Das EU-Neumitglied Kroatien hat in einem Referendum gegen die Einführung der Homo-Ehe gestimmt. Knapp zwei Drittel der Wähler sprachen sich dafür, nur ein gutes Drittel dagegen aus. Obwohl erst 40 Prozent der Stimmen ausgezählt sind, werde sich am Ergebnis nichts mehr ändern, sagten Wahlforscher. Die Wahlbeteiligung lag bei 36 Prozent. Das Referendum war von der Katholischen Kirche gegen den Widerstand der linken Regierung erzwungen worden. Ca. 90 Prozent der 4,2 Millionen Kroaten sind Katholiken. Wie geht es jetzt weiter? Eine Prophezeiung:

Die Schwulen in Europa werden aufheulen, die EUdSSR wird sagen, das sei ein Verstoß gegen die Menschenrechte und mit dem Entzug von Finanzhilfen drohen. Die Linken, welche die Regierung stellen, werden hintenherum den Volkswillen mißachten, und in drei Jahren gibt es auch in Kroatien die Schwulenehe, obwohl die jedem Staat, der sie bisher eingeführt hat, absolut nichts bringt, keinen einzigen Cent, sondern nur dank entgangener Steuern Millionen kostet. Wozu? Für einen politkorrekten Popanz, welcher die Grundlagen jedes Staates beschädigt, und das sind an erster Stelle Kinder, die von Schwulen bekanntlich nicht erzeugt werden können! Und an dieser Tatsache beißt keine Maus einen Faden ab!

image_pdfimage_print

 

75 KOMMENTARE

  1. Das Beispiel zeigt überdeutlich, dass die Ziele der sogenannten Volksvertreter mit den Vorstellungen des von ihnen angeblich vertretenen Volkes herzlich wenig zu tun haben.
    In diesem Fall sind die „Volksvertreter“ vorerst mal am Willen des Volkes gescheitert. Die ehemalige Tito-Diktatur zeigt der Brüssel-Diktatur, wie Demokratie aussieht.
    Bravo!

  2. Euroeinführung, Homoehe, Eurorettung, Multikulti, Abschaffung der Grenzkontrollen, Masseneinwanderung, EU-Beitritt der Türkei, Bundeswehr in Afghanistan… …wohl nicht eines der Themen hätte einer Volksabstimmung in Deutschland im Sinne der Machtbesitzer und Regierungsdarsteller standgehalten.

    Die Parteien im Deutschen Bundestag sind im Sinne unserer Verfassungsschöpfer sämtliche Staatsfeinde… …selbst wenn sie durch Umerziehung fleißig bemüht sind, sich ihre „Eliteprojekte“ nachträglich absegnen zu lassen…

  3. Ich bin mir sicher, daß ein Referendum in Deutschland zu diesem Thema ähnliche Ergebnisse bringen würde. Und weil unsere „Politisch korrekte Elite“ das genau weiss, scheut sie Volksabstimmungen zu solchen und ähnlich brisanten Themen wie „der Teufel das Weihwaser“.
    Mit echter und wahrhaftiger Demokratie hat das aber nichts mehr zu tun!

  4. Das ist ja mal ausnahmnsweise eine gute Nachricht zum Frühstück, der gesunde Menschenverstand und ein gesundes Volksempfinden sind noch nicht gänzlich zu Grabe getragen. Auch beruhigt es mich ein klein wenig, dass die katholische Kirche hier und dort doch mal Kante zeigt. Aber Kewil hat Recht, im Ergebnis wird die EUdSSR siegen, leider.

  5. #1 Silvester42 (02. Dez 2013 06:51)

    Das Beispiel zeigt überdeutlich, dass die Ziele der sogenannten Volksvertreter …
    ———–
    Unsere Spielart von „Volksvetreter“ ist eher „Volkszertreter“!

  6. Sorry schon OT aber interessant !!!

    Alexanderplatz
    Messerstecherei vor Gedenkplakette für Jonny K.

    (TÜRKEN GEGEN RUSSEN)

    Ausgerechnet vor der Gedenkplakette für den getöteten Jonny K. ist es am Samstagabend zu einer Messerattacke gekommen: Zwei Gruppen waren in Streit geraten, es flog eine Bierflasche, dann eskalierte die Situation. Innensenator Henkel findet die Zustände in Mitte „verstörend“.

    Direkt vor der Gedenkplakette für den getöteten Jonny K. sind am Samstagabend am Alexanderplatz zwei Menschen durch Messerstiche verletzt worden. Nach Polizeiangaben waren zwei Gruppen in Streit geraten. Der 19-jährige Erdogan Ö. , der von einer Bierflasche getroffen wurde, zog dann aus Wut ein Messer und attackierte zwei Männer der aus Russland stammenden gegnerischen Gruppe. Ali T. wurde schwer, Dagir A. leicht verletzt.

