sgt_halalEiner unserer Leser schickte uns heute dieses Bild einer neu eröffneten Metzgerei in der Brunnenstraße in Stuttgart-Bad Cannstatt. Der Inhaber wirbt auf seinem Schaufenster massiv mit dem Halal-Label. „Als ich das Foto machte, wurden die Herren im Geschäft unruhig und kamen heraus. Ich war selbst aber dann schon fast weg, so dass es zu keiner weiteren ‚Begegnung‘ kam“, schreibt der PI-Leser. (Siehe auch PI-Serie „Halal in Deutschland“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

76 KOMMENTARE

  1. Stuttgart?

    Ist das nicht diese furchtbare Stadt mit den vielen Kopftüchern, Linksterroristen, Juchtenkäfer_innen und grünem Bürgermeister_in?

    Keine weiteren Fragen.

  2. Wenn Du ein Tier so hinrichtest wie dieser Metzger würdest Du eine Anzeige wegen Tierquälerei bekommen. Da wären die Grünen und Grüninnen sofort zur Stelle.

  3. Die Tierschützer sind mit der Pflege des Juchtenkäfers und der Feuchtbiotopaufsicht über Molche vollauf beschäftigt, die können sich nicht um jedes Kinkerlitzchen kümmern…

  4. „Als ich das Foto machte, wurden die Herren im Geschäft unruhig und kamen heraus. Ich war selbst aber dann schon fast weg, so dass es zu keiner weiteren ‘Begegnung’ kam”,

    Wie gehabt: Androhung von Gewalt, weil man es gewagt hat, ein Musel-Geschäft zu fotografieren. Nebenbei: Was macht ein Mann, der nicht durch Haare, sondern durchs Kopftuch geil wird? Was macht eine Frau, die durch Männernachthemden geil wird? Rätsel über Rätsel…

  5. Neu eröffnete Halal-Metzgerei in Stuttgart
    ———————–

    Wohl eher: Neu eröffnete METZELEI in Stuttgart.

    Vor diesen METZLERN hätte ich mich auch schnell aus dem Staub gemacht Bei diesen Leuten sitzt das Messer eben locker!

  6. #3 Anti-EU (17. Dez 2013 15:15)

    Man merke sich. Tierschutz gilt nur für die „gehirngewaschenen“ Westeuropäer….

    Christen = schlecht
    Islamer = gut.

    Islamer dürfen alles…. um ja nicht die Religion des „Friedens“ zu beleidigen. Auch wenn dadurch hundert tausende Tiere malträtiert werden.

    Hauptsache ein Juchtenkäfer hat seine Existenzberechtigung in Stuttgart.

    Manchmal habe ich fast schlaflose Nächte, wenn ich daran denke, wieviele Tiere „geschächtet“ werden. Gilt ebenfalls für eine andere „Religion“…

    Horror pur !!!!

  7. Hey Leute,

    bin vergeblich auf der Suche nach einem Islamisierungs-Video, dass ich vor ein paar Jahren gesehen habe.

    Zeigt verschiedene früher christliche Länder der Erde mit ihrer früheren islamischen Bevölkerungszahl und deren Entwicklungen zu islamischen Staaten mit wachsender Islamisierung.
    Das alles sehr gut dargestellt in Phasen und vielen Beispielen im nahen Osten, Afrika und Asien.

    Bitte postet mir ein Link. Kann es nirgends finden.

    Danke

  8. @ #10 Simbo (17. Dez 2013 15:41)

    PETA hat gestern im TV wieder massiv gegen Pelzmantelträger Stimmung gemacht, aber zu HALAL wird feige geschwiegen!

  9. 1. Dieser Islamschuppen ist sich nicht zu schade, für seinen orientalischen, ekelhaften, totgequälten „Halal“- Fraß mit einer nicht enthornten, ureuropäischen Fleckviehstarken („Simmentaler“) zu werben, statt mit einer üblichen verhungerten Türk-Kuh.

    2. Wer hat eigentlich das Copyright an dem Kuhfoto, das pausenlos 1:1 bei islamischen Halal-Buden auftaucht?

  10. #13 Wilhelmine (17. Dez 2013 15:46)

    S-Canstatt war für mich in den 70ern der Inbegriff eines deutschen Heilbades. S-Cannstatt ist für mich 2013 der Inbegriff eines islamischen Slums.

  11. Nicht nur Halal gehört verboten, sondern zuerst der Kloran und dann der gesamte Islam in einem Stück!

  12. Ich war vor wenigen Tagen erst bei einem Kunden, der ein Teil seiner Gebäude an eine türkische Metzgerei vermietet hat.

    Draußen prangert das Schild „Halal“.

