Multikulti-Feier an Stuttgarter Gymnasium Teil 4 – Schulleiterin fühlt sich verfolgt (Video)

Es ist immer wieder amüsant, was den linken Traditionsabschaffern einfällt, wenn sie merken, dass die Bürger aufhören, alles stillschweigend hinzunehmen. Dass dem SWR in Ermangelung von Argumenten nur die Rassismuskeule bleibt, war nicht anders zu erwarten. Dass ein Kultusminister sich „alarmiert“ gibt, wenn das Wahlvolk nicht spurt, auch. Aber eine Schulleiterin, die „Angst“ hat, weil bei Filmaufnahmen eines Fernsehteams doch tatsächlich jemand fotografiert hat, ist an Absurdität kaum noch zu überbieten und nur noch mit einer billigen Inszenierung zu erklären.

Bisherige PI-Beiträge zum Thema:

» Teil 1: „Multikultifeier“ statt Adventsgottesdienst
» Teil 2: PI wirkt – Stuttgarter Gymnasium sagt Multikulti-Feier ab
» Teil 3: Politiker warnen vor “rechtsextremen Umtrieben”