    Innensenator Frank Henkel (CDU) nannte die neuerliche Gewalttat „verstörend“. Nach Polizeiangaben war das nach der Tötung von Jonny K. zum Alexanderplatz entsandte Kontaktmobil gegen 22.25 Uhr als erstes am Tatort.

    Der in Berlin lebende Erdogan Ö. wurde festgenommen und nach einer Blutentnahme wieder auf freien Fuß gesetzt. Ermittelt wird wegen gefährlicher Körperverletzung, der Vorwurf reicht nicht für einen Haftbefehl.

    „Der Alexanderplatz ist zu einer problematischen Partymeile geworden“

    READ MORE:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/alexanderplatz-messerstecherei-vor-gedenkplakette-fuer-jonny-k-/9154628.html

  7. @ #8 Wilhelmine (02. Dez 2013 07:52)

    Gefährliche Körperverletzung reicht für einen Haftbefehl nicht aus . Berlin ist ein rechtsfreier Raum. Unglaublich.

  8. die EUdSSR wird sagen, das sei ein Verstoß gegen die Menschenrechte und mit dem Entzug von Finanzhilfen drohen.

    Einfach nur noch krank!!!!

  9. Da können wir uns jetzt wahrscheinlich auf einen Schwung schwuler „Asylanten“ aus Kroatien freuen.

  10. ich war dieses jahr in mitteldalmatien.
    es war ein selten schöner urlaub, in dem ich mich sicher und geborgen wie lange nicht gefühlt habe.

    kein beschxxs im restaurant, kein einiges kopftuch weit und breit, sehr freundliche und hilfsbereite menschen.

  11. #8 Wilhelmine (02. Dez 2013 07:52)

    „Russen“ . . . zum Verständnis, das sind KEINE Russen. Das sind Tschetschenen, also Moslems, mit russischem Paß. Jeder anständige Russe regt sich darüber genauso auf als wenn ein eingedeutschter Anatole aus Neukölln als „Deutscher“ bezeichnet wird !

  12. kewil hat völlig recht:

    Die Linken, welche die Regierung stellen, werden hintenherum den Volkswillen mißachten, …

    So wird es laufen.

    In der Schweiz wurde bereits 2010 eine Volksabstimmung über die Ausschaffung von kriminellen Ausländern abgestimmt.
    52% der Schweizer waren für die Ausschaffung.
    Passiert ist bis heute genau NIX.

  13. In den Nachrichten auf WDR wurde das gerade vorwurfsvoll erwähnt. Besonders der Einfluß der katholischen Kirche (ich bin Atheist einer speziellen Art) wurde hervorgehoben. Die hatte es nämlich anscheinend geschafft lediglich 40% (negativ zu beeinflussen) dazu zu bewegen mehrheitlich gegen das „Menschenrecht“ auf Homo-Ehe zu stimmen. D. h, wenn es keine katholische Kirche geben würde, dann hätten die Menschen dort für die Menschenrechte gestimmt. Außerdem haben die kroatischen „Nazis“ noch dafür gestimmt, dass öffentliche Ausschilderungen nur in der Sprache der Mehrheit erfolgen sollen. Ein unglaublicher Bruch der Menschenrechte.

  14. #6 Pythagoreer (02. Dez 2013 07:43)

    Das ist ja mal ausnahmnsweise eine gute Nachricht zum Frühstück, der gesunde Menschenverstand und ein gesundes Volksempfinden sind noch nicht gänzlich zu Grabe getragen. Auch beruhigt es mich ein klein wenig, dass die katholische Kirche hier und dort doch mal Kante zeigt. Aber Kewil hat Recht, im Ergebnis wird die EUdSSR siegen, leider.

    Unsinn. Die katholische Kirche muß das hinnehmen, kann sich gar nichts anderes wünschen.

    Was wäre passiert, wenn nach der amerikanischen Unabhängigkeit nicht gleich die französische Revolution gekommen wäre?

    Dann wäre Europa kulturell in jeder Hinsicht ins Hintertreffen geraten, SÄMTLICHE talentierten Leute wären über den Teich gegangen und die katholische Kirche hätte nur noch Einfluß über ein groteskes Museum gehabt.

    Insofern hätten die Freimaurer eigentlich warten sollen. Amerika hatten sie ja. Und hätten sie in Europa nur 100 Jahre gewartet, dann wären sie schon 1900 da gewesen, wo sie heute vielleicht hinkommen.

    Das ist jedenfalls die wahrscheinlichste alternative Zeitlinie. Die, von der die katholische Kirche ausgehen mußte.

    Die Sache mit der Homoehe ist nur der nächste Schritt in Loyolas Strategie der Predigt totaler Liberalität, um den Machtstrukturen, welche sich jenseits der katholischen Kirche etabliert haben, das Rückgrat zu brechen und gleichzeitig vorgeblich keine ideologischen Angriffsflächen zu bieten.

  15. Wie geht es jetzt weiter?

    —————————–

    Nun die Regierung in Kroatien hat angekündigt eine eingetragene Partnerschaft nach deutschem Vorbild einzuführen.