    Ich fragte ihn, wird doch geschächtet? Er sagte: „Wenn ich ja sage, wäre es Betrug“. Ich dann: „Wenn Sie nein sagen, betrügen die“.

    Weiter haben wir das Gespräch nicht vertieft.

  13. 12 Wilhelmine (17. Dez 2013 15:43)

    Ich bin natürlich auch gegen Pelzmantelträgern-Innen-… Pelze gehören den Tieren, oder ??? Und das sage ich denen auch laut und deutlich.

    Kommt nicht immer gut an :mrgreen:

    Wie schon gesagt, ich habe die Nase gestrichen voll von so ignoraten, sog. Tierschützern. Und wäre froh, nicht soviel darüber zu wissen, was Schächterei wirklich bedeutet.

  14. Peta ist auch so eine Ansammelung von Gutmenschen.
    Momentan wird sich wieder auf deren Facebookseite gemeinschaftlich wegen Weihnachten aufgeregt.
    Es werden ja massig Gänse geschlachtet.
    Stimmt schon…das Aufziehen dieser Tiere (gerade wegen der Leber) ist sicher ne Sauerei teilweise.
    Aber dieses gemenschaftliche Hetzen wegen Weihnachten…
    Ich hab da mal auf der Seite angefragt wie es denn mit dem Opferfest aussieht.
    Da würden auch massig Tiere geschächtet nur für das Fest.
    Mein Beitrag war innerhalb kürzester Zeit verschwunden.

  15. #17 Babieca (17. Dez 2013 15:50)

    Kein Problem… ich wusste natürlich, dass Dir diese Geschichte gefallen wird. Ich weiss, dass Du auch sehr tierliebend bist. Das gefällt mir.

    Vielen Dank, würde da Olaf Schubert sagen 😆

  16. @11 Wilhelmine: Das ging Generationen von NVA-Soldaten wesentlich mieser. Was hätte ich mich selbst an der U-Schule gefreut, eine Kochgelegenheit zu haben. Und Überraschung! Wir haben es ohne Schäden überstanden… 😀
    Man sollte eines gesetzlich festlegen. Wenn ein Asylweber beschließt, sein Teller bleibt leer, ist das eine endgültige Entscheidung.

  17. Auch China hat ein Islam-Problem.

    Peking hat Angst vor den Muslimen im Westen

    Jedes Jahr sterben mehr Menschen bei Zusammenstößen zwischen Chinesen und Uiguren in der Nordwest-Provinz Xinjiang. Die Nerven in Peking liegen blank.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article122984337/Peking-hat-Angst-vor-den-Muslimen-im-Westen.html

    Wenn ich nach China schaue, dann sind das ja schöne Aussichten für Deutschlands islamische Zukunft. 🙁 Vor allem wenn man bedenkt, dass in den letzten Jahren der Zustrom von Moslems immer mehr zunimmt.

    Falls China der Kragen platzt, und wenn die Han-Chinesen mal so richtig in der Uiguren-Provinz aufräumen, dann können wir uns in Deutschland/EU schon einmal vorab über den Zustrom Hunderttausender teils radikalislamischer Uiguren freuen.

  18. #22 der fritz

    habe vor Jahren mal einen hohen Funktionär von Peta im Interview gehört (den Namen weiß ich nicht mehr, ist zu lange her). Der hat sich tierisch darüber gefreut, dass jedes Jahr Millionen Kinder abgetrieben werden. Ich halte einen nicht geringen Anteil der Peta-Fans für menschenfeindlich.

  19. @#22 der fritz (17. Dez 2013 15:58)

    Peta ist auch so eine Ansammelung von Gutmenschen.

    Peta ist eine linksgestrickte Verbrecherorganisation mit einer Agenda. Nicht mehr und nicht weniger. Bei denen geht es um allerlei, besonders um politische Ziele, jedoch nicht um Tierschutz. Die toeten einen Grossteil der Hunde und Katzen, die bei ihnen abgegeben werden, statt sie in liebevolle Haende zu vermitteln, wie es wahre Rescue-Gruppen machen.

  20. Tiere müssen leiden für eine menschliche Geistesverirrung! Als ob es nicht schon genug Tierleid gäbe, weil skrupellose Geschäftemacher ihren Gewinn maximieren wollen und dem Tier, das sie dafür ausbeuten, nicht mal seine elementarsten Lebensbedürfnisse gönnen. Aber Halal setzt dem ganzen noch die Krone auf. So viel sinnloses Leiden für eine idiotische Speisevorschrift. Aus dem Islam kommt nur Schlechtes und Grauenhaftes, wo hin man auch blickt.

