativ egal was zwischen zwei Erwachsenen auf freiwilliger Basis passiert.
    Und etwas allgemeiner, da einige Kommentatoren behaupten es würde unter Schwulen besonders abartige Fetische geben. Gibt es die nicht auch unter Heteros ? Ich habe mit meinen, zugegeben, jungen 19 Jahren schon von viel „abartigen“ Dingen mitbekommen, doch kann ich nicht behaupten, dass Homosexuelle dort eine Mehrheit bilden.
    Und jetzt zu Päderasten und Homosexuellen. Könnte es sein, dass sich solche Gruppen wie Pädophile, die ihre Neigungen legalisieren wollen, gerne an in der Gesellschaft akzeptierte Gruppen anhängen um so „mit durch die Tür zu kommen“ ?
    Und nun zu Pädophilen im speziellen.
    Diese Leute sind krank, sie haben ein Krankheit die nicht heilbar ist, es aber sein könnte. Sie entscheiden sich nicht dazu diese Krankheit zu haben, aber sie entscheiden sehr wohl selbst, ob sie eine Straftat begehen und sich an einem Kind vergreifen. Man sollte doch mal drüber nachdenken, ob man statt Millionen in Illegale zu stecken, Gelder in die mögliche Heilung von Pädophilen zu stecken, nicht doch ein größerer Dienst an der Menschheit wäre.

    Nur mal ein paar Gedanken dazu, ich nehme Pädos nicht in Schutz, aber Honespotts, Massaker an Pädophilen und abwarten bis einem Kind etwas passiert, können wirklich nicht die richtige Lösung sein.

  49. Ich glaube, viele haben die Intention des Artikels nicht verstanden, weil er ein Thema voraussetzt, dass sie schwule Szene seit Monaten heftig bewegt, der Rest der Bevölkerung aber nicht unbedingt mitbekommen hat: Die konstante Folterung von jungen Schwulen (hier geht es wirklich nicht um Pädos) in Russland durch Neonazis. Die spanische Kampagne ähnelt dem sehr.

    http://www.tagesschau.de/ausland/russlandjagdschwule100.html

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/folter-videos-russische-neonazis-quaelen-schwule-a-933216.html

    etc. Wobei diese Seiten und auch queer (im ersten Teil des Blech-Artikels ist ein entsprechender Bericht verlinkt) auf viele Details der Videos verzichten und diese nicht verbreiten. Die meisten Schwulen haben aber diese Videos gesucht und gefunden und sind zurecht beängstigt. Als Sorge, dass diese Gewalt nach Europa schwappt, ist dieser Artikel zu lesen und nicht anders.

    Der Artikel sagt nichts über Pädophile an sich aus. Ein Kommentator oben hat einen anderen Blech-Artikel verlinkt. Dort schreibt er, man achte auf das „zurecht“: „Wer heute noch behauptet, es gebe einvernehmlichen Sex von Kindern mit Erwachsenen, wird von LGBT-Verbänden, -Politikern und -Medien zurecht gemieden, Beispiele dafür gibt es.“

  50. Norbert Blech geht abartig-perfide vor: Er berichtet von einer(akzeptablen)spanischen Anti-Pädo-Gruppe und stellt diese von Anfang an in Zusammenhang mit russischen neonazistischen Homo-Hasser-Gruppe. Dabei sind diese Zusammenhänge keineswegs erwiesen. Blech gibt dem Leser kaum eine Chance, sich ein unvoreingenommenes Bild von der spanischen Gruppe zu bilden. Damit ist Blech ein gefährlicher Manipulator!

  51. #55 KDL (15. Dez 2013 11:52)

    Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Unsinn überhaupt kommentiere, nicht zuletzt wegen der Beleidigungen, aber OK:

    Selbstverständlich macht Gelegenheit Diebe: Wenn einem der Diebstahl zu leicht gemacht wird, dann wird auch manch einer zum Dieb, der sich für moralisch hochstehend hält. Nicht von ungefähr war es in meiner Bundeswehrzeit strikt verboten, seinen Spind offen stehen zu lassen. Andernfalls hätte es ein Diszi wegen “Verführung zum Kameradendiebstahl” gegeben.

    ich wiederhole es noch einmal:

    “gelegenheit” offenbart nur wer ein dieb ist. wer kein dieb ist, wird auch bei “gelegenheit” nicht stehlen.

    wenn sie dieses nicht verstehen oder abstreiten haben sie ein problem.

    offensichtlich würden sie stehlen wenn sich für sie die gelegenheit ergeben würde!
    bitte schliessen sie nicht von sich auf andere!

    als argument/rechtfertigung führen sie ein gesetz an. diese gesetze sind in jeden land unterschiedlich. moral und anstand jedoch nicht!

    und richter und gesetzbuch in der bananenrepublik deutschland als moralische instanz anzusehen ist ein schlechter witz!
    niemand weiss das besser als pi leser.

    ausserdem sind und waren lockmittel seit jeher im deutschen polizeialltag, auf anderen gebieten, gebräuchlich.

    warum sie ausgerechnet kinderschänder in schutz nehmen lässt ahnen woher der wind weht!

    (quote kdl:) „unbescholtene bürger“!!!! ja,ja, unbescholtene bürger die mit eindeutigen absichten kontakt zu kindern suchen!!!!

    ich wiederhole mich: einfach nur zum k****n!!!!

  52. #59 D500

    Habe ich meinen Text auf japanisch geschrieben – du hast offensichtlich nichts aber auch gar nichts davon verstanden. Oder bist du zufällig Moslem? Denn genau diese Klientel ist sachlichen Argumenten nicht zugänglich und kontert mangels eigener Argumente prinzipiell mit Beleidigungen und Beschimpfungen.

    Egal, mir reicht es. Du kannst weiter deine Gülle abladen, mich interessiert es nicht!

Comments are closed.