  16. Das zeigt, dass Toleranz nicht mit Förderung und Bevorteilung gleich zu setzen ist. Wer die Toleranz überfordert wird das genaue Gegenteil ernten. So wird es auch im übrigen Europa gehen, das den Schwulen erst die Hand gab und inzwischen meint alles den Schwulen unterordnen zu müssen.
    Schwul sein ist „PRIVATSACHE“ und darf nicht zum Nachteil der übrigen Bevölkerung besonders gefördert werden. Erst die Schwulenehe (was ist bei denen eigentlich Ehe) und irgend wann kommt dann die Quotenregel.
    Sind denn alle Politiker inzwischen total von der Rolle, oder voll schwul? Dieses ganze maßlose Getue um eine winzige Minderheit. Wenn einer schwul ist, dann ist es eben so, aber für mich persönlich noch lange kein Grund dies gut zu finden. Ich muss es nicht toll finden wie sich so manche dieser Schwulen geben, aber ich kann es tolerieren und nicht mehr. Als normal kann ich es jedenfalls nicht akzeptieren, denn dann gäbe es keine Normalität mehr.

  17. Wie geht es jetzt weiter? Eine Prophezeiung: …
    ++++

    Für mich überhaupt keine Frage!

    Schwule aller Länder vereinigt Euch und geht nach Deutschland!

    Nach EU-Recht gibt es nämlich Dank der Linksgrünen zwangsläufig in Deutschland Stütze ohne Ende, das Recht auf Schwulenehen natürlich mit Steuersplitting, Adoptionsrecht und Familienförderung für Schwule, Volkshochschulkurse für Schwulensex und die Schwulenquote für Führungspositionen in der freien Wirtschaft und in der Politik.
    Letzteres hat natürlich auch den Vorteil, das Schwule sich bei gleichgeschlechtlichen Vorgesetzten auch hochvögeln können.
    Nicht nur wie früher (klassisch) nur die Frauen bei meist männlichen Vorgesetzten! 🙂

  18. @ #20 Reiner07 (02. Dez 2013 08:25)

    Sehr guter Kommentar!

    Wir leben in einer Zeit, wo der Schwanz mit dem Hund wedelt.

  19. @ kewil…
    Was für Steuermillionen? Fang bei den Heteros an, die lediglich heiraten um Steuern zusparen und gar nicht dran denken Kinder zu zeugen. Davon gibt es mehr, als Homsexuelle. Der größte Teil der Homosexuellen wollen nicht heiraten.

    @ Die anwesenden Demokraten…
    Welche Demokratie meint ihr? Die, die nach Eurem Geschmack ist? Die, die den religiösen Nachgeschmack hat? Das was von Generation zu Generation weiter gegeben wird, geschaffen von Religionen, die sich anmaßen zusagen was normal und was unnormal ist. Da, wo der Anteil an religiösen Menschen sehr hoch ist, egal ob Christen oder Moslems, ist eine wirkliche Demokratie nicht möglich. Demokratie beinhaltet mehr als Volksentscheide. Lieber 4 Millionen arbeitende, Steuer-zahlende Homosexuelle, als 4 Millionen Steuer-fressende Moslems.

  20. …aber was am meisten auffallen sollte ist die Tatsache der Synchronität. Wie kann es seien, dass verschiedene Länder, darunter solche, die sicher ganz andere und vordringliche Probleme zu lösen hätten, wie kann es sein, dass diese genau zum gleichen Zeitpunkt über Gesetze befinden, die noch dazu ihrer grundsätzlichen Mentalität nicht im mindesten entsprechen.
    Es ist das Ergebnis der EU-weiten Gleichschaltung, des Zentralismus und dies auch noch von Leuten, die die Themen vorgeben, die dringlich zu sein haben.
    Offensichtlicher kann eine Diktatur nicht sein.

    Es dürfte nicht verwundern, wenn als nächstes in Ländern wie Montenegro über das vordringliche Problem der gesetzlichen Regulierung der käuflichen Liebe im Parlament zu entscheiden ist.

    Für die Etablierung dieser als „Probleme“ vorgehaltenen Angelegenheiten von Minderheiten braucht es in den voranschreitenden Ländern eines „Schreihalses“, der es den anderen medial unterstützt einbleut, woran aktuell die Menschheit zu kranken habe. Aus welcher Ecke diese Schreihälse kommen: macht den Fernseher an oder das Radio und du wirst umgehend von ihnen vollgeplärrt oder von triefnasigen moralsuppenden Moderatorinnen angesülzt.
    Ich bitte ein paar mal um Nachsicht für meine Ausdrucksweise, die nicht wirklich die meine ist.