  21. #13 Wilhelmine
    #15 Babieca

    Und Bad Cannstatt grenzt wiederum direkt an den Stuttgarter Stadtteil Hallschlag an, den man ohnehin schon seit Ewigkeiten nur noch als Klein-Instanbul kennt. So zieht alles seine Kreise…

  22. #2 Geert akbar (17. Dez 2013 15:14)

    Genau! Was zu der Frage führt: Was macht eigentlich aktuell der Juchtenkäfer?

    Und die zierliche Tellerschnecke u.v.a., seit es die praktische EUdSSR-Richtlinie (92/43/EWG, Flora-Fauna-Habitat) gibt? Die globalgalaktische Irrsinnsrichtlinie Flora-Fauna-Habitat, die weder Tieren noch Menschen dient, sondern beide veräppelt und zum Referenzrahmen für deutsche Totalitäre wurde?

    Die inzwischen in Deutschland IMMER bemüht wird, ob es um Elbvertiefung oder Eigenheimbau geht? Aber nie, wenn Asylantencontainer wo auch immer hochgezogen werden? Hier der Eurolex-Irrsinn Flora-Fauna-Habitat:

    http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/site/de/consleg/1992/L/01992L0043-20070101-de.pdf

  23. #16 Wilhelmine

    Beim Ansehen des Videos hätte ich fast mit der Faust meinen Bildschirm zerschlagen, als das hysterische Kopftuch penetrant zu plärren begann. Der Typ rechts grinste auch nur dermassen blöd aus der Wäsche, das kann auch nur ein Blözi gewesen sein.

  24. Jetzt sage noch jemand, wir bösen Deutschen würden mit Ausgrenzung Integration verhindern. Mehr selbst ausgrenzen als mit diesem Ladenfenster kann man sich doch gar nicht! Gibt es auch nur einen türkischen Laden, der nicht schon von Weitem türkische oder arabische Inhaber signalisiert, hauptsächlich Seinesgleichen ansprechen, und allen anderen mitteilen möchte: bleibt nur weg, hier sollen nur Türken einkaufen.

  25. Ein paar schöne große rosa Schweinchen-Aufkleber auf die Scheiben…!

    Das ist jetzt keine Haßaufforderung von mir. Man wird doch noch lustige Sachen laut träumen dürfen!

  26. #30 bright knight (17. Dez 2013 16:18)

    Richtig. Die einzige Agenda von der „Tierrechtsorganisation“ PETA ist „Der Mensch darf keine Tiere halten“. Eine Mensch-Tier-Apartheid. Ich habe mit PETA-Fuzzies in meinem Job mißvergnüglich und zwangsläufig leider viel zu viel zu tun. Die haben genau null Ahnung von nichts, vor allem nicht von Tieren. Aber Tonnen von Ideologie…

  27. Halal ist doch nix besonderes. Auf fast jedem Dönerladen steht doch irgendwo „halal“… und natürlich auch in muslimisch geführten Pizzeriata, etc.

  28. @#37 Schweinebacke (17. Dez 2013 16:18)

    …zuallererst sticht man dem Rind die Augen aus.

    Das erinnert mich an was:
    Ca. Ende der 70er Jahre in Nordspanien, da hab ich, damals noch Kind, miterleben dürfen, wie ein Karnickel oder Hase geschlachtet wurde.
    Dem unbetäubten Tier hat der auch erst mal ein Auge ausgeschnitten. Ich hab nicht nachvollziehen können, warum; mein Vater konnte es mir wohl auch nicht erklären.

  29. #38 Schweinebacke

    Abartiges, bestialisches Video, das die wahre Natur dieser hochgradig pathologischen „Weltreligion“ zeigt! (Aber wichtig, um mal wieder aus den Tagträumen gerüttelt zu werden!)

    Heute sind es „nur“ die Rinder…

    Morgen..?

  30. Zertifikate können gekauft werden, vor allem in diesem „Kultur“kreis. Würde mich nicht wundern, wenn unter das Rinderhack aus Gründen der Gewinnmaximierung Schwein gemischt wird. Gef… Tiere müssen doch auch nur ins Nachbardorf verkauft werden. Sagt zumindest der größte aller Lügner. Und der Konsument denkt… lecker Kuh, viel fetter als bei uns zu Hause.

  31. #14 Wilhelmine

    Als ich 15 Monate in meiner Gemeinschaftsunterkunft lebte ( Estetal-Kaserne ,Fernmeldeausbildungskompanie ,Buxtehude ) musste ich auch das mir angebotene Essen akzeptieren !
    Es gab immer nur ein Gericht für alle 1500 Soldaten !

