Der berüchtigte türkische Intensivtäter Muhlis Ari, bekannt als “Mehmet”, der vor kurzem wieder nach München und ins deutsche Sozialamt zurückwollte und dem ehemaligen bayrischen Ministerpräsidenten Beckstein, der ihn einst abgeschoben hatte, vorwarf, er habe „kein Herz“, wurde von einem Gericht in Antalya wegen schweren Raubes und Freiheitsberaubung verurteilt, schreibt „Bild“. Der 29-Jährige müsse für elf Jahre und sechs Monate in Haft. Gegen das Urteil aus erster Instanz habe er Berufung eingelegt, sei deshalb momentan auf freiem Fuß. Nach 62 Straftaten war er 1998 von Bayern abgeschoben worden. Hoffentlich kriegt er nicht noch vorher politisches Asyl von der GroKo!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

64 KOMMENTARE

  1. Ich befürchte doch, Kewil! Er wird ja jetzt in seinem Land verfolgt. Aber das Refugeecamp in Hamburg sucht bestimmt noch einen tatkräftigen Schläger, der beim durchsetzen von Forderungen helfen kann, wenn sie tatsächlich mit Gewalt durchgesetzt werden müssen. Auch beim festhalten von vorbeigehenden Frauen zwecks Abbau überschüssiger sexueller Energie ist er bestimmt nützlich! Und überhaupt, NO BORDER, NO NATION und so…..

  2. Jemand, der zu 11.5 Jahren Haft verurteilt wurde, kommt „vorübergehend“ auf freien Fuß? Was für ein Rechtssystem ist das denn, bitte?

    Na, wenn das mal nicht die kleingedruckte …oder verpiss dich nach Deutschland-Klausel des Urteils war…

    Bei uns hier würde dieses menschliche ja nicht einmal für Mord 11.5 Jahre kriegen. Gott, leben wir in einem kranken System…

  3. Claudia Roth packt bestimmt schon ihre Handschellen, um sich vor irgendeinem Justizgebäude anzuketten.

  4. Hoffentlich kriegt er nicht noch vorher politisches Asyl von der GroKo!(Wort des Jahres)
    (Kewil:“Mal den Teufel nicht an die Wand“!)
    Bei der Vorstellung, werden sich einige „Opfer“ des
    Liebeswerten Intensivtäters Muhlis Ari, bekannt als “Mehmet” sofort
    in Psychologische Behandlung begeben müssen…

  5. 11 1/2 Jahre Knast und bis zur Berufung auf freiem Fuß? Da hätte der Richter auch direkt sagen können: „Verpiss Dich endlich nach Deutschland“.

  6. Moment mal. Er steht in der Türkei vor Gericht, weil er ein Verbrechen begangen hat. Ein normaler Vorgang außer in Deutschland. Jeder Ausländer bekommt in Deutschland vor Gericht den Ausländerbonus. Und wenn ein Ausländer in seinem Heimatland wegen eines verbrechens gesucht wird, ist das in Deutschland ein Asylgrund. Deshalb werden so nach und nach alle Verbrecher aller Länder zu uns kommen.

  7. Das ist ja heftig!. 12 Jahre in einem türkischen Knast ….. nicht schlecht Mehmet. Mal sehen wie die Sache ausgeht!.

  8. #5 deutscherJohannes (14. Dez 2013 07:39)

    Claudia Roth packt bestimmt schon ihre Handschellen, um sich vor irgendeinem Justizgebäude anzuketten.

    Vieleich Beteiligen sich ja auch Kinder der
    „Grünen Jugend“ an der Aktion, um die unentbehrliche Fachkraft zu Erretten?

  9. #11 AynRandVerehrer (14. Dez 2013 07:56)
    Das ist ja heftig!. 12 Jahre in einem türkischen Knast ….. nicht schlecht Mehmet. Mal sehen wie die Sache ausgeht!.
    ++++

    Heftig?
    Wenn er alleine für jede seiner in Deutschland begangenen Straftaten von unseren Sozen-Richtern auch nur einen Monat Knast bekommen hätte, wären 12 Jahre viel zu wenig!