  21. Am schönsten fand ich die Aussage von Zoran..

    „Das ist ein trauriges und sinnloses Referendum“, hatte Regierungschef Zoran Milanovic bei der Stimmabgabe gesagt und versicherte: „Das ist das letzte Referendum, mit dem die Mehrheit der Minderheit ihre Recht nimmt.“ (Quelle: KSTAonline)

  22. #25 opti74 (02. Dez 2013 08:42)

    @ Die anwesenden Demokraten…
    Welche Demokratie meint ihr? Die, die nach Eurem Geschmack ist? Die, die den religiösen Nachgeschmack hat? Das was von Generation zu Generation weiter gegeben wird, geschaffen von Religionen, die sich anmaßen zusagen was normal und was unnormal ist

    ——————————————–

    Das ist in der Tat eine sehr gute, wenn auch anscheinend unfreiwillige Definition von „normal“.
    Und ja ich als Atheist (der dem Glauben an dem lieben Gott nichts abgewinnen kann und die geistigen Konsequenzen daraus sogar für pervers hält) muß konstatieren, dass zur Normalität auch die Religionen gehören, die diese Normalität in Jahrtausenden federführend mit geschaffen haben.

    Normal kann in´der Tat nur das sein, was über Jahrtausende im Bewußtsein der Menschen gewachsen ist und nicht das was am Reißbrett (und dann noch ideologisch untermauert) erschaffen wird.

  23. Da wird sich die dortige Regierung wohl schnell Ratschlag bei unseren Dumpfbacken-Politikern holen, wie sich so etwas in Zukunft vermeiden lässt!

  24. Das zeigt heutlich, wie die Menschen eigentlich mit gesundem Menschenverstand denken. Gesunder Menschenverstand, wie er ist, wenn er noch nicht durch Mainstream-, Staatsfernsehen und BILD verböldet worden ist. Wenn ich an unsere GEZ Umerziehungsfernsehen und unsere Umerziehungspresse denke, wieso fällt mir jetzt das Lied von FREI WILD „Schenk uns Dummheit. Kein Niveau“ ein? Im Namen der künstlerischen Freiheit:
    […]
    Die Bild ist unsere Bibel und gibt uns vor, was Sache ist.
    […]
    Schenk uns Dummheit. Kein Nivau. Das Dumme Volk ist schnell zufrieden. Werft uns noch mehr Scheisse vor. Wir fressen sie schon. Schenkt uns Dummheit. kein Niveau.
    […]
    media-watch/Hamburg

  25. Weshalb heulen dann die EU und dieselben Kreise nicht auf, wenn in muslimischen Staaten Schwule von Gesetzes wegen ausgepeitscht, geschweige denn Schwulenehen toleriert werden?

  26. @ #26 opti74 (02. Dez 2013 08:42)
    Die Demokratie ist nach Churchill nur eine „lausige Regierungsform“, aber die beste, die sich die Menschheit bis jetzt ausgedacht hatte. In einer Demokratie hat die Mehrheit immer recht!

    Und nicht zu vergessen. Die Demokratie braucht „Sklaven“, manch einer nennt sie „Bürger“. Selbst die ersten US-Präsidenten besaßen Sklaven und sahen darin keinen Widerspruch zu dem was sie in der Öffentlichkeit predigten.

    1865 musste man noch Euklid bemühen, um zu erklären, dass die in der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten von 1776 enthaltene Formulierung von der Gleichheit aller Menschen zwingend auch die Abschaffung der Sklaverei beinhaltete. Gründervater und Präsident Thomas Jefferson, der den Text formuliert hatte, nahm es selbst nicht so genau mit der Umsetzung dieser Maxime, besaß er doch selbst Hunderte von Sklaven und zeugte mit seiner Haussklavin ein Kind.

    http://www.deutschlandfunk.de/das-ende-der-sklaverei.691.de.html?dram:article_id=234846

    Ich würde mir auch eine bessere Regierungsform wünschen, aber persönlich fällt mir dazu nichts ein. Und Ihnen?

  27. #17 ingres (02. Dez 2013 08:20)
    In den Nachrichten auf WDR wurde das gerade vorwurfsvoll erwähnt. Besonders der Einfluß der katholischen Kirche (ich bin Atheist einer speziellen Art) wurde hervorgehoben….
    —————————
    Hochinteressant, wie diese grünschwulen Pleitegeier (WDR) wieder die Fresse aufreissen. Und sind nicht mal in der Lage, mit einem Jahresetat von ca. 2,2 Mrd. Euro wirtschaftlich arbeiten zu können:
    GEZ Der Haus und Hofsender der Grünen, der WDR, steuert auf den Bankrott zu. Nach der FR gehts jetzt den grün-linken Vögeln beim WDR an den Job-Kragen.
    Millardenloch beim linken WDR.
    Neuer Indendant muss massiv sparen.
    Macht den WDR endlich dicht, wäre jedenfalls kein Verlust. Aber es ist gut zu hören, dass jetzt endlich auch die Mitarbeiter bei den linken Staatssendern um ihre Jobs bangen müssen, eine Erfahrung die ihnen gut tun wird. Vielleicht kapieren die dann endlich, dass die Deutschen keine Nazis sind, nur weil sie gegen die Masseneinwanderung weiterer Millionen von Arbeitsplatzkonkurrenten sind.
    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/drohendes-milliardenloch-intendant-buhrow-will-massiv-geld-beim-wdr-einsparen_aid_1123561.html
    Be Pe auf PI
    Dazu passt auch:
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/zdf-co-fernsehanstalten-verschweigen-spitzengehaelter-12192536.html