    Der Standardspruch bei Meckerern :
    „Das hier ist kein Mädchenpensionat“

  32. #32 BePe (17. Dez 2013 16:08)

    Auch China hat ein Islam-Problem.

    Falls China der Kragen platzt, und wenn die Han-Chinesen mal so richtig in der Uiguren-Provinz aufräumen, dann können wir uns in Deutschland/EU schon einmal vorab über den Zustrom Hunderttausender teils radikalislamischer Uiguren freuen
    ———————
    und die Chinesen über einen Zustrom geflüchteter Deutscher!

  33. Die kürzeste Definitin von Islam ist die folgende:

    ISLAM = 666

    Was 666 bedeutet, kann in der Bibel nachgelesen werden!

    Wie grausam, menschenverachtend, tierquälend und satanisch der Islam seit 1400 Jahren ist, kann im folgenden Must-see-Video ersehen werden:

    Achtung: Sehr grausame Bilder (aber im Islam „normal“ und alltäglich!)

    Halal ist das Satanischte auf der Erde, was mir je bekannt ist!

    Schaut dieses Video aus dem Gaza-Streifen an!

    Und wie die Mohammedaner teuflisch lachen, wenn sie die armen Geschöpfe Gottes (Tiere) grausam quälen und töten!

    Der Allah-Götzen-Teufel will Blutopfer:

    Menschen-Köpfe und Tierköpfe……

    Unfassbar, und diese Teufels-Islam-Religion macht sich im christlichen Europa mir nichts dir nichts breit!

    http://www.reduitnational.com/animaux-importes-daustralie-tortures-tues-a-gaza-une-horreur-video/

  34. Ich kann manchmal nicht mehr nach dem Lesen von PI.

    Gibt es denn nie nie mal eine gute Nachricht ?

    Ich bin intolerant, ich lehne dieses Einreisen ohne Asylgrund ab, ich sähe abgelehnte „Asylbewerber“ gerne rasch abgeschoben, ich wünsche mir Grenzen-für das Land und Grenzen in der Zureisemöglichkeit.

    Da wird aber einfach geduldet und geduldet.

    Welche Leute sind das, die das GG aushebeln ?

    Wo sind die Leute, die dafür sorgen müssen, dass das nicht so sein kann ?

    Und ja, an alle CDU und nicht -AfD Wähler hier mein Glückwunsch, denn nun haben sie die Nichtssagende, Wesentliches verschweigende Agitprop-Sekretärin wieder als Kanzlerin.

    Das ist toll, das ist ein weiterer Schritt Deutschlands in die EUDSSR, in den neuen Kommunismus: Juncker und Konsorten wollen es so.

    Wie dumm oder ängstlich sind eigentlich die deutschen Arbeiter und Angestellten, dass sie nicht einfach mal die Arbeit niederlegen für einen Tag, denn sie sind es absolut satt, ausgenommen zu werden wie Weihnachtsgänse für eine völlig verfehlte Sozialschwärmerei von geistig Minderbemittelten, welche in unserem Land partout Leute aus inkompatiblen Ideologien installieren wollen.

    Wo bleibt da Ver.di, wo ist der Aufschrei ?

    Und: was will Ver.di mit dem Angriff gegen Amazon?

    Die weitaus meisten Mitarbeiter arbeiten dort auf 400 € Basis, sie sind Deutsche.

    Ver.di will eigentlich nur noch auf sich aufmerksam machen um jeden Preis – Mitgliederschwund, Desinteresse an Aktionen und nun haben diese Eunuchen sich Amazon ausgesucht, weil sie nirgendwo mehr auf dem deutschen Arbeitsmarkt mit ihrem Antiquariatismus die Füsse auf den Boden bekommen.

    Ver.di ist bereits Geschichte, sie wissen es noch nicht und bis zum Begreifen und Realisieren leben sie toll von den Beiträgen, die mit 1% vom Brutto viel zu hoch sind.

  35. Was nun, Herr Gauck?

    Münster: Islam-Verbände fordern Abberufung von Khorchide – „Zu liberales Islamverständnis“:

    Einer angeblichen „Theologie des Gehorsams und der Angst“ setze er seine „Theologie der Barmherzigkeit“ entgegen. Dabei vertrete der Theologe eine einseitige und „dem Zeitgeist entgegenkommende Lesart der Heiligen Schriften“.…….

    Münster: Der innermuslimische Streit um die theologische Richtung von Mouhanad Khorchide, dem Leiter des Zentrums für islamische Theologie an der Universität spitzt sich zu. Der Koordinationsrat der Muslime hat am Dienstag offen die Abberufung des Professors gefordert. Das Verhältnis sei zerrüttet.