  10. Es müssten so einige Mehmets in den Knast und die, die es ihm möglich gemacht haben 62 Straftaten zu begehen sollten sich mit Mehmet die Zelle teilen!

    BPOL-BXB: 24-Jähriger im Bahnhof Merzig verletzt – Bundespolizei sucht Zeugen

    Merzih (ots) – Ein 24-jähriger Mann wurde am Freitagmorgen, um 04:45 Uhr, in der Bahnhofsvorhalle in Merzig, von drei unbekannten Tätern angegriffen und durch Faustschläge und Fußtritte verletzt. Die Person musste auf Grund ihrer Verletzungen in die Winterbergklinik nach Saarbrücken eingeliefert werden.
    Nach den vorliegenden Zeugenaussagen hatten alle drei Täter ein südländisches Aussehen und trugen schwarze Kapuzenpullis.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/70140/2621155/bpol-bxb-24-jaehriger-im-bahnhof-merzig-verletzt-bundespolizei-sucht-zeugen

  11. Kleeberg sagt:

    13. Dezember 2013 um 15:25

    Die gegenwärtige Politik ist darauf gerichtet, die Lebensbedingungen der deutschen Bevölkerung systematisch zu verschlechtern im Auftrage ausländischer Mächte, denen deutsche Leistungskraft ein Dorn im Auge ist. Kriminelle Verbrechen lässt man ungestraft geschehen. Verbrecherpotential wird in stärker importiert. Die Machthaber vernichten große Teile des Bruttosozialprodukts mit der Energiewende und Kapitalverschleuderung an bankrotte Länder. Dagegen werden Polizei und Geheimdienste gegen die echte Opposition immer mehr aufgerüstet und rücksichtslos eingesetzt.

  12. Gefängnis in der Türkei, das wäre dann noch ein richtiges Gefängnis nicht wie bei uns in Deutschland!
    Hoffentlich bekommt er das was er verdient…

  13. Da werden die Linken, die Grünen, die Jusos, die Kirchen und die Gewerkschaften doch sofort Demonstrationen gegen dieses Schandurteil organisieren. Am besten man schickt deutschlandweit gleich die Schulkinder an die Demo-Front mit türkischen Fähnchen und Schildern „Freiheit für Muhlis“.

    So wird’s kommen.

  14. @Eule

    Je eben!!. Jetzt muss ihm seine Straftat noch bewiesen werden . Die Ausweisung nach Deutschland kann er vergessen !! Glaube nicht das die Deutschen Politiker das zulassen werden … . Meine meine Hand würde ich dafür allerdings nicht ins Feuer legen !!.

  15. #16 tarajalta (14. Dez 2013 08:15)

    Kleeberg sagt:

    13. Dezember 2013 um 15:25
    ………..
    Der Amtseid

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Untergang des deutschen Volkes widmen, seinen Schaden mehren, Nutzen von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes verbiege und bekämpfe, meine Ansprüche gewissenhaft einkassieren und Ungerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Alibaba helfe.“

  16. Sollte das Urteil rechtskräftig werden, so werden sich in Deutschland viele von ihm ausgeraubte und verprügelte Opfer sicher freuen.

    Türkische Knäste sind ne andere Liga und in 11 1/2 Jahren können in der Dusche viele viele Seifenstücke zu Boden regnen. 😉

  17. #20 AynRandVerehrer (14. Dez 2013 08:23)
    ++++

    Das Problem in Deutschland ist, dass selbst bei bewiesenen Straftaten es keinen Knast von Sozen-Richtern für solche Früchtchen gibt.

    In der Türkei sieht das wohl anders aus.

    Deshalb befürchte ich, dass Mehmet sich nach Deutschland absetzen wird und danach von unserer türkenfreundlichen Justiz geschützt wird!

  18. Der 29-Jährige müsse für elf Jahre und sechs Monate in Haft.
    ——————————————–
    Weil er das Strafmaß ahnte, bzw. sein Anwalt ihm souflierte, wollte dieses Türken-Talent wieder nach Deutschland. Hoffentlich kommt er in der Türkei in den Knast, dort sollen die Haftbedingungen nicht gerade angenehm sein 🙂

  19. 1. Gedanke: Super! Die Welt ist gerecht!
    2. Gedanke: Na, ob es auch so kommt?
    3. Gedanke: Warum jetzt? Was steckt dahinter?