    Tom Buhrow, seines Zeichens Intendant der Reichsrundfunkanstalt WDR,sackt sich >365.000€/ Jahr aus GEZ- Zwangsgebühren (diese haben für die deutsche Zipfelmütze eine Demokratieabgabe zu sein).
    In der freien Wirtschaft wären diese „Anstalten“ längst pleite, aber dank der gütigen Fügung eines Dr. Josef Goebbels, der dieses Propagandasystem erfand.
    Zum Dank dafür wird dieser permanent von seinem „Produkt“ angegiftet….

  28. Ist es nicht der Autor, der selbst sagt, dass Homosexuelle viel zu viel in den Medien vorkommen, obwohl sie eine Minderheit darstellen?

    Warum hat er dann selbst so ein zwanghaftes Bedürfnis so viel über dieses Thema zu berichten?

    99% der Homosexuellen Themen auf PI kommen doch von ihm alleine.

    Besteht da vielleicht Aufklärungsbedarf.

  29. Korrektur zu # 36, Yogi
    Tom Buhrow, seines Zeichens Intendant der Reichsrundfunkanstalt WDR,sackt sich >365.000€/ Jahr aus GEZ- Zwangsgebühren (diese haben für die deutsche Zipfelmütze eine Demokratieabgabe zu sein), als „Gehalt“ für seine Wahnsinnsleistung als Intendant in die Tasche….

  30. wenn man auf facebook einige kommentare ließt sieht man wie es mit dem demokratieverständnis bei einigen steht.
    „bestimmte wichtige dinge darf man halt nicht demokratisch entscheiden sondern muss sie gesetzlich europaweit festlegen“.
    so sieht es aus und deswegen gibt es in deutschland auch keine volksentscheidung.

    nen ot…wir sind gerettet.
    salafisten feiern in deutschland ne party, in bestimmten städten in deutschland werden ganze viertel von arabischen großfamilien regiert aber im koalitionsvertrag wird der kampf gegen rechts und rocker festgeschrieben:
    Kampfansage an Rocker – Große Koalition will Vereinsrecht verschärfen.
    http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/kampfansage-an-rocker-grosse-koalition-will-vereinsrecht-verschaerfen-id8723065.html

  31. #34 Felix Austria

    wir waren auf der insel brac auf einem traumhaften zeltplatz.
    in memoriam an die 70er jahre in jugoslawien.
    alles wunderschön und auch sauber.

    wenn ich an den stress in der türkei denke, never again.

  32. @ #26 opti74 (02. Dez 2013 08:42)

    Selten so einen Schwachsinn gelesen! Wer heiratet denn wegen der Steuer? Wenn dem so wäre, dann sicherlich keine Ehe aus Liebe, sondern als reines Zweckbündnis. Ich kenne diesbezüglich Niemand. Im Gegenteil wird sich viel überlegt ob man heiratet, weil dies bei einen eventuellen Trennung sehr viele finanziellen Nachteile hat.

  33. @ 34 Felix Austria

    Ich war im August 2 Wochen in Makarska und kurz mit einem Schiff auf der Insel Brac.

    Schönes Land, Kirchen voll, keine Burka-Trägerinnen in Sicht, super Klima, Preise in Ordnung.

    Kann ich nur empfehlen.

  34. 3 Jahre?

    Das wird per Gesetz in Brüssel festgelegt, an einer Donnerstagssitzung um 11.00 Uhr – weil dann die Eurokraten auf den Zug ins Wochenende wollen.

    Dann schlägt Gemeinschaftsrecht nationales Recht, auf den Willen der Kroaten setzt Brüssel einen genau so großen Haufen wie auf den der anderen Völker Europas.

    Wäre ja noch schöner, wenn sich das Zentralkommitee von irgendwelchen ewiggestrigen Anhängern eines vor 2.000 Jahren verstorbenen Nazareners ihr Utopoia versauen lassen müssten! Pha!

    Vox populi, vox Rindvieh!
    (Das ist, soweit ich weiß, ein 68er Spruch)

    semper PI!

  35. Die brauchen noch ein wenig mehr Gehirnwäsche.
    Und die angeblich unfähigen Politiker, die das ERgebnis nicht schönen konnten, werden weggehetzt.
    Wie van Elst, Wulff und viele andere. Wenn das nicht klappt, fallen sie eines Tages vom Himmel oder fahren gegen eine Tujahecke wie Haider.