    Neue Eskalationsstufe im innermuslimischen Streit um das Zentrum für islamische Theologie an der Universität Münster. Die Islamverbände im Koordinationsrat der Muslime (KRM) fordern jetzt offen die Abberufung von Prof. Mouhanad Khorchide als Leiter des Zentrums. Khorchide habe die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Islamverbänden „nachhaltig zerrüttet und irreparabel beschädigt“, heißt es in einer am Dienstag veröffentlichten Stellungnahme des KRM.

    Eine weitere konstruktive Zusammenarbeit mit ihm sei daher nicht möglich, erklärte der KRM, dem die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (DITIB), der Zentralrat der Muslime, der Islamrat und der Verband der Islamischen Kulturzentren im Koordinierungsrat angehören. Vorangegangen war ein Meinungsaustausch, zu dem der KRM eingeladen hatte. An dem Treffen nahm auch Khorchide teil. Khorchides Theologie gehe „weder mit dem dahinter stehenden wissenschaftlichen Anspruch noch mit Khorchides Selbstverpflichtung zur bekenntnisgebunden Islamtheologie konform“, heißt es in dem rund 70-seitigen KRM-Gutachten.

    Das Gutachten, das sich mit Khorchides 2012 erschienenem Buch „Islam ist Barmherzigkeit“ beschäftigt, kommt zu dem Schluss, dass der Theologe methodische Fehler begehe und eine „ideologisch begründete Selektion“ islamischer Quellen betreibe. Einer angeblichen „Theologie des Gehorsams und der Angst“ setze er seine „Theologie der Barmherzigkeit“ entgegen. Dabei vertrete der Theologe eine einseitige und „dem Zeitgeist entgegenkommende Lesart der Heiligen Schriften“.

    Jeder der vier im KRM vertretenen Verbände hatte einen Gutachter benannt, darunter drei Theologen und einen Politologen. Der Berufung Khorchides zum Leiter des ZIT, dessen Lehrbetrieb seit dem Wintersemester 2012 läuft, hatten sie zunächst zugestimmt.„Wir nehmen die Stellungnahme zur Kenntnis“, kommentierte Universitätssprecher Norbert Robers die neue Entwicklung. Die Uni setze aber darauf, dass der theologische Beirat des Zentrums nun schnell gegründet werde. Denn nur dieses Gremium könne inhaltliche und personelle Entscheidungen am Zentrum für islamische Theologie treffen.Bundespräsident Joachim Gauck hatte bei seinem Besuch der Universität Münster Ende November noch dazu aufgerufen, die Konflikte um das ZIT in Ruhe zu lösen. Der Islam kenne nicht „die eine religiöse Autorität“. Es sei gut, wenn die Universitäten die pluralistische Tradition des Islam in wissenschaftlicher Freiheit ohne politischen oder fundamentalistischen Druck weiter entwickeln könnten.

    http://www.wn.de/Muenster/Islamverbaende-fordern-Abberufung-Zu-liberales-Islamverstaendnis-Khorchide-soll-gehen

  36. man sollte ein Rind vor dem Bundestag , öffentlich halalieren.
    Die Elite sollte sich das in allen Einzelheiten mal ansehen, auch, wie das Tier nach dem Schnitt torkelt, röchelt und mit weit aufgerissenen Augen versucht zu flüchten, dann aber im Schock und Todesangst hinfällt und langsam seinen Lebensodem ausblubbert, aus der künstlichen Atemöffnung.
    Ich wünsche es jedem Polyticker zu Weihnachten.
    Frohes Fest, Herr Gauck!

  37. Ach, von manchen Hobbymetzgern bekommt das Tier erst die Fersensehnen durchgeschnitten, dass es nicht mehr abhauen kann.
    Kind und Kegel schauen johlend zu, in Erwartung auch mal ein richtiger Mann zu werden.
    Satansreligion!
    Und so geht man auch mit seinesgleichen um!

  38. #12 Simbo

    Vorsicht!
    Halalisierung und Beschneidung sind Themen, bei denen man ganz leicht zum Antisem werden kann.
    Denn die Kritik dieser Rituale trifft nicht nur die Islamer, sondern empört regelmäßig auch andere, abrahamitische Gläubige.

    Sicher möchte aber niemand heute ohne Vollnarkose den Blinddarm genommen haben,
    weshalb man der Kreatur die Betäubung auch gönnen sollte.
    Ausbluten kann das Tier auch anders.
    Aber auf einer bestimmten Webseite war neulich zu lesen, dass durch den Spezialschnitt, mit dem unheimlich scharfen Spezialmesser, welches von Spezialisten geführt wird, ein spezieller Schockzustand hervorgerufen wird, der das Tier betäubt und sofort tötet.
    Selbst das Fleisch würde keinerlei Konsistenzeinbußen erleiden.
    Also, es kommt nur auf speziell geschulte Spezialisten an, dann leidet das Tier nur eine Sekunde.
    Nur seltsam, wie diese unterhaltsamen Videos entstehen, die einem das Grauen bringen.