  20. Bin gespannt, wann endlich herausgefunden wird, dass der herzlose Beckstein der eigentlich Schuldige ist und dem Mehmet Asyl gebührt. Wenn er dann in Deutschland verurteilt wird, kann man das Jugendstrafrecht anwenden. Er ist ja noch nicht einmal Dreißig. Und was sind schon eine Halskette und eine Uhr wert, wenn es für Totschlag meist Bewährung gibt?

  21. #20 AynRandVerehrer

    Die Ausweisung nach Deutschland kann er vergessen !!
    Glaube nicht das die Deutschen Politiker das zulassen werden … . Meine meine Hand würde ich dafür allerdings nicht ins Feuer legen !!.

    Die Türkei weist keine Türken aus nicht einmal in Länder bei denen ein lebenslanges Einreiseverbot besteht

  22. Hallo Kewil,
    Hoffentlich kriegt er nicht noch vorher politisches Asyl von der GroKo!
    Das ist leicht möglich, wenn die Gründeppen vorher genügend Druck auf die Dummbatzen-GroKo aufgebaut haben!

  23. Auf ihrer Internet Seite (Bündnis 90 Die Grünen München) trommelten sie für Muhlis Rückkehr nach München gemeinsam mit der mainstream Presse, z.B. so die Frankfurter Rundschau: „Er selbst hat offenbar einen Weg gefunden, seine Aggressionen zu kontrollieren … CSU-Innenminister Joachim Herrmann lehnte eine Rückkehr von Muhlis A. mit der Begründung ab, er halte ihn weiter für gefährlich. Wie er zu diesem Schluss kommt, sagte Herrmann nicht …“. Die Mainstream Medien waren offenbar zu den Schluss gekommen, von Muhlis seinen keine Straftaten zu erwarten.

  24. 11,5 Jahre Türkenknast oder sich in Deutschland nach 62 Straftaten auf Staatskosten verständnisvoll den Popo pudern lassen?

    Da hält der brutale Serientäter ohne Reue seine Visage vorwurfsvoll in die Kameras und leistet sich weiterhin die dicke Lippe.
    Wer bezahlt eigentlich „seine Anwälte“?
    Etwa auch noch der dumme Michel?
    Warum bekommt ausgerechnet der fiese Muhlis als kriminelles Extrembeispiel diese besondere juristische Unterstützung und Aufmerksamkeit, während andere in Deutschland kriminell gewordene Türken ohne solch besonderes und kostenintensives Kasperle völlig regulär ihre Strafe in türkischen Heimatknästen absitzen? In der Türkei sind Knäste nämlich noch Knäste mit Abschreckungswirkung.

  25. Das ist ja heftig!. 12 Jahre in einem türkischen Knast ….
    #11 AynRandVerehrer (14. Dez 2013 07:56)

    Auch „Midnight Express“gesehen? 😉
    http://de.wikipedia.org/wiki/12_Uhr_nachts_%E2%80%93_Midnight_Express

    Der Film wurde im Lexikon des internationalen Films als „abschreckend“ bezeichnet, man warf ihm „gelegentliche rassistische Untertöne“ vor.

    In dem Film wird einmal gesagt, weiß nicht mehr, von wem, wahrscheinlich vom Helden:

    „Ein Volk von Schweinen, das kein Schweinefleisch ißt“

    Möglich, daß das inzwischen politisch-korrekt und/oder auf Intervention von Kenan Kolat herausgeschnitten wurde. Es ist mittlerweile sowieso verdächtig ruhig um diesen Film geworden. Ist wohl schon im Giftschrank unter Verschluß.

  26. Der Arme, hätten wir ihm doch hier Narrenfreiheit gegeben. Ich fühl mich schon wieder schuldig, wo sind die Lichter für die Kette?

  27. Der arme Muli!

    Aber das ist ja das Schöne, wenn die Moslems hier demnächst 2 Pässe (nachgeschmissen) bekommen, man kann sich dann immer bequem die Rosinen herauspicken und im Zweifelsfall in das Land abhauen, wo weniger Strafe droht.