  36. Hallo die EU hört lieber auf die Thesen eines vor 1500 Jahren verstorbenen Irren aus Mekka oder Medina in Saudi-Arabien.

  37. #37 elohi_23 (02. Dez 2013 09:07)

    Doch es gibt bessere Regierungsformen als die Demokratie. Ich weiß nur nicht wie man sie einführen kann und wie man sie gegen allzu starken Mißbrauch absichern kann. Auch Volksentscheide sind bis auf Ausnahmen nicht probat. Denn das Volk kann nicht in allen Dingen wissen was für die Allgemeinheit gut ist. Aber die Demokratie wie wir sie hatten ist jedenfalls gescheitert. Wenn man also also Gesellschaft überleben will, muß man sich grundsätzlich was anderes einfallen lassen. Ich meine ja, dass Rußland z. B. eibe Chance. Aber aber guter Bekannter meint, Rußland sei total fertig. Wirtschaftlich und die Bevölkerung durch Alkohol. Ich weiß es nicht, aber sage dann zunächst immer nur: schade und umso schlimmer.

  38. Kroatien in die EU – ein schwerer Fehler sich freiwillig in diese Sozi-Diktatur zu begeben. Aber vielleicht ist dieses kleine Land immer noch ein (naheliegender) Rückzugsort für Unsereiner! – Istrien hat eine Menge zu bieten!

  39. @ #53 ingres (02. Dez 2013 11:45)

    Rußland sei total fertig. Wirtschaftlich und die Bevölkerung durch Alkohol.

    Das dachte sich ein gewisser Herr Adolf H. seinerzeit auch. Das hat sich später allerdings als ein Kardinalfehler erwiesen.

    Die Russen können mit Alkohol sehr gut leben, ohne Alkohol allerdings nicht. Wodka ist der Treibstoff der russischen Seele. 😉

  40. #40 Digitaaal

    Es wird viel zu viel darüber berichtet, aber eben fast nichts, was man kritisch nennen könnte, weshalb die Artikel dieses Autors äußerst wichtig sind. Auch nichtreligiöse Autoren erklären die Homosexualität für widernatürlich. So z. B. Platon (Nomoi, 636 c 5f.), und zwar aufgrund ungeschriebener, nicht kontingenter Gesetzlichkeiten, agrapha nomima ( Nomoi,793 a 9ff. ), später dann bei Cicero lex naturalis. Wer das nicht akzeptieren will, sollte sich dann vielleicht eine andere Logik als die Analytik (auch eine nicht kontingente Gesetzlichkeit ) suchen, denn die wurde ebenso wie die lex naturalis von Platon gefunden (Sophistes, 359 e) und dann von Aristoteles ausformuliert. Die Analytik ist keine formale Logik, sondern eine ontologische ( Aristoteles, Metaphysik, 1005b 19, 996b 29 ). Aber bei einer neuen Denkhilfe darf es sich um keinerlei Logik handeln, denn als solche wäre sie wieder mit der Analytik kompatibel. Die Berufung auf Platon beinhaltet von sich aus die Tugend der Toleranz, die Synthese von Härte und Milde (praotés) gegenüber dem Homosexuellen.

  41. Ein Volksentscheid würde hier ähnliche Ergebnisse bringen. Auch die Dressur der Kinder auf den Gender-Wahnsinn wird auf Dauer nur das Gegenteil bewirken.
    Das natürliche Empfinden der Mehrheitsgesellschaft kann auf Dauer nicht mit egoistischen Argumenten einer militanten Minderheit umgebogen werden.
    Geschichtlich sind die Folgen gerade dieser Abirrung ein beredt Zeugnis.
    Was der Wahnsinn ist:“Nur eine Handvoll militanter Homos und ihre Freunde, haben es geschafft, wichtige Schaltstellen der Macht(Kultur, Medien, Sport, Politik, etc) zu besetzten und nach ihrem Justo zu beeinflussen.“
    Homosexualität als normal darzustellen wird es auf Dauer nicht geben.
    Eher brechen die Systeme zusammen, die das befördert haben.
    Die Totschlag-Argumente, die wir unter dem Oberbegriff „Toleranz“ ersinnen, wird es dann ebenfalls nicht mehr geben.

  42. Die Kroaten haben es richtig erkannt:

    das Schwule und Lesben nicht die Zelle der Gesellschaft sein können.

    Es ist geradezu abartig, dass der Staat, Schwule und Lesben Partnerschaft gleichstellt wird, mit einer Partnerschaft von Mann und Frau und Kind.

    Natürlich haben Schwule und Lesben ihre Berechtigung, aber eine Gleichstellung gegenüber einer Familie ist schon sehr vermessen und zeugt von sozialer und ethischer Blindheit und Unkenntnis.

    Jeder kann seine sexuellen Neigungen in unserem Land ausleben und braucht dafür nicht den Freifahrtschein der Politik und Justiz, solange er mit seiner Abartigkeit keinen Schaden anrichtetet.

    reigabe bei den Grünen!
    Solche Personen dürften überhaupt nicht politish tätig sein.