  39. Eine Türkin sollte in meiner Reha an einem Kochkurs teilnehmen.
    Bei der Auswahl des gemeinsamen Gerichtes konnte schon zuerst kein Schweinefleisch dabei sein.
    Rind auch nicht, den beim Schlachten sei nicht gebetet worden(Schächtritual mit Alahuakbarformel).
    Hühnchen wäre möglich, dabei sei das egal.
    Also wurde Hühnchen genommen.
    Aber bei der Fertigbrühe war dann wieder irgendwas haram und beim Weinessig kam auch irgendwas.
    Die Frau trug aber kein Kopftuch und war sonst auch nicht verklemmt.
    Alles sehr irritierend.
    Jedenfalls sollte, wenn das Gesetz nach dem Stand der Technik es so vorschreibt, ohne Ansehen der Person, die Schlachtmethoden zwingend eingehalten werden.

  40. Was solls,
    Unsere CDUSPD wird bei allen eine Ausnahme machen, die sonst ihr Kreuzchen verweigern oder fordern, empören, mahnen und warnen.
    Hauptsache Machterhalt.
    An alles andere muss sich der Deutschwähler toleranzbedingt gewöhnen.
    Nur niemand verärgern oder verletzen, und seien es nur religiöse Gefühle.

  41. Paßt ja – hier in der Nähe von Stuttgart wurde vor wenigen Tagen ein 17 jähriges „Mädchen“ zu 7 Monate auf Bewährung verknackt, da sie ein Pony und Schafe den Kopf abgeschnitten haben soll.
    Herkunft wird leider nicht genannt, aber sie ist wohl dem Aufruf eines Predigers gefolgt, der unsere Fachkräfte dazu aufgerufen hat, das „Hals abschneiden“ an Tieren zu üben…

  42. Es geht nicht an, dass Tiere für Mohammedamer anders ums Leben kommen hier bei uns als üblich.

    Und eigentlich frage ich mich: Wo sind die Freunde von Peta ? Haben sie den Mut, sich mit den Mohammedanern anzulegen, mit diesen lustvoll kehledurchschneidenden Typen, welche eher degeneriert zu sein scheinen.

    Diese netten Mitbürger lernen schon als kleine Jungs, wie man ein Schaf schächtet, wie man mit Messern schneidet.

    Und in der 3. Generation sind sie schlimmer, als wir je gedacht hätten.

    Sie sind degeneriert durch die Familienheiraterei, und selbst das wurde vor lauter Toleranz in D nie verboten.

    Die deutsche Regierung scheint ein Drecknest zu sein, welches Inzest zu Lasten der Bevölkerung gut heisst.

  43. Sura 5 (al-Ma’ida):

    5. Heute sind euch die guten Dinge erlaubt. Und die Speise derjenigen, denen die Schrift gegeben wurde, ist euch erlaubt, und eure Speise ist ihnen erlaubt.

    Selbst der Genuß von Schweinefleisch ist im Islam erlaubt, wenn keine andere Speise zu bekommen ist.

    Im Ramadan dürfen Reisende, Kinder, Kranke und Alte auch tagsüber essen und trinken.

    Selbst die Gebeztszeiten sind nicht zwingend vorgeschrieben. Jedes ausgelassene Gebet (z.B. wegen Arbeit) kann und darf nachgeholt werden.

    Dieses Ganze Gefasel um Halal usw. dient nur dazu, unsere Gesellschaft langsam mit der Scharia vertraut zu machen.

  44. Ja wo bleibt PETA angesichts der neuerlichen Schächterei in D.

    Ich meine das ernst – wo seid ihr, hier wird grausam geschächtet im Namen des Islam und ihr seid weg, wieso duckt Ihr Euch weg vor dem Islam, statt Bezug zu nehmen zu solch ekelhaften Sitten ?

  45. @ #68 zuhause (18. Dez 2013 01:54)

    Genau! Mit der Salamitaktik sollen wir Stück für Stück an den Islam gewöhnt werden.