  28. Frankreich: Regierung plant die totale Islamsierung

    Schleier in der Schule, Feiertage für Ausländer

    Die Regierung von Präsident Hollande forciert einen radikalen Wechsel in der Integrationspolitik, Frankreich solle sein „orientalisch-arabisches Erbe“ annehmen. Das stößt auf heftige Kritik.

    In der Schule Schleier tragen soll künftig kein Problem mehr sein. Frankreich soll sich zu seinem „orientalisch-arabischen Erbe“ bekennen. Und zum Zwecke der Integrationsförderung sollen prominente Straßen und Plätze nach Prominenten mit Migrationshintergrund benannt werden. Integration soll künftig nicht mehr Integration heißen, da der Begriff kaum integrationsfördernd wirke. Stattdessen soll ein „einbeziehendes und solidarisches Wir“ entstehen.(…)

    http://www.welt.de/politik/ausland/article122918248/Schleier-in-der-Schule-Feiertage-fuer-Auslaender.html

  29. @44 germanica,

    macht nix, das sollte 100 Mal gepostet werden.

    Multikulturalismus ist als Wissenschaft getarnter Hass gegen Weiße.

    Frakreich sollte über ein jährliches „Franzmann“ Fest nachdenken, bei dem sich die importierten Braunen und Schwarzen kleine Geschenke machen und in den Straßen auf die Restfranzosen, die bösen Geister der Vergangenheit, eindreschen.

    Der Hass auf Europa verbindet Milliarden Menschen.Er wird auf höchstem Niveau unterrichtet, in hochtrabender, moraliner Sprache in den Medien verbreitet,von NGOs organisiert, von Räten und Vollversammlungen beschlossen, von Politikern in Gesetze gefasst. Er ist das Substrat auf dem die Zukunft wächst.Die geheilte, ge(r)einigte Welt.

  30. Eine Spontandemo der „München ist bunt!“- Fraktion für die Menschenrechte dieser Fachkraft steht unmittelbar bevor. Momentan wird noch an den Schildern mit den Aufschriften „Kein Mehmet ist illegal“, „Willkommen, Mehmet!“ und „Für uneingeschränktes Bleiberecht“ sowie „Wir brauchen jede Fachkraft!“ gebastelt.

  31. Den Link auf FOCUS kannst Du Dir sparen. Ich habe nämlich keine, Lust, für irgendeinen Mist „Gefällt mir“ anzuklicken, damit ich den Artikel weiterlesen darf!

  32. Kleine Mehmets echt chancenlos

    Was für ein Signal an verdrehte kleine Dreckstücke (egal welcher Nationalität), die offenkundig permanent ihr Lebensumfeld danach „abscannen“ ob sie nicht irgendwo für null Lebensleistung den Besitz anderer Menschen vereinnahmen können.
    Intensivtäter die „immer noch“ frei herumlaufen – die können doch garnicht anders als fest davon überzeugt zu sein auf die Rechte Anderer jederzeit zugreifen zu dürfen.
    Entwicklungsmäßig komplett retardiert signalisiert ihnen die Gesellschaft auch noch Mitgefühl und schiebt Strafen auf die ganz lange Bank.
    So sät die Gesellschaft Gewaltbereitschaft in unterentwickelte Gehirne – wer Wind sät, wird Sturm ernten.

  33. #47 JeanJean (14. Dez 2013 11:29)

    „Multikulturalismus ist als Wissenschaft getarnter Hass gegen Weiße.“

    100% Zustimmung!

  34. Die Mutti hat das alles kommen sehen, hätte der mal von Anfang an auf seine Mutti gehört. Das musste ja mal so enden, aber auch so ist der sicherlich der ganze Stolz der Familie und seiner Moslem Gemeinde, und im Gefängnis wird der endlich mal Erwachsen, ein richtiger Kerl.