  43. Russland ist dem Westen weit überlegen!

    Was hat der Westen großartiges:
    jeder Staat ist bis zur Haarspitze überschuldet und lebt auf pump!

    Die Russische Industrie mit ihren reichhaltigen Bodenschätzen, wird den Westen eines Tages überrollen.

    Militärisch sind die lRussen dem Westen auch haushoch überlegen.

    Russlands hat noch einen riesenvorteil:
    die politische Führung sind nicht solche Weicheier, wie siie unsere Politiker in der EU darstellen.

  44. #60 Lawrence von Arabien (02. Dez 2013 14:02)

    Man sollte Russland nicht überbewerten.

    Zwar ist Russlands Staatshaushalt in einer gute Verfassung, aber die finanzielle Situation der Bevölkerung sieht immer noch bedeutend schlechter aus, auch wenn sie sich in den letzten Jahren gebessert hat, ist Russland weit entfernt davon den Lebensstandard vom Westen zu erreichen.

    Die Industrie Russlands wird wohl nie den Westen überrollen, denn allein mit Rohstoffen lässt sich wenig machen. Man braucht das Wissen um diese zu verarbeiten und das hat Russland nicht, im Gegenteil sie müssen die Technologien importieren.

    Die Russen sind uns wohl eher militärisch unterlegen, ihre Flugzeugstaffel ist veraltet, ihre Marine auch, das einzige wodurch die Russen beeindrucken können ist ihre Physis, doch die hilft nur im Bodenkampf.

    Zu guter letzt sei noch gesagt die russische Führung sind vielleicht keine Weicheier, aber sie sind korrupt und ob das viel besser ist weiß ich nicht.

    Alles im allem ist Russland nicht so toll, wie hier einige behaupten. Das Land hat immer noch riesige Probleme.

  45. Ich versteh auch nicht warum PI immer noch dieses hohle Homobashing mitmacht. Was ist denn bitteschön das Problem an der Homoehe. Sie ist doch nicht Schuld das unsere Gesellschaft untergeht. Man sollte sich mehr auf den Islam konzentrieren und darauf das die zig anderen Heteropaare Kinder kriegen sollen. Einige Homos nehmen Kinder auf oder zeugen diese mit künstliche Befruchtung und helfen damit den Fortbestand von uns zu erhalten.

  46. “Russen” . . . zum Verständnis, das sind KEINE Russen. Das sind Tschetschenen, also Moslems,

    siehe das russische Schlaflied

    Schlaf, mein Kind, ich will Dich loben,
    Bajuschki Baju,
    in Dein Bettlein scheint von oben,
    Silbermond Dir zu.

    Durch die Felsen, durch die Lande,
    strömt des Tereks Flut;
    der Tschetschene schleicht am Strande,
    wetzt sein Messer gut.

    Doch Den Vater ist ein Reiter:
    greift ihn auf im Nu!
    Schlaf, mein Kind, schlaf ruhig weiter,
    Bajuschki Baju.

  47. Ich wäre für eine Volksabstimmung zur Homoehe und Adoption in Deutschland.
    Dann würde auch das Thema Homoehe, das nur die Minderheit einer Minderheit betrifft, nicht irgendwelche Koalitionsverhandlungen blockieren.

    Wie ich das so mitverfolgt habe, sind selbsternannte Tolerante die schlimmsten Intoleranten.
    Das zeigen die tätlichen Übergriffe auf der compact Konferenz für die Zukunft der Familie.

    Ich bin der Meinung jeder sollte seinen Lebensentwurf frei wählen dürfen.
    Dazu gehört aber auch, dass Menschen auch traditionell leben dürfen, ohne dass sie dafür angefeindet werden.
    So weit ist es schon gekommen, dass man für Toleranz für Familien aus Vater, Mutter und Kind werben muss.
    Ich finde es gut, wenn sich junge Leute für Familienglück nach bewährtem Muster entscheiden.

    Da haben einige Kommentatoren hier doch recht.
    Da muss eine Ideologie dahinterstecken.

    Die Rotgrünen machen ernst mit ihrem Motto : „Nie wieder Deutschland“:
    Zerstörung von Familien als Keimzelle der Gesellschaft und gewollte Masseneinwanderung

    Die wollen das deutsche Volk, den Souverän, auflösen und damit das Fundament unserer Demokratie.

  48. Militaerische Ueberlegenheit der Amis?

    http://www.youtube.com/watch?v=VETFFYo92e4

    Und hier der passende Mensch dazu:

    http://www.youtube.com/watch?v=tFrjrgBV8K0

    Und ein Heli:

    http://www.youtube.com/watch?v=yv-EXOIF3UM

    http://www.youtube.com/watch?v=dLEL3QMgQAs

    Aber man weiss ja nicht woran der Ivan so schraubt ? Jedenfalls hab ich nicht daran gesucht.

    Enjoy !