    Auch Kopftücher und Burkini sind DAWA und dienen der Islamisierung:
    „Schaut her, das ist der Islam, wir sind anders, besser und reiner als Ihr! Wir wollen Eure Rechte und Sozialleistungen haben, um beides für Euch abzuschaffen. Wir Moslems sind da und gehen nicht mehr. Wir breiten uns bei Euch aus und wenn es Euch nicht paßt, dann müßt Ihr Eure Länder verlassen!“

    „“Belgier, die keinen Mulitkulturalismus wollen, sollen auswandern

    “Die eingeborenen Menschen können sich nicht an die multikulturelle Realität anpassen. Das ist das was gerade passiert und sie sollten dann ausreisen. Jeder, der dies nicht mag, sollte weggehen,” sagte der Führer der arabisch-europäischen Liga in Antwerpen, Dyab Abou Jahjah in einem Interview mit dem holländischen Magazin ‘Society Quarterly’ laut einem Bericht auf Islam versus Europe.““

  46. Habgierige Deutsche, Nestbeschmutzer und Verräter machen gerne bei der Islamisierung mittels Halal-Fraß mit:

    DIE TÜRKENMATRATZE

    1983 „“Der Spar-Laden an der Edithstraße – Inhaberin: S.90 Liselotte Yildiz – hat kaum noch was Deutsches im Angebot. Statt dessen Ekmek, Börek, Kürbiskerne…

    DER SKRUPELLOSE

    Für „Türken-Theo“ dagegen, wie ihn die Duisburger nennen, wird es immer besser. Theo hat aus einer Not der korantreuen Gastarbeiter ein Monopol gemacht. Weil die Ruhrgebietsbehörden die Türken mit Rücksicht auf das deutsche Tierschutzgesetz in ihren Schlachthöfen nicht schächten lassen, verpachtet er ihnen tageweise seine alte Scheune in Duisburg-Hamborn. Da dürfen sie schächten, soviel sie wollen – manchmal ein paar hundert Schafe am Tag. Türken-Theo hat mit der Massenhalsabschneiderei schon ein kleines Vermögen gemacht…““
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14018269.html

  47. „“Wie in der Minderheitensituation damit umgegangen wird, ist hingegen individuell unterschiedlich.

    Nicht wenige beschränken sich darauf, kein Schweinefleisch zu essen, nehmen aber durchaus Rind- oder Geflügelfleisch zu sich, das nicht ausdrücklich halal geschlachtet worden ist.

    Im Islam ist bekanntlich der Verzehr von Fleisch, das von Leuten des Buches, also Juden und Christen, geschlachtet wurde, erlaubt.

    Es gibt aber in der heutigen Situation eine Meinungsverschiedenheit darüber, ob das hierzulande anonym und industriell geschlachtete Fleisch aus Schlachthöfen noch unter die genannte Kategorie fällt,

    zumal angesichts des heute verbreiteten Atheismus, Agnostizismus und religiösen Indifferenz nicht klar ist, ob das Fleisch tatsächlich von gläubigen Christen oder Juden geschlachtet worden ist…

    Regeln des Schlachtens

    5. Vor der Schlachtung(Schächtung) muss der Schlachtende(Anm.: Der Christ oder Jude auch?) ein vorgeschriebenes Gebet sprechen oder zumindest „Im Namen Allahs“ sagen („Bismillah“)…

    Im deutschen Alltag ergeben sich aus der Problematik des halal geschlachteten Fleisches ganz praktische Probleme.

    So gehen manche Muslime, die in dieser Frage eine sehr penible Linie vertreten, etwa nur in solchen Döner-Imbissen und Restaurants essen, die keinen Alkohol verkaufen und auch keinen Spielautomaten in ihrem Laden stehen haben – denn Alkohol und Glücksspiel gehören ja zu den verbotenen Dingen im Islam…
    Das Dönerfleisch wird aber heute bei nahezu allen Imbissen von Döner-Produktionsfirmen angeliefert – die Imbissbesitzer schlachten ihr Fleisch ja nicht selbst – und diese Firmen wiederum bieten zumindest vorgeblich nahezu alle Halal-Fleisch an. So kann die Dönerbude mit Bierverkauf und Spielautomat durchaus das Fleisch vom gleichen Lieferanten beziehen wie der Imbiss ohne Alkohol, der von einem bewussten Muslim betrieben wird…

    (Anm.: Dickbacke, Halbsyrer, Geburtsmoslem) Aiman Mazyek vom Zentralrat der Muslime erläutert, dass sowohl sein Dachverband als auch der Islamrat Halal-Zertifikate vergeben, wozu die entsprechenden Hersteller und die Produkte auch überprüft werden…

    In diesem Bereich stoße man nämlich auf die Tatsache, dass hier leider vieles als „halal“ deklariert werde, was gar nicht halal ist.