  35. Aha: wie Toni H. (24) bereits richtig darstellte, wird die ganze Sache JETZT plötzlich rund: er ahnte, was auf ihn zukommt, schrieb dieses beschissene Buch (welcher hirnfreie Mensch kauft so eine Sch**sse?) und wollte mit tatkräftiger Hilfe des Anwalts Burkhard Benecken ( es gibt Momente, da finde ich das Internet richtig toll…!) wieder nach Deutschland um hier „sicher“ zu sein. Und weitere Straftaten zu begehen. Dieser UnMensch von Anwalt arbeitet hier:
    Rechtsanwälte Benecken, Lange, Göder, Reinhardt und Partner GbR
    Bergstr. 228
    45768 Marl
    Telefon: 02365-100 20
    Fax: 02365-100 222
    E-Mail: siegmund.benecken(at)rae-benecken-pp.de
    Scheint wohl sein Vater zu sein, wenn ich mir die wirre Frisur des Alt-68ers so ansehe.
    Zum Bericht von der Blind Zeitung vom 4.10.2013: „Am Freitag hat sein Anwalt Burkhard Benecken (37) nach BILD-Informationen Klage beim Verwaltungsgericht Frankfurt eingereicht. Er wirft den Behörden vor, unter politischem Druck seinem Mandanten die Einreiseerlaubnis verweigert zu haben.Sein Anwalt zu BILD: „Wir kämpfen weiter.“
    WER VERTRAUT SOLCHEN TYPEN ALS ANWALT NOCH SEIN ANLIEGEN AN ?!?

  36. Vielleicht haben die linke Göre Katharyna Schultzke und Depp Sürr in München schon ein ‚Mahnmal‘ ihm zu Ehren errichtet, an der Stelle, an der er eine wehrlose Oma zusammentrat: Hier lebte: „Mulis Mechmet – armer Extremstraftäter – von NaziBehörden zu Unrecht abgeschoben!“ und starten ihre nächste Mission „Holt den armen Gewalttäter Mechmet zurück in seine Heimat München“ und können da auf tatkräftige Hilfe von etlichen Wirrköpfen hoffen. Tja, wenn die verblödeten nicht genau so denken würden, könnte ich selbst drüber schmunzeln…

  37. 1. Gegen das Urteil aus erster Instanz habe er Berufung eingelegt, sei deshalb momentan auf freiem Fuß.

    2. Hoffentlich kriegt er nicht noch vorher politisches Asyl von der GroKo!
    —————————————-
    1. Bei über 11 Jahren Haft ist er trotzdem frei? Warum? Damit genau das eintritt:
    Er haut ab nach -> 2.

    2. Es laufen hier massenhaft „Verfolgte“ aus der EU-reifen Türkei herum. Warum?

  38. Wieso wird der gutherzige Määmäät nicht einfach wieder abgeschoben und an die Türkei ausgeliefert??

  39. Wie rassistisch™, in Deutschland bekommen Doisch-Türken wegen solchen Kleinigkeiten wie schwerer Raub Bewährung.

  40. Mehmet hat in weiser Voraussicht auch mal an Gauck geschrieben.

    Was hat der Bundesbetroffenheitsbeauftragte geantwortet?

  41. #15 Puseratze (14. Dez 2013 08:05)
    ————-

    ich muss mich bei solchen personenbeschreibungen nur wundern: schwarzer pulli, rote mütze …. als wenn diese festgewachsen wären und niemals ausgezogen werden könnten.

    kommt das nur mir so vor, als sollten die täter nie gefasst werden?

    südländisches aussehen und kapuzenpulli trifft auf wahrscheinlich einige millionen zu.

  42. Nach 11 Jahren im türkischen Strafvollzug wird der lammfromm sein und keiner Fliege mehr etwas zuleide tun. Was das Gefängniswesen und den Umgang mit Straftätern betrifft könnten wir von der Türkei viel lernen.

  43. Eine gerechte Strafe für einen Schwerkriminel-
    len.
    Leider gibt es sowas in Deutschland kaum noch.
    Höchstens für Bio-Deutsche.
    Was ist bloß aus diesem Land geworden?

  44. Selten habe ich eine Nachricht aus der Türkei so freudig gelesen. Sollte dort doch noch nicht alles zu spät sein?

Comments are closed.