    @Fremder aus Elea

    Kannst du nochmal darauf eingehen?

    Die Sache mit der Homoehe ist nur der nächste Schritt in Loyolas Strategie der Predigt totaler Liberalität, um den Machtstrukturen, welche sich jenseits der katholischen Kirche etabliert haben, das Rückgrat zu brechen und gleichzeitig vorgeblich keine ideologischen Angriffsflächen zu bieten.

    Wer ist Loyolas? Ist das irgendein Codename fuer den Papst ?

    Mich wuerde aber auch interessieren wie die Freimaurer zum Thema Islamisierung Europas stehen! Wie siehst du das?

    Gruesse vom Heftgeraet vom Schreibtisch.

  49. #62 K.Huntelaar (02. Dez 2013 15:03)

    ..Ich versteh auch nicht warum PI immer noch dieses hohle Homobashing mitmacht. Was ist denn bitteschön das Problem an der Homoehe. Sie ist doch nicht Schuld das unsere Gesellschaft untergeht..

    Du hast recht, die Homoehe ist nicht die Krankheit, sie ist nur ein Symptom.
    Aber keiner will ständig die Eiterbeule sehen müssen, die ihn daran erinnert, daß er innen schon völlig verfault ist.

  50. Die Schwulen in Europa werden aufheulen, die EUdSSR wird sagen, das sei ein Verstoß gegen die Menschenrechte und mit dem Entzug von Finanzhilfen drohen.

    Die EU hat schon klar gestellt, dass – gemäß dem Prinzip der Subsidiarität – die Regelung dieser Dinge nicht Angelegenheit der Kommission ist.

    Dass allerdings eine Minderheit (Beteiligung am Referendum von deutlich unter 50%) den familienpolitischen Kurs eines Landes bestimmt, halte ich aus demokratietheoretischer Sicht für Problematisch. Wie kann es ein Referendum gegen den Willen der gewählten Regierung geben, wie kann es sein, dass es kein Quorum gibt? Wie kann es sein, dass eine Kirche, die sich der Nächstenliebe – ja sogar der Feindesliebe – verpflichtet hat, offen zur Diskriminierung aufruft? Hat der Papst nicht auch im Umgang mit Minderheiten zu einer Umkehr aufgerufen?

    Fragen über Fragen, die vielleicht mal der internationale Gerichtshof für Menschenrechte überprüfen sollte.

    Für einen politkorrekten Popanz, welcher die Grundlagen jedes Staates beschädigt, und das sind an erster Stelle Kinder, die von Schwulen bekanntlich nicht erzeugt werden können!

    Im Mittelalter vielleicht…obwohl es damals sicher auch schon Methoden gab, Dynastien trotz Homosexualität zu sicher. Wenn Elton John oder Ricky Martin Väter werden können, ist alles möglich.

    Nochmal Kewil – glaubst Du, dass weniger Kinder geboren werden, wenn homosexuelle Paare nicht bevorzugt, sondern gleichgestellt werden? Wo bitte ist da der Zusammenhang zu den angeblich „beschädigten Grundlagen des Staates“? Bekommen heterosexuelle Paare weniger Kinder, nur weil sich z.B.“Hans und Martin“ das „Ja-Wort“ geben? Das kannst doch ernsthaft niemand glauben!?

  51. Ich wäre für ein Volksentscheid in Deutschland. Schließlich geht es um die wichtigsten Sachen im Leben – Familie und Kinder. Wovor haben die linken Gendernesen eigentlich Angst? Doch nicht vor der Demokratie, oder?

  52. kewil hat völlig Recht:

    Grundlagen jedes Staates … sind an erster Stelle Kinder, die von Schwulen bekanntlich nicht erzeugt werden können!

    Die wachsen – bei offensiver Propagierung homosexueller Lebensweisen – in einem Milieu auf, das immer mehr Homos produziert. Fragt mal einen nicht politkorrekten Psychologen, was mit Kindern und Jugendlichen passiert, wenn sie schon ab dem Kindergarten Homo-Ehen als völlig gleich gültige Partnerschaften vorgeführt bekommen. Da hört dann die ohnehin kritische Phase der Pubertät nie auf. Und auch so „schafft Deutschland sich ab“.

  53. #34 Wachsames Auge (02. Dez 2013 09:03)
    Weshalb heulen dann die EU und dieselben Kreise nicht auf, wenn in muslimischen Staaten Schwule von Gesetzes wegen ausgepeitscht, geschweige denn Schwulenehen toleriert werden?
    —————-

    das ist einfach zu beantworten:

    es gibt rangfolgen zur gesellschaftszerstörung:

    1. moslems
    2. schwule

    wenn die moslems sehr gegen schwule sind, wird man schwule locker fallenlassen.

  54. Kroaten sind ein slawisches Volk.

    Slawische Ethnien sind jünger als westliche und noch nicht degeneriert.
    Sie können sich noch wehren.

Comments are closed.