    Auch Ahmet Balikci von der Firma Anatolia Halal Food kann dies nur bestätigen. Anatolia vertreibt die Produktmarke „Saadet“. „Wir arbeiten mit keiner Schlachtfirma zusammen, die parallel arbeitet, also zum Beispiel drei Tage in der Woche Schweinefleisch und zwei Tage in der Woche ‚halal’ produziert,…

    Wir haben eine Produktionsstätte in Holland, bei der auch andere Marken wie Selam, Anur und andere hergestellt werden.“ Aber es gebe auch viele Betrügereien in dieser Branche…

    Nur durch eigene Kontrolle oder durch die Kontrolle zuverlässiger Stellen, etwa islamische Gemeinschaften in Holland und Belgien, könne man sicher sein…

    Auch sein Bruder Mustafa Balikci äußert sich ähnlich. „Keine einzige Hähnchenschlachterei in Deutschland produziert halal, auch wenn sie von irgendwelchen muslimischen Stellen Zertifikate haben.“

    In Holland wiederum gebe es sowohl korrekte als auch inkorrekte Produktionsfirmen, was die Halal-Frage betrifft…

    Ein wegweisendes Projekt in diesem Bereich ist die Firma biohalal aus München mit ihrer Verbindung aus garantierter Halal-Schlachtung mit der Herkunft aus biologischer Aufzucht und Fütterung, die sich bisher allerdings, auch aufgrund des etwas höheren Preises, leider nicht am Markt durchsetzen konnte…““

    29.06.2006 Die IZ-Reihe über den Alltag der Muslime – Von Yasin Alder, islamische-zeitung.de

  48. Heidnische Zauberei beim islamischen Opferfest für den Mondgötzen Allah:

    „“Zu den rituellen Handlungen anlässlich dieses Tages gehört es, dass jede Familie, wenn sie finanziell dazu in der Lage ist, ein Opfertier schlachtet bzw. schlachten lässt.

    Bei dieser RITUELLEN Handlung steht keineswegs der Vorgang des Schlachtens oder gar das Fleisch im Vordergrund, sondern die Erfüllung einer rituellen PFLICHThandlung.

    Im Koran lesen wir: „Weder ihr Fleisch noch ihr Blut erreicht Allah, sondern es erreicht ihn allein die Takwa, die ihr ihm entgegenbringt.“ [22: 37]

    Das Opfertier wird mit verbundenen Augen(Anm.: Oder ausgestochenen Augen) und mit drei gefesselten Füßen hingelegt und gen Mekka ausgerichtet.

    Nach dem es beruhigt wurde, wird der Name Gottes ausgerufen

    die Kehle (die Luft- und Speiseröhre) mit einem scharfen Messer, das keine Zacken haben darf, durchschnitten.

    Dann muss das Tier ausbluten, weil BLUT(Anm.: Lebenssaft) im Islam als UNREIN gilt…

    „Verboten ist euch das von selbst Verendete sowie Blut und Schweinefleisch und das, worüber ein anderer Name aufgerufen wurde als Allah…“ (5:4)

    „So esst das, worüber Allahs Name ausgesprochen wurde … Und esst nicht, worüber Allahs Name nicht ausgesprochen wurde…“[6:118] ff…““
    Quelle: http://www.igmg.de/Ali Özgür Özdil

    „“Mohammed… sagte “Bismillah” “Allahu Akbar” und “Das ist für Allah im Namen von Muhammad und seiner Familie und seinen Nachfolgern (Muslime).“…

    Er schärfte das Messer so gut,…““
    schwesternseminare.wordpress.com

    „“Die Tötung erfolgt im Judentum grundsätzlich unbetäubt. Im Islam ist eine vorherige Betäubung nach bestimmten Gelehrten unter der Voraussetzung zulässig, dass das Herz weiter schlägt und das Ausbluten gewährleistet ist…

    Der Schlachter muss ein Muslim (männlich oder weiblich) sein, der gegenüber den Ahl-ul-Bait (a.) keinerlei Feindschaft hegt.
    Der Hals des Tiers muss mit einem eisernen Schneidewerkzeug geschlachtet werden und nur im Ausnahmefall sind andere Materialien zulässig.
    Das Tier muss in Richtung der Gebetsrichtung [qibla] gerichtet werden, bevor es geschlachtet wird.
    Unmittelbar vor der Schlachtung muss vom Schlachter der Name ALLAHs ausgesprochen werden z.B. durch die Basmala.
    Unmittelbar nach der Schlachtung muss deutlich werden, dass das Tier vorher gelebt hat, z.B. durch die Reflexe(!) und einem üblichen Blutabfluss…““ (eslam.de)

    (Hervorhebungen durch mich)

  49. Das ist super und habe ich mir schon immer gewünscht, dass ich durch meine Heimat laufe und die Beschriftungen der Schaufenster nicht mehr lesen kann !!!!

Comments are closed.